Autor Thema: Die Suche nach der Maske - Ein Zwischenspiel mit Kagoth  (Gelesen 9543 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Quentaro

  • Moderator
  • Beiträge: 1992
    • Profil anzeigen
Die Suche nach der Maske - Ein Zwischenspiel mit Kagoth
« Antwort #30 am: 12.01.2006, 19:31:07 »
 Kagoth betritt die offene Kammer. Sofort fällt dem aufmerksamen Halbling eine Art Vorhang auf, der einen Teil der Kammer abtrennt. Dem unbedachten Beobachter mag dies auf den ersten Blick verborgen bleiben, doch Kagoth weiß, wonach er sucht. Vorsichtig nähert er sich diesem Vorhang und schiebt ihn ein Stück beiseite.

Dahinter erblickt er einen für diese Gegend in erstaunlick gutem Zustand gehaltenen Marktstand. Er besteht nicht aus Decken, sondern aus aneinandergereihten Tischen. Dahinter sitzt auf einem Stuhl ein Halbling. Zwei kräftige Wandler, die Kagoth sofort an Leibwächter oder Aufpasser erinnern, flankieren den älteren Mann. Hinter diesem Stand, auf dem, wie Kagoth auf dem ersten Blick auffällt, allerlei Waffen, Rüstungen und weitere Waren, die speziell auf das kleine Volk zugeschnitten sind, liegen, öffnet sich ein weiterer Gang.

Alle drei starren Kagoth aufmerksam an, der noch halb hinter dem Vorhang verborgen ist. Der Halbling erkennt aber schnell, dass es sich um einen Landsmann handelt und meint freundlich: "Tretet ein. Womit kann ich euch dienen, mein Freund?"

Kagoth

  • Beiträge: 680
    • Profil anzeigen
Die Suche nach der Maske - Ein Zwischenspiel mit Kagoth
« Antwort #31 am: 12.01.2006, 21:03:30 »
 Kagoth deutet eine Verbeugung an.
"Die Geister mögen mit euch sein, Meister Sammeltaler. Man hat mir gesagt, dass man bei euch Gegenstände unseres Volkes erwerben kann. Ich suche nach einem speziellen Gegenstand. Kann es sein, dass eine Gruppe von Menschen euch vor nicht allzulanger Zeit eine Totemmaske verkauft hat?"
*Staredown*

Quentaro

  • Moderator
  • Beiträge: 1992
    • Profil anzeigen
Die Suche nach der Maske - Ein Zwischenspiel mit Kagoth
« Antwort #32 am: 12.01.2006, 21:29:17 »
 Der Halbling mustert Kagoth eindringlich. Sein besonderes Augenmerk gilt der großen Waffe, die Kagoth auf dem Rücken trägt.
"Kommt nur näher, Meister Halbling. Ich beiße nicht. Ich sehe ihr seid im Umgang mit dem Säbel der Talenta Ebene geübt, sieht man nicht häufig hier in der Stadt der Türme."

Grübelnd reibt Mosely sich sein Kinn: "Totemmasken sagt ihr. Mhm. Vor einigen Tagen boten Menschen einige Gegenstände an, offensichtlich aus der Talenta Ebene. Einiges habe ich erworben. Aber die Masken nicht. Ich will doch nicht die Geister der Toten gegen mich aufbringen.", der Halbling schüttelt sich als er diesen letzten Satz geheimnisvoll zischt.  

Kagoth

  • Beiträge: 680
    • Profil anzeigen
Die Suche nach der Maske - Ein Zwischenspiel mit Kagoth
« Antwort #33 am: 12.01.2006, 21:54:37 »
 Kagoth runzelt die Stirn und geht einige Schritte auf Mosley zu.
"Das aber ist genau das Problem. Diese Masken wurden meinen Stamm gestohlen und ich muss sie zurückholen. Wisst ihr, wo ich diese Männer finden kann? Die Masken müssen ihre Besitzer wiederfinden und die Diebe bestraft werden."
 
*Staredown*

Quentaro

  • Moderator
  • Beiträge: 1992
    • Profil anzeigen
Die Suche nach der Maske - Ein Zwischenspiel mit Kagoth
« Antwort #34 am: 12.01.2006, 22:16:01 »
 Mosely Sammeltaler runzelt die Stirn: "Das tut mir wirklich leid, werter Halbling. Ich habe diese Männer nie zuvor gesehen und weiß auch nicht, wo sie hingingen."

