• Drucken

Autor Thema: Inplay  (Gelesen 75431 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #15 am: 14.11.2003, 01:32:14 »
 Zook, Chaosmagier
15:36 Jun.19 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Nach ungefähr drei Stunden, die allen sehr lang erschienen haben, sehen die Helden Glim wieder auf sie zukommen.
Schon wieder streckt er sich gähnend und bewegt sich mit seinem üblichen Schlurfgang.

Falk
Website
eMail

15:53 Jun.19 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 151
Falk steht von dem Stein auf, auf dem er gesessen hatte
"Schön euch am Stück wiederzusehen, Glim. Was habt ihr entdeckt ? "
____________________
Falk de Arreygiata

Zook, Chaosmagier
16:59 Jun.19 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Na gut, lasst mich anfangen: Die Festung ist großteil zerfallen. Im Untergeschoß, das ich größtenteils durchsucht habe, fand ich nichts Besonderes, außer ein seltsames affenartiges großes stämmig gebautes Monster mit glühenden Augen, das mir den Weg in´s Obergeschoß versperrte. Die Türen waren verbrannt, dass könnte das Monster gewesen sein. Von mir aus können wir mir jetzt angreifen. Fallen sind auch keine ´rum."

Oskar
Website
eMail
18:00 Jun.19 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 153
Oskar, durch Glims Erzählung über dieses Monster neugierig geworden, dreht sich nach Fenrir um.
"Nun, da habt ihr euren Angriff, auf den ihr solange gewartet habt. Ich denke wir sollten sofort reingehen, damit wir heute noch fertig werden. Aber Fenrir, bitte rennt nicht in eurem Rausch nach Blut alleine zu weit vor. Zwergenbeine können nämlich nicht so schnell laufen, und ich will doch auch noch was von den Monstern abbekommen."

Zook, Chaosmagier
19:42 Jun.19 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Da schlaf ich friedlich und einen Moment später darf ich schon wieder hinter euch Großen hinterherrennen! Aber auch mir wäre es recht, wenn das Monster weg wäre."
Glim sieht die anderen erwartungsvoll aus seinen großen grünen Augen an.

Oskar
Website
eMail
23:29 Jun.19 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 155
Oskar kontrolliert gerade seine Rüstung, da scheint ihm noch etwas einzufallen. Er überlegt noch einen kurzen Moment, und wendet sich dann an Glim:
"Glim, um noch mal auf das Monster zurück zu kommen. Ist dir an ihm noch irgendetwas anderes aufgefallen, außer seine glühenden Augen?"
Und zu den anderen gewandt:
"Wir sollten die Ponys und Pferde vielleicht hier schon abstellen, zumindest vorerst. Wer weiß, was da drin alles passiert. Und mir und vor allem Fenir, denk ich, würden sie dann im Weg umgehen. Wir können sie später immer noch nachholen.
Sobald er dies gesagt hat, sucht Oskar mit den Augen die Umgebung nach einem geeigneten Baum ab, an dem man das Pony gefahrlos anbinden kann.

Abraxas
Website
eMail

11:29 Jun.20 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 156
Auch Abraxas, der seelenruhig an seinem Baum gelehnt hatte, gesellt sich zur Gruppe, als er Glim wiedersieht.
"Schön, euch wiederzusehen, und vor allem, so heil. Doch seid ihr euch sicher, nur dieses eine Wesen entdeckt zu haben? Wenn das eine Festung sein soll, dann scheint mir das ein bisschen zu wenig zu sein. Wir sollten auf alle Fälle sehr vorsichtig sein. Könntet ihr, Glim, vielleicht uns einen Grundriss hier irgendwo aufzeichnen, damit wir vielleicht eine Art Taktik entwickeln könnten? Dann können wir gleich abstimmen, von wo aus wir angegriffen werden könnten oder dergleichen, sollten uns doch mehrere Gegner auflauern."
Mit diesem Satz sucht Abraxas eine Stelle, auf der man aus Zweigen eine Art Grundriss der Festung aufbauen kann oder eine Stelle mit Sand, wo man es hineinzeichnen könnte.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Zook, Chaosmagier
13:32 Jun.20 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Zu Oskar gerichtet sagt Glim: "Sonst kann ich eigentlich nicht mehr darüber sagen. Es schmatzte gerade, falls das euch interessiert."
Er versucht auch, einen ungefähren Plan aus Zweigen zu legen:
__________
I I
I I
_________ I I
I I________ I I
I _________I I
I___, ,___ I_, ,_I_, ,__I_, , _______I
I I
I I
I =
I I
I =
I___, ,_________________I
Es sieht etwas verwackelt und ungenau aus, obwohl sich der Gnom gut zu erinnern scheint.

Boerda
Website
eMail
21:06 Jun.20 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Fenrir spring auf, als die anderen sich um den zeichnenden Gnom drängen, und schiebt sich zwischen sie, um die Zeichnung begutachten zu können. Er begeistert sich:
"Das sieht ja wunderbar aus! Wir stürmen rein, Elf gibt uns Deckung mit seinem Bogen, der Schleicher kann sich ja vorher reinschleichen und dem Vieh in den Rücken fallen, ich springe die Treppe hoch und Schädelquetscher schlägt dem Monster den Schädel ein! Ahharrr! Baxon bewacht die Pferde. Ist ein guter Hund. Ritter und Herr Zwerg können mir helfen, aber lauft mir nicht vor meinen Hammer! Kommt los! TALOS! Blut und Sturm für Talos!"
Er wendet sich zum gehen, nachdem er seine Rüstung kontrolliert, Schädelquetscher gezogen und seinen Rundschild bereit gemacht hat.
Im gehen wendet er sich an den Gnom:
"Sag, WIE groß war das Monster? Hatte es Flügel? Irgendwas...ungewöhnliches?"
________________________________________________________
Manchmal muss man um zu siegen erst sich selbst im Kampf besiegen,
Manchmal muss man um zu siegen Freunde morden und betrügen....

Abraxas
Website
eMail

22:26 Jun.20 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 159
Abraxas wendet sich beim Vorschlag Fenrirs an ihn und meint:
"Ich sorge dafür, dass Glim sich hinter ihn schleichen kann und sorge selbst mit dem Bogen für Deckung. Ich denke, das könnte klappen." bei diesen Worten nimmt er den Bogen von seinem Rücken und fügt mit einem Lächeln hinzu:
"Und achtet darauf, nicht zwischen meine Sehne und unseren Feind zu treten."
Nachdem er aufgestanden ist, wendet er sich um und frägt:
"Wie handhabt ihr das mit der Ausrüstung? Wieviel denkt ihr, sollten wir mitnehmen? Ich selbst habe nicht viel, allerdings kann ich auch nicht sonderlich viel tragen."
Er überprüft nochmals sein Langschwert, das an seiner Seite hängt und paziert den Köcher so, dass er schnell auf seinen hoffentlich tödlichen Inhalt zugreifen kann.
Als würde ihm gerade noch etwas einfallen, wendet er sich nochmals zu Glim:
"Wart ihr in den kleinen Räumen im Westen der Anlage? Sie scheinen mit die Größe von Quartieren zu haben. Und wie sieht es aus, können wir uns sichtbar hineinwagen? Ich könnte uns zwar alle auf einmal unsichtbar machen, allerdings müsstet ihr innerhalb von 3 Metern um mich bleiben. Aber da ich denke, dass Fenrir diese Taktik nicht bevorzugen würde, werden wir also so reinmarschieren und ich kümmere mich nur darum, dass ihr, Glim, nicht so schnell auffallt."
Ach und bevor ich es vergesse:
"Ich werde mich vorerst nur bis zu dieser Treppe vorbewegen und dieses Etwas von dort beharken, denn ich schlage mich sehr wahrscheinlich weniger gut als ihr anderen im Nahkampf. Und wenn, dann fällt mir immernoch irgendetwas ein, sollten meine Pfeile nicht treffen."
Mit diesen Worten wartet Abraxas, bis die Vorbereitungen zum Losschlagen abgeschlossen sind und macht sich mit den anderen dann daran, sich der Festung möglichst leise zu nähern.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #16 am: 14.11.2003, 01:33:01 »
 dimiciatus
Website
eMail
22:54 Jun.20 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 160
Oskar wendet sich leicht verwundert an den Elfen.
"Ich denke ihr seid Magier. Die Magier die ich kannte, konnten den Gegner mit Zaubern niederstrecken, und mussten nicht auf den Bogen zurück greifen."
Und zu Fenirir gewandt.
"Wir können ja die Gegner zählen, die jeder von uns getötet hat, und am Ende vom Tag vergleichen wir dann. Auf, dass der bessere mehr töten mag."
Sobald Oskar dies gesagt hat, kontrolliert er seine Ausrüstung, von der er nur wenig bei seinem Pony zurück lässt, zieht seine Waffe und stapft in Richtung Festung los.

Fenrir
Website
eMail
23:12 Jun.20 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Fenrir nickt dem Elf und dem Zwerg zustimmend zu und beginnt mit halblauter Stimme in einer fremden nordischen Mundart ein Schlachtengebet zu Ehren Talos und des Todes.
Der erst leise, langsame Sprechgesang nimmt langsam an Intensität zu, und Fenrir bewegt sich im Rythmus seines Gebetes langsam auf die Festung zu.
Hammer und Schild hält er vor der Brust gekreuzt. Fenrir Yggdrassils Worte werden drohender, durchdringender, dunkler; der Rythmus der Schlacht beginnt.
Er hält seinen Kopf gesenkt, sein offenes Haar zuckt um seinen Kopf, als er weiterschreitet. Seine Stimme wird diefer, durchdringender. Auch die anderen spüren den Rythmus der Schlacht ungewollt durch ihre Adern pulsiern, angetrieben vom fremden Lied des Nordmannes.
Nur Fetzen des Schlachtenliedes sind für die anderen zu verstehen:
"..Ich, Fenrir Yggdrassil..
.. auf dem Pfad des Sturmes..
..Talos, Herr der Strüme und der Zerstörung...
..weise mir den Weg...
..den Weg des Sturmes...
..brennend und zerschmetternd...
..die Ungläubigen erzittern...
..ihr Blut tränkt die Erde..
..Talos, euer Tod, euer Verderben...
..Blut wird fließen...
..die Erde wird beben..
..der Himmel dröhnen..
..die Luft brennen.."
_______________________________________________________

Zook, Chaosmagier
09:09 Jun.21 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Glim behagt dieses Lied ganz und gar nicht, außerdem wollte er Fenrir gerade eine etwas übertriebene Beschreibung des Monsters auftischen, doch er denkt, das Fenrir sein Lied mehr Freude macht.
Deshalb geht er hinter den anderen mit, ohne etwas zu sagen.

Oskar
Website
eMail
09:28 Jun.21 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 163
Sobald er und Fenrir näher als 50 Meter an den Toren heran sind, wendet sich Oskar an seinen Kampfgefährten.
"Ich bewundere zwar dieses Kampflied, aber könntest du jetzt vielleicht etwas leiser singen, oder vielleicht ganz aufhören. Wir wollen uns ja schließlich beim Monster nicht gleich anmelden. Sonst könnte sich unser Überraschungsangriff ganz schnell in eine weniger gute Überraschung für uns verwandeln."
Danach beschleunigt Oskar seinen Schritt, um als erster bei der Festung zu sein. Er wartet aber vor der Zugbrücke auf die anderen, da ihm sein Leben doch nicht egal ist.

