• Drucken

Autor Thema: Zum silbernen Drachen  (Gelesen 117625 mal)

Beschreibung: Der OOC-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 1138
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1860 am: 06.05.2021, 08:35:20 »
Das war hier zunächst erst einmal eine Ja oder Nein Frage... und wenn ja, dann eher a), b) oder c)?  :wink:

Wenn es keine Gegenstimme gäbe, würde ich die Details ausarbeiten. (Z.B. muss es auch im Fall a) eine Unterscheidung Nahkampf, Fernkampf, Waffenloser Kampf, Magischer Angriff geben.) Die Alternativregel in PF verlangt ein Dex-Wurf vs 15 zum Bestätigen des fumbles, aber das ist mir zu heftig (wie auch die dort beschriebenen Effekte). Das würde ich in jedem Fall auf einen Reflexwurf abmildern. Außerdem würde ich die früheren Editionen checken, 3.5 und 3.0, ich meine, da hätte es damals auch schon Regeln dazu gegeben. Man muss das Rad ja nicht neu erfinden.

Aber wie gesagt, erst müsste JEDER EINZELNE Spieler seine Zustimmung geben, bevor ich mich überhaupt an die Detailfragen machen.

Und wenn ich dann eine konkrete Fumble-Regel vorstelle, können wir noch einmal klären, ob dies für alle so passt.
« Letzte Änderung: 06.05.2021, 08:38:52 von Gaja »

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 1138
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1861 am: 06.05.2021, 17:21:22 »
@ Lîf, Aeryn und Rogar, falls er auch im Keller bleibt:

Die restliche Zeit im Keller würde ich gerne ein wenig raffen. Könntet ihr irgendwie zusammenfassen, ggf. auch ooc, was euch dort unten noch interessiert? (Gerne auch mit entsprechenden Würfen unterlegt.)

(a) Also, Tristan vom Gatter losbinden ist ein Muss, sonst kommt man nicht in den Gang dahinter, um die Gefangenen zu befreien. Wie handhabt ihr das?

(b) Und schaut ihr euch sonst noch irgendwas näher an? Das Podest, die Säulen mit dem Licht, Merles Werkecke? Ich würde das gerne in maximal zwei Spieler- und zwei SL-Beiträgen abgehakt haben.

Wobei (b) auch unter Punkt (2) unten geschehen könnte, dann an einem Stück zusammengefasst.


@ alle: Ihr habt den Fluch besiegt, Gratulation!

Was jetzt noch zu tun ist:

(1) Wenn die Gruppe dann wieder beisammen ist, würde ich gerne letzte Dinge zwischen Euch und Uther klären. Natürlich könnt ihr euch auch noch über Freydis' Geschichte beraten.

Dies noch in halbwegs normalen Tempo, als ausgespielte Szene.


(2) Danach würde ich gerne zum neuen Abenteuer überleiten. Dazu würde ich ggf. ooc einige Fragen stellen (sofern ihr dies ingame nicht schon selbst angesprochen habt), was ihr alles noch vorbereiten bzw. vor Ort oder in Ansdag in den nächsten 1-2 Tagen klären wollt. Neue Ausrüstung muss besprochen werden, ggf. neue Skills.

Dies kann dann ingame möglichst zeitgerafft dargestellt werden.


(3) Danach geht's weiter im Mal Gani!

Aeryn

  • Beiträge: 1201
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1862 am: 06.05.2021, 17:41:36 »
Wir können Tristan ja auch nicht da unten lassen, insofern müssen wir ihn eh losbinden.

Mit Abdo und Rogar haben wir ja zwei kräftige Leute, die ihn sicher festgehalten bekommen sollten. Vielleicht kann auch Kjartan helfen. Dazu müssten wir natürlich erstmal wieder alle im Keller sein.

Ist das Gitter einfach zu öffnen, oder brauchen wir da noch einen Schlüssel? Den könnte man ja bei Merle's Sachen finden vielleicht.

