DnD-Gate Online Games

Online-RPGs andere Systeme => 7te See: Théah => Thema gestartet von: Mondragor am 03.01.2019, 16:30:42

Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 03.01.2019, 16:30:42
Hier werden die Drama- und Kampfsequenzen abgehandelt.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 01.04.2019, 15:08:27
Wir kommen zu unserer ersten Drama- bzw. Actionsequenz. Hier noch einmal der Ablauf einer Runde.
Also, bitte postet jetzt eure Ansätze hier. Für Erich kann vielleicht jemand von euch handeln. Es wäre schön, wenn wir es bis Mittwoch hinbekommen würden, die Ansätze beisammen zu haben.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 02.04.2019, 19:33:05
Keine Ahnung, ob das so ist wie gedacht, aber ich probier's mal:

Louis möchte nach einer gebührenden Schrecksekunde an irgendeinen Punkt eilen, von dem er in bester Mantel- und Degen-Manier mit einem akrobatischen Sprung eine erhöhte Position erreicht, so dass er mit dem Wesen in etwa auf Augenhöhe kämpfen kann. Dort angelangt würde er mit einer dramatischen Geste den Umhang zurückwerfen, den Degen ziehen und den Werwolf mit einem "En garde!" stellen, um die Aufmerksamkeit von la demoiselle abzulenken. Ein herausforderndes Winken mit der freien Hand wird gefolgt von einem selbstbewussten Spruch à la "Lange 'aare 'ast du wohl, meine Freund, abärrr wir werden gleisch sehen, ob deine Leben ebenso lang iest..! (Naserümpfen) ...mon Dieu, genauso stinkieg und verfilzt iest es jedenfalls!"
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 02.04.2019, 22:11:28
Ja, so ist es gedacht. Ihr könnt auch gerne Dinge beschreiben, die herumliegen und die ihr nutzt. Zum Beispiel “ich springe auf XYZ“ ... Solange es nicht komplett unglaubwürdig ist.
So als Beispiel: Hier würde ich wohl am ehesten Stil und überzeugen ansetzen, da für mich die Handlung vor allem darin besteht, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Überzeugen passt zwar auch nur bedingt, aber hier tendiere ich zu seinen Gunsten zu der Fähigkeit, wo du die meisten Punkte hast.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Don Tristan de la Verde am 03.04.2019, 00:25:11
Nach seiner Schrecksekunde wird Don Tristan wenn das möglich versuchen den blutigen Körper im Stroh zu erreichen ohne in die Reichweite des Monsters zu geraten um festzustellen ob hier jede Hilfe zu spät kommt.
Falls nicht würde er sich zunächst überzeugen, dass seine Gefährten mit dem Monster fertig werden ehe er sich in seiner Funktion als Arzt um den Verletzten kümmert und diesen so gut es geht stabilisiert ehe er in den Kampf eingreift.
Für diesen Plan kommt es natürlich gelegen, dass Louis die Aufmerksamkeit des Monsters auf sich zieht.
(In Erwartung einer solchen Situation hat er seine kleine Feldchirugentasche[1] mitgenommen als er sein Pferd vor der Höhle angebunden hat.)

 1. Enthält einige Skalpelle, eine Kugelextractorzange, Nadel und Faden, Verbandsmaterial und eine kleine Flasche Vedelischen Schnaps als Desinfektions/Betäubungsmittel.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 03.04.2019, 05:29:38
Für ERICH JANINA GRAUSTEIN:

Innerlich muss Erich den Kopf schütteln über das Verhalten des Montagniers, aber so sehr er ihn getestet sehen möchte, in seiner Anwesenheit fällt niemand einem Monster zum Opfer. Mit einem scharfen Ton zieht er seine Zweihandklinge, legt beide Hände an den Griff und nimmt routiniert die Gerbeck-Position ein. Dank seiner eigenen Statur wirkt er neben dem Werwolf nicht weniger beeindruckend und ruft dem Viech zu: "He, räudige Töle, sei ein braver Köter und MACH PLATZ!" Dabei tritt er auf das Monster zu und schwingt die große Klinge als hätte sie kaum Gewicht über Kopfhöhe und leicht seitlich, um mit ordentlichen Schwung auf die Seite des Wolfsviehs einzudreschen.

Kann ich außerdem einen Heldenpunkt beantragen für den Krieger-Spleen?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 03.04.2019, 08:08:32
Da sich bereits Erich und Louis um das Biest kümmern, würde Friedrich erstmal zurückbleiben. Jetzt da er sieht was sie genau vor sich haben, würde er sein Wissen durchforsten und zur Not auch eines seiner Bücher zurate ziehen, um wichtige Informationen anzusammeln. Was ist seine Stärke, was seine Schwachstelle? Wenn es ein klassischer Werwolf ist, steckt da auch eine Person hinter: Kann man diese vielleicht retten oder ist alles bereits zu spät?
Sobald Friedrich Antworten dazu hat (oder auch nicht), würde er alles Wichtige mit der Gruppe teilen. Dann würde er entsprechend handeln, je nachdem, was er herausgefunden hat. Wenn jede Rettung zu spät ist, würde er die Schwachstelle mit seiner Armbrust beschießen. Wenn Rettung möglich ist, würde er dazu beitragen und dafür plädieren. Eventuell einen Schuss auf das Bein abgeben, damit das Viech nicht mehr so agil ist. Generell bleibt Friedrich eher in Deckung und gibt von hinten sowohl moralisch, als auch armbrustmäßig Unterstützung.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Finnegan O´Dougal am 05.04.2019, 08:58:18
Finnegan wird sich ebenfalls dem blutenden Mann zuwenden, aber hauptsächlich um rauszufinden, ob das sein Gesuchter ist. Sollte das so sein, wird er ihm nach dem Kleinod absuchen.
Ansonsten würde er, während sich die Kämpfer mit dem Wolf befassen, versuchen zur Tür zu kommen und sich das Schloß anzuschauen und sich daran zu schaffen machen. Dabei nutzt er natürlich ein paar Dietriche, die er im Stiefel verwahrt.

Ich schlage Entschlossenheit oder Gewandheit mit Stehlen oder Wahrnehmung vor.  :D Tendieren würde ich zu Gewandheit + Wahrnehmung
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 05.04.2019, 10:24:16
Hallo zusammen,

dann würde ich folgende Proben ansetzen:
Ein kurzer Einwurf zu den Bonuswürfeln und allgemein zu den Ansätzen. Diese sind genau das, nämlich ein Bonus, und es soll nicht so verstanden werden, dass diejenigen, die keinen erhalten, bestraft werden. Aber zu den Kriterien: Es geht mir nicht darum, dass man in "in-game-Format" schreibt, auch wenn man das jetzt vielleicht vermuten könnte. Sondern einen Bonus gibt es, wenn man detailliert und "blumig" beschreibt, was man tut. Das fand ich bei Erich und Louis gegeben, bei Don Tristan war ich ehrlich gesagt am Schwanken.

Zu den Ansätzen: Bitte beschreibt EINE Vorgehensweise und nicht "wenn das passiert, tu ich das, wenn das der Fall ist, tu ich das." Im Rahmen ist das schon OK. Insgesamt sind das nur Hinweise; ich denke, das spielt sich dann ohnehin ein.



Aktionen:

Risiken und Chancen:


Dabei belasse ich es mal, ich muss auch erstmal sehen, wie die Balance dann aussehen wird :)
 1. Ich habe mich noch einmal umentschieden. Die Runden dauern hier erheblich länger als in anderen Rollenspielen, und da du das Monster wohl auch bekämpfen willst, nehme ich Waffen als Skill. Hast du zwar nicht so explizit beschrieben, aber das impliziere ich. Generell könnt ihr gerne ein bisschen vorausdenken.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 05.04.2019, 10:27:12
Das Würfeln möchte ich gerne einigermaßen schnell abhandeln, daher würde ich sagen, wenn ihr bis heute Abend noch nicht gewürfelt habt, erledige ich das für euch. Dann kann ich heute Abend noch die Runde starten.

Wir können uns dann nachher überlegen, wie wir das handhaben wollen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Ricky am 05.04.2019, 13:14:04
Da ich eher selten mehrmals am Tag ins Gate schaue, bin ich voll für Würfeln durch den SL.
Heute paßte es einfach auf Grund der Situation.  :cool:

Egal wie ich würfel, ich nehm die zwei Schaden vom Wolf.
Denn ich lauf ja nicht nur zum Körper sondern auch noch zur Tür. Wenn der Wolf da also nicht sowieso hängt, weil wir die Steigerungen nicht ausgeben, macht es auch anderweitig Sinn, dass er mich mind. mit nem Ausholschwinger trifft.

Zitat
Bitte beschreibt EINE Vorgehensweise und nicht "wenn das passiert, tu ich das, wenn das der Fall ist, tu ich das." Im Rahmen ist das schon OK.
Verstehe ich schon. Aber wenn z.B. der Blutende nicht mein Gesuchter ist, warum ihn dann durchsuchen?
Natürlich hätte ich auch schreiben können: "Finnegan stürzt sich auf den blutenden Mann, stößt Tristan zur Seite und durchwühlt die Kleidung des Liegenden auf der Suche nach dem Kleinod." Aber das wirkt dann wie Leichenfledderei und nicht wie überlegtes Handeln und Teamwork. :wink:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Finnegan O´Dougal am 05.04.2019, 13:15:23
Ups, falscher Account... :oops:
Und ja, ich weiß, daß kann man einstellen.

Also von mir aus bleibt der Wolf an der Tür.  :D Und gibt mir deshalb wohl Einen mit.   :wounded:

Wunden trag ich mir ein.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 05.04.2019, 14:29:49
Zitat
Bitte beschreibt EINE Vorgehensweise und nicht "wenn das passiert, tu ich das, wenn das der Fall ist, tu ich das." Im Rahmen ist das schon OK.
Verstehe ich schon. Aber wenn z.B. der Blutende nicht mein Gesuchter ist, warum ihn dann durchsuchen?
Natürlich hätte ich auch schreiben können: "Finnegan stürzt sich auf den blutenden Mann, stößt Tristan zur Seite und durchwühlt die Kleidung des Liegenden auf der Suche nach dem Kleinod." Aber das wirkt dann wie Leichenfledderei und nicht wie überlegtes Handeln und Teamwork. :wink:
Deswegen meinte ich: Im Rahmen ist das OK. Schwieriger fand ich es bei Friedrich, auch schwieriger zu lesen. Aber auch das ist am Anfang alles OK, muss sich wie gesagt erst einspielen.
Der Hintergrund ist folgender: Man würfelt auf eine Hauptaktion, die man durchführen will. Man kann aber jederzeit, wenn sich die Situation ergibt, etwas anderes machen - wobei das eine Steigerung kostet. Das heißt in Friedrichs Fall, dass er sein Augenmerk darauf legt, eine Schwachstelle des Monsters zu finden. So habe ich dann auch den Würfelpool wie auch die Chance definiert. Wenn er jetzt noch etwas anderes machen möchte, also in den Kampf eingreifen, dann kann er das tun, für eine Steigerung für das Umentscheiden. Die erlasse ich ihm aber auch nicht, wenn er vorher bereits mehrere Fälle abgehandelt hat. Deshalb muss ich die Eventualitäten nicht abklären.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 11.04.2019, 13:03:40
Ich habe die erste Runde jetzt abgeschlossen. Ring frei für Runde 2.

Situation:
- Erich, Louis und Friedrich stehen am Werwolf.
- Finnegan an der offenen Tür zum vergitterten Bereich.
- Don Tristan kniet bei der Verletzten.
- Der Werwolf hat 6+5+2=13 Wunden erlitten, dazu eine dramatische durch Erich.

Nur als Hinweis (ihr könnt natürlich handeln, wie ihr wollt): Das Biest ist nicht ganz ohne; nur zwei Leute kämpfen zu lassen, während die anderen andere Dinge erledigen, ist womöglich risikoreich.


Bitte eure Ansätze!
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 11.04.2019, 14:53:14
Für ERICH JANINA GRAUSTEIN:

Erich spürte die Schmerzen kaum, noch hatte ihn das Adrenalin voll im Griff. Außer einem Keuchen ließ er sich nichts anmerken. Trotzdem machte ihm die Situation Sorgen. Er, der Hauptkämpfer, würde kaum einen weiteren solchen Treffer wegstecken, und die anderen... "Etwas mehr Unterstützung und Einsatz wären hilfreich.", grummelt er verärgert vor sich hin. Er beschloss, sich die Initiative zurückzuholen und wechselte seine Haltung - Der Metzger sollte es nun richten. Mit der offenen Haltung würde ihm die Verteidigung schwerfallen, aber sein Ziel war es, das Monstrum aus dem Tritt zu bringen, und dafür musste er schnell sein. Mit zwei seitlichen Schritten tänzelte er an die Seite des Werwolfs und versuchte schnell genug zu sein, um ihm einen Schlag gegen die Nase oder einen Tritt gegen das Knie zu verpassen, um ihn anschließend weiter zu vertrimmen. "Dranbleiben!", fauchte er in die Runde.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 11.04.2019, 20:25:27
Dann ändern wir doch mal die Taktik... Mein Musketier wird versuchen, den anderen die Chance auf wirkungsvolle Angriffe zu geben, Attacken auf sich zu provozieren und diesen nach Möglichkeit auszuweichen. Parieren wäre angesichts des Massenunterschieds ja wohl eine recht blödsinnige Idee ::) D.h. Konzentration auf Schadensbegrenzung statt Gegenangriff.

Louis, der einige Momente braucht, um sich von dem wuchtigen Hieb zu erholen, knirscht einen montaignischen Fluch zwischen zusammengebissenen Zähnen hervor. "Alors... dann also iem Ernst - du 'ast miesch wirkliesch wütend gemacht, mon ami..!" Er wirft seinen Umhang samt Hut beiseite, hebt den linken Arm für die Balance an und hält mit der Rechten den Degen in Fechterpose vor sich. "'ier'er, du 'aarige Stinkärr..!! 'ier schtehe iesch und lache über diesch! 'a'a'a! 'örst du miesch?! 'ier: Das an meine Degen ist deine Blut - mon dieu, wie das stienkt..!" brüllt er dem Werwolf entgegen. Dabei beginnt er vor der Bestie auf und ab zu tänzeln, den Degen stets als stählerne Deckung vor sich positionierend. Seine flinken Füße scheinen den Boden kaum zu berühren. Wie Quecksilber fintet er, weicht zurück, droht dem Gegner immer wieder mit der Klinge. Besonders achtet er darauf, nicht nur die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen - und zwar so, dass die anderen die Chance auf Angriffe in den Rücken des Monsters erhalten - sondern auch ständig in Bewegung zu bleiben und so einem weiteren Angriff des Werwolfs ein möglichst schlechtes Ziel zu bieten.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Finnegan O´Dougal am 13.04.2019, 02:08:18
Tja, Finnegan hat von Anfang an nicht viel von ner Monsterjagd gehalten. Und die beiden Eisenländer waren vorher alleine unterwegs und haben so mit ihrer Waffenfähigkeit angegeben... die werden das schon schaukeln. :wink: Warum da also einmischen, wenn mein Auftrag doch das Mädchen und mein Kleinod sind.   
Ist ersichtlich, welche der Damen die Entführte ist? Und war das Schloss eingebaut oder ein Vorhängeschloss?
Übrigens ist Finnegan davon überzeugt, daß hier noch irgendwas im Hingergrund läuft.



Finnegan zwängt sich schnell durch das Gitter, nachdem ihn eben schon eine Ausholbewegung des Untieres verletzt hat.
Er begibt sich zu der wimmernden Dame, legt beruhigend seine Arme um sie, versucht ihren Kopf an seine Schulter zu legen, so daß sie den Kampf wenigstens nicht sehen muß, und summt eine alte Weise.
Als sich abzeichnet, daß sie ruhiger wird und sich von ihm einigermaßen beschützt fühlt, stellt er vorsichtig erste Fragen zu den Vorgängen.
Natürlich behält er den Kampf im Auge, um eingreifen zu können.


Vorschlag von mir wäre Entschlossenheit oder Verstand mit Empathie oder Beeinflussen, da das Hauptziel die Interaktion mit der Dame ist. 
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 14.04.2019, 03:14:30
"Ich bin bei dir! Halt durch!" keucht Friedrich, als er sieht wie stark sein alter Freund getroffen wird. Auch der Montaigner muss einen Schlag hinnehmen aber dieser scheint nicht ganz so stark zu sein, wie der, der den Kreuzritter getroffen hat. Der Gelehrte versucht das Beste aus seiner miesen Position zu machen und nutzt die Ablenkung, die die beiden anderen Männer schaffen aus, um dem riesigen Biest in die Suppe zu spucken. Er greift seine Armbrust fest mit beiden Händen, duckt sich und rammt dem Werwolf die Waffe mitten in die Kniekehle. "Jetzt!" schreit er und hofft darauf, dass das Monster durch den Hieb einen Moment einknickt und so für einen Angriffspunkt sorgt, den die beiden anderen Kämpfer nutzen können. Währenddessen achtet Friedrich auf die Bewegungen ihres Gegners und versucht zu erahnen, wie dieser angreifen wird. Denn seine Worte sind ernst gemeint. Er steht Erich bei und wird alles daran tun, weitere Verletzungen zu verhindern.



Die Idee des Schlags in die Kniekehle ist, eine Chance für Erich oder Louis zu erschaffen. Was das genau ist, weiß ich nicht aber eventuell nochmal so etwas, dass den Schaden der beiden anderen erhöht. Friedrich ist Fernkämpfer und steht im Nahkampf. Es macht mehr Sinn, wenn er andere unterstützt, als selbst Schaden anzurichten.
Ansonsten würde sich Erich diese Runde darauf konzentrieren, alle anderen Steigerungen auszugeben, um Schaden zu vermeiden.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 14.04.2019, 16:20:27
Das mit der Chance ist natürlich möglich; du kannst aber auch wieder in Fernkampfreichweite zurückgehen und deine Armbrust abschießen. Wie gesagt, das sind hier längere Szenen. Also wie du möchtest.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 14.04.2019, 16:47:16
Proben



Risiken und Chancen
Ich unterscheide jetzt nicht mehr zwischen normalen Auswirkungen und Chancen, sondern schreibe alles zusammen hier rein, ich glaub, das macht es übersichtlicher.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 02.08.2019, 09:45:23
Der Empfang
Wie angekündigt, schreibt hier bitte kurz, was ihr den Abend über so erreichen wollt, mit was ihr euch die Zeit vertreiben möchtet. Alles, was Rang und Namen hat, ist heute erschienen, was auch die beiden Kreuzritter sowie deren Arzt umfasst, Händler, Handwerker, alles, was so wichtig ist in der Stadt. Ihr könnt gerne Fragen stellen, wenn euch noch was fehlt :)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 03.08.2019, 14:32:31
Louis möchte auf jeden Fall eine formale Vorstellung bei den wichtigsten Persönlichkeiten, sprich Baron, Abt und Hauptmann machen und dabei seine Dienste anbieten (im Sinne eines adeligen "Helden auf Abruf", da er ja auf eine Bezahlung nicht angewiesen ist).

Daneben sonnt er sich natürlich in der Bewunderung von Damen und Herren und ist nicht abgeneigt, vor allem bei ersteren noch ein wenig mehr Eindruck zu schinden. Wenn jemand von montaignischer Abstammung irgendwo auftauchen sollte, ist dem- oder derjenigen seine Aufmerksamkeit natürlich sicher.

Und drittens würde er, wenn man ohnehin schon am Plaudern ist, gern erfahren, ob es in der Gegend noch weitere Möglichkeiten gibt, sich durch Heldentaten hervorzutun. Ansonsten einfach den Empfang genießen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 04.08.2019, 16:48:27
Erich versucht Kontakt zu seinen Ordensbrüder auf zu nehmen und diese vielleicht etwas genauer zum Ableben des alten Barons zu befragen.

Als nächstes würde er über den Hauptmann der Garde gerne erfahren wie die aktuelle politische Ausrichtung des Barons ist, und wie der Hauptmann die Situation beurteilt und ob er den Weg des jungen Barons vollständig unterstützt.

Wenn es möglich ist würde Erich versuchen die Kontakte des Ordens zu nutzen um den jungen Baron vielleicht doch noch dazu zu bewegen das er eher dem Weg seines Vater folgen sollte und sich eher an Pösen halten sollte. Wenn es ihm gelingen sollte dann würde er nach weiteren Unterstützern ausschau halten die auch eher zu den Anhänger Pösen gehören.

Als letztes würde sich Erich noch umhören ob der Werwolf der einzige Schrecken war der die Gegend unsicher gemacht hat, oder ob hier noch mehr Schrecken lauern.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 05.08.2019, 12:35:37
Dann würde ich mal sagen:

Erich: Verstand und Überzeugen

Louis: Stil und ebenfalls Überzeugen

Friedrich: Verstand und Gelehrsamkeit

Alle +2 Würfel für "erste Nutzung" und gute Beschreibung.

Risiken:
- Für jeden von euch gibt es das Risiko, dass ihr euch nicht angemessen verhaltet und unangenehm auffallt. Eine Steigerung, um dies zu verhindern (für jeden). Ihr könnt es aber natürlich auch absichtlich darauf anlegen.
- Wer mit dem Baron sprechen will: Eine Steigerung, um ein persönliches Gespräch zu ermöglichen.
- Für weitere Steigerungen könnt ihr ggf. zusätzliche Informationen oder Gerüchte "freischalten".

Da alles während diesem Fest parallel abläuft, können wir die einzelnen Charaktere nach dem Würfeln auch schonmal ausspielen, bevor die anderen nachziehen. Ansonsten warte ich noch auf die Pläne von Jelena und Don Tristan, und ggf. auch Finnegan, von dem ich jedoch so lange nichts mehr gehört habe, dass ich vermute, ich muss ihn demnächst inaktiv stellen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 06.08.2019, 06:43:00
Priorität 1: Ich möchte der Gesellschaft angemssen auftreten, dabei mich der Avancen erwehren.

Priorität 2: Ich suche nach Informationen über Lilija, ihren Mann und falls ich Glück habe, meine Cousine.

