• Drucken

Autor Thema: [IC] Nächtliche Straßen  (Gelesen 25835 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Nächtliche Straßen
« am: 08.02.2006, 22:12:07 »
~-~-~-~-~-~
Fedrik hasste Nachtschichten. Er wickelte sich enger in seinen Umhang und senkte seine Laterne um seinen Arm auszuruhen.
So ein Unsinn! Die Dresken greifen an, das ich nicht lache! Die werden langsam alle paranoid...
Er streckte den Rücken und schulterte seine Lanze wieder. So etwas langweiliges... Er war soeben an der Schenke vorbei und wollte gerade um die Hausecke biegen als er hinter sich Schritte hörte.
Erschreckt fuhr der Wachmann herum und hob die Laterne. Im Dunkeln waren nur ein paar Silhuetten zu erkennen. "Wer..."
Weiter kam Fedrik nicht. Ein Surren war das letzte was er hörte bevor drei Armbrustbolzen seine Brust durchschlagen.
Klirrend fällt die Laterne zu Boden. Es wird dunkel...
~-~-~-~-~-~
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Brandon

  • Beiträge: 450
    • Profil anzeigen
    • http://people.freenet.de/nirudan/Nirudan.pdf
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #1 am: 10.02.2006, 18:20:41 »
 Mit einem Ruck macht Brandon die Augen auf. Was ist da? Verdammt, Kampflärm! Sieht so aus, als würden wir uns unseren Sold schneller verdienen, als uns lieb ist. Er springt aus der Hängematten und läuft zum Fenster, um zu sehen, was genau draussen vorgeht.
Die Götter helfen dem, der sich selbst zu helfen weiß.

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #2 am: 10.02.2006, 18:42:00 »
 Die Straße ist düster, doch Brandon meint sechs Gestalten dort unten erkennen zu können. Eine von ihnen liegt auf dem Pflaster, offensichtlich kampfunfähig gemacht.
Die anderen fünf scheinen bewaffnet. Brandon erkennt Schwerter, Äxte und Armbruste.
Die Gruppe blickt sich kurz um, scheinen Brandon jedoch nicht zu bemerken und teilen sich dann nach kurzer Absprache auf.
Nur einer der Angreifer bleibt und untersucht den Gefallenen, die anderen verschwinden in Zweiergruppen in den Gassen.

Die Szenerie erscheint gespenstisch und unwirklich, denn die Stadt ist ruhig, kein Schlachtlärm ist zu hören, die Straßen sind menschenleer. Sollte Brandon etwa der einzige sein der den Zwischenfall bemerkt hat?
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Brandon

  • Beiträge: 450
    • Profil anzeigen
    • http://people.freenet.de/nirudan/Nirudan.pdf
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #3 am: 10.02.2006, 19:50:58 »
 "Wacht auf, draußen passiert irgendetwas!" Brandon weckt seine Zimmergenossen, dann legt er in Windeseile seine Rüstung an, greift seine Waffen und verlässt das Zimmer, ohne auf die anderen zu warten.
Die Götter helfen dem, der sich selbst zu helfen weiß.

Gwann

  • Beiträge: 37
    • Profil anzeigen
    • http://zyon.shadowness.com
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #4 am: 10.02.2006, 22:34:46 »
 Gähnend erwider Gwann: ..was zum?! Was ist los?

Er sieht dass Brandon sich kampfbereit macht und intuitiv zieht auch er sein Schwert zu sich. Dennoch brennt er vor Neugier.

Was ist geschehen?

Borthar

  • Beiträge: 200
    • Profil anzeigen
    • http://www.way-of-honor.de.vu
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #5 am: 12.02.2006, 11:41:30 »
 Borthar kommt nur langsam zu sich, doch als er erkennt, dass Brandon sich kampfbereit macht, springt er ohne zu zögern aus seiner Hängematte und beeilt sich seine Rüstung anzulegen und Brandon hinterherzukommen.
Was ist los? Haben die Kämpfe begonnen?
Dann legt er sein Schwert an und packt seinen Schild.

