• Drucken

Autor Thema: [OOC] Olegs Handelsposten  (Gelesen 5935 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Victor Yevgenov

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #15 am: 05.04.2021, 12:33:34 »
Frohe Oh-Stah!
Ja, schaffen muss ich morgen auch wieder ...

Varis Larenthanil

  • Beiträge: 97
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #16 am: 06.04.2021, 10:36:24 »
Von mir auch frohe Ostern, auch wenn die Feiertage schon wieder vorbei ist.
« Letzte Änderung: 06.04.2021, 10:36:33 von Varis Larenthanil »

Victor Yevgenov

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #17 am: 06.04.2021, 10:41:56 »
Wenn das irgendetwas bringen könnte, kann ich auch eine Persuasion-Probe bei Oleg probieren. Aber momentan denke ich, kommen wir ohne Proben aus.

Victor Yevgenov

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #18 am: 07.04.2021, 14:18:43 »
@Tor nach innen öffnen:
Aus meiner Sicht ideal. Wir müssen früh genug erkennen, dass die kommen. Dann können sich Calxu und Gulyre hinter jeweils einem Flügel verstecken und die Flügel schnell zudrücken, sobald sie drin sind. Die beiden versperren dann den Fluchtweg und einfach durchpreschen können sie nicht, da das Tor im Weg ist. Ich kann gerne mit Katharina den Lockvogel spielen. Varis könnte oben im Turm Wache halten, um sie frühzeitig zu entdecken, und kann sie dann von oben mit Pfeilen in Schach halten, ggf. im Wechsel mit Tian, der mit ihm die beste Wahrnehmung hat.

Es gibt aber ein paar Fallstricke:
- Wie übersichtlich ist die Umgebung? Meine Wahrnehmung ist, dass wir uns im Wald befinden - ist das richtig? D.h. sehen wir sie von weitem schon kommen und können uns vorbereiten, oder kann es sein, dass wir sie erst kommen sehen, wenn sie fast schon da sind. Oder sie sich im schlimmsten Fall sogar anschleichen könnten (auch wenn das nicht unbedingt wahrscheinlich ist)?

- Was passiert, wenn sie nicht oder nicht alle in das Fort reiten? Wenn einer draußen wartet und wir dann das Tor schließen, haben wir ein Problem. In dem Fall wäre es besser, wenn jemand außerhalb des Forts wartet.

Calxu

  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #19 am: 07.04.2021, 14:33:17 »
Bei der Positionierung hilft die Karte -hier-

Olegs Handelsposten ist an der Süd-Rostlandstraße weit ab des Waldes, um genau zu sein ist der Waldrand ca. 12 Meilen = 19,3 km entfernt ... wenn ich das Helle Oben Links über dem Nordpfeil richtig deute. Damit können wir den Wald am Horizont noch nicht bzw. gerade einmal erahnen.


@ Tor: Falls es geht könnten wir auch nur einen Flügel öffnen und Calxu würde dann Gulyre verteidigen, während dieser den Balken einlegt.
« Letzte Änderung: 07.04.2021, 14:36:12 von Calxu »

Victor Yevgenov

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #20 am: 07.04.2021, 14:40:22 »
Ah, danke! Na dann sollten wir ja sehr früh erkennen, wenn jemand sich nähert, und hätten ausreichend Zeit zur Vorbereitung. Andererseits ist es deutlich schwieriger, sich außerhalb des Postens zu verstecken.

Tian Eld

  • Beiträge: 234
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #21 am: 07.04.2021, 14:50:19 »
Drum hab ich gemeint, dass Katharina drinnen ein wenig Aufhebens macht - auf die ein oder andere Art - damit eben alle herin kommen. Wir müssen ja nicht davon ausgehen, dass die Banditen gleich attackieren, wenn das Tor zu geht. Immerhin sollten sie überrascht sein und vielleicht gesprächsbereit. Die wollen doch auch wissen, was da plötzlich los ist. Immerhinn halten sie den Handelsposten ja für eine sichere Sache.

Also Katharina und auch Victor könnten dafür sorgen, dass alle reinkommen (wie auch immer sie das ausspielen möchten  :D), dann geht das Tor zu. Hinter den Banditen stehen die zwei Krieger zwecks Weg versperren und einschüchtern. Der Archer von oben.

Bleibt noch die Frage, wo der Druide am besten Sinn macht. Würd ihn auch eher oben (evtl. auf Dach) hinlegen, bis er gebraucht wird. Würde, glaub ich, auch von der Reach her passen.

Ach ja, angenommen wir behalten Gefangene - oder nehmen alle gefangen - was passiert dann mit denen? Praktisch betrachtet, mein ich. Oder sparen wir uns gleich dieses logistische Problem, nachdem wir alle Infos haben  :piper:

Varis Larenthanil

  • Beiträge: 97
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #22 am: 07.04.2021, 15:08:41 »
Wie schwierig ist es denn vom Turm außen nach unten zu klettern?

Calxu

  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #23 am: 07.04.2021, 15:26:22 »
Von der Palisade bzw. den Türmen aus dürfte auch ein ggf. draußen gebliebener Bandit lösbar sein. Wenn die Fernkämpfer ihn übernehmen.

