DnD-Gate Online Games

Archiv => Archiv - Online-RPGs andere Systeme => [TERSP] Der Frosch mit der Maske => Thema gestartet von: Taysal am 15.09.2008, 20:30:09

Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 15.09.2008, 20:30:09
Hallo!

Herzlich willkommen im OoC-Thema von [TERSP] Der Frosch mit der Maske. Erst einmal herzlichen Dank an Tex fürs Freischalten. :)

---

Der Frosch mit der Maske ...

Um mir in den kommenden kalten und düsteren Tagen die Zeit zu vertreiben und einige Dinge auszuprobieren, biete ich im OnGame-Forum des Gates einer kleinen Spielrunde meine Dienste als Moderator (Spielleiter, Meister, Dungeonmaster etc.) an. Sollten sich also genug Spieler finden (mindestens zwei und maximal vier) kann es losgehen.


Ja, gut, aber was wird denn eigentlich gespielt?

Ich habe bereits angedeutet, dass ich die Gelegenheit nutzen möchte, um auch einige Dinge auszuprobieren. Das benutzte Regelsystem nennt sich TERSP, was "Taysals Erzählrollenspiel" bedeutet. Die Entwicklung dauert seit Jahren an und es ist keineswegs abgeschlossen, perfekt oder genial. Aber es gefällt mir und macht genau das, was ich will. Ich behalte mir natürlich vor jederzeit was am System zu ändern.


Öh, ja gut, und wo spielt die ganze Sache?

Das Setting nennt sich "Moloch" und die Charaktere sind die Protagonisten in einem investigativen Abenteuer, dass in einer scheinbar grenzenlosen Stadt spielt. Es gibt für die Spieler offenkundig Unstimmigkeiten, doch die Charakter stammen aus der Stadt, stellen die Vorgänge niemals in Frage und sollte etwas so merkwürdig sein, dass es kaum noch zu ignorieren geht ... so versuchen sie trotzdem es zu ignorieren. Man hat sich mit dem Leben in Moloch abgefunden, einer Stadt, in der Menschen und Zwerge in Freundschaft regieren, Elfen die Ohren kupiert bekommen und Gnome auf Rennskorpionen reiten müssen.

Vielleicht kann man Moloch mit "düstere Fantasy in viktorianischem Ambiente" beschreiben oder sich Filme wie "From Hell" (basierend auf dem Comic) oder "Vidocq" vor Augen führen - oder man denke an "Perdido Street Station" von China Mieville.

Ich behalte mir natürlich vor jederzeit was an der Welt zu ändern.


Na ja, aber wo gibt es weitere Informationen?

Das Regelwerk und das Kampagnensetting kann unter http://www.taysal.net/moloch/ runtergeladen werden. Beides liegt dort als PDF unter (cc) vor.

Sollte eine Spielrunde zustande kommen, beantrage ich ein entsprechendes OnGame-Unterforum, wo weitere Details besprochen werden können.


Hm, und worum dreht sich das Abenteuer?

Die Charaktere sind bereits miteinander bekannt oder befreundet. Sie besitzen in einem Viertel der Arbeiterschicht (Flussland) ein Büro oder einen Unterschlupf. Wie es sich gehört werden sie in einen mysteriösen Fall verstrickt, in dem sie ermitteln müssen. Entweder um einem Mandanten oder einem Klienten zu helfen. Auch andere Ideen der Spieler können sicherlich umgesetzt werden.

Weitere Informationen zu den OnGame-Regeln (http://games.dnd-gate.de/viewtopic.php?t=4416)


Regeln

Allgemeines

Es gibt außerhalb des Spieles keine Beleidigungen zwischen den Spielern und es ist ein normaler Umgangston an den Tag zu legen.

Es gibt keine maximale und minimale Postlänge. Möglichst zwei Beiträge oder mehr pro Woche pro Spieler.

Charakter, die länger als eine Woche ohne Angabe von Gründen nicht posten werden aus dem Abenteuer rausgeschrieben!

Wer nur wenige Tage fehlt, kann von mir kurz übernommen werden.


Beiträge

Jeder Beitrag beginnt mit dem fett gestellten Namen des Charakters.

Es wird im Präsens und der dritten Person Singular gepostet.
"So wird geredet."
"So wird gebrüllt."
So wird gedacht.

Keine Smilies im Abenteuer und keine anderen Schriftarten, -größen oder -farben verwenden!

Solltet ihr mit einem flaschen Account posten (das passiert schonmal), postet das Ganze bitte nochmals mit dem richtigen und ich lösche den falschen Beitrag dann.


Würfelthema

Hier wird nur gewürfelt! Nur hier wird gewürfelt! Geredet wird im Abenteuer oder im OoC.

Alle Würfe werden im Würfelthread gemacht.

Editiert wird dort niemals!

Ich nehme es mir heraus einige Würfe verdeckt zu machen.

Würfelt dort, wann immer ihr meint, es wäre nötig. Ist ein Wurf unnötig, kann man ihn gegebenenfalls ignorieren.

Gelegentlich sind allerdings für kombinierte Tests zwei bis sechs Würfe hintereinander notwendig.

Gewürfelt wird mit Hilfe des Tags "Dice".

Innerhalb des Beitrags bitte auf den dazugehörgen Würfel-Tag verlinken.


Private Mitteilungen

Immer nur an Taysal schreiben - das funktioniert auch im normalen Forum.


Erlaubte Regelwerke

TERSP ( http://www.taysal.net/moloch/tersp.pdf )
Moloch ( http://www.taysal.net/moloch/moloch.pdf )
Eigene Ideen

Für den Moderator stehen noch mehr Ideen zur Verfügung.

Für gutes Rollenspiel und schöne Erklärungen wird man mit Spielspaß belohnt.

Keine komplizierten Kampfregeln gefunden? Gibt es keine, denn auch Kämpfe sind vergleichbare Tests.


Ansonsten gilt für alle Spieler

Geschrieben ist geschrieben. Editieren nur innerhalb der ersten Stunde oder nach Absprache (Ankündigung) im OoC.

Unnötige Regeldiskussionen gibt es nicht - nur nötige.

Der Moderator hat zur Not immer Recht, um den Spielfluss zu gewähren.

Logik steht im Vordergrund des Ausspielens eines Charakters.

Dumm ist der, der Dummes macht - aber es kann verdammt unterhaltsam sein.

Ich bin nicht Euer Freund - ich bin der Moderator.

Es ist ausdrücklich erwünscht, den Moderator auf Regelfehler aufmerksam zu machen, allerdings nur mit einer guten Begründung .

Sollte bei einer Regelung in irgendeiner Weise Unklarheit über die Auslegung herrschen, hat der Moderator im Sinne des Spielflusses das letzte Wort.

Der Moderator kann im äußersten Falle einfach seinen Willen durchsetzen. Wer nach dieser Entscheidung noch darüber diskutieren will, wird vom Spiel ausgeschlossen.

Wer austreten möchte aus dem Abenteuer bzw. aus der Gruppe soll mir bitte rechtzeitig eine PM schicken, damit ich den Abschied entsprechend planen kann.

Ihr solltet sowieso bei Fragen immer mir eine PM schicken oder es im OoC klären, damit alle zufrieden sind.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 15.09.2008, 20:44:38
So, gibt es denn noch jemanden außer mir?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 15.09.2008, 20:48:00
Ich habe die Beiträge in den Foren mal nach oben geschoben und hoffe, dass sich die Tage noch ein oder zwei Leute finden. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Celeste am 15.09.2008, 21:54:35
Ich wäre mit dabei, werde allerdings erst im Laufe der Woche dazu kommen, mich intensiv mit den beiden pdfs auseinanderzusetzen. Falls sich bis dahin genügend andere Mitspieler finden, lass ich diesen aber auch gerne den Vortritt, um euch nicht unnötig aufzuhalten.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Nadir-Khân am 15.09.2008, 23:13:02
Tach ;)

Brauchst' noch nen Verrückten?
Habe zwar nicht soooo viel Zeit, aber 2-4 Mal (manchmal öfters) pro Woche könnte ich wohl posten.
Regeln und Hintergrund lese ich mir die Tage durch. Könnte mir nen zwergischen Rassisten vorstellen. Oder nen elfischen Rebellen. Jugendlichen, menschlichen Strassenschläger, gnomischen Müllsammler... ;)
Ernsthaft könnte ich mir so ad hoc nen elfischen Wundarzt vorstellen. Nur von der nicht-so-netten-Sorte :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 15.09.2008, 23:16:00
Nun, dann sind wir ja schon zu dritt, alles andere ist Bonus. ;)

Edit: Also drei plus mir - ich war wohl etwas missverständlich. :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 15.09.2008, 23:26:47
Zitat
Ernsthaft könnte ich mir so ad hoc nen elfischen Wundarzt vorstellen. Nur von der nicht-so-netten-Sorte Very Happy


Schlechte Bezahlung, miese Arbeitszeiten, keine Anerkennung und bei den Patienten weiß man nie ob man die überlebt - da bleibt keine Zeit zum nett sein.  :twisted:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Nadir-Khân am 15.09.2008, 23:30:55
Hatte ich schon von seinen Hobbies berichtet?  :twisted:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 15.09.2008, 23:35:45
Zwergenkuscheln?  :lol:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 15.09.2008, 23:58:55
Update des Moloch-PDF, ich habe weitere Infos zu den Halblingen zugefügt.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 17.09.2008, 11:34:17
Und nochmals ein Update zum Glaube innerhalb der Stadt. Ich glaube, jetzt müsste ich alles wichtige abgedeckt haben.  :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 17.09.2008, 14:03:33
Okay, hier meine Charakteridee in Anlehnung an Nadir-Khan:

(Name unbekannt) war die Assistentin ihres Mannes, eines Bühnenzauberers (gibt es so was? Wenn nicht, andere Art von Tätigkeit, die Gewandtheit erfordert?). Allerdings geriet dieser wohl in schmierige Geschäfte, auch wenn er ihr nie genaues erzählt hat. Es kam, wie es kommen musste, eines Nachts wurden sie Opfer eines gezielten Überfalls. Ihr Mann wurde getötet und sie wurde zum Sterben liegengelassen – und von einem zynischen elfischen Wundarzt gerettet.

Seitdem lebt sie ein wenig zwischen den Welten; sie traut sich nicht in ihre üblichen Kreise zurück, um nicht erneut Opfer zu werden, aber sie will gleichzeitig wissen, wer ihren Mann auf dem Gewissen hat – und sie muss überleben. Also nutzt sie ihre Fähigkeiten und ihr vorheriges Wissen, um als Diebin über die Runden zu kommen, übt sich mit dem Messer und hofft, eines Tages auf einen Hinweis zu stoßen, der sie zum Mörder ihres Mannes führt.

So was in der Richtung. Ist noch nicht ganz fest, aber so konzeptionell eben eine Einbrecherin/Diebin mit Kontakten zu dem Elfen und wahrscheinlich sogar rudimentären elfischen Sprachkenntnissen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 17.09.2008, 16:07:55
Obwohl Magie verfolgt wird, sind Bühnenzauberer ja keine echten Magier. Sind seine Tricks verdammt gut, wird er halt öfter mal kontrolliert.

Das Konzept gefällt mir jedenfalls, da kann ich super drauf reagieren. Eine ehemalige Schaustellerin, die sich verstecken muss, da die Mörder ansonsten erfahren, dass es noch etwas zu erledigen gibt. Hm, klasse, spinnt man den Faden etwas weiter, hat es beinahe schon etwas von "The Crow" und "Auf der Flucht" an sich. Denn stecken mehrere Leute hinter dem Mord (und wer weiß schon warum der Auftrag gegeben wurde) ist die Frage, wer schneller den anderen ausschalten wird (beinahe schon "Wanted"). Hinterlässt Lady Berandor dann auch noch ein Markenzeichen sind wir bei "The Dark Knight" oder "Catwoman" angekommen. Ehrlich, Berandor, diese Idee solltest du verfilmen. ;) :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 17.09.2008, 20:43:37
ach, war doch alles schon mal da :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 17.09.2008, 21:50:51
Und jetzt bin ich auch da :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 17.09.2008, 22:44:06
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Und jetzt bin ich auch da :D


:D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 17.09.2008, 23:27:17
Zu euren Diensten...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 17.09.2008, 23:36:06
Wie ausführlich hättest Du gern unsere Steckbriefe und was sollen diese beinhalten? Sollen wir unseren Charakterbogen posten, oder nur eine Geschichte (also den bekannten Teil)?

Geht mein Avatar so ok? Mit den kupierten Ohren und dem heruntergekommenem Auftritt sollte das passen, oder?

Kann mein Charakter einen Doktortitel haben, oder soll ich ihn nur in "Grind" umbenennen? Ach ja, schöne Assoziationen bei diesem Namen, oder? :D

Charakterentwicklung wird noch einige Tage dauern. Ich schätze am Wochenende wird der erste Teil fertig.

Freu mich!  :wink:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.09.2008, 08:41:59
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Wie ausführlich hättest Du gern unsere Steckbriefe und was sollen diese beinhalten? Sollen wir unseren Charakterbogen posten, oder nur eine Geschichte (also den bekannten Teil)?

Geht mein Avatar so ok? Mit den kupierten Ohren und dem heruntergekommenem Auftritt sollte das passen, oder?

Kann mein Charakter einen Doktortitel haben, oder soll ich ihn nur in "Grind" umbenennen? Ach ja, schöne Assoziationen bei diesem Namen, oder? :D

Charakterentwicklung wird noch einige Tage dauern. Ich schätze am Wochenende wird der erste Teil fertig.

Freu mich!  :wink:


Hehehe, der Name ist gut.

Natürlich kann er sich Doktor nennen, ist ja kein "geschützter" Begriff. Und je nach Umfeld wird auch niemand nach einer Qualifikation fragen. ;) :D

Die Steckbriefe sollte schon das Charakterprofil und 'ne Geschichte beinhalten. Kann man ja mittels Hide sortieren.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 18.09.2008, 12:11:34
Ich hab da noch n paar Fragen:

Was ist "Erfahrung"? Wozu braucht man das, was drückt das aus? Ich hab keine Ahnung, wie viele Punkte ich da reinsetzen sollte, weil ich mir da so gar nichts drunter vorstellen kann.

Worunter fällt "Schlösser öffnen"? Handwerk oder Technik?

Ich gehe davon aus, dass "Taschendiebstahl" auch so Sachen beinhaltet wie Münzen über die Hand laufen lassen und so?

Ist als soziale Detailkenntnis "Ablenkung" okay? Also, was Zauberer so machen, eben die Aufmerksamkeit der Leute auf eine bestimmte Stelle lenken oder davon weg?

Wissen: Meine Ideen wären "Zaubertricks", also doppelte Böden, wie man Leute glauben macht, etwas zu sehen, was da nicht oder anders ist, so was eben, und "Nachtclubs", also Wissen über Orte, an denen Zauberer auftreten. Oder ist letzteres einfach Gassenwissen?

Geht als Vorteil: Biegsam? +1 auf Würfe, bei denen es auf Körperverrenkung ankommt (sich irgendwo durchquetschen oder reinquetschen)

Was ist der Nachteil der Menschen? Also der Effekt, den konnte ich nicht finden.

Nachtrag: Nehmen wir doch englische Namen? Ich dachte wegen der Geschichte im Molochdokument an deutsch... habe extra "Bedlam" übersetzt :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 18.09.2008, 12:42:06
Schau mal nach, was "Grind" im Medizinischen heisst. Ist kein englisch... und auch nicht lecker  :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 18.09.2008, 13:06:19
Dr. Lazarus Schorf :D

Ach so, na dann... ich dachte mehr an "(to) grind", weil das ja auch passen würde, wenns bei dir mal blutig wird.

Dann ist ja alles gut.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.09.2008, 13:47:54
Der Entwurf zu "Krankhafter Ehrgeiz" steht bei mir auf der Karteikarte, sorry, habe ich eben übertragen. Ich denke man erkennt, was dieser Nachteil-Strang in Regeln umsetzen soll. :)

Spoiler (Anzeigen)


Zitat
Was ist "Erfahrung"? Wozu braucht man das, was drückt das aus? Ich hab keine Ahnung, wie viele Punkte ich da reinsetzen sollte, weil ich mir da so gar nichts drunter vorstellen kann.


Damit sind die tatsächlichen Erfahrungswerte eines Charakter gemeint. Manchmal helfen weder die Klugheit oder gute Sinne weiter, sondern man muss sich auf Erfahrung verlassen, die man im Leben sammelte.

Bsp.: Krach mit der Freundin wegen einer langen Nacht und suche nach Argumenten, um ohne Vase am Kopf da heil rauszukommen. Die Logik sagt, dass die Argumente total schlüssig sind und das jeder Mensch verstehen wird. Die Erfahrung mit solchen Situationen sagt, dass Frauen keine Menschen sind und gleich die Vase fliegt. ;)

Tests um etwas Wahrzunehmen laufen meistens über Sinnesschärfe + Erfahrung. Deine Sinne sagen dir, dass totale Stille herrscht und deine Erfahrung mit solchen Situationen sagt dir, dass es ein mieses Zeichen ist. Ein hoher Erfahrungswert kann halt auch Auskunft darüber geben, ob ein Charakter in seinem Leben viel mitgemacht hat.

Zitat
Worunter fällt "Schlösser öffnen"? Handwerk oder Technik?


Mittels Technik beherrscht man Verfahren um Sachen herzustellen, vor allem mit technischen Hilfsmitteln. Schlösser öffnen ist somit Handwerk. Ich weiß, die Grenze ist kaum vorhanden. :)

Zitat
Ich gehe davon aus, dass "Taschendiebstahl" auch so Sachen beinhaltet wie Münzen über die Hand laufen lassen und so?


Ja, kann über Taschendiebstahl laufen. Neben dem reinen Geschick beinhaltet es ja auch die Ablenkung von der eigentlichen Tat. Du kannst es aber auch unter Reflex packen und argumentieren, dass die Hand einfach zu schnell fürs Auge ist. Kommt halt auch auf die Art der Tricks an. :)

Zitat
Ist als soziale Detailkenntnis "Ablenkung" okay? Also, was Zauberer so machen, eben die Aufmerksamkeit der Leute auf eine bestimmte Stelle lenken oder davon weg?


Ja.

Zitat
Wissen: Meine Ideen wären "Zaubertricks", also doppelte Böden, wie man Leute glauben macht, etwas zu sehen, was da nicht oder anders ist, so was eben, und "Nachtclubs", also Wissen über Orte, an denen Zauberer auftreten. Oder ist letzteres einfach Gassenwissen?


Mit Gassenwissen würde der Charakter wissen was auf der Straße los ist und wo man die guten Nachtclubs wie den goldenen Terrier findet. Nachtclubs würde aber das Wissen beinhalten, was tatsächlich in den Nachtcblus vor sich geht, wo die Hinterzimmer, wie der Rausschmeißer im Goldenen Terrier heißt und was es zu trinken gibt. Paris Hiltons Fahrer hätte also Gassenwissen, Paris Hilton allerdings Nachtclubs. :D

Zitat
Geht als Vorteil: Biegsam? +1 auf Würfe, bei denen es auf Körperverrenkung ankommt (sich irgendwo durchquetschen oder reinquetschen)


Klar geht das. Daraus kann man dann den Vorteil-Strang Biegsam, Gummikörper, Schlangenkörper machen oder ähnliches machen. :)

Spoiler (Anzeigen)


Zitat
Nachtrag: Nehmen wir doch englische Namen? Ich dachte wegen der Geschichte im Molochdokument an deutsch... habe extra "Bedlam" übersetzt Smile


Deutsch passt eher. Bei Grind kam ich gar nicht auf Englisch - so verschieden denken halt die Leute. :)

Na ja, ich lese Grindhouse auch lieber als Grindhaus. :D

TERSP-PDF angepasst und hochgeladen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 18.09.2008, 14:38:19
Ach Mist, ich habe einen Nachteil zu viel. Also mehr, als ich nehmen dürfte. Aber ich will nicht tauschen, das klappt alles nicht...

Und ich hätte gerne mehr Punkte! Also wie früher bei Vampire.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.09.2008, 19:22:11
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Ach Mist, ich habe einen Nachteil zu viel. Also mehr, als ich nehmen dürfte. Aber ich will nicht tauschen, das klappt alles nicht...

Und ich hätte gerne mehr Punkte! Also wie früher bei Vampire.


Mist, mein Beitrag von heue Mittag wurde geschluckt. :(

Sobald alle Werte vergeben sind, kann jeder Charakter zusätzliche Profilpunkte erhalten die, wie in "Charakterentwicklung" angegeben, ausgegeben werden können.

Da du die Punkte gerne hättest, ich keine Einwand habe und keine Gegenstimme vernehme, setze ich dazu 5 Punkte ein. Diese Punkte dienen dazu, das starre Optionsmodell dahingehend aufzulockern, dass der eigene Style besser unterstützt wird.

Zitat
Heimlichkeit – 3
Taschendiebstahl – 1 (= 4, "Flinke Finger")


Habe gerade den Steckbrief von Trixie gelesen, sieht schon mal gut aus. Aber was meinst du mit =4?

Heimlichkeit 3 Würfel + Taschendiebstahl 1 Würfel + Flinke Finger 1 Würfel macht bei mir = 5 Würfel - somit schon mal ein automatischer Erfolg. Und mit der richtigen Masche kommt sie auf 10, was 2 automatische Erfolge bedeutet. Hey, Trixie ist echt verdammt gut. :)

Zitat
Kampf – 0
Nahkampfwaffen (Dolch) – 1 (= 1, "Friedfertig"?)


