• Drucken

Autor Thema: [IC] - Die Nachteulen  (Gelesen 41647 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Shin

  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #15 am: 18.01.2006, 20:24:31 »
 Als Shin vor Servina die Treppe herunterstieg bemühte er sich, sich seine Abneigung nicht allzu sehr anmerken zu lassen. Sein schlechtes Gefühl bezog sich nicht allzu sehr auf die schlechte Luft, sondern auf die äußerst ungünstige Fluchtmöglichkeit aus dem Keller. Immer wachsam sah er sich um und ließ dabei siene Hand kaum vom Griff seines Degens. Stoisch stellte er sich im unteren Raum direkt neben die Treppe und wartete schweigend, bis die anderen Söldner eintrafen. Dabei musterte er jeden der Anwesenden eindringlich.

Dieser Elf könnte gefährlich werden, niemand weiß, was Elfen vorhaben. Aber er scheint sich sehr auf seinen Bogen zu verlassen, und der ist ihm in diesem engen Raum kaum nützlich. Und dieser Mann dort sieht jetzt nicht mehr so aus wie ein Adliger. Als allzu kampferprobt erscheint er jedoch auch in diesen Kleidern nicht, wahrschinlich ist er ein Arkanist.

Bei diesem Gedanken verzog Shin kurz wie vor Abscheu den Mund. Dann sah er zu seinem Gastgeber, der schwerlich durch das Treppenhaus passte.

Seine vergrößernde Fähigkeit wird er hier drin wohl nicht einsetzen können, ohne sich den Kopf zu stoßen. Aber trotzdem ist er immer noch ein nicht zu unterschätzdender Gegner, sollte es hier zum Kampf kommen. Und auf Servina kann ich mich zwar halbwegs verlassen, aber wie sagte mein Meister immer: "Wer anderen blind vertraut macht sich selbst blind für die Gefahr."

Omraxar

  • Beiträge: 238
    • Profil anzeigen
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #16 am: 18.01.2006, 20:40:48 »
 Während die kleine Gruppe auf die anderen warteten setzte sich Omraxar wieder auf den Stuhl, um eine zweite Weinflasche anzufangen. Den Korken zog er mit dem Mund und spuckte diesen sogleich in eine Ecke des Raumes auf den Boden, dabei gab er sich alle Mühe darauf zu achten, das niemand bemerkt, das er in Wirklichkeit nur die Reaktionen der anderen abtesten wollte, aber es fiel ihm schwer, sie einzuschätzen, wie so oft...

Nachdem er einen guten Zug gezogen hatte begann er zu der Gruppe: "Nicht so angespannt, hier unten sind wir relativ sicher, sofern man das in einer Stadt voller Menschen sein kann..."

Wieder wartete er kurz die Reaktion der 3 Menschen ab...

'Wie ihre Augen die Umgebung erkunden...Was sie wohl gerade denken. Niemand kann das wissen. Es sie könnten alles mögliche denken, alles mögliche im Schilde führen...grr Menschen....'

Illidan Skyvaheri

  • Beiträge: 55
    • Profil anzeigen
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #17 am: 18.01.2006, 22:22:28 »
 In seinen Augen keine Emotionen, kalt und dunkel. Illidan schaut sich unter den Anwesenden um und bemerkt das er von dem Riesen und diesem seltsam wirkendem Mann gemustert wird. Als er den Korken durch den raum fliegen sieht schaut er mit den Augen kurz hinterher bewegt aber seinen Kopf nicht. Dieser muffige Geruch dort unten betrübt seine Sinne. Locker wirft er seinen Mantel hinter die Scheide seines Langschwerts. Er zieht es heraus und schleift mit einem feinen Stein über die scharfen Kanten des Schwertes. Einige Versuche daran zu denken diesen Leuten zu vertrauen wurden durch Menschenkenntnis bestätigt, doch solche Profis, wie er sie einschätzte, würden sogar ihren eigenen Müttern erzählen das sie nicht ihre Kinder sind. Sein Degen kann unmöglich seine einzige Waffe sein. Seine Augen sind gezeichnet durch Flammen sicher besitzt er magische Fähigkeiten! Um die Spannung zu lockern und um ein wenig Vertrauen zu erwecken spricht er zu den anderen: "Welche Umstände führten euch ursprünglich in diese Stadt?"

