• Drucken

Autor Thema: Prolog - Eleder oder Hin und Zurück  (Gelesen 5593 mal)

Beschreibung: Für Zarishu (und Darelion) - abgeschlossen.

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ksynthral

  • Moderator
  • Beiträge: 3916
    • Profil anzeigen
Prolog - Eleder oder Hin und Zurück
« Antwort #150 am: 22.07.2013, 15:09:57 »
Nachdem sich Zarishu versichert hatte in ihrem Gedenken - Darelion, zu Unrecht getötet durch die Hand eines Freimannes - kehrte sie zu Nimbar zurück und gemeinsam gingen sie. Ihr Begleiter bestätigte stumm nickend ihren Wunsch zu Torgram zurückzukehren und gemeinsam machten sich die Beiden auf den Weg zurück...

Mauerseits nahm sie wieder in Empfang, kurz nachdem sie die Grenze des Friedwaldes hinter sich gelassen hatten und reges Treiben des Morgens hatte inzwischen eingesetzt. Auch einige Kinder in schmutzigen Schürzen huschten herum und versuchten mit kleinen Bauchläden einige Münzen für die Familie dazu zu verdienen. Das Viertel wirkte munter wie eh und je und Nichts, bis auf die verkohlte Ruine der abgebrannten Häuser, erinnerten an den gestrigen Anschlag der Freimänner...

Als sie an Torgrams Haus ankamen herrschte dort aber kein reger Trubel, oder gar Aufbruchsstimmung. Lediglich zwei Wachmänner standen vor dem Tor und begrüßten Nimbar und Zarishu. Der eine Wachmann rief Nimbar zu sich, und der schickte Zarishu einstweilen hinein, ins Haus Torgrams...

Zarishu öffnete die Tür, doch sie fand nicht wie erwartet Torgram vor, der auf sie wartete um gemeinsam mit ihr nach Eleder hinein zu reisen. Ins Sargavahaus, zur Wirtin Briga, gegen die Revolution der Freimänner, gegen Umagro...

Lediglich ein hektisch gekritzelter Fetzen Pergament und eine weiße Feder im Tintenfäßlein lagen auf dem hözernen Tisch in der Mitte des Raumes. Zarishu[1] begann zu lesen...

 1. @ Zarishu: Gerne kannst du in Part II deine eigenen Empfindungen dazu beschreiben, ich belasse es neutral...
« Letzte Änderung: 22.07.2013, 15:11:52 von Ksynthral »

  • Drucken