DnD-Gate Online Games

Online-RPGs Pathfinder => Dalaran => Thema gestartet von: Khenubaal am 28.11.2016, 15:33:45

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 28.11.2016, 15:33:45
Hallo Leute,

hier ist unser OOC-Faden. Ich schlage vor, dass wir die Diskussion aus dem Anwerbe-Thread nun hierher verschieben und freue mich auf das weitere Ausarbeiten der Chars und auf den Abenteuer-Start.  :)

Euer Khenu
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Changeling am 28.11.2016, 19:37:55
Hi! Ich muss mich entschuldigen, habe gerade Land unter (nicht dauerhaft, aber heute und morgen), daher nur kurz: Wegen der Frage zum Charakter würde ich zu Druide weiblich tendieren, ja. Bei Rasse wohl Mensch oder, falls das passen würde, Zwerg.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 28.11.2016, 22:19:59
Hi! Ich muss mich entschuldigen, habe gerade Land unter (nicht dauerhaft, aber heute und morgen), daher nur kurz: Wegen der Frage zum Charakter würde ich zu Druide weiblich tendieren, ja. Bei Rasse wohl Mensch oder, falls das passen würde, Zwerg.

Hi,

kein Problem. Ich nehme eh an, dass wir noch 1-2 Wochen brauchen, bis alle startklar sind.

Ich werde, wie gesagt, in den kommenden Tagen weiteres Hintergrundmaterial posten und nach Möglichkeit auch kurz vorstellen, was mir als Einstieg vorschwebt. Nur kurz: Ihr seid von einem Lord aus Fersland angeheuert werden - nicht von Herzog Bulvaj selbst, aber von einem der niedereren Lords unter ihm, und sollt nach den Rechten in einem Dorf im Süden Ferslands sehen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 28.11.2016, 22:47:02
Mal eine andere Frage. Wo starten wir eigentlich?

Kennen wir uns schon?

Oder willst Du das von den Charaktergeschichten abhängig machen?

Gibt es schon eine grobe Richtung, wo es für uns am Anfang hingehen wird?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 30.11.2016, 12:24:43
Hier mal eine grobe Idee zu einer Heldar mit dem Fokus Natur/Jagd.

"Die Jägerin"

Gesinnung: CG
Einflussgebiet: Natur, Wälder, Tiere, Jagd
Domänen: Chaos, Gut, Pflanzen, Schutz, Tiere
Waffe: Langbogen

Die Jägerin ist eine Heldar, eine Halbgöttin des elbischen Pantheons. Man sagt, dass sie einst selbst eine Elbin gewesen sei. Eine perfekte Jägerin, die nie ihr Ziel verfehlte. Sie jagte nur, um sich und ihr Volk zu ernähren. Sie nahm nur, was sie brauchte. Sie tötete schnell und präzise und verspürte keine Freude dabei. Wenn Feinde in den Wald eindrangen, so ergriff sie ihren Bogen, um ihr Volk zu verteidigen. Und auch hier tötete sie schnell und präzise und verspürte keine Freude dabei.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 30.11.2016, 22:10:00
Hallo Leute,

wollte mich nur kurz melden. Sorry für die kurze Pause. Bin leider eingespannt gewesen die beiden letzten Tage.

Ich antworte morgen auf die Fragen und stelle noch die restlichen Hintergrundinfos rein.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 01.12.2016, 09:06:17
Mal eine andere Frage. Wo starten wir eigentlich?

Ihr startet in Fersland. Ihr wurdet in Kromdag (Sitz der Bulvajs, informelle Hauptstadt von Fersland) auf Befehl von Herzog Bulvaj von seinem Vasall und wichtigsten Berater Lord Ajrin angeheuert, um nach den Rechten im Gottmal zu sehen - einem kleinen Dorf ganz im Süden von Fersland, nahe des Gjolkard-Walls. Es kommen beunruhigende Nachrichten aus diesem religiös bedeutenden Dorf und der Herzog will sie zu Sicherheit überprüft wissen. Der Krieg lässt es aber nicht zu, dass man wegen eher unwahrscheinlich klingenden Gerüchten reguläre Soldaten schickt, daher werdet ihr als Söldner angeworben.

Ihr könnt euch also beim Hintergrund schon einmal überlegen, warum ihr zu dem Zeitpunkt in Kromdag gewesen seid und euch habt anheuern lassen. Der Einstieg ins Abenteuer selbst wird in dem Moment eurer Ankunft im Gottmal erfolgen.

Kennen wir uns schon?

Das dürft ihr entscheiden - da lasse ich euch freie Wahl, ob sich der ein oder andere Charakter kennt, oder sogar alle untereinander kennen. Letzteres dürfte aber unwahrscheinlich sein. Ihr kennt euch natürlich auf jeden Fall alle ab dem Moment der Anwerbung und somit gut vier, fünf Tage zum Zeitpunkt des Einstiegs.

Oder willst Du das von den Charaktergeschichten abhängig machen?

Siehe oben. In meiner Kalamar-Runde ist es zum Beispiel so, dass zwei Spieler ihre Hintergründe abgesprochen haben, und sich aus früherer Zeit kannten, der Rest nicht. Da bin ich flexibel. Überlegt euch, wie ihr es handhaben wollt.

Ich kann mir auch familiäre Bande vorstellen, wenn jemand darauf Lust hat - Vater und Tochter? Zwei Brüder? Eure Entscheidung.

Gibt es schon eine grobe Richtung, wo es für uns am Anfang hingehen wird?

Siehe ebenfalls oben. Abenteuer beginnt im Gottmal, Dorf im südlichen Fernsland, nahe Gjolkard-Wall.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 01.12.2016, 09:07:00
Hier mal eine grobe Idee zu einer Heldar mit dem Fokus Natur/Jagd.

"Die Jägerin"

Gesinnung: CG
Einflussgebiet: Natur, Wälder, Tiere, Jagd
Domänen: Chaos, Gut, Pflanzen, Schutz, Tiere
Waffe: Langbogen

Die Jägerin ist eine Heldar, eine Halbgöttin des elbischen Pantheons. Man sagt, dass sie einst selbst eine Elbin gewesen sei. Eine perfekte Jägerin, die nie ihr Ziel verfehlte. Sie jagte nur, um sich und ihr Volk zu ernähren. Sie nahm nur, was sie brauchte. Sie tötete schnell und präzise und verspürte keine Freude dabei. Wenn Feinde in den Wald eindrangen, so ergriff sie ihren Bogen, um ihr Volk zu verteidigen. Und auch hier tötete sie schnell und präzise und verspürte keine Freude dabei.

Klingt gut - werde ich im Verlauf der nächsten Zeit noch ein wenig ausschmücken und entsprechend reinstellen!

Habe bis auf eine genauere Beschreibung der Clans den restlichen Hintergrund erstmal reingestellt. Nach und nach wird sich das immer weiter ausweiten, wenn das Spiel fahrt aufnimmt. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 01.12.2016, 10:29:17
Ich kann mir auch familiäre Bande vorstellen, wenn jemand darauf Lust hat - Vater und Tochter? Zwei Brüder? Eure Entscheidung.

Finde ich generell gut und stelle Lîf gern als Schwester, Tochter oder sogar Frau zur Verfügung - man muss lediglich die Hintergründe entsprechend abgleichen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 01.12.2016, 11:12:00
Ihr startet in Fersland. Ihr wurdet in Kromdag (Sitz der Bulvajs, informelle Hauptstadt von Fersland) auf Befehl von Herzog Bulvaj von seinem Vasall und wichtigsten Berater Lord Ajrin angeheuert, um nach den Rechten im Gottmal zu sehen - einem kleinen Dorf ganz im Süden von Fersland, nahe des Gjolkard-Walls. Es kommen beunruhigende Nachrichten aus diesem religiös bedeutenden Dorf und der Herzog will sie zu Sicherheit überprüft wissen. Der Krieg lässt es aber nicht zu, dass man wegen eher unwahrscheinlich klingenden Gerüchten reguläre Soldaten schickt, daher werdet ihr als Söldner angeworben.

Ihr könnt euch also beim Hintergrund schon einmal überlegen, warum ihr zu dem Zeitpunkt in Kromdag gewesen seid und euch habt anheuern lassen. Der Einstieg ins Abenteuer selbst wird in dem Moment eurer Ankunft im Gottmal erfolgen.

Okay. :)

Nochmal zum allgemeinen Verständnis.

Wejt I. Gelspad herrscht als König über die gesamten Wolfslande.

Fersland ist ein Teil davon (der größte wohl).

Herzog Bulvaj herrscht über das Fersland? Und ist dann ein Vasall von König Wejt I. Gelspad? Oder wie kann man das Verhältnis hier verstehen?

Die Kolkar leben größtenteils in den südwestlichen Bergen und sehen sich sicherlich nicht als Untertanen des Menschenherrschers. Und dort im Süden, wo dieser Wall errichtet wurde, dort kämpft man auch ständig gegen die Dämonen, oder?

Und wie sieht es mit den Dain aus? Die leben ja auch in den Bergen (eher im Westen). Haben die ein eigenes Reich? Und ist das auch ein Gebiet, in dem ständig Dämonen auftauchen?

Und dann noch die Elben. Sie leben (vor allem) zurückgezogen in den Wäldern. Auch hier die Frage, inwiefern sie sich als Teil des ganzen Wolfslandes sehen und ob sie unter der Herrschaft von Wejt I. Gelspad stehen (theoretisch zumindest), oder diese nicht anerkennen und eben ihr eigenes kleines Reich im Wald haben?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 01.12.2016, 11:39:00
Ich kann mir auch familiäre Bande vorstellen, wenn jemand darauf Lust hat - Vater und Tochter? Zwei Brüder? Eure Entscheidung.

Finde ich generell gut und stelle Lîf gern als Schwester, Tochter oder sogar Frau zur Verfügung - man muss lediglich die Hintergründe entsprechend abgleichen.


Oh, das klingt jetzt zu gut! Da würde ich gleich mal mutig einen Antrag stellen. *auf die Knie herablass* Hatte meinem Tristan nämlich schon eine (natürlich geraubte, wie sich das für einen echten "Wikinger" gehört) Elbenfrau angedacht, aber vielleicht würde das zu Lîfs Hintergrund passen. PM mit Vorschlag folgt.

Davon unbenommen könnte Lîf natürlich auch noch jemandes Bruder oder Tochter sein, der sie, seitdem sie vor 2 (??) Jahren spurlos verschwand (geraubt wurde), sucht. Das wäre vielleicht auch eine sehr spaßige Konstellation... :)


@ Meister:
wer (und wo) sind denn bei Dir die "Wikinger"? Gibt es da vielleicht über oder unter Albion (oder wo sonst?) noch eine Kette mit vielen eher kleineren Inseln, wo die Wikinger hausen könnten und von wo aus sie mit ihren Drachenschiffen auf Raubzüge ausfahren könnten?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Mondragor am 01.12.2016, 11:46:02
Falls du es übersehen hast, ich hatte dir eine PN geschrieben, Khenubaal. Kannst du mir dazu ein kurzes Feedback geben?

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 01.12.2016, 13:42:38
So, die holde Lîf hat Tristans Werben erhört. Erste Familienbande sind geknüpft.  :)


@ Lîf: Eine Frage noch: wie lange ist es her, dass Du mit den Heilerinnen loszogst?

@ Meister: Wie sieht es mit Startkapital aus, normal auswürfeln? Dann könnte man schon einen Würfelfaden gebrauchen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 01.12.2016, 14:13:34
Falls du es übersehen hast, ich hatte dir eine PN geschrieben, Khenubaal. Kannst du mir dazu ein kurzes Feedback geben?

Sorry - ist wirklich untergegangen, hatte viele PMs die letzten Tage. Aber du hast eine Antwort - ich hoffe, sie hilft weiter. Nächstes mal antworte ich auch fixer.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 01.12.2016, 14:29:30
Okay. :)

Nochmal zum allgemeinen Verständnis.

Wejt I. Gelspad herrscht als König über die gesamten Wolfslande.

Jep. Allerdings rebellieren zwei der Sechs Herzogtümer, aus denen das Königreich besteht, gerade gegen den König. Fersland unter Herzog Bulvaj und Albion unter Herzog Zwartjod.

Fersland ist ein Teil davon (der größte wohl).

Jep - wobei größtes nicht unbedingt möchtigstes bedeutet. Arteus, Albion und bächland sind vergleichbar. Linsberg und Jongot bescheidener, weil sie stark unter den Dämonenangriffen zu leiden haben.

Herzog Bulvaj herrscht über das Fersland? Und ist dann ein Vasall von König Wejt I. Gelspad? Oder wie kann man das Verhältnis hier verstehen?

Er war es bis zu seiner Rebellion, jetzt ist kein Vasall des Königs mehr, sondern kämpft gegen diesen. Genau wie die Zwartjods aus Albion. Die anderen 3 Herzöge - Arteus wird vom König direkt kontrolliert - sind  Stand heute der Krone treu.

Die Kolkar leben größtenteils in den südwestlichen Bergen und sehen sich sicherlich nicht als Untertanen des Menschenherrschers. Und dort im Süden, wo dieser Wall errichtet wurde, dort kämpft man auch ständig gegen die Dämonen, oder?

Die Kolkar wurden von den menschen in unwirtlichere Gegenden abgedrängt - Wälder (wo sie die Elben nciht haben wollen), Ausläufer der Berge (wo sie von Dämonen angegriffen werden), Moore, Sümpfe, trockene Ebenen. die meisten müssen mit diesen Jagdgründen vorlieb nehmen, doch marodierende Trupps ziehen häufig auch durch das Binnenland. In Arteus und Bächland sind manchmal reguläre Kolkar-Truppen der Gelspad zu sehen, aber diese sind immer rein kolkarisch und unter einem eigenen Kommandanten. Die Loyalität der Truppe hängt an der Loyalität des Häuptlings. Beendet dieser sien Bündnis mit den Gelspad, folgen ihm seine Männer.

Die Dämonen strömen aus den Bergketten in Süden (Jongot) und Westen (Linsberg). Ursprünglich sind sie im Süden aufgetaucht und dort ist die Häufigkeit und Dichte der Angriffe am größten. Deswegen gilt Jongot auch als das Herzogtum, dass als Wächter der Menschheit "an der Front" steht. Deswegen wurde auch der Gjolkard-Wall errichtet. Er ist die letzte Verteidigungslinie, falls Jongot jemals fallen sollte.

Inzwischen nehmen aber auch die Angriffe der Dämonen über die Bergketten im Westen (Linsberg), die mehrere Jahrhunderte nach denen im Süden begonnen haben und zunächst viel seltener und schwächer ausfielen, immer mehr zu. Wenn das so weitergeht, gibt es bald keinen Unterschied mehr zwischen Süden und Westen, was die Intensität der Angriffe angeht.

Und wie sieht es mit den Dain aus? Die leben ja auch in den Bergen (eher im Westen). Haben die ein eigenes Reich? Und ist das auch ein Gebiet, in dem ständig Dämonen auftauchen?

Die Dain leben ebenfalls tief in den bergen und haben dort ihre unterirdischen Städte. Es gibt Stadtstaaten der Dain und natürlich kämpfen auch diese gegen Dämonen. Doch in den letzten Jahrzehnten gab es nur wenig Kontakt zwischen Menschen und Dain - eben weil die Dämonen gerne mal dazwischen waren. Es gibt Gerüchte, dass die meisten Stadtstaaten der Dain inzwischen gefallen sind...

Und dann noch die Elben. Sie leben (vor allem) zurückgezogen in den Wäldern. Auch hier die Frage, inwiefern sie sich als Teil des ganzen Wolfslandes sehen und ob sie unter der Herrschaft von Wejt I. Gelspad stehen (theoretisch zumindest), oder diese nicht anerkennen und eben ihr eigenes kleines Reich im Wald haben?

Formal haben sich die Elben nie dem menschlichen Herrscher untergeordnet. Zu Zeiten Jork Kuijts waren die drei Elfenfürsten und der König gleichberechtigte Partner. Heute wollen die Elben möglichst wenig mit den Menschen und nichts mit Gelspad und seinen Getreuen zu tun haben. Dessen Bündnis mit den Kolkar - ihren Todfeinden - macht ein Miteinander unmöglich. Mit den Rebellen aus Fersland und Albion sympathisieren einige, die meisten trauen aber auch diesen Clans nicht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 01.12.2016, 14:36:05
Vielen Dank für die Antworten! :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 01.12.2016, 14:42:05
Übrigens hast Du unter der Bibliothek geschrieben:

"Hintergrundinformationen zur Welt von Kalamar" ;)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 01.12.2016, 15:14:40
Falls jemand an Absprache der sozialen und Wissens-Skills interessiert ist:

Ich würde mit Tristan gern erst einmal nur auf Intimidate gehen, so als raubender Seefahrer. (Könnte aber auch statt dessen auf Bluff oder gar Diplomacy gehen, wenn es gebraucht würde.)

Und mit Wissen (Lokales), Wissen (Religion) und Appraise Wissen (Geschichte) beginnen. (EDIT: Das ist jetzt ziemlich fest, wegen der Hintergrundgeschichte.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 01.12.2016, 15:32:26
So, Aeryn ist jetzt auch im Großen und Ganzen fertig. Startgeld fehlt noch.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 01.12.2016, 20:39:01
@ Lîf: Eine Frage noch: wie lange ist es her, dass Du mit den Heilerinnen loszogst?

Etwa zwei Jahre nach meiner Vorstellung.

Falls jemand an Absprache der sozialen und Wissens-Skills interessiert ist:

Ich würde mit Tristan gern erst einmal nur auf Intimidate gehen, so als raubender Seefahrer. (Könnte aber auch statt dessen auf Bluff oder gar Diplomacy gehen, wenn es gebraucht würde.)

Und mit Wissen (Lokales), Wissen (Religion) und Wissen (Geschichte) beginnen, könnte aber auch eins austauschen (z.B. gg. Adel) oder zugunsten einer weiteren Sprache streichen, nach Bedarf. (Aber die Religion muss blieben von wegen der Hintergrundgeschichte.)

Lîf wird denke ich Wissen Natur haben, und Umgang mit Tieren, als Bauerntochter.

Wird aber wie gesagt in kleinen Schrittchen gehen und noch eine Weile dauern, bis ich alles regeltechnisch und vom Hintergrund her komplett habe.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Flannait Adair am 02.12.2016, 01:24:49
@Khenubaal:
Ok, bevor ich mich ans aussarbeiten von Details mache hier mal zwei Vorschläge für den Hexenmeister nachdem mir viele der Blutlinien nicht wirklich nach Dalaran zu passen scheinen.

Version 1:
Rasse: Tiefling, aber mit Pass for Human als Alternat Trait
Es gibt laut beschreibung Dämonen in der Welt, als dürften auch Tieflinge möglich sein, die natürlich alles andere als populär sind, wenn sie als Dämonenbrut erkannt werden.
Bloodline: Daemon (was sonst, als Tiefling?)
Spürt den Dämon in sich selbst und ist um so besessener davon diesen ebenso wie seine Verwandten in der körperlichen Welt zu bekämpfen. Giert einerseits zu diesem Zweck nach mehr Macht, fürchtet aber andererseits was aus ihm werden könnte, sollte er je die Kontrolle über das Monster in seiner Seele verlieren.

Version 2:
Rasse: Mensch
Bloodline: Stormborn
Weniger im Konflikt mit sich selbst, aber auch hin und her gerissen zwischen dem Wunsch nach mehr magischer Macht und deren schmerzhaftem Preis.
Als frühes Opfer von Mobbing und Abstoßung zynisch und egoistisch geworden, weil er nicht mehr an das gute im Menschen glauben mag. Hält aber die Menschheit im Vergleich zu Dämonen für das kleinere Übel.

Meine Präferenz liegt ehrlich gesagt auf dem Tiefling, wenn Du die Rasse den zulässt. Ich weiss, der Tiefling Sorcerer ist ein ziemliches Klischee, aber in diesem Setting, wo er mehr oder minder verbergen muss was er ist und wohl liebend gerne was anderes wäre finde ich das trotzdem sehr reizvoll.
Fühl Dich aber nicht gezwungen wegen mir die Tieflinge zuzulassen, der Stormborn wird mir sonst auch ganz gut gefallen.
Von der Persönlichkeit her wollte ich mich an Ethgo aus The 13 Warrior anlehnen, der ist mit mein Lieblingscharakter in dem Film:
Fahadlan: "Ich dachte Du wärst auf dem Wachturm." - Ethgo: "Deswegen bin ich da nicht!"
Wenn ich weiß was es wird wähle ich dann auch Name und Portrait.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Razgrim am 02.12.2016, 11:21:13
Servus zusammen,
eine Frage kurz mal zwischenrein: Seid ihr jetzt schon voll oder habt ihr noch Platz? Aus dem Spielergesuch war das durch die Rückzüge einiger Interessenten zum Schluss nicht ganz klar :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 02.12.2016, 22:22:46
Hi Flannait,

@Khenubaal:
Ok, bevor ich mich ans aussarbeiten von Details mache hier mal zwei Vorschläge für den Hexenmeister nachdem mir viele der Blutlinien nicht wirklich nach Dalaran zu passen scheinen.

Version 1:
Rasse: Tiefling, aber mit Pass for Human als Alternat Trait

Es gibt laut beschreibung Dämonen in der Welt, als dürften auch Tieflinge möglich sein, die natürlich alles andere als populär sind, wenn sie als Dämonenbrut erkannt werden.
Bloodline: Daemon (was sonst, als Tiefling?)
Spürt den Dämon in sich selbst und ist um so besessener davon diesen ebenso wie seine Verwandten in der körperlichen Welt zu bekämpfen. Giert einerseits zu diesem Zweck nach mehr Macht, fürchtet aber andererseits was aus ihm werden könnte, sollte er je die Kontrolle über das Monster in seiner Seele verlieren.

Eigentlich hasse ich es, Spielern einen guten Einfall abzuschlagen, aber du sagst selbst, du würdest gerne etwas wählen, was gut zur Welt passt. Das Problem beim Tiefling ist sein Dämonenblut, aus zwei Gründen.

1) Die Dämonen sind in meiner Welt so etwas wie der Gegenentwurf zum Leben, ja zum Natürlichen. Sie sind, sozusagen, nicht kompatibel mit der Welt von Dalaran. Wo Dämonen sind, stirbt die Welt. Eine Kreuzung zwischen beiden - die ja ein Tiefling darstellt - ist in dieser Denkweise einfach nicht möglich; weder biologisch, noch dogmatisch.

2) Ich kann mit bei all dem Leid, das die Dämonen anrichten, bei den Behadrim, die sie als die Diener des Urian betiteln, beim alten Glauben, der gegen sie kämpft, uws einfach nicht vorstellen, dass ein Tiefling - ob nun Kind, oder Erwachsenes - überhaupt überleben kann. So etwas Widernatürliches würde an Ort und Stelle erschlagen werden, quasi von 99,99999% aller Lebewesen auf Dalaran, die dazu in der Lage sind. Auf keinen Fall würde man so jemandem so weit vertrauen, ihn mit irgendetwas zu beauftragen.

Natürlich kann man sich eine alternative Variante vorstellen. Wie wäre es, wenn der Priester in seinem Dorf (oder die Druidin, oder die Kinder, oder seine Mutter, die ihn verstoßen hat - jemand, dessen Worte also viel für ihn bedeuten) aufgrund seiner Fähigkeiten als Hexer behauptet hätte, er wäre von Dämonenblut. Vielleicht hat man ihn sogar aufgrund dieser Behauptung verstoßen.

Wenn er da noch ein Kind oder ein Jugendlicher war, könnte es ja sein, dass seitdem der leise Zweifel beständig an ihm nagt, das könnte wirklich der Fall sein - dass die Menschen mit ihrer Behauptung recht haben. Vielleicht schwindelt sein Uterbewusstsein deswegen auch entsprechende Stimmen oder Visionen von Dämonenprinzen vor, die mit ihm sprechen als einen der Ihren, wenn er wieder einmal einen - für Hexer "normalen" - Anfall wegen eines magischen Sturms hat (siehe Hintergrund zu den Berührten)? Und das nimmt er widerum als Bestätigung seiner Zweifel und kämpft umso verbissener gegen die Dämonen, um sich davon reinzuwaschen?

Das wäre eine Alternative, die meiner Meinung nach gut in die Welt passen würde. Allerdings hättest du dann nicht Tiefling als Rasse, sondern Mensch, und ich weiß nicht, ob dich das Konzept dann noch reizt.

Version 2:
Rasse: Mensch
Bloodline: Stormborn
Weniger im Konflikt mit sich selbst, aber auch hin und her gerissen zwischen dem Wunsch nach mehr magischer Macht und deren schmerzhaftem Preis.
Als frühes Opfer von Mobbing und Abstoßung zynisch und egoistisch geworden, weil er nicht mehr an das gute im Menschen glauben mag. Hält aber die Menschheit im Vergleich zu Dämonen für das kleinere Übel.

Meine Präferenz liegt ehrlich gesagt auf dem Tiefling, wenn Du die Rasse den zulässt. Ich weiss, der Tiefling Sorcerer ist ein ziemliches Klischee, aber in diesem Setting, wo er mehr oder minder verbergen muss was er ist und wohl liebend gerne was anderes wäre finde ich das trotzdem sehr reizvoll.
Fühl Dich aber nicht gezwungen wegen mir die Tieflinge zuzulassen, der Stormborn wird mir sonst auch ganz gut gefallen.
Von der Persönlichkeit her wollte ich mich an Ethgo aus The 13 Warrior anlehnen, der ist mit mein Lieblingscharakter in dem Film:
Fahadlan: "Ich dachte Du wärst auf dem Wachturm." - Ethgo: "Deswegen bin ich da nicht!"
Wenn ich weiß was es wird wähle ich dann auch Name und Portrait.

Also an das Zitat kann ich mich noch sehr gut erinnern und fand es damals auch absolut Spitze! Und auf Chars mit scharfsinnig-schwarzen Humor und jede Menge Sarkasmus stehe ich. :wink:

Das Konzept des Stormborn gefällt mir sehr gut - passt natürlich 1a in die Welt.

Zusammenfassend: Beides geht, nur Version 1 eben mit den beschriebenen Anpassungen. Deine Entscheidung!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 02.12.2016, 22:25:21
Servus zusammen,
eine Frage kurz mal zwischenrein: Seid ihr jetzt schon voll oder habt ihr noch Platz? Aus dem Spielergesuch war das durch die Rückzüge einiger Interessenten zum Schluss nicht ganz klar :)

Hi Razgrim,

eigentlich hatte ich ursprünglich mit max. 5 Spielern geplant, aber ich würde mich auf dich und einen 6. Char freuen. Falls also keiner der anderen Spieler was dagegen hat - falls doch, bitte meldet euch bis zum 04.12., also morgen - kannst du gerne einsteigen!  :)

Gruß,

Khenu
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 03.12.2016, 23:09:55
Hintergrund steht (Rest noch nicht), und ich würde Khenubaal bitten, darüber zu schauen und zu sehen, ob sich das mit deinen Gedanken vereinbaren lässt. Ich kann gerne noch das eine oder andere ändern.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Razgrim am 04.12.2016, 12:57:28
Hi,
klasse, freut mich :) Ich bin heute und morgen relativ viel unterwegs, aber am Dienstag komm ich dann mal mit einer Charakteridee um die Ecke, hoffe das reicht zeitlich gesehen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 04.12.2016, 16:04:33
Tja - dann Willkommen bei uns Razgrim! Freue mich auf dein Charkonzept.  :)

Mondragor - in der Bibliothek gibt's gleich einen neuen Beitrag, in dem ich deinen Heimatkontinent beschreibe. Hoffe, der Text ist stimmungsvoll und liefert dir ein wenig zusätzliche Info und Inspiration. Hintergrund werde ich gleich lesen und sollte sich da irgendetwas beißen, mich melden. Gehe aber nicht davon aus.

Ich poste den Text für alle sichtbar, weil ich denke, dass es Spaß macht, wenn man die Welt besser kennt - selbstredend kennt aber kein anderer Char Ya'Kehet. Der Kontinent liegt so weit abseits, dass er bis dato keinen Kontakt mit Dalaran und etwaigen anderen Kontinenten hatte. Abdo ist der erste Vertreter von Ya'Kehet auf Dalaran.

Nach und nach poste ich noch was zu den Clans, wollte aber Mondragor nicht länger auf dem Trockenen sitzen lassen. Vorab kann ich nur sagen, dass die Clans wie eine mehrstufige Feudalstruktur organisiert sind. Es gibt also den König, dann die fünf Herrscherclans in den jeweiligen Herzogtümern (diese stellen den jeweiligen Herzog) und darunter noch Dutzende von Clans, die dem jeweiligen Herzog-stellenden Gefolgschaft geschworen haben. Mit hoher Wahrscheinlichkeit stammen eure Chars aus den letztgenannten Clans. Da kann man sich gern seinen eigenen erfinden in Absprache mit mir. Ansonsten werde ich nach und nach hier die Lücken füllen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 04.12.2016, 16:10:18
Fragen an den Meister:

(1) Gibt es unter den Clans welche, die komplett "christlich" sind (und entsprechend darauf pochen/überwachen, dass ihre Gefolgsleute auch den "richtigen" Glauben annehmen) und wo würde man die geographisch gesehen am ehesten suchen?

Und andersherum: gibt es dagegen Clans, die entschieden den alten Glauben verteidigen?

Nebst entsprechenden Konflikten zwischen diesen Clans?

Falls die Antworten dazu eh in Deinem Text zu den Clans zu finden ist, bitte diese Anfragen ignorieren. Sie sind (zeitlich) nicht so dringend, da Tristan eh nicht mehr weiß, welchem Clan seine Eltern angehörten. (Ich selbst tät's nur gern wissen...  :))

(2) Wegen der Sprachen:

(3) Kontakte zu Übersee: also, die Rûngard-Piraten haben da schon Kontakte zu Händlern aus Übersee, hauptsächlich Sklavenhändlern. Im HG habe ich mal was von "irgendwo im Osten" behauptet - geht das in Ordnung? Oder in welcher Richtung? Oder gar nicht?

Außerdem glaube ich, dass einige der Insel-Clans ihre Piratenfahrten auch in andere Richtungen unternehmen sollten. Wenn alle von ihnen Jahr für Jahr die dalaranischen Küsten mordend, plündernd, brandschatzend und frauenraubend heimsuchen, könnte das ein bisschen zu viel sein. Aber die Insel-Clans sind sich untereinander ja auch nicht grün, d.h. Tristan würde deshalb nicht sonderlich viel mehr über andere Länder außerhalb Dalarans wissen, da er mit seinen Leuten nur gen Dalaran auf Fahrt geht.

(4) [Aus der PM] Gibt es bei dir, zumindest in der Vorstellung der Menschen (bes. Anhängern des Alten Glauben) ein magisches Reich/Anderswelt/Zwischenreich/Götterwelt/Feenreich/Jenseits/... aus dem magische Wesen oder übernatürliche Erscheinungen, unter bestimmten Bedingungen, in unsere Welt übertreten können (also jetzt mal abgesehen von Dämonen + Dämonenreich?) Wenn ja, wie heißt es?

(5) Könnten wir schon einen Würfelfaden haben? Und einen Notizfaden? (Ja, ich hätte schon Notizen...  :oops:  :cheesy:)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 04.12.2016, 19:15:28
@Khenubaal: Sehr schön. Es gab ein paar Unterschiede, da ich mir eigene Namen ausgedacht hatte, aber ich habe die jetzt an deine angepasst. Ansonsten sieht das genauso aus, wie es mir vorgeschwebt hat.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 05.12.2016, 13:06:47
@ Khenubaal: Habe eins drüber noch zwei Fragen ergänzt, damit die Sache nicht zu verstreut wird.

@ Razgrim: ein verspätetes Hallo! Man ist gespannt auf Dein Konzept!

@ Flannait: auf Deins natürlich auch.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Razgrim am 06.12.2016, 11:57:55
Habe ich es überlesen, oder gibt es keine Vorgaben für die Gesinnung?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 06.12.2016, 12:15:54
@ Razgrim:

Also, bis jetzt sind die Charaktere alle "gut" oder aber "neutral" mit geplanter Entwicklung Richtung "gut" - ein überzeugt böser Charakter könnte da wohl etwas schwer werden.

Oder an was hattest Du gedacht?

"Dämonenanhänger" zumindest dürfte so ziemlich ausgeschlossen sein.   :)


EDIT: Wenn Du aber einfach nur einen Charakter mit Potential zu Reibereien suchst, fände ich voll in Ordnung. Muss ja nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen sein. Hast Du da schon Details, die Du nennen kannst?

Mir käme spontan der Inquisitor in den Sinn - ob nun tatsächlich die Klasse oder einfach vom Konzept her, also normaler Kleriker mit entsprechenden Domänen, Ansichten, Auftrag seiner Kirche, bzw. Paladin oder gar Kämpfer im Auftrag der Kirche. Also, bei (bislang) drei Anhängern des alten Glaubens - und davon zumindest einen, der mit der Kirche des Einen Gottes schlechte Erfahrungen gemacht hat - gäbe das viel Gelegenheit zu (hoffentlich stimmungsvoll ausgespielten) Meinungsverschiedenheiten. Ganz zu schweigen von dem Hexer in der Runde! :lol:

Aber man hätte trotzdem dasselbe Ziel: Kampf gegen die Dämonen.


EDIT 2: Bzw. "Inquisitor" wäre vielleicht noch etwas verfrüht in der historischen Entwicklung, aber "fanatischer Missionar" hätte dasselbe Konfliktpotential.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 06.12.2016, 20:54:16
Mir käme spontan der Inquisitor in den Sinn

Autsch - na vielen Dank, mein werter Göttergatte :P Ich fühle mich gleich drei Nummern wohler :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 06.12.2016, 23:14:11
Wie, Du meinst... wegen der roten Haare? Aber Lîf, Liebstes, sorge Dich nicht, Dein Gatte ist bei Dir, um Dich zu beschützen!  :)


@ Khenubaal: In welchem Zeitrahmen wäre denn der Abenteuerstart gedacht?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 07.12.2016, 13:51:52
Razgrim hier!

So, bevor mit ausgearbeiteten Details um die Ecke komme, erstmal vorweg: Das Setting gefällt mir sehr gut, wenn auch anfangs etwas verworren, und verdammt viele Namen :D

Für die Wertefestlegung folgende Frage:
Ich überlege einen Slayer zu spielen, und die andere Option deren Geschichte für mich allerdings derzeit wesentlich interessantere Optionen zu lassen würde, wäre ein Oracle/rogue. Was meinst du dazu?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 07.12.2016, 18:24:28
Vielleicht zur zweiten Idee noch ein Zusatz: Ich würde mit einem Oracle of waves starten, gibt es eine Art Seehexe als Gottheit oder Kult-objekt, ich lehne mich da etwas an GoT und die Männer der Eiseninseln an.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 07.12.2016, 18:32:57
Vielleicht zur zweiten Idee noch ein Zusatz: Ich würde mit einem Oracle of waves starten, gibt es eine Art Seehexe als Gottheit oder Kult-objekt, ich lehne mich da etwas an GoT und die Männer der Eiseninseln an.

Es gibt drei Sirenen auf einer Insel inmitten des nebelverhangenen Loch Leskos.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 07.12.2016, 18:54:50
Oh, hab ich das übersehen – wo finde ich diesen Abschnitt?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 07.12.2016, 19:07:47
Im Moment nur in einer PM vom Meister an mich. Er wollte das irgendwann noch reinstellen, aber momentan kommt er nicht so ganz hinterher, bei den vielen Anfragen von so vielen Spielern.

Zitat von: Khenubaal
Irgendwie gefällt mir die Vorstellung von einer Sage über drei Sirenen, die - der Sage nach - irgendwo auf einer unbekannten Insel im Loch Leskos leben und mit ihrem Gesang die Seefahrer, die Ihnen zu Nahe kommen wahlweise verführen, verrückt werden lassen oder anders manipulieren können. Die Sirenen, die Ungeheuer, die angeblich im Loch Leskos leben, sowie der ewige Nebel, der über dem See hängt, haben dazu geführt, dass bis auf die todesmutigsten (und mache sagen, dümmsten) Abenteurer sich niemand weiter als ein Paar Hundert Schritt - also auf Sichtweite - von der Küste wegwagt. Daher ist auch nichts von alledem bestätigt, außer dass Schiffe, die doch in den Nebel verschwinden und in die Tiefe segeln, nicht mehr zurückkommen.


In Tristans Familie gibt es da eine Legende, dass vor 9 Generationen Sirenenblut in ihrem Stammbaum aufgetaucht ist (und dass die Erstgeborenen deshalb so gut singen können), aber ob das so war, weiß keiner, also nicht einmal ich (aber vielleicht der Meister). Genausogut könnte es vielleicht bloß eine elbische Braut gewesen sein.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 07.12.2016, 20:10:55
Hm, das passt schon ziemlich perfekt  :cool:

Somit wären alle Infos zu Loch Leskos und die Umgebung, die evtl schon existieren, super!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 07.12.2016, 21:23:20
Bin mir nicht sicher, ob schon mehr existiert. Der Meister schrieb mir am 3.12.:

Zitat von: Khenubaal
Wenn dir diese Version gefällt, werde ich das entsprechend ausarbeiten. (Loch Leskos, die Sirenen, etc).

Also nehme ich mal an, dass das (noch) auf seiner to-do-Liste steht.  :wink:

Wenn Dir aber die Sirenen als Gottheiten/Kult gefallen, hätte das den Vorteil, dass der Meister nur eine Sache auszuarbeiten hätte anstatt zwei - die Sirenen für Tristan und eine Seehexe für Hjálmarr. Ganz abgesehen davon könnte es in Wahrheit ja auch eine Seehexe sein, die auf der Insel lebt, und die Legende erzählt die Sache eben völlig falsch...  :lol:

Das einzige, was ich noch weiß ist - allerdings weil ich den Namen erfunden habe - dass die Anwohner des Loch Leskos diese (mythische? wahre?) Insel die "Insel der Schwestern" nennen.

Und dass (auch von mir), der Legende nach, auf der Insel keine Zeit vergeht (oder nur sehr langsam, dass es einem Menschen so vorkommt).

Wenn der Meister das als Fakt übernehmen würde, könnte Dein Orakel theoretisch schon einige menschliche Generationen lang auf der Insel leben, und für ihn sind bloß ein paar Wochen/Monate/Jahre vergangen. Nur so eine Idee, wie er zu seinen magischen/seherischen Kräften gekommen sein könnte. Über so lange Zeit muss die ganze Magie auf der Insel ihn ja durchdrungen haben.



P.S. Tristans Familienlegende von den Sirenen befindet sich in meinem HG, spoiler IV, Absätze 5-10.


Der Meister meinte noch zu der Idee mit dem Sirenen-verführten Vorfahren:

Zitat von: Khenubaal
Nun könnte es im Clan Tristans die Geschichte gegeben haben, dass einer seiner Vorfahren als Steuermann (oder etwas anderes) auf dem einzigen Drachenboot gedient hat, das mal im Nebel verschwand und von dem noch Überlebende zurückkamen - eben sein Vorfahr und vielleicht noch 1-2 andere Mannschaftsmitglieder. Diese haben dann von Ungeheuern, von einer geheimnisvollen Insel und eben den Sirenen berichtet.


Also, in meiner Umsetzung ist Tristans Vorfahr allein von der Insel zurückgekehrt, aber vielleicht war Hjálmarr ja eines dieser Mannschaftsmitglieder, die mit ihm dort verschollen sind?


Ach ja, auf meine Frage, wie Sirenen bei ihm aussähen (Oberkörper Frau, Unterleib Fisch bzw. Vogel - oder einfach nur wunderschöne Frauen), war des Meisters Antwort:

Zitat von: Khenubaal
Übrigens - ja - die Sirenen sind in meiner Welt ziemlich attraktive Frauengestalten.

Aber welcher sterbliche Mann könnte schon sagen, ob das nicht vielleicht doch bloß eine Illusion war...   :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 07.12.2016, 21:48:09
Das hört sich wirklich sehr sehr passend an. Aufgrund des Charkonzepts und der Tatsache, dass ich mit dem Schurken multiclassen wollte, um Obscurring mist exzessiv zu nutzen, passt diese Vorlage in Hinsicht auf das Magical Knack Trait wirklich perfekt!

Jetzt müsst ich nur wissen, ob diese Kombo für den SL in Ordnung geht :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 07.12.2016, 22:16:00
@ Meister: Wenn neun Generationen eine zu lange Zeitspanne sind, kann ich das ändern. Die Sirenenmama könnte den Zeitpunkt unbestimmt lassen und ihrem Sohn bloß prophezeien: 'Eines Tages, wenn die Welt am dringendsten der Hoffnung und Freude bedarf, soll deiner Linie ein Kind entspringen. (...)' Dann blieben alle Möglichkeiten offen.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 08.12.2016, 01:15:48
Apropos, mir fällt gerade was auf... mit dem Orakel zusammen wären wir drei, die mit Charisma zaubern: Barde, Orakel, und Flannaits Hexer. Also ich nehme mal an, alle mit Charisma 18.

Das, muss ich gestehen, hatte ich jetzt noch in keiner Runde, in gut 20 Rollenspieljahren nicht...  :lol:

[@ Lîf: Mit deiner Charisma 16 bist und bleibst Du aber die schönste Frau in der Runde, keine Sorge!  :wub: [1]]


Die Frage wäre: ist das Zufall? Finden sich da einfach drei besonders schöne Mannsbilder zusammen?

Sonst gäbe es da ja DREI schöne Schwestern auf der verwunschenen Insel  im Loch Leskos, also für jeden von uns eine! Die drei könnten ja auch gemeinsam beschlossen haben, dass es aus irgendeinem Grund sinnvoll oder nötig sei (oder vielleicht waren sie auch bloß eifersüchtig aufeinander und gönnten den jeweils anderen ihren Kindersegen nicht), dass eine jede von ihnen einen Teil ihrer Fähigkeiten einem Menschenkind vererben würde.

Die drei Schwestern könnten ja ganz unterschiedliche Fähigkeiten besitzen, die sie ihren menschlichen Nachkommen (bzw. in Hjálmarrs Fall per magischer Osmose?) vererbt haben.[2]

Nur so eine Idee, die mir gerade kam, um die alarmierende Charisma-Schwemme in unserer kleinen Gruppe zu erklären.  :wink:
(Und irgendwie auch, DASS wir so viele Zauberer haben.)[3]


Ah, äh, also ich hoffe, der Meister übernimmt heute diese Diskussion mit entschiedener Hand, bevor ich hier noch wahnwitzigere Ideen ausspinne...  :P

 1. Zumindest sprach Flannait die ganze Zeit von einem Hexer, keiner Hexe...
 2. Vielleicht sind es auch die drei Nornen. Tristan könnte der Sproß der mittleren sein, als verheirateter Mann steht er ja mitten im Leben; Hjálmarr sieht doch schon etwas älter aus, der könnte von der Alten sein (das erklärt auch die ungewöhnliche Methode der Osmose), dann müsste Flannaits Hexer eben noch knackig jung sein, dann passt das. (Und Stormborn ist da auch perfekt, denn stürmisch ist die Jugend!)
 3. Falls diese Zahl, also vier, dem Meister Sorge macht: Bei Tristan würde ich die Zauber fast gar nicht wie Magiewirken aussehen lassen wollen, sondern wie natürliche Fähigkeiten, hauptsächlich auf Gesang beruhend (piercing scream) oder seiner Leichtfüßigkeit (feather step), und sie mit so wenig magischem Brimborium drumherum beschreiben, wie der Meister nur erlaubt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 08.12.2016, 08:51:46
So - ich übernehme jetzt.  :wink:

Schritt 1 ist erfolgt: Die Legende der Drei Schwestern steht unter Fersland in den Schriftrollen. Da kann man sich diese durchlesen.  :)

Es werden heute noch einige Sachen folgen. Ich habe vor, heute den Großkampftag für's Forum auszurufen.  :D Ich werde innerhalb der nächsten Paar Stunden ein bisschen was zum Hintergrund von Hjalmarr schreiben (was geht und was nicht). Außerdem noch zu Heldar und Clans. Kommt alles im Verlauf des Tages.

Den Beginn unseres Abenteuers würde ich gerne - wenn alle dann schon soweit sind, ich wär's, auf den kommenden Mittwoch/Donnerstag legen. Alle einverstanden?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 08.12.2016, 10:12:12
Also Charisma hat ja nur bedingt etwas mit Schönheit zu tun. Es gibt haufenweise 08/15-Models ein, die sicherlich sehr gut aussehen, aber die ich nach dem umblättern der Seite oder dem Ende des Werbespots schon wieder vergessen habe. Auf der anderen Seite hat jemand wie D. Trump (wie ich auch sonst zu dem Mann stehen mag) mit Sicherheit ein relativ hohes Charisma. Und kaum jemand (außer ihm selbst) wird behaupten, dass der Mann schön ist.

Also Charisma != Schönheit.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 08.12.2016, 10:15:21
Zum Beginn nächste Woche: Passt für mich. Ich muss noch einkaufen, aber das sollte beim Mönch schnell gehen - da wollte ich eigentlich den Würfelthread abwarten, um mein Startgeld auswürfeln zu können ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 08.12.2016, 10:22:48
(...)
Also Charisma != Schönheit.

Schon klar!  Mein letzter Beitrag oben war nicht ganz ernst gemeint. (Man beachte auch die Uhrzeit...) Natürlich ist nur Tristan schön.   :)


Aber eigentlich ist's kein Wunder, dass wir so charismatisch sind. Die ganzen Int-Zauberer fallen ja per Welt-Definition aus, und die Wis-Zauberer (s. Lîf) brauchen Cha meist für weitere wichtige Klassenfähigkeiten. Aber vielleicht kommt man gegen Dämonen ja mit Charme am besten an!


@ Meister: Zeit - passt! Bis dahin sollte ich auch endlich mal ein Ende gefunden haben.

Legende von Leskos - sehr schön geworden!  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 08.12.2016, 10:24:09
@Charisma 18: Nope, denn das Hauptaugenmerk dieses Konzepts liegt auf dem Schurken (eigentlich wäre ein Ninja besser, aber ich mag diese Klasse einfach nicht) und somit liegt sein Charisma bei 14. Bzgl. Schönheit stimme ich Abdo vollends zu, Charisma hängt für mich auch vielmehr mit Ausstrahlung, Redegewandtheit, etc. zusammen. Da Hjalmarr allerdings den Wasting Curse des Orakels bekommt (Deaf ist mir glaube ich fürs RP einfach zu schwierig), also halb am verrotten ist und sonst auch einige Male mit sich trägt (Er wird "Der ewig Lachende" genannt), wird ihm CHA 14 nur bedingt hilfreich sein  :P

Gut dann gehe ich jetzt davon aus, dass das klargeht mit dem Orakel, passt ja eigentlich auch recht gut in diesen Monster/Götterkult. Die Werte sind schnell zusammengeschrieben, an den Hintergrund mach ich mich jetzt mal ran. Erwarte vielleicht nicht gleich so einen Roman wie Tristan ( :o , hab nur mal kurz drübergeguckt, aber keine Einzelheiten gelesen), aber ich hab genug Eckpunkte die ich miteinander verknüpfen möchte, um schon einen ansehnlichen Text zu verfassen, der Hjalmarr in allen wichtigen Lebensabschnitten beschreiben wird.

@Inhalt: Sauber, dann wart ich mal ab und vertreibe mir die Zeit bis dahin mit der Schwestern Geschichte  :thumbup:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 08.12.2016, 10:26:12
Wirklich OoC: Ich musste bei Loch Leskos durch einen Verleser schon schmunzeln (eventuelle Radio Nukular Podcast Hörer werden das verstehen)  :P
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 08.12.2016, 10:35:38
@Charisma 18: Nope, denn das Hauptaugenmerk dieses Konzepts liegt auf dem Schurken (eigentlich wäre ein Ninja besser, aber ich mag diese Klasse einfach nicht) und somit liegt sein Charisma bei 14. Bzgl. Schönheit stimme ich Abdo vollends zu, Charisma hängt für mich auch vielmehr mit Ausstrahlung, Redegewandtheit, etc. zusammen. Da Hjalmarr allerdings den Wasting Curse des Orakels bekommt (Deaf ist mir glaube ich fürs RP einfach zu schwierig), also halb am verrotten ist und sonst auch einige Male mit sich trägt (Er wird "Der ewig Lachende" genannt), wird ihm CHA 14 nur bedingt hilfreich sein  :P

Ui, das klingt gruselig. Ha, aber irgendwie... könnte das ziemlich genial werden. Bin schon gespannt!


Gut dann gehe ich jetzt davon aus, dass das klargeht mit dem Orakel, passt ja eigentlich auch recht gut in diesen Monster/Götterkult. Die Werte sind schnell zusammengeschrieben, an den Hintergrund mach ich mich jetzt mal ran. Erwarte vielleicht nicht gleich so einen Roman wie Tristan ( :o , hab nur mal kurz drübergeguckt, aber keine Einzelheiten gelesen), aber ich hab genug Eckpunkte die ich miteinander verknüpfen möchte, um schon einen ansehnlichen Text zu verfassen, der Hjalmarr in allen wichtigen Lebensabschnitten beschreiben wird.

Das wird bloß immer ein Roman, weil ich - selbst wenn ich mit zusammenfassender Erzählung beginne und die besten Vorsätze habe - irgendwann in richtige Szenen übergehe.

Übrigens: ich lese die Hintergründe meiner Mitspieler immer, ich hoffe, da hat niemand etwas dagegen? Sonst bitte melden. Bis jetzt habe ich erst den von Lîf gelesen. (Natürlich halte ich Spielerwissen und Charakterwissen strikt auseinander.)



Wirklich OoC: Ich musste bei Loch Leskos durch einen Verleser schon schmunzeln (eventuelle Radio Nukular Podcast Hörer werden das verstehen)  :P

Und ich muss bei Behadrim immer an etwas denken, an das Priester und Mönche strenggenommen nicht denken sollten...


Es lässt sich halt beim Erfinden von Phantasie-Namen nicht jede Buchstabenkombination, die in irgendeiner Sprache, bei entsprechend geneigtem Leser, irgendwelche anzüglichen Assoziationen hervorruft, vermeiden.  (Das stelle ich mir umso schwieriger vor, wenn man dreisprachig aufgewachsen ist...)


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 08.12.2016, 10:52:51
Ich lese gerne die Hintergründe der anderen SC, werde mich da aber der Mehrheit anschließen ob das gewollt ist oder nicht, für mich ist beides ok :)

Zitat
irgendwann in richtige Szenen übergehe.
Dasselbe Problem habe ich auch, daher kann ich das schon verstehen, wobei ich glaube ich noch nie so viel zusammen bekommen habe wie du  :cheesy:

Zitat
Und ich muss bei Behadrim immer an etwas denken, an das Priester und Mönche strenggenommen nicht denken sollten...
Es lässt sich halt beim Erfinden von Phantasie-Namen nicht jede Buchstabenkombination, die in irgendeiner Sprache, bei entsprechend geneigtem Leser, irgendwelche anzüglichen Assoziationen hervorruft, vermeiden.  (Das stelle ich mir umso schwieriger vor, wenn man dreisprachig aufgewachsen ist...)

Schlimm oder^^ Manchmal ist man(n) trotz fortgeschrittenem Alter schon echt kindisch!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 08.12.2016, 11:07:24
Also ich gehe davon aus, dass das, was im Charakterthread steht, auch für jeden offen zugänglich ist. Ich lese die Hintergründe auch gerne, wobei ich bei Tristan bisher nur den Teil gelesen habe, der vor einer Woche oder so verfügbar war.
Meinen Hintergrund kann gerne jeder lesen, da ich davon ausgehe, dass hier jeder in der Lage ist, Charakter- und Spielerwissen auseinanderzuhalten. Ich muss aber gestehen, dass ich mangels Zeit von den ganzen Informationen über die Welt auch nur einen Teil, weniger als die Hälfte, bisher wirklich gelesen habe. Deshalb kommt es mir durchaus zupass, dass ja auch mein Charakter fremd ist :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 08.12.2016, 13:32:38
@ Meister: Ich darf das nur mal aus der Versenkung holen, falls Du in den nächsten Tagen Zeit dazu hättest.  :)


Fragen an den Meister (Anzeigen)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 08.12.2016, 15:45:24
Hintergrund steht (Rest noch nicht), und ich würde Khenubaal bitten, darüber zu schauen und zu sehen, ob sich das mit deinen Gedanken vereinbaren lässt. Ich kann gerne noch das eine oder andere ändern.

Hi Abdo / Mondragor,

passt sehr gut (außer dass eventuell Ajrin ein wenig zu gebildet spricht  :wink: :D) - freue mich auf's Spiel und den Ya'Keheter in Aktion!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 08.12.2016, 16:00:15
Den Beginn unseres Abenteuers würde ich gerne - wenn alle dann schon soweit sind, ich wär's, auf den kommenden Mittwoch/Donnerstag legen. Alle einverstanden?

Von meiner Seite keine Einwände - freue mich schon!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 08.12.2016, 16:06:10
Hi Abdo / Mondragor,

passt sehr gut (außer dass eventuell Ajrin ein wenig zu gebildet spricht  :wink: :D) - freue mich auf's Spiel und den Ya'Keheter in Aktion!

Kann ich natürlich ändern. Ich dachte, ein "Lord" ist womöglich gebildet :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 08.12.2016, 16:10:46
(1) Gibt es unter den Clans welche, die komplett "christlich" sind (und entsprechend darauf pochen/überwachen, dass ihre Gefolgsleute auch den "richtigen" Glauben annehmen) und wo würde man die geographisch gesehen am ehesten suchen?

Und andersherum: gibt es dagegen Clans, die entschieden den alten Glauben verteidigen?

Nebst entsprechenden Konflikten zwischen diesen Clans?

Ja, ja und ja. Es gibt keine ausgewachsenen Glaubeskriege - da haben die Dalaraner mit den Dämonen, dem Bürgerkrieg, den Überfällen der Nordmänner auf ihren Drachen und noch vielem mehr genug zu tun. Aber es gibt durchaus sehr "fromme" Clans, die den Alten Glauben inzwischen als rückständig ablehnen und zum Teil die Ausübung behindern, und es gibt Clans, die eher keine Behadrim-Prediger bei sich dulden und diese zu Not auch physisch angehen werden. Es gibt keine regionalen Blöcke, aber im Allgemeinen kann man sagen, dass die Anhänger des Alten Glaubens besonders in ländlicher Gegend, an den Küsten und auf Albion recht stark sind. In den Städten dagegen, und in Linsberg und Jongot, wo die Behadrim gegen die Dämonen kämpfen, ist eher der Glaube an den Einen Gott stärker.

(2) Wegen der Sprachen:
  • Gibt es eine Handelssprache? Wenn ja: können alle Charaktere diese "für umsonst" sprechen, wie in der Kalamar-Runde?
Ja
  • Die Hauptsprache auf dem Kontinent... Fersländisch?
Ich würde das ungerne auf ein Herzogtum runterbrechen. Die Sprache von Dalaran hat sich aus den verschiedenen Zungen der Clans entwickelt und heißt Suli.
  • Den Dialekt auf den Rûngard-Inseln habe ich jetzt mal "Värangsk" getauft. Wie groß stellst Du Dir den Unterschied zu Fersländisch vor? Gilt Värangsk als eigene Sprache?
Ich würde sagen, dass man ungefähr die Hälfte der einen Sprache verstehen kann, wenn man die andere beherrscht, so ähnlich wie zwischen Russisch und Ukrainisch.
  • Gibt es eine Sprache der Klöster/Priester/Heiligen Schrift? Dann müsste ich evtl. einen Punkt in Linguistik investieren, um sie zu können: bei 7 Jahre Klostererziehung...  :) (Also nur, wenn Värangsk als eigene Sprache zählt oder die Handelssprache nicht umsonst wäre.)
So sehr sich hier eine Analogie zu Latein als Kirchensprache anbietet, will ich mal Mut zu Lücke bzw. zum Andersdenken beweisen. Da der Glaube der Behadrim sich erst vor nicht allzu langer Zeit und eben in Dalaran entwickelt, sehe ich keine Grundlage dafür, warum die Schriften der Behadrim - allen Voran "Die Worte des Propheten" (Bibel-Äquivalent) in einer anderen Sprache als Suli verfasst worden sein sollten. Meiner langen, ausschweifenden Ausführungen kurzer, hinkender Sinn: Nein, es gibt keine separate "heilige Schrift", aber siehe unten.  :wink:
[/list]

Antworten auf die Fragen stehen oben im Zitat. Ich möchte hier allerdings einen Vorschlag an alle machen: Mir kommt es falsch vor, dass alle Charaktere bzw. die Bewohner von Dalaran auf einmal des Lesens und Schreibens mächtig sein können. Ich würde sagen, dass die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung das eben nicht kann - woher auch? Daher wäre mein Vorschlag, dass man die Fähigkeit zum Lesen und Schreiben wie eine zusätzliche Sprache lernt. Heißt also, wenn man mit Int-Mod +3 klassisch 3 Sprachen könnte, kann man das bei uns so handhaben, dass man eben 3 Sprachen spricht (je 1 Punkt pro Sprache), oder 1 Sprache nur spricht (1 Punkt), 1 weitere dagegen sowohl sprechen (1 Punkt), als auch in ihr lesen und schreiben (noch 1 Punkt) kann. Was sagt ihr dazu?

Es kommt nachtäglich rein, während einige von euch ihren Char-Build fast beendet haben. Ich will es daher nicht mit Gewalt durchdrücken und verzichte darauf, wenn die Mehrheit sich dagegen entscheidet. Ich persönlich fände es aber atmosphärisch passend.

(3) Kontakte zu Übersee: also, die Rûngard-Piraten haben da schon Kontakte zu Händlern aus Übersee, hauptsächlich Sklavenhändlern. Im HG habe ich mal was von "irgendwo im Osten" behauptet - geht das in Ordnung? Oder in welcher Richtung? Oder gar nicht?

Außerdem glaube ich, dass einige der Insel-Clans ihre Piratenfahrten auch in andere Richtungen unternehmen sollten. Wenn alle von ihnen Jahr für Jahr die dalaranischen Küsten mordend, plündernd, brandschatzend und frauenraubend heimsuchen, könnte das ein bisschen zu viel sein. Aber die Insel-Clans sind sich untereinander ja auch nicht grün, d.h. Tristan würde deshalb nicht sonderlich viel mehr über andere Länder außerhalb Dalarans wissen, da er mit seinen Leuten nur gen Dalaran auf Fahrt geht.[/quote]

Ya'Kehet ist zu weit weg und daher in Dalaran nicht bekannt. Abdo ist der erste Mensch von dort im Norden. Die Dalaraner kennen die Küsten eines riesigen Kontinents im Osten. Dieser wird alle Paar Jahre - vielleicht einmal oder zweimal pro Jahrzehnt von den Rungard-Piraten angefahren, allerdings werden nur kleinere Dörfer an den Küsten geplündert und man dringt nicht tiefer vor (zu gefährlich, starke Kavallerie und zahlenmäßige Überlegenheit der Landbevölkerung). Die Dalaraner treiben Handel mit dem Kontinent mit ihren bauchigen Schiffen, manchmal kommen auch einige der Handelsschiffe von dort nach Dalaran und einige Theorien über den gestürzten König Kuijt gehen davon aus, dass er eben dort in Exil ist.

Der Kontakt zu dem großen Kontinent ist aber nicht alltäglich, sondern eher selten. Da ist mir z.B. die Aussage, dass Olav, oder auch Tristan regelmäßig Handel mit Händlern von dort trieben fast schon zu viel des Guten. Auch mischen sich keine politischen Spieler vom großen Kontinent in die Angelegenheiten Dalarans ein. Alles in allem sollte dieser andere Kontinent für's erste eher vage und im Hintergrund bleiben (was man auch daran merkt, dass er noch keinen Namen hat :wink: )

(4) [Aus der PM] Gibt es bei dir, zumindest in der Vorstellung der Menschen (bes. Anhängern des Alten Glauben) ein magisches Reich/Anderswelt/Zwischenreich/Götterwelt/Feenreich/Jenseits/... aus dem magische Wesen oder übernatürliche Erscheinungen, unter bestimmten Bedingungen, in unsere Welt übertreten können (also jetzt mal abgesehen von Dämonen + Dämonenreich?) Wenn ja, wie heißt es?

In dieser klassischen Form nicht. Die Anhänger der Behadrim glauben an die unsterbliche Seele und eine Art Himmel, allerdings kehren die Geister der Verstorbenen von dort nicht zurück. Die Anhänger des alten Glaubens glauben an die Ahnengeister, diese wohnen aber eher in den Träumen, in den Sternen, oder an bedeutsamen Orten. Es gibt die Welt der Geister, in der sie sich bewegen, aber das ist keine Dimension im eigentlichen Sinne, die man betreten, oder verlassen könnte. Eine Welt der Feen, Sirenen, etc gibt es nicht. Diese Wesen leben an verzauberten Orten auf unserer Welt, wie eben z.B. in Loch Leskos oder an bestimmten Stellen in Bergen, Wäldern, etc.

(5) Könnten wir schon einen Würfelfaden haben? Und einen Notizfaden? (Ja, ich hätte schon Notizen...  :oops:  :cheesy:)

Wird eingerichtet.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 08.12.2016, 16:29:27
Hm, das passt schon ziemlich perfekt  :cool:

Somit wären alle Infos zu Loch Leskos und die Umgebung, die evtl schon existieren, super!

Hi Hjalmarr,

na dann, zu deinem Konzept:  :cool:

1) Vorneweg: Die Idee mit dem Oracle gefällt mir sehr gut. Auch passt ein Oracle of Waves gut in die Welt und das Thema der Sirenen wäre dadurch noch einmal präsenter. Also gute Sache.

2) Vorneweg, die Zweite: Generell ist die Char-Ausrichtung immer eine Sache des Spielers, ich will da niemandem was aufbürden bzw. in eine Richtung stupsen. Alles, was also nun folgt, sind "only my 2 Cents". Bitte auch entsprechend aufnehmen.

3) Anmerkung: Ursprünglich kam ja die Idee, dass dein Oracle eher Richtung Anhänger der Behadrim tendiert. Ich muss gestehen, da wir eben bereits ein Paar Anhänger des Alten Glaubens beisammen haben, hätte ich dieses Konzept reizvoll gefunden. Wegen einiger Streitigkeiten in der Gruppe bzw. theologisch-konzeptueller Differenzen  :D , aber auch, weil somit auch dieser Aspekt in der Gruppe beleuchtet worden wäre. Nun geht es bei dir auch richtung Alter Glauben. Das ist ok - ich werde die Behadrim entsprechend anders profilieren.  :wink:

Das einzige, was ich noch weiß ist - allerdings weil ich den Namen erfunden habe - dass die Anwohner des Loch Leskos diese (mythische? wahre?) Insel die "Insel der Schwestern" nennen.

Und dass (auch von mir), der Legende nach, auf der Insel keine Zeit vergeht (oder nur sehr langsam, dass es einem Menschen so vorkommt).

Diese beiden Punkte kann man gerne übernehmen. Ansonsten steht ja der Text zu den Sirenen nun auch offiziell in "den Schriftrollen". Da kann Hjalmarr gerne ein Anhänger der Drei, oder einer der dreien sein.  :)

Wenn der Meister das als Fakt übernehmen würde, könnte Dein Orakel theoretisch schon einige menschliche Generationen lang auf der Insel leben, und für ihn sind bloß ein paar Wochen/Monate/Jahre vergangen. Nur so eine Idee, wie er zu seinen magischen/seherischen Kräften gekommen sein könnte. Über so lange Zeit muss die ganze Magie auf der Insel ihn ja durchdrungen haben.

Das geht leider nicht. Kein "heute" lebender Mensch ist auf der Insel gewesen und von ihr zurückgekehrt. Hjalmarr hat die Sirenen allenfalls mal in seinen Träumen, seinen Gebeten, nach einem sehr starken Rausch oder als Fata Morgana gesehen, kann also nicht sicher sagen, ob es nur Einbildung, oder real war. Dennoch kann er ein Anhänger/Orakel derselben sein. Sie "sprechen" eben anders zu ihm.

Also, in meiner Umsetzung ist Tristans Vorfahr allein von der Insel zurückgekehrt, aber vielleicht war Hjálmarr ja eines dieser Mannschaftsmitglieder, die mit ihm dort verschollen sind?

Wie gesagt, darauf bitte ich zu verzichten aus den oben genannten Gründen.

Ach ja, auf meine Frage, wie Sirenen bei ihm aussähen (Oberkörper Frau, Unterleib Fisch bzw. Vogel - oder einfach nur wunderschöne Frauen), war des Meisters Antwort:

Zitat von: Khenubaal
Übrigens - ja - die Sirenen sind in meiner Welt ziemlich attraktive Frauengestalten.

Aber welcher sterbliche Mann könnte schon sagen, ob das nicht vielleicht doch bloß eine Illusion war...   :D

Absolut niemand! Eventuell sind die Sirenen ja auch potthässliche Riesenfrösche, die die Männer mit ihren Zaubern irreleiten!  :D :wink: Wobei - da würde jetzt Tristans Charisma-Wert dagegen sprechen.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 08.12.2016, 16:30:26
Das hört sich wirklich sehr sehr passend an. Aufgrund des Charkonzepts und der Tatsache, dass ich mit dem Schurken multiclassen wollte, um Obscurring mist exzessiv zu nutzen, passt diese Vorlage in Hinsicht auf das Magical Knack Trait wirklich perfekt!

Jetzt müsst ich nur wissen, ob diese Kombo für den SL in Ordnung geht :)

Kombo geht in Ordnung!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 08.12.2016, 17:17:03
Antworten auf die Fragen stehen oben im Zitat. Ich möchte hier allerdings einen Vorschlag an alle machen: Mir kommt es falsch vor, dass alle Charaktere bzw. die Bewohner von Dalaran auf einmal des Lesens und Schreibens mächtig sein können. Ich würde sagen, dass die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung das eben nicht kann - woher auch? Daher wäre mein Vorschlag, dass man die Fähigkeit zum Lesen und Schreiben wie eine zusätzliche Sprache lernt. Heißt also, wenn man mit Int-Mod +3 klassisch 3 Sprachen könnte, kann man das bei uns so handhaben, dass man eben 3 Sprachen spricht (je 1 Punkt pro Sprache), oder 1 Sprache nur spricht (1 Punkt), 1 weitere dagegen sowohl sprechen (1 Punkt), als auch in ihr lesen und schreiben (noch 1 Punkt) kann. Was sagt ihr dazu?

Habe ich das jetzt richtig verstanden: Die Haupt-/Handelssprache heißt Suli und ist für jeden umsonst, ersetzt also quasi common (bzw. IST common). In meinem Fall würde ich argumentieren, dass ich meine Heimatsprache umsonst kann, und einen Skillpunkt für Suli investieren (wobei das ja egal ist). Von meinem Hintergrund her und der Beschreibung des Ordens fände ich es angebracht, dass mein Charakter meine Heimatsprache auch lesen und schreiben kann, trotz meiner Intelligenz von 10. Ich kann natürlich im ersten Level nur einen Skillpunkt auf Linguistics setzen, und würde dann den zweiten eben erst in Level 2 setzen. Da es ja ohnehin keine Anwendung für meine Sprache gibt, hat das spieltechnisch ja keine Auswirkung. Vom Flavor her ist es aber natürlich Unsinn, dass ich das Lesen dann erst beim Stufenaufstieg lerne, und daher würde ich einfach mal unausgesprochen und spieltechnisch ungenutzt annehmen, er kann es, zahlt seine Punkte aber erst später-

Ist das OK? Denn jetzt nochmal umbauen, um auf 12 Int zu kommen, wäre mir etwas zuviel Aufwand ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 08.12.2016, 17:59:41
Zu Lesen und Schreiben:

Lange Argumentation, die irgendwie zu keinem befriedigenden Ergebnis führt (Anzeigen)

Vielleicht wäre es doch am einfachsten zu sagen: Jeder, der in seinem Hintergrund eine entsprechende Begründung eingebaut hat, warum sein Char Lesen und Schreiben können soll, kann Lesen und Schreiben. Ohne Punkte dafür auszugeben, dafür auch nur in den Sprachen, für die er es vor dem eigenen Gewissen logisch vertreten kann.

Der Großteil der normalen Bevölkerung aber kann es nicht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 08.12.2016, 18:38:15
Ya'Kehet ist zu weit weg und daher in Dalaran nicht bekannt. Abdo ist der erste Mensch von dort im Norden. Die Dalaraner kennen die Küsten eines riesigen Kontinents im Osten.

Also Ya'Kehet = Kontinent soweit im Süden, dass wir von ihm nicht einmal gehört haben.

Im (Süd-?)Osten aber gibt es noch einen Kontinent, der "mittel-weit" entfernt ist, zu welchem die mutigeren der Insel-Clans alle fünf bis zehn Jahre mal eine Fahrt hinwagen – zum Plündern oder auch zum Handeln. (Frage dazu: würde man dort Sklaven los, wenn man solche verkaufen wollte?) Und wie nennen die Insel-Clans diesen Kontinent, nur so damit sie einen Namen dafür haben?[1] Vinland? Saaremar? Oder wie? Und es gibt Gerüchte, dass sich dort der gestürzten König Kujit aufhält?

Das meiste hier nur zum Abchecken, ob ich das alles richtig verstanden habe.

Da ist mir z.B. die Aussage, dass Olav, oder auch Tristan regelmäßig Handel mit Händlern von dort trieben fast schon zu viel des Guten. Auch mischen sich keine politischen Spieler vom großen Kontinent in die Angelegenheiten Dalarans ein. Alles in allem sollte dieser andere Kontinent für's erste eher vage und im Hintergrund bleiben (was man auch daran merkt, dass er noch keinen Namen hat  )

Kein Problem. Die rebellischen Leibeigenen könnte Tristan auch einfach auf anderen Inseln verkauft haben, und Olav ist eigentlich schon so hässlich beschrieben, dass es nicht unbedingt Sklavenhandel braucht, um ihn noch hässlicher zu zeichnen. Kann ich also beides ändern.

Absolut niemand! Eventuell sind die Sirenen ja auch potthässliche Riesenfrösche, die die Männer mit ihren Zaubern irreleiten!  :D :wink: Wobei - da würde jetzt Tristans Charisma-Wert dagegen sprechen.  :wink:

Aber Charisma ist ja nicht gleich Schönheit. Vielleicht haben diese Riesenfrösche ganz irre viel Charisma! :P

3) Anmerkung: Ursprünglich kam ja die Idee, dass dein Oracle eher Richtung Anhänger der Behadrim tendiert. Ich muss gestehen, da wir eben bereits ein Paar Anhänger des Alten Glaubens beisammen haben, hätte ich dieses Konzept reizvoll gefunden. Wegen einiger Streitigkeiten in der Gruppe bzw. theologisch-konzeptueller Differenzen  :D , aber auch, weil somit auch dieser Aspekt in der Gruppe beleuchtet worden wäre. Nun geht es bei dir auch richtung Alter Glauben. Das ist ok - ich werde die Behadrim entsprechend anders profilieren.  :wink:

Tja, deswegen war mir ja auch der Inquisitor bzw. Missionar in den Sinn gekommen. Aber: Unser Mönch glaubt ja an den einen Gott. Also ein bisschen was in der Richtung wird es wohl schon geben.


 1. Man völlig abgesehen davon, wie er tatsächlich heißt, oder ob Du uns seinen Namen schon nennen willst und nicht sagen müssen: "Nächstes Jahr fahren wir aber wieder nach Du-weißt-schon-wohin." :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 08.12.2016, 18:49:34
Zitat
Zitat
Zitat von: Khenubaal am Heute um 17:29:27
3) Anmerkung: Ursprünglich kam ja die Idee, dass dein Oracle eher Richtung Anhänger der Behadrim tendiert. Ich muss gestehen, da wir eben bereits ein Paar Anhänger des Alten Glaubens beisammen haben, hätte ich dieses Konzept reizvoll gefunden. Wegen einiger Streitigkeiten in der Gruppe bzw. theologisch-konzeptueller Differenzen  :D , aber auch, weil somit auch dieser Aspekt in der Gruppe beleuchtet worden wäre. Nun geht es bei dir auch richtung Alter Glauben. Das ist ok - ich werde die Behadrim entsprechend anders profilieren.  :wink:

Tja, deswegen war mir ja auch der Inquisitor bzw. Missionar in den Sinn gekommen. Aber: Unser Mönch glaubt ja an den einen Gott. Also ein bisschen was in der Richtung wird es wohl schon geben.

Abwarten Ladies...  :cool:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 08.12.2016, 19:29:26
Haben denn jetzt alle Ländereien bzw. Völker noch eine eigene Sprache? Wenn dem so wäre, wäre es doch sinnvoll, wenn jeder seine Heimatsprache sowie Suli spricht, ohne Punkte investieren zu müssen. Sozusagen um den Fakt abzubilden, dass jeder zweisprachig aufgewachsen ist, und die Sprache nicht wirklich ein Teil einer Art von Ausbildung ist. Ich hätte dann auch kein Problem damit, die Handelssprache extra zu bezahlen, denn immerhin ist genau das bei mir ja nicht der Fall. das löst zwar mein Problem nicht, aber egal.

Das ist ja im Prinzip im Standard Pathfinder ähnlich: Gnome können gnomisch, Zwerge zwergisch, Elfen elfisch etc.

Lesen/schreiben sollte dann einen Skillpunkt bzw. Int-Bonus benötigen, sowie jede nachträglich gelernte Sprache. Ob man für jede Sprache extra lesen und schreiben lernen muss, darüber kann man sicher streiten. Ich persönlich bin der Meinung von Tristan: Solange es beides ähnliche Systeme mit Schriftzeichen irgendeiner Art sind, sollte es keinen wirklichen Zusatzaufwand bedeuten, in einer neuen Sprache auch lesen und schreiben zu lernen - vorausgesetzt, man hat es bereits für eine Sprache einmal gelernt. Ich würde sogar argumentieren, dass lesen/schreiben hilfreich beim Erlernen einer neuen Sprache ist, aber soweit würde ich die Komplexität jetzt nicht treiben :)

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 09.12.2016, 08:40:17
Habe ich das jetzt richtig verstanden: Die Haupt-/Handelssprache heißt Suli und ist für jeden umsonst, ersetzt also quasi common (bzw. IST common).

Oh, ich merke gerade: ich hatte das anders verstanden. Dass es eine Handelssprache gibt UND Suli (wie in unserer Kalamar-Runde).

Aber ich fände es für die Atmosphäre her viel besser, wenn tatsächlich Suli = Handelssprache (bzw. "Common").[1] Hier auf unserer kleinen Insel Dalaran hat es ja nicht diese Fülle von Sprachen, es spricht also tatsächlich jeder Common - und wer mit uns handeln will, der lernt das gefälligst, oder wedelt halt mit den Armen in der Luft herum.

Was in meiner obigen Rechnung für Tristan (bzgl. Lesen & Schreiben) aber nichts ändert, da ich davon ausgegangen war, Suli und die "Handelssprache" seien umsonst.
 1. Diese abstrakte, nie erklärte oder spezifizierte "Handelssprache", die nur dazu dient, dass die Charaktere aus verschiedenen Kulturen überhaupt miteinander reden können, s. Kalamar, empfinde ich eh immer als seeeehr unglaubwürdig, aber halt als eine praktische Notwendigkeit. (Bzw. kann die Alternative dazu noch weniger leiden: wenn von vorneherein in allen Ländern auf der riesigen Weltkarte ein untereinander verständliches "Common" gesprochen wird, so wie auch jeder Jaffa und jeder Wraith Englisch spricht.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 09.12.2016, 09:07:15
Nachtrag: Wenn man dann also sagt: jeder kann Suli und seine Muttersprache (umsonst) und jeder überzählige Punkt (Int oder linguistics) heißt Lesen und Schreiben, dann hätten wir wunderbar mit den Regeln untermauert, was unsere Charaktere eh schon so in ihren Bögen stehen haben (und dringend so brauchen):

Aeryn: Elbisch, Suli, Sylvanisch (Int +1) - alles nur gesprochen (oder ggf. statt Sylvanisch Lesen und Schreiben)
Lîf: Suli, Värangsk (Int +1) - alles nur gesprochen (+ Druidisch inkl. Schrift, Klassenfertigkeit)
Abdu: Ya'Kehet, Suli, Lesen und Schreiben (ling)
Tristan: Suli, Värangsk (Int +1), Lesen und Schreiben (dafür müsste ich noch 1 Rang auf ling schieben)
Hjálmaar: Suli + (z.B.) Lesen und Schreiben (Int +1)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 09.12.2016, 10:32:12
@Lesen/Schreiben: Ich schließe mich da der Mehrheit an, da ich mit beidem zurecht komme.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 09.12.2016, 11:17:49
Geht mir genauso. :)

Wobei mich dann noch interessieren würde, inwiefern Lesen & Schreiben bei den Elben üblich ist.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 09.12.2016, 11:51:45
Hi,

aaaalso  :) :

Suli = Common/Handelssprache. Jeder Dalaraner kann die Sprache kostenlos (würde bei uns zutreffen für Tristan, Hjalmarr, Lif)
Värangsk = Sprache auf den Rungard-Inseln, eine verwandte, aber anachrtonistische Version von Suli
Kissa = Sprache in Ya'Kehet (Muttersprache von Abdo)

Elben sprechen Elbisch (wäre Aeryns Muttersprache, Suli müsste also separat erlernt werden!)
Die Dain sprechen Dain
Die Kolkar sprechen Khusti
(Diese Sprachen sind aufgrund von geringem kontakt bei den Menschen nahezu niemandem geläufig)

Andere Sprachen werden auf dem großen Kontinent im Osten gesprochen

Die meisten Bewonher von Dalaran können nur Suli sprechen. Einige an den Küsten und in Albion verstehen oder sprechen Värangsk. Kissa kann keiner außer Abdo. Lesen und Schreiben können alle Lords, sowie Gelehrte, Priester, Händler, Handwerker, vornehmlich die Stadtbevölkerung. Je weiter auf dem land, desto weniger ist dieses Wissen verbreitet.

Die Elben haben eine eigene Schirft und können zumeist lesen und schreiben.

Regeltechnisches:
- In Abhängigkeit von seiner Heimat kann jeder Char eine Sprache (seine Muttersprache) kostenlos
- Für jede weitere Sprache muss ein Char entweder einen Punkt seines Int-Modifikators nutzen, oder einen Rang in Linguistik nutzen.
- Für Lesen und Schreiben (in allen Sprachen, die der Char kann, inklusive Muttersprache), muss ein Char einmalig entweder einen Punkt seines Int-Modifikators, oder einen Rang in Linguistik nutzen.

Ich denke, das kommt ziemlich gut hin!  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 09.12.2016, 12:17:10
Elben sprechen Elbisch (wäre Aeryns Muttersprache, Suli müsste also separat erlernt werden!)
Die Dain sprechen Dain
Die Kolkar sprechen Khusti

Ich würde da allerdings schon noch Suli dazugeben, denn normalerweise können die Rassen ja auch Common und ihre Volkssprache. Sonst nimmst Du hier ja einem Teil der Rassen einfach eine ihrer Sprachen weg.

Das würde eigentlich nur Sinn machen, wenn zwischen den Rassen kein Kontakt bestünde, was aber ja (vor allem in der Vergangenheit), nicht so ist. Da die Menschen die vorherrschende Rasse sind, macht es auch durchaus Sinn, dass die anderen Rassen, die in Dalaran leben, ihre Sprache erlernen, oder nicht?

Man kann das ja nicht nur auf die letzten paar Jahre beziehen. Gerade Elben und sicherlich auch Dain werden ja ein wenig älter.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 09.12.2016, 12:32:07
Ich würde da allerdings schon noch Suli dazugeben (...)


Würde ich unterstreichen. Ich weiß, der Meister hält seine Spieler am liebsten immer gleich, aber ich hätte absolut gar kein Problem damit, dass Aeryn (und auch Abdo) eine "Gratis-Sprache" mehr als wir menschlichen Dalaraner bekämen. (Abgesehen davon könnte Tristan, von der Logik seiner Hintergrundgeschichte her, gar keine weitere Sprache beherrschen.)

Es geht ja um die Spielbarkeit.


P.S. Also, ich schieb meinen Akrobatik-Punkt auf Linguistik, fürs Lesen und Schreiben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 09.12.2016, 12:43:14
Klare Ansage, das passt schon. Ich bin jetzt am überlegen, ob ich doch Analphabet bin, oder einen Geschicklichkeitspunkt opfere, um Int auf 12 zu steigern. Immerhin bringt mir das dann ja auch noch einen Skillpunkt pro Level, und in Level 4 habe ich eine klare Wahl für den Attributspunkt (sofern wir soweit kommen). Momentan tendiere ich dazu, muss ich aber nochmal mit allen Konsequenzen durchdenken, wenn ich zuhause bin.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 09.12.2016, 12:55:04
Verzeihung, ich wollte nicht renitent klingen: natürlich beuge auch ich mich freudigst jeder meisterlichen Anweisung.  :)


Da es kein Sylvanisch gibt, hätte Aeryn ja auch beide Sprachen, sie wäre halt nur Analphabetin (außer sie schiebt einen Punkt auf Linguistik). Dazu noch mal ihre Frage von zwei drüber: wie üblich ist das unter Elben?

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 09.12.2016, 13:33:09
Ist ok für mich!

Folgende Fragen:
- Wie sehen die Jahreszeiten in Dalaran aus? Gibt es ähnliche Unterschiede zwischen Sommer und Wintermonaten wie bei uns, eher so wie in Island, oder vielleicht wie in Norwegen/Schweden?
- Gibt es eine Zeitrechnung?
- Dürfen wir das durchschnittliche Startgold verwenden?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 09.12.2016, 16:25:25
So, ich habe jetzt ein wenig Geschicklichkeit für Intelligenz geopfert, was ja auch dem Orden entspricht, der neben dem Kampf auch der Bewahrung von Wissen verschrieben ist. Die abgeleiteten Werte habe ich hoffentlich alle richtig nachgezogen. Und den zusätzlichen Skillpunkt auf Schwimmen gesetzt, das passt ja auch zu meiner Hintergrundgeschichte.

Eingekauft habe ich ebenfalls, wobei ich ein kein normales Messer gefunden habe, also als Werkzeug / Essgeschirr. Ich habe dann Preis und Gewicht vom Dolch genommen, auch wenn das Messer natürlich kleiner sein soll. Die fünf Wasserschläuche erklären sich natürlich dadurch, dass ich aus einer Wüsten- bzw. Steppengegend komme und ständig in der Sorge bin, nicht genügend Wasser dabei zu haben.

Dann sollte der Charakter eigentlich fertig sein, und ich startklar.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 09.12.2016, 17:55:09
Da es kein Sylvanisch gibt, ...

Das muss ich übersehen haben. :)

Zitat
... hätte Aeryn ja auch beide Sprachen, sie wäre halt nur Analphabetin (außer sie schiebt einen Punkt auf Linguistik). Dazu noch mal ihre Frage von zwei drüber: wie üblich ist das unter Elben?

Das hat er ja bereits beantwortet, dass es doch eher üblich ist, Lesen & Schreiben zu können.

Ich komme da auch so oder so mit klar. Kein Thema.

Ich finde es einfach nur logisch, wenn aus "Common -> Suli" wird, dass dann aus "Common, Elven -> Suli, Elven" wird. Zumal ich es auch (zumindest auf die Elben bezogen) für Spielwelt-logisch halte. Ich kann aber auch damit leben, wenn der SL das anders sieht. :)


Achja... und das mit dem Startgold wäre noch interessant zu wissen. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Flannait Adair am 10.12.2016, 18:45:42
@Khenubaal:
irgentwie warte ich immernoch auf die versprochenen Informationen zu den Clans. Zu irgenteinem wird mein Stormborn, und nein ich habe noch nicht entgültig entschieden ob Männlein oder Weiblein, ja gehören oder zumindest mal gehört haben und das wir deutlichen einfluss auf Skillpunke und Zauber nehmen und was wichtiger ist, auf den Charakter als solchen.
Noch habe ich kein sehr klares Bild von meinem Hexer (oder Hexerin) vor Augen und das ist nicht gut für die Motivation.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 11.12.2016, 08:22:31
Ui, das habe ich die Tage auch schon gedacht: was uns jetzt noch fehlt ist ein Charakter, der einem der großen Clans entstammt, also - ohne Lîfs Bauernclan unterschlagen zu wollen - jemand, dessen Familie so richtig in die hohe Politik involviert ist. Und dass ausgerechnet dieser Sprößling dann Hexe/r ist - sehr nett!. :)


(P.S. Wenn wir dafür noch eine Woche länger auf den Abenteuerstart warten müssten, wäre mir auch recht.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 12.12.2016, 00:22:54
Tristans Hintergrund steht endlich!

@ Meister: Im letzten Abschnitt in V habe ich ein großes Bauprojekt in Kromdag erfunden - passt das? Oder wäre ein anderes besser (Wehranlagen, Stadtmauer...)?


@ Lîf: So, da ist er endlich, der verabredete Streit über Geld und ehrliche Arbeit (= die letzten beiden Szenen in V). Irgendwie sind sie mir teils aus Lîfs Sicht geraten. Hab versucht, dagegen anzugehen und in Tristans Kopf zu bleiben, aber damit konnte ich nicht alles sagen, was ich wollte. Also ich hoffe, es passt so. Wie immer: wenn nicht, änder ich es.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 12.12.2016, 12:29:10
So, war übers WE wirklich ziemlich eingespannt. Bis morgen Abend steht der gute Hjalmarr dann aber samt Hintergrund für einen Start am Donnerstag in den Startlöchern!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 13.12.2016, 22:25:05
Hallo Leute,

war leider etwas eingespannt die letzten Tage, habe euch aber nicht vergessen.  :) Flannait und Hjalmarr haben PMs zu ihren Fragen bzw. Punkten und morgen kommt noch ein bisschen was zusätzlich zum Hintergrund. Würde den Start dann auf's WE bzw. Montag verschieben wollen, damit auch Flannait mit dem Char fertig werden kann.

Morgen und dann auch in den nächsten Tagen kommt weiteres Hintergrundmaterial um der Welt mehr Fleisch an die Knochen zu geben. Insbesondere die eine oder andere Clan-Beschreibung.  :)

Gruß,

Khenu
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 13.12.2016, 23:16:10
Kommt mir ganz gelegen, meine stichpunkte haben schon 4 Seiten gefüllt, da wird der Hintergrund wohl doch nicht so kurz  ::)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 14.12.2016, 12:39:52
So - ich habe mich entschieden, mich erstmal auf die Clans in Fersland zu konzentrieren, denn da geht es mit unserem Abenteuer ja los. Clan Bulvaj steht in den Schriftrollen, da kann man sich also gerne einlesen für weitere Inspiration zur Welt.

Ansonsten wollte ich kurz abfragen, ob ich das richtig sehe bis dato:
1) Tristan, Lif, Abdo und Aerin (mit Einschränkung Sprachauswahl, hier kommt gleich eine PM) sind ready to go?
2) Hjalmarr bastelt noch am Hintergrund
3) Flannaits Hexer noch in der Mache

Stimmt das so weit?

Ich würde dann vorschlagen, dass wir Hjalmarr und Flannait noch einige Tage Zeit geben zum Start. Ich würde dann meinerseits den ersten Post IG am Wochenende setzen. Dann können sich ja eventuell schon die ersten vier Gedanken machen über ihren Debut-Post bzw. diesen ebenfalls schon setzen. Ich freue mich drauf.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 14.12.2016, 12:56:02
Tristan wäre soweit.

Wenn ich das richtig sehen, habe noch nicht alle ihre Ausrüstung fertig. Vielleicht warten sie noch auf Antwort bzgl. der Frage:

- Dürfen wir das durchschnittliche Startgold verwenden?

Für Tristan hatte ich schon hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=133.msg1021040#msg1021040) gewürfelt.

P.S. Lîf und ich hatten ausgemacht, dass wir vollkommen abgebrannt sind - und uns deshalb anheuern lassen - weil alles vom Startgeld "übrige" Geld in Form von Lîfs Schmuck (Verkaufswert XY) feststeckt, welches man dann aber im Notfall problemlos (bzw. zu diesem Verkaufswert/unter Wert) wieder flüssig machen könnte. Also in der allerallergrößten Not. Geht das so in Ordnung?

Bin schon sehr gespannt auf den Start!  :)


@ Lîf: von Tristan könntest Du Dir 15 Gold in Schmuck notieren und 5 Silber in Münzen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 14.12.2016, 13:51:47
Ich würde es gern dem Spielleiter überlassen, wie viel Geld wir in Form von Schmuck noch zur Verfügung haben - an Bargeld dann wohl nur ein paar mickrige Münzen, wegen der Story :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 14.12.2016, 15:14:54
Hast Du die PM auch an mich geschickt? ;)

Bei den Sprachen müsste ich noch wissen, wie es für Elben jetzt richtig ist. Ggfs. muss ich dann einen Fertigkeitspunkt in Linguistik stecken.

