Autor Thema: Legend and Lore..  (Gelesen 4594 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« am: 04.10.2005, 00:22:57 »
 Hier werden wieder die Karten, sowie (bekannte) Hintergrund-Informationen und andere Dinge die für´s Spiel wichtig sind gepostet ..natürlich vom DM..

DD
When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« Antwort #1 am: 04.10.2005, 22:16:47 »
 Hier nun die erste Karte..allerdings nur als http-link.. ich werde versuchen herauszufinden, wie ich Bilder direkt in die posts einstellen kann..
(Wenn ein erfahrenerer Poster dies lesen sollte..ich bin für tipps dankbar)

Daggerford - die Stadt:
     http://img102.imageshack.us/img102/6003/dfordtown6sr.jpg' target='_blank'>http://img102.imageshack.us/img102/6003/dfordtown6sr.jpg

Euer
DD
When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« Antwort #2 am: 05.10.2005, 18:21:10 »
 Hier nun die Lande um Daggerford..

Viel Spassken..
DD
When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« Antwort #3 am: 05.10.2005, 18:23:27 »
 Und noch eine Umgebungskarte..


..noch mehr Spass..
DD
When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..

Ash

  • Beiträge: 694
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« Antwort #4 am: 07.10.2005, 19:59:43 »
 Frage zum Duke of Daggerford.

Welche Infos stehen den Chars als Hintergrund zur Verfügung?
Ist der Duke ein beliebter Herrscher, oder eher nicht?
Gelten die Soldaten als loyal?
verheiratet?  :D  

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« Antwort #5 am: 07.10.2005, 20:58:45 »
 Duke Pryden "Greatshout" of Daggerford..

Seit bereits hunderten von Jahren herrscht der Duke of Daggerford über den Ort, allerdings wurde dem Ort eine eigene Konzession zugestanden. Dies geschah durch den Duke Conan, Großvater des derzeitigen Dukes of Daggerford´s Duke Pwyll „The Greatshout“ of Daggerford.
Dieser erhielt die Fürstenwürde durch den Tod seines Vaters Duke Pryden bei der Schlacht bei Dragonspar Castle, vor vielen Jahren als dieser gegen humanoide Horden und deren in besagten Schloss hausenden höllischen Anführer zog.
Duke Pwyll ist ältester und einziger männlicher Nachfahre Duke Prydens und somit in der Tradition Daggerfords der Erbe der Fürstenwürde.
Im Anblick der Verantwortung beendete Duke Pwyll seine Fahrten als Abenteurer und begab sich nach Daggerford um sich der Aufgabe trotz seines damals nicht gerade hohen Alters (er war gerade Mitte zwanzig) zu stellen. Eine Aufgabe die er bisher sowhlmilitärisch als auch politisch zur Zufriedenheit der Einwohner bewältigt.
Duke Pwyll sah keine Veranlassung die der Stadt zugesprochenen Konzessionen zurück zunehmen und überlässt die Verantwortung weiter dem sogenannten Rat der Gilden (diese halten in Nachahmung der Lord´s of Waterdeep ihre Sitzungen in Masken ab, allerdings weiß fast jeder im kleinen Daggerford wer diese Personen sind), aber Duke Pwyll hat noch großen Einfluß auf die Geschicke der Stadt.
Oft ist Duke Pwyll aber nicht in derStadt selbst unterwegs. Entweder befindet er sich auf einem Jagdausflug, in seiner Burg bei Planungen wie das Land am besten zu verteidigen wäre oder bei Entdeckungsversuchen neue Wege zu findenum seine Familie und seine Untertanen mit mehr Wohlstand zu versehen.

Da er bislang keine Frau ehelichte gilt er unter den o.g. Aspekten sicherlich zu den beliebtesten Jungesellen Daggerfords  ;-)  
When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« Antwort #6 am: 07.10.2005, 21:14:52 »
 Die Truppen zur Verteidigung Daggerfords..

Wenn eine Krise aufkommt die eine militärische Intervention bedingt gibt es zwei Elemente zur Verteidigung der Stadt.

Das erste ist die örtliche Miliz der jeder (!) Einwohner Daggerfords der ein bestimmtes Alter erreicht, einige Jahre angehören muss. Mit Ausnahme von schwangeren Frauen oder Frauen mit Kindern ..oder.. derjenigen die sich Freikaufen können. Die meisten ziehen aber den Dienst der Zahlung vor.
Dies bedingt, dass die Miliz aufgrund der gelegentlichen Bedrohungen aus dem Lizard Marsh im Westen, dem High Moor im Nordosten oder anderer marodierender Dinge eine relativ gute Anzahl von Mitgliedern aufweißt die auch ganz ordentlich trainiert werden.
Allerdings ist die Miliz nur das zweite Glied in der Reihe..

Die Hauptmacht dessen was gegen den Feind geworfen werden kann ist die 3. Kompanie, die High Guards of Waterdeep.
Diese Truppe von 100 fähigen Kriegern ist in Daggerford stationiert aber verbringt die meiste Zeit damit in den Ländereien um Daggerford herum zu patroullieren
Theoretisch steht die 3. Kompanie unter dem Befehl des Dukes, doch es wird gemunkelt, dass die Lehnstreue Waterdeep gehört.
When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« Antwort #7 am: 07.10.2005, 22:26:53 »
 Hier kurz das Waffenrock-Wappen Daggerfords und somit auch der Miliz..



DD
When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« Antwort #8 am: 10.10.2007, 12:18:50 »
Restenford und Umgebung (soweit sie Euch bekannt sein kann)..

« Letzte Änderung: 02.08.2011, 14:57:14 von DonDiego »
When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« Antwort #9 am: 18.10.2007, 09:09:32 »
Garroth

"Wenn Du jemanden loswerden willst..geh' nach Garroth oder schick' ihn dahin."
..der Ort hat den Ruf, dass sich allerlei "Grobzeug" dort aufhaelt. Kein Sanctum fuer feinfuehlige mithumanoide. Ein Zufluchtsort fuer Schlaeger, Halsabschneider und aehnlich sympathische Mithumanoide (und sogar Mitgoblinoide munkelt man). Allerdings gewaehrleistet dieses wohl auch, dass der relativ abgelegene und kleine Ort nicht schon laengst ueberrannt wurde..
When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« Antwort #10 am: 11.11.2011, 12:29:08 »
Karte von Garroth..

When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..

DonDiego

  • Moderator
  • Beiträge: 2189
    • Profil anzeigen
Legend and Lore..
« Antwort #11 am: 08.12.2011, 21:13:58 »
Abraham´s Inn



Der "Schnäuzermann" begab sich in Raum #2.
Die Helden haben die Räume #3 und #4 vom Wirt erhalten.

Die Räume sehen wie folgt aus:
This room has two double beds along the wall farthest from the wall. A table with two iron candlesticks and four chairs occupies the center of the room. Near the door is a dresser with an iron candlestick and four drawers. The single window is barred and has shutters on the inside. A large carpet covers the floor, leaving only three inches of floor exposed on each side of the room. Under each bed, concealed by the ruffled bedding, is a chest for storing personal belongings.
« Letzte Änderung: 09.12.2011, 16:38:44 von DonDiego »
When danger reared its ugly head,
the party turned and bravely fled..