@Gefangene:
Ich denke, solange wie den Banditen nicht begegnet sind ist das auch schwer einzuschätzen. Es können die Weg-Wander-Banditen sein die bei Kleinigkeiten nachgeben oder die Bis-In-den-Tod-Banditen die erher sterben als sich gefangen nehmen zu lassen. Das sind mir noch zuviele Unwegbarkeiten.

Aber, schön wäre es min einen Gefangen zu nehmen.

Ich wolte mir auch mit Calxu vor dem Schlafen gehen mal alles drinne genauer ansiehen. So von der Draufsicht wären vielleicht die Abfallgruben passable Kerkergruben ... enn nicht zuviel Müll drinne ist.

Dungeon Master

  • Moderator
  • Beiträge: 536
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #24 am: 07.04.2021, 15:36:44 »
Wie schwierig ist es denn vom Turm außen nach unten zu klettern?

Das ist schon durchaus machbar. DC 12. Mit Hilfe (Seil oder so) natürlich noch einfacher.

Dungeon Master

  • Moderator
  • Beiträge: 536
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #25 am: 07.04.2021, 15:39:18 »
Olegs Handelsposten ist an der Süd-Rostlandstraße weit ab des Waldes, um genau zu sein ist der Waldrand ca. 12 Meilen = 19,3 km entfernt.

Korrekt. Ein Hexfeld auf der Karte hat 12 Meilen Durchmesser.

Dungeon Master

  • Moderator
  • Beiträge: 536
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #26 am: 07.04.2021, 15:40:56 »
Es gibt aber ein paar Fallstricke:
- Wie übersichtlich ist die Umgebung? Meine Wahrnehmung ist, dass wir uns im Wald befinden - ist das richtig? D.h. sehen wir sie von weitem schon kommen und können uns vorbereiten, oder kann es sein, dass wir sie erst kommen sehen, wenn sie fast schon da sind. Oder sie sich im schlimmsten Fall sogar anschleichen könnten (auch wenn das nicht unbedingt wahrscheinlich ist)?

Dazu auch nochmal der Teil aus dem IC.

Zitat
Tian konnte im Dämmerlicht auch nicht mehr allzuviele Details in der Ferne ausmachen. Soweit das Auge reichte, sah er flaches Grasland. Deutlich weiter im Süden sollte das Land hügeliger werden, aber von seiner Position aus war davon noch nichts zu sehen. Was aber nicht zu übersehen war, war das gigantische Waldgebiet im Südwesten, das vielleicht zwölf Meilen entfernt vom Handelsposten begann.

Dungeon Master

  • Moderator
  • Beiträge: 536
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #27 am: 07.04.2021, 15:44:31 »
Zum Umgang mit den Banditen steht auch etwas in der Charta. ::)

Aber das müsst ihr natürlich so nicht durchziehen. Das könnt ihr handhaben, wie ihr es für richtig haltet.

Calxu

  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #28 am: 07.04.2021, 16:14:03 »
Cartazitat: "Die Strafe für reuelose Banditen ist wie üblich der Tod durch Schwert oder Strick"

*Brille auf die Drachennase setzt und Altklug einmal schön hin und her beweg*
Per Interpretation, meine Werten Reisekollegen, steht uns gemäß der Carter nur zu die "reuelosen" Banditen zu bestrafen. Die von Rechtswegen bestimmte Strafe in Brevoy für Räuber- und Banditentum ist der Tod. Hier mag es keinen Interpretationsspielraum geben. Jedoch mag der "reuhafte" Bandit damit nicht Bestraft werden und das Maß der Strafe für sein Banditentum steht uns Frei. *hüstelt und merkt verstohlen an* Eine andere Frage ist es, ob die Inanspruchnahme des ehrbaren Brevoyanischen Straf- und Rechtssystem in den protektoratisch umstritenden Raublanden, und hier besonders im Grüngürtel, in welchem wie uns befinden, anwendbar ist. Im Zweifel, wie jetzt mag eine Anlehnung angemessen sein, ich möchte jedoch Anmerken, dass eine Aufforderung zur Klärung der Gerichtsbarkeit an den Drachenthron von Brevoy und die Herrscher der Flusskönigreiche durchaus angemässen wären.
*räuspert sich wieder, steckt die Brille weg und zieht den Kopf ein bevor unsere liebe SL ihm eine Kopfnuss gibt*  :D

XD ach ist das schön. Gerne kann das auch mit Calxu IG ausdebatiert werden ... wobei er da keine Brille hat. wozu haben wir einen Paladin von Iomedae da XD
« Letzte Änderung: 07.04.2021, 16:16:52 von Calxu »

Victor Yevgenov

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
[OOC] Olegs Handelsposten
« Antwort #29 am: 07.04.2021, 16:17:38 »
Ja, blind ich war.

Ehrlich gesagt glaube ich, es ist komplizierter, die in irgendwelche Fallgruben fallen zu lassen, als sie so zu überwältigen. Und wenn sie tatsächlich so hartgesotten sind, dass sie lieber bis zum Tod kämpfen, als sich gefangen nehmen zu lassen, dann reden sie eh nicht.

Ich denke, so wie angedacht können wir vorgehen. Wir müssen uns jetzt halt bereit halten, möglicherweise mehrere Tage.

Wie lange werden die etwa brauchen von dem Zeitpunkt, an dem man sie bemerkt, bis sie dann da sind? Halbe Stunde? Zehn Minuten?

  • Drucken