Ansonsten bin ich bis auf das Startgeld startklar (hab bislang nur ausgerechnet, was ich ausgegeben habe).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 14.12.2016, 15:58:34
Jap, good to go.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 17.12.2016, 00:07:35
Moin, Flannait hier,
Hintergrund und Charakter der berührten Dame stehen endlich. Am Wochenende bin ich ausgebucht aber nächste Woche habe ich Urlaub und werde also Montag die Nummern crunshen und den Hintergrund hier rein stellen. Jetzt wo ich ein klares Bild vor ihr vor Augen habe ist das nur noch reine Fleißarbeit für die ich aber heute Nacht zu müde bin.
vielen Dank für eure Geduld und einen schönen 4.Advent euch allen
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 18.12.2016, 04:05:50
Cooles Bild! Der sieht man die erlittenen Qualen richtig an.

Da sind wir ja (wie drüben in Kalamar) 50-50 m/w. Wuaa. Mit Frauen auf Fahrt gehen. Festländer sind schon seltsam...   :lol:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 18.12.2016, 11:32:49
Großartig kurz vor Weihnachten krank zu werden ist besonders ätzend :/
Aber ich bin dran und poste heute, keine Sorge!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 18.12.2016, 13:00:06
Gute Besserung! :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 18.12.2016, 18:42:22
Während wir noch auf den Start warten, hier schonmal zur Einstimmung, um meiner Aufgabe als Seeräuber und Barde gerecht zu werden: klick (https://www.youtube.com/watch?v=ogmVdqkRwA4)

Oder wer mehr auf das Original steht: klack (https://www.youtube.com/watch?v=U-wF_TmZxy4&list=RDogmVdqkRwA4&index=2)

 :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 18.12.2016, 23:41:52
Cooles Bild! Der sieht man die erlittenen Qualen richtig an.

Da sind wir ja (wie drüben in Kalamar) 50-50 m/w. Wuaa. Mit Frauen auf Fahrt gehen. Festländer sind schon seltsam...   :lol:

Wen nennst Du hier Festländer? Freydis ist von der Insel(!) Albion
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 19.12.2016, 13:48:27
Na ja, also, Albion ist ja fast so groß wie Fersland. Wenn man da jetzt nicht auf die Karte guckt, sondern mit den eigenen Augen, wie man auf seinem Drachenschiff gen Albion fährt auf Beutezug... Land, Land, nichts als Land, in beide Richtungen, so weit das Auge reicht! Eine Insel, also das ist etwas, das man in einem, maximal zwei Tagen umschiffen kann, in dessen Mitte man noch die Meeresbrise spürt und den Sturm fürchten muss. :P
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 19.12.2016, 17:03:33
Wie stehts denn jetzt eigentlich mit dem Gear und dem Startgold?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 19.12.2016, 19:28:32
Hallo Leute. Sorry für die lange Funkstille. Hintergrund:

Am letzten Donnerstag geht unser Heizkessel im Haus kaputt.
Am Freitag haben wir 6 Stunden den Spezialisten da, der dann feststellt, dass dieser irreparabel beschädigt ist und ersetzt werden muss.
Am Samstag haben wir dann 12 Stunden Bauarbeiter und Installateure da, die den alten Heizkessel abtransportieren (unter meiner tatkräftigen Mithilfe, da zwei Teile, jeweils über 100 Kilo), und den neuen anbringen. Heizung erst ab 23 Uhr abends...
Am Sonntag haben wir wieder 12 Stunden Bauarbeiter und Installateure da, diesmal wird der Warmwasserbehälter angeschlossen. Juhu, ab 22 Uhr Abends gibt es nach 2 Tagen Pause wieder warmes Wasser.
Heute wurden dann die "letzten" Arbeiten erledigt. Nur 6 Stunden.
Damit das alles nicht zu leicht wird, hat auch noch mein Großer seit zwei Tagen Atemprobleme, da sich Asthma und Bauschutt irgendwie nicht vertragen...

Langer, ermüdender Rede kurzer, hinkender Sinn: Irgendwie hatte ich weder Zeit noch Stimmung fürs Forum die letzten Tage.

Nun scheint die Odyssee zu Ende. Ich stimme mich mal heute Abend ein, indem ich alles, was die letzten Tage war, durchlese. Morgen poste ich dann (wahrscheinlich auch schon IG!).

Zu Gear und Startgold: Bitte Standardgold und Standardregeln für Gear. Ich sehe mir die Inventars noch einmal an. Wenn da was nicht passt, melde ich mich beim jeweiligen Spieler...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 19.12.2016, 19:36:30
Herrjeh, das klingt nicht gerade nach einer entspannten Zeit.

Ich würfel dann mal das Stargeld aus.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 19.12.2016, 20:09:46
Klingt anstrengend... Keine Sorge, lass dir Zeit. Ich kann es ein wenig nachvollziehen, ich baue gerade, und da gibt es auch genug, was nicht so funktioniert wie es soll...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 19.12.2016, 20:19:46
Ja, ich denke, hier gibt es kaum jemanden, der das nicht nachvollziehen könnte. Nichtsdestotrotz freue ich mich schon :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 19.12.2016, 20:30:35
Kein Stress! :) Hoffe dass dann wieder alles so langsam in Ordnung kommt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 19.12.2016, 20:35:39
Wow, zwei 1en...kann man evtl auch das average Gold nutzen. Sonst kann ich mir nicht mal mein Familienerbstück leisten  ::) ?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 19.12.2016, 21:06:36
Wow, zwei 1en...kann man evtl auch das average Gold nutzen. Sonst kann ich mir nicht mal mein Familienerbstück leisten  ::) ?

Nimm Average. Was diese Kleinigkeiten angeht, ist es mir nicht so wichtig. Hauptsache das Roleplay stimmt.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 19.12.2016, 21:07:11
 :pope: den alten Göttern sei Dank!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 19.12.2016, 22:47:11
Lîf, es gilt trotzdem: Du kannst 15 Gold von Tristan haben. Falls Du ein healer's kit haben möchtest, das kostet ja schon allein 50 gp.


Meister: ging das in Ordnung, dass Lîf recht guten Schmuck trägt (s. das große Bild in ihrem HG), mit dem Tristan sie nach seiner ersten Fahrt überschüttet hat? (Auch ohne Reste vom Startgold?) Sie würde ihn ja auch nicht wirklich verkaufen wollen...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 20.12.2016, 10:36:28
Ich warte da mal den Schiedsspruch des Spielleiters ab. Abgesehen von einer Heilertasche steht glaube ich nichts in Lîfs Ausrüstungsliste, das wirklich teuer wäre. Waffen oder Rüstung besitzt sie nicht. Wenn es mit ihren 50 Münzen genau aufgeht, könnten ja die 15 Goldstücke die Familienkasse in Form ihres Schmucks darstellen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 20.12.2016, 16:10:35
Ich warte da mal den Schiedsspruch des Spielleiters ab. Abgesehen von einer Heilertasche steht glaube ich nichts in Lîfs Ausrüstungsliste, das wirklich teuer wäre. Waffen oder Rüstung besitzt sie nicht. Wenn es mit ihren 50 Münzen genau aufgeht, könnten ja die 15 Goldstücke die Familienkasse in Form ihres Schmucks darstellen.

Ist ok für mich!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 20.12.2016, 23:04:24
Wird doch morgen. Kam heute was dazwischen. Aber das steht sicher. Morgen ist nicht viel geplant bei mir. Sorry für die Verzögerung.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 21.12.2016, 22:08:52
So Leute. Jetzt ist es vollbracht. Der IG-Thread seht. Sorry, dass es spät geworden ist. War eine schwere Geburt - beim ersten Beitrag will man es ja möglichst gut mache (naja, bei den anderen Beiträgen eigentlich auch, aber ich denke, ihr wisst, was ich meine  :wink: ).

Das Bild zeigt Ansdag. Ihr habt es noch nicht erreicht, das kommt erst in meinem zweiten Beitrag, aber ich fand es stimmig, das schon zu Beginn des Abenteuers einzubauen. Ich möchte allen Spielern an dieser Stelle die Möglichkeit geben, kurz ihre Chars IG einzuführen, sei es durch eine retrospektive Verabeitung der letzten Erlebnisse des Chars bis hierhin (Interessant ist vor allem, wie er/sie von Ayrin angeheurt wurde), durch die Gedanken zum Auftrag und zu den Weggefährten, oder auch durch Gespräche mit Talahan (meinem SLC) oder den anderen Chars, oder auch anders. Ich denke, da wir keinen slow start mit Kennenlernrunde beim Auftraggeber hatten, ist das eine gute Gelegenheit.

Noch ein Paar technische Punkte:

1) Ich habe diesmal keinen Regelthread aufgemacht. Das hole ich eventuell die Tage nach. Aber hier das Wesentliche:
a) "So wird gesprochen"
b) So wird gehandelt
c) 'So wird gedacht.'
d) SO WIRD GESCHRIEN!
e) So wird geflüstert

f) Wir schreiben im Präsens. Da scheiden sich die Geister, was besser passt. Praeteritum, oder Präsens. Ich persönlich finde Präsens direkter und bevorzuge es daher.

g) Alle Chars bekommen einen Gratis-Skillpunkt auf Ride und Ride ist für alle Class Skill. Dazu hat jeder von Ayrin ein Pferd gestellt bekommen, sofern er nicht schon eins hatte, muss dieses aber am Ende des Abenteuers wieder zurückgeben.

Wie immer gilt: Wir müssen uns aneinader gewöhnen und aufeinander einstellen. Ich bin eher ein szenischer Erzähler, schreibe - je nach Meinung - eher längere Beiträge und versuche häufig durch viele Details Atmosphäre aufzubauen. Werden euch Schreibstil oder Aufbau zu viel, oder würdet ihr das ganze eher anders haben wollen, bin ich für KONSTRUKTIVE Kritik immer offen und bitte sogar ausdrücklich darum. Ziel ist ja, dass wir gemeinsam Spaß haben und da ziehe ich mich auch nicht aus der Verantwortung, auf euch Chars einzugehen.

Gleichzeitig habe ich riesenspaß an Spielern, die in die Spielwelt eintauchen und sich auf diese einlassen und auf Chars, die sich aktiv in die Spielwelt einfügen und nicht starr "dem Main Quest" folgen, ohne mal nach links oder rechts zu sehen. Denn ihr seid es ja, die das Setting mit Leben füllt, da kann ich mich so sehr krümmen, wie ich will - ohne tolle SCs wird das sicher nix. Ihr seid die Hauptprotagonisten. Aber da habe ich bei euch auch gar keine Sorgen - einige kenne ich ja schon aus Kalamar und von anderen durfte ich schon in anderen Runden lesen. Insofern bin ich da sehr guter Dinge! :thumbup:

Insofern freue ich mich schon wie wild auf eure Beiträge.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 21.12.2016, 22:16:59
Es geht los! Es geht los!


Den Gratis-Reitpunkt muss ich aber erst einmal ausschlagen. Tristan ist in seinem ganzen Leben noch nicht auf so einem Vieh draufgesessen. Gerne hole ich den beim Stufenaufstieg zur 2. nach, oder wenn ingame genug Zeit vorbeigegangen ist und Tristan allmählich Übung bekommt.


Da wir auch noch keinen Abmeldefaden haben: Ich bin vom 24. Dez. bis ca. 11. Jan. bei meinen Eltern. Werde posten können, aber nicht so prompt/ausführlich wie sonst. Einen ersten Beitrag gibt's aber vorher.

EDIT: Wobei ich, wenn möglich, Lîfs ersten Beitrag gerne abwarten würde. Mit welchen Argumenten/Drohungen sie es nämlich geschafft haben, Tristan auf diese gefährliche Mission zu begleiten...  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 21.12.2016, 22:25:25
@ Meister: Wie weit von Sundheim[1] entfernt ist Ansdag?
 1. Sundheim = das prominente oder zumindest reiche Kloster, welches Tristan und die Seinen vor 6-7 Wochen geplündert und niedergebrannt haben?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 21.12.2016, 22:41:37
@ Meister: Wie weit von Sundheim[1] entfernt ist Ansdag?
 1. Sundheim = das prominente oder zumindest reiche Kloster, welches Tristan und die Seinen vor 6-7 Wochen geplündert und niedergebrannt haben?

Sundheim liegt im Norden von Fersland, in der Nähe zu Bächland. Ich orientiere mich bei der Größe von Fersland an Schweden und setze daher 1000 mal 400 km an. Sind also gut und gerne 600 km, also ca. 450 Meilen, also ca. zehn bis zwölf Tage Reisezeit zu Pferd.

Entfernung zu Kromdag - 400 km, also ca. 300 Meilen, also ca. 7 Tage Reisezeit

Entfernung zu Loch Leskos - ca. 380 km, also ca. 290 Meilen, also ca. 6 Tage Reisezeit
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.12.2016, 23:10:19
Bezüglich Abmeldung: Ich bin ab morgen bis nach den Feiertagen ebenfalls viel unterwegs, habe zwar immer Internet, aber meistens keinen PC, an dem man vernünftig tippen kann. Ich hoffe, dass ich es morgen noch schaffe, meinen ersten Beitrag zu schreiben (der sicherlich etwas länger wird, und den ich natürlich auch möglichst gut machen möchte), danach wird es für eine Weile wohl eher sporadischer und kürzer werden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 21.12.2016, 23:13:31
Oh, und als Repräsentationssprache für Värangsk habe ich mal Dänisch gewählt. Lag aus mehreren Gründen nahe.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 22.12.2016, 12:37:28
#Story Update 2

Na gut dann wollen wir mal! :)

Bin vom 24.-27.12 unterwegs und komme vermutlich auch nicht großartig zum posten, nach Weihnachten dann wieder ganz normal.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 22.12.2016, 13:33:14
EDIT: Wobei ich, wenn möglich, Lîfs ersten Beitrag gerne abwarten würde. Mit welchen Argumenten/Drohungen sie es nämlich geschafft haben, Tristan auf diese gefährliche Mission zu begleiten... wink:

Ich habe das mal bewusst noch nicht explizit beschrieben - das spare ich mir für unsere IG-Streitgespräche auf :twisted:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 22.12.2016, 20:34:00
@Hjalmar: Sorry, aber kann das sein, dass Du einen 1.Level Spruch zuviel weist?
Auf Level eins solltest Du genau wie Ich nur zwei kennen. 
Zumindest steht es hier (http://www.d20pfsrd.com/classes/base-classes/oracle) so.
Dein Char-Wert beinflusst nur die Anzahl Sprüche die Du pro Tag zaubern kannst, nicht die Anzahl die Du kennst.
Normalerweise würde ich das als Angelegenheit zwischen Dir und dem SL bezeichnen, aber unter diesen Umständen finde ich es schlicht unfair.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 22.12.2016, 22:05:49
Oh, es geht los!

Ich schau mal, dass ich morgen meinen Einstiegspost verfasse. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 22.12.2016, 22:23:49
@Hjalmar: Sorry, aber kann das sein, dass Du einen 1.Level Spruch zuviel weist?
Auf Level eins solltest Du genau wie Ich nur zwei kennen. 
Zumindest steht es hier (http://www.d20pfsrd.com/classes/base-classes/oracle) so.
Dein Char-Wert beinflusst nur die Anzahl Sprüche die Du pro Tag zaubern kannst, nicht die Anzahl die Du kennst.
Normalerweise würde ich das als Angelegenheit zwischen Dir und dem SL bezeichnen, aber unter diesen Umständen finde ich es schlicht unfair.

Evtl vorher kurz nachfragen, aber nicht gleich davon ausgehen, dass man absichtlich versucht zu bescheißen oder so. Hier die Erklärung, die für jedes Oracle gilt:

Quelle - Oracle Spells (http://www.d20pfsrd.com/classes/base-classes/oracle):
In addition to the spells gained by oracles as they gain levels, each oracle also adds all of either the cure spells or the inflict spells to her list of spells known (cure spells include all spells with “cure” in the name, inflict spells include all spells with “inflict” in the name). These spells are added as soon as the oracle is capable of casting them. This choice is made when the oracle gains her first level and cannot be changed.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 22.12.2016, 23:53:29
Also, ich habe sogar mal ein Oracle (leider nur kurze Zeit) gespielt und finde es eine der wenigen netten und stimmigen Klassen außerhalb der Core-Klassen, aber an dieses Detail hätte ich mich jetzt auch nicht mehr erinnert.

Einer der Gründe, warum ich seinerzeit (in meiner alten Tischrunde) das Meistern ganz geschmissen habe: seit der 3. Edition wächst das Material immer so schnell an (und die Herren Mitspieler holten sich immer direkt alle Bände, und kaum waren die beisammen, kam die neue Edition, und alles fing von vorne an, und hey, da hatte ich schon finanziell nicht die geringste Chance mitzuhalten), dass man nur noch durcheinander kommt und ständig nachblättern muss und vor lauter Optionen und Aushandeln und Überprüfen überhaupt nicht mehr zum Spielen kam, bzw. ständig Stress hatte: Hilfe, denke ich auch an alles? Und natürlich bei Tisch zu allem gleich große Diskussion und Regelblättern... Also, als Meister fand ich das nur noch schrecklich.

(Einmal habe ich später noch gemeistert, aber Dragon Age: nur drei Klassen, kaum Regeln, keiner außer mir besaß die Bücher, d.h. es konnte keiner mitreden: viel besser!  :cheesy:)


P.S. Also, ich finde die Klassenzusammenstellung unserer Gruppe rundum gelungen. Nix überkandideltes dabei, alles passt irgendwie in die Welt und zu einander, ich habe von allen wenigstens eine leise Ahnung, wie sie (als Klasse) ticken...   :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 23.12.2016, 09:22:38
Jo schon verständlich, immerhin ist der Spells Absatz bei den meisten Klassen ja so annähernd gleich und erklärt nur den Unterschied zwischen spontanem und vorbereitetem Zaubern. Wenn man das einmal verstanden hat, überfliegt man diesen Absatz maximal, vor allem wer aus den alten D&D Regeln kommt. Doch gerade bei den zuletzt erschienenen Büchern und auch bei den 3pp Werken lohnt es sich diesen Absatz nicht ganz zu ignorieren.

Oder einfach PCGen oder Herolab zur Erstellung nutzen, dann geht das nicht unter und man kann sowas dann nachlesen ;)

Ich mag es eigentlich schon aus so vielen Varianten wählen zu können und meine RP Ideen so genau wie möglich nachzubauen, aber stimmt schon. Mit der Zeit kann das sehr anstrengend werden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 23.12.2016, 15:27:06
... aber nicht gleich davon ausgehen, dass man absichtlich versucht zu bescheißen oder so.

Ich glaube kaum, dass das so gedacht war. ;)

Eher, wenn überhaupt, dass Dir da ein Fehler unterlaufen ist, der "durchgerutscht" ist.

Was natürlich nicht der Fall ist, wie Du ja schon geschrieben hast. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 23.12.2016, 16:02:20
@ Hjálmarr: ich wollte gerade auf Deinen Post reagieren, aber weiß nicht genau, wie. Wir sind ja schon SIEBEN Tage unterwegs und quasi am Ziel. Wenn Hjálmarr erst jetzt mit einer Idee ankommt, wie man Lîf die Reise erleichtert, würde Tristans Reaktion... äh... noch etwas ruppiger ausfallen, als nötig.

Vielleicht hat er das doch lieber am ersten Abend gemacht? Darauf könnte ich dann noch im Rückblick reagieren.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 23.12.2016, 20:23:10
Hey das mit den 7 Tagen hab ich doch gekonnt überlesen :lol:
Ja ok, geh bitte davon aus, dass dies am ersten Tag geschehen ist. Ich werde meinen Post noch etwas umformulieren, wollte eh noch auf Abdo's Konversation eingehen :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 23.12.2016, 22:33:25
So, habe meinen Post ergänzt. Hoffentlich übertreib ich's nicht mit der Ruppigkeit. Aber keine Sorge, Lîf wird ihm schon noch Manieren beibringen!  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 24.12.2016, 13:28:16
Heute wollen wir mal alle Götter von Tellene - allen voran natürlich Denleb :wink: , Gaja und die Ahnen, den Einen Gott der Behadrim und Aris, den Gott von Ya'Kehet ruhen lassen.

Ich wünsche euch allen Fröhliche Weihnachten, schöne Familientreffen und vor allem auch ein glückliches und fröhliches Fest in einer Welt, die 2016 so Kopf stand, wie schon lange nicht mehr, und die wohl auch 2017 nicht weniger verrückt sein wird, so wie es aussieht.

Religion und Rassismus sind polarisierende Themen heutzutage. Unabhängig davon, welcher Religion ihr angehören mögt, oder ob ihr euch eher zu den Atheisten zählt, wünsche ich uns allen christliche Tage, so wie sie gemeint sein sollten - also Tage, die von den Werten Nächstenliebe, Vergebung, Frieden und Ehrlichkeit geprägt sind.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 24.12.2016, 13:58:13
Kann es sein, dass ich mit meinem Kaltstart 7 Tage nach Auftragerteilung für Verwirrung gesorgt habe?

1) Abdo hat ja Tristan und Lif angesprochen, als kannten sie sich noch nicht. Zumindest ein flüchtiges Kennenlernen ist schon erfolgt beim Aufbruch vor 7 Tagen. Aber das hat sich ja schon IG geklärt.

2) Hjalmarr wird noch seinen Beitrag abändern, so dass die Felldecke nicht am siebten Tag der Reise, sondern am ersten angeboten wird.

3) Tristan fährt in seinem letzten Beitrag Hjalmarr an - und zwar schon vor sieben Tagen. Doch Abdo schreibt, er sei verwirrt, dass Tristan ihn angefahren hat - und zwar auf seine Worte von gerade eben. Das allerdings kann ich nirgendwo erkennen.

Sorry, falls ich mich unklar ausgedrückt habe, aber mir kommt es gerade vor, als würde die durchaus von allen sehr schön und ausführlich aufgebaute Konversation etwas aneinander vorbeilaufen. Es braucht ja nicht viel zum Anpassen - Hjalmarr muss sein Angebot auf Tag 1 legen (hat er schon angekündigt). Abdo müsste noch einmal schauen, ob das mit Tristans Anfahren wirklich ihm galt und ggf. anpassen.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.12.2016, 00:03:18
Also ganz allgemein finde ich es schwierig, den Einstieg sieben Tage nach dem Kennenlernen zu machen. Der erste Eindruck ist, so finde ich, wichtig, und diese Phase wird so übersprungen. Man kann ja schlecht schreiben, der und der war einem sympathisch, wenn derjenige es vielleicht darauf anlegt, erst einmal als Kotzbrocken rüberzukommen.
Deshalb habe ich versucht, mit der Ausrede “ich habe die ganze Zeit nichts gesagt“ diese Zeit quasi zu überspringen. Aber da scheint sich jetzt irgendwie einige Verwirrung angesammelt zu haben.

Ich kann das leider erst vernünftig gerade ziehen, wenn ich wieder am PC zuhause bin, wahrscheinlich erst Dienstag.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 25.12.2016, 12:15:58
Hi Mondragor (=Abdo),

habe mir alles noch einmal durchgelesen und komme zu dem Schluss, dass man durchaus auch das von dir genannte "Aufbrausen" auf Tristans Antwort an dich "Wer ist dieser Aris, dass er seine Hand über uns halten soll?" beziehen kann. Dann muss eigentlich auch nichts angepasst werden.

Was den Start angeht: In gewisser Weise hast du recht, aber ich denke, man kann das ganz gut dadurch umgehen, dass ihr die letzten Tage eher mit euch selbst beschäftigt wart und eben erst jetzt das Eis richtig bricht. In Anbetracht der Gruppenzusammenstellung mit Abdo, Aeryn und Tristan als Fremde im Lande, den schweigsamen Talahan, Freydis und Hjalmarr und der Lif, die mehr mit sich selbst und ihrem Gatten beschäftigt ist, ist das denke ich, eine valide Annahme.

Dafür hat jetzt aber Talahan einen ganzen Batzen fragen an Abdo?  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.12.2016, 12:22:32
Also, jetzt hab ich mal einen PC und etwas Zeit zur Verfügung :)

Genau, mein Aufbrausen war eigentlich auch darauf bezogen: Immerhin ist das für Abdo schon recht beleidigend, wenn auf einen "normalen" Gruß gleich diese recht zickigen Fragen kommen. Und danach gab es ja auch direkt ein wenig Streit zwischen Tristan und Lif. Darauf war es tatsächlich bezogen. Was etwas schwierig ist, ist allerdings die Sache mit Hjallmar, weil ich gerade wirklich nicht weiß, wann er das gesagt hat - in dem Moment, oder schon am ersten Tag? Ich denke aber, lassen wir es einfach so und sich weiterentwickeln. Es wird ja nicht als Roman veröffentlicht ;)

Das mit Talahan lese ich mir jetzt durch.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.12.2016, 12:24:40
Ach, vielleicht noch eine Frage, bin nicht sicher, ob das irgendwo aufkam: Wie weit ist denn Lif mit ihrer Schwangerschaft? Ich dachte zuerst, es wäre noch recht frisch, so dass man das als Außenstehender eigentlich nicht bemerkt, aber offenbar ist es offensichtlich; d.h. so im sechsten Monat oder später?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 25.12.2016, 12:34:22
[Hat sich jetzt mit Abdos und Meisters Beiträgen überschnitten, ich lasse meinen Kommentar trotzdem mal so stehen]

Das mit Abdo passt schon so, meine ich. Erstens gilt ja Tristans ablehnende Haltung (Intimidate 17), wenn jemand seiner Frau zu nahe tritt, und zweitens braust Tristan ja tatsächlich auf (allerdings mehr gegenüber Lîf als Abdo), und drittens flieht Abdo ja hauptsächlich vor der Ehefehde.


Bzgl. Einstieg nach sieben Tagen. Das kriegen wir schon hin. Tristan und Lîf streiten die meiste Zeit (oder schweigen sich an); Aeryn ist auf Jagd plus allgemein vorsichtig, da alles Menschen; Hjálmarr grummelt, da nicht freiwillig dabei + Abfuhr am ersten Abend; Talahan beobachtet die Leute erst einmal (außerdem ein Griesgram vor dem Herrn), etc. Die Reise verläuft ohne besondere Vorkommnisse, ist aber anstrengend, sodass man abends bloß K.O. umfällt, und geredet wird hauptsächlich, um die nötigen Handgriffe zu koordinieren bzw. Wachen einzuteilen. Dazu (zumindest für die Einheimischen) drückende Spätsommerhitze... da ist es nicht unbedingt verwunderlich, dass es noch keine privaten Gespräche gab.


Der Meister wollte halt möglichst kurz vor der eigentlichen Action beginnen. Zum Ende des ersten Kalamar-Abenteuers hatten wir gerade erst eine mehrtägige Reise, die sich etwas zu lange hinzog, dann kam nach dem Endkampf ein langes Verknüpfen der losen Fäden + Verabschieden, derweil man schon mit einiger Ungeduld dem Start ins neue Abenteuer entgegenblickte. Also, da finde ich es so schon besser und wir haben es ja auch fast geschafft, die Lücke zu überbrücken.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 25.12.2016, 12:35:00
Ach, vielleicht noch eine Frage, bin nicht sicher, ob das irgendwo aufkam: Wie weit ist denn Lif mit ihrer Schwangerschaft? Ich dachte zuerst, es wäre noch recht frisch, so dass man das als Außenstehender eigentlich nicht bemerkt, aber offenbar ist es offensichtlich; d.h. so im sechsten Monat oder später?

Ende 3. Monat.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.12.2016, 12:40:03
D.h. sehen kann man eigentlich nichts, aber durch euer Verhalten ist allen klar, dass Lif schwanger ist?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 25.12.2016, 12:46:37
Es muss nicht allen klar sein. Lîf selbst denkt, es sei offensichtlich, das heißt m.M.n. aber nicht, dass es wirklich für jeden so sein muss. Sie schrieb:

Es ist im Verlauf der Reise klargeworden, dass Lîf, die offenkundig ein Kind erwartet, das Reiten einige Mühe bereitet. Dennoch hat sie die Strapazen des Weges klaglos durchgestanden und stolz jede Hilfe der Mitreisenden abgelehnt.

und:

Unbewusst legt sich ihre Hand flach auf ihren Bauch, der sich bereits leicht wölbt.

Hjálmarr hat die Sache richtig gedeutet. Vielleicht hat er ja auch mehr von ihren allabendlichen halblauten Streitgesprächen (in Värangsk) verstanden als Abdo.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.12.2016, 13:08:56
Ja, das passt. Ich habe mich bisher dazu entschieden, das nicht mitbekommen zu haben. Das passt in meinen Augen zu Abdo, und ich wollte nur wissen, ob es so offensichtlich ist, dass selbst er es wissen muss.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 25.12.2016, 19:01:19
Für Kundige ist es sicherlich schon erkennbar, aber noch nicht so offensichtlich, dass es wirklich jeder sehen muss :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 25.12.2016, 21:04:21
Wie lange ist das nochmal her, dass die Dämonen hier aufgetaucht sind? Jahrhunderte?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 25.12.2016, 22:57:50
Wie lange ist das nochmal her, dass die Dämonen hier aufgetaucht sind? Jahrhunderte?

Yep. Jahrhunderte. So lange, dass sich keiner mehr an eine Zeit davor erinnert - wohl mindestens 15-20 Generationen (also um die 3-4 Jahrhunderte). Es gibt alte Erzählungen von einer Zeit davor, aber die sind genauso entrückt, wie die Anderwelt oder die Sirenen auf dem Loch Leskos. Was man noch weiß, ist dass die Dämonen erst in den Bergen im Süden in Jongot aufgetaucht sind und erst deutlich später auch in den Bergen von Linsberg. Deshalb gilt Jongot als die Speerspitze der Verteidigung und dort ist die Konzentration der Dämonen am größten. Und: Ihre Angriffe nehmen mit jedem vergehenden Jahrzehnt an Häufigkeit und Heftigkeit zu.

@ Basilios Fußnoten-Frage IG:
Vieles steht in dem Abschnitt zu den Behadrim. Sie sehen die Dämonen als die Diener Urians an. Urian steht für alles Schlechte und Verdorbene und ist somit der Widersacher Gottes, wenn auch nicht auf einer Stufe mit ihm. Die Dämonen sind seine Diener. Dabei gibt es Dämonenprinzen, die Anführer Urians und Herrscher über die Plage, einfache Hauptmänner der Dämonen, und die eher tierhaften, einfachen Dämonen selbst.
Die Dämonen repräsentieren alles Schlechte in den Menschen. Sie stammen nicht aus dieser Welt und werden diese verschlingen, wenn die Menschen sie nicht stoppen. Urians Kampf gegen Gott, der Kampf der Menschen gegen die Dämonen und der innere Kampf eines jeden Menschen in seiner Seele, wo Gut und Böse um die Vorherrschaft ringen: das alles ist einerlei. Keiner dieser Kämpfe kann gewonnen, oder verloren werden, ohne dass die beiden anderen ebenso ausgehen. Man muss an allen Fronten kämpfen - mit seinem Fleisch gegen die Dämonen und mit seiner Seele gegen die innere Versuchung durch Urian. Nur so ist der Sieg zu erringen.

Es gibt dabei zwei entscheidende Unterschiede zwischen den Religionen Ya'Kehets und Dalarans, was die Dämonen betrifft. Das werde ich noch besser ausführen in den Schriftrollen, aber an dieser Stelle schon mal:

Beide werde ich noch in einem Abschnitt in den Schriftrollen besser erläutern, hier aber in aller Kürze:
1) Beide Religionen sehen die Dämonen als außerweltliche Plage, die es nach göttlichem Mandat zu bekämpfen gilt Doch in Dalaran sind die Dämonen Diener des Urian, des Widersachers Gottes. Damit sind sie selbst Widersacher Gottes und stehen für das Schlechte im Menschen. In Ya'Kehet dagegen gibt es keinen Urian neben Gott. Die Shetani sind von Aris selbst geschickt worden, als Gottes Strafe für die Menschen, weil sie im Erfolg schwach und wehrlos geworden sind.
2) Beide Religionen propagieren das Gute und den Kampf gegen das Schlechte. Doch in Dalaran gibt es die Vision, dass der Sieg gegen die Dämonen auch "die Zeit beenden" wird. Es wird eine Ewigkeit des Friedens hereinbrechen, in denen Kriege und Hunger vergessen sein werden: der Himmel auf Erden wird einkehren. In Ya'Kehet ist es umgekehrt. Die Shetani sind eine Prüfung, die die Gäubigen wieder befähigen soll, sich selbst zu verteidigen. Sollten sie die Shetani überleben, werden sie für kommende Plagen gewappnet sein und ihr Reich gegen andere weltliche Bedrohungen schützen können. Aris will, dass seine Kinder sich ein Paradies schaffen, aber zugleich verspricht er ihnen keine Sicherheit, sondern verlangt von ihnen, stets wachsam und wehrhaft zu bleiben.

Es gibt also schon deutliche Unterschiede in der Sicht auf dieses Thema bei beiden Religionen, auch wenn sie sich auf den ersten Blick ähneln und auch viele Gemeinsamkeiten haben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 25.12.2016, 23:39:49
Und wie erklärt sich ein Gaja Anhänger die Dämonen und den Kampf gegen sie?

Wie kritisch darf Tristan die Erklärungen der Mönche also sehen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 26.12.2016, 00:21:24
Yep. Jahrhunderte. So lange, dass sich keiner mehr an eine Zeit davor erinnert - wohl mindestens 15-20 Generationen (also um die 3-4 Jahrhunderte).

Zumindest bei den Menschen. Elben werden ja ein wenig älter. Da wird es wohl durchaus einige geben, die die Zeit davor noch erlebt haben. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 26.12.2016, 07:39:55
Und wie erklärt sich ein Gaja Anhänger die Dämonen und den Kampf gegen sie?

Da die Gaja-Anhänger weniger dogmatisch unterwegs sind, gibt es da viele Variationen und Tristan könnte sich da was zurecht legen. Der allgemeine Tenor ist, dass es sich um eben das handelt: Böse Geister, Dämonen, Vorboten des Todes, die alles Leben auf der Welt in jedweder Form entweder verderben, oder auslöschen wollen. Sie sind also der Gegensatz zu Gaja, die für die Natur und das Leben steht. Aber - wie gesagt - da gibt es viele Variationen dieser Erklärung.

Wie kritisch darf Tristan die Erklärungen der Mönche also sehen?

Das überlasse ich dir. ICh fände es unglaubwürdig, wenn er sich gänzlich davon freimachen könnte - immerhin hat er sieben Jahre in recht formbaren Alter unter absoluter Kontrolle der Behadrim verbracht. Er ist aber auch schon lange auf Hop und dann auch noch mit einer Anhängerin des Alten Glaubens verheiratet gewesen und dürfte aufgrund seiner Abneigung gegenüber den Mönchen ja empfänglich für Alternativtheorien sein. Insofern - ein Mittelding kommt mir noch am glaubwürdigsten/wahrscheinlichsten vor, aber das ist ganz klar deine Entscheidung.

Interessant wird es auch sein, wie Tristan und Lif Talahan sehen. Immerhin einen Vertreter des Einen Gottes, wenn auch nicht so, wie er im Buche steht...

Zumindest bei den Menschen. Elben werden ja ein wenig älter. Da wird es wohl durchaus einige geben, die die Zeit davor noch erlebt haben. :)

Stimmt. Aeryn selbst wird das nicht erlebt haben und ihre Eltern auch noch nicht. Aber die "Altgedienten erinnern sich noch an eine Zeit, als "es noch keine Dämonen auf Gajas Erde gab".
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 26.12.2016, 16:36:18
Danke für die Erläuterungen!

ICh fände es unglaubwürdig, wenn er sich gänzlich davon freimachen könnte - immerhin hat er sieben Jahre in recht formbaren Alter unter absoluter Kontrolle der Behadrim verbracht. Er ist aber auch schon lange auf Hop und dann auch noch mit einer Anhängerin des Alten Glaubens verheiratet gewesen und dürfte aufgrund seiner Abneigung gegenüber den Mönchen ja empfänglich für Alternativtheorien sein. Insofern - ein Mittelding kommt mir noch am glaubwürdigsten/wahrscheinlichsten vor, aber das ist ganz klar deine Entscheidung.

Aus eben diesem Grund will ich's ja so genau wissen.  :)


Interessant wird es auch sein, wie Tristan und Lif Talahan sehen. Immerhin einen Vertreter des Einen Gottes, wenn auch nicht so, wie er im Buche steht...

Im Text steht "Paladin der Heradrim" - Tippfehler oder heißt der Paladinorden so?


P.S. Von Tristan kommt (in den nächsten Tagen) noch eine Reaktion auf das Gespräch, gerne aber auch nach Talahans Antwort.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 26.12.2016, 18:32:34
Im Text steht "Paladin der Heradrim" - Tippfehler oder heißt der Paladinorden so?

Mist - freudscher Tippfehler. Wird gleich korrigiert.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 28.12.2016, 21:29:03
Hallo Leute,

waren volle Tage. Morgen kommt mein InGame-Post. Da sich alle so nett unterhalten, würde ich die Szene noch nicht beenden. Wenn ihr aber erstmal nichts mehr hinzufügen wollt, dann kurzer hinweis hier, und ich leite schon über zur nächsten Szene.

Gruß,

Khenu
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 29.12.2016, 11:02:27
Ich bin im Moment zufrieden mit dem Vorgeplänkel und habe nichts mehr, das ich dringend ansprechen möchte :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 29.12.2016, 13:44:42
Jo kannst weiter springen :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 29.12.2016, 14:51:50
Tristan wird sich zu dem Gespräch über die Dämonen bestimmt noch was denken, aber er muss zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt etwas dazu sagen. Seine Meinung zum Thema habe ich noch nicht so ganz raus und vom Charakterkonzept her muss er überhaupt erst einmal seine Sprache wiederfinden.

Also, ich täte Dir folgen, wo immer Du hinspringst, Meister.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 29.12.2016, 22:16:19
Ok. Dann springe ich. Aber erst morgen. War ein langer Tag heute und die nächste Szene will gebührend vorgestellt werden.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 30.12.2016, 02:17:52
So, Freydis hat endlich einen offiziellen Hintergrund und ich bin gerade noch rechtzeitig um noch einen Post vor dem Sprung zu setzen.
Tut mir leid das sich das etwas hingezogen hat.  :oops:
Es ist erstaunlich was sich alles unter der Rubrik: "Das mache ich wenn ich im Dezember Urlaub habe" angesammelt hat.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 31.12.2016, 13:44:46
So, die Dämonensache endlich abgehandelt, hab's früher einfach nicht zusammengekriegt.


Apropos, Tristan hat sich nicht als einer von den Rûngard-Inseln vorgestellt, im Gegenteil: von Lord Ayrin nach seinem Clan gefragt, hat er den seiner Frau angegeben. Schließlich will er nicht gleich als Seeräuber gelyncht (oder rechtmäßig verurteilt) werden. Värangsk wird laut Meister auch in einigen Orten an der (festländischen) Küste gesprochen, das allein verrät ihn also nicht.

Aber Tristan hat weder Bluff noch Verkleiden noch hat er sich festländische Ausrüstung besorgt. Jeder in der Gruppe könnte ihn also - wie Freydis - als "Rûngarder" erkennen, wenn der Spieler will, ob am genauen Dialekt, Kleidung, Ausrüstung, Verhalten, geäußerten Meinungen...


P.S. Guten Rutsch!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 31.12.2016, 15:10:39
Ich hoffe, ich bin jetzt nicht zu weit vorgeprescht. Ich dachte einfach mal, der wird nicht antworten, sonst hättest du es geschrieben. Wenn unterwegs etwas passiert, ändere ich nochmal ab.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 31.12.2016, 15:40:55
Gleiches gilt natürlich bei mir, wenn Lîf lieber auf dem Pferd sitzen bleiben würde.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 05.01.2017, 19:12:12
Hi Leute. Wollte mich nur kurz melden. Waren ein Paar volle Arbeitstage, aber jetzt habe ich wieder Luft. Heute war die Kalamar-Runde dran, wie Tristan und Freydis mitbekommen haben dürften (beide spielen auch da mit). Aber morgen kommt der IG-Post in Dalaran. Bis danne...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 07.01.2017, 08:22:07
@ Aeryn: Guter Apell. Magst du das mit einem Diplomacy-Check regeltechnisch ergänzen? Ich vertraue bei Soft-Skills eigentlich mehr auf die IG-Formulierung, als auch Wurfergebnisse, aber für die endgültige Reaktion will ich beides berücksichtigen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 11.01.2017, 11:08:59
@Hjalmarr: Irgendwie haben wir den jetzt beide gerade auf den Armen ;)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 11.01.2017, 12:22:14
Hallo Leute, bin gerade etwas unter Wasser auf Arbeit, sollte sich aber die nächsten Tage bereits bessern. Poste voraussichtlich morgen!  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 11.01.2017, 21:08:23
Oh Mist, den Satz hab ich überlesen! Dann wird Hjalmarr auf Abdo zukommen, um ihm den Jungen abzunehmen (ich besser das direkt aus!)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 11.01.2017, 22:34:35
Ich halte dann mal mit unserem (Ex-)Paladin solange die Stellung auf dem Dorfplatz! :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 12.01.2017, 16:57:56
So - jetzt steht der IG-Beitrag.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 16.01.2017, 11:22:03
@Freydis: Sorry, hatte gar nicht daran gedacht, dass du auch zur Hütte gegangen bist. Ich hab das in meiner Anrede noch kurz ergänzt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 16.01.2017, 20:25:37
Fragen an den Meister (Anzeigen)

Geklärt, s.  Notizfaden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 18.01.2017, 18:02:11
Die Antwort des Meisters, sofern sie Magie allgemein, und nicht bloß Tristans mögliche Sicht der Dinge betrifft, habe ich im Notizfaden  (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8882.msg1021480#msg1021480)unter "Weltwissen", Punkt "Magie" reingestellt.

Im Abschnitt "Spielerfragen und Meisterantwort" gleich darunter habe ich einige kürzere meisterlichen Erklärungen zusammengefasst.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 18.01.2017, 21:45:11
@ Meister + Lîf:

Tristan würde seine Frau gern, so bald wie möglich unter vier Augen sprechen, um eine Sache zu klären, die ihm auf dem Herzen liegt. (Bevor die grauslichen Ereignisse sich überschlagen und man eine so eine alltägliche Sorge nicht mehr ansprechen würde.) Ob der Meister in einem ihm geeignet erscheinenden Moment - sofern Lîf einverstanden ist - Tristan diese Gelegenheit geben könnte? Vielleicht noch hier in der Hütte oder auf dem Weg zu den anderen oder auf der Reise zum Kloster oder...?

Es würde sich um eine kurze Sache handeln, wahrscheinlich bloß Tristans Rede und Lîfs Reaktion.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 18.01.2017, 22:09:46
sofern Lîf einverstanden ist
Wieso sollte sie nicht? :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 19.01.2017, 09:50:39
Nachdem ich mir Tristans Eintrag zur Magie durchgelesen habe: Wie stellst du dir Magie in Ya'Kehet vor? Gibt es sie dort überhaupt? Und wie wird sie dort erklärt?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 19.01.2017, 10:24:40
Und mir ist gerade aufgefallen, dass mir beim copy und pasten der "Waldläufer" unter arkane Magie gerutscht ist, dabei gehört er natürlich zu den göttlichen Zauberwirkern. Habe ihn entsprechend zu den Paladinen und Druiden gerückt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 19.01.2017, 11:31:40
Macht nichts, ich kann eh nicht zaubern. ;)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 19.01.2017, 11:34:26
Nicht? Aber Stufe 4 sind wir doch bald! So etwa in drei Jahren, schätze ich.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 19.01.2017, 11:50:35
Ne, ich bekomme durch meinen Archetyp keine Zaubersprüche und kann auch keine Zauberstäbe benutzen, usw.

Dafür kann ich dann natürlich andere tolle Sachen! :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 20.01.2017, 10:50:14
Uff grad viel zu tun, ich versuche heut noch zu schreiben, könnte aber auch erst am WE was werden  :oops:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 23.01.2017, 10:20:24
Mal ne Frage: Bekommt ihr es hin eurer Charsheet per Notepad Mod rechts angezeigt zu bekommen?
Bei jeder meiner Runden ist das gar kein Problem, nur bei dieser funktioniert es nicht. Ich habe das Gefühl, dass aufgrund der mittlerweile 4stelligen ID das Ganze nicht mehr klappt  :huh:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 23.01.2017, 10:38:52
Notepad Mode? Sagt mir gar nichts. Was hat es damit auf sich? Und welche ID ist vierstellig?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 23.01.2017, 11:41:53
Du kannst einen Beitrag mit einem Notepad Flag versehen und diesen dann über deine Profileinstellungen mittels der Beitrags ID rechts neben dem Forenbereich anzeigen. Extrem hilfreich um nicht ständig zwischen Seiten o. Tabs wechseln zu müssen, wenn man seine Charakterwerte braucht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 23.01.2017, 12:11:22
Das ist ja mal sehr praktisch, danke für den Tipp!
Und ja, das funktioniert bei mir in dieser Runde.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 23.01.2017, 12:12:15
Lässt sich das auch so einstellen, dass je nach Board der richtige Charakter gleich angezeigt wird? So weit wird es vermutlich nicht gehen ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 23.01.2017, 12:55:18
Geht schon, du kannst für jede Persona einen eigenen Post sticky als Notepad anzeigen

Hm, ok, wenns bei dir geht, dann muss ich das nochmal checken
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 23.01.2017, 13:33:32
Ja, aber ich melde mich ja nicht mit der Persona an ... ist aber auch egal, ist ja schnell umgestellt, und oft brauche ich das nicht. Bisher hab ich dann zwei Tabs aufgemacht, aber so ist es natürlich um Längen komfortabler und übersichtlicher.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 23.01.2017, 14:00:33
Achso, du stellst eine Persona beim Posten ein...hm, dann geht das glaub ich nicht, wobei du ja mehr Artikel mit dieser Funktion "pinnen" kannst. Einfach die IDs durch Kommas trennen
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 23.01.2017, 14:42:24
Nicht direkt, ich nutze die Funktion des Assoziierten Boards. Da poste ich ja immer automatisch mit der richtigen Persona. Aber genau, ich habe alle meine Chars mit Kommata getrennt eingestellt und kann ja schnell zwischen denen wechseln in der Notepad-Darstellung. Das ist super.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Khenubaal am 25.01.2017, 14:47:58
Hallo Leute,

habe meinen Backlog in Kalamar eben aufgeholt und mache mich nun an Dalaran. Bis spätestens morgen Nachmittag geht es weiter. Muss mich nur erstmal wieder einlesen.

Sorry für die lange Pause. Waren sehr turbulente Tage. Sollte jetzt besser werden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 26.01.2017, 15:01:14
Aeryn ist eine Elbin, keine Halbelfe. ;)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 29.01.2017, 16:39:06
@Khenubaal: Was weis Freydis mit einer 20 in Knowledge (Nobility) über den Prinzling und seine Familie?
Ich gehe davon aus, dass das mindestens reicht um das Wappen zu erkennen...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 07.02.2017, 12:06:03
Habe den Meister mal ange-e-mailt. Zu erwartenden Stress für letzte Woche hatte er in der Kalamar-Runde vorher angedeutet, aber so allmählich tät man sich dann doch ein Lebenszeichen wünschen. Hoffentlich ist alles OK und er meldet sich bald.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 07.02.2017, 12:41:41
:thumbup:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 09.02.2017, 09:45:28
Eigentlich wollte ich mich mit Hjalmarr ja raushalten, aber was solls  :cheesy:

Gibts schon Meldung von Khenubaal?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 09.02.2017, 09:56:51
Leider noch nicht. Ich hoffe jetzt erst einmal noch aufs Wochenende.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 12.02.2017, 12:06:55
@ alle:

So, Khenubaal hat gerade auf meine e-mail geantwortet! Leider ist er momentan so im Stress, aus diversen Richtungen, dass ihm die Kraft, Konzentration und Kreativität für sein Hobby fehlt. Ob und wann das in absehbarer Zeit besser wird, kann er nicht sagen, und vor allem auch nicht, ob es dann für beide Runden reicht.

Daher mein Angebot: Wenn ihr Interesse hättet, würde ich diese Runde gerne als Meister übernehmen. Wir sind ja noch ganz am Anfang, es gab bislang nur wenige Hinweise und der nächste Schritt ist auch klar, d.h. es dürfte für mich nicht allzu schwer sein, die Geschichte von hier aus weiterzuspinnen. Ich fände es sehr schade, wenn diese Runde nicht weiterginge! Die Charaktere sind einfach so interessant und wunderschön ausgearbeitet.

Was sagt ihr? Hättet ihr Interesse?



P.S. Ein praktischer Punkt: ich würde Tristan als NPC mitlaufen lassen. Das hat in einer langjährigen früheren Online-Runde (wo die SL sich regelmäßig abwechselten und jeder seinen Char im eigenen Abenteuer weiterführte) gut geklappt. Natürlich würde er sich in Interaktionen mit anderen NPCs sehr zurückhalten und seine Vorschläge, was als nächstes zu tun sei, können gut oder schlecht sein...  :wink:

P.P.S. Warum ich hier normalerweise nicht als SL, sondern als Spieler herumlaufe? Kreativ traue ich mir das Meistern schon zu (und Tischrunden habe ich auch schon gemeistert), nur das ganze "Spieler managen", das kann ich leider nicht so gut wie Khenubaal. Aber der Anfang ist ja schon gemacht, die Charaktere stehen und passen als Gruppe gut zusammen. Und die Spieler haben gute Ideen, bringen viel von sich ein, sind kooperativ... Also, ich würde es hier mal wagen wollen!

P.P.P.S. Mein Angebot der Übernahme ist natürlich mit Khenubaal ausgemacht.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 12.02.2017, 14:55:03
Danke für deine Mühe - ich wäre auch einverstanden. Da ich selbst im Moment sehr viel um die Ohren habe, kann ich Khenubaal verstehen, fände es aber eigentlich schade, wenn diese Runde (wie fast alle meine Runden aktuell) so brach läge.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 12.02.2017, 17:48:13
Danke für deine Mühe - ich wäre auch einverstanden. Da ich selbst im Moment sehr viel um die Ohren habe, kann ich Khenubaal verstehen, fände es aber eigentlich schade, wenn diese Runde (wie fast alle meine Runden aktuell) so brach läge.


Ja, genau das macht mir auch gerade Kummer. Daher mein Angebot.  :)

Da könnte ich auch gleich noch in die Runde fragen: wenn genügend Spieler für Weitermachen sind, könnte ich folgende SL-Personae anbieten:

Gaia (Anzeigen)

oder

Urian (Anzeigen)

Präferenzen?


(P.S. Auf den SL-Stil hätte das natürlich keine Auswirkungen.  :cheesy:)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 12.02.2017, 18:50:02
Erstens Danke auch von mir für die Mühe.
Zweitens wäre ich auch sehr dafür das die Runde nicht dem Sensenmann anheim fällt,
und drittens stimme ich für Gaia
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 12.02.2017, 21:34:17
Das mit der lieben Zeit kennen wir ja sicher alle, von daher vollstes Verständnis von meiner Seite.

Ich finde es auch klasse, dass Du das SL-Szepter übernehmen willst und kann das daher nur unterstützen. Eine höhere Aktivität kann nur förderlich sein.

Und... Gaia (natürlich!).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 13.02.2017, 07:49:45
Mir kam das an sich auch zu Gute, dass es eine etwas langsamere Runde war, da ich derzeit auch extrem eingespannt bin. Andererseits muss man sich ja auch manchmal am Riemen reißen.

Ansonsten, wenn du das wirklich gerne machen würdest und dir die Arbeit zutraust, bin ich auf jeden Fall dafür!

Urian! Definitiv, Dalaran darf ruhig noch düsterer werden  :twisted:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.02.2017, 09:44:47
OK, erst einmal: freut mich, dass ihr dabei sind. Mit vier Spielern wird es ja schon gehen, aber ich hoffe natürlich, dass Mondragor auch mit dabei ist! (Der 13. Krieger liegt schon bereit für den nächsten Filmabend...)

Als SL-Persona habe ich jetzt Gaja genommen (vielleicht finde ich noch ein Bild, das düsterer ist, aber das wäre erst einmal nicht Prio), aber ich habe mir überlegt: Urian kann ich ja für die Kampfposts nehmen. Damit's etwas düsterer wird. OK? Wobei ich mich allgemein schon darum bemühen werde, die Atmosphäre angemessen düster zu gestalten. Khenubaal meinte, Dalaran sei eine Mischung aus Avatar (muss ich noch gucken), Diablo II (hab ich seinerzeit gespielt), Degenesis (hatten wir hier kurz ne Runde und ich hatte mich schon kräftig eingelesen) und na ja, die Wikinger (lese ich mich auch schon die ganze Zeit für Tristan ein). Und ich hoffe, dass er mir auch noch etwas Material emailen kann, wenn er wieder etwas Luft hat.

PMs aber bitte an das Gaja-Account.


Abmachungen mit Khenubaal, die Spieler ihren Char betreffend per PM getroffen haben, möchte ich natürlich einhalten. Bitte schickt mir alles per PM, was er z.B. auch zu den Elben, Albion, den Clans, Loch Leskos, Orakel der Drei Schwestern oder Ya'Kehet mit euch ausgetüftelt hat, das nicht schon in den "Schriftrollen" steht.


Wann geht's weiter? Ich hoffe, am WE spätestens loslegen zu können.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.02.2017, 12:05:11
So, erste Amtshandlung: drei Fäden aufgemacht: Kampffaden (Die Stunde der Krähen), Abmeldefaden (Schiffbruch), und einen kombinierten Faden für Regeln, Spielerfragen zu Regeln und der Welt, allgemeines Feedback und Vorschläge (Die Sippe ist der Herr des Mannes).

Die Dramatis Personae bleiben im Notizfaden, jetzt aber im obersten Beitrag.


EDIT: Die Initiative zu Kampfbeginn würde ich gern als Spielleiter für alle Charaktere auf einen Schlag würfeln, damit der Kampf schneller starten kann. Ich hoffe, ihr habt nichts dagegen. Sonst bitte melden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 14.02.2017, 14:02:32
@ Freydis: Antwort auf Deinen Wissenswurf, was Du über das Fürstenhaus Villag weißt, findest Du im Würfelfaden. Wenn Du daraufhin noch einen Beitrag schreiben willst, würde ich mich natürlich freuen.


@ alle: in Khenubaals letzten Post habe ich eine winzige Änderung gemacht (OK, zwei: die "Halbelfe" heißt jetzt Elbin  :wink:). Zuvor sagte Solveig dort, sie habe "der jungen Frau des Fürsten" einmal das Leben gerettet. So ganz klar schien mir nicht: Sorens oder Uthers Frau? Ich habe mich für den Sohn entschieden und zur Klärung das Adjektiv verrückt: Solveig hat jetzt "der Frau des jungen Fürsten" das Leben gerettet.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 14.02.2017, 19:58:12
(OK, zwei: die "Halbelfe" heißt jetzt Elbin  :wink:).

:)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.02.2017, 08:54:08
Das ingame ist eröffnet, es darf gepostet werden. Bin schon gespannt auf eure Reaktionen!  :)


Lîf, ich würde die bereits geplante Ausprache zwischen Tristan und Lîf trotz der neuen Spielerkonstellation noch gerne ausspielen wollen, also in Solveigs Hütte oder Garten. Die anderen dürften mit dem Fürstensohn noch etwas beschäftigt sein.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.02.2017, 10:58:04
Hallo zusammen,

bitte entschuldigt, dass ich die letzten Tage hier passiv war. Grund dafür ist, dass ich umgezogen bin und einige Tage lang mehr oder weniger noch auf der Baustelle gelebt habe. Ich dachte vorher, dass das alles glatter läuft, weshalb ich mich auch nicht abgemeldet hatte, aber es hat sich herausgestellt, dass es doch ein paar Tage gebraucht hat, um alles zu klären. Dass es genau in diesen Tagen hier wieder hochhergeht, ist jetzt ein unglücklicher Zufall.

Ich bin natürlich weiterhin dabei und freue mich darauf, dass es hier weitergeht. Jetzt muss ich mich allerdings erst einmal durch alles kämpfen, was in den vergangenen Tagen hier (und in meinen anderen Runden) so passiert ist. Außerdem wird es sicherlich auch noch einige Wochen dauern, bis alles mit dem Haus rund läuft, weshalb es durchaus auch nochmal passieren kann, dass man einige Tage von mir nichts hört.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.02.2017, 11:00:44
Und auch wenn es jetzt zu spät ist, meine Stimme geht nachträglich auf jeden Fall an Urian!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 15.02.2017, 11:28:48
Und auch wenn es jetzt zu spät ist, meine Stimme geht nachträglich auf jeden Fall an Urian!

Grr. Das ist das Problem bei Volksumfragen! Besonders, wenn man ihnen zwei Antworten zur Auswahl stellt. Es kommt doch jedesmal ungefähr fifty-fifty dabei herum.  :twisted:


Aber wie gesagt, als Kompromiss: Kampfposts (auch ingame) mit Urian. Und hier im ooc, wann immer der SL was zu schimpfen, korrigieren, oder mahnend in Erinnerung zu rufen hat.  :wink:


Freut mich, dass Du weiterhin dabei bist. Gutes Einleben im neuen Zuhause!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 15.02.2017, 20:08:33
Lîf, ich würde die bereits geplante Ausprache zwischen Tristan und Lîf trotz der neuen Spielerkonstellation noch gerne ausspielen wollen, also in Solveigs Hütte oder Garten. Die anderen dürften mit dem Fürstensohn noch etwas beschäftigt sein.
Fein. Ich sehe zu, dass ich bald antworte, kann aber nicht versprechen, dass ich vor Samstag dazu komme :-\ Habe gerade für morgen plus übermorgen noch sehr späte Termine in den Kalender gehauen bekommen und weiß noch nicht, wann ich jeweils nach hause komme.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.02.2017, 22:25:11
Kein Problem!


@ Aeryn: Bitte ein Wurf auf Sense Motive von wegen:

Ihre erste Reaktion ist ein Blick in Fridas Richtung. Sie hatte ihnen schließlich erzählt, dass das Kloster geschlossen war. Wie reagierte die Frau auf Uther Villags Worte, die sie im Prinzip der Lüge bezichtigten? Sie hatte zumindest bislang nichts dazu gesagt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 18.02.2017, 21:26:02
Beim Wiederzusammenführen der Gruppe werde ich übrigens der Einfachheit halber davon ausgehen, dass die Figuren einander alles haarklein erzählen, was sie erfahren haben. Ich hoffe, ihr lest den jeweils anderen Strang jetzt schon immer mit.   :)


EDIT: Auf Lîfs Frage (in der Fußnote) hin habe ich den Regelfaden ergänzt. Punkt 4 "Fertigkeitswürfe" ist jetzt sehr ausführlich, besonders bzgl. Anwendung der Sozialskills.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 19.02.2017, 18:40:49
Habe die beiden Stränge doch wieder in einem Antwortpost zusammengefasst, der besseren Übersicht halber. Sorry, bin noch ein wenig am Experimentieren.

Sie hat nicht die Absicht sich freiwillig in die Gewalt einer Horde Fanatiker des einen Gottes zu begeben, schon gar nicht inmitten einer Krise in der die Herren fast sicher nach einem passenden Sündenbock suchen. "Ich bezweifle sehr, dass ich in dem Kloster willkommen wäre. Ich bleibe lieber hier und helfe Solveig und Liv wo ich kann."

Das bedeutet hoffentlich nur, dass sie sich nur ein wenig ziert?  :wink:


Allgemein: die Gruppe im Normalfall bitte nicht aufteilen! OK sind natürlich kurze Aktionen à la: die beiden, die schleichen können, schleichen mal eben ums das düster-verlassene Haus rum. Sprich: möglichst immer in Ruf- oder Fluchtreichweite bleiben. (Das momentan geht noch, aber schon grenzwertig.)

Wenn es mal gar nicht anders gehen sollte... nun, dann reden wir nochmal drüber.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 21.02.2017, 17:13:56
Schöne Beiträge!

Während die kräftigen Mannsbilder sich also um die Kadaver kümmern: darf ich das herrenlose Pferd in Erinnerung rufen, das Lîf bei Ankunft halbwegs beruhigt hatte. Mag sich da noch jemand drum kümmern?

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 21.02.2017, 18:31:09
Zitat
Das bedeutet hoffentlich nur, dass sie sich nur ein wenig ziert?  :wink:

Allgemein: die Gruppe im Normalfall bitte nicht aufteilen! OK sind natürlich kurze Aktionen à la: die beiden, die schleichen können, schleichen mal eben ums das düster-verlassene Haus rum. Sprich: möglichst immer in Ruf- oder Fluchtreichweite bleiben. (Das momentan geht noch, aber schon grenzwertig.)

Wenn es mal gar nicht anders gehen sollte... nun, dann reden wir nochmal drüber.

Nicht so ganz. Tut mir leid Dir da Umstände zu bereiten, aber Freydis ist eine Gaja-gläubige Berührte.
Die Behadrim hier unten haben Leute wie sie verschiedentlich als Ketzer/Dämonenbesessen auf dem Scheiterhaufen verbrannt und es braucht nicht viel Fanatasie oder Menschenkenntnis sich vorzustellen, dass in dem Kloster eine gewisse irrationale Panik und Suche nach einem Sündenbock vorherrscht.
Von daher will Freydis da wirklich sehr, sehr ungern freiwillig hin.
Und wenn der Prinzling die Wahrheit sagt, gibt es da nichts zu tun/rauszufinden, dass der Rest der Gruppe nicht ohne sie könnte. Insofern hat sie IG auch keinen zwingenden Grund ihr Leben oder zumindest ihre Tarnung (Falls der Name Edthgo denn reichen würde sie vor dem Scheiterhaufen zu bewahren) aufs Spiel zu setzen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 21.02.2017, 18:53:31
Hm, da habe ich mich wohl in dem allgemeinen Fall missverständlich ausgedrückt: "wenn es mal gar nicht anders geht", da dachte ich eigentlich an Situationen wie: "ihr zwei macht das, wir drei machen gleichzeitig jenes." An die Option: "ihr vier macht das, ich mach in der Zeit gar nichts" hatte ich nicht gedacht.


Das Abenteuer geht im Kloster weiter[1]. Wer in Ansdag zurückbleibt, hat halt die nächsten paar Monate Realzeit nichts zu tun.


Persönlich fände ich es schöner, wenn Du Freydis' Sorgen und Zweifel ausspielst, sie vielleicht entsprechende Vorkehrungen treffen lässt (im Hintergrund bleiben, während die anderen zur Klostertür vorgehen, aber eben in Rufreichweite; vielleicht auch die anderen um Hilfe/Vorschläge bitten; oder dergl.), aber Dich nicht vom Abenteuer ausschließt. Eigentlich sollte es wirklich nicht passieren, dass irgendetwas am Bau der Klasse oder des Hintergrundes die Teilnahme am Abenteuer verhindert.

 
Vielleicht will Freydis sich zuvor hier in Ansdag auch noch etwas umhören (bzgl. Uther und/oder dem Kloster), ich will die Spieler nicht zum überstürzten Aufbruch drängen.

Aeryn z.B. hatte noch Fragen an Frida, die sie jetzt wunderbar stellen könnte, während die Männer mit den Kadavern und dem Aufschichten des Scheiterhaufens beschäftigt sind.


Und dann wäre da noch das herrenlose Pferd.   :wink:
 1. Außer, die Mehrheit der Gruppe entscheidet sich doch noch dafür, zuerst das Räuberlager zu suchen, das allerdings eine Tagesreise entfernt wäre.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 21.02.2017, 19:47:12
Das arme Pferd! :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 21.02.2017, 22:04:37
Schön. Also ein herrINNenloses Pferd.  :P
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 22.02.2017, 20:54:52
@Gaja: Hab Dir schon per PM geantwortet, dass hier nochmal für meine Mitspieler.

Hm, da habe ich mich wohl in dem allgemeinen Fall missverständlich ausgedrückt: "wenn es mal gar nicht anders geht", da dachte ich eigentlich an Situationen wie: "ihr zwei macht das, wir drei machen gleichzeitig jenes." An die Option: "ihr vier macht das, ich mach in der Zeit gar nichts" hatte ich nicht gedacht.
und ich hatte dass hier für eine "ihr zwei macht das...." - Situation gehalten, davon ausgehend, dass Uther die Wahrheit über die Zustände im Kloster gesagt hat. Denn dann gehen wir da hin reden mit denen, bekommen ein paar Informationen  und gehen wieder weg - und dafür hätte es nun wirklich nicht der ganzen Gruppe bedurft. Wie meinem Beitrag zu entnehmen war ging ich auch davon aus das Liv weiter bei Solveigh bleibt und hilft.

Zitat
Das Abenteuer geht im Kloster weiter[1]. Wer in Ansdag zurückbleibt, hat halt die nächsten paar Monate Realzeit nichts zu tun.


Persönlich fände ich es schöner, wenn Du Freydis' Sorgen und Zweifel ausspielst, sie vielleicht entsprechende Vorkehrungen treffen lässt (im Hintergrund bleiben, während die anderen zur Klostertür vorgehen, aber eben in Rufreichweite; vielleicht auch die anderen um Hilfe/Vorschläge bitten; oder dergl.), aber Dich nicht vom Abenteuer ausschließt. Eigentlich sollte es wirklich nicht passieren, dass irgendetwas am Bau der Klasse oder des Hintergrundes die Teilnahme am Abenteuer verhindert.
 1. Außer, die Mehrheit der Gruppe entscheidet sich doch noch dafür, zuerst das Räuberlager zu suchen, das allerdings eine Tagesreise entfernt wäre.

Da war meine Obige Annahme dann wohl eindeutig falsch.
Unter den Umständen greife ich deine Anregungen natürlich gerne auf, ist ja nicht so, dass ich nicht weiter mitmachen will.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 22.02.2017, 21:26:23
Schön. Also ein herrINNenloses Pferd.  :P

Trägt das eigentlich Sattel und Zaumzeug? Sieht also aus als währe damit hier jemand angekommen?
Khenubaals Beschreibung von unser Ankunft im Dorf war nur zu entnehmen, dass es an einem Pfahl angebunden ist. Ich hab das mal so interpretiert, dass das ein Reitpferd mit Sattel und allem ist, falls nicht korrigiere ich gerne.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 22.02.2017, 23:58:40
Hm, dass der gute Uther nicht die Wahrheit sagt, überrascht mich jetzt nicht :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 23.02.2017, 09:29:06
Na ja, als Spielleiter versucht man die richtige Mischung zu finden zwischen:

(1) die Erwartungen der Spieler erfüllen

und

(2) die Spieler überraschen.  :)

(Und die richtige Mischung zwischen Action, Erkundung und sozialer Interaktion.)

Aber ob eine geplante Aktion nur ein Gespräch zur Informationsbeschaffung wird oder aber ein Erkundungsgang oder gar in Action ausartet, hängt ja auch ein wenig von den Spielern ab.

Am besten also, ihr bleibt als Gruppe zusammen und rechnet immer mit allem. :wink:



@ Freydis: Das Pferd trägt keinen Sattel und kein Zaumzeug, nur so ein Halfter aus Seil zum Führen, ohne Mundstück. Aber das Tier ist eindeutig ein gutes (= Reit-) Pferd, kein Ackergaul. Was Du geschrieben hast, passt also. Näheres im kommenden SL-Post.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 24.02.2017, 08:49:56
Wie viele Kadaver liegen hier eigentlich herum, d.h. wie lange werden wir ungefähr damit beschäftigt sein? Und helfen die Dorfbewohner, den Scheiterhaufen zu errichten? Uther sagte ja was davon, dass er es ihnen befehlen wollte (falls sie, wie ich vermute, nicht freiwillig kommen).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.02.2017, 09:11:25
Wenn ihr ALLE Kadaver in Ansdag finden wolltet, kämt ihr heute nicht mehr los; ihr müsstet in jeden Stall reingucken. Ihr könnt aber gern auf Perception würfeln, um zu schauen, wie viele Kadaver in der näheren Umgebung ihr findet, und/oder auf Diplomacy/Intimidate, ob ihr die Anwohner dazu bringen könnt, eurem Beispiel zu folgen.

Was Uther mit seinen Befehlen erreicht, kommt heute noch in meinem Post. (Der wird aber noch was dauern, ich muss auf sehr viel reagieren.)

Zeitlich hatte ich gedacht, dass es so ungefähr 16:00 war, als ihr angefangen habt, und dass ihr hoffentlich bis 17:00 eure Leute wieder beisammen habt und los kommt. Es ist Sommer, ihr habt bis 21:00 Licht gut genug zum Reisen (d.h. zum sicheren Reisen auch im Gebirge.) Ihr werdet ca. 1 Stunde bis zum Kloster brauchen.

Es ist eine Meile bis dorthin und ich habe eine dalaranische (Land-) Meile jetzt mal als 5000 Schritt = 3750 m festgelegt, bei 1 Schritt = 0,75 (s. Schriftrollen, letzter Post).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 26.02.2017, 22:14:20
Im nächsten SL-Post möchte ich die Gruppe gerne wieder zusammenführen und wenn möglich auch aufbrechen lassen. Tristan und Lîf sind mit Tristans gerade gesetzten Post auf dem Weg zurück.

Wer von den anderen Spielern will, kann die beiden auf dem Dorfplatz ankommen lassen und schon ansprechen. (Lîf kann ihre Entscheidung bzgl. Waffe rückblickend nachliefern.)


@ Abdo: Habe Suaheli als Übersetzungssprache für Kissa eingetragen. Sehr stimmungsvolles Gedicht.  :)


@ Lîf: Ui, in so ein Gefühlschaos wollte Tristan sein Weib aber gar nicht stürzen! Hat sehr viel Spaß gemacht zu lesen. Jetzt folgt er ihr aber erst einmal eine Weile lang lammfromm...   :piper:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 27.02.2017, 10:39:35
Nachtrag: "wenn möglich auch aufbrechen" soll niemanden daran hindern, z.B. noch mit Frida oder mit Hensgar, den Herbergsvater, zu reden, oder sonst noch etwas in der Stadt zu erledigen, das ihm in den Sinn kommt.

Allgemein bitte melden, falls ich zu langsam oder zu schnell vorpresche!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 27.02.2017, 11:02:45
Oops! Ich hatte den Post da am Ende der letzten Seite garnicht wahrgenommen bislang. :huh:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.02.2017, 16:07:50
Oops! Ich hatte den Post da am Ende der letzten Seite garnicht wahrgenommen bislang. :huh:

Kein Problem. Ist jedem schon passiert! Freydis? Hjálmarr? Ihr habt den untersten Post auf Seite 5 hoffentlich gesehen?  :)

Ich warte auf jeden Fall noch, bis die beiden gepostet haben, bevor ich weitermache.



Ich habe mir das Sax notiert und die Werte eines Kurzschwerts angenommen.

Passt. Einziger Unterschied: man kann damit stechen oder hauen, sprich die Schadensart ist piercing oder slashing. In Situationen, in denen Du meinst, es könnte für die Effektivität des Angriffes von Bedeutung sein, bitte dazuschreiben, ob Du piercen oder slashen willst.


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 28.02.2017, 17:10:32
Nope, ist auch bei mir untergegangen, ihr schreibt aber auch immer Romane, man man  :wink:

Hm, schwierige Situation für Hjalmarr, da er sich zu den Ereignissen erstmal nicht äußern würde bzw. das meiste durch die Arbeit ja gar nicht mitbekommt. Wegen mir kannst du auch schon weitermachen. Das wird wohl nur ein Übergangspost für den Lesdager
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.02.2017, 18:47:23
Nope, ist auch bei mir untergegangen, ihr schreibt aber auch immer Romane, man man  :wink:

Na ja, also, bezüglich der durchschnittlichen Länge der Posts bin ich mir ziemlich sicher, dass es zwischen mir und Khenubaal KEINEN erkennbaren Unterschied gibt.  :P


Hm, schwierige Situation für Hjalmarr, da er sich zu den Ereignissen erstmal nicht äußern würde bzw. das meiste durch die Arbeit ja gar nicht mitbekommt.

Du kannst selbst entscheiden, wieviel Du mitbekommst! Vielleicht kommst Du gerade am "Bunten Hahn" vorbei, als der Wirt Freydis anspricht, oder findest eine Hühnerleiche in der Nähe von Frida und Aeryn und hörst deren letzte Worte. Oder Uthers Tirade?

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 01.03.2017, 00:32:08
Oops! Ich hatte den Post da am Ende der letzten Seite garnicht wahrgenommen bislang. :huh:

Kein Problem. Ist jedem schon passiert! Freydis? Hjálmarr? Ihr habt den untersten Post auf Seite 5 hoffentlich gesehen?  :)

Ich warte auf jeden Fall noch, bis die beiden gepostet haben, bevor ich weitermache.

Ups, mir war der auch entgangen, sorry. Jetzt bin ich aber echt zu müde, Post kommt morgen Nachmittag.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 01.03.2017, 00:44:50
Na, dann war ich ja wenigstens nicht alleine von Blindheit geschlagen. :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 01.03.2017, 17:50:14
Na, dann war ich ja wenigstens nicht alleine von Blindheit geschlagen. :D

Du warst ja sogar der Einäugige unter den Blinden!  :wink:


@ alle: Ich habe die Personenliste noch einmal verschoben. Sie steht jetzt in einem eigenen Faden "Freund und Feind", den ich außerdem für meine Notizen verwenden werde. Keine Sorge, alles, was ihr nicht sehen dürft, ist versteckt.

Morgen geht's weiter.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 02.03.2017, 19:11:16
So, ihr seid wieder am Zug. Bin schon gespannt! Wie gesagt, ihr dürft auch unterwegs noch etwas unternehmen. Perception-Würfe, Survival, etc. Oder euch unterhalten, absprechen, Talahan noch etwas fragen... Sogar kleinere Umwege/Abweichungen vom beschriebenen Weg wären möglich.


Darf ich an dieser Stelle nur mal anmerken: die SL-Beiträge werden automatisch immer länger, je aufgesplitteter die Gruppe unterwegs ist.  :wink:


@ Lîf: das Sax ist 54 cm lang, aber schön leicht (560g, ohne die Scheide). Es kommt mit einer hölzernen Scheide mit metallverstärkter Spitze (s. Bild in Tristans Post/Fußnote, bzw. die Beschreibung hier (http://www.melbar.eu/Mittelalter-Shop/Blankwaffen/Schwerter-Shop/Maldon-Sax-scharf-kampffaehig_M2M404119.html)). Du könntest es am Gürtel befestigen, wenn's in der Schürzentasche je stören täte.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 02.03.2017, 23:58:33
Ich möchte anmerken, dass ich die Idee, die Charakternamen in den Posts hervorzuheben, sehr gut finde! :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 03.03.2017, 09:43:06
Ja, das mit den Namen finde ich auch gelungen.

Fürs Protokoll: Ich bin ohnehin leicht beladen und nehme alles mit, da ich daran zweifle, dass im Kloster alles mit rechten Dingen zugeht, und lieber vorbereitet bin. Daher würde ich auch auf ein Zimmer verzichten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 03.03.2017, 12:20:05
Ich möchte anmerken, dass ich die Idee, die Charakternamen in den Posts hervorzuheben, sehr gut finde! :)

Das unterstreiche ich.

Also schön: Was weiß man als Einheimischer denn über Lykantropie. Gibt es so etwas bisher überhaupt in Dalaran oder ist es völlig unbekannt? Gibt es einen möglichen lokalen Bezug zu Lesdag, den Hjalmarr kennt und anbringen kann, auch in Kombi mit einem Wissenswurf?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 03.03.2017, 19:16:58
@ Lîf: das Sax ist 54 cm lang, aber schön leicht (560g, ohne die Scheide). Es kommt mit einer hölzernen Scheide mit metallverstärkter Spitze (s. Bild in Tristans Post/Fußnote, bzw. die Beschreibung hier (http://www.melbar.eu/Mittelalter-Shop/Blankwaffen/Schwerter-Shop/Maldon-Sax-scharf-kampffaehig_M2M404119.html)). Du könntest es am Gürtel befestigen, wenn's in der Schürzentasche je stören täte.

Alles klar. Wobei ich glaube, Lîf trägt überhaupt keinen Gürtel :wink: Aber sie bringt die Waffe schon unter.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 03.03.2017, 19:17:31
Das mit den Namen hervorheben war jetzt aber nur, weil fünf Charaktere an vier Orten verteilt waren und vier verschiedenen Tätigkeiten nachgingen. Normalerweise dürfte es nicht nötig sein, aber wenn doch, dann markier ich den Perspektivewechsel wieder so.  :)


Hjálmarrs Frage hat mich allerdings dazu gebracht, lange über die Wissensfertigkeiten nachzudenken und wie diese im einzelnen zu Dalaran passen.

(1) Spellcraft, Fly, Use Magic Device und Knowledge (dungeoneering) bitte streichen. Gibt es nicht. Das bisschen, was von spellcraft brauchbar wäre, kann mit unter Wissen (Arkana), und das bisschen Höhlenwissen von dungeoneering bitte unter Wissen (Geographie).


(2) Neue Wissensfertigkeit: Altes Wissen. Mir fehlte ein Wissenskill, der den alten Glauben, das Druiden-/Orakel- oder Elbenwissen besser abbildet. Genaueres, s. spoiler "Wissensfertigkeiten".

Zugriff haben Lîf, Aeryn und Hjálmarr und es ist für sie ein Klassenskill.[1]) Interessant nat. erst ab Stufe 2.

Freydis, für Dich leider nicht, trotz comprehensive education. Dies ist kein Bücherwissen.


(3) Wissen (Religion): diese Wissensfertigkeit ist jetzt auf den Glauben an den Einen Gott zugeschnitten. Wissen über den Alten Glauben nur aus "missionarischer Sicht", nicht aus der Innensicht möglich.

Oberflächliches Ahnenwissen gibt's unter "Lokales", tieferes über "Altes Wissen".


(4) Kreaturenkunde: In Dalaran gibt es nur einen Bruchteil der "Monster" aus dem D&D Bestiary. Zum Konzept der Welt passen: Dämonen & Untote, eine beseelte bis entfesselte Natur, Sagengestalten (nordische oder auch griech. Mythologie), "Gajas erste Kinder" (da streiten mehrere Spezies um den Titel), einige urtümliche Monster à la Seeschlangen und Riesen, ansonsten hauptsächlich Humanoide.

Dabei kann die Zuordnung der "Monster" in Kategorien hier auch etwas anders sein als in den Regeln ausfallen.

Bestiarium Dalaranae (Anzeigen)


Und hier eine Auflistung der Wissensskill mit Einsatzgebieten:

Wissensfertigkeiten (Anzeigen)


Beide Spoiler sind auch im Regelfaden, oberster Beitrag zu finden.


@ Hjálmarr: und nun zu Deiner Frage

=> Werwölfe gehen auf Wissen (Arkana), hat Hjálmarr nicht. Er kann natürlich allerlei Sagen/Aberglaube über Werwölfe kennen.
 1. Theoret. möglich wäre noch Tristan, wg. Sirenenblut/Barde, aber er ist ja NPC. Besser wäre es, einer der Spieler deckt es ab. So oder so ist es eine Frage des Zugriffs: wer bringt's einem bei?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 04.03.2017, 13:58:23
(2) Neue Wissensfertigkeit: Altes Wissen. Mir fehlte ein Wissenskill, der den alten Glauben, das Druiden-/Orakel- oder Elbenwissen besser abbildet. Genaueres, s. spoiler "Wissensfertigkeiten".

Zugriff haben Lîf, Aeryn und Hjálmarr und es ist für sie ein Klassenskill.[1]) Interessant nat. erst ab Stufe 2.
 1. Theoret. möglich wäre noch Tristan, wg. Sirenenblut/Barde, aber er ist ja NPC. Besser wäre es, einer der Spieler deckt es ab. So oder so ist es eine Frage des Zugriffs: wer bringt's einem bei?

Ist bei Erreichen von Stufe 2 auf jeden Fall gekauft :cool:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 04.03.2017, 18:18:39
Yep. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 08.03.2017, 09:07:36
Wunderbar. Dann seht ihr das offenbar auch so, dass da etwas fehlte.  :)


Morgen nachmittag/abend geht's weiter. Fallls Aeryn auf der Reise noch etwas vorhatte, kann sie es ggf. aber auch noch danach posten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 08.03.2017, 13:06:47
Ne, nicht wirklich. Ist ja eigentlich alles gesagt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 09.03.2017, 09:09:47
@ Aeryn & Abdo:

Jo, Aeryn, dann würfel mal auf Climb und Stealth. Das Klettern wird aber nicht leicht, es ist schließlich eine Festung. Take 10 reicht nicht. Wenn Abdo Dir sein Seil nebst Enterhaken leiht, hast Du eine ganz gute Chance, ohne wird's sehr schwer, aber so gerade eben noch möglich.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 09.03.2017, 09:44:34
Ich will es ja vor allem erstmal einschätzen. Aber einen Versuch ist es wert, mehr als schiefgehen kann es ja eigentlich nicht. :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 09.03.2017, 12:39:17
1:0 für Mauer. Mit oder ohne Seil langt das leider nicht.

Post kommt hoffentlich heute abend.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 09.03.2017, 23:19:19
Sorry, mir ist heute was dazwischen gekommen. Daher erst einmal nur das Ergebnis von Lîfs Wahrnehmungswurf unterwegs. Der Klosterpost kommt dann aber morgen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.03.2017, 13:33:51
Der Mönch spricht so in die Runde, gelt? Es darf jeder auf seine Frage antworten. Bitte damit nicht auf Talahan warten!

Egal, dass es strenggenommen logischer wäre, wenn Talahan hier antwortet: es darf grundsätzlich immer jeder was sagen/antworten/von der Seite dazwischenquatschen, der anwesend ist.

Grund: (Fall 1) Die Beteiligten sind alles Spieler: um die Situation zu vermeiden, dass jeder auf jeden wartet, weil jeder meint, der andere sei aber mehr angesprochen und müsse daher zuerst. (Fall 2) Auch wenn wie gerade ein NPC beteiligt ist, gar einer, der sich wie Talahan als Anführer der Truppe sieht: um zu vermeiden, dass ich mich als SL die ganze Zeit mit mir selbst unterhalten muss. :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 13.03.2017, 17:08:13
Ich hatte die letzten Tage einfach viel Stress, aber heute abend werde ich hoffentlich noch dazu kommen, etwas zu schreiben ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 13.03.2017, 18:48:09
War auf Messe und dachte ich hätte Zeit
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 14.03.2017, 23:02:21
Oh, das sollte keine ungeduldige Ermahnung sein, doch bitte bald zu posten. Ich war mir etwas unsicher, ob ich meinen (langen) Post an der richtigen Stelle beendet habe. Das ist online immer knifflig. Am Tisch kann man jederzeit problemlos anhalten und zwischenfragen: Was macht ihr? Online würde ein Abenteuer auf diese Weise 5 Jahre dauern.

Ich glaube, hier im Kloster wird's aber notwendigerweise etwas kleinschrittiger und ich werde öfters mal einen kurzen Post "zwischendurch" schreiben statt im Wochenabstand und auch schon mal nach 2-3 Spielerantworten (eher 3), wenn ich meine, die anderen Spieler bräuchten neue Möglichkeiten, um sinnvoll agieren zu können. Also etwa wie gerade die Antwort des Mönches. Es können ja nicht fünf Leute Variationen von "Hallo, wir wollen zum Abt" formulieren.


Anmerkung zur passiven perception:

Die Auswahl an Dingen, die man als SL zum Setting/NPCs beschreiben könnte, ist einfach so groß, dass man sich mit einem groben Überblick begnügen muss, um überhaupt in absehbarer Zeit/Beitragslänge fertig zu werden. Ich verlasse mich auf euch, dass ihr euch genauer anschaut, was euch interessiert. Normalerweise (außer in Gefahrensituationen) braucht es dafür keinen Wurf,  (=> passive perception), wenn ihr z.B. schreibt: "Ich schaue mir das Bücherregal des Priesters einmal genauer an." Nur wissen muss ich, dass es euch interessiert. :)

Sorry fürs zutexten. Bin halt SL-Neuling (online) und noch nicht so gewieft, wie das alles funktioniert.


@ Aeryn:

Sie zuckt mit den Schultern und wartet gespannt darauf, wie das Gespräch mit ihm verläuft. Dabei mustert sie den Mann aufmerksam, hält aber auch ein Auge auf die Umgebung. Man weiß ja nie, was für Bestien hier im Unterholz lauern könnten.

Solche Beschreibungen kannst Du gerne unaufgefordert mit entsprechenden Würfen unterlegen. Im Falle von Perception würde ich mir sonst angewöhnen, wenn der Spieler nicht würfelt, den passiven Perception-Wert anzunehmen.
 


P.S.
Sense Motive 1d20d20+2 = (5) +2 Gesamt: 7 - Geschummelt!

Einschüchtern 1d201d20+2 = (8) +2 Gesamt: 10 - Geschummelt!

Sense Motive auf das Mönchlein:
1d20d20+4 = (1) +4 Gesamt: 5 - Geschummelt!

Herrje, was würfelt ihr euch denn da gerade zusammen!  ::)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 15.03.2017, 09:33:15
@ Aeryn:

Solche Beschreibungen kannst Du gerne unaufgefordert mit entsprechenden Würfen unterlegen. Im Falle von Perception würde ich mir sonst angewöhnen, wenn der Spieler nicht würfelt, den passiven Perception-Wert anzunehmen.

Ok. :)

Hab jetzt mal gewürfelt (Perception 16).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 16.03.2017, 11:14:43
Lîf hält sich im Gespräch absichtlich zurück - soweit das nicht schon aus meinem Post hervorgeht :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 16.03.2017, 11:48:12
Aeryn würde den Rest eigentlich auch erst ansprechen wollen, wenn der Mönch verschwunden ist. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.03.2017, 12:01:30
Ja, ja, ja, alles ist gut - solange ein oder gar zwei Spieler mit meinem NPC reden und ich keine Selbstgespräche führen muss.  :)

Ein kurzer Beitrag kommt heute noch, dann kann ich frühestens Montag wieder beitragen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 16.03.2017, 16:47:20
Ich möchte nochmal kurz daran erinnern, dass niemand in Dalaran vorher jemals einen dunkelhäutigen Menschen gesehen haben sollte und ich das Thema Vorurteile ja auch schon ein paarmal thematisiert habe. Das soll jetzt keine Kritik sein, aber dass niemand, den wir treffen, auch nur im geringsten darauf reagiert, dass ich anders aussehe, lässt diesen ganzen "13. Krieger"-Gedanken ein wenig in den Hintergrund treten.

Wir können uns natürlich auch darauf einigen, dass es durchaus kein unüblicher Anblick ist, aus welchen Gründen auch immer - der Exotenfaktor fällt dann halt weg.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.03.2017, 17:07:24
Die Leute im Dorf hatten ja reagiert. Und hier, nun, hier ist das Absicht, dass der Mönch nicht darauf reagiert. Abdo darf sich also seinen Teil dazu denken.  :)


EDIT: Ich habe an den ersten Absatz ingame zwei Sätze angefügt, um das klarzustellen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.03.2017, 17:38:19
Und, äh, einen zweiten Absatz eingefügt. Passt das so?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 16.03.2017, 18:13:57
Klar ... ich wollte jetzt auch keinen falschen Eindruck erwecken. Aber natürlich ist der Charakter zunächst als Außenseiter ausgelegt, der zunächst zumindest beäugt wird. Es kann ja auch sein, dass die Leute offener sind, als ich dachte - das ist alles deine Entscheidung als Meister.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 19.03.2017, 20:33:29
So, wieder da!


Klar ... ich wollte jetzt auch keinen falschen Eindruck erwecken. Aber natürlich ist der Charakter zunächst als Außenseiter ausgelegt, der zunächst zumindest beäugt wird.

Ne, mir ist das auch wichtig, dass Atmosphäre rüber kommt. Ich find's auch gut, wenn ein Spieler so etwas möglichst bald anspricht - perfekt, wenn man wie Du sogar zuvor IG versucht, den SL sanft anzustoßen :)[1] (und wären wir noch in Ansdag, hätte ich darauf eingehen können) - statt sich im Stillen zu ärgern oder seine enttäuschten Erwartungen mit sich rumschleppen.

