• Drucken

Autor Thema: [IC] Der Ritt durch den Finsterwald  (Gelesen 30538 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Meshimir

  • Moderator
  • Beiträge: 1091
    • Profil anzeigen
    • http://www.grauerose.de.vu
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #15 am: 26.11.2005, 14:59:10 »
 Als Edrik sich konzentriert und sein Gehör anstrengt, kann er mit Leichtigkeit das friedliche Vögelgezwitscher verdrängen. An seine Ohren dringen ebenfalls Schreie und Waffenklirren. Dem Seefahrer fällt auf, dass viel mehr Wut- und Freudenschreie zu hören sind, und kaum Schmerzensrufe.

Edrik

  • Beiträge: 445
    • Profil anzeigen
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #16 am: 28.11.2005, 11:28:47 »
 Als auch er den Schlachtlärm hört, bindet er schnell sein Pferd so an einen Baum, dass er es notfalls mit einem schnellen Griff wieder lösen kann. Dann schleicht auch er in Richtung der Kämpfenden.

Dabei ist seine Aufmerksamkeit allerdings so auf den Kampf gerichtet, weil er zwischen den Bäumen etwas sehen möchte, dass er einen trockenen Zwei auf dem Boden übersieht. Ein lautes Knacken ist zu hören und jagt ihm, Quarion und Urgr'zon einen Schrecken ein - unwillkürlich hält er die Luft an, rüht sich nicht mehr und versucht zu hören, ob die Kämpfer reagieren.
Spürst Du den Nordwind? Er riecht nach... Heimat.

Meshimir

  • Moderator
  • Beiträge: 1091
    • Profil anzeigen
    • http://www.grauerose.de.vu
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #17 am: 28.11.2005, 20:30:34 »
 Bald erkennt Edrik, dass seine Sorgen unbegründet waren, denn die Schlacht hat viel zu weit weg stattgefunden. In dem Lärm hätte kein Krieger das ferne Geräusch eines knackenden Astes mitbekommen können.
Allerdings verstummen die klirrenden Geräusche bald, die Schreie gehen jedoch in heiteres Johlen über.

Meshimir

  • Moderator
  • Beiträge: 1091
    • Profil anzeigen
    • http://www.grauerose.de.vu
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #18 am: 28.11.2005, 20:45:04 »
 Nachdem Quarion und Edrik von dem knackenden Ast unter Edriks Füßen aufgeschreckt wurden, lässt sie nun ein zweites Knacken aufhorchen - dieses kommt aus nordöstlicher Richtung; dem Geräusch folgen bald weitere, die jedoch schnell leiser werden und ihren Ursprung jedes Mal etwas weiter nördlich als vorhin zu haben.

Tossorn

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #19 am: 28.11.2005, 21:36:58 »
 Der Jäger versucht so weit an das "Schlachtfeld" heran zu kommen.

Edrik

  • Beiträge: 445
    • Profil anzeigen
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #20 am: 29.11.2005, 15:12:07 »
 Nachdem es keine Reaktion gibt, schleicht auch Edrik wieder naeher.

"Was zum Henker machen die da? Oder besser haben sie gemacht? Hoffentlich ist ihnen kein Mørkskoger in die Haende gefallen!"
Spürst Du den Nordwind? Er riecht nach... Heimat.

Urgr'zon

  • Beiträge: 213
    • Profil anzeigen
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #21 am: 29.11.2005, 20:13:14 »
 "Wer ist das und was machen die hier?", fragt der Zwerg nachdem er sich von dem Schrecken, den Edriks lautes Auftreten zur Folge hatte erholt hat.

Edrik

  • Beiträge: 445
    • Profil anzeigen
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #22 am: 01.12.2005, 14:22:26 »
 Edrik dreht sich um und flüstert dem Zwerg zu:

"Keine Ahnung! Aber irgendwer ist gerade geflohen..."