Tygore
Website
eMail
09:47 Jun.21 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Ihr nähert Euch vorsichtig der Festung deren Mauern obwohl sie eingefallen sind immer noch etwas bedrohliches an sich haben. Der Himmel hat sich in der zwischenzeit vollsändig zugezogen so dass die Sonne nicht mehr zu sehen ist und es scheint merklich kälter geworden zu sein.
Als ihr Euch der Zugbrücke nähert fallen euch einige Balken auf die anscheinend erst vor kurzer Zeit hier festgezimmert wurden um sie stabiler zu machen.
Falk hört plötzlich einige steine im Hof durcheinander purzeln als sich etwas anscheinend ziemlich schnell durch den Hof bewegt. Er kann noch kurz eine Kreatur erkennen, die wage an einen Gorilla erinnert doch dann wird es um Euch absolut dunkel.
Ihr hört nur noch ein animalisches Brüllen voll Hunger, Wahnsinn und Grausamkeit...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Tygore
Website
eMail
14:27 Jun.21 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 165
Abraxas tastet sich vorsichtig aus der Dunkelheit heraus in Richtung Tor. Die anderen hören nur leise Schritte, dann das Schwirren einer Bogensehne und danach einen grauenerregenden Schrei der durch Mark und Bein geht. Es klingt allerdings eher danach, als wäre es jetzt wirklich wütend...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Oskar
Website
eMail
23:10 Jun.21 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 166
Man kann das laute Scheppern einer Rüstung hören, als plötzlich Oskar aus der Dunkelheit auftaucht.
Er selber scheint aber nicht weniger überrascht zu sein, über das was sich vor ihm abspielt. Noch etwas orientierungslos kommt er mit erhobener Waffe vor dem Monster zu stehen.
[modifiziert]

Fenrir
Website
eMail
14:02 Jun.22 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Fast zeitgleich mit dem flinken Elf reagiert Fenrir. Er orientiert sich an der Richtung, aus der er den Schmerzensschrei vernahm und in der das Tor und der Innenhof liegen muß. Er bewegt sich recht vorsichtig, aber wütend und entschlossen in diese Richtung. Sein Schlachtenlied ist zu einem heiseren Murmeln herabgeklungen, und er ist überrascht, dass seine Augen, auf die er sich selbst in völliger Finsternis verlassen kann, nichts sehen. Doch schlagartig steht er nach ein paar Schritten wieder im Tageslicht. Im Hof erkennt er die monstöse Gestalt des Ungetüms. Er knurrt: "Dreckige Missgeburt" und stürzt sich mit einem wilden Kampfschrei und vorgehaltenem Schild auf das Monster, wobei er mit Schädelquetscher im Lauf einige Schläge antäuscht, um dann einen wuchtigen, recht gut geziehlten Schwinger, der den Schädel zerschmettern sollte, auszuführen.
_______________________________________________________

Tygore
Website
eMail
19:37 Jun.22 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 168
Fenrir kann einen Pfeil erkennen den Abraxas dem Biest in die Seite geschossen hat, der ihm aber anscheinend nicht viel ausmacht. Es sieht Fenrir mit lauerndem Blick an, folgt jeder seiner Bewegungen und kann dem mächtigen hieb ausweichen. Schädelquetscher schlägt mit einem lauten Krachen auf den einen Stein am Boden.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Falk
Website
eMail

20:58 Jun.23 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Falk reagiert etwas langsam und scheint irritiert, doch läuft dann in die Richtung aus der er die Kampfgeräusche hört. Als er aus der Dunkelheit bricht beschleunigt er seinen Spurt und zieht sein Schwert. Kurz bevor er bei dem Affen ist schreit er:
"Helm, steh mir bei!"
Danach führt er seine Klinge in einem weiten Bogen seitlich auf das Ungetüm zu, um sie Tief in seine Flanke zu bohren ...
____________________
Falk de Arreygiata

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #17 am: 14.11.2003, 01:33:40 »
 Tygore
Website
eMail
12:57 Jun.24 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Falk trifft das Ungeheuer das absolut unvorbereitet auf diesen Angriff war mit voller Wucht in der Seite. Dunkles Blut bricht aus der tiefen Wunde hervor und bedeckt den Boden.
In der Zwischenzeit ist auch Glim aus der Dunkelheit gekommen, mit einem Hechtsprung an dem Monster vorbeigesprungen und hat sich in dessen Rücken begeben. einen Angriff konnte er jedoch nicht mehr ausführen.
Das Monster gibt ein paar seltsame laute von sich und ist dann auf einmal verschwunden...
Während ihr Euch noch verwundert umseht kommt plötzlich von der Mauer ein großer Stein geflogen...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Tygore
Website
eMail
13:08 Jun.24 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 171
...der Stein fliegt genau auf Falk zu der die drohende Gefahr jedoch noch rechtzeitig bemerkt hat und sich hinter seinen Schild duckt. Der Aufprall des Steins hat eine gewaltige Wucht und hinterlässt eine ordentliche Delle im Schild, Falk jedoch ist nichts passiert.
Jetzt könnt ihr außerdem sehen, dass das Monster auf der Mauer links von der Zugbrücke steht...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Abraxas
Website
eMail

14:04 Jun.24 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 172
Als das Monster auf der Mauer auftaucht, weicht Abraxas 9 Meter davon zurück, sodass er das Untier noch leicht mit seinem Bogen erreichen kann.
Während dieser Bewegung gleitet seine freie Hand vor seinen Körper und langsam beginnt er einen rhytmischen Satz zu sprechen...
"Ich rufe euch, ihr Kugeln der Macht, die hier mir hier beistehen sollt!"
Nachdem das letzte Wort verklungen ist und das Echo nichtmehr in den Mauern zurückhallt, formen sich auf der Hand des Magiers 3 kleine Kugeln aus Energie, die sich zu erst langsam, dann immer schneller auf ihr Ziel auf der Mauer zubewegen, geleitet von der wahrscheinlich nichtmehr irdischen Macht der Magie...
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Fenrir
Website
eMail
14:12 Jun.24 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Fenrir schüttelt sich nach seinem Fehlschlag kurz, knurrt etwas unverständliches, aber eindeutig beleidigendes, und schaut sich nach dem steinwerfenden Monster um. Er nimmt seinen Hammer in die Schildhand und zieht uas seinem Schulterköcher einen Wurfspeer hervor, während er sich auf eine Wurfentfernung von etwa 20ft an das lauernde Monster heranbewegt. Dann schleudert er den Speer mit der geballten Kraft seiner mächtigen Arme, wobei er ein knirschendes Geräusch, "Krrrrishhhrr" von sich gibt.
Sofort nach seinem Wurf stellt er sich wieder kampfbereit hin.
_______________________________________________________

Zook, Chaosmagier
16:17 Jun.24 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Glim lässt seinen Dolch fallen, zieht schnell seinen Kurzbogen und feuert einen seiner Pfeile auf das Monster ab. Der Pfeil schwirrt schnell und zielsicher durch die Luft.

Tygore
Website
eMail
17:09 Jun.24 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 175
Abraxas Energiekugeln fliegen zielsicher auf das Wesen zu... im letzten Moment bevor sie es treffen würden, erscheint eine rotglühende Scheibe aus chaotisch durcheinander wirbelnder Energie und absorbiert die Kugeln. Das Wesen scheint Abraxas verächtlich anzusehen...
Dieser Ausdruck der Verachtung bleibt jedoch nur kurz auf dem Gesicht dass sich schmerzlich verzieht als Glims Pfeil es in die Seite knapp neben die Schwertwunde die es durch Falk erlitten hat.
Das Monster ist mittlerweile schon recht stark angeschlagen, es hat aber auf jeden Fall noch genügend Lebenskraft in sich um dem Wurfspeer Fenrirs auszuweichen der daraufhin über die Mauer segelt und wohl irgendwo im Wald gelandet ist.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

dimiciatus
Website
eMail
17:10 Jun.24 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Oskar stürmt mit einem lauten Schlchtruf auf das Monster mit hoch erhobener Axt zu. Kurz bevor, er das Monster erreicht, stolpert er aber etwas über einen kleinen Stein, und dem immer noch gut geführten Hieb wird die Wucht genommen.
[modifiziert]

Falk
Website
eMail

18:11 Jun.24 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Falk schaut sich um, um das Monster zu sichten. Als er es auf der Mauer sieht und dem Stein ausweicht läuft er wieder auf den Affen zu und lässt mit einem lauten Schrei das Schwert in einem hohen Bogen auf das Monster hinabfahren.
____________________
Falk de Arreygiata

SL @ school
10:10 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 178
Oskars Hieb trifft das WEsen ebnfalls in die Seite und verursacht eine leichte Wunde...
Als Reaktion darauf springt es von der Mauer auf Falk herab und attackiert ihn mit seien beiden Klauen und einem kräftigen Biss. Da Falk von dieser Attacke absolut überrascht wurde gelingt es ihm nicht, auch nur einem der Hiebe auszuweichen... er erleidet 3 heftige Wunden (25 SP).
Bevor noch irgendjemand reagieren kann, stößt das Wesen ein paar seltsame laute aus und verschwindet vor Euren augen...

SL @ school
10:14 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Falks Hieb geht daneben...

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #18 am: 14.11.2003, 01:34:07 »
 Falk
Website
eMail

10:28 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Falk schaut sich um, doch als er das Wesen nicht mehr sieht rammt er mit schmerzverzerrtem Gesicht sein Schwert in den Weichen Boden und hält sich seine Hände über die Wunden. Dann stellt er sich gerade auf, schliesst die Augen und hält für ein paar Sekunden die Luft an. Ausatmend murmelt er ein paar Worte in einer alten Sprache, und zwischen seinen Händen und seinem Körper erscheinen ein paar leuchtende Weisse Lichtbälle, die sich wie Pollen auf die Wunden legen und diese schliessen. Nach ein paar Momenten verschwinden sie wieder, und der grossteil der Verletzungen ist wieder verschwunden.
Falk öffnet die Augen und schaut besorgt in die Runde
"Noch jemand verletzt?"
____________________
Falk de Arreygiata

Zook, Chaosmagier
11:26 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Glim, der natürlich über seinen guten Treffer jubelt, grinst Falk an:
"Nein, wir sind doch harte Kämpfer, wir sind nicht so leicht zu erschüttern! Außerdem kann ich, wie schon kürzlich erwähnt, in diesem Bereich gut für mich selbst sorgen."
Das verschwundene Monster allerdings nimmt ihm, als er sich wieder daran erinnert, seine Ruhe. Besorgt fragt er:
"Wann werden wir das wohl wiedersehen? Ganz geheuer ist das Vieh ja nicht, aber wie ich toll berichtet habe, kann es Feuertricks!"
Glim ist trotz der Tatsache, nach der Untersuchung der Festung noch ein, zwei Stunden geschlafen zu haben, von seinem -für ihn- mehr als mutigen Einsatz überzeugt.

Abraxas
Website
eMail

14:06 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Mit Erschrecken hat Abraxas den Angriff des Monster festgestellt und nimmt daher seinen Bogen nicht runter oder verstaut ihn, sondern legt einen weiteren Pfeil auf die Sehne, bereit auf das Tier zu schießen, sobald es irgendwo in Reichweite auftaucht und sie attackiert.
Dann spricht Abraxas flüsternd zu den anderen, als sie ihn hören können:
"Wir sollten es am besten finden und so schnell wie möglich töten, solange es noch angeschlagen ist. Ich hoffe, eure Wunde macht euch nicht mehr zu sehr zu schaffen, Falk. Es wird sein Nest oder dergleich wohl irgendwo dort drinne haben." Bei den letzten Worten zeigt er in Richtung des Eingangs.
"Oder habt ihr andere Vorschläge? Ich will nicht, dass es uns in irgendeiner ungünstigen Situation überraschen kann, wenn wir es gar nicht haben können, denn schließlich scheint es, dass es sich sehr schnell bewegen kann."
Dann macht sich Abraxas bereit, den Innenhof der Festung zu überqueren, wartet allerdings, dass etwas bessere Krieger voran gehen. Sein Bogen bleibt gespannt.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Oskar
Website
eMail
14:33 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Oskar nickt Abraxas zustimmend zu und geht kampfbereit in Richtung Eingang.
Sobald er dort angekommen ist, schaut er in die Halle hinein, ob das Wesen noch irgendow ist.