Wobei... beim Ergänzen des letzten Posts habe ich gemerkt, dass es doch sehr unangenehm ist, seine NPCs dumme Vorurteile ausleben zu lassen rein aufgrund von Abdos Hautfarbe. Wesentlich leichter fällt mir das bzgl. tatsächlicher kultureller bzw. religiöser Differenzen, s. z.B. Missverständnis der Dörfler, wenn Abdo von Aris spricht ==> muss wohl ein Ahn sein, von dem er da spricht. Das dürfte auch fürs Roleplay ergiebiger sein. (Abdos Beschreibung vom Türsteher-Mönch mit seiner Plät und dem "Schlafgewand" fand ich sehr lustig.) Werde beides gelegentlich anbringen, aber letzterem den Vorzug geben.


Es kann ja auch sein, dass die Leute offener sind, als ich dachte - das ist alles deine Entscheidung als Meister.

Ja, ne, nicht ausgerechnet in Ansdag. Obwohl die Aufräumaktion auf dem Dorfplatz doch auch einen gewissen Eindruck gemacht hat.
 1. 
(...) Immerhin scheint er Abdo in der langsam einsetzenden Dämmerung und durch die kleine Luke nicht genau erkannt zu haben, sonst wäre seine Entgegnung vermutlich noch ablehnender ausgefallen (...)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 19.03.2017, 20:37:01
@ alle:

So, wie sieht's aus? Wollt ihr auf das Angebot des Mönchen eingehen und euch zu Bruder Edgar führen lassen? Ich bräuchte min. 3 Stimmen dafür oder dagegen, entweder ingame oder ooc, bevor ich weitermachen kann.

Aeryn: dafür.


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 20.03.2017, 01:26:57
 :dafuer:

Wollte nur noch mal anmerken, dass sich Freydis ganz bewusst zurückhalten wird, um wenn möglich gar nicht erst groß die Aufmerksamkeit der Mönche zu erregen. Da kommt ihr Ados auffälliges Äußeres sehr recht für.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 20.03.2017, 08:59:44
Ich bin natürlich auch dafür, schließlich habe ich den Vorschlag gemacht, er soll uns zum Vertreter schicken.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 20.03.2017, 10:05:56
Jo lass ihm folgen
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 20.03.2017, 20:35:47
Leider recht verspätet, da ich heute einen 12-Stunden-Tag hatte, aber ebenfalls dafür :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 21.03.2017, 12:15:02
Kein Problem!


Ich darf auch noch einmal auf die Karte vom Kloster aufmerksam machen, s. Die Stunde der Krähen (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8910.msg1025850#msg1025850). (Die blauen Rechtecke sollen die Türme sein.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 23.03.2017, 08:09:10
Ist dieser Geruch übrigens irgendwie vergleichbar mit dem Geruch von Leichen? Vielleicht kann Lîf da mit ihrer Heilkunst auch etwas herausfinden... :)

Ansonsten fällt mir noch Illusionsmagie ein. Aber so richtige Anzeichen dafür gibt es bislang ja nicht. Kann man einfach so (aufgrund unserer "Zweifel" an der Situation) versuchen eine mögliche Illusion mit einem Willenswurf anzuzweifeln?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 23.03.2017, 12:10:38
Nein, nicht mit Leichengeruch vergleichbar, sondern so wie ich Dir auf Deinen vorigen Perception im Würfelfaden beschrieben hatte: feucht-modriger Waldboden.

Illusion ist nicht wirklich häufig. Kleriker können keine Illusion (Ausnahme: Stille), Druiden auch nicht, d.h. es bleiben nur die seltenen Berührten als Verursacher übrig oder die noch selteneren Fey.

Aber Perception und Sense Motive (im weiteren Verlauf) und ggf. konkret etwas Anschauen/Untersuchen hilft bestimmt weiter - wenn denn mal einer von euch höher als 5 würfeln täte...  :wink:

P.S. Talahan kann Vermutungen/Verdachtsmomente bzgl. Bruder Edgar lediglich bestätigen oder verwerfen, er kann nicht selbst auf die Lösung kommen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 23.03.2017, 12:41:17
Ich bin gerade damit beschäftigt, mich mit dem Ersatzabt zu unterhalten, sonst würde ich auch mal wahrnehmen. Aber erst einmal warte ich seine Antwort ab.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 28.03.2017, 13:28:38
Aber Perception und Sense Motive (im weiteren Verlauf) und ggf. konkret etwas Anschauen/Untersuchen hilft bestimmt weiter - wenn denn mal einer von euch höher als 5 würfeln täte...  :wink:

Ich hab das mal als Aufforderung genommen, meinen letzten Beitrag entsprechend erweitert und biete nun
Perception 23 (gewürfelte 16  :wink:)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.03.2017, 14:20:29
OK, wird eingearbeitet. Bitte immer das Wurfergebnis in einer Fußnote an der entsprechende Stelle einfügen.

Übrigens befindet ihr euch im Skriptorium, nicht in der Bibliothek (welche du aber in nächster Nähe vermutest).

Ich habe jetzt mal in Deinem Post die Fußnote hinzugefügt und das "Bibliothek" in der letzten Zeile durch "Schreibstube" ersetzt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.03.2017, 20:15:26
Kann Hjálmarr Lesen und Schreiben? In Deinem Char-Bogen steht unter Sprachen: Fersländisch und Handelssprache. "Fersländisch" muss richtig "Suli" heißen und Handelssprache gibt es nicht (bzw. ist Suli). Hjálmarr hat also einen Punkt (von Int) übrig. Den könnte er entweder auf Lesen und Schreiben (Wo hat er das gelernt?) packen oder auf Värangsk (falls er in den vergangenen Jahren an der Küste unterwegs war) oder mit guter Begründung im Hintergrund eine der nicht-menschlichen Sprachen (falls er Kontakt mit Elben, Zwergen oder gar den Kolkar hatte). Oder vielleicht kann er Feen verstehen seit seinem Erlebnis vor der Insel der Schwestern?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.03.2017, 20:19:37
P.S. Ihr befindet Euch in der Schreibstube = Skriptorium. Die Bibliothek ist nebenan.  :wink:

Und die Sturmnacht, in der Pater Halfir schrie, war vor einer Woche.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 28.03.2017, 23:05:45
Stimmt, ein Relikt aus der Zeit, wo das noch nicht geklärt war und dann hab ich das wohl vergessen  :cheesy:
Nun ich würde sagen Lesen und Schreiben von Suli sollte auch durch den Hintergrund möglich sein, gelehrt durch den Vater in der frühen Kindheit.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.03.2017, 23:24:14
Ein normaler Müller kann nicht lesen. Lesen und Schreiben zu können soll etwas richtig besonderes sein, das nur Gelehrte, Schreiber und Klosterbrüder können und einige (aber bei weitem nicht alle) Adlige. Freydis ist Adlige und Gelehrte. Tristan wurde von mir sieben Jahre ins Kloster geschickt, nur um zu erklären, wo er Schreiben und Lesen gelernt hat.

Bitte denke Dir etwas entsprechendes aus. Dein (ausformulierter) Hintergrund deckt ja nur die Kindheit ab, wenn ich richtig sehe?

Oder doch eine der anderen Möglichkeiten? Feensprache könnte Dir z.B. allein durch Dein Erlebnis, dass Dich auch zum Orakel gemacht hat, "eingegeben" worden sein, vielleicht noch ohne dass Du etwas ahnst.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.03.2017, 23:27:50
So, bei den vielen last-minute Ergänzungen vonseiten der Spieler, die es zu bedenken gab, jetzt so gerade eben noch am versprochenen Tag...  :oops:

Um Rechtschreib- und Tippfehler kümmer ich mich morgen.

Freue mich schon auf eure Beiträge!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 01.04.2017, 10:45:50
Heute im Laufe des Tages sollte ich dazu kommen. Sorry für die lange Pause.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 01.04.2017, 12:37:25
Danke für die Meldung! Ja, ich weiß auch nicht, wie Abdo es geschafft hat, zum Gruppensprecher zu werden. Obwohl, er ist der einzige, der an den Einen Gott glaubt und Mönch ist er ja auch, d.h. neugierig auf ein dalaranisches Kloster. Im Gegensatz zu den ganzen Gaja-Gläubigen, die einander momentan ja auf die Füße treten in ihrem Versuch, sich unauffällig in den Hintergrund zu drängeln. :wink:



In die Runde gefragt: falls ihr mit der aktuellen Situation so recht nichts anfangen könnt, darf ich vorschlagen, dass ihr euch ooc ein wenig besprecht, welche Möglichkeiten/Alternativen ihr aus Spielersicht seht, in welche Richtung ihr wollt, was ihr vermutet - auch wenn eure Chars momentan eben nicht ungestört Ideen austauschen können? Der Anspruch, alles nur übers ingame und die Chars gehen zu lassen, ist sehr löblich, aber manchmal etwas zu hoch gegriffen. In einer Tischrunde läuft so was (Spielerideen und Charakterideen) ja immer parallel oder durcheinander. Vor allem Entscheidungen in der Gruppe werden durch ooc Absprache leichter.

Oder habt ihr Fragen an mich? Ist etwas an der Situation unklar?


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 01.04.2017, 14:01:15
Mir persönlich ist die Situation klar, alles bestens. Ich finde es auch nicht schlimm, nicht schnell "voranzukommen", solange alle Spaß haben. Lîf wäre halt zu stark gefährdet, sich um Kopf und Kragen zu reden, wenn sie momentan zu aktiv am Gespräch teilnehmen würde, daher meine Zurückhaltung :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 01.04.2017, 17:09:03
Dem kann ich mich in allen Punkten anschließen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 02.04.2017, 00:15:17
Mir ist aufgefallen, dass mein Auftreten den 8 Charisma nicht ganz gerecht wurde bzw. wird - dazu noch als Ausländer, da ist die gestelzte Sprache vielleicht etwas fehl am Platz. Ich habe dem mal versucht, ein wenig Rechnung zu tragen, indem ich jetzt etwas grob geworden bin.

Allgemein bin ich als Spieler aber eher der Typ Initiative und deshalb hoffe ich, man sieht mir nach, dass Abdo so aktiv im sozialen Umgang ist. Aber ich würde es durchaus begrüßen, wenn sich sonst noch jemand in das Gespräch einschaltet  :cool:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 02.04.2017, 10:57:05
Ich gelobe, dass dich Lîf als größere Labertasche unterstützen wird, sobald wir Gespräche mit jemandem führen, bei dem sie mit ihrer - ähem - impulsiven Art :D nicht gar so sehr auf Krawall gebürstet erscheint wie ausgerechnet bei Vertretern des fal... *hust* ...anderen Gottes :cool: Ich bin nämlich in vielen meiner Runden auch für das Soziale zuständig, und ihr Charisma ist ja ganz ordentlich.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 03.04.2017, 08:16:05
Ich bin vor allem etwas ratlos, was wir aktuell machen können/sollten.

Es ist ja offensichtlich genug, dass irgendetwas da nicht stimmt... aber wir wissen nicht wirklich was es ist, außer dass es irgendwie mit den Mönchen zu tun hat.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 03.04.2017, 09:36:23
Ist doch ganz einfach: Druck machen, sich einquartieren, im Schutz der Dunkelheit losziehen und nach Werwölfen suchen ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 03.04.2017, 14:14:02
nach Werwölfen suchen ...

Ich tippe ja eher auf Dämonenpilze.  :diablo:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 03.04.2017, 14:17:08
Noch besser, auf Dämonen krieg ich Boni :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 03.04.2017, 16:19:31
Ah, da muss ich Dich leider enttäuschen, Abdo. Auf Dämonenpilze gibt's keinen Bonus, nur auf Pilzdämonen!    :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 04.04.2017, 15:44:36
Es sei denn, du erklärst auch Pilze zu deinen speziellen Gegnern und studierst eingehend, was die so alles im Schilde bzw. unter dem Hut führen können :cheesy:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 07.04.2017, 12:39:59
:lol:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 07.04.2017, 12:47:30
"Auch diese Rede nahm Bruder Edgar entgegen, ohne dass man ihm ansah, ob ihn dies beruhigte ..."

-> beUNruhigte ;-)


Nochmal eine Frage (inwiefern das Aeryn jetzt klar ist, ist natürlich nochmal eine andere Sache).

Wie ist hier eigentlich die rechtliche Lage zwischen Kloster und weltlichem Herrscher.

Stehen die Klosterbrüder unter Fürst Ayrin (und somit auch Soren), was das betrifft?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 07.04.2017, 13:02:12
"Ihr müsst nach Ansdag. Sprecht mit dem örtlichen Fürsten, wenn ihr wollt. Soren, der dritte seines Namens - oder war er schon der vierte?; einerlei. Soren aus dem Hause Villag herrscht laut Gesetz über Ansdag, aber das ist nichts als Geschwätz. Die Behadrim haben sowohl den Fürsten, als auch die beiden kläglichen Hundertschaften der Dorfbevölkerung fest im Griff. Das Kloster von Ansdag ist der wahre Regierungssitz und die Gottesmänner und ihre beiden Paladine sind es, die dort nach den Rechten sehen. Sprecht also auf jeden Fall mit dem Abt, wenn ihr dort ankommt."
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 07.04.2017, 13:13:44
Naja, die Frage ist eher... wenn der Fürst einen Befehl an die Ordensbrüder gibt, müssten diese dann gehorchen?

Auf dem Weg könnten wir den Bruder vielleicht etwas mehr unter Druck setzen, da wir ja im Auftrag des Fürsten handeln.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.04.2017, 13:14:28
"Auch diese Rede nahm Bruder Edgar entgegen, ohne dass man ihm ansah, ob ihn dies beruhigte ..."

-> beUNruhigte ;-)


Ich meinte, ob er auf Talahans Beruhigungsversuch reagiert. Hab's wie folgt korrigiert:

Zitat
Auch diese Rede nimmt Bruder Edgar reglos entgegen. Weder sieht man ihm an, ob Talahans Vermittlungsversuch ihn besänftigt, noch ob die Neuigkeiten ihn beunruhigen.

"Verwandlung?" fragt er lediglich. (...)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.04.2017, 13:17:55
Naja, die Frage ist eher... wenn der Fürst einen Befehl an die Ordensbrüder gibt, müssten diese dann gehorchen?

Auf dem Weg könnten wir den Bruder vielleicht etwas mehr unter Druck setzen, da wir ja im Auftrag des Fürsten handeln.


s. ingame vom 24.2.

Aeryns Zustimmung dagegen nimmt Uther mit einem wohlwollenden Nicken zur Kenntnis, auch wenn ihre folgenden Worte ihn die Stirn runzeln lassen, doch er entscheidet sich dagegen, die Elbin zu korrigieren. "Mein Vater ist krank", erklärt er lediglich.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 07.04.2017, 13:26:10
Ach, UNSER Fürst? - also unser Auftraggeber, meine ich. Das hab ich auch noch nicht verstanden, wo der in der Hierarchie einzuordnen ist.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 07.04.2017, 14:04:15
Ja, genau... Fürst Ayrin meine ich. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.04.2017, 14:40:00
Also, theoretisch hat hier ja das Haus Villag zu sagen und die Ordensbrüder müssten diesem gehorchen.

Fürst Ayrin (ingame heißt er Aegon, in den Schriftrollen stand er aber als Jago; habe es in den Schriftrollen geändert) ist auch nur aus einem niederen Haus, ist aber enger Berater und Stratege des Herzogs Bulvaj und hat euch ja auch in dessen Namen geschickt.

Nun klingt das vielleicht schön, aber muss durchgesetzt werden. Geschickt vom einem Fürsten aus einem niederen Haus (auch wenn für Herzog tätig), sollt ihr, dessen Unterhändler, mit dem Abt (unpässlich) reden. Der hiesige Fürst ist auch krank. Ihr habt es in beiden Fällen mit Stellvertretern zu tun: Bibliothekar Bruder Edgar bzw. Uther Villag, den Sohn Fürst Sorens.

Fazit: Stellvertreter des herzoglichen Stellvertreters reden mit Stellvertretern der hiesigen Obrigkeit, die sich zudem uneins sind, wer von ihnen die wichtigere Person stellvertritt...
 
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 08.04.2017, 11:25:17
Er verwirft den Gedanken - hier und jetzt geht es um andere, wichtigere Dinge. Erwartungsvoll blickt er Edgar an und wartet darauf, dass Talahan und er zum Ende des Gesprächs kommen.


Leute, vielleicht wollt ihr Abdo doch einmal unterstützen, wenn schon nicht ingame im Gespräch mit dem Bibliothekar, dann ooc mit Ideen oder Diskussion über eure aktuellen Probleme, Erkenntnisse, Ziele (und dann doch auch ingame mit entsprechenden Gedanken oder auch Zwischenbemerkungen). Was wollt ihr eigentlich hier im Kloster erreichen? Was wolltet ihr ursprünglich? Hat sich das geändert? Was erhofft ihr euch jetzt? Was sind eure Möglichkeiten? Irgendein Plan?



@ Freydis: Die Antwort auf Deinen Perception-Wurf im Würfelfaden (s. hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.msg1026869#msg1026869)) hast Du gesehen? Habe ingame in Fußnote darauf hingewiesen + verlinkt, aber in Deinem folgenden Beitrag kam keinerlei Reaktion darauf von Freydis.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 08.04.2017, 11:39:21
P.S. Um weiterschieben zu können, bräuchte ich mindestens drei Leute, die sich über die Richtung einig sind...  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 08.04.2017, 13:30:15
Ich finde im Moment das Problem am vordringlichsten, zu klären, auf welcher Seite die Mönche überhaupt stehen. Das seltsame Verhalten, der Geruch und die anderen kleinen Anzeichen... Lîf fragt sich mittlerweile ernstlich, ob die besessen oder berauscht sind. Allerdings ist beides nicht ganz einfach nachzuprüfen.
Sie würde ja gern, aber dafür müsste man schon mal eines Mönches für eine Weile habhaft werden oder zumindest so weit ablenken, dass sie näher untersuchen kann. Wären es nicht ausgerechnet Gaya-Gegner (oder -verächter, wie immer man das bezeichnen mag :-\), hätte sie ja schon längst ihre Hilfe wegen des Abts angeboten.

@Spielleiter: Oder könnte sie sich überzeugend als einfaches Kräuterweib ausgeben, und würde sie erwarten, dass die Mönche einem solchen Zutritt zu Kranken gewähren, so sie nichts zu verbergen haben? Dann würde ich nämlich als eine der zwei Personen, die sie maximal zulassen, das Angebot annehmen, zu ihm vorgelassen zu werden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 09.04.2017, 03:01:05
Zitat
Leute, vielleicht wollt ihr Abdo doch einmal unterstützen, wenn schon nicht ingame im Gespräch mit dem Bibliothekar, dann ooc mit Ideen oder Diskussion über eure aktuellen Probleme, Erkenntnisse, Ziele (und dann doch auch ingame mit entsprechenden Gedanken oder auch Zwischenbemerkungen). Was wollt ihr eigentlich hier im Kloster erreichen? Was wolltet ihr ursprünglich? Hat sich das geändert? Was erhofft ihr euch jetzt? Was sind eure Möglichkeiten? Irgendein Plan?[/b]

Naja, wir hatten Befehl mit den Mönchen zu reden und ich denke mal wir wollten Hilfe für die Dörfler und Auskunft über die abhandengekommenen Karavanen und ob der Bote das Kloster je erreicht hat.
Für Freydis wäre auch noch interessant was aus dem Pilger geworden ist, dessen Pferd sie im Dorf in den Stall des Gasthauses gebracht hat.
Aber das war bevor wir fesgestellt haben das hier was eindeutig nicht stimmt. Ich denke mal jetzt wüssen wir dann doch lieber was hier im Kloster vorgeht bzw. mit den Mönchen passiert ist und wie Liv schon geschrieben hat auf wessen Seite die denn jetzt stehen.
Blos haben wir keinen der so direkt geeignet wäre die einfach so zur Rede zu stellen. Einen Satz wie: "Übrigens sind eure Brüder entweder neuerdings Farbenblind oder es ist leider nicht weit her mit ihrer Kunstfertigkeit!" wird Freydis hier nicht so einfach raushauen solange sie damit rechnen muss mindestens im Kerker, wenn nicht als Sündenbock/Ketzerin/Dämonenbessesen  auf dem Scheiterhaufen zu landen wenn die Herren Mönche erkennen was sie ist. 
 Das wäre wohl am ehesten Talahans oder Tristans Job, aber da müsstest Du dann mit Dir selbst spielen was Du ja eigentlich nicht willst. Aber wir anderen können unsere Charaktere auch nicht einfach so handeln lassen als wären die beiden nicht da, dass macht die Sache denke ich ein bischen schwierig.
Meiner Ansicht nach wäre aus Ingame-Perspective eben auch Talahan, als Paladin des Ordens, der logische Kandidat für den zweiten Platz beim Besuch beim Abt. Freydis würde dann vielleicht tatsächlich mal einen der Schreiberlinge auf gewisse ungereimtheiten ansprechen, mal sehen wie die das erklären.

@ Freydis: Die Antwort auf Deinen Perception-Wurf im Würfelfaden (s. hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.msg1026869#msg1026869)) hast Du gesehen? Habe ingame in Fußnote darauf hingewiesen + verlinkt, aber in Deinem folgenden Beitrag kam keinerlei Reaktion darauf von Freydis.
[/quote]

Die Fußnote habe ich tatsächlich überlesen, sorry.  Ich pass meinen Beitrag morgen nochmal an. Jetzt bin ich dafür ehrlich gesagt zu müde.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 09.04.2017, 10:41:04
Wie wäre es denn dann, wenn Lîf mit Talahan zum Abt geht und die anderen derweil versuchen, die Brüder weiter auszuhorchen bzw. sich ein wenig *hust* umzusehen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 09.04.2017, 12:38:34
@Spielleiter: Oder könnte sie sich überzeugend als einfaches Kräuterweib ausgeben, und würde sie erwarten, dass die Mönche einem solchen Zutritt zu Kranken gewähren, so sie nichts zu verbergen haben? Dann würde ich nämlich als eine der zwei Personen, die sie maximal zulassen, das Angebot annehmen, zu ihm vorgelassen zu werden.

Hm, Fragen der Art: "Wenn ich das mache, was würde dann passieren?" kann ich irgendwie schlecht beantworten. Um herauszufinden, wie die Mönche reagieren, müsste Lîf das schon ausprobieren. Talahan allerdings scheint zu glauben, dass die Mönche auf Kräuterweiber nicht allzu gut zu sprechen sind, s.

Talahan berichtet also von Ilfs Verwandlung und dem nächtlichen Überfall auf seine Familie. Den Gefährten fällt auf, dass der Gotteskrieger dabei Solveig sorgsam heraushält, obwohl die erste Verwandlung ja in ihrer Hütte stattfand.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 09.04.2017, 16:29:05
Gemeint war auch mehr, wie sie es mit ihrem Wissen einschätzen würde. Ich möchte es eigentlich schon riskieren - nur wenn du mir gesagt hättest, Lîfs Erfahrungen sprechen sehr stark dafür, dass sie damit mehr Schaden als Nutzen bringt, hätte ich es mir noch mal überlegt.

EDIT: Ich habe die Sache jetzt einfach mal an mich gerissen. Lîf ist nun mal impulsiv :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 09.04.2017, 22:03:00
Hm, und Abdo, der den Mönch soweit weichgeklopft hat, um zum Abt zu kommen, steht jetzt im Regen ...  :-\
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 10.04.2017, 10:12:25
Ich warte noch ein paar Tage, ob nicht doch Hjálmarr und/oder Aeryn noch ein paar Ideen haben, wenn ich die beiden nicht schon verloren habe. Dann schaue ich, was ich mit der Situation hier mache.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 10.04.2017, 10:19:05
Ich bin grad einfach nur im Arbeitsstress, tut mir Leid :/ Ich poste morgen, ansonsten darfst du aber auch gerne heute schon weitermachen, wenn du nicht warten möchtest.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 10.04.2017, 10:41:26
Zitat
@ Freydis: Die Antwort auf Deinen Perception-Wurf im Würfelfaden (s. hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.msg1026869#msg1026869)) hast Du gesehen? Habe ingame in Fußnote darauf hingewiesen + verlinkt, aber in Deinem folgenden Beitrag kam keinerlei Reaktion darauf von Freydis.

Die Fußnote habe ich tatsächlich überlesen, sorry.  Ich pass meinen Beitrag morgen nochmal an. Jetzt bin ich dafür ehrlich gesagt zu müde.

Das hatte ich übrigens gestern gemacht. Inklusive geflüstertem Hinweis für Lìv
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 10.04.2017, 16:20:23
Hm, und Abdo, der den Mönch soweit weichgeklopft hat, um zum Abt zu kommen, steht jetzt im Regen ...  :-\
Ich dachte, Abdo fühlt sich nicht so wohl im Gespräch mit den Mönchen. Sorry, wenn ich das falsch verstanden habe und dich das nun überfahren hat - dann nehme ich Lîfs Vorstoß zurück. :o
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 10.04.2017, 16:22:26
Das hatte ich übrigens gestern gemacht. Inklusive geflüstertem Hinweis für Lìv
Soweit ich sehe, war das nach meinem Folgepost... ich warte erst mal auf Abos Antwort wegen Lîfs Vorpreschen, bevor ich meinen Post ggf. auch daran anpasse.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 10.04.2017, 20:11:38
@ Aeryn:

Außer dem Tor, durch das ihr reingekommen seid, und die Tür zum Skriptorium gibt es noch (a) 1 Tor (gleich links von Dir beim Hinaustreten in den Hof) und drei Türen: (b) eine ein Stück weiter rechts, geht wohl in den Nebenraum des Skriptoriums; (c) eine geradeaus über den Hof (zum Gästetrakt) und (d) eine ganz hinten, fast am Tor, durch das ihr reinkamt (diese führt auch ins Hauptgebäude). S. auch Karte (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8910.msg1025850#msg1025850).

Welche möchtest Du zuerst untersuchen: a, b, c oder d?


P.S. Gerne auch gleich mit Perception-Wurf.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 10.04.2017, 20:35:50
(d) ist die, die auf der Karte zum Bereich "3" führt, oder? Das wäre wohl die Interessanteste... ich schreib nachher nochmal einen Post, oder erweitere meinen entsprechend.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.04.2017, 09:29:40
(d) ist die, die auf der Karte zum Bereich "3" führt, oder?

Genau.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 11.04.2017, 11:54:57
Hm, und Abdo, der den Mönch soweit weichgeklopft hat, um zum Abt zu kommen, steht jetzt im Regen ...  :-\
Ich dachte, Abdo fühlt sich nicht so wohl im Gespräch mit den Mönchen. Sorry, wenn ich das falsch verstanden habe und dich das nun überfahren hat - dann nehme ich Lîfs Vorstoß zurück. :o

Im Gespräch nicht, aber den Abt würde er natürlich gerne sehen, da er annimmt, dass der auch so eine Verwandlung vollzogen hat. Außerdem wollten wir Talahan ja ein wenig in den Hintergrund schieben; aber es stimmt natürlich, rollenspieltechnisch gesehen muss er mit, weil er unser Anführer ist. Ich habe im Prinzip auch nichts dagegen, mich in der Zwischenzeit hier im Kloster umzusehen, aber Heimlichkeit ist jetzt gar nicht Abdos Stärke.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.04.2017, 16:55:21
So, ich habe mal vor Bruder Edgars Reaktion den Break gesetzt, weil ich zumindest noch von Aeryn und Hjálmarr wissen muss, was sie als nächstes machen. Die anderen können aber auch schon vor dem Bruder reagieren.

Lîf: sorry, dass Talahan Deinen Vorschlag ignoriert. Sein erregter Ausbruch ist hoffentlich Begründung genug, warum er das tut.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.04.2017, 18:27:54
Außerdem wollten wir Talahan ja ein wenig in den Hintergrund schieben; aber es stimmt natürlich, rollenspieltechnisch gesehen muss er mit, weil er unser Anführer ist.

Na ja, Hintergrund. Ich meinte vor allem, dass ich Talahan nicht für euch die Entscheidungen treffen lassen kann. Zu Beginn der Szene war das z.B., was ihr Bruder Edgar erzählen wollt oder wie ihr auf ihn reagieren wollt. Sobald eure Linie ersichtlich wird, kann er in dieselbe oder ähnliche Kerbe schlagen oder sogar auch mal deutlicher ausdrücken, was ihr eh schon vermutet...  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 11.04.2017, 19:54:10
Sorry, ich war heute den ganzen Tag beschäftigt und bin gerade etwas zu kaputt für einen guten Post. Daher würde ich jetzt erst mal abwarten, wie nun die Entscheidung ausfällt, also ob Abdo mit Lîf oder nur Abdo oder wer auch immer zum Abt vorgelassen wird oder Talahan andere Pläne hat oder oder... ich denke, auf einen "Lîf hört gespannt zu"-Post müsst ihr nicht warten :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.04.2017, 21:03:50
@ Hjálmarr: Hast Du irgendein Ziel oder willst Du einfach nur raus? Durch welche der beiden Türen denn? Soll ich würfeln, wo Du Dich hinverirrst?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 12.04.2017, 10:34:04
Durch die Tür, durch die wir hineingekommen sind. Und dann darfst du gern den Zufall entscheiden lassen, immerhin kennt sich der Mann hier ja nicht aus.

EDIT: Ach du hast schon gewürfelt, dann auch gut :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 12.04.2017, 22:42:11
So, jetzt brauche ich nur noch eine Entscheidung von jedem, in welche Richtung er/sie will, dann geht's definitiv weiter.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 13.04.2017, 08:38:28
Hat Aeryn mitbekommen, dass Hjálmarr auch nach Draußen gegangen ist?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 13.04.2017, 09:11:54
Achso... falls dem so ist, würde Aeryn erstmal zurückgehen und ihn fragen, ob er mitkommt, der Sache auf den Grund zu gehen (vielleicht ist derweil ja auch noch Abdo auf dem Weg zur Kapelle). :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.04.2017, 10:07:37
Hat Aeryn mitbekommen, dass Hjálmarr auch nach Draußen gegangen ist?

Innerhalb der Gruppe könnt ihr normalerweise selbst bestimmen, was ihr von den Tätigkeiten der anderen mitbekommen wollt. Im jetzigen Fall kann Aeryn, vom zeitlichen Ablauf her, allerdings nur mitbekommen haben, dass Hjálmarr in den Hof getreten ist, dann ist sie durch die Tür verschwunden. Inzwischen ist er in die Bibliothek getreten (auf seinen Wunsch hin habe ich gewürfelt.) Auch muss er sie im Gegenzug nicht unbedingt gesehen haben (viel Grünzeug im Weg), außer der Spieler möchte es.


Allgemein würde ich es begrüßen, wenn ihr etwas mehr zusammenarbeiten würdet, statt euch auf feindlichem Gebiet in drei bis fünf Teile aufzuspalten und einzeln durch die Gegend zu schlendern. Auch wenn es online immer schwerer ist als in der Tischrunde, sich auf ein Ziel zu einigen, wäre es doch die erfolgversprechendere Herangehensweise. Ansonsten habe ich dem, was ich vor zwei Monaten gesagt habe (als Freydis in Ansdag zurückbleiben wollte, statt euch zum Kloster zu begleiten) nichts hinzuzufügen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 13.04.2017, 10:16:29
Zum Thema Lesen und Schreiben:
Hm, die letzten Posts auf Seiten übersieht man nur zu gerne, sry. Na besser spät als nie: Also die Lehre darüber während der Gefängniszeit will mir nicht so recht zu sagen für Hjalmarr und mehr Kontakte hatte er eigentlich nicht, daher werde ich dann doch auf die Feensprache über die Oracle Klasse ausweichen. Ich bin mal gespannt wie das funktioniert mit der Trennung von Lesen/Schreiben/Sprechen, im Moment hab ich eher das Gefühl, dass es vieles einfach nur unnötig kompliziert macht, aber mal abwarten.

@Treffen mit Aeryn: Belassen wir es mal so wie du Gaia es geschrieben hast. Ist eh schon kompliziert genug gerade ;)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 13.04.2017, 10:56:01
Allgemein würde ich es begrüßen, wenn ihr etwas mehr zusammenarbeiten würdet, statt euch auf feindlichem Gebiet in drei bis fünf Teile aufzuspalten und einzeln durch die Gegend zu schlendern.

Deswegen frag ich ja. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 13.04.2017, 11:40:03
Ich würde nach wie vor gern zum Abt, allein schon, um ihn mit den Kenntnissen einer Heilerin zu begutachten. Lîf wird sich aber auch nicht so offen und vor den Augen der Mönche gegen Tristan stellen, dass sie ohne ihn geht. Dann würde ich eher zurücktreten - aber irgendjemand sollte dann den Abt besuchen und ihn untersuchen. Auch wenn das eine vorübergehende Trennung der Gruppe bedeutet, denn das "Angebot" gilt wohl nach wie vor nur für zwei Unbewaffnete, soweit ich verstanden habe. Es wäre finde ich schon sehr wichtig, zu wissen, was nun mit dem guten Mann wirklich los ist und warum man so ungern jemanden zu ihm vorlassen wollte.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 13.04.2017, 12:34:43
Tristan könnte ja auch als "bewaffnete Eskorte" mitgehen und dann am Eingang warten?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.04.2017, 13:49:46
Tristan ist ein NPC und wird sich nach dem richten, was die Spieler entscheiden. Lîf, lass Dich durch ihn bitte nicht abhalten, das zu tun, was Du tun willst. Er hat seine Meinung kundgetan, aber ob Du was darauf hältst, liegt ganz in Deiner Hand. Er soll/darf für Dich keine Hundeleine werden, an der Lîf andauernd zurückgerissen wird.

Ob und wie ihr euch aufteilt liegt ganz in eurer Hand. Ich kann da wirklich nichts weiter zu sagen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 14.04.2017, 09:57:47
@ Hjálmarr: Bitte möglichst schnell sagen, was Du tust. Davon hängt es ab, ob Aeryn dich sieht oder Abdo + Lîf oder keiner. (Wegen dieser ungeklärten Frage konnte ich Abdo + Lîf auch noch nicht weiter als bis in die Bibliothek schieben.) Außer Freydis kann eigentlich keiner sinnvoll vor Hjálmarr posten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 14.04.2017, 17:06:47
Ich glaube ich habe in dieser Runde noch kein Ergebnis über 10 gehabt...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 14.04.2017, 17:17:10
Wieso, das Ergebnis ist doch über 10...  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 14.04.2017, 20:11:32
@ Lif & Abdo: Habe euren Teil (nach Hjálmarrs Stealth-Wurf) um einen Absatz ergänzt.

@ Aeryn: Da Hjálmarr sich in der Bibliothek versteckt hat, siehst du im Klostergarten niemanden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 14.04.2017, 22:22:44
Ich war so frei und habe den "Wutausbruch" des Bruder Bibliothekar als Anlass für einen neuen Sense Motive wurf genommen. Ich hoffe das war ok so.

Ich bin übrigens übers Wochenende bei meiner Familie, und melde mich mal vorsorglich bis Dienstag ab. Frohe Ostern allerseits!  :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 16.04.2017, 00:37:38
Ich habe um Ostern herum gerade auch viel um den Kopf und bin nicht in der Verfassung, etwas konstruktives beizutragen. Aber im Moment läuft Abdo eh einfach mit. Seine Beobachtungen und Gedanken kann ich auch in Retrospektive schildern, wenn es etwas zu schreiben gibt. Also wir können dann gerne nach unten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.04.2017, 09:24:14
Ich habe um Ostern herum gerade auch viel um den Kopf und bin nicht in der Verfassung, etwas konstruktives beizutragen. Aber im Moment läuft Abdo eh einfach mit. Seine Beobachtungen und Gedanken kann ich auch in Retrospektive schildern, wenn es etwas zu schreiben gibt. Also wir können dann gerne nach unten.

Ne, sorry. Momentan kann ich wirklich nicht weitermachen, bevor jeder Spieler beigetragen hat. Da warte ich lieber etwas länger.


P.S. Frohe Ostern!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 18.04.2017, 12:25:47
Hm, der Grund ist mir nicht ganz klar; ich habe ja geschrieben, dass ich ihm folge. Aber jetzt habe ich das nochmal in-character gemacht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 18.04.2017, 20:11:12
@Gaja:
Nur höchst ungern hätte sich Freydis von dem beruhigenden Gewicht ihres Streitkolbens getrennt,
dafür ist es zu offensichtlich, dass mit den Mönchen etwas nicht stimmt.
Bei Bruder Edgars ausbruch wird ihr klar wie ihr die Situation vorkommt. "Schauspieler!" fährt es ihr durch den Kopf "Nicht wie echte Mönche, sondern wie Schauspieler die so tun als ob!" Entweder täuschen die Brüder Normalität vor, oder etwas noch viel monströseres geht hier vor.[1]
Auf jedenfall hat die junge Berührte eine Idee wie sie unauffällig ein bischen nach der Wahrheit stochern kann.
Sie lehnt sich eine Mischung aus Langeweile und Neugierde vorspielend über die Schulter eines der Schreiber und deutet dann auf dessen Werk. "Entschuldigt Bruder, aber sollte dieses Violett nicht den gleichen Ton haben wie jenes? So wie es jetzt aussieht verträgt es sich gar nicht gut mit dem orangerot." kommentiert sie dann Erstaunen häuchelnt.[2] Dabei klopft ihr Herz so schnell, dass sie überzeugt ist kaum besser zu Schauspielern als die Mönche, so nervös ist sie.
 1. Sense Motive 23
 2. Bluff: 24
Das hattest Du nehme ich an gesehen. Oder brauchst Du noch mehr von Freydis?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 18.04.2017, 21:10:21
Ne, mein kurzer Post heute war nur dazu gedacht, um Aeryn zeitlich (und dramaturgisch) mit den anderen drei Grüppchen auf einen Nenner zu bringen. Mein Post-für-alle kommt morgen.


@ alle: Einige von euch schreiben explizit, dass sie mit allen Sinnen achtgeben (Lîf, Hjálmarr), aber ihr dürft alle mal auf perception würfeln.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 18.04.2017, 22:38:52
Mit der Wahrnehmung könnte mir jetzt vielleicht sogar Lîfs Schwangerschaft auffallen :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 20.04.2017, 16:37:41
Mit der Wahrnehmung könnte mir jetzt vielleicht sogar Lîfs Schwangerschaft auffallen :)

Aber nur, weil sie damit momentan besonders dick aufträgt...  :wink:


Ansonsten: Wow, plötzlich können alle (über 10 bzw. über 15) würfeln!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 20.04.2017, 16:46:40
@ alle: Einige von euch schreiben explizit, dass sie mit allen Sinnen achtgeben (Lîf, Hjálmarr), aber ihr dürft alle mal auf perception würfeln.

Ups, DAS hatte ich überlesen, sorry. Danke fürs Würfeln, Gaja!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 20.04.2017, 22:46:09
So, Lîf, Abdo und Hjálmarr dürfen schon. Aeryn und Freydis müssen sich leider noch einmal bis morgen gedulden. Sorry. Kam nicht in die Pötte.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.04.2017, 09:54:02
Falls ich es schaffe, dem Mönch die Lampe abzunehmen, möchte ich mich wenn möglich NEBEN ihm platzieren und ihm nicht den Rücken zudrehen. Wenn ich es nicht schaffen sollte, wirbele ich trotzdem herum und gehe auf die Schritte hinter mir zu. In beiden Fällen versuche ich, die Gestalten zu erspähen, die uns folgen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 21.04.2017, 11:59:40
Wie/Wo sollen wir unsere Posts während des Kampfes machen? Ganz normal im "inplay" (mit Anmerkungen bzgl. der Aktionen)?

Und noch eine Frage zur Karte der Schreibstube. Hat es etwas zu bedeuten, dass einige der Felder dunkler sind? Ist das die Beleuchtung (Weg in der Mitte heller; Bereich der Schreibpulte dunkler)?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.04.2017, 12:16:37
Wie/Wo sollen wir unsere Posts während des Kampfes machen? Ganz normal im "inplay" (mit Anmerkungen bzgl. der Aktionen)?

Ja, ich hoffe, das klappt so. So war es ursprünglich gedacht (s. Regelfaden). Da Abdo in seiner Gruppe jetzt auch den ersten Angriff gestartet hat, sollte das eigentlich funktionieren. Aber die beiden Gruppen müssen beim "Rundenwechsel" aufeinander warten, sonst geht mir das zu durcheinander. Ich werde den Rundenbeginn jeweils kennzeichnen.


Und noch eine Frage zur Karte der Schreibstube. Hat es etwas zu bedeuten, dass einige der Felder dunkler sind? Ist das die Beleuchtung (Weg in der Mitte heller; Bereich der Schreibpulte dunkler)?

Ne. Im unteren Bereich soll das nur den Bastteppich kennzeichnen (s. Foto der Schreibstube) und auf die Seitentür aufmerksam machen. Im oberen Bereich heißt es nur, dass es dort einfach etwas netter ausschaut.  :)


@ alle: Die beiden Kämpfe sind noch nicht eröffnet, ich gebe da noch Bescheid. Der in der Schreibstube wird bis heute abend eröffnet, der andere dann aber spätestens morgen, damit das nicht auseinander driftet.

Lîf und Hjálmarr können, wenn sie wollen, noch vorher etwas schreiben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.04.2017, 12:24:38
@ alle: Ach ja, und bitte nicht denken, weil's der erste Kampf ist, das wird ein gemütlicher, nur so zum Aufwärmen. Ihr seid aufgespalten, ca. fünf Runden Laufen (bei Licht) auseinander, und habt drei Gegner mehr am Hals, als ursprünglich geplant.


@ Abdo: Deine Aktion mit dem Licht wegreißen ist bereits ein Angriff. Muss erst in den Regeln blättern. Jarus ist nicht überrascht, also nicht flat-footed (s. perception-Wurf), aber ich werde die Aktion trotzdem noch vor der eigentlichen ersten Runde abwickeln. Genaueres heute abend.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.04.2017, 20:39:00
@ Abdo, Lîf, Hjálmarr: Euer Kampf geht erst los, wenn die andere Gruppe ihre Überraschungsrunde durch hat.


@ Abdo: Deine Aktion mit der Lampe zählt als Combat Maneuver (Entwaffnen). Bitte würfel entsprechend gg. Jarus' aktuelle CMD von 13. Wenn es Dir gelingt, hast Du die Lampe in der Hand. Bitte den Wurf in der Fußnote Deines Beitrags vermerken und im Text selbst das Ergebnis der Aktion beschreiben.


@ Lîf: Wenn Du bei Kampfbeginn lieber ein Feld weiter an Jarus stehst, denk Dich bitte dorthin. Für das eine Kästchen mag ich nicht die Karte neu bearbeiten + hochladen + neu verlinken.


@ Hjálmarr: Du stehst im Dunkeln, könntest die Schleicher aber blind angreifen (aber erst in Runde 1). Dein perception war gut genug, um zu ahnen, wo da jemand steht. Quatsch, die sind ja vor dir dran. Je nachdem, wo die sich hinbewegen, wird ein neuer Perceptionwurf nötig.


@ Aeryn & Freydis: Sobald ich ingame gepostet habe, könnt ihr loslegen. Bei eurem ersten Zug braucht ihr noch keine Gelegenheitsangriffe von den Gegnern befürchten.


@ alle: Bitte die Informationen im Kampffaden beachten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 22.04.2017, 11:04:19
@ Lîf: Wenn Du bei Kampfbeginn lieber ein Feld weiter an Jarus stehst, denk Dich bitte dorthin.
Mache ich.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 22.04.2017, 11:32:54
Du kannst Talahan übrigens, wenn das für Dich einfacher ist, auch mit zum Block 1 schieben (ist ja dasselbe, ob er am Ende der Runde oder am Anfang der nächsten Runde handelt). Ggfs. verzögert er noch bis zu Tristan, dann kannst Du beide in einem Rutsch abhandeln. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 22.04.2017, 23:17:40
So, Aeryn und Freydis dürfen. Freydis, in der Überraschungsrunde konntest Du nur einen 5-foot step machen (+ zaubern), ich habe dich daher einen Schritt schräg von dem Mönch wegbewegt.


Abdo, Lîf und Hjálmarr: Zu euren schleichenden Gegnern komme ich erst morgen. Ich warte auch noch auf Abdos Vor-Kampf-Aktion wegen der Lampe, s.:

@ Abdo: Deine Aktion mit der Lampe zählt als Combat Maneuver (Entwaffnen). Bitte würfel entsprechend gg. Jarus' aktuelle CMD von 13. Wenn es Dir gelingt, hast Du die Lampe in der Hand. Bitte den Wurf in der Fußnote Deines Beitrags vermerken und im Text selbst das Ergebnis der Aktion beschreiben.

und

@ Abdo: Deine Aktion mit dem Licht wegreißen ist bereits ein Angriff. Muss erst in den Regeln blättern. Jarus ist nicht überrascht, also nicht flat-footed (s. perception-Wurf), aber ich werde die Aktion trotzdem noch vor der eigentlichen ersten Runde abwickeln.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 23.04.2017, 01:15:20
Habe meinen Misserfolg in mein Posting hineineditiert.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 23.04.2017, 12:55:35
Ok, also wenn ich das richtig verstehe, behindern die Sichtverhältnisse meine Bewegung jetzt aber nicht oder?
Sprich ich könnte bis in die erste Biegung und dann ganz normal schießen, weil alle 3 ja im Licht der Öllampe stehen. Ja, nein, vielleicht?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 23.04.2017, 15:02:29
Hjâlmarr, Lîf, Abdo: Ihr dürft. Alle drei ausnahmsweise wie im selben Block.

Hjálmarr: Antwort auf die Frage, s. Fußnote ingame.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 23.04.2017, 17:24:45
Zitat
Bruder Edgar, noch immer Herr der einzigen Lichtquelle, kramt inzwischen in den Falten seines Gewandes nach dem verborgenen Dolch.[3]

Ähm, hat der auch Magie oder wie kann der an zwei Orten auf einmal sein?  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 23.04.2017, 18:45:46
Das war mir von Anfang an klar, dass ich die beiden in den Kämpfen jetzt durcheinanderbringen werde. Also, beide Gruppen haben einen Bruder mit Namen - ihr wisst jeweils, wer gemeint ist!   :P
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 23.04.2017, 18:58:07
Wäre es nicht besser die Kämpfe im Kampfthread abzuhandeln?, dann muss man nicht immer hin und her wechseln und kann sich weniger mit den Namen vertun  :question:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 23.04.2017, 19:06:32
Langsam frag ich mich wirklich ob der Würfelbot gegen uns ist, ich hätte gern mal nen Wurf über 10...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 23.04.2017, 19:13:26
Langsam frag ich mich wirklich ob der Würfelbot gegen uns ist, ich hätte gern mal nen Wurf über 10...

Wieso -4 beim Wurf? Du hast doch precise shot, wenn ich das richtig sehe.


Wäre es nicht besser die Kämpfe im Kampfthread abzuhandeln?, dann muss man nicht immer hin und her wechseln und kann sich weniger mit den Namen vertun  :question:

Ne, ich mag's wesentlich lieber so. Mit Kampffaden finde ich es eher noch fehleranfälliger. (U.a. weil im Kampffaden die Spieler die Posts der Mitspieler nicht richtig lesen, wegen des code Formats.) Und die beiden Namen täte ich trotzdem durcheinanderbringen. Mach halt zwei Fenster auf!  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 23.04.2017, 21:13:21
Langsam frag ich mich wirklich ob der Würfelbot gegen uns ist, ich hätte gern mal nen Wurf über 10...

Wieso -4 beim Wurf? Du hast doch precise shot, wenn ich das richtig sehe.
Ach ich hatte das noch falsch im Kopf da ich anfangs pbs wählen wollte. Naja diesmal ist es eh egal :/

Wäre es nicht besser die Kämpfe im Kampfthread abzuhandeln?, dann muss man nicht immer hin und her wechseln und kann sich weniger mit den Namen vertun  :question:

Ne, ich mag's wesentlich lieber so. Mit Kampffaden finde ich es eher noch fehleranfälliger. (U.a. weil im Kampffaden die Spieler die Posts der Mitspieler nicht richtig lesen, wegen des code Formats.) Und die beiden Namen täte ich trotzdem durcheinanderbringen. Mach halt zwei Fenster auf!  :)
[/quote]
Hm ok, naja mobile helfen zwei Fenster auch nicht so wirklich^^
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 23.04.2017, 22:46:37
Ach ich hatte das noch falsch im Kopf da ich anfangs pbs wählen wollte. Naja diesmal ist es eh egal :/

Wenn ich das richtig sehe, hast Du auch beides. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 24.04.2017, 14:23:51
@ Lîf:

Du hast in der ersten Runde noch gar nicht gehandelt. Du könntest versuchen, aus dem grapple zu entkommen. Manöverwurf oder Entfesseln; letzteres in Deinem Fall günstiger. Falls Du zaubern möchtest, muss Dir ein Konzentrationswurf gegen 11 + Zauberlevel gelingen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 24.04.2017, 16:22:06
Nachdem die ja jetzt offenbar nicht so ganz menschlich sind: Gegen Dämonen habe ich +2/+2 auf Angriff und Schaden, ich schreib's dann aber nächstes Mal dazu - oder du sagst einfach gleich, dass es keine sind (was ich annehme, weil das Verhalten völlig undämonisch ist).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 24.04.2017, 16:52:57
Sind keine Dämonen.

Die 2. Runde ist übrigens noch NICHT eröffnet. Mir ist erst aufgefallen, dass Lîf in der ersten noch gar nicht gehandelt hat, als ich für eure Teilgruppe die Überleitung schreiben wollte.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 24.04.2017, 17:29:46
@ Lîf:

Du hast in der ersten Runde noch gar nicht gehandelt. Du könntest versuchen, aus dem grapple zu entkommen. Manöverwurf oder Entfesseln; letzteres in Deinem Fall günstiger. Falls Du zaubern möchtest, muss Dir ein Konzentrationswurf gegen 11 + Zauberlevel gelingen.

Den Versuch zu entkommen wollte ich mit meinem Post andeuten :wink: Aber mit einem Wurf von effektiv 5 wird das wohl nix... :closedeyes:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 24.04.2017, 19:15:11
@ Lif: Kein Abzug auf Befreiungswurf, gelt? Reicht aber trotzdem nicht.  :wink:

@ Abdo: Du bekommst einen Gelegenheitsangriff auf G, als der Lîf an Dir vorbeizerrt.

@ Hjálmarr: Du bist dran. Achtung, G. hat cover durch Lîf, s. Kampffaden unter "Zustände".


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 24.04.2017, 20:22:04
Das sieht doch schon besser aus; darf ich darauf hoffen, dass 19 trifft? Dann schreibe ich das in einen entsprechenden Beitrag ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 24.04.2017, 22:02:27
Jo, das trifft. Und mit Lîfs kleinem Hieb zu Beginn zusammen haut's ihn sogar genau um.  :(
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 24.04.2017, 22:13:01
Lîf, von Dir bitte einen Reflexwurf vs. DC 10 (=Abdos Schadenswurf), ob Du Dich auf den Beinen halten.


Falls Du hinfällst, gilt die Hausregel:

Aufstehen ist eine Bewegungsaktion (siehe hier (http://www.d20pfsrd.com/gamemastering/combat/#TOC-Stand-Up)), die einen Gelegenheitsangriff provoziert.

Wir hatten in meiner Tischrunde zwei Varianten als Hausregeln:
Ganze Runden Aktion um Aufzustehen und keinen Gelegenheitsangriff zu provozieren.
Turnenwurf gegen Kampfmanöververteidigung bei Bewegungshandlung Aufstehen, um den Gelegenheitsangriff zu vermeiden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.04.2017, 12:35:28
@Lîf: Jarus ist noch vor dir dran ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 25.04.2017, 13:58:51
Ja, Lîf, Dein Angriff verfällt leider, s. ingame. Du und Abdo seid dran.

@ Freydis: Du bist auch schon wieder dran. Mönch 3 geht durch Aeryns Pfeil zu Boden. Außerdem bitte nicht wundern, dass die Wirkung Deines Color Sprays auf die Mönche abgeschwächt war. Das ist kein Versehen.


P.S. Lob an alle, wie zügig ihr gerade postet. So machen Kämpfe im Forum Spaß!  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.04.2017, 15:22:28
Ich kenne da ja eine Druidin, die Licht zaubern kann ... nur so als Wink mit dem Zaunpfahl :)

Also ... da wir jetzt im Dunkeln sind, gilt dann, dass ich B neben mir angreifen kann, aber mit 50% Miss Chance? Oder ist das jetzt noch ärger?
Und da ich ja exakt die gleiche Initiative habe wie Lîf: Inwiefern kann ich davon profitieren, sollte sie jetzt Licht zaubern? Da Abdo nicht weiß, dass Lîf das kann, wird er ja nicht darauf warten - aber wenn er merkt, dass sie etwas zaubert, hält er vielleicht doch so lang inne ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 25.04.2017, 15:28:42
Was Du so für Leute kennst... :-)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 25.04.2017, 15:47:38
Wahahaaa... der schöne Angriff! Da trifft man schon mal, und dann kommt einem die dämliche Realität dazwischen :X

Hab meinen Post angepasst :-\
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.04.2017, 16:04:20
Ich sage jetzt einfach mal, dass Lîf schnell genug ist, dass ich merke, dass sie etwas tut, und meine Aktion hinter ihre zurückstelle - denn heute abend habe ich meine Tischrunde und kann deshalb nichts posten. Ich würfle also mal meine zwei Angriffe und notfalls kann man ja bei jedem noch den Prozenter nachwürfeln.

Und so wie die Würfel es wollen, ist es ohnehin egal, ob dunkel oder nicht :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 25.04.2017, 23:09:17
@ Abdo: Ihr könntet euch auch mündlich verständigen. REDEN ist eine freie Aktion. Freie Aktionen darf man auch dann tätigen, wenn man gar nicht am Zug ist. Der SL darf aber gewissen Grenzen setzen, was noch möglich ist. Ein kurzer Zuruf: "Moment, ich mach Licht!" - kein Problem. Schillers Glocke rezitieren... äh. :)

Vereinfacht: innerhalb eines Blocks können die Spieler sich gerne auch mal (sogar ooc) verständigen, wenn eine bestimmte Aktions-Reihenfolge mehr Sinn macht. Nur sobald irgendwelche andauernde Effekte ins Spiel kommen, würde ich etwas genauer hinschauen, damit nichts länger wirkt, als es soll. (Z.B. Freydis zaubert etwas, das bis zu ihrem nächsten Zug wirkt. Jeder ihrer Gefährten kann genau einmal davon profitieren.)


@ Freydis: Mönch 3 ist schon tot. Und was zauberst du jetzt: jolt oder thunderstaff. Vom Schaden her, den Du würfelst, ja offenbar den jolt cantrip. Jolt ist ein ranged touch attack, du könntest auf einen beliebigen anderen Gegner zielen.

Auf welchen gehst Du?

Mit thunderstaff lädst Du Deine Waffe auf, die dann bei einem erfolgreichen Angriff +d6 Blitzschaden macht. Aber auf Stufe 1, 2 und 3 verlöscht die Wirkung des Zaubers, bevor Du zu einem Angriff kommst. Hä?

Oder les' ich da was falsch? Laut Thunderstaff Beschreibung hier (http://www.d20pfsrd.com/classes/core-classes/sorcerer/bloodlines/bloodlines-from-paizo/stormborn-bloodline/) kostet es dich eine SA, um Deine Waffe aufzuladen, ein Angriff in derselben Runde ist aber nicht mehr drin, und die Wirkung hält nur bis VOR Deinem nächsten Zug. Also völlig für die Katz. Und es wird völlig für die Katz bleiben, bis Du Stufe 4 bist?[1] Ich versteh' nicht, was das soll. Nur als Buff für andere? Sorcerers sind aber Alleingänger.


Kann mir einer von Euch erklären, wozu Thunderstaff gut sein soll? Oder darf ich mal mit ein, zwei Vorschlägen kommen, wie ich daraus gerne etwas sinnvolles draus machen würde? Z.B. vergleichbar mit Lîfs Holzfaust.
 1. Ich habe lange einen Sorcerer/Red Dragon gespielt, da ist die Fähigkeit auf der 1. Stufe claws - auch nicht sondern mächtig, aber doch wenigstens sinnvoll einsetzbar.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.04.2017, 23:36:59
@Thunderstaff: Das entspricht vielleicht nicht den Regeln, aber ich würde es so handhaben, dass der Effekt direkt NACH der Aktion des Zaubernden beginnt und dann eben auch NACH dessen nächster Aktion wieder endet. Dann ist es zwar auch nicht wahnsinnig mächtig, aber ich kann jede zweite Runde mit dem Effekt angreifen. Und ab Level 4 macht es dann langsam auch noch mehr Sinn ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 25.04.2017, 23:57:40
So, wie es geschrieben steht, ist es auf niedrigen Stufen nur gut, um Verbündete damit zu verstärken.

Ansonsten mach daraus eine Swift Action, das ist sicherlich nicht zu stark. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 26.04.2017, 02:23:30

@ Freydis: Mönch 3 ist schon tot. Und was zauberst du jetzt: jolt oder thunderstaff. Vom Schaden her, den Du würfelst, ja offenbar den jolt cantrip. Jolt ist ein ranged touch attack, du könntest auf einen beliebigen anderen Gegner zielen.

Auf welchen gehst Du?

Hatte ich glatt überlesen das Nummer 3 schon hin ist. Wenn das geht würde ich dann wohl nach d4 vortreten
,falls Mönch 2 da nicht im Weg liegt, um Mönch 6 und 4 zu flanken, auch wenn ich damit natürlich auch selber geflankt bin. Ist aber nur bzgl. der Position relevant weil ich mit der 9 ja eh nichts treffe.

Zitat
Mit thunderstaff lädst Du Deine Waffe auf, die dann bei einem erfolgreichen Angriff +d6 Blitzschaden macht. Aber auf Stufe 1, 2 und 3 verlöscht die Wirkung des Zaubers, bevor Du zu einem Angriff kommst. Hä?

Oder les' ich da was falsch? Laut Thunderstaff Beschreibung hier (http://www.d20pfsrd.com/classes/core-classes/sorcerer/bloodlines/bloodlines-from-paizo/stormborn-bloodline/) kostet es dich eine SA, um Deine Waffe aufzuladen, ein Angriff in derselben Runde ist aber nicht mehr drin, und die Wirkung hält nur bis VOR Deinem nächsten Zug. Also völlig für die Katz. Und es wird völlig für die Katz bleiben, bis Du Stufe 4 bist?[1] Ich versteh' nicht, was das soll. Nur als Buff für andere? Sorcerers sind aber Alleingänger.


Kann mir einer von Euch erklären, wozu Thunderstaff gut sein soll? Oder darf ich mal mit ein, zwei Vorschlägen kommen, wie ich daraus gerne etwas sinnvolles draus machen würde? Z.B. vergleichbar mit Lîfs Holzfaust.
 1. Ich habe lange einen Sorcerer/Red Dragon gespielt, da ist die Fähigkeit auf der 1. Stufe claws - auch nicht sondern mächtig, aber doch wenigstens sinnvoll einsetzbar.

Also dass hatte ich auch überlesen. Ich war schlicht davon ausgegangen dass ich in einer Runde die Waffe verzaubern und damit zuhauen kann, solange ich mich nicht (mehr als den freien 5 feet step) bewege.
Sonst ist das allerdings Witzlos. Zumal die anderen Blutlinien ähnliches als Bloodline Power auf Stufe1 bieten z.B:
Abyssal (http://www.d20pfsrd.com/classes/core-classes/sorcerer/bloodlines/bloodlines-from-paizo/abyssal-bloodline/)
Aquatic (http://www.d20pfsrd.com/classes/core-classes/sorcerer/bloodlines/bloodlines-from-paizo/aquatic-bloodline/)
Celestial (http://www.d20pfsrd.com/classes/core-classes/sorcerer/bloodlines/bloodlines-from-paizo/celestial-bloodline/)
Daemon (http://www.d20pfsrd.com/classes/core-classes/sorcerer/bloodlines/bloodlines-from-paizo/daemon-bloodline/)
usw.
Und es ist ja nicht so das 1d6 electrical Damage jetzt so furchbar imballanced wäre, zumal mit Freydis BAB.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 26.04.2017, 08:54:51
So, wie es geschrieben steht, ist es auf niedrigen Stufen nur gut, um Verbündete damit zu verstärken.

Ansonsten mach daraus eine Swift Action, das ist sicherlich nicht zu stark. :)

Oder so.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 26.04.2017, 21:07:35
Ansonsten mach daraus eine Swift Action, das ist sicherlich nicht zu stark. :)

Also dass hatte ich auch überlesen. Ich war schlicht davon ausgegangen dass ich in einer Runde die Waffe verzaubern und damit zuhauen kann, solange ich mich nicht (mehr als den freien 5 feet step) bewege.
Sonst ist das allerdings Witzlos. Zumal die anderen Blutlinien ähnliches als Bloodline Power auf Stufe1 bieten z.B: (...)

Doch, das wäre zu stark für eine level 1 Bloodline power. Dann würden für 6 Runden pro Tag Deine Nahkampfangriffe mal eben auf d8 + d6 Schaden verursachen, quasi wie mit einer magischen +2 Waffe (+1 / + Elementarschaden). Auf Stufe 1! Und auf Stufe 4 dann 6*2 Runden lang. Und was ihr mir dabei auch klammheimlich unterschieben wollt: das Zaubern (wg. swift action) verursacht plötzlich gar keinen Gelegenheitsangriff mehr.  :wink:

Die von Dir zitierten anderen Bauarten (z.B. auch Elemental) machen als ranged touch attack d6+1/2 lvl Schaden (6mal am Tag bei gleichem Attributswert wie Du) auf max. 30ft Entfernung, also quasi wie ein Schurke mit Kurzbogen und point-blank shot, ihr d6 Schaden ist statt des Pfeils, nicht zusätzlich.

So, wie thunderstaff dasteht, würdest Du effektiv (auf den ersten 4 Stufen) d6 Schaden in der Runde des Zauberns verursachen, Dir aber den Angriffsbonus eines Kämpfers "leihen" (indem Du seine Waffe auflädst)[1] und Du müsstest nicht selbst in den Nahkampf.


Abyssal/Draconic ist ein guter Vergleich, da es hier auch um (eigene, nicht übertragbare) Nahkampfangriffe geht:

Beide können per free action Krallen ausfahren (natural weapons), d.h. haben bei full attack 2 Nahkampf-Angriffe zu je d4 + Str-Mod (sprich +0 in Freydis Fall[2]), also in der Regel eher 2d4, nur halt auf zwei Angriffe verteilt, was Vor- und Nachteile hat. Der eigentliche Vorteil: man hat zur Not eine Waffe "zur Hand", auch wenn man  die Waffen abgeben musste bzw. keine Zeit hat, sie zu ziehen (Krallen ausfahren = free action) und, seien wir ehrlich, der schiere Flair.

Aber nehmen wir einfach mal Harry mit Stärke 12 zum Vergleich.

free action: Krallen ausfahren
full-round action: 2 Angriffe, mit sehr viel Glück treffen beide für zusammen 2d4+2 Schaden.
Stufenanstieg: 1. kleine Verbesserung der Fähigkeit auf Stufe 5.
Vorteil: im Notfall immer eine Waffe da und man zählt mit Krallen als bewaffnet (+hoher Flairwert).


In Anlehnung daran Freydis mit thunderstaff (Roh-Vorschlag, genaueres + Ausschmückung für mehr Flair, s.u.):

swift action: aufladen (Vorteil zu vorher: löst keine GA aus)
move: eine Bewegungsrate weit (Vorteil ggüber Harry, der eine full-attack braucht für volle Wirkung)
SA: wenn sie trifft, Schaden d8+2 (Vorteil zu vorher: statt 1-6 Schaden indirekt über einen Kämpfer-Verbündeten[3], hast du die Chance auf 3-10 (oder 2-11, s.u.) Schaden, aber mit deinem schlechteren Angriffsbonus und du musst selbst in den Nahkampf
Stufenanstieg: ab Stufe 4 und alle zwei Stufen danach erhöht sich Schaden um 1.

Vorteil zu vorher: du kannst thunderstaff zaubern und selbst zuhauen; provozierst beim Zaubern keinen GA (musst aber in den Nahkampf)
Einschränkung zu vorher: die Fähigkeit geht nur auf deine eigene Waffe (s.u.).
Nachteil zu vorher: du kannst ab Stufe 4 die Ladung zwar länger halten, aber der Schaden kommt trotzdem nur einmal zur Anwendung.


Mein vollständiger Vorschlag:

Könntest Du damit glücklich werden?
 1. Wozu eigentlich nur Talahan (1. Wahl) und Tristan (sehr entfernte 2. Wahl) in Frage kämen, da Abdo waffenlos kämpft, Lîf eine schlechtere Attacke hat als Du, und die anderen beiden Fernkämpfer sind. Talahan hat dagegen die beste Trefferchance plus kann je nach Situation cleaven.
 2. Mein Harry hatte seiner Zeit wahnwitzige +1 Str. Mod als red dragon/sorcerer, aber in der Runde hatten wir auch point-buy 25
 3. bei Talahan u.U. Chance auf 2-12, Stichwort cleave
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 26.04.2017, 21:48:02
Hatte ich glatt überlesen das Nummer 3 schon hin ist. Wenn das geht würde ich dann wohl nach d4 vortreten
,falls Mönch 2 da nicht im Weg liegt, um Mönch 6 und 4 zu flanken, auch wenn ich damit natürlich auch selber geflankt bin. Ist aber nur bzgl. der Position relevant weil ich mit der 9 ja eh nichts treffe.

Kannst Dich auf d4 stellen, kostet nur 2 Felder Deines moves (ist also kein 5-foot step). Aber es steht momentan ja kein Gegner an Dir dran, da ist's egal.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 27.04.2017, 00:01:28
Doch, das wäre zu stark für eine level 1 Bloodline power. Dann würden für 6 Runden pro Tag Deine Nahkampfangriffe mal eben auf d8 + d6 Schaden verursachen, quasi wie mit einer magischen +2 Waffe (+1 / + Elementarschaden). Auf Stufe 1! Und auf Stufe 4 dann 6*2 Runden lang. Und was ihr mir dabei auch klammheimlich unterschieben wollt: das Zaubern (wg. swift action) verursacht plötzlich gar keinen Gelegenheitsangriff mehr.  :wink:

War ja nur ein Vorschlag, damit es einsetzbar ist. :)

Move Action wär auch noch eine Alternative dazu, so als Mittelweg.

Dass man es nur auf die eigene Waffe machen kann, finde ich durchaus ok (als Ausgleich, wenn man es dafür dann besser nutzbar macht).

Ansonsten ist es (so wie es geschrieben steht), wie ja schon angemerkt wurde, wohl vor allem gut, um einem kämpferischen Charakter den Bonus zu verleihen, weniger sich selbst.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 27.04.2017, 02:41:35
Doch, das wäre zu stark für eine level 1 Bloodline power. Dann würden für 6 Runden pro Tag Deine Nahkampfangriffe mal eben auf d8 + d6 Schaden verursachen, quasi wie mit einer magischen +2 Waffe (+1 / + Elementarschaden). Auf Stufe 1! Und auf Stufe 4 dann 6*2 Runden lang. Und was ihr mir dabei auch klammheimlich unterschieben wollt: das Zaubern (wg. swift action) verursacht plötzlich gar keinen Gelegenheitsangriff mehr.  :wink:

Da schieben wir Dir gar nichts unter. Das steht so in den Regeln. Das ist nehmlich kein Zauber
sondern eine Bloodline-Power (http://www.d20pfsrd.com/classes/core-classes/sorcerer/bloodlines/bloodlines-from-paizo/stormborn-bloodline/).
Da steht " you can touch a weapon as a standard action, giving it the shock property for a number of rounds equal to 1/2 your sorcerer level (minimum 1)." Da steht touch, nicht cast. Mit Zaubern hat das also nichts zu tun, es verursacht blos den Effekt eines Zaubers und provoziert somit keinen Gelegenheitsangriff.

Zitat
Mein vollständiger Vorschlag:
  • Voraussetzung: Waffe (ggf. auch eine behelfsmäßige) aus Metall in der Hand
  • Swift action: zum Aufladen selbiger
  • Ziel: nur auf dich selbst – die Ladung geht nämlich von dir in die Waffe und entlädt sich auf den nächsten, der mit dieser in Berührung kommt.
  • Dauer: Die Ladung verfliegt innerhalb einer Runde, wenn Du nicht triffst. Ladung halten: Ab Stufe 4.(und alle zwei Stufen danach) kannst Du die Ladung je 1 weitere Runde halten – aber sobald du sie einmal entladen hast, ist Ende.
  • Wie oft: 3 + Ch-mod mal am Tag
  • SA: normaler Nahkampfangriff.
  • Schaden/Wirkung (such Dir eins davon aus, dann ist das aber fest):
    • a) + d3 Blitzschaden (verbessert sich auf d4 auf 4. Stufe; d6 auf Stufe 6; Stufe 9 wie angegeben); Zusatzeffekt bei krit. Treffer: dazzled für 1 Runde (entsprechende Verbesserungen auf Stufe 4 und 6, falls wir je so weit kommen)
    • b) +1 +1/2 lvl Blitzschaden, kein Zusatzeffekt, da im Durchschnitt 0,5 Punkte mehr Schaden, außerdem verdoppelt sich dieser bei einem crit. (Verbesserungen auf Stufe 5 und 7.)
    • c) +1 Angriff + 1/2 lvl Blitzschaden, kein Zusatzeffekt, aber Verdoppelung bei crit. (Verbesserung auf Stufe 5 und 7.)

Könntest Du damit glücklich werden?

Sorry, nicht ganz  :( :
Erstens:
Als die Dalaran-Variante des Sorcerers zaubert Freydis auf Wisdom nicht auf Charisma, das war so mit Khenubaal vereinbart und sollte finde ich auch für die Häufigkeit gelten mit der sie ihre Blutlinienfähigkeiten anwenden darf wenn die Attribut-basiert ist.

Zweitens:
Was den Schaden angeht: Mir scheint Du berücksichtigst immer noch nicht wie selten ich dass mit dem BAB der Sorcerer-Class je an den Mann/Gegner  bringen kann.
Mit der Entladung sobald ich (ausnahmsweise) mal treffe entschärfst Du es noch weiter. Ich kriege einen Versuch, der nur mit geringer wahrscheinlichkeit trifft und selbst dann im Schnitt ganze 2 Schaden macht.
So können wir uns das, ausser vielleicht für den Effekt/die Atmosphäre auch schenken.
Ansonsten fände ich Variante a) für den Schaden ok, aber nur wenn ich das später halten kann, auch wenn
ich treffe. Dafür würde ich anbieten das wir uns bei der Dauer auf Movement-Action einigen. Das würde immerhin bedeuten, dass Freydis sich nicht bewegen kann wenn sie Thunderstaff anwenden will, zumindest bis Stufe 4.
Können wir uns darauf einigen?

Übrigens ist das glaube ich so gemeint wie Abdo es vorgeschlagen hatte: Wenn der Effekt eine Runde halten soll kann er jawohl nicht in der gleichen Runde aufhören in der er gewirkt wurde. Demnach dürfte ich dann In Runde1 für eine Standard-Aktion aufladen und in Runde 2 angreifen. Mit den vollen d8+d6 als Schaden wenn ich tatsächlich mal was treffe. Und unabhängig davon ob ich angreife oder nicht: am Ende von Runde zwei ist der Effekt verflogen. Weil er dann eine Runde gehalten hat.
Ich finde allerdings deine Variante (mit meinen drei Modifikationen) wesentlich praktikabler und hoffe
wir können uns einigen.   :)



Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 27.04.2017, 08:18:25
Da schieben wir Dir gar nichts unter. Das steht so in den Regeln. Das ist nehmlich kein Zauber
sondern eine Bloodline-Power (http://www.d20pfsrd.com/classes/core-classes/sorcerer/bloodlines/bloodlines-from-paizo/stormborn-bloodline/).
Da steht " you can touch a weapon as a standard action, giving it the shock property for a number of rounds equal to 1/2 your sorcerer level (minimum 1)." Da steht touch, nicht cast. Mit Zaubern hat das also nichts zu tun, es verursacht blos den Effekt eines Zaubers und provoziert somit keinen Gelegenheitsangriff.

Das stimmt übrigens nicht. :)

Es ist eine "Spell-like Ability" (durch das (Sp) hinter dem Namen angedeutete).

Damit funktioniert es ähnlich, wie ein Zauber (auch wenn es keiner ist), benötigt allerdings keine Worte, Gesten oder Komponenten. Es benötigt aber Konzentration und provoziert auch Gelegenheitsangriffe.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 27.04.2017, 09:13:54
(1) Was Aeryn sagt: spell-like ability provoziert ganz normal Gelegenheitsangriffe; swift actions nicht, daher wäre das eine deutliche Verbesserung. (Eure Gegner können das z.B. erst ab Caster level 10 und per feat erreichen, s. quicken spell-like ability (http://www.d20pfsrd.com/feats/monster-feats/quicken-spell-like-ability/).  :wink:)

(2) Bezüglich Dauer ist es leider so, dass ein Zauber, der 1 Runde anhält, bis direkt VOR den Initiativeplatz (in der nächsten Runde), an dem er gewirkt wurde, andauert. S. Kampfrunde (https://sites.google.com/site/pathfinderogc/gamemastering/combat#TOC-The-Combat-Round), dritter Absatz.

(3) Cha - ja, ja, ja, war bloß Versehen. Natürlich meine ich das Attribut, auf das Du zauberst, sonst käme ich ja nicht auf 6 Runden insgesamt.

(4) Treatmonk findet die Fähigkeit thunderstaff übrigens gut, bei ihm ist sie dunkelblau (nur hellblau ist besser) - aber, wie Du seiner Beschreibung entnimmst, versteht er sie auch als reinen Buff für andere. (s. seinen sorcerer guide (https://sites.google.com/site/pathfinderogc/gamemastering/combat#TOC-The-Combat-Round), nach unten zu "Stormborn" scrollen). Und die ranged touch attacks des Elemental builts, die mir eigentlich nützlicher erscheinen, sind bei ihm "rot" wie: völlig für die Katz.


(5) Ich fand mein Angebot ziemlich großzügig. Wesentlich "mächtiger" als z.B. die Krallen, vorausgesetzt, Du hast Deine Waffe dabei. (Vergleiche z.B. Undead bloodline, "Grave Touch" - melee touch attack und der Gegner ist für 1 Runde shaken - boo.)

Die bloodline power auf der 1. Stufe ist so ungefähr zwischen cantrip und einem lvl 1 Zauber. Wenn sie genauso stark wie ein lvl 1 Zauber wäre, dann hättest Du ja plötzlich 6 davon mehr pro Tag.[1]


Wenn Dir mein Vorschlag aber nicht gefällt, zwei Möglichkeiten:

a) Einfach genau wie elemental ray (https://www.d20pfsrd.com/classes/core-classes/sorcerer/bloodlines/bloodlines-from-paizo/elemental-bloodline/), nur eben als Blitz. (Ranged touch attack auf max. 30 ft, d6 + 1/2 pro lvl Schaden)

b) Einfach genau, wie's dasteht: nur als Buff auf Waffen der anderen. Aber es geht auch auf Pfeile (vgl. cold steel (https://www.d20pfsrd.com/classes/core-classes/sorcerer/bloodlines/bloodlines-from-paizo/boreal-bloodline/) bei Boreal - vielleicht ist's beim Stormborn auch so gemeint, wurde nur nicht explizit so formuliert?)



P.S.

Was den Schaden angeht: Mir scheint Du berücksichtigst immer noch nicht wie selten ich dass mit dem BAB der Sorcerer-Class je an den Mann/Gegner  bringen kann.


Und was meinst Du, was Eure Gegner gerade für einen BAB haben? Wir sind halt 1. Stufe, da haut man öfters daneben, als dass man trifft.
 1. Mein Vergleichszauber der Stufe 1, unter dem ich knapp drunter bleiben wollte, war magic weapon (http://www.d20pfsrd.com/magic/all-spells/m/magic-weapon/). Habe auch einen Blick auf Arcane Strike (http://www.d20pfsrd.com/feats/combat-feats/arcane-strike-combat/) getan und dabei durchaus bedacht, dass ein Barde einen etwas besseren BAB Verlauf als ein Sorcerer hat. Als Barde (William Marlowe) fand ich den Arcane Strike genial. Einfach immer, nach Ansage, EINEN Schadenspunkt mehr machen! - Du vergisst vielleicht, wieviel 1 SP auf Stufe 1 schon ausmachen kann.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 27.04.2017, 09:39:41
@ alle: im Laufe des Tages geht's weiter, ob die Sache mit den thunderstaff geklärt ist oder nicht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 27.04.2017, 11:07:00
Zitat
Zweitens:
Was den Schaden angeht: Mir scheint Du berücksichtigst immer noch nicht wie selten ich dass mit dem BAB der Sorcerer-Class je an den Mann/Gegner  bringen kann.
Mit der Entladung sobald ich (ausnahmsweise) mal treffe entschärfst Du es noch weiter. Ich kriege einen Versuch, der nur mit geringer wahrscheinlichkeit trifft und selbst dann im Schnitt ganze 2 Schaden macht.
So können wir uns das, ausser vielleicht für den Effekt/die Atmosphäre auch schenken.
Ansonsten fände ich Variante a) für den Schaden ok, aber nur wenn ich das später halten kann, auch wenn
ich treffe. Dafür würde ich anbieten das wir uns bei der Dauer auf Movement-Action einigen. Das würde immerhin bedeuten, dass Freydis sich nicht bewegen kann wenn sie Thunderstaff anwenden will, zumindest bis Stufe 4.

Eigentlich wollte ich mich nicht einmischen, aber dazu würde ich doch gerne was sagen.

Waffenverzauberungen sind natürlich in den meisten Fällen nur sinnvoll, wenn damit Kämpferklassen gebufft werden - so ist ja auch die eigentliche Anwendungsidee dieser Fähigkeit. Denn, wie du ja selbst schon mehrfach erwähnt hast: als Magier/Hexer hast du natürlich im Laufe der Zeit ein Problem mit dem Treffen. Das dann durch einen erhöhten Schaden zu kompensieren, ist mMn nicht zielführend. Das würde dann zu "ich treffe fast nie, aber wenn, dann haue ich den Gegner um" führen, was für mich ein schlechtes Spielprinzip wäre.

Jetzt kann ich verstehen, wenn du sagst, ich möchte eigentlich keinen Buff, mit dem ich andere stärker mache, sondern ich möchte selbst Schaden austeilen. In dem Fall wäre aber doch der Ansatz, die Fähigkeit komplett durch einen "elemental ray" zu ersetzen, genau das Richtige.

Wenn du aber unbedingt eine Waffenverzauberung auf deine eigene Waffe haben möchtest, dann finde ich den Vorschlag des Meisters durchaus in Ordnung. Vor allem verstehe ich nicht, was du mit der Entladung sagen möchtest. Das stellt doch nur sicher, dass der Zauber eben eine Runde lang wirkt? Nur ist es etwas anders formuliert. Oder denkst du dabei an Stufe 4 aufwärts? Ich würde mal prophezeien, dass wir a) das in dieser Runde eher nicht erleben und b) du spätestens dann ohnehin kaum noch eine Chance haben dürftest, einen Nahkampftreffer zu landen.
Weswegen ich dir auch zu dem elemental ray raten würde. Oder eben das ganze als Buff für andere, so wie es gedacht ist.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 27.04.2017, 13:08:22
Zitat
Waffenverzauberungen sind natürlich in den meisten Fällen nur sinnvoll, wenn damit Kämpferklassen gebufft werden - so ist ja auch die eigentliche Anwendungsidee dieser Fähigkeit. Denn, wie du ja selbst schon mehrfach erwähnt hast: als Magier/Hexer hast du natürlich im Laufe der Zeit ein Problem mit dem Treffen. Das dann durch einen erhöhten Schaden zu kompensieren, ist mMn nicht zielführend. Das würde dann zu "ich treffe fast nie, aber wenn, dann haue ich den Gegner um" führen, was für mich ein schlechtes Spielprinzip wäre.
Genau das.

Ich habe immer so ein kleines Problem damit, wenn jemand versucht Regeln so zu biegen, dass es für ihn halbwegs perfekt passt, daher halte ich mich da lieber zurück. Wenn dir Thunderstaff nicht gefällt, dann hättest du dir anfangs lieber etwas anderes aussuchen sollen. Mir kommt das so vor, als ob von vornherein klar war, dass das jetzt auf so eine Diskussion hinausläuft. Letztendlich hat ja der GM das letzte Wort, somit werdet ihr euch schon einig :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 27.04.2017, 13:27:58
Also, ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Freydis die Beschreibung des thunderstaffs missverstanden hat. Ich musste jetzt auch sehr lange nachforschen und etliche Regeln (+ in Pathfinder-Foren) nachlesen, bis ich die Wirkungsweise raushatte.

Um mich auch noch einmal für die "elemental ray" Variante auszusprechen: damit hättest Du z.B. im jetzigen Kampf in der Überraschungsrunde schon, mit ein bisschen Würfelglück, einen der Gegner umhauen können (weil eben nur eine SA nötig, kein Waffe ziehen oder sonstwas).

Wenn treatmonk die Fähigkeit mit "rot" bewertet, dann denkt er wohl an epischere Kampagnen. In unserer low-magic und niederstufigen Runde ist das jedenfalls schon ziemlich gut.


Warum ich den Wunsch: "lieber selbst Schaden machen, statt andere buffen" hier im Prinzip unterstütze (neben dem schon genannten: "Berührte sind Einzelgänger"):

sich in einer Forenrunde für einen 1-Runden-Buff zu koordinieren, der im Normalfall einmalig +d6 Schaden gibt[1], ist vielleicht etwas zu viel Aufwand, wenn der Spieler statt dessen mit guter Chance (z.B. ranged touch attack) selbst und sofort d6 + 1 Schaden machen kann.
 1. nur bei bes. viel Koordination (zwei Pfeile verzaubern und Aeryn den einen, Hjálmarr den anderen überreichen, bzw. Talahan in Cleave-Position buffen) oder durch einen Zufall (Feinde lösen in der Runde einen GA aus) könnten sich vielleicht mal +2d6 ergeben
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 27.04.2017, 14:16:57
@Freydis: Hm. Bevor ich im Kampf weitermachen kann, müsste ich doch wissen, ob Du jetzt stehenbleibst oder wohin Du Dich bewegst.

Hat sich erledigt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 27.04.2017, 19:09:05
@Hjálmarr, Lîf, Abdo: So, oben im Skriptorium ist die alte Runde zwar noch nicht beendet, aber ihr dürft schon mal loslegen. Bitte aber nicht mehr, als man so in etwa in einer Runde erledigen könnte, um der anderen Gruppe zeitlich nicht vorauszueilen.


@ Aeryn & Freydis: Freydis darf ihre Aktion noch ändern. Ich habe sie von der Initiative mit in Talahans Block geschoben.

Bitte daran denken: kein 5-foot step in ein Feld mit Leiche möglich; die Bewegung kostet 2 Felder.


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 27.04.2017, 19:54:41
Kurze Abstimmung: Nachdem wir unten angegriffen wurden, befürchte ich natürlich, dass auch oben etwas passiert. Insofern würde ich Jarus Jarus sein lassen, und den Weg zurücklaufen, den wir gekommen sind. Dass wir dabei den einen Mönch verfolgen, ist ein Nebeneffekt. Lîf sollte natürlich mitkommen, a) wegen Licht, und b) um uns nicht zu trennen.
Im Hinterkopf habe ich natürlich noch die Pfeile, die aus der Richtung kamen (von denen ich nicht weiß, dass es Hjálmarrs sind. Daher versuche ich die Augen auf dem Weg aufzuhalten, ohne mich davon groß bremsen zu lassen.

Posting kommt später.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 27.04.2017, 20:12:03
Lîf wird auf jeden Fall zurück wollen, so schnell es geht, Jarus kann von ihr aus vorerst zum Pilzteufel gehen :D

Der Gedanke, dass die anderen zeitgleich angegriffen wurden, liegt ja nahe, und sie hat den Nachteil "Zuneigung: Tristan" (auf dessen mögliche Effekte ich den SL hier schon mal aufmerksam mache :-X). Also ist ihre erste Priorität, ihrem Mann zu helfen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 27.04.2017, 21:46:13
Also, ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass Freydis die Beschreibung des thunderstaffs missverstanden hat. Ich musste jetzt auch sehr lange nachforschen und etliche Regeln (+ in Pathfinder-Foren) nachlesen, bis ich die Wirkungsweise raushatte.

Dem ist auch wirklich so, ich bin damals zum einen gar nicht auf die Idee gekommen, dass ich das auch auf anderer Leute Waffen anwenden kann und bin zum anderen schlicht davon ausgegangen das es so funktioniert wie ich dann hier versucht habe es anzuwenden. Ich bin sonst nähmlich wirklich kein Freund von Regeldiskussionen sondern eher der Ansicht, dass im Zweifel der SL recht hat.

(1) Was Aeryn sagt: spell-like ability provoziert ganz normal Gelegenheitsangriffe; swift actions nicht, daher wäre das eine deutliche Verbesserung. (Eure Gegner können das z.B. erst ab Caster level 10 und per feat erreichen, s. quicken spell-like ability (http://www.d20pfsrd.com/feats/monster-feats/quicken-spell-like-ability/).  :wink:)

(2) Bezüglich Dauer ist es leider so, dass ein Zauber, der 1 Runde anhält, bis direkt VOR den Initiativeplatz (in der nächsten Runde), an dem er gewirkt wurde, andauert. S. Kampfrunde (https://sites.google.com/site/pathfinderogc/gamemastering/combat#TOC-The-Combat-Round), dritter Absatz.

(3) Cha - ja, ja, ja, war bloß Versehen. Natürlich meine ich das Attribut, auf das Du zauberst, sonst käme ich ja nicht auf 6 Runden insgesamt.

(4) Treatmonk findet die Fähigkeit thunderstaff übrigens gut, bei ihm ist sie dunkelblau (nur hellblau ist besser) - aber, wie Du seiner Beschreibung entnimmst, versteht er sie auch als reinen Buff für andere. (s. seinen sorcerer guide (https://sites.google.com/site/pathfinderogc/gamemastering/combat#TOC-The-Combat-Round), nach unten zu "Stormborn" scrollen). Und die ranged touch attacks des Elemental builts, die mir eigentlich nützlicher erscheinen, sind bei ihm "rot" wie: völlig für die Katz.


(5) Ich fand mein Angebot ziemlich großzügig. Wesentlich "mächtiger" als z.B. die Krallen, vorausgesetzt, Du hast Deine Waffe dabei. (Vergleiche z.B. Undead bloodline, "Grave Touch" - melee touch attack und der Gegner ist für 1 Runde shaken - boo.)

Die bloodline power auf der 1. Stufe ist so ungefähr zwischen cantrip und einem lvl 1 Zauber. Wenn sie genauso stark wie ein lvl 1 Zauber wäre, dann hättest Du ja plötzlich 6 davon mehr pro Tag.[1]
 1. Mein Vergleichszauber der Stufe 1, unter dem ich knapp drunter bleiben wollte, war magic weapon (http://www.d20pfsrd.com/magic/all-spells/m/magic-weapon/). Habe auch einen Blick auf Arcane Strike (http://www.d20pfsrd.com/feats/combat-feats/arcane-strike-combat/) getan und dabei durchaus bedacht, dass ein Barde einen etwas besseren BAB Verlauf als ein Sorcerer hat. Als Barde (William Marlowe) fand ich den Arcane Strike genial. Einfach immer, nach Ansage, EINEN Schadenspunkt mehr machen! - Du vergisst vielleicht, wieviel 1 SP auf Stufe 1 schon ausmachen kann.  :)

Wie man sieht habe ich noch eine Menge über Pathfinder zu lernen. Wenn dein Angebot noch steht würde ich es dann schlicht annehmen mit Schadensvariante (b), die macht bei der Minimalen Critical Chance am meisten Sinn zumal Freydis den +1 auf den Angriff sicherlich brauchen kann.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 27.04.2017, 22:10:10
Wie man sieht habe ich noch eine Menge über Pathfinder zu lernen. Wenn dein Angebot noch steht würde ich es dann schlicht annehmen mit Schadensvariante (b), die macht bei der Minimalen Critical Chance am meisten Sinn zumal Freydis den +1 auf den Angriff sicherlich brauchen kann.

Jo, tut's. Aber Du scheinst Variante (c) zu meinen, das ist die, die +1 auf Angriff und +1 Blitzschaden macht. (Du fühlst dich irgendwie flinker, reaktionsfähiger durch Deine Verbindung zu/Herbeirufen der Blitz- und Sturmgewalt - war meine ingame Erklärung dafür. :))


P.S. Neue Runde. Aeryn ist dran.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 28.04.2017, 00:24:39
Müsste Hjalmarr nicht eigentlich einen aoo bekommen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.04.2017, 08:43:22
Er hat ja bloß einen Bogen in der Hand. AoOs gibt's nur für Nahkampf.

