• Drucken

Autor Thema: Widder wider Willen  (Gelesen 9460 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kite in the Wind

  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #120 am: 22.01.2021, 17:15:11 »
Erneut auf die knarzende Hängebrücke zwischen den Baumhäusern tretend, sah der gestreifte Krieger, dass er sich wohl zuviel Zeit gelassen hatte um Nok zu finden, anstatt seinen Kameraden bei zu stehen. Und so griff er nach seinem Rapier und schickte sein Ebenbild los um zumindest einmal die Affen zu beschäftigen die es auf Eliza abgesehen hatten. Die blonde Lady würde wohl unten rasch das Kampfesglück zu ihren Gunsten wenden, die Zauberin schien aber bereits mitgenommen.

Das Spiegelbild bewegte sich einer gewandten Urwaldkatze gleich, auf die oberen beiden Schindelschmeiser zu und ließ sie geschwind Kites Klinge kosten.[1]

Vorerst zufrieden mit seinem Werk, zog sich der Tabaxi dann, immer noch mit der Klinge in der Hand, erneut zurück auf seine Position im inneren des Hauses. Das Spiegelbild verharrte zwischen den Affen und würde losschlagen sobald diese sich davon bewegen wollten.

Ob Nok sich nun bald zeigen würde?
 1. Attacke 1: AC: 19, DMG: 14
Attacke 2: AC: 19, DMG: 14
Unleash Incarnation: AC: 12, DMG: 9

Catalina Crommor

  • Beiträge: 44
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #121 am: 22.01.2021, 17:41:58 »
War es dieses anstrengende Schaf wirklich wert? Nun stürzte sich ein halber Zoo auf sie und ruinierte nicht nur ihre glänzende Rüstung, sondern auch ihre makellose Haut! Alle Vorsicht half nur wenig. Ihre Gefährten mussten ohne ihren fabelhaften Körperschutz noch mehr leiden als sie. Es lag in ihrer Hand, das Blatt zu ihren Gunsten zu Wenden! Als der große Wolf sie attackierte, presste sie aufgebracht die Lippen aufeinander und starrte das Biest zornig an. Sie war jetzt schon angekratzt, aber noch lange nicht geschlagen.

"Dass ihr noch immer nichts gelernt habt! Meine Geduld hat Grenzen!" Donnerte sie noch und schwang ihr Schwert mit wilden Hieben gegen das Ungetüm. Dabei erstrahlte ihre Klinge kurzzeitig in einem goldenen Licht. Es war mehr ein Flackern, aber deswegen nicht weniger schmerzhaft. Keine Zurückhaltung mehr!

[1]
 1. 
DC13 strength saving throw = 19

Attacke 1: AC: 13, DMG: 10
Extra Attack: AC: 24, DMG 13
Bei Treffer: Smite, 3 DMG
« Letzte Änderung: 22.01.2021, 18:11:19 von Catalina Crommor »

Εliza

  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #122 am: 22.01.2021, 19:07:00 »
Eliza ging es nach den heftigen Treffern, die sie einstecken musste, garnicht gut. Aber bei den anderen unten am Boden sah es auch nicht viel besser aus. Daher bewegte sich die Hexerin an den Rand des Daches, um von dort aus weitere Energiestrahlen auf Guz abzufeuern[1]. Danach ließ sie sich auf die Brücke herunter und verschwand gegenüber in dem Gebäude, wo Kite die Tür bewachte[2].
 1. Eldritch Blast auf Guz (RK 24 für 12 Schaden und RK 18 für 9 Schaden)
 2. Bewegung in das Haus auf der mittleren Ebene und links um die Ecke, soweit es geht, um außer Sicht zu sein

Aelar Silberschein

  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #123 am: 24.01.2021, 19:31:24 »
Die Meute folgte Aelar, was ihn kaum überraschte. Es halt also nichts. Aelar aktivierte einen seiner Zauber und schickte seine magische Energie auf Guz.[1]
 1. Sacred Flame, Dex Save 15 sonst 6 Schaden
« Letzte Änderung: 24.01.2021, 19:33:15 von Aelar Silberschein »

