• Drucken

Autor Thema: Kapitel 3: Der hungrige Sturm  (Gelesen 13915 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mondragor

  • Moderator
  • Beiträge: 2452
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #285 am: 13.12.2020, 19:52:32 »
Phoebe schickte also ihre kleinen Lichter tiefer in die Höhle, und sah nun, dass diese sich noch einmal weitete. Plötzlich erblickte sie am äußersten Rand des Lichtscheins eine massive Gestalt, und im gleichen Moment hörten sie alle ein dumpfes Grollen aus dem hinteren Bereich der großen Höhle.

Garridan

  • Beiträge: 1231
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #286 am: 20.12.2020, 19:22:28 »
Als Garridan den Schatten sah und das Grollen hörte war er überzeugt, dass sie ihr Ziel gefunden hatten. Es war wohl eine gute Entscheidung gewesen, sich von hier oben einen Überblick zu verschaffen und nicht durch den Tunnel dem Drachen direkt in die Fänge zu laufen. Die magischen Lichter hatte der Drache sicher bemerkt, aber hatte sie auch erkannt, woher sie gekommen waren? Vorsichtig starrte er über die Kante des Lochs nach.[1]
 1. Perception 19
« Letzte Änderung: 20.12.2020, 19:23:39 von Garridan »

Solitaire

  • Beiträge: 1864
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #287 am: 21.12.2020, 10:58:08 »
Solitaire hatte tatsächlich nicht damit gerechnet, dass sie schon so weit oben auf den Drachen treffen würden, aber wer sonst sollte das sein. Die Halbelfin rief daher in die Höhle hinein, in der Hoffnung, dass ihre Worte gehört wurden.

"Vegsundvaag, wir sind gekommen, um mit Dir zu sprechen. Deine Angriffe auf Iqaliat müssen aufhören. Wir sind Reisende aus dem Süden und Freunde der Erutaki. Wir sind hergekommen, um mit Dir darüber zu verhandeln. Wir wissen, was geschehen ist. Wir wissen auch, wer dafür verantwortlich war. Und, wer diese Stürme auf das Land losgelassen hat. Zügle Deinen Zorn, wenn Du dazu in der Lage bist, und lass uns darüber reden!"

Mondragor

  • Moderator
  • Beiträge: 2452
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #288 am: 21.12.2020, 13:25:58 »

Zunächst geschah einige Herzschläge lang überhaupt nichts, und eine nervenzerreißende Stille füllte die Höhle. Dann jedoch ertönte ein lautes Brüllen, und nur einen Lidschlag später schoss ihnen ein aufgerissenes Drachenmaul entgegen. Garridan blickte direkt in die Augen des weißen Drachen und sah den Wahnsinn darin, womöglich ausgelöst oder auch nur verstärkt durch die Zerstörung der Dracheneier. Der Drache war kleiner, als sie womöglich erwartet hatten: Etwa fünfzehn Fuß maß das Biest von der Schnauze bis zum Schwanz; doch dennoch war es ein beeindruckender Anblick, wenn man dem geöffneten Maul einer solchen Kreatur entgegenblickte.