Servina Alestra

  • Gast
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #18 am: 18.01.2006, 22:52:24 »
 Servina, die immernoch ein wenig müde wirkt, auch wenn ihre Nerven innerlich angespannt sind hält sich kurz die Faust vor den Mund, ein Gähnen dahinter nicht wirklich verbergend. Sie ist in die selbe, gut gepflegte Kleidung gehüllt wie gestern, die Kutte ob der stickigen Luft aufgeschlagen. Wer nicht genau hinsieht und an ihrem linken Arm eine Verdickung entdeckt, wo unter der Kutte die Kette um ihn geschlungen ist, könnte meinen sie sei bis auf die dunkle Lederrüstung und den Dolch an ihrem Gürtel, der wohl eher als Werkzeug denn als waffe geeignet ist, unbewaffnet. "Wir... reisen viel. Und ab und an müssen wir eben unsere Reisekasse auffüllen, wie ihr sicher verstehen werdet." Sie betrachtet kurz den Elfen nachdenklich, ihm beim Schärfen zusehend.

"Was uns hierher führt? Nun, die Aussicht nach einem Dach vor dem Sommerregen und die Aussicht so interessante Leute wie die hier Anwesenden zu treffen... So ich die Frage zurück geben darf.. was bringt euch hierher?" Sie blickt ihn unverwandt, irgendwie auffordernd an. Dieses gegenseitige taxieren began sie zu langweilen, und vermutlich hätten sie noch genug Zeit während des Auftrages.

Illidan Skyvaheri

  • Beiträge: 55
    • Profil anzeigen
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #19 am: 18.01.2006, 23:09:09 »
 "Nun da ich annehme das wir diesen Auftrag zusammen durchführen werden und damit eine ganze Weile zusammen agieren werden möchte ich mich euch erst einmal vorstellen! Ich bin Illidan Skyvaheri, Sohn des Lorn Skyvaheri aus dem Tempel der Hochelfen in den südöstlichen Bergen. Durch unglücklich Umstände wurde eben dieser Tempel vernichtet. So machte ich mich auf die Suche nach Menschen und einer Stadt. Und ich geriet in diese Stadt, da ich keinerlei Vorhaben in Planung hatte dachte ich mir ich könnte bei diesem Auftrag meine Bestimmung finden." In dem Moment wo Illidan von der Vernichtung seiner Heimat spricht blitzen seine Augen auf, blendend wie die aufgehende Sonne und den halben Raum erleuchtend, bis sie dann plötzlich wieder verblasse und kalt werden. Er streift mit einem Stück Leder über sein Schwert udn steckt es zurück in die Scheide.

Shin

  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #20 am: 19.01.2006, 00:02:37 »
 Dieser Elf übertreibt es ein wenig mit seiner Selbstdarstellung, dachte Shin und musterte Illidan gespannt, während er sich weiterhin in Schweigen hüllte. Fehlt nur noch, dass er anfängt, seine Lederrüstung einzufetten. Und dieses Glühen in seinen Augen deutet wahrscheinlich auf magische Fähigkeiten hin, man sollte ihn also nicht unterschätzen.

Bei Servinas Ausführungen huschte unweigerlich ein Lächeln über Shins Lippen. Die Suche nach einem schützenden Dach war bestimmt das Letzte, was sie in diese Stadt getrieben hatte.  

Omraxar

  • Beiträge: 238
    • Profil anzeigen
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #21 am: 19.01.2006, 00:08:45 »
 'Der Elf scheint ähnliche Geistige Kräfte zu besitzen...intressant'

"Will jemand eine Flasche Wein", fragte der Halb-Riese, der einen lockereren Ton als gewöhnlich an den Tag legte als er aufstand um sich eine weitere Flasche aus dem Regal zu nehmen. Dies mag vielleicht auch mit den 2 leeren Weinflaschen zusammenhängen, die bereits auf dem Tisch standen.

'Der Wein ist wohl das schönste hier in dieser Gegend...', so dachte er sich.

"Demnächst sollte übrigens eine weiterer Mensch hier eintreffen den ihr noch nicht kennt, erschreckt also nicht."

"Wie darf ich euch nennen, Fremde?"

Servina Alestra

  • Gast
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #22 am: 19.01.2006, 00:18:14 »
 'Ach du herje, sein ganzes armes Dorf... naja, wenigstens haben sie ihn nicht mehr am Hals... Denkt sie ironisch, ein Lächeln wandert auf ihre Lippen das sich jedoch zu einem fast schon freundlichen Schmunzeln wandelt.

