Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Brogar Tunnelheim

Seiten: [1] 2 3
1
Brogar hatte nur die Brauen hochgezogen. "Überwältigt, also überrascht? Bei diesen Geländebedingungen?! Derjenige müsste ein ausgemachter Narr sein!" Da jedoch auch sonst niemand die taktische Lage so nüchtern zu beurteilen schien, wie es einem Wissenschaftler zukam, gab er schließlich nach und folgte dem Rest mit verschlossenen Zügen, sich seine eigenen Gedanken machend. Er schien beleidigt – soweit man das bei dem bärtigen, wie aus Stein gemeißelten Gesicht beurteilen konnte. Erst im Inneren der Höhlung entflammte offenbar der zwergische Instinkt in ihm: Er ignorierte die Einrichtung und ging stattdessen dicht an die Wandung heran, schnupperte daran, ließ seine schwielige Hand darüber gleiten, ebenso wie einen langen, eingehenden Blick. Er kratzte einige kleine, zerbröselnde Brocken Erde ab, zerrieb sie zwischen den Fingern und klopfte dann ein paar Male vorsichtig mit dem Knöchel gegen die Wand. "Dieser Stein ist barukh desht – nicht natürlich gewachsen" erklärte er schließlich. "Hier, und hier: bearbeitet! Ein altes Gebäude, vermutlich zusammengebrochen. Die Höhlung muss sich durch einen Zufall oder durch Zauberei gebildet haben... mmhhh", brummte er nachdenklich, "sehr seltsam. Auf jeden Fall war dies einmal ein künstliches Bauwerk. Wahrscheinlich ist es schon lange Zeit verschüttet."

2
@Brogar: PM.
Gesehen. Baue ich in meinen nächsten Post ein.

3
Forgotten Realms - Verfall und Wiedergeburt / Würfelthread
« am: 17.07.2019, 20:21:29 »
Stonecunning 1d201d20+6 = (17) +6 Gesamt: 23

4
Habe das in meinem Post korrigiert. Ich komme derzeit wegen Mehrarbeit die Woche über nicht dazu, hier wirklich mitzulesen. Am Wochenende muss ich daher jeweils ziemlich viele Posts "aufarbeiten" und habe diesen Satz daher wohl überlesen.

5
Der Runenschmied hatte kein weiteres Wort mehr über den Zwischenfall mit der Schlange verloren – gute zwergische Schmiedekunst und präzise gewirkte Magie hatten sich roher Natur überlegen erwiesen, wie nicht anders zu erwarten gewesen war. Damit war die Angelegenheit für ihn erledigt. Er hatte daher unter kräftigem und sehr diszipliniertem Schnarchen von der Regelmäßigkeit eines Metronoms den Rest der Nacht verbracht, war am nächsten Morgen früh wieder auf gewesen und hatte in seinem schweren Folianten gelesen. Als man aufbrach, marschierte er wiederum mit grimmiger Entschlossenheit, wortkarg und misstrauische Blicke in die Gegend werfend, in der Gruppe mit, mal in der Mitte, mal eher am Ende.

Obwohl man es ihm nicht angemerkt hatte, musste die Ungeduld doch an ihm genagt haben – oder vielleicht war es auch einfach nur dieses entnervende, ewige Grün der Pflanzenwelt. Jedenfalls knurrte er, als sie auf den Baum stießen, ließ einen raschen Blick über die Umgebung des Baumes gleiten und spuckte dann nur eine Bemerkung aus: "Widerwärtig – primitive Opferrituale!" Den chaotisch wirkenden Schnörkeln der Schrift widmete er kaum mehr als einen kurzen Blick. Mit solcherlei Gekrakel konnte sich kein alchimistisch Gebildeter in seiner kostbaren Zeit befassen! Der wahre Gelehrte schrieb in zwergischen Runen oder in der klassischen Schrift der Drachen. Brogar brummte verächtlich. Eine Falle auf ihrem Weg überraschte ihn nicht sonderlich, ebensowenig deren grobschlächtige Machart. "Minderwertig gebaut, aber trotzdem nicht ungefährlich" war sein Urteil. Er untersuchte den Mechanismus kurz und überzeugte sich davon, dass er wirklich entschärft war..

Als er damit fertig war und zu den anderen aufgeschlossen hatte, schüttelte er den Kopf über die Sorglosigkeit all seiner bartlosen Begleiter, die so mir nichts dir nichts in eine unbekannte Höhle eindrangen... und das noch dazu, wo sie drei – drei! – zwergische Mitstreiter hatten! Er warf Oldor und Jykel einen Blick zu, der so etwas wie ungläubiges Staunen über so viel Leichtsinn bekundete, spähte zu dem Höhleneingang hinab und brummte: "Mindestes einer von uns sollte hier draußen Wache halten, damit uns keine unliebsamen Überraschungen im Rücken erwarten."

