• Drucken

Autor Thema: Ein Hort für die, die nirgends hin können  (Gelesen 2457 mal)

Beschreibung: OOC-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

soises

  • Beiträge: 1693
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #210 am: 10.08.2017, 12:04:57 »
wie stellst du dir das vor idunivor?  :)

das jetzt jeder eine abhandlung schreibt, was er so getan hat in den vergangenen zehn tagen? und du siehst dann wie sich das ergänzt/zuwiderläuft mit den plänen der anderen waisen/NPCs?


für meinen teil habe ich gedacht wir spielen jetzt einmal ausführlich das kennenlernen aus (jeder spieler macht ein paar posts als aktion/reaktion auf die anderen SCs) u. dann geht die story los. scheinbar nicht...  :huh:


Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 14698
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #211 am: 10.08.2017, 12:54:22 »
wie stellst du dir das vor idunivor?  :)

das jetzt jeder eine abhandlung schreibt, was er so getan hat in den vergangenen zehn tagen? und du siehst dann wie sich das ergänzt/zuwiderläuft mit den plänen der anderen waisen/NPCs?


für meinen teil habe ich gedacht wir spielen jetzt einmal ausführlich das kennenlernen aus (jeder spieler macht ein paar posts als aktion/reaktion auf die anderen SCs) u. dann geht die story los. scheinbar nicht...  :huh:

Ich habe euch nicht zum Spaß am Anfang gefragt, was für Ziele eure Charaktere in Niewinter so haben. Die Situation ist ja folgende: ihr seid wieder da wegen der Begräbnisfeier von Orbus. Der erste Teil hat stattgefunden, der nächste kommt in einem Zehntag. Was ihr bis dahin macht, ist euch selbst überlassen. Impliziert ist, dass ihr euch etwas zu tun sucht, das ihr irgendwie spannend findet (und am besten alle gemeinsam, weil sich getrennte Handlungsfäden online völlig zerfasern).
Das gebe ich euch aber nicht vor, was ihr machen wollt, ich sehe so etwa vier oder fünf große Möglichkeiten, die sich organisch aus dem Setting ergeben, die man verfolgen könnte. Dafür habe ich euch ja das PDF zukommen lassen. Was genau ihr machen wollt, müsst ihr aber eben selbst entscheiden.
Es wäre ja möglich, dass einer von euch in diesem Kennenlern-Gespräch einfach mal in den Raum wirft: "Was machen wir jetzt eigentlich bis zum nächsten Begräbnistreffen". Dann könntet ihr das ingame ausspielen, wo es hingehen soll.
Und keine Sorge, sobald ihr euch für irgendetwas entscheidet gibt es dort dann auch eine "echte" Story, d.h. es passiert wirklich was. Es ist nur eben dieses Mal nicht so wie sonst in meinen Runden, dass ich euch am Anfang ne Prophezieung gebe, die ihr dann abarbeiten müsst. Diese Phase kommt erst etwas später.  :P

Scarlett

  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #212 am: 10.08.2017, 13:29:57 »
Ich hab da schon die eine oder andere Idee, die Scarlett mal vorbringen könnte, muss das nur noch ausformulieren. :)

Vorbis

  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #213 am: 10.08.2017, 14:42:54 »
Es wäre ja möglich, dass einer von euch in diesem Kennenlern-Gespräch einfach mal in den Raum wirft: "Was machen wir jetzt eigentlich bis zum nächsten Begräbnistreffen". Dann könntet ihr das ingame ausspielen, wo es hingehen soll.

Hab ich eigentlich gemacht:
"Na, da gibt es doch sicher das eine oder andere zu erzählen, oder?" versucht Vorbis das Eis zu brechen, auch wenn er sich selbst immer noch nicht ganz wohl in seiner Haut fühlt. "Aber mal etwas anderes: Was habt ihr denn in den nächsten Zehntagen so vor? Bleibt ihr hier? Die Zeremonien dauern ja eine Weile, und in der Zwischenzeit können wir ja nicht nur herumsitzen.

Und seid ihr alle in Orbus Anwesen untergebracht? Ich wusste leider nicht, dass wir dort eingeladen sind, und habe mir hier für die gesamte Zeit ein Zimmer im Voraus gemietet. Aber vielleicht wechsle ich meine Unterkunft ja noch."


