Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Fiona

Seiten: [1] 2 ... 113
1
Fiona zuckte leicht mit den Schultern und schüttelte den Kopf.

"Ich weiß es auch nicht. Deswegen sind wir ja unterwegs, um mehr herauszufinden. Was ich weiß ist, dass sich die Sichtungen und auch die Angriffe von Riesen in letzter Zeit häufen und dafür muss es einen Grund geben. Ob jetzt das eine konkret mit dem anderen zusammenhängt, oder ob es hier verschiedene Dinge gibt, die die Riesen verfolgen, das wird sich hoffentlich mit der Zeit herausstellen. Wir haben jetzt ein paar Anhaltspunkte, denen wir nachgehen sollten und der konkreteste davon ist nachwievor Artus Cimber. Vielleicht können wir ja herausfinden, warum die Riesen im Norden ihn suchen und was es mit diesem Ring auf sich hat. Und auch wenn das vielleicht nicht dasselbe ist, was hier in dieser Region vor sich geht, dann gibt es vielleicht Aufschluss darüber, was diese Riesen hier antreiben mag. Und wir sollen auf unserer Reise nach Dreieber auch entlang der Handelsstraße nach dem Rechten sehen, insofern ist unser Ausflug hier, auch wenn er vielleicht ein kleiner Umweg war, durchaus in Ordnung gewesen. Aber wir sollten uns schon vornehmlich auf unsere aktuelle Aufgabe konzentrieren, auch wenn das hier sicherlich ebenfalls interessant ist. Wenn Du uns begleiten willst, bist Du herzlich willkommen, das sagte ich ja bereits. Ich werde mich natürlich auch dafür einsetzen, dass Du eine Belohnung für Deine Hilfe erhälst. Aber so wie ich den Marquis einschätze, sollte das zumindest kein Problem darstellen. Achja, der Marquis von Mirabar war es, der uns im Namen der Fürstenallianz beauftragt hat."

2
"Dreieber ist unser eigentliches Ziel. Jedenfalls für den Moment. Eigentllich wollten wir nach Tiefwasser, aber um die Reise abzukürzen treffen wir uns mit einem Informanten in Dreieber. Es ist ja nicht so, als wäre das hier der erste Riese, dem wir begegnet sind. Oben im Eiswindtal haben wir bereits einen Angriff von einer ganzen Truppe Frostriesen auf eine der Zehnstädte vereitelt. Jedenfalls Gaston und ich, die anderen sind erst danach in Mirabar zu uns gestoßen. Dort haben wir auch etwas erfahren, was zumindest die Frostriesen angetrieben hat. Sie suchten nach einer Person, einem Mann namens Artus Cimber, sowie einem gewissen Ring des Winters[1]. Mit den Informationen aus Tiefwasser hoffen wir, mehr darüber zu erfahren, was hier eigentlich los ist."
 1. siehe hier

3
Als die kleine Gruppe sich auf der Lichtung sammelt, so dass auch Jofarel wieder zu ihnen aufschließen kann, um ihnen die Karte zu zeigen, die er am Vortag bei dem Riesen gefunden hatte, stand Gaston an Fionas Seite.

"Wir haben hin- und herüberlegt, aber ich fürchte es führt kein Weg daran vorbei. Wir müssen weiter, nach Dreieber, wie geplant, aber die Erkenntnisse, die wir hier bereits erlangt haben, sind einfach zu wichtig, um sie nicht sofort an die Allianz weiterzugeben. Erfreulicherweise hat Gaston sich freiwillig dafür gemeldet. Er wird uns daher nicht weiter begleiten, sondern auf dem schnellsten Weg zurück nach Mirabar reiten, um Bericht zu erstatten ..."

"... und etwas Ordentliches zu essen und in einem richtigen Bett zu schlafen!" beendete der Halbling Fionas letzten Satz. Dabei grinste er breit, offensichtlich gefiel ihm der Gedanke durchaus. "Aber im Ernst, es war mir eine Ehre mit euch gemeinsam zu reisen und zu streiten. Viel Erfolg bei dem was noch vor euch liegt! Zeigt es den Großen! Und hoffentlich bekommt ihr irgendwo auf dem Weg auch nochmal etwas Anständiges aufgetischt."

An Jofarel gewandt, war es dann wieder Fiona, die sagte: "Meinst Du, wir brauchen die Karte noch? Ansonsten würde ich sie Gaston mitgeben. Es ist sicherlich nicht verkehrt, so etwas vorzeigen zu können. Und ich denke, damit sind wir auch an einem guten Punkt für das angelangt, was Du gestern schon angedeutet hattest."

4
Macht Sinn. :)

5
Fiona hatte kein besonderes Interesse daran, irgendwelche dieser Barbaren näher kennenzulernen, daher hatte sie sich auch recht bald zur Nachtruhe zurückgezogen. Am Morgen war sie dementsprechend auch recht früh schon wach und betrachtete die Überreste des Gelages.

Auf Karas Frage erwiderte sie mit einem freundlichen "Danke!", während sie sich ein wenig umblickte.

Bevor sie weitersprach, stellte sie sicher, dass sich keiner der Barbaren in der Nähe befand.

"Jofarel ist noch außerhalb des Lagers unterwegs. Er wartet darauf, dass hier alle aufgebrochen sind. Kann man ihm wohl nicht verübeln."

