• Drucken

Autor Thema: Der Basar des Lebens  (Gelesen 35770 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lardolidh

  • Beiträge: 177
    • Profil anzeigen
Der Basar des Lebens
« Antwort #405 am: 14.06.2006, 21:06:04 »
Wie ihr meint werter Keldorn, spricht die Klerikerin und folgt ihm.

Der Basar des Lebens
« Antwort #406 am: 14.06.2006, 21:10:45 »
"Auf Eure Verantwortung, Elf," meint Dahlia und pirscht Keledorn hinterher.

Natalia Khementhári

  • Beiträge: 231
    • Profil anzeigen
Der Basar des Lebens
« Antwort #407 am: 14.06.2006, 23:30:52 »
Natalia schließt sich den anderen an und achtet darauf, dass es von hinten nicht zu bösen Überraschungen kommt.

Jebeddo

  • Moderator
  • Beiträge: 1586
    • Profil anzeigen
Der Basar des Lebens
« Antwort #408 am: 15.06.2006, 18:01:52 »
Der Gang fühte etwa zwanzig Meter tiefer in die Burg und war schwach abfallend. Es schien verwunderlich, dass solche Gangsysteme, die sonst eher für Höhlensysteme typisch waren, innerhalb der Burg existierten. Andererseits war diese Burg im Gegensatz zu ihren Oberflächenverwandten nicht Stein auf Stein gebaut sondern aus dem schwarzen Malachit geschlagen.

Letztendlich mündete der Gang in einer geschlossenen Holztür. Das schwache Leuchten eines Lagerfeuers drang durch die Türritzen und Keledorn bedeutete den anderen fünf Meter davor, innezuhalten. Was auch immer hinter dieser Tür wartete, hatte sie noch nicht entdeckt und so sollte es am Besten auch bleiben.

Keledorn

  • Beiträge: 166
    • Profil anzeigen
Der Basar des Lebens
« Antwort #409 am: 15.06.2006, 18:11:42 »
Keledorn schleicht nach Fallen suchend zur Türe. Dort versucht er durch den Türschlitz etwas zu erkennen.

Jebeddo

  • Moderator
  • Beiträge: 1586
    • Profil anzeigen
Der Basar des Lebens
« Antwort #410 am: 15.06.2006, 18:32:52 »
Keledorn bewegte sich langsam und geübtermaßen leise nach vorne, als er plötzlich instinktiv innehielt. Unter seinem Fuß spürte er eine leichte Luftströmung, die jemandem ohne elfische Sinne sicherlich nicht aufgefallen wäre. Vorsichtig berührte er den Boden vor sich und bemerkte sofort, dass dieser nicht real war. Sattdessen klaffte eine tiefe Fallgrube vor Keledorn und hereinschauend stellte der Elf fest, das am Fuße der Grube die Oberfläche des Sees glitzerte. Daher war also dieser Luftstrom gekommen, der den Elfen gerettet hatte. Der Fall wäre nämlich mit bestimmt fünfzehn Metern und der unbestimmten Tiefe des Sees unter ihnen nicht angenehm verlaufen.

Auch die anderen Ermittler konnten erkennen, dass der Boden waberte und sich auflöste. Lediglich ein schmaler Steg am rechten Rand des Gangs war offensichtlich real und hier konnte man die Illusion augenscheinlich umgehen. Direkt dahinter lag die erleuchtete Tür, hinter der noch immer kein Zeichen von Aktivität feststellbar war.

Richard de Feltre

  • Beiträge: 168
    • Profil anzeigen
Der Basar des Lebens
« Antwort #411 am: 15.06.2006, 21:29:38 »
Ich halte uns den Rücken frei!
Richard drehte sich um und wartete, dass deine Gruppenmitglieder vorgingen, derweil spähte er in den Gang, der hinter ihnen lag.
Unendliches vermag die Sonne über die Erde und über die Gemüter. - Jeremias Gotthelf

Armut ist wie ein Löwe - kämpfst du nicht, wirst du gefressen. - Sprichwort der Haya

Natalia Khementhári

  • Beiträge: 231
    • Profil anzeigen
Der Basar des Lebens
« Antwort #412 am: 15.06.2006, 22:49:01 »
Natalia bereitet sich vor auf alles einzudreschen, was auch immer durch diese Tür kommt.

Uhh da gehts aber ungemütlich runter Bastardbande irgendeiner von euch sollte heute vielleicht noch ein Bad nehmen.
Vorsicht. Würde mich nicht wundern, wenn uns an der Tür eine Überraschung erwartet.

Keledorn

  • Beiträge: 166
    • Profil anzeigen
Der Basar des Lebens
« Antwort #413 am: 15.06.2006, 23:11:54 »
Keledorn umgeht die Falle und schleicht weiter bis zur Tür.

Der Basar des Lebens
« Antwort #414 am: 15.06.2006, 23:12:40 »
"Hui, das ist ja nochmal gut gegangen." Dahlia blinzelt kurz in die tiefe Fallgrube, anschließend gewinnt sie die Fassung wieder, zieht ein Wurfbeil und hält ihren schwarzen Umhang schildartig vor sich. Die Hand der Söldnerin schließt und lockert sich rhytmisch, als sie zur Tür schaut.
"Kommt, holt euch blutige Nasen," murmelt sie leise.

Jebeddo

  • Moderator
  • Beiträge: 1586
    • Profil anzeigen
Der Basar des Lebens
« Antwort #415 am: 16.06.2006, 08:26:26 »
Keledorn konnte problemlos über den schmalen Steg steigen. Nichts rührte sich, doch als der Elf vor der Tür stand, ertönte plötzlich ein durchdringendes Läuten, wie von einer großen Alarmglocke. Das Geräusch schien aus Keledorns Gegend zu kommen, doch es war keine Glocke zu erkennen. Es musste sich wohl um einen magischen Alarm handeln.

Wie auch immer, der Alarm verfehlte seine Wirkung nicht. Hinter der Türe brach sofort hektische Aktivität aus. Keledorn konnte einige Stimmen vernehmen, doch die Sprache verstand er nicht.

Weiter im Kamfthread

  • Drucken