Adrastheia

  • Moderator
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #124 am: 30.01.2021, 21:26:52 »
Aelar schickte die heilige Flamme gegen den wütenden Halbork, doch der wurde indes von Elizas starkem Zauber niedergestreckt, sodass die Energie des Priesters sich gegen den kleinen Wolf richtete. Das Tier sprang zur Seite, um sich mit den scharfen Zähnen auf den jungen Mann zu stürzen. Aelar, der mit so einem Angriff nicht gerechnet hatte, fiel ebenfalls - erst auf die Knie, dann vornüber ins weiche Gras. Er rang um Luft und schmeckte Blut. Eine Ameise fiel ihm auf, die sich mühte einen Grashalm zu erklimmen, dann überkam ihn eine verlockende Dunkelheit und er verlor das Bewusstsein.

Der große Wolf reagierte prompt auf die Verletzung, die ihm die schwer gerüstete Lady beigebracht hatte und preschte wieder mit aller Macht gegen die strahlende Figur[1] und Biss erneut zu.

In luftigeren Gefilden versetzte Kites Spiegelbild einem der großen orangen Menschenaffen einen tödlichen Stoß mit der Klinge. Der große Leib rutschte ab und kam mit einem unschön dumpfen Knall am Boden auf. Der letzte Affe, der auf festem Boden stand, Julius, sah Guz am Boden liegen und in einiger Entfernung den toten Artgenossen, der verdreht am Boden unter dem Wohnraum lag. Julius ließ einen furchtbaren Schrei los und erklomm wie von einer Furie besessen die Plattform. Geschmeidig schwang er sich zuerst auf die Hängebrücke und dann direkt in den Raum. Mit beiden Fäusten trommelte er gegen den ersten Gegner, den er ausmachen konnte - Kite. Eliza hatte der Affe noch nicht bemerkt. Am Dach über ihnen staunte sein letzter Artgenosse nicht schlecht, als sich Kites Spiegelbild nach einem Treffer in Luft auflöste. Er folgte seinem Anführer kurzerhand auf die Hängebrücke und steckte den Kopf zur Tür herein. Er erblickte Julius, der auf Kite einprügelte, ließ seinen Blick durch den Raum gleiten und sah sich plötzlich der dunkelhaarigen Frau gegenüber. Gerade als er zum Angriff ansetzen wollte, hörte man von draußen einen lauten Knall, gefolgt von einem lauten "Halt! Was zum Dendar...! Haltet ein! Was...?!" Beide Affen drehten sich nach dem schmächtigen Teenager um, der hinter ihnen auf der Brücke aufgetaucht war. Auch die Wölfe blickten zu ihrem Herren hinauf.

Der dünne Jüngling war ganz und gar in einen blauen Mantel gehüllt, der offensichtlich zu groß war. Der Stoff war mit schwarzen Zeichen übersäht, die zwar sehr magisch wirkten, aber doch eher nach verwaschener Tinte aussahen, als nach teurem Stoff. Eliza spähte bei einem der Affen vorbei um besser sehen zu können. "Ich bin Meister Noke, Herr in diesem..." Er blickte zum Boden und sah seinen alten Freund Guz reglos im Gras. "Oh nein..was habt ihr..." Der Junge schien kurz zu überlegen. "Finethir. Na klar." Lauter in Richtung der Hecke: "Finethir, du altes Scheußal! Komm heraus und stell dich, du stinkender Hammel! Ruf deine Mordgesellen zurück. Es ist genug Blut geflossen. Stell dich, du feiger alter Elf!" Die Worte wurden durch die Tatsache entschärft, dass Nokes Stimme mehrmals nach oben hin brach und einen unangenehmen Ton erzeugte. Er räusperte sich. "Feigling! Dann habt ihr vielleicht mehr Einsehen." Der junge Zauberer zog einen beeindruckenden Zauberstab hervor, dessen Kraft seltsam pulsierte und ein Knistern in der Luft zu erzeugen schien. "Kein Grund für diese Gewalt. Gebt mir das Schaf und ich werde euch nicht zerstören, obwohl ihr einfach in unser Haus einbrecht und uns angreift."[2]