Damit dreht er sich wieder um und schleicht auf die Stelle zu, an der gerade noch der Lärm zu hören war.
Spürst Du den Nordwind? Er riecht nach... Heimat.

Meshimir

  • Moderator
  • Beiträge: 1091
    • Profil anzeigen
    • http://www.grauerose.de.vu
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #23 am: 02.12.2005, 00:41:18 »
 Nach und nach wird der Lärm, der nun aus Lachen, Fluchen und Grölen besteht, immer lauter. Die Stimmen sind den Gefährten nicht unbekannt - es ist wohl die Mjodheimer Kriegerschar. Offenbar bewegt sich diese nun in flottem Tempo nach Norden.
Wenn sich Edrik, Quarion und Urgr'zon der Meute noch weiter nähern, werden sie diese sehen können, aber auch von dieser entdeckt werden. Bisjetzt schützt sie der dichte Wald vor den Blicken.

Edrik

  • Beiträge: 445
    • Profil anzeigen
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #24 am: 02.12.2005, 10:12:01 »
 Da die Meute offensichtlich dabei ist, weiterzuziehen, flüstert Edrik seinen Kameraden zu, dass es vermutlich schlauer ist, sich wieder mit den Pferden auf den Weg zu machen.

Er geht zu seinem Pferd zurück, löst mit einem Griff die Zügel und schwingt sich in den Sattel.

Erwartungsvoll schaut er zu Urgr'zon und Qarion hinüber.
Spürst Du den Nordwind? Er riecht nach... Heimat.

Urgr'zon

  • Beiträge: 213
    • Profil anzeigen
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #25 am: 02.12.2005, 11:19:32 »
 "Je schneller desto besser."

Mit den Worten begibt sich auch der Zwerg zu seinem Pferd un steigt unbeholfen auf.

Tossorn

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #26 am: 02.12.2005, 17:03:11 »
 Na dann, lasst uns weiterreiten. Wir haben die Meute bereits eingeholt.
Er geht zurück zu seinen Pferd und steigt auf.
Los!

Meshimir

  • Moderator
  • Beiträge: 1091
    • Profil anzeigen
    • http://www.grauerose.de.vu
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #27 am: 03.12.2005, 21:14:36 »
 Nur die Asen wissen wie er das tut, jedenfalls bringt Urgr'zon das Pferd zum lostraben, bevor er selbst noch im Sattel ist, deshalb fällt der Zwerg unsanft auf einen Steinbrocken. Der Fall ist weder tief noch schnell genug, um ernsthaft gefährlich zu sein, jedoch hat Urgr'zon nun eine große Beule zu beklagen.

Quarion hat indessen Schwierigkeiten damit, das Pferd im dichten Gewächs schneller anzutreiben, unter anderem, weil ihn eben dieses Gewächs erneut wie einen arbeitsfaulen Thrall auspeitscht.

Lediglich Edrik kann das Pferd ohne größere Unannehmlichkeiten steuern.

Urgr'zon

  • Beiträge: 213
    • Profil anzeigen
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #28 am: 04.12.2005, 18:04:01 »
 Grimmig murmelt der Zwerg in seinen nicht all zu langen Bart: "Bei Odin und Freia, wozu hab ich Beine? Damit ich sie um ein Pferd hänge? Ich hasse diese Viecher, dass man für nichts die nötige Zeit hat."

Edrik

  • Beiträge: 445
    • Profil anzeigen
[IC] Der Ritt durch den Finsterwald
« Antwort #29 am: 05.12.2005, 13:52:17 »
 Leicht besorgt registriert Edrik, wie ungeschickt sich seine Freunde anstellen, dabei hat er nur zu gut vor Augen, dass er sich selbst vor gar nicht so langer Zeit hat im Sand wiedergefunden hat...

"Nur Mut! Wir müssen nicht mehr lange im Wald reiten: Sobald wir den Haufen überholt haben können wir den Weg benutzen... nur so lange müsst ihr noch aushalten."
Spürst Du den Nordwind? Er riecht nach... Heimat.

  • Drucken