• Drucken

Autor Thema: Der Weihort  (Gelesen 13107 mal)

Beschreibung: Episode 1

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rogar, Apothekarius

  • Beiträge: 174
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #510 am: 07.01.2018, 20:11:23 »
Freydis nimmt nickend die Decke entgegen und wirft sie vorsichtig in Richtung Abt[1], dann warnt sie den Dain: "Rogar, das Ding hat Aeryn mit einem Wurfgeschoss umgefegt, such' dir besser eine Deckung!" Dann will sie sich zurück durch den Spalt quetschen[2], da sie genau weiß, wieviele Wurfgeschosse sie überleben wird, doch Lîf versperrt ihr den Weg. "Aeryn ist gefallen", erklärt sie leicht panisch, "wie Abdo. Rogar ist mit Abdo von uns abgeschnitten, außenrum müssten wir zur Elbin kommen, falls sie noch lebt."

Rogar seufzt ein weiteres Mal und schiebt Abdo in Deckung[3], während er sich an die Felsen schmiegt[4].
 1. SA: daneben mit Würfen von Treffen RK6 und unter 7 unter 20%
 2. EDIT (Gaja): Bewegungsaktion schon durch die Aktion mit der Decke verbraucht, außerdem steht Lîf hinter ihr im Spalt, da kann man ausnahmsweise nicht aneinander vorbei.
 3. SA => Deckung +4
 4. BA nach L17 => volle Deckung
« Letzte Änderung: 08.01.2018, 12:18:02 von Gaja »

Urian

  • Beiträge: 309
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #511 am: 08.01.2018, 11:13:22 »
Freydis schleudert also den brennenden Stoff mit aller Kraft in Richtung Abt, welcher darauf heftig zusammenzuckt—vor Schmerz? Schreck?—und den Kopf nach ihr umwendet. Aber halt, sie hat ihn doch gar nicht getroffen, nicht einmal in seine Nähe! An dem Felsbrocken drei Schritt vor ihr ist die brennende Decke bereits hängengeblieben, hat sich darüber statt über den Gegner ausgebreitet und über sich ein lustiges kleines Funkenfeuer ausgelöst. Sporen tanzen glimmend durch die Luft, verlöschen, Asche fällt zu Boden.[1] Aber den Abt muss etwas anderes getroffen haben. Er schaut auch irgendwie mehr an ihr vorbei, suchend, die kleinen Augen noch weiter zusammengekniffen, als wolle er erkennen, wer hinter ihr stünde. Da steht nur Lîf, die das Feuer entfacht hat, und nun an Freydis vorbeizuspähen versucht, ob ihre zündende Idee etwas erreicht hat.

Aber so lange will Freydis hier gewiss nicht herumstehen, bis sie das Rätsel, was den Abt getroffen haben könnte, gelöst hat. Sie drängt Lîf zum Rückzug.[2]

Als Lîf sich in dem Felsspalt mühsam umdreht, sieht sie als erstes ihren Gatten, zusammengesackt in Ninaes Arm.

"Ha!" ruft Ninae triumphierend. "Nimm das, du Widerling!" Dann rutscht der bewusstlose Tristan ihr aus dem Arm und ihr entweicht ein entsetzter Aufschrei.[3]

Runde 17  -  Kampf 3: Eine Audienz beim Abt
 1. Das Feuer verringert die Dauer der Sporenwolke um eine Runde; es brennt zwei Runden lang.
 2. Freydis kann sich nicht zurück in die Höhle bewegen, bevor Lîf den engen Durchgang freigibt.
 3. Ninae: full move, Tristan in Zauberreichweite vorhelfen.
Tristan: SA, zaubert ear-piercing scream. Durch die Anstrengung verliert er 1 hp und ist wieder auf -1 und sterbend. (Der Scream ist lautlos für alle außer dem Ziel des Zaubers. Außerdem ist er kein touch attack, braucht also nur line of sight, d.h. Deckung (außer totaler) ist irrelevant.)
Der Abt schafft den save nicht. Er nimmt vollen Schaden (6 hp) und ist eine Runde lang dazed (= keine Aktion).
« Letzte Änderung: 08.01.2018, 12:17:46 von Urian »