Vegsundvaag brüllte einige Worte in einer für alle unverständlichen Sprache[1], und auch wenn sie es nicht verstanden, wirkte das Gebrüllte nicht wie ein Verhandlungsangebot. Stattdessen holte die Kreatur tief Atem ...[2]

~~~

Runde 1
Garridan (22)
Eidolon (20)
Rumar (15)
Vegsundvaag (13)
Mugin (8)
Bard (6)
Solitaire (6)
 1. Drakonisch
 2. bitte alle eine Initiative.
« Letzte Änderung: 27.12.2020, 15:10:10 von Mondragor »

Solitaire

  • Beiträge: 1864
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #289 am: 21.12.2020, 13:59:25 »
"Da hat Tunuak ja wohl ganze Arbeit geleistet..." sagte Solitaire noch, als ihnen allen klarwurde, dass sie diesen Drachen nur auf eine Weise davon abhalten konnten, Iqaliat und die Erutaki weiter anzugreifen.

Bard Windwärts

  • Beiträge: 82
    • Profil anzeigen
    • Federwelten
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #290 am: 21.12.2020, 21:25:28 »
Bard zuckte zusammen, als die Drachendame zu brüllen begann und ihre unverkennbare Wut laut in der Höhle wiederhallte. Was auch immer sie ihnen entgegenschrie (Bard verstand ihre Sprache nicht), war so von Hass erfüllt, dass klar war, dass Vegsundvaag nicht für Verhandlungen bereit war. Sie mochte kleiner sein als er erwartet hatte, aber gefährlich war sie trotzdem.
      „In Deckung!“, stieß Bard aus, als er realisierte, dass sie gerade Luft holte, um der Gruppe ihren todbringenden Eisodem entgegenzustoßen.

Mugin Sanderbarrel

  • Beiträge: 771
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #291 am: 22.12.2020, 20:24:36 »
Sie hatten den Drachen also gefunden, aber mit ihr war nicht zu reden. Vielleicht hatte sie Solitaire auch einfach nicht verstanden.
Mugin zögerte. Er hatte gehofft nicht noch mehr Blut, egal wessen, wegen des Wahnsinns eines Mannes vergießen zu müssen. So reagierte er nur langsam und als er bemekrte was der Drache vorhatte konnte er nurnoch ein leises "Scheiße..." murmeln. Doch der Gnom hatte Glück, das Eidolon war deutlich schneller mit ihrer Reaktion und auch auf ihren Füßen. Durch die Verbindung mit Mugin wusste sie zu was Drachen fähig sind und erkannte auch den tiefen Atemzug. So floh sie in die nächstbesteste Deckung, zusammen mit ihrem Meister der immernoch auf ihrem Rücken klammerte.[1]
 1. Bewegung in die nächste Deckung, sonst in den Schacht

Rumar Endan

  • Beiträge: 270
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #292 am: 24.12.2020, 05:10:21 »
Leider kam es, wie es kommen musste: Vegsundvaag war so wütend, dass sie nicht verhandeln wollte oder konnte. Das war sehr schade aber gleichzeitig nicht verwunderlich nach dem, was ihr passiert war. Das  bedeutete für sie alle allerdings, dass sie sich gegen die Drachin stellen und sie aufhalten mussten. Vegsundvaag war bereits dabei ihre mächtigste Waffe einzusetzen. Den Drachenodem. Zwar war jeder der Gruppe davor bis zu einem gewissen Grad geschützt aber Rumar wollte dennoch keine Risiken eingehen. Instinktiv rief er die Götter um Hilfe an und richtete seine Hand auf die Drachin. Ein magischer, gleißender Strahl raste auf Vegsundvaag zu, bevor sie die Gruppe mit ihrem Odem einfrieren konnte.[1] Zusätzlich wollte Rumar es allerdings nicht darauf ankommen lassen und zog sich kurz darauf so schnell zurück, wie ihn seine alten Beine trugen. Vielleicht konnte er dem schlimmsten entgehen, wenn der Fluch nicht wirkte.[2]
 1. Curse of Dampening: Minimaler Schaden bei Angriffen und Zaubern für 3 Runden. Wille gegen 18 negiert.
 2. Bewegung in Deckung, sonst Rückzug.
« Letzte Änderung: 24.12.2020, 05:12:36 von Rumar Endan »

Garridan

  • Beiträge: 1231
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #293 am: 29.12.2020, 09:23:39 »
Garridan zuckte kurz zusammen, als er in das Maul des Drachen blickte. Die Gedanken in seinem Kopf rasten, wohin sollte er gehen. Er sah das Eidolon, das weg lief, aber in der Höhle konnten sie den Drachen nicht stellen und falls er schnell nach oben kam und zum Eingang ihres Tunnels kam, saßen sie in der Falle. Also sprang er nach unten, in die Höhle hinein, in der Hoffnung, dass er den spitzen Zähnen entkommen würde. "Ich locke ihn weg vom Loch" rief er noch und dann war er verschwunden.

Er bewegte sich nahe an der Höhlenwand etwas weg von dem Loch und suchte einen guten Platz, von dem aus Suishen den Drachen erreichen konnte, sobald er nahe genug war. Dann ließ er den Drachen die Klinge schmecken.[1]
 1. Angriff 30, Schaden 9 + 2 (Feuer)

Mondragor

  • Moderator
  • Beiträge: 2452
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #294 am: 29.12.2020, 19:22:29 »
Der Schock, sich plötzlich dem Drachen gegenüber wiederzufinden, stand dem einen oder der anderen noch ins Gesicht geschrieben. Rumar jedoch reagierte schnell und wirkte einen schnellen Schwächungszauber, den der Drache jedoch scheinbar abschütteln konnte. Garridan hingehen sprang furchtlos nach unten in die Höhle und ging in die Offensive, wobei Suishen dem Biest eine tiefe Wunde zufügte.
Das Eidolon, das ebenfalls schnell geschaltet hatte, hatte keine Zeit zu überlegen und sprang zu Mugins Überraschung hinter Garridan in die Tiefe - gerade noch rechtzeitig, um dem eisigen Odem Vegsundvaags auszuweichen.

Denn nur einen Moment später traf die übrigen Helden der eisige Schwall, der ihnen die Haut gefrieren zu lassen schien. Auch Rumar musste erkennen, dass der Atem des Drachen weiter reichte, als er sich in der kurzen Zeit zurückziehen konnte. Für einen Augenblick waren alle wie erstarrt vor Kälte, doch nun war es an der Zeit zurückzuschlagen.[1]

~~~

Runde 2
Mugin
Bard
Solitaire
Garridan
Eidolon
Rumar
Vegsundvaag
 1. Rumar, Solitaire und Bard erhalten 25 Kälteschaden; erfolgreicher Reflex Save gegen 19 halbiert (wie immer aufgerundet). Ihr seid alle dran.
« Letzte Änderung: 29.12.2020, 19:38:02 von Mondragor »

Solitaire

  • Beiträge: 1864
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #295 am: 29.12.2020, 19:40:03 »
Solitaire war nicht besonders gut darin, auszuweichen, und daher traf sie der kalte Odem der Drachendame mit voller Wucht. Ihre Schutzmagie hingegen wirkte und konnte einen guten Teil davon abfangen. Zum Glück hatten sie im Vorfeld bereits gewusst, womit sie sich hier anlegten, und konnten sich entsprechend vorbereiten.

