Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Gelirion

Seiten: [1] 2 ... 86
1
Willkommen in der Zombie Apokalypse / Die Hütte im Wald
« am: 23.10.2020, 18:05:27 »
ihr braucht auch nicht annehmen. Ist ganz eure Entscheidung ^^

Auf alle fälle kommt, sobald jemand reagiert (entscheidung da ist) der nächste Tag

2
Willkommen in der Zombie Apokalypse / Die Hütte im Wald
« am: 19.10.2020, 08:35:58 »
Wie man merkt hab ich auch etwas beschleunigt und noch ein paar Infos gestreut.
Ich warte nur, dass jemand zustimmt und dann würd ich zum nächsten Tag schieben. Etwa zur Abreise von Cassandra. Den Sprung will ich euch lassen um euch auf die Tage und das nächste Treffen vorzubereiten. Z.B. wie ist euer Redeplan, welcher NSC bleibt im Lager??
Dannach geht es dann auch gleich zum Treffen (so es zustande kommt) Bei den Posts würde ich dann auch vermerken welche würfe ich brauche.

3
Cassandra will sofort Max antworten doch Sarah mischt sich ein. Sie stellt in einer etwas abschweifenderen Rede, halt wie eine echte Politikerin fest, dass das Kennenlernen nun wohl abgeschlossen ist und jeder sich was zu Essen nehmen sollte. Die Suppe kocht zwar sicher schon eine ganze Weile über dem Feuer aber nun behauptet Shara prompt, dass sonst das Wildschweinfleisch zu zäh wird. Sie holt ein paar altbackende, wohl aus dem Antiquariat stammende Schüsseln hervor und serviert jedem der Will die leicht Suppe. Neben dem Fleisch besteht die Suppe auch aus einigen kleingeschnittenen Wildpflanzen. Dominat hierbei ist vor allen eine spinatähnliche Pflanze, die kein Spinat sein kann. Aber egal, die Suppe ist essbar.

Es ist dann auch Valentin, welcher aus dem Haus eine der Weinflaschen holt und sie zwischen Max und Cassandra stellt. Im, durch das Essen und den Wein aufgelockerte ´Mittagsgespräch´ zeigt sich Cassandra vom Vorschlag nicht abgeneigt. Sie bestätigt Max Vermutung, dass sie Teil einer größeren Gruppe sind und offenbart schon fast amüsiert, dass sie selbstredend weiter mit ihrem Lager sind. Jedoch hebt Xander hervor, der nun auch mal etwas sagt, dass sie bei weiten nicht so viele Rohstoffe haben wie in diesem frischen Lager. Er sagt auch, dass der Rohstoffmangel und besonders eben auch der Nahrungsmangel sie in den Ort getrieben haben. Titisee-Neustadt war schließlich kein kleines Schwazwalddorf und bietet so auch noch sehr viel Plündergut.

Nachdem die Flasche geleert ist, kommt Cassandra zu Max Punkten zurück. „Vertrauen ist heute schwer zu erkaufen. Darum ja. Der Vorschlag hört sich gut an. Iris mag es zwar nicht, wenn er unser Lager verlassen muss aber ich denke ich kann ihn davon überzeugen sich mit euch zu treffen. Wir können uns gerne auf halben Weg zwischen unseren Lagern treffen. Ich würd sagen Xander bleibt hier und führt euch zu einem Ort den wir verabreden können. In so zwei Tagen könntest du dich da mit Iris treffen.“

4
Willkommen in der Zombie Apokalypse / Die Hütte im Wald
« am: 15.10.2020, 08:01:15 »
Danke für die Info zu Valeria.

Ich seh es auch so, dass ein Zeisprung fehlt. Ein großerer um ca. zwei Monate. Gerade sind wir noch in der Setzphase. Ob ihr dabei mit der Gruppe von Cassandra zusammen arbeiten könnt (gleich wie) oder woanders nach Unterstützung suchen müsst, spielen wir gerade aus. Genau dannach würde ich den Sprung ansetzen wollen.

5
Willkommen in der Zombie Apokalypse / Die Hütte im Wald
« am: 13.10.2020, 21:37:20 »
So Spielersuche ist on.

Alina in der Sackgasse ... mh seh ich tatsächlich nicht so. Die Junge dame hat noch zahlreiche möglichkeiten von der Rache bis wer weiß was ^^

Aktuell, mit den beiden NSCs versuch ich ja offensichtlich einen anderen Weg aufzuzeigen, ersteinmal etwas Weg von der Wissenschaftlerin und den Paschas. Die Wissenschaftlerin ist jedoch immer noch ein gutes Ziel und die Paschas sind sehr gute Gegner find ich. Ich bin eigendlich sehr gespannt wie ihr mit den "Bösen Jungs" von "Nebenan" umgeht und was insgesamt passiert?

