• Drucken

Autor Thema: Schatten in Leet  (Gelesen 1960 mal)

Beschreibung: Kapitel 1

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Barun Baladur

  • Moderator
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #105 am: 06.11.2017, 12:59:42 »
Talin hat den 'Brandkessel' gerade verlassen, als Leunand Keithlins Wink folgt und an euren Tisch tritt:
"Wir haben Eintopf immer auf dem Feuer. Mit reichlich verschiedenem Gemüse, Kartoffeln und etwas Kaninchenfleisch. Das Wildbrett" der Wirt schaut kurz zu Tibor hinüber und lächelt, "gibt es dann später."
Leunand blickt fragend in die Runde.
"Wie viele Portionen Eintopf darf ich bringen?"

Kethlin Ravenfell

  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #106 am: 13.11.2017, 21:56:49 »
"Ich glaube über einen ordentlichen Eintopf freut sich jeder hier",
ergreift Kethlin die Initiative. Dabei schenkt sie dem Wirt ein dankbares Lächeln. Dann wendet sich sich wieder an den Rest der Anwesenden.
"Na dann last mal hören. Was sollte ich denn über diese Ecke des Waldes wissen?",
fragt sie offen in die Runde.

Bryan von Dylan

  • Beiträge: 92
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #107 am: 15.11.2017, 05:29:02 »
"Einen guten Eintopf kann man einfach nicht abschlagen", sagte Bryan freundlich.

Danach wandte er sich an Kethlin um Ihre Frage auf zu nehmen "Werte Kethlin, das ist eine gute Frage, doch leider kann ich Euch hier auch nicht wirklich weiter helfen. Leider sind meine Geographischen Kenntnisse hier nicht unbedingt die besten. Ich hoffe daher ebenfalls das wir hier in der Runde jemand haben der uns vielleicht behilflich sein kann."

Tibor

  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #108 am: 15.11.2017, 20:31:30 »
Tibor sah zu Kethlin und hob eine Augenbraue als sie von den Händen sprach.
"Ich möchte euch gerne sehen, wie ihr damit beschäftigt seid de Hände abzuhacken und herum zu tragen. Der Geruch wird jeden bereits vorwarnen."
Als er die Bezahlung sieht zögert Tibor einen Moment, nimmt sich dann aber seinen Anteil.

"Ich nehme gerne eine Portion des Eintopfs." bestätigt Tibor die Annahme und kratzt sich dann durch den Bart.
Er überlegt was er den Leuten über den Wald erzählen könnte.
"Für gewöhnlich meide ich den Buckel, ich bekomme dort ein merkwürdiges Gefühl." Begann Tibor zu sprechen.
"Er liegt einen halben Tagesmarsch nördlich von hier. Es soll dort gutes Jagdgebiet sein, aber es ist auch gefährlich. Die Goblins sind noch die geringste Plage dagegen. Es gibt glaube ich eine Ruine, aber die ist schon lange nicht mehr bewohnt. Jedenfalls von lebenden Wesen. Man sagt, das es dort spukt."
« Letzte Änderung: 19.11.2017, 14:41:54 von Tibor »

Barun Baladur

  • Moderator
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #109 am: 21.11.2017, 13:05:51 »
Während der Wirt den Eintopf an den Tisch bringt, öffnet sich die Tür zum Gasthaus. Zusammen mit einer frischen Windboe, kommt ein Mann herein. Er steht in den späten Vierzigern, ist einfach gekleidet, braune Lederhose, abgegriffenes, einst vielleicht mal weißes Hemd, eine speckige braune Lederjacke, aber gut gepflegte Schaftstiefel. Am Gürtel führt er ein langes Messer mit. Er wirkt etwas abgekämpft und müde, und irgendwie gereizt.
"Leunand bring mir ein Bier! Schnell alter Tunichtgut."
Der angesprochene seufzt, stellt den letzten Teller auf euren Tisch:
"Laßt es euch schmecken."
Im Gehen beruhigt er den Fremden:
"Setzt dich schon hin Bokter. Dein Bier kommt gleich."
Leunand verschwindet hinterm Thresen. Der 'Bokter' genannte setzt sich an einen Tisch in der Nähe zum Kamin.

Kethlin Ravenfell

  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #110 am: 22.11.2017, 08:24:44 »
„Vorwarnen?“,
Kethlin hebt eine Augenbraue und bedenkt Tibor mit einem leichten grinsen,
„Verzeiht aber ich hatte vor, den Räubern die Hände zu nehmen, nachdem wir ihrer Herr geworden sind. Wer sollte auf unserem Rückweg hierher noch gewarnt werden?“
Ihr ist anzumerken, dass ihre Belustigung keinesfalls spottend gemeint ist. Vielmehr scheint sie der Gedanke zu irritieren, dass jemand auf dem Rückweg von dieser doch recht simpel erscheinenden Aufgabe, ihnen noch in die Quere kommen würde.
„Aber vielleicht habt Ihr eine bessere Idee, wie man die Bewältigung der Schurken beweisen kann?“
Sie zuckt kurz mit den Schultern. Den Neuankömmling bedenkt sie nur mit einem kurzen Seitenblick und konzentriert sich dann wieder auf Ihre Unterhaltung.