6
Ich dachte, dass da vielleicht auch noch etwas von Seiten der Barbaren kommt. :)

7
Fiona nickte dem Dunkelelfen zu. "Ja, das kann ich verstehen. Nicht jeder ist gewillt, hinter die Fassade zu blicken. Was den Riesen angeht, wir wissen ja bereits, dass hier mehr dahintersteckt, als nur ein einzelner Riese, der die Gegend terrorisiert. Was mich betrifft, so werde ich den Spuren weiter nachgehen, und ich denke Kara und Kylre werden auch weiter dabei sein. Und wenn Du keine anderen Ziele hast im Moment, bist Du natürlich auch herzlich willkommen, uns weiter zu begleiten. Die Karte sollten wir uns auf jeden Fall einmal ansehen. Vielleicht verrät sie uns ja noch ein wenig mehr über die Hintergründe dieser ungewöhnlichen Allianz."

Mit einem freundlichen Lächeln verabschiedete sich die Zauberin. "Dann wünsche ich eine gute Nacht, wir sehen uns morgen, wenn die Barbaren weitergezogen sind."

Sie selbst war natürlich auch nicht abgeneigt, den Feierlichkeiten beizuwohnen, wenn auch nicht annähernd mit derselben Inbrunst, wie es die beiden Ruathymer taten.

8
Ich wünsche euch allen Frohe Feiertage und einen guten Start ins Neue Jahr! :)

9
Während sich Kara bereits um Kylre kümmerte, ließ Fiona die Konzentration auf ihren Zauber fallen und die Dunkelheit verflüchtigte sich so schnell wie sie herbeigekommen war.

Das müssen wir vielleicht in Zukunft etwas besser koordinieren, dachte sich die Zauberin dabei.

Ansonsten war sie vor allem froh, dass ihre magische Rüstung den schweren Hammer des Riesen hatte ablenken können, der ihr bei seinem Schlag doch gefährlich nahe gekommen war. Tatsächlich war sie die Einzige gewesen, die einem Angriff des Ungetüms hatte entgehen können, fiel ihr dabei auf.

Sie entzündete dann nocheinmal ein kleines Feuer in der Nähe[1] und streckte ihre Handflächen in die Richtung, schließlich war es kalt in der Nacht und außerdem würden die Barbaren, die kaum mit den guten Augen ihres Volkes gesegnet sein dürften, sie so leichter finden können.

Während das Feuer so vor sich hin flackerte, beobachtete die Halbelfin die Schatten, wie sie über den gigantischen Körper des gefällten Riesen huschten.
 1. Create Bonfire

10
Ich hatte mir das tatsächlich alles etwas anders vorgestellt, ich dachte Jofarel wäre eher seitlich vom Riesen, so ist der ja praktisch durch Kara und Jofarel durch marschiert und hätte Kara im Dunkeln zertrampeln können.
Ich hatte gewürfelt, ob er Jofarel sieht, denn dann hätte er ja noch ein weiteres Ziel gehabt.

Ich bin einfach von dem ausgegangen, was ingame passiert ist. Und da sind wir eigentlich nur gerade auf den Riesen zu, manche schneller, manche langsamer. :)

Zitat
Daher würde ich sagen, dass es einfach ein bisschen anders aussah und Jofarel keine OA bekommt und beim nächsten Mal sorge ich dann für die Karte.

Ist einfach übersichtlicher. :)

Zitat
Edit: sehe gerade euren Schaden und damit hat sich die Frage jetzt erledigt, denn... (siehe ingame  :wink:)

Puh! Das ist gut... Kylre's Leben hängt nämlich wirklich am seidenen Faden nach der grandiosen 1 beim Death Save. ::)

11

12
Wo kann man denn so feine Karten erstellen?

Ich hab das einfach mit GIMP gemacht. Das Lästigste waren die Linien für das Gitter, die hab ich alle einzeln "gemalt". ;)

13
Aber ich muss wirklich sagen, dass ich die Dunkelheit extrem hinderlich und kontraproduktiv empfinde. Letzte Runde wegen dem Healing Word, jetzt wegen dem Sentinel.  :evil:

Im Nachhinein hätte ich es vermutlich auch anders gemacht. Die Idee war ja vor allem euch zu schützen, damit der Riese euch erstmal nicht weiter angreift. Dafür hätte Kylre aber natürlich drinbleiben müssen. ;)

Genau genommen hätte man sie vermutlich sogar so weit oben platzieren können, dass ihr selbst nicht mehr drin seid (aber drunter) und es so nur Vorteile hat. Aber da bin ich auch erst nach dem Zeichnen der Karte drauf gekommen.

14
Wenn der Riese sich gerade auf Fiona zubewegt, um in Reichweite zu kommen, muss er mindestens 30 Fuß weit gehen (zum Teil durch "schwieriges Gelände", weil z.B. Kara direkt vor ihm steht, oder halt drumherum, was vielleicht auch geht, er ist ja recht flott), dabei sollte zumindest Jofarel einen Opportunity Attack bekommen, da er dabei ja an ihm vorbeilaufen muss.

Ich hab mal rasch eine Karte gemacht, wie das so in etwa aussehen mag.



Und dann könnte der Riese z.B. hierhin gehen.



Passt das so?


Mir fällt dabei übrigens auch auf, dass es überhaupt keinen Sinn macht, einen OA zu triggern, weil Fiona sich ohnehin nicht allzuweit vom Riesen wegbewegen kann. Ich änder das daher gerade nochmal ab. Ist ja noch nichts passiert. :)

15
Ärgerlich, dass das nicht getroffen hat. Da wäre Disengage besser gewesen.

Der Riese trägt nicht zufällig eine Metallrüstung? ::)

Und hat der Riese seinen Dex-Save gegen das Feuer gemacht?

Bekommt er durch seine Bewegung irgendwelche Opportunity Attacks von uns? Fiona stand immerhin mehr als 40 Fuß von ihm weg, da kann er sich nicht ganz beliebig um uns herum bewegen.

Seiten: [1] 2 ... 113