Eis bekämpfte man am besten mit Feuer, daher rief die Zauberin eine Kugel aus Feuer herbei, um diese auf Vegsundvaag zu jagen[1].
 1. Flaming Sphere Reflex DC 18 oder 13 Feuerschaden

Mugin Sanderbarrel

  • Beiträge: 771
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #296 am: 04.01.2021, 17:10:23 »
Nachdem er sich von dem Schreck erholt hatte das seine Dienerin einfach in die Höhle herabgeschprungen war, stieg Mugin hastig ab und blieb nahe der Felswand zurück. Während er seinen Beschleunigungszauber sprach[1] begab sich das Eidolon bereits in Angriffsposition.[2] Sie aktivierte ihr Amulett und schon wie zuvor entflammten ihre Klauen und heiße Säure begann von ihren Zähnen zu tropfen. Immer wieder schnappte und schlug sie nach dem Drachen.[3][4][5][6]
 1. Haste auf Eidolon, Garridan, Mugin und Solitaire (falls in Sichtfeld)
 2. 5ft step nach Nordosten
 3. Full attack: Bite1 19, Dmg 12+4 Acid+1 Fire+6 Bleed =23
 4. Bite2 21, Dmg 11+3 Acid+4 Fire+5 Bleed =23
 5. Claw1 18, Dmg 10+4 Fire+2 Bleed = 16
 6. Claw 2 14, Dmg 5+3 Fire+1 Bleed = 9
« Letzte Änderung: 04.01.2021, 17:10:47 von Mugin Sanderbarrel »

Garridan

  • Beiträge: 1231
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #297 am: 05.01.2021, 17:06:22 »
Als Garridan die agie in seinem Körper spürte, hob er die Klinge und ging einen Schritt näher an den Drachen heran, um mit dem Eidolon in eine Zangenposition zu kommen.[1], gleichzeitig schaute er schnell nach Schwachstellen des Wesens[2]

Dann ließ er Suishen auf das Wesen nieder sausen.[3]


 1. Schritt nach rechts
 2. Studied target als swift action
 3. Angriffe jeweils mit Bonus für studied target (beim Würfeln nicht mitberechnest): Angriff 1: 23, Schaden 10 + 6 Feuer; Angriff 2: 26, Schaden 12 + 6 (Feuer); Angriff Hast 27, Schaden 12 +1 (Feuer)
« Letzte Änderung: 05.01.2021, 17:44:11 von Garridan »

Mondragor

  • Moderator
  • Beiträge: 2452
    • Profil anzeigen
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #298 am: 07.01.2021, 14:56:55 »
Der Drache erwies sich als der befürchtet harte Gegner: Das Eidolon schlug zwar wie wild nach dem Ungetüm, doch keiner der Angriffe fand wirklich sein Ziel. Garridan machte es besser: Immerhin zwei seiner drei Hiebe trafen die Flanke des Drachen und hinterließen tiefe Wunden.[1]
 1. 23 trifft noch nicht, 26 allerdings schon

Bard Windwärts

  • Beiträge: 82
    • Profil anzeigen
    • Federwelten
Kapitel 3: Der hungrige Sturm
« Antwort #299 am: 08.01.2021, 13:23:27 »
Bard konnte sich selbst nicht schnell genug Sicherheit bringen, bevor Vedsundvaag den Eindringlingen den eisigen Todesatem entgegenspie.[1] Doch der innere Schreckmoment reichte aus, dass die in seinem Schild gespeicherte Ley-Energie sich augenblicklich zu einem mentalen Schutzwall vor ihm manifestierte. Der Drachenodem prallte mit so einer zerstörerischen Kälte dagegen, dass es nicht reichte, um Bard komplett davor abzuschirmen. Die Barriere zersplitterte und Schmerz durchfuhr Bard, als er sich Erfrierungen zuzog.[2] Jedoch hätte die Sache weitaus schlimmer ausgehen können. Sein Herz trommelte wild, als er seinen Bogen hob und zwei Pfeile an Solitaire vorbei auf die Drachendame abfeuerte.[3]
 1. Reflex nicht geschafft: 15 Schaden (dank Resist Energy 10)
 2. Mind Barrier als Immediate Action für 2 Fokuspunkte, was 12 Schadenspunkte schluckt
 3. Zwei Attacken (piercing, magic): 15 (6 Schaden), 25 (8 Schaden)

  • Drucken