Priorität 3: Welche Leute brauchen wobei Hilfe?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 07.08.2019, 00:09:22
Jelena: Darstellen und Stil, +2 Würfel
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 15.08.2019, 12:32:15
Für Tristan setze ich Stil und Darstellen an, gewürfelt habe ich der Einfachheit halber schon einmal.

Ebenfalls die Steigerung, um sich angemessen zu verhalten, in diesem Fall noch einen, um sein Temperament dem Abt gegenüber im Zaum zu halten. Eine Steigerung für den Tanz mit Isolde, und eine für eine extra Chance, die ich im nächsten Beitrag einbauen werde.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 22.10.2019, 00:03:24
Das Räuberlager

Ich habe jetzt mal vorweggenommen, dass ihr die Räuber auf irgendeine Art und Weise stellen möchtet. Wie schon zuvor beschreibt bitte alle kurz, was ihr tun möchtet, ich lege dann fest, welche Probe ihr machen müsst (mit der Beschreibung könnt ihr dem ganzen natürlich die gewünschte Richtung geben).

Das mit dem Bonuswürfel für eine gute Beschreibung werde ich ab jetzt für die Forenrunde anders handhaben als im Buch. Sagt hier einfach, was ihr tun möchtet (so detailliert wie ihr möchtet), einen Bonuswürfel gibt es dafür nicht. Allerdings werde ich für eine kreative, spannende, lustige oder sonstwie herausragende Beschreibung der Aktion im eigentlichen Handlungsthread Belohnungen verteilen (diese werden allerdings eher rar sein). Das könnte eine zusätzliche Steigerung sein, die ihr bekommt, oder eine Chance, die sich für euch oder jemand anderen auftut, oder was mir sonst so einfällt.
Hintergrund der Änderung ist der, dass ich es etwas blöd finde, wenn ihr hier und im Handlungsfaden doppelt beschreiben müsst, was ihr macht. So könnt ihr hier relativ kurz und prägnant beschreiben, was ihr vorhabt und die Ausgestaltung dann im eigentlichen Thread vornehmen.

Also dann: Bitte eure Ansätze (und vergesst nicht, ihr müsst nicht (dürft aber) kämpfen, um Gegner auszuschalten, man kann da so kreativ sein, wie man will).
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 28.10.2019, 06:49:58
Erichs Ansatz ist wie folgt:

1. erneut anschleichen, den Überraschungsmoment nutzen und mit der Pistole auf die Duellantin schießen
2. Sturmangriff auf die Duellantin in der Hoffnung das noch alle so überrascht sind das sich keiner in den Weg stellt
3. Nachdem die Duellantin besiegt ist dem Rest der Band die Chance geben sich zu ergeben
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 28.10.2019, 19:36:57
Louis wird sich ebenfalls anschleichen, aber mit Abstand zu Erich, um von verschiedenen Seiten zu kommen. Sobald der sich auf die Duellantin stürzt, springt Louis mitten in die Banditen hinein und leitet das Fechten mittels "Joie de vivre" und einem flotten Spruch ein, den ich mir dann je nach Situation überlege - ich denke, den Bonus kann die Gruppe bei den Zahlenverhältnissen brauchen, und er ist mir den Heldenpunkt wert.

Edit: Da es menschliche Gegner sind, die ich momentan nicht unter abgrundtief böse Schurken zähle, kämpft Louis eher, um Gegner zu entwaffnen oder mit seinem Degen zu zeichnen, nicht um jemanden ernstlich umzubringen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 28.10.2019, 22:25:54
Ich möchte unter diesen Umständen um das Lager herumschleichen zu den Gefangenen und sie befreien. Werde ich bemerkt, weiche ich akrobatisch aus. Falls notwendig, beruhige ich die Gefangenen. Schaffe ich es nicht, das Schloss zu knacken, sehe ich nach Hilfe oder nutze rohe Gewalt.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 29.10.2019, 16:03:53
Dann würde ich folgendes ansetzen:
- Für Erich: Entschlossenheit und Waffen
- Für Louis: Stil und Waffen
- For Jelena: Gewandtheit und Emapthie (hab ich jetzt mal zu deinen Gunsten ausgelegt)

Wie üblich bekommt jeder einen Bonus, wenn er den Skill noch nicht angewandt hat in der Szene (was für alle gilt).

Nochmal ein Wort zu den Regeln. Vielleicht hilft das auch nochmal bei der Entscheidungsfindung, ggf. will jemand noch etwas ändern. Hier tauchen zum ersten Mal Schlägertrupps auf: Die Räuberbande besteht aus 6 Trupps à 5 Räuber plus der Anführerin (eine "Schurkin").

Wie funktioniert nun ein Schlägertrupp? Jeder Trupp hat eine Stärke, das ist die Anzahl der Mitglieder, in diesem Fall 5. Jede Steigerung, die ihr einsetzt, um die Räuber zu besiegen, senkt die Stärke eines Trupps um eins. Das kann ganz konventionell per Kampf sein, ihr könnt sie aber auch einschüchtern, vertreiben, oder irgendetwas anderes mit euren Fähigkeiten machen, was euch angemessen vorkommt, solange es einigermaßen Sinn ergibt. Jemand könnte die Räuber zum Beispiel anschreien, wenn er oder sie fünf Steigerungen ausgibt, läuft halt der ganze Trupp davon und gilt als besiegt.

Duellanten können natürlich ihre Manöver einsetzen, um gleich mehrere Schläger mit einer Steigerung auszuschalten, wie man das von einem Mantel- und Degen-Helden ja auch erwartet :)

Wenn alle Helden (und die Schurkin) ihre Steigerungen ausgegeben haben, sind die Schlägertrupps dran. Die Konsequenz ist einfach: Jeder Trupp fügt der Heldin, die er angreift, eine Anzahl Wunden in Höhe seiner Stärke zu. Das heißt, alle Schläger, die noch übrig sind, verursachen Schaden.
In der neuen Runde können die Trupps sich dabei auch neu kombinieren, das heißt ich könnte aus einem 2er und einem 3er-Trupp wieder einen 5er machen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 29.10.2019, 16:11:39
Chancen und Risiken:

Die Räuber nehmen ihre Geiseln als Druckmittel. Jede Runde gibt es eine Anzahl von Chancen gleich der Anzahl der aktiven Schlägertrupps (in Runde 1 also 6). Diese haben ein Zeitlimit von 2, müssen also VOR der zweiten Steigerung aktiviert werden (dabei wird rückwärts gezählt, hat jemand 6 Steigerungen, fängt er mit der sechsten an, dann der fünften, etc., wäre also 4x vor Steigerung 2 dran.)
Um eine Chance zu nutzen, also eine Geisel zu retten, muss eine Steigerung ausgegeben werden (und beschrieben, wie man es anstellt).
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 29.10.2019, 17:43:23
Sobald ich weiß, in weöcher Reihenfolge wir dran sind, werde ich die erste Steigerung für die Rettung einer Geisel (quasi der aus "meinem" Räubertrupp) investieren.

Ich habe beschrieben, ich würde die Gefangenen retten wollen. Dafür hast du mir nicht verraten, was ich mit wievielen Steigerungen in der Richtung erreichen kann. Kann ich dann die beiden restlichen verwenden, um "meinen" Räubertrupp zu dezimieren oder weitere Geiseln nächste Runde zu verhindern? (Ich habe für alle Handlungen schon Ideen, wie man die mit Gewandtheit und Empathie erreicht.)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 29.10.2019, 20:25:23
Für welche Würfe würde denn der Joie de vivre-Bonus gelten? Ich kann Louis' flotten Spruch natürlich beim jetzigen Vorgehen erst anbringen, wenn ich eine Szenenbeschreibung habe und meinen Beitrag poste.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 30.10.2019, 03:29:38
Friedrich würde in dieser Situation erstmal versuchen die direkte Gefahr, die von den Banditen ausgeht, zu dezimieren. Er bleibt außer Reichweite im Wald und würde die Gruppen mit der Armbrust unter Beschuss nehmen, die die Geiseln als Druckmittel benutzen. Dabei würde er immer wieder seinen Standort wechseln um die Banditen zu verwirren und zu verunsichern.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Juan Felipe Fernandez am 30.10.2019, 08:54:44
Juan würde die kämpferischen Aktivitäten seiner Begleiter koordinieren und so "das Kommando übernehmen", um sie zu unterstützen und effizienter zu machen. Wenn ich das System richtig verstanden habe, dann bekommt er dafür dann einen Heldenpunkt und kann die Steigerungen, die er erreicht, aber trotzdem normal einsetzen, oder?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 30.10.2019, 13:18:32
Für welche Würfe würde denn der Joie de vivre-Bonus gelten? Ich kann Louis' flotten Spruch natürlich beim jetzigen Vorgehen erst anbringen, wenn ich eine Szenenbeschreibung habe und meinen Beitrag poste.
Ah ja. Der zählt für alle Würfe der anderen, d.h. ihr könnt das entsprechend anwenden: Alle Würfel, die kleiner oder gleich eurer Fertigkeit anzeigen, werden automatisch zu zehnen. Bedeutet z.B. im Fall von Jelena, dass die 1 und die 3 Zehnen werden, und du damit 4 Steigerungen erhältst (nachwürfeln bringt trotzdem nichts).
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 30.10.2019, 13:25:19
Juan würde die kämpferischen Aktivitäten seiner Begleiter koordinieren und so "das Kommando übernehmen", um sie zu unterstützen und effizienter zu machen. Wenn ich das System richtig verstanden habe, dann bekommt er dafür dann einen Heldenpunkt und kann die Steigerungen, die er erreicht, aber trotzdem normal einsetzen, oder?

Ja, durch Armeeoffizier erhältst du einen Heldenpunkt. Das kann einmal pro Abenteuer passieren, ist also nicht endlos wiederholbar. Der Heldenpunkt ist völlig unabhängig und hat mit deinen Würfeln und Steigerungen erstmal nichts zu tun. Heldenpunkte kann man aber natürlich auf verschiedene Weise einsetzen. Tristan z.B. hortet die Dinger wie wild, weshalb ich schon überlege, ob ich nicht ein HP-Maximum einführen sollte :)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 30.10.2019, 13:31:40
Friedrich: Verstand und Zielen
Juan: Verstand und Kriegsführung
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 30.10.2019, 13:42:00
Im Übrigen werde ich das mit der Reihenfolge entspannen. Ihr könnt beliebig durcheinander handeln, aber bitte erst einmal alle Aktionen bis einschließlich Steigerung drei (d.h. bitte zwei Steigerungen jeder übrig lassen), denn danach kommen ja die Geiseln dran.
Allerdings sollte Erich das Ganze eröffnen, denn so habt ihr das ja abgesprochen. Ihr könnt also frei handeln, sobald Erich gepostet hat. Die Aktionen der Anführerin werde ich entweder dazwischenschieben oder nachlegen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 30.10.2019, 15:53:26
Nur noch einmal kurz zum Verständnis …

Ich habe ja 4 Steigerungen

1. Steigerung soll ja der Angriff mit der Pistole sein

Und dann? Wie geht es dann weiter? Plan war ja als nächstes mit gezogenem Schwert auf die Duellantin zu rennen und einen Angriff ausführen (ein Manöver aus der Liste der Duellanten, vermutlich einen Ausfall, … muß aber nochmal genauer nachlesen) (Drexel Stil Gerbeck Positur und als erstes einen Schlag ausführen.) Reicht das mit 1 Steigerung, so das ich dann noch 2 übrig hätte und wir erst einmal an dem Punkt wären an dem wir kurz unterbrechen?

Und wie war das damit:
Arkana
Tugend: Siegreich. Wenn du einen Schurken bei einem Kampf zum ersten Mal verwundest, kannst du diese Tugend aktivieren, um dafür zu sorgen, dass er zusätzlich zu den normalen Wunden eine Dramatische Wunde davon trägt.


Die Pistole macht ja automatisch eine dramatische Wunde. Der Angriff mit dem Schwert wird ja dann auch noch Wunden machen. Bekommt sie dann also mindestens 2 dramatische Wunden?

Oder ist es sinnvoller die 2. Steigerung zu nutzen um mit der Pistole mehr schaden zu machen? Da konnte man doch auch noch was erhöhen, … oder? (Habe gerade das Regelwerk nicht zur Hand).
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 30.10.2019, 19:25:02
Wenn ich es richtig sehe, habe ich mit Nachwürfeln 4 Steigerungen. Die würde ich gern verwenden, um vier von den Banditen fechtend zu entwaffnen/in die Flucht zu schlagen. Den Heldenpunkt für Joie de vivre habe ich schon abgestrichen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 30.10.2019, 22:27:20
Kleine Bitte: Ich kann nur zwei meiner Steigerungen in Geiselrettung setzen, bevor es böse wird - könnt ihr die restlichen vier bitte aufbieten (reicht ja, wenn 4 SCs jeweils eine aufgeben von denen vor der zweiten)? Ich fände es traurig, für maximalen Schaden unschuldige Tote zu fabrizieren...
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 31.10.2019, 01:14:16
Wenn ich es richtig sehe, habe ich mit Nachwürfeln 4 Steigerungen. Die würde ich gern verwenden, um vier von den Banditen fechtend zu entwaffnen/in die Flucht zu schlagen. Den Heldenpunkt für Joie de vivre habe ich schon abgestrichen.

@Heldenpunkte: Ich führe nur die Liste oben im Charakterthread. Ob ihr eure eigene Liste in eurem Chardatenblatt führen wollt, bleibt euch überlassen. Wenn ich also sage, ich habe die HP gestrichen oder hinzugefügt, dann ist immer das Kopfposting gemeint (nur um Verwirrung zu vermeiden).
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Don Tristan de la Verde am 31.10.2019, 01:52:48
Zitat
Tristan z.B. hortet die Dinger wie wild, weshalb ich schon überlege, ob ich nicht ein HP-Maximum einführen sollte :)
Was heißt den hier wie wild? Ich habe den Vorteil tapferer Held (2 HP ab Start) und habe mir einen Punkt damit verdient dass ich Jelena behandelt habe nachdem der Werwolf (Schurke) sie verletzt hatte. (Hintergrund Arzt)
und bislang hatte ich halt noch nicht viel Gelegenheit bzw. Anlass welche auszugeben.
Aber jetzt kommt dass ja.
Don Tristan wird sich "seinen" Trupp Banditen vorknöpfen so viele wie möglich erledigen und wenn dann noch welche übrig sind seinen Stilbonus Schwung des Matadors einsetzten um von den anderen keine Wunden zu kassieren.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 31.10.2019, 06:35:27
Wir verrennen uns schon wieder wie beim Werwolf in unzählige Einzelaktionen ...

War es nicht der Plan das wir erst die Duellantin ausschalten und uns dann um die Banditen kümmern?

Erich alleine wird die Duellantin nicht in der ersten Runde ausschalten. Das wird ein harter und vor allem langer Kampf wenn er alleine ran muss, vor allem wird ihn das schlussendlich viele dramatische Wunden kosten, und wie wir ja gemerkt haben sind die echt kein Spaß.

Ich würde ja einen Heldenpunkt ausgeben um jemandem noch 3 weitere Würfel zu geben, nur weiß ich aktuell nicht genau wo es am sinnvollsten ist ... Vermutlich macht es bei Louis am meisten Sinn, er kann mit den ersten 2 Steigerungen 2 Banditen entwaffnen bevor die dann dran sind. Es würden also noch 3 übrig bleiben die ihn angreifen. Wenn er jetzt 3 extra Würfel bekommt dann schafft er vielleicht sogar alle 5 zu vertreiben, und hat dann noch 2 Steigerungen frei um nach den Banditen nochmal eine gute Aktion zu starten. Und vor allem würde er vermutlich völlig unverletzt aus der Aktion raus kommen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 31.10.2019, 06:37:57
Kleine Bitte: Ich kann nur zwei meiner Steigerungen in Geiselrettung setzen, bevor es böse wird - könnt ihr die restlichen vier bitte aufbieten (reicht ja, wenn 4 SCs jeweils eine aufgeben von denen vor der zweiten)? Ich fände es traurig, für maximalen Schaden unschuldige Tote zu fabrizieren...

Ich sehe das etwas anders, denn ich vermute mal das die Banditen dann dich angreifen werden, also schützt du die Gefangenen ja sowieso. Und die Banditen werden Ihre Geiseln vermutlich auch nicht zuerst töten, sondern lieber erst einmal uns töten, denn die Geiseln sind vermutlich bares Geld wert für die, also töten sie diese nur im Notfall
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 31.10.2019, 11:57:35
Zitat
Tristan z.B. hortet die Dinger wie wild, weshalb ich schon überlege, ob ich nicht ein HP-Maximum einführen sollte :)
Was heißt den hier wie wild? Ich habe den Vorteil tapferer Held (2 HP ab Start) und habe mir einen Punkt damit verdient dass ich Jelena behandelt habe nachdem der Werwolf (Schurke) sie verletzt hatte. (Hintergrund Arzt)
und bislang hatte ich halt noch nicht viel Gelegenheit bzw. Anlass welche auszugeben.
Aber jetzt kommt dass ja.
Don Tristan wird sich "seinen" Trupp Banditen vorknöpfen so viele wie möglich erledigen und wenn dann noch welche übrig sind seinen Stilbonus Schwung des Matadors einsetzten um von den anderen keine Wunden zu kassieren.

War nicht böse gemeint, aber in meiner Tischrunde ist es mir noch nie gelungen, 5 HP anzusammeln ... die gehen da immer schnell raus ;)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 31.10.2019, 12:04:10
Kleine Bitte: Ich kann nur zwei meiner Steigerungen in Geiselrettung setzen, bevor es böse wird - könnt ihr die restlichen vier bitte aufbieten (reicht ja, wenn 4 SCs jeweils eine aufgeben von denen vor der zweiten)? Ich fände es traurig, für maximalen Schaden unschuldige Tote zu fabrizieren...

Ich sehe das etwas anders, denn ich vermute mal das die Banditen dann dich angreifen werden, also schützt du die Gefangenen ja sowieso. Und die Banditen werden Ihre Geiseln vermutlich auch nicht zuerst töten, sondern lieber erst einmal uns töten, denn die Geiseln sind vermutlich bares Geld wert für die, also töten sie diese nur im Notfall

Das System mag da einfach gestrickt sein, aber der Sinn von Chancen und Risiken ist es ja unter anderem, dass ihr euch entscheiden müsst, wie ihre Steigerungen ausgebt. Wenn das Risiko das ist, dass sie bei 2 ihre Geiseln töten, dann ist das auch so. Ihr könnt euch entscheiden, alles auf die Anführerin zu setzen, dann nehmt ihr in Kauf, dass die Geiseln sterben, oder ihr macht es anders. Ihr müsst auch bedenken, dass eine Kampfrunde in 7th Sea eine längere Zeit in Anspruch nimmt. Wenn ihr alle auf die Anführerin geht, halten die anderen den Gefangenen das Messer an die Kehle und fordern euch auf, die Waffen zu senken. Denkt ihr, wenn ihr dann weitermacht, ziehen die das nicht durch? Wir sprechen hier nicht über 10 Sekunden.

Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Juan Felipe Fernandez am 31.10.2019, 12:07:17
Ich kann sowieso keine Geiseln retten, weil ich nur zwei Steigerungen habe, richtig?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 31.10.2019, 15:22:55
Richtig.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 31.10.2019, 19:23:08
Ich habe das mit den Chancen und dem Retten der Geiseln erst jetzt geblickt - sorry, derzeit so viel Stress im Job, dass ich mit dem Lesen von Regeln nicht so recht hinterher komme. Dann würde ich auf jeden Fall eine, bei Bedarf auch eine zweite meiner vier Steigerungen dafür aufwenden, indem sich Louis todesmutig zwischen Geiseln und Banditen wirft, mit dem Rest dann so viele von diesen wie noch möglich vertreiben.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 31.10.2019, 19:48:36
Zur Geiselrettung: Wir brauchen erstmalig 6 -
ich nehme 2 (kann eh nicht kämpfen und würde die anderen zwei nachher gegen Banditen einsetzen, die erst am Ende der Runde zuschlagen),
wenn Tristan noch 2 hergibt (bleibt ihm einer für einen Angriff auf die Duellantin oder die Banditen vor Geiseltod, zwei danach),
Louis noch 1 (bleibt ihm eine für einen Angriff auf die Duellantin oder die Banditen vor dem Geiseltod, zwei danach),
dann blieben für Erich oder Friedrich noch 1 nach (und Erich hätte ebenfalls eine vor und zwei nach dem Geiseltod für seine Angriffe).

Alle einverstanden?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 31.10.2019, 20:07:12
Sorry aber ich Glaube immer noch nicht das es wirklich ein Risiko ist das die Geiseln sofort getötet werden, und wenn 5 von 6 Geiseln befreit sind, werden die Banditen eh ganz andere Probleme haben.
(Oder habe ich das irgendwo überlesen das der Geiseltot direkt als Risiko definiert wurde?)

Erich wird daher seine 2 Steigerungen nutzen um die Duellantin unter Druck zu setzen.