Gerade gesehen, da steht noch die Entscheidung zwischen Erdbeeren und Dolch aus - das gefällt mir. :D

Anekdote aus einer meiner Spielsitzung
S1: Wo warst du verdammt? Die hätten mich beinahe aufgeschlitzt!
S2: Da war ein Stand mit Fleischspießen.
S1: Ich bring ihn noch um, ich bring ihn noch um ...!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 18.09.2008, 19:24:09
Schöner Steckbrief, Beri ;)

Was ich mit Grind meinte sind eigentlich alle Bedeutungen... Ist halt ein tolles Wort!

Aber primär das hier (http://de.wikipedia.org/wiki/Impetigo_contagiosa)

 :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 18.09.2008, 19:41:57
Zitat von: "Taysal"

Da du die Punkte gerne hättest, ich keine Einwand habe und keine Gegenstimme vernehme, setze ich dazu 5 Punkte ein. Diese Punkte dienen dazu, das starre Optionsmodell dahingehend aufzulockern, dass der eigene Style besser unterstützt wird.
Das verstehe ich jetzt nicht so ganz... ich will nicht ganz unbedingt noch einen Nachteil haben... ich kann mich nur nicht entscheiden, aber umstellen klappt auch nicht. "Mehr Punkte" bezog sich eher auf Detailkenntnisse und so...

aber ich habe wohl auch ein schlechtes Gefühl dafür, was hier "gut" bedeutet. Muss ich erst mal abwarten...

Zitat
Zitat
Heimlichkeit – 3
Taschendiebstahl – 1 (= 4, "Flinke Finger")


Habe gerade den Steckbrief von Trixie gelesen, sieht schon mal gut aus. Aber was meinst du mit =4?

Insgesamt 4 Würfel. Dazu kommt noch Flinke Finger, wenn es um Diebstahl geht. Geht es ja aber vielleicht nicht immer.

Zitat
Zitat
Kampf – 0
Nahkampfwaffen (Dolch) – 1 (= 1, "Friedfertig"?)


Gerade gesehen, da steht noch die Entscheidung zwischen Erdbeeren und Dolch aus - das gefällt mir. :D


Ja. Will ich den Konflikt mit den Erbeeren? Oder lieber: "ich will dich töten – will ich aber nicht!"

Nette Anekdote :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.09.2008, 20:11:16
Zitat
Zitat von: "Taysal"

Da du die Punkte gerne hättest, ich keine Einwand habe und keine Gegenstimme vernehme, setze ich dazu 5 Punkte ein. Diese Punkte dienen dazu, das starre Optionsmodell dahingehend aufzulockern, dass der eigene Style besser unterstützt wird.
Das verstehe ich jetzt nicht so ganz... ich will nicht ganz unbedingt noch einen Nachteil haben... ich kann mich nur nicht entscheiden, aber umstellen klappt auch nicht. "Mehr Punkte" bezog sich eher auf Detailkenntnisse und so...

aber ich habe wohl auch ein schlechtes Gefühl dafür, was hier "gut" bedeutet. Muss ich erst mal abwarten...


Am Ende der Erschaffung gibt es zusätzliche Profilpunkte zur Charaktererschaffung. Das hatte ich im PDF vergessen und nur mal in meinem Forum gepostet.

Mit diesen Zusatzpunkten kann man sozusagen das Machtniveau der Charaktere anheben, falls die Gruppe das möchte. Allerdings sind die Punkte nicht frei verteilbar, sondern im Rahmen der in TERSP zu findenden Charakterentwicklung auszugeben.

Wenn die Gruppe also meint "Nö, unsere Charaktere sollen noch ein paar Kleinigkeiten haben/können" gibt es zusätzliche Profilpunkte, die vor Spielstart investiert werden können.

"Gut" ist in TERSP so eine Sache. Ein Erfolg ist ausreichend, um erfolgreich zu sein. Sobald man jedoch einen Test gegen jemanden bestreitet, muss man einfach besser sein.

Beispiel Taschendiebstahl
Solange sich Trixie Opfer sucht die keinen Taschendiebstahl erwarten, wird sie gegen die passive Wahrnehmung agieren. Und das wären dann einfach nur die automatischen Erfolge des Opfers. Bei Maximaleigenschaften kommt das Opfer nur auf 1 automatischen Erfolg. Trixie kommt aber locker auf zwei automatische Erfolge. Solange sie sich die richtigen Opfer und die richtige Beute aussucht gibt es also keine Probleme, ist noch nicht mal ein Wurf nötig. Erst wenn jemand mit einem Diebstahl rechnet, sie in eine Falle der Polizei gerät oder einen Großmeister des Taschendiebstahls beklauen will (der kann passiv durchaus auf 3 automatische Erfolge kommen) muss zwingend gewürfelt werden.

Zitat
Ja. Will ich den Konflikt mit den Erbeeren? Oder lieber: "ich will dich töten – will ich aber nicht!"


Beides kann in eine Richtung laufen, an die du jetzt vielleicht kaum denkst, denn ...

Zitat
Regel: -1 Würfel auf alle Tests, die mit einer Kampfsituation in Verbindung stehen.


Stell dir vor Trixie ist mit ihren Leuten unterwegs. In einer dunklen Gasse soll sie die Hintertüre knacken. Da taucht ein privater Sicherheitsmann auf (oder ein Ork, der vielleicht die gleiche Idee hatte) und bringt seine Leute mit. Während also nun Trixies Kollegen verzweifelt versuchen die Schläger ... äh, Sicherheitsleute ... abzuwehren, muss sie die verdammte Türe öffnen. Das steht in diesem Fall allerdings in Verbindung mit einer Kampfsituation - vorne das komplizierte Schloss mit der Türe als Fluchtweg und im Rücken ein Kampf mit Schmerzensschreie etc. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 18.09.2008, 22:50:57
Verstehe... also mir wäre es dann Recht, wenn man noch 5 Punkte bekäme. :D Aber vielleicht meinen Mitspielern nicht.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 19.09.2008, 02:14:39
Unsere (Beri's und meine) Hintergrundgeschichten sind ja nun schon vernetzt. Meine Frage dazu wäre, wie lange unsere Charaktere sich schon kennen und wieviel sie voneinander wissen.
Gesetz dem Falle, mein Charakter wäre ein Undercover-Agent, so müsste ich das auf den Steckbrief schreiben, aber Trixie wüsste das eigentlich nicht.
Wie wollen wir das handhaben?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 19.09.2008, 02:28:09
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Unsere (Beri's und meine) Hintergrundgeschichten sind ja nun schon vernetzt. Meine Frage dazu wäre, wie lange unsere Charaktere sich schon kennen und wieviel sie voneinander wissen.
Gesetz dem Falle, mein Charakter wäre ein Undercover-Agent, so müsste ich das auf den Steckbrief schreiben, aber Trixie wüsste das eigentlich nicht.
Wie wollen wir das handhaben?


Der Begriff Steckbrief bedeutet keinesfalls, dass ihr gesucht werdet - hoffentlich war der Begriff nicht zu irreführend gewählt. :D

Du kannst die Charakterbeschreibung ja in zwei Teile packen: "Sag's ihnen ins Gesicht" und "Hinter den Kulissen".  :grin:

Zitat
Verstehe... also mir wäre es dann Recht, wenn man noch 5 Punkte bekäme. Very Happy Aber vielleicht meinen Mitspielern nicht.


Hat bis jetzt ja noch niemand was dagegen gesagt, also gibt es die 5 Profilpunkte. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 19.09.2008, 02:31:21
@ Bonuspunkte: Wer bietet mehr?  :D

@ Steckbrief: passt schon, dass Grind nicht nur Freunde hat. Und das mit den "geheimen" Hintergründen ist ja nicht soo wichtig. Wenn Trixie und Grind sich schon länger kennen, dann weiß sie eh bescheid...  :twisted:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 19.09.2008, 02:35:56
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Wer bietet mehr?  :D


Doktor Grind, Hamburg und dann dieses Zitat ... jajaja :P :D (http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,237411,00.html)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 19.09.2008, 10:17:56
Zitat
Beliebt bei...
Unterhaltern (Produzenten des Nachtlebens)
Nachtclubgäste (also die Rezipienten des Nachtlebens)


Beliebt bei...
Varietékünstlern
Nachtschwärmern

Hier würde ich den Begriff Varieté (http://de.wikipedia.org/wiki/Variet%C3%A9) vorziehen, da er besser ins Setting passt und eigentlich auch genau das ist, wo Walter und Trixie zu Hause waren/sind.

Zitat
Bekannt bei...
Elfen
Unterschicht (Obdachlose, Straßennutten, so was halt)


Beide Sozialschichten sind ein weites Feld und bieten demnach auch mehr Angriffspunkte. Aber solange am Ende die Frage nach dem "Warum?" beantwortet werden kann, ist ja alles in Ordnung. :)

Zitat
Unbeliebt bei...
...den Mördern ihres Mannes :D


Möchtest du das so schwammig lassen oder wirst du da noch genauer? :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 19.09.2008, 12:17:52
Das beliebt bei ist okay. Die anderen beiden, wenn die zu weit sind: Wie wäre es denn besser? Ich will nur irgendwie ausdrücken, dass sie sich jetzt eben eher auf der Straße rumtreibt. Rumtreiber? Penner? Mit den Elfen nehme ich einfach eine von Grinds Umgebungen, das soll das ja darstellen, dass sie sich öfter in seiner Nähe aufhält und da natürlich gesehen wird.

Das "unbeliebt bei" war eher als Witz gedacht, weil ich die Mörder ihres Mannes nicht festlegen will – steckt die Polente mit drin? Oder ist das ne Mafiasache? Oder wie? War mehr ein "klar, dass die Trixie nicht mögen". Ich lasse es aber gerne drin.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 19.09.2008, 12:20:19
Zitat von: "Taysal"


Der Begriff Steckbrief bedeutet keinesfalls, dass ihr gesucht werdet - hoffentlich war der Begriff nicht zu irreführend gewählt. :D


Mir war das klar, ich hab das nur stilistisch aufgegriffen. Passte halt.

Edit: Nadir, mach einfach klar, was Trixie nicht weiß. Ich werde das dann schon trennen können. Aber ich fände es unnötig, Charaktergeheimnisse vor den Spielern geheim zu halten.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 19.09.2008, 13:43:03
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Zitat von: "Taysal"


Der Begriff Steckbrief bedeutet keinesfalls, dass ihr gesucht werdet - hoffentlich war der Begriff nicht zu irreführend gewählt. :D


Mir war das klar, ich hab das nur stilistisch aufgegriffen. Passte halt.

Edit: Nadir, mach einfach klar, was Trixie nicht weiß. Ich werde das dann schon trennen können. Aber ich fände es unnötig, Charaktergeheimnisse vor den Spielern geheim zu halten.


Sehe ich ähnlich, wollte nur eine eindeutige Regelung dafür finden.
Wie lange sollen die beiden Chaoten denn schon zusammen "um'n Block zieh'n"?
Mein Vorschlag wäre so 4-12 Monate. Man kennt sich, weiß um die Stärken und Schwächen, wie Eigenarten des Anderen.
Ausserdem haben wir das gleiche Ziel  :D
Mehr dazu am Wochenende...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 19.09.2008, 13:46:13
Taysal: wäre es ein Nachteil, dass man nur in Ruhe arbeiten kann, wenn man eine Zigarette raucht? Stelle mir meinen Charakter irgendwie hyperaktiv, nervös, überaufmerksam (vielleicht etwas paranoid) vor, solange er keine Fluppe im Mund hat  :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 19.09.2008, 15:17:59
Zitat
Das beliebt bei ist okay. Die anderen beiden, wenn die zu weit sind: Wie wäre es denn besser? Ich will nur irgendwie ausdrücken, dass sie sich jetzt eben eher auf der Straße rumtreibt. Rumtreiber? Penner? Mit den Elfen nehme ich einfach eine von Grinds Umgebungen, das soll das ja darstellen, dass sie sich öfter in seiner Nähe aufhält und da natürlich gesehen wird.


Nein, die sind nicht zu weit weg. Ich habe das so verstanden, wie du es meinst, wollte allerdings nur darauf hinweisen, dass ein entsprechend weit gefasster Kreis an Personen auch gefährlich sein kann. Wenn sich Trixie in den ärmeren Viertel der Stadt herumtreibt und dort bekannt ist, kann sich auch entsprechend leicht gefunden werden. Außerdem kann sich im Spiel die neutrale Position ja leichter ins Positive, aber auch ins Negative wenden. Das bleibt dir also überlassen, wie weit du die Kontakte steckst.

Zitat
Das "unbeliebt bei" war eher als Witz gedacht, weil ich die Mörder ihres Mannes nicht festlegen will – steckt die Polente mit drin? Oder ist das ne Mafiasache? Oder wie? War mehr ein "klar, dass die Trixie nicht mögen". Ich lasse es aber gerne drin.


Wir können das auch so stehen lassen, falls du möchtest. In dem Fall wäre es so, dass Trixie bei bestimmten Leuten eventuell erst im Gespräch feststellt, dass die etwas gegen sie haben und so kann sie Stück für Stück herausfinden, zu was für einem Umfeld die Hintermänner gehören. Kannst du dir also ebenfalls aussuchen. Bis zu Trixies "Geburt" hast du ja noch weitgehend die Kontrolle über sie. ;)

Zitat
Taysal: wäre es ein Nachteil, dass man nur in Ruhe arbeiten kann, wenn man eine Zigarette raucht? Stelle mir meinen Charakter irgendwie hyperaktiv, nervös, überaufmerksam (vielleicht etwas paranoid) vor, solange er keine Fluppe im Mund hat Very Happy


Ein einfaches Verlangen könnte man über ein ausgedehntes "Vielfraß" abhandeln, aber ich glaube, dir schwebt ein richtiges Suchtverhalten vor, das so stark ist, dass es auch regeltechnische Auswirkungen hat und somit als Vollwertiger Nachteil gilt. Anstatt Schmerztabletten halt Zigaretten, anstatt Doktor Haus haben wir Doktor Grind ... :D

Spoiler (Anzeigen)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 19.09.2008, 15:20:57
Na ja, wie kann ich denn die Dinger enger ziehen? "Die Rumtreiber der sechzehnten Straße"? "Doktor Grinds Opfer?"

Interessant, dass du Emoticons benutzt, obwohl du die abgeschaltet hast.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 19.09.2008, 15:30:26
Zitat von: "Burning Berandor"
Na ja, wie kann ich denn die Dinger enger ziehen? "Die Rumtreiber der sechzehnten Straße"? "Doktor Grinds Opfer?"

Interessant, dass du Emoticons benutzt, obwohl du die abgeschaltet hast.


Bei Grinds Umfeld kannst du dich ja bei seinem Umgang bedienen.

Um die Unterschicht etwas enger zu fassen, kannst du tatsächlich auch "Rumtreiber aus Bezirk xyz" oder, zum Beispiel,  "Penner um Gastons Kneipe herum" etc. angeben.

Ich wusste gar nicht, dass man die Emoticons abschalten kann. Bei Doktor Grind sehe ich ja auch Emoticons. Hm, komisch, mal gucken, wo dafür eine Einstellung ist.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 19.09.2008, 15:42:53
Hm. In deinen Zitaten steht immer der Name des Emoticons (evil grin und so), aber du hast dann Bilder.

Kann ich mir denn einen Bezirk oder so was einfach ausdenken? Da war mein Problem, dass ich Moloch nicht kenne und nicht wollte, dass du sagst, "Das ist Unsinn, das gibt es nicht." Wobei: Bezirke stehen in dem Moloch-Dokument drin, oder?

Für das andere warte ich auf Grind.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 19.09.2008, 15:58:56
In dem Dokument stehen einige Bezirke und benachbarte Bezirke bereits drinnen. Ansonsten kannst du dir gerne auch einen ausdenken, da sind noch sehr viele Plätze frei.

Das mit den Emoticons ist komisch, aber ich sehe was du meinst. Sollte ich wohl keine mehr zitieren.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 20.09.2008, 02:17:28
Sucht passt super. So habe ich ihn mir vorgestellt...
Morgen (also Samstag, demnach nach meiner nächsten Schlafphase) werde ich mich an Grind setzen. Habe heut lange gearbeitet und konsumiere nur noch. Für den Rest bin ich zu fertig!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 20.09.2008, 10:20:28
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Sucht passt super. So habe ich ihn mir vorgestellt...
Morgen (also Samstag, demnach nach meiner nächsten Schlafphase) werde ich mich an Grind setzen. Habe heut lange gearbeitet und konsumiere nur noch. Für den Rest bin ich zu fertig!


Dann habe ich mit Sucht ja richtig gelegen - puh, was für ein Glück.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 20.09.2008, 12:15:46
-3 dann?! Oh mann, ich sehe schon, wenn ich Zigaretten holen muss, stehen da Erdbeeren rum, und dann haben wir verkackt.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 20.09.2008, 12:45:12
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
-3 dann?! Oh mann, ich sehe schon, wenn ich Zigaretten holen muss, stehen da Erdbeeren rum, und dann haben wir verkackt.


Oder Deine nächste OP wird hässlich!  :D

Ausserdem mag ich solche Nachteile, geben meist mehr Tiefe, als "Der Stärkste, Schönste, Eleganteste und Cleverste Elf, den man je sah" (TM).
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 20.09.2008, 12:48:42
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
-3 dann?! Oh mann, ich sehe schon, wenn ich Zigaretten holen muss, stehen da Erdbeeren rum, und dann haben wir verkackt.


Hihihi, das ist genau die richtige Einstellung.

Witzig wird es, wenn ihr auf Stühle gefesselt seid an denen eine Bombe tickt, inmitten eines Lagerhauses voller Erdbeeren und die Kippen sind alle.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 21.09.2008, 02:24:05
Zu den 5 nachträglich zu vergebenen Punkten:

sind das diese Profilpunkte? Oder einfach so 5 Punkte zur freien Verteilung?

Wie würdest Du "Meuchelmord" abdecken? Als Detailkenntnis OK?

Ich habe mir andere Vorteile ausgedacht. Ich dachte, dass der Erste (Unauffällig) einen Bonus auf heimliche Manöver gibt und der Zweite (Schattenmann) hilft nicht wiedererkannt, bzw identifiziert zu werden.


@Berandor: jetzt weißt Du um Grinds zweites Ich  :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.09.2008, 08:56:03
Zitat
Zu den 5 nachträglich zu vergebenen Punkten:

sind das diese Profilpunkte? Oder einfach so 5 Punkte zur freien Verteilung?


Profilpunkte, man soll ja noch Ziele im Leben haben. Anders, wie zum Beispiel bei Traveller, habe ich mich bei TERSP für eine Steigerung der Charaktere im Laufe ihres Lebens entschieden.

Zitat
Wie würdest Du "Meuchelmord" abdecken? Als Detailkenntnis OK?


Meuchelmord an sich ist ja keine Kenntnis. Das Töten an sich geht ja über andere Kenntnisse, wie Chemie (Gift mischen), Kampf (Messer ins Herz), Technik (Bremsschlauch durchschneiden). Unterstützen kann man das mittels Wissen (wo ist er am empfindlichsten). Das Annähern ist wiederum eine Sache der Heimlichkeit.

Zitat
Ich habe mir andere Vorteile ausgedacht. Ich dachte, dass der Erste (Unauffällig) einen Bonus auf heimliche Manöver gibt und der Zweite (Schattenmann) hilft nicht wiedererkannt, bzw identifiziert zu werden.


'kay, das klingt ganz nach einem Gegenpol zu "Prestigesüchtig". Allerdings würde ich die Benennung der Vorteile gerne drehen, da ein Schattenmann zwar gesehen wird, aber schwer dingfest zu machen ist und es auch besser zu "beschatten" passt.


Spoiler (Anzeigen)



Spoiler (Anzeigen)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.09.2008, 09:11:37
Zitat
VI - Wissen (4)

Anatomie (3) -> Bonus auf Mord?
Gassenwissen (1)


Ja, je nach Situation bringt dir das natürlich Vorteile, da Tests auch in Kette aufgebaut werden können. Man kann sich also mit vorangegangenen Tests selber unterstützen. So ist Anatomie in tödlichen Situationen nützlich - du weißt wo du den Gegner angreifen musst, aber auch wie du dich selber schützt.

"Es ist eine gute Idee das Messer ins Herz zu stoßen."
"Es ist eine dumme Idee bei klettern das Seil um den Hals zu legen."

Du machst je nach Situation einen Test auf Anatomie und kannst damit den folgenden Test positiv beeinflussen - falls er damit in Verbindung steht.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.09.2008, 09:27:03
Zitat
VIII - Sprachen (?)

Elfisch (2)
Allgemein (1)


Kein Elfisch oder Stadtsprache schriftlich?

Bitte daran denken, "Rezepte schreiben" ist in Moloch wörtlich zu nehmen, so wie es früher mal war. :)

Dabei ist mir gerade sieden heiß eingefallen, dass ich den Artikel zu den Sprachen zu übertragen vergessen habe. Sorry.  :oops:

Spoiler (Anzeigen)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 21.09.2008, 11:27:41
Thema "Meuchelmord": hatte die Idee da etwas Vergleichbares zu "backstab" oder "Lautlos Töten" zu schaffen. Aber wenn das so geht, macht es das meiner Phansasie etwas leichter und spart wichtige Punkte ;)

Thema Schrift: habe ich geändert. Reicht das so?