Tibor

  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #111 am: 22.11.2017, 10:43:01 »
Tibor zuckte mit den Schultern.
"Es sind dort nicht nur Räuber unterwegs."
Sein Blick geht rüber zum Neuankömmling. Er erkennt ihn und brummt leise vor sich her. Dann gilt seine Aufmerksamkeit wieder dem eigentlichen Gespräch.
"Ich habe keine andere Idee, von mir aus nehmt die Hände, ich würde diese aber erst abnehmen, wenn wir auf dem Weg zurück sind."
Mit einem Finger deutet er ihn Richtung des neuen Gastes.
"Das ist Bokter, er ist ein Jäger und kennt den Buckel ganz gut. Er ist dort jagen und ich glaube der einzige der sich freiwillig dort aufhält. Jedenfalls erzählt man es sich so."

Kethlin Ravenfell

  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #112 am: 23.11.2017, 04:46:38 »
Kethlins Grinsen verbreitert sich noch ein wenig.
"Naja, ohne andere Gefahren wäre es doch auch langweilig ... und sicherlich auch schlechter bezahlt."
Sie folgt mit ihrem Blick der Geste Tibors.
"Wenn jemand sich dorthin traut, kann es nicht so sehr spuken, oder?"

Bryan von Dylan

  • Beiträge: 92
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #113 am: 23.11.2017, 05:32:50 »
"Wenn Ihr diese Person kennt Tibor, dann ladet diesen Mann doch an unseren Tisch ein. Er kann uns bestimmt nützliche Informationen geben. Oder spricht etwas dagegen sich mit diesem Mann zu unterhalten?", fragt Bryan während er den Eintopf löffelt.

Tibor

  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #114 am: 28.11.2017, 15:19:10 »
Tibor rollt bei Kethlins Aussage mit den Augen. Nur weil sich dort jemand hintraut hieß es nicht gleichzeitig das es nicht mehr spukt. Im Allgemeinen hielt er auch nichts von dem Gerücht, beließ es aber dabei.
"Genau kenne ich ihn nicht."
Aber er dürfte nützliche Informationen haben, daher entschloss er sich zu erheben und auf Bockter zu zu gehen.
"Bockter Selnior? Würdet ihr uns an unserem Tisch Gesellschaft leisten? Wir würden euch gerne bezüglich des Buckes einige Fragen stellen."
Mit einer Handgeste zeigt er zu den Anderen.

Barun Baladur

  • Moderator
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #115 am: 29.11.2017, 06:41:49 »
Der Angesprochene schaut von seinem Bierkrug auf und blickt dem jungen Mann direkt in die Augen:
"Du bist Tibor? Nicht?"
Bockter mustert sein Gegenüber in aller Ruhe.
"Ich kannte deinen Vater. Habe nie verstanden, warum er mit seiner Familie außerhalb der Palisade leben wollte. Man sagt, du bist ein guter Jäger."
Dann wirft er einen Blick hinüber zum Tisch:
"Das sind also deine Freunde. Ich kenne sie nicht. Habe aber gehört, das sie für den Ritter arbeiten."
Der alte Jäger zögert einen Augenblick. Dann nimmt er seinen Becher und folgt Tibor.
"Was soll's. Wenn schon Mereno nicht zuhören will, kann ich vielleicht euch überzeugen, das es Zeit zu handeln ist. Bevor ein uraltes Böses weiter im Buckel erstarkt."

Tibor

  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #116 am: 29.11.2017, 08:56:36 »
Er nickt nur leise brummend, also blieb die Vorstellung aus.
"Ihr seid ein besserer Jäger, wie ich gehört habe. Ist der Buckel wirklich en guter Jagdgrund?"
Er ging absichtlich nicht auf seinen Vater ein. Er folgt dem Blick zu den Anderen und muss die Mundwinkel leicht anheben.
"Freunde würde ich sie noch nicht nennen. Es sind eher Kampkameraden. Besonders nachdem wir zum Buckel wollen um die Räuber dort zu... Wir sollen sie loswerden."
Tibor tritt erneut an den gemeinsamen Tisch heram, Bockter folgend.
"Ein uraltes Böses? Was meint ihr damit?"
Man hört ein angestrengt nachdenkendes Brummen von Tibor, bevor er den Tisch erreicht.
"Das ist Bockter Selnior, er kennt den Buckel.", stellt er ihn schließlich den anderen vor.

Barun Baladur

  • Moderator
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #117 am: 01.12.2017, 12:29:49 »
Bockter nickt jedem am Tisch kurz zu. Dann setzt er sich dazu, und läßt seinen Blick aufmerksam durch die Runde schweifen. Er scheint zufrieden, als er fragt:
"Was möchtet ihr wissen?"

Kethlin Ravenfell

  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #118 am: 07.12.2017, 20:32:48 »
Kethlin erwidert das Nicken nur knapp.
"Wie Tibor schon sagte, was es mit dem Bösen auf sich hat", antwortet sie kurz, "Und warum es wieder erstarken soll."

Barun Baladur

  • Moderator
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Schatten in Leet
« Antwort #119 am: 08.12.2017, 06:31:25 »
Bockter umklammert seinen Becher als er Kethlin direkt in die Augen schaut und antwortet:
"Es sind die Geister der Bluttrinker, die immer noch an diesem Ort leben. Irgendetwas hat sie aufgestört."

  • Drucken