Uther hatte noch nach den Notizen gefragt, die sollten wir einsammeln und durchsehen, um ihm vielleicht eine Antwort darauf geben zu können, was seine Frau bis zu diesem Punkt getrieben hat. Also, Merle's Werkecke sollten wir uns auf jeden Fall noch genau ansehen. Den Rest eigentlich auch. Einfach um sicherzugehen, dass das wirklich alles war.



Ansonsten, etwas weiter vom aktuellen Standort entfernt...

- Uther ansprechen, ob es hier eine Schmiede / einen Schmied gibt
- Rogar ansprechen wegen der Pfeile und ggfs. auch für Schmiedearbeiten (sofern wir die notwendigen Werkzeuge haben / gestellt bekommen können)
- Jan ansprechen, um Aeryns Holzarbeit-Kenntnisse aufzufrischen in Anwendung zu bringen
- Eine ordentliche Anzahl Pfeilspitzen herstellen lassen
- Werkzeug besorgen, sofern notwendig, um Pfeile unterwegs herstellen zu können
- Einen schönen Bogen beschaffen (ein Masterwork Composite Longbow (Str +2) wäre perfekt)

Naja, und dann geht es natürlich den Räubern auf die Spur.

Lîf

  • Beiträge: 755
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1863 am: 06.05.2021, 19:43:16 »
Der Geschwindigkeit halber mal im Telegrammstil:

Unmittelbar:
- Tristan losbinden ja, natürlich; ggf. kann man ihn fesseln, damit nicht ständig zwei Leute bei ihm stehen müssen, um ihn festzuhalten
- Gefangene befreien, befragen und wo nötig auch behandeln, Lîf hat ja Heilkräuter, Verbandszeug u. ä.
- durchsuchen im Prinzip alles, würde ich sagen, wo nötig mit Magie entdecken prüfen; besondere Aufmerksamkeit Lîfs liegt auf Merles Werkecke: irgendwelche brauchbaren Kräuter, Minerale usw.? Oder gefährliche Dinge wie Gifte, die vernichtet gehören? Magische Dinge, die womöglich aus dem Verkehr gezogen werden sollten?

Später dann:
- Uther befragen, was alles so geschehen ist, nachdem er nun (hoffentlich) nicht mehr verzaubert ist
- Begräbnisriten für die Toten, Uther seelischen Beistand leisten
- für die weiteren Abenteuer nach etwas rüstungsähnlichem für Lîf fragen (Felle, Leder o. ä.)
- herumfragen, ob jemand etwas über das Amulett (in Lîfs Status unter "Beute") weiß
- Erkundigungen über die Seelensteine einziehen
- eine ganze Weile zurückziehen, beten, um Beistand der Großen Mutter bitten (auf einer kleinen Lichtung o. ä. ab von menschlichen Behausungen)
- auch wenn's schwer fällt, sich zu beherrschen, mit dem Dämon in Tristan reden; vielleicht äußert er ja irgendetwas das man später gegen ihn verwenden kann, oder gegen Seinesgleichen

Rogar, Apothekarius

  • Beiträge: 333
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1864 am: 09.05.2021, 19:24:44 »
Dann mache ich endlich mal mit:

Unmittelbar:
- Gefangene befreien und pflegen
- sich mit Uther beraten
- Merles Lager untersuchen, um die Hintergründe zu erfahren und Beute einzusacken
- heilen
Später:
- Geschichte niederschreiben, auch als Runen auf meiner Kampfausrüstung
- aus dem reinen Grobschmied einen Vollschmied machen
- nach Möglichkeiten Ausschau halten, eine noch bessere Rüstung zu schmieden
- den anderen Dain finden (die Räuber jagen)

@all: Schmiedewerkzeug habe ich schon, ich brauche nur Material und eine Schmiede für größere Projekte.

@Gaja: Würdest du eine transportable Schmiede erlauben, z. B. auf Packtieren oder einem kleinen Wagen? Das schwerste wäre der 25-50kg Amboß, danach das Material und die Kohle. Wahrscheinlich würde es eine Weile brauchen, alles zusammen zu kriegen, aber mitteralterliche Heere hatten auch ihre Schmiede dabei.

