• Drucken

Autor Thema: Geschichten am Lagerfeuer  (Gelesen 3629 mal)

Beschreibung: ooc

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 950
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #270 am: 29.07.2021, 20:25:08 »
Wulfgar hält sich in der Gaststätte sehr bedeckt und redet nicht viel. Es ist ihm an zu sehen das er sich unter so vielen fremden Menschen nicht ganz so wohl fühlt.
Als er nach Brakus ausschau hält

Ihr seid nicht mehr in der Gaststätte, gelt. Das war gestern mittag. Abends habt ihr bereits auf dem Gut von Fürst Uther Villag gespeist (danach war die Sache mit Brakus und den Welpen), jetzt ist schon der neue Morgen und ihr sitzt beim Frühstück.

Sorry, falls da etwas zu schnell ging. Wobei, ich wurde mehrmals gebeten, doch möglichst prompt zum eigentlichen Aufbruch zu schieben... nun liegt er ganz in eurer Hand!  :wink:

Wulfgar

  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #271 am: 29.07.2021, 20:32:34 »
Upps da habe ich wohl was überlesen. Sorry hab gerade viel um die Ohren.
Werde den Post anpassen

Abdo al'Mbabi

  • Beiträge: 100
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #272 am: 31.07.2021, 15:05:32 »
Ich melde mich bis Mitte nächster Woche ab.

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 950
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #273 am: 31.07.2021, 18:59:47 »
So, ich habe die alte Karte jetzt in der Krähenstunde gepostet[1]. Die gestrichelte hellgrüne Linie ist auf der Karte allerdings nicht wirklich eingezeichnet, das sind die Umrisse des heutigen Waldgebietes.

Nicht eingezeichnet habe ich die erwähnten "Weitere Bilder, allesamt unbeschriftet, zeigen Tiere oder allerlei Gestalten, von denen nicht ganz klar ist, was sie darstellen sollen."

Da dürft ihr unterwegs ggf. würfeln, um eure Position einzuschätzen und ob ihr euch in der Nähe eines solchen befindet.





Der Teil des Abenteuer soll ja etwas freier sein in Bezug auf wann ihr wohin wollt, um welche (Neben-)Quest als nächstes zu verfolgen.

Dazu müsst ihr euch aber natürlich als Chars und/oder Spieler absprechen, wohin ihr als nächstes ziehen wollt.


- Auf der alten Karte sind sechs besondere Orte eingezeichnet: Torbogen, Hügel, Baum, Turm, Höhle (das C nahe des Lochs) und ein Sumpf. Dazu zwei Wegstrecken + eine Brücke. Außerdem ein großes Kerngebiet, das mit einer Warnung versehen ist.

- Choron hat drei konkrete Orte erwähnt (d.h. mit Wegbeschreibung): einen Ort, an dem Javrud seine Toten begraben hat; ein altes Schlachtfeld; ein Ort mit einer verdorbenen Fee, vor der er sie warnte.

- Jan hat eine Stelle am Fluss erwähnt, wo immer allerlei interessantes Zeug angeschwemmt wird. ("Da gibt es eine Stelle an einem Zufluss des Iló, wo besonders viel seltsames Zeug ans Ufer geschwemmt wird.") Ihr habt ihn nicht nach einer genaueren Ortsbeschreibung gefragt.

- Jan hat Aeryn außerdem den Ort beschrieben, an dem der zweite Überfall stattfand. Der ist ziemlich in der Nähe (s. das x auf der Umgebungskarte.)

[Rogar könnte theoretisch noch einmal den Ort absuchen wollen, an dem er seinen Schwiegervater "verloren" hat, aber dazu müsste der Spieler präsent sein.]


Wohin wollt ihr als erstes?



Im Infofaden habe ich eine Übersicht über die Questen eingefügt, in denen ich auch auf die Hinweise, welche ihr bereits erhalten habt, verlinke.

 1. EDIT: Jetzt doch bloß eine "Kombi-karte", keine zwei Karten.
« Letzte Änderung: 01.08.2021, 10:34:55 von Gaja »

Wulfgar

  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #274 am: 31.07.2021, 21:02:08 »
Ist dieser erwähnte zweite Überfall der aktuellste?

Aber so ganz spontan wäre das aus meiner Sicht der beste Startpunkt um die Spur der Räuber auf zu nehmen

Arnvidh Kjellson

  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #275 am: 01.08.2021, 07:49:40 »
Von den anderen laufenden Nebenquest weiß Arnvidh ja nichts ... und sieht dort auch darum keine Nötigkeit sie zu verfolgen (Was er nicht weiß, kann er nicht in eine Wichtigkeit einstufen)

Also würde er auch für die Räuberquest votieren und dort den letzten Infopunk nehmen, wie Wulfgar schon schrieb.