Lîf

  • Beiträge: 446
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #512 am: 08.01.2018, 12:27:16 »
Zwar kann sie nicht deutlich sehen, wie viel Erfolg Feydis mit der ersten Decke hatte, doch da sie schon dabei ist, die zweite anzuzünden, will Lîf zunächst nicht zurückweichen. Noch regt sich der Gegner ja - ihn noch weiter anzusengen, kann also kaum schaden. Als jedoch hinter ihr Ninaes Entsetzensschrei ertönt, fährt sie herum und stürzt ohne nachzudenken zu Tristan, um neben ihm niederzuknien und erneut mit einem stummen Gebet auf den Lippen heilende Kräfte auf ihn überfließen zu lassen[1]. Damit ist der Fluchtweg für Freydis offen.
 1. Stabilisierung über Göttliche Berührung.

Rogar, Apothekarius

  • Beiträge: 174
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #513 am: 08.01.2018, 17:19:54 »
Rogar hängt die Axt und den Schild an die gewohnten Plätze[1], kramt eines der Quellwasserfläschchen hervor und hängt es sich an den Gürtel.[2]

Freydis weiß ob ihrer Chancen im Fernkampf mit dem Monster und der Reichweite ihrer Zauber, daher tritt sie den Rückzug an, als endlich der Weg frei wird.[3] Sie fordert Lif auf, zu folgen, da Aeryn wehrlos, aber noch am Leben sein könnte.
 1. SA
 2. BA
 3. 2BA nach I1
« Letzte Änderung: 08.01.2018, 22:29:34 von Rogar, Apothekarius »

Urian

  • Beiträge: 309
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #514 am: 08.01.2018, 18:06:50 »
Während Freydis an ihnen vorbeidrängt, kommt Tristan wieder zu sich. Zumindest regt sich da was. Ein Augenlid flattert, eine Hand zuckt.[1] Ninae seufzt erleichtert auf und drückt Lîf einen schwesterlichen Kuss auf. Dann fasst sie seinen rechten Arm in Erwartung, Lîf ergreife den anderen, und man könnte Tristan so auf die Beine und aus der Schusslinie ziehen.

Denn man befindet sich noch in der Schusslinie, wie der versteinerte Pilz beweist, der Lîfs Kopf so haarscharf verfehlt, dass er ihr einen ihrer vielen Zöpfe ins Gesicht fegt.[2]

Runde 18  -  Kampf 3: Eine Audienz beim Abt
 1. Doch noch nicht so ganz wieder da, wg. -1 hp, aber ihr könnt ihn zusammen wegschleppen.
 2. Der Abt verfehlt Lîf nur wegen der miss chance (gewürfelte 10 %).
« Letzte Änderung: 10.01.2018, 09:47:29 von Urian »

Rogar, Apothekarius

  • Beiträge: 174
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #515 am: 08.01.2018, 22:33:02 »
In angespannter Ruhe hängt sich Rogar zwei Bolzenköcher um und fischt beide Armbrüste aus dem Gepäck, vorsichtig in der Deckung bleibend. Er wartet, bis sich die Nebenwirkung seines Gebräus gelegt hat, bevor er sein Leben und damit vermutlich auch das Gelingen der Mission riskiert.

Freydis

  • Beiträge: 191
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #516 am: 09.01.2018, 16:59:54 »
Während sie zur Brücke zurückrennt und mit Mühe zurück hinauf klettert,[1] konzentriert sich Freydis darauf sich nicht auszumahlen was in der Höhle beim Abt vor sich geht während sie hier zurückrennt. Aber irgentjemand muss Aeryn helfen und in seiner Sporenwolke ist das Ding nunmal nur mit sehr viel Geschick oder Glück zu treffen, und beides geht der Berührten zumindest zur Zeit ab. Bleibt nur zu hoffen, dass der Elbe noch zu helfen ist.
 1.  2BA nach 5c, falls die 10 (vom nicht benötigten Konsti-Save als Kletterwurf ausreicht.
« Letzte Änderung: 09.01.2018, 19:25:12 von Freydis »
"The storm is up, and all is on the hazard."