Wir haben übrigens ganz andere Probleme wenn alle Banditen uns angreifen, und die Duellantin auch noch am Leben ist. Ich befürchte eher das es ein viel größeres Risiko ist, denn die Banditen werden uns ganz schön den Hintern versohlen. Die sind uns Zahlenmäßig überlegen und was den Schaden anbetrifft macht jede Banditengruppe aktuell mehr Schaden als wir im Durchschnitt.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 31.10.2019, 20:16:34
Ich weiß nicht ob folgende Kombination bei der Duellantin Wirkung zeigt und wie heftig diese Fertigkeit wirklich ist:
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
NiEDERStARREN K (1 FÜR EiSENLäNDER)
Gib einen Heldenpunkt aus, um eine Person so einzuschüchtern,
dass sie eine Drohung zurückzieht, dich an
einen Ort lässt, an den du eigentlich nicht solltest, oder
dir anderweitig aus dem Weg geht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
GROSS A
Kann nicht mit dem Vorteil Klein kombiniert werden.
Du erhältst einen Bonuswürfel für jedes Risiko, das
dir aufgrund deiner Körpergröße leichter fällt – etwa
wenn du Athletik einsetzt, um mit vollem Tempo zu
rennen, während du einen anderen Helden trägst, oder
wenn du dich drohend vor jemandem aufbaust, um ihn
einzuschüchtern.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meint Ihr damit könnte man die Duellantin dazu bringen das sie die Waffen streckt und sich ergibt?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Don Tristan de la Verde am 31.10.2019, 20:31:08
Ich denk mal dass würde höchstens dann funktionieren wenn sie dabei die Chance zu überleben hat.
Wenn ihr, was wohl realistisch ist, der Galgen droht wenn sie gefangen genommen wird, warum sollte sie dann
dem Risiko aus dem Weg gehen sich mit Erich zu schlagen.
Zumal sie und die ihren uns zahlenmäßig überlegen sind.
Wenn Du sie aber überzeugen könntest, dass ihre beste Chance zu überleben darin besteht wegzurennen...
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Juan Felipe Fernandez am 31.10.2019, 23:50:50
Sorry aber ich Glaube immer noch nicht das es wirklich ein Risiko ist das die Geiseln sofort getötet werden, und wenn 5 von 6 Geiseln befreit sind, werden die Banditen eh ganz andere Probleme haben.
(Oder habe ich das irgendwo überlesen das der Geiseltot direkt als Risiko definiert wurde?

Mondragor hat das oben schon sehr eindeutig und mehrfach geschrieben, dass die Geiseln unmittelbar in Gefahr sind, wenn wir sie nicht retten. Ich verstehe deine Zweifel deshalb nicht so recht. Wenn sie nicht in Gefahr wären gäbe es ja auch nicht diese Regelung, um sie aus der Gefahr zu befreien.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 01.11.2019, 09:07:36
Sorry aber ich Glaube immer noch nicht das es wirklich ein Risiko ist das die Geiseln sofort getötet werden, und wenn 5 von 6 Geiseln befreit sind, werden die Banditen eh ganz andere Probleme haben.
(Oder habe ich das irgendwo überlesen das der Geiseltot direkt als Risiko definiert wurde?

Mondragor hat das oben schon sehr eindeutig und mehrfach geschrieben, dass die Geiseln unmittelbar in Gefahr sind, wenn wir sie nicht retten. Ich verstehe deine Zweifel deshalb nicht so recht. Wenn sie nicht in Gefahr wären gäbe es ja auch nicht diese Regelung, um sie aus der Gefahr zu befreien.

Ich finde es einfach total unlogisch das 30 Räuber sofort Ihre wertvollen Geiseln töten nur weil da plötzlich 6 Gestalten aus dem Wald treten. Die Geiseln stellen vermutlich wertvolles Geld für sie da.
Das die Geiseln in Gefahr sind, kann ich mir schon vorstellen, aber garantiert nicht sofort in der ersten Runde. Sobald die Räuber natürlich erkennen das sich das Blatt wendet und sie ernsthafte Probleme bekommen , dann besteht das Risiko auf jeden Fall, dann werden die auf der Flucht bestimmt die Geiseln töten oder in einem letzten Akt der Verzweiflung die Geiseln als Druckmittel benutzen.
Solange die Räuber sich aber überlegen fühlen, dann werden die meiner Meinung nach bestimmt uns angreifen, denn wir sind bestimmt auch sehr wertvolle Gefangene oder einfach nur gute Leichen die man ausschlachten kann.
Das System ist extrem tödlich, und wenn die sich alle auf uns konzentrieren dann können die uns recht gut und einfach überrennen.
Von daher bin ich nicht der Meinung das wir uns "wehrlos" denen als Opfer anbieten sollten, die Hauptsache das in der ersten Runde alle Geiseln befreit sind, und wir dann in der zweiten Runde alle Tot im Wald liegen. Und in der dritten Runde dann wieder alle Geiseln eingefangen sind und die Karawane weiter zieht.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 01.11.2019, 10:59:02
[...] Wenn das Risiko das ist, dass sie bei 2 ihre Geiseln töten, dann ist das auch so. Ihr könnt euch entscheiden, alles auf die Anführerin zu setzen, dann nehmt ihr in Kauf, dass die Geiseln sterben, oder ihr macht es anders. Ihr müsst auch bedenken, dass eine Kampfrunde in 7th Sea eine längere Zeit in Anspruch nimmt. Wenn ihr alle auf die Anführerin geht, halten die anderen den Gefangenen das Messer an die Kehle und fordern euch auf, die Waffen zu senken. Denkt ihr, wenn ihr dann weitermacht, ziehen die das nicht durch? Wir sprechen hier nicht über 10 Sekunden.

@Erich, ich habe deine Figur im ersten Kampf gelenkt und es tut mir immer noch leid, ihn dir in dem Zustand damals zurück gegeben zu haben. Von daher stimme ich dir zu, dass ein Schurke eine Menge Schaden wird anrichten können, wenn wir ihn nicht schnell unter Kontrolle kriegen.

Die bis zu dreißig Wunden, die die anderen Banditen verursachen können, sind sicher unangenehm, wir vertragen davon immerhin, je nach Lesart, 30 oder 90 (1. bzw. 3 dramatische Wunde), schätze ich.

In einer "Kampfrunde" kann eine Figur eine Menge Manöver (ca. 1 pro Steigerung) anwenden, ich verstehe es daher - in D20-Terminologie gesprochen - so, sie könnte locker fünf oder mehr Standardhandlungen plus entsprechende Bewegungshandlungen vollbringen, was fast einer Phase / einer Minute entspricht.

Wenn ich mich recht entsinne, haben die Banditen mehr als 6 Geiseln (mehrere Dörfer überfallen und jeweils Dutzende verschleppt), wenn sie also ein paar umbringen, um zu zeigen, dass sie es ernst meinen, bleiben noch genug, um uns weiter zu drohen oder den Gewinn kaum zu schmälern.

Spätestens, wenn wir alle unsere Erfolge in der ersten Phase in Banditentötung stecken, fallen 19 von 30. Ich wäre dann an deren Stelle motiviert, allein aus Rache die 6 Geiseln umzulegen.


Mein Vorschlag daher:
Von unseren Steigerungen über zwei hinaus investieren Louis, Tristan und Jelena jeweils zwei in die Geiselrettung. Tristan verwendet den seinen dritten zur Schadensvermeidung (der Arzt mit den HP zum heilen sollte besser stehen bleiben :)) Die restlichen zwei von Erich und x von Friedrich gehen in die Duellantin (ihr seid eh die Fernkämpfer).
Dann sind alle Geiseln gerettet und zwei bis vier? Attacken sind schon in der Duellantin.
Im Anschluss möchte der SL handeln, danach haben alle noch zwei Steigerungen, um Banditen auszuschalten, die Duellantin weiter zu beharken oder sich gegen Schaden zu wehren. (Zum Beispiel könnten so nur noch 18 Banditen nach sein.)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 01.11.2019, 14:24:39

Mein Vorschlag daher:
Von unseren Steigerungen über zwei hinaus investieren Louis, Tristan und Jelena jeweils zwei in die Geiselrettung. Tristan verwendet den seinen dritten zur Schadensvermeidung (der Arzt mit den HP zum heilen sollte besser stehen bleiben :)) Die restlichen zwei von Erich und x von Friedrich gehen in die Duellantin (ihr seid eh die Fernkämpfer).
Dann sind alle Geiseln gerettet und zwei bis vier? Attacken sind schon in der Duellantin.
Im Anschluss möchte der SL handeln, danach haben alle noch zwei Steigerungen, um Banditen auszuschalten, die Duellantin weiter zu beharken oder sich gegen Schaden zu wehren. (Zum Beispiel könnten so nur noch 18 Banditen nach sein.)

Mit diesem Vorschlag könnte ich gut Leben, mir geht es darum das wir uns auf einzelne Aufgaben konzentrieren und nicht völlig zerstreuen. Auch sollte man nicht alle Ressourcen auf die Geiseln setzten sondern auch die Gegner beschäftigen. Wenn wir uns so aufteilen wie von dir vorgeschlagen, dann haben wir uns auf "nur" 2 Ziele konzentriert und sollten auch hoffentlich mehr oder weniger erfolgreich damit sein. So sollte es möglich sein das ganze vielleicht auch zu überleben  :wink:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 01.11.2019, 20:10:43
Dann sind wir uns einig, würde ich sagen, oder? :)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 02.11.2019, 10:40:59
Ich habe den Kampf dann mal eröffnet ...

Falls was nicht stimmen sollte, dann editiere ich den Post entsprechend nachträglich.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 03.11.2019, 17:06:55
Ah, ich schulde Tristan noch Infos:

Das wäre klassisch Gewandtheit und Waffen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 03.11.2019, 17:11:24
Sorry aber ich Glaube immer noch nicht das es wirklich ein Risiko ist das die Geiseln sofort getötet werden, und wenn 5 von 6 Geiseln befreit sind, werden die Banditen eh ganz andere Probleme haben.
(Oder habe ich das irgendwo überlesen das der Geiseltot direkt als Risiko definiert wurde?)

Erich wird daher seine 2 Steigerungen nutzen um die Duellantin unter Druck zu setzen.

Wir haben übrigens ganz andere Probleme wenn alle Banditen uns angreifen, und die Duellantin auch noch am Leben ist. Ich befürchte eher das es ein viel größeres Risiko ist, denn die Banditen werden uns ganz schön den Hintern versohlen. Die sind uns Zahlenmäßig überlegen und was den Schaden anbetrifft macht jede Banditengruppe aktuell mehr Schaden als wir im Durchschnitt.

Geiseltod = Risiko, ja, Oder von mir andersherum formuliert: Geisel retten = Chance.

Eine Möglichkeit, die Geiseln zu retten, ist die Banditen durch Angriffe davon abzulenken. Im Grunde machst du das gleiche, nur dass du die Steigerung als Ergebnis entweder für einen Schaden oder für eine gerettete Geisel einsetzen kannst. Es gibt kein "ich mache einen Schaden, dadurch werden sie von den Geiseln abgelenkt", sondern ein "ich kämpfe gegen sie, dadurch werden sie von den Geiseln abgelenkt. Ist der Unterschied klar geworden?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 03.11.2019, 17:18:07
Sorry aber ich Glaube immer noch nicht das es wirklich ein Risiko ist das die Geiseln sofort getötet werden, und wenn 5 von 6 Geiseln befreit sind, werden die Banditen eh ganz andere Probleme haben.
(Oder habe ich das irgendwo überlesen das der Geiseltot direkt als Risiko definiert wurde?

Mondragor hat das oben schon sehr eindeutig und mehrfach geschrieben, dass die Geiseln unmittelbar in Gefahr sind, wenn wir sie nicht retten. Ich verstehe deine Zweifel deshalb nicht so recht. Wenn sie nicht in Gefahr wären gäbe es ja auch nicht diese Regelung, um sie aus der Gefahr zu befreien.

Ich finde es einfach total unlogisch das 30 Räuber sofort Ihre wertvollen Geiseln töten nur weil da plötzlich 6 Gestalten aus dem Wald treten. Die Geiseln stellen vermutlich wertvolles Geld für sie da.
Das die Geiseln in Gefahr sind, kann ich mir schon vorstellen, aber garantiert nicht sofort in der ersten Runde. Sobald die Räuber natürlich erkennen das sich das Blatt wendet und sie ernsthafte Probleme bekommen , dann besteht das Risiko auf jeden Fall, dann werden die auf der Flucht bestimmt die Geiseln töten oder in einem letzten Akt der Verzweiflung die Geiseln als Druckmittel benutzen.
Solange die Räuber sich aber überlegen fühlen, dann werden die meiner Meinung nach bestimmt uns angreifen, denn wir sind bestimmt auch sehr wertvolle Gefangene oder einfach nur gute Leichen die man ausschlachten kann.
Das System ist extrem tödlich, und wenn die sich alle auf uns konzentrieren dann können die uns recht gut und einfach überrennen.
Von daher bin ich nicht der Meinung das wir uns "wehrlos" denen als Opfer anbieten sollten, die Hauptsache das in der ersten Runde alle Geiseln befreit sind, und wir dann in der zweiten Runde alle Tot im Wald liegen. Und in der dritten Runde dann wieder alle Geiseln eingefangen sind und die Karawane weiter zieht.

Ich denke, wir müssen mal diesen Kampf führen. Das System ist eigentlich überhaupt nicht tödlich, gerade, wenn es gegen solche Schlägertrupps geht. Ein Duellant haut einen solchen Trupp mit 2 oder 3 Steigerungen weg, und selbst ein Nicht-Duellant hat normalerweise 2-3 Steigerungen, mit denen er den halben Trupp ausschaltet. Dann würde, wenn jeder einen Trupp nimmt, am Ende der Runde jeder 2-3 Wunden bekommen, die Duellanten gar nichts. Der Großteil der Banditen wäre damit schon ausgeschaltet. Eine weitere Runde, und der Kampf ist vorbei, während vermutlich keiner von euch auch nur eine dramatische Wunde zurückbehält.

Daher muss man das Ganze etwas schwieriger gestalten, heißt also: Zum einen ein Schurke, der ein bisschen mehr Aufmerksamkeit erfordert. Zum anderen noch ein paar Risiken / Chancen.

Ich denke, ihr werdet schnell merken, wie mächtig ihr eigentlich gegenüber solchem normalen Fußvolk seid.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 03.11.2019, 18:23:07

Ich denke, wir müssen mal diesen Kampf führen. Das System ist eigentlich überhaupt nicht tödlich, gerade, wenn es gegen solche Schlägertrupps geht. Ein Duellant haut einen solchen Trupp mit 2 oder 3 Steigerungen weg, und selbst ein Nicht-Duellant hat normalerweise 2-3 Steigerungen, mit denen er den halben Trupp ausschaltet. Dann würde, wenn jeder einen Trupp nimmt, am Ende der Runde jeder 2-3 Wunden bekommen, die Duellanten gar nichts. Der Großteil der Banditen wäre damit schon ausgeschaltet. Eine weitere Runde, und der Kampf ist vorbei, während vermutlich keiner von euch auch nur eine dramatische Wunde zurückbehält.

Daher muss man das Ganze etwas schwieriger gestalten, heißt also: Zum einen ein Schurke, der ein bisschen mehr Aufmerksamkeit erfordert. Zum anderen noch ein paar Risiken / Chancen.

Ich denke, ihr werdet schnell merken, wie mächtig ihr eigentlich gegenüber solchem normalen Fußvolk seid.

Das würde meine Aussage im Kern ja bestätigen, das wir die Banditen in der ersten Runde hätten alle angreifen sollen, dann wären die in der nächsten Runde deutlich schwächer. Doch jetzt haben die Quasi einen freien Angriff auf uns, und wir werden dafür mit Wunden bezahlen müssen die man hätte vermeiden können.

Aber egal, wir haben jetzt so entschieden, und wir wollen das hier ja auch nicht zu totediskutieren.  :D

Aber nach dem Kampf sind wir auf jeden Fall schlauer.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 03.11.2019, 19:37:16
Ihr solltet immer Bedenken: Ihr seid Helden. Ja, ihr könnt euch entscheiden, euren eigenen Arsch zu retten, indem ihr Unschuldige opfert. Aber besonders heldenhaft ist das nicht.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Don Tristan de la Verde am 07.11.2019, 16:30:16
Wenn ich das richig verstehe, kassieren Schlägertrupps gewissermaßen einen Verlust pro aufgwandter Steigerung, also im regeltechnischen Sinne keine Wunden etwa vom Manöver Hieb (das Wären drei Wunden)
einen der hiesigen 5er Trupps kann ich für eine Steigerung also nur um einen reduzieren nicht mittels Manöver um drei, richtig?
Darf ich überhaupt Manöver gegen die einsetzen? Also z.B. Parade oder meinen Schwung des Matadors wenn die dann gleich Schaden an uns machen wollen? Oder gehen Manöver nur gegen Schurken? :huh:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 08.11.2019, 00:16:05
Wenn ich das richig verstehe, kassieren Schlägertrupps gewissermaßen einen Verlust pro aufgwandter Steigerung, also im regeltechnischen Sinne keine Wunden etwa vom Manöver Hieb (das Wären drei Wunden)
einen der hiesigen 5er Trupps kann ich für eine Steigerung also nur um einen reduzieren nicht mittels Manöver um drei, richtig?
Darf ich überhaupt Manöver gegen die einsetzen? Also z.B. Parade oder meinen Schwung des Matadors wenn die dann gleich Schaden an uns machen wollen? Oder gehen Manöver nur gegen Schurken? :huh:
Doch, du kannst auch Manöver gegen einen Schlägertrupp einsetzen und damit mehrere der Schläger auf einmal besiegen. Denk an Mantel- und Degen-Filme, da geht das auch :)

Bei Parade (und auch Riposte) klappt das allerdings nicht, da Schlägertruppe keine Manöver ausführen. Der Trigger ist also nicht gegeben. Schlag würde ich allerdings zulassen. Den Schwung des Matadors sehe ich ähnlich wie Parade, du kannst den Schaden erst verhindern, wenn der Gegner ihn macht - er macht ihn aber am Ende der Runde.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 08.11.2019, 01:13:11
Also, das Duell. Erste Frage wäre, ob Juan sich dort irgendwie einschalten will? Schließlich möchte er ja mit seiner Aktion die anderen führen. Zweite Frage wäre, nimmt Erich die Herausforderung an? Das sollte er einfach im Prosatext schreiben; die Runde würde ich normal weiterlaufen lassen, d.h. bei Steigerung 2 hat die Anführerin einen Hieb auf Erich gesetzt, auf den dieser jetzt irgendwie reagieren kann.

Bitte schreib erstmal hier kurz, was du bei 2 machen möchtest.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 08.11.2019, 07:08:45
Also, das Duell. Erste Frage wäre, ob Juan sich dort irgendwie einschalten will? Schließlich möchte er ja mit seiner Aktion die anderen führen. Zweite Frage wäre, nimmt Erich die Herausforderung an? Das sollte er einfach im Prosatext schreiben; die Runde würde ich normal weiterlaufen lassen, d.h. bei Steigerung 2 hat die Anführerin einen Hieb auf Erich gesetzt, auf den dieser jetzt irgendwie reagieren kann.

Bitte schreib erstmal hier kurz, was du bei 2 machen möchtest.

Okay, ... also dann doch ein Duell  :twisted:

Ich würde als nächste Aktion mit einer Riposte antworten und dann noch einen weiteren Schlag hinterher


Sag mir nur einfach wo und wann ich jetzt was posten soll  :D

Ich würde Ihre Duell Herausforderung auf jeden Fall damit beantworten das sie es war die das Abzeichen in den Schmutz gezogen hat indem sie unschuldige angegriffen hat und das es ihr eigentlich nicht zustehen würde Erich zu einem Duell zu fordern, doch er wird diese Herausforderung trotz allem annehmen denn er ehrt die Regeln des Duells ....
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 08.11.2019, 08:59:19
OK, also Steigerung 2:
- Ingrid: Hieb (reduziert wegen vorherigem Schlag)
- Erich: Riposte (Dadurch kein Schaden übrige vom Hieb)

Steigerung 1:
- Ingrid: Eiserne Antwort: Sie fängt den Schaden durch die Riposte ab und verursacht sage und schreibe 8 Wunden, sofern Erich nicht die passende Antwort darauf hat.


Erich, in welcher Positur befindest du dich eigentlich? Du kannst dann gerne deinen Teil der restlichen Runde beschreiben. Mal sehen, wie wir das am besten hinbekommen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 08.11.2019, 09:10:12
OK, also Steigerung 2:
- Ingrid: Hieb (reduziert wegen vorherigem Schlag)
- Erich: Riposte (Dadurch kein Schaden übrige vom Hieb)

Steigerung 1:
- Ingrid: Eiserne Antwort: Sie fängt den Schaden durch die Riposte ab und verursacht sage und schreibe 8 Wunden, sofern Erich nicht die passende Antwort darauf hat.


Erich, in welcher Positur befindest du dich eigentlich? Du kannst dann gerne deinen Teil der restlichen Runde beschreiben. Mal sehen, wie wir das am besten hinbekommen.

Drexel Stil Gerbeck Positur ist die aktuelle Situation

könnten wir das Thema mit den Wunden und dramatischen Wunden für diesen Kampf vielleicht noch einmal etwas genauer aufschlüsseln? Denn ich Glaube da fehlt mir noch etwas der Durchblick …

Okay, wie auch immer die 8 Wunden macht, … dann werde ich wohl doch keinen Schlag sondern eine Parade machen müssen (habe jedoch gerade das Regelwerk nicht zur Hand, weiß daher nicht genau was das jetzt macht) aber das verhindert doch eine gewisse Anzahl an Wunden wenn ich mich jetzt nicht täusche.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 08.11.2019, 13:18:48
Stilbonus: die Eiserne AntWort
Ein Duellant mit einer schweren Waff e in der einen Hand und einer Panzerhand an der anderen ersetzt sein Riposte-Manöver durch die Eiserne Antwort. Sie verhindert eine Anzahl Wunden in Höhe seiner Stufe in Entschlossenheit plus seiner Stufe in Waff en. Gleichzeitig teilt er eine Anzahl Wunden aus in Höhe seiner
Stufe in Muskeln plus seiner Stufe in Waff en. Die Eiserne Antwort kann nur einmal pro Runde eingesetzt
werden.
-----------------------------------------------------------------------------------
die Duellantin hat vorhin doch einen Hieb ausgeteilt der durch meinen Schlag um 3 Punkte weniger Schaden macht. Trotz allem hat die 2 Punkte durchbekommen.
Jetzt teilt die mit ihrer Eisernen Antwort 8 Punkte aus, das würde ja bedeuten das die Waffen auf 5 hat und Muskeln auf 3 (was bedeutet beide Werte sind an der oberen Grenze die man normal erreichen kann)  :o

was mir noch nicht ganz so klar ist, … wie viele Wunden hat sie denn bisher erhalten, und wie viele dramatische Wunden hat sie erhalten?
Und wie viele Wunden kann man maximal aushalten bis man kampfunfähig wird, das waren doch 20? nach 4 dramatischen Wunden ist man doch automatisch kampfunfähig, … oder? Und jede 5 Wunde ist automatisch eine dramatische Wunde?

