• Drucken

Autor Thema: [IC] Für Stadt und Freiheit  (Gelesen 30375 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ein

  • Beiträge: 377
    • Profil anzeigen
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #225 am: 16.01.2007, 18:05:00 »
"Heimat ist ein Ort, an dem man sich behaglich fühlt", lenkt Ein ab, schwärmerisch auf keinen bestimmten Punkt in der Nacht starrend, "und im Augenblick ist dieser Schuppen hier meine Heimat. Auch, wenn ich vor dem Verdursten bin und zwei eiternde Wunden im Bein habe. Ich bin im Augenblick lieber hier, denn ich weiß nicht, was an anderen Orten geschieht und ob es lohnenswert wäre, in diesem Moment dort zu sein."
Die Wahrheit gefällt doch niemandem, und glauben wird sie auch genau dieser, denkt er bei sich. Überhaupt hat keiner bisher das Recht erworben, von dem Geheimnis zu hören. Und am Ende würde es ihm doch nicht mehr bringen, als verlacht zu werden.
"Der Befehl vom Oberst, bei Niederlage zu dieser Rotte zu stoßen, genügt mir. Und euch auch, hoffe ich."
Er deutet durch einen Griff in die Manteltasche den Besitz eines Dokuments an und hofft, nicht wirklich danach graben zu müssen.

Brandon

  • Beiträge: 450
    • Profil anzeigen
    • http://people.freenet.de/nirudan/Nirudan.pdf
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #226 am: 16.01.2007, 18:32:22 »
"Schuppen ist ein gutes Stichwort, Ihr solltet Euch dringen hinsetzen, und auch wir sind den ganzen Tag marschiert. Schauen wir, ob wir uns einen Platz an einem Feuer erobern können." Damit bewegt sich Brandon in Richtung des Gesindehauses los, um seinen vorhin gefassten Beschluss in die Tat umzusetzen.
Die Götter helfen dem, der sich selbst zu helfen weiß.

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #227 am: 16.01.2007, 18:55:42 »
Die drei Bogenschützen haben die Gruppe gerade mit einem grüßenden Nicken passiert, da ertönt plötzlich von Nordosten, hinter der Scheune, ein Warnruf!

"ALARM! DRESKENER! ALARM!"

Gleichzeitig erkennt der Schütze Brandon das Zupfen von starken Bogensehnen zwischen den Umgebungsgeräuschen, ebenfalls aus der Richtung des Warnrufs kommend...
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Ein

  • Beiträge: 377
    • Profil anzeigen
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #228 am: 16.01.2007, 19:10:23 »
Ein Schauer läuft Eins Rückgrat herunter, als er die nahe Warnung vernimmt. Er stampft probeweise mit dem vom Kleriker versorgten Bein auf und lächelt ihm gewinnend zu.
"Außerordentlich dumm von ihnen, dass sie mich nicht auch beseitigt haben. "
Wie immer, wenn er den schweren Panzer trägt, muss er wie gegen einen rasenden Sturm anlaufen, um schnell vorwärtszukommen.
"Ich bin an eurer Seite, wenn ihr an meiner seid!", ruft er nach hinten und windet sich die um den Leib getragene Kette los, um sie sich um den rechten Unterarm zu wickeln.
Er sprintet mit sämtlicher nach den Strapazen der tagelangen Wanderung noch übrigen Kraft in Richtung des Rufes los. Dabei stellt er beängstigt fest, dass er nicht genau sagen kann, ob ihn die Angst treibt, dass bei seiner Ankunft keiner der Verbündeten mehr stehen könnte,  oder die, dass kein Feind dazu mehr in der Lage sein könnte.

Pekhari Sebekhotep

  • Beiträge: 187
    • Profil anzeigen
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #229 am: 16.01.2007, 19:30:57 »
Pekhari springt auf und reisst sein Kopesh aus dem Gürtel. Dann folgt er ein in einem durch seine Rüstung doch extrem gebremsten Ansturm.
"Bleibt zurück Herrin und geht in Deckung! Ich kümmere mich darum!", ruft er dann noch über die Schulter zurück.
Regnum Defende

Ank Neb Wajit

  • Beiträge: 356
    • Profil anzeigen
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #230 am: 16.01.2007, 20:01:30 »
Die Mumie reagiert auf die Alarmrufe mit bemerkenswerter Geschwindigkeit, indem sie sich duckend herumwirbelt und nach Pfeil und Bogen greift, innerlich ist sie jedoch die Ruhe selbst. Schließlich hat sie auch die besten Chancen, unbemerkt davonzukommen - und weder die Gerlether, noch die Dreskener würden sich nachher erinnern, dass sie überhaupt da gewesen war.

"Nur nichts überstürzen, Pekhari," lässt Ank leise vernehmen, Gelassenheit liegt in ihrer Stimme; die trockenen, toten Augen in die Dunkelheit gerichtet, versucht die Kemeterin, die verborgenen Angreifer auszumachen.

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #231 am: 16.01.2007, 22:40:58 »
Im Gesindehaus, welches dem Geschehen am nächsten ist, bricht als erstes Aktivität aus, Fenster und Türen werden aufgerissen, Rufe und Flüche sind zu hören.
Die drei Bogenschützen überholen hetzend und mit gezogenen Waffen die schwergerüsteten Söldner.
"Scheiße, wo kommen die auf einmal her...? Ich seh' gar keinen!" ist von einem der rennenden Soldaten zu hören.
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Brandon

  • Beiträge: 450
    • Profil anzeigen
    • http://people.freenet.de/nirudan/Nirudan.pdf
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #232 am: 16.01.2007, 22:50:10 »
Was soll denn die Panik. Ruhig spannt Brandon den Bogen und macht sich langsam auf den Weg Richtung Wald. Das Gesicht versteinert, aber die aufmerksam den Waldrand - auch hinter ihm - musternden Augen glitzern konzentriert.
Die Götter helfen dem, der sich selbst zu helfen weiß.