William Shakespeare, Julius Cæsar (1599), Act V, scene 1, line 67.

Lîf

  • Beiträge: 446
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #517 am: 10.01.2018, 09:37:14 »
Für einige Momente ist die junge drudkvinde vollkommen durcheinander. Erst bekommt sie einen - aus Ninaes Sicht womöglich völlig angemessenen, für sie als Mensch aber überraschenden - feuchten Kuss auf die Wange, kurz darauf schwirrt plötzlich ein Geschoss aus dem Dunkel an ihr vorüber und streift ihre rote Lockenpracht, ihren ganzen Stolz. Erschrocken wirbelt sie herum, dann greift auch sie zu, um Tristan aus dem Bereich der unmittelbaren Gefahr zu ziehen. Gezwungen, zwischen ihrem Mann und Aeryn zu entscheiden, überlegt sie nicht lange[1]. Dennoch schneidet es ihr als Heilerin und Dienerin der Großen Mutter ins Herz, nicht sofort zu der Elbin eilen zu können. "Ich komme nach!" ruft sie Freydis daher japsend hinterher.
 1. Angesichts meines Nachteils denke ich eine eindeutige Sache.

Urian

  • Beiträge: 309
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #518 am: 10.01.2018, 15:35:59 »
Die beiden ungleichen Frauen schleppen also immer wieder wegsackenden und nur sporadisch mithelfenden Tristan den steilen Höhlenboden hinauf, bis sie dessen Kuppe mit dem großen Felsbrocken erreicht haben und nun wieder abwärts stolpert. Da kommt Tristan so weit zu sich, dass er stammeln kann: "Geht, los, lasst mich hier, helft den anderen!"

Ein Blick zurück zeigt der besorgten Lîf, dass er hier sicher ist oder zumindest außer Sichtweite der Nachbarhöhle, und auch Ninae drängt weiter: "Komm, wir müssen den Kerl fertig machen, der soll nicht weiter seine Pestilenz über unser schönes Land bringen!" Hastig (und ein wenig unsanft) lassen die beiden ihren angeschlagenen Schatz zu Boden plumpsen und eilen weiter.[1] Zu Freydis aufzuholen gelingt den beiden freilich nicht mehr; als sie die gefallenen Gegner (nebst toter Ratte) erreichen, hat erstere bereits die Brücke erklommen.[2]

In der Höhle um Rogar wird es still. Und dunkel. Die Berührte hat sich zurückgezogen, per seiner Anordnung, und die Flammen ihres unbeholfenen Brandgeschosses sind inzwischen auch verloschen, sodass seine leuchtende Axt, nun am Gürtel hängend, wieder die einzige Lichtquelle im Raum ist. Während der Zwerg also mit seinen Waffen hantiert, diese wegsteckt, jene zückt, lauscht er angestrengt und wirft auch immer wieder einen Blick zu Abdo hinüber. Dieser liegt hinter seiner notdürftigen Deckung und rührt sich nicht, doch wenigstens wird er auch nicht weiter angegriffen. Und was macht der Abt? Nicht ein Geräusch ist von ihm zu hören, kein plopp, wie es seine Pilze verursachen, wenn sie aus seinem Leib... nun ja, eben ploppen, auch kein Quietschen, wie wenn er den Rumpf verdreht oder die Arme bewegt... gar nichts. Wartet er reglos gebannt? Lugt er in alle Richtungen, lauscht so angestrengt wie Rogar selbst, lauert er nur darauf, dass der Zwerg sich zeigt?[3]

Runde 19  -  Kampf 3: Eine Audienz beim Abt
 1. Davon darf ich nach Deiner obigen Beschreibung/Fußnote ausgehen? Wirkt halt Dein Nachteil.
 2. Ninae und Lîf: Ein move mit heavy load (also 20ft), ein move ohne Belastung (30ft); free action: Last hinplumpsen lassen.
 3. AH: Aktion ???
« Letzte Änderung: 11.01.2018, 09:08:08 von Urian »