Wenn das stimmt was ich hier schreibe, dann hat Erich jetzt aber ein großes Problem, da die Duellantin ihm deutlich überlegen ist.

Und der Einsatz von Heldenpunkten ist hier auch nicht gerade wirklich nützlich, denn die Möglichkeiten die Erich hat bringen nicht wirklich effektiv was:

heldenpunkte einsetzen
Ein Spieler hat folgende Möglichkeiten, Heldenpunkte
einzusetzen:
• Er kann sich einen Bonus-W10 verschaff en,
bevor er für ein Risiko würfelt. Es ist möglich,
mehrere Heldenpunkte für das gleiche Risiko
auszugeben.
• Er kann einem anderen Helden drei Bonus-W10
kaufen, bevor der für ein Risiko würfelt. Das soll
zum Ausdruck bringen, dass der erste Held dem
anderen auf irgendeine Weise hilft, und sei es nur
in Form moralischer Unterstützung. Ein Held
kann immer nur von einem anderen Helden auf
diese Weise unterstützt werden.
• Er kann eine Spezialfähigkeit auf seinem Heldenbogen
aktivieren. Es ist möglich, bei einem Risiko
mehrere Heldenpunkte für unterschiedliche Spezialfähigkeiten
auszugeben.
• Er kann eine Aktion durchführen, während er
wehrlos ist. Der Spieler kann dann Steigerungen
für diese Aktion aufwenden, so als wäre er nicht
wehrlos. Mehr dazu auf S. 185.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 08.11.2019, 14:57:20
Beim ersten Mal hatte ich einen Fehler gemacht, es wäre nur einer durchgekommen. Sorry. Schurken haben nur eine Stufe, ihre Stärke, die bei ihr 8 ist. Alle anzuwendenden Attribute und Fertigkeiten werden mit Stärke/2 bewertet, d.h. 4. Daher kommen dann die 8 Wunden. (Und ja, Schurken bewegen sich außerhalb der "normalen" Grenzen für Helden :).)

Sie hat bisher 2 dramatische Wunden erhalten, beide von dir. "Normale" Wunden hab ich zuhause notiert, hab ich gerade nicht griffbereit, aber die meisten hat Friedrich gemacht (6). Allerdings füllen sich die Schadenskästchen bei einer extra dramatischen Wunde nicht automatisch bis dorthin auf, sondern wenn du 2 dramatische Wunden hast und dazu 8 normale Wunden, hast du trotzdem erst die ersten 10 Kästchen voll.

Schurken verhalten sich auch, was den Schadensmonitor betrifft, etwas anders, da für sie jede [Stärke] Wunde eine dramatische ist. D.h. die gute braucht insgesamt 32 Wunden, bis sie ihre vierte dramatische bekommt.

Deine Schlussfolgerung ist aber zutreffend, die dürfte dir überlegen sein. Deshalb kannst du dir nochmal überlegen, ob du dich einem Duell entziehst und ihr z.B. zu zweit auf sie gehst. Das ist halt immer so ein Problem mit dieser Ehre und dem Zeug  :twisted:
Was nicht passieren wird ist, dass sie dich umbringt. Selbst wenn du wehrlos bist, muss schon viel passieren, dass ich das als Spielleiter machen werde.

Ganz chancenlos bist du aber auch nicht, denn sie hat ja schon einen gewissen Vorsprung an Wunden. Übrigens, hast du Muskelprotz bei deiner Würfelprobe berücksichtigt?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 08.11.2019, 15:00:08
OK, also Steigerung 2:
- Ingrid: Hieb (reduziert wegen vorherigem Schlag)
- Erich: Riposte (Dadurch kein Schaden übrige vom Hieb)

Steigerung 1:
- Ingrid: Eiserne Antwort: Sie fängt den Schaden durch die Riposte ab und verursacht sage und schreibe 8 Wunden, sofern Erich nicht die passende Antwort darauf hat.


Erich, in welcher Positur befindest du dich eigentlich? Du kannst dann gerne deinen Teil der restlichen Runde beschreiben. Mal sehen, wie wir das am besten hinbekommen.

Drexel Stil Gerbeck Positur ist die aktuelle Situation

könnten wir das Thema mit den Wunden und dramatischen Wunden für diesen Kampf vielleicht noch einmal etwas genauer aufschlüsseln? Denn ich Glaube da fehlt mir noch etwas der Durchblick …

Okay, wie auch immer die 8 Wunden macht, … dann werde ich wohl doch keinen Schlag sondern eine Parade machen müssen (habe jedoch gerade das Regelwerk nicht zur Hand, weiß daher nicht genau was das jetzt macht) aber das verhindert doch eine gewisse Anzahl an Wunden wenn ich mich jetzt nicht täusche.

Parade verhindert Stufe Waffen Wunden, in deinem Fall also 3.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 08.11.2019, 18:41:12

Deine Schlussfolgerung ist aber zutreffend, die dürfte dir überlegen sein. Deshalb kannst du dir nochmal überlegen, ob du dich einem Duell entziehst und ihr z.B. zu zweit auf sie gehst. Das ist halt immer so ein Problem mit dieser Ehre und dem Zeug  :twisted:
Was nicht passieren wird ist, dass sie dich umbringt. Selbst wenn du wehrlos bist, muss schon viel passieren, dass ich das als Spielleiter machen werde.

Ganz chancenlos bist du aber auch nicht, denn sie hat ja schon einen gewissen Vorsprung an Wunden. Übrigens, hast du Muskelprotz bei deiner Würfelprobe berücksichtigt?

Jetzt haben wir also genau das was ich die ganze Zeit eigentlich versucht habe zu verhindern. Ich wusste schon warum ich von Anfang an dagegen war das wir der Schurkin in einem Duell gegenüber stehen.

Ich befinde mich jetzt in einer Zwickmühle, wenn ich den Charakter realistisch spielen will dann muss ich das Duell annehmen. Wenn ich Taktisch und vernünftig spielen will dann wäre es das klügste die Schurkin gemeinsam an zu greifen.

Muskelprotz habe ich nicht berücksichtigt, da ich nicht sicher war ob das in dieser Runde greift, da ich ja zuerst mit der Pistole angegriffen habe und nicht alle Angriffe mit dem Schwert sind. Ab der nächsten Runde würde es dann aber auf jeden Fall mit rein kommen.

Mir bleibt im Moment ja nichts anderes übrig, also muß ich die 5 Wunden hin nehmen, was dann auch bedeutet das ich jetzt auch eine dramatische Wunde habe.

Hast du bei den Wunden für die Schurkin auch schon mit einberechnet das mein Gerbeck Positur eine extra Wunde macht?

Mir wiederstrebt es zwar etwas, das ich jetzt das umsetzten muss was ich eigentlich vermeiden wollte. Aber ich will den Charakter ja auch glaubwürdig spielen, daher muß ich das Duell annehmen, denn gerade Erich legt ja auch selbst viel Wert auf die Ehre, von daher muß er das Duell einfach annehmen, auch wenn es mir als Spieler eigentlich nicht wirklich passt.

Nächste Runde wird ja neu gewürfelt, oder gelten die Erfolge für den ganzen Kampf?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 09.11.2019, 16:29:57
Nächste Runde wird neu gewürfelt und es gibt auch neue Ansätze, d.h. jeder kann neu entscheiden, wie er handeln möchte. Es gibt zum Beispiel auch die Möglichkeit für die anderen, dir Chancen zu schaffen oder dir zusätzliche Würfel durch einen Heldenpunkt zu kaufen (das sollte halt einigermaßen so beschrieben werden, dass es kein direktes Eingreifen in den Kampf bedeutet).

Die Gerbeck Positur hatte ich nicht berücksichtigt, trage das in meiner Zählung jetzt nach. Schreibt bitte bei jedem Angriff, wie viele Wunden ihr verursacht (bzw. verursachen würdet) inklusive aller Modifikationen. Für mich ist es nicht ganz einfach, das bei allen Charakteren immer im Kopf zu haben und nachzuvollziehen.

Was machst du jetzt mit deiner letzten Aktion? Die Parade?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 09.11.2019, 16:49:41
Was machst du jetzt mit deiner letzten Aktion? Die Parade?

Ja die Parade, damit ich keine 8 sondern "nur" 5 Wunden bekomme
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 09.11.2019, 16:54:08
So, die nächste Runde ist eröffnet. Die Trupps sortieren sich neu, es sind jetzt 4 Schlägertrupps à Stärke 5, die sich jeweils bei Tristan, Jelena, Louis und Juan befinden.

Es gibt wiederum das Risiko, dass sie Geiseln töten, diesmal jedoch nur noch 4 (je Trupp eine). D.h. ihr müsst in Summe vier Steigerungen aufbringen, wenn ihr das verhindern und weitere 4 Gefangene retten wollt. Wiederum vor der zweiten Steigerung.

Bitte gebt mit eure Ansätze. Denkt an eventuelle Boni durch eure Vorteile und auch eure dramatischen Wunden. Denkt auch daran, dass ihr Heldenpunkte einsetzen könnt, unter anderem auch, um anderen drei Bonuswürfel zu geben.

@Louis: Stimmt das noch mit den zwei dramatischen Wunden, die du übrig hattest? Ich glaube schon, oder?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 09.11.2019, 16:57:59
Ein kurzer Status zu Ingrid: Sie hat insgesamt 9 Wunden plus zusätzliche 2 dramatische Wunden bekommen. Ihr Monitor sieht also so aus:
xxxxxxxXxxoooooXoooooooOoooooooO
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 09.11.2019, 17:03:54
Ein kurzer Status zu Ingrid: Sie hat insgesamt 9 Wunden plus zusätzliche 2 dramatische Wunden bekommen. Ihr Monitor sieht also so aus:
xxxxxxxXxxoooooXoooooooOoooooooO

nochmal das Thema Wunden bei Schurken ... du hattest doch gesagt das sie Stärke 8 hat?
Würde das jetzt nicht bedeuten sie hat 3 dramatische Wunden? Die 9 normalen Wunden sind ja über der Schwelle von 8? Oder habe ich das irgendwie immer noch nicht so ganz richtig verstanden?

Kommt die 3. dramatische Wunde dann erst bei 24 normalen Wunden?  :suspicious:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 09.11.2019, 17:06:44
Ein kurzer Status zu Ingrid: Sie hat insgesamt 9 Wunden plus zusätzliche 2 dramatische Wunden bekommen. Ihr Monitor sieht also so aus:
xxxxxxxXxxoooooXoooooooOoooooooO

nochmal das Thema Wunden bei Schurken ... du hattest doch gesagt das sie Stärke 8 hat?
Würde das jetzt nicht bedeuten sie hat 3 dramatische Wunden? Die 9 normalen Wunden sind ja über der Schwelle von 8? Oder habe ich das irgendwie immer noch nicht so ganz richtig verstanden?

Kommt die 3. dramatische Wunde dann erst bei 24 normalen Wunden?  :suspicious:

Das funktioniert genauso wie bei euch. Die dramatische Wunde füllt einfach das "größere" Kästchen, weitere Wunden werden aber von links weitergezählt. Die dritte erhält sie tatsächlich erst, wenn das 24. Kästchen gefüllt wird (oder wenn sie durch eine Sonderaktion eine dramatische erhält), genauso wie Louis seine dritte erst erhält, wenn sein 15. gefüllt ist, und daher jetzt "nur" weiterhin zwei dramatische Wunden hat.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Juan Felipe Fernandez am 09.11.2019, 17:14:36
Ich würde gerne den verdienten Heldenpunkt ausgeben, um Erich Bonuswürfel zu geben. Juan Felipe wird so oder so recht viel Aufmerksamkeit auf das Duell richten, da das so ein bisschen das Zentrum des Kampfes ist. Gleichzeitig wird er mit seinem Degen dem Trupp zu Leibe rücken, der ihn da angehen möchte.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 09.11.2019, 17:20:06
Das wären dann Gewandtheit und Waffen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 09.11.2019, 18:12:11
ich werde mich weiterhin gegen die Schurkin zur wehr setzten, wechsel allerdings die Positur in die Bittner Stellung um etwas mehr für meine Verteidigung zu tun.

Muß ich eigentlich Handeln, oder könnte ich meine Steigerungen auch aufsparen und erst reagieren nachdem die Schurkin ihre Aktionen aufgebraucht hat?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Juan Felipe Fernandez am 09.11.2019, 18:13:02
Ich würde dieses Mal dann auf jeden Fall eine Steigerung einsetzen, um Gefangene zu retten, im Zweifel sogar zwei, je nach dem, wie gut es bei euch läuft.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 09.11.2019, 18:15:53
Ich würde gerne den verdienten Heldenpunkt ausgeben, um Erich Bonuswürfel zu geben.

Super, ... danke das sollte mir weiterhelfen um etwas Land zu gewinnen gegen die Schurkin.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 09.11.2019, 21:21:56
Wenn noch mehr gehen, opfere ich gerne auch einen für Erich (auch wenn mir noch nicht klar ist, wie ich welche bekomme :wink:).

Jelena selbst wird sich auf Ausweichen konzentrieren - abschätzen, wo sie sich positionieren muss und dann akrobatisch ausweichen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 10.11.2019, 02:15:51
Von den drei Bonus würfeln kann man nur einmal profitieren pro Wurf.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 10.11.2019, 03:13:05
Da Erich das Duell angenommen hat, wird Friedrich ihm da jetzt nicht zwischenfunken. Von daher wird er sich nun eher darauf konzentrieren, die Geiseln zu retten und den Rest der Gruppe zu unterstützen. Vielleicht kann Friedrich die Aufmerksamkeit einiger Banditen auf sich lenken und sie in den Wald locken. Ansonsten würde er sie einfach aufs Korn nehmen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 10.11.2019, 08:55:08
folgende Taktik schwebt mir vor, ... ich weiß jedoch nur nicht ob das überhaupt funktioniert ...

als erster einen Schlag ausführen, ... geht es eigentlich das ich hier Steigerungen investiere um den Folgeschaden zu vermindern? Also nicht nur Steigerungen investieren um den eigenen Schaden zu erhöhen

danach warten bis die Schurkin ihre Aktionen ausführt und vermutlich mit einer Parade reagieren um möglichst den Schaden komplett auf zu fangen

Und zum Schluss noch einen Ausfall starten in der Hoffnung das noch ein paar Steigerungen übrig bleiben

Das funktionier aber nur wenn ich wirklich ganz zum Schluss dran komme damit ich wirklich sehen kann wie viele Steigerungen zum Schluss übrig bleiben. Wenn die Schurkin nach mir noch einmal agieren kann wäre diese Taktik völlig hinfällig und würde so keinen Sinn machen.

Da Juan mir 3 Bonuswürfel schenkt, kann ich mir dann selbst auch noch einen Würfel erkaufen? Oder schließt sich das gegenseitig aus?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 10.11.2019, 10:51:10
Da wir mitten im Gefecht sind, wird Louis sich weiterhin mit den Banditentrupps herumschlagen. Ziel wäre natürlich a) die Geiseln weiterhin verteidigen, d. h. ich gebe eine oder notfalls auch mehrere Steigerungen aus, wenn nach den Aktionen der anderen noch nötig.

Primär strebe ich aber b) an: Schurken beschäftigen und so den anderen Luft verschaffen. Das stelle ich mich so vor, dass Louis die Banditen an seine letzte Aktion anknüpfend mit spitzen Beleidigungen herausfordert und versucht, eine Position einzunehmen, in der er schlechter angreifbar ist - z. B. mit einem Baum im Rücken oder, noch besser, nach Musketiermanier auf einen toten Baumstamm springend und Gegner mit Fußtritten und ähnlichem von sich abhaltend. Sprich es wäre mehr Akrobatik als tatsächlich Fechten angedacht. Ich will den Kampf quasi bei mir in die Länge ziehen und damit möglichst viele Banditen davon abhalten, andere Dinge zu tun.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Don Tristan de la Verde am 10.11.2019, 23:36:14
Als Duellant wird sich Don Tristan nicht in ein laufendes Duell einmischen sondern weiter die Minions reduzieren.
Dabei wird er versuchen nach Möglichkeit die Geiseln und Jelena zu entlassten - er geht davon aus, dass Juan und Louis auf sich selbst aufpassen können, weiss aber im Gegensatz zu unseren Gegnern, dass es mit Jelenas Kampffertigkeiten nicht so weit her ist.
Ziel wäre möglichst viele von den Minions entweder so einzuschüchtern, dass sie aufgeben und das Weite suchen bzw. sich ergeben oder aber sie mittels Waffengewalt auszuschalten.

Ich hätte da auch noch eine Regelfrage bzw. dem Manöver Parade:
Da (S. 239) steht: "Man kann die Parade nur in einer Aktion
einsetzen, die unmittelbar auf das Manöver folgt, mit
dem die Wunden ausgeteilt wurden."
Da steht aber nicht, dass das in der gleichen Kampfrunde sein muss. Demnach müsste ich meine erste Steigerung theoretisch dafür einsetzen können, die Wunden die wir gerade von den Minions kassiert haben (allerletzte Aktion der ersten Runde) entsprechend zu reduzieren, oder?

Hier ist es aber wohl so, dass ich die eh einsetzen muss um die daran zu hindern eine Geisel zu killen und die Wunden halt heldenhaft auf mich nehme... :wink:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 10.11.2019, 23:51:04
folgende Taktik schwebt mir vor, ... ich weiß jedoch nur nicht ob das überhaupt funktioniert ...

als erster einen Schlag ausführen, ... geht es eigentlich das ich hier Steigerungen investiere um den Folgeschaden zu vermindern? Also nicht nur Steigerungen investieren um den eigenen Schaden zu erhöhen

danach warten bis die Schurkin ihre Aktionen ausführt und vermutlich mit einer Parade reagieren um möglichst den Schaden komplett auf zu fangen

Und zum Schluss noch einen Ausfall starten in der Hoffnung das noch ein paar Steigerungen übrig bleiben

Das funktionier aber nur wenn ich wirklich ganz zum Schluss dran komme damit ich wirklich sehen kann wie viele Steigerungen zum Schluss übrig bleiben. Wenn die Schurkin nach mir noch einmal agieren kann wäre diese Taktik völlig hinfällig und würde so keinen Sinn machen.

Da Juan mir 3 Bonuswürfel schenkt, kann ich mir dann selbst auch noch einen Würfel erkaufen? Oder schließt sich das gegenseitig aus?

Bei Schurken ist es grundsätzlich so, dass die in jeder Steigerung zuerst drankommen. D.h. die allerletzte Aktion der Runde ist deine.
Und du kannst dir so oft du möchtest Bonuswürfel kaufen. Nur die drei Bonuswürfel von anderen kann es nur einmal geben, sonst könnte man einen Spieler dermaßen aufpumpen, dass die Balance gefährdet wäre.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 10.11.2019, 23:53:12
Ah, korrigiere: Wenn du mehrere Steigerungen für deine letzte Aktion verwenden möchtest, führst du diese ja auch schon früher aus. Dann kann die Schurkin natürlich darauf reagieren, es sei denn, sie hat vorher bereits alle ihre Steigerungen verbraucht. Normalerweise ist es aber bei Duellanten eher sinnvoll, einzelne Steigerungen zu nehmen, da sie ja mit einer Steigerung im Gegensatz zu Normalsterblichen mehr als einen Schaden austeilen können.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 17.11.2019, 18:41:08
Als Duellant wird sich Don Tristan nicht in ein laufendes Duell einmischen sondern weiter die Minions reduzieren.
Dabei wird er versuchen nach Möglichkeit die Geiseln und Jelena zu entlassten - er geht davon aus, dass Juan und Louis auf sich selbst aufpassen können, weiss aber im Gegensatz zu unseren Gegnern, dass es mit Jelenas Kampffertigkeiten nicht so weit her ist.
Ziel wäre möglichst viele von den Minions entweder so einzuschüchtern, dass sie aufgeben und das Weite suchen bzw. sich ergeben oder aber sie mittels Waffengewalt auszuschalten.

Ich hätte da auch noch eine Regelfrage bzw. dem Manöver Parade:
Da (S. 239) steht: "Man kann die Parade nur in einer Aktion
einsetzen, die unmittelbar auf das Manöver folgt, mit
dem die Wunden ausgeteilt wurden."
Da steht aber nicht, dass das in der gleichen Kampfrunde sein muss. Demnach müsste ich meine erste Steigerung theoretisch dafür einsetzen können, die Wunden die wir gerade von den Minions kassiert haben (allerletzte Aktion der ersten Runde) entsprechend zu reduzieren, oder?

Hier ist es aber wohl so, dass ich die eh einsetzen muss um die daran zu hindern eine Geisel zu killen und die Wunden halt heldenhaft auf mich nehme... :wink:

Die Wunden durch die Minions sind durch kein Manöver hervorgerufen, sondern sind schlicht eine Konsequenz. Das klappt deshalb nicht :)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 17.11.2019, 18:42:09
Also dann:

Juan: Gewandtheit und Waffen (nur nochmal als Wiederholung).
Erich: Entschlossenheit und Waffen
Jelena: Gewandtheit und Athletik
Friedrich: Verstand und Zielen
Louis: Stil und Akrobatik
Tristan: Verstand und Einschüchtern
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 17.11.2019, 18:55:15
Ich verwende einen Gefahrenpunkt und erhöhe die Schwierigkeit für diese Runde: Ihr müsst immer 15 statt 10 für eine Steigerung zusammenbekommen!
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 17.11.2019, 18:58:19
Die Würfe habt ihr. Da niemand von euch sich in Erichs Duell einmischt, könnt ihr frei handeln, sobald ihr eure Steigerungen ermittelt habt.

