Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Garridan

Seiten: [1] 2 ... 73
1
Der Jadekaiser / Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« am: 22.01.2020, 10:30:01 »
Garridan war einerseits froh,  nicht gegen Riesen kämpfen zu müssen, andererseits gefiel es ihm nicht, dass sie hier in der gegen unterwegs waren. Aber letztlich war es vermutlich eher das Land der Riesen als der Gruppe, also hoffte er darauf, dass die Karawane gut weiterkommen und das Land der Riesen verlassen würde, ohne dass man aufeinander traf. "Doppelte Wachen sind sicher gut."

Danach wendeten sie sich wieder anderen Dingen zu, sprachen über die beeindruckende Landschaft, das gute Wetter und die Hoffnung, dass es länger anhalten möge. Garridan trank allerdings wenig an diesem Abend. Er konnte zwar durch die Schutzmagie des Schwertes gut schlafen, aber er wollte dennoch seinen Geist nicht benebeln.

2
Der Jadekaiser / Der rostige Drache
« am: 21.01.2020, 15:18:12 »
So Leute, der Anfang des Jahres ist überstanden und ich würde gerne wieder etwas mehr Dynamik hier reinbringen. Hat keiner irgendetwas zu dem Riesen zu sagen? Nachtlager wie gewohnt und am nächsten Tag weiter?
Habe jetzt nochmal explizit nachgefragt. Garridan hat kein Wissen Natur, ich weiß also nichts über Riesen.

3
Der Jadekaiser / Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« am: 21.01.2020, 15:17:04 »
Als sie schließlich ihr Lager aufgeschlagen hatten, sprach Garridan Ulf auf den Riesen an.
"Was sagst du zu dem Riesen mit seinem Tier, ist das normal hier oben, leben sie hier und sind sie eine Bedrohung für uns?"

4
Der Jadekaiser / Der rostige Drache
« am: 19.01.2020, 15:25:16 »
Danke für die Zusammenfassung!  :thumbup:

5
Der Jadekaiser / Der rostige Drache
« am: 12.01.2020, 17:39:31 »
Ich hatte noch keine Gelegenheit, mir die Karawanen-Regen durchzulesen. Muss ich das machen oder könnt ihr mir sagen, wenn ich etwas würfeln muss?

6
Der Jadekaiser / Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« am: 12.01.2020, 17:35:47 »
Garridan war auf der Reise in erster Linie damit beschäftigt, sich zu wundern, vieles zu lernen und sich mit dem Schwert zu beschäftigen.
Das erste was ihn wunderte war, dass ihm die Temperaturen gar nichts ausmachten, egal wie kalt es wurde, er fror nie wirklich. Suishen erklärte ihm, dass dies von ihm käme und Garridan dafür ruhig dankbar sein konnte, was er auch war. Das nächste war die Landschaft. Je weiter sie kamen, desto mehr beeindruckte ihn, was er sah. Er war nie auch nur annähernd so nah an ein so hohes Gebirge gekommen, geschweige denn dort hinaus gestiegen. Die Aussicht war atemberaubend, die Luft viel "reiner", es roch anders und die Pflanzen und Tiere waren ihm völlig fremd. Nun verstand er, was es bedeutete, wenn man sein angestammtes Land verließ. Egal was man glaubte zu wissen, sobald man in eine völlig andere Umgebung kam, war man ein Unwissender, wie die meisten anderen auch. Er fragte Ulf immer wieder Löcher in den Bauch, nach Pflanzen, die essbar oder giftig waren, welche Tiere man jagen konnte und welche den Aufwand nicht lohnten und er erprobte das gelernte bei jeder Gelegenheit. Er wollte vorbereitet sein, wenn sie in noch größere Höhen kamen.

Nach all den Hinterhalten, Angriffen und Kämpfen war sein Herz leicht wie eine Feder auf dieser Reise und er hatte beinahe das Gefühl, dass es ewig so weiter gehen würde. Aber dann entdeckte Arashi einen Riesen. Garridan fad es etwas verwunderlich, dass er einfach so dort gestanden hatte,  ein Riese war ja nun wirklich nicht zu übersehen. Er würde Ulf fragen, sobald sie das Lager aufgeschlagen hatten. Also half er dabei, einen guten Lagerplatz zu finden und auch gleich einige Plätze für die Wachen.

7
Der Jadekaiser / Der rostige Drache
« am: 23.12.2019, 17:24:27 »
Ich wünsche allen hier schöne Feiertage und ein gutes neues Jahr!

8
Der Jadekaiser / Der rostige Drache
« am: 02.12.2019, 15:48:54 »
@Solitaire: kannst du mir unterwegs noch ein Belt of Giant Strength +2 bauen?

9
Der Jadekaiser / Der rostige Drache
« am: 28.11.2019, 15:17:51 »
Ich wollte auch erst abwarten, was Garridan zu schreiben hat...
Der Beitrag ist da.