Zook, Chaosmagier
15:16 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Mit gerunzelter Stirn blickt Glim zu Abraxas auf.
"Ich gebe euch zwar Recht, dass wir das Monster erwischen sollten, solange es verwundet ist, allerdings kann es im Gebäude dieses Dunkelheitzeugs, von dem ich glaube, dass es dem Monster selbst ziemlich egal ist, sehr viel wirkungsvoller einsetzen kann. Und wer weiß, was es sonst noch drauf hat?"
Ihm ist nicht wohl dabei, wenn er an die zerstörte und verbrannte Festung denkt, die er ja schon einmal betreten hat.

Abraxas
Website
eMail

15:34 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Doch auch wenn wir erst nach einer Nacht Ruhe dort hineingehen, so ist muss es dir doch klar sein, dass es das morgen auch noch kann und uns in der Nachruhe überraschen kann."
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Zook, Chaosmagier
16:44 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Da ich keine bessere Idee habe, und es gefährlich ist, das Monster heraus zu locken, was keiner tun wird und was nicht funktionieren wird, gebe ich dir Recht."
Scherzhaft murmelt er etwas wie:
"...nur weil ich so klein bin..."

Tygore
Website
eMail
17:04 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 188
Als Oskar sich dem Eingang nähert, sieht er nur eine undruchdringliche Dunkelheit in dem Raum. Während er noch versucht, etwas zu erkennen, fliegt plötzlich ein Stein genau auf ihn zu und er kann sich gerade noch wegducken. Der Stein schlägt hinter ihm in die Wand die daraufhin zu beben scheint. Aus den Resten des Daches rieseln Staub und Holzsplitter
in den Raum hinab.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...
[modifiziert]

Oskar
Website
eMail
17:09 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 189
Oskar geht sofort mehrere Meter zur Seite, und drückt sich gegen die Mauer, so dass er von innen möglichst nicht mehr beworfen werden kann.
Danach wendet er sich mit lauter Stimme an seine Gefährten:
"Leute, das Schoßtier ist da drin, und hat mal wieder ne Dunkelheit herbeigezaubert. Ich hoffe du hast was dagegen, Herr Magier!
Ich jedenfalls kann da drin nicht kämpfen, wenn ich nicht sehe, wo was ist."

Falk
Website
eMail

17:49 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 190
Falk drückt sich ebenfalls an die Mauer
"Wir sollten uns schnell etwas einfallen lassen, ich habe wenig Lust das wir von Steinbrocken erschlagen werden. Ich werde da rein gehen, meine Waffe ist gut geeignet weite Bögen zu schlagen, und wenn wir alle da reingehen werden wir uns am Ende selbst verletzen. Helm wird meine Waffe leiten."
Nachdem er dies gesagt hat zieht er eine Schriftrolle aus seine Tasche, entblättert sie und liest die Worte, die auf ihr stehen, laut vor. Kurz darauf verschwinden die Schriftzeichen auf dem Pergament, und Falk lässt die Schriftrolle zu Boden fallen. Seine Rüstung schimmert nun in einem hellen Licht.
Falk schliesst das Visier seines Helmes und macht sich bereit, in den Raum zu stürmen.
____________________
Falk de Arreygiata

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #19 am: 14.11.2003, 01:34:31 »
 Falk
Website
eMail

18:03 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Falk hält einen Moment inne,und man hört ihn "Helm, gib mir die Kraft deine Gegner zu zerschmettern" um sich dann etwas geduckt in den Raum zu stellen. Danach hört man nurnoch das Scheppern seiner Rüstung, als er auf das Monster zurennt.
____________________
Falk de Arreygiata

Boerda
Website
eMail
18:13 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Fenrir hat sich ebenfalls gegen die Mauer gedrückt und flucht leise vor sich hin über die "verdammte Missgeburt von einem Affen". Während er sich noch ärgert, dass seine beiden Hiebe danebengingen, bemerkt er, wie sich der Ritter zum Angriff fertig macht. Gerade als er ihm zuvorkommen will, stürmt dieser in die Dunkelheit. Das kann er nicht auf sich sitzen lassen! Seine Augen verfinstern sich, er lässt seinen Schild fallen und packt seinen Hammer mit beiden Händen. Mit einem lauten Wutschrei stürmt er hinter dem Ritter her in die Dunkelheit, den Hammer zum tödlichen Schlag bereit. Seine Augen verängen sich zu schmalen Schlitzen, als er versucht, etwas in der Dunkelheit zu erkennen, und sein Gesicht ist vom Blutdurst verzerrt.
________________________________________________________
Manchmal muss man um zu siegen erst sich selbst im Kampf besiegen,
Manchmal muss man um zu siegen Freunde morden und betrügen....
[modifiziert]

Abraxas
Website
eMail

18:24 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 193
Noch bevor Falk dazu kommt, den Raum zu stürmen, bewegt sich Abraxas, der in seiner Nähe stand näher an ihn heran und formt mit den Händen den Umriss seiner Person nach. Beinahe gleichzeitig zieht er eine kleine Wurzel aus seinem Täschchen für Materialkomponenten. Dann beginnt er zu sprechen...
"Nun ihr Winde der Magie reinigt diese Kraft und gebt ihm die Schnelligkeit, die er braucht."
Als er fertig ist, scheinen die Bewegungen von Falk schneller zu werden.
Dann geht Abraxas selbst in Deckung, macht aber seinen Bogen bereit, sollte das Monster im Burghof auftauchen.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Tygore
Website
eMail
20:20 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 194
Sowohl Fenrir als auch Falk stürmen in die Dunkelheit. Man hört ein wenig Geklirr und einmal scheint etwas metallisches mit sehr viel Wucht auf Stein getroffen zu sein. Mehr ist von außerhalb des Raumes nicht zu bemerken.
Kurz nachdem die beiden den Raum betreten haben, verschwindet die Dunkelheit plötzlich wieder und das Wesen springt Fenrir an. Ihm gelingt es, den ersten hieb abzuwehren, dafür trifft der zweite und zu allem Unglück wird Fenrir auch noch gebissen... (insgesamt 16 SP)
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Oskar
Website
eMail
20:48 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Oskar blickt um die. als er erkennt, dass das Wesen wieder sichtbar ist. Stürmt er sofort auf das Wesen mit einem lauten Kampfschrei zu.
"Zeit zu sterben, du Missgeburt!"
Oskar schwigt seine Axt in hohem Bogen nach dem Monster.

Falk
Website
eMail

20:49 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 195
"Achtung, Fenrir."
Als Falk sieht wie sich das Monster in den Hühnen verbeisst stürmt er heran und lässt das Schwert auf den Körper des Monster niederfahren. Der Streich ist leider zu kurz geschlagen, so das er an dem Wesen vorbeischlägt, doch Falk nutzt seinen Schwung aus und dreht sich um die eigene Achse, um sein Schwert aus der Drehung nocheinmal auf den Körper des Affen zu schlagen
____________________
Falk de Arreygiata

Boerda
Website
eMail
21:00 Jun.25 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Fenrir merkt kaum, dass er aus zwei Wunden blutet. Sein Gesicht ist zu einer blutgierigen Fratze verzerrt, und in seinen Augen scheinen einige Adern geplatzt zu sein, denn sie sind blutrot unterlaufen.
Unbeeindruckt von den Wunden täuscht er einen Hieb mit seiner stachelbewerten Hand an, um dem Griff des Monsters zu entkommen. Als dieses ausweicht, nutzt er seinen Schwung, um den Hammer in einem kraftvollen Schlag von unten gegen die Brust des Monsters zu schmettern. Man hört einige Rippen brechen, als sich der schwere stählerne Kopf des Hammers einige Fingerbreit in den Leib des Monsters gräbt...
________________________________________________________
Manchmal muss man um zu siegen erst sich selbst im Kampf besiegen,
Manchmal muss man um zu siegen Freunde morden und betrügen....
[modifiziert]

Tygore
Website
eMail
18:37 Jun.26 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 197
Falks zweiter Hieb trifft das Wesen mit voller Wucht in den Nacken und trennt ihm fast den Kopf vom Leib. Aus der Wunde tritt eine beachtliche Menge blut aus auf den Boden läuft.
Ihr habt jetzt Gelegenheit Euch ein wenig in dem Raum umzusehen und könnt nach kurzer Zeit das entdecken was dem Wesen offensichtlich als nahrung gedient hat: Der Körper eines Menschen, dessen rechtes Bein schon angeknabbert ist. Anscheinend hat auch nur seine Brustplatte verhindert, dass sich das Wesen über den Rest des Körpers hergemacht hat...
Der mann war wohl ca. 30 Jahre alt, hatte kurze blonde Haare und war wohl mit einem Streitkolben bewaffnet. Zumindest liegt ein solcher neben ihm. Desweiteren liegt eine violette Steinmaske neben ihm. Um seinen Hals hängt immer noch ein Symbol: Es stellt ein auf die spitze gestelltes schwarzes Dreieck dar, in dem ein auf dem Kopf stehendes gelbes Y ist.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Abraxas
Website
eMail

18:49 Jun.26 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 198
Abraxas lässt den Bogen wieder sinken, streicht mit der Pfeilspitze einmal über den Unterarm, worauf er den Pfeil wieder im Köcher verschwinden lässt.
Dann geht er auf den toten Körper des Affen zu und schaut vorsichtig in den Raum, auf alles gefasst.
Dann wendet er sich an Falk:
"Könnt ihr mit diesem zeichen dort etwas anfangen?"
Dabei deutet er auf das Symbol um den Hals des Menschen.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Zook, Chaosmagier
18:57 Jun.26 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Auch Glim, der die Dunkelheit scheute, betritt jetzt den Raum. Er lobt kurz die am Kampf Beteiligten mit einem "Ihr macht euch! Ich gratuliere!" und geht dann seinen Aufgaben nach; alles durchsuchen, misstrauisch sein, beschäftigt wirken und natürlich seinen schwarzen Humor spielen zu lassen.
"Aha,...interessant...die Leiche muss im See um die Festung gestanden haben...ja...sehr interessant...die Maske ist violett..."
Bei "Glim Nutzlos´" Vorstellung können sich die Abenteurer kaum ein Kopfschütteln verkneifen.

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #20 am: 14.11.2003, 01:34:57 »
 Abraxas
Website
eMail

19:16 Jun.26 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 200
"Ist ja schön, euch beschäftigt zu sehen, Glim. Wieso muss die Leiche im See gestanden haben, könnt ihr mir das erklären?"
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Eiszeit
Website
eMail
Editieren

19:28 Jun.26 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 201
Falk atmet schwer, als er sein Schwert an dem Fell des Monsters abwischt und in seine Scheide gleiten lässt.
"Wir haben heute eine Gute tat getan, Freunde. Wer weiss wie lange diese unnatürliche Missgeburt diese Gegend schon terrorisiert hat."
Falk geht zu dem Leichnam herüber und kniet sich neben ihn. Er legt die Stirn in Falten, während er das Symbol begutachtet.
"Das habe ich schonmal irgendwo gesehen. Es hat etwas mit dem alten Kult zu tun. Wir sind auf der richtigen Fährte."
Danach nimmt er das Amulett in die Hand und reisst es mit einem kurzen Ruck von der Kette, um es sich dann in den Rucksack zu stecken. Danach wendet er sich wieder an seine Gefährten.
"So, ist jemand ernsthaft verletzt? Ich schlage vor, das wir uns eine Stelle zum Rasten suchen, dort können wir die Wunden versorgen und uns für morgen vorbereiten. Ich möchte mich auch ein wenig mit diesem Amulett befassen, bevor wir weitergehen."
________________________
... es ist kalt geworden, Meister!