Thema Unauffälligkeit: habe jetzt von beiden neuen Talentbäumen jeweils das Erste genommen, das passt mir so am Besten. Dafür habe ich mein Prestige auch wieder auf 0 gesetzt. Heißt das eigentlich, dass man meinen Charakter als Arzt kennt, aber nicht erkennt? Könnte man ja vielleicht so drehen, dass er in bestimmten Kreisen (Arme, Hilfsbedürftige, Kinder) bekannt ist, wie eine Art "helfender Schatten"...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 21.09.2008, 12:32:22
Unbeachtet ist ja viel besser als Flinke Finger. Hm...

Zu den Sprachen: heißt das, dass man jetzt zu Beginn Stadtsprache mit 2 Punkten kann? Oder die Rassensprache?

Ich muss also Stadtsprache noch extra nehmen (oder Menschlich)?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.09.2008, 12:35:33
Zitat
Thema Schrift: habe ich geändert. Reicht das so?


Ja, hast es also mit Profilpunkte gekauft. Gute Idee.

Zitat
Thema Unauffälligkeit: habe jetzt von beiden neuen Talentbäumen jeweils das Erste genommen, das passt mir so am Besten. Dafür habe ich mein Prestige auch wieder auf 0 gesetzt. Heißt das eigentlich, dass man meinen Charakter als Arzt kennt, aber nicht erkennt? Könnte man ja vielleicht so drehen, dass er in bestimmten Kreisen (Arme, Hilfsbedürftige, Kinder) bekannt ist, wie eine Art "helfender Schatten"...


Die 2 Punkte bei Vermögen & Prestige werden nicht aufgeteilt. Beides beträgt 2, denn immerhin machen Kleider Leute. Es ist zwar eine Aufteilung im Gespräch, aber bisher wiege ich noch das "für und wider" ab. Ähnlich ist es bei den Sprachen, wo ich überlege für Moloch entsprechende Bonussprachen zu vergeben. Da bin ich aber auch noch unschlüssig.

Prestige zeigt einfach an, wie schnell der Charakter in bestimmten Kreisen erkannt wird, ohne sich großartig vorstellen zu müssen. Das kann gut oder auch schlecht sein - je nach Situation. Bei einem Prestige von 5 würde man also in bestimmten Kreisen sofort erkannt, weil man sich da einfach einen Namen gemacht hat.

"Ah, Doktor Grind, von ihnen habe ich aber schon gehört. Erfreut sie mal persönlich zu sehen."
"Grind, von dir habe ich schon gehört, heute ist dein letzter Tag im Leben!"

Prestige wird primär auf die sozialen Kontakte angewandt, die sich ja jeder selbst auswählt und die erst im späteren Spiel erweitert werden und dann auch Schwankungen unterworfen sind.

Die Kontakte fehlen bei noch, wo weit ich das eben überschaut habe.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 21.09.2008, 12:57:37
Prestige: Werde ich ändern.

Kontakte kommen noch, kann ja nicht alles auf einmal  :D

Ausrüstung kaufe ich auch gerade zusammen, muss aber gleich weg :(
Hoffe heut gen späteren Abend ist Grind fertig!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.09.2008, 13:02:16
Ich denke mal Stadtprache kann jeder freiwillig kosten hinzunehmen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 21.09.2008, 13:20:56
Zitat von: "Taysal"
Ich denke mal Stadtprache kann jeder freiwillig kosten hinzunehmen.


häh? fehlt da ein "los" bei kosten?
 :o
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.09.2008, 19:20:58
Ja.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 21.09.2008, 20:36:12
Was ist eigentlich, wenn ich gern wenig Prestige hätte, aber trotzdem vermögend sein wollte?

Was genau verstehst Du unter Wissensgebieten? Ähnlich wie bei D&D, generelle Kategorien, oder Spezialgebiete, wie zB "Anatomie"?
Wäre Gassenwissen ein Wissensgebiet für Dich?

"Manipulation" als Eigenschaft ist rein die Manipulation von anderen Wesen, oder?
Wo ist genau der Unterschied zu Ausstrahlung?

Wenn ich nocheinen Nachteil nehme, bekomme ich dann Pluspunkte?  :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 21.09.2008, 20:45:03
Also die Einteilung der Eigenschaften erinnert mich an WoD. Da gibt es auch Ausstrahlung, Erscheinungsbild und Manipukation.

Erscheinungsbild ist da die reine körperliche Schönheit.

Ausstrahlung ist das "Charisma".

Manipulation die Fähigkeit, Leute zu steuern, ohne dass sie es merken.

Deutlich wird es wahrscheinlich erst in der Kombination.

Um jemanden an der Gurgel zu packen und zu zwingen, dass er dir hilft, würfelst du wahrscheinlich Stärke und Manipulation. Um einen Bodybuilderwettbewerb zu gewinnen, Stärke und Ausstrahlung.

Ich gebe aber zu, dass gerade diese drei Eigenschaften zumindest bei WoD die diffuseste Trennung abgaben. Erscheinung war fast nie wichtig für Würfe und Ausstrahlung war "kleiner" als Manipulation.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.09.2008, 22:09:59
Zitat
Was ist eigentlich, wenn ich gern wenig Prestige hätte, aber trotzdem vermögend sein wollte?


Tja, das würde wohl jeder gerne, aber es spricht sich halt herum und zeigt sich auch, wenn jemand Geld hat. Lazarus kann sich ja gerne "Verkleiden" und somit ärmer aussehen, als er eigentlich ist.

Bei einem Vermögen von 2 kann er sich aber halt etwas leisten, besitzt sicherlich teurere Geräte und fällt alleine dadurch auf, dass er sein Kissen mit Geldscheinen ausstopft. ;)

Zitat
Was genau verstehst Du unter Wissensgebieten? Ähnlich wie bei D&D, generelle Kategorien, oder Spezialgebiete, wie zB "Anatomie"?
Wäre Gassenwissen ein Wissensgebiet für Dich?


Gassen- oder Straßenwissen ist Wissen, eindeutig. Steht ja in der Bezeichnung drinnen. Wissen lehnt sich an Shadowrun an. Wenn du Wissen allgemein hältst, wirst du auch nur allgemeines Wissen anwenden können. Das kommt halt auch auf die Situation an.

Zitat
"Manipulation" als Eigenschaft ist rein die Manipulation von anderen Wesen, oder?
Wo ist genau der Unterschied zu Ausstrahlung?


Erscheinung
Ist das reine Aussehen. Mit einer 3 sieht jemand umwerfend gut aus.

Ausstrahlung
Ist die Wirkung auf andere. Mit 1 wirkt jemand kalt wie ein Fisch.

Manipulation
Ist die Kunst, andere zu Überzeugen. Mit einer 3 ist jemand kalt wie ein Fisch.

Bsp.: Mister Ego (3-1-3) betritt einen Raum und er sieht einfach umwerfend aus. Die Leute blicken in seine Richtung, doch sein Auftreten und seine herablassende Art, lassen ihn abstoßend wirken. Doch als er zu den Menschen spricht, zieht er mit seinen Worten alle in seinen Bann.

Zitat
Wenn ich noch einen Nachteil nehme, bekomme ich dann Pluspunkte?


Nein, außer du gehst über Profilpunkte, dann gibt es einen regeltechnischen Vorteil.

Du hast übrigens zu viele Bekanntenkreise.

Maximal gehen 5 "Bekannt bei ..." die dann 2 "Beliebt bei ..." und 2 "Unbeliebt bei ..." ergeben, wie laut Tabelle im Profilbogen einzusehen. Wenn man nämlich links in der Spalte "Bekannt bei ..." einträgt, kann man rechts einsehen, wo was eingetragen werden muss. Deswegen müssen bei Grind einige Einträge leider weg, sorry.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.09.2008, 22:11:25
Zitat
nur Tote kann und will er nicht wiedererwecken...


:D

Das kann eh nur niemand. ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 21.09.2008, 23:05:37
Musste Volksbedingt die Manipulation auf 2 setzen, habe Sinnesschärfe angehoben.

Gibt es eine Inquisition, die sich auf das Verfolgen von Magiewirkern spezialisiert hat? Oder sind das die Inspektoren?

Wie ist den Wachautomaten am besten beizukommen?

Wenn ich Vermögen (2) habe, kann ich mir keine Schusswaffe (3-4) leisten, oder?  :x
Oder habe ich das System dahingehend falsch verstanden?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.09.2008, 23:27:27
Zitat
Gibt es eine Inquisition, die sich auf das Verfolgen von Magiewirkern spezialisiert hat? Oder sind das die Inspektoren?


Die Inspektoren bilden das Rückgrat der Polizei und haben weitreichende Befugnisse, da sie weitgehend eigenverantwortlich agieren (Staatsanwalt -> Inspektor -> Polizist).

Die Ledernacken sind Soldaten der Stadt, den Inspektoren als schweigende Werkzeuge zur Seite gestellt.

Um die Magie kümmern sich dafür eingesetzte Magister (Beamte). Sie erhalten dann Befugnisse über Staatsanwalt, Inspektoren, Polizei und Ledernacken, sobald der Verdacht von Magiemissbrauch vorliegt. Sie können sich dann auch über Gesetze hinwegsetzen, da das Wohl der Stadt über allem steht - so heißt es jedenfalls. Dabei treten Magister selten alleine auf, sondern suchen sich noch einen Stab aus Helfeshelfern zusammen. Magie entdecken sie mittels eines komplizierten Apparates, der die Stärke von aktiver Zauberei misst.

Zitat
Wie ist den Wachautomaten am besten beizukommen?


Entweder durch massiven Schaden, einem elektrischen Schlag, Umprogrammierung mittels neuer Lochkarten, Ausnutzen der tatsächlichen Programmierung, klauen der Kohle (oder Gas, falls moderner) etc. Es gibt da einiges.

Zitat
Wenn ich Vermögen (2) habe, kann ich mir keine Schusswaffe (3-4) leisten, oder? Mad
Oder habe ich das System dahingehend falsch verstanden?


Du hast das System richtig verstanden. Diese Gegenstände sind halt verdammt teuer. Die kann man dann erst später erwerben.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.09.2008, 23:35:40
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Also die Einteilung der Eigenschaften erinnert mich an WoD. Da gibt es auch Ausstrahlung, Erscheinungsbild und Manipukation.
(...)
Ich gebe aber zu, dass gerade diese drei Eigenschaften zumindest bei WoD die diffuseste Trennung abgaben. Erscheinung war fast nie wichtig für Würfe und Ausstrahlung war "kleiner" als Manipulation.


Korrekt, die WoD benutzt eine ähnliche Einteilung. Da ich bei TERSP zwei Eigenschaften als Basis für einen Test kombiniere, können diese Eigenschaften in der Kombination an Bedeutung gewinnen. Erscheinung wäre für einen ersten oder oberflächlichen Blick relevant, Ausstrahlung wenn sich die Leute näher mit einem Charakter beschäftigen - so jedenfalls mein Gedankengang.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 22.09.2008, 14:31:34
Grind ist fertig (@Taysal: bitte nicht Lazarus nennen, jeder nennt ihn Grind).

Vielleicht nochmal einen Blick darauf werfen und dann gehts ans Feintuning der Hintergrundgeschichte.

@ Berandor: was sagst Du zu meinem Vorschlag (PN)?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Celeste am 22.09.2008, 20:18:52
Sry, dass ich mich so lang nicht gemeldet habe, aber das WE war mal wieder etwas chaotisch (Sohnemann krank). Ich denke aber, dass ich morgen dazu kommen werde, einen Charaktervorschlag hier reinzuposten.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 22.09.2008, 21:50:56
Zitat von: "Celeste"
Sry, dass ich mich so lang nicht gemeldet habe, aber das WE war mal wieder etwas chaotisch (Sohnemann krank). Ich denke aber, dass ich morgen dazu kommen werde, einen Charaktervorschlag hier reinzuposten.


Gute Besserung für den Kleinen und schön, dass Du bald dabei bist.
Schau Dir mal Beris und meinen Charakter an. Vielleicht spielst Du nicht gerade einen Polizisten (Ledernacken)  :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.09.2008, 08:14:40
Von mir ebenfalls gute Besserung an den Sohnemann. :)

Ledernacken kann man eh nicht spielen, die sind als Volk für sich anzusehen. Polizisten gehen da schon.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.09.2008, 09:46:10
@Grind
Bei den sozialen Kontakten sind Elfen und Kinder doppelt besetzt.
In Moloch hat jedes Viertel sein eigenes Gefängnis und es gibt in Rex Nebula ein Zentralgefängnis für die hoch Kriminellen. Entweder genauer festlegen oder auf alle Gefängnisse ausweiten.
In was für einem Viertel lebt Grind? Es gibt da bei Trixie ja einen Querverweis.
Wegen der Charakterbeschreibung: Sind die Ohren nun kupiert?

@Trixie
Was für Nummer hatte Walter (Tollhaus) denn aufgeführt? Eventuell lagern da ja irgendwo noch Gegenstände (Trickseile, Seidenblumen, Zylinder, Zauberstäbe, Truhe mit doppeltem Boden etc.). Hatten die beiden ein festes Programm, eventuell ein festes Engagement?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 23.09.2008, 15:45:49
Hmm ne Festanstellung ist keine schlechte Idee. Ansonsten würde ich sagen, dass da so klassische Varietenummern waren. Kartentricks, ein wenig Gedankenlesen, Blume im Ärmel ist immer gut, Verschwindetricks, Entfesslung, Zersägte Jungfrau. Nicht so Siegfrieg&Roy-Spektakulär, eher kleinere Tricks mit Publikumshilfe und ein paar Sets. Zauberstab sowieso.

Eine nette Idee wäre, dass die ganzen Requisiten in Trixies und Walters Wohnung/Haus sind (oder einem Lager oder so). Trixie kann halt nicht offiziell kommen und die falsche Guilloutine einfordern, aber manchmal schleicht sie sich da ein und verbringt da etwas Zeit.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.09.2008, 16:34:57
Zitat
Hmm ne Festanstellung ist keine schlechte Idee. Ansonsten würde ich sagen, dass da so klassische Varietenummern waren. Kartentricks, ein wenig Gedankenlesen, Blume im Ärmel ist immer gut, Verschwindetricks, Entfesslung, Zersägte Jungfrau. Nicht so Siegfrieg&Roy-Spektakulär, eher kleinere Tricks mit Publikumshilfe und ein paar Sets. Zauberstab sowieso.


Wir können es ja so machen, dass der Wunderbare Walter ein festes Engagement im Varieté "Kerker und Drachen" hatte, wo er zum festen Programm gehörte. Nebenbei ist er vielleicht auch noch woanders aufgetreten. Wie wäre es denn als Programm mit einigen  der Mentalisten-Tricks aus "The Next Uri Geller"? Ich glaube die passen ganz gut in einfache Bühnenschaus.

Zitat
Eine nette Idee wäre, dass die ganzen Requisiten in Trixies und Walters Wohnung/Haus sind (oder einem Lager oder so). Trixie kann halt nicht offiziell kommen und die falsche Guilloutine einfordern, aber manchmal schleicht sie sich da ein und verbringt da etwas Zeit.


Nach dem Tod gehen die Sachen an einen Erben oder werden nach kurzer Zeit im Namen der Stadt verkauft. Da Wohnraum begehrt ist geht der ebenfalls schnell an einen neuen Eigentümer über.

Wir können aber davon ausgehen, dass die Wohnung - Erdgeschoss - derzeit einfach nur versiegelt ist, da die Miete für die nächsten Wochen bezahlt wurde und die Kollegen aus dem Varieté für die Beerdigung aufgekommen sind und somit die Sachen in deren Besitz übergingen und diese vorerst in der Wohnung stehen.

Durch einen Kohleschacht kann Trixie heimlich in den Keller gelangen und dort - mittels einer Falltüre - in die in der Wohnung stehende Zaubertruhe.

@Grind
Da Grind Trixie auf Seite schaffte, musste er sich übrigens was einfallen lassen, da ja alle Leute zwei Leichen brauchen, um die Geschichte zu glauben. Nun, wie hat der werte Doktor das bloß angestellt?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 23.09.2008, 16:51:47
Hat er denn da was angestellt?

Ja, die meisten Uri-Geller-Tricks passen sehr gut da rein, zumal da ja auch ein Paar war, das zusammengearbeitet hat. Aber so klassische Kleinigkeiten wie Kartentricks oder so sollten auch dabei sein, nicht nur Mentalistenkram.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.09.2008, 18:10:44
Zitat
Hat er denn da was angestellt?


Ich denke du meinst Grind. Ob und was er angestellt hat, weiß ich ja jetzt noch nicht. Dazu muss sich der Herr Doktor selber Äußern.


Zitat
Ja, die meisten Uri-Geller-Tricks passen sehr gut da rein, zumal da ja auch ein Paar war, das zusammengearbeitet hat. Aber so klassische Kleinigkeiten wie Kartentricks oder so sollten auch dabei sein, nicht nur Mentalistenkram.


Ja, ich denke der gesunde Mix macht es dann schlussendlich.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 23.09.2008, 18:18:23
Zitat von: "Taysal"
Zitat
Hat er denn da was angestellt?


Ich denke du meinst Grind. Ob und was er angestellt hat, weiß ich ja jetzt noch nicht. Dazu muss sich der Herr Doktor selber Äußern.



Ähh... ich habe also kein Mitspracherecht, ob man weiß, das ich überlebt habe?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.09.2008, 18:24:46
Doch, ich hatte das wohl falsch verstanden, sorry.  :oops:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 23.09.2008, 21:24:23
Soziale Kontakte werden überarbeitet, sobald ich heut Abend Zuhause bin.

Was Trixie und ich als "Leiche" zurückgelassen haben, klären wir auch noch...

Was ist mit Wormy?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Celeste am 23.09.2008, 21:53:40
Wormy ist heute nicht zu viel gekommen, weil sich die Krankheitsmisere nun auch auf die werte Ehegemahlin übertragen hat. Die Freuden des Familienlebens, ich bin der einzige, der nicht krank wird. Ich heb mir das immer für Weihnachten auf ^^.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.09.2008, 22:18:44
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Soziale Kontakte werden überarbeitet, sobald ich heut Abend Zuhause bin.

Was Trixie und ich als "Leiche" zurückgelassen haben, klären wir auch noch...

Was ist mit Wormy?


Sagt mir dann aber genau, wie euer erstes Mal nun wirklich ausgesehen hat. Ich bin alt, ich denke langsam. ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.09.2008, 22:19:52
Zitat von: "Celeste"
Wormy ist heute nicht zu viel gekommen, weil sich die Krankheitsmisere nun auch auf die werte Ehegemahlin übertragen hat. Die Freuden des Familienlebens, ich bin der einzige, der nicht krank wird. Ich heb mir das immer für Weihnachten auf ^^.


In meinem Umfeld sind alle krank und selbst beim Fußball soll schon eine Mannschaft um Terminverschiebung gebettelt haben. Wahrscheinlich teilt sich das ganze Land eine einzige große Erkältung.  :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Celeste am 23.09.2008, 22:22:35
Dennoch mal eine Frage an die beiden Mitspieler: Hat eine/r der beiden unbehebbare Probleme mit Halbelfen?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 23.09.2008, 22:56:22
Ja, ich. Aber Trixie ists egal. Die ist beim Showbusiness. :D

Ich hätte eigentlich lieber, dass keine zweite Leiche da war. Natürlich mögen manche trotzdem glauben, dass Trixie tot ist und ihre Leiche nur zu gott-weiß-welchen Zwecken benutzt wurde. Aber ich hätte das ungern zu "glatt".

Das ist gleichzeitig nicht wirklich so, dass ich Trixie nur auf Rache abstelle. Sie ist mehr daran interessiert, irgendwie wieder ans richtige Leben zu kommen. Überlebenswille zeichnet sie mehr aus als Rachdurst.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 23.09.2008, 22:56:37
Halb-Was? Kann man die auch rauchen?  :D

Quatsch, mein Charakter ist quasi der beste Freund aller Aussenseiter.
Würde mEn auch gut in die Gruppe passen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 23.09.2008, 22:59:08
Grind hätte kein Problem damit, eine passende Leiche aus dem Leichenhaus besorgt zu haben. Da dürfte sich mit ein wenig Silber einiges machen lassen  :D  Also nicht, dass er da Erfahrungen hätte oder so... also... äh... ich... äh... muss weg!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Celeste am 23.09.2008, 23:03:13
Hm, kann Dr. Grind einen Assistenten/Chauffeur brauchen? Mein Konzept nimmt langsam Form an, hängt aber etwas davon ab, dass der Charakter es von der Straße weggeschafft hat und einen "Mentor" (im allerweitesten Sinne) gefunden hat. Da die Charaktere sich eh bereits kennen sollen, wäre der Doktor der leichteste Aknüpfungspunkt.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 23.09.2008, 23:22:28
@ Taysal: Charakter ist überarbeitet, magst Du nochmal checken? In welches Krankenhaus kommen die Ausländer, Elfen, Halbelfen und anderes Gesocks? Und müssen Elfen die Ohren nicht kupiert haben, oder habe ich da etwas falsch verstanden? Wenn nicht, dann nämlich nicht!