6
Mit einem unterdrückten Fluch zuckte der Runenschmied zurück und wedelte einige Male wild mit dem Arm, um das bissige Reptil von sich abzuschütteln. Kaum fiel es zu Boden, machte er mit der anderen Hand eine verschlungene Geste, die eine komplexe zwergische Runenkombination in die Luft zeichnete. Sein Tun begleitete er mit einigen kurzen Worten in einem altzwergischen Dialekt, woraufhin drei matt schimmernde Bolzen aus purer Energie aus seinen Fingern schossen und die Schlange trafen.[1]
 1. Magic Missile, 12 Punkte Force damage; Spell slot ist schon abgestrichen.

7
Forgotten Realms - Verfall und Wiedergeburt / Würfelthread
« am: 06.07.2019, 14:05:22 »
Magic Missile auf die Schlange, Schaden (Force): 3d43d4+3 = (2, 4, 3) +3 Gesamt: 12

8
Klingt vernünftig - Elfen sollte nämlich immer jemand mit gesundem Misstrauen im Blick halten... *brummel* :D

9
Ich bin übers Wochenende weg und komme wahrscheinlich erst Montag zum Antworten.

10
Yay, Brogar hat den Fehler gefunden: Der Pfeil ist hinten spitz und hat vorn Federn - totale Fehlkonstruktion! ::) :rofl:

11
Forgotten Realms - Verfall und Wiedergeburt / Würfelthread
« am: 24.06.2019, 20:56:38 »
Pfeil einschätzen, Wisdom 1d201d20+1 = (3) +1 Gesamt: 4

12
Schweigend hatte der Runenschmied sich an der Arbeit beteiligt, um ein sicheres und halbwegs würdiges Grab für die Tote zu bereiten. Ebenso wortlos - aber mit düsteren Blicken, die dem oder den Tätern wenig Gutes verhießen - hatte er der Zeremonie beigewohnt, mit der sie dem Schutz der Erde übergeben wurde. Später am Feuer nahm er einige Schluck Wasser und ein paar Bissen zu sich, die er eher gedankenlos verspeiste, ohne recht auf den Geschmack zu achten. Sein Geist schien anderweitig beschäftigt: Nach seinem frugalen Mahl blätterte er wiederum in dem gewichtigen Buch, das er mit sich führte, die buschigen Augenbrauen zusammengezogen und leise vor sich hin murmelnd. Einzig die Ausführung der schmächtigen Druidin bedachte er mit einem tiefen Grummeln. "Gleichviel, wer geschossen hat - es war feige, eine unbewaffnete Frau anzugreifen, und hinterhältig, eine solche Waffe" - er spie das Wort regelrecht aus - "zu gebrauchen." Ohne auf das aufmunternde Lächeln der Menschenfrau einzugehen, prophezeite er: "Aber beim nächsten Mal soll Blut fließen, das offen und ehrlich im Kampf vergossen wurde!" Die wuchtige Faust schloss sich fest um den Griff seines Hammers, und er versenkte sich wieder in das Studium seiner Formeln.

13
Was diese Leiche so anders machte, als jene die sie bereits im Gehöft gefunden hatte, ging ihm zwar nicht ein,

Na ja, soweit Brogar das sieht, vor allem die Tatsache, dass sich an dieser Stelle, weitab von Siedlungen, sehr schnell wilde Tiere über sie hermachen würden :)

14
Ein neuerlicher Fluch in zwergischer Sprache kam Brogar beim Anblick der Leiche über die Lippen. "Bartlosigkeit und Verderben über dieses Pack!" fügte er für alle verständlich hinzu, indem er sich mit finsteren Blicken die Tote besah. Zu Yazrins Frage schüttelte er nur stumm den Kopf. Dafür stampfte er in die Tiefe und verjagte die Krähen mit grimmiger Miene von dem Leichnam und sagte endlich: "Wir haben die Pflicht, sie der gnädigen Mutter Erde zu überantworten, denn sonst wird sie ein Fraß der wilden Tiere." Ein Blick in Richtung der anderen Zwerge folgte. Brogars Augen ruhten am längsten auf Oldor. "Ich denke, der Große Schmied wird ihr Seinen Schutz auf ihrer letzten Reise nicht verweigern, auch wenn sie keine unseres Volkes ist, oder?"

15
Für Brogar ist eine Spur so gut wie die andere - er schließt sich der Mehrheit an.

Seiten: [1] 2 3