Abdo al'Mbabi

  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1865 am: 10.05.2021, 01:13:35 »
Zu den critical Fumbles: Ja, finde ich gut. Ich persönlich würde b oder c bevorzugen (wobei c mehr Arbeit für den GM ist). Kann aber auch mit a leben.

Zu Freydis' Geschichte: Ich nehme nicht an, dass ich so einen Seelenstein schon einmal gesehen oder etwas davon gehört habe?

Zordac

  • Beiträge: 301
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1866 am: 10.05.2021, 05:22:49 »
@Rogar
Wenn ich jetzt richtig verstanden habe kannst du einen vollschmied so direkt nicht machen. Das sind 2 unterschiedliche Berufe, der eine Beruf wäre grobschmied für Rüstung, der nächste wäre Feinschmied für Pfeilspitzen.
Aber beides zusammen geht nicht.

Die Idee mit der mobilen schmiede ist gut, aber ich weiß ja nicht ob die wirklich so Gelände tauglich ist. Die Welt ist doch eher sehr dicht mit Wald bewachsen oder auch andere nicht wirklich erschlossenen Gegenden. Also sprich eher weniger Breite Straße, oder wenn dann nur schmale trampelpfade. Das wird nicht so einfach da eine schmiede mit sich rum zu ziehen
« Letzte Änderung: 10.05.2021, 05:26:31 von Wulfgar »

Lîf

  • Beiträge: 755
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1867 am: 10.05.2021, 08:46:42 »
Zu den critical Fumbles:
Das Thema hatte ich ganz übersehen, sorry... Ich brauche so etwas nicht, denn je weniger kleinteilig das System, desto angenehmer finde ich es - aber wenn die Mehrheit es gut findet, sterbe ich auch nicht :)

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 1138
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1868 am: 10.05.2021, 16:45:37 »
@ Mondragor

Zu Freydis' Geschichte: Ich nehme nicht an, dass ich so einen Seelenstein schon einmal gesehen oder etwas davon gehört habe?

Na ja. "Seelenstein", das ist ja mehr eine beschreibende Bezeichnung als ein weltweit genormter technischer Ausdruck...

Psikristalle kennt Abdo aus seiner Heimat. Die höheren Mitglieder Deines Ordens vermögen damit ihre Geisteskräfte noch besser zu bündeln und gezielter einzusetzen, als sie es eh schon dank überragender Selbstdisziplin können.

Du hattest ja auch bereits auf Wissen gewürfelt, bzgl. Tristan & Dämon, und Dich daran erinnert, dass Dein heimatlicher Orden fünfmal erfolgreich einen Dämon ausgetrieben hat... und etwa ebenso ging's aber daneben.)

Aber das würde ich ja lieber ingame schreiben (in Antwort auf einen Spielerpost...  :wink:). OOC geht so etwas doch immer rasch unter.

Rogar, Apothekarius

  • Beiträge: 333
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1869 am: 10.05.2021, 18:42:01 »
@Rogar
Wenn ich jetzt richtig verstanden habe kannst du einen vollschmied so direkt nicht machen. Das sind 2 unterschiedliche Berufe, der eine Beruf wäre grobschmied für Rüstung, der nächste wäre Feinschmied für Pfeilspitzen.
Aber beides zusammen geht nicht.

Die Idee mit der mobilen schmiede ist gut, aber ich weiß ja nicht ob die wirklich so Gelände tauglich ist. Die Welt ist doch eher sehr dicht mit Wald bewachsen oder auch andere nicht wirklich erschlossenen Gegenden. Also sprich eher weniger Breite Straße, oder wenn dann nur schmale trampelpfade. Das wird nicht so einfach da eine schmiede mit sich rum zu ziehen
Ich meinte mit Vollschmied, dass ich den Feinschmied dazunehme, da habe ich mich nicht klar ausgedrückt. (Irgendwie kommt es mir vor, als wäre die Trennung erst nach meiner Charaktererschaffung geschehen.)
Selbst bei schwerer zugänglichem Gelände könnte ein gutes Pferd mit mittlerer Last zurechtkommen, schätze ich. Dann hätte man etwa 125kg an Traglast zur Verfügung. Zwei Ambosse (Fein und Grob), ein schweres Zelt, Werkzeug, Kohlepfanne, Kohle, Rohmaterial wären darin unterzubringen. Wahrscheinlich würden die letzten beiden Posten etwas knapp unterzubringen, da müsste man dann vor Ort mehr beziehen/schaffen. Brauche ich das Handwerk Köhler auch noch oder könntest du Holzwerker das?  :huh:
« Letzte Änderung: 10.05.2021, 18:44:45 von Rogar, Apothekarius »