@Erich: Ingrid und du habt beide 4 Steigerungen, daher ist sie zuerst dran und startet mit einem Schlag. Schreiben würde ich, wenn ich weiß, wie du darauf reagierst.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 17.11.2019, 19:37:25
Ich bin gerade total ratlos wie ich darauf reagieren soll .
Hebt eine Parade die negativen Auswirkungen des schlag auf?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 17.11.2019, 20:28:45
Kann ich auch einfach nichts machen, den Treffer hin nehmen und mir die Steigerung für später aufheben?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 17.11.2019, 22:55:37
Ich kann diesmal mit echter Not nur eine Geisel retten. Bleiben für euch (Friedrich, Juan, Louis, Tristan) noch drei Steigerungen über zwei hinaus, um alle Geiseln zu retten.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Don Tristan de la Verde am 18.11.2019, 11:41:47
@Jelena: Wärst Du nicht so übereifrig gewesen hätte ich einen HP ausgeben können um Dir drei Zusatzwürfel zu verschaffen.  :(
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Juan Felipe Fernandez am 18.11.2019, 11:58:22
@Mondragor: Eine Verständnisfrage: wenn ich beim Kampf gegen die Räuber erst den Aldana Trick und dann einen Hieb einsetze, dann macht das 6 Wunden, richtig? Kann ich den Räubern überhaupt so viele Wunden zufügen? Es ist ja nur ein Trupp bei mir mit vier Mann, richtig? D.h. ich könnte die auch mit der Kombination Aldana Trick und Schlag ausschalten. Dazu nun die Frage: bringt der Schlag noch was, wenn ich ihn mit meiner letzten Steigerung verwende?

@Jelena: Wärst Du nicht so übereifrig gewesen hätte ich einen HP ausgeben können um Dir drei Zusatzwürfel zu verschaffen.  :(

Dann mach das doch einfach für wen anderes. Wir können es diese Runde ganz sicher brauchen, wenn wir alle Geiseln schützen wollen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 18.11.2019, 23:50:03
@Jelena: Wärst Du nicht so übereifrig gewesen hätte ich einen HP ausgeben können um Dir drei Zusatzwürfel zu verschaffen.  :(

Wir sind ja hier nicht in einer Tischrunde: Du kannst das nachträglich noch machen.
Eigentlich sollten aber der Würfelpool vor dem Würfeln stehen, d.h. bitte in Zukunft nicht nachträglich für Heldenpunkte Würfel kaufen, weil es gerade nicht gereicht hat. Der Kauf passiert VOR dem Würfeln. Das gilt für alle. Beim Ausgeben von Heldenpunkten, um ANDEREN Würfel zu geben, sehe ich es weniger kritisch, weil ja nicht jeder immer auf alle anderen waren soll.

In diesem Fall lasse ich es also zu, dass Tristan einen HP ausgibt, um Jelena drei Würfel zu geben. Damit streiche ich meine beiden Gefahrenpunkte wieder, Jelena darf noch einen weiteren Würfel würfeln, und Tristan streiche ich einen Heldenpunkt. Dann sollte alles wieder sauber sein ;)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 18.11.2019, 23:56:40
Ich bin gerade total ratlos wie ich darauf reagieren soll .
Hebt eine Parade die negativen Auswirkungen des schlag auf?
Nein, nur den einen Schaden. Als Tipp: Da dein Schaden durch den Schlag weitgehend reduziert wird, macht es natürlich Sinn, ebenfalls defensiv zu agieren. Du könntest z.B. mit einem Schlag reagieren. Dann nimmst du den einen Schaden, bist aber vorbereitet, wenn sie als nächstes z.B. einen Hieb versucht.

Kann ich auch einfach nichts machen, den Treffer hin nehmen und mir die Steigerung für später aufheben?
Nein, zurückstellen geht nicht.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 19.11.2019, 00:03:16
@Mondragor: Eine Verständnisfrage: wenn ich beim Kampf gegen die Räuber erst den Aldana Trick und dann einen Hieb einsetze, dann macht das 6 Wunden, richtig? Kann ich den Räubern überhaupt so viele Wunden zufügen? Es ist ja nur ein Trupp bei mir mit vier Mann, richtig? D.h. ich könnte die auch mit der Kombination Aldana Trick und Schlag ausschalten. Dazu nun die Frage: bringt der Schlag noch was, wenn ich ihn mit meiner letzten Steigerung verwende?
6 Schaden sind richtig, es braucht aber zwei Manöver dafür. Und ja, du kannst so viele Wunden zufügen. Wenn du die, die bei dir stehen, besiegt hast, suchst du dir neue Ziele - das hat Tristan letzte Runde ebenso gemacht. So eine Runde ist ja eine längere Geschichte, ihr habt da genügend Zeit, um euch zu bewegen (siehe z.B. Jelenas akrobatische Verrenkungen ;))

Zur zweiten Frage: Da dein Gegner keine Manöver hat, tu ich mich mit dem Schlag schwer, das ist das gleiche wie mit der Riposte. Mit deinem Schlag schaltest du ja einen Gegner aus, während dir danach evtl. andere einen Schaden zufügen. Du kannst also keinen Gegner mit dem Schlag schwächen.

@Jelena: Wärst Du nicht so übereifrig gewesen hätte ich einen HP ausgeben können um Dir drei Zusatzwürfel zu verschaffen.  :(

Dann mach das doch einfach für wen anderes. Wir können es diese Runde ganz sicher brauchen, wenn wir alle Geiseln schützen wollen.
Siehe mein letztes Posting, Tristan hat Jelena die drei Würfel spendiert; im Forum müssen wir mit Actio-Reactio etwas großzügiger umgehen ;)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 19.11.2019, 06:46:32
Ich bin gerade total ratlos wie ich darauf reagieren soll .
Hebt eine Parade die negativen Auswirkungen des schlag auf?
Nein, nur den einen Schaden. Als Tipp: Da dein Schaden durch den Schlag weitgehend reduziert wird, macht es natürlich Sinn, ebenfalls defensiv zu agieren. Du könntest z.B. mit einem Schlag reagieren. Dann nimmst du den einen Schaden, bist aber vorbereitet, wenn sie als nächstes z.B. einen Hieb versucht.

Kann ich auch einfach nichts machen, den Treffer hin nehmen und mir die Steigerung für später aufheben?
Nein, zurückstellen geht nicht.

Hmmm, stimmt ich kann ja ebenfalls einen Schlag anbringen. Das ist zwar jetzt nicht unbedingt wirklich die Taktik die mir vorgeschwebt hat, aber dann werden wir das so machen.

Also Antwortet Erich ebenfalls mit einem Schlag
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Juan Felipe Fernandez am 19.11.2019, 10:24:52
Ich würde mit meinem Beitrag mal noch abwarten, was die anderen erwürfeln, denn wenn dort genug Steigerungen zusammen kommen, dass wir die Gefangenen befreien könnte Juan mit einer Kombination aus Hieb, Aldana Trick und Hieb insgesamt 9 Räuber ausschalten. Je nach dem, wie Tristan würfelt, haben wir wenn das gut läuft nach dieser Runde fast keine Räuber mehr außer der Anführerin.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 19.11.2019, 17:30:28
@Tristan/Mandragor: Danke, das hatte ich nicht bedacht und hat sehr geholfen.

Da Louis und ich zwei Geiseln retten (können), bräuchten wir von Friedrich, Tristan und Juan noch zwei Steigerungen über die zweite hinaus. Für einen von euch wäre ich bereit, einen Heldenpunkt aufzugeben, um drei Würfel zu spendieren.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Juan Felipe Fernandez am 20.11.2019, 11:44:48
@Tristan/Mandragor: Danke, das hatte ich nicht bedacht und hat sehr geholfen.

Da Louis und ich zwei Geiseln retten (können), bräuchten wir von Friedrich, Tristan und Juan noch zwei Steigerungen über die zweite hinaus. Für einen von euch wäre ich bereit, einen Heldenpunkt aufzugeben, um drei Würfel zu spendieren.

Wenn ich das richtig sehe kann Louis sogar zwei Geiseln retten, oder? Seine Erfolge werden ja eine Steigerung früher abgehandelt, d.h. er kann mit zwei Steigerung je eine Geisel retten. Das passt auch ganz gut zu dem, was er beschrieben hat, dass er tun möchte.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 20.11.2019, 11:48:18
Ja, das ist richtig. Das heißt, es fehlt euch noch eine Steigerung für die letzte Geisel ...
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 20.11.2019, 14:13:38
Aber wenn er seine zwei Steigerungen nur eine Steigerung früher abhandeln kann, heißt das doch folgendes:
1.Steigerung - leer, verschiebt nur
2.Steigerung - reale Steigerung, aber zu spät zum retten, nur oberhalb der zweiten kann genutzt werden
3.Steigerung - reale Steigerung, dank Verschiebung oberhalb der Geiselrettungsgrenze, einzige Geiselrettung
Oder wo steckt mein Denkfehler?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Juan Felipe Fernandez am 20.11.2019, 14:20:11
1. Steigerung 3
2. Steigerung 2
3. Steigerung 1
4. Leere Steigerung

So ist es denke ich zu verstehen. Der Cut kommt vor den beiden letzten Steigerungen und da bei Louis alle einen früher sind, kann er zwei dafür einsetzen.

edit: bzw. dein Denkfehler ist, dass er drei Steigerungen hat.


edit 2: Hast recht, es reicht ja mathematisch nur für zwei Steigerungen, weil er eine 10+4 am Ende übrig behält.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 20.11.2019, 23:12:28
Ach er hat nur zwei Steigerungen? Ich hatte gar nicht nachgesehen, dann hat Jelena natürlich recht.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 21.11.2019, 12:18:58
@Erich: Die Dame würde als nächstes einen Hieb machen. Durch deinen Schlag wird der Schaden allerdings auf 1 reduziert.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 21.11.2019, 12:24:19
@Erich: Die Dame würde als nächstes einen Hieb machen. Durch deinen Schlag wird der Schaden allerdings auf 1 reduziert.

Dann würde ich diese eine Wunde mittels einer Riposte verhindern und Ihr somit dann 3 Wunden zufügen
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 21.11.2019, 16:54:30
Worauf sie ebenfalls mit einer Riposte antwortet, und, falls du sie nicht verhinderst, dir wiederum 4 Wunden austeilen würdest. Das wäre dann die zweite Steigerung.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 22.11.2019, 06:55:15
Worauf sie ebenfalls mit einer Riposte antwortet, und, falls du sie nicht verhinderst, dir wiederum 4 Wunden austeilen würdest. Das wäre dann die zweite Steigerung.

1. Steigerung war doch Ihr Schlag
2. Steigerung der Hieb
3. Steigerung die Riposte

oder habe ich mich da jetzt verzählt?

Ich würde als 3. Steigerung mit einer Parade antworten und Dank der Bittner Stellung sollte der Schaden komplett verhindert sein
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 22.11.2019, 11:28:20
Ich zähl nur rückwärts:
4. Steigerung Schlag
3. Steigerung Hieb
2. Steigerung Riposte

Das hat den Vorteil, dass alles synchronisiert ist. Wenn ich 4 Steigerungen hätte und du 5, dann wäre die jeweils erste Steigerung bei jedem zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt. Deshalb wird rückwärts gezählt und du hättest zuerst deine 5. Steigerung und dann beide ihre 4.

Du hast noch deine 2. und 1. Steigerung und machst zunächst deine Parade, passt alles.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 22.11.2019, 12:42:45
okay, dann sind ja jetzt alle Klarheiten beseitigt  :D
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 23.11.2019, 14:24:28
Wenn ich das richtig sehe kann Louis sogar zwei Geiseln retten, oder? Seine Erfolge werden ja eine Steigerung früher abgehandelt, d.h. er kann mit zwei Steigerung je eine Geisel retten. Das passt auch ganz gut zu dem, was er beschrieben hat, dass er tun möchte.
Exactement, Monsieur Fernandez - das tut er :paladin:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 24.11.2019, 11:16:39
Wenn ich das richtig sehe kann Louis sogar zwei Geiseln retten, oder? Seine Erfolge werden ja eine Steigerung früher abgehandelt, d.h. er kann mit zwei Steigerung je eine Geisel retten. Das passt auch ganz gut zu dem, was er beschrieben hat, dass er tun möchte.
Exactement, Monsieur Fernandez - das tut er :paladin:

Nicht ganz, du hast nur zwei Steigerungen, kannst daher nur eine Geisel retten. Und bitte, schreibt dann auch einen entsprechenden Beitrag!
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 24.11.2019, 13:50:39
Also, Stand jetzt sieht es so aus: (G: gerettete Geiseln, B: besiegte Banditen)
Louis: 1G / 1B
Jelena: 1G / 2B
Friedrich: 2B
Tristan: evtl. 4B (mit Ausfall)

Damit sind noch 2 Geiseln in Gefahr in dieser Runde, und 11 Banditen übrig. Juan kann entweder eine weitere Geisel retten und mit einer Kombination aus Hieb und Ausfall 7 Banditen ausschalten, oder sich auf die Banditen konzentrieren und sogar 10 besiegen, womit nur noch ein einzelner übrig wäre.

Juan, was ziehst du vor?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Juan Felipe Fernandez am 24.11.2019, 16:31:50
Also, Stand jetzt sieht es so aus: (G: gerettete Geiseln, B: besiegte Banditen)
Louis: 1G / 1B
Jelena: 1G / 2B
Friedrich: 2B
Tristan: evtl. 4B (mit Ausfall)

Damit sind noch 2 Geiseln in Gefahr in dieser Runde, und 11 Banditen übrig. Juan kann entweder eine weitere Geisel retten und mit einer Kombination aus Hieb und Ausfall 7 Banditen ausschalten, oder sich auf die Banditen konzentrieren und sogar 10 besiegen, womit nur noch ein einzelner übrig wäre.

Juan, was ziehst du vor?

Ersteres. Ich hatte ja deshalb gewartet, um zu sehen, ob ich vielleicht all meine drei Steigerungen zum Kämpfen einsetzen kann. Ich poste dann jetzt auch noch aus dem Rückblick.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 18.07.2020, 13:17:50
Beim Kampf gegen die Riesenschlange würde ich gern mein Gute Reflexe (Athletik) nutzen und gleichzeitig meine Untugend Tollkühn triggern, indem Louis kurzentschlossen und ohne Rücksicht auf Verluste die Waffe zückt, um in bester Mantel-und-Degen-Manier nach einer verwundbaren Stelle der Schlange zu suchen, indem er über das Vieh balancierend läuft. Wenn er die dann hoffentlich gefunden hat (vielleicht eine Lücke zwischen zwei dicken Hornschuppen?), versucht er alles in einen möglichst wirksamen Angriff zu konzentrieren, sprich seine besondere Waffe einzusetzen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 19.07.2020, 04:25:16
Idee 1: Natürlich kann Friedrich einfach von seiner Armbrust Gebrauch machen und dabei den Vorteil Scharfschütze nutzen (Zielen). Ihr in die Augen schießen oder sowas, damit sie einfach nichts mehr sieht.

Idee 2: Ich denke aber, er würde sich erst einmal umsehen und gucken, ob er die Umgebung vielleicht sinnvoll nutzen kann. Er hat ja durch den Vorteil Universität auch viel Wissen über sowas wie Mathematik und Architektur. Vielleicht könnte er versuchen einen sicheren und nicht stützenden Teil des Verlieses über der Schlange zusammenbrechen zu lassen (Wäre wahrscheinlich Gelehrsamkeit und Wahrnehmen).

Idee 3: Vielleicht kann er auch die Aufmerksamkeit der Schlange auf sich lenken und zwischen zwei Säulen oder so durchlaufen, sodass die Schlange ihm folgt aber dann zwischen denn Säulen feststeckt (Athletik). Falls es da so eine Möglichkeit gibt.

Ansonsten könnte er die Tugend: Beruhigend einsetzen, wenn die Schlange Furcht einflößt oder den Vorteil Ich werde hier nicht sterben, wenn we schwer verletzt wird.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 19.07.2020, 09:47:53
Ich stimme für Idee 1, ich kann Schaden gut regenerieren.

Mein Plan:
Mit Gebrüll und auf sie zulaufen Aufmerksamkeit auf mich ziehen, dann ihren Biss blockieren. Entweder, indem ich mich vor eine Säule stelle (gibt es eine geeignete?) oder mich im letzten Augenblick an ihren Fängen vorbei tiefer ins Maul begebe und in den größtmöglichen Bären verwandle. Ich schätze, als Bär bin stark genug, das Maul aufzuhalten (sowie die Fänge von mir weg) oder zumindest ein zu großer Brocken zum Verschlucken (bei einem halben Meter Durchmesser der Schlange).
Vorschlag (uneigennützig): Verstand/Raufen
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Hannah Waldeck am 19.07.2020, 12:58:47
Hannah nutzt die Ablenkung durch Jelena und versucht am Kopf vorbei an den Nacken der Schlange zu kommen und würde dann mit der Axt auf das Genick/ die Wirbelsäule der Schlange zielen.

Vorschlag: Athletik, Gewandtheit, Zielen
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 19.07.2020, 23:05:31
Ich weiß, Elle ist nicht eindeutig. Ich bin hier von einem anderen Maß ausgegangen, ca 50cm.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 22.07.2020, 05:34:31
Ok, habe ich angepasst. Wir warten auf Erich, richtig?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 22.07.2020, 18:37:15
Zum einen das, zum anderen auf mich, und außerdem auf Friedrich: Ich brauch dann am Ende schon eine Entscheidung, welche der drei Optionen. Ich kann den anderen schonmal sagen, was ihr würfelt.

Louis: Stil und Waffen (+1 für die erste Anwendung, +1 für den Coolness-Faktor. Außerdem +1 Steigerung wegen der Vision)

Jelena: Coole Idee! Zwar auch ein Entweder-oder, aber ohne Säule nehm ich einfach das zweite.
Entschlossenheit und Athletik (+1 für die erste Anwendung, +1 für den Coolness-Faktor. Außerdem +1 Steigerung wegen der Vision).
Wegen der Verwandlung: In der Beschreibung steht, du bleibst für eine Szene in der Gestalt; es ist nicht beschrieben, wie lange die Verwandlung dauert. Ich würde es zulassen, dass du es während des Kampfes machst, möchte aber, dass du 3 Steigerungen dafür aufwendest. Für diese blockierst du entweder eine Steigerung der Schlange und sie bekommt zwei Schaden wegen Maulsperre, oder umgekehrt (2/1). Außerdem kreierst du eine Chance für Hannah. 

Hannah: Zielen ist Fernkampf, Waffenlos ist Raufen, Nahkampf ist Waffen. Hier wäre es aus meiner Sicht Gewandtheit und Waffen (+1 für erste Anwendung).
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 22.07.2020, 18:38:27
Und denkt immer dran: Ihr habt Heldenpunkte und ggf. Dinge, die ihr damit anstellen könnt.

Prüft auch, ob ihr dramatische Wunden oder andere Dinge habt, die euch Boni beim Würfeln geben.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 23.07.2020, 15:20:55
okay, ... bin wieder da und habe mich eingelesen ...

ich würde für Erich die Taktik vorschlagen das er seine Größe und seine Körperkraft diesmal zu nutzen versucht, indem er dem Kopf der Schlange ausweicht und versucht unter sie zu kommen. Dann mir aller Wucht den Zweihänder von unten nach oben rammen und somit den Hals der Schlange nach Möglichkeit kurz hinter dem Kopf zu durchbohren und nach oben zu drücken und vielleicht sogar an die Decke nageln zu können wenn das von der Höhe her klappen sollte, wenn nicht dann zumindest die Schlange nach Möglichkeit oben in der Luft halten so das sie durch ihr eigenes Gewicht weiter auf das Schwert gedrückt wird.

Dürfte wohl vermutlich Kraft und Waffe sein?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 23.07.2020, 16:16:33
[..]
Jelena: Coole Idee! Zwar auch ein Entweder-oder, aber ohne Säule nehm ich einfach das zweite.
Entschlossenheit und Athletik (+1 für die erste Anwendung, +1 für den Coolness-Faktor. Außerdem +1 Steigerung wegen der Vision).
Wegen der Verwandlung: In der Beschreibung steht, du bleibst für eine Szene in der Gestalt; es ist nicht beschrieben, wie lange die Verwandlung dauert. Ich würde es zulassen, dass du es während des Kampfes machst, möchte aber, dass du 3 Steigerungen dafür aufwendest. Für diese blockierst du entweder eine Steigerung der Schlange und sie bekommt zwei Schaden wegen Maulsperre, oder umgekehrt (2/1). Außerdem kreierst du eine Chance für Hannah. 
[...]
Danke.  :oops:
Zwei Regelfragen:

Heißt "eine Szene lang in der Gestalt bleiben" für den gesamten Sturm der Burg und dürfte ich es freiwillig verkürzen?

Falls meine Tiergestalt für etwas besonders geeignet ist, bekomme ich zwei Bonuswürfel. Trifft das hier zu (ich hätte eher auf Raufen-Bonuswürfel gesetzt) und kann die Fertigkeit im Laufe einer Szene wechseln (von Athletik über Raufen zu Einschüchtern (persönliche Meinung: Pro Verwandlung nur auf eine Fertigkeit))?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 23.07.2020, 19:41:39
Soweit ich das sehe, müsste Louis auf 5 Steigerungen kommen, plus 3 nur für Schaden einsetzbare.

EDIT: *hust* Und Louis' dramatische Wunde hat gerade noch eine sechste gewürfelte Steigerung dazu gebracht, wie's aussieht :cool:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 25.07.2020, 18:44:25
[..]
Jelena: Coole Idee! Zwar auch ein Entweder-oder, aber ohne Säule nehm ich einfach das zweite.
Entschlossenheit und Athletik (+1 für die erste Anwendung, +1 für den Coolness-Faktor. Außerdem +1 Steigerung wegen der Vision).
Wegen der Verwandlung: In der Beschreibung steht, du bleibst für eine Szene in der Gestalt; es ist nicht beschrieben, wie lange die Verwandlung dauert. Ich würde es zulassen, dass du es während des Kampfes machst, möchte aber, dass du 3 Steigerungen dafür aufwendest. Für diese blockierst du entweder eine Steigerung der Schlange und sie bekommt zwei Schaden wegen Maulsperre, oder umgekehrt (2/1). Außerdem kreierst du eine Chance für Hannah. 
[...]
Danke.  :oops:
Zwei Regelfragen:

Heißt "eine Szene lang in der Gestalt bleiben" für den gesamten Sturm der Burg und dürfte ich es freiwillig verkürzen?