10
Der Jadekaiser / Der rostige Drache
« am: 22.11.2019, 20:44:57 »
Ich hätte übrigens ein Langschwert +1 abzugeben, falls es jemand möchte.

11
Der Jadekaiser / Der rostige Drache
« am: 22.11.2019, 20:38:05 »
Aufstieg Stufe 7

+8 TP
BAB +1
Talent Exotic Weapon Proficiency (katana)
Fertigkeiten: +1 Acrobatics, +2 Bluff, +1 Disable Device, +2 Stealth, +1 Disguise + 1 Perception
Studied Target per Bewegungs- oder Swift Aktion wählen
Klassenfertigkeit Stalker (studied target bonus auch auf Disguise, Intimidate, and Stealth)

12
Der Jadekaiser / Der rostige Drache
« am: 22.11.2019, 20:25:00 »
Macht mal eine Liste :)
Habe in der Gruppenkasse jetzt einen Einkaufslisten-Beitrag für Garridan begonnen, das macht es vielleicht übersichtlicher, den kann Mondragor ja danach wieder löschen.

13
Der Jadekaiser / Die Gruppenkasse
« am: 22.11.2019, 20:23:43 »
Einkaufsliste Garridan

10800 Gold

+2 Mithril Brustplatte (nach Verrechnung mit verkaufter Rüstung 3.725 Gold)
Upgrade des Schildes (ist mw) auf magisch +2 (800 GS)
Amulett natürlich Rüstung (hergestellt von Solitaire (Materialkosten 800 GS)
Belt of Giant Strength +2 (1600 GS, wenn Solitaire ihn baut)

Rest: Kasse: 3875

14
Der Jadekaiser / Der rostige Drache
« am: 22.11.2019, 12:30:19 »
Habe gerade keine Zeit für einen längeren Beitrag, aber ich möchte zeitnah auf die Übergabe des Schwerts reagieren, daher der Platzhalter.

15
Der Jadekaiser / Kapitel 2: Nacht der gefrorenen Schatten
« am: 22.11.2019, 12:29:24 »
Er verstand zunächst gar nicht, was vor sich ging. Er freute sich, dass Ameiko ihre Begleitung wollte und er war natürlich bereit, sie zu begleiten. "Dann bin ich auch in der Nähe und kann ein Auge auf sie und Suishen haben." Also nach Minkai, er hätte ne gedacht, einmal dorthin zu reisen. Er bemerkte, wie er das Schwert anstarrte und sah schnell woanders hin. Was würde wohl Shalelu dazu sagen. Seine Gedanken schweiften kurz in die ferne, in die Vergangenheit, kamen aber schnell zurück, weil er wieder das Schwert anstarrte. Er konnte noch spüren, wie es sich anfühlte. Es war ihm etwas peinlich, wie schwer es ihm fiel, die Waffe, Suishen, loszulassen.

Und dann hielt Ameiko ihm die Waffe wieder hin. "Für einen letzten Abschied." Er hörte ihre Worte und verstand sie zunächst nicht. Es dauerte eine ganze Weile, bis sein Verstand erfasst hatte, was sie ihm anbot. Mit weit aufgerissenen Augen starrte er sie an, wie eingefroren, als müsse er sich verhört haben. Aber Ameiko lächelte und nickte leicht. Seine Hände zitterten, als er, erst langsam dann etwas zu schnell, das Schwert nahm. Sofort war das Gefühl wieder da, das vertraute und gute Gefühl, das Gefühl, dass es nur so richtig war. Aber es war keine Gier, es war nichts negatives, es war...er wusste es nicht. Verantwortung, nein, das war kein Gefühl. Es war Vertrautheit, Zusammengehörigkeit und sicher auch etwas Arroganz, das er genau der richtige war, diese Waffe zu führen. Und er fühlte eine neue Stärke. Seine Feinde würden erzittern, wenn Suishen und er sich ihnen stellten. Für Ameiko, für die Familie Amatatsu, für seine Freunde.
Die Freude, das Glück...die Gnade, Suishen wieder führen zu dürfen, stand ihm ins Gesicht geschrieben. Und so sehr er sich gerade freute, meldete sich kurz der Schmerz bei dem Gedanken an den Tag, an dem er es wieder abgeben würde. Aber nicht heute.

"Danke, das ist eine große Ehre, Ameiko. Ich werde dein Vertrauen nicht enttäuschen. Suishen bindet mich an deine Familie und ich binde mich an deine Familie. So lange es sein soll." Er wäre am liebsten in die Luft gesprungen, statt dessen versuchte er sich einigermaßen würdevoll zu verbeugen. Dem Schwert schickte er nur ein kurzes Gefühl. "Ich freue mich, dass du wieder bei mir bist."

Seiten: [1] 2 ... 73