• Drucken

Autor Thema: Auf der Suche  (Gelesen 3689 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blutschwinge

  • Moderator
  • Beiträge: 1218
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #15 am: 30.12.2018, 15:14:16 »
Kyras kletterte ohne Probleme auf die Plattform und lief zum Baumhaus, Alyssa folgte ihm dicht auf den Fersen. Beide konnten das Luftelementar in der Hütte erkennen, der Sturm im Innern hatte sich aber gelegt. Auf der Plattform lagen diverse Gegenstände, die der Wirbelwind aus dem Fenster geschleudert hatte. Außerdem konnten sie eine weitere Gestalt erkennen, es war der Mann, der sie vorhin angesprochen hatte. Als er die beiden sah, verfinsterten sich seine Züge.
"Das werdet ihr noch büßen, der Herr wird euch bestrafen. Habt acht vor der Dunkelheit, denn dort werde ich lauern und euch kriegen." Seine Augen funkelten die beiden böse an und dann schien der Mann zu verschwinden, nein, er veränderte sich und schrumpfte wohl zusammen und entschwand ihrem Blick. Kurz darauf sahen sie einen großen Vogel, der vom Baumhaus weg flog.

Alyssa

  • Beiträge: 457
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #16 am: 09.01.2019, 04:59:52 »
Nach einer gefühlten Ewigkeit, erreichte Alyssa endlich das Baumhaus. Das Elementar Ponzios hatte anscheinend gute Arbeit geleistet aber sie war nicht hier, um sich die Hütte selbst anzugucken. Eher war es der Mann, der in der Hütte stand und sie sofort ansprach, als sie näher kam. Alles leeres Gerede, dachte sich die Hexe. Was aber kein dummes Gerede war, war die Magie, die der Mann daraufhin wirkte. Alyssa konnte gar nicht schnell genug reagieren, da war von ihrem Gegner nur noch ein großer Vogel übrig. "Haltet den Vogel auf!" schrie sie dem Rest der Gruppe zu, die wahrscheinlich gar nicht wussten, dass der Mann sich verwandelt hatte. Doch für große Erklärungen war jetzt keine Zeit.
Sie bereitete sich darauf vor, in die Gedanken des verwandelten Mannes einzudringen und ihm zum Schlafen zu bringen.[1] Er mochte jetzt ein Vogel sein aber sein Geist war immer noch der eines Menschen und so fiel es ihr nicht schwer, die in ihr wohnende Magie zu wirken. Sollte er widerstehen, konnte und würde sie es noch einmal versuchen.[2] Sie gab alles dafür, dass der Mann nicht entkam. Doch wenn es ihr nicht gelang, dann vielleicht jemand anderem. Kivan war ein guter Schütze - vielleicht konnte er den Vogel rechtzeitig erlegen.
 1. Slumber Hex: Wenn kein Willenswurf gegen 16 geschafft wird, schläft er für 4 Runden
 2. Accursed Hex: When you target a creature with a hex that cannot target the same creature more than once per day, and that creature succeeds at its saving throw against the hex’s effect, you can target the creature with the same hex a second time before the end of your next turn.

Blutschwinge

  • Moderator
  • Beiträge: 1218
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #17 am: 11.01.2019, 15:16:45 »
Alyssas Zauber war nicht erfolgreich und kurz darauf war der Vogel außerhalb ihrer Reichweite. Die Abenteurer unten hatten den Vogel meist nicht bemerkt und so war er kurz darauf verschwunden. Das Elementar im Innern bewegte sich in eine Ecke des Raums und Alyssa und Kyras, sowie diejenigen, die direkt unter dem Baumhaus standen, hörten einen gedämpften Schrei aus dem Baumhaus.

Kivan

  • Beiträge: 325
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #18 am: 11.01.2019, 23:53:29 »
Kivan sah bei Alyssas Worten auf, konnte aber keinen Vogel entdecken, da ihm der Baum die Sicht versperrte, weil er bis dahin die Tür zum Baumhaus ins Visier genommen hatte. Er bewegte sich einige Meter nach links, doch auch von dort konnte er kein Ziel ausmachen. Die Gelegenheit verstrich daher ungenutzt. Grimmig biss er die Zähne zusammen. "Tut mir leid, ich habe nichts gesehen!", rief er schließlich in Richtung Alyssa zurück. "Alles in Ordnung bei euch?"
Der Waldläufer wartete kurz auf eine Antwort und sah sich dann am Boden näher um. Wachsam strich Kivans Blick über die Lichtung und blieb an dem Gebüsch hängen, in dem er den ersten Mann erschossen hatte. Vorsichtig ging er darauf zu.
Der Bogenmacher formt den Bogen, der Meisterschütze formt sich selbst.