Freydis

  • Beiträge: 191
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #519 am: 10.01.2018, 19:49:18 »
Rasch rennt Freydis durch den Gang. Bei der Höhle angekommen zögert sie, von neuem angewiedert ob des ekeligen Bodenbelags, ehe sie das noch immer leuchtende Langmesser anhebt um wenigstens sehen zu können und sich mit vorsichtigen Schritten voran tastet. Vorsicht ist momentan wichtiger als Schnelligkeit, sie wird Aeryn nicht dadurch helfen sich in diesem widerlichen Zeug lang zu legen. Auch wenn der reglose Körper der Elbin, der im magischen Licht ihrer Klinge erscheint, zur Eile mahnt.[1]
 1. Movement voll bis F9, dann halbes Movement bis F11
« Letzte Änderung: 13.01.2018, 22:03:08 von Freydis »
"The storm is up, and all is on the hazard."

William Shakespeare, Julius Cæsar (1599), Act V, scene 1, line 67.

Rogar, Apothekarius

  • Beiträge: 174
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #520 am: 10.01.2018, 21:17:44 »
Rogar lässt sich vorsichtig fallen und kriecht zu Abdo[1]. Kurz überprüft er die Vitalzeichen[2] und grübelt: "Yn dal yn fyw, yn sefydlog, ond yn anymwybodol - mae'n diflannu o hylif wedi'i halogi, felly mae'n rhaid iddo fod yn wahanol."[3] Er greift das Quellwasserfläschchen und wäscht die Wunden des Menschen damit.[4]
 1. FA: Fallenlassen, BA: auf M18
 2. Heilkunde 15
 3. 
Dain (Anzeigen)
 4. SA: beginne VA: Anwendung Heiltrank auf Abdo
« Letzte Änderung: 11.01.2018, 21:42:33 von Rogar, Apothekarius »

Urian

  • Beiträge: 309
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #521 am: 11.01.2018, 09:18:00 »
Tatsächlich hat der Abt nur darauf gewartet, dass Rogar sich zeigt: kaum robbt der Zwerg Richtung Abdo, schmettert ein Pilzgeschoss über ihm gegen die Felswand.[1]

Abdo sieht gar nicht gut aus. Sein Atem geht rasselnd. Auch er hat also die verdammten Sporen eingeatmet und wer weiß, was die jetzt in seinen Lungen anstellen?[2] Wenigstens scheint die Wolke allmählich lichter zu werden, zum schleimigen Boden hinabzusinken.

Lîf und Ninae klettern derweil auf die Brücke—zusammen gar kein Problem—und eilen den Gang hinunter.

Runde 20  -  Kampf 3: Eine Audienz beim Abt

Das zweite Geschoss des Gegners trifft; Rogar wird schwarz vor Augen.[3]
 1. AH: vorbereitete Aktion, mit ein Drittel Chance pro Richtung, gewürfelt rechts: "Steinpilz"-Angriff auf Rogar, daneben.
Durch diese Aktion (aus Runde 18) hat er jetzt den ersten Ini-Block, ihr den zweiten.
 2. Abdo, bitte ein Fort-save vs. 12, ob du (so allmählich) die Wirkung abschütteln kannst; bei Misslingen abermals d2 Kon-Schaden.
 3. AH: Angriff mit Pilzgeschoss auf Rogar, trifft eine 17, für 5 Schaden. Rogar ist auf -1 hp und sterbend.
« Letzte Änderung: 11.01.2018, 22:12:14 von Urian »

Freydis

  • Beiträge: 191
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #522 am: 12.01.2018, 14:22:54 »
Endlich erreicht Freydis Aeryn und stellt mit Erleichterung fest, das die Elbin zumindest noch zu atmen scheint.[1]
Ohne Kenntnisse in Heilkunde beschließt sie Aeryn Lîvs kundigen Händen zu überlassen. Stattdessen wendet sie sich wutsschnaubend dem Abt in seiner Wolke zu. Beinahe verliert sie die Kontrolle und so ist es nicht ein Funke sonder ein Blitz der in Richtung des Abtes. Zwar scheint ihn der Blitz nur zu streifen, aber trotz seiner Sporenwolke wird der Abt getroffen.[2]
 1. Move zu Aeryn
 2. Thunderstaff: Ranged touch attack 19, Schaden 2
« Letzte Änderung: 12.01.2018, 14:24:19 von Freydis »
"The storm is up, and all is on the hazard."

