• Drucken

Autor Thema: Zum silbernen Drachen  (Gelesen 21311 mal)

Beschreibung: Der OOC-Thread

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Rogar, Apothekarius

  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1275 am: 12.02.2018, 21:39:03 »
Oh, war Ninae
nicht überzeugend genug (Anzeigen)
, um Rogar von seinem Schutzwunsch abzubringen? :) Ein Glück, dass sie nicht auch noch Tristan und Aeryn am Hals hatte.
 Magst du in deinem letzten Beitrag bitte noch
eine kleine Anpassung (Anzeigen)
vornehmen?

Wie sieht es mit der Bezauberung aus, wann ist Rogar die los? Wie willst du es mit Bezauberungen halten, hat das Opfer im Nachhinein eine Chance, diese als solche zu erkennen (nicht, dass sich der stolze Rogar das so einfach eingestehen würde)? Hier wäre eine Forumsdiskussion zu dem Thema.

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 459
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1276 am: 13.02.2018, 09:45:19 »
Magst du in deinem letzten Beitrag bitte noch
eine kleine Anpassung (Anzeigen)
vornehmen?

Ist erledigt. (Übrigens war ich derjenige, der sagte, außerhalb eines Kampfes/Bedrohungslage nähme er es nicht ganz so genau damit, gelt? Wegen mir hättest Du Deinen Heilpost unten in der Höhle nicht umändern müssen - und wärst auch durch ein Ergreifen Ninaes nicht umgekippt.)


Wie sieht es mit der Bezauberung aus, wann ist Rogar die los?

So nach der halben Rast etwa lässt die Bezauberung nach. (Tristan hat Ninaes Verschwinden noch gar nicht bemerkt; ich hatte im letzten Beitrag größere Sorgen als seine Reaktion darauf.)


Wie willst du es mit Bezauberungen halten, hat das Opfer im Nachhinein eine Chance, diese als solche zu erkennen (nicht, dass sich der stolze Rogar das so einfach eingestehen würde)? Hier wäre eine Forumsdiskussion zu dem Thema.

Also, mit Sicherheit wissen kann Rogar es nicht, aber vermuten könnte er es (wie stark vermuten sei Dir überlassen). Immerhin kennt er sich aus mit berauschenden Substanzen: vielleicht ist ihm, als würde er aus einem solchen Rausch erwachen. Oder aber die ganze Begegnung mit Ninae mutet ihm traumhaft an, er hat Mühe, sich an Einzelheiten zu erinnern (also vor allem, was er denn nun so toll an ihr fand). Außerdem kursieren bei den Dain ja ähnliche Geschichten von Zwergenmännern, die sich den Kopf von seltsamen weiblichen Erscheinungen haben verdrehen lassen und nicht mehr Herr über sich waren.

Andererseits hat Rogar den entsprechenden Wissensskill (Altes Wissen bzw. um den Zauber als solchen zu erkennen auch Arkana) nicht. Er darf aber gerne bei Lîf oder Freydis Rat suchen, die sich besser mit sowas auskennen...


@ alle:

Oh, war Ninae nicht überzeugend genug, um Rogar von seinem Schutzwunsch abzubringen? :) Ein Glück, dass sie nicht auch noch Tristan und Aeryn am Hals hatte.

Na ja, um Ninae geht es bei der ganzen Sache eigentlich gar nicht. Die sollte eigentlich einfach klammheimlich verschwunden sein. Die ganze Sache dient nur dazu, euch noch einmal die Szene in der Kapelle zu vergegenwärtigen (an welcher euer Weg zum Novizenturm normal nicht vorbeigeführt hätte) und euch so hoffentlich einige Ideen gibt bzw. an einiges erinnert, das euch eine neue Richtung geben könnte bzw. einsichtig werden ließe, warum hier im Kloster selbst der Grund allen Übels nicht zu finden ist. :wink:

Apropos, ich bin ein großer Verfechter der NÜTZLICHEN Beschreibung. Ich beschreibe ausschließlich Dinge, die auch wichtig sein könnten, und wirklich absolut NIEMALS etwas, bloß weil man ja irgendwas beschreiben muss, um seinen Post mit Text zu füllen. Dies nur zum Hinweis, weil es Leser gibt, die Absätze mit Beschreibung grundsätzlich überspringen, weil "da ja nur langweilige Beschreibung steht".