"You threaten all squares into which you can make a melee attack, even when it is not your turn. Generally, that means everything in all squares adjacent to your space (including diagonally). An enemy that takes certain actions while in a threatened square provokes an attack of opportunity from you. If you're unarmed, you don't normally threaten any squares and thus can't make attacks of opportunity."[1]
 1. Quelle (https://sites.google.com/site/pathfinderogc/gamemastering/combat#TOC-Attacks-of-Opportunity)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 28.04.2017, 09:06:08
Ja, stimmt. Hatte nicht daran gedacht, dass so ein Bär ein Fernkämpfer ist ;)


Edit: Wenn ich das richtig sehe, können wir uns ja jetzt erstmal 5 Runden zurücklehnen ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 28.04.2017, 13:00:57
@Freydis: Ich würde Dir noch empfehlen, die Hausregeln für den Thunderstaff in Deinem Charakterbogen zu hinterlegen, damit Du sie bei einer zukünftigen Gelegenheit auch wiederfindest. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 28.04.2017, 13:24:25
Was mir gerade auffällt:
Zitat
Schlechte Lichtverhältnisse: In 4 Kästchen Umkreis von Lîfs Lichtzauber: normale Sicht. 5-8 Kästchen davon entfernt: Dämmerlicht  => Normalsichtige hauen mit 20%iger Wahrscheinlichkeit daneben; der SL würfelt.
•Dunkelheit, wenn mehr als 8 Kästchen vom Licht entfernt => Miss Chance 50% (SL würfelt) und zuvor muss erlauscht oder erraten werden, auf welchem Feld der Gegner sich eigentlich befindet. Zur Vereinfachung: steht einer im Nachbarfeld, bekommt man es in jedem Fall mit.

Hier steht überall, dass der SL die Miss-Wahrscheinlichkeiten auswürfelt. Das haben wir bisher ja immer anders gemacht, und ich finde das auch sinnvoll, da sonst immer noch eine zusätzliche Verzögerung zwischen Würfeln und Schreiben des Beitrags entsteht. Wir kennen zwar ohnehin nicht die genaue RK unserer Gegner, aber in den meisten Fällen hat man eine grobe Ahnung, ob man trifft oder nicht, und kann das daher direkt in einem IG Posting beschreiben. Wenn der SL jeweils erst würfeln muss, funktioniert das so nicht mehr.
Daher würde ich gerne die aktuelle Handhabung so beibehalten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 28.04.2017, 13:54:46
Edit: Wenn ich das richtig sehe, können wir uns ja jetzt erstmal 5 Runden zurücklehnen ...

Ne, der Kampf oben ist jetzt auch zu Ende. Ingame Post kommt demnächst.


Habe die Gelegenheit gerade genutzt, um auszuprobieren, ob es eine gute Idee ist, wenn der SL etwaige Gelegenheitsangriffe selbst würfelt - ist aber, glaube ich, eine schlechte Idee. Freydis hat (wider Erwarten) getroffen und den Gegner umgehauen: sehr unbefriedigend, wenn das nicht vom Spieler selbst kommt.  :( Werde also doch in Zukunft lieber einen Tag darauf warten, auch wenn der Kampf dadurch verzögert wird.


@ Freydis:

Auf Deinen Nahkampfangriff mit dem heavy mace geht der Stärkebonus, nicht Dex, also ist Dein normaler Angriff damit d20+0 (für den GA gerade, weil die Runde thunderstaff noch nicht rum ist, galt +1).[1] Bitte im Bogen korrigieren.

Falls Du in Anbetracht dessen doch lieber auf 30ft Blitze schießen willst, statt Deinen Streitkolben aufzuladen: es ist noch nicht zu spät.  :wink:

In diesem Zusammenhang die Frage: Wozu brauchst Du als feat light armor proficiency? Du hast doch mage armor, ggf. 4mal pro Tag, das reicht doch. Wenn Du eine Rüstung anziehst, musst Du bei jedem Zaubern auf % würfeln, ob Dir Dein Zauber misslingt... Außer, Du nimmst auf Stufe 5 (!) das feat Arcane Armor Training (http://www.d20pfsrd.com/feats/combat-feats/arcane-armor-training-combat/), und selbst das reduziert die Misslingenschance nur um 10% - chain shirt macht z.B. 20%[2].


Vorschläge:

(1) Nah- und Fernkampf-Optionen:

als Feat Arcane Strike (http://www.d20pfsrd.com/feats/combat-feats/arcane-strike-combat/) statt dem Armor Training (als Ersatz für die Nahkampf-Thunderstaff-Variante)
den Thunderstaff dann in der Ray-Variante

(2) Nahkampf:

als Feat weapon focus (heavy mace) statt armor training oder weapon finesse (http://www.d20pfsrd.com/feats/combat-feats/weapon-finesse-combat-final/) und entsprechend das light mace (d6 statt d8 Schaden)
thunderstaff in der Nahkampf-Variante


(3) Oder Du gehst ganz auf Fernkampf (bzw. Magie) und suchst Dir als Feat irgendwas Fernkampf-taugliches, z.B. weapon focus (ray), bzw. was, das gut für Magie ist, z.B. Spell Focus (http://www.d20pfsrd.com/feats/general-feats/spell-focus-final/).


Wobei ihr außer Abdo keinen einzigen Nahkämpfer in der eigentlichen Gruppe habt, gelt? Tristan und Talahan sind NPCs und ein Barde ist auch schon nur eingeschränkt als Nahkämpfer zu bezeichnen. Es können nicht immer alle in der letzten Reihe stehen, sprich: die Fernkämpfer der Runde werden wohl oder übel auch mal in den Nahkampf gezogen werden.

Alles nur Vorschläge...
 
 1. In der Vorlage hatte Khenubaal Basilios Bogen ohne dessen Werte genommen, daher steht bei allen 3 Waffen der GE-Mod (Basilio hat weapon finesse und ein Kurzschwert bzw. Rapier).
 2. Mal abgesehen davon, dass ein heavy mace (8 Pfund) und das chain shirt (25 Pfund) schon genau Deine unbelastete max. Tragekapazität ausreizen (33 Pfund bei Stärke 10) - und das schon mit meiner Hausregel, dass die Kleidung am Leib nicht dazugerechnet wird. D.h. Du kämst im Kampf immer bloß 4 Felder weit, außer Du lässt wirklich alles andere fallen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 28.04.2017, 15:45:24
Vielleicht hat Freydis das ja im Hinblick darauf so gemacht, dass sie ihre Magie nicht immer nutzen kann?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 28.04.2017, 15:48:05
Ich erwähnte die Möglichkeit, das armor feat gegen ein anderes zu tauschen, nur für den Fall, dass Freydis doch mehr als +0 auf ihren Nahkampf-Angriffswurf bekommen möchte.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 28.04.2017, 15:49:17
Die Gedanken sind ja auch grundsätzlich nicht verkehrt. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.04.2017, 17:30:19
So, Gaja ist erst einmal zurück. Aeryn und Freydis dürfen jetzt auch.  :)

P.S. Aber bitte erst einmal nicht mehr als 2,3 Runden vorwärts denken, wegen Tristans Zustand.
Sprich: Bevor Hjálmarr, Lîf und Abdo im Skriptorium auftauchen, seid erst noch ihr gefragt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 30.04.2017, 22:43:57
So, ich habe euch jetzt mal wieder in denselben Raum geführt. Sprich, in die Bibliothek, genauere Beschreibung, wenn gewünscht, im nächsten Post, oder schaut schon mal hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8884.msg1027465#msg1027465), unterster Abschnitt (Hjálmarr).

Also, ihr dürft!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 30.04.2017, 23:36:42
@ Aeryn: Ihr seid in der Bibliothek.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 01.05.2017, 05:54:27
Hmm... stimmt, irgendwie ist das nicht dasselbe, wie das Scriptorium. :oops:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 01.05.2017, 21:38:03
Hier steht überall, dass der SL die Miss-Wahrscheinlichkeiten auswürfelt. Das haben wir bisher ja immer anders gemacht, und ich finde das auch sinnvoll, da sonst immer noch eine zusätzliche Verzögerung zwischen Würfeln und Schreiben des Beitrags entsteht. (...)

Daher würde ich gerne die aktuelle Handhabung so beibehalten.

Hm, ja, aus irgendeinem Grund erschien mir das in dem Kampf eine gute Idee zu sein, weiß auch nicht mehr recht, warum. Vielleicht für den Fall, dass nicht so klar ist, in welcher Zone ihr euch befindet? Bzw. vergessen Spieler sowas (wie z.B. auch Entfernungsmodifikatoren im Fernkampf) meiner Erfahrung nach grundsätzlich. Aber wenn's der Spieler vergisst, kann der SL das ja immer noch nachholen, also gebongt.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 01.05.2017, 22:17:23
Anmerkung zu Verletzungen, Heilen, Heilmagie:

Vor allem wegen der etwas dunkleren Atmosphäre und des Leitgedankens "Magie ist etwas ganz Besonders", strebe ich an, das Handwerk des Heilens aufzuwerten gegenüber des magischen Handauflegens, also eine höhere Bedeutung sowohl der Heilkräuter als auch der "normalen" Wundversorgung. Sprich: Knochenbrüche richten sich nicht von allein einfach durch cure (light!) wounds, die Knochen müssen vorher gerichtet werden. Für Lîf wird die Sache dadurch nicht erschwert:mit einem take 10 ist sie schon bei 20, das sollte langen. (Während des Kampfes würde die Sache allerdings ein wenig erschwert.)

In Dalaran soll es gar nicht so viele Heiler geben, die magisch heilen können: keinesfalls jeder Klosterbruder. Es hat schon eher die Qualität von Wunder wirken.[1] Auserwählt muss man sein oder besonders stark in seinem Glauben oder die Ahnen stehen einem aus dem Jenseits bei. Und dann unterstützt/verstärkt es eher den natürlichen Heilprozess.

Wenn man also einen Cure Light Wounds sprechen würde, ohne die Knochen vorher zu setzen, verheilt die Wunde über gebrochenem Knochen.[2]


Entwarnung: Nicht jede Verletzung soll derart ausgeschlachtet werden. Tristan hat mit einem kritischen Treffer Schaden in Höhe seiner gesamten Lebenspunkte genommen und ist dadurch auch noch unter Null geraten.


Mir geht's, wie gesagt, um die stimmige Atmosphäre, einem Wegkommen vom typischen D&D high magic feeling, diesem: Ach, ich bin heute fünfmal fast tot geschlagen worden, aber wir haben ja nen Kleri dabei, ich bin noch topfit.[3] Und ich dachte auch, dass dies in Lîfs Sinne wäre, denn einen Heiler zu spielen, der immer nur mit den Fingern schnippen muss - da entgehen einem doch viele Möglichkeiten, oder?

Lîf, die Frage geht vor allem an Dich: wäre das OK so für Dich? Bei einer derartigen Verletzung vorher einen Heil-Check/Take 10 machen (und beschreiben) zu müssen?


@ Lîf: P.S. In Deinem Post haben ich nur "Beloved" durch "Min kærlighed" ersetzt (der Googlator schmeißt in seine Übersetzungen manchmal engl. Brocken, ich kann das immer nicht mitansehen - egal, dass der Rest wohl auch eher Murks ist  ::)).
 1. EDIT: Und man darf entsprechend überrascht sein, dass ein Rauhbein wie Talahan eine solche Gabe besitzt.
 2. @ Lîf: Vielleicht erinnerst Du Dich an den Vorfall in Kromdag in Tristans HG, letzter Teil.
Auszug (Anzeigen)
 3. Und das damit verbundene Logikproblem in D&D Welten: Warum gibt es überhaupt soviele Kranke, Krüppel, Aussätzige?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 02.05.2017, 11:56:37
Lîf, die Frage geht vor allem an Dich: wäre das OK so für Dich? Bei einer derartigen Verletzung vorher einen Heil-Check/Take 10 machen (und beschreiben) zu müssen?

Ja, das ist mir recht. Kleriker und Konsorten verkommen in manchen D&D-Runden zu Heilmaschinen, die jeder als selbstverständlich hinnimmt, was ich immer schade finde.

EDIT: Ich möchte mit Lîfs Reaktion gern erst mal darauf warten, wie es Tristan nach ihrer Behandlung geht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 02.05.2017, 14:49:33
EDIT: Ich möchte mit Lîfs Reaktion gern erst mal darauf warten, wie es Tristan nach ihrer Behandlung geht.

Oh, siehst Du, und ich wollte erst einmal darauf warten, ob Du das Verarzten noch etwas martialischer ausgestalten wolltest...  :wink:


Abgesehen davon: Ich werde wohl erst morgen zum Posten kommen. Freue mich aber, dass ihr gerade so fleißig dabei seid!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 03.05.2017, 00:26:02
@Gaja:
Ich bin jetzt der Atmosphäre und Zeitersparnis wegen einfach mal davon ausgegangen, dass Talahan getroffen wird. Aber natürlich hat der einen Reflex-Rettungswurf gegen den Cantrip.
Wenn Du den machen willst und er besteht sag bescheid, dann schreibe ich den Beitrag entsprechend um.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 03.05.2017, 10:08:38
"Auf jedenfall sollte ihr euch reinigen Talahan. Und jetzt wo wir draussen sind und keine Notwendigkeit mehr Besteht meine Gabe zu verheimlichen kann ich dabei helfen."

Öhm, ihr befindet euch

hier (Anzeigen)


Abdo, Lîf und Hjálmarr sind von rechts in die Bibliothek gekommen, die anderen von links. Die Tür oben führt in den Hof. Du könntest Dein Bad z.B. in der Nähe dieser Tür abhalten, da sind keine Bücher in der Nähe.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 03.05.2017, 19:29:00
Sorry, heute kommt doch noch nichts. Kalamar-Runde wird gerade zu Grabe getragen. Keine Lust zum Posten. Beitrag kommt, wenn er kommt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 04.05.2017, 02:21:26
Zitat
"Öhm, ihr befindet euch hier
Ups, mein Fehler, irgentwie war ich drauf gekommen wir wären draussen im Hof.
Hab meinen Beitrag dann mal entsprechend angepasst, immernoch davon ausgehend
das Talahan getroffen wird.

Der Kalamar-Runde werde ich definitv ebenfalls hinterhertrauern, die hat soviel Spaß gemacht und
hatte noch soviel Potenzial.  :(
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 10.05.2017, 17:45:37
Auf Abdos Rat hin kehren wir zurück minus die Debatte...

vielmehr mit der hoffentlich freudigen Nachricht, dass Sw'isi - die mit Freydis und mir drüben in Kalamar gespielt hat - anfragen lässt, ob sie unsere Truppe hier verstärken dürfte.

Sie hatte als erste Idee einen Zwergen-Barbaren im Sinn.

Eine Einführung würde wahrscheinlich nach dem Kloster erfolgen und Hand in Hand gehen mit dem Lösen des Problems "Talahan".

Was meinen die Spieler?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Idunivor am 10.05.2017, 18:24:18
So, hab euch wieder raus geholt. Sehr schön.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 10.05.2017, 20:05:34
Danke Idunivor!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 10.05.2017, 21:53:51
Fein, fein!

Und ein Herzliches Willkommen an Sw'isi! :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 10.05.2017, 22:28:34
Sehr schön! Ich freue mich, dass (hoffentlich?) alle Spieler wieder mit dabei sind, und vor allem auch, dass es doch auch in heutigen Zeiten noch möglich ist, dass man sich ausspricht und wieder zusammenrauft. Danke! Manchmal verliere ich nämlich den Glauben an die Menschheit.

Und ich freue mich natürlich ebenso über Zuwachs, da wir ja ohnehin nach Tristans Quasi-Ausstieg ein Spieler weniger sind.

Zu Tristan noch etwas, da Gaja mich in ihrer PN auf meinen Kommentar angesprochen hat, dass das Problem mit Talahan und Tristan noch gelöst werden muss.
Im letzten Kampf (oben) ist mir eben aufgefallen, dass der Meister phasenweise mehr oder weniger mit sich selbst spielen musste, weil die meisten der Beteiligten eben NPCs waren, und gerade die Kämpfer eben auch auf unserer Seite. Das ist denke ich weder für den Meister noch die Spieler angenehm. Dazu kommt, dass Talahan als Anführer der Gruppe eben auch deren "normales" Sprachrohr wäre, was ja auch Gaja schon thematisiert hat. Insofern sollten wir vor allem den möglichst schnell loswerden (auf welche Art und Weise muss sich dann die Meisterin überlegen).
Bei Tristan sieht die Sache etwas anders aus. Zum einen ist er eng mit Lîf verbunden, zum anderen kann man ihn eher mal in die passive Rolle drängen. Allerdings hat man auch hier gesehen, dass es immer wieder zu "Problemen" kommen kann, da Lîf natürlich vieles nicht gegen Tristans Willen tun wird, und so eine gewisse Gefahr besteht, dass Gaja wenn auch unbewusst die Entscheidungen der Gruppe mit steuert. Inwieweit das störend ist und man dafür eine Lösung finden sollte, weiß ich nicht. Wenn es nicht ein etwas großer Sprung wäre, wäre es spieltechnisch sicherlich sinnvoll, wenn Lîf hier einen noch dominanteren Part in der Beziehung spielen würde und einfach sagt, wo es langgeht.

Aber wie gesagt, das letztere ist mir weniger ein Dorn im Auge als die Geschichte mit Talahan, der im Grunde genommen mit unserer Ankunft im Dorf, spätestens am Kloster, seine Schuldigkeit getan hat, und aus dramaturgischen Gründen geschickt im Kampf hätte fallen können ;)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.05.2017, 10:21:46
Schön, dass es so schnell schon weitergeht!!



Im letzten Kampf (oben) ist mir eben aufgefallen, dass der Meister phasenweise mehr oder weniger mit sich selbst spielen musste, weil die meisten der Beteiligten eben NPCs waren, und gerade die Kämpfer eben auch auf unserer Seite.

- Im Skriptorium kamen die Gegner nicht an den beiden (NPC) Kämpfern vorbei, also an Aeryn überhaupt nicht ran und an Freydis mit allergrößter Mühe nur mal so eben. Und sie hatten selbst keine Fernkämpfer.

- Dazu ist Talahan Stufe 4 (!). Das wirkt sich schon sehr arg aus in Kämpfen für eine Stufe 1 Gruppe.

- Daher ging auch die Bitte an Sw'isi, irgendwas zu spielen, das zumindest leidlich gut im Nahkampf ist. (Ein Nahkampf-Schurke wäre z.B. auch gegangen.)



Bei Tristan sieht die Sache etwas anders aus. Zum einen ist er eng mit Lîf verbunden, zum anderen kann man ihn eher mal in die passive Rolle drängen.

Hm. Ein wenig wie Lîfs Familiar. :lol:


Apropos: Es darf jeder von euch Tristan gerne ingame oder ooc ein wenig dirigieren: "Könnte Tristan nicht bitte mal... dies oder jenes tun?" Nicht nur Lîf darf das.



Allerdings hat man auch hier gesehen, dass es immer wieder zu "Problemen" kommen kann, da Lîf natürlich vieles nicht gegen Tristans Willen tun wird, und so eine gewisse Gefahr besteht, dass Gaja wenn auch unbewusst die Entscheidungen der Gruppe mit steuert.

Jo, ich gebe zu, dass es mir besonders schwerfiel, ausgerechnet Lîf in eine Falle rennen zu lassen...  :o

Aber ich hoffe, dass ich in der Hinsicht lernfähig bin

Und Talahan ist in dieser Hinsicht zehnmal schlimmer! Ich meine, gerade hat er zwar einfach Aeryn zugestimmt und ich wollte auch einfach schnell wieder reinkommen, aber im Grunde hättet ihr euch untereinander abstimmen sollen/wollen, was ihr zuerst untersucht.




Wenn es nicht ein etwas großer Sprung wäre, wäre es spieltechnisch sicherlich sinnvoll, wenn Lîf hier einen noch dominanteren Part in der Beziehung spielen würde und einfach sagt, wo es langgeht.

- Beim Ausarbeiten des gemeinsamen Hintergrunds hatten wir schon über die Verteilung der ehelichen Kräfte gesprochen. Es war nie so gedacht, dass mein Char (als ich selbst noch Spieler war) Lîfs Spieler Aktionen vorschreiben könnte. Es ist immer die freie Entscheidung des Spielers.

- Im Normalfall wird Tristan, denke ich, die Meinung vertreten, welche die Gruppenmehrheit eh vertritt.

- Lîf kennt sich auf dem Festland besser aus, mit den Leuten und Gebräuchen hier. Und in Punkto "Beruf als Heilerin/Druidin ausüben, wie sie es für richtig hält" hat sie die Kampf bereits gewonnen.




Wie gesagt: ich hatte mal eine langjährige Gruppe mit wechselnden Meistern, wo der jeweils freie Char immer mitgeführt wurde, und das hat gut geklappt. (Dort wurde sogar regelmäßig mit dem SL-Char gepostet.) Ich denke schon, das schaffen wir auch hier.

Ich finde u.a. einfach auch, dass das Rausschreiben eines Chars aus der Gruppe - jetzt mal ganz ohne Tristans Verbindung zu Lîf oder mein persönliches Interesse an ihm - große Lücken reißt und dadurch der Fluss + Zusammenhalt der Geschichte, auch die Logik, immer sehr leidet.


Also bitte Tristan einfach als normalen NPC ansehen und ihn so behandeln, wie ihr auch z.B. einen Helfer aus Ansdag behandeln würdet, wenn euch einer von dort begleiten täte.


Sollte seine Anwesenheit dann immer noch Probleme machen, kann man das Thema immer noch mal wieder auf den Tisch holen.





P.S. Lîf: wenn Du zu dem Thema noch weitere Gedanken bzw. Vorschläge hast, gerne hier oder auch per PM.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 11.05.2017, 10:31:11
Top, dass das doch noch funktioniert hat :)
Herzlich willkommen auch an Sw'isi!

Das mit den beiden NPC's ist ja wirklich so eine Sache. Nun ja, Tristan ist im Moment natürlich auch schwer verletzt, daher ist ein temporärer Ausstieg ja zumindest eine nachvollziehbare Möglichkeit. Bei Talahan sieht das schon schwieriger aus, aber man könnte ihn in Kämpfen vielleicht immer mit etwas beschäftigen. Er muss die Tür blockieren um weitere Gegner darin zu hindern in den Kampf einzugreifen, er verteidigt Tristan in einem Nebenkriegsschauplatz, der nicht weiter ausgespielt wird, irgendwie sowas?!

Nach dem Kloster könnte er auch von uns abgezogen werden, er muss ja nicht unbedingt im Kampf fallen. Da fällt Gaja sicher etwas ein.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 11.05.2017, 11:04:35
Gibt es eine Art Ahnengeist der mit einer solchen Seuche oder allgemein mit Pestilenz in Verbindung gebracht werden kann?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 11.05.2017, 11:05:01
Also, dann werde ich mal meine drei Cent draufgeben :cool:

Cent 1: Ich freue mich sehr, dass es sich doch noch eingerenkt hat und wir mit der Geschichte weitermachen! In meinen Augen ein Beweis dafür, dass im Internet nicht nur infantile Rechthaber herumschwirren, sondern auch ein paar erwachsene Personen, die sich im Interesse einer schönen gemeinsamen Beschäftigung über Differenzen verständigen können.

Cent 2: Herzlich willkommen an Sw'isi auch von meiner Seite - wir "kennen" uns ja schon von anderen Runden :)

Cent 3: Ich habe keine Probleme mit der derzeitigen Situation und Tristan. Dass er und Lîf auf den ersten Blick die klassische Verteilung der Geschlechterrollen haben, sehe ich eher als Chance für atmosphärisches Rollenspiel. Bislang habe ich mich noch nicht in wesentlichen Entscheidungen beeinflusst oder gar beschränkt gefühlt. Sollte es mal dazu kommen, lässt sich das sicherlich mit einem vernünftigen Austausch hinter den Kulissen (und vielleicht einem handfesten Ehestreit fürs Publikum :D) regeln.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.05.2017, 11:30:40
Gibt es eine Art Ahnengeist der mit einer solchen Seuche oder allgemein mit Pestilenz in Verbindung gebracht werden kann?

Es darf gerne jeder, der will, auf einen entsprechenden Wissensskill würfeln.

EDIT: Das wären bezüglich der Ahnengeister: Lokales (oberflächliches Wissen) bzw. Altes Wissen (tieferes Wissen), untrained bis DC 10 möglich.

Oder die Frage in den Raum stellen. Wenn ich das richtig sehe, hat Tristan als einziger von euch Knowledge (local)  :wink:


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.05.2017, 12:03:11
Aid Another bei Fertigkeitswürfen - wollte ich schon lange mal ansprechen.

Da man sich hier im Forum schlecht absprechen kann, fände ich es in Ordnung, wenn ein Spieler auf aid another würfelt, nachdem der, dem er helfen will, bereits seinen Wurf gemacht hat. D.h. solange noch keine Antwort darauf kam, natürlich.

[Antworten kommen bei mir immer entweder im Würfelfaden (ggf. gespoilert) oder ingame im nächsten regulären SL-Post. Also nicht "heimlich" per PM.]

Betonung hierbei auf EIN Spieler. Im Normalfall kann nur einer helfen, alles andere wäre eine Aktion, die vorbereitet und besprochen werden will.

Voraussetzung außerdem, dass eine entsprechende Interaktion möglich ist. Es muss der Platz da sein, die Zeit, meist muss ungestörte/uneingeschränkte Kommunikation möglich sein (bes. bei Wissensskills, perception, sense motive), etc. Spricht: gesunden Menschenverstand anwenden.

Beispiel: Lîf hat auf dem Hinweg zum Kloster das Flussufer nach Auffälligkeiten abgesucht. Gewürfelt: perception 13. Ich habe mit Tristan auf aid another/perception gewürfelt, sodass wir zusammen auf 15 kamen. Voraussetzung war, dass wir miteinander reden konnten. Schau, da vorn, hast du das gesehen?

Vier Augen sehen mehr als zwei. Aber es hätten nicht noch mehr Leute helfen können. Vierzehn Augen sehen auch nicht alles.



P.S. Der DC für aid another ist immer 10.

EDIT: Zwar muss der Helfer in den meisten Fällen nicht unbedingt einen Rang auf dem Skill haben, aber manchmal geht's nicht ohne. Beispiel: Wissen (local) vs. Wissen (planes). Bei ersterem würde ich sagen: jeder, der hier lebt, schnappt einiges auf. Im zweiten Fall: wer sich damit nicht gezielt beschäftigt hat, kann nichts darüber wissen, also auch nicht helfen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 11.05.2017, 12:10:07
Ich hab ein wenig den Überblick verloren: Wir sind jetzt in Raum 5A? Die Treppe nach unten war die in 4B, oder?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.05.2017, 12:28:28
Ich hab ein wenig den Überblick verloren: Wir sind jetzt in Raum 5A? Die Treppe nach unten war die in 4B, oder?

Jo, 5A. Ich habe das mal in der Fußnote (samt Karte) im vorletzten SL-Beitrag (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8884.msg1028273#msg1028273) ergänzt - da, wo ihr alle den Raum betretet. Lîf, Abdo + Hjálmarr kamen von rechts, die anderen von links.

Aeryn stürmt schon auf die Tür ganz oben zu, die wieder in den Klostergarten führt, weil sie mit euch den Raum 3D erkunden möchte.

Die Treppe in den Keller ist die links von 4B. Dort gibt es eine Tür mehr als eingezeichnet. Man betritt die Treppe vom Gang aus, NICHT von 4B aus.

Die Legende zur Karte des Klosters in "Stunde der Krähen" habe ich entsprechend ergänzt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 11.05.2017, 13:31:36
Bzgl. Talahan sehe ich eigentlich das größte Problem, dass er im Endeffekt ja unser Anführer ist, der von Fürst Ayrin mit dieser Aufgabe betraut wurde (und wir sollen ihn dabei unterstützen).

Was ich mir gut vorstellen könnte, dass er uns irgendwohin schickt, um etwas zu erkunden/erledigen, während er dann selbst woanders ist (z.B. mit dem örtlichen Fürsten sprechen oder so).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.05.2017, 14:43:57
Jo, ich weiß schon, was ich mit ihm machen will. Aber jetzt im Kloster ist er halt erst einmal noch dabei.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Sw'isi am 11.05.2017, 22:21:46
Guten Abend, vielen Dank für die freundliche Aufnahme. Ich bin gerade etwas im Stress, daher wird von mir am Wochenende mehr kommen. Wie angedeutet, gibt es voraussichtlich einen zwergischen Barbaren (in Richtung 'Armoured Hulk' wahrscheinlich). Da ich gerade die Zwergenkultur und -geschichte bastle, welche Klischees über die Jungs wollt ihr nicht missen? Ich überlege dann, woher das Missverständnis kommt.  :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 12.05.2017, 09:29:19
@ Sw'isi:

Zwei PMs von mir mit nur so ein paar verstreuten Ideen zum Thema hast Du schon.  :wink:

Willkommen natürlich auch von mir! Bin schon gespannt auf Deinen Zwerg.


Da ich gerade die Zwergenkultur und -geschichte bastle, welche Klischees über die Jungs wollt ihr nicht missen? Ich überlege dann, woher das Missverständnis kommt.  :D

Na ja, allein DAS Missverständnis müsste schon geklärt werden, nicht wahr? Sind alle Zwerge männlich? Wie vermehren sie sich dann? Gibt es daheim vielleicht eine Zwergenkönigin, wie in einem Bienenstaat? Oder sehen die Zwergendamen einfach bloß haargenau wie ihre Männer aus, von wegen Vollbart und so, dass einfach kein Mensch sie von ihren Jungs unterscheiden kann?    :wink:


EDIT:

Falls Du jemand bist, der seine PMs lieber an die jeweilige Persona geschickt bekommt (statt ans Haupt-Account), könntest Du schon mal eine Persona für Deinen Zwerg anlegen, ggf. mit vorläufigem Namen, damit Du all die Info, die ich Dir gerade über x PMs verteilt schicke, dann auch im Postfach des Zwergen findest, falls Du später noch mal etwas nachschauen willst.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.05.2017, 09:36:33
@ alle: So, habe den Regelfaden aktualisiert. Die letzten Hinweise zu Aid Another (->Fertigkeitswürfe); Aufstehen (->Kampf) und Verletzungen, Heilen, Heilmagie (->Sonstige Hausregeln) sind nachgetragen.

Außerdem kam eine Rückfrage zur Postfrequenz, deshalb habe ich dort präzisiert, insbesondere wie ich hoffe, schnelle und langsamere Poster auszubalancieren.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.05.2017, 18:04:35
Sw'isis Frage zur Religion der Zwerge zum Anlass nehmend (+ Hjálmarrs zu den Ahnen) habe ich vor, demnächst 3-4 neue Einträge zu Religion, Kosmos, Ahnen für die Schriftrollen zu verfassen. Einige Gedanken kann man schon in "Freund und Feind" nachlesen, unterster Post: to-do Liste.

Mein Ziel dabei:


Zwei Dinge sehe ich dabei anders als Khenubaal.
Wer jetzt schon etwas mehr dazu wissen will, s. hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8918.msg1028755#msg1028755).


@ Sw'isi:

Wenn Du Dir Gedanken zu Deiner Zwergenreligion machst, bitte schau Dir auf jeden Fall schon mal die Stichworte auf meiner To-Do Liste an (s. link oben).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 13.05.2017, 18:51:25

Zitat
Lîf dagegen nickt. Ja, sowas gibt's bei ihr daheim auch. Ebenso auf Albion, wie Abdo bestätigen könnte.
:huh:
Seit wann kommt Abdo von Albion? Das ist Freydis Heimatinsel, Abdo ist von Ya'Kehet und war soweit ich weiß noch nie auf Albion.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.05.2017, 20:57:38
Auszug aus Abdos HG:

1. Schiffbruch
2. Albion
3. Eine neue Aufgabe

 :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 14.05.2017, 11:53:00
  • der Gaja-Glaube soll vielfältiger werden. Eine elbische Gaja-Anhängerin glaubt nicht dasselbe wie eine menschliche oder ein zwergischer. Da fast alle von euch Gaja-Anhänger sind, würde ich das gern ein wenig aufmischen - u.a. weil Abdo sonst ganz allein einer geschlossenen Front von Gaja-Anhängern gegenübersteht. Besser, diese sind sich auch untereinander uneins!  :wink:

Finde ich gut und biete Lîf gern als "Gegnerin" für andere Interpretationen des Gaya-Glaubens an. Ihr Weltbild stelle ich mir leicht in Richtung von Wicca gehend vor: Die Welt wird durch die gegenseitigen Durchdringung von weiblichem und männlichem Prinzip im Gleichgewicht gehalten. Gaya als die Personifikation des Urweiblichen stellt die gütige Seite der Natur da, die Leben schenkt, nährt und beschützt. Aber auch die männliche Seite darf nicht fehlen, ohne die es keine Raubtiere gäbe, die alte und kranke Tiere reißen, keine Sonne, keine Stürme und all die anderen Naturgewalten, die hart und brutal (eben "männlich" :wink:) sein können, für den Kreislauf des Lebens jedoch genauso unverzichtbar sind. Insofern ist Lîfs Einstellung von vielen Regeln, Ritualen und von festen Rollenbildern geprägt, also mitnichten viel toleranter gegenüber Andersgläubigen als die von Anhängern des Einen. Konfliktpotential genug, möchte ich behaupten :cool:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 14.05.2017, 18:46:47
So hier erstmal ein Voraccount, bis die Details weiter gereift sind (von Sw'isi) - Bild und Name sind nicht final.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 14.05.2017, 20:31:44
@ Sw'isi: Wunderbar! Bin schon sehr gespannt auf Deinen Zwerg + Deine Zwergenkultur.


@ alle: Habe heute mal eine Karte des Kosmos (nach dem alten Glauben) gezeichnet, s. Schriftrollen, Beitrag 5 (s. hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8876.msg1020905#msg1020905)). Manche Welten haben noch keinen richtigen bzw. endgültigen Namen (Nachtreich, Tagreich, Feuerriesen, Frostriesen, 1. - 3. Ebene, Gestern, Morgen), aber ansonsten gefällt's mir schon. Hatte erst überlegt, ob ich den Weltenbaum übernehmen soll als Verbindung zwischen den Welten (deswegen sieht das ganze so baumförmig aus), da kam mir der Gedanke, dass auf diese Weise das Feuernetz endlich etwas mehr Sinn und Zweck erhält und konkreter wird als bloß: "Da kriegen Berührte ihre Macht her".

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 14.05.2017, 20:43:55
Finde ich gut und biete Lîf gern als "Gegnerin" für andere Interpretationen des Gaya-Glaubens an. Ihr Weltbild stelle ich mir leicht in Richtung von Wicca gehend vor: Die Welt wird durch die gegenseitigen Durchdringung von weiblichem und männlichem Prinzip im Gleichgewicht gehalten.
(...)

Lîf hatte ja zwei Lehrmeisterinnen, die ihr das Druidenhandwerk gelehrt haben und dabei sicherlich vieles unterschiedlich gemacht haben bzw. ganz unterschiedliche Begründungen herangezogen haben, ebenso unterschiedliche Regeln, Rituale, Gebote. Da wird es unweigerlich zu etlichen Widersprüchen gekommen sein, die Lîf wahrscheinlich miteinander versöhnt hat, indem sie sich eine eigene, dritte Erklärung/Variante überlegt hat. Denn "funktioniert" hat es ja bei der alten Esja von den Inseln genau wie bei der alten Halma aus Fersland. Will nur sagen: Lîf wäre frei, sich ihre ganz eigene Variante zusammenzureimen.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.05.2017, 22:42:20
Sorry, ich bin gerade blank ... kann sein, dass ich morgen einen Geistesblitz habe, aber versprechen kann ich nichts.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.05.2017, 23:26:43
@ Abdo: Kein Problem. Ich schiebe euch morgen in den Raum, den Aeryn entdeckt hat. Da passt Abdos Wissenswurf genauso gut rein und Du könntest das Wissen gleich auf die neuen Funde anwenden.


EDIT: Abdo, mir ist ein kleiner Widerspruch aufgefallen zwischen dem, was ich zu Deinem jetzigen Dämonenwissenswurf geschrieben habe, zu einem vorigen. S. Erklärung dazu im Würfelfaden hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.msg1028919#msg1028919).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 17.05.2017, 15:03:15
Bin gerade an allen Ecken dabei, Klar Schiff zu machen.

update Statusfaden: Wie ihr wahrscheinlich schon bemerkt habt, heißt der Statusfaden jetzt anders. Drinnen habe ich (für Sw'isi) die Vorlage umgestaltet.

Die anderen Spieler möchte ich vor dem nächsten Kampf bitte, Eure Einträge wie folgt anzupassen:

1) Die Trefferpunkte-Leiste braucht ihr nicht.

2) Dafür aber bitte die (aktelle) Rüstungsklasse (und zum Vergleich auch die Vergleichswerte, wie sie auch im Charbogen stehen).


3) Rationen und Wasserschläuche brauchen nicht aufgeführt werden. Da hat noch nie einer, in keiner meiner bisherigen Runden, tatsächlich mitgezählt. Die meisten Vesperpausen werden ja nicht ausgespielt. Ihr seid 1 Stunde Berg gestiegen, keiner von Euch war durstig? Als SL würde ich einfach immer davon ausgehen, dass ihr euch entsprechend versorgt. Anders wäre es nur, falls ihr in der Wüste / endlosen Höhlen / schiffbrüchig auf dem Meer unterwegs wäret.


4) Zum Abstreichen der Ressourcen, zwecks Einheitlichkeit:

<uses>4/5</uses> soll heißen. 4 sind noch da, einer verbraucht.
Sprich: ein Kreuzchen in fünf Kästchen soll heißen: eins ist verbraucht.

(Momentan machen Freydis und Abdo es andersrum, wenn ich das richtig sehe—sehr verwirrend.)


5) Im Kampf bitte:

bei den Effekten jeglicher Art immer dazu schreiben, ob sie nur für eine Runde gelten bzw. die Nummer der Runde angeben, in der ein Effekt eintritt + die Dauer. So kann ich sehen, ob der Effekt noch anhält oder ob der Spieler nur vergessen hat, seinen Status zu aktualisieren.

(vgl. auch korrigierte Status-Vorlage)


6) Den Notizfaden habe ich gelöscht. Außer Tristan hat ihn eh keiner genutzt. Die Spieler können ja auch im Statusfaden Notizen hinterlegen. (Daher der neue Name "Fahrtenbuch" - auch wenn gar nicht alle Chars lesen und schreiben können :wink:)





Neuer Faden: "Zu Beginn war das Eis" "Mit Hammer und Griffel"- nicht nur für den Spielleiter, sondern für alle! Hier basteln Sw'isi und ich an einer Zwergenkultur.


Wie ich einigen Leuten schon per PM schrieb: da ich selbst kaum mehr als ihr über Dalaran weiß, fände ich es schön, wenn die Spieler mir helfen würde, einige der weißen Flecken zu füllen. Natürlich nur, wer Lust hat. Und in der Hauptsache, was die Kultur des eigenen Charakters betrifft, wobei gerne auch über den Tellerrand hinausgeschaut werden darf. Lîf hat z.B. per PM etwas zur Kosmologie kommentiert: gerne ab jetzt im Weltenbauer-Faden. Anfrage genügt, und ich mache einen eigenen Weltenbau-Faden auf. (Fäden sind auch schnell wieder gelöscht, wenn sie ihre Schuldigkeit getan haben, oder können zu einem zusammengefasst werden.)



Sw'isi und ich haben gerade erst begonnen, an der Zwergenkultur zu arbeiten, und ich finde jetzt schon, dass das per PM sehr schnell sehr unübersichtlich wird. Deshalb, Sw'isi: ich hoffe, wir sehen uns bald im Weltenbauer-Faden in "Mit Hammer und Griffel". (Fragen zum Charakterbau gern auch weiterhin per PM.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 17.05.2017, 16:11:24
Wie ist das zu verstehen? Wenn wir etwas beizutragen haben, machen wir ein Posting, und du arbeitest es dann in die eigentlichen Beiträge ein? Denn wir können ja nur unsere eigenen Beiträge editieren, und vor allem sollte eine gewisse Struktur vorgegeben sein. Mir ist auch nicht ganz klar, wo die Trennung zwischen "Die Schriftrollen der Bibliothek" und "Am Anfang war das Eis" verläuft. Haben wir mit ersterem nicht schon einen Thread, in dem alle Informationen zur Welt, den verschiedenen Ländern, Völkern etc. gesammelt werden?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 17.05.2017, 16:21:23
EDIT: Habe die Liste der verfügbaren Waffen und Rüstzeug in "Die Sippe ist der Herr des Mannes" verschoben, Punkt 6 im obersten Post: "Ausrüstung".


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 17.05.2017, 16:32:51
Da fällt mir auf, ich wollte Abdo eigentlich ein paar Shuriken geben. Spieltechnisch dachte ich, dass unser Auftraggeber welche hätte schmieden lassen nach meiner Anleitung (Kosten hätte ich natürlich abgezogen) - das hab ich dann aber vergessen und sie nur bei meinen Angriffen aufgeführt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 17.05.2017, 16:41:01
Wie ist das zu verstehen? Wenn wir etwas beizutragen haben, machen wir ein Posting, und du arbeitest es dann in die eigentlichen Beiträge ein?

Wenn ein Spieler Interesse daran bekundet, seine Kultur etwas auszubauen, würde ich für die entsprechende Kultur[1] einen Header eigenen Weltenbau-Faden wie für die Zwergenkultur anlegen (also z.B. für Ya'Kehet, Albion, Elben).

Darunter dann von jedem interessierten Spieler ein Beitrag, wo seine Gedanken dann möglichst schon sortiert stehen (bzw. vorzugsweise in der korrekten Abfolge, z.B. Gajas Ya'Kehet Header, dann Abdos Notizzettel, dann Gajas Albion header, darunter Freydis...)

Darunter Darin darf dann fleißig vorgeschlagen und diskutiert werden, die (Zwischen-, Teil- oder End-) Ergebnisse werden jeweils oben gesammelt.


Mir ist auch nicht ganz klar, wo die Trennung zwischen "Die Schriftrollen der Bibliothek" und "Am Anfang war das Eis" verläuft.

Wo verläuft die Trennung zwischen brainstorming und druckreifer Fassung eines Manuskripts?



Haben wir mit ersterem nicht schon einen Thread, in dem alle Informationen zur Welt, den verschiedenen Ländern, Völkern etc. gesammelt werden?

Na ja, gesammelt. Da poste ja bloß ich. Und das, was Khenubaal dort hinterlassen hat, ist nicht viel. Jetzt bastel ich gerade am Alten Glauben und der Kosmologie... wie lange brauche ich da wohl für? Und in der Zwischenzeit besteht auch der Rest der Welt (+ Geschichte, Politik, Völker...) aus weißen Flecken. Ich dachte halt, vielleicht gibt es (außer Sw'isi) noch andere Spieler, denen es Spaß machen würde, einige von diesen mit Leben zu füllen.


Wie gesagt: Nur bei Interesse. Kein Spieler MUSS sich im an einem Weltenbauer-Faden beteiligen. Allein für die Zwergenkultur tät er mir schon das Leben erleichtern.


EDIT: Und falls genug Info zu einer Kultur zusammenkommt, dass es sich lohnt, und dann auch noch irgendwer (ich?) mal Lust, Zeit und Muße findet, das ordentlich und kohärent in Fließtext zusammenzuschreiben, kann man dieses Ergebnis dann auch gerne in die Schriftrollen einstellen.  :)
 1. Oder ein bestimmtes Thema, sagen wir Magie (oder Geschichte der Berührten) oder Gesetzgebung oder ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 17.05.2017, 16:42:29
Da fällt mir auf, ich wollte Abdo eigentlich ein paar Shuriken geben. Spieltechnisch dachte ich, dass unser Auftraggeber welche hätte schmieden lassen nach meiner Anleitung (Kosten hätte ich natürlich abgezogen) - das hab ich dann aber vergessen und sie nur bei meinen Angriffen aufgeführt.

Uh, das hatte ich noch schreiben wollen: Mönch-Waffen sind in der Liste nicht bedacht gewesen, die gehen aber trotzdem nach Absprache und eben, wie Du sagst, nach Anleitung geschmiedet.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 17.05.2017, 17:01:16
OK, habe den Weltenbau-Faden umgenannt. Ist jetzt nur für die Zwergenkultur. Es dürfen aber auch andere Spieler dort posten, nicht nur Sw'isi.


Falls einer der anderen Spieler Interesse hätte, seine Heimatkultur gemeinsam etwas auszubauen, bitte melden. Gerne machen ich für seine Kultur / sein Thema einen eigenen Faden auf.


So dürfte es übersichtlich genug bleiben. :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 18.05.2017, 11:54:37
Ich bin derzeit etwas eingespannt und weiß nicht, ob ich dazu komme. Aber auf jeden Fall würden mir so einige Rituale, Feste und Bräuche vorschweben. Das Anbringen bestimmter Pflanzen mit Schutzwirkung über Hauseingängen etwa, Hochzeitszeremonien, Feiertage ähnlich Erntedank, die Weihe von Werkzeugen und Booten oder auch etwas rauer und archaischer anmutende Sitten wie Geisteraustreibungen, Brautraub oder die Zahlung von Blutgeld. So etwas macht eine Kultur sehr atmosphärisch, finde ich.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 18.05.2017, 15:56:10
Ich werde versuchen heute noch zu schreiben, bin allerdings übers WE inkl. Freitag privat unterwegs, könnte also auch leider erst Sonntag werden. @Gaja: Du musst aber nicht extra warten, ich reagiere dann einfach etwas zeitversetzt!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 19.05.2017, 15:24:44
Also irgendwann würde ich vielleicht schon etwas zu Ya'Kehet beitragen, aber im Moment fehlt mir schlicht die Zeit für so etwas, und das wird sich auf ansehbare Zeit auch nicht ändern. Da muss man ja schon etwas mehr Hirnschmalz reinstecken, aber ich behalte es im Hinterkopf, und vielleicht trage ich einfach das eine oder andere, was während den Postings aufkommt, in einen Thread ein.

Für den Moment würde ich mich aber auf eine Reaktion freuen - sind alle so unter Wasser? Außer mir hat noch niemand etwas zu unserem Fund geschrieben ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 19.05.2017, 16:28:16
Heute später am Abend oder spätestens morgen. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 19.05.2017, 20:47:01
Für den Moment würde ich mich aber auf eine Reaktion freuen - sind alle so unter Wasser? Außer mir hat noch niemand etwas zu unserem Fund geschrieben ...

Ist soeben geschehen. Ich hatte noch auf die Fehlenden gewartet, da ich ungern mehrfach poste, ohne allen Gelegenheit zum Reagieren zu geben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 20.05.2017, 12:10:14
Ich bin derzeit etwas eingespannt und weiß nicht, ob ich dazu komme. Aber auf jeden Fall würden mir so einige Rituale, Feste und Bräuche vorschweben. Das Anbringen bestimmter Pflanzen mit Schutzwirkung über Hauseingängen etwa, Hochzeitszeremonien, Feiertage ähnlich Erntedank, die Weihe von Werkzeugen und Booten oder auch etwas rauer und archaischer anmutende Sitten wie Geisteraustreibungen, Brautraub oder die Zahlung von Blutgeld. So etwas macht eine Kultur sehr atmosphärisch, finde ich.

Das klingt interessant und würde mich natürlich freuen. Solche Dinge benötigen ja auch keine Absprache mit dem SL, die können jederzeit anlässlich eines konkreten ingame Beitrags erfunden werden. Schön wäre, wenn diese Ideen dann in den eigenen Notizen (Fahrtenbuch) gesammelt würden, bei längerem Text z.B. auch einfach als Link, dass man sie gut wiederfindet und sie nicht gleich wieder in Vergessenheit geraten. (Bei Tristan habe ich jetzt erst einmal die Geschichte zur Schöpfung und die zu den Vergessenen in seinen Notizen verlinkt.)


Also irgendwann würde ich vielleicht schon etwas zu Ya'Kehet beitragen, aber im Moment fehlt mir schlicht die Zeit für so etwas, und das wird sich auf ansehbare Zeit auch nicht ändern. Da muss man ja schon etwas mehr Hirnschmalz reinstecken, aber ich behalte es im Hinterkopf, und vielleicht trage ich einfach das eine oder andere, was während den Postings aufkommt, in einen Thread ein.


Wenn Du dann irgendwann Zeit und Lust hättest, einfach melden. Es war sicherlich auch nicht der geschickteste Zeitpunkt von mir, um so etwas vorschlagen. Drei Spieler der Runde basteln gerade eifrig an ihren Waisenkindern für Idunivors neue Runde und müssen sich dort in Charakter und Setting eindenken, und Du planst, wenn ich das richtig sehe, demnächst wieder eine Shadowrun Runde anzubieten?

Na ja, jedenfalls legen wir das Projekt "Zu Beginn war das Eis" erst einmal wieder auf Eis.  :)

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 20.05.2017, 12:19:04
Ich werde versuchen heute noch zu schreiben, bin allerdings übers WE inkl. Freitag privat unterwegs, könnte also auch leider erst Sonntag werden. @Gaja: Du musst aber nicht extra warten, ich reagiere dann einfach etwas zeitversetzt!

Danke für dein Hinweis. Ich poste eh frühestens am 22. oder 23., wenn es bis dahin schon etwas gibt, auf das der SL reagieren könnte (sonst eben mit Tristan). Deine Frage aus der PM habe ich übrigens hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8912.msg1024436#msg1024436) beantwortet, Punkt 1. (Und dass ich in der anderen Sache Deinen Ratschlag angenommen habe, hast Du hoffentlich sofort bemerkt.  :wink:)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 22.05.2017, 16:07:03
Wenn Du dann irgendwann Zeit und Lust hättest, einfach melden. Es war sicherlich auch nicht der geschickteste Zeitpunkt von mir, um so etwas vorschlagen. Drei Spieler der Runde basteln gerade eifrig an ihren Waisenkindern für Idunivors neue Runde und müssen sich dort in Charakter und Setting eindenken, und Du planst, wenn ich das richtig sehe, demnächst wieder eine Shadowrun Runde anzubieten?

Na ja, jedenfalls legen wir das Projekt "Zu Beginn war das Eis" erst einmal wieder auf Eis.  :)

Hm, hier bleibt nichts verborgen. Das mit Shadowrun ist nicht kurzfristig geplant, aber ich habe mir Gedanken gemacht, woran es damals gelegen hat, und ein paar Dinge gefunden, die ich besser machen könnte, angefangen mit dem System. Bevor ich aber irgendetwas anbiete, wollte ich regeltechnisch alles stehen haben. Ich dachte, im Archiv fällt das niemandem auf.

Aktuell steht aber das lange Wochenende an, was bedeutet: Haufenweise Termine vor dem Feiertag, weil alle noch irgendwas von einem wollen, am Wochenende meine Quartels-Tischrunde, für die ich noch einiges vorbereiten muss, und jetzt habe ich auch noch diverse private Termine. Da versuche ich erstmal meine aktiven Runden am Laufen zu halten (wobei gerade insgesamt so ein wenig Ruhepause zu sein scheint), bevor ich mich an irgenwelchem Hintergrundmaterial versuche ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 22.05.2017, 18:34:04
Bin wieder zurück – Am besten sollte Hjalmarr noch bei der Spurensuche geholfen werden -> Wis +0  ::)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.05.2017, 13:27:59
Hm, hier bleibt nichts verborgen. (...) Ich dachte, im Archiv fällt das niemandem auf.

Jo, das liegt daran, dass ich meine alte Dragon Age Runde noch benutze, um Bilder hochzuladen. (Als ich noch Spieler war, ging das nur dort, weil man dazu Moderator sein muss, und ich mach's jetzt immer noch dort.) Bevor Du Deinen neuen Regelpost gesetzt hast, war Dragon Age in der Randspalte des Archivbereichs zu finden.  :)



@ alle:

Aktualisierung in den Schriftrollen: Anlässlich Lîfs und Freydis "Gajas Rad über der Brust zeichnen" habe ich im fünften Beitrag ein Kapitel zur (auch vergleichenden) Symbolik der beiden Religionen reingestellt.

Insbesondere auch die (nichtchristliche) Kreuzsymbolik bedurfte, m.M.n., eine Erklärung ->  5.3. Symbole: Kreis, Kreuz, Rad, Reifkreuz, gebrochenes Reifkreuz (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8876.msg1020905#msg1020905).

Für alle, die's interessiert.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 24.05.2017, 16:33:14
Ich würde sagen, wir machen einfach eine kurze Abstimmung hier im OOC, wohin wir als nächstes gehen, bevor wir jetzt über mehrere Tage ingame darüber diskutieren. Also entweder der Turm über 6B oder der über 3A, wohin wir über 4B gelangen:

Also,
Weg 1: 6B
Weg 2: 4B

Abdos Stimme geht natürlich an 4B.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 24.05.2017, 16:48:39
Mrm... OOC und auch als Charakter bin ich strikt dagegen, die Gruppe noch einmal zu trennen. Aber Lîf hat nun mal dieses Gesicht gesehen und ist nicht die Nachgiebigste. :-X :D Sie wird also wohl bei ihrer Stimme für 6B bleiben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 26.05.2017, 13:38:12
Ich habe mir jetzt ein paar Notizen zu ländlichen Gebräuchen in Fersland gemacht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 27.05.2017, 12:02:00
Ich habe mir jetzt ein paar Notizen zu ländlichen Gebräuchen in Fersland gemacht.

Danke, sehr nett!


Hat sie innerhalb eines Jahres einem Kind das Leben geschenkt, gilt die Verbindung als gesegnet und wird von beiden Clans mit einem Fest besiegelt. Andernfalls muss der Mann die Geraubte wieder herausgeben (...)

Hm, dann sollten Tristan und Lîf sich vielleicht erst nach der Geburt des Kindes bei ihrer Familie blicken lassen... :)


~ Waffe in Weiberhand bringt dem Krieger Unglück und Schand ~

Vor allem, wer er sich von ihr damit umhauen lässt. Ob dann noch ein Platz für ihn in der Halle der Krieger frei ist, darf bezweifelt werden. :P


Wenn ein Ort oder eine Person unter dem Verdacht steht, von Geistern besessen zu sein, wird für gewöhnlich zuerst eine weise Frau konsultiert, die feststellen muss, ob es sich um einen guten oder einen bösen Geist handelt.

Kleiner Fehler: ist eine Person besessen, kann es nicht durch einen guten Ahnengeist sein, so etwas tun nur die Vergessenen (bzw. Dämonen, aber das ist noch kein Allgemeinwissen, auch nicht unter den Weisen Frauen/Männern des Landes, außer in den bes. betroffenen Regionen).

Bei Orten ist es völlig richtig, das können beide sein. Bei Tieren auch.


(An dem Schriftrollen-Text zu den Ahnengeistern bin ich schon dran, werde hoffentlich übers WE fertig.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 27.05.2017, 13:15:47
Zitat von: Gaja
Hm, dann sollten Tristan und Lîf sich vielleicht erst nach der Geburt des Kindes bei ihrer Familie blicken lassen... :)

Schaun wir mal  :cool:

Zitat von: Gaja
Vor allem, wer er sich von ihr damit umhauen lässt. Ob dann noch ein Platz für ihn in der Halle der Krieger frei ist, darf bezweifelt werden. :P

Tja, das ist dann der Freifahrtschein in ein neues Leben als Kuh oder so :D


Zitat von: Gaja
Kleiner Fehler: ist eine Person besessen, kann es nicht durch einen guten Ahnengeist sein, so etwas tun nur die Vergessenen (bzw. Dämonen, aber das ist noch kein Allgemeinwissen, auch nicht unter den Weisen Frauen/Männern des Landes, außer in den bes. betroffenen Regionen).

Ich habe die guten Geister rausgelassen, um nicht mit der offiziellen Geisterkunde in Konflikt zu geraten und die Große Mutter zu erzürnen :P :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 27.05.2017, 13:37:19
Ich habe die guten Geister rausgelassen, um nicht mit der offiziellen Geisterkunde in Konflikt zu geraten und die Große Mutter zu erzürnen :P :wink:


Ach, meine lieben Kinderchen, ihr wisst doch, dass ich euch eigentlich dazu ermutigen möchte, euch die Welt durch eigenes Denken und Forschen selbst zu erklären und auch zu glauben, was immer ihr glauben möchtet - aber so ein paar Fixpunkte und Trennlinien muss es geben, damit nicht alles beliebig ist und sich im Chaos gar kein gemeinsamer Nenner mehr finden lässt.

"Besessenheit = Böse" wäre so ein Fixpunkt. Das hat u.a. einen praktischen Grund: wenn die Ahnen so leicht mit den Menschen kommunizieren könnten - einfach Besitz von einem Lebenden ergreifen, dann eifrig drauflosplappern - wozu bräuchten sie dann all die anderen, weniger direkt zum Ziel führenden Methoden wie "im Schlaf jemanden eine Idee einflüstern" oder "über Nacht im Haus poltern, um seine Unzufriedenheit auszudrücken" oder "die Tiere im Stall scheu machen, um vor Unheil zu warnen"?

 :)


Monatsnamen und Zeitrechnung: in den Schriftrollen ergänzt, oberster Post, 1.3.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 27.05.2017, 13:46:35
@ alle:

Am Montag werde ich auf jeden Fall weiterschieben. Sollte sich bis dahin keine Mehrheit für eine der beiden Vorschläge gebildet haben, werde ich für die noch fehlenden Stimmen würfeln.

Alternativ (bes. wenn sich keiner der Mitspieler bis Montag morgen zu der Frage äußert) könnten Abdo und Lîf sich auch einig werden und dann zu zweit bestimmen, wo's hingehen soll.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 28.05.2017, 14:05:16
Ich bin für den schnelleren Weg, somit für den Vorschlag von Lif
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 28.05.2017, 17:06:50
Sehr gut! *reicht Hjálmarr unauffällig ein Beutelchen mit Münzen* :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 28.05.2017, 21:24:41
hm, ich bin ja für das naheliegende: Die nächste Treppe rauf und rausfinden was oben los ist wo sich ja anscheinend noch was bewegt, was 4B ist wenn ich das richtig verstanden habe. Anstatt raus und quer über den Hof zu latschen um zu Turm 6B zu kommen...
Aber Freydis wird sich der Mehrheit anschließen. Sie ist wie Lív sehr dagegen die Gruppe nochmal zu trennen solange wir hier im Kloster sind.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.05.2017, 21:51:04
hm, ich bin ja für das naheliegende: Die nächste Treppe rauf und rausfinden was oben los ist wo sich ja anscheinend noch was bewegt, was 4B ist wenn ich das richtig verstanden habe. Anstatt raus und quer über den Hof zu latschen um zu Turm 6B zu kommen...

Nein, das hast Du nicht richtig verstanden. Die Treppe bei 4B liegt alles andere als am nächsten.

Ihr seid oben im Bild bei 3D.

Abdo schlägt vor, ganz nach unten zu 4B zu gehen (entweder quer über den ganzen Hof oder quer durch das ganze noch unerforschte Erdgeschoss), die Treppe hoch, und dann den gesamten ersten Stock zu erkunden, um zum Novizen Turm zu gelangen, der nun wieder genau auf der anderen Seite liegt (über 3 A-C).

Lîf schlägt vor, einige Schritte über den Hof, von 3D nach 6B zu gehen, und den Gästetrakt zu erforschen. Dessen (nicht eingezeichnete) Treppe liegt wesentlich näher.

Kloster Ansdag (Anzeigen)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.05.2017, 21:53:28
Darf ich auf meine Signaturzeile hinweisen. Dort stehen drei Links, die euch das schnelle Nachschlagen erleichtern sollen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 29.05.2017, 00:47:52
Sehr praktisch. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 29.05.2017, 08:38:23
@ Aeryn:

Hast Du gar keine Meinung zu Abdos Frage von vor fünf Tagen? Bis heute mittag hättest Du noch Zeit, Dich dazu zu äußern. Sonst würfel ich.

Ich würde sagen, wir machen einfach eine kurze Abstimmung hier im OOC, wohin wir als nächstes gehen, bevor wir jetzt über mehrere Tage ingame darüber diskutieren. Also entweder der Turm über 6B oder der über 3A, wohin wir über 4B gelangen:

Also,
Weg 1: 6B
Weg 2: 4B

Abdos Stimme geht natürlich an 4B.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 29.05.2017, 09:46:04
Oh, sorry. Das hatte ich garnicht gesehen bislang.

4B klingt gut.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 29.05.2017, 10:09:36
Wunderbar. Dann ist das der Stand - nach fünf Tagen - der folgende:



Was soll ich machen? Doch würfeln? Oder den offensichtlichen Widerspruch zwischen "auf keinen Fall wieder quer über den Hof latschen" und "das wäre 4B" ignorieren und sagen, wer 4B sagt meint auch 4B?


Und wie soll ich euch nach 4B schaffen? Wieder "quer über den Hof" wie gehabt (hatte ich eigentlich bei Abdos ursprünglichem Vorschlag angenommen) oder durchs Erdgeschoss durch? Da hättet ihr 3 Türen zur Auswahl, von eurem jetzigen Standort aus...


Ich bin ein wenig verzweifelt. Es heißt ja immer wieder, das im Forum die Entscheidungsfindung in der Gruppe schwerer sei als am Tisch, aber die Frage war letztlich doch bloß: wollt ihr links oder rechts herum?

Zu schwer? Dann gebt mir einen Tipp, wie ich als SL künftig vermeiden kann, euch vor so schwierige Entscheidungen zu stellen.


EDIT:

1 = Freydis will "zur nächsten Treppe"

2 = Freydis will in den ersten Stock, über 4B

1d2d2 = (1) Gesamt: 1 - Geschummelt!


Es geht also in den Gästetrakt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 29.05.2017, 14:02:35
Um künftige Staus dieser Art zu vermeiden: Wenn es nach Abgabe aller Stimmen wieder mal 50-50 stehen sollte, dann zähl einfach Lîfs Stimme als für die andere Seite abgegeben. Lieber eine unangenehme Entscheidung als gar keine :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 29.05.2017, 16:29:03
Mir ist es im Grunde genommen auch wurscht; ich war nur am langen Wochenende eh eingespannt, und wollte dann abwarten, was die anderen sagen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 29.05.2017, 19:55:01
Um künftige Staus dieser Art zu vermeiden: Wenn es nach Abgabe aller Stimmen wieder mal 50-50 stehen sollte, dann zähl einfach Lîfs Stimme als für die andere Seite abgegeben. Lieber eine unangenehme Entscheidung als gar keine :)

Da finde ich Würfeln noch gerechter, dabei hat jeder eine 50-50 Chance, seinen Willen zu bekommen. Außerdem löst das nicht das Problem, dass 3 Spieler gar nicht gesehen haben, dass Abdo hier im Drachen eine Entscheidungsfrage in den Raum gestellt hat. Das nächste Mal würfel ich spätestens nach zwei Tagen, wenn es dann noch unentschieden steht. (Wohlgemerkt, bei "links oder rechts" Entscheidungen.)


Fazit: Sich ooc verständigen zu wollen statt ingame ist nicht ein bisschen schneller, kommt zu keinem klareren Ergebnis, und als großes Minus reißt dabei der ingame Faden auch noch komplett ab.

In diesem Sinne warte ich mit meinem Post noch bis morgen (allerspätestens aber Mittwoch). Vielleicht mag ja doch noch ein Spieler etwas schreiben. Als Meister auf seinen eigenen Beitrag antworten zu müssen macht keinen Spaß.



P.S. Eintrag in den Schriftrollen zu den Ahnengeistern und Vergessenen steht. (5.4 "Dalarans Geisterwelt")
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 30.05.2017, 21:44:42
Dank an alle für die raschen Beiträge!

Lîf, bei so viel Zuspruch muss einem doch ganz warm ums Herz werden, nein?  :wink:


So, ich habe heute erst einmal für Tristan gepostet und kann euch zu diesem Zeitpunkt lediglich versichern, dass ich dafür gute (+ uneigennützige) Gründe hatte. Der Schiebepost kommt dann aber morgen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 31.05.2017, 09:58:40
@Mönch: Ich verzichte in meinen Postings ja auch immer darauf, Abdo als Mönch zu bezeichnen. Das Wort gibt es in seiner Sprache ohnehin nicht, und ich hatte das ja schon einmal thematisiert, dass Abdo sich selbst nicht in die gleiche Schublade steckt wie die hiesigen Mönche, und sich daher nicht als solchen sieht (wenn es auch DND-Regeltechnisch so ist).
Wenn ich einen Übersetzer anwerfe, wäre eine passende Bezeichnung (in Swahili) möglicherweise "mpiganaji takatifu" - "Heiliger Kämpfer". Es gibt zwar auch ein Wort für Mönch, aber genau das ist Abdo ja eigentlich nicht (im mitteleuropäischen Sinne). Ich werde das in einem der nächsten Beiträge vielleicht mal ingame einbauen, aber vermutlich nicht regelmäßig verwenden - kommt einem in unseren Breiten halt etwas schwer über die Lippen ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 01.06.2017, 11:31:58
So, und damit habe ich die Grubenlampe erfunden und kann künftig von allen Zwergen Gold für die Nutzungsrechte verlangen :cheesy:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 01.06.2017, 15:39:12
So, und damit habe ich die Grubenlampe erfunden und kann künftig von allen Zwergen Gold für die Nutzungsrechte verlangen :cheesy:

Das will ich sehen, wie Du das bei Ragor durchsetzt...  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 01.06.2017, 16:13:12
Nur wer suchet, kann auch was finden!

Mit dem Hinweis in der Fußnote[1] wollte ich euch dazu ermuntern, euch an den diversen Schauplätzen öfters mal etwas konkretes anzuschauen, nicht nur pauschal den Raum.

Beispiel: Im Infirmarium hat Lîf sich ja konkret das Heilmittelregal angeschaut (was davon übrig war); man hätte z.B. noch die Kleider in der Truhe des Infirmars durchwühlen können oder die Patientenbetten untersuchen, z.B. nach vergessenen Habseligkeiten.


(1) Auf diese Art erfährt der SL, für was Spieler und Chars sich interessieren (und vielleicht erfahrt ihr dabei auch ein wenig mehr darüber, für was euer Char sich interessiert).


(2) Ich bin jemand, der min. 75% der Zeit improvisiert (nicht nur in Runden, die ich überraschend übernehme, auch in von vorneherein selbst geplanten). Sprich: ich weiß selber nicht, was für Dinge in einem Raum herumliegen, bevor ihr danach sucht. Natürlich gibt es einiges, das vorbereitet ist, das ihr finden sollt (sofern ihr danach sucht bzw. mal ein paar Kisten aufmacht oder Taschen durchwühlt); anderes ist offensichtlich (Heilmittel im Infirmarium, Bücher in der Bibliothek, etc.), aber schon in diesen beiden Fällen habe ich keine Ahnung, WAS für Bücher oder Heilmittel sich dort befinden, bevor ihr nach etwas konkretem sucht.

Beispiel: Bibliothek mit zig 1000 Büchern. Kenne ich deren Titel? Nein. Themen? Na ja, so ungefähr, welche möglich wären. Konkrete Bücher entstehen erst, wenn ihr Info zu einem bestimmten Thema sucht. (Oder hey, wenigstens die Regalreihen abschreitet und mal so grob schaut, welche Themen es  hier gibt...)

Im Ernst: man kann als SL einfach nicht ALLES vorher kennen, was in einem Raum herumliegt.


(3) Was für Dinge, von denen der SL selbst nicht wusste, dass sie da herumliegen, könntet ihr also finden?



(4) Ihr dürft dies allgemein als Anstoß verstehen, etwas mehr mit der (dinglichen) Umgebung zu interagieren und euch ein wenig genauer umzuschauen. Das heißt nicht, dass jeder von euch in jedem Raum jetzt stundenlang rumschnüffeln soll, oder auch nur jeder Raum gründlich untersucht (oder gar geplündert) werden muss, aber z.B. hätte ich erwartet, dass Freydis sich in der Bibliothek wenigenstens einen kurzen Moment gönnt (während Lîf Tristan verarztet und Abdo die Leichen nebenan untersucht), um sich einen Überblick über die Art der Werke und Themen zu verschaffen, die hier gesammelt wurden. (OK, der Spieler dachte, er wäre im Klostergarten, und als er den Fehler bemerkte, war es etwas spät, außerdem ist dazu womöglich noch später Zeit - das war jetzt nur ein Beispiel, dass bestimmte Orte eigentlich für bestimmte Spieler besonders interessant sein müssten.)


(5) Bzgl. Würfeln. In vielen Fällen braucht ihr zum Suchen nicht auf peception zu würfeln sondern nur zu beschreiben, möglichst konkret, dass ihr euch dies oder jenes genauer anschaut. Z.B. dass ihr die Kleidertruhe des Infirmars durchwühlt bzw. die Gewänder einzeln herausholt und deren Taschen durchsucht. (In letzterem Fall findet ihr logischerweise alles, was sich in den Taschen befindet; in ersterem, hm, schau'n wir mal...).

Gewürfelt werden muss (a) bei Zeitdruck (wie gerade, falls ihr möglichst schnell zur Treppe weiter wollt) oder (b) wenn ihr eine Nadel im Heuhaufen sucht.

 1. 
Ich beschreibe zunächst immer eher oberflächlich. Wenn euch etwas näher interessiert, schreibt bitte, dass ihr es untersucht. Ggf. mit Perception-Wurf (bes. wenn unter Zeitdruck).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 01.06.2017, 21:04:02
Mache ich persönlich sehr gern, aber im aktuellen Post wollte ich mich tatsächlich nur "allgemein" nach möglichen Fallen, verborgenen Gegnern und ähnlichem umsehen. Ich gehe davon aus, dass wir im Moment aufgrund der Situation (noch) nicht das Interesse haben, uns in diesem Raum nach Details umzuschauen. :suspicious:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 02.06.2017, 03:06:20
Freydis ist da gerade neugierig genug für.  :)

Aber im Ernst Gaja, ich finde die Haltung sehr vernünftig und werde mich bemühen das künftig bei
Freydis Handlungen zu berücksichtigen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 06.06.2017, 16:23:08
@ Aeryn: Der Kamin befindet sich ziemlich genau zwei Schritt neben der Wendeltreppe - da hätte jetzt nicht einmal ich behauptet, das hieße schon "die Gruppe aufspalten".  :wink:



@ alle:


Mache ich persönlich sehr gern, aber im aktuellen Post wollte ich mich tatsächlich nur "allgemein" nach möglichen Fallen, verborgenen Gegnern und ähnlichem umsehen.

Also, das ist in meinen Augen nicht "allgemein" sondern schon speziell, sprich präzise genug, damit ich weiß, in welcher Richtung ich meine Antwort suchen muss.  :) Bitte genau so, nur eben ingame!


Ich gehe davon aus, dass wir im Moment aufgrund der Situation (noch) nicht das Interesse haben, uns in diesem Raum nach Details umzuschauen.

Im Infirmarium hat sich auch niemand umgeschaut (mit Ausnahme Heilmittelregal), und zwar im hinteren Teil/Nebenräume überhaupt nicht, aber auch in der Kammer des Bruder Infirmars nicht. Ihr habt euch im wesentlichen mit der Beschreibung zufrieden gegeben, die ich "freiwillig" und ohne Aufforderung herausgerückt habe (und die eigentlich nur zur ersten Orientierung gedacht war). Ich sag' ja bloß: da könnte euch u.U. etwas entgehen. :wink:


Ich muss präzisieren: drei Leute haben im Infirmarium nach Spuren gesucht, wohin der Bruder Infirmar nach den Vorfällen sich gewandt haben könnte. Davon gab es keine. Ich habe die Würfe schon (leicht) uminterpretiert in die Suche/Lauschen nach Lebenszeichen, damit ich euch einen nützlichen Hinweis geben konnte.

Aber "X sieht sich noch einmal in dem Raum um" gefolgt von einem perception Wurf kann ich nicht einfach komplett uminterpretieren als: "X durchwühlt die Kleidertruhe des Infirmars" oder "X sucht nach den Aufzeichnungen des Infirmars" oder "X fragt sich: Wenn ich hier festsäße und Feinde wären schon dabei, die Tür aufzubrechen: wo würde ich noch rasch etwas verstecken?"

Andere Meister handhaben das vielleicht anders[1], deswegen wollte ich nur mal darauf hingewiesen haben.  :)

 1. etwa nur abhängig davon, wie gut der Perception-Wurf war: bei 25 findet man alles wichtige, was es zu finden gibt, oder so. Und ein Diplomatie-Wurf von 20 hieße entsprechend: nach einer kurzen Debatte werden sich alle einig. Aber hier in Dalaran würde ich doch gerne erwarten bzw. darum bitten, dass der Skill-Wurf (eigentlich immer außer in den banalsten Fällen) Hand in Hand mit der Idee des Spielers geht, was genau dieser tun/wissen/sagen/erkunden will. Weiterer Vorteil einer guten Idee: man könnte auch mit schlechterem Wurf noch etwas nützliches finden - oder, wie oben erwähnt: etwas, von dem der SL vorher selbst nicht wusste, dass es da herumliegt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 06.06.2017, 20:27:54
@Gaja: Ich warte noch auf die Interpretation hiervon. (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.150)

Intelligence (untrained knowledge)
1d20 = (14) +2 Gesamt: 16
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 06.06.2017, 20:32:51
@Gaja: Ich warte noch auf die Interpretation hiervon. (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.150)

Intelligence (untrained knowledge)
1d20 = (14) +2 Gesamt: 16

Jo, ist in der Mache. Ahl Frau ist kein D-Zug. :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.06.2017, 12:05:29
Freydis, die Antwort steht im Würfelfaden. Have fun with it!

Übrigens hatte ich gerade erst beschlossen, dort zu antworten, als Du hier nachfragtest, wo die Antwort bliebe. Solange hatte ich auf Deinen ingame Beitrag gewartet.

Ob ich auf einen Wurf erst in meinem nächsten regulären ingame Beitrag reagiere oder aber zeitnah zum Wurf im Würfelfaden antworte, entscheide ich in jeder Situation, wie es mir passender erscheint (für den Fluss der Geschichte, die Logik, Fragen wie: "Muss es jetzt schnell gehen?" oder "Will ich die Spieler-Interaktion ankurbeln?" oder "Kommt es bei dieser Info besonders auf die Interpretation der Figur an?"  etc.)

Ich darf die Sippenregeln zitieren:


4. Fertigkeitswürfe

a) Allgemeines:
  • (...)
  • Deshalb: Wird auf den Wurf eine sofortige Antwort gewünscht, d.h. BEVOR der Spieler ingame beitragen kann, bitte im Würfelfaden dazuschreiben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.06.2017, 12:05:48
Wartet sonst noch jemand auf irgendwas? Ich warte nämlich jetzt eigentlich erst einmal auf euch.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 07.06.2017, 12:20:04
Ich würde erst gern Tristans Reaktion erfahren, denn in einer potentiellen Gefahrensituation wird Lîf eher ihm folgen als selbst führen. Im Zweifelsfall kannst du davon ausgehen, dass sie versucht, ihn von einer allzu exponierten Position fernzuhalten, aber den anderen auch mit ihm folgt, um sie zu unterstützen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.06.2017, 12:25:31
Tristans Reaktion kommt noch. Gewürfelt hat er ja schon... Sorry, habe gerade so viel zu tun, dass ich kaum hinterher komme.


Außerdem hat Lîf ja schon beigetragen. Ich meine natürlich, dass ich auf die warte, die noch nichts geschrieben haben...   :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.06.2017, 16:19:59
Rogar ist übrigens mit HG und Charbogen quasi fertig, sodass seine Einführung demnächst beginnen kann. Und zwar wird es keinen getrennten Prolog für ihn geben (das haben wir alles per PM geregelt), sondern er wird gleich im ingame dazugeschrieben, auch wenn sein Strang dann eine kurze Zeit lang parallel zur Gruppe verläuft.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 07.06.2017, 22:09:38
Freydis, die Antwort steht im Würfelfaden. Have fun with it
Danke!

Zitat
[
Ob ich auf einen Wurf erst in meinem nächsten regulären ingame Beitrag reagiere oder aber zeitnah zum Wurf im Würfelfaden antworte, entscheide ich in jeder Situation, wie es mir passender erscheint (für den Fluss der Geschichte, die Logik, Fragen wie: "Muss es jetzt schnell gehen?" oder "Will ich die Spieler-Interaktion ankurbeln?" oder "Kommt es bei dieser Info besonders auf die Interpretation der Figur an?"  etc.)

Ich darf die Sippenregeln zitieren:


4. Fertigkeitswürfe

a) Allgemeines:
  • (...)
  • Deshalb: Wird auf den Wurf eine sofortige Antwort gewünscht, d.h. BEVOR der Spieler ingame beitragen kann, bitte im Würfelfaden dazuschreiben.
Mein Fehler.  :oops: Werd mich künftig dran halten. Bin mal gespannt wie hier ein Zwerg vom Himmel fällt. Oder schießt der eher aus dem Boden?  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 09.06.2017, 13:15:00
Rogar ist übrigens mit HG und Charbogen quasi fertig, sodass seine Einführung demnächst beginnen kann. Und zwar wird es keinen getrennten Prolog für ihn geben (das haben wir alles per PM geregelt), sondern er wird gleich im ingame dazugeschrieben, auch wenn sein Strang dann eine kurze Zeit lang parallel zur Gruppe verläuft.

Und ich hatte doch fest damit gerechnet, dass Rogar derjenige ist, der da über uns die Möbel verschiebt. :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 09.06.2017, 14:28:53
Sry ich hab grad keinen Elan gehabt zu schreiben, die Arbeit hat mich voll eingespannt und nachts war ich einfach zu müde, jetzt am Wochenende werde ich aber mir die Zeit nehmen!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 10.06.2017, 10:36:39
Danke für die Nachricht! Ist auch gar kein Problem. Habe Abdo nur ein paar Stufen weitergeschoben, damit er auch schon mal schreiben kann, wie er sich dem ersten Stock nähern will. Bis Montag oder Dienstag tät' ich schon noch auf euch warten.



Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 12.06.2017, 11:17:42
Wenn Rogar anfängt, Gruppenmitglieder mit Bolzen zu lochen, kriegt er von Lîf dermaßen eins mit der Pfanne übergebraten :rant: Ich hab doch meinen einzigen Heilzauber schon für Tristanschnucki verwendet  :o
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 12.06.2017, 11:50:28
Wenn Rogar anfängt, Gruppenmitglieder mit Bolzen zu lochen, kriegt er von Lîf dermaßen eins mit der Pfanne übergebraten :rant: Ich hab doch meinen einzigen Heilzauber schon für Tristanschnucki verwendet  :o

Na ja, dann päppst du halt nen Pflaster drauf.  :wink:

Außerdem habt ihr ja noch einen Paladin dabei, aber das hat Lîf nicht mitbekommen, wie er Tristan schon einmal die Hand aufgelegt hat, nur Aeryn und vielleicht Freydis haben das gesehen.


@ Abdo: einen Perception-Wurf hätte ich gern von Dir.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 12.06.2017, 17:48:14
Hey, ich habe euch schon unbehelligt über den Hof laufen lassen, dabei wart ihr da so schön im Schussfeld. Und keine Sorge, ich löchere nicht viel, Rogars typischer Kampf ist: 1.Runde Bolzen, 2.Runde Wurfaxt, 3.-9. Runde kraftvolle Zwergenaxtschläge im Vollrausch. Löcher wird's also nicht viele geben. :)
Aber Bratpfannenschläge von weiblicher Hand geführt - das nenne ich unfair! Vor allem, wenn man gerade in bester Gentlemen-Tradition den Helm gezogen hat. :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 12.06.2017, 19:46:28
Mach mir nur Tristan nicht kaputt, das ist nämlich meiner - dann bist du sicher vor der Pfanne :cheesy:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 13.06.2017, 00:24:11
Das mit der Perception habe ich gerade erst gesehen. Da ich aber wohl ohnehin nichts bemerke, bleibe ich bei meinem ursprünglichen Plan und versuche die Tür aufzustoßen. Um das nochmal klar zu machen, dass ich nicht erstmal davor stehen bleibe und darauf warte, was die innen machen, hab ich jetzt nochmal ein Kurzposting nachgeschoben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 13.06.2017, 13:30:38
Uh yes ... fast alle Gegner vor mir dran :)

Ganz so schlimm ist es nicht. Erstens wird bei der Blockbildung ein wenig gemauschittelt, weil ich nicht mehr als 4 Blöcke haben will.

Zweitens hat der Armbrustschütze (mit der 21) seine Aktion für diese Runde schon getätigt, da ich die Sache über "ready action" abgehandelt habe (mit vergleichendem Blick auf Fallen), und nicht über eine Überraschungsrunde, was bei der Ausgangsituation witzlos gewesen wäre. Ihr steckt auf enger Wendeltreppe vor einer Barrikade fest, der Gegner sitzt hinter der Barrikade und wartet auf euch.

[Es gibt einfach keine guten Regeln für Hinterhalt-Situationen.]


@ alle:

Karte und Initiativefolge stehen schon im Kampffaden, ich brauche aber noch eine Weile, um den Kampf zu eröffnen. Sobald mein ingame Beitrag steht, könnt ihr loslegen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 13.06.2017, 15:54:54
Mit einem Blick auf meine Lebenspunkte wird das sowieso eher egal sein :)


Hm... wieso hast du das alte Kampfposting denn überschrieben?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 13.06.2017, 16:28:45
Mit einem Blick auf meine Lebenspunkte wird das sowieso eher egal sein :)

Schauen wir mal, ob das egal wäre:

Angriff 1. Runde: Armbrustangriff auf Abdo vs. AC 14: 1d20d20+6 = (9) +6 Gesamt: 15 => 1d8d8 = (3) Gesamt: 3


Hm... wieso hast du das alte Kampfposting denn überschrieben?

Öhm, weil der Kampf vorbei ist. Wollt ihr alte BMs "verwahren"? Dann kann ich sie wieder reinstellen. Was da aber sonst noch in dem alten Kampfpost an Erklärungen standen, habe ich nicht verwahrt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 13.06.2017, 20:29:46
So, ihr könnt. Block 2 ist dran.


EDIT: Talahans Worte dürften bis ins Erdgeschoss zu hören sein. Abdos Schmerzensschrei (wenn er denn einen von sich gibt) auch.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 14.06.2017, 09:31:40
Routiniert legt sie selbst einen Pfeil auf die Sehne und zielt genau auf den Zwerg hinter der Deckung[1]. Dann fliegt selbiger zielsicher in seine Richtung[2].
 1. Bullseye Shot
 2. Angriff gegen RK 27 mit 8 Schaden

Zielsicher in der Tat! Das war eine Punktlandung.  :)

(Er hat +8 Deckung ggüber Deiner Position.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 15.06.2017, 11:43:11
Bin von Freitag bis Sonntag weg. Sind zwar nur drei Tage, aber da wir im Kampf sind, könnte ggf. in dieser Zeit jemand meinen Charakter übernehmen?

Ich könnte das zur Entlastung der SL gern tun, wenn es erwünscht ist, bin allerdings von Freitag mittags bis Samstag abends selbst nicht da, kann also nur teilweise Abhilfe schaffen :-\
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.06.2017, 16:09:11
Jo, ich denke, über das WE sind auch andere vielleicht eher unterwegs und es wird vielleicht eh nicht ganz so schnell weitergehen. Nächste Woche geht's dann hoffentlich zügig im Kampf weiter.


P.S. Ich würde jetzt eh gerne noch auf Rogars Beitrag warten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.06.2017, 16:59:53
Heute abend schau ich nochmal rein, und Sonntag abend bin ich ja auch wieder da. So tragisch wird's also nicht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 15.06.2017, 19:29:36
Ein kleiner Vorgeschmack auf die Geschehnisse in Block 3: es darf schon einmal jeder einen Will-save würfeln (vs. DC 13), bevor er/sie im Kurzurlaub verschwinden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 16.06.2017, 13:06:53
Gerade erst daran gedacht, dass ich ja im Moment -1 auf Willenskraftwürfe habe. Es dürfte aber auch mit diesem Abzug ganz knapp reichen :cool:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 16.06.2017, 23:08:59
Gerade erst daran gedacht, dass ich ja im Moment -1 auf Willenskraftwürfe habe. Es dürfte aber auch mit diesem Abzug ganz knapp reichen :cool:


Ja, die Beschreibung, wie lässig Lîf das abschüttelt, überlasse ich gerne Dir. :)


@ alle: tut mir etwas leid, dass so viele den will save nicht geschafft haben und nun einige Runden nichts tun können als panisch fliehen.  :(

Runde 1, Block 4 ist dran. Also die, die noch handeln können. Obwohl, wer mag darf natürlich auch gerne seine Flucht / Gedanken anlässlich des Geheuls beschreiben.  :P

Ansonsten: bitte an den inspire courage denken!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 16.06.2017, 23:14:57
@Gaja:
Mal zwei Fragen:
Erstens:
Wie verbreitet sind die Kolkar in Dalaran und hat Freydis schon mal einen zu sehen bekommen?
Nach Khenubaals Beschreibung und der Tatsache das Gelspad sie für seinen Coup benutzt hat
würde ich zumindest erwarten, dass Freydis einen Kolkar erkennt wenn sie einen sieht.
(Eine große geflügelte feuerspuckende Echse würden wir ja auch als Drachen erkennen, selbst wenn wir ausserhalb diverser Medien noch nie einen gesehen haben...)

Ähnliche Frage im Bezug auf die Dain. Ich würde mal annehmen, dass es die auf Albion nicht gibt, dass ist schließlich eine Insel. Aber auch einen Zwerg dürfte Freydis anhand der  Beschreibungen in diversen Büchern und Erzählungen erkennen. Schließlich sind die wohl schon länger als die Menschen in Dalaran und helfen, oder haben zumindest früher geholfen, die Dämonen in Schach zu halten und von daher bestimmt Stoff von Erzählungen, oder?

Ich frage weil beides natürlich Freydis Reaktion beinflusst wenn sie hier auf echte, lebende Exemplare beider Rassen trifft. Auch wenn sich das bei den (vermuteten) Kolkar wohl vorerst aufs hören beschränkt.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.06.2017, 23:26:53
Fragen über Fragen!    :wink:


Auf Albion laufen keine Zwerge herum. Auf dem Festland ja. Aber mit Booten, da haben sie's nicht. Uagh! Freydis kann natürlich über sie gelesen haben, aber wieviel sie davon geglaubt hat, ist eine andere Sache. Kleinwüchsige Männer, das heißt ja erst einmal noch nicht, dass es nicht einfach Menschen sein könnten.

(Wenn Du magst, kannst Du Dir gerne die Zeit Deiner panischen Flucht mit entsprechende Wissenswürfen verkürzen. Ich würde "Geschichte" oder "lokal" vorschlagen, je nachdem, ob Du mehr über jetzt oder früher Dir angelesen hast.)

Kolkar, Nebenbemerkung. Ich stieß da auf ein kleines Problem, wie man nun einzelne Vertreter (männlich bzw. weiblich) dieses Volkes nennen soll und beschloss: der Kolkrim für männliche Exemplare, die Kolkra für weibliche. "Kolkar" ist Plural.

Ja, die Sache mit den Kolkar ist aktueller als die mit den Zwergen, da wirst Du wohl alles wissen, was die mit dem Krieg zu tun haben. Und Zeichnungen gesehen haben.

Aber: Diese Kolkra sieht nicht wie eine normale Kolkra aus, die ist ganz eindeutig auch nicht mehr sie selbst.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 17.06.2017, 15:24:24
Hm ok, 5 Runden ist happig!
Ich gehe mal davon aus, dass du uns dann wenn es soweit ist, sagst, wie lange wir zurück brauchen?!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 17.06.2017, 16:03:25
Hm, ja, es gibt ZWEI Gründe, warum Tristan unten die Tür zum Hof bewacht.  :P

Abgesehen davon ist "panicked" aber in einer Forenrunde, glaube ich, noch dammicher als in einer Tischrunde  :(. Deshalb habe ich beschlossen, dass Tristan von inspire courage zu Sirenensang (a.k.a. countersong) wechselt und dass - obwohl der ursprüngliche countersong laut Regeln eigentlich nur bei andauernden Geräuscheffekten hilft - der Sirenensang euch trotzdem (einmalig!) einen neuen will save verschafft, wenn Tristan mit seinem perform den DC des Schreis +10 erreicht. Was er hiermit (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.msg1030361#msg1030361) hat.

Die Reichweite von countersong ist aber auf 30ft beschränkt (im Gegensatz zu inspire courage), d.h. Tristan kann den countersong erst in Runde 2 (Block 4) wirken - zumal er in Runde 1 noch gar nicht weiß, was los ist.