Mitleidsvoll schaut er Kagoth an. "Habt ihr sie den weiten Weg aus der Talenta Ebene verfolgt? Ich versichere euch, ich werde mein bestes geben, um mehr über diese Männer zu erfahren. Meine Kontakte hier unten sind nicht zu verachten, viele Leute schätzen mich. Aber es wird etwas Zeit brauchen, sagt mir, wie ich euch kontaktieren kann. Oder kommt wieder und fragt erneut. In nächster Zeit werde ich wohl hier verweilen, sollte nichts Unvorhergesehenes passieren."

Er kratzt sich am Kopf, dann fügt er noch an: "Schaut, das habe ich von ihnen erworben." Mosely deutet auf einige Gegenstände. Darunter ein Tangat. Fassungslos starrt Kagoth dieses an. Für ihn besteht kein Zweifel, es ist seine Waffe, seine allererste Waffe, die ihn der Stamm zu seiner ersten Jagd überreichte. Das Stammessymbol und die Insignien lassen keine Zweifel zu. So nah war Kagoths seiner verschollenen Maske noch nie.

Kagoth

  • Beiträge: 680
    • Profil anzeigen
Die Suche nach der Maske - Ein Zwischenspiel mit Kagoth
« Antwort #35 am: 13.01.2006, 19:53:08 »
 Es vergeht eine Weile, ehe Kagoth den Blick von diesem Tangat lösen kann. Er blickt zu Boden und sagt mit leiser Stimme:
"Nun steht es ohne Zweifel fest. Diese Menschen waren die Diebe. Ich danke euch dafür, dass ihr mir diese Gegenstände gezeigt habt."
Dann wird seine Stimme wieder fest. Wie um Trost zu suchen umfasst Kagoth kurz den Griff seines Tangat. Dann blickt er Mosely ernst in die Augen.
"Ich habe keine feste Unterkunft in dieser Stadt, deshalb werde ich euch auch keinen Ort nennen können, an dem ihr mich erreicht. Ich werde euch aber in den nächsten Tagen wieder aufsuchen. Die Geister mögen mit euch sein, Meister Mosely."
*Staredown*

Quentaro

  • Moderator
  • Beiträge: 1992
    • Profil anzeigen
Die Suche nach der Maske - Ein Zwischenspiel mit Kagoth
« Antwort #36 am: 14.01.2006, 18:24:35 »
 "Verratet mir, werter Habling, was verbindet ihr mit dieser Waffe? Sie scheint eure Emotionen zu erwecken.", fragt Mosely interessiert.

"Und verzeiht meine Neugier, aber ihr habt euch noch gar nicht vorgestellt. Darf ich nach eurem Namen fragen? Meiner scheint euch bekannt zu sein. Mosely Sammeltaler, erfreut euch kennenzulernen." Der Händler nickt Kagoth höflich zu.

Kagoth

  • Beiträge: 680
    • Profil anzeigen
Die Suche nach der Maske - Ein Zwischenspiel mit Kagoth
« Antwort #37 am: 15.01.2006, 11:58:53 »
 Kagoth verbeugt sich tief.
"Entschuldigt meine Unhöflichkeit, Meister Mosely. Meine Eltern nannten mich Kagoth. Diese Waffe war einst meine eigene. Die erste, die der Maskenweber mir übergab. Nun trage ich die Waffe, die meinem Grossvater gehörte. Sein Geist wird immer über mich wachen."
 
*Staredown*

Quentaro

  • Moderator
  • Beiträge: 1992
    • Profil anzeigen
Die Suche nach der Maske - Ein Zwischenspiel mit Kagoth
« Antwort #38 am: 15.01.2006, 12:59:54 »
 Aufmerksam lauscht der ältere Halbling den Worten Kagoths und nickt schließlich bedächtig.
"Dessen bin ich mir sicher, Kagoth. Euer Grossvater wird sicher stolz auf euch sein. Ich hoffe sehr, dass ich euch auf der Suche nach den Totemmasken unterstützen kann.", meint Mosely aufmunternd zu seinem Landsmann.
"So möchte ich euch nicht länger aufhalten, stattet mir in einigen Tagen wieder einen Besuch ab, ich hoffe dann habe ich gute Nachrichten für euch."

Kagoth verabschiedet sich, verlässt die Kammer und wartet einige Zeit, bis schließlich Magkain mit der Gruppe Abenteurer zurückkehrt. Die Stimmung scheint bedrückt, aber ihre Mission war erfolgreich. Die Leiche des Menschen tragen sie auf alle Fälle nicht mehr bei sich.

http://games.dnd-gate.de/index.php?showtopic=1270&view=findpost&p=97881' target='_blank'>Hier geht s weiter.