Gallasal der Vorlaute

  • Beiträge: 262
    • Profil anzeigen
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #233 am: 16.01.2007, 23:32:16 »
Natürlich hat Gallasal die schnelle Entwicklung der Ereignisse etwas verschlafen, reagiert jetzt aber recht behende auf die bedrohliche Situation. Er schnappt sich seinen Bogen und entfernt sich von jeglichen Lichtquellen, um durch deren Schein nicht geblendet zu werden. Dabei achtet er darauf, dass er nicht inmitten einer freien Fläche zum stehen kommt, sondern hält Ausschau nach einer geeigneten Deckung, von der er beginnt in die Dunkelheit zu spähen...
Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen...

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #234 am: 17.01.2007, 21:52:51 »
Doch keiner der beiden kann einen Dreskener Angriff ausmachen und als die ersten kampfbereiten Gerlether aus dem Gesindehaus gestürzt kommen schallt es von hinter dem Gebäude bereits Entwarnung.
"Es war nur einer! Wir haben ihn erwischt!"
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Ank Neb Wajit

  • Beiträge: 356
    • Profil anzeigen
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #235 am: 17.01.2007, 21:55:51 »
"Dort!," zischt Ank gedämpft, ihre ausgestreckte Hand, welche auf die Lücke zwischen Scheune und Gesindehaus deutet, zeichnet sich nur schwach gegen die Finsternis aus. "Einer ist tot," fügt sie Sekunden später hinzu und beginnt, zur Ecke der Scheune vorzupirschen, um ein besseres Sichtfeld zu haben. Doch nicht, ohne sich zuvor zu der Gruppe umzudrehen, und einen - fragenden? - Blick auf Ein zu richten.

Ein

  • Beiträge: 377
    • Profil anzeigen
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #236 am: 17.01.2007, 22:03:54 »
Gerade will er schon abbremsen, als Ein das erste Mal die Frau sprechen hören, und glaubt, unter der Vermummung die Konturen ihres Gesichtes zu erkennen. Grimmig nickt er in ihre Richtung und folgt dem Zeig ihres dürren Fingers. Zwar kann er nichts erkennen, aber er gibt dem Vertrauen in sie nach und lässt seinen Spurt so rasend werden, dass er sich unter den Metallplatten kaum aufrecht halten kann.
Er ist mit seinem rasselnden Atem allein.
"Dieses Mal werdet ihr mehr als eure Beine verlieren", zischt er hervor.

Brandon

  • Beiträge: 450
    • Profil anzeigen
    • http://people.freenet.de/nirudan/Nirudan.pdf
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #237 am: 17.01.2007, 22:04:20 »
Also doch, der Narr. Kurz sacken Brandons Schultern müde herunter, als er seine Befürchtung bestätigt sieht. Mechanisch löst er die Sehne seines Bogens und wickelt sie um ein Ende - doch dann strafft er sich, und als sein Gesicht wieder dem Schein der Lagerfeuer ausgesetzt ist kann man keine Spur von Trauer mehr erkennen.

Mit dem ungespannten Bogen in der Hand geht er wortlos die paar Schritte, bis er den Dreskener sehen kann - und wirft einen langen Blick auf den wie eine zerbrochene Puppe auf dem Boden liegenden Körper Borthars.
Die Götter helfen dem, der sich selbst zu helfen weiß.

Ank Neb Wajit

  • Beiträge: 356
    • Profil anzeigen
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #238 am: 17.01.2007, 22:23:35 »
Ank nähert sich im Schutz der Dunkelheit dem Schauplatz - bis auch sie den leblosen Körper zu erkennen glaubt. "Tor oder Verräter?," wirft sie leise und völlig emotionslos in die Runde.

"Noch einer, den ich ins Reich der Toten übergehen sehe... Er hätte beten sollen, dass sein Herz leichter sei als die Feder der Maat... Doch wenn er genauso aufrichtig war, wie helle, sehe ich wenig Hoffnung für ihn. Was hat es mich auch zu kümmern?" Die Mumie wirkt nach wie vor ziemlich teilnahmslos, dieser Eindruck könnte aber auch dadurch hervorgerufen werden, dass sie sich im finstersten Schatten befindet und von ihr dadurch kaum etwas an Regungen zu sehen ist.

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Für Stadt und Freiheit
« Antwort #239 am: 17.01.2007, 22:54:38 »
Die Söldner haben sich um den hingestreckt von gut einem halben dutzend Pfeilen getroffenen Borthar versammelt.
Da öffnet der Dreskener ein letztes Mal müde seine Augen und blickt suchend in die Runde. Blut läuft aus seinem Mundwinkel als er gurgelnd und kaum zu vernehmen die Stimme erhebt.

"Glaubt nicht was ihr seht! Es ist in eurem Hirn!"
 
Dann werden seine Augen stumpf und sein Kopf fällt zur Seite. Borthar Ruffmon, der fahnenflüchtige Dreskener Gardist, ein harter Kämpfer, ist tot.
Sein Lebensfaden endet im feuchten Gras einer Frühlingsnacht.


Aus dem Hintergrund treten nun auch zwei der Bogenschützen auf die Gruppe zu und blicken fragend in die Runde.
Auf dem Hof werden inzwischen Befehle gebrüllt, ein Offizier scheint einen Spähtrupp zusammenzustellen und mehr Wachen einzuteilen.
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

  • Drucken