=> Hjálmarr, Freydis, Aeryn: ihr dürft also schon einmal einen zweiten will save vs. DC 13 würfeln, aber jeder von euch verliert trotzdem zwei Züge (einen Flucht, einen zurücklaufen). Bei Erfolg kann also wieder agieren (Ankunft Feld vor Barrikade):

Freydis in 3. Runde, Block 4 (verlorene Aktionen: Runde 1 und 2)

Aeryn in 4. Runde, Block 2 (verlorene Aktionen: Runde 2 und 3)

Hjálmarr in 4. Runde, Block 4 (verlorene Aktionen: Runde 2 und 3)

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 17.06.2017, 16:41:21
Melde noch kurz zwischendurch:
Wieso habe ich mit Talahan den Platz getauscht?
Uns auf der Karte sieht es so aus, als hätte ich immer noch ein Hindernis vor mir. Habe ich freie Bahn in den Raum hinein? Oder welche Felder kann ich nicht betreten?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 17.06.2017, 16:48:13
Talahan hatte dich herumgerissen. Aber die Karte ist in Bezug auf Abdo nicht ganz aktuell. Da Du die Barrikade zurückgeschoben hast, stehst Du ein Feld im Raum drin. Wäre es OK, wenn Du einfach 1 Feld rechts von der momentan eingezeichneten Position stehst?

Apropos, die 2. Runde ist noch nicht eröffnet, es haben noch nicht alle aus Block 4 beigetragen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 17.06.2017, 16:50:22
Ja, ist ok.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 17.06.2017, 20:26:52
Eine kleine Korrektur bzgl. Sirenensang. Das mit dem "non-instantaneous" hatte ich missverstanden: ausgeschlossen sind bloß magische Sound-Angriffe, die einmalig Schaden machen (=instantaneous), aber gegen solche, die Furcht auslösen (welche mehrere Runden anhält) hilft der countersong doch. Allerdings ist der Schrei dieser Kreatur als "besondere Fähigkeit" angegeben, weshalb countersong strenggenommen nicht anwendbar wäre.

Aus den genannten Gründen sage ich aber einfach, der Schrei dieser verfluchten Kreatur ist doch ein übernatürlicher Effekt (und damit ein magischer), nicht anders als der Gesang einer (Vollblut-) Sirene ja auch.[1]

Deshalb bleibt es bei dem, was ich oben schrieb: die Betroffenen erhalten einen 2. save.


 1. Ein Berührter oder Barde, der "cause fear" oder aber "suggestion" zaubert, ahmt dazu vielleicht genau die Fähigkeit der entsprechenden Kreatur nach. Ein Verwischen der Grenzen zwischen Magie wirken und übernatürlichen Fähigkeiten ist im Dalaran-Setting volle Absicht, und nun ja, wenn eine "besondere" Fähigkeit mehr nach "übernatürlich" schmeckt, dann stufe ich sie halt als solche ein.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 18.06.2017, 12:46:09
@ Lîf: Schöner Post, aber Du warst ein bisschen zu früh dran! Magst Du ihn einfach noch einmal posten? Ich habe mit Urian schon einmal einen Platzhalter gesetzt, Du könntest also jetzt.

Lîfs Post (Anzeigen)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 18.06.2017, 12:49:53
Alles klar, habe ich gemacht. Ich dachte nur, weil Lîf ohnehin noch nicht in den Kampf verwickelt ist und ihr Post, darauf bezogen, eigentlich nur ein "ich laufe weiter drauf zu" ist, würde das keinen Unterschied machen :oops:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 18.06.2017, 16:06:54
Stimmt im Prinzip. Meine Sorge war, dass dann gleich (wie die Erfahrung lehrt) der nächste aus Deinem Block postet, weil er denkt: wenn Lîf schon gemacht hat, bin ich auch dran.  :wink:


Rogar ist da!  Drei kleine Anmerkungen:

(1) Du und Halfdan müsst zuerst die Treppe runter und könnt dann schießen. Von oben könnt ihr nur Felder I 8 bis 10 treffen.

Bitte in Kampfposts in der Fußnote die Aktionen genau beschreiben. Habe ich jetzt mal ergänzt.

(2) Die Kolkra (= weiblich, im Plural: die Kolkar) ist entweder flinker oder zäher, als Rogar gedacht hat, d.h. der Bolzen geht entweder vorbei, oder steckt so gerade eben bloß in ihrer dickledrigen Haut fest.

Sie sieht übrigens für eine Kolkra alles andere als gesund aus! Bis auf die Knochen abgemagert, die Züge mehr Totenmaske, und normal ist es auch nicht für Kolkar, derartige Krallen und Raubtierzähne zu haben. Mit ihr ist dasselbe passiert wie mit den beiden ausgemergelten Mönchen (1+2) hinter ihr (Stichwort Fieber).

(3) Halfdan dagegen trifft. Er hat +4 im Fernkampf (bzw. +5 mit Tristans Bonus). Die beiden anderen Mönche (4+5) sind ungerüstet und sehen auch sonst "normal" aus.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 18.06.2017, 16:47:29
So, Runde 2, Block 2 ist eröffnet, Talahan hat schon zugeschlagen.

Abdo, Du bist dran!

(Aeryn flieht.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 18.06.2017, 16:50:30
So, wieder da.

Zitat
trifft einen der Mönche gleich neben Abdo. Dieser wendet sich darauf prompt dem neuen Gegner zu, der sich unter dem wuchtigen Knüppelhieb jedoch leicht wegducken kann
Ich nehme an, "gleich neben" bedeutet nicht "im Feld neben". Der Karte nach war ja noch eins dazwischen, oder? Falls er doch neben mir stand, würde ich meinen Gelegenheitsangriff durchführen ;)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 18.06.2017, 16:53:55
Ich nehme an, "gleich neben" bedeutet nicht "im Feld neben". Der Karte nach war ja noch eins dazwischen, oder? Falls er doch neben mir stand, würde ich meinen Gelegenheitsangriff durchführen ;)

Ja, da war noch ein Feld dazwischen. Die Karte aus der 1. Runde ist im Spoiler unter der neuen Karte noch zu sehen.

EDIT: Bitte beachte, dass das Gerümpel einen 5-ft step unmöglich macht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 18.06.2017, 17:05:09
@Armbrust: Ich behaupte jetzt einfach mal, dass es Armbrüste in Ya'Kehet gegeben hat. Immerhin war die Gesellschaft recht fortschrittlich. Ich würde deshalb in meiner Beschreibung das Teil auch einfach "Armbrust" nennen und nicht überrascht über die Waffe sein. Falls du das anders siehst, ändere ich das aber nochmal ab.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 18.06.2017, 17:08:51
Kein Problem. Hatte ich mir auch schon überlegt.  :)


@ alle: Im obersten Schriftrollen-Beitrag habe ich einen neuen Spoiler eingefügt, in welchem ich alle wichtigen Wissenswürfe verlinke, da ihr ja doch immer nicht sofort dazu kommt, über dieses Wissen in der Gruppe zu sprechen (oder auch nur selbst darüber nachzudenken) - damit man es nicht völlig vergisst bzw. später, wenn's gebraucht wird, leicht wiederfindet!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 18.06.2017, 18:49:39
Angriff auf den Mönch (J4) mit Flurry of Blows (insp. courage zählt jetzt NICHT, hab ich das richtig verstanden?):

Bitte die Nummer des Gegners als Bezeichnung benutzen, nicht das Feld, auf dem er in dem Augenblick steht. Also 4 (oder bei mir heißt er M4 wie Mönch).

inspire courage zählt in dieser Runde, bis Tristan sein Lied ändert (in Block 4), Du hättest also +1/+1 auf die Angriffe.



Angriff 1: 12 13
Schaden 1: 9 10

Angriff 2: 15 16
Schaden 2: 5 6

13 trifft den Pilzmönch (4) und haut ihn um. (Bitte in den Fußnoten den Gegner genau bezeichnen, damit ich mir die Info nicht immer aus mehreren Fenstern mühsam zusammenkramen muss.)

Eine 16 trifft aber die Kreatur vor dir nicht.

Ich weiß nicht genau, ob das geht, und vermutlich wird es eh nicht reichen: Sollte der erste Angriff den Mönch fällen, kann ich den zweiten dann auf ein zweites Ziel machen (mit Malus?).

Doch. Flurry of blows ist eine normale full attack, und man kann vor jedem Angriff sagen, auf welches Ziel man geht. Du kannst sogar (außer in schwierigem Gelände) zwischen zwei Angriffen einen 5-ft step machen. Außerdem kannst du beim flurry verschiedene Angriffe kombinieren, z.B. stunning fist beim ersten, normaler Angriff beim zweiten Schlag. Oder eines der erlaubten Kampfmanöver (disarm, sunder, trip) beim ersten, normaler Angriff beim zweiten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 18.06.2017, 18:52:51
OK, sorry für die Mühe, werde das in Zukunft beherzigen. Kann ich dann noch einen 5-ft-Step auf das Feld machen, in dem vorher M4 stand?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 18.06.2017, 19:38:26
OK, sorry für die Mühe, werde das in Zukunft beherzigen. Kann ich dann noch einen 5-ft-Step auf das Feld machen, in dem vorher M4 stand?

Ja, geht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 18.06.2017, 22:36:46
Sorry, es geht noch nicht weiter. Es gibt noch Unklarheiten bzgl. Rogars Zug. Der Spieler und ich haben da wohl aneinander vorbeigeredet und vorbeigedacht.

Eine Sache möchte ich gern ooc ansprechen, weil es für alle Spieler (und den SL) gilt:


Ohne ausgerüsteten Schild mit leerer Armbrust im Nahkampf stehen mag regeltechnisch keine großen Auswirkungen haben, aber wer macht das den in einem realen Kampf?

Bittebittebitte nicht dieses Argument (bzw. Kopfzerbrechen), vonwegen, wie realistisch die DnD Kampfregeln sind! Du hast regeltechnisch KEINEN Nachteil davon, wenn Du in Runde 1 mit einer Fernkampfwaffe angreifst, diese dann in der 2. Runde fallenlässt und danach erst Deine Nahkampfwaffen ziehst.  Du giltst auch mit einer "leeren" Armbrust noch als bewaffnet. (Notfalls haust Du damit wie mit einem Knüppel zu!)

Bei aller gewünschten Nähe zu "Realismus" und Detailreichtum - das bringt wirklich nichts, die Kampfregeln auf diese Weise zu hinterfragen. Dann passt da am Ende hinten und vorne nichts mehr.

Stell Dir halt vor, dass alles gleichzeitig passiert. Der Mönch haut auf Dich ein, gleichzeitig ziehst Du Deine Waffe schon.


Halfdan braucht zwei handlungen, um seine 2 Waffen zu ziehen.

Ein Zweiwaffen-Kämpfer kann mit einem move seine beiden Waffen ziehen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 18.06.2017, 23:54:22
@Gaja/Urian: Ich hab die zwei krachend gescheiterten Will Saves jetzt mal so interpretiert, dass der Schrei bei Freydis einen der für Berührte typischen Anfälle von Schmerzen und/oder Visionen ausgelöst hat. Nach dem Stress in Dorf und hier und der Zauberei war der Schrei dann einfach zuviel.
Ich hoffe das geht in Ordnung, falls nicht änder ich den Beitrag gern entsprechend.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 19.06.2017, 14:25:29
Ich glaube Hjalmarr wird sich unten in eine Ecke kauern, Hände um die Knie geschlungen, wie in seinen ersten Tagen im Gefängnis oder so, muss mal sehen wie ich das schreibe  ::)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 19.06.2017, 15:10:23
Angriff auf den Mönch (J4) mit Flurry of Blows (insp. courage zählt jetzt NICHT, hab ich das richtig verstanden?):

Bitte die Nummer des Gegners als Bezeichnung benutzen, nicht das Feld, auf dem er in dem Augenblick steht. Also 4 (oder bei mir heißt er M4 wie Mönch).

inspire courage zählt in dieser Runde, bis Tristan sein Lied ändert (in Block 4), Du hättest also +1/+1 auf die Angriffe.



Angriff 1: 12 13
Schaden 1: 9 10

Angriff 2: 15 16
Schaden 2: 5 6

13 trifft den Pilzmönch (4) und haut ihn um. (Bitte in den Fußnoten den Gegner genau bezeichnen, damit ich mir die Info nicht immer aus mehreren Fenstern mühsam zusammenkramen muss.)

Eine 16 trifft aber die Kreatur vor dir nicht.

Ich weiß nicht genau, ob das geht, und vermutlich wird es eh nicht reichen: Sollte der erste Angriff den Mönch fällen, kann ich den zweiten dann auf ein zweites Ziel machen (mit Malus?).

Doch. Flurry of blows ist eine normale full attack, und man kann vor jedem Angriff sagen, auf welches Ziel man geht. Du kannst sogar (außer in schwierigem Gelände) zwischen zwei Angriffen einen 5-ft step machen. Außerdem kannst du beim flurry verschiedene Angriffe kombinieren, z.B. stunning fist beim ersten, normaler Angriff beim zweiten Schlag. Oder eines der erlaubten Kampfmanöver (disarm, sunder, trip) beim ersten, normaler Angriff beim zweiten.

So, bin jetzt erst dazu gekommen, den Beitrag entsprechend zu editieren und zu sortieren, Fußnoten habe ich angepasst. Den 5-ft-Step würde ich normalerweise tatsächlich zwischen den beiden Schlägen machen, um den Gegner zu flanken - allerdings ist das nachträglich jetzt natürlich etwas spät gesagt. Für den Fall, dass der Gegner flankbar ist, und du es zulassen würdest, würde sich der Angriff dann auf eine 18 erhöhen. Ist aber OK für mich, wenn wir es einfach dabei belassen und ich am Ende der Runde auf Position J4 stehe. Dann kann aber zumindest Talahan, der ja nach mir dran ist, den Bonus nutzen (so es einen gibt).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 19.06.2017, 15:34:11
Wunderbar.

Den Schritt kannst Du zwischen den beiden Schlägen machen. (In Zukunft vielleicht beim Angriffswurf gleich dazuschreiben, auf wen der 2. Schlag gehen soll, falls Gegner 1 fällt.) Muss man halt alles erst einmal ausprobiert haben, wenn man die Klasse noch nicht kennt.

Aber Flanken seh ich nicht, wie das möglich sein soll. Wenn Du einen Schritt auf Feld JOT-4 machst, ist der Gegner nicht geflankt, und auf IEH-4 liegt Gerümpel, das einen 5-ft step verhindert (wg. doppelten Kosten für move).

Der Durchgang Wendeltreppe-Raum liegt in der Zeile IEH.

Zwischen JOT-2 und JOT-3 befindet sich eine Wand (grau eingezeichnet).

(Zum Schieben der Barrikade hatte ich trotzdem zwei Chars zugelassen, dazu braucht ja nicht jeder 1,5m Platz, da reicht auch die Hälfte.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 20.06.2017, 00:34:44
Stimmt, ich hatte gedacht, J4 reicht zum flanken. Hab es jetzt nochmal nachgelesen, mein Fehler.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 20.06.2017, 16:26:48
Ich warte noch auf Rogars Entscheidung, ob er jetzt schießen will, auch wenn er dafür erst in die nächstmögliche Schussposition laufen muss, oder ob er lieber mit gezückten Nahkampfwaffen aufs Schlachtfeld läuft, aber dann eben nicht mehr angreifen kann. Ich möchte niemanden wg. eines Missverständnisses eine Handlung aufdrücken, die er ablehnt. Schon gar nicht gleich bei Charaktereinführung!

Alternativ könnte Rogar (aber nicht Halfdan) auch, während er die Treppe runterläuft, ein Wurfbeil und eine Nahkampfwaffe ziehen, unten angekommen dann mit dem Wurfbeil schmeißen, und hat danach eben noch seine Nahkampfwaffe in der Hand.

Bei mir darf man grundsätzlich bei jeder gültigen "Waffe ziehen" action mit beiden Händen je eine (einhändige!) Waffe ziehen. Ich bin der Meinung, das macht man gleichzeitig und kostet daher genauso viel Zeit und Aufwand wie nur eine einzelne Waffe ziehen.





Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 20.06.2017, 21:11:51
@ Abdo:

Die Antwort zu Deinem Wissenswurf kommt im nächsten Beitrag. Eine Sache, die dabei vorkommen wird, wollte ich kurz mit Dir klären, weil es Deine Heimat angeht. Also, ich hatte für mich festgelegt, dass es in Deiner Heimat auf jeden Fall keine Feenwesen gibt (oder wenn, dann so versteckt/selten/scheu, dass kein Mensch von ihnen weiß.)

Wenn's keine Feenwesen gibt, kann es auch keine Barden geben. (Also im Sinne der Klasse. Natürlich kann es Sänger geben.) Logischerweise auch keine Wechsel- oder Feenbälger.

Ohne Gaja-Glauben kann es keine Druiden geben und keine zaubertätigen Waldläufer.

Hexen im Sinne von "hags" eher auch nicht.

Vielleicht möchtest Du Dir darüberhinaus überlegen, was es in Deiner Heimat alles gibt oder nicht gibt:


Wenn Du Dir dazu bei Gelegenheit Gedanken machen möchstest (und gespoilert im Fahrtenbuch festhalten), dann kann ich Deine Wünsche berücksichtigen.

Wie gesagt, dass es in Ya'Kehet keine Feenwesen gibt, das steht schon fest. Zumindest hast Du das erste Mal auf Albion in Erzählungen von solchen seltsamen Wesen gehört.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 20.06.2017, 21:20:30
In meiner letzten PM hatte ich geschrieben, dass ich den Kampf nicht durch massives Umschreiben verzögern wolle.
Dein Angebot ist sehr großzügig, so würde ich meinen Beitrag umschreiben:
Spoiler (Anzeigen)
 1. free: go into berserker rage
 2. Move: down the stairs
 3. standard: throw attack vs. Kolkra
 4. Move: stairs down; standard: attack vs. monk
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.06.2017, 10:03:26
Stimmt, ich hatte gedacht, J4 reicht zum flanken. Hab es jetzt nochmal nachgelesen, mein Fehler.

Stehst Du also jetzt auf J4 oder bleibst Du auf J3?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.06.2017, 10:47:08
J4
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.06.2017, 11:15:14
@ Abdo:

Die Antwort zu Deinem Wissenswurf kommt im nächsten Beitrag. Eine Sache, die dabei vorkommen wird, wollte ich kurz mit Dir klären, weil es Deine Heimat angeht. Also, ich hatte für mich festgelegt, dass es in Deiner Heimat auf jeden Fall keine Feenwesen gibt (oder wenn, dann so versteckt/selten/scheu, dass kein Mensch von ihnen weiß.)

Wenn's keine Feenwesen gibt, kann es auch keine Barden geben. (Also im Sinne der Klasse. Natürlich kann es Sänger geben.) Logischerweise auch keine Wechsel- oder Feenbälger.

Ohne Gaja-Glauben kann es keine Druiden geben und keine zaubertätigen Waldläufer.

Hexen im Sinne von "hags" eher auch nicht.

Vielleicht möchtest Du Dir darüberhinaus überlegen, was es in Deiner Heimat alles gibt oder nicht gibt:

  • Riesen? Zwerge? Elben? Kolkar?
  • Berührte?
  • Aris Kleriker dürfte es geben. Aber Paladine?
  • Was gibt es statt dessen in Ya'Kehet, was es hier nicht gibt? Also an Völkern oder wichtigen Kreaturen.
  • Irgendwelche magisches Wesen? Gestaltwandler? Und wenn nur in alten Geschichten?

Wenn Du Dir dazu bei Gelegenheit Gedanken machen möchstest (und gespoilert im Fahrtenbuch festhalten), dann kann ich Deine Wünsche berücksichtigen.

Wie gesagt, dass es in Ya'Kehet keine Feenwesen gibt, das steht schon fest. Zumindest hast Du das erste Mal auf Albion in Erzählungen von solchen seltsamen Wesen gehört.

Ya'kehet war in meiner Vision immer ein rationaler Ort, in dem die Wissenschaften dominieren, während übernatürliche Dinge eher selten vorkommen. Natürlich gibt es dennoch einen starken Glauben an Aris, aber dieser wirkt eher indirekt - ob das Platz für Kleriker lässt, die Aris Macht kanalisieren, da bin ich unsicher. Magie existiert, aber eher im Magier-Sinne, d.h. also in ein rationales System aus konsistenten Regeln eingebettet, die eine geschlossene Theorie der Magie bilden, und durch langes Studium erlernt. Für die chaotische Naturmagie von Druiden o.ä. ist hierbei kein Platz. Insofern kennt Abdo durchaus Magie, die spezielle Herangehensweise von Lîf z.B. ist ihm aber fremd. Lîf ist für ihn einfach eine Magierin (so genau kennt er sich da jetzt auch nicht aus). Daher passt das mit deinen Feen ganz gut zu dem, was ich mir sowieso überlegt hatte.

Elben kennt er wohl, hat sich bisher zumindest nie über Aeryn gewundert; bei Zwergen war ich jetzt geneigt, nein zu sagen - warum auch immer. Ähnliches würde ich für andere nichtmenschliche Völker sagen.

Für mich ist ein Grund, weshalb der Dämonensturm Ya'Kehet so sehr getroffen hat, genau die Tatsache, dass es ein Ort war, der ein so stark rationales Fundament besaß: Das Konzept von Dämonen, die so ganz anders sind, nämlich vor allem chaotisch, unterschied sich so sehr von der Denkweise der Ya'Keheter, dass diese sich nicht oder nur viel zu spät überhaupt irgendwie darauf einstellen konnten. So ähnlich wie die Briten im entsprechenden Asterix-Band, die das Konzept, während der Teepause und dem Wochenende zu kämpfen, nicht begriffen, und deshalb den Römern (und Caesars genialen Plan, genau zu diesen Zeiten anzugreifen) nichts entgegenzusetzen hatten.

Natürlich hat die Verwüstung, die die Dämonen hinterlassen haben, dann auch dazu geführt, dass das Chaos zu einem gewissen Grad nach Ya'Kehet Einzug gehalten hat, und so kann es durchaus sein, dass andere Arten der Magie JETZT dort existieren bzw. möglich sind. Es ist nur niemand da, der es nutzen könnte. Bzw. vielleicht gibt es vereinzelte Fälle, wo Menschen von der Magie berührt werden, was aber aufgrund des Zusammenbruchs der Gesellschaft nicht überregional bekannt wird.


Unsicher bin ich bei der Sache der Kleriker / Paladine. Ich hatte ja schon einmal irgendwo geschrieben, dass Abdo sich eher als Paladin sieht denn als Mönch: also als Krieger im Namen seines Gottes. Dabei ist der Unterschied jedoch, dass der Ya'Kehet-Mönch ohne offenkundige Magie auskommt. So sehe ich eigentlich den ganzen Glauben, der für mich (in gewissen Punkten) eher dem modernen Christentum entspricht: Aris ist zwar irgendwo DA und hat die Menschen und die Welt erschaffen, darum kümmern müssen sich allerdings die Menschen, und Aris greift nicht direkt ein - was eben auch den Einsatz von göttlicher Magie betrifft. D.h. es gibt zwar Kleriker, aber die verfügen über keine Magie, sondern sind eben einfache Priester. Und die Kämpfer, also die Mönche, kämpfen zwar im Namen Aris, aber ebenfalls ohne Einsatz von Magie.

Göttliche Wunder, wenn es sie denn geben sollte oder gegeben hat, sind extrem selten, bzw. wie im alten Testament Überlieferungen aus früheren Zeiten, an die man glauben kann oder auch nicht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 21.06.2017, 12:14:38
Danke für die rasche Antwort!


Magie im Sinne von wizards gibt es auf der Welt von Dalaran aber nicht. Es gibt Magie, die sich aus den Kräften der Natur (druid, ranger, cleric mit entsprechender Domäne = Gaja-Anhänger) oder des eigenen Glaubens schöpft (Anhänger des neuen Glaubens: paladin, cleric mit entsprechender Domäne).

An Arkaner Magie gibt es nur die Feenmagie (inkl. Barden) und die Magie der Berührten (sorcerer).

Alle Formen sind eher chaotisch. Die Berührten werden mit Kräften geboren, die meist zu stark für sie sind, die wenigsten schaffen es, diese zu meistern.


Für Ya'Kehet würde ich daher vorschlagen: keine Magie, aber begabte Alchemisten, welche die tollsten Elixiere und Brandbomben etc. herstellen können, die quasi die Effekte von (bis zu einem gewissen Level) arkanen Zaubern haben. Brandbombe = Feuerball, ein nettes Elixier, dass stärker oder gewandter macht oder die Sinne schärft.

In Punkto Heilmagie müsstest Du Dir überlegen: gibt es die oder willst du reine Medizin (halt fortschrittliche)? Die Entscheidung würde ich Dir überlassen wollen.

Wenn Abdo aus seiner Heimat KEINE übernatürlichen Heilkräfte kennt, müsste er sich (wenn er dann einmal Zeit und Muße dazu hat) schon ein wenig wundern. Wie hat Tristan sich so schnell erholt? Was hat Talahan da eben mit der Pfeilwunde gemacht? Vielleicht auch: Ist das einer der Gründe, warum man hierzulande so lange gegen die Dämonen aushält...?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.06.2017, 12:41:24
Stimmt, da war was. Dein Vorschlag klingt gut, und entspricht am ehesten meinem wissenschaftlich geprägten Ansatz. Das Wundern werde ich dann demnächst mal nachholen, aber jetzt nicht rückwirkend. Dann gibt es zwar womöglich ein paar kleine Logikfehler, aber im Zweifel habe ich einfach nicht mitbekommen, was alles passiert ist.

Als ich aus dem Keller zurückgekommen bin und bis ich die Lage überblicken konnte, war Lîf mit Tristan wohl sowieso schon durch, so dass ich gar nicht mitbekommen habe, von was er sich erholen musste. Ich denke einfach, er hatte gar nichts schwerwiegendes.
Eher wundere ich mich dann (falls ich überlebe) darüber, wie ich selbst geheilt werde ... so das denn passiert.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.06.2017, 12:48:36
Du hast in deiner Liste bei der Kolkra eingetragen "16 reicht nicht". Wer hat die denn mit 16 angegriffen? Mein Angriff ging auf dieses Vieh mit der Nr. 2 (was immer es ist).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.06.2017, 13:23:51
Du hast in deiner Liste bei der Kolkra eingetragen "16 reicht nicht". Wer hat die denn mit 16 angegriffen? Mein Angriff ging auf dieses Vieh mit der Nr. 2 (was immer es ist).

Das war der ursprüngliche (Armbrust-) Angriff Rogars, den der Spieler danach als Axtwurf neugewürfelt hat. Macht aber keinen Sinn, die Info wieder zu löschen. Soll ja nur ein bisschen dabei helfen, dass ihr ggf. sofort seht, ob ihr trefft oder nicht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.06.2017, 17:13:49
Stimmt, da war was. Dein Vorschlag klingt gut, und entspricht am ehesten meinem wissenschaftlich geprägten Ansatz. Das Wundern werde ich dann demnächst mal nachholen, aber jetzt nicht rückwirkend. Dann gibt es zwar womöglich ein paar kleine Logikfehler, aber im Zweifel habe ich einfach nicht mitbekommen, was alles passiert ist.

Nö, da sehe ich keine Logikfehler. Man kann nicht immer sofort verarbeiten, was man sieht. Und durch die Trennung bei den Kämpfen hast du vieles nicht mitbekommen (bzw. hast dann ja das Schlachtfeld im Nachbarzimmer untersucht, während Lîf sich um Tristan gekümmert hat.)


Als ich aus dem Keller zurückgekommen bin und bis ich die Lage überblicken konnte, war Lîf mit Tristan wohl sowieso schon durch, so dass ich gar nicht mitbekommen habe, von was er sich erholen musste. Ich denke einfach, er hatte gar nichts schwerwiegendes.

Und ein jeder interpretiert das Gesehene eh so, wie es am besten in sein Weltbild passt - bis das nicht mehr funktioniert.


Eher wundere ich mich dann (falls ich überlebe) darüber, wie ich selbst geheilt werde ... so das denn passiert.

Genau!  :)


P.S. Antwort auf den Wissenswurf heute oder morgen im Würfelfaden. Ingame passt es gerade nicht...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.06.2017, 17:14:29
So, Block 4 ist dran. Da Freydis, Hjálmarr und Tristan schon gemacht haben, bleiben nur noch Rogar und Halfdan.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 21.06.2017, 18:59:49
Für die kommende Runde: Sieht Lîf nur Talahan, oder (was mir nach der Karte so zu sein scheint) auch Abdo? Es mag zwar sein, dass ihr das eine Gelegenheitsattacke einbringt, aber der Spiellogik nach wäre es vermutlich wirkungsvoller, Abdo zu stabilisieren, was ihr dank Vorteil automatisch gelingen würde, als mit dem Sax die Luft zu zersäbeln. Zudem war die Beschreibung der Auswirkungen von Tristans Gesang auf sie eine, die eher für Heilung als für Angriff spricht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 21.06.2017, 19:33:47
Der Durchgang zwischen Treppe und Raum befindet sich nur zwischen den Feldern I-2 und I-3.

Zwischen J-3 und J-3 befindet sich noch die Wand des Treppenhauses.

Ist in der Karte als graue Wand eingezeichnet, sieht man leider fast nicht, bes. wenn auch noch Charaktere dort stehen. Werde in Zukunft schwarze Striche statt Wand-Elemente verwenden.

Hier die Karte ohne Figuren:

Spoiler (Anzeigen)

Du kommst also gar nicht in den Raum rein, bevor Talahan nicht R2 umhaut (da fehlt aber nicht mehr viel). Dir gegenüber hat der Kerl sogar auch noch teilweise Deckung.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 21.06.2017, 19:39:37
Mist... aber danke für die Auskunft :) Kann sie immerhin Feld H3 oder H4 sehen, um z. B. eine Kreatur dorthin zu beschwören?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.06.2017, 19:48:16
Ja klar, die Figuren füllen ja das 1,5m * 1,5m Kästchen nicht aus.

Ich würde sagen, sie kann alles sehen, was links der gedachten Linie I-3 (links unten) bis A-9 (rechts oben) liegt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.06.2017, 19:52:47
P.S. Da aus Block 1 nur noch der Zwerg steht (und in Block 2 gerade nur Lîf von den Spieler da steht), verzöger ich den Zwerg nach Block 3.

Lîf, Du kannst also!


Und von Abdo bitte ein Con-Wurf vs. DC 14, ob er von allein stabilisiert oder lieber bei den drei Damen bleibt.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.06.2017, 20:26:13
@ Lîf: Sorry, bin in Eile und etwas kopflos, muss heute noch los. Kleiner Nachtrag zu summon monster.

Tiere beschwören in Dalaran (Anzeigen)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 21.06.2017, 21:43:57
Alles klar, dann kommt mein Post samt dem Angriff des Tierchens gleich morgen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 22.06.2017, 10:06:13
So sehe ich eigentlich den ganzen Glauben, der für mich (in gewissen Punkten) eher dem modernen Christentum entspricht: Aris ist zwar irgendwo DA und hat die Menschen und die Welt erschaffen, darum kümmern müssen sich allerdings die Menschen, und Aris greift nicht direkt ein - was eben auch den Einsatz von göttlicher Magie betrifft.



Dazu nur kurz: Die Dämonenplage wird in Ya'Kehet als ein Eingriff Aris' gesehen, laut Khenubaal hier:


Es gibt dabei zwei entscheidende Unterschiede zwischen den Religionen Ya'Kehets und Dalarans, was die Dämonen betrifft. Das werde ich noch besser ausführen in den Schriftrollen, aber an dieser Stelle schon mal:

1) Beide Religionen sehen die Dämonen als außerweltliche Plage, die es nach göttlichem Mandat zu bekämpfen gilt. Doch in Dalaran sind die Dämonen Diener des Urian, des Widersachers Gottes. Damit sind sie selbst Widersacher Gottes und stehen für das Schlechte im Menschen.

In Ya'Kehet dagegen gibt es keinen Urian neben Gott. Die Shetani sind von Aris selbst geschickt worden, als Gottes Strafe für die Menschen, weil sie im Erfolg schwach und wehrlos geworden sind.

2) Beide Religionen propagieren das Gute und den Kampf gegen das Schlechte. Doch in Dalaran gibt es die Vision, dass der Sieg gegen die Dämonen auch "die Zeit beenden" wird. Es wird eine Ewigkeit des Friedens hereinbrechen, in denen Kriege und Hunger vergessen sein werden: der Himmel auf Erden wird einkehren.

In Ya'Kehet ist es umgekehrt. Die Shetani sind eine Prüfung, die die Gäubigen wieder befähigen soll, sich selbst zu verteidigen. Sollten sie die Shetani überleben, werden sie für kommende Plagen gewappnet sein und ihr Reich gegen andere weltliche Bedrohungen schützen können. Aris will, dass seine Kinder sich ein Paradies schaffen, aber zugleich verspricht er ihnen keine Sicherheit, sondern verlangt von ihnen, stets wachsam und wehrhaft zu bleiben.

Es gibt also schon deutliche Unterschiede in der Sicht auf dieses Thema bei beiden Religionen, auch wenn sie sich auf den ersten Blick ähneln und auch viele Gemeinsamkeiten haben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 22.06.2017, 13:30:19
Ich hab langsam eher das Gefühl, dass wir das hier überhaupt nicht überleben werden ... es sei denn, unser hochstufiger Paladin schaukelt das Ding wieder im Alleingang.

Der Paladin pfeift auch aus dem letzten Loch. Aber wieso so pessimistisch, es steht doch gerade 4 von euch zu 3 von denen. In der letzten Runde fielen 2 Feinde, aber nur einer von euch.  :wink:

Und der Weg in den Raum ist endlich frei. Dank Lîfs Adler und Rogars Rauschangriff.


Warum nur habe ich das Gefühl, dass sich meine Heilerfähigkeiten noch größter Beliebtheit erfreuen werden ::) :D

Genau! Und Talahan kann die Leute auch noch 3mal antatschen.


@ Rogar:

Du kannst jetzt mit Halfdan angreifen. Tristan macht wieder seinen inspire courage, also +1/+1.

Mit Rogar bitte ein Con-Wurf.


@ Hjálmarr und Freydis:

Ein neuer will save ist im Angebot. Vergünstigte Sonderausgabe. (Nicht so qualitativ wie das Orignal, dafür presiwerter.)


@ Lîf, Abdo, Aeryn:

Gleich nach Halfdan seid ihr dran.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 22.06.2017, 13:50:59
Da ich mich in meiner Ohnmacht ja eher außerhalb des Rundenkontinuums befinde, würde ich ein Posting machen, sobald (falls) ich wieder erwache - in dem beschreibe ich dann meinen Umgang mit den Sirenen und so weiter. Ich denke, jetzt jede Runde irgendwelche Träume zu beschreiben, macht keinen großen Sinn.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 22.06.2017, 13:54:14
Da ich mich in meiner Ohnmacht ja eher außerhalb des Rundenkontinuums befinde, würde ich ein Posting machen, sobald (falls) ich wieder erwache - in dem beschreibe ich dann meinen Umgang mit den Sirenen und so weiter. Ich denke, jetzt jede Runde irgendwelche Träume zu beschreiben, macht keinen großen Sinn.

Ja. Freydis und Hjálmarr dürfen auch, wann sie wollen.


Abdo und Rogar: Falls ihr euch wundert, warum ich bei den Con-Würfen euch evtl. mal den, mal einen anderen Wert angegeben habe, so bin ich da etwas durcheinander geraten. In den Regeln steht: Con-Wurf vs. DC 10, aber mit Malus in Höhe der neg. hp auf den Wurf. Das habe ich manchmal korrekt abgeschrieben, manchmal aus der groben Erinnerung an die Regel die neg. hp auf den DC draufgeschlagen. Habe jetzt beschlossen, das grundsätzlich so zu machen (auf den DC drauf), dann kann die Info mit dem Malus nicht untergehen.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 22.06.2017, 14:00:52
Das mit den Rettungswürfen haben wir auch immer so gehalten, einfach die Schadenspunkte draufaddiert. Macht eh keinen Unterschied.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 22.06.2017, 17:50:37
Solange keiner der Gegner auf die abwegige Idee kommt, nochmal zuzuschlagen oder einen 'Coup-de-Grace' durchzuführen, bin ich ab Runde 4 stabil.
Heil der zwergischen Konstitution!  :)

Wunderbar. Und für Halfdan jetzt bitte genauso gut würfeln!  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 23.06.2017, 12:36:30
Ich nehm das mal hier rüber, weil es im Würfelfaden ja eigentlich nichts zu suchen hat:

Ich möchte aber auch anfügen, das (mit dem Crowd Control) bitte nicht als herbe Kritik zu werten, sondern nur als Hinweis oder Vorschlag.
Ähnlich wie Hjalmarr sehe ich übrigens auch die Sache mit Talahan, was ich ja auch schon einmal angesprochen habe. Zusammen mit einem hochstufigen Charakter zu kämpfen (und das ist bei Lvl 3 ggü. Lvl 1 schon der Fall) verursacht das Problem, dass man sich schnell etwas überflüssig vorkommt. Talahan ist nun einmal deutlich stärker als wir, und vor allem hält er fast den dreifachen Schaden aus. Zumal jetzt noch hinzukommt, dass ein weiterer NPC mit Stufe 2 auf unserer Seite kämpft.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 23.06.2017, 13:40:11
Ich glaube, wir sind wieder dran, oder? Ich würde ja gern Aeryn vorlassen, stehe ihr aber im Weg und bin zwischen ihr und Talahan eingekeilt, soweit ich das richtig aus der Karte erkenne. Demnach bleibt Lîf eigentlich nur, ihre Initiative zu verzögern, bis Talahan dran war und ihr hoffentlich den Weg freigibt. Denn einen Heilzauber hat sie nicht mehr, und ein zweiter Adlerangriff wird den Zwerg mit seiner potentiellen RK 19 kaum umhauen. Die beiden anderen Gegner sieht sie sowieso nicht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 23.06.2017, 14:17:13
Ich glaube, wir sind wieder dran, oder? Ich würde ja gern Aeryn vorlassen, stehe ihr aber im Weg und bin zwischen ihr und Talahan eingekeilt, soweit ich das richtig aus der Karte erkenne. Demnach bleibt Lîf eigentlich nur, ihre Initiative zu verzögern, bis Talahan dran war und ihr hoffentlich den Weg freigibt. Denn einen Heilzauber hat sie nicht mehr, und ein zweiter Adlerangriff wird den Zwerg mit seiner potentiellen RK 19 kaum umhauen. Die beiden anderen Gegner sieht sie sowieso nicht.

Durch die Felder Verbündeter kann man problemlos hindurchlaufen.

Einzige Bewegungseinschränkung momentan (s. "Besondere Bedingungen" im Kampffaden, oberster Punkt) sind, dass Treppenfelder und Gerümpelfelder beim move doppelt zählen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 23.06.2017, 14:28:13
Dann würde ich mir Lîfs Aktion wie folgt vorstellen: An Talahan vorbei in den Raum laufen, Abdo entdecken, "Oh je, oh je" rufen und hinstürzen, um ihn zu stabilisieren. Sorry, wenn das bei mir mit dem Planen von Aktionen schwerfälliger verläuft, ich habe im Rollenspiel noch nie mit einer Karte und exakten Bewegungsregeln bei Kämpfen hantiert :huh:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 23.06.2017, 15:18:29
Sorry, wenn das bei mir mit dem Planen von Aktionen schwerfälliger verläuft, ich habe im Rollenspiel noch nie mit einer Karte und exakten Bewegungsregeln bei Kämpfen hantiert :huh:

Leider geht Pathfinder (bzw. Dnd seit der 3. Edition) ohne schier gar nicht mehr. Beispiel Abdo: ich habe so genau nachgefragt, ob er jetzt auf J4 oder J3 steht, weil das den Unterschied zwischen einem einzelnen Angriff und einer vollen Attacke mit 3 Angriffen ausgemacht hat. Da konnte ich als SL nicht einfach "schätzen", wo er steht.

Dann noch GAs, combat feats, diverse Effekte... das ganze System ist auf battle map ausgelegt. Bei Einführung der 3. Edition seinerzeit in unserer Tischrunde hatte ich mich auch zunächst sehr gewehrt. Vorher hatten wir keine Karten gebraucht, sondern uns alles "im Kopf" vorgestellt, das war doch viel schöner.

Andererseits hier im Forum, wie sollte das gehen ohne Blickkontakt und gescheite Rücksprache, selbst bei einem einfacheren Regelwerk? Der SL beschreibt einen Garten, ein Spieler glaubt sich in dunklen Gewölben. Der SL beschreibt eine Bibliothek, ein Spieler denkt, er sei im Garten und spritzt wild mit Wasser um sich.

Ich denke, die Visualisierungshilfe durch Karten ist hier schon wichtig. :wink:


P.S. Übrigens sehr schön beschrieben, wie sich die Umrisse des Adlers aus einem Staubwirbel herausschälen. Hat mir sehr gefallen!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 23.06.2017, 15:30:25
Ähnlich wie Hjalmarr sehe ich übrigens auch die Sache mit Talahan, was ich ja auch schon einmal angesprochen habe. Zusammen mit einem hochstufigen Charakter zu kämpfen (und das ist bei Lvl 3 ggü. Lvl 1 schon der Fall) verursacht das Problem, dass man sich schnell etwas überflüssig vorkommt. Talahan ist nun einmal deutlich stärker als wir, und vor allem hält er fast den dreifachen Schaden aus.

Ich darf erinnern:

Sie hatte als erste Idee einen Zwergen-Barbaren im Sinn.

Eine Einführung würde wahrscheinlich nach dem Kloster erfolgen und Hand in Hand gehen mit dem Lösen des Problems "Talahan".

Dass ich mit der Einführung nicht bis nach dem Kloster warten wollte, negiert nicht den 2. Teil meiner Aussage.


Zumal jetzt noch hinzukommt, dass ein weiterer NPC mit Stufe 2 auf unserer Seite kämpft.

Halfdan ist nicht als Begleiter gedacht. Er war nur für die Logik in Rogars HG notwendig.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 23.06.2017, 16:01:03
@ Abdo, Freydis: bitte setzt beide bei nächster Gelegenheit einen Platzhalterpost im Faden "Freund und Feind". Hier möchte ich die Ergebnisse der Wissenswürfe festhalten, zumindest soweit sie Kreaturen und Personen (auch historische oder Sagengestalten) angehen oder auch allgemeiners Kulturwissen.

Die Antwort auf Abdos aktuellen Wissenswurf erscheint dann auch dort.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 24.06.2017, 01:16:54
Uiuiui, hier geht es ja ganz schön zur Sache.

Ich muss mir noch einen Überblick über die letzten 1-2 Tage verschaffen (da hatte ich wenig Zeit, hier reinzuschauen), da ist ja noch so einiges passiert. Post kommt dann eher morgen vormittag. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 24.06.2017, 10:52:21
Jo, das war doch mal ein Schuss! Die Kolkra ist hinüber.

Lîf, ich würde mit Talahans Zug gerne noch auf Dich warten. Oder wäre es Dir lieber, wenn er zuerst reinstürmt? Ich will Lîf nicht an ihrem Heldenmut hindern. Immerhin hat Aeryn gerade die Kolkra erlegt und Halfdan steht direkt daneben. Lîf wäre also nicht völlig allein.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.06.2017, 15:19:12
@ alle: Kampf beendet, ihr dürft wieder frei agieren, auch Freydis und Hjálmarr.

Freydis, ich muss gleich auf eine Geburtstagsfeier, deswegen kann ich erst morgen (oder Montag) etwas zu Deinem perception-Wurf schreiben. Aber wenn Du schon agieren (z.B. zu den anderen hochjagen) willst, mach das, dann kommt die Info halt retrospektiv.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 24.06.2017, 18:37:20
@ alle: Kampf beendet, ihr dürft wieder frei agieren, auch Freydis und Hjálmarr.

Freydis, ich muss gleich auf eine Geburtstagsfeier, deswegen kann ich erst morgen (oder Montag) etwas zu Deinem perception-Wurf schreiben. Aber wenn Du schon agieren (z.B. zu den anderen hochjagen) willst, mach das, dann kommt die Info halt retrospektiv.

Viel Spaß! Ich würde mit Freydis Erhohlung gerne noch warten bis ich weiß was sie draussen sieht, denn das wird sicherlich ihre Reaktion beeinflussen. Oder war das mit dem hochjagen etwa ein Wink mit dem Zaunpfahl bzw. die Aufforderung gefälligst wieder zur Gruppe zu stoßen?  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.06.2017, 14:02:47
Ich würde mit Freydis Erhohlung gerne noch warten bis ich weiß was sie draussen sieht, denn das wird sicherlich ihre Reaktion beeinflussen. Oder war das mit dem hochjagen etwa ein Wink mit dem Zaunpfahl bzw. die Aufforderung gefälligst wieder zur Gruppe zu stoßen?  :wink:

Ne, das war kein Wink, nur ein Angebot, falls Du nach dem langen Aussetzen darauf brennen würdest, Deinen nächsten Beitrag verfassen zu dürfen.  :wink:

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.06.2017, 14:38:02
Was ich gestern in der Eile übersehen habe, bzw. irgendwie ich falsch im Kopf: wer stabilisiert ist, ist ja noch lange nicht bei Bewusstsein (bzw. bei 0 hp).

Daraufhin habe ich überlegt, was man mit den negativen hit points machen könnte. Talahan hat zwar noch drei lay on hands, aber bei entsprechendem Würfelpech reicht das nicht mal für einen Char auf 0 zu bringen. Außerdem kann nicht schon wieder Talahan im Alleingang alle retten.  :wink:

Daher ein weiterer Vorschlag zum Heiler-Skill:

Heal - Treat Deadly Wounds (Anzeigen)


Das hieße für Abdo in der aktuellen Situation: Heil DC 21, take 10 möglich, Behandlungsdauer 30'. Eine Stunde später Con-Check vs. DC 5, ob er zu Bewusstein kommt. Zurückgewonnene hp: 5.

Für Rogar: Heil DC 22, take 10 möglich, Behandlungsdauer 45' (+ vorheriges Entfernen der Rüstung). Eine Stunde später Con-Check vs. DC 10 (den er schon geschafft hat, wenn man einfach den nächsten Con-Wurf nach gelungener Stabilisierung hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.msg1030676#msg1030676) nimmt). Zurückgewonnene hp: 10.

Danach könnte Talahan seine letzten lay on hands raushauen.



Klingt das praktikabel?


(Wie schon erwähnt, möchte ich den Heiler-Skill ein wenig stärken. In diesem Fall, weil es bei uns einfach nicht so problemlos an jeder Ecke magische Heilung gibt wie in Pathfinder eigentlich vorgesehen - Voraussetzung für die Spielbarkeit.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 25.06.2017, 16:58:53
Da werde ich natürlich nicht nein sagen, auch wenn mir scheint, dass es außer Lîf niemanden gibt, der mit seinen Fertigkeiten wirklich von dieser Reglung profitieren wird :nerd:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.06.2017, 17:25:34
Rogar kann auch heilen, wenn auch etwas weniger gut als Lîf.

Im Prinzip ist die Wirkung, als hätte jeder der Charaktere eine cure light wounds potion im Gepäck.

Also, wenn keiner der anderen noch einen groben Denkfehler in meinem Vorschlag findet, dann...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 25.06.2017, 17:36:22
Rogar kann auch heilen, wenn auch etwas weniger gut als Lîf.

Ehrlich, als Barbar? :) Das ist erfreulich! In 3.5 habe ich nie einen Barbaren erlebt, der Punkte in diese Fertigkeit gesteckt hätte, weil a) viele Trefferpunkte, also "was juckt's mich" und b) zu teuer zu steigern, weil keine Klassenfertigkeit. Blöde Optimiererei ::)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.06.2017, 23:43:49
Oh, da wurde optimiert, keine Sorge.  :wink:

Also, Wunden per Heilskill versorgen würde 2 1/4 Stunde dauern (solange Abdo den Con-Check gg. 5 spätestens beim 2. Versuch schafft) und dann wären Rogar und er auf 0 hp, also noch immer verletzt (Zustand: disabled). Die Sonne ist dabei, hinter der Klippe zu verschwinden.


@ Freydis: Antwort auf Deinen perception Wurf findet sich im Würfelfaden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 26.06.2017, 00:20:19
Ich war jetzt zwei Tage nur sporadisch online, und hab ein bisschen den Faden verloren. Also, muss ich jetzt meinen Con-Check schon würfeln, oder braucht es erstmal die Heilprobe?

Und: Hab ich was von der Schleimexplosion abbekommen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 26.06.2017, 10:19:22
Ich war jetzt zwei Tage nur sporadisch online, und hab ein bisschen den Faden verloren. Also, muss ich jetzt meinen Con-Check schon würfeln, oder braucht es erstmal die Heilprobe?

Lîf hat Abdo inzwischen stabilisiert, d.h. der ursprüngliche Con-Check gg DC 15 hat sich erledigt. Diese "Berührung" (vom trait "sacred touch") würde ich als at-will spell-like ability einstufen. Lîf empfindet dies als Weiterleiten Gajas heilender Kräfte (oder vielleicht ist es auch die Stärke des eigenen Glaubens daran). Jedenfalls ist der Ursprung magisch.

Wenn Lîf Abdos Wunden auf konventionelle Weise versorgt hat, darf er eine Stunde später einen Con-Check gg. DC 5 (neg. hp) machen, um das Bewusstsein zu erlangen (bei Misslingen Wiederholung in halbstunden Takt). Er ist dann noch immer verletzt: 0 hp, disabled (http://www.d20pfsrd.com/gamemastering/conditions#TOC-Disabled), sprich: nur eine Aktion pro Runde, keine Anstrengungen, und halbe Bewegungsrate.

Bei Rogar natürlich genauso, nur der Check gg. DC 10 (+ die Behandlung dauert länger und Lîf kann natürlich nur einen nach dem anderen versorgen).

Es läge also tatsächlich erst einmal an den vier Spielern, die bei Bewusstsein sind, sich um den nächsten Schritt zu kümmern. Wobei... Du hattest ja eine Reaktion auf die drei Grazien versprochen. :) Dabei sei Dir überlassen, ob die drei gleich wieder verschwinden, sobald Tristan aufhört zu singen, oder ob sie Abdo in seiner Bewusstlosigkeit weiterhin Gesellschaft leisten (aber max 1h lang, würde ich sagen), da würde ich dir nichts aufdrängen wollen.


Und: Hab ich was von der Schleimexplosion abbekommen?

Nein, die geht nur zwei Felder weit.

Rogar und Lîf bekommen auch nichts ab.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 26.06.2017, 10:55:06
Ich würde mich erst mal um die Verwundeten kümmern, bis sie außer unmittelbarer Gefahr sind, und dann die anderen auffordern, nach den erwähnten "Zivilisten" zu schauen, wenn sie das nicht ohnehin schon tun. Hatte aber gerade erst einen Post und lasse euch gern den Vortritt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 26.06.2017, 10:57:30
Wenn ich das richtig überblicke, sieht Aeryn die beiden (Halfdar und Rogar) ja jetzt zum ersten Mal und hat von deren Einmischung eigentlich garnichts mitbekommen zuvor.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 26.06.2017, 11:13:55
Wenn ich das richtig überblicke, sieht Aeryn die beiden (Halfdar und Rogar) ja jetzt zum ersten Mal und hat von deren Einmischung eigentlich garnichts mitbekommen zuvor.

Stimmt, hat sie nicht. Sie könnte aber Halfdans Bitte um Hilfe gehört haben, als sie die letzten Stufen hinauflief (s. Rogars letzten Kampfpost).


@ Rogar: Magst Du Halfdan noch weiterspielen, zumindest, bis Du selbst wieder bei Bewusstsein bist? Dann kannst Du selbst entscheiden, wieviel er berichtet, wieviel Rogar später. EDIT: Hat sich erledigt, wenn wir es so machen, wie mein nächster Vorschlag, s.u.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 26.06.2017, 12:15:07
Stimmt, hat sie nicht. Sie könnte aber Halfdans Bitte um Hilfe gehört haben, als sie die letzten Stufen hinauflief (s. Rogars letzten Kampfpost).

Passt schon, ich bin jetzt davon ausgegangen, dass sie das nicht gehört hat (zumal sie da ja genug anderes im Kopf hatte in dem Moment ;)).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 26.06.2017, 19:06:39
@ Rogar, Abdo:

Vonwegen der Bewusstlosigkeit. Vielleicht machen wir das doch besser so, dass ihr schon während der Behandlung immer mal wieder zu euch kommt und auch ansprechbar seid bzw. Fragen stellen könnt, aber liegen bleiben müsst und auch immer mal wieder wegsackt.

Damit ihr wenigstens etwas mit dabei seid, bis wir die notwendige Erholpause einschieben können.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 26.06.2017, 21:10:18
Passt. Ob ich heute zum Schreiben komme, weiß ich aber noch nicht. Morgen wird es vermutlich nichts wegen Geburtstag in der Familie.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 27.06.2017, 15:21:22
*räusper*

Ich hab mich etwas gehen lassen ... ich weiß nicht, ob das noch geeignet ist für dieses Forum, im Zweifel entschärfe ich es etwas. Es sind hoffentlich alle erwachsen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 27.06.2017, 18:06:02
[...]
@ Rogar: Magst Du Halfdan noch weiterspielen, zumindest, bis Du selbst wieder bei Bewusstsein bist? Dann kannst Du selbst entscheiden, wieviel er berichtet, wieviel Rogar später. EDIT: Hat sich erledigt, wenn wir es so machen, wie mein nächster Vorschlag, s.u.
Zumindest einen Post habe ich mal gemacht, danach (vor allem, wenn er wie vorgeschlagen mit Talahan nach oben geht) lasse ich ihn gerne. Ich hofe, ich habe ihn korrekt wiedergegeben, eingedenk seines Hintergrundes. Dass Rogar während der Behandlung schon reden kann, nehme ich gerne an, selbst wenn es noch ein bißchen dauern mag.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 27.06.2017, 20:52:42
Herrliche Posts allerseits!


@ Aeryn: Kleine Info nebenbei: "böse" Feen gibt es in Dalaran nicht, per Definition sind die alle neutral bzw. als "Naturgewalt" außerhalb eines kulturell geprägten Moralsystems. Es gibt aber "Hexen" (das, was im Englischen die hags und hagspawn sind), die etliche Gemeinsamkeiten mit den Feen haben, aber die man als grundsätzlich "böse" bzw. "verderbt" einstufen kann. Die würde ich als Ersatz für Deine Fähigkeit anbieten, die gegen "evil fey" wirkt.

Im Kapitel 9.3 der Schriftrollen steht schon ein wenig etwas zu den Hexen, aber der Eintrag ist noch nicht ganz fertig.

P.S. Das, was die Bewohner Dalarans alles als "Hexe" bezeichnen, geht natürlich weit über die Kategorie der "Hexen" im spieltechnischen Sinne hinaus.

@ Abdo:

Im zweiten Versuch schafft er es, sie so lange zu öffnen, um die weibliche Gestalt wahrzunehmen, die sich über ihn beugt. "Flammende Haare ..."

Ähm. Ja. Es lässt sich nicht leugnen: die mittlere der Damen hatte eine gewisse Ähnlichkeit mit Lîf...  :lol:


@ Freydis: Hast Du gesehen, dass seit vorgestern die Antwort auf Deinen Perception-Wurf im Würfelfaden steht?


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 27.06.2017, 20:56:07
Wie kommst Du denn auf böse Feen? :)

Ach... man sollte mal zuende lesen. :D

Ja sicher, warum nicht. Können wir so machen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 27.06.2017, 21:03:06
Also, wie ich drauf komme. Erstens wegen:

Schaden 1d81d8+1 = (8) +1 Gesamt: 9 - Geschummelt! (+2 falls Mensch, +2 falls Dämon, böse Fee, korumpiertes Pflanzenwesen oder Tier)


Zweitens, weil ich gerade noch dabei bin, die Parameter der Welt abzustecken, zurzeit z.B.: was lebt dort alles, welche Zivilisationen/Kreaturen gibt es, in welche "ökologische Nische" passen sie, was sind ihre Beziehungen zu den anderen Bewohnern Dalarans...

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 27.06.2017, 23:37:22
Yep, yep. Ist mir dann beim Weiterlesen auch klargeworden, wo die bösen Feen herkamen! :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 28.06.2017, 00:25:00
@ Abdo:

Im zweiten Versuch schafft er es, sie so lange zu öffnen, um die weibliche Gestalt wahrzunehmen, die sich über ihn beugt. "Flammende Haare ..."

Ähm. Ja. Es lässt sich nicht leugnen: die mittlere der Damen hatte eine gewisse Ähnlichkeit mit

Naja, bis auf die Haare eigentlich wenig, war ja eher so als südländisch beschrieben vom Teint. Aber das habe ich mal herausgepickt, um mit Abdo erst einmal ein schlechtes Gewissen zu haben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 28.06.2017, 10:34:28
Ähm. Ja. Es lässt sich nicht leugnen: die mittlere der Damen hatte eine gewisse Ähnlichkeit mit Lîf...  :lol:

Naja, bis auf die Haare eigentlich wenig, war ja eher so als südländisch beschrieben vom Teint. Aber das habe ich mal herausgepickt, um mit Abdo erst einmal ein schlechtes Gewissen zu haben.

Ts... das erzähle ich Tristan :P  Der wird vielleicht :rant:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 28.06.2017, 11:32:51
Zum Glück weißt du ja nichts davon  :-X
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 28.06.2017, 16:00:41
Kannst du mit Sicherheit sagen, dass du nicht geredet hast, während du geträumt hast..? :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 28.06.2017, 16:25:07
Ich gehe davon aus, dass ich im Traum Kissa spreche :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 28.06.2017, 21:12:58

@ Freydis: Hast Du gesehen, dass seit vorgestern die Antwort auf Deinen Perception-Wurf im Würfelfaden steht?

Sorry, das hatte ich tatsächlich übersehen. Mea Culpa  :oops:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.06.2017, 22:19:59

@ Freydis: Hast Du gesehen, dass seit vorgestern die Antwort auf Deinen Perception-Wurf im Würfelfaden steht?

Sorry, das hatte ich tatsächlich übersehen. Mea Culpa  :oops:

Ähm. Ok. Experiment missglückt. Das klappt also auch nicht.

Der Grund, warum ich im Würfelfaden geantwortet habe und nicht selbst gleich im ingame war meine Hoffnung, dass Du dann die Aktion aus Freydis' Sicht beschreibst und Deine Figur einbringst. Statt dessen ist fast alles per copy & paste aus dem (ooc!) Würfelfaden rübergeholt, mit eher schlampigen kosmetischen Anpassungsversuchen hier und da. Das kann's irgendwie nicht sein.

Der Spieler kann mir nicht einfach nur einen Würfelwurf hinklatschen und dann sagen: "Mach' mal! Ich warte so lange!" Und mir als SL beide Seiten der Beschreibung (Aktion + Ergebnis) aufladen. Mal völlig abgesehen davon, dass dem Spieler dabei eine wichtige Gelegenheit entgeht, seinen Charakter auszuspielen.

Konsequenz aus dem missglückten Experiment: Es gibt von mir keine Antwort/Ergebnis auf einen Würfelwurf, bevor der Spieler nicht seine Aktion ingame beschrieben hat. (Bitte Skill + Würfelergebnis in Fußnote.)

Ausnahme allenfalls Wissenswürfe, bei denen mir der Spieler glaubhaft versichert: ich brauch das vor meinem Post, damit ich es sofort einbauen kann.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 28.06.2017, 22:30:12
fair enough. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 29.06.2017, 07:07:16
Damit ich nicht fälschlicherweise warte: Wird Talahan noch reagieren oder bleibt er im Hintergrund?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 29.06.2017, 12:45:04
@Lîf: Wenn ich es richtig verstanden habe, müsstest du noch einen Heilwurf machen - du hast ja ingame schon beschrieben, wie du dich um mich gekümmert hast. Oder hab ich den übersehen? Aktuell warte ich mit meinem Konstiwurf noch darauf.

Edit: Ah ja, wobei mir gerade nicht klar ist, wieviel Zeit wir da oben haben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 29.06.2017, 13:18:36
Habe ich nun mal prophylaktisch hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.msg1030990#msg1030990) nachgeholt - falls Lîf dann demnächst die Zeit dafür hat.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 29.06.2017, 13:59:57
Damit ich nicht fälschlicherweise warte: Wird Talahan noch reagieren oder bleibt er im Hintergrund?

Angesprochene (oder sonstwie angespielte) NPCs reagieren immer.  :)


Edit: Ah ja, wobei mir gerade nicht klar ist, wieviel Zeit wir da oben haben.

Also, darüber könnt ihr euch gerne absprechen, aber ich fürchte, ihr werdet euch die Zeit nehmen müssen, nämlich mindestens 2 1/4 Stunden. So lange dürfen die Verletzten nicht bewegt werden (bzw. nicht weiter als bis zur nächsten Pritsche).


Habe ich nun mal prophylaktisch hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.msg1030990#msg1030990) nachgeholt - falls Lîf dann demnächst die Zeit dafür hat.

Bei einem DC von 21 und obligatem Einsatz eines der +2 Heilerkits hättest Du eigentlich nicht würfeln müssen. Da Du auf diese Weise aber genau die Summe von Abdos neg. hp über dem DC liegst, darf er schon nach 50 Minuten (statt 60) seinen Con-Check würfeln.


@ alle:

Es kommt heute noch eine Antwort Talahans. Mit dem nächsten SL-Post danach würde ich aber gerne eine gewisse Zeit überspringen, mindestens bis Rogar und Abdo wieder zu sich kommen.

Bitte trefft die nötigen Absprachen und Vorbereitungen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 29.06.2017, 15:44:05
Würde ich dann für Rogar auch noch mal würfeln, oder ist das auch automatisch gelungen? Dann kann ich das Heilergedöns in den nächsten Post einbauen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 29.06.2017, 15:50:07

Das hieße für Abdo in der aktuellen Situation: Heil DC 21, take 10 möglich, Behandlungsdauer 30'. Eine Stunde 50 Minuten später Con-Check vs. DC 5, ob er zu Bewusstein kommt. Zurückgewonnene hp: 5.

Für Rogar: Heil DC 22, take 10 möglich, Behandlungsdauer 45' (+ vorheriges Entfernen der Rüstung). Eine Stunde später Con-Check vs. DC 10 (den er schon geschafft hat, wenn man einfach den nächsten Con-Wurf nach gelungener Stabilisierung hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.msg1030676#msg1030676) nimmt). Zurückgewonnene hp: 10.


Und pro Patient ein Heilkit +2.


P.S. Ich habe sowohl die neue Anwendung der Heilfertigkeit als auch die Hausregeln zur Tierbeschwörung in die "Sippenregeln" eingetragen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 29.06.2017, 16:07:47
Alles klar. Dann reicht es mit Take 10 und einer Anwendung der Heilertasche genau für DC 22, und sie versorgt Rogar auch. Beschreibe ich dann mit, und die Anwendungen habe ich schon abgestrichen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 29.06.2017, 16:08:08
Gut, den Con-Check hab ich jetzt mal gewürfelt. Ich werde mich dann zu gegebenem Zeitpunkt wieder einschalten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 29.06.2017, 17:57:44
Aeryns Absicht ist es, möglichst schnell zur Nordpforte zu gelangen und dort dann idealerweise unbemerkt (also wird sie kurz vor Erreichen der Pforte langsamer werden und sich heimlich weiterbewegen) einen Blick auf die Gruppe zu erhaschen, die gerade flieht (davon geht sie jedenfalls aus, dass das so ist... streng genommen könnte es ja auch anders sein, es ist jemand zum Tor gekommen, den haben die eingesackt und nach drinnen verschleppt).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 29.06.2017, 21:00:48

Der Grund, warum ich im Würfelfaden geantwortet habe und nicht selbst gleich im ingame war meine Hoffnung, dass Du dann die Aktion aus Freydis' Sicht beschreibst und Deine Figur einbringst. Statt dessen ist fast alles per copy & paste aus dem (ooc!) Würfelfaden rübergeholt, mit eher schlampigen kosmetischen Anpassungsversuchen hier und da. Das kann's irgendwie nicht sein.

Der Spieler kann mir nicht einfach nur einen Würfelwurf hinklatschen und dann sagen: "Mach' mal! Ich warte so lange!" Und mir als SL beide Seiten der Beschreibung (Aktion + Ergebnis) aufladen. Mal völlig abgesehen davon, dass dem Spieler dabei eine wichtige Gelegenheit entgeht, seinen Charakter auszuspielen.

Konsequenz aus dem missglückten Experiment: Es gibt von mir keine Antwort/Ergebnis auf einen Würfelwurf, bevor der Spieler nicht seine Aktion ingame beschrieben hat. (Bitte Skill + Würfelergebnis in Fußnote.)

Ausnahme allenfalls Wissenswürfe, bei denen mir der Spieler glaubhaft versichert: ich brauch das vor meinem Post, damit ich es sofort einbauen kann.

Das kann ich so nicht stehen lassen. Den Perception-Wurf habe ich Dir nicht "einfach so hingeklatscht", sondern auf deine Aufforderung hin gewürfelt. Und wie soll man bitte bei einem Wahrnehmungswurf irgentwas sinnvolles schreiben, bevor einem der/die SL sagt was der Charakter wahrnimmt?
Den Rest schicke ich Dir besser per PM.
 
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 30.06.2017, 07:17:49
Morgendliche freie Zeit ist gerade mit Verbindungsproblemen draufgegangen, Post kommt vorraussichtlich heute nachmittag.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 30.06.2017, 09:55:10
Ich denke, auf Basis von Lîfs Beitrag, dass ich dann so langsam mein Aufwachen beschreiben kann, oder? Falls jetzt nicht noch etwas kurzfristiges passiert.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 30.06.2017, 10:11:28
Von meiner Seite her ist nichts kurzfristiges geplant. Es ist, wenn Abdo zu sich kommt, dann quasi schon dunkel (15 Minuten vor Sonnenuntergang und die Sonne ist schon längt unterhalb des Steilhangs.).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 30.06.2017, 19:17:49
Ui, das geht ja ab hier.

Ich warte noch ein wenig auf Hjálmarr.

Und da mein nächster Post ja zum Sonnenuntergang schieben wird, noch eine Frage in die Runde:

Wie wollt ihr den Turm absichern? An welcher Stelle? Ergeschoss? Aktueller Stock? Eins weiter oben, wo die Überlebenden sich verschanzt haben?

Weiterführende Fragen (die aber auch noch nach meinem nächsten Post ingame besprochen werden können): Wie lange wollt ihr rasten? Die minimal erforderliche Zeit von 2 1/4 Stunden, bis die Verletzten zu sich kommen? Die ganze Nacht?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 02.07.2017, 10:48:40
Mein Votum wäre, den Turm so weit wie möglich zu beanspruchen, sprich unten zu blockieren. Und rasten am besten für die ganze Nacht. Regeltechnisch würde uns das Zauber bringen, und logisch gesehen müssten wir alle auf dem Zahnfleisch gehen, wenn wir nach Prügelei etc. bald schon wieder weiter machen. Lîf wird sehr wahrscheinlich nach den Eingeschlossenen sehen, sobald sie unsere Verwundeten versorgt hat, ist also danach ohne eine Mütze Schlaf ohnehin zu nichts mehr zu gebrauchen. Ihre Schwangerschaft mal ganz außen vor gelassen...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 02.07.2017, 19:23:23
Rogar und ich sind ja immer noch bei 0 HP, da macht ein direktes Weitergehen wenig Sinn. Ich würde auf jeden Fall auch gerne rasten, notgedrungen, auch wenn die Zeit womöglich drängt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 03.07.2017, 06:54:25
Ich bin ebenfalls für eine lange Rast, habe wenig Lust nochmal in Runde zwei umzukippen.

Zur Barrikade: Ich habe noch Zeug im Erdgeschos zu bergen, aber abgesehen davon sollten wir das Nadelöhr der Treppe zum ersten Stock zur Verteidigung nutzen. Ein Gegner zur Zeit solltet ihr aufhalten können (solange nicht Furcht ausgelöst wird :wink:).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 03.07.2017, 10:20:29
Sry ist grad echt schwierig am Ball zu bleiben, ich muss immer mindestens 1,5 Seiten nachlesen (wo man auch erstmal wieder durchblicken muss) und fühle mich auch etwas nutzlos, daher kommen gerade eher so Fillerbeiträge  :(

Wieviele Personen sind jetzt im oberen Stockwerk gewesen? Wieviele Feinde wurden erschlagen? Hab grad null Überblick
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 03.07.2017, 13:22:16
Es waren 6 Gegner (Zwerg, diese kreischende Bestie, und noch vier weitere), die sind alle besiegt (und zumindest der Zwerg hat sich auch wie die Mönche unten in einer Schleimexplosion aufgelöst, die vor allem Talahan erwischt hat).

Ansonsten sind da neben uns jetzt noch der schwer verletzte Zwerg (Rogar) und der Mensch (Halfdan). Von uns ist vor allem Abdo schwer verletzt. Talahan sieht aber auch ordentlich mitgenommen aus.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 03.07.2017, 13:25:59
Wieviele Personen sind jetzt im oberen Stockwerk gewesen? Wieviele Feinde wurden erschlagen? Hab grad null Überblick

Der Gästetrakt hat insgesamt vier Stockwerke, wobei das Erdgeschoss und der 1. Stock den Grundriss wie in battle map bzw. Klosterkarte habe, der 2. und 3. Stock einen kleineren, nämlich auf den Turm beschränkt (in Klosterkarte blau eingezeichnet).

Im 1. Stock, wo der Kampf stattfand, liegen sechs Feinde herum:
Außerdem:

Im 2. und 3. Stock sind, laut Halfdan, noch "Pilger" (er sagt nicht, wie viele, nur dass sie "nutzlos" seien, also nutzlos in Gefahrensituationen), ein erkrankter Alter und seine Tochter Astrid, die ganz "patent" sei.


@ Hjálmarr

Sry ist grad echt schwierig am Ball zu bleiben, ich muss immer mindestens 1,5 Seiten nachlesen (wo man auch erstmal wieder durchblicken muss) und fühle mich auch etwas nutzlos, daher kommen gerade eher so Fillerbeiträge  :(

Ich muss zugeben, dass ich auch nicht so recht weiß, womit ich Hjálmarrs Interesse wecken könnte, obwohl ich mir durchaus immer wieder das Hirn zermartere. Abdo interessiert sich für alles Unnatürliche, das auf Dämonenwerk hinweisen könnte, für alle seltsamen dalaranschen Angewohnheiten, für die Unterschiede zwischen dalaranschen und Ya'Kehetischen Mönchen und anderen Gläubigen; Lîf für Heilwissen und Aufklären der Ursache für die Seuche; Freydis für Magie und Bücherwissen; Aeryn... habe ich noch nicht rausgefunden, aber der Spieler bleibt gern nah am Plot, habe ich das Gefühl, und stellt lieber direkt Fragen dazu, als sich selbst zu fragen: warum bin ich hier?

Das soll jetzt nur heißen: hier habe ich Anhaltspunkte, wofür die Charaktere / Spieler sich interessieren könnten. Trotzdem gelingt das auch hier nicht immer. So wurden in den drei Räumen, die ihr bislang betreten habt (Schreibstube, Bibliothek, Infirmarium) die Möglichkeiten, die sich dort boten, nicht ausgeschöpft - wie bereits angesprochen. [Und für einiges ist es auch noch nicht zu spät.]

Was sind denn Hjálmarrs Interessen und Ziele (langfristig oder kurzfristig)? Seine wichtigsten Ansichten und Charaktereigenschaften? Diesen Abschnitt hast Du im Charakterbogen nicht ausgefüllt. Und im HG beschreibst Du seine Jugend, nicht seine Erlebnisse als Erwachsener. (Wie ist er z.B. nach Kromdag in den Kerker geraten?) Auch die Episode mit der Erwählung durch die drei Schwestern ist eher sehr, äh, nebulös beschrieben (was natürlich zu den dreien passt!) Was bedeutet das für Hjálmarr? Hat er jemals andere Gläubige getroffen? Wäre es sein Ziel, eine Glaubensgemeinschaft zu gründen? Hält er sich für einen Seher oder Propheten oder Auserwählten? Was hält er für seine Aufgabe? Wehrt er sich noch dagegen? Hat er manchmal Zweifel, dass dies wirklich geschehen ist? Zweifel, dass es bedeutet, was er hofft, dass es bedeutet - anstatt bloß Zufall oder gar Strafe zu sein? Was hält er für seine Stärken? Seine Schwächen? Mit welcher seiner Fertigkeiten identifiziert er sich am stärksten?

Vielleicht findest Du selbst andere oder weitere Fragen (und Antworten) zu Deinem Charakter. [Es würde mich sehr freuen, wenn Du diese, egal wie stichwortartig, im Abschnitt (Aussehen und) Persönlichkeit im Charakterbogen notieren könntest.] Je mehr Du über Hjálmarr und seine Motivation weißt, desto mehr verschiedene Zugänge bieten sich Dir zur Welt von Dalaran und zum Abenteuer. "Fillerbeiträge" (mal definiert als: nicht direkt den Plot vorantreibend) können Spaß machen und wichtig, interessant, amüsant oder erhellend sein, wenn der Leser (und der Schreiber selbst!) darin seine Figur ein wenig besser kennenlernt.


So, und in Punkto Deines Gefühls, "nutzlos sein", kann ich Dir vielleicht noch weiter als mit bloßen Worten entgegenkommen:

Stufenanstieg für alle!!




P.S. Mein nächster Beitrag kommt heute oder morgen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 03.07.2017, 14:33:46
Tristan hp Stufe 2: 1d8d8 = (1) Gesamt: 1 - Geschummelt!

Sieht unschön aus. Wir haben in meinen 3.5-Live-Runden die Hausregel, dass bei Würfen für Trefferpunkte immer ein knapp unterdurchschnittlicher Wurf (also Erwartungswert des Würfels plus 0,5) als Minimum zählt. Sprich bei einem W8 die 4. Auf die Weise hat man insbesondere für Klassen mit sehr guten Trefferwürfeln die Ergebnisse von extremem Pech verbannt (ja, Barbaren können mit dem W12 auch mehrfach 1 oder 2 würfeln :wink:).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 03.07.2017, 14:38:31
Das wollte ich auch gerade vorschlagen (und ist auch genau die Hausregel, die ich selbst verwende, wenn ich D&D leite :)).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 03.07.2017, 14:47:04
Was sind denn Hjálmarrs Interessen und Ziele (langfristig oder kurzfristig)?

So was kann ja auch durch das Abenteuer oder die Gruppe kommen. Wenn du magst, kann ich dir anbieten, dass Lîf ihn für die Heilkunst interessiert und ihn über Kräuter und Wundversorgung aufklärt (wir haben ja sowieso nicht allzu viele Heiler). Dann hätte er mit Tristans vermutlicher Eifersucht gleich noch einen weiteren Handlungsstrang :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 03.07.2017, 15:05:11
Aeryn... habe ich noch nicht rausgefunden...

Aeryns langfristiges Ziel und der Grund ihres Aufbruchs steht im Prinzip ja im Hintergrund.

Sie sieht, dass auf lange Sicht, das Volk der Elben aussterben wird, wenn die Dämonen immer weiter Überhand gewinnen und man sich immer nur in den eigenen Wäldern verteidigt. Daher muss etwas geschehen. Sie versucht also mögliche Verbündete ausfindig zu machen, um dies dann irgendwann ihrem Volk zu unterbreiten. Daher hat sie auch die Kunde der Rebellion gegen den Menschenherrscher so sehr interessiert, da sie hier eine Chance sieht, zum einen den Menschen (wenn auch im kleinen Rahmen) zu zeigen, dass die Elben durchaus auch gewillt sind, ihnen bei ihren Problemen zu helfen. Und andererseits lernt sie so vielleicht Personen kennen, mit denen diplomatisch versiertere Elben in Zukunft einmal über neue Bündnisse sprechen könnten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 03.07.2017, 15:09:07
TP für Stufe 2 1d101d10 = (2) Gesamt: 2 - Geschummelt!

OK, da Tristan jetzt nicht mehr der einzige ist, kann ich den Vorschlag mit den "mindestens 0,5 unter dem Erwartungswert" ohne rot zu werden annehmen. :)

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 03.07.2017, 15:16:04
Trefferpunkte für Stufe 2: 1d81d8 = (1) Gesamt: 1 - Geschummelt!

Leute, das ist ja wohl nicht euer Ernst!


Und da dachte ich schon heldenhaft: Na ja, wenn ich schon die 1 gewürfelt haben, dann ist sie aus dem Weg! Dann sind die Schicksalsmächte für heute mit dem erreichten Würfelpech erst einmal zufrieden und ihr anderen könnt befreit eure 6er, 8er, 10er oder gar 12er würfeln!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 03.07.2017, 15:20:45
Tja, Lîf als treues Weib steht zu ihrem Tristan, in schlechten wie in ganz schlechten Tagen :lol:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 03.07.2017, 15:21:24
Herrjeh! Das TP-Würfeln müssen wir wirklich noch üben... :lol:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 03.07.2017, 19:04:57
Wieso denn, ist doch ganz ok?  :P

[Es ist hier nicht zufällig wie im PC-Spiel, wo die anderen TP beim Sufenaufstieg wieder da sind? Dann könnten wir gleich weiter.  :D]

Darf ich davon ausgehen, das Tristan mir das Wasser gibt, damit mir das Schreiben leichter fällt?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 03.07.2017, 19:17:40
Darf ich davon ausgehen, das Tristan mir das Wasser gibt, damit mir das Schreiben leichter fällt?

Ja, natürlich. Tristan tut alles, was Lîf ihm aufträgt.  :wink:


[Es ist hier nicht zufällig wie im PC-Spiel, wo die anderen TP beim Sufenaufstieg wieder da sind? Dann könnten wir gleich weiter.  :D]

Ne, ohne Rast kein Aufstieg. Und damit die ingame-Logik nicht leidet, werde ich die wundersame Stärkung über Talahans Heilkräfte erklären. Er hat noch 3d6 lay on hands übrig. 2 hp heilt ihr alle so, dann fehlen Abdo noch 8 und Rogar noch 12 Punkte. Und am Morgen sehen wir weiter. Ich denke schon, dass wir euch beide vollkriegen.

P.S. 12 Punkte (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.msg1031336#msg1031336) hätten wir schonmal. (Abdo und Rogar je 6. Post folgt aber vielleicht erst morgen.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 03.07.2017, 22:49:40
 :o Ich hatte auf Stufe 1 16 und nicht 14 TP! :rofl:
[Nicht, das es etwas am Ausgang des Kampfes geändert hätte. Was anderes wäre es gewesen, wenn irgendeiner von denen ein Dämon gewesen wäre.]
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 04.07.2017, 10:52:20
Ich gehe davon aus, dass wir rasten, und habe deswegen bei der Aufsteigerei schon mal meine Zauber neu zusammengestellt (in Anbetracht der letzten Erfahrungen, was nützlich werden könnte).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 04.07.2017, 12:15:59
uiui, da schaut man einen Tag mal nicht rein ...

Wegen HP bei Stufenaufstieg: Ich dachte ja, das wäre bei PF offiziell so, dass man sich entscheiden kann, entweder x/2 oder x/2+1 (bei Wx) zu nehmen, anstatt die HP auszuwürfeln. In unserer Tischrunde haben wir immer x/2+1 genommen, also knapp oberhalb des Erwartungswertes.

Ich kann jetzt aber aus den Beiträgen nicht ganz entnehmen, was hier nun gilt? Wenn es die Möglichkeit gibt, würde ich vermutlich die fixen HP nehmen anstatt zu würfeln. Oder würfelt man und kann sich danach noch überlegen, was man machen will (was ich jetzt nicht unbedingt gut fände)?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 04.07.2017, 12:23:45
Jeder darf würfeln und wer Murks würfelt, darf die Hälfte des Höchstwertes nehmen (knapp unter Erwartungswert).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 04.07.2017, 22:45:09
So, gut zwei Stunden sind vergangen. Abdo und Rogar sollten wieder voll bei Bewusstsein sein und jeder hat schon mal 6hp.

Bin zu müde zum Korrekturlesen, hoffentlich habe ich nicht zu viele Tippfehler drin. Müssen dann halt bis morgen warten.

Bin gespannt auf die allgemeine Vorstellung - jetzt richtig mit Rogar, nicht Halfdan!  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 04.07.2017, 23:12:07
Irgendwie komme ich ja nie da an, wo ich versuche hinzugehen. ::) :lol:

Erst wollte ich zur Nordpforte, als da die Geräusche waren, bin aber nur bis zum Fenster gelangt, dann wollte ich mit Halfdan nach oben gehen, um nach den anderen Überlebenden zu sehen, was auch nicht so recht gelang. ;)

Ist jetzt wirklich kein Problem und kein Grund was zu ändern, ich dachte nur, ich merke das mal an. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 05.07.2017, 11:26:51
Irgendwie komme ich ja nie da an, wo ich versuche hinzugehen. ::) :lol:

Erst wollte ich zur Nordpforte, als da die Geräusche waren, bin aber nur bis zum Fenster gelangt, dann wollte ich mit Halfdan nach oben gehen, um nach den anderen Überlebenden zu sehen, was auch nicht so recht gelang. ;)

Sorry, auch der SL übersieht mal was. :wink: Habe Halfdans 2. Absatz leicht korrigiert, damit er etwas direkter auf Aeryn reagiert. Wobei er eigentlich auf alles eingeht, was sie sagt, nur halt in umgekehrter Reihenfolge. Die Notwendigkeit, Pritschen für die Verletzten aus dem 2. Stock zu holen, besteht nicht, da die Verletzten bereits alle auf Pritschen liegen, von denen es in JEDEM der vier Stockwerke ca. ein Dutzend gibt. Deshalb geht Halfdan zuerst ins Erdgeschoss, um den Pilgertrakt abzusichern. Sobald das geschehen ist, meldet sich Astrid von oben. Damit kann Aeryn eigentlich genau da weitermachen, wo Du weitermachen wolltest: die anderen Überlebenden treffen.

Im anderen Fall hast Du mir sehr viele verschiedene Möglichkeiten offengelassen, wo genau Du hinwillst, lediglich die Absicht war klar: möglichst schnell einen Blick auf den Platz außen vor dem Nordtor zu erhaschen, um einen Blick auf die zu erhaschen, die Freydis zuvor nur gehört hat.

Aeryns Miene verfinstert sich, als Freydis von ihren Beobachtungen berichtet.

"Das ist nicht gut. Wir werden sie in unserem Zustand kaum aufhalten können. Immerhin heißt es wohl, dass wir hier nicht mit allzuviel Gegenwehr mehr zu rechnen haben, denn sonst würden sie ja kaum fliehen. Dennoch würde ich es wagen wollen, zumindest nachzusehen, vor allem, um zu wissen, wer der Gefangene ist. Der Abt womöglich? Hoffentlich können wir ihren Spuren dann später noch folgen."

Daraufhin wendet sich Aeryn auch bereits der Treppe zu, mit der Absicht hinabzusteigen und entweder zu einem Fenster mit Blick nach draußen oder einem Tor zu gelangen. Der Turm wäre auch eine Möglichkeit, schießt ihr durch den Kopf, oder die Mauer, um einen guten Überblick zu erhalten. Schnelligkeit war hier geboten, daher entschließt sie sich, den kürzesten Weg zur Nordpforte zu nehmen, wo sie auf jeden Fall etwas zu sehen bekommen sollte.

Ich habe dich auf dem kürzesten Weg und so schnell wie möglich zu einem Fenster mit Blick nach draußen sowie zu einem zweiten Fenster direkt über der Nordpforte (=Nordtor) geführt, wo du einen guten Überblick und auf jeden Fall etwas zu sehen bekamst. Und so die einzige Frage beantwortet, zu der es eine Antwort gab: Ja, die Unbekannten müssen durch die Schreibstube im Haus selbst verschwunden sein, denn draußen vor dem Kloster ist auf die nächsten paar tausend Schritt niemand zu sehen.

Zur Nordpforte selbst (ebenerdig) wäre es ein sehr langer Weg gewesen und du hättest nichts gesehen, weil die zugesperrt ist. Im Erdgeschoss hättest Du auch nichts gesehen, da hier die Decke so hoch ist, dass ein Riese darin aufrecht stehen könnte, und die einzigen Fenster sich auf der Höhe befinden, wo in normalen Häusern schon die Fenster des Obergeschosses liegen.

Allgemein: Die Spieler stellen sich die Situation + Umgebung alle immer sehr unterschiedlich vor. Wir befinden uns alle quasi in verschiedenen Räumen. Bei mir z.B. saß Talahan längst auf einer Pritsche, müde gegen die Wand zurückgelehnt, als Lîf ihm befiehlt, sich da jetzt gefälligst hinzusetzen. Oder es lagen bereits alle drei auf einer Pritsche, als Aeryn fragte, ob man ihnen keine besorgen könnte. Oder eben: Freydis sagt, dass sie nicht weiß, ob die Unbekannten kamen oder gingen, und Aeryn greift nur die zweite Möglichkeit auf. Bei solch kleinen Unstimmigkeiten jedes Mal ooc nachzuhaken ist Quatsch und hält bloß auf, deshalb versuche ich das einfach im folgenden SL-Post auszugleichen. Ich kann Halfdan ja schlecht auf Aeryns Vorschlag, Pritschen aus dem Stock drüber zu besorgen, eingehen lassen, wenn gar keine gebraucht werden. Daher hatte ich das so beschrieben, dass Aeryn seinem Bericht bloß so interessiert gelauscht hat, dass sie nicht mitbekam, wie Tristan und Hjálmarr die Verletzten auf Pritschen hoben.

Wenn ein Spieler sich in solchen Situation für seine Figur eine andere Reaktion wünscht, kann er sich melden, dann ändere ich das. Ich versuche aber eigentlich immer eine Lösung zu finden, die den Char nicht als Deppen dastehen lässt, bloß weil sein Spieler etwas überlesen hat in den vielen Textzeilen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 05.07.2017, 12:12:19
Also ich bin auch dafür, kleinere Unstimmigkeiten aufgrund von Überlesen oder Missverstehen der Posts anderer einfach stillschweigend zu korrigieren. Nicht dass mir das Spielen hier keinen Spaß machen würde, das tut es sogar sehr! Aber jeden Post vor dem Abschicken noch einmal mit allen anderen abgleichen, ob noch kleine Widersprüche drin sind oder man nicht sicher ist, eine Sache richtig verstanden zu haben - das würde denn doch in regelrechte Arbeit ausarten :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 05.07.2017, 15:07:24
Allgemein: Die Spieler stellen sich die Situation + Umgebung alle immer sehr unterschiedlich vor.

Jau. :)

Ist ja auch, wie gesagt, alles kein Problem. Es war mir nur eben so (aus meiner Perspektive heraus) aufgefallen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 05.07.2017, 16:08:21
So, gut zwei Stunden sind vergangen. Abdo und Rogar sollten wieder voll bei Bewusstsein sein und jeder hat schon mal 6hp.

Bin zu müde zum Korrekturlesen, hoffentlich habe ich nicht zu viele Tippfehler drin. Müssen dann halt bis morgen warten.

Bin gespannt auf die allgemeine Vorstellung - jetzt richtig mit Rogar, nicht Halfdan!  :wink:

Wie ist das mit den neuen HP dank Stufenaufstieg? Kommen die dazu, sprich ich habe dann schon 14 von 18 Lebenspunkten, oder nicht (d.h. 6/18)? Entsprechend fällt dann natürlich meine Reaktion einerseits auf die Heilung aus, und andererseits die Beschreibung meines eigenen Zustands ... der Status ist ja bei mir noch nicht aktualisiert.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 05.07.2017, 16:17:45
Lîf hat Dich und Rogar mit ihren "weltlichen" Heilkräften auf Null gebracht, Talahan hat euch jeweils 6 Punkte per lay on hands geheilt, komplett in ein schönes Gebet an den Einen Gott verpackt. Es sind erst gut zwei Stunden vergangen. Der Stufenanstieg passiert "mit der Rast". Du hast also momentan 6 von 10 Punkten und Rogar 6 von 16.


EDIT: Stabilisiert hatte Lîf Dich aber zuerst mit einem ebenfalls magischem Handauflegen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 05.07.2017, 16:30:38
Ah, OK. Ich hatte das nur gedacht, weil Aeryn und Tristan im Status schon auf ihren neuen Werten stehen (oder hatten die in Stufe 1 schon so viele HP?)