Falls meine Tiergestalt für etwas besonders geeignet ist, bekomme ich zwei Bonuswürfel. Trifft das hier zu (ich hätte eher auf Raufen-Bonuswürfel gesetzt) und kann die Fertigkeit im Laufe einer Szene wechseln (von Athletik über Raufen zu Einschüchtern (persönliche Meinung: Pro Verwandlung nur auf eine Fertigkeit))?
Du kannst es gerne freiwillig verkürzen. Und ja, die zwei Würfel gestehe ich dir zu. Das mit dem wechseln der Fertigkeit entscheide ich, wenn ich morgen wieder Zugriff auf meine Bücher habe und mir das nochmal durchlese.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 25.07.2020, 18:48:26
okay, ... bin wieder da und habe mich eingelesen ...

ich würde für Erich die Taktik vorschlagen das er seine Größe und seine Körperkraft diesmal zu nutzen versucht, indem er dem Kopf der Schlange ausweicht und versucht unter sie zu kommen. Dann mir aller Wucht den Zweihänder von unten nach oben rammen und somit den Hals der Schlange nach Möglichkeit kurz hinter dem Kopf zu durchbohren und nach oben zu drücken und vielleicht sogar an die Decke nageln zu können wenn das von der Höhe her klappen sollte, wenn nicht dann zumindest die Schlange nach Möglichkeit oben in der Luft halten so das sie durch ihr eigenes Gewicht weiter auf das Schwert gedrückt wird.

Dürfte wohl vermutlich Kraft und Waffe sein?
Ja, das passt. Ebenfalls plus ein Würfel für die erste Anwendung und ein zweiter für die Beschreibung und die Möglichkeiten, die das im Verbindung mit Louis bringt  :D
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 26.07.2020, 09:12:13

Ja, das passt. Ebenfalls plus ein Würfel für die erste Anwendung und ein zweiter für die Beschreibung und die Möglichkeiten, die das im Verbindung mit Louis bringt  :D

Bringt mir hier groß auch noch einen extra Würfel? Also in Summe dann 9 Würfel?
Eine Möglichkeit eine meiner Tugenden oder ähnliches zu aktivieren sehe ich da aktuell irgendwie nicht so wirklich ...
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 26.07.2020, 20:00:31
Da du "unter" das Viech willst, eher nein. Ich würde sagen, das wäre sogar eher ein Nachteil ;)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 26.07.2020, 20:03:59
[..]
Jelena: Coole Idee! Zwar auch ein Entweder-oder, aber ohne Säule nehm ich einfach das zweite.
Entschlossenheit und Athletik (+1 für die erste Anwendung, +1 für den Coolness-Faktor. Außerdem +1 Steigerung wegen der Vision).
Wegen der Verwandlung: In der Beschreibung steht, du bleibst für eine Szene in der Gestalt; es ist nicht beschrieben, wie lange die Verwandlung dauert. Ich würde es zulassen, dass du es während des Kampfes machst, möchte aber, dass du 3 Steigerungen dafür aufwendest. Für diese blockierst du entweder eine Steigerung der Schlange und sie bekommt zwei Schaden wegen Maulsperre, oder umgekehrt (2/1). Außerdem kreierst du eine Chance für Hannah. 
[...]
Danke.  :oops:
Zwei Regelfragen:

Heißt "eine Szene lang in der Gestalt bleiben" für den gesamten Sturm der Burg und dürfte ich es freiwillig verkürzen?

Falls meine Tiergestalt für etwas besonders geeignet ist, bekomme ich zwei Bonuswürfel. Trifft das hier zu (ich hätte eher auf Raufen-Bonuswürfel gesetzt) und kann die Fertigkeit im Laufe einer Szene wechseln (von Athletik über Raufen zu Einschüchtern (persönliche Meinung: Pro Verwandlung nur auf eine Fertigkeit))?
Die Regeln sind hier ziemlich klar: Für jedes Risiko, für das die Gestalt besonders geeignet ist, gibt es die Boni.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 26.07.2020, 21:36:45
Naja mir geht es bei der Aktion ja primär darum die Schlange auf zu spiesen und nach oben zu heben. Daher dachte ich das große hier schon eher vorteilhaft sein könnte. Wenn es klappen würde, dann würde ich sie ja wie beschrieben gerne an die Decke nageln wollen und dafür braucht man doch bestimmt eine gewisse Größe?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 26.07.2020, 22:53:58
OK, ich hab's mir nochmal angesehen, du kriegst den Bonus.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 26.07.2020, 22:57:20
Also gut, wir sind ein wenig vorangeprescht ... die Schlange hat 7 Steigerungen, genauso wie Jelena. Außerdem habe ich für einen Gefahrenpunkt ihre Monsterkraft "giftig" aktiviert. D.h. jedesmal, wenn die Schlange einen Charakter verletzt, verliert dieser eine Steigerung.

Ich schreibe jetzt einmal einen Beitrag (Schurken sind in jeder Steigerung immer zuerst dran), das passe ich aber so an, dass es zu Jelenas und Louis Beitrag passt. Wir müssen die zeitliche Abfolge dann vielleicht ein wenig kreativ behandeln ;)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 26.07.2020, 23:25:25
OK, Zeit für ein wenig Ordnung:


Ich habe jetzt im Hauptfaden eine Art Rundenzähler eingebaut. Hier steht in jeder Steigerung, wer dran ist. Sobald jemand gehandelt hat, rutscht er um die entsprechende Anzahl von Steigerungen nach unten. Hier also Jelena und die Schlange, die jeweils 3 Steigerungen aufgewendet (bzw. verloren) haben und damit wieder bei Steigerung 4 dran sind (die Schlange wieder zuerst). Louis hat bei Steigerung 5 alle seine restlichen verbraucht und ist in dieser Runde nicht mehr dran. Die anderen werden entsprechend ihrer Würfe eingereiht.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 27.07.2020, 06:39:59
da ich nur 4 Steigerungen habe warte ich dann erst einmal den Post von Jelena und der Schlange ab, damit die Reihenfolge dann gewahrt bleibt ...
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 27.07.2020, 11:08:11
Ich habe die restlichen Würfe vorgenommen und ein paar Korrekturen gemacht. Erich ist also dran, danach handelt die Schlange.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 27.07.2020, 18:51:06
Habe ich richtig verstanden, dass du alle deine (dann noch 5, wegen dem Gift der Schlange) Steigerungen in diesen einen Angriff setzt, um 8 Wunden zuzufügen?

Ja. das passt besser zu Louis als auszuweichen und dabei etwas von seinem Angriff zu vergeben.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 28.07.2020, 02:44:20
Sorry, ich war jetzt ne längere Zeit abwesend und hatte auch anfangs gewartet, ob Idee 2 oder 3 überhaupt möglich sind. Danke fürs übernehmen, Mondragor.

Ich warte noch auf Erich, dann poste ich sofort.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 28.07.2020, 08:42:07
ich nehme noch meine Kampfhaltung ein, damit wäre ich jetzt gleichzeitig mit der Schlange dran, ich poste aber trotzdem schon einmal, das müsste ja dann halbwegs passen.
Da ich die Schlange ja mehr oder weniger aufspießen will dürfte das Manöver Hieb wohl noch am passendsten sein.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 24.08.2020, 22:26:05
Für die zweite Runde bitte erneut euren Ansatz, d.h. was wollt ihr tun?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 25.08.2020, 06:28:05
Erich wird sich in dieser Runde auf die bereits vorhandene Wunde konzentrieren und versuchen immer weiter auf die gleiche Stelle ein zu Schlagen, mit dem Ziel das er irgendwann die Schlange in zwei Teile hacken kann
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Hannah Waldeck am 25.08.2020, 14:42:49
Hannah wird weiter hinter der Schlange bleiben und wieder auf deren Nacken einhacken.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 25.08.2020, 14:55:00
Da Louis vermutlich von seinen eifrigen Mitkämpfern gleich mit zerhackt würde, wenn er auf der Schlange bliebe :D springt er auf die Erde, um diesmal von der Seite anzugreifen. Dort versucht er einen gezielten Stich mit seinem Degen dahin anzubringen, wo er als zoologisch Ungebildeter das Ohr vermutet - beim Knochenbau in einem Schlangenschädel dürfte das aber trotzdem eine Stelle sein, die recht empfindlich auf ein paar Zoll quer hindurch gerammten Stahls reagiert :twisted:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 25.08.2020, 18:30:02
Louis sprang gerade noch herunter, bevor der Körper der Schlange über ihn rollen konnte. Auch Jelena musste wieder das Gleichgewicht finden, und so führte Erichs Angriff, wenn dieser auch sehr erfolgreich war, zu einer recht chaotischen Situation.

Runterspringen habe ich schon für dich erledigt … der Rest passt natürlich ;)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 25.08.2020, 22:09:32
Eure Bärin konzentriert sich aufs Niederringen/-halten des Ungetüms, wobei sie vor allem ihre Größe und Gewicht ausspielen möchte. Falls ihr ein guter Punkt zum Festhalten (zum Beispiel Augenhöhlen, Nasenlöcher, Kiefer) auffällt, wird sie ihn nutzen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 27.08.2020, 03:27:51
Friedrich würde versuchen der Schlange in eins der Augen zu schießen oder in den offenen Mund, wenn das möglich ist. Wenn beides nicht gehen sollte auf die Verletzung.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 28.08.2020, 13:33:54
Erich: Muskeln und Waffen
Hannah: Verstand und Waffen
Louis: Gewandtheit und Waffen
Jelena: Muskeln und Raufen
Friedrich: Gewandtheit und Zielen

Wer die Fertigkeit zum ersten Mal benutzt (also eine andere als in der ersten Runde), erhält wieder einen Bonuswürfel.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 28.08.2020, 13:37:26
Die Schlange hat 8 Steigerungen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 02.09.2020, 10:53:08
Ich habe übrigens, wie ihr gemerkt habt, auch in der zweiten Runde die Kraft "giftig" aktiviert und einen weiteren Gefahrenpunkt dafür bezahlt.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 02.09.2020, 11:02:21
Ein Hinweis: Es kann sich natürlich jemand, der noch eine Steigerung hat, vor Erich werfen, um die Wunde abzufangen (Die Wunden eines anderen übernehmen). Das würde Erich als Duellanten die Möglichkeit geben, noch einmal einen heftigen Angriff zu führen, anstatt dass einer von den anderen die Steigerung für genau einen Schaden nutzt.
Nur als Anregung ...
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 04.09.2020, 00:22:31
Die beiden "rich"s (Erich und Friedrich) haben noch jeweils eine Steigerung, dann ist auch die zweite Runde vorbei. Ihr könnt dann auch schon gleich eure Ansätze für die dritte Runde nennen. Und vergesst nicht, dass ihr Heldenpunkte habt. Man kann damit zum Beispiel jemand anderem drei zusätzliche Würfel geben, aber auch andere Sachen damit anstellen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 04.09.2020, 15:29:39
Erich bleibt bei der Taktik, .... er versucht weiterhin aus einer Schlange zwei zu machen  :wink:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Hannah Waldeck am 04.09.2020, 16:55:34
Hannah hat zwar eine Salbe gegen Untiere in der Tasche, aber sie fürchtet, dass es noch schlimmer kommen könnte. Also haut sie weiter auf das Vieh ein.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 04.09.2020, 17:21:18
Jelena sieht ein, dass sie nicht nennenswert Schaden macht - sie konzentriert sich darauf, die Bewegungen der Schlange vorauszusehen und abzufangen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 04.09.2020, 18:59:32
Louis wechselt glaube ich die Taktik. Die Schlange mag ja schnell sein, aber sie ist groß und hat einen sehr langen Körper. Also wird er versuchen, sie nun mit Nadelstichen zu reizen, z. B. Attacken gegen die Augen, und sie dabei hinter sich her zu locken. Solange sie hoffentlich damit beschäftigt ist, ihm ihre Aufmerksamkeit zu schenken, haben die anderen die Muße, ihre Wunden gezielt zu vergrößern. Nebenbei würde ich das ganze zu einem aufmunternden Spruch für "Joie de vivre" nutzen - wenn das erlaubt ist, denn eigentlich steht bei dem Vorteil "unmittelbar vor einer Konfrontation"... und wir sind ja schon mitten drin.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 10.09.2020, 05:06:51
Und vergesst nicht, dass ihr Heldenpunkte habt. Man kann damit zum Beispiel jemand anderem drei zusätzliche Würfel geben, aber auch andere Sachen damit anstellen.

Ich glaube ich würde von einem Heldenpunkt Gebrauch machen und Erich 3 Steigerungen geben. Er macht mit den meisten Schaden und vielleicht kann man so die Schlange endlich klein kriegen, bevor sie noch zu viel Schaden anrichtet.
Ansonsten würde Friedrich weiter versuchen auf das Auge zu zielen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 10.09.2020, 21:33:29
Entschuldigt die Verzögerung. Ich war kurzfristig über ein verlängertes Wochenende unterwegs und hatte dann einiges nachzuarbeiten. Hier die Würfe:
- Erich: Weiter Muskeln und Waffen. Du bekommst 3 zusätzliche Würfel (nicht Steigerungen, ganz so stark ist das dann doch nicht) von Friedrich. Das kann jeder auch nur von einem bekommen, falls sonst noch jemand mit dem Gedanken spielt.
- Hannah: Weiter Verstand und Waffen
- Jelena: Verstand und Raufen (als Tipp für nächstes Mal: du hättest auch beschreiben können, wie du versuchst, das Vieh zu provozieren, damit es dich angreift - um stattdessen beeinflussen nutzen zu können. Nur als Hinweis an alle, dass ihr mit eurer Beschreibung natürlich auch auf eure Stärken anspielen könnt.)
- Louis: Gewandtheit und Waffen, plus Zusatzwürfel wegen der dramatischen Wunde. Joie de Vivre kannst du nehmen. Den Heldenpunkt ziehe ich dir ab. An alle: Damit zählen alle eure Würfel, die einen Wert kleiner oder gleich eurer eingesetzten Fertigkeit anzeigen, als Zehnen. Beispiel: Erich würfelt mit Muskeln und Waffen + 3 Würfeln von Friedrich, insgesamt 9. Er würfelt 10, 9, 7, 7, 4, 3, 3, 1, 1. Alle Würfel, deren Augenzahl kleiner oder gleich 3 ist (sein Wert in Waffen), werden als 10 gezählt, es ergibt sich also: 10, 9, 7, 7, 4, 10, 10, 10, 10. Beim letzten Mal haben wir es so gehandhabt, dass dieser Bonus nur für die anderen Helden gilt, nicht für Louis selbst. So würde ich es weiter handhaben. Den flotten Spruch möchte ich aber natürlich sehen, am besten noch vor Beginn der Runde. ;)
- Friedrich: Weiter Gewandtheit und Zielen. Außerdem wäre es cool, wenn du beschreibst, auf welche Art und Weise du Erich hilfst oder motivierst.

Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 10.09.2020, 21:39:16
Die Schlange scheint nun doch langsam von euch zermürbt zu werden, auf jeden Fall hat sie nur 5 Steigerungen gewürfelt. Diesmal habe ich auch keinen Punkt ausgegeben, um das Gift zu aktivieren. Ihr könnt also alle Steigerungen von 6 aufwärts direkt raushauen (so viele dürften das wohl trotzdem nicht werden).
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 12.09.2020, 11:54:14
Einen Helden Punkt kann man doch jederzeit einsetzen? Würde jetzt gerne einen einsetzen um 2 zusätzliche Würfel für das aktuelle Risiko zu bekommen. Ich glaube jetzt wäre ein guter Zeitpunkt der Schlange endlich den Kopf ab zu schlagen
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 13.09.2020, 01:59:46
Einen Helden Punkt kann man doch jederzeit einsetzen? Würde jetzt gerne einen einsetzen um 2 zusätzliche Würfel für das aktuelle Risiko zu bekommen. Ich glaube jetzt wäre ein guter Zeitpunkt der Schlange endlich den Kopf ab zu schlagen

Kannst du jederzeit machen; ich nehme an, du sprichst von deinem besonderen Gegenstand? Außerdem noch 3 von Friedrich und einen von Muskelprotz ...
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 13.09.2020, 08:29:11
Einen Helden Punkt kann man doch jederzeit einsetzen? Würde jetzt gerne einen einsetzen um 2 zusätzliche Würfel für das aktuelle Risiko zu bekommen. Ich glaube jetzt wäre ein guter Zeitpunkt der Schlange endlich den Kopf ab zu schlagen

Kannst du jederzeit machen; ich nehme an, du sprichst von deinem besonderen Gegenstand? Außerdem noch 3 von Friedrich und einen von Muskelprotz ...

So war der Plan, jetzt in dem aktuellen Angriff möglichst viele Würfel zu bekommen und das dann noch mit dem Vorteil von Louis zu kombinieren, in der Hoffnung so möglichst viele Erfolge zu erzielen
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 16.09.2020, 03:50:05
Außerdem wäre es cool, wenn du beschreibst, auf welche Art und Weise du Erich hilfst oder motivierst.

Mache ich dann, sobald ich dran bin.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 17.09.2020, 20:07:51
So, ich habe das ein bisschen sortiert; entschuldigt, dass es schon wieder so lange gedauert hat. Die Heldenpunkte habe ich euch (Louis und Erich) abgezogen, und Louis habe ich einen Würfel abgekauft, so dass er den HP wieder zurückbekommt. Ist alles bereits eingetragen.

Erich hat in 4 Aktionen 13 Wunden verteilt, ist jetzt bei 4 wieder dran, wie auch Louis und Jelena. Ihr könnt also handeln. Erich hat wegen seiner Haltung seine Aktionen immer eine Steigerung später (hatten wir zuletzt glaube ich vergessen), so dass er bei 0 auch noch einmal eine hat.
Die Schlange handelt bei 3 wieder, macht mit ihrem nächsten Angriff allerdings 3 Wunden weniger.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 18.09.2020, 05:15:20
Ja stimmt soweit alles, also zumindest aus meiner Sicht was Erich betrifft
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 18.09.2020, 15:24:30
Gegen die Schlange kann ich doch eine Riposte machen, und damit meine 3 Punkte Schaden verhindern? Oder spricht da etwas dagegen das ich das Manöver gegen die Schlange einsetzten kann?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 18.09.2020, 17:32:27
Doch, kannst du machen. Dann wäre deine dritte Aktion die Riposte (statt des Hiebes). Kannst du dann ein neues Posting ab dieser Riposte machen und den Teil aus dem ersten Posting entfernen (dann haben wir auch die zeitliche Reihenfolge wieder einigermaßen in Ordnung).
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 18.09.2020, 18:29:11
Also eigentlich war der Plan den Hiebe zu machen damit sie weniger Schaden macht und dann auf ihren Angriff mit der riposte zu antworten. Habe ich mich da jetzt irgendwie bei den runden verzählt?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 19.09.2020, 01:39:02
Also Hieb macht Schaden. Schlag verursacht weniger Schaden beim nächsten Angriff des Gegners.

Aber du hast 9 Steigerungen, die Schlange 6. Durch deine Haltung kommst du erst eins später dran, d.h. deine erste Aktion hast du bei 8, die nächste bei 7. Danach kommt schon die Schlange dran. Dafür hast du am Ende der Runde eine Aktion bei 0, nachdem alle anderen dran waren.

Mit deiner ersten Aktion machst du einen Hieb, mit dem zweiten die Finte. Die dritte Aktion wird dann die Riposte, dadurch verhinderst du die Wunden durch die Schlange (bzw. eine kommt dennoch durch, das ist eine Eigenschaft der Schlange). Das war ursprünglich ein Hieb, den kannst du jetzt entweder bei 5 machen oder du bleibst beim Schlag. Du kannst auch direkt deine nächste Aktion (bei 4) machen, da die Schlange erst bei drei wieder dran ist.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 19.09.2020, 09:10:04
Die Schlange scheint nun doch langsam von euch zermürbt zu werden, auf jeden Fall hat sie nur 5 Steigerungen gewürfelt. Diesmal habe ich auch keinen Punkt ausgegeben, um das Gift zu aktivieren. Ihr könnt also alle Steigerungen von 6 aufwärts direkt raushauen (so viele dürften das wohl trotzdem nicht werden).

Hat die Schlange 5 oder 6 Erfolge? Hier ist wohl mein Fehler. Denn wenn sie 5 hätte dann wäre das richtig was ich geschrieben hatte. Hätte sie aber 6, dann hätte ich eine Aktion zu viel gemacht und müsst eine davon streichen damit dann der von mir gewünschte Effekt eintreten kann. Denn das Ziel soll sein dass sie zum einen weniger Schaden macht und zum anderen der verringerte Schaden so gut wie möglich geblockt wird
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 19.09.2020, 09:15:41
Durch Hiebe würde sie - 3 schaden machen. Mit riposte kann ich 3 schaden verhindern, damit hätte ich rein theoretisch die kompletten 6 Schaden verhindert. Da die Schlange aber dieses spezial Ding hat das immer 1 Schaden durchkommt kann ich diesen 1 Punkt nicht verhindern und muss es hin nehmen. Was aber ja immer noch deutlich besser ist wie 6 Punkte oder 3 Punkte schaden ein zu stecken
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 19.09.2020, 18:06:59
Die Schlange scheint nun doch langsam von euch zermürbt zu werden, auf jeden Fall hat sie nur 5 Steigerungen gewürfelt. Diesmal habe ich auch keinen Punkt ausgegeben, um das Gift zu aktivieren. Ihr könnt also alle Steigerungen von 6 aufwärts direkt raushauen (so viele dürften das wohl trotzdem nicht werden).