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 950
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #276 am: 01.08.2021, 10:39:05 »
Ist dieser erwähnte zweite Überfall der aktuellste?

Der aktuellere der beiden "großen" Überfälle. Es sind danach noch kleinere Reisegruppen verschwunden, siehe "Zeitlinie" im Infofaden.

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 950
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #277 am: 01.08.2021, 10:47:13 »
So, pünktlich zum Sommerloch: wir befinden uns jetzt wieder im Normalzeit-Modus. Der Übergang ist geschafft, die alten Fäden verknüpft, also volle Fahrt voraus!

Als Karte habe ich jetzt doch eine "Kombi-Karte" zusammengestückelt, s. Krähenstunde. Die Beschriftung ist auch ergänzt.


Aeryn

  • Beiträge: 1134
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #278 am: 01.08.2021, 19:02:36 »
Ich muss noch die letzte Seite im IC durchlesen, das schaffe ich hoffentlich bis morgen (hab grad bissl viel um die Ohren). :)

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 950
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #279 am: 15.08.2021, 19:04:11 »
Was nun bleibt, ist zeitig schlafen zu gehen, um für den nächsten Tag ausgeruht zu sein - es ist wahrscheinlich vorerst die letzte Nacht, die sie nicht unter freiem Himmel verbringen werden.

Es ist schon morgen! Ihr könnt jederzeit aufbrechen! Wenn ihr euch einig seid, wohin!  :)

Ggf. wollt ihr euch auch noch reisefertig machen...?

Gaja

  • Moderator
  • Beiträge: 950
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #280 am: 16.08.2021, 19:07:24 »
Sorry, ich verstehe noch nicht ganz, was euer Plan ist. Wollt ihr euch bloß kurz die Stelle des Überfalls (= eine halbe Tagesreise entfernt) anschauen und abends wieder bei Uther einkehren? Oder plant ihr, in den Wald hinauszuziehen?

Dann wäre es vielleicht doch nicht verkehrt, wenigstens ein paar Butterbrote einzupacken...? Was gegen nächtlichen Regen...?



P.S. Habe mal einen ganz groben Maßstab auf der Karte ergänzt. Ihr habt 7 Tage von Kromdag nach Ansdag gebraucht[1]. Das sollte euch einen ungefähren Eindruck von der Größe des Waldes geben.

Daraus folgt aber, dass es bis zum Wall zwei Tagesreisen sind und (leider) nicht, wie Khenubaal schrieb, eine halbe. Vielleicht habe ich Ansdag etwas zu weit nördlich eingezeichnet? Allerdings geht das beschriebene Küstengebirge nur bis dahin... Hm. Jedenfalls verrücke ich den Ort nicht mehr. :)

Der Wall ist jedenfalls hoch genug, um von Ansdag aus gesehen zu werden. So wie den Kölner Dom, vom Erkrather Berg aus... Halt am Horizont.

 1. Ich unterscheide beim Reisetempo jetzt mal nicht zwischen zu Pferd oder zu Fuß, wohl aber zwischen freie Straße und unwegsamer Wald.

Aeryn

  • Beiträge: 1134
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #281 am: 16.08.2021, 19:22:04 »
Hmm... ich denke mal, wir wollen schon weiter in den Wald vordringen. Von daher wäre so eine Wochenration p.P. wohl nicht verkehrt. Und vielleicht das eine oder andere Zelt?

Lîf

  • Beiträge: 708
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #282 am: 16.08.2021, 19:28:11 »
Lîfs Vorschlag war, sich den Ort des Überfalls anzuschauen und von dort weiter zu reisen, da es ja ganz grob in eine ähnliche Richtung geht. Ausrüstung für eine solche Reise ist auf jeden Fall angebracht, insbesondere Nahrung, denn jagen oder sammeln kostet Zeit. Wenn denn alle einverstanden sind - das zweite Ziel ist ja zunächst mal hauptsächlich für Lîf von Interesse.

Wulfgar

  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #283 am: 16.08.2021, 20:51:56 »
Naja wir wollen an dem Ort des Überfall nach Spuren suchen und diesen dann folgen

Wulfgar braucht keine weitere Ausrüstung, der ist schon lange genug allein draußen unterwegs das er sich eigentlich gut wissen sollte wo er genug zu essen herbekommt

Arnvidh Kjellson

  • Beiträge: 93
    • Profil anzeigen
Geschichten am Lagerfeuer
« Antwort #284 am: 17.08.2021, 08:31:51 »
Bei mir siehts wie bei Wulfgar aus.

Bin Bereit für weiter. (Zelt und so wären zwar net aber 1. hat er kein Geld und zweitens weiß er denke ich auch wie er draußen überleben kann)

  • Drucken