@ Trixie: wenn Du keine zweite Leiche dort haben willst, wird Grind auch keine dort deponiert haben! Wäre allerdings gefährlich...

@ Wormy: Assistent und Chauffeur wären Grind zu untergeben. Eher einen Partner oder Freund, mit dem er auf seine Art das Unrecht bekämpft und/oder den Armen hilft. Was schwebte Dir denn beruflich vor? Brainstorming: paranoider Hypnotiseur, drogenabhängiger Psychiater, schizoider Giftmischer, einarmiger Bandit... Ach diese ganzen sympathischen Comic-Antihelden halt  :D
Bin momentan aber ernsthaft überfragt und werde mir nochmal Gedanken machen. Gemeinsam sollten wir aber auf jeden Fall schon unterwegs sein!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Celeste am 23.09.2008, 23:36:36
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
@ Wormy: Assistent und Chauffeur wären Grind zu untergeben. Eher einen Partner oder Freund, mit dem er auf seine Art das Unrecht bekämpft und/oder den Armen hilft. Was schwebte Dir denn beruflich vor?


Das ist halt die Frage. Der Charakter, der mir im Moment vor Augen schwebt hat sich von Kindheit an auf der Straße durchschlagen müssen, ist also ein eher ungebildeter Typ der Marke Überlebenskünstler. Erst später (und dafür bräuchte ich eben einen Aufhänger) hat er sein Talent für technische Belange erkannt  und entwickelt. Grind wäre also eher derjenige, der ihn davor bewahrt hat, auf die kriminelle Ebene abzurutschen und wenn er ihm jetzt hilft, das Unrecht zu bekämpfen und/oder den Armen zu helfen, geschähe das eher aus einem diffusen Gefühl, Grind verpflichtet zu sein, heraus als aus moralisch/ethischer Einsicht.

Ich könnte mir immerhin vorstellen, dass er sich einige medizinische Grundkenntnisse bei Grind angeeignet hat (Medizin 1) aber ein echtes Partnerschaftliches Verhältnis kann ich mir im Moment nur schwer vorstellen. Selbst, wenn das Grinds Bestreben wäre, würde mein Halbelf das wohl kaum akzeptieren können, er wäre zu sehr seiner Rolle als sozialer "Abschaum" verhaftet.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 24.09.2008, 00:17:59
Als jemand, der "Abschaum" ist, würde ja ein Einbrecher, Akrobat und Taschendieb sehr gut passen. So jemanden könnte Grind auch gut, nein sehr gut, gebrauchen. Würde ihm bei seinen Aufträgen, abseits seines Ärztedaseins helfen. Wenn keine oder wenige Fragen gestellt werden. Türen öffnen, Schmiere stehen, Leute ablenken und zur Not auch mal jemandem wehtun...
Aber das ist nur eine (die dunkle) Seite von Grind.

Das Unrecht bekämpft Grind eher auf seine, etwas andere, Art und Weise.
Er hilft vornehmlich Kindern... Straßenkindern.
Geld verdient er mit der Heilung einiger Erwachsener und anderen Tagesgeschäften, die nachts ausgeführt werden... siehe oben.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 24.09.2008, 00:38:20
Was wäre denn mit einer Verbindung zu Trixie stattdessen? Musste auf der Straße überleben, versteckte sich im Warenhaus oder versuchte aus Not, die beiden zu berauben, aber die reagierten ganz anders und er entdeckte sein technisches Geschick als Bühnenarbeiter? Doppelte Böden einbauen, Trickschlösser machen, Bühnenaufzug reparieren, so was halt?

Muss nicht sein, aber wenn das bei Grind schlecht passt...

und auf dem Weg raus aus dem Slum wird dein Gönner umgebracht, und zwei Wochen später entdeckst du plötzlich die Gönnerin, die noch lebt.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 24.09.2008, 00:39:42
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Als jemand, der "Abschaum" ist, würde ja ein Einbrecher, Akrobat und Taschendieb sehr gut passen. So jemanden könnte Grind auch gut, nein sehr gut, gebrauchen. Würde ihm bei seinen Aufträgen, abseits seines Ärztedaseins helfen. Wenn keine oder wenige Fragen gestellt werden. Türen öffnen, Schmiere stehen, Leute ablenken und zur Not auch mal jemandem wehtun...


Ähh... außer dem wehtun gibt es den Charakter schon. Sollte Wormy diese Route einschlagen, spiele ich wen anderes, nur dass das klar ist. Wäre kein Problem, aber sicher.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 24.09.2008, 00:43:22
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Ähh... außer dem wehtun gibt es den Charakter schon. Sollte Wormy diese Route einschlagen, spiele ich wen anderes, nur dass das klar ist. Wäre kein Problem, aber sicher.


Nee nee... Sorry!
Hatte Deine Fähigkeiten unterschlagen, bzw nicht mehr auf dem Zeiger...
(wie soll ich das denn jetzt erklären?)
Ignoriere bitte meinen letzten Post und schieb das bitte auf meinen kaputten Verstand heute...
(oh mann ist mir das peinlich!)

ich glaub ich geh erstmal schlafen, bevor ich hier weiter so ne gequirlte *** von mir gebe...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 24.09.2008, 00:45:00
Mann Beri, tut mir echt leid!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 24.09.2008, 08:40:04
Zitat
Hm, kann Dr. Grind einen Assistenten/Chauffeur brauchen?


Da Grind ja einigermaßen vermögend ist, kann er sich ohne weiteres eine alte Droschke mit altem Gaul leisten. Da könnte man also einen Kutscher einsetzen. Wobei Trixies Idee mit einem technisch versierten Bühnenarbeiter auch gut klingt.


Zitat
Das ist gleichzeitig nicht wirklich so, dass ich Trixie nur auf Rache abstelle. Sie ist mehr daran interessiert, irgendwie wieder ans richtige Leben zu kommen. Überlebenswille zeichnet sie mehr aus als Rachdurst.


Aha, Ziel ist ein relativ normales Leben, Problem sind die unbekannten Häscher.


Zitat
@ Taysal: Charakter ist überarbeitet, magst Du nochmal checken? In welches Krankenhaus kommen die Ausländer, Elfen, Halbelfen und anderes Gesocks? Und müssen Elfen die Ohren nicht kupiert haben, oder habe ich da etwas falsch verstanden? Wenn nicht, dann nämlich nicht!


Ich werde den Charakter auf alle Fälle nochmals checken. Echte Ausländer gibt es keine und der "Abschaum" kommt eher in die Arbeiterhäuser und wer zu krank ist in ein Siechenhaus - falls da noch Platz ist. Bezahlt wird die Sache von etwas städtischem Geld (Schilling, Groschen, Pfennig) und netten Spendern (die meistens anonym sind). Es gibt zwar Krankenhäuser, aber die muss man schon selber bezahlen können - was den meisten Leuten schwer fällt. Es gibt Elfen die sich anpassen wollen und deswegen die Ohren kupieren, meistens ist es aber eine Strafe für Verurteilte.


Zitat
ich glaub ich geh erstmal schlafen, bevor ich hier weiter so ne gequirlte *** von mir gebe...


Kann in Forengames passieren, immerhin gibt es da kein sofortiges Feedback und man muss öfter was nachlesen. Da kann man auch mal was vergessen, geht mir genau so.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 24.09.2008, 11:46:56
Ohren: nicht kupiert!

Krankenhaus: gibt es nichts, wo Verletzte hingebracht werden? Oder werden Ärzte dann bei einer zentralen Stelle abgefordert oder immer nur in der Nachbarschaft eingesetzt? Hatte mir Grind so als Strassenarzt im Aussendienst vorgestellt...

Wormy: jemand, der anderen wehtun kann wäre tatsächlich von Vorteil. Trixie und Grind sind nicht so die Messerhelden...

@Taysal: auch wenn Grind "recht vermögend" ist, so re-investiert er sein Geld doch ruckzuck in neue, bessere Ausrüstung! Oder er hilft anderen Leuten weiter... Ausserdem sind Bestechungsgelder bestimmt teuer, oder?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 24.09.2008, 14:00:06
Zitat
Krankenhaus: gibt es nichts, wo Verletzte hingebracht werden? Oder werden Ärzte dann bei einer zentralen Stelle abgefordert oder immer nur in der Nachbarschaft eingesetzt? Hatte mir Grind so als Strassenarzt im Aussendienst vorgestellt...


Eine moderne Krankenversorgung gibt es einfach nicht. Entweder haben die Einwohner Geld und können zum nächsten Arzt oder sie müssen zusehen, wie sie mit ihren Verletzungen zurechtkommen.

Es existieren in Moloch zwar sogenannte Krankenhäuser, aber das sind halt nur Sammelstellen für Einwohner, die keine andere Wahl haben. Die Finanzierung erfolgt - wie bereits angesprochen - über öffentliche Gelder (die allerdings nie ausreichen) oder über Spenden. Wobei die Spender dann meistens auch noch eigene Interessen verfolgen. Klingt düster und gemein, ist auch so.

Grind mit seiner sozialen Ader passt dort aber wunderbar hinein, denn die Elfen und die Kinder der Armen haben sonst niemanden, der so qualifiziert ist. So werden die vermögenderen Kunden sicherlich etwas abdrücken, während er die Armen kostenlos versorgen kann.

Zitat
@Taysal: auch wenn Grind "recht vermögend" ist, so re-investiert er sein Geld doch ruckzuck in neue, bessere Ausrüstung! Oder er hilft anderen Leuten weiter... Ausserdem sind Bestechungsgelder bestimmt teuer, oder?


Das "Vermögen" in TERSP beinhaltet alle Vermögenswerte. Ich habe mich für diese Methode entschieden, weil mir die Münzenzählerei und Goldgräberstimmungen irgendwann total auf den Keks ging und es eigentlich nur vom spielen und dem Charakter ablenkt, ständig etwas zu notieren.

Der Vermögenswert beinhaltet also mehr, als nur Bargeld. Der Test auf Vermögen stellt nur dar, ob der Charakter diesen Gegenstand erwerben kann oder aus einer anderen Quelle bekommt. Ich weiß, dass kommt im TERSP-Dokument leider noch lückenhaft rüber.

So kann ein erfolgreicher Test auf Vermögen für einen Gegenstand mit niedriger Verfügbarkeit (0-1) einfach nur bedeuten, dass sich der Gegenstand in der Tasche des Charakters befindet oder er ihn irgendwo aus der Kammer kramt. Eine gebrauchte Droschke mit Verfügbarkeit von 2 und ein gelungener Wurf darauf kann bedeuten, dass Balthasar Bux die nötigen Schillinge von der Bank abholt und sie kauft oder die Droschke mit dem Pferd Teil seines Erbes der Großtante Bertha ist und er es passenderweise jetzt erhält oder das staubige Dinge schon immer in einem Stall untergestellt hat und für die Unterbringung des Gauls nichts zahlt, weil der Stallbesitzer Tier und Droschke ab und zu benutzen darf etc.

Das Vermögen selbst ist im Spiel dann auch Schwankungen unterworfen. Mal sinkt es, mal steigt es. Vermögen 2 für Grind bedeutet also nicht unbedingt dass ihm die Schillinge aus der Tasche quellen, sondern dass er sich bestimmte Dinge leisten kann, sie irgendwo besitzt oder weiß, wie er sie besorgen kann.

Mit Vermögen 2 kannst du von einer guten und sicheren Bleibe ausgehen und dass die normalen Bestechungsgelder kein Problem machen, da sie davon einfach abgedeckt werden. So kann man sich rein aufs spielen des Charakters konzentrieren, ohne ganze Einkaufslisten zu führen.

Die meisten der Armen haben ein Vermögen von 0, aber Lumpen und Schlagstöcke besitzen auch nur eine Verfügbarkeit von 0. Einfache Pillen und Operationen besitzen eine Verfügbarkeit von 1 (können sich also nur die wohlhabenden "Armen" leisten), alles andere ist höher. Der Bettler auf der Straße zieht sich also seine Zähne selbst, der Arbeiter muss zusehen, ob er die Groschen für den Zahnreißer zusammenbekommt und der Reiche macht sich darum keine Gedanken.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 25.09.2008, 13:36:26
Muss mich leider ein paar Tage zurückziehen, bin am Wochenende erst wieder fit...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 25.09.2008, 14:32:10
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Muss mich leider ein paar Tage zurückziehen, bin am Wochenende erst wieder fit...


Beim Kung Fu gegen einen Fuß gelaufen oder der galoppierenden Grippe vor die Hufe gelaufen? ;) :)

Wochenende ist jedenfalls ein guter Zeitpunkt, ich denke wir können dann nächste Woche starten, Nachzügler kommen eben nach ...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 25.09.2008, 19:49:54
Private Probleme...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 25.09.2008, 20:06:44
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Private Probleme...


Oi, so was kenne ich, dann drücke ich dir mal fest die Daumen, kannst dir aussuchen wofür. ;) :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 26.09.2008, 00:38:37
Geld, so € 5.000,--
  :o
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 26.09.2008, 08:49:33
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Geld, so € 5.000,--
  :o


'kay, dann drücke ich die großen Zehen hinterher!  :grin:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Celeste am 26.09.2008, 23:26:19
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Ähh... außer dem wehtun gibt es den Charakter schon. Sollte Wormy diese Route einschlagen, spiele ich wen anderes, nur dass das klar ist. Wäre kein Problem, aber sicher.


Ich hab sicher nicht vor, über eure Konzepte drüberzuschreiben, hab mir sie allerdings im Vorfeld auch nicht hunderprozent genau angeschaut. Tatsächlich gehen meine Gedanken eher in die eines Technikers, allerdings eben mit einer gewissen volksbedingten Vorgeschichte. Das würde ich vielleicht mit der ein oder anderen Kenntnis abzubilden versuchen wobei leichte Überschneidungen auftreten könnten, aber prinzipiell soll die Kompetenz des Charakters eher auf anderen Gebieten liegen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 28.09.2008, 21:14:47
So, Update der PDFs. Unter anderem weitere Infos zu den Stadtvierteln.

Bildmaterial zu zwei der beschriebenen Stadtviertel:
Sorgenfrei (http://www.taysal.net/moloch/intern/sorgenfrei.jpg)
Flussland (http://www.taysal.net/moloch/intern/flussland.jpg)

Um Ärger mit den Copyrights zu vermeiden, lagern einige Dateien in einem abgesicherten Ordner. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 29.09.2008, 00:37:56
Grind ist ja soweit fertig, Trixie auch. Was sagt Wormy? Oder wollen wir einen kleinen Prolog vorlegen, Berandor und Taysal?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 29.09.2008, 00:50:42
Grind ist ja so weit abgeschlossen. Allerdings sollte

Zitat
Die Apotheker mögen Grind nicht sonderlich gern. Abgesehen davon, dass er nicht bei ihnen einkauft, sondern seine Waren direkt bei den Leuten bezieht die sie herstellen, hat er vielen von ihnen seine Meinung zu offenkundig mitgeteilt.


überarbeitet werden, da die Apotheker ihre Mittelchen ja ganz klassisch selber mischen. Ich denke mal Grind ist deswegen unbeliebt, weil er die Mittelchen für die Leute vielleicht direkt selber mischt und somit die Apotheker übergeht.

Bei Trixie fehlt ja noch einiges zum Werdegang und wenn dann von ihrer Seite auch alles in Ordnung ist, kann es eigentlich schon mal losgehen.

Ob Prolog oder Spielstart, das bleibt sich gleich, da neue Figuren jederzeit hinzustoßen können.

Hm, wo und wie wohnt denn der gute Grind derzeit?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 29.09.2008, 00:59:15
Bitte daran denken, dass der Profilbogen auch noch einige andere Punkte abdeckt. Wer möchte kann die Liste unten einfach in seinen Steckbrief editieren und somit noch einige offene Fragen beantworten.

Im direkten Tischspiel decke ich diese Sachen meistens in einem kleinen Vorspiel ab, aber das würde hier zu weit gehen. :)

[b]Familie:[/b]
[b]Ausbildung:[/b]
[b]Freunde und Feinde:[/b]
[b]Werdegang:[/b]
[b]Vorlieben: [/b]
[b]Abneigungen:[/b]
[b]Ziele:[/b]
[b]Phrasen, Macken:[/b]
[b]Sozialverhalten:[/b]
[b]Verhaltensmuster:[/b]


Bei den Steckbriefen sind die Kurzprofile in meinem Beitrag hineineditiert. Falls was falsch ist einfach Bescheid geben.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 29.09.2008, 15:30:13
Aktualisiert
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 29.09.2008, 16:08:02
Zitat
Verhaltensmuster: (Denkmuster steht auf dem Bogen – was ist der Unterschied zwischen "Sozialverhalten" und "Verhaltensmuster"? Und was ist das überhaupt?


Hm, ich hatte gedacht, ich hätte den Begriff schon ausgetauscht. Sorry.

Grob definiert:

Zitat von: "TERSP"
Legen Sie für Ihren Charakter im Vorfeld Punkte seines Sozialverhaltens (wie der Charakter also auf andere Wesen reagiert – seinesgleichen, andere Völker, Tiere etc.) und einige Verhaltensmuster (wie sich Ihr Charakter in bestimmten Situationen meistens verhält) fest. Dabei sollte es sich um lockere Vorgaben handeln, die später einfach das Spielen Ihres Charakters erleichtern.


An diese Angaben muss sich natürlich niemand sklavisch halten. Es geht viel mehr um Richtlinien zum Charakterspiel und Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regeln. Sind den anderen Charakteren Sozialverhalten und Verhaltensmuster bekannt, hilft das auch einen Charakter einzuschätzen.

Beispiele:
"Wenn dieser zwergische Langeweiler Trixie zu Nahe kommt, kann es Ärger geben"
"Eine Schale Erdbeeren auf dem Tisch, jetzt bekommen wir Trixie nie rechtzeitig nach Hause"


Hm, die Erdbeeren erinnern mich an "Firefly". Au weh, ich bin auf Entzug und der Comic erscheint erst November. :(

Z.z.T.:

Viele der Angaben auf dem Profilbogen dienen dem Charakterspiel und als Erinnerungsstütze. Ich kenne Spieler die alle paar Wochen spielen und dann ist ihr Charakter irgendwie immer anders. Das kann lustig sein, ist meistens aber störend.

Ich möchte das Charakterspiel an sich nicht reglementieren (obwohl ich mir da schon mal Gedanken zu gemacht habe), aber halt wenigstens die wichtigsten Eckpunkte schriftlich fixiert haben. Ich denke hier bei den Online-Games ist das auch sehr hilfreich, um über längere Zeit den Charakter authentisch zu halten.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 29.09.2008, 17:52:47
Okay, versucht, anzupassen.

Erdbeeren hab ich ja von Firefly geklaut, also...

http://heroinechic.net/art/strawberry.jpg
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 29.09.2008, 18:45:04
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Okay, versucht, anzupassen.

Erdbeeren hab ich ja von Firefly geklaut, also...

http://heroinechic.net/art/strawberry.jpg


Das ist gemein, jetzt muss ich DVD gucken. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 29.09.2008, 23:03:26
Angepasst und aktualisiert!

Wohnviertel folgt noch.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 30.09.2008, 00:05:42
@Grind

Zitat
Familie:
weiß weder er, noch das städtische Meldeamt


Waisenkind? Amnesie?

Zitat
(...) wenn sich seine letzte Packung leert.


Das sind dann entweder Metallbüchse oder Holzkistchen. Filter gibt es nicht, aber er kann sich bei den Straßenkindern gegen ein paar Pfennige Zigaretten drehen lassen und somit seine Packung auffüllen. (http://odophil.ch/curiosita/tabak/portrait/portraits.html)

Zitat
Grind mag vor allem Kinder und Elfen. Frauen ist er generell nicht abgeneigt.


Sollte der letzte Satz nicht eine Zeile weiter? Ansonsten ergibt sich ein merkwürdiger Zusammenhang. Oder ist der so gewollt? So kommt mir Grind eigentlich nicht vor.

--

Dann fehlt jetzt nur noch Grinds Wohnviertel und ab wann die Geschichte starten soll. Nach dem Mord an Walter und Trixies anschließende Genesung (ca. drei Wochen nach dem Überfall)? Oder was schwebt euch vor?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 30.09.2008, 00:34:20
Amnesie (eventuell Magie?).

Holzschachtel.

Frauen von Kindern getrennt. Grind steht auf Frauen. Zu Kindern empfindet er nur Zuneigung.

Wohnviertel folgt, was meinst Du, was passen würde?
Elfen sollten dort schon vorherrschend wohnen!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 30.09.2008, 00:38:13
Flussland (3) oder Opiatis (2) ist ganz passend. Liegt beides nebeneinander im Stadtzentrum. Flussland wird in "Moloch" kurz angerissen. Opiatis ist voller Gauner, Opiumhöhlen und Elfen. Genau das Richtige um "unterzutauchen". :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 30.09.2008, 00:53:16
Flussland, direkt an der Grenze zu Opiatis. Mit einem Kellerausgang nach Opiatis (Hinterhausgasse?) und dem Haupteingang nach Flussland. Stelle mir das als eine schöne, schnuckelige Mansardenwohnung vor. Eine uralter Vermieterin, für die Grind ab und an mal mit einkaufen geht und einen eigenen Keller. Großen Keller, in dem er seine Arzt-Utensilien hat und notfalls auch mal ne Not-OP durchführen könnte.