Hat die Schlange 5 oder 6 Erfolge? Hier ist wohl mein Fehler. Denn wenn sie 5 hätte dann wäre das richtig was ich geschrieben hatte. Hätte sie aber 6, dann hätte ich eine Aktion zu viel gemacht und müsst eine davon streichen damit dann der von mir gewünschte Effekt eintreten kann. Denn das Ziel soll sein dass sie zum einen weniger Schaden macht und zum anderen der verringerte Schaden so gut wie möglich geblockt wird

Oops. Nein, mein Fehler. Irgendwie hatte ich das falsch abgespeichert. Ich schreib nachher nochmal was dazu. Nichtsdestotrotz hast du deine erste Aktion bei 8 und die vierte bei 5, d.h. du kannst nur drei vor der Schlange machen. Dann machst du statt dem Schlag vermutlich die Riposte.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 19.09.2020, 19:04:36
Ja da wird dann ein Schlag wegfallen und etwas weniger schaden von Erich gegen die Schlange gemacht
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 20.09.2020, 10:10:09
Ich habe meinen alten Posting angepasst, und dann gleich einen neuen erstellt, somit dürfte das nun meine 4. Aktion gewesen sein
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 21.09.2020, 13:45:09
Da die Schlange eins später dran war als von mir ursprünglich geschrieben, sind nun auch Jelena und Friedrich noch einmal dran … die Schlange scheint nun kurz vorm Kollaps zu stehen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 05.12.2020, 17:34:55
Für diesen Endkampf hole ich eure drei NPCs aus ihrer passiven Rolle. Der Baron (1 Steigerung), Ingrid (2) und Leon (1) kämpfen mit euch mit.

Eure Gegner sind die Baronin (9 Steigerungen), Gervas (3) sowie 20 Kultisten in vier Schlägertrupps à 5 Kultisten.

Ich habe einen Gefahrenpunkt ausgegeben, weshalb ihr für eine Steigerung nun statt 10 sogar 15 Würfelaugen sammeln müsst (bei euren drei NPC-Gefährten habe ich das bereits berücksichtigt).

Ich würde den Kampfablauf gerne etwas verändern, da die letzten Begegnungen doch etwas zäh waren. Wie üblich beschreibt bitte euren Ansatz für die Runde, gerne auch mit einem Vorschlag, was ihr dafür würfeln würdet. Die endgültige Entscheidung dazu treffe aber ich. Nutzt ruhig Heldenpunkte, ihr werdet sie möglicherweise brauchen. Denkt daran, was ihr damit alles tun könnt!

Wenn alle ihre Steigerungen gewürfelt haben, werden wir die gesamte Runde pro Spieler in einem Posting abhandeln, anstatt die Steigerungen "herunterzuzählen". Im Falle der Duellanten (Erich und Ingrid) möchte ich dann gerne ebenfalls die Aktion für jede Steigerung in einem gesamten Block haben. Da auch Gervas ein Duellant ist, gebt dann bitte an, wie ihr zum Beispiel auf einen bestimmten Angriff reagieren würdet (z.B. eine Riposte o.ä.). Denkt daran, dass jeder übrig gebliebene Kultist am Ende der Runde einen Schaden verteilt. Gleiches gilt auch für eure Geister, die Aufteilung dabei könnt ihr bestimmen.

In Runde 1 benötigt ihr insgesamt 3 Steigerungen zusätzlich, um Maria aus den Händen von Gervas zu befreien und (erstmal) in Sicherheit zu bringen. Ingrid nutzt natürlich ihre beiden Steigerungen, eine weitere bräuchtet ihr noch.
Ansonsten könnt ihr über die NPC frei verfügen; es wäre nett, wenn jemand sich dem annehmen würde. Außerdem weiß ich nicht, wie der Stand bei Hannah ist. Falls sich noch abwesend ist, wäre es ebenfalls nett, wenn jemand sie übernehmen könnte.

In der ersten Runde bekommt ohnehin jeder einen Extrawürfel, da ihr eure Fertigkeit in der Szene zum ersten Mal einsetzt.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 05.12.2020, 17:35:36
Eure Ansätze bitte hier im Drama und Kampfgetümmel Thread.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 06.12.2020, 13:44:13
Es wird Louis sehr schwer fallen, nicht die Lorbeeren (sprich die Baronin persönlich) anzustreben, aber im Sinne unserer Chancen auf einen Sieg sieht er zu, dass er unsere "Armee" anfeuert. Sprich er stürzt sich den Geistern voran mitten ins Getümmel der Kultisten und feuert gleich ein Joie de vivre ab, um die gesamte Gruppe zu stärken.

Dabei wird er es in erster Linie darauf anlegen, die Kultisten alt aussehen zu lassen, als würde ein Fechter von seinem Format mit 20 Gegnern dieses Kalibers nur spielen - also mehr Show als Schaden, mit Tritten ins Hinterteil und ähnlichen Späßen. Ziel: unseren eigenen Leuten vermitteln, dass der Kampf gleich zu Beginn bestens verläuft und die Baronin und ihr einsamer Duellant die Sache sowieso nicht mehr drehen können.

Wurf wäre evtl. auf Stil + Überzeugen oder auf Stil + Athletik, je nachdem, ob man nun die akrobatischen Einlagen oder die sinnreichen Beleidigungen des Gegners als den Hauptteil des Effekts ansieht.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 06.12.2020, 15:03:54
Wäre es taktische nicht sinnvoller wenn Erich erst einmal die kultisten aus dem Weg räumt?

Während sich die anderen um die Baronin und den duellant kümmern?

Erich sollte die kultisten mit etwas Glück recht schnell dezimieren können. Ich glaube nicht das Louis es schaffen kann alles zu binden oder gar wirklich effektiv zu dezimieren. Er wäre wohl besser darin die Baronin zu beschäftigen

Edit: Ich habe das mal hier in den Kampfthread verschoben.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 10.12.2020, 11:11:10
Alle im kombinierten Weihnachts-/Coronastress?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 11.12.2020, 20:19:37
Plus noch anderes Privates xowie Jahresendspurt bei der Arbeit...

Ich habe nichts gegen deine Vorschläge, Erich, unser Montaigner wird sich eh nicht von der großen Heldenpose abhalten lassen. Ich selbst würde durchbrechen und die Geisel retten, notfalls mit Ingrid. Falls Ingrid sich bremsen lässt, würde ich sie lieber mit gegen die Baronin einsetzen, damit sie ihre Schuld abarbeiten kann. Die Geister hetzen wir den Kultisten auf den Hals, oder?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 12.12.2020, 12:10:21
Meine Sorge aus regeltechnischer Sicht ist, dass Louis die erste Kampfrunde gegen die Hauptgegner nicht überleben würde. Er ist schon schwer verwundet, und gegen die beiden sind Nichtduellanten ohnehin nur Statisten - er hat also selbst als Kanonenfutter kaum Aussichten auf Erfolg. Gegen die Kultisten wird er dagegen denke ich nicht gleich sterben. Und inhaltlich argumentiert fände ich es als Geist schon komisch, wenn mir da ein Typ mit markigen Worten Mut macht, gegen den Feind anzugehen, und sobald es zum Kampf kommt, marschiert er plötzlich nicht mehr der Meute voran, sondern verdünnisiert sich an einen anderen Schauplatz des Kampfes.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 12.12.2020, 18:51:19
Wenn die kultisten nicht vernichtet werden oder zumindest stark dezimiert werden, dann machen die 20 Punkte schaden. Das ist enorm. Ich weiß nicht was die Baronin und der andere duellant kann. Ist also fraglich ob Louis nun von der Menge niedergeknuppelt werden will, oder sich heldenhaft dem megabosewicht stellen will. Die zwei werden wir eh nicht innerhalb einer Runde klein bekommen. Es geht eher darum Zeit zu schinden damit wir sie dann konzentrieren angreifen können. Wenn wir wieder den Fehler machen wie in den kämpfen zuvor dann reiben wir uns nur wieder auf. Denn niemand von uns wird wohl alleine wirklich eine Chance gegen die Baronin haben. Klar die Geisel sollte gerettet werden, aber da brauchen wir ja nur noch eine einzige Steigerung. Denn Rest sollten wir überlegt und vor allem konzentriert einsetzten. Dieses blinde lostürmen wie in den letzten kämpfen können wir uns einfach nicht mehr leisten, wir sind alle schon angeschlagen, und das System ist wirklich extrem tödlich. Wir haben in der Vergangenheit einfach nur extrem viel Glück gehabt
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 12.12.2020, 18:56:49
@mondragor
Zum Thema Geister und kultisten habe ich mal eine Frage die mir noch nicht so wirklich ganz klar ist.

Wer von den beiden ist zuerst dran? Oder sind die gleichzeitig dran? Würden die sich dann gegenseitig vernichten? Oder bleibt einer von beiden übrig? Also was passiert wenn 5 Geister gegen 5 kultisten kämpfen?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 13.12.2020, 04:09:17
Wenn sich Erich erstmal um die Kultisten kümmern soll (was sich sinnvoll anhört, sonst ist der Schaden einfach zu hoch), würde es für Friedrich doch bestimmt Sinn machen, ihn etwas zu unterstützen? Vielleicht sogar nochmal mit einem Heldenpunkt? Würde ihm eine höhere Chance geben, das ganze zu überleben.

Wäre wahrscheinlich wieder Gewandheit + Zielen + Scharfschütze. Aber ich lese mich morgen nochmal etwas ein wenn ich es nicht vergesse. Ich geb zu, dass ich mit den Regeln immer noch nicht ganz so vertraut bin.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 13.12.2020, 17:09:47
Gibt es eigentlich auch eine Möglichkeit zb die Baronin zu behindern so das sie erst x Steigerung ausgeben muss bevor sie handeln kann?

Habe ich es überlesen? Oder wissen wir noch gar nicht wie viele Steigerung unsere Gegner haben? Könnte unsere Entscheidung ja auch beeinflussen wenn wir wissen wann wir bzw wann unsere Gegner dran sind

Habs gefunden... Die Baronin hat ja 9 Steigerung... Wow das wird hart, da haben wir ja ein echtes Problem. Das wird eine harte nuss... Keine Ahnung wie wir das irgendwie auffangen sollen
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 13.12.2020, 19:45:43
@Erich: Die normalen Wunden habt ihr ja bereits geheilt, außer Louis ist niemand von euch angeschlagen. Und natürlich soll der Kampf ein wenig fordernd sein - wenn man ehrlich ist, hat die Schlange euch nicht wirklich gefordert und knapp war es auch bei keinem ;)

Bei den Schlägertrupps habe ich jetzt keine Antwort gefunden. Mein Vorschlag ist, dass sie alle gleichzeitig dran sind und daher jeder seinen Schaden voll austeilt. In deinem Beispiel würden sich die beiden Trupps also gegenseitig auslöschen.

Zum Thema Baronin behindern: So wie du es möchtest, ist es nicht möglich. Du kannst die Wunden eines anderen übernehmen, auch außerhalb der Reihe, wie auf Seite 185 beschrieben. Dafür musst du natürlich entsprechend ebenfalls Steigerungen aufwenden. Du kannst aber nicht der Baronin ihre Steigerungen "stehlen". Wenn du einen kreativen Ansatz hast, würde ich dir auch zugestehen, dass du die Baronin ggf. dazu bringen kannst, eine Steigerung auf eine bestimmte Weise auszugeben. Das geht dann aber nur auf Reaktion auf eine Aktion von dir, d.h. nicht bei Steigerung 9, wo du noch nicht dran bist.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 13.12.2020, 19:48:47
Wenn sich Erich erstmal um die Kultisten kümmern soll (was sich sinnvoll anhört, sonst ist der Schaden einfach zu hoch), würde es für Friedrich doch bestimmt Sinn machen, ihn etwas zu unterstützen? Vielleicht sogar nochmal mit einem Heldenpunkt? Würde ihm eine höhere Chance geben, das ganze zu überleben.

Wäre wahrscheinlich wieder Gewandheit + Zielen + Scharfschütze. Aber ich lese mich morgen nochmal etwas ein wenn ich es nicht vergesse. Ich geb zu, dass ich mit den Regeln immer noch nicht ganz so vertraut bin.
Mit einem Heldenpunkt kannst du Erich z.B. drei zusätzliche Würfel für seine Probe verpassen. Du kannst auch dein Buch aktivieren, um dir selbst einen Bonus zu geben, oder auch noch andere Sachen machen. Du kannst natürlich auch mehrere Heldenpunkte in einer Runde ausgeben, solange du welche hast.

Wenn du die Kultisten mit der Armbrust ins Visier nehmen willst, ist es Gewandtheit + Zielen, richtig.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 16.12.2020, 16:02:31
Okay dann versuchen wir es mal etwas anders auf zu bauen ...

Wir haben 10 Geister gegen 20 Kultisten; das bedeutet wir müssen irgendwie noch 10 Punkte Schaden aufbringen um diese zu neutralisieren

Des weiteren benötigen wir 3 Steigerungen für die Geiselbefreiung, wovon ja 2 schon von Ingrid aufgebracht werden, hier fehlt also nur noch 1 Steigerung

Was haltet ihr also von folgender Taktik:

- Ingrid und Jelena kümmern sich um die Geiselbefreiung und beschäftigen diesen Gervas, da vermutlich Jelena mehr wie eine Steigerung zusammen bekommt, sollte das halbwegs funktionieren
- Louis, Helena, unser Baron und Leon kümmern sich um die Kultisten (somit müssten wir es schaffen 10 Punkte zusammen zu bekommen), falls wir mehr Punkte zusammen bekommen, dann hätte es den positiven Effekt das noch ein paar Geister übrig bleiben für den weiteren Kampf
- Erich kümmert sich um die Baronin und Friedrich unterstützt ihn vielleicht noch etwas dabei

Somit besteht die Hoffnung das wir die erste Runde halbwegs überleben  :-X

Ab der zweiten Runde sollte Ingrid auf jeden Fall bei der Baronin mithelfen. Der Rest stürzt sich auf Gervas. Sobald der dann erledigt ist gehen wir alle auf die Baronin los

Oder hat jemand eine bessere Idee?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 16.12.2020, 19:09:22
Nur eine: Sollte Hanna was effektives gegen die Baronin haben, würde ich vorschlagen, sie setzt es ein. Ist die Baronin untot? Sonst bleibt zumindest Plagenbann, mit dem ihre Fähigkeiten teilweise unterdrückt werden.
Abgesehen davon trage ich den Plan mit, im Zweifel kann Jelena bis zu 34 Wundpunkte wegstecken dank ihrer Regeneration.

Hanna wird in jedem Fall gebieterisch aktivieren - alle bekommen einen Heldenpunkt.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 17.12.2020, 12:15:38
Ohne mich allzu tiefgehend mit dem Regelsystem beschäftigt zu haben, klingt das für mich sinnvoll.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 19.12.2020, 00:38:19
OK, sortieren wir das mal:

- Louis' schauspielerische Einlagen würde ich am ehesten als Darstellen einstufen, aber ich Zweifel lasse ich dir die Athletik, also Stil + Athletik.
- Erich hat zwar einiges an Strategien diskutiert, aber noch nicht wirklich gesagt, was er selbst jetzt machen möchte (außer: "kümmert sich um die Baronin"). Anhand dessen eher Kriegsführung, aber das ist ja eine OOC-Diskussion. Also bitte noch eine klarere Aussage dazu.
- Jelena hat ebenfalls zwar gesagt, dass sie Ingrid helfen möchte, aber noch nicht wie.
- Friedrich will offenbar schießen, also Gewandtheit und Zielen.
- Hannah: Ich denke, man kann die Baronin als untot gelten lassen. Das gibt Hannah einige Optionen, die aber auch nicht ganz einfach sind. Ich bin also für kreative Vorschläge offen. Im übrigen nehme ich an, sie hat tatsächlich nur die Salben vorbereitet, bei denen das explizit dabei steht.

Ich weise nochmal darauf hin, dass ihr natürlich kreativ sein könnt und eure Stärken einsetzen solltet. Wenn ihr also nicht gut kämpfen könnt, überlegt euch, was ihr vielleicht mit den Fertigkeiten machen könntet, in denen ihr gut seid. Und beschreibt möglichst genau, was ihr vorhabt. Umso besser ihr das beschreibt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich es für sinnvoll erachte. (z.B. "ich überzeuge ihn, etwas zu tun" ist recht lau, aber "ich spreche mit ihm über seine Mutter und öffne dadurch verborgene Schleusen, so dass er hemmungslos zu flennen beginnt und alles tut, was ich von ihm will" beschreibt eine konkrete Vorgehensweise und ist damit einerseits für alle spaßiger und hat natürlich viel bessere Erfolgsaussichten -> und kann dann auch mit einem Extrawürfel belohnt werden. Wobei das konkrete Beispiel jetzt vielleicht etwas müde war, aber das bin ich auch grade ;).)
Und natürlich müsst ihr dabei keine Angst haben, dass ich sage: Die Mutter ist bei der Geburt gestorben, der ignoriert dich. Der Umstand, dass ihr es beschreibt, macht es wahr. Solange es einigermaßen plausibel klingt (also nicht: Mir wachsen Flügel und ich fliege davon).
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 20.12.2020, 23:17:47
Jelena wird sich als über Tisch und Bänke stürzen, um zum Entführer zu kommen, dabei alle Gegenwehr ignorieren (Idee in Richtung Entschlossenehit/Athletik).
Generell wird sie sich in den folgenden Runden auf den Schutz unserer nichtheldischen Verbündeten/der Geisel konzentrieren.

Hanna hat tatsächlich nur die vier Sprüche von Perchta vorbereitet. Neben ihrem "gebieterisch" wird sie sich die erste Runde damit beschäftigen, Kultisten klarzumachen, dass sie umso schneller ihrer Herrin näher kommen, je mehr sie von ihren eigenen Brüdern verzehren. Diese stehen ihr immerhin näher als die bisherigen Opfer des Kannibalismus. :twisted:
Ab zweiter Runde gehen wir dann mal an die Chefin schleichen und entweder Plagenbann oder Blick des Winters anbringen. Falls letzterer klappt, kommt Blut des Toten hinterher.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 21.12.2020, 03:26:27
Naja, macht es für Friedrich denn jetzt Sinn sein Wissen zu durchsuchen? Also nachdenken oder in einem seiner Bücher nachlesen, was noch hilfreich sein könnte? Ich hatte jetzt angenommen, dass er das schon getan hat bzw. ganz einfach nichts genaueres weiß. Außer zu Schießen und sein Wissen hat Friedrich ja nicht sehr viel zu bieten.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 21.12.2020, 13:45:35
@Friedrich: Prinzipiell kannst du das immer tun; der Band, den du bei Perchta bekommen hast, ist ein besonderer Gegenstand und kann immer so verwendet werden, sofern du deinen Heldenpunkt ausgibst und das irgendwie erklärst. Ob du das tun möchtest, bleibt natürlich dir überlassen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 21.12.2020, 13:52:01
@Jelena: Entschlossenheit und Athletik passt. Du bekommst einen Zusatzwürfel für die erste Anwendung deiner Fertigkeit, einen weiteren für deine Vision im Wald.

Hatte ich schon einmal geschrieben, was dein Dämon gegen die Baronin noch für einen Bonus bringt? Ich hab dafür etwas im Kopf, aber ich möchte mir nicht selbst widersprechen ...
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 21.12.2020, 14:24:35
[...]Hanna hat tatsächlich nur die vier Sprüche von Perchta vorbereitet. Neben ihrem "gebieterisch" wird sie sich die erste Runde damit beschäftigen, Kultisten klarzumachen, dass sie umso schneller ihrer Herrin näher kommen, je mehr sie von ihren eigenen Brüdern verzehren. Diese stehen ihr immerhin näher als die bisherigen Opfer des Kannibalismus. :twisted:
[...]
Hanna dann Verstand und Beeinflussen?  ::)

Ich habe (mal kurz) gesucht und nicht gefunden, inwiefern der Daemon mir Boni gegen die Baronin bringt. Erinnern kann ich mich zugegebenermaßen noch weniger.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 21.12.2020, 19:06:54
Also, zu Hannah:

- Gebieterisch: Habe ich eingetragen - Jeder der anderen hat einen Heldenpunkt erhalten.
- zum Würfeln: Verstand OK, das was du beschreibst, ist aber klar Überzeugen, nicht Beeinflussen. Sie appelliert ja an das Gute in den Kultisten. Um Beeinflussen zu nutzen, müsste sie ihre Strategie ändern.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 21.12.2020, 21:09:41
Das Gute? Ich versuche sie dazu zu bringen, sich gegenseitig aufzufressen statt uns!
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 23.12.2020, 15:22:58
Ah, äh, ja. Irgendwie hatte ich das beim ersten Lesen falsch abgespeichert. Ja, dann ist Beeinflussen richtig, und gibt auch einen Extrawürfel für Kreativität.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 26.12.2020, 10:20:47
Erich wird sich der Baronin stellen und den Kampf darauf ausrichten Zeit zu schinden. Er konzentriert sich also auf die Verteidigung und versucht die Baronin an sich zu binden und Ihre Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Dabei nutzt er seine Größe und Körpermasse um sich der Baronin in den Weg zu stellen damit sie nicht an ihm vorbei kommt und gezwungen wird sich zuerst ihm zu widmen.

Zuvor gibt er seine Pistole jedoch noch an Friedrich damit er diese nutzen kann um der Baronin eine krit Wunde zuzufügen.

Des Weiteren wird Erich seinen besonderen Gegenstand aktivieren um 2 Bonuswürfel zu bekommen.

Ich würde auf Entschlossenheit+Kampf würfeln

Des Weiteren nimmt Erich die Positur Bittner ein
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 27.12.2020, 14:41:23
Zu Jelenas Dievas: Ich nehme mir heraus, dass er während der Kampfrunde in einer noch zu definierenden Art eingreifen wird.

@Erich: Entschlossenheit und Kampf ist in Ordnung. Heldenpunkt ziehe ich dir ab.

@Jelena: Helden- und Gefahrenpunkt habe ich wieder rückgängig gemacht.

@Louis: Den HP für Joie de Vivre hatte ich noch nicht abgezogen, habe ich nachgeholt.

Ansonsten habe ich hoffe ich keine Einsätze von Heldenpunkten übersehen. Außerdem haben alle ihre Steigerungen gewürfelt.