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 1138
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1870 am: 10.05.2021, 19:03:53 »
@ Rogar:

@Gaja: Würdest du eine transportable Schmiede erlauben, z. B. auf Packtieren oder einem kleinen Wagen? Das schwerste wäre der 25-50kg Amboß, danach das Material und die Kohle. Wahrscheinlich würde es eine Weile brauchen, alles zusammen zu kriegen, aber mitteralterliche Heere hatten auch ihre Schmiede dabei.

Ähm, lass mich kurz überlegen... Nein.


Warum? Ihr seid kein Heer, sondern (mit etwas Glück bald wieder) sechs Leute, die in einem großen, dunklen unwegsamen Wald nach einer Räuberbande suchen. Wagen haben da nix verloren, selbst Pferde würden schon äußerst schwierig. Ich kündigte bereits an: es soll viele körperliche challenges geben. Und: Da man nicht weiß, wie viele Räuber unterwegs sind, oder welch andere Gefahren dort lauern, wäre außerdem ein halbwegs heimliches Vorgehen von Vorteil. Von daher: der Hausstand bleibt daheim.

Dann wäre da noch die Arbeitszeit. Eine Halbplatte kostet 600 PF-Gold, ene Vollplatte 1500 (MW-Komponente noch einmal extra), wie beim Craft-Skill beschrieben. Die Regel ist: Du würfelst auf Deinen Skill, multiplizierst das Ergebnis mit dem DC (SG) und wenn Du damit den Preis erreicht hast, dann bist Du in einer Woche mit der Arbeit fertig geworden. Wohl gemerkt: eine Woche Vollzeit, nicht eine Woche abends ein Stündchen am Lagerfeuer.

Sagen wir also, du würfelst gut, nämlich eine 16 + 9 = 25, das ganze Mal 19 (Vollplatte) = 475. Um dann in drei Wochen fertig zu sein, müsstest Du schon sehr viel Glück haben.[1]

(P.S. Das mit den Materialkosten, die gezahlt werden müssen, werden wir aber anders handhaben. Dazu sage ich später noch mal allgemein etwas.)


Nun die gute Nachricht: Deine RK ist ja eh schon jenseits von Gut und Böse, das reicht Dir noch einige Stufenaufstiege lang... :wink:



Trotzdem hätten wir ein paar Möglichkeiten, Rogars Handwerk sinnvoll einzubauen:

(1) Planung ist die halbe Arbeit! Rogar könnte sich abends am Lagerfeuer mit allenmöglichen Skizzen beschäftigen, Berechnungen und Materialüberlegungen anstellen oder an Formeln für eine neue Legierung basteln, etc. Dies, mit entsprechenden Würfen untermauert, könnte ihm später zeitlich und vom DC/SG her die eigentliche Schmiedearbeit wesentlich verkürzen / vereinfachen.

(2) Kleinere Projekte, die sich in einem oder wenigen Tagen erledigen lassen - sofern ihr euch an einem entsprechenden Ort befindet. Pfeil- und Speerspitzen zum Beispiel.

(3) Verbesserungen an seiner bestehenden Rüstung. Vielleicht möchtest Du sie als MW haben. Dazu könntest Du den Brustpanzer neu schmieden (200 ist weniger als 600), mit entsprechendem MW-Aufschlag(+300).

(4) Es soll ja ein Erkundungsabenteuer werden... schauen wir also, was ihr dabei so alles entdeckt. Das sind vielleicht auch Dinge dabei, die einen Schmied interessieren könnten.