Ginge das OK?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 30.09.2008, 01:33:36
Solange du keine Sonne erwartest. :D

Und schnuckelig ist auch relativ. ;)

Aber es ist sauber und trocken, direkt mit einer Gaslaterne vor dem Haus und zwanzig Meter weiter gibt es eine Droschkenstelle.

Das mit der Hintertüre geht in Ordnung. In Moloch ist Wohnraum kostbar und es steht meistens eh Haus an Haus (außer man wohnt in den Vierteln der Reichen). Theoretisch können die Ledernacken somit die offiziellen "Grenzübergänge" schließen, aber das Mietshaus in dem Grind lebt kann direkt an der Grenze stehen.

Das mit der Vermieterin (Ignazia Kettensehne) geht auch in Ordnung. Eine alte und zahnlose Zwergin, deren Mann vor zwanzig Jahren verstarb und die das Haus erbte. Sie braucht die Mieteinnahmen für ihren Lebensunterhalt.

Großer Keller ist auch in Ordnung, ich denke 3x4 Meter sind ausreichend. In was für einem Stockwerk soll die Wohnung denn sein?

Trailer ist auch so weit fertig. (http://www.taysal.net/moloch/intern/Trailer.html)

Ich erweitere ihn dann je nach Bedarf. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Celeste am 02.10.2008, 10:58:05
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Grind ist ja soweit fertig, Trixie auch. Was sagt Wormy? Oder wollen wir einen kleinen Prolog vorlegen, Berandor und Taysal?


Wormy sagt, dass er sich mal wieder in fruchtlosen Diskussionen verzettelt hat, er aber zum Wochenende seinen Charakter fertig zu bekommen versucht. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 03.10.2008, 00:20:34
Schicker Trailer... die erste Minute... nach "geht ein Monster um" passiert bei mir nichts mehr  :(
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 03.10.2008, 08:09:37
Hm, da müsste eigentlich die Musik weitergehen. :)

Ich möchte ja noch Wormys Charakter einbauen und werde den "Trailer" zum Spielstart ud während dem Spiel ein wenig erweitern - jedenfalls plane ich das.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 03.10.2008, 08:10:19
So jetzt mal alle in die puschen kommen, die letzten Fragen klären, den letzten Charakter posten und dann können wir am Montag loslegen. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 06.10.2008, 15:54:38
Zitat von: "Taysal"
So jetzt mal alle in die puschen kommen, die letzten Fragen klären, den letzten Charakter posten und dann können wir am Montag loslegen. :)


Welche Fragen muss "ich" denn noch klären? Und: ist Sorglos ein Vergnügungsviertel oder ein Reichenviertel? Wie heißt im Falle eines Falles das Vergnügungsviertel? (Dann würde ich die "Ladenbesitzer" von Trixies Bekanntschaft entsprechend ändern)

Trixies zentralen Konflikt würde ich so beschreiben: "Habe ich eine Chance für ein normales Leben, oder muss ich auf ewig Diebin, trauernde Witwe und Elfengehilfin sein?"
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 07.10.2008, 21:38:20
Gestatten, ich bin der Martyn. Meinen echten Nachnamen kenn ich nich, deswegen hab ich mir einfach einen ausgesucht. Aber jetz wo ihr meinen Vornamen kennt, braucht ihr den Rest ja eh nich mehr.

Ich muss natürlich noch ein bißchen was machen da drüben an der Vorstellungstafel, aber wenigstens hab ich jetzt schomma nen Namen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 08.10.2008, 09:10:37
Sorry, habe mich doch etwas verspätet, ein wenig stressig derzeit.

Zitat
Welche Fragen muss "ich" denn noch klären?


Keine, aber es mag sein, dass du eine Frage an mich hast. :)

Ansonsten fehlt nur Grinds Wohnviertel, falls ich es nicht überlesen habe.

Zitat
Und: ist Sorglos ein Vergnügungsviertel oder ein Reichenviertel? Wie heißt im Falle eines Falles das Vergnügungsviertel? (Dann würde ich die "Ladenbesitzer" von Trixies Bekanntschaft entsprechend ändern)


Sorglos ist ein gehobenes Künstlerviertel, der Casino-Distrikt wäre ein Vergnügungsviertel für den normalen Arbeiter.

Zitat
Habe ich eine Chance für ein normales Leben, oder muss ich auf ewig Diebin, trauernde Witwe und Elfengehilfin sein?


Ich bin gespannt, ob sie diesen Konflikt gelöst bekommen.

Zitat
Gestatten, ich bin der Martyn.


Willkommen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 08.10.2008, 10:05:12
Martyn: Du musst m.W. mindestens 1 pro Attribut haben.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 08.10.2008, 10:13:15
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Martyn: Du musst m.W. mindestens 1 pro Attribut haben.


Korrekt, aber er hat ja noch "Baustelle" da stehen, ich hoffe das kommt dann noch.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 08.10.2008, 23:15:55
Ich dachte, Grind hätte nicht nur schon ein Wohnviertel (er nimmt freiwillig gern auch zwei oder drei, ganz für sich alleine), sondern schon eine Vermieterin, einen Hinterausgang und einen eigenen, kleinen Keller...   :wink:

Abgesehen davon spielen wir bereits in meinem Wohnviertel...  :o


eidt: hier unsere Absprache (http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4425.msg412082.html#msg412082)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 09.10.2008, 07:26:45
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Ich dachte, Grind hätte nicht nur schon ein Wohnviertel (er nimmt freiwillig gern auch zwei oder drei, ganz für sich alleine), sondern schon eine Vermieterin, einen Hinterausgang und einen eigenen, kleinen Keller...   :wink:

Abgesehen davon spielen wir bereits in meinem Wohnviertel...  :o


eidt: hier unsere Absprache (http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4425.msg412082.html#msg412082)


Ja, aber es hätte ja sein können, dass du etwas ändern wolltest, nachdem ich meine Vorschläge gepostet hatte. Will ja niemandem Wohnraum aufdrängen. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 09.10.2008, 21:07:40
Zitat
(dachte, eine frische Ohrwunde könnte Zeichen von Folter sein)


Kann es auch, ebenso eine alte Wunde. Man (Elf) muss nur zum falschen Zeitpunkt an der falschen Stelle der falschen Person begegnen - und wenn die dann noch ein Messer bei sich trägt ... ist halt keine nette Stadt ...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 09.10.2008, 22:44:52
Nee, ging eher in Richtung "lock den Doktor auf die Straße, oder ich schneid dir das Ohr ab".

Ich warte übrigens, was der Doktor macht. Das scheint ja im Moment das Wichtigste.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 10.10.2008, 00:25:48
Bin ja schon wieder da...  :wink:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 10.10.2008, 20:44:07
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Martyn: Du musst m.W. mindestens 1 pro Attribut haben.


Danke für den Hinweis, das muss ich wohl irgendwo überlesen haben.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 10.10.2008, 21:33:07
@Taysal: Was musst Du von Martyn noch wissen?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 10.10.2008, 22:54:26
Zitat von: "Martyn Ohneheim"
@Taysal: Was musst Du von Martyn noch wissen?


Nun, da steht ja noch Baustelle über dem Charakterbogen und einige Eigenschaften stehen auf 0. Ich denke, da kommt ja eh noch was.

Dann wüsste ich halt gerne, ob und wie Marty mit Grind und Trixie bekannt ist. Denkt euch was aus oder überlasst es mir (was meine Spieler übrigens immer panisch vermeiden ;) ).

Dann noch ein Verweis auf [ur=http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4425.msg411652.html#msg411652l]diesen Beitrag[/url].

Namen des Werkstattbesitzers und Namen der jüngeren Geschwister. Name der Bande (Gang klingt so modern), Name des Bandenführers und Markenzeichen der Bande.

Das fällt mir so aufs Erste ein.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 11.10.2008, 01:58:59
Die Untersuchung des Mädchens muss wahrscheinlich gewürfelt werden, oder gibt es bei einfachen/offensichtlichen Krankheiten einen automatischen Erfolg?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 11.10.2008, 08:14:17
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Die Untersuchung des Mädchens muss wahrscheinlich gewürfelt werden, oder gibt es bei einfachen/offensichtlichen Krankheiten einen automatischen Erfolg?


Nur kompliziertere Sachen benötigen meist mehr als einen Erfolge. Falls automatische Erfolge nicht ausreichend sind, gebe ich dass an. Immerhin kann sich jeder selbst einschätzen (außer er hätte einen entsprechenden Nachteil).

Ich schlage übrigens einfach mal eine Auswahl an Kenntnissen vor, da in einem Forenspiel die Kommunikation sonst zu zäh wird. Du kannst aber jederzeit ein Veto einlegen, falls dir was anderes passender erscheint.

Der Test basiert in diesem Falle auf Intelligenz (2) + Sinnesschärfe (2). Als Kenntnisse kannst du problemlos Medizin (2) und Behandlung (1) geltend machen. Das ergibt 7 Würfel und macht 1 Automatischen Erfolg (Charakterbezogen). Durch deine Arzttasche und die Geräte gibt es 1 Zusatzerfolg (Ausrüstungsbezogen), der durch den automatischen Erfolg ebenfalls ohne würfeln hineinspielt, was insgesamt 2 Erfolge macht.

Dabei definiere ich die Fertigkeiten einfach mal als Medizin (Allgemeinmedizinisches Wissen) und Behandlung (Patientengespräch und Untersuchung).

Mit einem Erfolg würde Grind nur das offensichtliche sehen, zwei Erfolge sind schon verdammt gut und in dieser Situation mehr als ausreichend, so das wir ohne würfeln weitermachen können - sag ich jetzt mal so. ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 12.10.2008, 00:07:05
Das finde ich gut so. Erspart einiges an Würfelei.

Kündigst Du erstmal an, wann Du was für Würfelwürfe haben möchtest?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 12.10.2008, 08:41:06
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Das finde ich gut so. Erspart einiges an Würfelei.

Kündigst Du erstmal an, wann Du was für Würfelwürfe haben möchtest?


Ja, sobald ich glaube ein Test ist angebracht, gebe ich das durch. Der Umfang der Beschreibung richtet sich derzeit ja auch nach der passiven Wahrnehmung. Sobald ihr meint ein Test wäre nötig oder ihr hättet gerne einen, könnt ihr den ebenfalls vorschlagen und begründen.


Zitat
Trixie nimmt sich erst zwei, dann drei Gegenstände (Stofftier? Irgendwas kleines) und jongliert für die Kleine


Die Leute haben nicht viel, aber einen ausgestopften Fisch (anstatt eines Stofftiers), einen Holzbecher und einen leeren, angeschlagenen Tonkrug zu finden ist machbar.

Ansonsten findest du sicherlich auch was in der Arzttasche. ;)

Jonglieren: Geschick (3) + Erfahrung (2) + Reflexe (1) = 6 (1 automatischer Erfolg)
Also auch problemlos in Trixies Möglichkeiten.

Falls Trixie möchte kann sie in ihrer Habe ja gucken, ob sie drei Jonglierbälle findet. Da würde ich eine Verfügbarkeit von 1 ansetzen, also ein Vermögenstest gegen die 3 - könnte klappen, ein misslinge hat keine Konsequenzen, außer das Trixie halt keine dabei hätte.

Zitat
Es kann immer wieder mal vorkommen, dass Sie einen Ausrüstungsgegenstand zu kaufen vergessen haben oder man davon ausgehen kann, dass ein bestimmter Gegenstand vielleicht in der Kammer liegt oder sich in einer brenzligen Situation doch in der Tasche befindet. Um festzustellen, ob Ihr Charakter zufällig doch über einen bestimmten Gegenstand verfügt, legen Sie einen Vermögenstest gegen den dreifachen Normalwert des gewünschten Gegenstands ab. Gelingt der Test, so verfügt Ihr Charakter über den Gegenstand – doch denken Sie bitte daran, dass es sich im ein Stilmittel handelt und keineswegs eine Möglichkeit darstellen soll, um Ihren Charakter mit unzähligen Gütern auszustatten. Deswegen sollte pro Spielszene und Charakter nur ein Gegenstand zugelassen sein.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 12.10.2008, 08:48:26
Gerade beim lektorieren gesehen, die Slapstickeinlagen sind auch kein Problem. Die würden auf Geschick + Ausstrahlung + Athletik = 7 (1 automatischer Erfolg) laufen, sag ich mal. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 12.10.2008, 11:36:12
Jonglierbälle sind doof. Improvisation ist der Sinn, also das Wunderbare im Alltag.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 12.10.2008, 11:55:06
Wie würde nonverbale Kommunikation zu Trixie funktionieren? Hast Du Dir da schon etwas zu ausgedacht? Das soll natürlich von den anderen nicht bemerkt werden!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 12.10.2008, 13:24:19
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Wie würde nonverbale Kommunikation zu Trixie funktionieren? Hast Du Dir da schon etwas zu ausgedacht? Das soll natürlich von den anderen nicht bemerkt werden!


Das kommt ja auf die Komplexität an. Hm das erinnert mich an Rotwelsch.

Solange es nur ein paar Zeichen sind, die etwas bedeuten, können sich das Grind und Trixie untereinander ausmachen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 12.10.2008, 14:40:05
Kann Grind einen Wurf auf "Motiv entdecken" bekommen?
Und einen zur Analyse, für wie gefährlich er die anwesenden Elfen hält.
Darauf würde ich dann die weiteren Handlungen seitens Grind folgen lassen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 12.10.2008, 19:24:36
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Kann Grind einen Wurf auf "Motiv entdecken" bekommen?
Und einen zur Analyse, für wie gefährlich er die anwesenden Elfen hält.
Darauf würde ich dann die weiteren Handlungen seitens Grind folgen lassen.


Sinnesschärfe (2) + Erfahrung (2) + Sozialkompetenz (1) = 5/1A

Falls dir das nicht reicht kannst du gerne würfeln.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 12.10.2008, 21:47:03
Zitat von: "Taysal"
Nun, da steht ja noch Baustelle über dem Charakterbogen und einige Eigenschaften stehen auf 0. Ich denke, da kommt ja eh noch was.


Zu blöde zum Verbessern :oops:

Zitat
Dann wüsste ich halt gerne, ob und wie Marty mit Grind und Trixie bekannt ist. Denkt euch was aus oder überlasst es mir (was meine Spieler übrigens immer panisch vermeiden ;) ).


Ich bin mehr als risikofreudig, falls Du mir damit Angst machen wolltest, hast Du das Gegenteil erreicht :D

Vorschläge meinerseits: a) könnte Martyn bei Grind schonmal irgendwelche Reparaturen durchgeführt haben, wobei er sich als recht zuverlässig erwiesen hat.
b) gibts irgendeinen von den beiden öfter frequentierten Ort, an dem er als Sicherheitsmensch (Wachmann, Rausschmeisser, was auch immer) arbeiten könnte.
c) Grind hat mal seine Geschwister behandelt und sich dabei Martyns ewige Dankbarkeit eingehandelt ^^
d) haben die anderen beiden Vorschläge?

Zitat
Dann noch ein Verweis auf [ur=http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4425.msg411652.html#msg411652l]diesen Beitrag[/url].


ok

Zitat
Namen des Werkstattbesitzers und Namen der jüngeren Geschwister. Name der Bande (Gang klingt so modern), Name des Bandenführers und Markenzeichen der Bande.


ok.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 12.10.2008, 21:54:44
Zitat
Ich bin mehr als risikofreudig, falls Du mir damit Angst machen wolltest, hast Du das Gegenteil erreicht Very Happy

Vorschläge meinerseits: a) könnte Martyn bei Grind schonmal irgendwelche Reparaturen durchgeführt haben, wobei er sich als recht zuverlässig erwiesen hat.
b) gibts irgendeinen von den beiden öfter frequentierten Ort, an dem er als Sicherheitsmensch (Wachmann, Rausschmeisser, was auch immer) arbeiten könnte.
c) Grind hat mal seine Geschwister behandelt und sich dabei Martyns ewige Dankbarkeit eingehandelt ^^
d) haben die anderen beiden Vorschläge?


Ich will niemandem Angst machen. Hm, wenn was Spektakuläres erwartet wird, muss es was einfaches sein. :D

Bsp.: Trixie kennt Martyn vom Varieté, wo er auf Grund seiner Fähigkeiten beim Kulissenbau ausgeholfen hat und bei manchen Vorstellungen auch als Kulissenschieber zugange war. Er könnte nun Trixie einfach zufällig begegnen, obwohl sie für tot gehalten wird.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 12.10.2008, 23:09:35
dieb!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 12.10.2008, 23:28:59
@Martyn
Zitat
bekannt bei:
Straßenbanden in seinem Heimatviertel (Flußland)
einigen Autowerkstätten ebenda

Automobile sind bisher nur wenigen bekannt und als Spielzeug der Reichen gerade erst im Kommen. Es gibt nur wenige Werkstätte in denen die Wagen hergestellt werden. Der normale Verkehr wird weitgehend zu Fuß oder per Kutsche erledigt. Ausnahme bildet die von Pferden gezogene Straßenbahn und die dampfgetriebene Straßenbahn.

Eine Affinität zur aufkommenden Fahrzeugtechnik ist kein Problem (da Martyn ja allgemein an Technik interessiert ist), allerdings wäre er somit auch gleichzeitig ein Pionier auf dem Gebiet. Aber vielleicht sieht er ja in einem ersten eigenen Wagen genau die gesuchte Möglichkeit, sich aus der Armut zu erheben - wenn das Martymobil irgendwann mal fertig ist. ;) :)


@Trixie
Zitat
dieb!

Als Vorschlag an Martyn?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.10.2008, 07:51:45
@Grind
Eingeschlafen? :)

@Martyn
Und wie sieht es bei dir nun aus? So weit fertig zum Starten?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 18.10.2008, 13:40:32
Nö!  :D
Arbeitsam und hatte irgendwie noch ein Paar Infos seitens der Familie erwartet. Aber halb so wild.
Geht jetzt ja auch weiter! :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.10.2008, 16:42:06
Hatte dir 'ne PM zur Erinnerung geschickt, dachte schon wäre was ernstes als nix kam. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.10.2008, 16:47:14
@Trixie
Danke übrigens für den Hinweis zum Abort. Ich werde mich mit dem Thema näher beschäftigen.

Interessante Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Abtrittanbieter
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 18.10.2008, 18:22:01
Und wir Hamburger wieder vorn dabei  :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 19.10.2008, 08:13:44
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Und wir Hamburger wieder vorn dabei  :D


Wenn die Kacke am dampfen ist, dann braucht es einen Hamburger ...

Auslegung des Satzes nach eigenem Gutdünken. :D

@Trixie
Auf dem Hinweg hat euch Labradur geleuchtet, Trixie ist ohne Lichtquelle raus, kann im Dunkeln also nichts sehen. Wolltest du deinen letzten Post entsprechend editieren, um ein Licht zu entzünden? Oder im Dunkeln bleiben und Trixie verlässt sich ganz auf ihre anderen Sinne?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 19.10.2008, 15:43:55
Oh, dann ganz anders!

Ich hätte "einfache Zauberutensilien" auf meine Ausrüstungsliste schreiben sollen: Bonbons, versteckte Tücher, falsche Münzen, Kartenspiel usw. Baldmöglichst will ich so was anschaffen/klauen/was auch immer.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 19.10.2008, 21:39:21
Zitat von: "Taysal"
@Martyn
Und wie sieht es bei dir nun aus? So weit fertig zum Starten?


Gib mir noch bis morgen, die Woche war für mich recht bescheiden und ich bin grad am Aufholen.

Mit den Autos überleg ich noch, da hat der Begriff Fahrzeugtechnik wohl bei mir die falschen Assoziationen ausgelöst. Aber Martymobil hört sich gut an ^^
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 20.10.2008, 07:03:55
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Oh, dann ganz anders!

Ich hätte "einfache Zauberutensilien" auf meine Ausrüstungsliste schreiben sollen: Bonbons, versteckte Tücher, falsche Münzen, Kartenspiel usw. Baldmöglichst will ich so was anschaffen/klauen/was auch immer.


Dann schreib es einfach auf, nur weil der Spieler etwas vergessen hat, muss es für den Charakter keineswegs gelten, vor allem da diese Dinge für Trixie relevant und normal sind.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 20.10.2008, 07:05:30
Zitat von: "Martyn Ohneheim"
Zitat von: "Taysal"
@Martyn
Und wie sieht es bei dir nun aus? So weit fertig zum Starten?


Gib mir noch bis morgen, die Woche war für mich recht bescheiden und ich bin grad am Aufholen.

Mit den Autos überleg ich noch, da hat der Begriff Fahrzeugtechnik wohl bei mir die falschen Assoziationen ausgelöst. Aber Martymobil hört sich gut an ^^


TERSP habe ich recht generisch angelegt, da ich damit auch andere Themen spiele, wie zum Beispiel Horror oder auch meine Adventssitzungen. Irgendwann kommen die Definitionen auch noch da rein.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 20.10.2008, 14:39:38
Nicht trixie, aber Penn und teller:

http://www.5min.com/Video/Penn-and-Teller-Explain-Sleight-of-Hand-5311492
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 20.10.2008, 15:45:12
Das ist gut, allerdings ist der Trick mit der Zigarette offensichtlich, da der Qualm seitlich am Kopf aufsteigt. Hätte man mit einer leichten Rückwärtsbewegung oder einem Windstoß besser verbergen können. Aber die Jungs sind richtig gut und sehr unterhaltsam, macht Spaß. Danke für den Link.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 20.10.2008, 15:46:47
Zitat
(...) und trägt die Ratte die Treppe runter.