"Da wir dabei sind uns vorzustellen... Heisst mich Servina... Das wird genügen, und mein Nachname würde euch auch nicht mehr sagen... Ich kann euch versichern, das mich kein so tragisches Schicksal wie euch heimgesucht hat, Herr Skyvaheri..." 'Und wenn doch bin ich wenigstens kein Elf und fange an Sonnenrute zu spielen...' denkt sie bei sich. "Doch ich will euch dennoch nicht mit meiner Vergangenheit langweilen."

Sie blickt kurz über die Regale, die Hände ineinander verschränkend und sachte nickend. "Gerne, wenn auch vielleicht nicht gleich eine ganze Flasche. Aber es wird uns wohl das warten etwas verkürzen..."

Omraxar

  • Beiträge: 238
    • Profil anzeigen
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #23 am: 19.01.2006, 00:28:30 »
 Sichtlich überrascht blickte der Hühne auf die relativ kleine Menschenfrau herab. 'Sieh an..., aber typisch, wieder habe ich mich verschätzt.'

"Ich habe von Weinen keine Ahnung, aber für meine Zunge schmecken sie sowieso alle gleich. Gläser stehen dort dürben", und er deutete auf ein altes verstaubtes Regal. Seltsam mutete jedoch an, dass die Gläser scheinbar gewaschen zu sein schienen.

"Hier Servina, 'wohl bekomms', wie man hier bei euch so schön sagt."und er reicht ihr eine Flasche Wein.

"Mich nennen alle Leute hier Omraxar, wenn sie nicht gerade einfach nur Riese zu mir sagen, was ich aber nicht besonders leiden kann." Der Wein hatte sich nun tatsächlich positiv auf Omraxars Gesprächigkeit ausgewirkt, wie es schein...

Mit diesen Worten nahm er wieder einen kräftigen Zug an der grünen Weinflasche. 'Ich hoffe die anderen kommen bald, die Luft hier ist nicht angenehm'

Servina Alestra

  • Gast
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #24 am: 19.01.2006, 02:09:04 »
 Die junge Frau nimmt die Flasche, sich knapp bedankend, kurz auf das Ettiket pustend und es betrachtend. Ein Niertanischer Rotwein, kaum sechs Jahre alt. Soweit sie wusste ein sehr guter Jahrgang... Vielleicht hatte sie sich am Treffpunkt doch getäuscht, wer auch immer ihn unterhielt schien ein gewisses Maß an Klasse zu haben.

Kurz fragte sie sich ob sie den Korken auf Nadelspuren untersuchen sollte... Aber nein, was für einen Sinn würde es machen sie so aufwändig in ein Kellerzimmer zu locken um sie zu vergiften, wenn er sie doch in der Gasse gestern abend ohne Probleme hätte angreifen können als sie nacheinander eintrudelten, was nach seinem martialischen Aussehen und dem Tempuszeichen zu urteilen auch eher ihm entsprach. Ausserdem wäre es unhöflich, und er sollte ruhig glauben sie würde unachtsam und unvorsichtig sein... so würde er, wenn er doch einmal auf einen Fehler von ihr hoffen sollte, unangenehm überrascht sein.

Sie schnitt mit dem Dolch aus ihrem Gürtel den Korken ab, dann aus einem Regal einen Korkenzieher nehmend und sie Flasche öffnend. Es schien so, als würde nicht jeder hier seine Zähne zum Korkenziehen verwenden, denn auch das Werkzeug war sauber und gut gearbeitet. Sie griff eines der Weingläser, goss es halb voll und blickt zu den anderen. "Was ist, möchte jemand mitmachen? Wäre schade so einen guten Wein gleich wieder zuzukorken..." Dabei setzte sie wieder ihr freundliches und einen Hauch naives Lächeln auf, von dem jedoch Shin gewiss wusste das es absolut nichts zu bedeuten hatte, hatte sie mit dem selben, fast um Entschuldigung heischenden Lächeln auch schon mehr als einen Gegner bedacht bevor sie ihm den Gnadenstoß verpasste.

Robin fitz Owen

  • Beiträge: 60
    • Profil anzeigen
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #25 am: 19.01.2006, 10:24:33 »
 "Nun gut mein Name ist Robin fitz Owen, zu euren Diensten." dabei deutet er leicht eine Verbeugung an und lächelt leicht. Dieser Elf spielt mit seiner magischen Begabung. Anfänger.