6
Hallo Zusammen,
gibt es unter Euch 1-2 interessierte welche gerne die „noch“ überlebenden der Zombie Apokalypse im heißen Sommer von 2018 unterstützen möchten???

Primär geht es in der Runde um das Überleben in einer postapokalyptischen Welt, dessen Apokalypse erst gut ein halbes Jahr zurück liegt. Das heißt der Zwiestreit zwischen dem „Alten Leben“ und dem „weiteren Überleben“ ist mit ein Kernpunkt im Spiel.
In zweiter Instanz geht es darum zu ergründen, wieso eine Gruppe von Menschen von Militärs entführt wurden/werden. Die Gerüchte reichen hier von Sklaverei über Menschenversuchen bis hin zum Kannibalismus.

Das Regelwerk ist relativ einfach und das Spiel entwickelt sich mit den Spielern im Bord, sowie auch mit deren Chars im Spiel selbst. Näheres zur Runde könnt ihr -hier lesen-.

Über Interessenten oder gleich neue Spieler würden wir uns sehr freuen!

7
Willkommen in der Zombie Apokalypse / Die Hütte im Wald
« am: 11.10.2020, 14:41:59 »
Moin,
momentan sieht es für mich so aus, dass wir nur n och zu dritt sind.

Meine Idee um das Game zu beschleunigen, wäre jetzt übergehen in ein System wo nur die Meilensteine ausgespielt werden. Eweiglange Reisen oder Erkundungen halten auf bzw. rauben unnötig die Motivateion.

Ein weiterer Punkt ist, gefällt Euch das Szenario oder ist es zu Dystopisch bzw verworren?

8
Willkommen in der Zombie Apokalypse / Abwesenheit
« am: 23.09.2020, 14:55:06 »
schönen Urlaub wünsch ich ^^

9
Cassandra schweigt nachdenklich zu der Frage von Alina. Sie geht wohl in Gedanken die Region einmal ab. Dabei geht ihr Blick immer wieder zu Valentin. „Ja, der alte Spruch passt durchaus. Und ihr seit grundweg freundlicher als so viele Andere in der Region. Vielleicht können sich unsere Gruppen gegenseitig unterstützen, gar gegen die Paschas.“ Sie holt tief Luft und lässt diese mit einem Seufzer entfahren. „Ihr seit zwar klein, soweit ich es sehe, aber habt Spezialisten, welche in der Region rah gezählt sind. Der einzige richtige Mechaniker hier in der Gegend ist Biff, das feige Schwein. Er arbeitet für die Paschas und nur mit viel Alkohol tut er auch mal was für andere. Bei Medizinern sieht es noch viel schlimmer aus. Fast alle sind zu Trauernden geworden, wurden von ihnen gefressen oder sind von den Militärs ab beordert worden. Naja, jeder verdammte Ort wo sich Menschen zusammenraufen braucht euch. Und das ohne Frage.“ Ihr Blick geht von Max zu Alina „Eine größere Ansammlung von Überlebenden befindet sich am Yacher Zinken, nördlich von hier. Das kann als Siedlung gewertet werden. Die Paschas im Süden am Schluchsee sind auch nicht klein. Ansonsten gibt es noch zwei weitere Gruppen in der Region die etwa so groß wie unsere sind. Vor Freiburg und Schwenningen kann ich euch nur warnen. Dort soll es zwar auch noch überlebende geben aber die beiden Städte sind Hotspots für die Trauendern der Region.“

Wer aufmerksam ist, kann sehen, dass Cassandra angefangen hat an ihren Hosentaschen herumzuspielen. Etwas beschäftigt sie, während sie Antworten gibt. Wahrscheinlich genau der Punkt, dass jede Gruppe weitere Verstärkung braucht und ihr wohl durchaus bewusst ist, dass sie gerade versuchen müsste Max und die anderen in ihre Gruppe zu bringen. Trotz des selbstbewussten Auftretens ist sie wohl offensichtlich keine Anführerin. Ihr Gruppe wird wohl von jemand anderen Angeführt.

10
„Jup. Dreckige Mistböcke.“ Cassandra spukt verächtlich aus, während Sarah im Hintergrund anfängt leise auf Xander einzureden. Der dadurch rasch einen anderen Fokus bekommen, als dieses Gespräch was ihn aufzuwühlen scheint.