"rauf" meinst du, oder? Ihr seid ja schon im Keller, weiter nach unten geht es bisher nicht.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 20.10.2008, 15:53:58
Wohin auch immer die Ratte will :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 20.10.2008, 15:56:52
Zitat von: "Burning Berandor"
Wohin auch immer die Ratte will :)


Auf die Straße, raus aus dem Elend. Also nach oben. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 20.10.2008, 22:35:10
Was "Wagen" angeht, könnte ich mir vorstellen, dass man eher Konstrukte als Zug"tiere" hat, welche mechanisch arbeiten und regelmäßig gewartet werden müssen.
just an idea  :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.10.2008, 00:29:01
Was auch im Sinne des Erfinders ist und öfter vorkommt, als "tote" Fahrzeuge.

Das liegt teilweise in der Idee begründet, dass die künstlichen Maschinen aus Golems entstanden. Ich muss Morgen unbedingt den Artikel zu dem Thema fertigstellen und ins File einbinden, bevor ich wieder den Faden verliere. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 21.10.2008, 00:37:22
Wie jetzt, Du hast nen Faden?  :D

Freu mich, wenns weitergeht!
und Wormy endlich fertig wird  :P
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.10.2008, 00:44:45
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Wie jetzt, Du hast nen Faden?  :D

Freu mich, wenns weitergeht!
und Wormy endlich fertig wird  :P


:D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 22.10.2008, 14:57:10
Wer sich in der aktuellen Szene genau umsehen möchte bitte einen Test ablegen.

Basis sind Sinnesschärfe + Erfahrung + eventuelle passende Kenntnisse und Vorteile.

Falls jemand Ausrüstung einsetzen möchte diese bitte vor dem Test hier anmelden, damit ich über eventuelle Zusatzerfolge entscheiden kann.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 22.10.2008, 16:25:14
Friedfertig fällt für diesen Test (http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4426.msg420629.html#msg420629&sid=3d34110bf260ec3b60cc6619e5dee749#420629) weg, da kein Kampf stattfindet und niemand leidet.

Somit kommt Trixie auf 4 Erfolge (3 gewürfelt + 1 automatisch).
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 22.10.2008, 22:34:43
Ist es eigentlich okay, wenn man seinen Charakter sehr mutig spielt, oder möchtest Du das irgendwie durch einen Wurf abgedeckt haben?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.10.2008, 01:05:16
Solange Angst kein gewählter Nachteil ist, kann ein Charakter ruhig mutig sein. Immerhin wollen wir alle ja Spaß haben.

Ich hoffe das Posting-Tempo stört nicht.

Test (http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4426.msg420816.html#msg420816)

Falls Grind sein Gassenwissen einsetzen möchte, handelt es sich dabei um einen Wissenstest.

Intelligenz + Sinnesschärfe + Gassenwissen

Ich denke mal es geht dir darum zu wissen, ob Grind die Gegend kennt und ihm Abweichungen von der Norm auffallen würden. Somit ist die Unterstützung des Wahrnehmungstest legitim.

Also erst der Wissenstest. Mit den dort ermittelten Erfolgen kann Grind den Wahrnehmungstest unterstützen (maximal 3 Würfel).

Dann den Wahrnehmungstest:
Sinnesschärfe + Erfahrung + Wahrnehmung + Entdecken + Erfolge durch den Wissenstest (max. 3)

Jeweils 5 Würfel im Würfelvorrat ergeben 1 automatischen Erfolg.

Also noch mal ran an dern Würfelbot und toi toi toi! :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 23.10.2008, 01:10:52
Wissenstest war schonmal nichts... Sch...ade!  :x

Wahrnehmungstest: 3 Erfolge!  :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 23.10.2008, 01:12:16
Wird der automatische Erfolg jetzt eigentlich "on top" addiert, nachdem ich mit 6d6 gewürfelt habe, egal wieviele Erfolge ich jetzt hatte?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 23.10.2008, 01:18:09
Auch wenn ich das Gewürfle vermurkst habe, es bleibt bei 3 gewürfelten Erfolgen und einem automatischen Erfolg.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.10.2008, 01:25:37
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Wird der automatische Erfolg jetzt eigentlich "on top" addiert, nachdem ich mit 6d6 gewürfelt habe, egal wieviele Erfolge ich jetzt hatte?


Jeder automatische Erfolg ersetzt einen Misserfolg. Falls jemand ein As in seinem Gebiet ist, dann sollte er wegen Pech nicht scheitern müssen. ;)

5 Würfel beim Wissenstest ergeben übrigens auch 1 Automatischen, den zweiten habe ich eben selbst hinterhergekullert. :)

Somit macht das bei der Wahrnehmung 4 Erfolge + 1 automatischen Erfolg = 5 Erfolge.

Wenn man das mit dem Würfeln öfter gemacht hat, dann geht das leicht von der Hand.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 23.10.2008, 01:31:10
Beruhigt mich...  :grin:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 23.10.2008, 10:11:19
Wegen Spielemesse (und Uni) bin ich bis Montag wahrscheinlich nur sporadisch da...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.10.2008, 12:24:51
Kein Problem, viel Spaß auf der Spiel. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 23.10.2008, 23:59:00
Erkennt Grind auch ob Feinde in der Umgebung sind? Das wäre gut zu wissen, ob eine Probe auf eine ganze Situation, oder nur eine kurze Momentaufnahme ist...
Und natürlich geht sich Grind die Leiche angucken, soll ich das extra formulieren, oder ist das auch für Dich klar und wir warten auf Berixie?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 24.10.2008, 00:15:18
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Erkennt Grind auch ob Feinde in der Umgebung sind? Das wäre gut zu wissen, ob eine Probe auf eine ganze Situation, oder nur eine kurze Momentaufnahme ist...
Und natürlich geht sich Grind die Leiche angucken, soll ich das extra formulieren, oder ist das auch für Dich klar und wir warten auf Berixie?


Das wird auf die Situation/Szene angewandt, solange der Test auch die primäre Aktivität darstellt. Verschiebt sich der Fokus und somit die Konzentration, nehme ich mir die Freiheit heraus Erfolge des Tests abzuziehen oder die Wirkung den Test enden zu lassen, ohne großartig darüber zu kommunizieren; wie ich es im Tisch-Rollenspiel halten würde. Aber ich hoffe fair zu urteilen und habe kein Problem einen Post nachträglich zu ändern, falls ich was falsch verstanden habe.

Die weitere Entwicklung der Szene ergibt sich daraus, wie Grind die Leiche untersucht. Ist er dabei vorsichtig, so bleibt sein Wahrnehmungstest aktiv, aber er würde für ein konkretes Ergebnis mehr Erfolge brauchen. Konzentriert er sich nur auf die Untersuchung, endet sein Test an dieser Stelle und Trixie sollte "Schmiere stehen". Das legt dann auch den Zeitrahmen für den Test fest. Der Einsatz von Ausrüstung hat ebenfalls Einfluss auf die Untersuchung. Die verschiedenen Lichtbereiche fließen ebenfalls in die Tests ein. So zählen für Wahrnehmung unter der Gaslaterne alle Erfolge, während außerhalb des Lichtkreises von mir Erfolge abgezogen wurden. Das "Wie" spielt also eine große Rolle für die Szene und deren Entwicklung.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 25.10.2008, 12:29:59
War ne schwere Geburt, aber Martyn sollte jetzt fertig sein. Fehlt nur noch der Aufhänger, um ihn mit den andern beiden zusammenzubringen. Mir gefällt nach wie vor die Idee, dass Grind mal Martyns Geschwister behandelt hat, am besten, ich nehm aber alles, was Dir seinen Einbau erleichtert.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 25.10.2008, 13:25:01
Ich bekomme alles und jeden eingebaut, mach dir da mal keine Sorgen. ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 26.10.2008, 14:59:29
So, das neue System für Wahnsinn scheint zu klappen. Leider hat es Grind sofort erwischt, ist aber noch nicht schlimm. ;)

Allerdings hat er schon eine Wahnsinnsstufe und du musst für ihn eine Manie/Phobie wählen. Die Liste stelle ich heute Abend online, da bin ich noch dran. Eventuell fällt die ja selber was ein.

---

Wahnsinnsstufen senken

Hat Ihr Charakter bereits Wahnsinnsstufen erhalten, können diese mit einem langwierigen Prozess entfernt werden. Allerdings ist Ihr Charakter dabei auf fremde Hilfe angewiesen. Ihr Charakter muss aktiv auf Wahnsinn behandelt werden und jede Behandlungsphase senkt nur eine Wahnsinnsstufe. Lange Gespräche und Therapien sind nötig: Erfahrung + Manipulation (30 Tage/Stufe).

Ihr Charakter kann die Bemühungen des Therapeuten natürlich unterstützen, in dem er selbst hart an sich arbeitet und aktiv gegen den Wahnsinn vorgeht: Intelligenz + Sinnesschärfe. Ein Erfolg beim Test senkt die Wahnsinnsstufe um 1, bis zu einem Minimum von 0. Damit der Test überhaupt erfolgreich ist müssen mindestens so viele Erfolge erzielt werden, wie Ihr Charakter Wahnsinnsstufen besitzt.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 26.10.2008, 15:27:24
Wegen dieser Kleinigkeit dreht Grind durch?  :wink:

Na dann bin ich mal gespannt auf die Liste, vielleicht fällt mir noch etwas eigenes ein...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 27.10.2008, 23:21:47
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Wegen dieser Kleinigkeit dreht Grind durch?  :wink:

Na dann bin ich mal gespannt auf die Liste, vielleicht fällt mir noch etwas eigenes ein...


Bei "normalen" Leichen wird Grind ja nix passieren. Aber "außergewöhnliche" Leichen sind ja etwas heftiger.

Ich teste das System gerade mit meiner Runde am heimischen Spieltisch und es ist schon gut angekommen. Ursprünglich war es für einen Cthulhu-Ableger gedacht, eignet sich aber aber auch so ganz gut, um die Psyche eines Charakters und deren Verletzlichkeit darzustellen. Unglücklicherweise war der eine Würfel ein Erfolg.

Nach Diskussion mit meinen Spielern (da hatten übrigens drei Leute das gleiche Pech wie du) wird die Manie so aussehen, dass sie mit dem Ereignis in Verbindung steht und ähnliche Ereignisse zu einem späteren Zeitpunkt als Auslöser gelten.

Wie viele der Regeln findet die Sache dann auch in drei Stufen statt, ähnlich den Talenten. Wird die Manie ausgelöst, gibt ihre Stufe den Abzug auf den Würfelvorrat bei sozialen Tests an. Die genaue Regelung fasse ich derzeit noch in Worte.

So hat sich eine meiner Spielerinnen dazu entschieden den Anblick von Badewannen als Auslöser zu nehmen, da der Charakter eine "Phobie" entwickelte. Ihr Halblingskoch musste halt mit ansehen wie ein Krimineller jemand Wehrlosen in der Badewanne erschoss und kettete dann ihren Charakter anschließend an die Wanne fest, genau neben die Leiche.

Die Stufen kann man mit dem Einsatz von Zeit ja wieder abbauen, also das Erlebte verarbeiten. Es beschäftigt den Charakter sicherlich noch, aber es beeinträchtigt ihn nicht so sehr, dass es auffällt.

Eventuell ersetze ich den Abzug bei Test später durch Zwangsverhalten, aber das muss ich am Samstag mal austesten. Im Gate war ja ein spannendes Thema dazu. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 27.10.2008, 23:29:08
Da haben wir wohl zeitgleich themengleich gedacht...  :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 27.10.2008, 23:40:15
Zufälle gibt's. :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 28.10.2008, 13:35:17
@Martyn

Wie sieht es aus? Schon Ideen für den Einstieg, haben deine Mitspieler noch was zu sagen, Vorschläge oder Vorgaben zum "Einschreiben"?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 28.10.2008, 20:16:31
Bin heut Abend (so 23h) erst wieder Zuhause, schreibe dann!  :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 29.10.2008, 10:40:51
Den Dialog könnt ihr so schnell ihr möchtet schreiben, ich mische mich erst wieder ein wenn ihr fertig seid oder was passiert.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 29.10.2008, 19:54:02
Zitat von: "Taysal"
@Martyn

Wie sieht es aus? Schon Ideen für den Einstieg, haben deine Mitspieler noch was zu sagen, Vorschläge oder Vorgaben zum "Einschreiben"?


Wenn ich es richtig sehe, spielt sich die bisherige Handlung im Flussland ab. Die einfachste Möglichkeit wäre es wohl, wenn ich in der Nähe des aktuellen Handlungsschauplatzes wohne und zufällig auf dem Nachhauseweg vorbeikomme. Je nach aktueller Uhrzeit entweder aus der Werkstatt oder aus der Kneipe. Fragt sich halt nur, wen von den beiden ich kenne, wobei ich nach wie vor zu Grind tendiere, der dürfte als Arzt in der Gegend sicher bekannt genug sein.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 29.10.2008, 22:10:32
Taysal: ich hätte gern einen Wurf für Motiv erkennen bei Trixie.
Wie würdest Du den Wurf aufbauen? Ich würfle dann gern selbst.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 29.10.2008, 23:00:50
Zitat
Fragt sich halt nur, wen von den beiden ich kenne, wobei ich nach wie vor zu Grind tendiere, der dürfte als Arzt in der Gegend sicher bekannt genug sein.


Was sagt denn Grind dazu?


Zitat
Taysal: ich hätte gern einen Wurf für Motiv erkennen bei Trixie.
Wie würdest Du den Wurf aufbauen? Ich würfle dann gern selbst.


Was wäre das Ziel des Tests? Möchtest du Trixies Reaktion auf Grinds Frage ("Warum willst Du die Leiche auf einmal sehen?") beurteilen, also auf Anzeichen einer eventuellen Lüge achten? Trixies Absichten und Gedanken sind ja alle in ihrem Kopf, die kann man mit keinem Test rausbekommen - höchstens mit verbotenen Mitteln.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 31.10.2008, 00:22:17
Grind sagt: "Passt schon, Kleiner!"

 :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 31.10.2008, 17:11:36
'kay, falls kein genauer Vorschlag mehr kommt schreibe ich Martyn Morgen rein. Wer vorher noch was anstellen möchte, sollte schnell noch was schreiben. ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 31.10.2008, 22:40:51
ok ok, habe den Seitenhieb verstanden  :wink:

muss nur gerade viel lernen, Montag ist schließlich erste Abschlussprüfung.
Naja, 4 Prüfungen (BWL, Sales, Service, Marketing)  :(

Leg mich aber ins Zeug!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 01.11.2008, 00:49:31
Na ja, da drücke ich dir mal die Daumen für deinen Test am Montag. ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 07.11.2008, 15:12:56
zwei Kleinigkeiten:

1) Fachwirtprüfung No1 mündlich "sehr gut" bestanden :D, schriftlich kommt das Ergebnis in 2 Wochen. Danke fürs Daumen drücken!

2) Grind postet erst wieder, sobald sich eine Reaktion von dem Fremden zeigt!

Grüße ausm Norden,
Grind
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 07.11.2008, 21:49:35
Kommt morgen, versprochen,
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 12.11.2008, 17:16:00
Reagiert Grind auf Trixie? Ansonsten ist sie nahe genug, um einen Blick auf die Tote zu werfen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 13.11.2008, 01:30:45
Hey! Ich (also im RL) muss auch mal arbeiten :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 13.11.2008, 11:43:31
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Hey! Ich (also im RL) muss auch mal arbeiten :D


Ich wollte nur darauf hinweisen.  :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 13.11.2008, 12:44:33
Ich weiß doch, daher auch mein Smiley.

Mitwochs ist immer mein Kampftag, 9-22h mit kurzer Pause und die reicht meist nicht für vernünftige Postings.
Geht ja heute weiter :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 13.11.2008, 19:39:11
Stimmt das? Was muss ich würfeln?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 14.11.2008, 00:24:46
sry, krank. :(

bin morgen hoffentlich wieder fit und poste dann.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 14.11.2008, 02:00:10
Gute Besserung, warte ich würfele mal eben auf Heilkunde:

Medizin(2) + Behandlung(1) + Erfahrung(2) + exzellente Ausrüstung(2)
7d67d6 = (4, 1, 2, 3, 6, 4, 5) Gesamt: 25
inkl. 1auto Erfolg
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 14.11.2008, 02:00:49
Macht also 3 Erfolge. Schwupps, Du bist gesund :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 18.11.2008, 12:51:50
Was macht eigentlich meine Untersuchung des Fussabdrucks? Und welche Würfel wären dafür zuständig? Denn wenn Grind nichts rausbekommt, würde er sicher Martyn und Trixie dabei um Hilfe bitten.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.11.2008, 15:30:15
So, hat leider etwas länger gedauert. Ich versuche mich zu beeilen. :)

Zitat von: "Trixie"
Stimmt das? Was muss ich würfeln?


Du nimmst sicherlich Bezug auf Grinds Behauptung, die Leiche sähe Trixie nicht ähnlich. Da es außer Zauberei keinen Lügendetektor gibt, muss man die Sache überprüfen, falls man der Behauptung nicht vertraut.

Trixie könnte mit einen Test auf Sinnesschärfe/Erfahrung + Wahrnehmung (es ist eine Wahrnehmungssache) ablegen, um an Grind Zeichen zu entdecken die auf eine Lüge hinweisen (zittrige Stimme, Schweiß auf der Stirn, etc.) - was aber auch keine Garantie ist. Oder halt einen kurzen Blick ins Gesicht der Toten riskieren.

Da Trixie ja vorgewarnt ist und die Abscheulichkeit abgedeckt wurde, wäre es für sie sicherlich ein grausiger Anblick, sie würde aber keinen Psychopunkt kassieren.

Grind, einmal hast du geschrieben der Brustkorb wird mit Kleidungsstücken abgedeckt, dann ist wiederum die Rede von einer Decke. Für eines musst du dich entscheiden - wobei ich aber vermute, dass ein dünnes Totentuch Bestandteil der Ärztetasche ist und du das gemeint hast. Falls nicht, nochmals kurz genau auf die Art und die Quelle der Abdeckung eingehen.

Zitat von: "Grind"
Was macht eigentlich meine Untersuchung des Fussabdrucks? Und welche Würfel wären dafür zuständig? Denn wenn Grind nichts rausbekommt, würde er sicher Martyn und Trixie dabei um Hilfe bitten.


Sinnesschärfe/Erfahrung + Wahrnehmung/Entdecken würde weitere Informationen preisgeben. Da Grind keine passende Ausrüstung besitzt kann er keine Zusatzerfolge geltend machen und auch das sichern der Spur dürfte sehr schwer fallen (Zeichnung, Gipsabdruck etc.).

So, ich hoffe ich habe nix vergessen. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 18.11.2008, 15:47:10
Und sieht Trixie mit 2 Erfolgen zeichen für eine solche Unsicherheit bei Grind?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.11.2008, 15:53:20
Keinerlei Zeichen einer Unsicherheit zu bemerken.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 20.11.2008, 22:42:42
Kullert Grind noch seine Würfel für das Ergebnis der Untersuchung?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 21.11.2008, 00:52:17
2 Erfolge :(
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 21.11.2008, 07:15:47
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
2 Erfolge :(


Das ist doch klasse, warum so betrübt?

Zitat
0 Erfolge: Kein Erfolg
1 Erfolg: Ein normaler Erfolg
2 Erfolge: Ein guter Erfolg
3 Erfolge: Ein sehr guter Erfolg
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 22.11.2008, 11:22:58
Zitat
Mit diesen Worten kommt Grind wieder aus der Hocke hoch. Was er im ersten Augenblick für einen Fußabdruck hielt, sieht bei näherer Betrachtung seltsam aus, ähnelt mehr dem Abdruck einer Hand mit nur vier sehr langen Fingern und dicken, runden Fingerspitzen.


Fehlendes Wort eingetragen. Sorry, hatte ich beim posten übersehen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 22.11.2008, 11:53:59
Danke, ist auch angekommen und abgespeichert! :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 25.11.2008, 01:55:08
Trixie spielt Xena :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 04.12.2008, 20:23:10
Ich warte noch bis Morgen auf Martyn, dann geht es so oder so weiter. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Jal Daiven am 04.12.2008, 20:26:04
Zitat von: "Wormys_Queue"
Hi,

leider hab ich seit gestern einen Defekt und komm von zu Hause nicht mehr ins Inet. Weiss nicht, wie lange sich die Reparatur hinziehen wird, kann aber gut sein, dass ich vor naechster Woche nicht mehr zum Posten komme. Wollte mich dahin abmelden.

Gruß, Björn (aka WQ aka Eando)

P.S. kanns jetzt aus Zeitgruenden nicht iin alle Kampagnen reinschreiben, falls dort also jemand fragt, könnt ihr es gerne weitergeben


Siehe auch im "Purpurthron" Offtopic ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 05.12.2008, 01:24:25
Netz scheint bei ihm zu funktionieren...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 05.12.2008, 13:22:19
So viele Themen, die kann ich kaum alle verfolgen. Ich verfolge die Foren deswegen passiv statt aktiv, will heißen, ich reagiere nur auf Mails meine Abos. Manchmal entgeht mir da etwas. Nun, dann werde ich bis heute Abend was verfassen, bis dahin ist also noch Zeit zu reagieren, falls einer von euch noch was machen möchte.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 05.12.2008, 13:49:43
Ich bin hin- und hergerissen zwischen dem Warten darauf, dass Trixie was machen kann, und dem Ausstieg aus dem Spiel, weil hier nix passiert.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 05.12.2008, 14:46:14
Kann ich verstehen, ich würde auch gerne schneller weitermachen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 05.12.2008, 15:13:05
Wäre schade!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 05.12.2008, 15:14:24
Was muss Lazarus für einen Wurf machen, um das vom Inspektor Gesagte und Geflüsterte zu hören?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 05.12.2008, 20:23:29
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
Netz scheint bei ihm zu funktionieren...