(Wobei, eigentlich bist Du ja Alchemist... in der Gilde der Apothek(ari)er? Oha! Bedauert unser Dain seine Berufswahl? Wäre er doch lieber in die Schmiedegilde eingetreten...? Eine interessante Charakterentwicklung...)

 1. Es gibt eine Beschleunigungsoption: Du erhöhst freiwillig den DC, etwa auf 25. Mit 25 * 25 wärst Du dann geringfügig schneller... natürlich nur, wenn Dir der Wurf gelingt.
« Letzte Änderung: 10.05.2021, 19:05:01 von Gaja »

Rogar, Apothekarius

  • Beiträge: 333
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1871 am: 10.05.2021, 23:22:37 »
Die transportable Schmiede war auch kein Projekt für jetzt, sondern für die nächsten ingame-Monate, sprich: Stufe 5 aufwärts? Man könnte nur die ersten Planungen und Erwerbungen angehen, u.U.

Ich habe nie behauptet, Heilkunde und Alchemie nicht mehr weiter zu entwickeln, aber dafür brauche ich nicht extra Story - so hatte ich es verstanden. Feinschmied war eben leider eine später hinzugekommene Fertigkeit, die ich sonst schon von Start an gehabt hätte.

Was alchemische Produkte angeht: Hat die Gruppe Wünsche (OOC)? Im Moment waren mir spontan keine so interessanten Produkte eingefallen.

Aeryn

  • Beiträge: 1201
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1872 am: 11.05.2021, 12:01:27 »
Sagen wir also, du würfelst gut, nämlich eine 16 + 9 = 25, das ganze Mal 19 (Vollplatte) = 475. Um dann in drei Wochen fertig zu sein, müsstest Du schon sehr viel Glück haben.

Es ist sogar noch schlimmer, denn der erwürfelte Fortschritt wird in Silbermünzen gerechnet. D.h. eine Vollplatte hat dann einen Wert von 15.000 SM, die man so erreichen muss, was bei durchschnittlichen Würfen (10+9=19 x 19 = 361) etwa 41 (!) Wochen dauert. Aber gut, eine Vollplatte ist natürlich auch ein extrem teurer Gegenstand.

Lîf

  • Beiträge: 755
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1873 am: 11.05.2021, 20:16:46 »
Bezüglich Alchimie könnte man sich womöglich auch noch absprechen. Mir schwebt im Moment so eine Art erweiterter Kräuterkunde als eine Entwicklungsoption für Lîf vor - Miraculix lässt grüßen :D

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 1138
    • Profil anzeigen
Zum silbernen Drachen
« Antwort #1874 am: 12.05.2021, 10:07:15 »
Die transportable Schmiede war auch kein Projekt für jetzt, sondern für die nächsten ingame-Monate, sprich: Stufe 5 aufwärts? Man könnte nur die ersten Planungen und Erwerbungen angehen, u.U.

OK. Dann... sprechen wir in vier Jahren und fünfeinalb Monaten noch einmal darüber!  :lol:

So lange haben wir gebraucht, um von Stufe 1 auf Stufe 3 zu kommen. So lange spielen wir hier schon!

Wow! Im Rückblick klingt das schon irre. Im aktuellen Spiel kommt es einem ja (hoffentlich!) nicht so lange vor...

Jedenfalls besten Dank an alle Spieler fürs Durchhalten!




P.S. Aeryn: Oh, stimmt auffallend. Hatte ich glatt überlesen. Immerhin war ich beim Recherchieren aber darauf gestoßen, dass die Fertigung von Kettenhemden (in der realen Welt) teils ein ganzes Jahr benötigte, und daher Rogar nicht die Arbeit an einem solchen vorgeschlagen... 

P.S. Rogar: Aber es zeigt sich: die Zwerge sind doch lieber sesshaft. So leichtfüßig unterwegs sein wie die Elben oder Menschen ist nicht ihr Ding. Am liebsten haben sie ihren ganzen Hausrat um sich. Dazu Binge, Schmiede, Gildenhäuser, Archive... das fehlt einem alles, wenn man durch die Gegend streift. Alles ist so... ungegnügend, so frustrierend umständlich auf Reisen!

  • Drucken