Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Idunivor

Seiten: [1] 2 ... 1034
1
Ja, ist ok.

2
@Fiona: Kannst dich einfach jetzt in der Situation wieder dazu schieben.

3
Die Zwergendame lachte laut als der Zwerg auf seinen trunkenen Begleiter verwies: "Ah natürlich, Ogden wird euch auch etwas für den Magen bringen können. Und was diese Patrouille anbelangt: nunja, wir haben schon Leute dafür. Es macht auch regelmäßig jemand die Reise zu den anderen Siedlungen aber darüber hinaus. Das ist nichts, was wir hier regelmäßig veranstalten. Und deshalb engagiert der Marshall dafür üblicherweise irgendwelche Söldner. So viele Stadtwachen gibt es hier dann auch wieder nicht."

4
Jo, das würde ich auch gerne sehen, wie ein Halbling einen Halbelfen durch die halbe Stadt schleppt - aber bitte ohne ihn über den schlammigen Boden zu schleifen!  :wink:

Ich hatte mit meiner Aktion ja eigentlich bloß zeitlich wieder zur Gruppe dazustoßen wollen - die 2 Stunden, die Skip hinter den anderen herhing, überbrücken - ohne dass Skip alles, was ihr im Gespräch mit der Zwergin gesagt habt, rückwirkend noch mitbekommen zu müssen.

Kannst gern selbstständig wieder wach werden. Wobei ich gerade nicht weiß, ob ihr überhaupt noch so viel hier mit den Leuten sprechen wollt.

5
[D&D 3.5] On-Games goes Real / On-Games goes Real
« am: 18.06.2018, 18:08:57 »
@Nappo/Ralph: Ich stelle dann mal die entscheidende Frage: Versuchen wir überhaupt noch irgendwie weiter zu machen oder lassen wir es dabei bewenden? Es wird zeitlich sicherlich im Herbst nicht einfacher, da ich eigentlich hoffe im Januar meine Diss einreichen zu können und folglich wird es bei mir da auch eher stressige Phasen geben.

6
[D&D 3.5] On-Games goes Real / On-Games goes Real
« am: 18.06.2018, 18:07:09 »
Mahlzeit,
das letzte Treffen ist echt schon ne Weile her und am 7.7. hab ich Nachtschicht, da kann ich nicht.

Die Runde hat mir echt Spaß gemacht und ich habe ein paar interessante Erfahrungen gesammelt.
Ich melde mich hiermit aber dann leider auch aus der Gruppe ab.
Die Abstände werden mir dann doch zu riesig, in denen man sich mal sieht.

Ich wünsche euch aber weiterhin viel Spaß.

Gruß,
Alex

Das ist natürlich schade, kann ich aber voll und ganz nachvollziehen.

7
Und denkt übrigens dran, dass ihr nen ganzen Haufen Destiny Points zur Verfügung habt gerade.

8
Um die Tür aufzubekommen, braucht es wohl eine Computerprobe mit Schwierigkeit :swc::swd::swd:?

Ganz genau.

9
Der Mann lauschte aufmerksam Xiaras Worten und stellte sich anschließend vor: "Schön euch kennenzulerenen, Xiara. Ich bin Phoi Nikos, meine Kollegen Ulix Ysseus", der andere Mann nickte einmal knapp und anschließend deutete Phoi auf den am Buden liegenden, den Derek gerade versorgte, "und Telema Kos.
Was Asen Sulk angeht, er arbeitet nur manchmal mit uns. Er ist recht erfahren in diesen Jedi-Dingen und kennt eine Unmenge an Texten und Orten, von denen wir noch nie gehört haben, aber er ist nicht unbedingt ein angenehmer Umgang. Er betrachtet alles, was einst dem Jedi Orden gehörte mehr oder weniger als seinen persönlichen Besitz. Deshalb kommt er nicht allzu gut damit zurecht, dass wir einiges, was wir finden verkaufen, um unsere Expeditionen zu finanzieren.
Wir kommen gut damit zurecht, dass ihr ihn mitnehmt, solange wir das Schiff und das, was sich hier befindet bekommen. Und wir lassen euch auch gern den Vortritt beim Betreten der Brücke, wenn ihr versuchen wollt mit ihm zu reden. Vielleicht gelingt es euch ja, ihn zu überzeugen. Dafür müssten wir aber erstmal diese Tür aufbekommen. Normalerweise übernimmt Telema diese Aufgaben, aber er ist wohl außer Gefecht gesetzt."