Jep, vorläufig hab ich Zugang, ich hab nur keine Ahnung, ob das ein lange andauernder Vorgang ist. Immerhin scheint es so, als sei Bewegung in die Sache geraten und unser Vermieter habe der Baufirma, die uns das eingebrockt hat, mal etwas Dampf gemacht.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 06.12.2008, 16:53:23
@Grind
Um die leisen Worte zu hören ist die Entfernung zu groß.


Ablenkungsmanöver und dann nix wie weg, dann testet doch mal bitte auf Geschick + Manipulation.

Trixie kann noch Athletik oder Sozialkompetenz und Aufmerksamkeit (ab)lenken hinzunehmen.

Bei Grind stehen dann Heimlichkeit und Verstecken oder Sozialkompetenz und Lügen zur Verfügung.

Bei Martyn (sollte er denn ebenfalls entsprechend verschwinden wollen) kann er Athletik (evtl. Klettern) oder Sozialkompetenz oder Heimlichkeit und Verstecken hinzunehmen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 06.12.2008, 19:11:08
Das Flüstern war zu Martyn. Was Trixie macht, da kann er nur raten... und sich tunlichst nicht verraten!

p.s. falls es nicht so rübergekommen ist: Grind achtet schon darauf, dass man sein Gesicht nicht unbedingt erkennt!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 08.12.2008, 13:59:13
Ich warte mal bis heute Abend auf Martyn, so dass es spätestens Morgen früh weitergehen wird. Ich denke mal, er wird eh die Beine in die Hand nehmen ... äh ... seine eigenen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 11.12.2008, 20:58:42
Was muss ich würfeln, um zu wissen ob Grind dort Kontakte/Freunde/Bekannte hat? Oder einfach für eine angemessene Kneipe (elfisch!)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 11.12.2008, 21:07:10
Und entschuldige bitte mein Fernbleiben, habe Montag meine nächsten 5 Abschlussprüfungen...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 11.12.2008, 23:55:33
Da Grind aus dem Viertel kommt, sind ihm einige Kneipen bekannt. In der Nähe ist die kleine Kneipe "Zur bleichen Gräte". Dort hält sich einfaches Volk auf, vorwiegend elfisch. Es ist zwar etwas düster und gammelig, aber die Preise sind in Ordnung und die Leute kümmern sich um ihren eigenen Kram. An einigen Tischen finden auch Würfel- und Kartenspiele statt.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 17.12.2008, 19:53:47
Martyn ist ja kein schlechter Kletterer aber ich weiss grade nicht, wie hoch das ist. Hat er seiner Einschätzung nach noch eine Chance, das Wesen noch abzufangen, indem er selbst den Aufstieg wagt? und wie siehts mit Werfen aus?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 17.12.2008, 20:55:21
8 Meter hoch, Martyn wäre zu langsam beim klettern, solange der Schatten nicht stoppt. Werfen kann man ja immer probieren. Kommt halt auch auf den Gegenstand an.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.12.2008, 13:02:48
Grind bitte einen Test auf Kraft + Geschick ablegen. Falls du anhand deiner Beschreibung bestimmte Kenntnisse oder Vorteile geltend machen möchtest, kannst du das gerne machen.

Zeitrahmen für den Lauf ist 3 Minuten (verwinkelt, dunkel, hoch, steil, schmale Stiegen).

Die Beschränkung beim Einsatz von Kenntnissen (Kenntnis + Detailkenntnis) habe ich rausgenommen. Einzig das Limit von 2 bleibt bestehen, Kenntnisse und Detailkenntnisse können somit auch gemischt werden (Kenntnis + Kenntnis; Detailkenntnis + Detailkenntnis; Kenntnis + Detailkenntnis), falls es eine entsprechende Beschreibung gibt die darauf basiert. Sollte ja auch nachvollziehbar sein. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 18.12.2008, 15:14:58
Habe mal auf Kraft, Geschick und Athletik geworfen = 2 Erfolge

3 Minuten? Puh, das ist sehr lang...  :o
Sorry Trixie, Grind läuft sich immerhin die Seele aus dem Leib!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.12.2008, 15:57:46
3 Minuten ist der Zeitrahmen. Geteilt durch 2 Erfolge + 1 Zusatzerfolg weil eigenes Zuhause macht 60 Sekunden.

Es ging ja nicht darum ob Grind es schafft, sondern wie schnell er dabei ist. Ich denke mal Trixie hat auch die Türe hinter sich verschlossen, somit muss die auch erst mal flink geöffnet werden.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 19.12.2008, 23:55:18
Martyn hofft vor allem, das Ding irgendwie ablenken/einschüchtern zu können, aber falls das Wesen nicht reagiert, würde er tatsächlich den Wurf wagen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 06.01.2009, 00:39:07
ich warte mal auf Taysal, der ist jetzt aus dem Feiertage-Stress zurück und meldet sich hier bald.
Brauche noch die Info, ob Grind etwas sehen kann...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 06.01.2009, 11:23:03
Einfach fragen, hilft ja. :)

Da ist nix zu sehen. Möchtet ihr noch gerne etwas plaudern oder mit eurer Aktion einen Zeitsprung einläuten?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 06.01.2009, 12:25:15
meinethalben gern Zeitsprung :)

Dir auch ein frohes Neues, Taysal!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 06.01.2009, 12:40:47
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
meinethalben gern Zeitsprung :)

Dir auch ein frohes Neues, Taysal!


beidem schließe ich mich an. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 06.01.2009, 14:48:59
spring, Zeit, spring
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 07.01.2009, 12:26:39
Der Zeitsprung wird 7 Tage weit sein. Wollte ihr in dieser Zeit noch was machen? Eventuell löst ihr das angedachte Ereignis bereits im Vorfeld aus.

Normale Sachen wie einkaufen, arbeiten, stricken et. müssen nur kurz erklärt werden und brauchen nicht ausgespielt werden.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 09.01.2009, 11:46:13
Martyn würde sicher am nächsten Tag in aller Vorsicht sein Heim aufsuchen, um dort nach dem rechten zu sehen und vielleicht Kontakt zu seinen Geschwistern und Trom Cholber aufzunehmen. Er würde sich sehr in Acht nehmen, weil er nicht genau weiß, ob er gestern nicht von den Ledernacken erkannt wurde, aber sein Verantwortungsgefühl speziell seinen Geschwistern gegenüber lässt ihm kaum eine Wahl.

Falls er feststellen würde, dass er anscheinend nicht gesucht wird, würde er aber so schnell wie möglich seinen alten Lebenswandel wieder aufnehmen, sprich täglich seiner Arbeit in Cholberts Werkstatt nachgehen, und danach nach gemeinsamem Abendessen mit dem Chef schnellsmöglich ab nach Hause.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 09.01.2009, 13:57:57
Grind wird die Tage sehr paranoid sein! :D

Eigentlich ändert sich nichts am Tagesablauf (Arzt spielen), bis auf folgendes:

a) Martyn darauf ansetzen, etwas über die Dampfmaschinen herauszufinden
b) bei den Strassen-Kindern nachzufragen, ob komische Dinge in der letzten Zeit passiert sind
c) sich um Trixie zu sorgen
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 09.01.2009, 18:00:30
Trixie wird ein wenig rastlos die Stadt durchstreifen und sich mal von Orten, die sie mit Walter besucht hat, fernhalten und sie mal gezielt aufsuchen. Sie schleicht sich in das Lager und sortiert die Dinge, die sie behalten will, und sucht dann nach einem Ort, wo sie diese unterbringen könnte. Sie weint und betastet die Narbe, wo sie eigentlich hätte getötet werden sollen. Sie verflucht und dankt Grind gleichermaßen. Sie beschäftigt sich, irgendwie, und räumt unter anderem Grinds Wohnung auf. Sie schläft nicht viel und nicht gut.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 09.01.2009, 18:01:53
War doch richtig, dass der Überfall gerade 3 Monate her ist, oder?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 11.01.2009, 09:40:50
Ich glaube eine genaue Zeit war nicht festgemacht. Drei Monate ist aber in Ordnung. Ich sehe dann zu bis Morgen früh den Zeitsprung fertig zu bekommen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 13.01.2009, 13:58:21
So, hoffentlich habe ich nix vergessen. Musste erst mal die Daten von einem Rechner auf den anderen schieben. Irgendwie wollte es nicht so, wie ich wollte.  :tooth:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 13.01.2009, 14:11:23
Sehr schönes Zwischenspiel!

Muss jetzt leider arbeiten, schreibe heute Nacht!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 13.01.2009, 20:31:13
Grr!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 14.01.2009, 00:21:11
Taysal, ich geb Dir mal ne Vorlage, damit Du im Hintergrund meines Charakters pfuschen kannst (wenn Du magst)  :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 14.01.2009, 20:33:48
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Grr!


Oh, habe ich irgendwo was falsch gemacht?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 15.01.2009, 15:58:34
Mein Mann hat keine Affäre gehabt! So!

(Hoffentlich)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 15.01.2009, 20:43:31
Zitat von: "Burning Berandor"
Mein Mann hat keine Affäre gehabt! So!

(Hoffentlich)


Hm ... tja, was soll ich dazu sagen ... immerhin hast du mit deinem Berandor-Account gepostet ... hm ... So!

Ich werfe die Plots ja nur aus. Wer danach schnappt und wie sich die Sache entwickelt, liegt auch bei den Spielern. Ich kann, aber ich muss nicht zwingend eingreifen.

Hm, wobei die Idee mit der Affäre gut klingt. ich habe selbst habe nämlich weniger offensichtlich gedacht und einen möglichen Plot um etliche Ecken gestrickt. Ich glaube, ich denke zu viel nach ...


@Grind
Ich habe eigentlich genug Vorlagen. Ich bin dafür berüchtigt. Ist halt die Frage, in was für eine Richtung du Grind auf seinem Lebensweg schicken möchtest. Sehnst du ich vielleicht nach einem Jeckyll-Hyde-Plot? Könnte ich neben dem Hauptplot einrichten.


Die kleinen Fragen habe ich in den jeweiligen Postings editiert, sieht harmonischer aus und spart einen "unnötigen" Post.

Machen Martyn und Trixie noch was? Immerhin hat sich Grind bis Sonnenuntergang (zirka fünf Stunden) selbst "beurlaubt". Ich denke zumindest Martyn wird sich ja auf die Socken irgendwohin machen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 16.01.2009, 10:59:30
Och, ich lasse Dir gern freie Hand. Jekyll und Hyde sind schon ganz nett, aber es muss ja nicht immer good cop / bad cop in einer Person sein...

Vielleicht etwas mit Magie? Besessenheit? Nichts?

Ich bin da relativ entspannt. Schön wäre es, wenn das Thema den Hauptplot und die Gruppe nicht sprengte! ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 16.01.2009, 22:05:47
Zitat von: "Taysal"
Ich denke zumindest Martyn wird sich ja auf die Socken irgendwohin machen.


Ja, klar. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass Du die Antwort in den Post editierst, und da ja nach mir niemand mehr gepostet hatte, hab ich gar nicht erst in den Ingame-Thread geschaut.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 17.01.2009, 00:23:54
Deswegen habe ich ja hier auf die Edits hingewiesen. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 17.01.2009, 12:18:18
Ich hab geschaut und das nicht gesehen, bis grade.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 17.01.2009, 14:35:25
Werde ich beim nächsten Mal deutlicher machen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 17.01.2009, 15:39:32
Am einfachsten isses ein klassischer Frack
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 17.01.2009, 21:26:59
Endziel Trixie in Walters Mantel:

(http://fredfred.net/skriker/images/fred/music/marlene_dietrich/marlene_dietrich.jpg)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 18.01.2009, 19:18:40
Jo, sieht gut aus. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 26.01.2009, 13:02:04
meinetwegen kanns weitergehen ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 26.01.2009, 14:29:21
Von meiner Seite aus wird bis zum Abend nichts weiter geschehen - außer einer von euch geht freiwillig zu den Ledernacken.

Also geht es auf alle Fälle mit Trixie und Grind in der Wohnung weiter. Wohin es Martyn nun treibt, weiß ich nicht, aber Abends ist er auch mit der Arbeit fertig und durfte wohl keine Lust haben, mit dem Chef in der Öffentlichkeit arbeiten zu gehen.

Von mir ist derzeit also kein Post nötig, außer ihr wollt einfach was zu Unterhaltung. ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 26.01.2009, 22:19:55
Martyn würde wohl nach seiner Arbeit Grinds Wohnung aufsuchen, der ja schließlich auch auf dem Foto zu erkennen war. Das könntest Du ja vielleicht einarbeiten.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 27.01.2009, 00:46:18
Gut, ich hatte irgendwie mit einem Post von Dir gerechnet, Taysal. weiß aber auch nicht warum  :tooth:

Dann sehen wir uns in Grinds Wohnung!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 27.01.2009, 14:03:54
Bestimmte Entwicklungen der Geschichte benötigen einfach keinen Spielleiter, Meister, Erzähler oder Moderator. Eventuell hast du zu viel D&D gespielt - das setzt durch die Begegnungsstruktur meistens einen SL für die Verbindungen voraus. Aber hier im Forum kann man sich ja mehr auf die Erzählung konzentrieren.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 27.01.2009, 21:08:27
Zitat von: "Taysal"
Eventuell hast du zu viel D&D gespielt - das setzt durch die Begegnungsstruktur meistens einen SL für die Verbindungen voraus. Aber hier im Forum kann man sich ja mehr auf die Erzählung konzentrieren.


Wahrscheinlich hast Du recht. Bei meinem ersten Anlauf als Spieler wurde ich vom SL gemaßregelt, nachdem ich im Einführungspost meines Charakters eine kleine Szene mit einem Kind erzählt hatte, die eigentlich nur der Charakterisierung dienen sollte. Der Spielleiter bat mich, das zu unterlassen, da es ja sein könne, dass es in der Stadt gar keine Kinder gäbe.

Als SL mache ich umgekehrt die Erfahrung, dass die Spieler meist sehr zögerlich sind, ihre Umgebung kreativ miteinzubeziehen, weil sie wohl befürchten, damit dem Spielleiter zu sehr ins Handwerk zu pfuschen.

Die Prägung scheint also durchaus gegeben zu sein. Ich hätte ja auch den ganzen Tagesablauf bis hin zur Rückkehr in Grinds Wohnung beschreiben können. Aber da ich nicht weiß, was Du möglicherweise geplant hast, will ich den zeitlichen Ablauf auch nicht zu sehr beschleunigen. Wir spielen zwar hier nicht D&D , sonder Taysals Erzählrollenspiel, aber das schließt ja nicht aus, dass Wir dir durch zu forsches Vorwärtsschreiben nicht bestimmte Pläne vereiteln.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 27.01.2009, 22:14:02
Zitat von: "Taysal"
Bestimmte Entwicklungen der Geschichte benötigen einfach keinen Spielleiter, Meister, Erzähler oder Moderator. Eventuell hast du zu viel D&D gespielt - das setzt durch die Begegnungsstruktur meistens einen SL für die Verbindungen voraus. Aber hier im Forum kann man sich ja mehr auf die Erzählung konzentrieren.


Sehr schön das!
Hatte mit einer solchen Freiheit nicht gerechnet. Meine PnP-Runde ist da auch etwas schwieriger. Die SL fühlen sich dann immer entmachtet... *Augen verdreh*

Dann werde ich mal drauflosspielen, ohne gleich aus dem Vollen zu schöpfen. Gib mir mal etwas Zeit. Jetzt weiß ich auch, warum es zu dieser längeren Unterbrechung kam...

Verspreche Besserung ;)

Bin gegen 24h wier Zuhause, dann kann ich weitermachen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 28.01.2009, 01:51:32
Zitat
Zitat von: "Taysal"
Eventuell hast du zu viel D&D gespielt - das setzt durch die Begegnungsstruktur meistens einen SL für die Verbindungen voraus. Aber hier im Forum kann man sich ja mehr auf die Erzählung konzentrieren.


Wahrscheinlich hast Du recht. Bei meinem ersten Anlauf als Spieler wurde ich vom SL gemaßregelt, nachdem ich im Einführungspost meines Charakters eine kleine Szene mit einem Kind erzählt hatte, die eigentlich nur der Charakterisierung dienen sollte. Der Spielleiter bat mich, das zu unterlassen, da es ja sein könne, dass es in der Stadt gar keine Kinder gäbe.

Als SL mache ich umgekehrt die Erfahrung, dass die Spieler meist sehr zögerlich sind, ihre Umgebung kreativ miteinzubeziehen, weil sie wohl befürchten, damit dem Spielleiter zu sehr ins Handwerk zu pfuschen.

Die Prägung scheint also durchaus gegeben zu sein. Ich hätte ja auch den ganzen Tagesablauf bis hin zur Rückkehr in Grinds Wohnung beschreiben können. Aber da ich nicht weiß, was Du möglicherweise geplant hast, will ich den zeitlichen Ablauf auch nicht zu sehr beschleunigen. Wir spielen zwar hier nicht D&D , sonder Taysals Erzählrollenspiel, aber das schließt ja nicht aus, dass Wir dir durch zu forsches Vorwärtsschreiben nicht bestimmte Pläne vereiteln.


Das passiert selten, ich kann schnell umstellen und habe keine Probleme einen bestimmten Gedankengang hinten anzustellen oder ganz zu verwerfen. Ich mag es, wenn Spieler aus sich herausgehen; das fordert ja dann auch meine Person und ich werde ebenfalls kreativ ins Spiel einbezogen - muss mich also ebenfalls aktiv auf die Situation einstellen. Dadurch verlasse ich ja auch die isolierte Position und nähere mich den Spielern an, werde beinahe einer von ihnen. Das führt wiederum dazu, dass ich nicht unbedingt als Gegner, sondern tatsächlich als Führer durch die Geschichte angesehen werde. Der Wechsel von Passiv und Aktiv wird somit Teil der gesamten Gruppe, zu der ich dann ebenfalls zähle. Einziges Problem für alle ist es die Balance zu halten, da in einem Forenspiel keine sofortige Reaktion stattfindet und sich die Beteiligten nur mangelhaft austauschen können. Aber ich denke, wir sind in der Runde alle erfahren genug, um die meisten Fallstricke zu umgehen. Das System ist dabei eher unwichtig und nur ein Werkzeug, um Spannung zu erzeugen. TERSP ist es deshalb geworden, weil ich keine Lust auf Lizenzstreitigkeiten in Bezug auf meine Veröffentlichungen habe.

Zitat
Zitat von: "Taysal"
Bestimmte Entwicklungen der Geschichte benötigen einfach keinen Spielleiter, Meister, Erzähler oder Moderator. Eventuell hast du zu viel D&D gespielt - das setzt durch die Begegnungsstruktur meistens einen SL für die Verbindungen voraus. Aber hier im Forum kann man sich ja mehr auf die Erzählung konzentrieren.


Sehr schön das!
Hatte mit einer solchen Freiheit nicht gerechnet. Meine PnP-Runde ist da auch etwas schwieriger. Die SL fühlen sich dann immer entmachtet... *Augen verdreh*

Dann werde ich mal drauflosspielen, ohne gleich aus dem Vollen zu schöpfen. Gib mir mal etwas Zeit. Jetzt weiß ich auch, warum es zu dieser längeren Unterbrechung kam...

Verspreche Besserung ;)

Bin gegen 24h wier Zuhause, dann kann ich weitermachen.


Ich hätte meine Spielweise für diese Gruppe vielleicht deutlicher machen sollen. Also sollte lieber ich Besserung versprechen. Ist halt schon lange her, dass ich Forenspiele leitete.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 28.01.2009, 02:16:28
Grinds Beitrag um die Ergebnisse des Tests erweitert. (http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4844.msg459925.html#msg459925)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 28.01.2009, 08:59:17
Schönes Edit, Taysal! :thumbs up: ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 28.01.2009, 15:52:25
Grind, greif mich nicht an, sonst stecke ich dir die Pillen in den Mund. Auch die Schwarze – und dann die Zigarette hinterher!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 04.02.2009, 22:18:39
Ich warte mal noch auf Martyns Reaktion...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 05.02.2009, 19:00:35
Da die wohl doch noch etwas dauert, kommen Morgen so oder so Trxies Beobachtungen aus dem Rundgang. Ich dachte, eventuell wollen die "Jungs" ja das Mädel erst mal stoppen oder ähnliches - scheint aber nicht so. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 07.02.2009, 23:29:51
Edit zweier Posts.

http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4844.msg463470.html#msg463470

http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4844.msg464191.html#msg464191

Bei Trixie hat die Lücke prima gepasst.