 1. Lady Catalina bitte einen DC 13 Strength check sonst prone
 2. Runde 2 - Ergebnisse:
 Aelar - 14hp, Catalina -23hp, Eliza - 12hp
Ape 1 - 28hp (dead), Ape 2 -9hp, Big Wolf -16hp, Guz -21hp (dead)

Runde 3:
Dex Save geschafft
Großer Wolf: AC23, dmg 14
Kleiner Wolf: AC21, dmg 12
Affe 3: AC 28, dmg 11 & AC 23 dmg 11
Affe 1 Julius: AC 26; dmg 8 & AC 23, dmg 15

Spieler:


Ergebnis Runde 3:
Catalina - 14hp, Aelar -12hp, Kite -22hp
« Letzte Änderung: 30.01.2021, 21:33:58 von Adrastheia »

Εliza

  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #125 am: 30.01.2021, 22:12:44 »
Als Guz zu Boden ging, zeigte Elizas Magie ihre Wirkung und ein Teil seiner Lebensenergie floss zu ihr, um ihre Wunden zu schließen[1].

Unbeirrt von den Worten des Jünglings, feuerte sie zwei weitere Energiestrahlen auf einen der Affen[2], und zog sich dabei weiter in das Gebäude zurück[3].
 1. Hexblade's Curse: 10 HP geheilt
 2. Eldritch Blast auf den Affen in der Tür: RK 15 für 14 Schaden und RK 18 für 10 Schaden
 3. Bewegung rechts in den großen Raum hinein; durch die Tür und dann ein Feld nach oben

Kite in the Wind

  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #126 am: 31.01.2021, 11:56:09 »
Von dem plötzlich auftauchenden Julius vollkommen überrascht gelang es Kite nicht mehr rechtzeitig das Schild hoch zu reißen und den gewaltigen Affenfäusten etwas anderes als seinen Brustkorb entgegen zu setzen. Schmerzhaft zischend, ging der Tabaxi aber sofort zum Gegenangriff über.[1] "Du stinkender Primat - koste meinen Stahl!"

Wie von Zauberhand erschien hinter Nok erneut das unheimliche Katzenspiegelbild von Kite[2] und stach auf den Zauberer ein, als gäbe es kein morgen mehr. Dabei pfauchte der Kater aufgebracht: "Rück den Stab heraus Zauberlehrling und wir werden von hier verschwinden!" und lief nach vorne um direkt vor dem Magiewirker zu stehen und ihn mit seinem Spiegelbild in die Zange zu nehmen.

Immer und immer wieder tauchte das spitze Metal in den Leib des Jünglings und kam rot und naß wieder zum Vorschein.[3]
 1. AC: 26, DMG: 12
AC: 19, DMG: 14
 2. Manifest Echo
 3. Unleash Incarnation, Action Surge und dann mein letztes Unleash Incarnation für heute;
AC: 23, DMG: 10
AC: 12, DMG: 13
AC: 22, DMG: 9
AC: 12, DMG: 10

Catalina Crommor

  • Beiträge: 44
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #127 am: 31.01.2021, 13:54:13 »
Catalina sah noch aus den Augenwinkeln, wie Aelar zu Boden ging. Nun lag es allein an ihr, die Stellung zu halten und diese Biester ihre eigene Medizin kosten zu lassen! Mit dem großen Wolf im Visier, der erneut zum Angriff überging, konnte und wollte sie nicht viel auf die Worte des grünen Zauberers eingehen. Trotzdem konnte sie diese Beleidigung nicht auf sich sitzen lassen.