10
Wie ist das auf so Schiffen? Hört man es auf der anderen Seite, wenn wir hier reden? Oder wenn wir schreien? Ich würde vorschlagen, dass Barret, der ja die Vision hatte, versucht, mit ihm Kontakt aufzunehmen.

Also durch diese Tür hört man das vermutlich eher nicht. Dafür ist die zu massiv.

11
Es war jetzt der andere der beiden, der auf Dereks Frage antwortete: "Doch, heißt er. Ein Mirialaner, nicht mehr ganz jung. Hat schon deutliche graue Strähnen in seinem Haar."

12
Während Melandro sich absetzte begaben sich die übrigen vier Waisen mit Vorbis Wagen zur Halle der Gerechtigkeit. Die Enklave des Protektors war ruhig, war es doch inzwischen weit nach Mitternacht und nur sehr vereinzelt trafen sie auf Leute, die noch unterwegs waren. Entweder waren diese Betrunken und auf dem Weg nach Hause oder sie passierten sie so schnell mit tief ins Gesicht gezogenen Kapuzen, dass sie kaum erkennen konnten, was diese Männer oder Frauen zu solch später Stunde hinaus auf die Straße trieb.
Die Halle der Gerechtigkeit war auch bei Nacht ein beeindruckender Bau auch wenn das Mondlicht die große Kuppel nicht so sehr leuchten ließ, wie es die Sonne bei Tag vermochte. Das große Portal war nun geschlossen und die Waisen mussten zu einem Seiteneingang, wo nach mehreren Minuten des Wartens ein junger Novize auf ihr Klopfen reagierte. Sein schulterlanges rotes Haar war in ziemlicher Unordnung und seine verschlafenen Augen bewiesen, dass er den Tempeldienst in dieser Nacht wohl nicht wie es seine Pflicht gewesen wäre, im stummen Gebet verbracht hatte, sondern mit einer anderen ebenfalls sehr leisen Tätigkeit: "Tyr zum Gruße. Was führt euch zu solch später Stunde an die Pforte des gerechten Gottes?"

13
Fiona war sich recht sicher, dass die meisten der Gäste hier Karawanenwächter oder andere Söldner waren, die darauf warteten, dass sie eine neue Aufgabe finden konnten. Es mochte der ein oder andere Abenteurer dazwischen sein, doch jetzt an diesem Abend waren diese nicht voneinander zu unterscheiden. Sie alle wirkten als könnten sie im Zweifel mit ihren kräftigen Händen durchaus etwas anfangen, aber niemand stach heraus als jemand von dem sie glaubte, dass er besonderes Wissen haben konnte. Also mischte sie sich einfach in die Menge und erfhur einiges über die Umgebung. Zumindest hier hatte niemand etwas von einer unmittelbaren Bedrohung durch Riesen gehört. Ein Zwerg wusste von Riesenspuren zu berichten, die er bei einem kurzen Eskortauftrag von Caer-Konig nach Bryn Shander entdeckt hatte, aber den Riesen selbst hatte er nicht zu Gesicht bekommen. Die anderen wussten eher von Orks, Yetis und Barbaren zu erzählen, aber tatsächlich gab es hier auch kaum jemanden, der wirklich weit ab der Straße nach Norden oder den Zehn Städten unterwegs gewesen war.