Ein bisschen problematisch finde ich es trotzdem, deshalb habe ich auch schon länger nichts geschrieben - weil mir gerade ein wenig die Fantasie fehlt, ehrlich gesagt. Meine Erfahrung aus bisherigen Onlinerunden hat gezeigt, dass zu viel Sandbox eher nicht funktioniert. In der Tischrunde hat man sich schnell mal abgestimmt und macht dann irgendwas. Im Forum schläft dann eher alles ein.
Die Situation ist halt die: Man kennt natürlich den eigenen Charakter schon nicht (klar hat man einen Background geschrieben, aber das ist ja auch nur ein Gerüst), man kennt die anderen Charaktere nicht (obwohl man sie irgendwie kennt, von früher), und man kennt die anderen Spieler nicht. Ich gebe zu, dass ich deshalb gerade nicht wirklich die Idee habe, was ich schreiben kann.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 14698
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #214 am: 10.08.2017, 15:17:22 »
Stimmt, das ist halt nur nen bisschen untergegangen, aber mit Scarletts Posting wird es ja jetzt konkret.

Maldrek

  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #215 am: 10.08.2017, 15:19:04 »
Ich melde mich für die nächsten beiden Wochen ab. Ich weiß noch nicht, ob ich zum Posten komme. Ihr könnt Maldrek gerne übernehmen.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 14698
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #216 am: 10.08.2017, 18:17:27 »
Da es da eventuell ein Missverständnis gab: es gibt keine Magiergilde, nur einen Turm, in den keiner rein kommt bisher.

Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk


Vorbis

  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #217 am: 11.08.2017, 04:03:59 »
Ich melde mich bis Sonntag ab.

Yzwaz

  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #218 am: 11.08.2017, 09:41:51 »
Da es da eventuell ein Missverständnis gab: es gibt keine Magiergilde, nur einen Turm, in den keiner rein kommt bisher.

Habe in meinem Post jede Erwähnung von "Gilde" ersetzt.

Maldrek

  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #219 am: 16.08.2017, 19:04:23 »
@SL: muss ich etwas würfeln, um einen potentiellen Auftraggeber für die Gruppe zu finden?

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 14698
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #220 am: 17.08.2017, 12:35:17 »
@SL: muss ich etwas würfeln, um einen potentiellen Auftraggeber für die Gruppe zu finden?

Das hängt davon ab, was für eine Art Auftrag es sein soll. Wenn es um Aufgaben für eine der vier großen "politischen" Gruppen, d.h. Protektor, Erben Alagondars, Graumäntel oder Tyr-Klerus geht, dann kennt er da sicherlich so einen Ansprechpartner.

Vorbis

  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #221 am: 18.08.2017, 10:48:43 »
Hm ... mir fällt gerade auf, dass mein Posting wohl beim Abschicken gefressen worden ist. Eigentlich hatte ich vor zwei, drei Tagen was geschrieben. Da muss ich mal sehen, ob ich zuhause vielleicht noch Überreste davon habe ...

Yzwaz

  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #222 am: 18.08.2017, 12:15:09 »
Das hängt davon ab, was für eine Art Auftrag es sein soll. Wenn es um Aufgaben für eine der vier großen "politischen" Gruppen, d.h. Protektor, Erben Alagondars, Graumäntel oder Tyr-Klerus geht, dann kennt er da sicherlich so einen Ansprechpartner.

Da wäre Yzwaz zwar auch dabei, aber was mich betrifft, können wir uns auch quasi selbst einen Auftrag erteilen und den Turm oder andere interessante Orte auf eigene Faust erkunden. Wir haben ja nach dem Hintergrund mehr als genug zur Auswahl  :)

Vorbis

  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #223 am: 18.08.2017, 13:54:31 »
So hatte ich die Diskussion am Tisch auch verstanden. Es ging ja darum, sich ein wenig umzusehen, und nicht irgendwo Arbeit zu suchen.

Idunivor

  • Administrator
  • Beiträge: 14698
    • Profil anzeigen
Ein Hort für die, die nirgends hin können
« Antwort #224 am: 20.08.2017, 16:38:39 »
Damit es einmal weiter geht: Ich habe raus gehört, dass ihr euch für die beiden Türme im Turmviertel interessiert und euch nicht nach einer bezahlten Aufgabe umsehen wollt, sondern auf eigene Faust erkunden wollt. Interessant wäre zu wissen, ob es der Mantelturm oder der gefallene Turm sein soll. Dann würde ich euch nämlich mal in die Richtung schieben.

Und noch eine Anmerkung dazu: denen von euch, die schon länger in Niewinter sind ist klar, dass es da ziemlich gefährlich sind und dass selbst die Söldner von Dagult Nieglimm sich bisher nicht daran versucht haben diese Türme zu räumen, weil dort große Gefahren lauern. Sagt also nachher nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

Dann noch eine Info, die einige von euch schon haben. Ab Dienstag bin ich bis zum 13. September in Spanien. Ich weiß noch nicht, wie mein Internet dort so ist und wieviel Zeit ich insgesamt so habe zum Posten. Das erfahre ich alles erst Mittwoch Abend, wenn ich angekommen bin.


  • Drucken