"Mordgesellen?! Ein Dieb, der andere in Tiere verwandelt, Unschuldige einschüchtert und wilde Bestien auf uns hetzt, sollte zuerst sein eigenes Leben überdenken!" Brauste die Blondine auf. Wie redete dieser Zweig mit einer Adeligen?! Ihr Schwert erglühte in einem gleißenden Licht und selbst die Augen der Paladin schienen für einen Moment übermenschlich zu funkeln. Mit einem mächtigen Schwertstreich strafte sie den großen Wolf für seinen dummdreisten Versuch ihr schaden zu wollen und wandte sich grimmig dem anderen Wolf zu. Ob die Handlanger des Jungen den Tod verdient hatten war fragwürdig, aber nachzugeben stand nicht zur Debatte.[1] 
 1. 

Strength Check: 13
AC: 21, DMG: 9+ 21 (Smite)
Extra Attack: AC: 14, DMG: 13

Adrastheia

  • Moderator
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #128 am: 02.02.2021, 21:01:33 »
So machten die Abenteurer kurzen Prozess und streckten auch die letzten der großen Menschenaffen nieder. Während Eliza sich in den Schutz des nächsten Raumes zurückzog, floh Kite nach vorne und drang auf den schmalen Zauberer ein, der mit so einer unvermuteten Folge von Attacken überfordert war.

Catalina richtete den großen Wolf, machte einen scharfen Schritt zur Seite und riss ihre Klinge herum, um sie gegen den kleineren zu richten. Das Wölfchen allerdings entschied sich dagegen, einer wehrhaften Kriegerin alleine gegenüberzustehen und floh zur Hecke und dann unter den Stauden durch. Einige Meter daneben tauchte ein schwarzer Schädel auf und bald ein weißer wolliger Kranz. Finethir blickte sich nervös um und machte sich langsam und misstrauisch auf den Weg zu Catalina. "Mein Zauberstaaaab?", blökte er fragend in Richtung der jungen Frau. Er stieg über Aelar und kam an ihrer Seite zu stehen. Sie reckte ihr Kinn in Richtung der Hängebrücke. Der Widder folgte ihrem Blick.

Von unten war nicht genau zu sehen, was passierte, doch sie konnten ausmachen, dass Kite den jungen Zauberer angriff. Dieser wankte merklich unter der brutalen Attacke und zog den pulsierenden Zauberstab des alten Elfenzauberers. Anstatt ihn gegen den Tabaxi zu richten, lief Noke in Richtung der Schlafkammer zurück. Er floh. Während des eiligen Rückzugs schickte der einstige Lehrling Finethirs einen Zauber hinein und folgte dem hellen Strahl nach. "Oh - der Staaab funktioniert noch!" Ein Glück!" Finethir hüopfte erfreut in die Luft. Catalina sah abwägend nach oben. Hieß das, es käme gleich noch ein verwandelter Krieger durch die Türe? Wie schnell konnte sie oben sein, um die Freunde zu unterstützen?

Kite versuchte dem jungen Zauberer nachzusetzen und bekam die Schlafzimmertür ins Gesicht. Gerade als er sie aufreißen wollte, spürte der überdimensionierte Kater den Boden unter den Pfoten zuerst rumoren, dann heftig wackeln. Das Dach der Schlafkammer zerbarst und ein seltsames Gebilde aus Holz stob hoch in die Lüfte. Eliza wagte sich einen Schritt hervor um zu sehen, was da vor sich ging. Bis auf den unglücklichen Priester folgten alle dem hölzernen Wesen, welches sich mit stoffenen Schwingen in die Höhe schwang. Eliza war die erste, deren Geist zusammensetzen konnte, was ihre Uagen wahrnahmen. Ein fliegendes .... Bett? Kites Erkennen folgte darauf. Für ihn sah es aus, wie ein Drache, den ein Kind aus Holz geschnitzt hatte. Das Wesen hatte Flügel aus Betttüchern und am Ende seines Schwanzes....ein Kissen?

