• Drucken

Autor Thema: [IC] I: Die Show muss weitergehen!  (Gelesen 2781 mal)

Beschreibung: Abenteuerthread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kylie

  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
[IC] I: Die Show muss weitergehen!
« Antwort #150 am: 19.11.2020, 20:23:01 »
"Auf dieser Seite des Grabens sollten wir ersteinmal sicher sein, wir können sie ja von hier aus der Ferne angreifen, in der Hoffnung, dass sie es sich dann anders überlegen und verschwinden. Und wenn sie es darauf anlegen, dann müssen wir eben zusehen, dass es heute Braten gibt," schlug Kylie vor, auch wenn ihr die erste Variante naturgemäß besser gefiel.

Durbak Bhazdum

  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
[IC] I: Die Show muss weitergehen!
« Antwort #151 am: 22.11.2020, 04:58:30 »
Gedanklich ging Durbak alle Aufgaben durch, die sie zu erledigen hatten, während er mit der Gruppe zur Stadt lief. Es hatte sich einiges angesammelt und es lag viel Arbeit vor ihnen. Ein Schritt nach dem anderen. Zuerst wollten sie den Markierungen auf der Karte nachgehen. Auf dem Weg konnten sie vielleicht auch noch etwas anderes erledigen. Nach wenigen Minuten schloss sich ihnen der junge Wachmann namens Wolf an. Er schien sehr motiviert zu sein, ihnen zu helfen. Vielleicht sogar etwas zu motiviert. Wenigstens kannte er sich aus und würde eine große Hilfe sein. Was er zu erzählen hatte, war nicht uninteressant. Vor allem diese Ruinen, die anscheinend schon von Anfang an hier gestanden hatten. Es würde den Zwerg nicht wundern, wenn sie irgendetwas mit der Sache zu tun hatten. Durkab war zwar gerade einmal 131 Jahre alt und damit noch recht jung für einen Zwerg aber trotzdem hatte er schon oft Geschichten über solche Ruinen gehört. Von sagenhaften Schätzen, über alte und gefährliche Wesenheiten bishin zu Flüchen beherbergten sie alles Mögliche. Vielleicht auch irgendetwas, dass diese Katastrophen auslöste oder die Druidin zu ihren Taten getrieben hatte.
Für den Moment gab es allerdings andere Dinge, die sie untersuchen sollten. Vor allem jetzt, da ein orangehaariger Gnom auf einem Apfelbaum ihre Hilfe brauchte. Aggressive Wildschweine die sich an einem Erdbeerfeld gütlich taten, waren das Problem. Noch war das nichts Ungewöhnliches. Diese Tiere waren oft sehr streitlustig. Man sollte sie auch nicht unterschätzen. So ein Wildschwein war sehr kräftig, hatte eine harte Haut und ordentlich Hauer. Durbak wollte davon nicht aufgespießt werden. Er stimmte Kylie bei ihrem Vorschlag also zu. "Versuchen wir sie zu verscheuchen." Er nickte. "Wenn sie nicht abhauen, können wir immer noch Braten aus ihnen machen." Dagegen hätte er auch nichts einzuwenden. So ein Wildschweinbraten war bestimmt nicht übel. Etwas zäh aber sehr schmackhaft. "Wir sind viele und wenn wir laut genug sind, können wir sie vielleicht einschüchtern." Sie sollten schnell handeln. Vielleicht konnte man die Erdbeeren noch retten, die der Gnom so mühsam angebaut hatte. Der arme Mann. So viel Arbeit und dann wurde sie von Wildschweinen zunichtegemacht. Durbak ging einige Schritte nach vorne und baute sich auf. Wenn der Rest der Gruppe bereit war, würde er mit Steinen werfen und so laut schreien, wie es ihm seine Lunge erlaubte.

Kylie

  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
[IC] I: Die Show muss weitergehen!
« Antwort #152 am: 26.11.2020, 17:26:39 »
Irgendetwas mussten sie jedenfalls tun, daher beschloss Kylie, es einfach zu versuchen. Sie begab sich an den Rand des Grabens[1] und begann damit, ihre Magie zu wirken. Da sie die Wildschweine nicht unnötig verletzen wollte, zielte sie mit ihrem Eisstrahl kurz vor das Muttertier, wo die Erdbeeren im Boden waren, in der Hoffnung, sie damit einzuschüchtern und diese ganze Sache hier für sie etwas weniger schmackhaft erscheinen zu lassen[2].
 1. I7
 2. Intimidation 21 (bzw. 17)

  • Drucken