• Drucken

Autor Thema: Das Schicksal der Helden - Kapitel II  (Gelesen 27267 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ketanor

  • Beiträge: 644
    • Profil anzeigen
Das Schicksal der Helden - Kapitel II
« Antwort #315 am: 14.05.2006, 17:10:36 »
 Waidmanns Dank! Bis nachher!
Ketanor lässt seine, für die Jagd überflüssigen, Utensilien bei seinen Gefährten und macht sich auf den Weg um der Gruppe hoffentlich ein wohlschmeckendes Abendmahl zu verschaffen ...
 

Valandil

  • Beiträge: 252
    • Profil anzeigen
Das Schicksal der Helden - Kapitel II
« Antwort #316 am: 14.05.2006, 20:26:06 »
 Valandil verschafft sich erstmal Erleichterung, in dem er seine Ausrüstung ablegt und hilft anschließend dem Paladin beim Ausheben der Feuergrube.

Hoffentlich ist Ketanor erfolgreich, ich habe keine Lust auf die Trockenrationen, die müssen wir noch früh genug zu uns nehmen.
und grinst Aerendil dabei zu.

Leander

  • Beiträge: 235
    • Profil anzeigen
Das Schicksal der Helden - Kapitel II
« Antwort #317 am: 14.05.2006, 21:23:33 »
 Nachdem auch Leander seine Siebensachen abgeladen und das Pferd versorgt hat, bietet er an:
Ich kann eine Wache zum späteren Teil der Nacht übernehmen.
Dann grinst er zu Valandil hinüber.
Wir vom alten Volk müssen des Nachtens nicht so lange ruhen, wie ihr Menschen...

Valandil

  • Beiträge: 252
    • Profil anzeigen
Das Schicksal der Helden - Kapitel II
« Antwort #318 am: 14.05.2006, 22:34:41 »
 Valandil grinst zurück.
So sehe ich das auch, Leander, abgesehen davon haben wir auch die besseren Augen und Ohren.
Selbstverständlich übernehme auch ich eine Wache zur späteren Stunde, wenn es den anderen Recht ist, daß ich mich als Erster ausruhen darf?

fragt er an die Anderen gewand.

Aerendil Lightblade

  • Beiträge: 392
    • Profil anzeigen
Das Schicksal der Helden - Kapitel II
« Antwort #319 am: 14.05.2006, 22:45:54 »
 Nun..wir sollten versuchen immer einen unserer Kämpfer auf der Wacht zu halten wenn dies möglich ist. So solten Durgar und meine Person die erste, Leander und Hilde die zweite und Valandil und Ketanor die letzte Wache halten.
Ich hoffe das reicht unseren Magiewirkern zur Ruhe..
Wo Recht zu Unrecht wird wird Widerstand zur Pflicht..

  • Drucken