So seltsam es auch anmutete, deutlich konnten sie Nokes Stimme vom Rücken des Bettdrachen hören. "Angriiiiiiff!" Das Zauberwesen riss das Maul auf und den mächtigen Körper herum. Es steuerte schnell das Dach der Wohnplattform an und ließ eine kräftige Welle aus gesplittertem Holz auf die Konstruktion nieder, bevor es seine Drachenklauen in den Schindeln versenkte. Mit einem Ruck riss der Drache das Dach von den Mauern und Noke und Eliza teilten einen Moment des Augenkontaktes. Er verstört, sie überrascht. Nun wäre es an ihm, den erneuten Angriff zu befehlen, doch er zögerte."Lass uns hier abhauen." Der Drache schien jedoch nicht mehr auf den Jüngling hören zu wollen. Er buckelte und flog in hektischen Linien nach oben. Noke schrie etwas unverständliches. Der Drache buckelte und Noke wurde noch weiter in die Höhe geschleudert. Das Bett riss den Rachen auf und verschluckte den Lehrling kurzerhand. Dann ließ das seltsame Wesen ein schauerliches Brüllen erklingen und flog in Richtung der Berge davon.

Die Freunde verharrten einen Augenblick. Eliza und Kite sahen sich an. Der Tabaxi zuckte ratlos mit den Schultern und sah etwas längliches aus der Höhe nach unten fallen. Geschickt stieg er auf das Seil der Hängebrücke und streckte sich, sodass er den Zauberstab direkt auffing.

________

Als erstes wollte man sich um Aelar kümmern, dann um den Widder, der aufgeregt Kreise um die kleine Gruppe lief. "Ihr habt es geschaaaaft! Häälden! Rätter!" Die kleine Kreatur überschlug sich fast vor Glück. Er rechnete damit, dass die Abenteurer ihn nun zurückverwandeln würden und er endlich wieder in seiner alten Gestalt hier wohnen und herrschen könnte. "Verwandäält mich! Kommt! Ich hälfe euch! Mache alläs wieder gut!Bäääh!" Eliza bemerkte als erste, dass der Stab in keinem guten Zusatnd war. Das Stück Eichenholz war - vermutlich um seine Macht zu verstärken - mit einem von Runen übersähten Eisenband umschlungen worden. Das Holz war an manchen Stellen gesplittert. Mit Grauen dachte das Wechselbalg an die leidvolle Lehmfigur auf der Wachplattform...


Εliza

  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #129 am: 02.02.2021, 23:27:00 »
Eliza brauchte schon einen Moment, um die Verrücktheit der Situation zu verarbeiten. Der Bett-Drache hatte dem Ganzen dann die Krone aufgesetzt. Nun, zumindest hatte das funktioniert. Vielleicht bestand ja Hoffnung für das verwandelte Schaf. Aber so eilig Finethir es auch hatte, hier war Sorgfalt und Vorsicht geboten.

"So wirklich ganz sieht mir das Ding nicht aus," begann sie zu erklären. "Und wir haben ja gesehen, was mit diesen armen Teufeln auf der Plattform im Wald geschehen war. Noke scheint da auch zusätzlich noch dran rumgebastelt zu haben. Ich denke, wir sollten uns ein wenig mehr Zeit lassen damit. Wie wär's, wenn Du uns mal genau erklärst, wie der Stab funktioniert! Und bitte nicht nur so ungefähr."


Maeve machte sich in der Zwischenzeit auf Elizas Anweisung hin auf, dem Wolf zu folgen.