"Ich trinke nichts wenn wichtiges ansteht."

Eladin Irenkoss

  • Beiträge: 108
    • Profil anzeigen
    • http://85.88.1.69/forum/forumdisplay.php?s=&forumid=16534
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #26 am: 19.01.2006, 10:53:20 »
 Auch Ferrus macht sich rechtzeitig zur Heringstraße auf. Er klopft zweimal kurz an und flüstert: " Eine Eule wirft ihren Schatten auf dieses Haus." Als sich nichts regt drückt er die Klinke runter. Mhmm...verschlossen. Ob mich das davon abhält?. Zunächst geht er im Schatten verborgen einmal um das Haus herum, als er schließlich einen Kellereingang entdeckt. Er sieht sich noch einmal um und tritt an die Kellertür  heran und flüstert die Worte: "Eine Eule wirft ihren Schatten auf dieses Haus." Mit diesen Worten betritt er den Keller, wo er schon einige aus der Taverne wieder erkennt.

Seid gegrüßt, Ferrus zu euren Diensten, entgegnet er ohne eine Mine zu verziehen. Wen hat sich den Omraxar da an Land gezogen?. Ohne eine weitere Geste setzt er sich neben Omraxar und genehmigt sich erst einmal ein Glas Wein.

Shin

  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #27 am: 19.01.2006, 11:23:33 »
 Gelangweilt sah Shin in die Runde. Wenn er eins noch mehr hasste als naive Mitstreiter, dann waren es freundliche Vorstellungsrunden. Zuerst überlegte er sich, seinen Namen nicht preiszugeben und sich an solch lächerlichen Ritualen nicht zu beteiligen. Dann überdachte er die Situation und befand, dass ihn ein solches, zwar prinzipiell richtiges Verhalten wahrscheinlich in eine Außenseiterposition innerhalb der Gruppe manövrieren würde.

"Nennt mich Shin," merkte er so betont beiläufig und freundlich an, dass es fast schon lächerlich wirkte. Shin Fähigkeiten im Umgang mit anderen Menschen oder auch Nichtmenschen waren immer schon sehr beschränkt gewesen und seine größten Erfolge auf diesem Gebiet hatte er mit dem Kukri, nicht mit seinem Mund erzielt.

So weit, um auf Servinas Angebot nach Wein einzugehen, ließ er sich dann auch nicht auf das ihm unbekannte Gebiet der Konversation hinab sondern ignorierte es geflissentlich.

Als Ferrus den Keller betrat, musterte Shin ihn eindringlich und schätzte ihn sofort als einen der Gefährlicheren in diesem Raum ein, denn seine Waffen waren gut versteckt und er schien sich hier auszukennen.

Roglom

  • Moderator
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #28 am: 19.01.2006, 12:50:41 »
 Ein weiteres Mal oeffnet sich die Tuer und ein Mann in dunkler Kutte mit einer Kapuze tief ins Gesicht gezogen tritt ein.

Nachdem er keine Fremden im Empfangsraum geht er weiter die Treppe hinab.

Ahhh, hier sind sie!, er zieht seine Kapuze zurueck und hervor kommt das zerfurchte Gesicht eines dunkelhaarigen Menschen mittleren Alters. Sein stechender Blick wandert pruefend von einem zum naechsten, eh er auf Omraxar haengen bleibt.

"Sind sie das?"

Ohne auf eine Antwort zu warten, holt auch er sich eine Flasche Wein, Portwein um genau zu sein und schenkt sich ein Glaeschen ein um davon zu nippen. Unbemerkt mustert er das Etikett der Flasche, die sich anscheinend die Frau genommen hat, Sie beweisst Geschmack, jedenfalls was den Wein betrifft ... was ihre Gesellschaft betrifft weiss ich nicht.

Still beobachtet er die Reaktionen der Fremden.

Omraxar

  • Beiträge: 238
    • Profil anzeigen
[IC] - Die Nachteulen
« Antwort #29 am: 19.01.2006, 13:23:29 »
 "Ja, so ist es", beginnt Omraxar zu Keledorn und stellte nach seinem letzten Zug an der Flasche diese zu den beiden leeren hinzu..

'So rechts jetzt reichts aber...sonst betrübt der Wein noch meinen Geist'

"Einer fehlt noch. Ein frecher Mensch mit grünen Umhang..."

  • Drucken