So ist auch weder Tristans Erzählung zufällig gewählt, bloß um mal etwas Dalaran-Flair einzubringen, noch dient die Erinnerung Abdos an Talahans Worte bzgl. Bruder Meirik und 'verbotenem Wissen'[1] allein dazu, die Verwirrung eines Ya'Keheters in Dalaran darzustellen; beides soll auch dem Plot dienen bzw. euch als Fährte.

 1. hier, letzter Absatz
« Letzte Änderung: 13.02.2018, 10:35:35 von Gaja »

Lîf

  • Beiträge: 464
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1277 am: 13.02.2018, 15:10:25 »
Ich muss zugeben, dass ich auch noch mal so einiges nachlesen sollte. Nicht dass ich beim Lesen "langweilige" Teile überspringen würde - mir geht es ja gerade um das atmosphärische Drumherum. Aber da so eine Forenrunde doch deutlich langsamer in der Kernhandlung vorankommt als eine Tischrunde, habe ich in der Zwischenzeit schon so manches nicht mehr 100% auf dem Radar, das ich mal wusste.

Das ist wohlgemerkt keine Kritik an Gajas riesenhaft betriebenem Aufwand, um uns die wichtigen Sachen immer wieder zusammenzufassen, Hut ab davor!
« Letzte Änderung: 13.02.2018, 15:10:42 von Lîf »

Abdo al'Mbabi

  • Beiträge: 430
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1278 am: 15.02.2018, 14:40:55 »
Bin wieder zuhause, aber nur mit Schmerztabletten zu einigermaßen zusammenhängenden Gedanken fähig - war doch heftiger, als ich erwartet hatte. Leider kann (und will) ich die nicht rund um die Uhr nehmen.
Bislang beginne ich mich mal einzulesen; ich gehe davon aus, dass mein Zustand ab jetzt wieder aufwärts geht; in ein, zwei Tagen kommt vielleicht dann auch wieder was von mir.

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 459
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1279 am: 23.02.2018, 20:38:36 »
Sorry, ich hätte mich auch abmelden sollen. Mein Mann hatte gestern eine OP (und war die ganze Woche vorher schon schlecht drauf), da hatte ich keinen Kopf fürs Forum. Montag kommt er voraussichtlich raus.

Dienstag oder Mittwoch käme dann hoffentlich der nächste Post von mir.

Bisher habt ihr ja noch nichts erwähnt, weder im IC noch ooc, was ihr im Kloster (während eurer 6 bis 8-stündigen "Mittagspause") noch machen/untersuchen wollt. Bis nächste Woche könntet ihr das also noch. Ansonsten würde ich euch dann mit meinem nächsten Beitrag nach Ansdag zurück schreiben.

Lîf

  • Beiträge: 464
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1280 am: 24.02.2018, 13:09:00 »
Sorry, ich hätte mich auch abmelden sollen. Mein Mann hatte gestern eine OP (und war die ganze Woche vorher schon schlecht drauf), da hatte ich keinen Kopf fürs Forum. Montag kommt er voraussichtlich raus.

Dann drücke ich alle Daumen für eine schnelle und vollständige Genesung! In real funktioniert's bei mir leider nicht so mit dem Gebet zur Großen Mutter und alles paletti... :huh:

Bisher habt ihr ja noch nichts erwähnt, weder im IC noch ooc, was ihr im Kloster (während eurer 6 bis 8-stündigen "Mittagspause") noch machen/untersuchen wollt. Bis nächste Woche könntet ihr das also noch. Ansonsten würde ich euch dann mit meinem nächsten Beitrag nach Ansdag zurück schreiben.

Da bleibt es bei mir beim schon geschriebenen:

Lîf möchte hauptsächlich

a) den Versuch unternehmen, die weitere Verseuchung des Wassers so gering wie möglich zu halten und
b) für die Verwundeten und die Novizen sorgen, bis die Gruppe marschfähig ist, um dann abzuziehen.

Auf die Suche nach weiteren Kreaturen oder nach Dingen wie Tagebüchern o. ä. zu gehen, wäre ihr im momentanen Zustand zu gefährlich bzw. zu langwierig (der Hinweis auf die Nachtaktivität der bösen Buben war ja sehr eindeutig - besser, wir kommen noch bei Tageslicht fort).

Das wären also meine Aktionen für Zusammenfassung und Schiebepost.

Da inzwischen geklärt ist, dass a) kaum möglich ist, also nur im Endeffekt nur b)

Abdo al'Mbabi

  • Beiträge: 430
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1281 am: 24.02.2018, 15:57:07 »
Ich werde in der Zeit wenig machen können und mich auf Erholung konzentrieren.

  • Drucken