Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Idunivor

Seiten: [1] 2 ... 975
1
@Barret: Du hast keine Ahnung, ob und wie das möglich ist sie wiederzubeleben.

2
swsw2d2s = Difficulty Die  Difficulty Die  Setback Die Setback Die  =    Failure  Threat

3
Diese Worte reichten dann endgültig und die letzten Ziegel waren binnen Kürze entfernt und alle acht strömten hinein in den kleinen Raum, denn sonderlich groß war er nicht, das wurde jetzt offensichtlich. Aber dafür gab es auch eine normale Tür, da es wohl nicht geplant war, dass man durch die Wand eintrat, die sich allerdings zur rechten des neuen Eingangs befand. Dicke Staubschichten lagen über allem hier unten und die Luft roch noch etwas verbrauchter als in den Tunneln und dem Kellergeschoss des Turms, in dem sie sich jetzt zweifellos befanden. Die Liegen waren dicht gedrängt und auf drei Tische auf Rollen lag allerlei medizinisches Gerät, das allerdings nicht wirklich in einem guten Zustand war. Und einer diesr drei Tische war umgestürzt und hatte alles, was einst auf ihm gelegen haben musste über den Boden verteilt.
Darauf achtete aber kaum jemand, denn dank Barrets Kommentar waren alle direkt zu den Tanks gegangen. Mit ihren Luehctstäben war hier jetzt sehr viel mehr zu erkennen und es wurde klar, dass mit diesen Bactatanks irgendetwas geschehen sein musste. Denn statt wie gewohnt die bläuliche Flüssigkeit zu enthalten, die sehr langsam vor sich hin waberte war das Glas mit bläulich weißen Eiskristallen übersäht und der gesamte Inhalt schien gefroren zu sein. Es musste wohl irgendeine Form von Fehlfunktion in den Tanks gegeben hatte, vielleicht beim Temperaturregler, die das Bacta hatte gefrieren lassen. Aber auch über diese Details machte sich niemand Gedanken, denn jetzt als er nah genug dran war, konnte Barret sehr viel genauer erkennen, was er gespürt hatte und auch Nakoa wurde das Gefühl nicht los, dass er irgendwie gewusst hatte, dass sie soetwas hinter dieser Wand finden würden.
In dem Bactatank eingefroren war eine humanoide Gestalt zu erkennen. Zwar machte das Eis es schwer genaues wahrzunehmen, aber die rötliche Haut konnten doch alle sehen und auch die charakteristischen Lekku, die die Insassin des Tanks zweifelsfrei als Twi'lek identifizierten waren nicht zu übersehen.

4
Star Wars: Age of Rebellion - Avalon / The Round Table
« am: 19.07.2017, 11:51:07 »
Eure Destiny Points habe ich aktualisiert und nur zu Klarstellung, weil ich es auch selbst nicht immer richtig gemacht habe: ☐ bedeutet, dass ihr noch einen Punkt habt.
Ich habe auch Duty gewürfelt, das ist aber nicht getriggert.

Wenn ich euch irgendwohin schieben soll, sagt mir das bitte.

5
Star Wars: Age of Rebellion - Avalon / Würfelbecher
« am: 18.07.2017, 18:57:08 »
1d1001d100 = (66) Gesamt: 66

6
Star Wars: Age of Rebellion - Avalon / Würfelbecher
« am: 18.07.2017, 18:56:05 »
Force Points: swsw5f = Force Die Force Die Force Die Force Die Force Die  =  Darksidepoint Darksidepoint Lightsidepoint Lightsidepoint

7
[D&D 3.5] On-Games goes Real / On-Games goes Real
« am: 18.07.2017, 18:40:07 »
Sollte passen.

8
@Barret: PM. Ich lasse dich erst noch darauf reagieren, danach würde ich dann beschreiben, wie ihr den Raum betretet.

9
Also wir gehen der Einfachheit mal davon aus, dass Nakoa und Fox vielleicht schon ein paar Ziegel weggeräumt haben aus der Wand, so viele, dass man jetzt in den Raum rein klettern könnte, als der Rest dazu stößt. Braucht ihr dafür nen Beitrag von mir?

10
Ich denke, Maldreks Vorstoß war genau das Richtige. So können wir uns mal als Gruppe zusammenfinden, und haben auch einen Grund, weshalb gerade wir dabei sind - wir waren halt die, die noch übrig waren. Die Frage ist, ob wir darauf warten, dass alle antworten, oder gleich in den Alten Eber schieben, unter der Annahme, dass jeder von uns mitkommt.

Macht einfach letzteres.

11
Ich werde die Runde noch eine Woche offen lassen und dann ins Archiv verschieben.

Die Woche ist rum, sollen wir die Runde dann verschieben?

12
Star Wars: Age of Rebellion - Avalon / The Round Table
« am: 17.07.2017, 09:37:56 »
Ja passt.

13
Ja, geht jetzt ohne Wurf.

14
Soll ich euch am Abend was konkreteres geben? Ich brauche halt nen bisschen was, womit ich arbeiten kann, damit wir hier mal nen bisschen Leben rein bringen können.

15
Die Kommandantin der Avalon nickte zustimmend: "Ihr habt Recht, Une-Wan. Wir wissen bereits einiges und auf dem Weg nach Naboo werden wir noch mehr herausfinden. Unsere Datenbanken sollten ausreichen, um eine mögliche Zielregion zu finden. Mit einer so starken imperialen Präsenz werden wir die Avalon im Verborgenen halten müssen. Es wird ein ähnliches Vorgehen wie auf Umbara nötig sein. Wir schicken ein kleines Team mit dem Shuttle auf den Planeten, während wir mit der Avalon im verborgenen bleiben und das Imperium abhören. Mit etwas Glück schnappen wir etwas auf, das uns bei dieser Aufgabe weiter hilft." Anschließend verteilte die Besatzung noch einige Aufgaben und wenig später machten alle sich an die Arbeit. Die Reise würde nicht allzu lange dauern und es gab einiges zu tun.



Nicht einmal zwei Tage später fand sich das Einsatzteam der Avalon in Begleitung von Kit in der Hauptstadt des Planeten Theed weder. Die Recherchen hatten ergeben, dass die Region, die Kyle in seiner Vision gesehen hatte am ehesten die Seenlande des Planeten sein dürften. Ein abgelegenes Gebiet, in dem es nur wenig Bevölkerung gab. Viele Farmer, Fischer und eine Reihe von luxuriösen Anwesen, die von den reichen Bewohnern als Rückzugsorte genutzt wurden. Da ein Shuttle, das direkt diese entlegene Region ansteuerte wohl deutlich mehr Fragen provoziert hätte und noch dazu die Hinweise fehlten, wo genau in den Seenlanden sie ihr Ziel finden würden, hatte man entschieden als erstes nach Theed zu reisen. Hier gab es zwar eine sehr starke imperiale Präsenz - schließlich war es die Heimat des großen Imperators Palpatine - aber allzu sehr fielen die fünf Rebellen hier nicht auf. Sie könnten von hier direkt einen Transport in Richtung der Seenlande nehmen, zu einem der größeren Orte, um auf die Macht zu hoffen, dass diese ihnen den Weg weisen würde oder erst einige eigene Nachforschungen in Theed anstellen wollten.

Seiten: [1] 2 ... 975