"Hey, Wolf!" rief sie ihm zu. "So warte doch! Du brauchst nicht wegzulaufen. Dir tut niemand was. Was soll ich sagen, wir mussten uns ja verteidigen. Aber der Spuk ist vorbei! Wir werden versuchen, das was Noke angerichtet hat, wieder rückgängig zu machen. Ich kann noch nicht sagen, ob das funktionieren wird, aber Du willst doch sicher nicht so bleiben, oder? Komm wieder zurück, vielleicht finden wir einen Weg!"

Kite in the Wind

  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #130 am: 03.02.2021, 10:53:07 »
Sehr zufrieden damit den "Magier" in die Flucht geschlagen zu haben, staunte der gestreifte Krieger nicht schlecht, als er den "Drachen" erblickte und von diesem angegriffen wurde. Sich für diese unerwarteten Augenblicke mehr überrascht als ängstlich hinter seinem Schild versteckend, lugten nur mehr die spitzen, fellbesettzen Ohren dahinter hervor, die aber zum Glück keinerlei Schaden nahmen.

Den Zauberstab geschickt aus der Luft fischend, warf ihn der Tabaxi beinahe im selben Herzschlag zu der dunklen Zauberwirkerin  weiter und meinte misstrauisch-angewidert: "So etwas bringt nur Unglück, nimm du es lieber." Nein. Mit solcherlie Verdrehtem wollte er nichts zu tun haben.

Statt dessen kletterte der Krieger aus dem Süden problemlos das Haus hinab und erreichte Aelar problemlos.[1] Dort schnippste er mit der scharfen, gebogenen Spitze seiner Kralle mühelos den Verschluss eines Heiltranks fort und kippte den Inhalt unpompös direkt in die Kehle des gefallenen Glücksritters. Als dieser die Augen aufschlug zwinkerte ihm der Kater freundlich zu. "Willkommen unter den Lebenden du Faulpelz."
 1. Climbing Speed & Feline Agility = 30 Fuss Reichweite

Aelar Silberschein

  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #131 am: 05.02.2021, 08:21:17 »
Aelar benötigte einen Moment, um sich zu orientieren. Er spürte die Schmerzen und betastete instinktiv erstmal seinen Kopf, dann sichte er nach Wunden und fand sich gut versorgt. Dann erst realisierte er, wer ihn da anblickte. Er grinste den Kite an, als ihm klar wurde, dass er wohl das finale verpasst hatte. Es war einfach zu still als dass der Kampf hätte noch andauern können.

"Guten Morgen", sagte er so fröhlich wie er es in seiner Situation vermochte - er wirkte wohl eher albern. Dann setzte er sich langsam auf, was eine neue Welle von Schmerzen auslöste. Aber er lebte, das Glück war ihm wieder hold gewesen, warum sollte er sich also beschweren. "Ihr habt es geschafft, wie ging es denn aus?"

Natürlich war er neugierig. Als er den Widder sah war aber klar, dass sie es noch nicht ganz geschafft hatten.

Catalina Crommor

  • Beiträge: 44
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #132 am: 10.02.2021, 09:52:19 »
Die Adelige hatte das Spektakel mit großen Augen verfolgt. Das kam wohl davon, wenn man als Lehrling mit Magie herumspielte. Selbst jemand so Außerordentliches und Talentiertes wie sie war sehr vorsichtig mit solchen Dingen. Siegesfreude wollte dennoch nicht aufkommen. Das hier fühlte sich eher an, als hätten sie einen kleinen Jungen und die Opfer seiner Streiche niedergeschlagen. Hoffentlich war der alte Elf das wert! Aber es schien ihr richtig zu sein, ihn wenigstens zurück zu verwandeln. Man musste Hilfesuchende schließlich nicht immer mögen oder gar respektieren. Sie war froh, wenn sie nicht länger seine Gesellschaft teilen mussten. Und ihre Gefährten hatten alle überlebt. Es hätte noch tragischer enden können. Auch wenn sie es sich nicht gerne eingestehen wollte, heute hatte sie weniger Glanz und Perfektion bewiesen. Wie von ihrem Gott gewollt musste sie sich dieser Tatsache stellen und ihre Lehre daraus ziehen. Selbst sie war noch nicht vollkommen. Catalina steckte ihr Schwert weg und half Aelar auf die Beine. Da Kite bereits mit einem Heiltrank zur Stelle war, sparte sie sich ihre Kräfte um Eliza gleich bei passender Gelegenheit zu versorgen.