Gegner:
Baronin: 9
Gervas: 3
+ 4 Schlägertrupps à 5 Personen

Helden:
Jelena: 5
Erich: 4
Friedrich: 4
Hannah: 4
Louis: 3
Ingrid: 2
Baron: 1
Leon: 1
+ 2 Schlägertrupps à 5 Geister
+ der Dievas (Joker)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 27.12.2020, 15:00:40
Ihr könnt handeln. Nur Gervas ist noch dran, und Jelena und Ingrid müssen zusammen 3 Steigerungen aufbringen, um die Kleine zu befreien. Ansonsten könnt ihr frei beschreiben, was ihr diese Runde tut, und alle Steigerungen dabei verbrauchen. Bei Gervas behalte ich mir noch vor, ggf. eine Parade oder so etwas zu nutzen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 27.12.2020, 17:26:39
Ok, unser Plan ist:

Unsere Geister erlegen 10 Kultisten. Leon, Baron und Hanna räumen 6 weitere. Bleiben 4 Kultisten für Louis. Ingrid und ich nehmen Gervas, u.U. mit Louis Reststeigerungen. Erich und Friedrich (u.U. mit Louis Reststeigerungen) versuchen sich an der Baronin.

Oder gibt es Einwände?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 28.12.2020, 11:17:43
Von meiner Seite keine. Wenn Louis 4 Gegner hat, könnte er 3 davon mit seinen Steigerungen ausschalten, womit nur noch ein einziger Kultist übrig bliebe.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 28.12.2020, 13:54:34
Darfst du kein Manöver gegen die Kultisten einsetzen?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 28.12.2020, 15:03:46
Habe ich da was übersehen? Ich dachte, Manöver haben nur Leute mit diesem Duellantendings zur Verfügung :wacko:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 28.12.2020, 16:51:20
Achje, stimmt ja, du ja auch nicht. :oops:

Dann reiße ich den letzten Kultisten um.  :werewolf:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 10.01.2021, 14:44:09
Ich habe jetzt mal Erichs Angriff so wie vorgeschlagen durchgeführt.

Die Gegner:
Die Baronin hat 12 Wunden bekommen (allerdings hat ihr Amulett dabei geleuchtet).
Gervas hat 6 Wunden bekommen.
Die Kultisten sind eliminiert.

Die Helden:
Erich hat 9 Wunden bekommen, hat daher nun eine dramatische Wunde.
Louis hat 3 Wunden bekommen, weiterhin zwei dramatische.
Friedrich hat keine Wunden.
Jelena hat 3 Wunden bekommen, keine dramatische.
Hannah hat 5 Wunden bekommen, daher nun eine dramatische.

Ingrid hat 5 Wunden bekommen.
Leon und der Baron haben keine Wunden.

Ihr habt weiterhin 10 Geister unter eurer Kontrolle.


Ich bitte um eure Ansätze für die nächste Runde. Denkt daran: Wenn ihr eine neue Fertigkeit anwendet, erhaltet ihr wieder einen Zusatzwürfel.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 10.01.2021, 14:52:11
Steigerungen Runde 2:

Baronin: 9
Gervas: 1

Ingrid: 4
Baron: 2
Leon: 1
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 11.01.2021, 08:43:41
@all: Ich würde sagen, wir überlassen es Ingrid, Gervas auszuschalten (zur Not mit einem Geistertrupp). Der Baron und Leon können den Schutz der Geisel übernehmen. Wir und der Rest der Geister (falls die überhaupt gegen die untote Baronin helfen können, ist sie nicht auch voller negativer Energie?) nehmen uns die Baronin vor.

@Mondragor: Können wir diese Runde normale Steigerungen erreichen mit 10 oder gibts du wieder einen Gefahrenpunkt zur Erschwernis aus?


Zunächst gibt Jelena einen Heldenpunkt für Hanna aus, um damit sie möglichst früh zaubern kann.

Hanna versucht einen Moment der Unachtsamkeit der Baronin abzupassen und sich nicht zu verfrühten Handlungen verführen zu lassen, um ihr zunächst den Plagenbann zu verpassen, dann den Blick des Winters. Sollte noch was übrig bleiben, kriegt sie auch das Blut des Toten ab. Sobald die Dinge ihre Wirkung entfalten, sollte es leichter sein, sie zu "bestehlen".
Ich schlage Entschlossenheit und Wahrnehmung vor, alternativ könnten Gewandheit und Verbergen/Zielen passen.

Jelena möchte die bisherigen Lehrstunden in (Übungs-)Kämpfen anwenden, um in den richtigen Augenblicken Angriffe der Baronin (und Gervas, falls erlaubt) zu unterbrechen oder auf sich umzuleiten. In ihrer vorteilhaften Gestalt wirft sie sich entweder dazwischen oder zwingt mit Ringergriffen, sich auf sie zu konzentrieren.
Angebot:  Verstand und waffenlos, alternativ sowas wie Entschlossenheit und Empathie
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 11.01.2021, 09:08:46
Ihr benötigt diese Runde nur 10.

Aber: Jeder, der in dieser Runde eine Aktion gegen sie unternehmen will, bekommt einen Abzug von zwei Würfeln!
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 11.01.2021, 16:40:47
Es wäre zwar eine Aktion, die schon an den Grenzen des Realismus schrammt, aber meiner Meinung nach so schön "Mantel-und-Degen-ig", dass ich sie gern versuchen möchte: Louis setzt alles daran, mit seiner hervorragenden Klinge und einem gezielten Stich die Kette zu treffen, an der die Baronin ihr Amulett trägt, um diese zu sprengen oder das Ding irgendwie zu angeln. Mein Vorschlag dafür: Gewandtheit + Waffen, außerdem würde ich den Punkt zum Aktivieren der Bonuswürfel des Degens ausgeben. Ist mir natürlich klar, dass man dafür eine ziemliche Latte an Steigerungen brauchen dürfte, aber hey, wozu ist man Musketier :D
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 11.01.2021, 19:53:07
Genau darum geht es ja in dem System. Bei dieser Aktion können natürlich andere behilflich sein, indem sie z.B. die Dame ablenken oder sonst etwas tun.

Insgesamt benötigt ihr 5 Steigerungen, um ihr das Ding abzunehmen; und die Ansätze müssen natürlich widerspiegeln, wie ihr das anstellen möchtet.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 19.01.2021, 16:52:38
Mir würde einfallen, der Baronin irgendetwas zuzurufen, was sie sehr ablenken würde. Irgendein wunder Punkt, den man zumindest einmal quasi als Überraschungsmoment ausnutzen könnte, weil die Baronin dachte, dass das Wissen über diese eine Sache schon längst vergessen war? Vielleicht sogar etwas, dass sie selbst aus den Geschichtsbüchern getilgt hat, weil es ihr so unangenehm ist? Würde durch sowas auch die Stärken von Friedrich als Gelehrter ausspielen können. Eventuell würde da auch das Buch weiterhelfen, um noch irgendetwas in die Richtung aus ihrer Vergangenheit rauszufinden?
Ansonsten hat Friedrich die geladene Pistole von Erich bekommen. Wenn er die abfeuert, sollte das doch bestimmt ablenkend genug sein aber die erste Möglichkeit ist mir natürlich lieber.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 19.01.2021, 17:52:15
Könnte man das Manöver der Finte etwas ändern in so fern das es keinen direkten Vorteil im Kampf gibt, sondern viel mehr als Ablenkung dient und vielleicht so die Aktionen von Luis erleichtert?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 20.01.2021, 12:48:26
@Friedrich: Sicher, das geht. Als Aktion wäre das für mich aber Stil und Beeinflussen, d.h. bei euch wären andere eher dafür prädestiniert als gerade Friedrich. Inhaltlich habt ihr von den Geistern genug gehört, um dafür Material zu haben.

@Erich: So in etwa können wir das machen. Du greifst sie mit dem Ziel an, ihre Aufmerksamkeit auf eine andere Stelle zu lenken. Dafür kannst du dann eine beliebige Anzahl von Steigerungen einsetzen, um auf die 5 geforderten einzuzahlen. Diese kannst du dann nicht für andere Manöver nutzen.
Ist dann natürlich wieder Gewandtheit und Waffen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 20.01.2021, 18:28:17
Schade. Ich hatte gehofft, dass Friedrich mal mit seinem Wissen glänzen kann. :(

Gut, dann wird es wohl doch die Pistole.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 21.01.2021, 21:28:38
Dann haben alle ihre Ansätze gepostet - welche Attibuts/Fertigkeitskombination darf ich für mich und Hanna werfen, sind Louis Gewantheit und Waffen in Ordnung?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 23.01.2021, 12:54:03
Ach, ganz vergessen, dass du oben schon gepostet hattest ...

Also dann

Louis: Ja, Gewandtheit und Waffen.
Jelena: Hört sich für mich nach Entschlossenheit und Raufen an
Hannah: Gewandtheit und Zielen (Bewerfen mit einem Fläschchen Plagenbann habe ich jetzt mal als primäre Aktion gewertet)

Friedrich: Beeinflussen bleibt es auf jeden Fall, aber wenn du vor allem dein Wissen einsetzen möchtest, ist auch Verstand OK. Vor allem, da niemand sonst das machen möchen. Auch das Buch kannst du nutzen, dafür ist es ja da.

Denkt dran: Jede Aktion gegen die Baronin erhält zwei Würfel Abzug!
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 28.01.2021, 10:47:25
Steigerungen Runde 2:
Baronin: 9
Gervas: 1

Louis: 4
Erich: 4
Friedrich: 3
Hannah: 3
Jelena: 2

Ingrid: 4
Baron: 2
Leon: 1
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 28.01.2021, 11:32:12
Ihr könnt euch austoben, eure Gegner haben für diese Runde sämtliche Munition verschossen.
Denkt daran, ihr benötigt insgesamt 5 Steigerungen, um das Amulett zu klauen. Da Louis bereits 4 hat, braucht er nur noch eine weitere zur Ablenkung. Von euren Ansätzen wäre da sicherlich am ehesten Friedrich geeignet ...
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 28.01.2021, 16:39:15
Das heißt, Jelena kann ihren Plan nicht umsetzen? Sie wollte die Angriffe auf sich umlenken, aber wenn ich Gervas stoppe, kann Ingrid keine Eiserne Antwort machen und die Baronin nutzt weiter ihre Magie... Oder kann man sich doch zwischen Erich und ihre dunkle Magie werfen?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 28.01.2021, 18:23:31
Hm ... ja, das hatte ich jetzt im Moment vergessen. Für Gervas macht das nicht wirklich Sinn, weil der mit Ingrid im Duell ist und das ganze sowieso unter Kontrolle hat. Aber du kannst dich in den Energiestrahl werfen. Ich formuliere das Posting um, dann kannst du darauf reagieren. Ich hab dir den Schaden schonmal aufgeschrieben und bei Erich gestrichen; jetzt kannst du noch schildern, wie du dich heldenmüßig dazwischen wirfst ;)
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 28.01.2021, 21:08:23
Wieviele Steigerungen kostet mich das? Alle? Oder habe ich noch welceh übrig, um sie in den Ablenk-/Klaupool zu werfen?
Falls wir die nicht anders brauchen - oder sie schon verbraucht sind -, könnten wir sonst noch die Steigerungen des Barons und Leons in den Ablenk-/Klaupool aufwenden.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 29.01.2021, 00:20:47
Ich würde sagen, nur eine, sonst ist das nicht besonders hilfreich.

Ihr könnt das mit dem Klaupool verteilen wie ihr wollt, aber Leon und den Baron bekommt ihr dafür nicht ;)

Ihr braucht allerdings "nur" 5 Steigerungen, und Louis dürfte nach seiner Beschreibung eigentlich alle seine Steigerungen für die Aktion aufwenden - ich würde ihm da auch die Show nicht stehlen wollen. Insofern braucht er nur noch eine.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 09.02.2021, 01:46:27
Neue Runde:

Agatha ist zwar wehrlos, aber ich nehme mir mal heraus, sie wie einen Helden auch zu behandeln, d.h. ich kann Gefahrenpunkte ausgeben, um sie dennoch Aktionen durchführen zu lassen. Einen habe ich mir gestrichen.

Agathe hat 8 Steigerungen
Der Baron 1. Leon kümmert sich um Maria.
Ingrid verbringt die Runde, um den Handlanger der Baronin endgültig auszuschalten. Die Würfelei spare ich mir diese Runde.

Ich habe diesmal die Aktion der Baronin schon einmal angekündigt - da euch sonst vermutlich nicht klar gewesen wäre, ob ihr überhaupt weiter machen müsst.
Jetzt bitte aber dennoch eure Ansätze. Ggf. behalte ich mir vor, danach noch einmal etwas an ihrer Aktion zu modifizieren (sollte Hannah z.B. sagen, sie läuft weg).
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 10.02.2021, 10:05:56
Das wäre in Louis' Augen dramaturgisch der rechte Moment für die gezielte Attacke auf das Herz des Monsters - vielleicht hilft ja nun ohne das Amulett auch blanker Stahl anstelle des klassischen Holzpflocks :cool:

Und so schwer es ihm fällt (er ist Musketier und Montaigner Edelmann, das Ziel eine Frau - zumindest sah es bis eben gerade noch so aus), würde er die Attacke auch ohne ehrenhafte Warnung direkt von hinten in den Rücken starten, wenn sie sich Hannah zuwendet.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 11.02.2021, 09:54:34
Der Fairness halber sage ich euch, was auf S. 185 des Regelwerks zu "wehrlos" steht:

"Ein Schurke kann einen wehrlosen Helden töten, indem er einen Gefahrenpunkt ausgibt und seine mörderische Absicht als seine Aktion verkündet: 'Ich töte diesen Charakter.' Der Schurke gibt alle seine Steigerungen aus, die er noch hat. Seine Aktion wird ganz am Ende der Runde abgewickelt, nach allen anderen Aktionen."
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 11.02.2021, 14:39:33
naja die Frage ist ob wir das hätten jetzt auch anwenden können ...

Oder gilt das nur für Schurken? wir sind ja Helden  :wink:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 11.02.2021, 16:55:26
Sagen wir mal so: Ich wurde ein wenig überrumpelt. Die Anwendung der Salbe auf diese Weise ist eher nicht für Kampfsituationen gedacht, das würde sie viel zu mächtig machen. Auf der anderen Seite war es eine gute Idee, deshalb habe ich es mal so durchgehen lassen.

Um den Kampf nicht sofort zu beenden, hab ich dann aber die Regel verwendet, dass Helden mit einem Heldenpunkt trotz wehrlos handeln können. Auf diese Weise könnte ich jetzt aber theoretisch den Kampf endlos herauszögern, da ich euch ja immer wieder Würfel abkaufen kann - auch nicht zielführend. Also muss ich auf der Gegenseite erlauben, dass ihr die Gute auch töten könnt - wenn ich die Regel auf der einen Seite so nutze, muss ich das auf der anderen Seite auch zulassen.

Rückwirkend natürlich nicht.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 12.02.2021, 20:48:18
Jelena wird die Baronin mit Gebrüll und Drohgebärden zur Aufgabe zu zwingen versuchen (auch wenn ich davon ausgehe, dass sie so oder so zum Tode verurteilt wird).

Hanna wird von dem Angriff überrascht und versucht, auszuweichen oder etwas zwischen sich und den Angriff der Baronin zu bringen - Möbel, Geschirr, Kultistenleichen, was auch immer zur Verfügung steht.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 13.02.2021, 09:24:29
Ich verstehe es gerade immer noch nicht so ganz...

Würde die Baronin jetzt in dieser Runde wieder bzw immer noch als wehrlos gelten? Könnte Erich sie also zb töten indem er sie köpft?

Oder müssen wir sie jetzt erst wieder Niederschlag und ihr 4 krit Wunde zufügen damit sie wieder kampfunfähig ist?

Oder ist egal wie der Kampf am Ende der Runde sowieso zu Ende? Nur das sie dieses Mal besiegt ist aber noch "am Leben" ist?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 14.02.2021, 16:49:53
Der Zauber bzw. die Salbe machen die Baronin "wehrlos" bis zum Ende der aktuellen Szene. "Wehrlos" ist im Buch auch klar definiert: Man liegt am Boden und kann nicht aufstehen. Man kann würfeln, um Risiken auszuführen, aber für jede Aktion muss man einen Heldenpunkt (in diesem Fall Gefahrenpunkt) ausgeben. D.h. der Charakter stemmt sich mit aller Kraft noch einmal gegen das Unvermeidliche und macht eine Aktion.

Sie ist also weiterhin wehrlos, hat aber natürlich noch keine 4 dramatischen Wunden. Man kann aber einen wehrlosen Charakter töten, indem man (wie vorher beschrieben) alle restlichen Steigerungen aufwendet. In diesem Fall würde ich einfach sagen, einer von euch muss alle Steigerungen für diese Runde aufwenden, um der Baronin am Ende der Runde den Garaus zu machen (Pflock ins Herz, Köpfen, oder wie immer ihr das beschreiben wollt).
Bis dahin könnt ihr auch weiter auf sie einschlagen - aber die eine Aktion, die ich beschrieben habe, wird sie noch durchführen, so oder so.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 14.02.2021, 20:39:30
Okay...

Louis hatte ja schon geschrieben dass er die Baronin von hinten angreifen will.
Will jemand von euch den finalen Todesstoß setzten? Oder soll das Erich übernehmen?
Ich will da keinem die Show stehlen.

Oder hat jemand noch was völlig anderes vor?

Der Angriff von Erich wäre ja egal wie, dann Kraft und Waffe?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 15.02.2021, 09:55:49
Hanna könnte am Todesstoß interessiert sein, hat aber gerade andere Probleme (neben dem abwesenden Spieler).

Jelena ist nicht sicher genug in ihrem Verständnis Eisenländischer Rechtsprechung und gibt der dämonischen Baronin daher eine Chance zur Aufgabe und Verurteilung - wenn Louis, Erich und/oder Friedrich ihr mit der Vollstreckung eines Urteils zuvorkommen, habe ich keine Probleme damit.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 15.02.2021, 12:47:39
Wir können das auch etwas vereinfachen: Will jemand noch etwas unternehmen und was, um Hannah gegen den Angriff zu verteidigen?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 15.02.2021, 15:09:54
Wir können das auch etwas vereinfachen: Will jemand noch etwas unternehmen und was, um Hannah gegen den Angriff zu verteidigen?

Für jemanden die Wunde zu übernehmen das geht. Aber kann man auch für jemanden parieren?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Louis de Fromage Puant am 15.02.2021, 19:51:53
Louis lässt gern einem anderen den Vortritt bei der Baronin. Er hatte ja seinen Glanzpunkt in der Szene schon.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 16.02.2021, 15:51:34
Wir können das auch etwas vereinfachen: Will jemand noch etwas unternehmen und was, um Hannah gegen den Angriff zu verteidigen?

Für jemanden die Wunde zu übernehmen das geht. Aber kann man auch für jemanden parieren?

Ich würde es so handhaben: EIN Charakter kann die Wunden übernehmen (und zwar alle, also sich in den Schlag werfen). Dieser Charakter kann natürlich Steigerungen ausgeben, um Wunden zu reduzieren (so wie Hannah das auch könnte), je Steigerung eine Wunde. Alternativ würde ich dir zugestehen, wenn du dich in den Schlag wirfst, dass du EINE Schwertkampfaktion ausführen kannst, um Wunden zu reduzieren, d.h. z.B. eine Parade. Allerdings wirst du den Rest der Wunden dann einstecken müssen.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 16.02.2021, 17:00:49
hmmm, ... das war jetzt nicht so ganz das was ich mir vorgestellt hatte.  :(
Wenn dann wollte ich versuchen das der Angriff komplett auf Erich geht und er entsprechend auch komplett auf seine Manöver zugreifen kann, also Riposte, Block etc. ...

Mit seinen bereits 9 wunden wäre das für Erich nicht gerade ratsam hier noch einmal so viele Wunden ein zu stecken.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 16.02.2021, 23:21:38
Das dachte ich mir ...  :twisted:
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Erich Janina Graustein am 23.02.2021, 05:25:01
Also wenn niemand eine bessere Idee hat oder auch nicht weiß wie man Hanna am besten helfen kann, dann wird sie sich wohl alleine helfen müssen. Wenn sie Glück hat bekommt sie noch nicht einmal eine dramatisch Wunde. Im schlimmsten Fall wäre es ihre erste. Sterben wird sie aber auf keinen Fall
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 23.02.2021, 13:20:48
Ich gebe zu, noch einmal futtere ich nicht soviel Schaden (käme dann auf 21...). Ihre Erfolge werde ich ins Ausweichen und Schadensveringern stecken. Falls jemand einen Heldenpunkt anbietet, könnte sie noch ein/zwei Wunden mehr vermeiden - aber wie du sagst, sie stirbt so oder so erstmal nicht.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 24.02.2021, 02:35:21
Also ich habe mich jetzt endlich wieder reingelesen. Friedrich hat als einziger noch keine Wunden und es würde auch zu ihm passen (schließlich ist er Kreuzritter), dass er versucht Hannah zu beschützen. Wäre das ihm möglich?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 25.02.2021, 08:32:44
Ja, klar. Du musst eine Steigerung ausgeben, um die Wunden zu übernehmen. Weitere Steigerungen kannst du ausgeben, um die Anzahl der Wunden um je 1 zu reduzieren. Du kannst dann auch posten und beschreiben, wie du dich in den Angriff wirfst ...
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Friedrich Alfred von Dent am 27.02.2021, 04:42:34
Auf was würfel ich denn da? Oder gelten da noch die 3 Steigerungen, die ich erwürfelt hatte? Ansonsten gucke ich, dass ich dieses Wochenende noch poste, jetzt schaffe ich das nicht mehr.
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 28.02.2021, 22:20:18
mach mal Entschlossenheit und Athletik
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Jelena Sejm Petrasowna am 03.03.2021, 20:22:30
Jelena wird die Baronin mit Gebrüll und Drohgebärden zur Aufgabe zu zwingen versuchen (auch wenn ich davon ausgehe, dass sie so oder so zum Tode verurteilt wird).

Hanna wird von dem Angriff überrascht und versucht, auszuweichen oder etwas zwischen sich und den Angriff der Baronin zu bringen - Möbel, Geschirr, Kultistenleichen, was auch immer zur Verfügung steht.

Was darf ich werfen? Stil+Einschüchtern und Gewandheit+Athletik?
Titel: Drama und Kampfgetümmel
Beitrag von: Mondragor am 05.03.2021, 00:03:24
Eigentlich wollte ich das ja schnell abschließen; es geht im Grunde nur darum, wer von euch den Schaden bekommt und wieviel.

Aber ja, beides ist in Ordnung.