Zook, Chaosmagier
19:33 Jun.26 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Also mein werter Herr Magier, das muss doch jemand mit eurem Verstand einsehen!! Seht ihr denn nicht, dass nur der Fuß, der im Wasser gestanden hat, gegessen wurde. Der Rest ist bei genauerer Betrachtung auffallend dreckig! Aber gut, solche Schlussfolgerungen sind ja mein Beruf und nur durch meine Erfahrung durchschaubar."
...ganz ernst kann er es nicht meinen...

Boerda
Website
eMail
19:37 Jun.26 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Fenrir schlägt noch einige weitere Male auf das Biest ein, bis seine Brust nur noch ein blutiger Klumpen ist, dann rammt er ihm einen Stachel seiner Rüstung ins Gesicht und reist wie wahnsinnig daran. Erst nach einigen weiteren Sekunden klärt sich sein Blick wieder, und schwer atmend und fluchend lässt er von dem Monster ab.
"So, Männer, erste Missgeburt ist erledigt! Harrr. Schrnnch." Er zieht etwas Blut durch die Nase hoch und betastet prüfend seine Wunden. "Habt ihr was gefunden? Was jetzt?"
Er fährt nochmal über seine Wunden, wobei er mit tiefer Stimme in einer fremden Sprache einige Silben spricht. Daraufhin schließt sich seine Wunde zum Teil, und er leckt das übrige Blut von seinen Fingern.
________________________________________________________
Manchmal muss man um zu siegen erst sich selbst im Kampf besiegen,
Manchmal muss man um zu siegen Freunde morden und betrügen....

Fenrir
Website
eMail
19:37 Jun.26 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Noch nicht ganz zufrieden beginnt er einen zweiten, recht ähnlichen Gesang, worauf sich seine Wunde komplett schließt. Er grunzt zufrieden und säubert seinen Hammer grob vom Blut.
_______________________________________________________
[modifiziert]

Oskar
Website
eMail
19:48 Jun.26 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Oskar schaut sich die Leichen nicht weiter an. Er wischt seine Axt sauber, und beginnt sich dann in dem Raum genauer umzusehen
"Abraxas, könntet ihr vielleicht schauen, ob hier eventuell etwas von hörem Wert dabei ist, also magisch?"

Abraxas
Website
eMail

10:39 Jun.27 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Lasst uns uns hier noch ein wenig umsehen. Vielleicht finden wir noch weiteres."
Dann wendet er sich den anderen zu.
"Was wollt ihr mit dem Toten machen?"
Er schaut sich das Zeichen an, doch als er merkt, dass das nicht sein Fachgebiet ist, gibt er es auf und schaut sich ebenfalls in dem großen Raum, der eine Art Eingangshalle darstellen soll um, ohne sich dabei zu weite von seinen Gefährten zu entfernen.
Dabei sucht er vor allem nach Spuren von Benutzung, die noch nicht all zu lange benutzt wurde.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Oskar
Website
eMail
17:42 Jun.27 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 207
Nachdem Oskar sich in der großen Halle umgeschaut hat, kehrt er zu den anderen zurück.
"Ihr könnt die Leichen ja gerne beseitigen, Abraxas, ich aber werde garantiert kein Grab für sie ausbuddeln."
Er blickt sich noch einmal um, und wendet sich dann wieder an die Gefährten.
"Ich bin dafür, dass wir jetzt erst mal genauer schauen, ob sich in dieser Ruine noch irgendwelche anderen Monster versteckt halten. Ich habe keine Lust, von so einer Missgeburt, wie dieser hier, hinterrücks angegriffen zu werden. Ich schlage vor, dass wir uns erst mal den linken Gang und die Räume dort vornehmen."
Sobald Oskar dies gesagt hat, geht er kampfbereit in Richtung linker Gang.

Tygore
Website
eMail
17:57 Jun.27 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 208
Als ihr Euch in dem Raum umseht stellt ihr fest, dass er sich nicht besonders von den anderen Räumen unterscheidet: Auch hier ist das Dach größtenteils eingestürzt und Schutt liegt auf dem Boden. Wozu der Raum früher diente lässt sich nicht mehr erkennen, da alles was irgend einen Wert hat überall sein könnte nur nicht mehr hier.
In der linken oberen Ecke des Raumes ist eine Steintreppe die nach unten führt.
Außerdem findet Glim nach ein wenig Sucharbeit in der Mitte der östlichen Wand eine Geheimtür, die sich durch das verschieben eines Steins direkt daneben öffnen lässt.
Bei der Leiche findet ihr noch einen kleinen Lederbeutel der 24 GM enthält. Außerdem steckt noch eine Schriftrolle im Gürtel. Der Streitkolben der neben der Leiche liegt scheint von außergewöhnlich guter Qualität zu sein...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Oskar
Website
eMail
22:30 Jun.27 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 209
Oskar beginnt nun, da ihm kein anderer zu folgen scheint, nacheinander die Räume, die vom linken Gang weggehen, zu inspizieren.
Er geht dabei sorgfältig vor und hat seine Waffe immer Kampfbereit

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #21 am: 14.11.2003, 01:35:26 »
 Abraxas
Website
eMail

09:03 Jun.28 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 210
Abraxas geht langsam hinter Oskar her, um notfalls in einen Kampf einzugreifen, sollte sich der Zwerg ein bisschen zu weit vorrauswagen.
Seinen Bogen trägt er dabei feuerbereit.
Als er bemerkt, dass jemand Gold bei der Leiche findet, dreht er sich nochmals um...
"Wie wollen wir das mit dem Gold handhaben?"
Dann wendet er sich wieder voll den Taten des Zwerges vor ihm.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Tygore
Website
eMail
09:12 Jun.28 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 211
Oskar und Abraxas können in den Räumen in dem linken Gang nichts besonderes finden... in einem war wohl mal eine Küche, der große Raum am Ende des Ganges könnte mal eine Art Rittersaal gewesen sein und in einem der Räume auf der rechten Seite des ganges wurden anscheinend einige Jagdtrophäen aufbewahrt (einige hängen noch an der Wand).
In allen Räumen bietet sich mehr oder weniger das gleiche Bild: Die Decke ist stark beschädigt oder zerstört, die Trümmer liegen im Raum darunter und was noch von der einrichtung übrig ist befindet sich in einem grauenhaften zustand
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Oskar
Website
eMail
09:43 Jun.28 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 212
Nachdem Oskar nichts aufregendes gefunden hat, kehrt er wieder in den großen Raum zurück und wendet sich an die wartenden Gefährten.
"So, in den Räumen da hinten im linken Gang sind zumindest keine weiteren Monster mehr. Ich hatte aber keine Lust die Räume genau zu untersuchen. Vielleicht solltet ihr das machen, Glim. Ihr seid denk ich mal, auch etwas geschickter darin."
Zu den anderen gewandt:
"Ich würde vorschlagen, dass wir das Gold über einen Zeitraum sammeln, und falls jemand mal Hilfe braucht, könnte man ja darüber nachdenken, es von dem gesammelten Gold zu bezahlen. Der Rest, was dann vielleicht übrig bleibt, können wir unter uns aufteilen."
Sobald er dies gesagt hat, geht Oskar in Richtung rechten Gang, wartet aber davor noch einen Augenblick, ob vielleicht noch ein anderer mitkommt.

Abraxas
Website
eMail

13:29 Jun.28 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 213
Auch Abraxas hatte sich nur flüchtig in den Räumen umgesehen und kehrt nun zu den Gefährten zurück.
Dann geht auch er weiter, um Oskar bei seinem Erforschen der anderen Räume auf dieser Ebene zu begleiten. Er hat immernoch seinen Bogen bereit und achtet darauf, nicht zu nahe an den Zwerg zu gelangen, um durch eventuelle Nahkampfattacken ebenfalls getroffen zu werden.
Als erstes nähert zumindest Abraxas sich dem Raum auf der rechten Seite in Gehrichtung (müsste Süden sein).
"Ich denke, ihr haltet einiges mehr aus, als ich, somit denke ich, ihr solltet vielleicht vorrangehen. Ich warte hier an der gegenüberliegenden Wand und greife notfalls ein."
Mit diesen Worten stellt er sich versetzt zur Tür hinter Oskar auf, um dennoch ein gutes Sichtfeld zu bekommen.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Falk
Website
eMail

13:45 Jun.28 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Falk ist in der Zwischenzeit wieder aus der Ruine getreten und scheint die Gegend nach einer einigermassen Geschützten Schlafstelle zu suchen.
____________________
Falk de Arreygiata

Oskar
Website
eMail
15:01 Jun.28 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Oskar nickt dem elfen zustimmend zu, und betritt dann den ersten Raum (der oberste auf der Westseite des Ganges). Danach geht er in den nächsten Raum auf dieser Seite (der direkt "darunter") und schließlich zum letzten Raum mit Tür (der auf der Ostseite).
Ganz zum Schluß schaut er sich in dem Raum ohne Türe um.
Er wartet aber immer, bevor er einen neuen Raum betritt, bis Abraxas an der gegenüberliegenden Wand stellung bezogen hat.

Tygore
Website
eMail
15:52 Jun.28 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 216
Die restlichen Räume die Oskar und Abraxas untersuchen sehen mehr oder weniger genauso aus wie die anderen mit der Ausnahme des länglichen Raums an der Ostseite, der in noch etwas besserem Zustand zu sein scheint.
In dem Raum ganz im Süden entdeckt Oskar unter einem Schutthaufen einige Münzen (3,47 GM) eine noch halbwegs funktionstüchtig aussehende leichte Armbrust und 5 dazu passende Bolzen.
Falk sieht sich ein bisschen in der näheren Umgebung der Festung um und findet nach ein wenig suchen eine kleine Lichtung mit einer Quelle in der Nähe...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Falk
Website
eMail

16:24 Jun.28 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Als Falk zurückkehrt sieht er sich den Leichnam noch einmal an. Dabei nimmt er die Steinmaske in die Hand und betrachtet sie genauer.
____________________
Falk de Arreygiata

Fenrir
Website
eMail
18:38 Jun.28 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Fenrir beugt sich zu dem Leichnam hinunter und steckt den Streitkolben in seinen Gürtel. Dann bleibt er aufrecht stehen, hebt seine Hände zum Himmel und vollführt darauf einige komplizierte Gesten mit ihnen, während er einige tiefe, fremde Worte murmelt. Daraufhin scheint sich sein Blick leicht zu verändern, seine Augen leuchten leicht von innen heraus. Er bleibt weiter stehen und schaut sich langsam und konzentriert in dem Raum um. Dann geht er langsam hinter den anderen her und betrachtet die übrige Festung, wobei er ein besonderes Augenmerk auf die geheime Tür richtet. Darauf wendet er sich an Falk und die übrigen: "Lasst mich auch die Gegenstände betrachten, die ihr eingesteckt habt. Talos wird mir zeigen, ob Magie in ihnen steckt." Er betrachtet die Steinmaske in Falks Hand und den Streitkolben genauer, als ob er jetzt etwas sehen könnte, das vorher ausserhalb seiner Wahrnehmungsfähigkeit lag.
Sobald er alle Gegenstände angesehen hat, sagt er:
"Wir sollten die Räume hinter dieser Tür erkunden, Männer, nicht dass uns weitere Monster überraschen!"
_______________________________________________________
[modifiziert]

Zook, Chaosmagier
18:52 Jun.28 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Glim untersucht auf die Bitte Oskars hin die gesicherten Teile der Festung.
"Als ich das letzte Mal hier war; waren außer diesem keine Monster zu sehen. Wir können -glaub ich- ungestört suchen."