"Riesen? Pah!" Es folgte ein längerer Fluch auf Zwergisch, genau wie Dolgrim ihn wohl auch verwendete hätte, bevor Augrek weiter antwortete: "Nun, nichts außergewöhnliches. Vereinzelt sind sie immer unterwegs hier oben im Norden, im Grat der Welt und auf dem Eismeer, aber dass sie besonders aktiv wären? Davon haben wir bis jetzt nichts gespürt. Aber Sherrif Markham sucht auch schon seit Zehntagen nach Leute, um eine Patrouille zusammenzustellen, um die weiteren Ausläufer des Tales in Augenschein zu nehmen. Aber bisher hat er niemanden gefunden, der das für das Gold, das er zahlen kann, erledigen würde. Die meisten Söldner sind nur solange hier oben bis die nächste Karawane nach Süden aufbricht."



"Natürlich haben Sie hier auch Bier", sagte Baric als er Gaston einen Stuhl zur Seite zog. "Fragt einfach Ogden und er wird euch eines bringen. Wenn ihr den Brandy nicht gewohnt sein, mag das wirklich besser sein." Baric blickte einmal zu Skip, der genau dies gerade zu spüren bekommen hatte. "Aber es vertreibt die Kälte nicht ganz so gut wie der Feuerbrand. Und wenn es um Arbeit geht fragt ihr am Besten den Sherrif oder die Stadtsprecherin. Die können da etwas offizielles verteilen. Denn das klingt nicht so, als wäret ihr auf der Suche nach einer Karawane, die wieder gen Süden zieht. Die kommen hier mehr oder weniger regelmäßig an und bleiben meist für etwa einen Zehntag, wie ich gehört habe, bevor sie wieder aufbrechen."

14
Xiaras Worte wirkten offensichtlich Wunder, denn beide Waffen sanken jetzt erst zu Boden und verschwanden dann wieder entweder im Holster am Gürtel oder auf dem Rücken und der Anführer der beiden nickte Derek zu: "Wir wären euch tatsächlich für jede Hilfe dankbar." An Xiara gewandt sagte er dann: "Also gut, reden wir. Und wenn ihr hier jemanden sucht, dann werdet ihr wohl auf der anderen Seite der Tür fündig werden. Dort sitzt ein Gelehrter, der mit uns zusammengearbeitet hat, um diesen Ort zu finden, sich dann aber entschieden hat, dass er ihn lieber für sich behalten möchte und irgendwie die Schiffssysteme gegen uns aktiviert hat. Es ist gut, noch ein wenig Hilfe zu haben, denn er scheint die Skrupel, die ihr geäußert habt, nicht zu haben.
Außerdem will ich euch kurz erklären, was genau wir hier eigentlich tun: Wir gehören zu einer größeren Organisationen und nennen uns Sternensucher. Wir verbringen unsere Zeit in erster Linie damit Artefakte der Vergangenheit in der gesamten Galaxis zu suchen, wie dieses Schiff. Wir sind also weit mehr als einfache Plünderer. Archäologen eher, auch wenn wir natürlich von irgendetwas leben müssen und deshalb Teile unserer Funde zu verkaufen gezwungen sind.[1]
Es sollte also möglich sein, dass wir eine Basis für eine Zusammenarbeit finden können."

Derek besah sich indessen die Wunden des Mannes und sie waren zwar schwer, aber nicht lebensbedrohlich.[2]
 1. Zusatzinformationen für :swadvantage::swadvantage::swadvantage:
 2. Kannst nen Medicine Check gegen :swd: machen, um ihn zu behandeln und wieder auf die Beine zu bringen.

15
Star Wars: Age of Rebellion - Avalon / The Round Table
« am: 18.06.2018, 10:11:25 »
:swsuccess: :swsuccess: :swthreat: *legt den Kopf schief* Äh ich glaub er bekommt doch Punkte in Charm ... 10EP mh ist machbar denk ich

Ok, jetzt musst du mir nur noch sagen, was genau du bei der Mandalorianerin eigentlich erreichen willst, damit ich hier den großen Schiebebeitrag schreiben kann und wir dann endlich zur Auktion kommen.

Seiten: [1] 2 ... 1034