Immer noch verächtlich redet Cassandra weiter „Nach dem Aussehen und auftreten sind es richtige Militärs. Sturmbewähre, Militärfahrzeuge und passende Uniformen.“ Eindeutig wandert der Blick der Frau zu Max. Sie spricht es zwar nicht an aber das Max ein Soldat ist, ahnt sie zumindest. „Hab bis jetzt sowas nicht erlebt aber der Xander schon. Da kamen ein paar Militärs unter deutscher und französischer Flagge vorbei und sagten sowas wie `Wir wollen euch Helfen und bringen Euch in ein sicheres Lager` Pustekuchen. Die haben die Verweigerer mit Gewalt gezwungen mitzukommen und nichts mehr wart von denen gehört. Es gibt Gerüchte, dass sie eine Basis haben und dort Experimente an den Leuten durchführen. Die Paschas, die nutzen das auch noch aus. Die Unterwerfen den Rest und sollen auch mit den Militärs Geschäfte machen. Woher sonst haben sie ihr Militärzeug?“ Frustriert schüttelt Cassandra ihren Kopf. „Wenigstens trauen sich die Paschas nicht weit ab ihrer Lager und wenn sie doch mal bei uns waren, dann ließen sie sich mit Futter beschwichtigen.“

11
Bei den Worten Banditen und Paramilitärs zuckt Xanders merklich zusammen und blickt suchend gen Boden. Er scheint hier auch eine Geschichte mit mindestens einer der beiden Gruppen gehabt zu haben. Cassandra dagegen entspannt sich leicht und antwortet selbstbewusst „Klar doch. Nicht alle die nicht krank sind, sind solch hirnverbrannte Spackos wie diese beiden Gruppen. Es gibt auch noch Gruppen die einfach um ihr überleben kämpfen. Gut etwas Kaltschnäuzigkeit und einen Überlebenswillen muss man haben, aber einfach jeden Abmurksen der nicht mitmachen will oder blind Leute entführen für Gott weiß was muss man nicht machen. Nur weil alles drunter und drüber geht, brauchen wir unsere Normen nicht gleich über Bord kippen, nicht war?“ Es ist wie nicht anders zu erwarten Sarah welche Cassandra hier vollständig zustimmt. Die beiden Frauen scheinen ganz auf einer Wellenlänge zu schwingen, wobei Sarah bis jetzt sehr introvertiert schien. Schließlich war für sie das Drama mit dem Ausbruch der Seuche gefühlt erst wenige Tage her, wobei doch schon einige Monate ins Land gegangen waren.

12
Willkommen in der Zombie Apokalypse / Die Hütte im Wald
« am: 10.09.2020, 08:34:05 »
Alina und Valeria wie sieht es bei euch aus?

13
Willkommen in der Zombie Apokalypse / Die Hütte im Wald
« am: 07.09.2020, 15:37:17 »
Da ich kein Freund von vollendeten Tatsachen bin (bzw. versuche die zu vermeiden), überlass ich dieses Aushandeln (und Wegefinden) gerne Euch.

Eure drei NSC, die als Ex-Spieler gut abgerundet sind, aber auch andere NSC verfolgen am Ende auch ihre eigenen Interessen, die nicht unbedingt mit denen der SC-Gruppe übereinstimmen. Da reicht doch der Wink, dass: kaum ist der Max aus dem Haus, Valentin und Sarah auf dem Tisch tanzen und gutmenschlich andere retten XD. Mindestens bei Sarah wird das auch nicht so leicht aus dem Char zu bekommen zu sein.

14
Willkommen in der Zombie Apokalypse / Die Hütte im Wald
« am: 07.09.2020, 08:57:32 »
Mh hab ich die Anderen so verschtreckt?

Anmerkung: Bei der Heilungsratenberechung für Max ist mir ein Fehler aufgefallen, den hab ich behoben und die Fel TP für die zwei Nächte (bis Dato) gutgeschrieben. Hatte nach dem kleinen Eingriff vergessen den Prozentsatz anzupassen auf sein Maximum.

15
Mit dieser Mischung ist Anders ersteinmal weg. Gut ist, dass sich durch den Alkohol und die Para eine ruhige und entspannte Nacht anbahnt. Die leichte Überdosierung tut nur ihr übriges.[1]
 1. ich werte es als erste Hilfe und passe damit die Heilungsrate der Verletzungen an von (5%) = 4 TP-Heilrate (5 Tage bis vollständig geheilt) auf (10% erste Hilfe) = 7 TP-Heilrate (3 Tage bis vollständig geheilt)

Seiten: [1] 2 ... 86