Eronomion

  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #19 am: 13.01.2019, 13:22:39 »
Da die Kampfhandlungen offensichtlich vorbei waren, sank Eronomion am Fuß des Baumes zu Boden und nahm sich jetzt endlich die Zeit, seine Wunden etwas genauer in Augenschein zu nehmen. Sie sahen hässlich aus und es würde eine Weile dauern, das gründlich zu versorgen. Fürs erste genügte es ihm aber hier am Fuß des Baumhauses sitzen zu bleiben, durchzuschnaufen und ein wenige das Gesicht vor Schmerzen zu verziehen. Dabei murmelte er vor sich hin: "Kaum bin ich mal in einer Stadt angekommen, wo es etwas angenehmer ist, stürme ich gleich wieder raus in die Wildnis. Und natürlich warten irgendwelche Irre in einem Baumhaus auf mich. Wie sollte es auch anders sein in dieser unzivilisierten Gegend..."
Unfortunately, my one true love remains myself...

Ponzio

  • Beiträge: 323
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #20 am: 13.01.2019, 19:33:07 »
Ponzio schnaufte erleichtert durch, als die Bedrohung fürs erste scheinbar vorüber war, und ging zu Eronomion hinüber, der genauso mitgenommen aussah, wie der Magier sich fühlte. Erst als der junge Mann vor sich hin murmelte, fiel Ponzio wieder ein, dass er noch unsichtbar war, und so ließ er den Zauber (in sicherer Reichweite, so dass Eronomion nicht vor Schreck noch angriff) fallen und entgegnete diesem:
"Du sprichst mir aus der Seele, junger Freund. Lass uns hier warten, bis die anderen wieder herunter kommen und dann hören, was sie dort oben gefunden haben. Und dann finden wir hoffentlich jemanden, der unsere Wunden so weit versorgt, dass wir nicht unterwegs wegen Wundfieber umkippen."
Dabei setzte er sich neben seinen Gefährten, lehnte sich ebenfalls an den Baum und versuchte, den Stamm entlang nach oben irgendwelche Bewegungen zu erkennen.

Kyras Goldhand

  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #21 am: 13.01.2019, 21:01:49 »
Kyras machte ich auf und ging in die Hütte um zu sehen woher diese komischen Geräusche kommen und vor allem um zu sehen, wer oder was diese Geräusche verursachte.

Alyssa

  • Beiträge: 457
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #22 am: 15.01.2019, 15:06:51 »
"Verdammt!" rief Alyssa, als der Vogel ganz einfach weiterflog und dann außerhalb der Reichweite ihres Zaubers war. Damit war ihr Gegner, um wen es sich dabei auch gehandelt hatte, entkommen. Schlecht gelaunt begann die Hexe damit, das Baumhaus etwas abzusuchen.[1] Irgendetwas nützliches musste sie doch finden. Sie wollte nicht akzeptieren, dass der Ausflug hierher völlig umsonst gewesen war. Vor allem nicht, nachdem so viele ihrer Kameraden schwer verletzt worden waren. Sie versuchte sich etwas zu beruhigen und sorgfältiger bei ihrer Suche vorzugehen. Als sie jedoch den gedämpften Schrei hörte, unterbrach sie ihre Untersuchung für einen Moment und konzentrierte sich darauf - bereit einen Zauber zu sprechen, falls es nötig sein sollte.
 1. Perception 26

Blutschwinge

  • Moderator
  • Beiträge: 1218
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #23 am: 15.01.2019, 16:38:59 »
Kyras und Alyssa sahen einen Mann, der gefesselt in der Ecke der Hütte lag und von Ponzios Luftelementar nun angegriffen wurde. Der Mann hatte offensichtlich schon vorher einiges abbekommen, denn er hatte mehrere Wunden. Er versuchte scheinbar unter einen Tisch zu kriechen, aber das würde ihm nicht helfen, das Elementar war klein genug, um ihm auch dorthin zu folgen.

Kyras Goldhand

  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #24 am: 17.01.2019, 06:26:23 »
Kyras ruft laut aus der Hütte raus "Ponzio, würdet Ihr bitte Euer Elementar zurück rufen, es gibt hier noch eine unschuldige Person, die gerade von Eurem Elementar angegriffen wird".