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #22 am: 14.11.2003, 01:35:53 »
 Oskar
Website
eMail
19:34 Jun.28 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 220
Oskar, geht, nachdem er fertig ist, zu den anderen zurück.
"So, die Räume sind alle frei von Monstern. Der hintere, östliche Raum sieht ganz gut zum Übernachten aus, den kann man auch noch versperren. Da sollten wir eigentlich ungestört sein."
Oskar überlegt noch kurz, und wendet sich dann an Fenrir.
"Ich hoffe euer Hund beißt nicht. Ich geh jetzt mal die Pferde holen, nicht dass denen noch was passiert."
Oskar geht dann nach draußen und zu dem Platz, an dem die Pferde angebunden sind. Er macht sie loß und führt alle tier in die Festung hinein, und bindet sie im Innenhof fest. Von seinem Pony nimmt er den Rucksack auf, den er dort gelassen hatte.

Tygore
Website
eMail
20:27 Jun.29 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Fenrir kann eine schwache magische Aura auf dem Streitkolben feststellen, der Rest der Gegenstände ist nicht magisch.
Als Fenrir den Mechanismus der Geheimtür aktiviert, gleitet ein Stück der wand mit einem lauten knirschen zur Seite dahinter sind einige Treppenstufen zu erkennen die jedoch aufgrund der schlechten beleuchtung nur noch im dunkeln verschwinden.
Die Steinmaske ist aus einem seltsamen violett-schwarzen Gestein gefertigt und stellt ein verzerrtes Gesicht dar. Ob das Gesicht durch Schmerz, Wahnsinn oder Wut verzerrt ist, lässt sich nicht feststellen.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Oskar
Website
eMail
22:35 Jun.29 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 222
Sobald er die Pferde festgebunden hat, geht Oskar wieder nach Innen und in richtung Geheimtür.
Vor der Tür zieht er seine Waffe und nimmt den Gang genauer in Augenschein (gemauert oder behauen, und ob die Stufen nach unten oder oben führen).

Fenrir
Website
eMail
22:39 Jun.29 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Auch Fenrir macht seinen Schild bereit und packt seinen Hammer mit festem Griff. Er starrt angestrengt in die Dunkelheit, bis sich seine Augen an diese gewöhnt haben, und versucht zu erkennen, wohin die Treppe führt und ob sich etwas dort unten bewegt.
_______________________________________________________

Zook, Chaosmagier
12:37 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Glim ist bisher still beim Grübeln gewesen, doch jetzt steht er vom Boden auf und sagt:
"Will niemand die Maske aufsetzen? Vielleicht bewirkt sie irgendwas."
Dann nimmt er seine Laterne vom Rucksack und hält Feuerstein und Eisen bereit.

Abraxas
Website
eMail

13:19 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 225
Auch Abraxas schaut sich noch ein wenig in dem Vorraum um und geht dann in Richtung der Geheimtür, wo die anderen schon warten.
Abermals macht er seinen Langbogen kampfbereit und rückt den Köcher zurecht. Dann stellt er sich hinter Fenrir und Oskar in die Nähe der Geheimtür.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Fenrir
Website
eMail
13:24 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Ja, Herr Ritter, setzt die Maske doch auf! Oder traut ihr euch nicht?"
_______________________________________________________

Zook, Chaosmagier
13:27 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Glim schnippst mit den Fingern, als ob ihm etwas eingefallen wäre:
"Sollten wir nicht vorsichtig sein? Immerhin hat der alte Del uns gewarnt. Ich glaube zudem nicht, dass er ein Spinner ist. Und außerdem wurden meine vorherigen Begleiter beim Betreten einer Geheimtür getötet. Ich habe also kein sehr gutes Gefühl dabei..."
Sorgenfalten zeigen sich auf seiner Stirn, großteils von seinen Strubbelhaaren verdeckt.

Abraxas
Website
eMail

13:31 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 228
"Und da ihr sicherlich der Vorsichtigste von uns seid, geht ihr mit Sicherheit mutig vorran, nicht wahr?"
Abraxas kann sich ein Grinsen nicht verkneifen, auch wenn er dies wahrscheinlich nicht ganz ernst gemeint hat, obwohl er diesen Vorschlag durchaus erwägen würde.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Zook, Chaosmagier
13:53 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Irgendwie hört man von unten etwas wie "...sarkastischer Mistelf...", doch es ist mit Sicherheit nicht ernst gemeint. Glim blickt nach oben und sagt störrisch zu Abraxas:
"Wisst ihr nicht, dass ich im Dunkeln nichts sehe und deshalb eine Lichtquelle mitnehmen müsste, die man wiederum sehen würde, auch wenn ihr mich unsichtbar machen würdet? Meiner Meinung nach eine schlechte Idee. Und zudem erwünsche ich mir keine weiteren >nervt den Kleinen< i>- Einlagen! Ich wäre dafür, in geschlossener Formation nach unten zu gehen."

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #23 am: 14.11.2003, 01:36:13 »
 Oskar
Website
eMail
15:39 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 230
"Auch wenn wir nicht sehr leise dabei sein werden, stimme ich Glim zu. Wir sollten alle zusammen nach unten gehen."
Sobald er dies gesagt hat, betritt Oskar den Gang, und geht soweit, bis er entweder eine Lichtquelle oder Tür sieht. Dann dreht er sich um und wartet auf die anderen.

Tygore
Website
eMail
16:44 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 231
Die Stufen führen einige Meter in die tiefe und enden dort. Ein Gang führt nach links weg und geht nach 2m wieder in eine Treppe nach unten über während rechts eine weitere Tür ist.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Zook, Chaosmagier
17:08 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Zook tastet während dem Laufen die Wände ab, blickt sich vorsichtig nach Monstern um und geht eben seiner üblichen Routine (...u. a. Gähnen...) nach. Seit seinem letzten Abenteuer hat er eine Aversion gegen Höhlengänge entwickelt.

dimiciatus
Website
eMail
18:11 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 233
Oskar bleibt vor der Tür stehen und wartet leicht ungeduldig auf die anderen.

Abraxas
Website
eMail

20:47 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 234
Auch Abraxas trifft nach vorsichtigem Hinuntergehen der Treppe und immerwährendem Umschauen am Ende der Treppe an und lässt andere vor, sollten sie näher an der Tür stehen wollen, als er.
Man merkt es ihm vielleicht nicht auf den ersten Blick an, aber er scheint deutlich nervöser zu wirken, je tiefer er kommt...
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Tygore
Website
eMail
21:06 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 235
Die "Tür" ist als solches nicht mal auf den ersten Blick zu erkennen... es ist anscheinend ein irgendwie beweglicher Steinklotz mit einer Art Klinke... er sieht von Eurer Seite der Rückseite der Geheimtür durch die ihr gekommen seid recht ähnlich.
Ihr könntet die Tür wohl ohne Probleme öffnen.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...
[modifiziert]

Oskar
Website
eMail
21:38 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 236
Sobald alle Gruppenmitglieder unten angekommen sind, öffnet Oskar kampfbereit und schnell die Tür und tritt 3m in den Raum hinein und blickt sich dann erst mal um.

Boerda
Website
eMail
21:49 Jun.30 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Fenrir schaut neugierig über den Zwerg hinweg durch die geöffnete Tür, Hammer und Schild bereit, bleibt aber direkt in der Tür stehen. Sein massiger Körper verstopft fast die gesammte Öffnung, und er atmet bemüht leise, obwohl ihm die Anspannung deutlich anzumerken ist.
________________________________________________________
Manchmal muss man um zu siegen erst sich selbst im Kampf besiegen,
Manchmal muss man um zu siegen Freunde morden und betrügen....

Abraxas
Website
eMail

13:21 Jul.01 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 238
Auch Abraxas versucht, wenigstens noch ein wenig einen Blick in den Raum zu werfen, auch wenn Fenrir den Durchgang größtenteils versperrt.
Dann steckt er plötzlich seinen Bogen weg und zieht stattdessen einen kleinen Stab hervor, dessen eines Ende kleine glasige Erhebungen vorweist.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Tygore
Website
eMail
14:40 Jul.01 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 239
Ihr blickt in einen annähernd quadratischen Raum dessen Wände ungefähr 10m lang sind. Der Raum ist mit mehreren Fackeln die in eiserenen Halterungen an der Wand hängen recht gut ausgeleuchtet. Der Raum scheint vor nicht allzulanger Zeit gesäubert worden zu sein und auf einem weißen Tuch liegen mehrere seltsame Gegenstände...
Durch das Geräusch der sich öffnenden Tür alarmiert drehen sich drei Gestalten im Raum ruckatrig zu Euch herum. Zwei der Gestalten sind Gnolle, ihre Waffen und Rüstungen scheinen in besserem Zustand zu sein als es bei Wesen ihrer Art normalerweise üblich wäre. Die dritte ist eine recht junge menschliche Frau die in eine ockerfarbene Robe gehüllt ist unter der man eine metallenen Rüstung erkennen kann. Als sie Euch bemerkt schaut sie Euch mit hasserfüllten Augen in denen eine gute Portiom Wahnsinn zu erkennen ist an:
"Ich.. ich weiß warrum ihr hier seid.... ihr wollt diese sachen stehlen.. wollt sie für euch haben... wollt sie uns einfach wegnehmen... aber das werde ich nicht zulassen... ihr werdet mir das hier nicht stehlen... ich bin geschützt durch die macht des Auges... es... wird... euch... alle... VERNICHTEN!"
Sie erhebt ihren Streitkolben und rennt zu einer Tür in der linken seite des Raumes und öffnet diese:
"Kommt meine Diener... kommt und zerstört diese Eindringlinge die es wagen uns hier zu stören. Vernichtet sie!"
Ihr könnt das Knacken von mehreren Knochen hören, dass immer näher kommt...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #24 am: 14.11.2003, 01:36:38 »
 Zook, Chaosmagier
15:31 Jul.01 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Scheiße! Nicht jetzt schon!"
Glim scheint noch den Bruchteil einer Sekunde alte Gedanken wegzuwälzen, reagiert dann aber geistesgegenwärtig und zieht seinen Bogen und einen normalen Pfeil, um ihn auf die Frau anzulegen.
Seine Hände sind ruhig während er sein Ziel sucht.

Tygore
Website
eMail
19:43 Jul.01 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 241
Abraxas spricht ein arkanes Wort und führt den Stab in seiner Hand in einer komplizierten Bewegung durch die Luft. Daraufhin schießen 2 Energiekugeln aus der Stabspitze heraus und auf die Frau zu die voll getroffen wird und vor Schmerz aufschreit als sich Wunden an den Stellen öffnen wo sie getroffen wurde.
Direkt danach betritt Falk den Raum und lässt in einer fließenden Bewegung sein Schwert auf einen der Gnolle herabfahren. Die Kreatur erhebt in einer verzweifelten anstrengung ihr Schild aber das nützt ihr auch nichts: Falks wohlplazierter Hieb lässt sie wie vom Blitz getroffen zu Boden fallen.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Tygore
Website
eMail
19:53 Jul.01 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Der zweite Gnoll stürzt sich mit einem wilden Schrei auf Falk der den Angriff aber ohne Probleme mit seinem Schwert parieren kann.
Aus der Tür, die die Frau geöffnet hat kommt zuerst ein großes Skelett (ungefähr die größe eines Ogers) das einen wuchtigen Schlag gegen Falk führt, den er aber mit seinem Schild abwehren kann. Nach diesem großen Skelett betreten noch 5 weitere Skelette den Raum von denen zwei Wurfspeere tragen und diese auf Abraxas schleudern...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Tygore
Website
eMail
19:58 Jul.01 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 243
... und ihn beide um ein gutes Stück verfehlen. Fenrir stürzt mit etwas das wie "Möge Talos Euch alle zerschmettern" klingt in den Raum und auf die Frau zu. Sie blickt dem mächtigen Angriff gelassen entgegen und wehrt ihn ohne Probleme mit ihrem Schild ab.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...
[modifiziert]

Zook, Chaosmagier
15:47 Jul.02 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Glim sucht eine Position, von der aus er seine Freunde nicht so leicht abschießt und nicht so schnell in direkten Kampf gerät. Er lässt den Pfeil zielsicher der Frau entgegenzischen und hofft, sie zu treffen.