Aber dann bin ich zu 60% fit, das reicht, um reagieren zu können :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 06.07.2017, 10:31:56
Komme vermutlich erst am WE zum posten, haben Projektschluss und ich stecke heillos in Arbeit fest.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 06.07.2017, 20:32:39
@Gaja:
Wegen der Frage nach dem heißen Wasser. Gibt es hier im ersten Stock einen Kamin/Ofen wo man das bereiten könnte? Der Schornstein geht ja hier durch (Aeryn hätte ihn raufklettern können).
Ich meine mich zu erinnnern Du hättest Da was zu geschrieben, aber kann es gerade weder ingame noch hier im ooc finden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 06.07.2017, 21:53:03
Hm, ja, da gibt es eine Feuerstelle. Da jedoch sowohl für unten als auch oben eine Barrikade vorgeschlagen wurde, hat Halfdan den Schacht mit einem Kletterseil versehen, damit der Wachposten im Erdgeschoss bei einem Anstrum schnell hochkommt, an eurer zweiten Barrikade vorbei. Ein Feuer dort wäre für den Kletterer nicht so gesund.

Hier trotzdem die Beschreibung:

Die sieben sehen sich hastig um. Das gesamte Erdgeschoss besteht aus einem Raum, leicht verwinkelt, mit einer halbhohen Trennwand zwischen dem größeren Schlafbereich und dem kleineren Ruheraum, der von einer stattlichen Feuerstelle beherrscht wird. Vor letzterer stehen ein paar Sessel, ein einzelnes Regal an der Wand, ein zweites liegt in Trümmern über dem Boden verteilt.[3]

Aeryn dagegen marschiert zielstrebig zur Feuerstelle, oder vielmehr: in die Feuerstelle hinein, welche hoch genug ist, dass die Elbin dazu nur leicht den Kopf einziehen muss. Der Kamin, den sie hinaufspäht, ist nicht sehr hoch: schon etwa neun oder zehn Schritt über sich sieht sie ein Rechteck blauen Himmels. Dieser Teil des Gebäudes hat, wie man von außen sehen konnte, nur einen Stock über dem Erdgeschoss. Ob dort wohl auch eine Feuerstelle angeschlossen ist? Dann könnte sie sicherlich hier hochklettern, denn der Schacht ist nicht ganz so tief, wie ihre Beine lang sind. Und dann bräuchte sie allerdings noch eine Ablenkung, damit die Leute dort oben nicht auf ihre (hoffentlich existierende) Feuerstelle achten...

Das beschreibt die Feuerstelle im Erdgeschoss. Die Dimensionen sind riesig. Die Feuerstelle hier im 1. Stock ist kleiner, aber immer noch sehr groß. Ich hatte mir das so vorgestellt, dass der Abzug jeweils schräg zum dahinterverlaufenden Schornstein hoch geht. Zum Hochklettern muss man also an der Feuerstelle im 1. Stock noch ein bisschen vorbei, und dann den Abzug runterrutschen.

In den beiden kleineren Stockwerken im Turm gibt es keine Feuerstelle.

Die Böden sind aus Stein im Erdgeschoss, 1. und 2. Stock, darüber Holz.

Fenster überall auf normaler Höhe außer im Erdgeschoss.

Feuerholz hat's natürlich auch nicht, obwohl genug zerschlagenes Möbiliar da wäre, um für kurze Zeit ein Feuer zu unterhalten (brennt ziemlich schnell weg). Die Matratzen auf den Pritschen (dünne Holzrahmen) sind mit Stroh gefüllt.

Tristan ist momentan im Erdgeschoss und hält dort Wache.


EDIT: Falls natürlich einer von euch prestidigitation (http://www.d20pfsrd.com/magic/all-spells/p/prestidigitation) hätte, damit könnte man einen halben Liter Wasser im Topf erhitzen, ohne Feuer machen zu müssen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 07.07.2017, 11:46:32
He, ich hab mich bei Talahan gar nicht bedankt, ich hab mich gewundert!
Aber das kann man natürlich auch anders interpretieren.

Ich verspreche dir zumindest, dass ich dich nicht verbrenne, wenn ich merke, dass du sowas auch kannst.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 07.07.2017, 11:55:49
Jepp, ich habe es als "sprachlos vor Dankbarkeit" aufgefasst.

Und danke, das war auch hauptsächlich gegen die dumpfschädeligen Bauern hier gerichtet, die dem falschen Glauben anhängen :cheesy:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 08.07.2017, 08:03:33
Kann ich aufstehen und mich um Talahan kümmern, ohne meinen Heilungsprozess zu stoppen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 08.07.2017, 11:48:41
Kann ich aufstehen und mich um Talahan kümmern, ohne meinen Heilungsprozess zu stoppen?

Ja, kannst Du. Theoretisch bist Du mit 6hp sogar voll einsatzbereit, wäre aber schön, wenn Du es so beschreibst, dass es doch noch einige Mühe bereitet und hier und da zwackt.

Allgemein: solange ihr euch die vollen 8h zur Rast nehmt, erholt ihr euch entsprechend (inkl. neuer Zauber), unabh. von etwaiger nächtlicher Unterbrechung oder (zumutbarer) Wacheinteilung. Das haben wir in den Runden, in denen ich bisher gespielt habe, niemals so streng genommen wie in den Regeln.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 10.07.2017, 21:31:52
@ Lîf: Die Fertigkeit "Zauberkunde" gibt es nicht. Einerseits, weil ich es für unnötig halte, Magiepraxis und Magietheorie je als eine eigene Fertigkeit zu führen, zweitens weil es Zauberwissen unabhängig von Weltbild & Glauben in Dalaran nicht gibt. Für Berührte ist die entsprechende Fertigkeit Wissen (Arkanes), für Druiden, Orakel, Schamanen Wissen (Altes Wissen) und für Kleriker/Paladine des Einen Gottes Wissen (Religion).

Zauberauswahl: Tristan hat know direction (Lîf dürfte wissen, dass Tristan die Himmelsrichtung immer weiß)  und Hjálmarr hat Obscuring Mist/Verhüllender Nebel (allerdings hat Hjálmarr bislang noch gar nicht gezaubert, oder? Vielleicht kann man sich aber doch irgendwie absprechen) und übrigens auch Create Water.


@ Hjálmarr: Dir stünde Wissen (Altes Wissen) auch als class skill zur Verfügung. Da du keine Mentoren oder Mitkultisten nennst, die Hjálmarr das Wissen vermittelt haben, stelle ich mir das so vor, dass er seit seiner Zeit auf der Insel der Schwester Stimmen hört, mal lauter, mal leiser, mal sind sie auch gnädigerweise still. Es sind verschiedene Stimmen, auch männliche darunter, also können es nicht, oder zumindest nicht nur, drei Schwestern sein, die ihm da hinterher wispern. Er versteht nicht immer, was sie sagen, hört auch gar nicht immer hin, aber manchmal halt doch. Auf diese Weise könnte ihm Zauberwissen zugeflüstert werden.

Das wäre von meiner Seite her mal ein Vorschlag, wie Hjálmarr zu seinen magischen Kräften kommt und wie er sich als Orakel von den anderen Zauberern unterscheidet. Und du wärst ganz unabhängig von Lehrmeistern oder einem "Schwesternkult".

Würde das passen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 11.07.2017, 08:17:06
Rogar fragt ja nach einem anderen Zwerg. Passt die Beschreibung zu dem, den wir da bekämpft haben und der auch wie die Mönche in einer Schleimexplosion vergangen ist?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 11.07.2017, 08:20:16
Wäre ein großer Zufall, wenn er das nicht wäre; wieviele Zwerge werden hier schon rumlaufen?

Bevor ich mich wieder einem neuen Thema zuwende, warte ich erstmal ab, wie Rogar reagiert.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.07.2017, 09:21:14
Rogar fragt ja nach einem anderen Zwerg. Passt die Beschreibung zu dem, den wir da bekämpft haben und der auch wie die Mönche in einer Schleimexplosion vergangen ist?

Jo, tut sie.


Von dem falschen Zwerg ist nichts übrig außer einer Lache zähen, ölig glänzenden Schleimes und darin der seltsame kleine Bogen und ein Kettenhemd.


EDIT: Ich warte auch auf Rogar, aber ich könnte mir vorstellen, dass Rogar darauf wartet, dass ihm jemand seine Fragen beantwortet.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 11.07.2017, 10:56:30
@ Lîf: Die Fertigkeit "Zauberkunde" gibt es nicht. Einerseits, weil ich es für unnötig halte, Magiepraxis und Magietheorie je als eine eigene Fertigkeit zu führen, zweitens weil es Zauberwissen unabhängig von Weltbild & Glauben in Dalaran nicht gibt. Für Berührte ist die entsprechende Fertigkeit Wissen (Arkanes), für Druiden, Orakel, Schamanen Wissen (Altes Wissen) und für Kleriker/Paladine des Einen Gottes Wissen (Religion).

Zauberauswahl: Tristan hat know direction (Lîf dürfte wissen, dass Tristan die Himmelsrichtung immer weiß)  und Hjálmarr hat Obscuring Mist/Verhüllender Nebel (allerdings hat Hjálmarr bislang noch gar nicht gezaubert, oder? Vielleicht kann man sich aber doch irgendwie absprechen) und übrigens auch Create Water.

Ich habe beides angepasst.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.07.2017, 15:02:23
@ Abdo: Anlässlich Stufenanstieg und Gelübde...

Du erwähntest hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8884.msg1022285#msg1022285), dass Abdo froh ist, "dass das Gelübde seines Ordens ihm die Heirat verbietet." Auf der 3. Stufe hast Du ja die Wahl, statt still mind für jeden monk vow (http://www.d20pfsrd.com/classes/core-classes/monk/archetypes/paizo-monk-archetypes/monk-vows/) einen extra Ki-Punkt zu erhalten. Die Gelübde kann man sich aber schon vorher aussuchen (und dann immer noch entscheiden, ob sie nur fluff sein sollen oder man sie auf der 3. Stufe wirklich als feat nimmt.)

Der Link oben schlägt acht Gelübde, wovon einige, so wie sie da stehen, allerdings im (Forums-)Spiel zu hinderlich bzw. unspielbar wären. Vow of Silence? Bitte nicht! Aber auch der vow of chastitiy ist zu heftig, so wie er geschrieben steht. Du dürftest es nicht zulassen, dass Lîf Dich berührt, selbst wenn die Alternative der Tod wäre. Oder im selben Raum wie eine Frau schlafen.

Trotzdem empfand ich seinerzeit mit meinem Monk (Alaric) die Sache mit den Gelübden eine tolle Bereicherung fürs Rollenspiel + für mich ein weiterer Zugang zu meiner Figur. Der SL dort (List) hat mir damals erlaubt, das Gelübde mit dem Zölibat etwas anzupassen, bzw. in enger Anlehnung daran mein eigenes Gelübde der Askese zu formulieren. Bei Alarics zweitem Gelübde, dem der Wahrhaftigkeit, bat er mich, obwohl es unverändert aus den Regeln stammte, genauer aufzulisten, was es im einzelnen für meine Figur beinhaltet.

Alarics Gelübde (Anzeigen)

Diese Möglichkeit der Anpassung möchte ich Dir auch geben. Wenn Du also Interesse daran hast, ein oder mehrere[1] Gelübde auszuspielen, dann wäre es schön, wenn Du das jetzt schon formulieren und in Deinem Charbogen eintragen könntest, auch wenn der spieltechnische Vorteil erst auf Stufe 3 erhältlich ist. Schließlich muss Abdo die Gelübde ja schon abgelegt haben, sie kommen nicht plötzlich dazu. Und wie gesagt, mir hat es mit Alaric sehr viel Spaß gemacht, sie auszuspielen.

 1. Die mögliche Anzahl der Gelübde will ich jetzt nicht per meisterlichem Dekret begrenzen, aber mehr als 3 hielte ich für übertrieben und auch hinderlich für die Entfaltung der Figur. Ein Schwurbruch hat schließlich Konsequenzen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 11.07.2017, 15:23:24
Hm, damit habe ich mich noch überhaupt nicht beschäftigt - steht ja auch nur ganz klein unten bei den Archetypen ...
Der Vorteil wäre ja sogar erst ab Stufe 4 vorhanden, weil ich vorher überhaupt keinen Zugang zu Ki-Punkten habe. Deshalb habe ich mich auch mit denen bisher nicht wirklich beschäftigt, da ich dachte, bis wir in einem Forenrollenspiel mal so weit kommen ...

Ich denke mal drüber nach; ist ja jetzt vermutlich nicht wahnsinnig dringend, wo wir eben erst in zwei aufgestiegen sind. Das mit dem Gelübde hatte ich jetzt einfach mal nur als Fluff mit reingenommen; vielleicht könnte es interessant sein, das überlege ich mir mal.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.07.2017, 15:50:58
Hm, damit habe ich mich noch überhaupt nicht beschäftigt - steht ja auch nur ganz klein unten bei den Archetypen ...
Der Vorteil wäre ja sogar erst ab Stufe 4 vorhanden, weil ich vorher überhaupt keinen Zugang zu Ki-Punkten habe. Deshalb habe ich mich auch mit denen bisher nicht wirklich beschäftigt, da ich dachte, bis wir in einem Forenrollenspiel mal so weit kommen ...

Ja, das haben sie versteckt. Stand mal explizit in der Core Class Liste dabei, wie z.B. auch die bloodlines der sorcerer.

Und stimmt, 4. Stufe erst, aber im Austausch für das feat auf der 3. *kopfkratz* (Mein Mönch war Stufe 6 bei seinem Einstieg, deshalb ging das bei mir alles auf einen Schlag beim Charakterbau.)


Ich denke mal drüber nach; ist ja jetzt vermutlich nicht wahnsinnig dringend, wo wir eben erst in zwei aufgestiegen sind. Das mit dem Gelübde hatte ich jetzt einfach mal nur als Fluff mit reingenommen; vielleicht könnte es interessant sein, das überlege ich mir mal.

Jo, also ich fand das Ausspielen halt wirklich nett. Obwohl die Ki-Punkte auch nicht zu verachten sind. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass der SL Dir vielleicht auch auf Stufe 3 schon einen kleinen Vorteil dafür bietet, im Austausch für still mind.

Andererseits passt still mind ja auch gut zu Abdo. Aber selbst wenn Du die Gelübde nur als fluff nimmst, fände ich eine kurze Ausformulierung nett (z.B. im Abschnitt "Persönlichkeit"). Daraus ergäbe sich sicherlich die ein oder andere nette Idee oder Gelegenheit im ingame... :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 11.07.2017, 20:23:43
Du dürftest es nicht zulassen, dass Lîf Dich berührt, selbst wenn die Alternative der Tod wäre.

Was dich, sehr profan ausgedrückt, von einem guten Teil der übernatürlichen Heilkapazitäten in der Gruppe trennen würde - als jemand, der perspektivisch viel auf die Mütze kriegen dürfte, ziemlich meh ^^ Zumal das übelst mit Lîf Quasigelübde kollidieren würde, Kranke und Verwundete zu retten, wenn es irgend möglich ist :(

Aber wie wäre es denn mit dem Gelübde, eines Tages ein Kloster zu gründen und selbst Mönche auszubilden? Dazu müsste er ja Geld sammeln, einen Flecken Land finden, Anhänger um sich scharen... eine Lebensaufgabe  :wink: Und das Wahrheitsgelübde ist doch auch schön heftig :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 12.07.2017, 00:13:53
Nee ... so ist der Orden nicht angelegt. Das oberste und im Grunde einzige Ziel ist die Verteidigung der Menschheit und des Restes an Zivilisation gegen die Dämonen. Missionierung etc. ist kein Thema und auch nicht notwendig, da ja ohnehin jeder ein Anhänger von Aris ist.

Askese und Enthaltsamkeit ist eher die Richtung, die mir vorschwebt - letztendlich zum Zweck, Körper und Geist zu stählen; das auch vor dem Hintergrund, dass die Verweichlichung der ya'kehetischen Gesellschaft mit dafür gesorgt hat, dass den Dämonen nur wenig entgegengesetzt werden konnte. Das intensiviert solche in dem Orden ohnehin schon vorherrschenden Lehren natürlich noch.

Wie stark die Ausprägung dieser Einschränkungen dann aber sein kann oder soll, muss ich mir wie gesagt noch überlegen. Ob das ganze eine regeltechnische Komponente haben soll, ebenso.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 12.07.2017, 11:30:49
Askese und Enthaltsamkeit... *schauder* Da sagen die Lehren der Weisen Frauen aus Lîfs Heimat aber was anderes, zum Glück :D

Aber im Ernst, die Gelübdeidee finde ich gar nicht mal so schlecht und überlege, ob ich etwas ähnliches fluffmäßig auch für sie einbaue.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 12.07.2017, 12:43:06
Askese und Enthaltsamkeit... *schauder* Da sagen die Lehren der Weisen Frauen aus Lîfs Heimat aber was anderes, zum Glück :D

Aber im Ernst, die Gelübdeidee finde ich gar nicht mal so schlecht und überlege, ob ich etwas ähnliches fluffmäßig auch für sie einbaue.

Uh, bitte keine Enthaltsamkeit...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 12.07.2017, 13:15:48
Nein, wie gesagt, genau das widerspricht ja den Lehren eines Natur-, Fruchtbarkeits- und Mutterkults. Da eher im Gegenteil. Aber andere Gelübde könnte ich mir für Lîf schon vorstellen. So eine Art Priesterin ist sie ja.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 12.07.2017, 13:19:27
Ein "Vögelgelübde"?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 12.07.2017, 14:24:03
 :o Nee! Also auf was für Gedanken so ein Asket kommen kann... :P
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 12.07.2017, 14:42:29
Was soll ich mir unter "eher im Gegenteil" bezogen auf ein Enthaltsamkeitsgelübde anderes vorstellen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 12.07.2017, 15:45:24
Das Gegenteil war auf die erwähnten Lehren bezogen. Ich meinte, dass eine drudkvine Kinderreichtum und Mutterschaft sicherlich befürwortet. Nicht, dass sie ein Gelübde leistet, das Gegenteil von Enthaltsamkeit zu üben. Daher schrieb ich ja auch

Zitat von: Lîf
Aber andere Gelübde könnte ich mir für Lîf schon vorstellen.

Sprich so was wie das Gelübde, an keinem Kranken vorbeizugehen, ohne ihm zu helfen, oder niemals ein Leben zu nehmen, es sei denn in Selbstverteidigung. Solche Dinge.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 12.07.2017, 15:54:12
Also, ich wäre da ja mehr für ein Gelübde ehelicher Treue, ein leidenschaftlicher Schutz des heiligen Bundes zwischen Mann und seinem Weib, der ja schließlich von Gaja selbst gesegnet ist, und dem Gatten gegenüber umsorgende Zuwendung, liebende Hingabe und nicht zu vergessen: Sanftmut! Und Verständnis für seine allzu männlichen menschlichen Schwächen... Dem Nachwuchs gegenüber natürlich mütterliche Umsorgung und löwinnenhafte Wehrhaftigkeit... :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 12.07.2017, 16:05:52
und nicht zu vergessen: Sanftmut!

Über den Rest können wir uns unterhalten, aber wenn der Punkt in den Vertrag aufgenommen wird, brauche ich einen dauerhaften Blitzschutz-Zauber :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 12.07.2017, 18:03:01
[...]
EDIT: Ich warte auch auf Rogar, aber ich könnte mir vorstellen, dass Rogar darauf wartet, dass ihm jemand seine Fragen beantwortet.  :wink:

Ich geh schon rüber und schreibe weiter, ich hatte mir schon angefangen, Alternativen zu überlegen, wie Rogar auf das Nicht-Beantworten seiner Fragen typisch Dain grummelig wird. Von daher: Danke, Aeryn!

Ansonsten habe ich lieber schnell alles bisherige gepostet, auch wenn ich es jetzt schon wieder anpassen muss - ich komme gerade nicht hinterher, tut mir leid.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.07.2017, 16:22:03
Wow, Rogar, was für ein Mammutbeitrag, vielen Dank für die Riesenmühe, die Du Dir gemacht hast!

In Deinem Post habe ich drei Zahlen korrigiert und eine ergänzt[1]:



@ alle:

Apropos, wollte ich schon die ganze Zeit mal anmerken: Ich hoffe, es ist OK, wenn ich derlei faktische Fehler direkt in euren ingame Beiträgen editiere? Damit möchte ich verhindern, dass der Fehler von den anderen Spielern aufgegriffen wird bzw. Verwirrung stiftet. Das habe ich bisher zweimal (dass ich mich erinnere) gemacht. Einmal ging's um die Sturmnacht vor einem Monat einer Woche, und einmal um Bruder Eckhart Edgar. Und ich habe in Fußnote vermerkt, was ich verändert habe.

Wenn euch so etwas aber stört, bitte sagen, dann müssen wir doch den Weg gehen, dass ich den entsprechenden Spieler erst im "Drachen" darauf aufmerksam mache und er dies dann selbst korrigiert.



@Rogar (Anzeigen)

 1. Stehengelassen habe ich die Ankunft vor 9 Tagen. In den vier PMs "Eine Woche im Kloster" war ich zwar von 8 ausgegangen, aber er kann gerne auch schon seit 9 hier sein. Einzige Konsequenz: die Sturmnacht war dann bereits Rogars ZWEITE Nacht im Kloster, nicht seine erste.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 13.07.2017, 16:26:08
Für mich ist das in Ordnung.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Hjálmarr am 13.07.2017, 21:58:40
Eine kurze Meldung von mir an dieser Stelle. Bei mir hat sich privat einiges verändert und ich schaffe es einfach nicht mehr hier regelmäßig reinzuschauen. Es wäre nicht fair gerade diese Runde damit zu verlangsamen und es wäre ihr auch nicht gerecht mit kurzen Beiträgen mehr schlecht als Recht dabei zu bleiben. Daher werde ich mich hier wohl doch lieber zurückziehen, schade um das interessante Setting, aber ich merke einfach dass ich Beiträge teils nur noch überfliege, um das Schreibpensum von den meisten hier überhaupt "abzuarbeiten" und das ist einfach falsch.

Hätte ich vielleicht schon früher machen sollen, aber so ist es eben. Hat Spaß gemacht mit euch allen und ich hoffe die Runde geht noch lange weiter!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 14.07.2017, 10:32:07
Ja, schade. Wir hätten schon noch etwas Nützliches für Hjálmarr zu tun gefunden! (Im nächsten Beitrag hätte ich die Stimmen eingebaut...) Aber dafür hättest Du eher mehr als weniger Zeit haben müssen. Hoffentlich bleibt Dir trotz der Veränderung im RL noch genug Zeit & Muße für Deine 5er und Deine SL-Runde. Wenn "Eisengötter" auch noch zumacht, wären's ja bloß noch drei Pathfinder Runden.  :o

Danke, dass Du die Entscheidung jetzt, zum opportunsten Moment, getroffen hast. Da es hier sowieso etliche Personen gibt, die nicht mit der Gruppe weiterziehen werden, kann ich Hjálmarr leicht rausschreiben; wäre die Gruppe schon weiter ins Kloster vorgedrungen, wäre das nicht mehr gegangen.

Vielen Dank für Dein Mitwirken und alles Gute!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 14.07.2017, 11:08:42
Schade; ich empfand Hjalmarr trotz der möglicherweise etwas geringeren Beteiligung als einen sehr interessanten, da für mich rätselhaften Charakter, und habe auch deine Beiträge immer gerne gelesen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 14.07.2017, 11:33:32
Ich schließe mich an: Es waren schöne Posts, Hjálmarr. Vielleicht sieht man sich in anderen Runden einmal - auf jeden Fall wünsche ich dir wieder mehr Zeit für deine Hobbys (ich kenne das, wenn man aufgrund von Änderungen plötzlich auf liebgewonnene Gewohnheiten verzichten muss).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 14.07.2017, 12:26:33
Ich kann mich da nur anschließen... wirklich schade, dass Hjálmarr uns verlässt.

Bzgl. Gajas Frage wegen Posts editieren: Wegen mir kein Problem.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 14.07.2017, 13:00:58
Bzgl. Gajas Frage wegen Posts editieren: Wegen mir kein Problem.

Ach so: dito - falls das bei mir nicht schon klar war.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 15.07.2017, 09:11:53
Schade, Hjálmarr, da bekamen unsere beiden nicht viel Interaktion, ich war gespannt, wie das laufen würde. Deine Situation ist nachvollziehbar, daher auch danke für die Nachricht. Auf Wiederschreiben ;)

@Gaja: Ich habe überhaupt kein Problem mit Editieren durch den SL, wenn ich auf irgendeinem Wege informiert werde.

Was die Heilwürfe angeht:
Das eine sollte die Krankheitsbehandlung Talahads sein (daher mit Heilerausrüstung ohne Chirurgenbesteck), verbraucht das eine Ladung?
Das zweite sollte mir nur eine Idee geben für die Diagnose an Lif später, bei der ich mir einen Malus von zwei gegeben hatte, er mit menschlichen Frauen wenig Erfahrung hat. Das bringt jetzt allerdings die Frage auf: Du gehst davon aus, dass man den Bonus von der Heilerausrüstung nur bei Wundenheilung bekommt, auch wenn nur beim Chirurgenkit explizit steht, dass es auf Wunden beschränkt ist?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.07.2017, 11:03:59
@Gaja: Ich habe überhaupt kein Problem mit Editieren durch den SL, wenn ich auf irgendeinem Wege informiert werde.

Normalerweise per Fußnote, aber das wären hier fünf gewesen, das wurde mir zu unübersichtlich, daher die Anmerkung im Drachen. Aber wie gesagt, es kommt nicht sehr häufig vor, und sicherlich auch nicht in der Häufung (eine solche Informationsdichte wie in Deinem letzten Post dürfte einmalig sein) und bezieht sich ausschließlich auf Namen (NPCs, Orte), Zeitangaben und derartige Fakten.


Was die Heilwürfe angeht:
Das eine sollte die Krankheitsbehandlung Talahads sein (daher mit Heilerausrüstung ohne Chirurgenbesteck), verbraucht das eine Ladung?

Bitte unbedingt bei jedem Wurf dazuschreiben, wozu genau er dient, und/oder im ingame verlinken, sodass der Wurf eindeutig auf eine konkrete Handlung bezogen wird. (Und bitte auch, welche Boni oder Mali Du Dir dabei gibst.)

Und ja, um beim Heilerkit in den Genuss des Bonus zu kommen, muss immer eine Ladung verbraucht werden. (Das ist anders als bei einem MW Werkzeug.)


Das bringt jetzt allerdings die Frage auf: Du gehst davon aus, dass man den Bonus von der Heilerausrüstung nur bei Wundenheilung bekommt, auch wenn nur beim Chirurgenkit explizit steht, dass es auf Wunden beschränkt ist?

Nicht Wundheilung, sondern jedwede Behandlung. (Kann auch ein Trunk gegen Fieber sein.) Das Heilerkit +2 ist eine Sammlung hervorragender Heilmittel (herbs, bandages). Den Bonus kann es nur geben, wenn diese tatsächlich angewandt (und verbraucht) werden. Es hilft also nicht bei der Diagnose.

Wie gesagt, ich gehe davon aus, dass die Heiler immer einen Vorrat normaler Heilmittel dabei haben und regelmäßig aufstocken (wie beim Proviant). Nur bei denen mit Bonus muss der Verbrauch mitgezählt werden. (s. Status, Fähigkeiten und Ressourcen, Heilerkit). Ich meine, so etwas ist notwendig, damit die Spieler sich auch richtig darüber freuen können, besonders gute Heilmittel zu ergattern.


Bei Treat Deadly Wounds werden laut Regeln sogar ZWEI Ladungen des Heilerkits +2 verbraucht, ich habe das auf eins reduziert, dafür aber zwingend gemacht, auch wegen der erhöhten Wirkung (s. Sippenregeln).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.07.2017, 18:55:20
So, nach dem ganzen world-building hatte ich Lust, ein dazu passendes Volksmärchen zu schreiben. Wer sich nicht für diese Abschweifung interessiert (zumal ihr ja gerade genug zu tun habt, Rogars Information zu verarbeiten), der liest nur die ersten fünf Absätze in Tristans Post. Danach geht das Märchen los. Die Zuhörerzahl (und Identität) habe ich bewusst offen gelassen, bzw. nur Lîf und die NPCs konkret einbezogen.


Zeitlich gesehen findet die Märchenstunde NACH dem Gespräch mit Rogar statt.

Insgesamt würde ich gerne bald zum Morgen schieben - Rogars Post natürlich noch abwartend und ggf. eure Reaktionen. Bitte sagt mir, wie ihr das seht, bzw. wann ihr soweit seid. Am nächsten Morgen kann Rogar ja auch noch Fragen beantworten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.07.2017, 11:43:57
Zitat von: Lîf
Aufgrund von Lîfs Hintergrund und der Bindung zu Tristan verzichte ich auf einen Rettungswurf an der Stelle.

Der war auch gänzlich freiwillig! Nur für Spieler, die ihren Char der Geschichte lauschen lassen und dabei dessen Reaktion auf die pikanteren Stellen dem Würfelglück überlassen wollen. Beides kann aber auch jeder einfach selbst entscheiden.


P.S. Interpretation der Geschichte in vier Worten! Und ich dachte schon, wenigstens Ingolf hätte die seine (mit 11 Worten) knapp auf den Punkt gebracht. :lol:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 16.07.2017, 12:43:27
Der war auch gänzlich freiwillig!

Ja, das hatte ich gelesen. Ich wollte aber nachvollziehbar erklären, aus welchem Grund ich verzichte, weil ich das in anderen Situation ggf. anders halten werde.

P.S. Interpretation der Geschichte in vier Worten! Und ich dachte schon, wenigstens Ingolf hätte die seine (mit 11 Worten) knapp auf den Punkt gebracht. :lol:

Tja, Lîfs Weiberriege nennt sich nicht umsonst WEISE Frauen :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 17.07.2017, 17:23:34
Was führen die anderen Mönche im Schilde, die nicht krank waren, aber dennoch mit den Untoten gemeinsame Sache machen?

Offenbar ist Abdo zu dem Schluss gekommen, dass Mönche mit den Untoten gemeinsame Sache machen. Das hat Rogar aber nicht so gesagt. (Aber da Abdo nicht nachgefragt hat, kann Rogar die Sache nicht aufklären.



Soweit ich rekonstruieren kann, geschah das Missverständnis so:


Die normalen Mönche begannen sich am Nordtor zu sammeln für eine Evakuierung, ich kam hierher, um die Gäste des Klosters zu warnen und mitzunehmen. Leider wurde uns von bewaffneten Mönchen und den ehemailgen Fieberkranken der Weg abgeshnitten.


Daraufhin bat Abdo um Klärung:


"Was ist mit den normalen Mönchen passiert, die sich gesammelt haben? Konnten sie fliehen? Und wieso wurde euch von einem Teil dieser Mönche der Weg abgeschnitten - oder habe ich das falsch verstanden? Haben sie etwa mit diesen Wiederkehrenden gemeinsame Sache gemacht? Ist Jarus einer von ihnen, oder ist er ein Wiedergänger?"

Darauf Rogar:

Unter denen, die uns hier einschlossen, waren Bruder Jarus, der Empfangsmeister, und Bruder Edgar, der Bibliothekar, beide waren Personen, die wie gesagt seit dem Blitz auf ihren Stuben behandelt worden waren. Inwieweit der Rest Untote waren, kann ich nicht beschwören, da sie sich wenig von anderen Mönchen unterschieden, mit denen ich ebenfalls wenig Kontakt hatte. Für normale Untote wirkten sie sehr unauffällig, daher kann ich über Jarus eigentlichen Zustand keine Aussage machen."


Also Rogar schreibt, dass er die "falschen" Mönche halt nicht auf einen Blick von den echten unterscheiden kann, weil sie ja eben gleich aussehen. Er kann es also nicht ausschließen, aber keinesfalls ist die Schlussfolgerung, zu der Abdo im obersten Zitat gelangt, gewiss.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 17.07.2017, 20:08:02
Morgen wird geschoben.


@ Freydis: Du hast den neuen Faden gesehen, ganz unten in unserem Forum?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 17.07.2017, 22:33:46
Das Missverständnis kam tatsächlich daher, ist aber für mich auch gar kein Problem. Schließlich kann Abdo, der immer noch Schwierigkeiten mit der Sprache hat, das genauso missverstanden haben. Ist daher kein Grund für mich, es nochmal zu ändern. Ggf führt das dann später noch zu Verwirrung.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 17.07.2017, 23:50:19
Hänge gerade ein wenig hinterher ... sollte es aber hoffentlich morgen wieder schaffen, auf Stand zu kommen. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 18.07.2017, 16:51:27
Lîf ist zwar momentan ziemlich außer Gefecht, aber wenn sie mal einen Blick oder zwei auf Talahan erhält: Kann man irgendwelche Anzeichen erkennen, ob die Medizin ihm hilft oder wie sich sein Zustand entwickelt? Ich mache auch gern noch eine Probe, wenn nötig.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 18.07.2017, 20:25:48
@ Lîf: Ne, Du hast ja schon eine Probe gemacht. Die Antwort darauf (wie auf Rogars Heilwürfe) folgt im nächsten SL-Beitrag. Ich warte jetzt nur noch erst auf Aeryn. Habe Aeryns obigen Hinweis zumindest so verstanden... Ich möchte nicht, dass sich hier jemand allzu gehetzt fühlt von unserem Tempo.



@ Rogar (+ Magieinteressierte):

Auf Dalaran ist Magie nicht so selbstverständlich wie in DnD-Welten[1]. Von der Atmosphäre her soll Magie insgesamt einfach wundersamer, unberechenbarer, fremdartiger rüberkommen. Die wenigstens Menschen (oder Vertreter anderer Völker) haben eine Vorstellung davon, was Magie kann, wie sie wirkt, wo ihre Grenzen sind. Die meisten werden ihr Lebtag keine wirkliche Magie in Aktion sehen - und sie als solche kennen. Eher halten die Leute faulen Zauber für echten und bemerken den echten nicht, der direkt vor ihrer Nase stattfindet (und der zumeist ja auch tarnen und täuschen soll -> Feen).

Zauberwirkende Spielerklassen: Dass Berührte (sorcerer) selten sind, ist bekannt. Wizards gibt es gar nicht. Aber auch die anderen Klassen sind selten in Dalaran. Insbesondere sind nur einige wenige besonders glaubensstarke Mitglieder des Klerus tatsächlich Kleriker im Sinne der Klasse (dito Paladine). Nur wenige weise Frauen/Männer sind Druiden. Und die vereinzelten Sänger, die in Dalarans Geschichte bisher tatsächlich Barden waren, sind selbst der Stoff von Legenden. (Und sie hatten immer einen Feenvorfahr mit bes. Sangesgabe - anders kommt ein Barde nicht an seine Zauberkräfte.)

Die Übergänge zwischen übernatürlichen und natürlichen Fähigkeiten / Effekten sind fließend. Ist der Kerl nur, wenn er sich richtig konzentriert, besonders geschickt bzw. kann er plötzliche Kraftreserven freisetzen - oder ist da schon Magie im Spiel? Ist Tristans Sang nur besonders schön/mitreißend - oder ist das schon überirdisch, wie bloß Feen singen können? Der ear-piercing scream: magisch oder lässt er halt Adern im Hirn des Opfers platzen? Lîfs Heilen ist ein Zusammenspiel aus ihrer Fertigkeit und ihrer Verbindung zu Gaja. etc.

Freydis' Zauber sind da etwas offensichtlicher und von Lîfs Zaubern war der Adlergeist (KORREKTUR: Rogar hat den Adlergeist gerade noch mitbekommen, bevor er zu Boden ging; die Chars der anderen Spieler aber nicht) bisher der eindrucksvollste bzw. der am offensichtlichsten magische Zauber. Tristans Zauber habe ich alle so ausgewählt, dass sie in der Grauzone liegen zwischen Magie und "vielleicht gibt es doch eine andere Erklärung".


Eigentlich will er weiterarbeiten, sowohl mit dem Handwerk als auch der Betreuung der Patienten, aber er kann sich der magisch vertärkten Wirkung von Tristans Stimme nicht entziehen.

Von daher wäre mir lieb, wenn Rogar nicht so selbstverständlich und im Nebensatz erkennt, dass Tristans Erzählung magisch verstärkt ist. Zudem ist Rogar selbst kein Zauberwirker. Wenn Lîf oder Freydis das bemerken würden, ggf. gar mit entsprechendem Wurf, wäre das einleuchtender. (Tristan selbst weiß nicht, dass er Magie anwendet; nicht einmal, wenn er tatsächlich Zauber wirkt.)

"...aber er kann sich der fast schon magischen Wirkung" wäre z.B. eine Lösung. Oder Rogar könnte (mangels Zauberwissens) die Wirkung der Worte mit der einer seiner berauschenden Tränke vergleichen (also sein Alchemiewissen nutzen) und sich verwundert fragen, wie WORTE so wirken können, und ob das heißen könnte, dass da Magie im Spiel ist (oder hypnotische Kräfte) oder ob er selbst nur so geschafft ist, dass er schon Dinge sieht/hört, die nicht da sind.


P.S. Dein Beitrag hat auch eine Frage zur Zwergensicht auf Feenwesen aufgeworfen, s. in "Mit Hammer und Griffel". Außerdem wollte ich seit längerem das Thema "Klerikale Magie" ansprechen bzw. eine Alternative für die Dain vorschlagen (folgt dann morgen oder die Tage).

 1. und wie Abdo jetzt zu denken scheint, weil sich um ihn herum zufällig (oder schicksalshaft) so viele Zauberwirker versammelt haben, wie man selten auf einem Fleck findet.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 18.07.2017, 21:59:57
 :o Da hat sich noch was eingeschlichen, was ich eigentlich vermeiden wolte. Ich habe die Magie gelöscht, ich wollte Rogar nur den begründeten Verdacht aufkommen lassen. Sein eigenes Verhalten ist hier für ihn sehr ungewöhnlich und seine natürliche Resistenz hat nicht gefruchtet.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 19.07.2017, 10:25:34
Kein Problem. Danke für die Korrektur!

Dass ich die Sache oben so breit ausgeführt habe, lag nur daran, dass ich plötzlich befürchtete, das Thema bei Deiner Einführung vielleicht komplett vergessen zu haben, vor lauter Zwergenkultur und "Wie kriegen wir Rogar bloß hierher ins Kloster...?", und dies hiermit nachholen wollte. :)

Der Vorschlag im Zwergenfaden bzgl. Alternative für Heilzauber/Kleriker steht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 19.07.2017, 11:31:48
@ Lîf: Ne, Du hast ja schon eine Probe gemacht. Die Antwort darauf (wie auf Rogars Heilwürfe) folgt im nächsten SL-Beitrag. Ich warte jetzt nur noch erst auf Aeryn. Habe Aeryns obigen Hinweis zumindest so verstanden... Ich möchte nicht, dass sich hier jemand allzu gehetzt fühlt von unserem Tempo.

Alles klar, dann weiß ich bescheid.

Tristan selbst weiß nicht, dass er Magie anwendet; nicht einmal, wenn er tatsächlich Zauber wirkt.

Das sehe ich bei Lîf ähnlich. Sie geht davon aus, dass sie Gebete spricht, durch die Gaya ihr kleinere oder größere Beweise ihrer Macht gewährt. Das kann ihrer Ansicht nach jeder Gläubige tun, nur steht eine Weise Frau eben etwas höher in der Gunst der Göttin, weshalb sie deren Bitten wohlwollender betrachtet.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 19.07.2017, 20:48:52
Morgen wird geschoben.


@ Freydis: Du hast den neuen Faden gesehen, ganz unten in unserem Forum?

Ja habe ich. Kannst Du nächstesmal bitte auf die 12p-Size verzichten? Es sei denn natürlich Du willst Das ich mich angeschrien fühle...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 19.07.2017, 20:57:39
Hm. Das mache ich schon seit längerer Zeit, bei allen Spielern. Wenn Du hier im ooc 3 Seiten zurückblätterst, findest Du ebenso viele Beispiele. Das hat nichts mit schreien zu tun. Es geht hier halt immer so schnell weiter, dass ich nach einer Möglichkeit gesucht habe, wie derlei Hinweise nicht immer untergehen, sondern möglichst beim hastigen Überfliegen noch aus dem Text herausspringen.

Ihr hattet sogar mal gebeten, dass ich eure Namen im IG fett und kastanienbraun unterlege, damit ihr euch schnell wiederfindet. Aber gut, mach ich halt nicht mehr.


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 19.07.2017, 21:03:35
Gegen den Fettdruck, und von mir aus auch andere Farbe spricht nichts. Im Gegenteil, das ist
sicherlich eine gute Idee und ich weiß deine Mühe definitiv zu schätzen. Es ist blos die Größe, die mir dann zu "laut" vorkommt.
Nichts für ungut.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 20.07.2017, 13:39:36
@ Aeryn: Wartest Du vielleicht auf mich und ich auf Dich?

Wenn Du lieber erst am nächsten Morgen agieren möchtest, kein Problem. Ich würde nur gern wissen, ob Aeryn Tristans Feengeschichte lauscht und sich darauf einlässt. Wenn sie sich darauf einlässt, dann bitte einen will save vs. 15. Sonst hier ein kurzes Nein!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 20.07.2017, 14:50:17
[Kommentar verschoben nach "Feuernetz - Erdmagie". Werde mich bald dazu äußern. Möchte erst IG Beitrag schreiben. ~Gaja~]
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 20.07.2017, 19:06:13
So, Post mal wieder länger geworden als geplant...

Lîf träumt in blau, Freydis in türkis, Rogars Träume sind grau wie der Stein - wer da trennen will.

Bei Aeryn bin ich jetzt davon ausgegangen, dass Tristans Geschichte sie nicht sonderlich beeindruckt (bzw. ähnlich wie Abdo), dass sie also entweder keinen will save macht oder aber ihn schafft.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 21.07.2017, 17:57:22
Danke, ich hätt' noch eine Frage: Ist Talahan noch bei Bewusstsein/ansprechbar? Schließlich muss ich mit ihm die Untersuchungsergebnisse und die zu ziehenden Konsequenzen besprechen.  :dwarf:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 21.07.2017, 18:23:53
Man kann Talahan an der Schulter rütteln und so wecken.

Alle NPCs (außer Astrid und Tristan, da abwesend) sind auf diese Weise ansprechbar, ich wollte mir nur ersparen, von jedem einzelnen noch beschreiben zu müssen, was er/sie gerade tut.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 24.07.2017, 10:47:15
@ Aeryn: Wartest Du vielleicht auf mich und ich auf Dich?

Wenn Du lieber erst am nächsten Morgen agieren möchtest, kein Problem. Ich würde nur gern wissen, ob Aeryn Tristans Feengeschichte lauscht und sich darauf einlässt. Wenn sie sich darauf einlässt, dann bitte einen will save vs. 15. Sonst hier ein kurzes Nein!

Sorry, nein, ich warte auch nichts konkretes (außer auf mich selbst)... bin einfach zu nix gekommen (zuviel Hektik auf der Arbeit und zuwenig Schlaf ::))... ich lese gerade und schreib dann nachher wieder, wenn ich durch bin. Aeryn wollte der Erzählung schon zuhören. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.07.2017, 10:54:06
Jo, Leute, wie sieht's aus? Woran hängt's? Darf ich einen kleinen Schubs geben? Das Kloster ist doch bald geschafft! Es sollte doch ziemlich klar sein, wo's als nächstes hingehen muss.

Nicht, dass ich euch die Entscheidung vorenthalten möchte. Abdo hatte vorgeschlagen, die Kapelle zu untersuchen, bzw. ist da ja noch die Sache mit dem oberen Stock im Hauptgebäude. Gerne könnt ihr sagen, ihr wollt das eine (oder beides) vorher untersuchen (oder eins vorher, eins hinterher) - ich würde das aber gerne in einem einzelnen SL-Beitrag abhandeln und dann sofort zum Ort der eigentlichen Action weiterleiten. Ich hoffe, das ist in eurem Sinne?

Also auf!  :)


@ Aeryn - gibt es noch irgendwas, das ich tun könnte, um Dir das Wiederfinden des roten Fadens zu erleichtern? (Es gibt einen, ehrlich, vielleicht momentan ein wenig versteckt... aber bald habt ihr ihn wieder, versprochen!)

(Huch, überlappt. OK, also Aeryn hat zugehört, aber halt ihren will save geschafft, vergleiche Abdo. Und als Folge friedlich geschlafen.)



Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 24.07.2017, 11:03:54
Der Will Save wurde tatsächlich geschafft. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 24.07.2017, 11:16:11
Ich glaube, so ein bisschen ist gerade das Problem, dass Talahan unser Anführer ist, aber mit der Krankheit / dem Tode / was immer ringt. Ihn da liegen und seinem Schicksal überlassen will wohl keiner, aber er kann halt auch gerade nicht führen.

Die oberste Priorität für mich hat aber im Moment, Tristan wiederzufinden, deshalb habe ich ja auch die Frage in die Runde gestellt. Wenn niemand etwas gesehen hat (wovon ich als Spieler ausgehe, aber als Abdo nicht wissen kann), werden wir das Kloster durchsuchen bzw. nach Spuren suchen. In dem Fall wäre vielleicht ein kleiner "niemand hat etwas gesehen" Schiebebeitrag ganz gut, bevor wir darauf warten, dass jeder dich fragt, ob er was gesehen hat, und dann einen Zweizeiler dazu schreibt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.07.2017, 11:24:15
Tristan und Astrid sind beide nicht da. Es haben immer zwei gewacht, Schwangere, Verletzte und nutzlose Pilgerbrüder ausgenommen.

1. Wache: Halfdan und Hjálmarr.

2. Wache: Freydis und Aeryn.

3. Wache... ???

Außerdem habt der Gästetrakt 4 Ebenen und ihr habt sowohl im Erdgeschoss als auch im 1. Stock eine Barrikade errichtet.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 24.07.2017, 11:37:29
Ich kann durchaus eine Wache übernommen haben. Irgendwie haben wir das ja nicht abgesprochen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 24.07.2017, 11:38:51
(Wenn Du die letzte Wache hattest, wird Deine Frage allerdings keinen Sinn machen... :))

Nur damit ich keinen Unsinn schreibe... wir sind immer noch in der Ebene, wo wir vorher gekämpft haben, oder?

Und die Ebene über uns ist ebenfalls noch von "nutzlosen Pilgerbrüdern" und "Astrids Familie" belegt?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.07.2017, 11:40:44
Nur damit ich keinen Unsinn schreibe... wir sind immer noch in der Ebene, wo wir vorher gekämpft haben, oder?

Und die Ebene über uns ist ebenfalls noch von "nutzlosen Pilgerbrüdern" und "Astrids Familie" belegt?

Ja, ihr seid im 1. Stock, aber zum Schlafen haben sich dort alle zusammengefunden, auch die Pilgerbrüder + Astrid samt Vater.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 24.07.2017, 11:41:52
Alles klar. Danke! :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.07.2017, 11:44:37
... Wache ...  Irgendwie haben wir das ja nicht abgesprochen.

Hat mich auch überrascht. Andererseits war mir klar, dass ich in der Nacht keinen Kampf steigen lassen will, so kurz nach dem letzten, weil das im Forum halt doch zu sehr aufhält, um da auch noch "Zufallsbegegnungen" einzubauen. Deshalb habe ich das mit der Wacheinteilung zwar einmal angestubst, aber danach nicht mehr nachgehakt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 24.07.2017, 16:28:53
Ich gehe mal davon aus, nachdem Lîf so intensiv geträumt und Tristans Weggang nicht bemerkt hat, hat sie mehr oder minder durchgeschlafen und natürlich keine Wache übernommen. Möchte auch gern Rogar und Freydis noch Gelegenheit geben, zu agieren, bevor ich mich allzu sehr in den Vordergrund dränge :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 24.07.2017, 18:46:30
Jo, Leute, wie sieht's aus? Woran hängt's? Darf ich einen kleinen Schubs geben? Das Kloster ist doch bald geschafft! Es sollte doch ziemlich klar sein, wo's als nächstes hingehen muss.

Nicht, dass ich euch die Entscheidung vorenthalten möchte. Abdo hatte vorgeschlagen, die Kapelle zu untersuchen, bzw. ist da ja noch die Sache mit dem oberen Stock im Hauptgebäude. Gerne könnt ihr sagen, ihr wollt das eine (oder beides) vorher untersuchen (oder eins vorher, eins hinterher) - ich würde das aber gerne in einem einzelnen SL-Beitrag abhandeln und dann sofort zum Ort der eigentlichen Action weiterleiten. Ich hoffe, das ist in eurem Sinne?

Also auf!  :)
[...]

Bei mir hakte es, ehrlich gesagt, an Zeit und Muße, bis heute. Unter der Woche fällt es mir leichter, mal eine Stunde nachzudenken und zu schreiben.
Wenn du die restliche Untersuchung (da gibt es auch noch ein Kellergewölbe) in einem Beitrag abhandeln möchtest, magst du uns anschließend oder nebenher die Möglichkeit geben, eigene Ziele zu verfolgen/auf Höhepunkte zu reagieren? (Sprich in etwa: Eine Beschreibung, was wir vorfinden, dann schreiben wir, was wer wo macht/zusätzlich untersuchen möchte, dann fasst du nochmal zusammen?)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.07.2017, 19:35:13
Wenn du die restliche Untersuchung (da gibt es auch noch ein Kellergewölbe) in einem Beitrag abhandeln möchtest

Äh, nein, also nur die oberirdische... :wink:

Sonst gäbe es da noch einen Speisesaal, eine Küche, einen Vorratskeller (getrennt vom restlichen, nur über die eigene Treppe erreichbar), Schlafkammern en masse auch im oberen Stock, Lehrräume, Abstellkammern, Waschräume, Aborte... drei Türme... zu untersuchen. Ich sprach mich nur gegen ein Verzetteln aus und wollte den ganzen Planungsdruck und -stress von euch nehmen. :)


, magst du uns anschließend oder nebenher die Möglichkeit geben, eigene Ziele zu verfolgen/auf Höhepunkte zu reagieren? (Sprich in etwa: Eine Beschreibung, was wir vorfinden, dann schreiben wir, was wer wo macht/zusätzlich untersuchen möchte, dann fasst du nochmal zusammen?)

Jo, wenn ihr euch dafür entscheidet, vor dem Keller noch kurz die Kapelle und/oder den Novizenturm zu untersuchen - diese beiden Vorschläge stehen im Raum - würde ich vorher um perception Würfe bitten und meine Beschreibung dementsprechend gestalten. Auf Wunsch der Spieler könnte ich auch EINE Beitragsrunde für eure Reaktion reservieren, bevor ich dann in meinem nächsten SL-Post weiterschieben würde.

Immer vorausgesetzt, ihr teilt meine Einschätzung, dass man hier im Kloster so allmählich in die Zielgerade gehen sollte... ? Sonst bitte jetzt widersprechen!


Aber hier im Pilgerturm habt ihr erstmal noch ein paar Beiträge Zeit, euch zu sortieren. Sagt mir einfach Bescheid, wann's euch hier langweilig wird und ihr endlich los wollt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 24.07.2017, 23:08:49
Ach, hatte ich vergessen: mein Hammer/Griffel-Beitrag ist vollständig. Ich hoffe, dir gefällt der Runenvorschlag.

Aus unserer Konstellation und Schonung der Verletzten/Schwangeren/Kranken/Unfähigen lese ich, das Tristan und Astrid die letzte Wache hatten.  :huh:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.07.2017, 00:00:14
Ach, hatte ich vergessen: mein Hammer/Griffel-Beitrag ist vollständig. Ich hoffe, dir gefällt der Runenvorschlag.

Jo, bastel seit 3 Tagen an nem Runenmeister. Bin noch  nicht ganz fertig. Morgen oder übermorgen. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 25.07.2017, 07:13:40
Yeih!  :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.07.2017, 20:19:53
Kurze Meldung: morgen mach ich ein kleines Stück weiter.


Lîf, Antwort auf Deine PM hoffentlich auch morgen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 26.07.2017, 10:51:05
Nur keine Eile :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 27.07.2017, 07:20:43
Zitat
"Tristan ist durch den Kamin gegangen," erklärt sie der Heilerin.

Kommt das nur mir so vor, oder kann man den Satz höchst makaber missverstehen?  :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 27.07.2017, 07:47:04
*jagt Freydis einen göttlichen Blitz in den Allerwertesten* :P Hey, das ist MEIN Tristan!

Mal eine Frage nebenbei: Ich habe ja die Befürchtung, dass das SL-seitig so nicht beabsichtigt war, aber im Moment würde ich keine IG-Veranlassung für Lîf sehen, NICHT den Großteil ihrer Zauber als Heilzauber vorzubereiten und auf Talahan zu verbraten. D.h. sie stünde für den folgenden Spieltag nur eingeschränkt mit magischer Hilfe für die Gruppe zur Verfügung. Ist das ok, oder säge ich damit am geplanten Fortgang der Handlung? Es wurde ja auch so eine Art Downtime mit Durchsuchen der Räumlichkeiten ins Gespräch gebracht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 27.07.2017, 09:10:52
Zitat
"Tristan ist durch den Kamin gegangen," erklärt sie der Heilerin.

Kommt das nur mir so vor, oder kann man den Satz höchst makaber missverstehen?  :D

Ok, wie denn? Er hat den alten Glauben verraten, den neuen angenommen, und ist außerdem in einen Zeitvortex geraten, der ihn 1500 Jahre in die Zukunft katapultiert hat (und außerdem auf die Südhalbkugel), wo der Prophet inzwischen einmal im Jahr, in eine lustig rot-weiße Nordmanns-Winterkluft gehüllt, trotz Sommerhitze, den Kindern Geschenke bringt, indem er durch den Kamin in die Häuser einsteigt?
 :jester:


P.S. Apropos, Freydis: ihr braucht nicht per Fußnote kenntlich zu machen, wenn ihr eure eigenen Beiträge noch einmal korrekturlest. Ich mach das nur, wenn ich in euren Beiträgen etwas ändere, weil das ja doch ein frecher Eingriff ist, bzw. damit ihr nicht lang suchen und euch dabei fragen müsst: 'hä, was musste die denn bei mir da hereinpfuschen?'  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 27.07.2017, 10:47:25
Mal eine Frage nebenbei: Ich habe ja die Befürchtung, dass das SL-seitig so nicht beabsichtigt war, aber im Moment würde ich keine IG-Veranlassung für Lîf sehen, NICHT den Großteil ihrer Zauber als Heilzauber vorzubereiten und auf Talahan zu verbraten. D.h. sie stünde für den folgenden Spieltag nur eingeschränkt mit magischer Hilfe für die Gruppe zur Verfügung. Ist das ok, oder säge ich damit am geplanten Fortgang der Handlung? Es wurde ja auch so eine Art Downtime mit Durchsuchen der Räumlichkeiten ins Gespräch gebracht.


Eine Downtime (von einem Tag?) wäre für das IG mindestens ebenso problematisch. Solange die Quelle der Seuche nicht ausgeschaltet ist, werden weitere Leute in Ansdag davon angesteckt. Was, wenn am Ende keine Heilung möglich ist?[1] Die PCs waren sich eigentlich einig, dass die Zeit drängt. Die jetzige Rast war halt nicht zu vermeiden, weil zu viele Kämpfer ausgefallen waren. Ach ja, und eure Gegner vermehren sich, gelt? Wie die Karnickel...

Mit deinen bisherigen Heilwürfen dürftest Du schon festgestellt haben, dass diese Krankheit über dein Kräuterwissern/Heilfertigkeit hinausgeht.

Hingegen weißt Du, dass Solveig sich ja auch darum kümmert. Vielleicht weiß sie inzwischen mehr? Vielleicht sind inzwischen die Heilerinnen vom Kloster Hildridsrast eingetroffen, nach denen Solveig ihren Jan ausgesandt hat? Vielleicht wäre Talahan bei diesen in besseren Händen? Lîf müsste sich eigentlich bewusst sein, dass sie noch längst nicht so viel weiß wie die Weisen Frauen, die sie als Lehrmeisterinnen hatte.

Lîf kann natürlich versuchen, ihn mit einem Heilzauber etwas Kraft für den Weg zu geben. Vielleicht magst Du trotzdem einen offensiven Zauber lernen? Lîf könnte doch auch so wütend über die Sache sein, dass sie zum ersten Mal in ihrem Leben die Macht des (Herd-)feuers für etwas anderes als zum Kochen nutzen will?

Wenn Du noch mehr (so im allgemeinen) über magische Möglichkeiten wissen möchtest, mit denen man Krankheiten (wie dieser hier?) beikommen könnte, darfst Du gerne auf Altes Wissen würfeln.

P.S. Lîf könnte auch vorschlagen, doch noch einmal in der Heilstube nach hilfreichen Dingen zu schauen, zumal Rogar sich dort ja, seinem Bericht zufolge, auskennt...
 1. Mit dem "Räume durchsuchen" bezog ich mich auf zwei vor der Rast geäußerte Vorschläge, a) die Kapelle zu durchsuchen als den Ort, wo alles begann; b) den Geräuschen im Obergeschoss des Hauptgebäudes nachzugehen; diese waren allerdings gestern. Jedenfalls meinte ich nicht damit, dass man sich jetzt noch einen ganzen Tag neugierig hier oben umschauen könne, ohne Konsequenzen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 27.07.2017, 11:57:26
P.S. Da der erklärte Zweck der Sache war, Talahan möglichst elegant und reibungslos aus dem Weg zu schaffen, wäre es schon irgendwie schön, wenn er durch dieses mein Bemühen nicht erst recht in den Weg geriete...  :oops:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 27.07.2017, 12:28:08
Nein, wird er nicht. Deswegen frage ich ja nach. Wobei Lîf nicht gerade der einsichtige Typ ist, der so einfach aufgibt - aber da ich nun weiß, wohin die Reise gehen soll, kriegen wir das Kind schon geschaukelt, keine Sorge :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 27.07.2017, 14:20:06
Ok, wie denn?

Ich glaube, Freydis hatte da eher eine Aschewolke vor Augen. ::)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 28.07.2017, 14:21:59
Sorry, dass es so lange gedauert hat, gerade wo ich von Talahan irgendwie in eine zentrale Rolle geschubst worden bin, aber momentan komme ich kaum zum Atmen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.07.2017, 20:14:44
Sorry, dass es so lange gedauert hat, gerade wo ich von Talahan irgendwie in eine zentrale Rolle geschubst worden bin, aber momentan komme ich kaum zum Atmen.

Kein Problem, ich habe auch gerade genug zu tun!

Aber Abdo war tatsächlich der einzige Kandidat, der sich da anbot, das kann nicht überrascht haben. (Wobei erst Rogar mit seiner direkten Frage überhaupt dazu geführt hat, dass Talahan überhaupt meinte, sein Zepter weiterreichen zu müssen...  :wink:)

Apropos, hast Du in Deinem Post an Hjálmarr gedacht? Den würde ich nämlich mit Talahan zusammen rausschreiben wollen. Das heißt, wenn ihr doch gerne noch einen NPC (neben Tristan) zur Verstärkung im Kloster behalten wollten, wäre mir Halfdan als euer Begleiter lieber - der ist schon Stufe 2 (anders als Hjálmarr) und ein einfacher Kämpfer. Mit Orakel kenn ich mich jetzt nicht so aus, da müsste ich mich reinarbeiten - außer, einer von euch übernimmt ihn? Und steigt auch eine Stufe für ihn auf?


@ Lîf: So, Einführung und der ersten beiden Teile der Gesellschaftsordnung (die Unfreien und die Freien) steht und darf kommentiert werden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 29.07.2017, 00:12:33
Nein, an den habe ich tatsächlich nicht gedacht; also dass er aussteigt. Mit würde Tristan als npc reichen. Ich würde vorschlagen, dass er sich ja freiwillig nennen könnte, die zu begleiten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 29.07.2017, 13:45:21
Einführung und der ersten beiden Teile der Gesellschaftsordnung (die Unfreien und die Freien) steht und darf kommentiert werden.

Sieht schön aus. Ich mache mir auch noch ein paar Gedanken dazu, aber Kritik habe ich keine.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 30.07.2017, 14:48:14
Zwei Neuregelungen bei den Wissensfertigkeiten:

(1) Bei der Beantwortung von Lîfs Fragen zur Rechtsprechung fiel mir auf, dass hier ein entsprechendes Wissensgebiet fehlt. Zuerst habe ich versucht, es in die Kategorie "Lokalwissen" zu packen, aber das passte nicht. Unter Profession hat's mir auch nicht gefallen. Deshalb als Wissensfertigkeit: Wissen (Gesetz).

Diese habe ich Tristan gleich gegeben, weil es die Aufgabe eines Skalden auf Rûngard ist, die Gesetze und vergangenen Rechtsfälle aufsagen zu können. Für Abenteurer mag die Fertigkeit ansonsten weniger relevant erscheinen als die anderen, aber für mich als SL wäre es gar nicht schlecht, wenn ich euch ggf. auf diese Weise mit entsprechender Information versorgen kann.

Die Fertigkeit steht natürlich trotzdem allen Spielern offen, wobei nur Freydis sie als Klassenfertigkeit hat.

(2) Bei diesen Überlegungen fiel mir auf, dass mir am Lokalwissen etwas nicht passt. Es kann nicht sein, dass Tristan, der gar nicht von hier stammt, als einziger "Lokalwissen" hat. Eigentlich müsste Lîf am meisten über Fersland wissen, bzw. dürfte als einzige überhaupt etwas wissen. Ein Blick auf die Klassen-Skill-Übersicht klärt die Sache: Aha, Barde und Schurke (nebst Derivaten) haben bloß Lokalwissen. Soll wohl irgendwie das Stadt- oder Straßenwissen repräsentieren. Ich hätte es lieber allgemeiner: als grundlegendes Wissen über die dalaransche Kultur, im mindesten ja wohl der eigenen Heimatregion.

Hausregel zu Lokalwissen:

(a) Jeder bekommt einen Rang auf Lokalwissen umsonst. Es ist für niemanden Klassenskill. Aber: jeder bekommt einen +3 Bonus auf Lokalwissen in Bezug auf seine Heimatregion.

Aeryn: die Elben von Linsberg & Bächland (ich behaupte jetzt einfach mal, dass es dort genügend Kontakte, Austausch & Gemeinsamkeiten gibt); Rogar: die Dain; Lîf: Fersland; Freydis: Albion;  Abdo: Ya'Kehet; Tristan: Rûngard-Inseln.

(b) Alle, die laut Regeln knowledge (local) auf ihrer class skill Liste stehen haben[1], bekommen den +3 Bonus auf eine weitere Region nach Wahl angerechnet, in Tristans Fall Fersland, weil er dort immerhin aufwuchs, bis er 14 war. Freydis darf sich eine Region aussuchen, mit der sie sich besonders befasst hat: Fersland, der Verbündete? Oder lieber Arteus, der Feind?

(c) Wer einen Skill Focus auf Lokalwissen verwendet, darf sich zwei weitere Regionen aussuchen, auf die er den +3 Bonus erhält.

@ alle: Bitte also folgende Zeile in eure Fertigkeitsliste aufnehmen und mit den entsprechenden Werten füllen.

[row][head]Knowledge (local)[/head][data]Int[/data][data]+X/+X[/data][data]1[/data][data]+INT[/data][data]-[/data][data]Gratisrang, +3 (Heimatregion)[/data][/row]

bzw.

[row][head]Wissen (Lokales)[/head][data]Int[/data][data]+X/+X[/data][data]1[/data][data]+INT[/data][data]-[/data][data]Gratisrang, +3 (Heimatregion)[/data][/row]
 1. Barde, Schurke, Skalde, Slayer und Menschen mit dem Feat Comprehensive Education
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 30.07.2017, 18:37:11
Apropos Charbögen und Fertigkeiten...

@ Freydis: Bei Dir fehlt das Reiten (ein Gratisrang und Klassenfertigkeit für jeden, laut Khenubaal). Zweitens scheinst Du beim Aufstieg einen Fertigkeitspunkt zu viel vergeben zu haben, wahrscheinlich, weil Du ursprünglich den favored class Punkt zu den Fertigkeiten packen wolltest, nicht zu den hp.

Drittens: Auf Deiner Class Skills Liste sind noch immer drei Fertigkeiten, die's bei uns nicht gibt. In den Sippenregeln ich habe eine Klassenbeschreibung des "Berührten" ergänzt, s. hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8912.msg1024436#msg1024436), 2. Charakterbau, f) Berührter.

Demnach sind Deine Class Skills (bitte korrigieren):

[b]Class Skills:[/b] Appraise (Int), Bluff (Cha), Craft (Int), Intimidate (Cha), Knowledge (all) (Int), Perception (Wis), Profession (Wis), Sense Motive (Wis), Stealth (Dex).

Viertens: das Lokalwissen (s. eins drüber) bitte nicht vergessen anzupassen.



@ Rogar: Kann es sein, dass Du noch keine Zeit gefunden hast, die Punkte (1) - (5) aus meiner PM vom 7.6. ("Charbogen") umzusetzen?



Immerhin scheint es sie von ihrer Sorge um ihren Mann abzulenken. Womit sein Verdacht nach dem Verhalten der beiden am Vorabend klar wird. Er hofft nur, dass seine Vermutungen bezüglich Tristan nicht der Wahrheit entsprechen, es täte ihm um die Frau und das Kind leid.

Was meint Rogar denn damit? Würde mich schon sehr interessieren, was für Vermutungen er da hat!  :D Vielleicht könntest Du das etwas deutlicher sagen, entweder in dem zitierten Beitrag oder in dem vom Vorabend, auf den er sich selbst bezieht.

 
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 30.07.2017, 21:48:43
Apropos Charbögen und Fertigkeiten...

@ Freydis: Bei Dir fehlt das Reiten (ein Gratisrang und Klassenfertigkeit für jeden, laut Khenubaal). Zweitens scheinst Du beim Aufstieg einen Fertigkeitspunkt zu viel vergeben zu haben, wahrscheinlich, weil Du ursprünglich den favored class Punkt zu den Fertigkeiten packen wolltest, nicht zu den hp.
Stimmt, war einer zuviel. Was den favored Class Bonus angeht, soweit ich weiß, darf ich mir bei jedem Stufenanstieg aussuchen, ob ich den Skillpoint oder den HP haben will, und solange sie als Sorcerer lächerliche 2 Skillpunkte/Stufe von der Klasse kriegt wird das jedesmal der Skillpunkt sein, jedenfalls bis auf weiteres.
Macht Summa Summarum 2 Stufen x (2 (Class) + 2 (Int-Bonus)+1 (favored Class)) = 10 Ränge. 

Zitat
Drittens: Auf Deiner Class Skills Liste sind noch immer drei Fertigkeiten, die's bei uns nicht gibt. In den Sippenregeln ich habe eine Klassenbeschreibung des "Berührten" ergänzt, s. hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8912.msg1024436#msg1024436), 2. Charakterbau, f) Berührter.

Demnach sind Deine Class Skills (bitte korrigieren):

[b]Class Skills:[/b] Appraise (Int), Bluff (Cha), Craft (Int), Intimidate (Cha), Knowledge (all) (Int), Perception (Wis), Profession (Wis), Sense Motive (Wis), Stealth (Dex).

Viertens: das Lokalwissen (s. eins drüber) bitte nicht vergessen anzupassen.

Ist passiert. Und einmal mehr Danke, sowohl für den Gratis-Rang alls auch für die Mühe und Gedanken die Du Dir hier gibst und machst.  :)



Bin gerade etwas verwirrt: Freydis hatte sinnvollerweise ein Frühstück (Rationen und Wasser, kein Festmahl) vorgeschlagen ehe es weitergeht. Das ist bislang in allen folgenden Beiträgen komplett ignoriert worden.
Wurde es nur überlesen oder haben alle anderen wirklich keinen Hunger?


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 30.07.2017, 22:07:59
Stimmt, war einer zuviel. Was den favored Class Bonus angeht, soweit ich weiß, darf ich mir bei jedem Stufenanstieg aussuchen, ob ich den Skillpoint oder den HP haben will, und solange sie als Sorcerer lächerliche 2 Skillpunkte/Stufe von der Klasse kriegt wird das jedesmal der Skillpunkt sein, jedenfalls bis auf weiteres.
Macht Summa Summarum 2 Stufen x (2 (Class) + 2 (Int-Bonus)+1 (favored Class)) = 10 Ränge. 

Dann hast Du aber nur 10 hp, nicht 11, nämlich 7 von der ersten und 3 von der zweiten Stufe, s.

macht nach der Hausregel 3 wenn ich das richtig verstanden habe. Plus einen für favored Class.



Und einmal mehr Danke, sowohl für den Gratis-Rang alls auch für die Mühe und Gedanken die Du Dir hier gibst und machst.  :)

Uh, ja, ich hoffe, ich gehe euch nicht auf den Keks mit dem ganzen Nachbessern. Wenn's euch mal zu pingelig wird, bitte sagen! Aber wenn ich mir hier schon so viel zur Welt Dalaran überlege, dann ist es höchst unbefriedigend, dass meine Spieler das nie erfahren werden, weil keiner ihrer Chars Lokalwissen hat.  :cheesy:


P.S. Freydis, bist Du sicher, dass Du einen Punkt auf knowledge (law) packen willst von Deinen wenigen? Ich hatte mir oben eigentlich Mühe gegeben klarzustellen, dass der Skill wahrscheinlich bloß eine Spielleiter-Spielerei ist, mit womöglich eher begrenztem Nutzen im Abenteuer außer dem Beisteuern von Anekdoten zur Ausschmückung der Spielwelt.[1] (Andererseits, wenn jemand einen Skill hat, findet sich auch immer eine Situation, in welcher er diesen anwenden kann... nur vielleicht nicht mehr im ersten Abenteuer.

Aber es ist damit kein Bücherwissen gemeint, gelt? Es gibt so gut wie keine geschriebenen Gesetze auf Albion (auf Rûngard gar keine). Aber halt, lass mich erst einmal den Abschnitt zur Rechtsprechung drüben im Albion&Rûngard-Faden schreiben, dann wissen wir beide mehr.
 1. Und außerdem ließ sich dadurch verhindern, dass Tristan einen höheren Nutzen von der neuen Lokalwissen-Regel bekommt als ihr, nämlich einen freien Fertigkeitspunkt (da er auf Lokalwissen bereits einen Rang hatte.) Den auf perception oder so packen wäre nicht fair gewesen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 31.07.2017, 01:05:00
Wir haben jetzt irgendwie ein massives Kontinuitätsproblem, das ich gerade nicht auflösen kann. Ich habe in meinem Beitrag ja extra geschrieben, dass ich die Leute zusammenrufe und dann meinen Plan erläutere. Rogar hat das dann auch aufgenommen. Danach hast du aber Tristan erst wieder in die Gruppe gebracht und damit meine Rede im Prinzip ungeschehen gemacht, was man ja auch daran sieht, dass nun alle fragen, wie es jetzt weitergehen soll (alternativ: dabei wird aktiv ignoriert). Jetzt würde ich einfach sagen, ich lösche den Teil und poste ihn neu. Aber dann macht Rogars Beitrag keinen Sinn mehr.

Bin gerade unsicher, wie ich weitermachen soll.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 31.07.2017, 01:27:11
Zitat
P.S. Freydis, bist Du sicher, dass Du einen Punkt auf knowledge (law) packen willst von Deinen wenigen? Ich hatte mir oben eigentlich Mühe gegeben klarzustellen, dass der Skill wahrscheinlich bloß eine Spielleiter-Spielerei ist, mit womöglich eher begrenztem Nutzen im Abenteuer außer dem Beisteuern von Anekdoten zur Ausschmückung der Spielwelt.[1] (Andererseits, wenn jemand einen Skill hat, findet sich auch immer eine Situation, in welcher er diesen anwenden kann... nur vielleicht nicht mehr im ersten Abenteuer.

Aber es ist damit kein Bücherwissen gemeint, gelt? Es gibt so gut wie keine geschriebenen Gesetze auf Albion (auf Rûngard gar keine). Aber halt, lass mich erst einmal den Abschnitt zur Rechtsprechung drüben im Albion&Rûngard-Faden schreiben, dann wissen wir beide mehr.

Bin halt davon ausgegangen, dass der Jarl auch die hohe Gerichtsbarkeit ausübt (soweit das nicht der Ting macht) insofern fand ich, dass passt zu Freydis Hintergrund. Aber wenn das eh nicht viel bringt kann ich ihn auch wieder auf Intimidation legen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 31.07.2017, 06:48:59
[...]
Mal eine Frage nebenbei: Ich habe ja die Befürchtung, dass das SL-seitig so nicht beabsichtigt war, aber im Moment würde ich keine IG-Veranlassung für Lîf sehen, NICHT den Großteil ihrer Zauber als Heilzauber vorzubereiten und auf Talahan zu verbraten. D.h. sie stünde für den folgenden Spieltag nur eingeschränkt mit magischer Hilfe für die Gruppe zur Verfügung. Ist das ok, oder säge ich damit am geplanten Fortgang der Handlung? Es wurde ja auch so eine Art Downtime mit Durchsuchen der Räumlichkeiten ins Gespräch gebracht.
Ich fürchte, es wäre besser, wenn deine Göttin Talahan die Wunder der Heilung verweigert. Ich überspiele ja auch schon, dass Rogar es für wesentlich klüger halten müsste, Talahan nicht aus seiner Nähe (oder der anderer herrausragender Kämpfer) zu lasen, da nur die ihn nach Umwandlung aufhalten könnten, ganz abgesehen von der Gefahr der Ansteckung, die von ihm ausgehen könnte.

[...]
@ Rogar: Kann es sein, dass Du noch keine Zeit gefunden hast, die Punkte (1) - (5) aus meiner PM vom 7.6. ("Charbogen") umzusetzen?



Immerhin scheint es sie von ihrer Sorge um ihren Mann abzulenken. Womit sein Verdacht nach dem Verhalten der beiden am Vorabend klar wird. Er hofft nur, dass seine Vermutungen bezüglich Tristan nicht der Wahrheit entsprechen, es täte ihm um die Frau und das Kind leid.

Was meint Rogar denn damit? Würde mich schon sehr interessieren, was für Vermutungen er da hat!  :D Vielleicht könntest Du das etwas deutlicher sagen, entweder in dem zitierten Beitrag oder in dem vom Vorabend, auf den er sich selbst bezieht.
Ich hätte schwören können, 4 und 5 wären schon erledigt gewesen, da sie ohne Recherche umsetzbar waren - ist nun nachgeholt. Bei der Gelegenheit habe ich Lokales modifiziert, mir ist diese Regelung zwar auch recht, ich wollte aber zu bedenken geben, dass wir auch ungelernt gegen SG10 werfen dürfen mit allen Wissensfertigkeiten, was unsere Allgemeinbildung darstellt. Für Volkseigenes braucht der SG doch nicht höher zu sein, oder? Ich bin, was Auskopplungen/Vervielfältigungen von Wissensfertigkeiten angeht, etwas skeptisch, da es allen Charaktere höhere Kosten auferlegt (und fertigkeitsarme in noch größere Schwierigkeiten beim mit Abwechslung und Leben füllen).

Zunächst meint Rogar damit die Ehe der beiden, ansonsten verdächtigt er Tristan, etwas mit Feenmagie zu tun zu haben (heftige Wirkung des Gesanges und der Geschichte, Dämonenmagie schließt er aus - nicht destruktiv genug, Berührtheit noch nicht). Ob er selbst eine Fee oder bessesen ist bzw. ein Berührter ist, ist gleich in Dain-Augen. Das Erbe könnte weitergegeben werden und was man so über das Verhalten von Feen gegenüber ihrem Nachwuchs hört (mit ihm aus Menschengemeinschaft verschwinden,...), stimmt auch wenig zuversichtlich. Dain sind Zauberei (oder dem Verdacht darauf) skeptisch gegenüber, ohne sich dem Nutzen zu verschließen, das wollte ich anspielen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 31.07.2017, 08:09:59
Wir haben jetzt irgendwie ein massives Kontinuitätsproblem, das ich gerade nicht auflösen kann. Ich habe in meinem Beitrag ja extra geschrieben, dass ich die Leute zusammenrufe und dann meinen Plan erläutere. Rogar hat das dann auch aufgenommen. Danach hast du aber Tristan erst wieder in die Gruppe gebracht und damit meine Rede im Prinzip ungeschehen gemacht, was man ja auch daran sieht, dass nun alle fragen, wie es jetzt weitergehen soll (alternativ: dabei wird aktiv ignoriert). Jetzt würde ich einfach sagen, ich lösche den Teil und poste ihn neu. Aber dann macht Rogars Beitrag keinen Sinn mehr.

Bin gerade unsicher, wie ich weitermachen soll.

Oh, bitte nicht löschen. Tristan kann für Abdos letzten beiden Absätze, wie Du geschrieben hast, schon im Raum gewesen sein. Der Teil davor betrifft eh nur Talahan - und der danach eigentlich auch mehr die Pilger. In Bezug auf den Plan für die Leute im Kloster sagt Abdo bloß, DASS es weitermöchte bzw. dass man Talahan+Pilger noch bis ans Tor bringt.

Tristan fragt darauf also, was hier drinnen nun der Plan ist. Wohin als nächstes? Ggf. welche Vorbereitungen? Eine Absprache darüber wollte ich mit Tristans Frage bloß anstoßen.


Jo, Leute, wie sieht's aus? Woran hängt's? Darf ich einen kleinen Schubs geben? Das Kloster ist doch bald geschafft! Es sollte doch ziemlich klar sein, wo's als nächstes hingehen muss.

Nicht, dass ich euch die Entscheidung vorenthalten möchte. Abdo hatte vorgeschlagen, die Kapelle zu untersuchen, bzw. ist da ja noch die Sache mit dem oberen Stock im Hauptgebäude [die Geräusche von gestern]. Gerne könnt ihr sagen, ihr wollt das eine (oder beides) vorher untersuchen (oder eins vorher, eins hinterher) - ich würde das aber gerne in einem einzelnen SL-Beitrag abhandeln und dann sofort zum Ort der eigentlichen Action weiterleiten. Ich hoffe, das ist in eurem Sinne?

bzw.

Jo, wenn ihr euch dafür entscheidet, vor dem Keller noch kurz die Kapelle und/oder den Novizenturm zu untersuchen - diese beiden Vorschläge stehen im Raum - würde ich vorher um perception Würfe bitten und meine Beschreibung dementsprechend gestalten. Auf Wunsch der Spieler könnte ich auch EINE Beitragsrunde für eure Reaktion reservieren, bevor ich dann in meinem nächsten SL-Post weiterschieben würde.

Immer vorausgesetzt, ihr teilt meine Einschätzung, dass man hier im Kloster so allmählich in die Zielgerade gehen sollte... ?


EDIT: Deinen Vorschlag oben bzgl. Hjálmarr werde ich in meinem nächsten Post aufgreifen. Oder Du kannst ihn auch schon in Deinem mit dem Vorschlag vortreten lassen, wenn es Dir besser in Deinen zeitlichen Ablauf passt.

Oh, und in Bezug auf Rogars Post:

passt doch alles (Anzeigen)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 31.07.2017, 10:05:28
[...]
Mal eine Frage nebenbei: Ich habe ja die Befürchtung, dass das SL-seitig so nicht beabsichtigt war, aber im Moment würde ich keine IG-Veranlassung für Lîf sehen, NICHT den Großteil ihrer Zauber als Heilzauber vorzubereiten und auf Talahan zu verbraten. D.h. sie stünde für den folgenden Spieltag nur eingeschränkt mit magischer Hilfe für die Gruppe zur Verfügung. Ist das ok, oder säge ich damit am geplanten Fortgang der Handlung? Es wurde ja auch so eine Art Downtime mit Durchsuchen der Räumlichkeiten ins Gespräch gebracht.
Ich fürchte, es wäre besser, wenn deine Göttin Talahan die Wunder der Heilung verweigert. Ich überspiele ja auch schon, dass Rogar es für wesentlich klüger halten müsste, Talahan nicht aus seiner Nähe (oder der anderer herrausragender Kämpfer) zu lasen, da nur die ihn nach Umwandlung aufhalten könnten, ganz abgesehen von der Gefahr der Ansteckung, die von ihm ausgehen könnte.

Es ist mir schon bewusst, dass Talahan im Sinne der Story nicht (von uns und hier) geheilt werden soll. Ich hatte vielleicht missverständlich formuliert: Mir ging es nicht um die Frage, ob es die SL aus dem Konzept bringt, wenn Talahan plötzlich wieder quicklebendig dasteht - dass das nicht passiert, diesen Zaunpfahl habe ich schon gesehen :wink:

Ich möchte als Spieler bewusst die IG-"Fehlentscheidung" treffen, dennoch die Heilung zu versuchen. Lîfs Hintergrund lässt es eigentlich nicht zu, dass sie einen Kranken unbehandelt lässt. Eine magischen Heilung hat sie bei Talahan noch nicht versucht, und solange kein göttlicher Wink daherkommt, wäre es eigentlich unlogisch, wenn sie das nun nicht tut - und sei es nur, um ihn zu stärken. Die Frage war daher so gemeint: Beschädigt es die geplante Story, wenn Lîfs Zauberkünste am kommenden Tag schon zum Teil (vermutlich dann wohl ein "Cure Light Wounds") aufgebraucht sind?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 31.07.2017, 10:18:03
Ich möchte als Spieler bewusst die IG-"Fehlentscheidung" treffen, dennoch die Heilung zu versuchen. Lîfs Hintergrund lässt es eigentlich nicht zu, dass sie einen Kranken unbehandelt lässt. Eine magischen Heilung hat sie bei Talahan noch nicht versucht, und solange kein göttlicher Wink daherkommt, wäre es eigentlich unlogisch, wenn sie das nun nicht tut - und sei es nur, um ihn zu stärken. Die Frage war daher so gemeint: Beschädigt es die geplante Story, wenn Lîfs Zauberkünste am kommenden Tag schon zum Teil (vermutlich dann wohl ein "Cure Light Wounds") aufgebraucht sind?


Jo, und genau diese Frage(n) habe ich hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8875.msg1032586#msg1032586) zu beantworten versucht. Wie gesagt, Du könntest auch noch auf Altes Wissen würfeln, spätestens nach misslungenem Cure Zauber, welche magischen Möglichkeiten Du denn (leider nur theoretisch) noch kennst. Und wenn Du nicht blindwütig ALLE Zauber auf Talahan ver-äh-geuden würdest, wäre auch schön. Ansonsten war ja die Rast hier nicht unbedingt geplant gewesen, dadurch solltest Du eigentlich entsprechend Luft haben.



Bei der Gelegenheit habe ich Lokales modifiziert, mir ist diese Regelung zwar auch recht, ich wollte aber zu bedenken geben, dass wir auch ungelernt gegen SG10 werfen dürfen mit allen Wissensfertigkeiten, was unsere Allgemeinbildung darstellt. Für Volkseigenes braucht der SG doch nicht höher zu sein, oder? Ich bin, was Auskopplungen/Vervielfältigungen von Wissensfertigkeiten angeht, etwas skeptisch, da es allen Charaktere höhere Kosten auferlegt (und fertigkeitsarme in noch größere Schwierigkeiten beim mit Abwechslung und Leben füllen).


Für SG 10 bei Lokales würde ich von SL-Seite her gar nicht nach einem Wurf verlangen, das steht dann automatisch in meinem Beschreibtext. Ich habe auch gar nichts ausgekoppelt/vervielfältigt.[1] Es gibt keine getrennten Wissen (Albion), Wissen (Fersland), ... Im Gegenteil: ich habe jedem einen Punkt Lokalwissen allgemein geschenkt—auf die Heimat gibt's bloß einen Bonus. Jeder Char kann jetzt "gelernt" auf Lokalwissen würfeln (oder Take 10 nehmen).

Meine Antworten auf Wissenswürfe eines Chars berücksichtigen immer dessen Herkunft, auch Boni und Mali stecken da implizit mit drin. Beispiel: Freydis' nobility Wurf auf Soron Villag. Da war mein Hauptgedanke nicht: was gibt es über den Kerl zu wissen? Sondern: was könnte man sich, in adligen Kreisen, bis nach Albion von dem alten Knacker erzählt haben, der ja aus politischer Sicht selten unwichtig ist?

Wenn ich immer bloß Tristan auf Lokalwissen würfeln lasse, weil kein anderer es hat, dann ist alle Info diese Art durch seinen Blickwinkel gefiltert[2]). Lîf würde zur selben Frage ganz andere Dinge hören/sehen/sich merken.

Außerdem leuchtet mir die Sonderstellung von Barde (und Schurke) nicht ein, u.a. weil wir hier einfach nicht diese typische DnD Städtekultur mit riesigen Diebesgilden und vergleichbaren haben. Jeder, der nicht sein Lebtag mit geschlossenen Augen und Ohren durch die Gegend gelaufen ist, sollte doch so einiges Wissenswertes über seine Umwelt aufgeschnappt haben.

Als SL überlegt man sich ja immer: wie bekomme ich die nötige Info in die Hände der Spieler? Und auch: wie beteilige ich alle am Geschehen? Hjálmarr sagte kurz vor seinem Ausstieg, er fühle sich etwas nutzlos. Er war mit einer einzigen Ausnahme komplett auf Naturbursche geskillt, und für Natureinsätze war bislang noch kaum Gelegenheit. Nun ist durchaus noch etwas Natur geplant (im Wald, da sind die Räu-oi-ber), aber Wissen spielt bei mir halt doch immer eine große Rolle und mit "personalisiertem Wissen" versuche ich, die Spieler gezielt anzusprechen und am Geschehen zu beteiligen. Daher mein Wunsch, den letztlich breitesten Wissensskill, der in vielen Situationen einsetzbar wäre, allen Spielern gleichermaßen zu öffnen – um mehr Möglichkeiten zu haben, meine Wissensbrocken unter den Spielern zu verteilen.

Khenubaal fand halt wichtig, dass jeder Reiten kann, damit ihr ohne große Mühe von A nach B kommt. Mir ist wichtig, dass jeder ein bisschen über seine Umgebung weiß.
 1. Außer law, deswegen meine Warnung an Freydis. Trotzdem sind es nicht mehr Wissenskills als vorher, sondern de facto weniger. Spellcraft habe ich auf Arkanes Wissen/Religion/Altes Wissen umverteilt, welche sich damit gegenseitig praktisch ausschließen; und dungeoneering gibt's allenfalls unter Geographie.
 2. und außerdem vom SL direkt serviert, keine Errungenschaft der Spieler
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 31.07.2017, 10:31:40
Jo, und genau diese Frage(n) habe ich hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8875.msg1032586#msg1032586) zu beantworten versucht.

Iargh, ich scheine ein Talent zu missverständlichen Äußerungen zu haben... das weiß ich doch :wink: Die Erklärung oben war lediglich für Rogar gedacht.

Wie gesagt, Du könntest auch noch auf Altes Wissen würfeln, spätestens nach misslungenem Cure Zauber, welche magischen Möglichkeiten Du denn (leider nur theoretisch) noch kennst. Und wenn Du nicht blindwütig ALLE Zauber auf Talahan ver-äh-geuden würdest, wäre auch schön.

Exakt das habe ich vor: einmal heilen, scheitern, überlegen, in dieser Reihenfolge. Um es aber ganz idiotensicher zu machen :D habe ich Talahan die Wahl gelassen, was er Lîf antwortet: "Ja, alles her, was du kannst", "Na ja, ein bisschen könnte nicht schaden..." oder meinethalben auch "Bleib mir vom Leib, rothaarige Hexe!"
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 31.07.2017, 15:02:08
So, ich habe mal versucht, es als sinnvolle Entscheidung klingen zu lassen, Hjalmarr wegzuschicken.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 01.08.2017, 22:48:21
@ alle:

So, ich warte auf jeden Fall noch ab, dass Freydis auf Rogars Ansprache wegen der Papiere reagiert.

Sind denn alle Spieler mit Abdos Vorschlag einverstanden? Nachdem ihr Talahan + Pilger ans Tor gebracht habt: Erst die Kapelle untersuchen, dann den Novizenturm - beides würde ich gern so KURZ abhandeln wie möglich - dann weiter in den Keller?

Wenn ja:

(1) Wie wollt ihr zur Kapelle: außen ums Gebäude herum? Oder durchs unbekannte Innere?

(2) Bitte von allen, die sich in der Kapelle umschauen wollen, schon einmal perception-Würfe.



Iargh, ich scheine ein Talent zu missverständlichen Äußerungen zu haben... das weiß ich doch :wink: Die Erklärung oben war lediglich für Rogar gedacht.

Schon klar. Ich dachte nur, das mit dem Alten Wissen könnte ich noch einmal erwähnen.


So, ich habe mal versucht, es als sinnvolle Entscheidung klingen zu lassen, Hjalmarr wegzuschicken.

Wunderbar, danke! So klingt es sogar noch besser als andersherum.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 02.08.2017, 10:32:22
Sind denn alle Spieler mit Abdos Vorschlag einverstanden? Nachdem ihr Talahan + Pilger ans Tor gebracht habt: Erst die Kapelle untersuchen, dann den Novizenturm - beides würde ich gern so KURZ abhandeln wie möglich - dann weiter in den Keller?

Wenn ja:

(1) Wie wollt ihr zur Kapelle: außen ums Gebäude herum? Oder durchs unbekannte Innere?