"Das Schaf ist immer noch verzaubert, aber wir haben den Stab. Wir haben es bald hinter uns."  Schnaubte sie zur Begrüßung und sah nicht sonderlich zufrieden aus. Abwartend blieb sie stehen und sah der Anderen hinterher. Ob der Wolf ihr trauen würde? Sie hatte das Gefühl, diese Aufgabe hätte weitaus mehr Fingerspitzengefühl gebraucht. Dabei war sie weitaus besser darin, Böses in die Knie zu zwingen.

Εliza

  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #133 am: 15.02.2021, 11:37:38 »
Und bei mir ist Unglück also in Ordnung? dachte sich der Wechselbalg.

Zum Glück war Eliza aber nicht so abergläubisch. Was aber auch nicht hieß, dass man hier leichtfertig sein sollte. Sie hatten mit eigenen Augen gesehen, was der Stab angerichtet hatte.

Die Hexerin nahm den Stab entgegen und schaute ihn sich genau an[1], während sie auf eine Antwort von Finethir wartete.
 1. Arcana 10, Perception 19

Adrastheia

  • Moderator
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Widder wider Willen
« Antwort #134 am: 15.02.2021, 19:50:29 »
Eliza drehte den Stab vorsichtig in der Hand. Ein dünner, langer Ast einer jungen Eiche hatte als Material gedient. Ein ähnlicher Stab, den die dunkle Schönheit zu einer anderen Zeit begutachten hatte können, war imstande gewesen vier mächtige Zauber an jedem neuen Tag zu wirken, ganz egal durch wen geführt. So schätzte sie auch den Stab Finethirs ein. Also hatte er ursprünglich vier Verwandlungszauber leisten können.

Noke, der Lehrling, wollte die Anzahl möglicher Zauberanwendungen wohl erhöhen und hatte den einst schönen Stab mit einem Eisenband versehen, das wiederum einige krakelige Runen abbildete. Eine davon konnte Eliza erkennen. Sie sollte die Kraft des Zaubers verstärken. Doch das Eisen hatte den Stab an mehreren Stellen verletzt, so dass sich Risse im Holz abzeichneten. Dies machte das Artefakt unzuverlässig und unberechenbar. Würden sie es versuchen wollen, den Stab zu verwenden, so müsste ein Zauberwirkender all sein arkanes Wissen einsetzen  um die gestörte Zauberkraft zu beherrschen. Anderenfalls könnte das Ergebnis fatal sein. Wie um Elizas Erkenntnis zu untermauern, stoben einige Funken aus der Spitze des Verwandlungsstabes und elektrifizierten ihre Fingerspitzen.

Auch Aelar zeigte Interesse an dem Stab und blickte ungewohnt ernst drein. Catalina schaute in jene Richtung, in die das Wölfchen verschwunden war, konnte jedoch kein Anzeichen von einer Rückkehr des Fellknäuls erkennen. Maeve war für die junge Frau im Dickicht ebenfalls nicht zu sehen.

"Der Zauberkundigstääääh unter euch richtet den Stab auf mich und sagt: Metatrépste se proélefsi! Dann verwandlääh ich mich zurück...bääh...und belohne euch für eure Mühää! Mehr ist nicht dabei. Der schwierige Teil ist geschafft! Kommt schon, oder wofür haben wir bisher gekäähmpft?" Der kleine Widder scharrte mit dem rechten Huf und schnaubte entschlossen.


« Letzte Änderung: 15.02.2021, 19:55:30 von Adrastheia »

  • Drucken