Tygore
Website
eMail
20:49 Jul.02 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 245
Glims Pfeil trifft genau eine Schwachstelle in der Rüstung und verwundet die Frau am Oberschenkel. Die Wunde scheint ihr jedoch nicht sonderlich viel auszumachen. Sie läuft in die hintere linke Ecke des Raumes hinter die Skelette, vollführt mit den Händen ein paar seltsame Gesten und murmelt ein paar Worte. Während sie dies tut formt sich eine Masse schwarzer energie zwischen ihren Händen und der Raum wird scheinbar dunkler. Plötzlich stoppt sie den Singsang und schleudert die schwarze Energie auf Abraxas der voll von ihr getroffen wird. Er fühlt eine eisige Kälte in sich empor steigen, eine solch intensive Kälte dass er zunächst gelähmt ist. Der Zauberstab den er in der Hand hielt fällt mit einem leisen klappern zu Boden...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...
[modifiziert]

Oskar
Website
eMail
22:07 Jul.02 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 246
Oskar schaut erstaunt Abraxas an, dreht sich aber blitzschnell der Frau zu.
"Zeit zu sterben!"
Oskar nimmt Anlauf und stürmt, die Streitaxt hoch erhoben und laut brüllend, auf die Frau zu und lässt die Axt mit einem Zielsicheren Schlag auf sie herabsausen.

Tygore
Website
eMail
16:52 Jul.03 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Die Frau kann im letzten Moment ihren Schild hochreißen, wird aber dennoch von der Axt schwer getroffen.
Die zwei Skelette nehmen je einen weiteren Wurfspeer zur Hand und schleudern sie auf Abraxas: Diesmal trifft einer, fügt aber nur eine leichte wunde zu (2SP).
Die restlcihen 3 Skeltee stürzen sich auf Oskar wobei er alle schläge bis auf einen abwehren kann (4 SP).
Der verbliebene Gnoll attackiert Falk, schlägt aber ebenfalls daneben.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Tygore
Website
eMail
17:25 Jul.03 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Fenrir kann nicht zu der Frau durchkommen da sie durch die Skelette und durch Oskar unerreichbar steht. Stattdessen schlägt er auf eines der kleinen Skelette ein und zerschmettert es mit einem mächtigen Hieb und einem Kampfschrei auf den Lippen zu einem Haufen Knochen.
Falk stellt sich in die Mitte des Raumes:
"Helm, ich bitte dich mir beizustehen und diese untoten wesen den ewigen Schlaf zu geben. Er wird kurz in eine Aura strahlend hellen Lichtes eingehüllt und die verbliebenen kleinen Skelette fallen in sich zusammen als hätten sie sich nie bewegt.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Zook, Chaosmagier
18:11 Jul.03 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Jetzt, da die Frau ungedeckt ist, reißt Glim seinen Bogen hoch und ein weiterer Pfeil schwirrt auf die Frau zu.

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #25 am: 14.11.2003, 01:37:32 »
 Tygore
Website
eMail
18:50 Jul.03 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 250
Glims Pfeil durchschlägt erneut die Rüstung der Frau die sich mittlerweile kaum noch auf den Beinen halten kann. Dennoch findet sie die Kraft noch ein weiteres mal einen Zauber zu sprechen der anscheinend der selbe ist wie der zuvor. Die schwarze Energie schleudert sie diesmal auf Oskar der von einer Kälte die nach seinem Herzen zu greifen scheint betäubt wird (11SP). Sein Schild und seine Streitaxt fallen klirrend zu Boden...
Abraxas ist es in der Zwischenzeit gelungen, die Kälte aus seinen gliedern zurückzudrängen. Mit einer noch etwas steifen Bewegung bückt er sich nach seinem Zauberstab und spricht wieder ein Wort aus. Erneut fliegen zwei Energiekugeln auf die Frau zu die nach einem letzten Schmerzensschrei zu Boden fällt.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Tygore
Website
eMail
18:56 Jul.03 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 251
Der letzte Gnoll greift den betäubten Oskar an und fügt ihm einen tiefen Schnitt im Oberarm zu (9SP)...
Fenrir stürzt sich mit einem wilden Flackern in den Augen auf das verbliebene Skelett, kann dem Gegenangriff aber nicht ausweichen(10SP) und schlägt unglücklicherweise daneben.
Falk hingegen führt einen mächtigen Hieb mit seinem Bastardschwert gegen den Brustkorb des Skelettes und zertrümmert ein paar Rippen aber das scheint das Skelett nicht weiter zu stören.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Zook, Chaosmagier
12:54 Jul.04 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Glim, der sich in diesem Gefecht bewährt, spannt wieder einen Pfeil ein und lässt ihn auf einen Gnoll losschnellen. Er versucht, den Skeletten auszuweichen, da er gegen sie kaum Schaden anrichten kann.

Tygore
Website
eMail
13:35 Jul.04 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 253
Glims Pfeil trifft den Gnoll am Oberkörper; er ist schwer verwundet lebt aber noch...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...
[modifiziert]

dimiciatus
Website
eMail
15:45 Jul.04 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Mit schmerzverzerrtem Gesicht hebt Oskar seine Streitaxt auf und schlägt wütend nach dem großen Skelett. Jedoch ist der Hieb nicht gerade ordentlich geführt, und scheint wohl ins Leere zu gehen.
[modifiziert]

Abraxas
Website
eMail

13:00 Jul.05 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 255
Abermals beginnt Abraxas zu sprechen und abermals durchdrinen arkane Worte den kleinen Raum.
"Ich rufe euch ihr Kugeln der Macht, die ihr mir hier beistehen sollt!"
Nachdem drei kleine Kugeln auf seine Handfläche erscheinen schweben sie kurz in die Höhe. Als Abraxas sie anhaucht, fliegen sie auf den Gnoll zu und scheinen ihn zu treffen, als sie mitten in Richtung Oberkörper ihren Weg bahnen.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Tygore
Website
eMail
20:24 Jul.07 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Die Energiekugeln von Abraxas treffen den Gnoll mit voller Wucht auf die Brust und fügen ihm so schwere Verletzungen am Oberkörper zu, dass er leblos zu Boden sinkt.
Auch der Hieb von Oskars Axt trifft das Skelett, zerschmettert ein paar weitere Knochen, reicht jedoch nicht aus um es zu zerstören...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Tygore
Website
eMail
13:29 Jul.08 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 257
Das Skelett holt wieder mit beiden Fäusten aus um Oskar zu schlagen. Dem ersten Hieb kann er problemlos ausweichen, der zweite streift ihn jedoch am Unterarm und fügt ihm einen kleinen Riss in der haut zu (3SP).
Nach diesem Angriff schlägt Falk ein weiteres Mal mit seinem Schwert nach dem Skelett, verfehlt es jedoch.
Auch Fenrir stürzt sich nun auf das Skelett, schlägt aber mit seinem Hammer ebenfalls daneben was er mit einem deftigen Fluch kommentiert.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...
[modifiziert]

Tygore
Website
eMail
20:51 Jul.08 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 258
Glim legt einen weiteren Pfeil an die Sehne seines Bogens der zielsicher auf den Kopf des Skelettes zuschwirrt und diesen vom Rumpf reisst. Der rest der Knochen fällt klappernd in sich zusammen. Damit sind alle Gegner in diesem Raum besiegt.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Oskar
Website
eMail
20:58 Jul.08 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 259
Oskar wendet sich nachdem er sich davon überzeugt hat, dass alle Gegner tot sind, Falk und Fenrir zu.
"Hättet ihr vielleicht noch ein paar Heilzauber übrig? Ich hab doch einiges abbekommen."
Danach beginnt er die tote Frau genauer zu untersuchen, und sich im Raum umzusehen.  

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #26 am: 14.11.2003, 01:37:59 »
 Abraxas
Website
eMail

21:03 Jul.08 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 260
Abraxas atmet erleichtert auf, als die letzten Knochen den Boden berühren.
Er scheint ein wenig in Gedanken versunken zu sein, als sich plötzlich Schmerzen in seinem Arm melden, wo ihn vor ein paar Sekunden noch ein Wurfspeer streifte. Auch der Zauber der Klerikerin scheint seine Wirkung gezeigt zu haben, denn nur langsam kommt wieder die gewohnte Gewandtheit in die Glieder des Grauelfen zurück.
Er sieht sich kurz den Arm an, wendet sich dann aber wieder der Klerikerin, deren Robe noch immer die Aufschläge seiner Geschosse aufweist.
Er versucht bei ihr das Amulett zu entdecken, widmet sich allerdings sehr schnell wieder seinem Arm zu, als immernoch Blut aus der Wunde tropft, die er kurz darauf notdürftig verbindet.
"Ein wenig Heilung hätte auch ich nötig, allerdings nicht sonderlich viel. Ich denke, ich werde mich davon einigermaßen schnell wieder erholen."
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Tygore
Website
eMail
12:43 Jul.09 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 261
Oskar sieht sich ein wenig näher in dem auffallend sauberen Raum um: In einer Ecke liegen auf einem weißen Tuch sauber angeordnet eine Art eiserne Fackel in deren Spitze man wohl etwas legen kann. Direkt daneben 3 wachsartige schwarze Kegelförmige Objekte, ein mit violetten Edelsteinen verziertes schwarzes Zepter, eine kleine schwarze Kugel und ein röhrenförmiger Behälter aus schwarzem Metall.
In der Zwischenzeit durchsucht Abraxas die Leiche der Frau und findet bei ihr das selbe Symbol, 3 sorgfältig abgefüllte Tränke in dunklen Flaschen, 14 GM und einen anscheinend meisterhaft gearbeiteten Morgenstern.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Tygore
Website
eMail
12:54 Jul.09 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Falk blickt in Richtung Oskar:
"Ihr habt tapfer gekämpft, mein Freund. Ich werde Helm bitten für Euch zu tun, was getan werden kann!"
Falk konzetriert sich kurz und spricht dann mit lauter Stimme:
"Helm, verleihe diesem Krieger wieder Kraft und Gesundheit, auf dass er uns weiter auf unserer Mission unterstützen möge."
Er legt Oskar die Hand auf die Schulter und dieser fühlt eine angenehme Wärme durch seinen Körper ziehen als sich fast alle wunden wieder schließen.
Auch Fenrir konzentriert sich kurz und spricht ein paar beschwörende Worte und auch seine Wunden schließen sich wieder fast vollständig.
"So, wo können wir die nächsten Schädel einschlagen, meine Freunde?!" ruft er kampfeslustig. Ein Blitzen in seinen Augen verrät, dass er noch lange nicht genug hat...
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Oskar
Website
eMail
15:19 Jul.09 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 263
Oskar blickt dankend zu Falk und wendet sich dann wieder an die Gefährten.
"Ich hab hier glaub ich was gefunden. Könnte einer von euch vielleicht nocht testen, ob davon was magisch ist?"
Oskar schaut sich den Behälter genauer an, und versucht ihn zu öffnen, falls er verschlossen sein sollte. Danach nimmt er einen der wachsartigen schwarzen Kegelförmigen Objekte und untersucht es genauer. Er prüft auch, ob diese Objekte nicht was mit der Fackel zu tun haben könnten.