(2) Bitte von allen, die sich in der Kapelle umschauen wollen, schon einmal perception-Würfe.

Von meiner Seite ja, einverstanden. Lîf würde lieber außen herum, und ihr Wahrnehmungswurf steht.

Schon klar. Ich dachte nur, das mit dem Alten Wissen könnte ich noch einmal erwähnen.

Tja, wie es aussieht, verzichtet Talahan ja auf Heilung :closedeyes: D.h. ich habe den Wurf auf Altes Wissen mal so gemacht, auch ohne eigenen Heilversuch (man kann dafür ja einen kleinen Abzug einplanen, weil Lîf nun nicht 100% sicher weiß, ob ein Heilzauber von ihr etwas gebracht hätte.

Die Zauber habe ich nun so kämpferisch zusammengestellt, wie es mir möglich erschien, damit die Große Mutter mal mit der Großen Bratpfanne zuschlagen kann  :twisted:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 02.08.2017, 10:40:41
Tja, wie es aussieht, verzichtet Talahan ja auf Heilung :closedeyes: D.h. ich habe den Wurf auf Altes Wissen mal so gemacht, auch ohne eigenen Heilversuch (man kann dafür ja einen kleinen Abzug einplanen, weil Lîf nun nicht 100% sicher weiß, ob ein Heilzauber von ihr etwas gebracht hätte.

Ha, wie, Lîf gibt so einfach auf? Das hätte ich nicht gedacht. Vielleicht kann Tristan von Talahan da ja noch ein paar Tricks lernen...  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 02.08.2017, 11:32:42
Nee, nee, Tristan ist da ein anderer Fall - der würde geheilt, egal was er sagt :D Aber Talahan hat das Pech, dass er sich durch seine Tapferkeit immerhin Lîfs Respekt verdient hat, weswegen sie akzeptiert, dass er den Kräften ihrer Göttin nicht vertraut. Und nebenbei ist sie beleidigt :P Heckenzauber, pfui...

EDIT: Von ihrem Tristanchen würde sie sich allerdings womöglich noch überzeugen lassen... :cool:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 02.08.2017, 14:19:53
Und nebenbei ist sie beleidigt :P Heckenzauber, pfui...

Ja, auf die so perfekt passende Beleidigung bin ich sehr stolz...  :D


EDIT: Von ihrem Tristanchen würde sie sich allerdings womöglich noch überzeugen lassen... :cool:

Schaun'mer erstmal, wie Lîf reagiert... ob er sich überhaupt in ihre Nähe traut...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 03.08.2017, 18:30:15
So, habe meinen Post endlich beenden können - blöde Technik.

Wenig überraschend ist Rogar für den kürzesten Weg draußen, um möglichst wenig freies Schussfeld für die Opposition zu bieten. Ansonsten konzentriert sich seine Suche erstmal auf seine Kameraden, seine Ausrüstung und deren Ausrüstung bzw. Spuren davon.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 03.08.2017, 22:23:35
Sorry an alle, die bzgl. irgendeiner Frage/Vorschlag/PM noch auf Antworten warten, ich komme gerade kaum hinterher! Es wird alles nach und nach abgearbeitet... vielleicht, wenn's mal wieder etwas kühler wird, geht's auch wieder etwas vorwärts...



"Ich kann nicht für die Rûngarder sprechen, aber auf Albion sind die meisten Menschen Freie und jeder  Freie, ob Mann oder Frau lernt sich selbst zu verteidigen. - Zum Beispiel gegen Rûnländer Piraten." meint sie eisig zu Tristan.  "und hat das Recht das Langmesser zu führen." setzt sie dann wieder dem Dain zugewant fort: Die wenigen Unfreien sind entweder ehemalige Gefangene, haben sich verschuldet und so ihre Freiheit an ihren Gläubiger verloren bis die Schuld bezahlt oder abgeleistet ist oder sind von Jarl oder Thing für Verbrechen zu ihrem Stand verurteilt worden. In jedem Fall dürfen sie keine Waffen tragen. Nicht einmal Messer mit mehr als einer Handbreit Klingenlänge. Tun sie es trotzdem sind sie des Todes." erklärt sie ihm während sie sich über ihr Frühstück hermacht.

Da liegt Freydis falsch, aber kein Problem, sie ist ja sehr behütet aufgewachsen, vielleicht glaubt sie das wirklich! (Vielleicht ist das in ihrer direkten Umgebung auch so, oder sie hat nie direkt nachgehakt, zumindest nicht nach den Zahlen. Oder sie will den Rûngarder nur vorführen und Albion besser darstellen.)

Also, wenn ich mich da im Albion & Rûngard-Faden unklar ausgedrückt haben sollte: es gibt überall in Dalaran eine breite Unterschicht an Unfreien = Knechte & Mägde, die allerorts auf den Höfen der freien Bauern arbeiten. Z.B. auch für Lîf ist das normal, das ist auch in Fersland so - wobei sie sich sagen könnte, dass man bei ihr daheim die Knechte & Mägde vielleicht etwas besser behandelt als bei Tristan auf den Inseln.

Ich habe mich nur etwas gescheut, mich auf konkrete Zahlen festzulegen, weil ich mir nicht sicher war, was da wirtschaftlich notwendig und zudem praktisch durchsetzbar ist, aber ich denke, dass es auch in ganz Dalaran, auch auf Albion, mindestens ebensoviele Unfreie gibt wie Freie (= Adlige und "normale" Freie zusammen), eher mehr. Das ganze System wird ja gern, wenn auch nicht ganz korrekt, als Bevölkerungspyramide dargestellt.

Aber Freydis sagt ganz korrekt, wie ein vormals Freier zum Unfreien wird. Diese Fälle haben sie vielleicht gezielt interessiert, weil ihre eigene Stellung ja auch irgendwie zwischen den Stühlen ist.


@ Freydis & andere Interessierte:

Apropos, die Geschichte von Askyr, dem Sturmboten steht jetzt (s. Schriftrollen 5.5) und könnte vor allem Dich interessieren.

Unter 2.6 gibt's ein auf Albion sehr bekanntes Lied über die Winde, die das Schicksal eines Neugeborenen bestimmen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 04.08.2017, 12:22:14
So, ich habe mal schon zwischendurch geantwortet und mit dem Gespräch ein wenig zu verknüpfen versucht, da Lîf ja eigentlich erst eine kurze Weile mit Talahan beschäftigt war, während die Diskussion und das Essen sie zeitlich weit überholt haben dürften. "Gruppensynchronisation" ist damit hoffentlich wieder einigermaßen hergestellt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 04.08.2017, 15:48:46
@Abdo: Macht unser frischgebackener Anführer Anstalten, den Streit zu schlichten?

Oder jemand anderes, der schon mehr mit den Beteiligten herumgereist ist? 'Daddy' Rogar will sich nur einmischen, wenn sonst kein Löser in Sicht ist.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 04.08.2017, 15:56:34
Sehr schön - ein Barbar, der zwei Streitende besänftigen will: "Na kommt schon, seid wieder lieb zueinander, Kinderchen... ODER ICH MACH EUCH PLAAAAAAATT..!!!" *wildes Heulen und Schäumen* :rofl:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 04.08.2017, 16:19:41
@Rogar: Du hast noch deinen Disclaimer am Anfang des Posts stehen.

Oje, muss mich erst einlesen, was ihr jetzt schon wieder für Zänkereien anfangt. Hab aber nach der Arbeit heute noch einen Lauf vor mir, das könnte also etwas später werden.

Edit: Ja, ich werde da einschreiten. Wird aber wie gesagt vermutlich heute abend erst werden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 04.08.2017, 17:19:40
@Rogar: Du hast noch deinen Disclaimer am Anfang des Posts stehen.
[...]

Danke, den hatte ich ganz vergessen. Ist weg.

@Lif: Zum Glück sind unsere Berserker anders - die sind nur bedrogt.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 04.08.2017, 17:26:47
@Abdo: Macht unser frischgebackener Anführer Anstalten, den Streit zu schlichten?

Streit schlichten? Wie, das macht Tristan doch schon!  :P


Argh. Konnte ja nicht ahnen, dass das so ausartet. Zu Beginn wollte ich es Lîf bloß nicht allzu leicht machen: Darf ich den Segen meiner Göttin auf dich herabrufen? - Klaro, kein Problem, immer nur zu! - Ne, das wäre nicht gegangen...


Andererseits sind's ja auch genau diese Überraschungen, die einem als SL Spaß machen... Und einen immer wieder vor die Frage stellen: geb ich jetzt nach oder fordere ich den Spieler weiter?   :)

 
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 05.08.2017, 10:41:06
Eijeijei, unser Herr Mönch ereifert sich nun aber auch ganz schön... Für Lîf steht damit jedenfalls fest, dass er aus einem Land kommt, in dem die Leute vollkommen abgedreht sind - was für irrwitzige Ansichten :D

Nummer 25: Efeu - Liebe und Treue über den Tod hinaus. S. Geschichte von Tristan und Isolde.

ISOLDE?! Wenn ich die erwische..! :X :P
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 05.08.2017, 12:07:04
Eijeijei, unser Herr Mönch ereifert sich nun aber auch ganz schön... Für Lîf steht damit jedenfalls fest, dass er aus einem Land kommt, in dem die Leute vollkommen abgedreht sind - was für irrwitzige Ansichten :D

Huch, ja, ich überlege auch schon die ganze Zeit, wie man verhindern kann, dass die Sache noch in den Himmel eskaliert.  :oops:

Gehe ich recht in der Annahme, dass (außer Lîf vielleicht) niemand der anderen darauf wert legt, sich da noch einzumischen, sondern vielmehr froh wäre, wenn die Beteiligten das möglichst schnell unter sich klärten? Dann würde ich im Laufe des Tages Tristans und Talahans Reaktionen posten.



ISOLDE?! Wenn ich die erwische..! :X :P

Ach, gönnst Du Deinem Liebsten keine Haselfrau auf der Seite? Ein Mann braucht so etwas nun einmal. Vor allem, wenn da erst einmal die ganzen Kinder da sind und das Eheweib gar keine Zeit mehr für ihn hat...  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 05.08.2017, 20:22:20
Rogar mischt sich ein, wenn er den Eindruck gewinnt, es kommt zu keinem Ende. Sonst beobachtet er nur interessiert, er kann schließlich beide Seiten verstehen - sowohl die Angriffe auf die Ehre, die Satisfaktion verlangen, als auch die Notwendigkeit, sich zusammenzuraufen.

Übrigens zu Rogars Fee-Verdacht: Wenn es dir plausibler erscheint, kann ich seinen Hintergrund um eine persönliche Begegnung mit einem Feen'unglück' erweitern.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 06.08.2017, 08:51:16
@ alle: Montag oder Dienstag würde ich gern, wenn möglich, in die Kapelle schieben.

Bisher haben erst Lîf und Rogar auf perception gewürfelt.



Übrigens zu Rogars Fee-Verdacht: Wenn es dir plausibler erscheint, kann ich seinen Hintergrund um eine persönliche Begegnung mit einem Feen'unglück' erweitern.

Wenn Du das möchtest, kann Du das gerne machen, d.h. wenn es Dir Spaß machen würde und zu der Vorstellung, die Du von Deinem Zwerg hast, gut passen bzw. ihn um eine interessante Komponente erweitern würde. Ob es tatsächlich nötig wäre, bin ich mir nicht sicher. Immerhin gab es da inzwischen noch den seltsamen Traum, der zunächst so nahtlos die Feengeschichte fortführte.

Hast Du schon Zeit gehabt, Dir meine Vorschläge/Fragen zum Umgang der Zwerge mit Feenbälgern (s. hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8944.msg1032800#msg1032800)) anzuschauen? In allen der vorgeschlagenen Möglichkeiten (außer der krassesten: Tötung der Feenbälger unter strengster Geheimhaltung der Gründe und Umstände) dürfte Rogar das gesellschaftliche "Problem" mit den Feenbälgern bekannt sein.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 06.08.2017, 19:26:41
@Gaja und Lív:
Wegen dem von Lív beschriebenen Frauenbild:
Das passt aber nicht so ganz zu der Prämisse, das wir hier in einer mehr oder weniger wikingischen Gesellschaft sein sollten. Freydis` Namenspatronin (https://de.wikipedia.org/wiki/Freydis_Eriksd%C3%B3ttir) ist nur eine von vielen wehrhaften Damen die in den Sagas vorkommen. Klassisch wurde von der Frau eines Freien erwartet, dass sie nicht nur Herrin des Hauses war und es in seiner Abwesenheit, etwa wenn er auf Wiking war, führte, sondern auch das sie die Verteidigung organisierte und führte, wenn sie in seiner Abwesenheit nötig werden sollte. Sonst hätte kaum ein Wikinger es wagen können für bis zu sechs Monate auf Wiking oder Handelsfahrt zu gehen. Und zumindest auf Island hatte eine freie Frau zwar keine Stimme auf dem Thing, konnte aber sehr wohl in ihrem eigenen Namen Klage erheben wenn ihr Unrecht geschehen war.
"Das Weib folge dem Manne nach" kam erst mit dem Christentum so richtig auf...

@Gaja: Hattest Du schon Zeit Dir meinen Vorschlag zum Gerichtswesen auf Albion im Albion und Rûngard-Faden anzusehen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 06.08.2017, 22:44:58
@Gaja und Lív:
Wegen dem von Lív beschriebenen Frauenbild:
Das passt aber nicht so ganz zu der Prämisse, das wir hier in einer mehr oder weniger wikingischen Gesellschaft sein sollten.

Das ist sicherlich das Gebiet, das ich am gründlichsten recherchiert habe (Sippe, Stellung und Rechte der Frau), beginnend schon zuzeiten, da ich mich als Tristan mit Lîf abgesprochen habe, wie denn die Machtverhältnisse in unserer Ehe beschaffen sein sollen... :)


Freydis` Namenspatronin (https://de.wikipedia.org/wiki/Freydis_Eriksd%C3%B3ttir) ist nur eine von vielen wehrhaften Damen die in den Sagas vorkommen.

In dem Link steht aber nichts davon, dass Freydis Eriksdottir tatsächlich kämpft. Sie schickt entweder ihren Ehemann vor zum Kämpfen oder erschrickt die Eingeborenen dadurch, dass sie ein Schwert - das sie sich von einem Gefallenen nehmen musste, weil keiner ihrer Männer ihr eins geben will - über ihre nackten Brüste streicht.

Auch in den anderen Sagas, die ich bisher gelesen habe (noch nicht sehr viele, bin aber dran), bringen die Frauen immer die Männer ihrer Sippe dazu, für sie zu kämpfen.

Ganz anderes Beispiel, aus Game of Thrones, eine der frühen Staffeln: wie die kleine Arya Stark (in Gefangenschaft) plötzlich echte Macht ausübt, weil Jaqen H'ghar ihr drei Tode versprochen hat im Ausgleich für die drei Leben, die sie vorm Feuer gerettet hat, als sie ihn aus dem Käfig ließ. Mich interessiert diese alternative, indirekte Machtausübung sehr (und das finde ich eines der interessanteren Aspekte der Serie.)


Klassisch wurde von der Frau eines Freien erwartet, dass sie nicht nur Herrin des Hauses war und es in seiner Abwesenheit, etwa wenn er auf Wiking war, führte, sondern auch das sie die Verteidigung organisierte und führte, wenn sie in seiner Abwesenheit nötig werden sollte. Sonst hätte kaum ein Wikinger es wagen können für bis zu sechs Monate auf Wiking oder Handelsfahrt zu gehen.

Das mit der Verteidigung ist mir bislang nirgendwo untergekommen; dass sie in den Monaten, da ihre Männer abwesend waren, den Hof geführt haben und sich um alles selbständig kümmern mussten, das haben wir bei Lîf und Tristans gemeinsamem HG schon so eingebaut. Er übergibt ihr die Hausschlüssel als Teil des Heiratsantrags und bis auf den heutigen Tag führt sie den Beutel.


Und zumindest auf Island hatte eine freie Frau zwar keine Stimme auf dem Thing, konnte aber sehr wohl in ihrem eigenen Namen Klage erheben wenn ihr Unrecht geschehen war.

Jo, da habe ich die Sache sogar leicht zugunsten der Frau gedreht und gesagt, zunächst noch vage, dass es bestimmte Rechtsfälle gibt, bei denen sie mitreden darf.

Insgesamt sehe ich das einerseits nicht so romantisch, dass die wikingschen Frauen auch nur annähernd "gleichberechtigt" wären, andererseits möchte ich das gar nicht so sehr zum Thema machen. Das Überleben war mühsam, die Ansichten praktisch.


"Das Weib folge dem Manne nach" kam erst mit dem Christentum so richtig auf...

Ne, ich fürchte, so waren schon die Neandertaler drauf und bis auf den heutigen Tag sind sich nahezu alle Kulturen deprimierend einig darüber.

Aber die Wikingerfrauen konnten etliche Dinge, die christliche nicht konnten (z.B. Scheidung, oder das Erbrecht sieht bei ihnen auch besser aus.) Und sie folgten ihrem Mann insofern nicht so bedingungslos, wie die Bibel fordert, weil sie Teil der väterlichen Sippe blieben und dort jederzeit Schutz suchen konnten. Wurde der Mann zu frech, konnte man notfalls dafür sorgen, dass einer aus der männlichen Sippschaft ihn erschlägt, damit frau ihre Ruhe hat.

So richtig zum Thema möchte ich Unterdrückung der Frau nicht machen, wohl aber den Aspekt miteinbringen, dass der neue Glauben a) insgesamt mehr Unterwerfung unter eine Herrschaft fordert, und b) Aufgaben, die traditionell in Frauenhand lagen und den Frauen dadurch eine gewisse Macht gaben, an sich reißen bzw. in Männerhand packen will.
 
Aber Lîf ordnet sich ihrem Mann hier doch gar nicht groß unter. Sie will nur ihn nur nicht vor fremden Leuten blamieren. Was auch in ihrem eigenen Interesse ist. Als Paar/Familie/Sippe hat man ein Ansehen nach außen zu verteidigen. Und die schmutzige Wäsche, die wäscht man besser zuhause.


Lösung: Aber wir sind ja hier in Dalaran, nicht bei den Wikingern. Ich würde daher vorschlagen, dass die Sache eben in Albion anders aussieht als auf Rûngard oder dem Festland. Dass es tatsächlich eine der Besonderheiten Albions ist, dass hier sowohl Männer als auch Frauen in den Waffen ausgebildet werden. Vielleicht historisch dadurch bedingt, dass sie in vergangenen Zeiten immer die ersten Ziele der Rûngarder Seeräuber waren? Und erst, als Albion ihnen dadurch zu wehrhaft geworden war, wandten diese sich mehr den Küsten des Festlandes zu?

So hättest Du, Freydis, die Freiheit, da Deine eigenen Ideen einzubauen. Zum Beispiel könnte man noch überlegen, ob das tatsächlich soweit geht, dass eine Frau Herzogin (oder wenigstens eine Stufe drunter Fürstin werden könnte).

Und Aeryn ist Elbin, bei denen ist das sicherlich wieder ganz anders.

Und damit können alle Weibspersonen selbst bestimmen, wie sie es halten wollen mit den Geschlechterrollen.




@Gaja: Hattest Du schon Zeit Dir meinen Vorschlag zum Gerichtswesen auf Albion im Albion und Rûngard-Faden anzusehen?

=>

Sorry an alle, die bzgl. irgendeiner Frage/Vorschlag/PM noch auf Antworten warten, ich komme gerade kaum hinterher! Es wird alles nach und nach abgearbeitet... vielleicht, wenn's mal wieder etwas kühler wird, geht's auch wieder etwas vorwärts...


P.S. Wie gesagt habe ich das alles zu Beginn der Runde schon recherchiert und also die ganze Zeit schon so vorausgesetzt und ausgespielt. Ich muss es jetzt halt noch übersichtlich ausarbeiten. Es erscheint dann in im Albion & Rûngard-Faden. Ich möchte das aber gern der Reihenfolge nach machen: erst kommt die Abhandlung über die Sippe, weil hier etliche der Rechtsgrundlagen liegen.

Einen Knochen kann ich Dir aber schon zuwerfen: das mit dem "Rechtsgeber", der die passenden Präzedenzfälle aufsagt (etwas weniger auslegen, etwas mehr bloß der Versammlung in Erinnerung ruft), das sehe ich so wie Du, nur heißt der nicht "lovgiver" sondern "Skalde"! :wink:


P.P.S. Wen es interessiert: ich benutze hauptsächlich Rudolf Pörtners Die Wikinger-Saga (https://www.amazon.de/Die-Wikinger-Saga-Rudolf-P%C3%B6rtner/dp/3430175178/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1502051508&sr=8-3&keywords=Rudolf+P%C3%B6rtner) als Grundlage. Ja, es ist von 1971, ja, es gibt neuere (habe einige hier stehen), welche aber deprimierend unergiebig sind. Passend zur modernen fünf-Minuten maximaler Konzentrationsspanne wird jedes Thema in einem Anekdötchen abgehandelt, während Pörtner tatsächlich umfassend und dabei gut zu lesen ist. Ach, und das ganze Buch (außer dem 1. Kapitel) ist über das Alltagsleben der Wikinger, nicht eine Aufzählung: und in dem Jahr fuhren sie die Themse hinauf und in dem Jahr belagerten sie Paris...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 07.08.2017, 10:57:04
@Gaja und Lív:
Wegen dem von Lív beschriebenen Frauenbild:
Das passt aber nicht so ganz zu der Prämisse, das wir hier in einer mehr oder weniger wikingischen Gesellschaft sein sollten

Ich sehe das wie Gaja und will diesen Punkt gar nicht groß zum Thema machen, zumal das ganze hier eine Freizeitbeschäftigung ist und Spaß machen soll und zudem Dalaran eine Fantasiewelt ist, in der alles mögliche sein könnte.

Historisch gesehen kann ich das aber nicht so stehenlassen - ein Großteil der Bevölkerung in Europa hatte zu Hochzeiten der Wikinger gar keine Zeit, sich im Umgang mit Waffen zu üben, weil sie schlicht damit beschäftigt war, für Essen, Kleidung und Unterkunft zu sorgen. Und die paar Bewaffneten mit zu ernähren, die kräftig gefuttert, aber eben so gut wie nichts gearbeitet haben :wink: Bei den Wikingern selbst gingen die Männer zwar auf Viking, waren aber auch zum friedlichen Handel bereit, wenn das günstiger schien, fuhren vielfach auch als Siedler, nicht als Plünderer, und für den Rest des Jahres waren sie sowieso als Bauern tätig, weil man vom Kämpfen allein schlicht nicht leben konnte. Es wäre ein logisches Unding, anzunehmen, dass in einer Gesellschaft mit so niedriger Produktivität ein wesentlicher Anteil der Bevölkerung mit Waffen ausgerüstet werden und regelmäßig damit trainieren könnte.

Kurz gesagt finde ich den Vorschlag am sinnvollsten, dass das in jeder Kultur so gehalten wird, wie der/die Vertreter hier in der Runde sich das vorstellen. Dann gibt es keinen Grund für Streit - zumindest OOC.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.08.2017, 11:12:28
Es gibt den Wikinger-Mythos und die historischen Wikinger. Ich sehe uns irgendwo dazwischen.[1]

In Dalaran gibt es vor allem noch: Magie, Elben, Zwerge, Feen, Dämonen...

Und vergangene Reiche, die mächtiger waren als heutige...

So einiges von Stargate ging in den Weltenbau ein, vielleicht einfach deshalb, weil ich in den letzten Monaten alle zehn Staffeln der Reihe nach durchgeguckt habe (bin gerade bei Atlantis...)

Ein klein wenig von Degenesis und Dragon Age...

In diesem Sinne: es kann hier viel geben, dass es bei den Wikingern nicht gab.  :)

 1. Will heißen: man darf sich von beidem inspirieren lassen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 07.08.2017, 11:37:37
Es gibt den Wikinger-Mythos und die historischen Wikinger.

Das war auch alles, was ich klarstellen wollte - wie gesagt, m. E. kein Grund, sich in die Haare zu kriegen :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.08.2017, 18:00:32
Mir hat das übrigens sehr gut gefallen an der letzten Szene: wie hier die unterschiedlichen Kulturen aufeinanderprallen! Es macht Spaß, wie diese allmählich Form annehmen. Eine adlige Albionerin sieht die Welt anders als eine fersländische Bauerntochter, Zwerg und Mensch beschnüffeln sich vorsichtig-verdattert wie ein Bernhardiner und ein Chihuahua, und der Ya'Keheter findet eh alle seltsam... :)

Und dass der Zeitpunkt vielleicht ein wenig seltsam war, aus Sicht der Abenteurer, sich ausgerechnet jetzt über derlei Themen zu unterhalten... ja mei. Wenn man um's Lagerfeuer versammelt sitzt und man hätt' alle Zeit der Welt, dann fällt einem nix ein, worüber man reden könnt...  :wink:


Morgen geht's weiter.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 11.08.2017, 16:31:54
@ Freydis: Magst Du nicht auf Wissen (Arkanes) würfeln? Die Antwort an Abdo würde wahrscheinlich genauso ausfallen, wie geschrieben, aber Freydis selbst wüsste vielleicht mehr...?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 11.08.2017, 20:07:18
Doch mag ich. Sorry, irgentwie war mir der Gedanke gar nicht gekommen.  :oops:
Mal sehen wofür eine 19 so reicht.  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.08.2017, 12:04:43
Mein nächster Beitrag kommt morgen nachmittag.

Wer sich in der Kapelle noch etwas konkret anschauen möchte - so lange habt ihr noch Gelegenheit.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 13.08.2017, 15:28:06
@Gaja: Was war nun mir Knowledge (Arcana)? Hast mich doch extra würfeln lassen...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.08.2017, 15:51:41
Aus den Sippenregeln:

(...)

4. Fertigkeitswürfe (Verstecken)

a) Allgemeines
  • (...)
  • Antworten des SL kommen in der Regel im nächsten regulären SL-Post. Hängen die Möglichkeiten der anderen Spieler allerdings von dem Erfolg/Misserfolg der Aktion ab, wird der SL so zeitnah wie möglich mit einem kürzeren Post reagieren. (...)
  • (...)

(...)

d) Wissenswürfe (Verstecken)

Gibt es auf eine Wissensfrage eine leichte Antwort, so funktioniert dies wie gehabt (s. a).

(...)

Es gilt auch beim Wissenswurf: Wird auf den Wurf eine sofortige ooc-Antwort gewünscht, d.h. BEVOR der Spieler ingame beitragen kann, bitte beim Würfeln gleich dazuschreiben.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.08.2017, 12:11:12
Sollte er keine Öffnung entdecken, spricht er Rogar an:
"Wir sollten herausfinden, was sich hinter dieser Wand verbirgt. Eure Axt ist dafür wohl am geeignetsten."


Sorry, da war meine Beschreibung wohl nicht ausreichend. Ihr befindet euch im obersten Turmzimmer direkt unter dem Dach. Es gibt hier bloß das EINE Zimmer = gesamte Ebene des (spitz zulaufenden!) Turmes. Wenn ich schreibe "Die Wand des obersten Turmzimmer" ist damit die Außenwand gemeint.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.08.2017, 14:30:08
Hab mein Posting angepasst und die Erkenntnisse in ein neues gepackt (um die Kontinuität zu Lîf nicht zu verlieren). Wie hoch ist denn der Raum? Ich nehme mal an, so hoch kommt Mann mit seinem Strahl normalerweise nicht, oder?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.08.2017, 15:36:05
Da mir leider die Möglichkeit zum Selbstexperiment nicht gegeben ist, muss ich schätzen: der Scheitelpunkt der Parabel wird wohl ungefähr auf halber Raumhöhe erreicht sein - ein wenig früher, falls derjenige darauf bedacht ist, die eigene Nase zu verfehlen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 15.08.2017, 17:14:31
Ich nehme mal an, so hoch kommt Mann mit seinem Strahl normalerweise nicht, oder?

Ich hätte nie gedacht, dass so eine Frage mal im Rollenspiel relevant wird :D

..Selbstexperiment..

Ich habe ja schon mehrfach den lobenswerten Einsatz unserer Spielleitung unterstrichen, glaube aber, so weit muss er dann doch nicht gehen :lol:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.08.2017, 17:26:53
Hm, die Quellenlage ist dürftig. Bei einer Austrittsgeschwindigkeit v_0 (Annahme: senkrecht nach oben) lässt sich die Scheitelhöhe einfach berechnen: Ab dem Austrittspunkt zu ca. v_0^2/(20m/s^2). Das wären also z.B. bei einer Austrittsgeschwindigkeit von 5 m/s -> 1,25m.

Aber wie hoch ist die Austrittsgeschwindigkeit? Dieser Link (http://www.apotheken.de/gesundheit-heute-news/article/urodynamik/) sagt uns zumindest etwas über den Volumenstrom, der erreicht im Normalfall gut 30 ml/s in der Spitze. Fehlt der Auslassdurchmesser der Harnröhre - wozu ich quasi nichts gefunden habe, und Messungen sind schwierig. (Edit: Und evtl. schmerzhaft)

Nehmen wir mal etwas in der Größenordnung zwischen 2-3 mm an, liegen wir bei den Geschwindigkeiten zwischen 4,2 m/s (für 3mm) und 9,5 m/s (für 2mm). Der Scheitelpunkt liegt im ersten Fall bei ca. 90 cm, im zweiten bei ordentlichen 4,50 m, was aus persönlicher Erfahrung wohl übertrieben scheint.

Zwar habe ich nichts zu Austrittsgeschwindigkeiten des Urinstrahls, wohl aber zu Ejakulat gefunden. Allerdings sagte eine Quelle 17 km/h, eine andere über 40. Also erstere 4,7 m/s, letztere 11,1. Man kann wohl annehmen, dass wir hier höhere Geschwindigkeiten sehen als beim Urinieren, aber leider hilft uns das auch nicht weiter, da wir nicht wissen, welche der Zahlen korrekt ist.

Also muss man sich doch auf das Gefühl verlassen: Etwa ein Meter Scheitelhöhe halte ich für realistisch, wenn es mal so richtig dringend ist, könnten es auch 1,50 werden, ab Auslass. Real gesehen wird man eher nicht senkrecht nach oben pinkeln, aber das dürfte nicht allzu viel ausmachen. Bei einem 2m hohen Raum ist die Decke durchaus zu erreichen.

Edit: 40 km/h ist sicherlich zu hoch - das würde bedeuten, bei einer Ejakulation senkrecht nach oben auf dem Erdboden liegend könnte ich auf das Dach eines Zweigeschossigen Hauses kommen? (Die Doppeldeutigkeit des Wortes "kommen" in diesem Zusammenhang ist mir durchaus bewusst :))
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.08.2017, 17:27:57
Ich hätte nie gedacht, dass so eine Frage mal im Rollenspiel relevant wird :D

Ja, das mit der Höhe war ein Aspekt, über den ich mir noch nie Gedanken gemacht habe.

In meiner allerersten Rollenspielrunde, zu Studentenzeiten, waren unsere Chars mal auf einem Fluss durch eine Wüste unterwegs, flussaufwärts, und ich fragte mich, ob wir per Schiff denn auch bis zu unserem Ziel, irgendne Pyramide, kämen. Mit unschuldsreiner Absicht fragte ich - in die ansonsten reine Männerrunde: "Wie weit kann man hier denn schiffen?"
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.08.2017, 17:33:37
Aber wie hoch ist die Austrittsgeschwindigkeit? Dieser Link (http://www.apotheken.de/gesundheit-heute-news/article/urodynamik/) sagt uns zumindest etwas über den Volumenstrom, der erreicht im Normalfall gut 30 ml/s in der Spitze. Fehlt der Auslassdurchmesser der Harnröhre - wozu ich quasi nichts gefunden habe, und Messungen sind schwierig.
(...)


Also, ich wollte das ehrlich gesagt nicht googlen, um nicht für die nächsten Monate mit Viagra-Reklame, Penisvergrößerungsangeboten oder Porn-Seiten links gespamt zu werden.

Ich habe mich also auch auf mein Gefühl verlassen und, bei aller Liebe zur Präzision, auf den vagen Ausdruck.  :P
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.08.2017, 17:36:33
Ich bin halt gewissenhaft ...

... und hab heute zugegebenermaßen durch die motivierende Arbeit eine geringe Ablenkungsschwelle.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.08.2017, 17:38:52
Um mal wieder zum Thema zu kommen: Hieß es damals nicht, als ich die Schritte gehört habe, dass wir den östlichen Turm über diesen hier erreichen würden?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.08.2017, 17:43:25
Äh, ihr seid schon im obersten Zimmer des Novizenturms. Unterm Dach. Ihr seht die Balken. Höher hinauf geht's nicht.

Ich habe das gesamte Obergeschoss in weniger als einem Absatz abgehandelt:

Dort herrscht dieselbe Totenstille wie in der Kapelle und den Schlafkammern des Abtes und seiner handverlesenen kleinen Schar. Im oberen Stock gibt es hauptsächlich lange Gänge mit vielen Türen. Freydis und Abdo machen sich die Mühe, eine jede davon zu öffnen, ob sich dahinter ein Feind oder ein Überlebender verbürge, doch sie finden nichts außer einer Schrift (ursprünglich unter der Matratze versteckt, doch das Bett war umgestoßen) mit äußerst anzüglichen Geschichten, wie Freydis auf einen Blick erkennt, und diverse Verstecke mit vergammelten Leckereien. Novizenkammern, so viel steht fest.[5] Und dann steht man auch schon vor der Treppe, die höher in den Novizenturm hinaufführt.

Also lauter Schlafkammern (nicht nur von Novizen), vielleicht noch Lehrräume, Aborte, Abstellkammern, aber sonst nix interessantes. Auch keine Leiche oder irgendwelche Zwergenausrüstung.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 16.08.2017, 08:10:51
Ja, aber es gab doch zwei Türme, oder? Einer hier und einer oberhalb der Krankenstation?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.08.2017, 08:45:27
Es gibt insgesamt sogar 4 Türme, eingezeichnet in der Karte: einen kleinen über dem Gästetrakt (Pilgerturm), einen kleinen über der Kapelle, einen großen über dem Hauptgebäude, Westseite (zum Steilhang/Ansdag hin), und den mittlegroßen Novizenturm im Osten, welcher über der Heilstube liegt. Dieser ist nur über die Treppe im Westen und ein Durchqueren des gesamten 1. Stockes erreichbar. Hier befindet ihr euch momentan.

Im großen Turm wart ihr noch nicht. Da hättet ihr die westliche Treppe noch weiter hoch gemusst.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 16.08.2017, 08:52:14
Ah! Jetzt hab ich's verstanden!

Als Anregung: Vielleicht könntest du ab und an in den Postings eine kleine Fußnote mit dem Raum einfügen, wo wir uns gerade befinden. Die sind ja alle beschriftet, und mir ist schon ein paarmal passiert, dass ich eine andere Position im Kopf hatte.
Zitat
Im oberen Stock gibt es hauptsächlich lange Gänge mit vielen Türen. Freydis und Abdo machen sich die Mühe, eine jede davon zu öffnen, ob sich dahinter ein Feind oder ein Überlebender verbürge, doch sie finden nichts außer einer Schrift (ursprünglich unter der Matratze versteckt, doch das Bett war umgestoßen) mit äußerst anzüglichen Geschichten, wie Freydis auf einen Blick erkennt, und diverse Verstecke mit vergammelten Leckereien. Novizenkammern, so viel steht fest.[5] Und dann steht man auch schon vor der Treppe, die höher in den Novizenturm hinaufführt.
Das heißt aber auch, dass wir hier irgendwo im Obergeschoss noch eine Treppe haben müssten, die in den Turm des Hauptgebäudes führt, oder?

Edit: Denn zu meiner Schande muss ich zugeben, dass ich mir nicht immer merken kann, wo jetzt genau der Novizenturm ist, wo die Krankenstube, wo dies und wo das. Und jedesmal alles durchsuchen, um die Stelle zu finden, an der es vorkam, will ich dann auch nicht unbedingt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.08.2017, 09:05:22
Unter der Karte gibt es eine Legende. Drüber sind die Türme erklärt. Und Norden liegt auf der Karte links.
Das Zimmer des Abtes muss ich in der Legende noch eintragen.

Ah! Jetzt hab ich's verstanden!

Als Anregung: Vielleicht könntest du ab und an in den Postings eine kleine Fußnote mit dem Raum einfügen, wo wir uns gerade befinden. Die sind ja alle beschriftet, und mir ist schon ein paarmal passiert, dass ich eine andere Position im Kopf hatte.

Jo, kann ich natürlich machen. Aber jetzt sind wir ja erst einmal da durch...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 16.08.2017, 09:09:25
Äh, ja stimmt.
Zur Erklärung: Auf der Arbeit kann ich die Karte im Posting nicht sehen - die ist aus welchem Grund auch immer blockiert. Also hab ich die irgendwann runtergeladen und auf die Platte gelegt, und wenn ich hier irgendwas nachsehen will, schau ich da rein. Da fehlt natürlich die Legende, und deshalb hab ich auch vergessen, dass es sie gibt ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.08.2017, 09:13:27
Äh, ja stimmt.
Zur Erklärung: Auf der Arbeit kann ich die Karte im Posting nicht sehen - die ist aus welchem Grund auch immer blockiert.

Seltsam. Ich habe sie auf dieselbe Weise hochgeladen wie alle anderen Bilder (nämlich hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=7636.msg842299#msg842299)).

Liegt das vielleicht am Spoiler? Kannst Du eins drunter die "Karte der vorigen Runde" sehen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 16.08.2017, 11:16:28
Ja, das geht mir mit allen hochgeladenen Bildern so. Ich kann sie sogar runterladen, wenn ich aus den Eigenschaften den Link rauskopiere. Aber im Text blockt unsere Firewall das irgendwie raus. Ist aber auch egal, das passt schon.
Wollte nur erklären, warum ich die Legende nicht im Kopf hatte.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 17.08.2017, 14:12:53
Ich warte nicht nur auf Freydis, sondern auch darauf, was die anderen in dem Turmzimmer noch tun wollen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 17.08.2017, 14:34:42
Lîf wird denke ich noch ein Magie entdecken hinterher schieben, nachdem die nasse Stelle *ähem* geklärt ist :D Wollte aber eigentlich noch Aeryn und Freydis Gelegenheit geben, bevor ich mich vordrängle.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 18.08.2017, 17:40:18
"Da oben muss jemand gewesen sein. Jemand der große Angst hatte. Oder keine andere Möglichkeit seine Notdurft zu verrichten." schlussfolgert sie und musstert die hölzerne Decke auf der Suche nach einer Falltür oder etwas ähnlichem.

Bitte auf perception würfeln.


Wenn man eine Aktion beschreibt, von deren Erfolg oder Misserfolg offensichtlich etwas abhängt, bitte immer gleich selbständig darauf würfeln.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 19.08.2017, 16:54:08
Gaja Post ist auch in der Mache und folgt noch heute. Tristans Antwort auf Rogars Frage geriet nur zu lang, dass ich es lieber abspalten wollte, zumal es ja vor eurer Ankunft im Turmzimmer spielt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 21.08.2017, 08:35:34
@ alle: Bitte lasst uns ausnahmsweise davon ausgehen, dass Freydis' ihre Beobachtungen den anderen sofort mitteilt.

(Da wir uns 1. im Zeitraffer befinden und 2. die Beobachtungen nichts enthalten, das Freydis missdeuten oder missrepräsentieren könnte oder verheimlichen oder schönfärben wollte.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.08.2017, 19:48:46
Ehrlich gesagt raff ich langsam nichts mehr. Alle meine letzten Postings gingen in die Richtung zu verstehen, wie dieser Raum aussieht. Zuerst die Wand, da erfahre ich dann, dass es die Außenwand ist. Dann sagst du, man sieht die Balken, was für mich hieß: Dachbalken. In dem Fall gibt es keine Decke mehr über uns, wo sich jemand verstecken kann (wo soll der sein: Über den Dachbalken?). Plötzlich ist jetzt doch eine Decke da. Meine Frage, wie hoch der Raum ist, ist bis heute nicht beantwortet.
Wenn wir im Zeitraffermodus sind, können wir doch einfach davon ausgehen, dass wir die Quelle des Wasserlassens aufsuchen. Und wenn da Wasser oder Pipi von der Decke kommt, ist doch logisch, dass wir uns ansehen, ob da oben noch ein Raum sein kann. Und uns das dann ansehen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 21.08.2017, 20:15:16
Vier Wände. Darauf liegen quer Dachbalken. Auf den Balken liegen Holzbretter. Darüber kommt nur noch der eigentliche Dachstuhl.

EDIT: Raumhöhe wurde noch gefragt - 3,60 m. (<= 2 Pulte à 70 cm übereinander gestellt, darauf 1 älterer Novize mit ca. 1,40 Schulterhöhe, ein jüngerer mit ca. 60 cm Sitzgröße + 20 cm reichen die Ärmchen noch über den Kopf hinaus hoch.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 22.08.2017, 16:53:06
 :oops:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 22.08.2017, 17:18:14
"und wenn sie seit der Nacht des Angriffs dort oben ausharren dürften sie mittlerweile sehr hungrig, durstig und verzweifelt, wenn nicht gar bewusstlos sein." schließt Freydis nachdem sie den anderen ihre Beobachtungen und Schlussfolgerungen berichtet hat. "Hat jemand eine Idee wie wir sie überzeugen können, dass wir nicht zu den falschen Mönchen gehören?"

Falscher Faden?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 22.08.2017, 19:43:22
Das kommt davon, wenn man mehrere Tabs offen hat.  :oops:
habs dann mal in den richtigen verschoben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.08.2017, 13:13:00
@ Freydis:

Zitat von: Gaja
P.S. Freydis, bist Du sicher, dass Du einen Punkt auf knowledge (law) packen willst von Deinen wenigen? (...)
Aber es ist damit kein Bücherwissen gemeint, gelt? Es gibt so gut wie keine geschriebenen Gesetze auf Albion (auf Rûngard gar keine). Aber halt, lass mich erst einmal den Abschnitt zur Rechtsprechung drüben im Albion&Rûngard-Faden schreiben, dann wissen wir beide mehr.

Bin halt davon ausgegangen, dass der Jarl auch die hohe Gerichtsbarkeit ausübt (soweit das nicht der Ting macht) insofern fand ich, dass passt zu Freydis Hintergrund. Aber wenn das eh nicht viel bringt kann ich ihn auch wieder auf Intimidation legen.

So, ich bin auch jetzt erst halb fertig mit meinen Beiträgen zur Rechtssprechung und dem Rechtsverständnis auf Dalaran. Zwar hoffe ich noch immer, in ein paar Wochen damit fertig zu sein, aber ich bin mir doch inzwischen ziemlich sicher, dass in DIESEM Abenteuer Rechtsfragen keine große Rolle spielen werden. Es wäre also vielleicht doch günstiger, wenn Du den Skill-Punkt erst einmal auf einen anderen Skill packst oder, wie Du ursprünglich vorhattest, auf die HP. Wissen (Gesetz) kannst du dann ja beim nächsten Stufenaufstieg bedenken. Bis dahin sollte mein Rechtssytem stehen.

P.S. Der Jarl übt nicht die hohe Gerichtsbarkeit aus, zumindest in Albion geschieht dies immer vor einer Thingversammlung. Dieser steht der Jarl natürlich vor, aber über Schuld/Unschuld stimmt die Versammlung ab. Trotzdem hat Freydis solche Verhandlungen sicherlich schon miterlebt, zumindest einmal pro Jahr auf dem Disenthing.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.08.2017, 13:16:03
@ alle: Will jemand Aeryns oder Freydis' Vorschlag aufgreifen und sich daran versuchen? Diplomacy oder Bluff würden auch gehen.

Abdo, ist die Beschreibung jetzt klar?

Ist das gerade hier nur das Sommerloch oder woran hängt's?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 24.08.2017, 14:11:51
Wenn niemand sonst möchte, übernehme ich das mit einem diplomatischen Versuch gern in meinem nächsten Post.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 24.08.2017, 19:50:38
hm, wenn Abdo das trotz seinem neuen Job als Anführer nicht machen mag ist jemand mütterliches wie Lív wohl ein erfolgsversprechende Wahl.
Wenn es Dir lieber wäre würde Freydis es sonst selber versuchen.
Falls unser neuer Anführer nicht doch noch will.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.08.2017, 22:25:58
Oder es fängt einfach mal einer an und ein zweiter hilft? Entweder nur mit ergänzenden Worten oder mit einem aid another Wurf.



4. Fertigkeitswürfe (Verstecken)

(...)

b) Zusammenarbeit mit aid another (Verstecken)

Spontane Hilfe: Da man sich hier im Forum schlecht absprechen kann, darf ein Spieler auch auf aid another würfeln, nachdem der, dem er helfen will, seinen Wurf bereits gemacht hat, d.h. natürlich nur solange der SL noch nicht ingame darauf reagiert hat.

  • Voraussetzung: ungestörte Interaktion zwischen den Figuren muss möglich sein. (...).
  • Im Normalfall kann nur einer helfen. Beispiel perception: Vier Augen sehen mehr als zwei, aber vierzehn Augen sehen auch nicht alles. (...)
  • Beispiel: Lîf hat auf dem Hinweg zum Kloster das Flussufer nach Auffälligkeiten abgesucht. Gewürfelt: perception 13. Ich habe mit Tristan auf aid another/perception gewürfelt, sodass wir zusammen auf 15 kamen. Voraussetzung war, dass wir miteinander reden konnten. Schau, da vorn, hast du das gesehen?
  • Der DC für aid another ist immer 10. Der gewährte Bonus +2. (...)
  • (...)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.08.2017, 00:26:35
Ich hänge gerade so ein bisschen. Diplomatie ist bei Abdo für die Füße, und wenn ein Schwarzer mit Akzent die da oben ruft, ist das vermutlich nicht gerade hilfreich. Das letzte Mal, als er Leuten helfen wollte, ist er mitten in einen Hinterhalt gerannt, und hoch kommt er nicht mal auf die Schnelle. Er kann zwar klettern, aber wenn da oben jemand ist, der sich verteidigt, hast du vermutlich keine Chance hinaufzukommen.

Und bzgl. des Anführers: Das ist ja auch voll in die Hose gegangen. Und da die Hälfte der Gruppe noch sauer auf ihn ist, wird er jetzt nicht groß irgendwelche Order geben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.08.2017, 10:53:47
Ich hänge gerade so ein bisschen. Diplomatie ist bei Abdo für die Füße, und wenn ein Schwarzer mit Akzent die da oben ruft, ist das vermutlich nicht gerade hilfreich. 

Ja, da könntest Du sogar recht haben. Also, die Damen vor!


Und bzgl. des Anführers: Das ist ja auch voll in die Hose gegangen. Und da die Hälfte der Gruppe noch sauer auf ihn ist, wird er jetzt nicht groß irgendwelche Order geben.

Das würde ich jetzt nicht so negativ sehen. Niemand ist sauer auf Abdo und seine letzten Befehle sind alle anstandslos befolgt worden. Abdo hat bestimmt, dass man (1) Talahan und Co. noch zum Tor begleitet; (2) danach die Kapelle untersucht; (3) schließlich den 1. Stock bis hin zum Novizenturm; und (4) danach erst in den Keller. Das haben alle aus der Gruppe ohne jegliches Widerwort akzeptiert. Auch, dass er im Zimmer des Abtes alle Wertgegenstände einpackte mit dem Hinweis, man dürfe diese nicht Plünderern überlassen, hat niemand in Frage gestellt oder die Begründung angezweifelt. Außerdem sind Lîf und Tristan ganz augenscheinlich nicht nachtragend und auch sonst ist keiner der Leute anders als vor dem Streit.

Dass Abdo ein wenig irritiert oder schockiert darüber war, kann ich verstehen. Andererseits weiß er jetzt, dass es da offenbar ein gewaltiges Wespennest gibt, in das man besser nicht hineinstoßen sollte. Er hat gelernt, dass hierzulande zwei Glauben miteinander um Vorherrschaft ringen, und egal wie überflüssig er das findet, sich über Glauben zu streiten, und wie unpassend, kleinlich, gefährlich ihm dies erscheint angesichts der Dämonenplage: für die Leute hier ist das eine ernste, auch eine sehr emotionale Sache. Abdo könnte doch (wenn er mal wieder die Muße hat, über so etwas nachzudenken) eigentlich froh sein, dass er dieses Wespennest entdeckt hat, ohne dass großer Schaden entstand. Wenn er allein dahergekommen wäre und so unbedarft in einer Gruppe Gläubiger z.B. in einem Dorf wie Ansdag dahergeredet hätte - das hätte wesentlich ärger ins Auge gehen können.

Und wenn er selbst auch noch wütend ist, mag er der anderen Seite vielleicht wenigstens guthalten, dass sie - obwohl gaja-gläubig - doch ihr Leben einsetzen, um den Leuten vom anderen Glauben zu helfen.



Aber ich denke - hoffe - dass spätestens nach dem nächsten Kampf der kleine Streit so gut wie vergessen ist. Es wäre schade, wenn die Gruppe dadurch am Zusammenwachsen gehindert würde.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 25.08.2017, 14:47:27
So, Lîf hat mal den Anfang gemacht, falls noch jemand unterstützen möchte, gern.

Außerdem sind Lîf und Tristan ganz augenscheinlich nicht nachtragend

Absolut nicht - Lîf ist schnell sauer und schnell wieder versöhnt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 26.08.2017, 11:32:12
Sorry, ich war in den letzten 2, 3 Wochen auch ein wenig abgelenkt. (Mein Mann hat Urlaub auf Balkonien gemacht.)

Am Montag schieb ich weiter und versuche, mal wieder etwas anzuziehen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 26.08.2017, 17:05:16
Nur ein kurzer (passiver) Beitrag, um mal wieder was geschrieben zu haben. Mehr Kreativität hab ich gerade nicht. Ich hab aber auch gerade eine Woche Urlaub zu Hause hinter mir - nur dass wir die meiste Zeit gebaut und gewerkelt haben ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.08.2017, 10:42:09
So, habe Freydis mal helfen lassen, weil der Spieler es ja angekündigt hatte.

Lîf, ich hoffe, der Ausdruck "Kräuterfrau" klingt nicht herablassend. Wenn doch, dann ist es sicherlich nicht Freydis' Absicht, geringschätzig über deine Profession zu reden, sondern sie bemüht sich wohl eher um eine möglichst neutrale, harmlose (in den Ohren von Novizen des Einen Gottes) Bezeichnung.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 28.08.2017, 11:34:28
Nö, "Kräuterweib" nennt sie sich auch selbst. Das ist eher ein ehrenvoller Titel in ihren Augen, und ich denke auch in denen vieler einfacher Leute, für die solche Frauen die einzige Möglichkeit sind, Hilfe bei Krankheit oder Verletzung zu bekommen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 28.08.2017, 20:34:57
So, habe Freydis mal helfen lassen, weil der Spieler es ja angekündigt hatte.

Lîf, ich hoffe, der Ausdruck "Kräuterfrau" klingt nicht herablassend. Wenn doch, dann ist es sicherlich nicht Freydis' Absicht, geringschätzig über deine Profession zu reden, sondern sie bemüht sich wohl eher um eine möglichst neutrale, harmlose (in den Ohren von Novizen des Einen Gottes) Bezeichnung.

Kein Ding. Hätte ich auch selbst mache sollen. Bin dieser Tage etwas mit Prüfungsvorbereitung ausgelastet. Danke das Du meinen Vorschlag aufgegriffen hast. Vor Lív hat Freydis wegen ihres Selbstbewusstseins und ihrer Professionalität als Heilerin einiges an Respekt, soweit es der Standesunterschied erlaubt. Aber der ist für Albioner ja noch nicht so bedeutend wie für Festland-Dalaraner. Insofern passt das sicher mit der neutralen Bezeichnung.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 30.08.2017, 12:31:12
Am Freitag schiebe ich euch die Kellertreppe hinab.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 01.09.2017, 09:27:04
@ Lîf:

Oh, habe ich das falsch verstanden? Ich dachte, dass Du Abdos Vorschlag zustimmst und in die Wege leitest. Aber Rogar hat recht, dass Dein letzter Post auch so verstanden werden könnte:

Abdos Anweisung, sie zurückzulassen, kann er verstehen. Statt noch mehr Zeit zu verbrauchen damit, sie in Sicherheit zu bringen, oder sie schlimmstenfalls in die Höhle des Feindes mitzunehmen und nicht schützen zu können, sollen sie lieber warten. Ohne die Gruppe waren sie sowieso ziemlich verloren. Als nun aber Lif Anstalten macht, die drei mitzunehmen. Verharrt er mitten in seiner Bewegung zur Treppe und beobachtet gespannt, wie ihr designierter Anführer damit umgeht.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 01.09.2017, 10:05:44
Ja, ich wüsste auch gern, wie genau das jetzt gemeint ist - bevor ich möglicherweise auf etwas reagiere, was gar nicht passiert ... :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 01.09.2017, 11:29:26
Oh... ja, dann ist Rogar auf die Zweideutigkeit des Posts reingefallen :cheesy: Mir schwebte so etwa vor, dass Lîf die Jungen noch mal um sich versammelt, ehe sie ihnen zum Abschied sagt, dass sie fein artig sein sollen, bis sie abgeholt werden... so in der Art :)

EDIT: Nach nochmaligem Durchlesen muss ich zugeben, dass Rogars Interpretation meiner Wortwahl sogar naheliegender war, obwohl ich sie nicht so gemeint hatte. Lîf ist gar nicht stark genug, den Novizen wieder in ihr Versteck zu helfen, folglich müsste eigentlich jemand anders (Abdo? Tristan?) derjenige sein, der sie zuletzt sieht und ihnen die gute Mahnung mit auf den Weg gibt... wenn gewünscht, ändere ich meinen Post dahingehend.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 01.09.2017, 17:59:51
Der Passus ist gelöscht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 02.09.2017, 11:06:10
Ich bin ab morgen für zwei Wochen im Urlaub, sollte aber schon Zeit finden, weiter reinzuschauen (zumindest morgens oder abends).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 03.09.2017, 22:26:19
Ich bin ab morgen für zwei Wochen im Urlaub, sollte aber schon Zeit finden, weiter reinzuschauen (zumindest morgens oder abends).

Gute Fahrt und gute Erholung!

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 03.09.2017, 22:34:29
@ alle Interessierten: So, ich habe jetzt endlich die Beiträge zu dalaranschen Rechtsprechung stehen, s. Schriftrollen-Beitrag 3, dort die 3.2 und 3.3. Achtung, das allein kommt ausgedruckt auf 16 Din A4 Seiten. Die Stellung der Frau in der dalaranschen Gesellschaft ist auch immer wieder Thema darin.

Die noch fehlenden Unterpünktchen erarbeite ich mit Lîf zusammen drüben in der Rûngard-Saga auf dem Disenthing.


Unter 3.4 findet sich außerdem eine kurze Übersicht über die wichtigsten Feste im dalaranschen Jahresablauf.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 05.09.2017, 08:24:05
Dabei waren alle sieben definitiv tot, als man sie hierher brachte—bis auf die Knochen ausgemergelt, mit Leibern so prall aufgebläht, wie man es nicht einmal von schwangeren Weibern kennt.


Die Bäuche der Leichen WAREN aufgebläht, als man die Toten hier herunter geschafft hat und auf die (alten) Steinsärge gebettet hat - so hat Rogar das in Erinnerung. JETZT liegen sie verrenkt da und teilweise auf dem Boden und... mehr habt ihr noch nicht untersucht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 05.09.2017, 08:31:27
Ah, ich passen an ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 05.09.2017, 08:59:11
Jo, das wäre nett. Sie SIND nämlich nicht mehr aufgebläht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 06.09.2017, 20:01:02
@ Freydis:

Inklusive dem Gewirr von Gängen, Verliesen und Vorratskammern die Generationen von Edthgos in den Fels unter der Burg haben hauen lassen.


Die eigentliche Besiedelung Albions ist erst so ca. 250 her, als sich nämlich Alberich Einhand mit seinen Mannen dort breit machte[1]. Die dalaransche Architektur aber ist insgesamt etwas bescheidener, als Du hier beschreibst. Alles, was besonders imposant oder derart großangelegt ist, das muss eine der vier alten Zivilisationen erschaffen haben: die Zwerge, Elben, Riesen oder eben die Akadier. Deine Familie hat ihre Burg offenbar an und über die Ruinen einer alten Akadier-Festung gebaut.

Ich erlaube mir, den obigen Satz in deinem Beitrag zu verbessern bzw. ergänzen.


Apropos Alberich Einhand: Auf Albion gibt es deshalb drei hohe Häuser, weil Alberich Einhand zwei Brüder hatte. (Genau, der Alberich Einhand, Ahnherr und Schutzpatron aller Seeräuber, der heute noch auf Rûngard verehrt wird wie kein zweiter Ahnengeist und den man auf Albion lieber verschweigen würde, und dass, obwohl er Albion seinen Namen gab, quasi nach sich selbst benannte... Langer Rede kurzer Sinn: jedes hohe Haus auf Albion kann seine Ahnenreihe auf einen der drei Brüder zurückführen: Alberich, Flake oder Egil.

Freydis ist doch aus einem der drei hohen Häuser, oder? Also, ich würde vorschlagen, Alberich ist Ahnherr der Zwartjods. Egil würde, meine ich, gut zu euch passen, vonwegen der Ähnlichkeit Edthgo - Egil. Egil war bekannt für seine Stärke. Wäre das OK?
 1. die Geschichte entwickelt sich gerade im "Disenthing" und wird demnächst auch in den Schriftrollen erscheinen
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 06.09.2017, 20:26:03
@ Rogar:

selbst mit dem bisschen Licht, dass die Gruppe  Abdos Frage beantwortet er mit einem leise gegrummelten:


Fehlt dazwischen irgendwie eine Zeile?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.09.2017, 08:58:45
@ alle: Ihr müsstet euch dann demnächst entscheiden, ob ihr geradeaus wollt (=Tür, Plätschern und Tröpfeln) oder den Gang nachts rechts (steigt leicht an, verliert sich im Dunkeln, dann kommt Glucksen und Gurgeln).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 07.09.2017, 09:18:46
Ja, deshalb schick ich ja die ganze Zeit schon Aeryn vor ... wie weit weg erscheinen ihr denn die Geräusche? So, dass sie es nicht wagt, näher ranzugehen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.09.2017, 09:31:22
Ja, deshalb schick ich ja die ganze Zeit schon Aeryn vor ... wie weit weg erscheinen ihr denn die Geräusche? So, dass sie es nicht wagt, näher ranzugehen?

geradeaus: kommt bald eine Tür, die von außen verschlossen war, aber aufgebrochen wurde. Hat was von einem Verlies. Dahinter plätschert ein wenig Wasser.

rechts: geht's bergauf, weiter als das Licht reicht, und man hört viel Wasser. Allzu weit entfernt ist es aber auch nicht mehr.

Da Aeryns Spieler zurzeit nicht da ist, möchte ich ungern entscheiden, dass man den Char einfach ins Unbekannte vorausschickt. Ist ja nicht so, dass der Gegner nicht wüsste, dass hier jemand in seinen Gemäuern herumschleicht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 07.09.2017, 09:55:09
Eine ehemals verschlossene und nun aufgebrochene Tür weist darauf hin, dass sich in dieser Richtung einmal etwas interessantes befunden haben dürfte, das unsere Gegner gereizt hat. Ich votiere für diese Richtung. Die andere hört sich für mich eher nach dem Wasserfall an, den wir auf dem Hinweg gesehen haben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 07.09.2017, 11:28:08
Ja, dafür bin ich auch. Allerdings vor allem deshalb, weil bergauf für mich darauf hindeutet, dass es evtl. nach draußen gehen könnte. Vorher würde ich innen gerne alles untersuchen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 07.09.2017, 11:41:46
So, ich habe mir erlaubt, meine Rolle als Anführers zu nutzen und eine Entscheidung zu treffen. Falls du Aeryn in Abwesenheit nicht als Scout missbrauchen willst, gehe ich auch selbst vor. Allerdings kann ich absolut nicht schleichen - aber vielleicht muss man ja irgendwo klettern :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 08.09.2017, 15:07:37
Allerdings kann ich absolut nicht schleichen

Das muss nicht schlimm sein. Ein Würfelwurf wird ja nur fällig, wenn die Umstände es zweifelhaft erscheinen lassen, ob etwas gelingt. Wenn ein ungerüsteter Mann in einem Gang mit festem Boden mit seinen Schritten nicht das Gurgeln, Rauschen etc. übertönen will, würde ich persönlich keine Schleichenprobe oder nur eine gegen eine mickrige Schwierigkeit verlangen. Also nicht gleich das schlimmste annehmen :cool:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 08.09.2017, 16:05:02
Jo, also Rogar hat eine -7 auf Schleichen, Abdo dagegen eine +1, das sind wahnwitzige 8 Punkte mehr!  :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 08.09.2017, 18:15:13
Falls du Aeryn in Abwesenheit nicht als Scout missbrauchen willst, ...

Aeryn geht gerne vor. Macht ja auch am meisten Sinn mit ihren Fertigkeiten. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 10.09.2017, 12:43:34
Schleichen? Wozu denn? Sollen sie doch kommen! Oder vor Angst versuchen, wegzulaufen.  :dwarf: Aber selbst dann: Ich kriege sie, ich laufe einfach länger. :P

Außerdem wissen sie dank meines Lärms nur von mir, der Rest von euch braucht nicht mal besonders leise zu sein, um überhört zu werden.  :cool:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 10.09.2017, 14:12:19
"Ich folge dir, Krieger" sagt sie zu Abdo

Ihren Mann als Krieger zu bezeichnen erntet ein unauffälliges Kratzen an einer Augenbraue

He, Herr Zwerg! Ihr werdet Lîf ja wohl hoffentlich nicht Vielmännerei vorwerfen wollen :P
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 10.09.2017, 14:56:20
Gnagnagna, kleinlich... :wink: Danke für die Anmerkung, ist gelöscht. So macht es in Rogars Augen auch mehr Sinn.

Übrigens nochmal zum Schleichen: Ihr braucht Licht, das verrät euch im Dunkeln über weite Strecken, egal wie leise ihr seid.  :ninja:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 11.09.2017, 14:26:13
Gnagnagna, kleinlich...

Wer ist hier KLEINlich..? :cheesy:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.09.2017, 08:40:51
Nur eine Reaktion bisher auf den Schluchzer, das ist mir noch zu wenig, deshalb warte ich noch etwas ab. Am Sonntag würde ich aber meinen nächsten Post setzen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 15.09.2017, 11:55:15
Ich hatte den nicht überlesen, aber einfach mal bestimmt, dass Lîf den nicht mitbekommt (freiwillige 1 auf den Lauschen-Wurf quasi :D).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.09.2017, 10:13:37
Ihr dürft alle mal einen Willenswurf machen, gegen DC 18.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.09.2017, 23:01:13
Ähm. Mit der Aufforderung zu einem will save wollte ich niemanden daran hindern, auf die jetzige Situation noch zu reagieren, sondern vielmehr den Spielern, die schon gepostet haben, bei der Stange halten, während wir auf die restlichen warten. Meine Hoffnung wäre z.B. gewesen, dass Freydis noch auf die Erklärungen zur "Beichtkammer" reagiert, so etwas in der Luft hängen zu lassen, widerstrebt mir doch immer sehr. Aber gut, morgen mache ich in jedem Fall weiter.

Rogar, könntest Du doch den Zwergenspruch in deinem vorigen Beitrag noch in einer Fußnote übersetzen? Der Googlator würgt da unverständliches googledigook heraus.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 18.09.2017, 10:03:15
Hab ich das richtig verstanden, dass die aus dem Nichts auftaucht? Also nicht irgendwie vom Boden aufsteht, sondern sich aus der Luft materialisiert?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 18.09.2017, 10:06:59
Ja.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 18.09.2017, 13:49:27
Ich hatte das so aufgefasst, dass sie durch ihre "Kleidung" unsichtbar war und im Verlauf des Ablegens selbiger dann sichtbar wurde...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 18.09.2017, 14:04:13
Die beiden Dinge passieren gleichzeitig. Einen kausalen Zusammenhang dürft ihr gerne vermuten, aber eine notwendige Schlussfolgerung ist dies nicht.

EDIT: -2 Moralmalus sollte das in der Fußnote, die Aeryn betrifft, natürlich heißen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 19.09.2017, 17:03:01
Irgendwie ist gerade verspätetes Sommerloch, oder?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 19.09.2017, 17:15:15
Gut, Aeryn ist gerade erst aus dem Urlaub zurück und Rogar hat momentan, wenn ich das richtig verstanden habe, nicht so viel Zeit und Muße, wie er sich selbst wünschen würde.

Mir ist aber auch schon aufgefallen, dass zwei Spieler immer prompt posten, dann beginnt das Warten. Erfahrungsgemäß - das soll jetzt keine Regel sein, sondern ist wirklich nur meine Beobachtung - braucht eine Runde drei Spieler, die ziehen (also prompt und zum Thema posten), dann darf der Rest sogar etwas seltener oder abschweifender beitragen und es liefe trotzdem noch flüssig.[1]

In diesem Sinne hoffe ich, dass einer von den anderen drei bald erfrischt aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. Die Situation momentan, hatte ich gehofft, sei spannend genug. Wenn jemand aber Vorschläge hat, was ich tun könnte, um das Abenteuer für ihn bzw. seinen Charakter spannender zu gestalten, was euch fehlt zum Glücklichsein, wovon ihr euch mehr (oder weniger) wünschen würdet - immer her damit!
 1. Damit meine ich jetzt: bitte trotzdem noch annähernd einmal die Woche, oder halt abmelden. Das habe ich extra so niedrig angesetzt, weil ich eine Postingrate wollte, von der sich die Leute zutrauen, sie auf Dauer durchhalten zu können.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 19.09.2017, 20:01:25
Hm, Dornröschenschlaf klingt vielleicht ein wenig seltsam. Als ich das schrieb, war die Idee, mich auf die Schlussfrage hinzuarbeiten: Womit könnte ich als SL euch denn wach küssen. Doch irgendwie beschloss ich dann, dass wir uns vielleicht doch noch nicht gut genug dafür kennen...    ::)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 20.09.2017, 23:22:24
Ich würde gerne einschreiten, wenn Rogar versucht, das Schloss zu öffnen. Ich hatte ja extra geschrieben, dass ich mich davorstelle, und werde mich nicht einfach wegschubsen lassen, und ihn schon gar keine vier Schläge auf das Schloss machen ...
Die Frage ist, wie regeln wir das, und wie entschlossen ist Rogar, es notfalls auch gegen meine Gegenwehr zu versuchen? Denn so ganz einfach lasse ich mich mit meinen 18 Stärke da sicher nicht zur Seite drängen ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 21.09.2017, 00:05:04
 :dwarf:
Ja, er ist "entschlossen", das auch gegen Gegenwehr durchzuziehen. Er hat den Willen eingegeben bekommen,  sie zu befreien, also wird er das auch tun (Dain und ihr Dickkopf).
Wie wollen wir das entscheiden, wer sich durchsetzt? Muss Rogar dich Schieben, versuchst du ihn in einen Ringkampf zu verwickeln (auf Gelegenheitsangriffe würde er verzichten, um keinen tödlichen Schaden zu verursachen)?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 21.09.2017, 00:07:19
Gut, Aeryn ist gerade erst aus dem Urlaub zurück und Rogar hat momentan, wenn ich das richtig verstanden habe, nicht so viel Zeit und Muße, wie er sich selbst wünschen würde.

Mir ist aber auch schon aufgefallen, dass zwei Spieler immer prompt posten, dann beginnt das Warten. Erfahrungsgemäß - das soll jetzt keine Regel sein, sondern ist wirklich nur meine Beobachtung - braucht eine Runde drei Spieler, die ziehen (also prompt und zum Thema posten), dann darf der Rest sogar etwas seltener oder abschweifender beitragen und es liefe trotzdem noch flüssig.[1]
 1. Damit meine ich jetzt: bitte trotzdem noch annähernd einmal die Woche, oder halt abmelden. Das habe ich extra so niedrig angesetzt, weil ich eine Postingrate wollte, von der sich die Leute zutrauen, sie auf Dauer durchhalten zu können.

Das ich gerade wieder etwas seltener zum posten komme hat nichts mit dem Forum zu tun. Ich stecke schlicht in 6 Wochen Vorbereitung auf meine Prüfung zum Steuerfachangestellten Ende November. Das ist ziemlich anstrengend und arbeitsintensiv und so fehlt mir dieser Tage öfters Abends einfach die Energie um noch was zu schreiben. Die Vorbereitung geht noch bis 12.Oktober, danach dürfte es deutlich besser werden weil ich dann in Eigenregie weiterlerne um bis zur Prüfung nicht wieder einzurosten.


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.09.2017, 01:03:15
:dwarf:
Ja, er ist "entschlossen", das auch gegen Gegenwehr durchzuziehen. Er hat den Willen eingegeben bekommen,  sie zu befreien, also wird er das auch tun (Dain und ihr Dickkopf).
Wie wollen wir das entscheiden, wer sich durchsetzt? Muss Rogar dich Schieben, versuchst du ihn in einen Ringkampf zu verwickeln (auf Gelegenheitsangriffe würde er verzichten, um keinen tödlichen Schaden zu verursachen)?

Wir können es als normalen Kampf ausspielen. Ich persönlich werde natürlich keine tödliche Gewalt anwenden. Stattdessen würde ich, wenn ich merke, dass du nicht ablässt, vermutlich zunächst versuchen dich festzuhalten (grapple), und wenn das nicht hilft und ich den Eindruck habe, dass du irgendwie gaga bist, dich versuchen niederzuschlagen (stunning fist).

Als allererstes würfle ich aber mal ein Sense Motive, ob ich draus schlau werde, was du eigentlich vorhast.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 21.09.2017, 11:10:47
Ich würde die Sache gerne auf einen grapple (http://www.d20pfsrd.com/gamemastering/combat/?fref=gc&%2F-Common-Armor-Weapon-and-Shie%2F=&dti=503437729745133%2F%2F-Common-Armor-Weapon-and-Shie%2F%2F-Common-Armor-Weapon-and-Shie%2F/#TOC-Grapple) begrenzen. Kampf unter Gruppenmitgliedern ist normalerweise nicht zugelassen.

Niederschlagen ist in DnD kaum möglich, Abdo müsste Rogar komplett niederknüppeln, d.h. ihm Betäubungsschaden in Höhe von dessen hp zufügen. Dieser Schaden würde mit einem Punkt pro Stufe pro Stunde heilen, also wäre Rogar in 14 h wieder voll einsatzbereit. Der stun Effekt von Stunning fist dagegen hält nur eine Runde UND er setzt voraus, dass Du mit Deinem Angriff zuvor auch Schaden (echt oder Betäubung) gemacht hast.


Zum grapple:

Runde 1: Abdo würfelt auf CMB gegen Rogars CMD (KMV). Rogar kann versuchen, sich zu befreien, hat aber einen Malus von -4, solange er die Axt hält. Mit einer freien Aktion könnte er sie allerdings fallen lassen.

Runde 2 (vorausgesetzt, ihr seid im grapple):

Abdo würfelt erneut, aber mit +5 Bonus. Gelingt dies, kann er Rogar entweder: bewegen (halber move) oder festhalten (pin / Haltegriff) oder du könntest ihm auch Schaden zufügen.

Rogar darf versuchen, sich zu befreien (oder auch den Spieß umdrehen): grapple-Check (SA), der -4 Malus gilt, solange Rogar nicht beide Hände frei hat.


Spätestens dann greifen vielleicht noch andere Personen ein.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.09.2017, 11:13:49
Das sehe ich als etwas zu vorteilhaft für mich an. Ich stehe am Käfig und sehe die Frau an, Rogar kommt von hinten. Er versucht mich wegzuschieben.

Ich würde Rogar zuerst einen Bull Rush machen lassen, ohne Schaden. "A bull rush attempts to push an opponent straight back without doing any harm."
Schafft er es, werde ich versuchen, ihn zu grapplen. Schafft er es nicht, vielleicht auch. Schaffe ich den Grapple nicht, und Rogar hat mich vorher weggeschoben, würde ich ihm zugestehen, dass er den Käfig öffnen kann.
Ansonsten kommen wir in die Situation, die du unten beschrieben hast.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 21.09.2017, 11:46:37
Gut, das mit dem Bull Rush könnt ihr gern so machen. Nur bitte beschränkt euch auf Kampfmanöver, die keinen Schaden verursachen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 21.09.2017, 11:53:43
Da Lîf keine Kämpferin ist und das Gerangel zwischen Rogar und Abdo sehr überraschend kommt, wird sie natürlich nicht direkt eingreifen. Aber ich kündige schon mal an (da es bei dem Gekämpfe doch recht schnell vorangehen kann), dass sie ggf. darauf reagieren möchte, ehe das ganze bis zur letzten Konsequenz ausgewürfelt ist. Ich versuche zeitnah mitzulesen, damit ich einen Post zum geeigneten Zeitpunkt einschieben kann.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.09.2017, 12:09:40
Na gut, dann @Rogar: Magst du mich bullrushen? Ich denke, wir sollten das ganze recht schnell über die Bühne bringen, um nicht alles ewig aufzuhalten. Deshalb würde ich mich auch auf ein, zwei Proben auf jeder Seite beschränken, und dann in die eine oder andere Richtung extrapolieren ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 21.09.2017, 16:57:35
Mit einem Punkt Unterschied in der Kampfmanöververteidigung und zwei beim Ringkampf (wohlgemerkt, im Rausch siehts ausgeglichen aus) sehe ich den Unterschied nicht als schlimm an, aber wie du meinst. Würfe sind im entsprechenden Thema.

Mmph - ich habe deinen WE-Bonus auf Defensive vergessen, kann es sein? Selbst dann habe ich aber es gerade so geschafft. Fehlt noch dein Ringkampfwurf, und wir wissen, wie die ersten Runden enden. Habe ich mit dem erfolgreichen Schubsen den ersten Treffer am Schloss geschafft?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.09.2017, 17:20:00
Damit meinte ich eigentlich, dass du ja eigentlich die Initiative hast.

Stimmt, CMB und CMD sind gar nicht im Bogen. Wenn ich richtig rechne, ist

CMD = 10 + 1 BAB + 4 STR + 1 DEX + 2 WIS + 1 Dodge (Feat)   (+2 gegen Grapple wg. Impr. Grapple) =  19 (21 gg. Grapple)
CMB = 1 BAB + 4 STR    (+2 auf Grapple wg. Impr. Grapple)  = 5 (7 auf Grapple)

Der Bullrush sollte also nicht funktioniert haben  :P
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.09.2017, 19:51:18
Wobei, kommt die Rüstung nicht auch zum CMD dazu? Dann ist die Frage, ob meine 23 überhaupt reichen ... mit deiner fetten Rüssi.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 21.09.2017, 22:29:12
RK zählt nicht, allerdings dachte ich, das man 'Dodge' erst ansagen muss, um den Bonus zu bekommen.

Insgesamt wirds lustig:
Abdo kriegt wahrscheinlich Lif und Freydis auf seine Seite, Rogar Tristan und Aeryn.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 22.09.2017, 09:02:10
(...) allerdings dachte ich, das man 'Dodge' erst ansagen muss, um den Bonus zu bekommen.

Das war in früheren Editionen so. In PF gibt Dodge einfach permanent einen Bonus, den man nur verliert, wenn man auch seinen Dex-Modifikator verliert.

In eurem Fall hätte man dann auch noch Ini auswürfeln lassen müssen, ob einer etwas kampfbereiter sei als der andere, aber halten wir's mal einfach und sagen, ihr wart beide gleichermaßen bereit.


Insgesamt wirds lustig:
Abdo kriegt wahrscheinlich Lif und Freydis auf seine Seite, Rogar Tristan und Aeryn.


Auf Aeryn (Frauen allgemein) wirkt der Zauber der Dame aber ganz anders, s. Fußnote bzw. Beschreibung.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 22.09.2017, 11:52:03
So, ich habe den "Kampf" mal versucht, in meinem Beitrag zu beschreiben. Ich hoffe, das ist so in Ordnung für euch, wie mir das vorschwebt.

Auf jeden Fall können die anderen handeln, weil im Moment weder Rogar noch Abdo wirklich etwas anderes tun können - wie besprochen, würde ich dafür jetzt nicht jede Runde würfeln ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 23.09.2017, 10:48:49
So, erst einmal Tristan. Gaja-Post folgt in Kürze.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 23.09.2017, 11:23:40
Da sieht man mal: Charme-Fähigkeiten sind nie zu unterschätzen. Wozu starke Gegner auffahren, wenn man die Gruppe auch dazu bringen kann, sich mit sich selbst zu beschäftigen :cheesy:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 24.09.2017, 07:14:15
Tendentiell erwischt man mit ihnen auch noch die robusteren Zeitgenossen und selbst wenn man sie nicht überzeugt kriegt, sich gegenseitig umzulegen, verbrauchen sie Zeit oder Ressourcen. Mal sehen, wieviel Berserkerwut mir am Ende noch bleibt.  :-|
Solange Abdo Rogar nicht wegzieht, wird es Tristan nicht leicht haben, die Zelle zu öffnen mit den beiden Ringern davor. Und Abdo will ja gerade das Zellöffnen verhindern.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 24.09.2017, 08:38:21
Rogar und Tristan sind charmed, wie per charm person (http://www.d20pfsrd.com/magic/all-spells/c/charm-person/), nicht dominated, gelt?

Und Lîf hält Tristan bereits ab.

Tristans bardic performances würden dagegen übrigens nichts nutzen: die eine geht nur gegen Illusionen, die andere gegen sound Effekte. Dass er gecharmed wurde, hat die Sache also nicht erschwert. (Um auf einen Punkt aus Rogars PM einzugehen.)

P.S. Und Aeryn ist einfach nur verlangsamt (eine statt zwei Aktionen) und zweifelt ein wenig an sich und ihren Fähigkeiten (-2 auf Fertigkeiten). Sie kann sich trotzdem eine eigene Meinung zu der Situation bilden, ggf. halt etwas langsamer.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 25.09.2017, 13:03:24
Diesem wiederum würde sie in einer anderen Situation wohl mehr als nur den Kopf waschen, treffen sie doch seine Worte tief – es könnte schön werden mit ihnen dreien?! Welches Weib würde sich das wohl anhören, ohne sich zutiefst verletzt zu fühlen? Doch auch ihm hält sie, mühsam beherrscht[1], den Bann zugute, unter dem er stehen muss.
 1. Mit nat. 20 auf Willen

Oh, natürlich, immer das schlimmste sehen wollen, typisch Weiber! Statt dass sie's als das Kompliment versteht, das es so offensichtlich ist: Ihr Gatte liebt sie so sehr wie eine, die ihn ganz und gar bezaubert hat!  :P
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.09.2017, 14:53:46
Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich eine weitere Gruppentrennung verursachen möchte, aber ich komme, wenn ich mich in Abdo hineinversetze, immer zu dem gleichen Punkt ... seine Führung hat bisher nur zu Streit geführt, und er ist komplett desillusioniert. Lieber tut er das, was er kann, und kämpft gegen das Böse direkt, und opfert ggf. sein Leben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.09.2017, 15:23:57
Ok. Schade. Ich schreibe Abdo dann bei nächster Gelegenheit raus. Irgendwelche besonderen Wünsche dazu?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.09.2017, 15:57:25
Wieso rausschreiben?

Ich habe nicht gesagt, dass ich aufhöre; klar, wenn hinter der nächsten Biegung direkt der Tod auf mich wartet, dann ist es wohl so. Ansonsten würde ich schon gerne sehen, wie die anderen reagieren.
Aus Abdos Sicht ist das, was wir hier unten tun, sinnlos, und der eigentliche Feind muss anderswo lauern.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 25.09.2017, 16:12:44
seine Führung hat bisher nur zu Streit geführt

Also zumindest dieser Streit hat nichts mit Abdos Führung zu tun, sondern mit einigen gelungenen und einigen vergeigten Willenswürfen, würde ich sagen :huh: :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.09.2017, 16:15:06
Wieso rausschreiben?

Willst Du das etwa noch ausspielen? Hatte ich auch kurz überlegt, scheint mir aber nicht praktikabel.

Abdo läuft allein in den (gut vorbereiteten) Endgegner hinein, während die restlichen fünf Gruppenmitlieder noch im Kerker sind, drei davon gecharmed von der eingesperrten Zauberin - ja, natürlich wäre es interessant zu wissen, ob er vielleicht noch einen oder gar zwei Gegner umhauen kann, bevor er selbst drauf geht, aber das müsste man ja ausspielen, bevor der Endkampf für die anderen losgeht, damit ich weiß, wieviele Gegner ich aufstelle. Das würde den anderen Spielern aber die ganze Spannung nehmen, wenn sie Ort und Gegner schon aus Deinen Kampfbeiträgen kennen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.09.2017, 16:38:36
seine Führung hat bisher nur zu Streit geführt

Also zumindest dieser Streit hat nichts mit Abdos Führung zu tun, sondern mit einigen gelungenen und einigen vergeigten Willenswürfen, würde ich sagen :huh: :wink:

Klar, aber das weiß Abdo ja nicht.

Zum anderen Thema:
- Abdo gibt den anderen durchaus Zeit zur Reaktion. Wenn er sich hinstellt und erst einmal ein Gebet an seinen Gott richtet, dauert das schon etwas. Dann geht er, und ich habe extra betont, dass er seine Fackel anzündet, was er auch nicht mit einem Fingerschnippen hinbekommt.
- Dann habe ich nie gesagt, dass ich in den Gegner hineinrenne. Natürlich wusste ich auch nicht, dass der da direkt lauert. Abdo ist erfahren genug, um sich zumindest erst einmal so gut es geht heranzupirschen.
- Dann hat Rogar ja, wie du mehrfach betont hast, durchaus noch seinen eigenen Willen. Und weiß auch, weshalb wir hier sind. Ob er Abdo tatsächlich einfach so alleine ins Verderben laufen lassen würde, darüber kann er sich zumindest Gedanken machen. Außerdem sind Freydis und Lîf auch noch da.

- Abdo hat von Talahan eine Bürde bekommen, mit der er nicht gut zurechtkommt. Das ist jetzt schon seit einiger Zeit ein Thema und sollte keine Überraschung sein. Dass er, nachdem sich die Gruppe so halbwegs zusammengerauft hat, jetzt nach einem erneuten (für ihn) offensichtlichen Versagen seiner Führung einfach mal verzweifelt und dabei ist, den ganzen Kram hinzuwerfen und etwas Unüberlegtes zu tun, halte ich für durchaus in der Rolle. Für mich gehört das auch gerade zu einem interessanten Teil von Abdos Entwicklung, nämlich den Umgang mit dieser ihm aufgedrängten Belastung.
Wenn du jetzt nach so einem Posting, dass sowohl von deiner Seite her als auch von den Mitspielern alle Reaktionen offen lässt, gleich schreibst: Na gut, dann bist du halt tot, halte ich das für etwas voreilig und auch ungerecht.
Theoretisch könntest du Abdo sogar irgendeine Art von Antwort seitens Aris geben, oder etwas anderes in der Art, um ihn auf den "rechten Pfad" zurückzubringen. Wobei ich nicht weiß, wie das zur Theologie in deiner Welt passt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.09.2017, 17:31:52
Abdo läuft davon. Rogar schlägt das Schloss entzwei. Die Zauberin kommt frei. Sie bittet Rogar und Tristan, sie nach draußen in Sicherheit zu geleiten, was die beiden gerne tun. Was sollen Lîf und Freydis dagegen tun? Oder Aeryn mit ihrer halben Aktion?

Ja, Freydis und Lîf sind noch da. Aber Abdo lässt sie mit der Situation einfach im Stich, anstatt zu helfen.

Ich verstehe auch Abdos Beweggründe nicht. Der Zwerg hat mich beleidigt, also laufe ich lieber allein in die Höhle des Löwen und lasse mich fressen? Das kam für mich jetzt wirklich wie ein Blitzschlag aus heiterem Himmel. (Wenn alle Ya'Keheter so denken, wissen wir jetzt, warum Ya'Kehet so rasch von den Dämonen eingenommen werden konnte.)

Wenn ein Spieler keine Lust oder Geduld hat, die Hindernisse gemeinsam mit den anderen zu überwinden, bzw. sein Charakter einfach nicht mit den anderen zusammenarbeiten will, dann weiß ich auch nicht, was ich als SL da tun kann.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.09.2017, 19:39:13
Jo, Leute, also was sollen wir tun?


Frage 1: Mag Abdo seinen Beitrag umschreiben (z.B. weil er doch mitbekommt, was Lîf und Freydis über Magie und Verzauberung sagen) oder bleibt er bei seinem Alleingang zum Endboss und steigt aus?

Oder möchten Lîf und/oder Freydis ihm nachrennen und retten/zur Umkehr überreden, derweil Tristan und Rogar die Schöne nach draußen begleiten?


Frage 2: Denkt in letzter Zeit vielleicht sowieso noch ein anderer Spieler ans Aussteigen, weil's sich nun doch schon seit längerer Zeit alles eher hinzieht?


Frage 3: Bei einem Austieg - geben wir auf oder suchen wir Ersatz?


Frage 4: Bei zweien?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 25.09.2017, 19:47:26
Frage 1: Mag Abdo seinen Beitrag umschreiben (z.B. weil er doch mitbekommt, was Lîf und Freydis über Magie und Verzauberung sagen) oder bleibt er bei seinem Alleingang zum Endboss und steigt aus?

Die erste Option wäre in meinen Augen durchaus praktikabel. Der Wortwechsel gibt ihm ja nach den letzten Posts wirklich plausibel Gelegenheit, das mit der Verzauberung zumindest als Möglichkeit zu sehen. Und dass Lîf im Moment hinter ihm steht, bzw. auf derselben Seite, kam hoffe ich hiermit klar heraus:

Abdo ruft sie zu: "Versucht ihn zu beruhigen!"
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 25.09.2017, 20:58:17
Jetzt fangt nicht gleich an, den Weltuntergang zu beschwören...

Dass Abdo an sich zweifelt und deswegen (erstmal) vielleicht nicht ganz logisch handelt, ist doch total in Ordnung.

Lîf und Freydis (vor allem, da sie ja noch vollständig bei Sinnen sind und auch am ehesten die Sache mit der Verzauberung verstehen) sollten versuchen, Abdo davon abzuhalten, etwas Dummes anzustellen. Schließlich sind sich doch im Endeffekt alle einig gewesen, dass wir zusammenbleiben sollten, weil alles andere viel zu gefährlich ist. Dass Abdo alleine nicht weit kommen wird und auch nicht viel erreichen wird, sollte ihm eigentlich auch klar sein, wenn er mal einen Moment darüber nachdenkt. Und dass hier Zauberei am Werk ist, wurde (meine ich) auch bereits kundgetan. Es gibt also eigentlich genug, um ihn zur Vernunft zu bringen! :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.09.2017, 23:57:51
So, ich war beim Sport, daher erst spät eine Reaktion. Zunächst mal: Ich möchte eigentlich keine Konfrontation; tut mir leid, wenn mein Posting irgendwie als Absicht gesehen wurde, die Gruppe zu zerstören.

Ich möchte aber auf ein paar Punkte doch eingehen, um die Motivation Abdos zu erklären, die ja hier
Ich verstehe auch Abdos Beweggründe nicht. Der Zwerg hat mich beleidigt, also laufe ich lieber allein in die Höhle des Löwen und lasse mich fressen? Das kam für mich jetzt wirklich wie ein Blitzschlag aus heiterem Himmel. (Wenn alle Ya'Keheter so denken, wissen wir jetzt, warum Ya'Kehet so rasch von den Dämonen eingenommen werden konnte.)
angezweifelt wurde. Ich denke aber, das Verhalten ist in einem gewissen Maße stringent.

1. Ich habe seit Beginn der Runde immer wieder eingestreut, wie sehr es Abdo nach Harmonie verlangt. Dass die Menschen hier zuviel Zeit verbringen, sich untereinander zu streiten und zu bekämpfen, statt gemeinsam gegen den aus Abdos Sicht wahren Feind zu kämpfen, kommt immer wieder durch.
Kulminiert ist das ganze vorerst beim letzten heftigen Streit der Gruppe, als Abdo plötzlich völlig aus seiner sonstigen Rolle gefallen ist und angefangen hat, die anderen anzuschreien.

2. Das führt uns schon zum zweiten Punkt: Abdo ist weder besonders stressresistent noch konfliktfähig, insbesondere wenn er an diesem nicht direkt beteiligt ist. Er besitzt einfach nicht das nötige Rüstzeug, um einen Streit zu schlichten oder auch nur besonnen zu reagieren. Das betrifft durchaus auch andere Gelegenheiten, so zum Beispiel seine völlig unsouveräne Reaktion auf seinen Traum bzgl. Lîf. An dieser Stelle sieht man auch schon, dass er sich im Zweifel lieber verkriecht, als sich einer solchen Stresssituation zu stellen.