Danach versucht er sich der gefesselten Person zu nähern und versucht ihr durch Gesten begreiflich zu machen das er ihr kein Leid antun will.

Ponzio

  • Beiträge: 323
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #25 am: 17.01.2019, 11:02:03 »
Ponzio hörte erstaunt Kyras' Ruf über ihm. Scheinbar hatte er jedes Zeitgefühl verloren - kein Wunder in seinem Zustand - denn er hätte darauf gewettet, dass das Elementar schon längst wieder auf seine Ebene verschwunden war. Doch auch so konnte es eigentlich nur noch Sekunden dauern, bis das Wesen so oder so verschwand. Dennoch riskierte er lieber nichts und sprach die Formel, um den Zauber abzubrechen, um danach wieder zurück an den Baumstamm zu sacken.

Blutschwinge

  • Moderator
  • Beiträge: 1218
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #26 am: 17.01.2019, 11:16:49 »
Und sofort verschwand das Wesen und ließ nur einen ziemlich lädierten Mann zurück, der sich unter einen Tisch verkrochen hatte, und ein ziemlich verwüstetes Zimmer, denn der Wirbelwind hatte kaum ein Einrichtungsstück an dem Platz gelassen, wo es vorher gestanden hatte, mit Ausnahme des Bettes und eines schweren Schranks.

Der Mann lag noch einen Moment dort, dann kroch er hervor, langsam und wie eine Raupe bewegte er sich, denn seine Arme waren ihm auf dem Rücken gefesselt worden und auch die Beine waren verschnürt. Im Mund steckte ihm ein Tuch oder etwas ähnliches. Der Mann war mittleren Alters und nur in einfache Unterkleidung gehüllt.

Alyssa

  • Beiträge: 457
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #27 am: 17.01.2019, 15:08:07 »
Nachdem das Elementar von Ponzio verschwunden war, konnte Alyssa den Mann, der von dem Wesen angegriffen worden war, genauer erkennen. Er war komplett verschnürt und hatte sogar ein Stück Stoff im Mund, dass ihm am Schreien oder Reden hinderte. Vielleicht war es etwas unvorsichtig aber die Hexe konnte sich nicht vorstellen, dass dieser Mann ihr Feind war. Vielleicht war es sogar dieser Okis, der eigentlich hier leben sollte.
Ohne also lange zu zögern, nahm Alyssa dem Mann den Knebel aus dem Mund, zückte kurz darauf ihren Dolch und begann die Fesseln durchzuschneiden. Sie vertraute einfach darauf, dass Kyras im Zweifelsfall eingreifen konnte. "Seid ihr Okis? Wisst ihr, wer diese Leute waren und warum sie euch gefesselt haben?" fragte sie währenddessen. "Hier oben ist ein Gefangener!" rief sie den Anderen zu, die vor dem Baumhaus warteten.

Blutschwinge

  • Moderator
  • Beiträge: 1218
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #28 am: 22.01.2019, 11:28:59 »
Der Mann beruhigte sich schnell, nachdem klar wurde, dass hier Helfer kamen. Und als Alyssa seine Fesseln gelöst und den Knebel entfernt hatte, nickte er ihr dankbar zu. Zunächst musste er aber kräftig husten.

"Ja, ich bin Oki und dies ist mein Haus. Danke für eure Rettung. Ich weiß nicht, was das für Leute warne, aber sie haben auf euch gewartet. Oder auf eine Gruppe, die zu mir wollte. Ein finsterer Kerl, der da weg geflogen ist. Und wer seid ihr, wolltet ihr wirklich zu mir?"
Er schien sich schnell von dem Schreck erholt zu haben, seine Wunden war4en nicht schwer, aber er war wohl ordentlich verprügelt worden.

Kyras Goldhand

  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Auf der Suche
« Antwort #29 am: 23.01.2019, 06:55:34 »
Kyras steckt seine Handarmbrust weg und begrüßt dann Oki freundlich, "Ja wir wollten wirklich zu Euch. Mein Name ist übrigens Kyras, und die junge Dame hier nennt sich Alyssa, und unten befinden sich noch die Herren namens Ponzio, Kivan und Eronomion. Seit Ihr schwer verletzt? Benötigt Ihr Hilfe?"

Danach ruft er zu den anderen nach unten "Hier oben ist alles klar. Wir haben Oki gefunden. Wie sieht es bei Euch aus? Braucht jemand dringend Heilung? Ist die Umgebung nun sicher?"

  • Drucken