William Shakespeare, Julius Cæsar (1599), Act V, scene 1, line 67.

Urian

  • Beiträge: 309
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #523 am: 12.01.2018, 15:55:59 »
Freydis blinzelt ihrem "Funken" überrascht hinterher. So muss das sein! Ein richtiger Blitz, ja, der hat Potential! Mit ein bisschen Übung könnte sie ihn bestimmt noch kräftiger, durchschlagender, brutzelnder hinbekommen! Wenn ich ihn überhaupt noch einmal hinbekomme, nagt der Zweifel an ihr, der sie jedesmal überkommt, wenn ihr Fluch, ihre Gabe ihr ein neues Gesicht zeigt, sie mit neuen Möglichkeiten lockt. Immer der Zweifel: schaff ich das? Weiß ich, was ich da tue? Bin ich stark genug? Ertrag ich das? Kann ich es kontrollieren oder wird es am Ende mich kontrollieren?[1]

Runde 21  -  Kampf 3: Eine Audienz beim Abt

Erst das an ihrem Ohr vorbeizischende Geschoss lenkt Freydis' Aufmerksamkeit zurück auf ihren Gegner.[2] Sie ist überrascht, wie deutlich sie ihn plötzlich sieht. Die letzte Sporen um ihn herum sind entweder zu Boden gesunken oder durch ihren Blitz verglüht.
 1. Eigentlich sollte der "Umbau" erst nach dem Kampf, nicht während des laufenden Kampfes erfolgen, aber du hast ja bloß eine 2 gewürfelt, das wäre mit dem Jolt ja auch möglich gewesen. Und so kann man es gut als Übergang nutzen. Freydis entdeckt hier erst, dass sie die Energie als Blitz aus sich herausschießen lassen kann, und eben nicht bloß (wie in Kampf 1 die allererste, missverstandene Variante des thunderstaffs) in ihr Messer leiten – so ist's ja viel effektiver!
 2. AH, Angriff auf Freydis mit Pilzgeschoss, mit einer 5 weit verfehlt.

Lîf

  • Beiträge: 446
    • Profil anzeigen
Der Weihort
« Antwort #524 am: 12.01.2018, 17:34:40 »
So schnell sie kann, hastet die drudkvinde im Licht ihres Kamms durch den Gang auf Aeryns Position zu. Als sie die Elbin erreicht, lässt sie sich neben ihr auf die Knie fallen, untersucht die Bewusstlose kurz und kramt dann in ihren Sachen. Der Rotschopf holt ein Säckchen mit getrockneten Kräutern hervor, die belebend wirken, aber auch nicht ganz ungefährlich sind. Indem sie einige davon zwischen Daumen und Zeigefinger direkt unter Aeryns Nase zerreibt, spricht sie daher ein stummes Gebet zur Großen Mutter[1] Als die Lider über den mandelförmigen Augen zu flattern beginnen, legt sie eine Hand auf Aeryns Brust und fühlt den Herzschlag. Ihren Blick richtet sie derweil in die Höhle, in die Freydis' Zauberblitz verschwunden ist. Ihre freie Hand legt sich fester um den Stab mit dem Zauber der Göttin. Lîfs Augen werden dunkler, während vor ihrem geistigen Auge all die Frevel vorbeiziehen, für die diese Kreaturen verantwortlich sind.
 1. Heilkundewurf mit einem Ergebnis von 20 geschafft. Mir fiel keine andere Lösung als eine Art "Panzerschokolade für Blumenkinder" ein, um zu erklären, wieso Aeryn noch mal eine Aktion hat, ehe sie wieder umkippt.

  • Drucken