3. Seit Abdo von Talahan zum Anführer der Gruppe gemacht wurde (mögen die anderen das womöglich auch für irrelevant halten) befindet er sich in einer dauerhaften Stresssituation. Die Verantwortung für andere hat er nie zu tragen gelernt, und führen bereitet ihm fast physischen Schmerz - er ist alles andere als ein charismatischer Anführer. Ständig werden Entscheidungen von ihm erwartet, oder zumindest empfindet er es so, dabei zeigen ihm aber die anderen ständig, dass sie davon eigentlich nichts halten. Im Moment hat er im Hinterkopf, Talahan und die Siedler womöglich ins Verderben geschickt zu haben, die jungen Mönche sich selbst überlassen, und dann die dauernden Streits innerhalb seiner eigenen Gruppe.

Jetzt kombiniere alle diese drei Punkte: Abdo ist ohnehin schon in einem Zustand massiven Stresses, hat keine kommunikativen Mittel, das Problem irgendwie zu lösen, und um ihn herum ist ein Zustand, in dem sich jeder mit jedem streitet - dazu eine Fremde, die offenbar irgendwelche übernatürlichen Kräfte besitzt, von der er aber nicht weiß, auf welcher Seite sie steht.

Abdo kennt Stresssituationen eigentlich nur durch greifbare Bedrohungen. Damit kommt er zurecht, denn den Stress kann er durch Kämpfen abbauen. Das ist hier nicht möglich: Hier ist einfach kein greifbarer Feind, denn seine eigenen Leute würde er nicht angreifen, und von der Frau kann er es nicht wissen.
An dieser Stelle habe ich entschieden, dass Abdo einfach nur aus dieser Situation raus will. Laut schreien ist eine Option - aber die hatten wir schon, und die hat alles nur verschlimmert. Weglaufen ist eine andere; und hat dabei noch den Charme, dass er ZU einem Kampf laufen kann; etwas, was ihn irgendwie erdet, womit er umgehen kann, seine Kernkompetenz ausspielen. Ich persönlich kenne das Gefühl nur zu gut, wenn alles über einen hereinbricht, und man kein Land mehr sieht, und eigentlich nur noch weg will.

Was mir Leid tut: Ich dachte nicht, dass die Aktion die Runde dermaßen aus dem Konzept bringt. Wie geschrieben, war ich der Meinung, dass es durchaus genügend Möglichkeiten gibt, darauf zu reagieren, die Abdo wieder an Bord bringen. Das habe ich vielleicht unterschätzt. Insofern werde ich mein Posting anpassen und mich nochmal umentscheiden.

Ganz allgemein, und das möchte ich sagen, ohne dass ich es in irgendeiner Weise böse meine, oder jemandem auf die Füße treten will, bin ich aber der Meinung, dass ein Rollenspiel auch und gerade von manchen "Sabotage-Aktionen" lebt. Man erinnert sich später immer an "damals, als sich der Schuss gelöst hat und Bando die 213 Orks aufgeweckt hat", und weniger an die "weißt du noch, damals, als niemand irgendwas ungewöhnliches gemacht hat?" Szenen.
Aber wie gesagt, vielleicht war das in diesem Moment übertrieben.

Das mit dem Posting werde ich jetzt gleich vermutlich nicht mehr schaffen.

Noch etwas zu deinen Fragen 2-4: Inzwischen habe ich gemerkt, dass du wahnsinnig selbstkritisch bist, und bei vielen Aktionen anscheinend befürchtest, die Leute würden die Runde nicht mehr mögen. Sei es eine Abwesenheit, oder andere Dinge. Meiner Meinung nach brauchst du dir da keine Gedanken machen. Mir macht die Runde immer noch viel Spaß, und auch gerade die Entwicklung von Abdo als Charakter im Moment, auch wenn er gerade etwas den Glauben an sich selbst verliert. Ich wüsste nicht, warum jemand aussteigen wollen würde.
Deshalb würde ich die Frage nach dem Aufgeben gar nicht erst stellen. Und die nach einem ZWEITEN Ausstieg, wo es schon keinen ersten gibt ebenso wenig.

Sollte es aber irgendwann tatsächlich zu einem Ausstieg kommen - und das kann (und wird vermutlich) in jeder Runde früher oder später mal der Fall sein, würde ich IMMER, sofern die anderen noch Spaß an der Runde haben, versuchen, einen Ersatz zu finden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 25.09.2017, 23:59:47
Eins noch: Das
Wenn ein Spieler keine Lust oder Geduld hat, die Hindernisse gemeinsam mit den anderen zu überwinden, bzw. sein Charakter einfach nicht mit den anderen zusammenarbeiten will, dann weiß ich auch nicht, was ich als SL da tun kann.
hört sich irgendwie nach Generalabrechnung an. Eigentlich hatte ich bisher nicht das Gefühl, dass Abdo sich großartig rausgehalten hat oder eigene Wege gegangen ist; bzw. dass meine Lust oder Geduld als Spieler in Frage gestellt werden müsste. Ist das bei dir anders angekommen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 26.09.2017, 00:13:36
Hab's doch noch editiert. Allerdings bleibe ich dabei, dass ich Rogar freie Bahn lasse, schließlich konnte er sich mit seinem letzten Wurf befreien.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 26.09.2017, 05:39:20
Wowowow, sowas hatte ich nicht garnicht auslösen wollen. Das Rogar und Abdo ihre Meinungsverschiedenheit körperlich austragen, fand ich nur konsequent, als beide eher Männer von Taten sind. Tut mir leid, sollte ich den Bogen überspannt haben, ich wollte seinen Dickkopf und Stolz ebenso anspielen.

Im Rahmen der Bezauberung lässt Rogar sich zwar zu vielem überreden von der Zauberin, aber seine Verbündeten erkennt er noch als solche, daher kein tödlicher Schaden und Streitworte. Im Zweifel hätte er nach dem Aufbrechen der Zelle Abdo vom Weglaufen gebremst.

Und Aufhören möchte ich hier absolut nicht, ich versuche, meine Beitragsquote Schritt halten zu lassen. Dank einiger Umstände fällt es mir im Moment etwas schwerer, aber ich hoffe, es reicht noch ohne zu bremsen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 26.09.2017, 10:43:27
So, die Wogen scheinen sich ja erfreulicherweise wieder zu glätten - was ich auch gehofft hatte, denn die Runde ist nach wie vor schön! Noch weitere 2 Cent von meiner Seite dazu:

Seit Abdo von Talahan zum Anführer der Gruppe gemacht wurde (mögen die anderen das womöglich auch für irrelevant halten) befindet er sich in einer dauerhaften Stresssituation.

Wenn der Charakter so angelegt ist, ist das natürlich unglücklich gewesen mit der Anführerwahl. Allerdings hat Abdo das bislang noch nie deutlich (ingame) gesagt, weshalb das Ausmaß seiner Probleme m. E. in der Tat nicht so offenkundig für den Rest war. Ich kann dir nur das Angebot machen, ihn in irgendeiner Weise deutliche Zeichen geben zu lassen, dass ihn seine Rolle über Gebühr belastet, und damit Lîfs mütterliche Seite zu triggern. Sie ist zwar unbeherrscht, versucht aber auch die Pflicht zu Heilung und Versöhnung zu erfüllen, die sie von berufs wegen hat - wobei ich zugebe, dass sie da auch gewisse Schwierigkeiten hat :cheesy: Insofern könnte er sich damit eine Verbündete schaffen, die ihm, schon aus Pflichtbewusstsein, den Rücken stärkt.

Inzwischen habe ich gemerkt, dass du wahnsinnig selbstkritisch bist, und bei vielen Aktionen anscheinend befürchtest, die Leute würden die Runde nicht mehr mögen. Sei es eine Abwesenheit, oder andere Dinge. Meiner Meinung nach brauchst du dir da keine Gedanken machen.

Dem schließe ich mich an: Alle Leute haben unterschiedliche Vorstellungen und auch mal Stimmungsschwankungen. Wenn es verschiedentlich im Getriebe knirscht, ist das bei einem Medium wie dem Internet, ohne enge soziale "Fühlung", a) nicht weiter tragisch und b) nicht automatisch einem "Fehler" beim Spielleiten geschuldet. Versuch es lockerer zu sehen :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 26.09.2017, 11:25:22
Wenn der Charakter so angelegt ist, ist das natürlich unglücklich gewesen mit der Anführerwahl.
In game oder out of game? In game gebe ich dir recht, da hat Talahan vielleicht den falschen erwischt. Vermutlich, weil er sich eine Frau als Anführerin nicht vorstellen konnte. Und Rogar erst frisch dazu kam. Out of game sehe ich das durchaus als spannend an. Kann sich Abdo in die Rolle finden? Wird er daran wachsen oder zerbrechen? Und wie entwickelt sich die Gruppenstruktur überhaupt, jetzt wo Talahan weg ist. Die Autorität, die der hatte, hat Abdo nicht. Ich denke auch nicht, dass eine Gruppe überhaupt einen Anführer braucht. Aber was sie braucht, ist ein wenig Kitt, und momentan sehe ich immer noch, dass es hauptsächlich eine Zweckgemeinschaft ist, die sonst wenig verbindet, aber viel trennt. Das mag sich ändern, wenn die aktuelle Krise überwunden ist.

Allerdings hat Abdo das bislang noch nie deutlich (ingame) gesagt, weshalb das Ausmaß seiner Probleme m. E. in der Tat nicht so offenkundig für den Rest war. Ich kann dir nur das Angebot machen, ihn in irgendeiner Weise deutliche Zeichen geben zu lassen, dass ihn seine Rolle über Gebühr belastet, und damit Lîfs mütterliche Seite zu triggern. Sie ist zwar unbeherrscht, versucht aber auch die Pflicht zu Heilung und Versöhnung zu erfüllen, die sie von berufs wegen hat - wobei ich zugebe, dass sie da auch gewisse Schwierigkeiten hat :cheesy: Insofern könnte er sich damit eine Verbündete schaffen, die ihm, schon aus Pflichtbewusstsein, den Rücken stärkt.
So weit ist Abdo noch nicht, dass er diese Schwäche offen zugeben würde. Ob er das kann, bevor er an dem Druck zerbricht, wird sich zeigen. Gerade gegenüber Lîf wird er es aber sicherlich nicht tun. Im Prinzip gilt das oben gesagte. Die Gruppe ist eine Zweckgemeinschaft, und es gibt derzeit keinen, dem Abdo sich wirklich anvertrauen würde, weil die Beziehungen untereinander doch eher distanziert sind - logischerweise, nach so kurzer Zeit.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 26.09.2017, 11:29:20
So, jetzt sollten wir uns aber mal wieder dem eigentlichen Geschehen widmen. Wie schon gesagt, ist Abdo durch seine akute Krise zumindest so lange aus dem Geschehen raus, dass Rogar theoretisch den Käfig öffnen könnte. Ob die anderen da jetzt eingreifen wollen, weiß ich nicht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 26.09.2017, 12:57:39
Schade, das die zwei Punkte Erhöhung des Willenswurfes durch die Berserkerwut mich meinen um zwei vergeigten Rettungswurf nicht nachträglich bestehen lassen.

@Abdo: Das war das freundlichste, was der im Stolz gekränkte Dain noch von oben herab sagen konnte. Hoffentlich kein Öl im Feuer?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 26.09.2017, 22:56:06
Ich schreibe besser heute nichts mehr dazu, das würde zu nichts gutem führen.

Gut, dann besser die Kurzfassung:

Bitte mehr Zusammenarbeit.

Danke fürs Umschreiben Deines Beitrags.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 27.09.2017, 00:56:48
Ich schreibe besser heute nichts mehr dazu, das würde zu nichts gutem führen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 27.09.2017, 08:42:17
Melde mich bis Sonntag ab. Bekomme Besuch. Danach können wir immer noch überlegen, was wir machen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 27.09.2017, 10:00:22
Ich melde mich ab Freitag bis Dienstag ab.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 27.09.2017, 10:19:44
Ich bin zwar da, möchte aber auch jeden Fall noch auf Tristans nächsten Post warten, ehe ich mich wieder zu Wort melde. Immerhin versucht Lîf ihn von der Gefangenen fernzuhalten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 30.09.2017, 18:14:14
@Gaja:
Also ich fände es sehr schade und völlig unnötig, wenn diese Runde aufgrund eines Missverständnisses zwischen Spieler und SL abrupt ein Ende fände.
Mir für meinen Teil macht die Runde viel Spaß und ich bin beeindruckt und dankbar wieviel Energie und Gedanken und Recherche und  Herzblut Du hier inverstierst und sehr froh hier mitspielen zu dürfen.
Tristans Reaktion auf Freydis` Warnung kam für mich überraschend, aber in anbetracht der Tatsache das er charmed ist. ist die völlig logisch. Genauso wie meiner Meinung nach Freydis` emotionale Reaktion auf dass, was sie als völlig ungerechtfertigten Vorwurf empfindet. Zumal Rungarder auf Albion nun nicht gerade den Ruf der Ritterlichkeit und Fürsorglichkeit geniesen dürften.
Aber das ist alles ingame, und da finde ich macht das durchaus auch mal Spaß wenn Charaktere ein wenig aneinander geraten und nicht immer nur Friede-Freude-Eierkuchen ist.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 02.10.2017, 20:51:35
@Abdo: Ich wünschte, Rogar wäre nicht bezaubert (oder es gäbe etwas wie: Dipl-Wurf des Kameraden erlaubt erneuten RW gegen Bezauberung), dann könnte er vernünftig reagieren. So wird er sich immer eine Logik bauen, in der die Befreiung der Zauberin alles andere sticht. Zwiefel hat er schon, nur handeln kann er (noch) nicht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 02.10.2017, 23:25:22
Alles ok. Ich bin leider im Moment auch nicht sicher, wie ich reagieren soll. Einfach nachgeben geht gegen meinen Instinkt, der mir sagt, das mit dieser Frau irgendwas nicht stimmt. Aber gegen die Hälfte der Gruppe stellen?
Bin gespannt wie du reagierst.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 04.10.2017, 08:54:33
Also, von meiner Seite aus ist die ganze Sache erledigt. Tut mir leid, dass mein eines Posting solche Wellen geschlagen hat, das war nicht meine Absicht (wie ich ja auch geschrieben hatte). Allgemein denke ich, dass ich bisher immer versucht habe, gruppentauglich zu agieren, und habe auch vor, das weiter zu tun.

Zur aktuellen Situation: Ich hoffe, ich habe nicht alle so verschreckt, dass jetzt niemand mehr handeln mag. Irgendwie müssen wir ja aus der Geschichte wieder rauskommen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 04.10.2017, 09:57:16
Ich bin zwar da, möchte aber auch jeden Fall noch auf Tristans nächsten Post warten, ehe ich mich wieder zu Wort melde. Immerhin versucht Lîf ihn von der Gefangenen fernzuhalten.

S. o., ich bin nach wie vor motiviert.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 04.10.2017, 16:47:00
Zur aktuellen Situation: Ich hoffe, ich habe nicht alle so verschreckt, dass jetzt niemand mehr handeln mag. Irgendwie müssen wir ja aus der Geschichte wieder rauskommen.

Also erstens bräuchten wir wohl so langsam mal eine Reaktion der Dame in der Zelle. Schließlich haben jetzt Aeryn und Freydis ihr Klamotten gereicht und Rogar ihr die Tür aufgebrochen.
Ansonsten sind wir natürlich dadurch gehandicappt das das halbe Team charmed ist, wo gegen wir anscheinend akut nichts machen können und es auch nicht klar ist wie lange das noch anhält. Das schrenkt unsere Handlungsmöglichkeiten halt erheblich ein.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 05.10.2017, 09:25:24
Kurze Zwischenmeldung. Mein Besuch blieb bis Dienstag abend. Gestern hatte ich viele andere Dinge zum Aufholen. Heute muss ich mich hier, IG und ooc, erst mal wieder einlesen und eindenken. Bin völlig draußen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 05.10.2017, 11:16:53
Alles OK. Danke für die Rückmeldung. Nach letzter Woche hab ich mir durchaus etwas Sorgen gemacht ...  :huh:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 05.10.2017, 12:26:33
Das ist doch erfreulich - ich freue mich jedenfalls, dass es weitergeht :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 07.10.2017, 21:25:56
Sorry, ist heut noch nichts geworden, ich hoffe auf morgen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.10.2017, 17:31:22
Wissen (Altes Wissen) - Was weiß Lîf mit den Begriffen "Nachtschwester" und "Nachtbruder" im Zusammenhang mit Ninae anzufangen: 1d201d20+5 = (20) +5 Gesamt: 25 - Geschummelt!

Bitte einen Platzhalter Post im "Freund und Feind" Faden setzen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 16.10.2017, 21:47:57
Lîf, die Antwort steht. Ganz zum Schluss habe ich eine Info noch einmal gesondert gespoilert. Es käme darauf an, ob Lîf sich mit der erwähnten Frage an Esja gewendet hat.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 16.10.2017, 22:14:20
Danke! Die Frage hat sie auf jeden Fall gestellt. Und ich muss mir mal überlegen, wie aufgebläht ihr Ego nach DER Antwort ist :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 17.10.2017, 13:04:57
@Lîf: Ich bin einem Gegenvorschlag gegenüber sehr aufgeschlossen. Mir fällt sonst nur nichts sinnvolles ein, als sie mitzunehmen ;)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 17.10.2017, 13:08:28
Es ist leider nicht so, dass ich eine bessere Lösung wüsste, Abdo - so die Dame nicht von allein sagt, dass sie klar kommt. Aber Lîf hat nun mal IG-Gründe, ihre Begleitung nicht gerade begeistert aufzunehmen. Namentlich den vergeigten Wurf eines gewissen Skalden, der seine Augen eigentlich anderswo haben sollte :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 19.10.2017, 11:41:35
So, jetzt sollte ich ooc allmählich auch mal ein paar Punkte aufholen, bevor sie verjähren.

@ Freydis: Die Antworten zu den Fragen aus Deiner PM vom 21.09. stehen bereits seit dem 23.09. in den Sippenregeln, ich vergaß bloß, darauf hinzuweisen, s. dort Punkt 4 d) "Wissenswürfe" (1) - (3). In Punkt e) "Wissensfertigkeiten" findet sich außerdem eine Liste zum Nachschlagen, welche Themen zu welcher Wissensfertigkeit gehören, insbesondere auch welches Kreaturenwissen sich über welche Fertigkeit erschließt.

Ich hoffe, damit sind alle Fragen geklärt.


P.S. Außerdem hatte ich zwei Fragen sowie zwei Hinweise (zur Kenntnisnahme) für Dich, die ooc untergegangen zu sein scheinen, die ich daher im Albion-Faden noch einmal zusammengefasst hatte, s. hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8950.msg1034665#msg1034665). Insbesondere der zweite Punkt sollte möglichst bald geklärt werden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 19.10.2017, 12:39:57
Wowowow, sowas hatte ich nicht garnicht auslösen wollen. Das Rogar und Abdo ihre Meinungsverschiedenheit körperlich austragen, fand ich nur konsequent, als beide eher Männer von Taten sind. Tut mir leid, sollte ich den Bogen überspannt haben, ich wollte seinen Dickkopf und Stolz ebenso anspielen.

Aber das ist alles ingame, und da finde ich macht das durchaus auch mal Spaß wenn Charaktere ein wenig aneinander geraten und nicht immer nur Friede-Freude-Eierkuchen ist.

(...) Allgemein denke ich, dass ich bisher immer versucht habe, gruppentauglich zu agieren, und habe auch vor, das weiter zu tun.

Zur aktuellen Situation: Ich hoffe, ich habe nicht alle so verschreckt, dass jetzt niemand mehr handeln mag. Irgendwie müssen wir ja aus der Geschichte wieder rauskommen.


Solange die Spieler Spaß daran haben/einverstanden sind, auch mal einen Streit auszuspielen, habe ich kein Problem damit (OK, wenn's nicht völlig überhand nimmt...)

Was ich allerdings nun doch konsequent ausschließen möchte, ist, dass ich als Spielleiter einen zweiten Erzählfaden aufmache für jemanden, der sich von der Gruppe entfernt. In die Sippenregeln habe ich daher eine entsprechende "Oberste Direktive" aufgenommen (ganz oben, gleich unter "Format"). Ständig mit mehreren Erzählsträngen jonglieren zu müssen (in denen jeweils auch die Zeit unterschiedlich fortschreitet, neben all dem anderen Unbill) ist mir zu stressig, bei negativem Spaßfaktor.

Ich hatte hier im Forum schon Runden (als Spieler), in denen die Regel galt, dass die Gruppe sich nicht trennen darf, was von allen Spielern begrüßt wurde. Es ist also nicht wirklich zuviel verlangt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 19.10.2017, 15:05:32
Danke! Die Frage hat sie auf jeden Fall gestellt. Und ich muss mir mal überlegen, wie aufgebläht ihr Ego nach DER Antwort ist :D

Äh, dazu habe ich mal einen Nachtrag geschrieben, s. Freund und Feind, ganz unten im Beitrag (im Extra-Spoiler).  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 19.10.2017, 15:27:20
@Gaja: Hab dir per PN geantwortet.

Und mit der Regel komme ich klar, weil ich den Sinn bei einer Forenrunde einsehen kann.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 23.10.2017, 08:54:01
@Lîf: Ich bin einem Gegenvorschlag gegenüber sehr aufgeschlossen. Mir fällt sonst nur nichts sinnvolles ein, als sie mitzunehmen ;)

Jo, was meinen denn jetzt die anderen zu Abdos Vorschlag?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 23.10.2017, 13:41:24
Tja, gute Frage... sie alleine wegschicken würde wohl eh nicht funktionieren. Da würden dann wohl einige magieverstärkte Beschützerinstinkte anschlagen. :D

Also, nehmen wir sie mit, wenn sie denn einverstanden ist. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 23.10.2017, 13:45:52
Siehe oben, als Spieler bin ich auch dafür.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 25.10.2017, 20:18:26
Apropos, die Kultur der Dain, wie im Hammer und Sichel Faden erarbeitet, steht nun in den Schriftrollen (4.2).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 26.10.2017, 10:43:43
So, ich habe euch zwar noch nicht direkt in den Gang rausgeschoben, aber ihr seid quasi draußen bzw. könnt euch selbst hinausbegeben, kurzes Stück zurück, dann links Richtung "Glucksen und Gurgeln".

Wie wäre es mit einer Marschordnung? Vorbereitungen? Pläne?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 26.10.2017, 15:50:45
Also ist die Marschordnung (single file, wg. engen Ganges): Aeryn, Abdo, Tristan, Rogar, Freydis, Lîf, Ninae?

Oder möchte Rogar lieber vor Tristan?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 26.10.2017, 17:06:19
Ninae bitte vor Lîf, ich möchte die nicht irgendwelchen möglichen Attacken von hinten ausgesetzt haben. Und wenn es nach mir geht, davor direkt Rogar. Aber das müssen die anderen dann selbst entscheiden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 26.10.2017, 19:04:25
Also so? Aeryn, Abdo, Freydis, Tristan, Rogar, Ninae, Lîf?

(Tristan würde ungern noch weiter weg von seinen beiden Damen... Rogar könnte also auch problemlos eins weiter vor, wenn er will...  :wink:)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 27.10.2017, 11:10:06
Ist für mich ok. Ich habe jetzt immerhin einige Kampfzauber vorbereitet. Wie wehrhaft Ninae ist, weiß ich dagegen nicht...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 27.10.2017, 11:14:52
Hm, vielleicht geht Tristan doch lieber noch hinter Lîf. Er macht sich zwar wegen Ninae keine Sorgen, aber es könnte ja wer weiß was von hinten auftauchen...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 27.10.2017, 11:24:20
Mir auch recht, solange ich notfalls mit geworfenen Flammengeschossen noch an ihm vorbei komme, ohne Skalde flambée zu produzieren :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 28.10.2017, 15:24:29
(1) Also, ihr könnt immer aneinander vorbei, gelt? Ein Spieler darf sich DURCH das Feld eines anderen bewegen ohne jede Abzüge oder Behinderungen. Er darf nur nicht auf demselben Feld stehen bleiben.


(2) Am Montag schiebe ich euch den letzten Gang hoch.


(3) Mal was ganz anderes. Wie sähe es mit einem neuen Mitspieler aus? Ich hätte da einen Interessenten.

(Für Hjálmarr haben wir ja seinerzeit keinen Ersatz gesucht, aus meiner Sicht wäre also noch ein Plätzchen frei.)


Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 28.10.2017, 19:14:16
(1) Also, ihr könnt immer aneinander vorbei, gelt? Ein Spieler darf sich DURCH das Feld eines anderen bewegen ohne jede Abzüge oder Behinderungen. Er darf nur nicht auf demselben Feld stehen bleiben.

Klar. Ich möchte aber nicht unbedingt an Tristan, der der bessere Nahkämpfer ist, selbst vorüber. Nur Zauber an ihm vorbei werfen, ohne "friendly fire"-Treffer zu riskieren (ich spreche nicht vom Zaubern in einen Nahkampf hinein, die Problematik dabei ist mir schon klar - eher, einen auf Tristan zulaufenden Gegner zu "beharken"). Wenn du sagst, das geht, ist sowieso alles wunderbar. Ansonsten muss ich mal schauen, wie sich Lîf in der entsprechenden Situation verhält.


(3) Mal was ganz anderes. Wie sähe es mit einem neuen Mitspieler aus? Ich hätte da einen Interessenten.

Von meiner Seite keine Einwände.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 29.10.2017, 17:00:16

(2) Am Montag schiebe ich euch den letzten Gang hoch.
kein Wiederspruch

Zitat
(3) Mal was ganz anderes. Wie sähe es mit einem neuen Mitspieler aus? Ich hätte da einen Interessenten.

(Für Hjálmarr haben wir ja seinerzeit keinen Ersatz gesucht, aus meiner Sicht wäre also noch ein Plätzchen frei.)
Auch von mir keine Einwände.

Wie bekannt ist eigentlich die Existenz von Feenwesen wie Ninae und ihrer Geschwister in Dalaran? Bevölkern die Geschichten und sagen aber so gut wie niemand hat je einen zu gesicht bekommen oder wissen nur Eingeweihte wie z.B. Druidkvinnen überhaupt das es sie gibt? Nur um einschätzen zu können wie Freydis auf sie reagiert bzw. ob sie eine Idee hat was es mit der Dame auf sich hat. Das die keine normale menschliche Frau ist dürfte inzwischen ziemlich klar sein.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 30.10.2017, 21:11:24
(1)


Wie bekannt ist eigentlich die Existenz von Feenwesen wie Ninae und ihrer Geschwister in Dalaran? Bevölkern die Geschichten und sagen aber so gut wie niemand hat je einen zu gesicht bekommen oder wissen nur Eingeweihte wie z.B. Druidkvinnen überhaupt das es sie gibt?

Ja, ich wollte ja immer mal das Feenwissen aus Sicht des dalaranschen Normalbürgers in den Schriftrollen zusammenfassen, bin ich bis jetzt noch nicht dazu gekommen.

Also, Feenwesen sind doch eher selten und zeigen sich vor allem nur sehr, sehr selten und nur wenigen Menschen. Trotzdem würde ich schon sagen, dass die meisten Leute ihre Existenz nicht anzweifeln, zumindest die Anhänger des alten Glaubens nicht. (Ich finde, das wird sonst immer zu verkrampft, wenn man etwas anzweifeln soll, dass es nun einmal auf der Fantasy-Welt gibt.)[/nb] Gerade in Albion sind die Druiden noch eine echte Macht (s. Albionfaden, Machtstrukturen auf Albion (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8950.msg1033329#msg1033329)) und die Druiden werden entsprechend predigen und die Leute anhalten, die Natur, insbesondere die heiligen Orte der Feen, zu ehren und zu meiden, auf keinen Fall zu schänden, etc. Feen gelten als Naturmächte, werden oft für konkrete Naturerscheinungen verantwortlich gemacht (gefährliche ebenso wie nützliche), und die Druiden warnen vor ihnen (zumindest einigen Arten/Individuen), wie man eben vor gefährlichen Naturerscheinungen warnt.

In manchen Gegenden gibt es heilige Orte, meist irgendwelche Hügel, einsam gelegenen mächtige alten Bäume, stille Waldseen, Quellen, liebliche Teiche, etc, an denen dem örtlichen Feenwesen gehuldigt wird (nicht, dass es jedem Bittsteller in persona erscheinen würde), indem man ihm dort Gaben hinterlässt.

Auch wenn nun aber die Existenz der Feen von kaum jemandem bezweifelt wird, ist es noch einmal etwas ganz anderes, einer zu begegnen oder von einem Bekannten zu hören, er sei einer begegnet. Nehmen wir mal an, Du selbst (also nicht Dein Char) seiest jemand, der fest an die Existenz von Außerirdischen glaubt. Ein so großes Weltall kann es nicht nur für uns Menschen allein geben! Nun begegnet Dir eines Tages, Du kommst gerade von der Arbeit und sitzt vielleicht in der S-Bahn, ein Außerirdischer. Oder stell Dir vor, ein guter Freund von dir erzählt Dir, er sei gestern einem Außerirdischen begegnet. Etwa so ist das mit den Feenwesen. (Zumindest für alle Nicht-Druiden unter euch.)

Was jeder von euch im einzelnen nun von den Feenwesen denkt, was er aus den Geschichten glaubt (die meisten davon dürften sehr, sehr frei ausgestaltet sein, wenn nicht gar komplett erfunden), sei euch überlassen. Rogar hat ja zum Beispiel so sein Problem mit ihnen.


(2) Apropos, es heißt d-r-u-d-k-v-i-n-d-e. [Drud wie in Drudenfuß, soll "Weise" heißen, habe ich beschlossen. Und "kvinde" ist Dänisch = Frau.]

Und ja, normalerweise wissen nur die Weisen Frauen und Männer genaueres über Feenwesen.


(3)

Nur um einschätzen zu können wie Freydis auf sie reagiert bzw. ob sie eine Idee hat was es mit der Dame auf sich hat. Das die keine normale menschliche Frau ist dürfte inzwischen ziemlich klar sein.

Du hast hier (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=8881.msg1034852#msg1034852) schon auf diese Frage gewürfelt, und in Bezug auf Arkanes Wissen auch noch eher schlecht. Wenn Dir eine etwas konkretere Frage im selben Zusammenhang einfiele, dürftest du noch einmal würfeln.

Das Kreaturenwissen bzgl. Feen ist aber Altes Wissen (sprich Druidenwissen), nicht Arkanes. Hast Du meinen Post weiter oben gesehen? Da habe ich schon einmal darauf hingewiesen. (Dort verlinkt auch noch zwei offene Fragen meinerseits, dies mein fünfter und letzter Versuch, sie zu stellen.)

nämlich hier (Anzeigen)

Darüberhinaus hat Ninae jetzt schon einiges merkwürdiges von sich gegeben. Zum Beispiel, wie IG in einer Fußnote besonders hervorgehoben, spricht sie von Ereignissen, die vor gut zwanzig Jahren geschahen—und sie selbst sieht wie Mitte 20 aus. Dann sagte sie noch: aber ganz früher gab's immer Streit mit den Nachgeschwistern, also noch lange vor der Ankunft des Abtes vor gut 20 Jahren.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 30.10.2017, 21:15:16
@ alle: Der neue Mitspieler - vorausgesetzt, ihr seid alle damit einverstanden - würde erst im neuen Jahr dazustoßen. Wenn ihr nämlich mit dem Kloster durch seid und beschlossen habt, was als nächstes zu tun ist.

Wir würden auch schauen, dass der Char sich möglichst reibungslos und aus einsichtigen Gründen der Gruppe anschließen kann, etwa weil er selbst schon an der Sache arbeitet, oder dergl.
 
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 30.10.2017, 21:25:54
Ich bin neuen Mitspielern gegenüber immer aufgeschlossen. Also immer her damit.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 31.10.2017, 05:55:50
[...]
(3) Mal was ganz anderes. Wie sähe es mit einem neuen Mitspieler aus? Ich hätte da einen Interessenten.

(Für Hjálmarr haben wir ja seinerzeit keinen Ersatz gesucht, aus meiner Sicht wäre also noch ein Plätzchen frei.)

Immer gerne!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 05.11.2017, 10:30:59
Wer von euch hat jetzt alles einen aktiven Lichtzauber am Laufen?

Lîf auf jeden Fall. Sie wird wieder ihren Kamm nehmen, da Menschen in der Dunkelheit ja leider gar nix sehen. Praktischerweise lässt der sich ins Haar stecken, womit sie wie schon erwähnt unabhängig von den Zwergen die Grubenlampe erfunden hat :D Und ich weiß, auch ein 1A Ziel abgibt :-X
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 05.11.2017, 10:44:51
Habe in meinem Beitrag noch zwei Dinge ergänzt:

- dass der Gestank natürlich schlimmer wird, je weiter Aeryn in den Gang vordringt

- dass Ninae nach dem Zauber zu Lîf zurückkehrt
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 05.11.2017, 19:39:44
Frage an alle: der Statusfaden wird nicht so richtig genutzt bzw. auf dem aktuellen Stand gehalten. Könnte es etwas nützen, wenn ich den Statusfaden mit dem Kampffaden zusammenlege?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 06.11.2017, 11:18:18
Ich habe meinen aktiven Lichtzauber jetzt eingetragen, ansonsten war bei mir glaube ich alles aktuell. Ob die Zusammenlegung der Threads etwas bringt, weiß ich nicht. In meinem Fall sind die vergessenen Dinge, wie man sieht, eher kleine Zauber außerhalb des Kampfes.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 06.11.2017, 11:29:35
Oh, ich meinte nicht nur wegen des aktuell Haltens, sondern auch wegen der Übersichtlichkeit. Es könnte übersichtlicher werden, wenn man battle map/aktuelles Kampfgeschehen und den Status in einem Faden hat. Wir blieben ja trotzdem unter 15 Posts = auf einer Seite. Und man hat im Kampf einen Faden weniger, in dem man was nachgucken muss.

Ausrüstung + Beute + Geld könnte man im Charbogen eintragen, Spielernotizen zum Wissen in Freund und Feind, und im Kampffaden dann tatsächlich nur die aktuell wirkenden Effekte.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 06.11.2017, 12:57:49
@ alle:

So, also ich meine, der kombinierte Kampf-Status-Faden ist übersichtlicher.

Ich müsste euch allerdings bitten, einen Status-Platzhalter in derselben Reihenfolge wie im ursprünglichen Statusfaden im neuen Kampffaden (befindet sich an gewohnter Stelle (http://games.dnd-gate.de/index.php?topic=9025.msg1036717#msg1036717); auch der Link in meiner Signatur ist aktuell) zu setzen. Die Info könnt ihr selbst übertragen oder ich mache es.

Aeryn
Lîf
Abdo
Tristan
Freydis

Rogar


Nicht vergessen: eure Signatur-Links anpassen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 06.11.2017, 15:25:36
Bin eh kein großer Freund von getrennten Statusthreads, deshalb können wir das gern so machen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 06.11.2017, 15:29:56
Nun ja, er wäre immer noch getrennt (vom Charbogen...)  :wink:


Aber die Idee kam mir tatsächlich, weil Du im Jadekaiser als (fast) erste Amtshandlung als neuer SL den Statusfaden wegrationalisiert hast.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 06.11.2017, 22:37:22
Hab ich nicht, wollte ich nur. Aber die Mehrheit wollte ihn behalten, und soo wichtig ist es mir auch nicht. Ich mag gerne alles auf einen Blick haben, und eigentlich ist es ja egal, ob man den Status editiert oder den Charakterfaden. Durch den Spoiler-Tag sind ja auch die Charaktere üblicherweise recht übersichtlich strukturiert.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 07.11.2017, 10:45:29
Ziel wäre eine Gesichtsverhüllung ungefähr in der Art: https://kommwirmachendaseinfach.de/wp-content/uploads/2017/04/Marco-Wueste-Sahara-Camp-Marokko-Merzouga-Tour.jpg (https://kommwirmachendaseinfach.de/wp-content/uploads/2017/04/Marco-Wueste-Sahara-Camp-Marokko-Merzouga-Tour.jpg)

Ich denke, zuhause wird so etwas durchaus üblich sein als Schutz vor Sonne und Sand, und ich werde es schon hinbekommen, das entsprechend zu binden. Die Frage ist halt, haben wir passenden und ausreichend Stoff? Und soll ich auf irgendetwas würfeln?
Wenn die Decken von Lîf nicht ausreichend sind, muss man halt ein paar Hemden nehmen, der eine oder andere dürfte ja eins in Reserve haben. Wäre vielleicht auch vom Material passender / nicht so dick.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 09.11.2017, 12:07:10
Ich bin gerade ein wenig unsicher, wo wir uns gerade befinden (nicht räumlich gesehen, sondern spieltechnisch :)).

Die letzten Würfe im Würfelthread sehen sehr nach Initiative aus, daher ging ich davon aus, dass da noch etwas kommt, was die Initiative einleitet (aktuell wissen wir noch nichts von irgendwelchen Gegnern, soweit ich das sehen kann... außer natürlich, dass wir mit denen hinter jeder Ecke rechnen).

Daher die Frage: Sollen wir im ingame einfach weiter posten? Oder passiert gerade etwas, was einen Kampf einläutet und wir warten besser darauf, dass Du den Einstieg dazu postest?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 09.11.2017, 12:10:29
Ja, das wollte ich gestern abend eigentlich noch fertig bekommen, war dann aber unterwegs, also wird's erst heute abend was.

Ihr dürft aber noch ingame posten, falls ihr noch irgendwelche Vorbereitungen zu treffen habt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 09.11.2017, 12:12:37
Das letzte war ja, dass Aeryn eine Höhle sieht, als sie um die Ecke lugt. Allerdings wissen wir noch nicht, was sie darin sieht. Ich gehe davon aus, dass sie uns Bescheid sagt, wenn sie Feinde sieht, und vorher, solange nichts besonderes zu sehen ist, langsam weiter nach vorne schleicht.

Ich hab ja geschrieben, dass ich eine große Gruppe jetzt nicht angreifen wollen würde, sondern sehen, dass wir sie in kleinen Gruppen erwischen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 09.11.2017, 22:55:39
Jo, damit wäre der Kampf eröffnet! Aeryn und Freydis handeln zuerst.


@ Rogar: bitte noch einen neuen Statuspost im Kampffaden setzen; der alte Statusfaden (findet sich ganz unten) wird demnächst gelöscht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 10.11.2017, 12:23:09
Falls E10 kein schwieriges Gelände ist (ich vermute aber, dass der gesamte Höhlenboden als solches zählt?), würde Aeryn noch einen 5-Fuß Schritt dorthin machen.

Ne, das geht nicht. Der gesamte Höhlenboden ist so glitschig, dass man* sich nur mit halber Geschwindigkeit bewegen kann und von daher auch keine 5-foot steps machen kann.

Ausnahmen sind nur die beiden flachen Felsen, also E11 und G14.


Man kann sich aber ohne jede Probleme durch das Feld eines Verbündeten (oder mehrerer) hindurchbewegen.



* Rogar verliert nur 5 ft, von 20 ft auf 15 ft, da er mit seinen kurzen Beinen und der, äh, gleichmäßigeren Gewichtsverteilung nicht so leicht die Balance verliert. (5-foot-step geht aber auch bei ihm nicht.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 10.11.2017, 13:14:12
Ne, das geht nicht. Der gesamte Höhlenboden ist so glitschig, dass man* sich nur mit halber Geschwindigkeit bewegen kann und von daher auch keine 5-foot steps machen kann.

Alles klar, so hatte ich das anhand der Beschreibung auch vermutet. :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 10.11.2017, 14:43:16
Movement bis g9 Ado, falls da noch kein Schleim ist.

In der ganzen Höhle ist der Boden schleimbedeckt. Aeryn steht (s. Battle Map Runde 1) auf dem letzten nicht-beschleimten Feld.

G9 ist außerdem in der Höhlenwand (unter Aeryn). Zugegeben, die Kästchen sind in der Karte schlecht lesbar. Bitte Lineal oder Blatt Papier etc. nutzen. (Was heißt "Ado"?)

Freydis käme aber durchaus in die Höhle hinein. Die Felder bis einschließlich Aeryns Feld zählen nur einfach. Jedes beschleimte Feld zählt bei Betreten doppelt.

Also, wo stellt sich Freydis hin?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 10.11.2017, 19:23:05
Habe den Text bzgl. halber Move und Schleim überarbeitet. Hoffentlich jetzt verständlicher?

(Dass ich Rogar da als Ausnahme behandel, ist eigentlich sehr unregulär, aber ich wollte den Zwerg nicht auf 10 ft verlangsamen und man könnte es mit dem feat Standhaftigkeit begründen.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 10.11.2017, 23:43:12
Movement bis g9 Ado, falls da noch kein Schleim ist.

In der ganzen Höhle ist der Boden schleimbedeckt. Aeryn steht (s. Battle Map Runde 1) auf dem letzten nicht-beschleimten Feld.

G9 ist außerdem in der Höhlenwand (unter Aeryn). Zugegeben, die Kästchen sind in der Karte schlecht lesbar. Bitte Lineal oder Blatt Papier etc. nutzen. (Was heißt "Ado"?)

Freydis käme aber durchaus in die Höhle hinein. Die Felder bis einschließlich Aeryns Feld zählen nur einfach. Jedes beschleimte Feld zählt bei Betreten doppelt.

Also, wo stellt sich Freydis hin?
:oops:
Ado = Abdo und damit f8, auf jedenfall tritt sie (noch) nicht in den Schleim wenn es sich vermeiden lässt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 11.11.2017, 08:28:44
Du kannst nur durch von Verbündeten besetzte Felder durchlaufen, aber nicht dort stehenbleiben.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.11.2017, 14:19:58
So, Block 3 ist dran.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 11.11.2017, 14:43:12
Mir fällt grad auf, ich hab bei meinem Angriff ganz vergessen dazuzuschreiben, dass es durch Favored Enemy potentiell +2 auf Angriff und Schaden gibt (falls der Mönch als Mensch zählt).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 11.11.2017, 16:09:19
Ich würde versuchen, ob ich bis zum Mönch komme. Wenn noch jemand einen Fernkampfangriff machen will...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.11.2017, 16:15:14
Die andere Kreatur steht inzwischen ja neben dem Mönchen, also eine Reihe drunter + eins weiter links. Das bitte ich zu bedenken, von wegen Gelegenheitsangriffen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 11.11.2017, 18:07:14
Ich hatte eigentlich Bewwegung nach F10 mit Axtwurf auf den Mönch im Sinn, trotz der Chancen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.11.2017, 18:24:53
Die Bewegung nach F10 kostet dich aber 5 Felder, denn F10 ist beschleimt und kostet doppelt.

EDIT: Äh, Du hast ja 25 ft base speed, dank "armored waddle", also passt das.  :oops:

Mit 2 move actions kämst Du nach F12 (wenn Du über den Stein gehst), womit du immerhin an der Kreatur dran wärst. Oder Du gehst auf Abdos Platz (nachdem er weg ist) und schießt von da, dann hat der Feind allerdings +4 cover, weil Du um Aeryn herumzielen musst.


Apropos, die Felder mit den Leichen sind betretbar.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 11.11.2017, 18:35:03
OK, dann ist mein Ziel G12, um die Schleimkreatur anzugreifen. Dazu muss ich dann eine Akrobatikprobe gegen 12 schaffen, richtig?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.11.2017, 18:45:22
OK, dann ist mein Ziel G12, um die Schleimkreatur anzugreifen. Dazu muss ich dann eine Akrobatikprobe gegen 12 schaffen, richtig?

Ja. Wenn's misslingt, kommst Du nur bis F-11 oder G-11. Wenn Du eine 1 würfelst, haut's dich auf dem ersten Feld hin.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.11.2017, 18:52:12
@ Rogar: sorry, an den "armored waddle" hatte ich nicht mehr gedacht. Hab's im Kampffaden korrigiert. Also, du kommst trotzdem - wie die anderen - auf beschleimtem Gebiet pro move 3 Felder weit.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 13.11.2017, 17:02:27
Der neue Mitspieler will übrigens einen Kolkrim spielen. Daher habe ich den Zwergenkultur-Faden zu einem Faden für nicht-menschliche Kulturen erweitert. Es dürfen dort noch immer Vorschläge zu den Zwergen (oder auch den Elben) gemacht werden oder Fragen zu diesen Themen gestellt werden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 13.11.2017, 20:05:35
@ Rogar: So, jetzt zu Deinem Axtwurf. Natürlich nur einfacher Treffer, aber Abdo hat recht: bei einem crit wird der Zusatzschaden neu gewürfelt, nicht einfach der erste Schadenswurf verdoppelt.

Zu dem Angriff selbst, da hat sich ein Fehler eingeschlichen. Für diesen Angriff macht's nichts aus, die nat. 20 trifft ja eh, aber bitte im Charbogen verbessern.

Auf den Angriff mit einer Wurfaxt wird der Dex-Mod eingerechnet, nicht die Stärke. Der Angriffsbonus ist also +2, egal ob Du in Rage bist oder nicht.[1] Richtig ist natürlich, dass der Stärke-mod auf den Schaden draufgeht.

Zweitens, Dein +1 dodge bonus gegen Nahkampfangriffe (von guarded stance) kommt nicht automatisch hinzu, sobald du in rage gerätst, sondern muss per Bewegungsaktion aktiviert werden, und hält darauf 4 Runden (= Dein Con-mod). Das habe ich mal schon eingetragen in Deinen Status.

Drittens, Frage: Wie kommst Du auf die +6 beim Willenswurf? Dein will save ist +0, oder? Und Abdos Aura gibt einen Bonus von +4. Woher kommen die zwei fehlenden Punkte? Der Schrei ist nicht magisch, sondern eine außergewöhnliche Fähigkeit, also greift die zwergische Magieabwehr hier nicht. Falls Du diese also eingerechnet hast, will ich damit nur sagen:

@ alle:

Wenn ihr euch bei den Würfen irgendwelche Boni anrechnet, egal welche Würfe, egal welche Boni, bitte dazuschreiben! Entweder als Text oder im Wurf selbst, also etwa so:

[dice]d20+4(Abdos Aura)+2(zwerg. Magieresistenz)[/dice]
Dann sehe ich, ob ein Bonus ggf. nicht zutrifft – oder auch, ob ihr vielleicht einen vergessen habt. ;)
 1. Im aktuellen Fall wäre es -1 gewesen, keine +6, weil Du bei diesem Angriff eine range penalty von -2 hattest, denn der Gegner stand vier Felder weg, die Reichweite Deiner Wurfaxt aber ist 2 Felder, also +2 (GAB) + 0 (Dex) -2 (range penalty) +1 (Tristans Sang) -2 (shaken).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 13.11.2017, 20:08:10
P.S. Freydis ist dran.

Den will save bitte nicht vergessen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 14.11.2017, 10:58:58
Der neue Mitspieler will übrigens einen Kolkrim spielen.

Das könnte allerdings Reibereien durch Inplay-Vorurteile mit sich bringen - was natürlich vom Spielerstandpunkt aus recht fruchtbares, aber nicht unbedingt "nettes" RP ergeben dürfte. Also vielleicht den/die Interessenten/in dahingehend vorwarnen :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 14.11.2017, 12:14:04
Der neue Mitspieler will übrigens einen Kolkrim spielen.

Das könnte allerdings Reibereien durch Inplay-Vorurteile mit sich bringen - was natürlich vom Spielerstandpunkt aus recht fruchtbares, aber nicht unbedingt "nettes" RP ergeben dürfte. Also vielleicht den/die Interessenten/in dahingehend vorwarnen :wink:

Vorurteile, jo, besonders vom Zwergen natürlich, aber auch Lîf und Freydis dürften ein Problem mit einem Kolkar haben, von wegen deren Zweckbündnis mit Gelspad im Bürgerkrieg. Aber das weiß der Spieler. Ich hoffe, ihr habt kein Problem damit? Es ist doch andererseits nett, wenn in unserer Gruppe nahezu alle Völker im Kampf gegen die Dämonen zusammenfinden!
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 14.11.2017, 12:24:30
Pft, Dämonen. Ich glaube, in diesem Land gibt es gar keine - alles nur Show, um gutgläubige Krieger aus Ya'Kehet anzulocken.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 14.11.2017, 12:59:19
Ich hoffe, ihr habt kein Problem damit?

Nicht auf Spielerebene. Die Charaktere... nun ja, mal sehen :twisted:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 14.11.2017, 15:18:24
Der Gelegenheit konnte ich nicht wiederstehen und es fügte sich so schön mit dem fast verhauenen Rettungswurf.
Mal sehen wie weit es den Mönch in den Fluss wirft. Aber schon des erste Feld hinter ihm ist laut Karte Wasser. :twisted:

Ich hoffe, ihr habt kein Problem damit? Es ist doch andererseits nett, wenn in unserer Gruppe nahezu alle Völker im Kampf gegen die Dämonen zusammenfinden!
Wenn dieser Kolkrim in Gelspads Diensten stehen soll habe ich da allerdings ein Problem mit. Das würde Freydis nähmlich nicht tolerieren können. Gelspad und seine Chergen sind der Feind, fast so sehr wie die Dämonen.
Soweit kann und will ich als Spieler meinen Charakter nicht verbiegen um einem Neueinsteiger entgegen zu
kommen. Alllerdings sind wohl kaum alle Kolkar Dalarans in Gelspads Diensten.
In dem Fall kann ich dann Lîv zitieren:
Zitat
"Nicht auf Spielerebene. Die Charaktere... nun ja, mal sehen  :twisted:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 15.11.2017, 06:43:26
@Regelkram: Ok, allerdings war das mit den Wurfwaffen bei D&D mit Sicherheit anders und die Waffe ist bei "One-Handed-Melee" einsortiert, ganz im Gegensatz zum Wurfspeer bei "Ranged". Daher kommt mein Verständnis, die Wurfaxt wäre auch beim Treffen stärkeabhängig.

Ein Kolkrim wird sicher interessant, aber solange vom Meister aus kein Einwand besteht, sehe ich kein Problem (OoC, ingame - naja, werds versuchen).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 15.11.2017, 09:34:05
@Regelkram: Ok, allerdings war das mit den Wurfwaffen bei D&D mit Sicherheit anders

Ne, das ist bei D&D mit Sicherheit so, dass Wurfwaffe auch auf Fernkampf=Dex beim Angriff gehen. Die Regeln zu Wurfwaffen sind im Fernkampf-Kapitel zu finden und in jeder Regel steht explizit: "schießen oder werfen", z.B. im Abschnitt Angriff (http://www.d20pfsrd.com/gamemastering/combat/#TOC-Attack) unter "Ranged Attacks":

Zitat von: Ranged Attacks
With a ranged weapon, you can shoot or throw at any target that is within the weapon’s maximum range and in line of sight. The maximum range for a thrown weapon is five range increments. For projectile weapons, it is 10 range increments. Some ranged weapons have shorter maximum ranges, as specified in their descriptions.


In den Waffenregeln (hier (http://www.d20pfsrd.com/equipment/weapons/), gleich unter den Tabellen) steht auch noch einmal: "ranged" bedeutet "thrown and projectile weapons".

Entsprechend die beiden Waffenarten für den Nahkampf:

Zitat von: melee attacks
With a normal melee weapon, you can strike any opponent within 5 feet. (Opponents within 5 feet are considered adjacent to you.) Some melee weapons have reach, as indicated in their descriptions. With a typical reach weapon, you can strike opponents 10 feet away, but you can’t strike adjacent foes (those within 5 feet).


Eine range penalty ist auch nur in der Berechnung des Fernkampfangriffes vorgesehen:

Zitat von: Attack Bonus
Your attack bonus with a melee weapon is:

Base attack bonus + Strength modifier + size modifier

Your attack bonus with a ranged weapon is:

Base attack bonus + Dexterity modifier + size modifier + range penalty

Quelle (http://www.d20pfsrd.com/gamemastering/combat/#TOC-Attack-Roll)


und die Waffe ist bei "One-Handed-Melee" einsortiert, ganz im Gegensatz zum Wurfspeer bei "Ranged". Daher kommt mein Verständnis, die Wurfaxt wäre auch beim Treffen stärkeabhängig.

Ja, Deine "maulaxe" ist unter Nahkampfwaffen einsortiert, hat aber immerhin ein eingetragenes range increment, d.h. sie ist auch als Wurfwaffe gedacht. Wäre sie das nicht, bekämst du sogar eine -4 auf den Angriff und der maximale crit-Multiplikator wäre *2. Dazu noch einmal die Weapons Rules:

Zitat von: Thrown Weapons
Thrown Weapons: The wielder applies his Strength modifier to damage dealt by thrown weapons (except for splash weapons). It is possible to throw a weapon that isn’t designed to be thrown (that is, a melee weapon that doesn’t have a numeric entry in the Range column on Table: Weapons), and a character who does so takes a –4 penalty on the attack roll. Throwing a light or one-handed weapon is a standard action, while throwing a two-handed weapon is a full-round action. Regardless of the type of weapon, such an attack scores a threat only on a natural 20 and deals double damage on a critical hit. Such a weapon has a range increment of 10 feet.

Quelle (http://www.d20pfsrd.com/equipment/weapons/)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 15.11.2017, 09:47:20
Wenn dieser Kolkrim in Gelspads Diensten stehen soll habe ich da allerdings ein Problem mit. Das würde Freydis nähmlich nicht tolerieren können. Gelspad und seine Chergen sind der Feind, fast so sehr wie die Dämonen.
Soweit kann und will ich als Spieler meinen Charakter nicht verbiegen um einem Neueinsteiger entgegen zu
kommen. Alllerdings sind wohl kaum alle Kolkar Dalarans in Gelspads Diensten.

Es wird nicht erwartet, dass Du Deinen Char verbiegst, nur bitte dem Kolkrim nicht im Schlaf die Kehle durchtrennen, ja? Das wäre lieb.  :wink:

Ne, also, bei den Kolkar gibt es ja kein Einheit, also irgendeine Art von politischem Gebilde, das sie zusammenhielte. Kolkar-Stämme sind über ganz Dalaran (also, in den Gebirgen im Süden, Westen und Norden) verteilt und sehr unterschiedlich. Es gibt sogar zwei Unterarten von Kolkrim, die sich im Äußeren wie auch den inneren (spieltechnischen!) Werten unterscheiden.

Der Spieler möchte einen der "edlen" Sorte spielen, mehr weiß ich auch noch nicht.


Ein Kolkrim wird sicher interessant, aber solange vom Meister aus kein Einwand besteht, sehe ich kein Problem (OoC, ingame - naja, werds versuchen).

Jo, also ich hoffe sogar, dass es Spaß machen könnte. Habe mir schon ein wenig gemeinsame Geschichte ausgedacht (also für Kolkar und Zwerge), s. Weltenbau-Faden. Ich denke schon, wir kriegen das hin!

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 15.11.2017, 12:31:23
Abdo, bitte ein Reflex-Wurf vs. 14.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 15.11.2017, 13:13:04
@ Rogar: es ist nicht eindeutig, wen Du mit Deiner Wurfaxt angreifst. Der "nächste Gegner" wäre die heulende Kreatur. Mönch war die auch einmal. Ich habe den Würfel entscheiden lassen. EDIT: Ach was, das wäre ja ins melee geschossen, also lassen wir das. Es ist doch der Mönch mit Bogen. Aber bitte immer dazuschreiben. (Den "ins Melee Schießen"-Malus rechnet sich hier im Forum niemals einer freiwillig an, also hilft das nicht wirklich zur Klärung.)


@ alle: Bitte im Würfelfaden UND in der Fußnote im IG angeben, wen ihr angreift.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.11.2017, 14:47:15
OK, um das jetzt mal komplett zu verstehen:
- Die Leiche wird animiert, greift mich dann mit einem Combat Maneuver (trip) an. Zählt die nicht als prone, weil sie auf dem Boden liegt?
- Auf welchem Feld liegt jetzt der Leichnam? Zusammen mit mir auf dem gleichen?
- Der Angriff hat dazu noch eine Art Effekt (ob magisch oder nicht), der dem Zauber entangle entspricht, dem bin ich durch den Rettungswurf entkommen.(?)
- Danach hat mich die Hungerkreatur angegriffen, und einmal getroffen.

D.h. jetzt bin ich prone, und kann entweder mit -4 angreifen, oder versuchen aufzustehen, was aber von beiden Monstern einen AoO provoziert. Ich kann aber auch auf dem Boden eine Full Attack machen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 15.11.2017, 15:05:25
Kann Lîf eigentlich sehen, woher der Pfeil kam, der Tristan getroffen hat? Soweit ich die Regeln zu Lichtverhältnissen und die Karte sehe, müsste der Schütze für sie zumindest noch im Dämmerlicht stehen, wenn er nicht um die Ecke schießen kann.

D.h. jetzt bin ich prone, und kann entweder mit -4 angreifen

Ich habe aus dem Stehgreif keine Ahnung, finde aber, wenn du liegst und ein Gegner direkt neben dir auch, dann sollte es ohne wechselseitige Mali möglich sein, dich mit diesem zu prügeln. Wenn man im Liegen Nachteile hat, sollten die sich bei euch der Logik nach irgendwie ausgleichen. Ich stelle mir das als so eine Art Ringen/Raufen am Boden vor. Wenn du die animierte Leiche angreifst, ohne aufzustehen, bist du zudem kaum durch friendly fire gefährdet, weil aus der Schusslinie, ohne aber nutzlos rumzustehen (pardon, -liegen :wink:).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 15.11.2017, 15:10:36
- Die Leiche wird animiert, greift mich dann mit einem Combat Maneuver (trip) an. Zählt die nicht als prone, weil sie auf dem Boden liegt?

Die Leiche greift mit dem Caster Level + Zauberfertigkeits-Mod des Zauberers an.


- Auf welchem Feld liegt jetzt der Leichnam? Zusammen mit mir auf dem gleichen?

Die Leiche lag auf G-12 und Du hast Dich nach G-12 bewegt. Wärst Du stattdessen nach F-12, wäre der Angriff allerdings auch erfolgt.


- Der Angriff hat dazu noch eine Art Effekt (ob magisch oder nicht), der dem Zauber entangle entspricht, dem bin ich durch den Rettungswurf entkommen.(?)

Ja, dem Entangle bist Du entkommen.


- Danach hat mich die Hungerkreatur angegriffen, und einmal getroffen.

Ja. (Der Trip-Angriff war eigentlich per ready action bereit und hätte eigentlich vor Deinem Angriff in der 1. Runde erfolgen können/müssen, aber ich wollte dafür keinen 4. Ini-Block aufmachen und habe in der ersten Runde darauf ganz verzichtet, dafür aber hier jetzt als erstes gewirkt.)


D.h. jetzt bin ich prone, und kann entweder mit -4 angreifen, oder versuchen aufzustehen, was aber von beiden Monstern einen AoO provoziert. Ich kann aber auch auf dem Boden eine Full Attack machen?

Wir haben dafür eine Hausregel, s. Sippenregeln, Punkt 3. Kampf, darunter Abschnitt c.

Außerdem steht M1 wg. Freydis' hydraulic push auf F-16.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 15.11.2017, 15:10:51
Kann Lîf eigentlich sehen, woher der Pfeil kam, der Tristan getroffen hat? Soweit ich die Regeln zu Lichtverhältnissen und die Karte sehe, müsste der Schütze für sie zumindest noch im Dämmerlicht stehen, wenn er nicht um die Ecke schießen kann.

Der Schütze taucht auf E-2 auf und Du siehst ihn (wenn Du um die Ecke linst).

Neue Karte gibt's in der neuen Runde.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.11.2017, 16:30:10
Ne, ich meine nicht M1, sondern die Leiche. Oder zählt die gar nicht als Kreatur? Ich habe momentan zwei Gegner in Reichweite, den Leichnam, auf dem gleichen Feld wie ich (deshalb ja auch meine Frage, weil das ja regeltechnisch nicht so richtig abgedeckt ist), und die Kreatur im Feld rechts neben mir.

Wenn der Leichnam nicht als Kreatur zählt, kann ich ihn ja nicht angreifen - deshalb bin ich gerade etwas unsicher bzgl. der Situation.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 15.11.2017, 17:06:27
Ach so, die Leiche. Ne, die ist bloß die Materialkomponente für den Zauber (oder so etwas ähnliches) und sie hatte nur den einen Angriff. Sie hat Abdo zu Fall gebracht und wenn es ihr gelungen wäre, ihn "einzuwickeln", wäre er darin verheddert wie in einem Rankengestrüpp, ohne dass sie noch weiter etwas tun müsste. In dem Fall hätte er sich auch wieder raushacken können. So aber hat's ihn nur hingehauen und er hat keinen Grund, auf das "Gestrüpp" einzuschlagen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.11.2017, 17:09:59
OK ...  verstanden.

Dann werde ich wohl trotz niedriger Chancen die Full Attack Action nehmen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 15.11.2017, 17:15:27
Uff... Entangle mit Nekromantie-Flavour und doppelt Käse :cheesy:

Dann hatte ich das falsch verstanden, und mein Kommentar dazu hat sich erledigt. Ich dachte jetzt auch, die Leiche macht noch weiter und klopft Abdo windelweich :lol:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 15.11.2017, 17:22:04
Beitrag zu dem Angriff reiche ich nach ... mir fehlen grad die Worte ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 15.11.2017, 17:25:26
Vielleicht wäre der Akrobatik-Wurf doch einfacher gewesen...  :wink:

EDIT: Obwohl, bei dem Wurf...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 17.11.2017, 13:15:20
Hrmpf... ich habe Tristans Lied vergessen. Aber auch mit dem Bonus komme ich nur auf eine 9 im Angriff (und 7 Feuerschaden), was selbst bei einem Berührungsangriff kaum reichen dürfte.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 18.11.2017, 05:34:46
Ich habe meine verbrauchten Berserkerrausch-Runden wieder auf Stand gebracht (hatte bei Ninae bereits 4 verbraucht), aber magst du noch meine zusätzlichen Lebenspunkte durch den Rausch (+4 durch +4Ko bei 2.Stufe) aufnehmen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 19.11.2017, 14:02:53
So, 3. Runde, Aeryn und Freydis sind wieder dran.

Rogar, habe Deine Berserker-hp eingetragen.

Lîf, ich habe euch da hinten auf der Brücke ein wenig umhergeschoben, damit ihr die Handlungen, die ihr beschreibt, auch ausführen könnt, bzw. eure Avatare müssen da halt irgendwie hinpassen. Nächste Runde hast Du dann noch einen Fernkampfangriff auf den Mönchen, wenn Du magst, bevor Tristan mit ihm in den Nahkampf geht.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 19.11.2017, 14:17:36
Nächste Runde hast Du dann noch einen Fernkampfangriff auf den Mönchen, wenn Du magst, bevor Tristan mit ihm in den Nahkampf geht.

Mache ich. Ist so und so meine letzte Attacke, ehe der Zauber endet. Danach muss ich schauen, was ich mit meinen anderen Zaubern ausrichten kann.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 19.11.2017, 20:13:41
So, nachgeholt ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 20.11.2017, 10:21:25
So, Leute, wie sieht's aus, können wir versuchen, das Tempo jetzt im Kampf etwas anzuziehen? Die erste Runde hat 2 1/2 Tage gedauert, das war gut, die zweite genau eine Woche, das ist ein wenig zu lahm. Und wenn dann demnächst auch noch der Advent angeht...


Block 1 ist dran, falls das übersehen wurde - Aeryn und Freydis.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 20.11.2017, 23:26:00
Soll ich für Freydis handeln? Bin nur mit den Zauberern nicht so wirklich vertraut, ich würde dann wohl einfach einen Jolt versuchen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.11.2017, 09:40:06
Jo, dann mach' mal.

Oder wir machen's anders. Ich lege die Spieler alle in einen Block.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 21.11.2017, 13:32:55
So, ich habe euch jetzt in einem Block zusammengeschoben. Es dürfen nun alle (außer Aeryn, die hat ja schon in dieser Runde.)

Ich habe alle Gegner außer den falschen Mönchen quasi verzögert (etliche davon schon zum 2. Mal, also eigentlich haben die schon zweimal auf ihre Aktion verzichtet), Freydis dafür auch und Aeryn ab der nächsten Runde.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.11.2017, 14:12:21
Sorry, hatte viel zu tun heute ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.11.2017, 14:27:42
Dann bin ich ja mal gespannt, ob 15 reicht. Leider geht kein 5-ft-Step, dann hätten wir ihn in die Zange nehmen können.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 21.11.2017, 19:54:01
Soll ich für Freydis handeln? Bin nur mit den Zauberern nicht so wirklich vertraut, ich würde dann wohl einfach einen Jolt versuchen.

Und das ganze zwei Stunden nach Aeryns Beitrag?  :o
Sorry, wenn ich nicht jeden Abend die Zeit hab hier rein zu gucken. 24h sollte man auch im Kampf Zeit haben...
 
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 21.11.2017, 20:01:17
Streng genommen war mein Beitrag ja auch schon jenseits von 24h. ::)

Ist doch halb so wild... Du kannst ja jetzt handeln.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 21.11.2017, 22:36:47
Bedroht der am Boden Liegende überhaupt die Felder, die ich hinter Abdo passiere? Ich gebe zu, ich bin da nicht von ausgegangen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 21.11.2017, 23:03:44
Sicher, er verliert ja seine Bedrohungszone nicht, sondern hat nur Abzüge im Liegen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.11.2017, 23:29:15
Soll ich für Freydis handeln? Bin nur mit den Zauberern nicht so wirklich vertraut, ich würde dann wohl einfach einen Jolt versuchen.

Und das ganze zwei Stunden nach Aeryns Beitrag?  :o
Sorry, wenn ich nicht jeden Abend die Zeit hab hier rein zu gucken. 24h sollte man auch im Kampf Zeit haben...

Was Aeryn sagt, die Runde lief ja seit Samstag mittag. Und da die Aufforderung nach Anziehen des Tempos kam, hab ich das halt angeboten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 21.11.2017, 23:31:20
Bedroht der am Boden Liegende überhaupt die Felder, die ich hinter Abdo passiere? Ich gebe zu, ich bin da nicht von ausgegangen.

Wer liegt denn am Boden? Nur ich eigentlich (also jetzt auch nicht mehr).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 22.11.2017, 17:22:32
Nur um festzustellen das sie an der Fee nicht vorbeikommt.

Man kann durch die Felder seiner Verbündeten problemlos hindurchrennen. Mit einer move Aktion wäre Freydis zum Beipspiel bis auf das Feld links von Lîf gekommen.



Dann bin ich ja mal gespannt, ob 15 reicht. Leider geht kein 5-ft-Step, dann hätten wir ihn in die Zange nehmen können.

15 reicht nicht. Die Hungerkreaturen haben dieselben Werte wie im Pilgerturm-Kampf. Dort habt ihr zwar mal mit 16 getroffen (und die hättest Du mit der +1 vom Bardenlied, oder?), aber da war die Kreatur in rage.


Und das ganze zwei Stunden nach Aeryns Beitrag?  :o
Sorry, wenn ich nicht jeden Abend die Zeit hab hier rein zu gucken. 24h sollte man auch im Kampf Zeit haben...

Ich habe genau zwei Tage gewartet (minus eine knappe Viertelstunde), das ist aus meiner Sicht dann schon reichlich für einen Block im Kampf. Wenn sich jeder Spieler 24h Zeit nimmt, inkl. SL, dann bräuchten wir für jede Runde 6 Tage.

Bedroht der am Boden Liegende überhaupt die Felder, die ich hinter Abdo passiere? Ich gebe zu, ich bin da nicht von ausgegangen.

Die Leiche auf dem Boden bedroht keine Felder, die war nur kurz während des Zaubers aktiv. Aber die Hungerkreatur auf dem Feld rechts von Abdo bedroht das Feld über ihm, F-12, durch das Rogar durchgelaufen ist.


Soll ich für Freydis handeln? Bin nur mit den Zauberern nicht so wirklich vertraut, ich würde dann wohl einfach einen Jolt versuchen.

Im Prinzip wäre es eine sinnvolle Idee, wenn sich je zwei Spieler zusammentäten, die für den Char des jeweils anderen im Kampf agieren könnten, sollte dessen Spieler einmal keine Zeit haben. Z.B. Lîf und Freydis (wg. Zauberwirker), Aeryn und Abdo, Rogar und der Neue - oder welche Kombis euch lieber wären. Für diesen Kampf ist es vielleicht ein bisschen spät, denn man müsste sich noch überlegen, wie lange ein Spieler überfällig sein darf, bis seine 2. Besetzung für ihn einspringen soll.




@ Rogar: Oh weh, von Dir gleich ZWEI saves bitte! Und Du liegst auf dem Boden.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 22.11.2017, 17:36:06
So, es dürfen wieder alle.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 25.11.2017, 14:34:08
So, jetzt seid's ihr wieder dran, Runde 5, Block 2. Bitte alle die d20er auspacken!

Ach, und Tristans Lied nicht vergessen!


P.S. Bruder Jarus ist zwar auf der Battle Map zu sehen, er zieht sich gleich nach seinem Angriff aber in die dunkle Nachbarhöhle zurück.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 25.11.2017, 17:18:06
Im Prinzip wäre es eine sinnvolle Idee, wenn sich je zwei Spieler zusammentäten, die für den Char des jeweils anderen im Kampf agieren könnten, sollte dessen Spieler einmal keine Zeit haben. Z.B. Lîf und Freydis (wg. Zauberwirker), Aeryn und Abdo, Rogar und der Neue - oder welche Kombis euch lieber wären. Für diesen Kampf ist es vielleicht ein bisschen spät, denn man müsste sich noch überlegen, wie lange ein Spieler überfällig sein darf, bis seine 2. Besetzung für ihn einspringen soll.

Klingt gut. Ich würde mich dann aber gerne mit Rogar (@Rogar: Bitte?  :-| ) zusammentun. Der Spieler ist ein guter Freund, kennt mich und meine Charaktere und wird als Langzeit-Pathfinderspieler keine Probleme mit der Zauberrei haben.

Nächste Woche habe ich Dienstag und Mittwoch schriftliche Prüfung vor der Steuerberaterkammer S-H für meinen Abschluss als Steuerfachangestellter. Entschuldigt wenn ich diese Tage dann den Kopf nicht ganz so frei für Rollenspiel habe.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 26.11.2017, 10:47:00
@ Freydis: Viel Erfolg bei Deiner Prüfung!


@ Abdo, Rogar: HK1 steht übrigens noch - so gerade eben.


@ Lîf: Wenn Du von der Brücke runter willst und an den Mönch ran, kannst du auf der nördlichen Seite runter klettern und dich unter der Brücke hindurchducken und stehst dann hinter ihm. Das geht mit einem move.

Wenn Du ihn von der Brücke aus angreifen wolltest, könntest du deinen Kampfstab mit beiden Händen an einem Ende packen und ihn auf als ad-hoc reach-Waffe schwingen. Da ginge aber der Abzug von -4 für "improvised weapon" auf den Angriffswurf drauf. Dafür ginge +1 allerdings wieder drauf, wegen erhöhter Position. (Hättest du einen Stärke Mod, würde ich den noch halbieren, aber bei +0 gibt's nix zu halbieren.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 26.11.2017, 10:59:29
@ Freydis: Viel Erfolg bei Deiner Prüfung!

Dito.


@ Lîf: Wenn Du von der Brücke runter willst und an den Mönch ran, kannst du auf der nördlichen Seite runter klettern und dich unter der Brücke hindurchducken und stehst dann hinter ihm. Das geht mit einem move.

Das ist die Option meiner Wahl. Gäbe es dann einen Bonus für Angriff von hinten bzw. das "Umstellen"? Tristan steht ja auf der anderen Seite, hat aber andererseits selbst einen Gegner im Rücken (bei dem ich auf Freydis' Angriff hoffen würde, die ja vor Lîf dran ist).

Das mit dem Angriff von der Brücke aus kam mir zuerst auch. Aber als Ungeübte mit beginnendem Babybauch eine solche Aktion... da wäre der resultierende Angriffs-²Bonus" leider allzu realistisch ::)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 26.11.2017, 11:06:30
@Freydis: Ich wünsche auch Gutes Gelingen! :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 26.11.2017, 11:26:47
Das ist die Option meiner Wahl. Gäbe es dann einen Bonus für Angriff von hinten bzw. das "Umstellen"? Tristan steht ja auf der anderen Seite, hat aber andererseits selbst einen Gegner im Rücken (bei dem ich auf Freydis' Angriff hoffen würde, die ja vor Lîf dran ist).


Flankieren gibt +2 auf den Angriff. Flankieren geht nur mit Nahkampfwaffen. Die beiden Mönche flankieren Tristan momentan also noch nicht, denn der hintere hat einen Bogen und steht außerdem noch ein Feld weit weg. Andererseits baumelt auch bei ihm ein Knüppel am Seilgürtel.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 26.11.2017, 11:43:07
Yay! Nahkampfangriffe mit luxuriösen 1W20+3 - das lasse ich mir nicht entgehen :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 26.11.2017, 15:07:23
@Freydis: Viel Erfolg!

Ich nehme mal an, HK1 ist spätestens nach Rogars Attacke hinüber, und gehe auf Nr. 2. Sollte HK1 doch noch stehen, geht der Angriff erstmal auf ihn.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 26.11.2017, 15:15:26
Wow, das sind meine unmodifizierten Angriffswürfe in diesem Kampf: 10, 7, 6, 4, 4, 4, 2, 2.

Ich sollte im Zirkus auftreten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 26.11.2017, 15:28:19
@Freydis: Viel Erfolg!

Ich nehme mal an, HK1 ist spätestens nach Rogars Attacke hinüber, und gehe auf Nr. 2. Sollte HK1 doch noch stehen, geht der Angriff erstmal auf ihn.

@ Freydis: Viel Erfolg bei Deiner Prüfung!


@ Abdo, Rogar: HK1 steht übrigens noch - so gerade eben.

(....)

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 26.11.2017, 15:32:02
Wow, das sind meine unmodifizierten Angriffswürfe in diesem Kampf: 10, 7, 6, 4, 4, 4, 2, 2.

Ich sollte im Zirkus auftreten.


Ein furchtloser Kämpfer zu sein, heißt eben noch nichts...  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 26.11.2017, 15:40:07
Ach, ich dachte, das war VOR Rogars Angriff. Hab jetzt erst die Zeiten gesehen ...

Hab den Text angepasst ... ansonsten ist es ja eh egal ...  :(
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 26.11.2017, 21:21:50
Mann, Abdo scheint das Pech gepachtet zu haben... :o Kennt Lîf nicht irgendein Segensritual mit stundenlangem Getanze, Feenstaub, Mondphasen und allem drum und dran, um der Großen Mutter mal klarzumachen, dass sie dem armen Kerl nicht immer auf die Würfel spucken soll? Fände ich cool - und vielleicht hilft's ja :cool:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 29.11.2017, 10:31:55
Da Freydis' Spieler heute den 2. Teil seiner Prüfung hat, warte ich noch bis morgen vormittag auf den Zug. Sonst könnte dann bitte einer der anderen Spieler morgen für Freydis ziehen.

Lîf, wie sieht's mit Deinem Zug aus?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 29.11.2017, 10:37:17
Huch, ich dachte, Aeryn und Tristan seien noch vor mir dran :o Ich hole den Zug gleich nach.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 29.11.2017, 10:56:41
Huch, ich dachte, Aeryn und Tristan seien noch vor mir dran :o Ich hole den Zug gleich nach.


Innerhalb eines Initiative-Blocks dürft ihr in beliebiger Reihenfolge posten.


P.S. Aeryn hatte ich zunächst übrigens auch übersehen. Mit ihrem Schuss ist HK1 dann doch schon hinüber.

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 29.11.2017, 11:47:04
P.S. Aeryn hatte ich zunächst übrigens auch übersehen.

Das passiert bei so kleinen Elfen schonmal... :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Gaja am 29.11.2017, 13:00:24
Besonders, wenn sie sich "Elfen" nennen, aber eigentlich "Elben" sind.  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 29.11.2017, 14:58:59
 :closedeyes:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 29.11.2017, 19:07:36
@ Freydis: Viel Erfolg bei Deiner Prüfung!

Danke dafür und für die Geduld.
Wenns nicht mit dem Teufel zugeht müsste ich die alle drei zumindest bestanden haben. :)
Genaueres erfahren wir aber erst im Januar.
Damit fehlt noch die mündliche am 30.01.2018
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 30.11.2017, 13:59:18
Das Schöne am komplette Vorbeischlagen ist: der Beitrag ist flott geschrieben.  ::)


So, ihr seid's wieder dran.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 30.11.2017, 15:19:09
Das Schöne am komplette Vorbeischlagen ist: der Beitrag ist flott geschrieben.  ::)

*grumpf* Das kann ich bestätigen... :(
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 05.12.2017, 11:52:43
Tristan hat getroffen, Ninae nicht - Gegner steht noch.

Heute nachmittag würde ich gern weitermachen. Kann jemand bitte für Freydis ziehen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 05.12.2017, 12:05:49
Kann jemand bitte für Freydis ziehen?

Erledigt - mit durchschlagendem Erfolg (auf die Lachmuskeln der Gegner) :cheesy:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 05.12.2017, 17:21:56
So, ihr seid's wieder dran.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 05.12.2017, 18:14:52
Der letzte Satz der alten Runde ist wohl noch ein Überbleibsel aus der vorherigen ...
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 05.12.2017, 18:19:02
@Rogar: Ich weiß natürlich, dass keine 5-ft-Steps gehen, aber Abdo weiß das nicht so wirklich ;)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 05.12.2017, 18:50:21
Der letzte Satz der alten Runde ist wohl noch ein Überbleibsel aus der vorherigen ...

Stimmt. Ist korrigiert.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 05.12.2017, 18:52:13
@Rogar: Ich weiß natürlich, dass keine 5-ft-Steps gehen, aber Abdo weiß das nicht so wirklich ;)

Für "in die Zange" müsste Rogar auch zwei Kästchen weit, auf J-14.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Freydis am 05.12.2017, 20:15:08
@Lîv: Danke fürs einspringen.

@Urian: Ist das Feld c3 unter Wasser oder könnte Freydis da stehen. Denn da Magie ja nicht trifft hätte sie schon das Bedürfnis Lîv zu folgen und M3 mit dem Langmesser zu Leibe zu rücken. Aber das macht ja nur Sinn wenn da auf dem Ufer genug Platz ist. Sonst wird sie es wohl weiter mit Jolt versuchen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 05.12.2017, 20:22:38
Ne, im Bach kann man nicht gut stehen. Er ist tief, reißend, der Wasserfall ist nicht mehr weit, und der geht wie weit hinunter, erinnert ihr euch? Und das Bachbett dürfte auch sehr uneben sein. Außerdem tropft ja VOR der Brücke gerade der ganze schwarze Schleim da hinein.

(Bitte die Beschreibung UNTER der Karte im Kampffaden lesen. Dort steht nur, dass die ufernahen Felder des kleinen "Sees" betretbar sind, etwa bis zu den drei grauen Steinen, dann wird's da auch tiefer und reißender.)

P.S. C-3 ist im Wasser. Am Ufer kann nur einer stehen und kämpfen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 05.12.2017, 23:34:22
@Rogar: Ich weiß natürlich, dass keine 5-ft-Steps gehen, aber Abdo weiß das nicht so wirklich ;)

Für "in die Zange" müsste Rogar auch zwei Kästchen weit, auf J-14.

Ja, aber bei unserer Trefferquote könnte man das schrittweise erledigen. Wir haben wohl noch etliche Runden Zeit :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 06.12.2017, 06:27:22
Bitte noch die BW-induzerten Lebenspunkte abziehen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 06.12.2017, 09:01:58
Bitte noch die BW-induzerten Lebenspunkte abziehen.

Ist geschehen.



Für "in die Zange" müsste Rogar auch zwei Kästchen weit, auf J-14.

Ja, aber bei unserer Trefferquote könnte man das schrittweise erledigen. Wir haben wohl noch etliche Runden Zeit :)

Das "J" sollte ein "I" sein.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 06.12.2017, 10:15:49
Es scheint, unsere Unglücksserie ist durchbrochen :)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 06.12.2017, 14:59:00
Jo, damit wäre M3 Hacksteak, oder vielmehr ein veganer Bratling.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 07.12.2017, 17:31:09
So, ihr seid wieder am Zug.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 07.12.2017, 17:49:01
Gleich geht's zur Weihnachtsfeier, aber meine Fehlschläge mach ich jetzt noch.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 07.12.2017, 17:53:15
So, das lief doch mal ordentlicher. Ich nehme fast an, der dürfte hinüber sein? Für den Beitrag mach ich mal nen Platzhalter, aber Rogar kann ja ggf. schon drauf reagieren, je nachdem was mit HK2 jetzt ist.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 07.12.2017, 18:41:04
So, das lief doch mal ordentlicher. Ich nehme fast an, der dürfte hinüber sein?

Ne, der steht noch. Er hat jetzt 26 Punkte eingesteckt. Wenn man das mit HK1 vergleicht (s. Tabelle ganz unten im Kampfpost): mit 27 stand der noch, dann kamen die 3 Punkte vom (übersehenen) Angriff der Elbin hinzu, damit war er dann hinüber.

P.S. Aber er ist jetzt um 2 leichter zu treffen (wg. rage).
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Rogar, Apothekarius am 08.12.2017, 06:54:23
Dank Erschöpfung bis einschließlich Runde 18 sind meine Verteidigungswerte leider niedriger als von dir angenommen: RK normal ist 19, Berührung 9, und Kampfmanöververteidigung 13. Ändert zum Glück diese Runde nichts an den Ergebnissen, aber möglicherweise in den nächsten.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 08.12.2017, 10:43:58
Jo, mit 15 hp Schaden bei einem verbleibenden hp ist HK2 damit auch ganz sicher hinüber.  :lol:


Wegen Absprachen während des Kampfes, z.B. zwecks "Flankierens":

a) Reden ist eine freie Aktion, ihr könnt also jederzeit, auch außerhalb eures Zuges euren Kameraden eine Anweisung/Vorschlag/Bitte zurufen.

b) Mithilfe von "ready action" könnte dann einer mit seinem Angriff darauf warten, dass der Partner den Gegner flankiert, dann seinen (allerdings nur einen einzelnen Angriff) tätigen, sodass also beide Chars in den Genuss des +2 flanking Bonus kommen.

Innerhalb desselben Blockes geht das völlig problemlos, sonst ist man dann halt gemeinsam im späteren Ini-Block.

c) Den NPCs (Ninae, Tristan) darf man ebenfalls gerne Anweisungen zurufen. (Manchmal werden sie denen sogar folgen...)



@ Lîf: Du könntest Dich zum Beispiel mit Tristan abzusprechen versuchen, falls Du auch an den letzten Gegner heranwillst, aber Dein Mann steht Dir im Weg...  :wink:

Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 08.12.2017, 11:27:16
@ Lîf: Du könntest Dich zum Beispiel mit Tristan abzusprechen versuchen, falls Du auch an den letzten Gegner heranwillst, aber Dein Mann steht Dir im Weg...  :wink:

Das wäre meine Frage gewesen, aber mit dem üblichen grottigen Wurf ging die Attacke mal wieder ins Leere *seufz* An so etwas wie Flanieren denkt eine Nichtkämpferin wie Lîf in so einer Situation vermutlich nicht, um das erst noch mit Tristan abzusprechen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Tristan am 08.12.2017, 11:50:30
An so etwas wie Flanieren denkt eine Nichtkämpferin wie Lîf in so einer Situation vermutlich nicht, um das erst noch mit Tristan abzusprechen.

Flanieren, das machen wir beide dann mal zu zweit, bei Mondenschein, draußen am Bachufer, wo die Grillen leise zirpen...  :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 08.12.2017, 12:38:44
Da scheint mir die Große Mutter die Hand beim Tippen geführt zu haben :rofl: FlanKieren natürlich :1eye:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 08.12.2017, 13:25:51
@ Abdo:

Denn hinter dem kleinen Krieger hat der Ya'Keheter im wiedergekehrten Lichtschein die Gestalt Jarus' gesehen - und mit ihm hat Abdo noch eine Rechnung offen.

Du siehst Jarus NICHT. Der ausgegraute Bereich soll kennzeichnen, was Rogar sieht, denn Rogar hat low-light vision und sieht vier Felder weiter als Du. (Außerdem ist Jarus außerhalb Deiner Sichtlinie: von der rechten oberen Ecke Deines Feldes kommt man bis zur rechten oberen Ecke seines Feldes, aber nicht in sein Feld rein, da ist die Höhlenwand dazwischen.)

Allerdings hat Jarus diese Runde ja einen seiner Pilze auf Rogar geschmissen, Abdo ahnt also, dass der Kerl nicht weit weg sein kann.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 08.12.2017, 13:30:36
Deshalb die Vergangenheitsform. Jarus ist doch schon mehrfach aus der Höhle raus und hat mit Pilzen geworfen - hat Abdo ihn da bisher nicht gesehen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 08.12.2017, 13:39:40
Noch nicht im "wiedergekehrten" Licht. Abgesehen davon - ich wollte nur klarstellen, wer hier was sieht, damit ihr Bescheid wisst!

(Kommt ja eher selten vor, dass ein SL da so genau drauf achtet, aber "Licht" ist nun einmal ein Faktor in diesem Kampf.)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 08.12.2017, 15:45:47
@ Aeryn: Rogar hatte HK2 bereits zerlegt, mit 15 Schaden auf den einen verbliebenen hp.

Vielleicht lieber eine andere Aktion?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Aeryn am 08.12.2017, 16:55:17
Oh... ::)
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.12.2017, 08:37:32
Zieht einer von euch bitte für Freydis? Ich würde heute gern weitermachen.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 11.12.2017, 09:46:20
Yay! Freydis trifft mit einem kritischen, der 1 (in Worten: einen ::)) zusätzlichen Punkt Schaden verursacht! :D
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.12.2017, 11:45:10
Yay! Freydis trifft mit einem kritischen, der 1 (in Worten: einen ::)) zusätzlichen Punkt Schaden verursacht! :D

Zwei, Du hast das Lied vergessen.  :wink:

Bestätigt ist er auch.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.12.2017, 12:21:20
So, ihr seid's wieder dran.

Tristan ist hors de combat (von dem Mönchen mit dem einen Lebenspunkt...) und stirbt in 3 Runden.


[Ich glaube, in diesem Kampf habt ihr jeden Gegner erst noch mal mit einem hp stehen gelassen...   ::)]
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 11.12.2017, 12:55:11
Tristan ist hors de combat
Schon wiiiieder, gna...! Ich glaube, ich verlieb' mich besser in mich selbst, da macht man weniger mit  :D

Lîf würde gern die Aktionen von Ninae und Freydis abwarten, denn wenn der Mönch quasi nur noch an einer dünnen Sehne zusammenhängt, könnte sie ihre Aktion zur Stabilisierung Tristans nutzen. Eine von beiden Damen wird den einen verflixten Punkt von dem Kerl doch hoffentlich wegballern :-X
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.12.2017, 13:06:39
Na ja, bitte ZWEI Punkte wegballern - mit 0 hp steht der Kerl ja noch.

Und die +1/+1 von Tristans Lied fallen natürlich weg...

P.S. Ergänzung im Weihort: habe das Wegfallen des Liedes jetzt explizit erwähnt.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 11.12.2017, 13:40:10
Juchhu, selbst das geht schief. Kannst du kurz sagen, auf welchem Feld ich stürze? Oder darf ich mir das selbst aussuchen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 11.12.2017, 14:03:16
Bzw. kann ich meine theoretisch vorhandene zweite Move Action benutzen, um direkt wieder aufzustehen?
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.12.2017, 14:21:58
Ja, Du kannst gleich wieder aufstehen. Du bist gleich im ersten Feld gestürzt, in das Du Dich bewegt hast, also entweder G-13 oder H-13.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 11.12.2017, 14:51:58
H13 dann.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Lîf am 11.12.2017, 17:13:52
Akrobatik (vs 12): 1d20d20+6 = (1) +6 Gesamt: 7 - Geschummelt!

Ich würde sagen, Abdo müsste langsam den Würfelorden 1. Klasse erhalten ::) :wink:
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Abdo al'Mbabi am 11.12.2017, 17:27:11
Dann hoffe ich mal, dass da hinten nicht noch ein Gegner ist. Mit Ninaes Angriff sollte der eine ja hinüber sein und wir kommen vielleicht wieder zusammen innerhalb der nächsten Runden.
Titel: Zum silbernen Drachen
Beitrag von: Urian am 11.12.2017, 18:13:15
[Ich glaube, in diesem Kampf habt ihr jeden Gegner erst noch mal mit einem hp stehen gelassen...   ::)]


Sogar bei den Ratten...

Angriff (-1Erschöpfung): 1d201d20+4 = (13) +4 Gesamt: 17 -