Abraxas
Website
eMail

20:11 Jul.09 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 264
Als Abraxas sich wieder erhebt, schaut er sich nochmals in dem Raum um, als plötzlich sein Blick auf den Utensilien auf der Decke liegen bleibt.
Langsam kommt er näher, kniet sich vor die Decke hin und sieht sich die Sachen genauer an...
Hatte er von diesen Dingen etwa schon einmal etwas gehört? Er versucht sie zu erinnern. Er wusste, dass er sich an vieles aus seinem Leben nicht erinnern konnte, doch hatte er so einen Gegenstand nicht bei seinem Meister gesehen?
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Abraxas
Website
eMail

12:54 Jul.10 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 265
Nach etwas Nachdenken blickt Abraxas auf.
"Auf alle Fälle hat es nicht mit meiner Magie zu tun, zumindest dieses Zepter dort.
Und meines Erachtens sind diese kegelförmigen Dinge einfache Brennstoffe für die Fackel."
Dann wendet er sich der Perle zu. Er nimmt sie in die Hand und begutachtet sie ein wenig, wiegt sie in beiden Händen hin und her.
"Also diese Perle ist mir unbekannt. Kann vielleicht einer von euch zweien", dabei blickt er die beiden Kleriker an,"etwas darüber wissen?"
Mit diesen Worten erhebt sich Abraxas wieder und übergibt Falk die Perle vorsichtig.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Tygore
Website
eMail
18:12 Jul.10 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 266
Falk schaut sich die Perle von allen seiten genau an und zuckt danach mit den Schultern:
"Nein, ich weiß nicht was das sein könnte... Fenrir, habt ihr so etwas schon einmal gesehen?"
Fenrir nimmt die Kugel in die hand und sieht sie sich ebenfalls an:
"Nein, Herr Ritter, so etwas habe ich noch nicht gesehen... Nun vielleicht ist Talos gnädig und gibt mir einen Hinweis was das für ein seltsames ding ist..."
Er spricht kurz ein paar magische Worte und konzentriert sich anschließend einige Sekunden auf die Perle
"Nun, sie ist auf jeden Fall magisch... vielleicht muss man sie auf irgendjemanden oder irgendetwas werfen..."
Er sieht nachdenklich in die Runde.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...
[modifiziert]

Abraxas
Website
eMail

20:34 Jul.10 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 267
"Dann steckt sie mal weg und jemand soll die Fackel mit dem Brennstoff nehmen und ich nehme das Zepter mal an mich. Und dann lasst uns einmal weiter gehen, dass wir hier schnell den Magier finden, langsam wird es hier nämlich echt unheimlich. Von Untoten Gegner wusste ich bisher gar nichts, doch ich werde versuchen, mir Wissen über Monster anzueignen."
Mit diesen Worten macht sich Abraxas wieder aufbruchsbereit.
"Je früher wir fertig sind, desto früher kommen wir zurück in diese Stadt. Wahrscheinlich werden wir allerdings hier übernachten müssen. So lasst uns noch diese Etage bereinigen und dann hier übernachten, um morgen fit und ausgeruht weiterzuziehen."
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Oskar
Website
eMail
20:41 Jul.10 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 268
"Wenn ihr meint, Herr Mgier, ich kann jedenfalls noch weiter kämpfen."
Daraufhin geht Oskar zu der verschloßenen Tür, und bleibt vor ihr stehen.
"Alle bereit? Wenn ja würde ich die Tür aufmachen."

Abraxas
Website
eMail

20:45 Jul.10 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 269
Abraxas rückt nochmals den Köcher zurecht, der anscheinend verrutscht ist, als er sich nach den Gegenständen bückte und holt dann wieder seinen Zauberstab hervor.
"Ich wäre soweit."
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #27 am: 14.11.2003, 01:39:10 »
 Tygore
Website
eMail
13:11 Jul.11 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Auch Falk gibt durch ein Kopnicken sein Bereitschaftszeichen und stellt sich neben Oskar an die Tür. Fenrir nimmt seinen Schild und Schädelquetscher fest in die Hand, bereit auf alles einzuschlagen, was hinter der Tür sein mag. Glim hält sich etwas weiter hinten, hat aber seinen Bogen gespannt und auf die Tür gerichtet
"Dann wollen wir mal..." meint er leise.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Oskar
Website
eMail
13:20 Jul.11 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Na dann, auf gehts!"
Oskar stößt die Tür auf, und benutzt den Schwung um sich gleich noch in den Raum hinein zu bewegen (4,5m). Er erhebt Kampfbereit seine Axt, und blickt sich schnell noch im Raum um.

Tygore
Website
eMail
13:54 Jul.11 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 272
In dem Raum gibt es nichts besonderes... auch Glim kann nach einigem suchen nichts entdecken.
Die Gruppe geht durch eine Tür die südlich aus dem Raum heraus führt und kommt in einen etwa 18 auf 12m großen Raum in dem eine Treppe nach oben führt. es gibt zwei Türen in der Westwand und eine im Süden. Außerdem gibt es hier zwei Gnolle die nach einem kurzen Scharmützel aber keine Gefahr mehr darstellen: Abraxas verwundet den ersten mit einem Magischen Geschoss aus seinem Zauberstab und wird anschließend von dem Gnoll verwundet. Auch Oskar trägt eine Wunde durch den anderen Gnoll davon. Anschließend stürmt Falk in den Raum und tötet den ersten Gnoll während Fenrir den anderen verletzt und Glim ihn schließliczh durch einen gut gezielten Schuss ausschaltet.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Abraxas
Website
eMail

16:46 Jul.11 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 273
Schon sichtlich angeschlagen, hält sich Abraxas auf den Beinen und wendet sich schließlich an die beiden Kleriker...
"Könnte ich vielleicht etwas von eurer göttlichen Magie zu spüren bekommen? Ich mag ja austeilen können, vielleicht auch nicht sonderlich viel, doch leider bin ich nicht in der Lage, mich selbst zu heilen."
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Falk
Website
eMail

19:27 Jul.11 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 274
Falk wischt das Blut von seinem Schwert am Fell eines Gnolls ab, steckt es weg und wendet sich Abraxas zu. Er erhabt die Hände auf Schulterhöhe und fängt an einige Worte zu murmeln. Danach geht ein leichtes Schimmern von Abraxas Wunden aus, und sie fangen an sich zu schliessen. Danach schaut Falk sich ein wenig in dem Raum um
____________________
Falk de Arreygiata

Tygore
Website
eMail
07:24 Jul.12 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 275
Der Raum ist nur sehr schlicht eingerichtet: Die einzigen Möbelstücke sind ein grober Tisch und ein paar recht große Holzstücke die den Gnollen wohl als Stuhl dienten. Auf edm Tisch liegen ein paar kleine Knochen herum, die wohl zu einer Art spiel gehören, mit dem sich die Gnolle hier die Zeit vertrieben haben. Die Türen die aus dem Raum herausführen sind alle aus Holz und haben ansonsten keine Besonderheiten.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...
[modifiziert]

dimiciatus
Website
eMail
07:59 Jul.12 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Oskar geht in richtung nordwestlichste Tür, und winkt den anderen, dass sie ihm folgen.
"Ich denke, wir sollten jetzt nicht aufhören, oder hat irgendwer was dagegen?
Damit stellt er sich vor die Tür und wartet, bis die anderen Aufstellung bezogen haben.

Abraxas
Website
eMail

10:11 Jul.12 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 277
Auch Abraxas geht in nördlicher Richtung an der Treppe vorbei, von wo er einen Blick nach oben wirft. Er versucht zu erkennen, ob es die Treppe es, die vom oberen Geschoss nach unten führte.
Dann stellt er sich wieder gegenüber der Tür auf, die Oskar gleich öffnen wird, seinen Zauberstab in der Hand.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Tygore
Website
eMail
13:26 Jul.12 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 278
Abraxas kann eindeutig erkennen, dass die Treppe in den großen Raum im "erdgeschoss" der Festung führt.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Zook, Chaosmagier
15:49 Jul.12 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Glim, der bisher sehr angespannt und still war, ist jetzt wieder etwas erleichtert. Leise flüstert er Abraxas zu: "Bisher traf jeder meiner Pfeile. Heute ist mein Glückstag!"
Außerdem konnte man ihn dabei beobachten, wie er das Knochenspiel der Gnolle in eine Manteltasche wandern ließ.

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #28 am: 14.11.2003, 01:39:40 »
 Oskar
Website
eMail
16:10 Jul.12 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 280
"Na dann, auf ein neues!
Sobald alle Gefährten Aufstellung bezogen haben, geht Oskar zur Tür, und öffnet diese mit erhobenem Schild und Kampfbereiter Axt. Sofort nachdem er die Tür aufgemacht hat, tritt er ein paar Meter in den Raum hinein und blickt sich ein wenig um.

Tygore
Website
eMail
11:23 Jul.13 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 281
Der Raum scheint einmal dazu gedient haben um Waffen und Rüstungen darin aufzubewahren. Zumindest liegen hier noch ein paar zerstörte Waffen und zefetzte Lederrüstungen herum.
Außerdem dient der Raum einem schon etwas älteren Mann als Refugium: Nach der Beschreibung die Euch Elmo gegeben habt handelt es sich um Spugnoir:
Er trägt eine blaue, ziemlich zerfetzte Robe, hat kurze braune Haare und eine Menge kleiner Wunden so ziemlich überall am ganzen Körper.
Er sieht Euch zuerst entsetzt an, aber dieser ausdruck weicht einem freudigen lächeln als er erkennt, das ihr offensichtlich nicht zu dem Kult gehört:
"Mystra sei Dank, das ich endlich aus diesem Loch herauskomme. Ich dachte schon ich müsste hier bis ans ende meiner tage bleiben. Wer seid ihr und was führt euch hierher? Vielleicht kann ich Euch irgendwie behilflich sein?"
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Oskar
Website
eMail
12:18 Jul.13 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 282
Oskar senkt leicht enttäuscht seine Axt. Offenbar hat er gehofft hier wieder Gegner zu finden. Er wendet sich dann an den Mann.
"Ihr müsst Spugnoir sein. Elmo hat uns gebeten sie zu suchen. Meine Gefährten da hinten können euch sicher genaueres erklären."
Danach geht Oskar wieder nach draußen und wendet sich im vorbeigehen an Fenrir.
"Könnt ihr noch schnell mitkommen, die angrezende Tür zu kontrollieren. Ich hab keine Lust nachher von irgendwelchen Monstern überrascht zu werden."
Sobald er dies gesagt hat, stellt sich Oskar vor die südwestliche Tür und wartet darauf, dass Fenrir in Stellung geht.

Falk
Website
eMail

16:50 Jul.13 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Falk geht auf den Magier zu, und steckt dabei sein gezogenes Schwert weg.
"Ich grüße euch, ehrenwerter Spugnoir. Mein Name ist Falk de Arreygiata, Helmit des Ordens der wahren Vision und Offizier der Purpudrachenritter von Arabel. Dies sind Fenrir Yggdrassil, Abraxas Deijlaras , Glim Twackle und der ungestüme Zwerg dort ist Oskar. Wir sind hier um mehr über den Kult des elementaren Bösen zu erfahren. Elmo aus Highmoon hat uns hierher geschickt, in der Hoffnung euch lebendig aufzufinden. Wisst ihr mehr über den Kult? Wie ist es euch ergangen?"
Falk mustert die Wunden des alten Mannes.
" Lasst mich euch zuerst etwas Heilung zukommen lassen, danach könnt ihr erzählen!"
Falk lässt seine Hände über die Wunden des Magiers fahren, und murmelt dabei wieder die Formel, die er schon so oft aufgesagt hat.
____________________
Falk de Arreygiata

Zook, Chaosmagier
18:17 Jul.13 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Glim, der gerade das Zimmer betritt, entspannt beim Anblick Spugnoirs den Bogen und wirft sich den Pfeil in den Köcher. Er grüßt den Magier mit einem kurzen "Seid gegrüßt." und wendet sich dann an Falk:
"Falls euch eure Heilzauber knapp werden sollten, müsst ihr euch nur an mich wenden."
Danach sieht er sich den Raum und besonders den darin befindlichen Magier genau an.