Sie ist zirka 5-10 Minuten aus dem Haus, je nachdem was euch von der Zeit besser gefällt und wie viel Dialog ihr noch einfügen möchtet.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 08.02.2009, 21:02:29
Entschuldige bitte den Zeitfehler. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 08.02.2009, 22:02:36
Zitat von: "Martyn Ohneheim"
Entschuldige bitte den Zeitfehler. :)


Bloß keine Entschuldigung, kann doch passieren.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 12.02.2009, 14:54:16
@Grind
Metagaming, außer du kannst die Panik/Sorge innerhalb der kurzen Zeitspanne gut erklären. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 12.02.2009, 14:58:32
@Trixie
Interessant, aus der passiven Position in die aktive Position zu wechseln.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 12.02.2009, 16:32:19
Trixie (also Beri) antwortet innerhalb längerer Zeit nciht, also mache ich mir einfach mal Sorgen, um das Spiel voranzutreiben.

Sorgen, weil Grind paranoid ist. Wenn das als "Ausrede" ;) nicht zählt, dann ändere ich meinen Post gern entsprechend. Fands halt nur passend, auch wenn sie nur ausserhalb der Hörweite sein sollte...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 13.02.2009, 18:42:18
Schluss mit Passivität! :)

Bringen wir das Ganze mal ins Rollen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 15.02.2009, 23:06:14
Das lobe ich mir, Spieler und Charaktere die aktiv werden.

@Grind
Du meinst sicherlich Revier und nicht Gefängnis? Auf dem zuständigen Revier wird der zuständige Inspektor die zum Fall gehörigen Akten haben. Im Gefängnis landen nur die Verbrecher.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 16.02.2009, 13:12:21
Ja, sag ich doch  :roll:


 :grin:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 16.02.2009, 13:28:44
Muss ich dann wohl überlesen haben. :)

Hm, irgendwie filtert mein Programm die Foren-Mails falsch ... vielleicht liegt es daran. :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 16.02.2009, 13:47:37
Ha! Genau... Du bist Schuld...  :tooth:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.02.2009, 10:21:18
Zitat
"Wie wäre es folgendermaßen: Wir kritzeln ein kurzes 'Danke' auf einen Zettel. Dann geben wir einem Zeitungsburschen ein kleines Entgelt, damit der den Zeichner oder den Autor rausholt, weil wir eine Nachricht hätten. Wenn der rauskommt, liegt da halt unser Zettel, und wir beobachten aus einem Versteck, wer rauskommt. Dann wissen wir, wie der aussieht und können aus dem Versteck heraus warten, bis der nach Hause geht. Dann schnappen wir zu."


Das ist klasse. :)

Trixie erhält 1 freien Schicksalspunkt zum Einsatz für Tests, die in Zusammenhang mit diesem Plan stehen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 25.02.2009, 22:14:10
[Metagaming]
wollen wir jetzt irgendwie vorspulen und ein paar Tests erfüllen, um zu sehen, was die einzelnen Untersuchungen so erbringen, oder lieber alles detailliert auspielen? Ich wäre für ersteres.
[/Metagaming]
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 26.02.2009, 00:59:47
Ich wollte euch Raum für Ingame-Planung lassen. Falls ihr damit so weit durch seid und die Sache steht, können wir den Dialog erst einmal hinten anstellen und ein paar Aktionen durchführen. Also, nur her damit. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 28.02.2009, 17:26:14
Gerne auch ingame, ich schätze nur, dann dauert das noch "etwas"...  :twisted:

Was meint ihr denn Wormy und Berandor?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 28.02.2009, 22:19:02
Wahrscheinlich tüfteln die beiden gerade den ultimativen Plan aus.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 28.02.2009, 22:33:04
Eigentlich warte ich eher darauf, das mir jemand antwortet:

"Ok, dann suchen wir uns eben anders ein Versteck."

oder

"Mann, Du Weichei, stell dich mal nicht so an."

 :D

Ansonsten können wir natürlich gerne in medias res gehen und unseren (bzw. Trixies) Plan in die Tat umsetzen (bzw. umzusetzen versuchen).
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 03.03.2009, 08:42:33
Zitat
Lasst uns doch gleich zur Zeitung aufbrechen. Am besten man geht die Dinge gleich an


Die Redaktion befindet sich in einem anderen Viertel, also wäre eine Verkleidung oder ein anderes, unauffälliges Vorgehen nötig.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 03.03.2009, 09:07:32
Grind macht sich unsichtbar  :tooth:

Sehen wir mal, was die anderen Beiden sagen und dann verkleidet Grind sich als... öhm... Mädchen :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 06.03.2009, 09:05:32
Dann warte ich noch auf Martyns Reisevorbereitungen und springe anschließend zum Ziel.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 07.03.2009, 11:08:05
Will noch wer was erledigen?
Von mir aus "Sprung".

Soll ich eigentlich für Grind irgendetwas würfeln, seiner Tarnung wegen? Als paranoider Elf, sollte er lieber vorsichtig sein die Tage...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 10.03.2009, 20:14:56
Ich werde den Sprung durchführen, müsste Morgen den Abschnitt posten können. Heute ist etwas ungünstig.

Ein Wurf ist derzeit unnötig. Damit sollte man sich erst belasten, falls es so weit ist. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 11.03.2009, 18:08:10
So, beim zusammenstellen des PDFs noch einen offenen Gedankengang gefunden und editiert. :)

Edit-Post (http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4844.msg472251.html#msg472251)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 12.03.2009, 12:49:20
So, mal zwei kleine URLs für Inspiration und Spaß. ;)

Leider nur etwas Musik online (http://www.clockworkquartet.com/music.php)

Die stellen dort ganz ulkige Dinge vor (http://steampunkworkshop.com/)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 13.03.2009, 22:18:43
Auch mögliche Ideen: http://boingboing.net/steampunk/
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 13.03.2009, 23:06:21
Danke für den Link, da sind ein paar gute Sachen dabei.

Hier kann man sich ausrüsten: http://www.gentlemansemporium.com/gentlemans.php
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 14.03.2009, 00:07:33
Um einen Rock kommt Trixie wohl i.d.R. nicht herum... aber Hosen drunter!

Auszüge aus der Garderobe:
http://www.historicalemporium.com/store/001583.php
http://www.clockworkcouture.com/?q=node/82
http://www.clockworkcouture.com/?q=node/101
http://www.clockworkcouture.com/?q=node/57
http://www.clockworkcouture.com/?q=node/60
http://www.chinatowner.com/storefront/listproducts.aspx?idProduct=5157
http://www.historicalemporium.com/store/000903.php
http://www.historicalemporium.com/store/001023.php
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 15.03.2009, 21:59:17
In Ordnung, dann verfasse ich als nächstes die Besichtigungstour.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 19.03.2009, 12:16:03
Bin schon an der Besichtigung dran, die Zahlenspielereien sind etwas komplizierter als gedacht, immerhin könnt ihr ja nachlesen, falls ich mich verhaspelt habe.  :tooth:

Ich hoffe gleich fertig zu sein.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 25.03.2009, 18:37:22
Fehlt nur noch Martyn mit seinem Post.

Bei den Rätseln könnt ihr ruhig selber euer Glück versuchen (okay, die sind arg einfach) oder einen Test mit eurem Spielercharakter ablegen. Ihr wisst schon, Darstellung von Intelligenz und Weisheit wenn man in der Realität dumm wie ein nasses Toastbrot ist. ;)

Stellt sich mir die Frage, spielen dumme Leute Rollenspiele?

***in den spiegel guck***

Ja.

;)  :tooth:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 25.03.2009, 22:06:38
Hehe  :tooth:

Was sagt Dir denn Dein Spiegelbild gerade? Meines guckt nur bescheuert zurück. Arsch!

:D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 28.03.2009, 09:40:22
Taysal:

wenn der Stern nicht drehbar sein sollte, brauche ich nur ne kurze Info, dann prokelt Grind anders daran rum... :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 28.03.2009, 10:06:04
Update von Grinds Post (http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4844.msg480890.html#msg480890)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 01.04.2009, 11:50:01
sorry für die Verspätung...


Info für Chef:

es geht Grind darum, den Mechanismus zu verstehen. Das Rätsel selbst ist für ihn uninteressant.
Ich glaube ich editiere zum Thema Mechanik nochmal eine Frage an Martyn dazu!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 03.04.2009, 10:20:55
Zitat von: "Dr. Lazarus Grind"
sorry für die Verspätung...


Info für Chef:

es geht Grind darum, den Mechanismus zu verstehen. Das Rätsel selbst ist für ihn uninteressant.
Ich glaube ich editiere zum Thema Mechanik nochmal eine Frage an Martyn dazu!


Hm, ich war wohl zu "subtil" beim Erklären, Verzeihung.

Oh, gute Nachricht, habe die Karten zu DSdSk/CotS gefunden. :)

z.z.T.:
Es handelt sich um Zahlenschlösser, die jeweils eine dreistellige Kombination erfordern. "Ungebildete" Leute müssen sich so nur einen "Sternenbild" merken. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 05.04.2009, 10:36:55
Für Martyn wäre dann ein Test auf Geschick/Sinnesschärfe zu machen, + zwei Kenntnisse, die beim Schlossknacken hilfreich scheinen. Dies Ausrüstung gibt 1 Würfel zum Test hinzu. Ist ein einfacher Mechanismus, sollte also kein Problem darstellen. Dann mal los. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 06.04.2009, 21:53:26
Was die Rätsel angeht stehe ich selbst jetzt, nach Deinem Tipp, noch immer auf dem Schlauch  :o  sorry!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 07.04.2009, 15:42:34
Na, jedes Rätsel steht mit einem dreistelligen mathematischen Zahlencode in Verbindung.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 14.04.2009, 12:42:11
So, Ostern ist vorbei, also geht es weiter. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 14.04.2009, 14:35:24
Zitat
Welche Tür geht denn da auf? Da sind 3 Türen mit je einem Stern, und die drei Sterne zusammen machen eine der Türen auf?


Jip, korrekt, ich habe mich heute Morgen beim Verfassen des Beitrags ein wenig vergaloppiert. Mein Fehler und ich bitte vielmals um Entschuldigung.  :oops:

Habe den Post korrigiert (und er dürfte nun besser zu verstehen sein, ich habe wohl voller Überschwang zu viele Zahlen eingebaut und deswegen im Edit doch lieber wieder auf die Metalle zurückgegriffen).

Jede Türe hat eine eigene Kombination, die durch das "Rätsel" vorgegeben ist - das wurde ja nun soweit herausgefunden und bestätigt, da eine der Türen offen ist. Die Kombination selbst wird durch alle drei Sterne "eingegeben", von denen jede Türe einen Stern besitzt.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 14.04.2009, 18:45:30
Sorry, aber ich blicke überhaupt nicht, wie das gehen soll, dass ich an drei verschiedenen Türen eine Kombination eingebe, die jeweils eine der drei Türen öffnet. Woher weiß die eine Türe, welcher Stern bei den anderen Türen wie steht? Oder sind das drei Meter dicke Türen, die Zahnräder enthalten, die noch durch die Wände gehen?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 14.04.2009, 18:58:54
Zitat von: "Burning Berandor"
Sorry, aber ich blicke überhaupt nicht, wie das gehen soll, dass ich an drei verschiedenen Türen eine Kombination eingebe, die jeweils eine der drei Türen öffnet. Woher weiß die eine Türe, welcher Stern bei den anderen Türen wie steht? Oder sind das drei Meter dicke Türen, die Zahnräder enthalten, die noch durch die Wände gehen?


Zahnräder, Drahtseile und Vorrichtungen, die durch die Zapfen laufen und zu einer Mechanik in Boden oder Decke führen. Bei der richtigen Kombination wird wiederum der Verschluss in die Wand, Boden oder Decke gezogen. Das benötigt keine besonders dicke Türe. Heutige Türen sind ja auch nicht immer massiv und besitzen genug Hohlräume, um etwas einzubauen. Falls du möchtest kann ich eine grobe Zeichnung anfertigen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 14.04.2009, 20:03:20
Lass mal erst, ich nehms jetzt hin.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 15.04.2009, 20:26:08
Zitat von: "Trixie Tollhaus"
Lass mal erst, ich nehms jetzt hin.


Also stört dich doch etwas oder du hast einen Fehler gesehen, der mir entgangen ist. Das sollten wir klären, bevor darauf aufbauend eine falsche Richtung eingeschlagen wird oder du nachher verärgert bist.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Trixie Tollhaus am 15.04.2009, 21:33:32
Ich gehe eher davon aus, dass ich nur nicht genau weiß, was los ist, und hier jetzt keinen Terz machen will. Ich vertraue dem SL – erstmal :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 19.04.2009, 23:41:44
Der Doc schaut gaaaanz intensiv, was sich hinter der Tür verbirgt.... Taysal? ... Taaaysaaaal?

 :D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 20.04.2009, 10:07:07
Taysal hat kleine Probleme mit dem Rechner, Taysal würde gerne einen Hammer auf seinen Rechner hauen - wenigstens geht dat blöde Ding wieder - vorläufig.  :tooth:
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 26.04.2009, 11:12:09
Zitat von: "Martyn"
...der bis gerade eben selbst fasziniert den Bezug des Padawans angestarrt hat.


sicher?  :D

(http://www.smileygarden.de/smilie/Starwars/1.gif)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 27.04.2009, 20:21:51
White and Nerdy ^^
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 28.04.2009, 07:24:37
Parawan (http://images.google.de/images?q=parawan&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&um=1&ie=UTF-8&sa=N&hl=de&tab=wi)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 29.04.2009, 13:23:23
Paravent (http://images.google.de/images?hl=de&safe=off&client=firefox-a&rls=org.mozilla%3Ade%3Aofficial&um=1&sa=1&q=paravent&btnG=Bilder-Suche&aq=f&oq=)

Wenn schon...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 29.04.2009, 15:02:45
:D
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 05.05.2009, 09:21:46
Wir können das Öffnen und die Erkundung der beiden anderen Räume zusammenlegen, falls ihr möchtet. Dafür, dagegen?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 05.05.2009, 21:28:02
Dafür!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 05.05.2009, 21:34:37
Gerne!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 06.05.2009, 13:58:16
Berandor hat Recht, Wormy auch... und Taysal macht supi Vorschläge :D

Grind sucht nach Geheimfächern und interessanten, wertigen Dingen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 11.05.2009, 10:16:09
Der Doc geht auf Wanderschaft. Ist weg vom 14.05. bis 23.05. und hat keine Ahnung, ob er Zugriff aufs Netz hat. Daher meldet er sich mal lieber komplett ab, wenn er Netz haben sollte, meldet er sich selbstverständlich ab und zu mal.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 12.05.2009, 07:42:33
Okay, ist vermerkt. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 27.05.2009, 11:11:26
Argh, ich muss ja alle Abos zu den Themen neu setzen und mein Favoriten-Plugin ändern.  :D

Okay, aber weiter im Text ...

Edit von Martyns Post (http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4844.msg498325.html#msg498325)

Grind bitte einen Test auf Sinnesschärfe+Erfahrung+Wahrnehmung+Entdecken. 1 Zusatzerfolg, da der Doc das Buch entdeckte und auch benutzt.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 27.05.2009, 18:37:48
Zum edit: FUCK!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 03.06.2009, 11:24:49
Taysal: gehts weiter?  :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 03.06.2009, 13:56:32
T-Edit (http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4844.msg498460.html#msg498460)

Also ich bin soweit. Ich muss nur noch wissen ob ihr in den Keller wollt und was ihr im Keller machen möchtet.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 05.06.2009, 19:14:34
Ab in den Keller. Grind verlässt sich auf sein Gespür und ist extrem vorsichtig.
Und was wir dort wollen? Erkunden natürlich! ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 14.06.2009, 10:29:31
Was ist das Ziel von Trixies Aktion? Einfach nur ein Schubs um die beiden Männer zu ärgern oder der Versuch beide tatsächlich die Treppe hinabzustoßen, um sie zu verletzen?

Ich lese natürlich mit, dachte aber da kommt noch was im OT an Absprache. Ich sollte mehr kommunizieren und Druck machen.

Edit von Grinds Post (http://games.dnd-gate.de/index.php/topic,4844.msg503135.html#msg503135)

(Edit - Hatte falsches Sub-Forum erwischt.)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 14.06.2009, 11:14:43
Trixie macht gar nix. Weder runterschubsen noch böse lachen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 16.06.2009, 10:26:01
Also alles nach "Trixie lässt die anderen beiden vorgehen" streichen?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 16.06.2009, 11:49:55
Ja.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 16.06.2009, 13:23:21
Ich lese natürlich mit, dachte aber da kommt noch was im OT an Absprache.

Bin jetzt ehrlich gesagt unsicher, über was wir uns noch hätten absprechen sollen? Solange wir keine Ahnung haben, wie es unten im Keller aussieht, können wir ja keine großen Planungen machen (außer dem ganz allgemeinen: Wir gehen runter und schauen uns mal um)

Hab ich(wir) was relevantes übersehen?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 16.06.2009, 13:29:38
Na ja, ihr wart ja schon mal im Keller und habt euch umgesehen. Ich dachte deswegen, dass ihr vielleicht auf ein bestimmtes Detail eingehen möchtet.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 19.06.2009, 17:49:33
Schönes Posting Taysal! Ich hatte den Keller komplett verdrängt :oops:

Vielleicht lässt Du einfach etwas passieren, damit wir reagieren können, denn diese Situation ist in-game bei einem PbP-RPG für mich irgendwie schwer zu greifen. Somit fallen die Aktionen entsprechend kurz aus. Sorry!
Wollte das nur mal von der Seele geschrieben haben ;)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 20.06.2009, 01:43:24
Bevor eine Aktion von mir kommt, muss ich erst mal wissen, was das dynamische Trio unternimmt. Möchtet ihr euch wohnlich einrichten, aufräumen, etwas ausbessern, Kontakt mit jemandem aufnehmen, einen der Handlungsstränge aufnehmen, ein paar Tage verstreichen lassen etc.? Von meiner Seite aus sind Aktionen vorgesehen, aber nicht innerhalb der nächsten vierundzwanzig Ingame-Stunden.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 23.06.2009, 08:15:58
Der dynamische Doc wird sich dann daran machen, sich eines der kleinen Zimmer zurecht zu machen. Welches ist ihm eigentlich egal.

Wie ich ingame bereits ankündigte, ist der Doc rastlos und wird schwerlich einfach nur rumsitzen. Heißt für ihn, sich weiter um die Bedürftigen, Elfen, und Kinder zu kümmern. Vornehmlich aends und nachts, damit er den Ledernacken besser entgehen kann...
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 23.06.2009, 12:15:32
So viel Zeit wird der Doc kaum haben, da am nächsten Abend ja was geschieht. ;)

Sollte bis Donnerstag Mittag von den beiden anderen kein Post vorliegen, gehe ich von häuslichem Einrichten aus. :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 24.06.2009, 15:14:26
Ich hätte gedacht, wir schnappen uns den Reporter. Nicht?

Ansonsten würde Trixie sich in den Kostümen suhlen und unterschiedliche Verkleidungen erstellen, sowie die Bühnenmechanismen durchgehen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 04.07.2009, 10:31:20
Ich hätte gedacht, wir schnappen uns den Reporter. Nicht?

Machen wir. Wann? Wie? Wo?
Und wo ist Taysal?
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 04.07.2009, 21:06:00
Stell nicht so viele Fragen, Doc, hilf mir lieber beim Aufräumen.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 09.07.2009, 10:52:23
Seid mir nicht böse, aber mir gehts echt zu langsam voran, sodass ich selbst dann auch nicht mehr den Drang habe, sofort zu schreiben – was das Ganze dann noch weiter verzögert. Ich lese hier was und denke, "Na ja, hat noch Zeit." Und das ist für ein Online-Spiel zumindest gesundheitsgefährdend, wenn schon nicht tödlich :)

Ich melde mich daher hier ab.

Die Alte a.k.a. Trixie
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 09.07.2009, 11:02:58
Hm, Schade, aber okay.
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Die Alte am 09.07.2009, 11:23:37
Ja, finde ich auch sehr schade. Trixie ist super und hat jetzt sogar ein magisches Parfüm :)
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 09.07.2009, 11:34:07
Ja, ist ein toller Charakter. :)

Ich denke, dass ich einfach zu sehr gewohnt bin Spielsitzungen laufen zu lassen und auf die Stimmungen "am Tisch" zu reagieren. Das führt wohl dazu, dass ich hier etwas inaktiv wirke und sich das Spiel sichtlich zieht. :(
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 09.07.2009, 15:51:55
Hmmm... irgendwie überraschend und doch wieder nicht. Auf jeden Fall schade, dass diese Runde stirbt, wenngleich auch ich meinen Teil dazu beigetragen habe.
Was Deinen Stil zu spielleiten angeht, Taysal, so kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass diese Art am Tisch für eine aktive Runde geradezu perfekt ist. Wenn das Team eingespielt ist. Leider sind wir hier nicht soweit gekommen.
Da sind dann wohl die Grenzen des PbP-Spiels gekommen, schätze ich.

Schade Trixie, Martyn, Taysal, man sieht sich "nebenan".
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Taysal am 09.07.2009, 16:04:19
Hm, bei zwei Ausstiegen sehe ich die Runde dann erst einmal für eingeschlafen ein. Schade. :(
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Dr. Lazarus Grind am 09.07.2009, 16:31:06
Erklärung per PN!
Titel: Die Kneipe an der Ecke
Beitrag von: Martyn Ohneheim am 14.07.2009, 10:05:50
Tatsächlich schade, ich werde Trixie und Grind vermissen.    :(