Tygore
Website
eMail
19:09 Jul.13 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Vielen Dank Falk, dass war denke ich nötig"
Er reibt sich ein wenig sie stellen an denen noch vor kurzer Zeit wunden waren.
"Nun, dann will ich mal meine Geschichte erzählen... ich war früher auch wie ihr als abenteurer unterwegs bevor ich mich, vor allem wegen meiner tochter, in highmoon niederließ um dort meine Waren zu verkaufen. Auf jeden Fall hat mich die Abenteuerlust nie ganz los gelassen und so bin ich oft durch die Gegend gestreift. Die Geschichte um den Kult des Älteren Elemntaren Auges (so nennen diese Priester ihre Gottheit) hat mich schon immer interessiert und so kam es, dass ich mir ihre Festung einmal anschauen wollte. Ich war schon früher des öfteren hier gewesen und konnte irgendwie nie das Gefühl loswerden, das hier noch etwas sein müsste, was man nur noch nicht gefunden hatte. So kam es, dass ich vor einigen Tagen mal wieder hier her kam um vielleicht doch noch etwas zu entdecken was meine Vermutzung bestätigen würde. ich hatte hier seit mehreren Jahren niemand mehr angetroffen und so hielt ich dieses unterfangen für recht ungefährlich. Wie hatte ich mich getäuscht! Vor relativ kurzer Zeit müssen diese Priester hier wieder angefangen haben zu arbeiten ohne dass wir es in Highmoon mitbekommen hätten. Ich bin hierher gekommen und habe mich ein wenig hier in den Katakomben umgesehen bis ich plötzlich diesem Dämon begenete. Von ihm habe ich auch diese ganezn Verletzungen. Als ich feststellte, dass meine Magie gegen ihn nicht ausreichte flüchtete ich hierher und habe mich seither nicht mehr heraus getraut.
Immerhin konnte ich vorher noch feststellen, dass diese Kultisten anscheinend etwas unter dem eigentlichen Keller gefunden haben dem sie eine große Bedeutung beimessen, wie ich es vermutet habe.
Das ist meine Geschichte und ich bin sehr froh, das sie so geendet hat. Ich danke Euch noch einmal aufrichtig. Kann ich irgend etwas für Euch tun um mich dafür zu revanchieren?"
Glim kann in dem Raum nichts besonderes erkennen. Auch an dem Mann fällt ihm nichts besonderes auf.
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Abraxas
Website
eMail

19:19 Jul.13 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 285
Auch Abraxas scheint sichtlich erleichtert zu sein, dass man nun endlich den gesuchten Magier gefunden hat.
"Aber passt auf, wir wollen dennoch nicht überrascht werden.
Falk, am besten bleibt ihr immer in der Nähe des Mannes. Garantiert für seinen Schutz und tötet jeden, der ihm gefährlich werden könnte, wir anderen kümmern uns um den Rest."
Dann, wieder an alle gewandt, spricht er leise und ruhig weiter...
"Sollten wir ihn nicht lieber in die Obhut von Elmo bringen, und dann erst zurückkehren?"
Daraufhin mustert Abraxas den Magier ein wenig.
"Könnt ihr euch verteidigen?"
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Oskar
Website
eMail
19:59 Jul.13 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Oskar steht sichtlich ungeduldig vor der verschloßenen Tür und wendet sich dann leicht genervt an seine Gefährten.
"Bevor ihr hier zu befehlen anfangt, Herr Magier, sollten wir doch lieber die verschloßenen Türen hier noch kontrollieren."

Abraxas
Website
eMail

21:58 Jul.13 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay Post 287
"Nun, Zwerg, so beginnt dann endlich damit. IHR seid noch keinen Schritt weiter."
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras

Oskar
Website
eMail
22:34 Jul.13 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay 289
"Nun ja, ich habe keine Lust hier unten gegen irgenwelche Monster allein zu kämpfen, nur weil ihr zu bequem seid mitzukommen, und statt dessen lieber kommandiert. Aber na gut, wie ihr wollt, Herr Anführer."
Wutentbrannt schlägt Oskar die Tür ein, vor der er steht, und betritt kampfbereit und sehr wütend den dahinter liegenden Raum.

eiszeit

  • Beiträge: 1833
    • Profil anzeigen
Inplay
« Antwort #29 am: 14.11.2003, 01:40:07 »
 Zook, Chaosmagier
08:03 Jul.14 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Ich glaube zwar, das Herr Spugnoir gut auf sich aufpassen kann, allerdings stimme ich zu, das Falk ihn beschützt - sollte das nötig sein. Aber wie steht es mit euren Ressourcen, Abraxas? Eure Zunft scheint ja nicht ewig zaubern zu können."
Nachdem Oskar die Tür einschlägt wendet sich Glim blitzschnell dieser zu und spannt einen Pfeil ein.

Tygore
Website
eMail
13:18 Jul.14 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Die Tür splittert und fällt aus den Angeln. Oskar kann dahinter einen leeren Raum der ungefähr so groß ist wie der Raum in dem Spugnoir ist. Es liegen noch ein paar zerstörte Stühle und ein ebenfalls zerstörter Tisch darin herum.
Zu Abraxas gewandt meint Spugnoir:
"Zur Zeit ist meine Verteidigungsfähigkeit leider etwas eingeschränkt... ich habe mich nicht getraut mich hier auszuruhen und konnte mir deswegen keine neuen Zauber einprägen... ich habe nur noch einen einzigen magisches Geschoss Zauber"
Tygore
----------------------
Everywhere is just a journey away...

Falk
Website
eMail

13:22 Jul.14 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Gut ... ich denke es wird das beste sein wir rasten hier erstmal. Ihr seid sicher müde Spugnoir, und ein wenig Schlaf könnte uns allen gut tun. Ich schlage vor mit der Wache wechseln wir uns ab, ich werde die erste Übernehmen und dann in 2 Stunden Oskar wecken."
Falk geht zu einer Ecke hinüber und setzt seinen Rucksack ab, um dann zwei Decken herauszuholen und sie auf dem Boden auszubreiten.
____________________
Falk de Arreygiata

Abraxas
Website
eMail

13:37 Jul.14 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Als Oskar sauer wird, kann sich der Grauelf ein Lächeln nicht vergleichen... sonst ist keine sichtliche Reaktion in seinem Gesicht zu sehen.
Er wendet sich Spugnoir und Falk zu, als letzterer beginnt, ein kleines Lager aufzubauen.
"Herr Spugnoir, ich werde morgen meine Zauber auffrischen. Eventuell könnten wir uns dann zusammen vorbereiten. Für heute Nacht können wir sicherlich noch für euren Schutz garantieren. Und wir werden auch morgen entscheiden, ob wir sie hier so schnell wie möglich herraus bringen oder uns noch ein wenig umschauen."
Mit diesen Worten sucht sich Abraxas ein Eck des Raumes gegenüber der Türe aus und legt seinen kleinen Rucksack ab. Er streift den Bogen ab und beginnt sich noch ein wenig in dem Raum umzusehen, bevor er es sich gemütlich macht und versucht, sich von den Strapazen zu erholen.
Schnell findet sich Abraxas in der Art Trance wieder, die für Elfen so üblich ist. Sein Langschwert liegt dabei links von ihm, während er immer wieder, trotz des anscheinend schlafenden Zustands mit einem kleinen Messer spielt.
_________________________________________________________
Abraxas Deijlaras
[modifiziert]

Zook, Chaosmagier
17:21 Jul.14 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Glim runzelt etwas nachdenklich die Stirn und sagt zu Falk:
"Ich wäre dafür, möglichst kurz zu rasten. Und da ihr Hokuspokusser ja bekanntlich bestimmte Ruhezeiten braucht, wäre es nicht intelligent, wenn ihr auch eine Wache übernehmen würdet. Ich glaube, ich kann ruhig eine Nacht alleine wachen. Zudem sind meine Reflexe besonders bei Nacht und Dunkelheit geschulter als eure und wohl auch als die aller anderen hier befindlichen Abenteurer. Außerdem habe ich wohl für einige Zeit "vorgeschlafen", was ja auch ihr beobachten konntet. Und bevor wir rasten: Wie spät ist es eigentlich? Ich habe hier unten wohl etwas das Zeitgefühl verloren."
Dann geht er, ohne wirklich eine Antwort zu erwarten, in eine beschützte Ecke des Raumes, von der man möglichst viel überblicken kann, breitet eine am Rucksack festgezurrte Decke auf dem Boden aus und richtet seine Laterne so, das sie weite Teile des Raum beleuchten kann. Neben sie stellt er ein Fläschchen Öl, mit dem er sie sorgfältig füllt.

Falk
Website
eMail

17:36 Jul.14 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Als Falk das Lager fertig hergerichtet hat steht er auf und dreht sich lächelnd zu Glim um
"Gute Argumente, mein Freund. Ich werde trotzdem eine Weile Wach bleiben und zu Helm beten, das erfrischt mich mehr als es Schlaf je könnte. Wenn euch etwas seltsam vorkommt, ich bin im Nebenraum, scheut euch nicht mir bescheid zu geben."
____________________
Falk de Arreygiata

Zook, Chaosmagier
18:22 Jul.14 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Keine Angst, eure Beterei ist mir schon suspekt genug. Aber lasst euch von mir nicht stören. Ich bin nur ein einfacher Freiberufler."
Dabei grinst er schelmisch und setzt sich dann auf sein gerade gerichtetes Lager.

Oskar
Website
eMail
21:22 Jul.14 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Immer noch wütend betritt Oskar wieder den großen Raum. Er schaut nur kurz zu den Lagerplätzen und geht dann in Richtung südlicher Tür.
Missmutig wendet er sich an die Gefährten.
"Ich werde mal die südliche Tür kontrollieren. Nichts gegen eure Fähigkeiten Glim, aber ich geh lieber auf Nummer sicher." Er scheint kurz zu überlegen und spricht in bissigem Tonfall in Richtung Abraxas.
"Außerdem hat es unser selbsternannter Gruppenführer ja verlangt, dass ich kontrolliere."
Oskar stapft daraufhin zu der südlichen, letzten verschloßenen Tür, öffnet diese und blickt sich um.

Zook, Chaosmagier
08:59 Jul.15 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
"Jaja, Oskar, so ist das eben. Man denkt sich, man könnte alles befehlen, was einem nicht bis zu Gürtel geht. Glaubt mir, ich kenne das Problem."
Dann setzt sich Glim auf sein Lager und schließt die Augen.

Falk
Website
eMail

10:24 Jul.15 - Re: Return to the Temple of Elemental Evil - InPlay
Falk nimmt seine Sachen und geht in den Nebenraum, ohne auf den kleinen Streit der anderen zu achten. Dort angekommen räumt er das Gerümpel zur Seite und rammt sein Schwert in den Boden, um sich dann davor zu knien und in dieser Poition verharrt. Seine Hände sind vor seinem Brustbein gefaltet, und umschliessen das Amulett welches er um seinen Hals trägt
____________________
Falk de Arreygiata

  • Drucken