Brandon

  • Beiträge: 450
    • Profil anzeigen
    • http://people.freenet.de/nirudan/Nirudan.pdf
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #6 am: 13.02.2006, 15:37:17 »
 Während er die Schnallen seiner Rüstung hastig festzieht antwortet Brandon auf die Fragen: "Draußen sind Bewaffnete, die sich in die Stadt stehlen, ich habe Kampflärm gehört und mindestens einen Toten gesehen. Wir müssen Alarm schlagen!
Die Götter helfen dem, der sich selbst zu helfen weiß.

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #7 am: 13.02.2006, 15:40:41 »
 Brandon ist als erster kampfbereit und eilt aus dem Zimmer während die anderen noch ihre Sachen zusammensuchen und hastig anlegen.
Gwann streift sich ebenfalls sein Kettenhemd über und hilft Borthar beim anlegen seines Panzers, bevor er Brandon folgt.
Der Dreskener verlässt, noch die Riemen seiner Rüstung nachziehend, polternd als letzter das Zimmer.

Der schmächtige Bogenschütze ist unterdessen die schmale Treppe hinuntergeeilt und hat die Tür zur Gasse aufgestoßen. Der Angreifer den er vom Fenster aus gesehen hat steht immernoch unbeweglich neben der Leiche, den Blick in Richtung Gasthaus gerichtet.
Erst als die von Brandon aufgestoßene Tür krachend gegen die Hauswand schwingt dreht sich der gerüstete Krieger um und klappt das Visir seines Helms herunter. Er geht einen halben Schritt auf Brandon zu.

Plötzlich ein Klirren und das Krachen von Holz. Flammen schlagen aus den geborstenen Fenstern des Gasthauses und züngeln dem Nachthimmel entgegen. Das ganze Erdgeschoss der Taverne scheint in Flammen zu stehen.
Das Feuer erleuchtet teuflisch die Szenerie in der Gasse und spiegelt sich wieder im breiten Schwert das der schildbewehrte Hühne langsam zieht...
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Brandon

  • Beiträge: 450
    • Profil anzeigen
    • http://people.freenet.de/nirudan/Nirudan.pdf
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #8 am: 13.02.2006, 17:13:40 »
 Doch bevor der Fremde reagieren kann legt Brandon einen Pfeil auf der Sehne und schießt auf den Angreifer. Dabei brüllt er "ALARM! FEUER! Gerleth wird angegriffen! ALARM!"

Weiterhin brüllend macht er einen Schritt in die Strasse hinein und schiesst noch zweimal, doch diese Pfeile sind schlecht gezielt und verfehlen den Gepanzerten, der sich jetzt für einen Gegenschlag bereit macht...
Die Götter helfen dem, der sich selbst zu helfen weiß.

Ank Neb Wajit

  • Beiträge: 356
    • Profil anzeigen
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #9 am: 13.02.2006, 17:27:53 »
 Ank verbringt eine Weile mit recht sinnfreiem Schnitzen an einem kleinen Holzblock. Abrupt hält sie in der Bewegung inne, als sie Lärm von unten hört. Einen Augenblick darauf nimmt die Königstochter Rauch wahr, welcher ihre Augen zwar nicht ätzt, ihr aber sofort einleuchtet, was er zu bedeuten hat. "Feuer!"

Die lebende Mumie hat bereits eine leidige Erfahrung mit einer Fackel machen müssen, die sie versehentlich an ein Bandagenende gehalten hatte. Das Totenöl schien den Flammen die beste Nahrung auf der ganzen Weltscheibe zu bieten.

Rasch ergreift die untote Prinzessin ihre Habseligkeiten und streift den Mantel über. Sie stürmt auf den Flur hinaus und findet sich binnen weniger Sekunden vor Pekharis Zimmer vor. Nach kuzem Anklopfen reißt das übermenschlich starke Wesen die Holztür einfach auf. "Los, wach auf, Pekhari! Hier sind Brandstifter!" Während sie es schreit, läuft Ank bereits zum Fenster und stößt es auf.

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #10 am: 13.02.2006, 17:44:00 »
 Das stählerne Schild welches Brandons ersten Pfeil gestoppt hatte immernoch erhoben stürmt der Krieger nun knurrend auf Brandon zu und verpasst ihm mit seinem Schlachtschwert einen harten Hieb gegen die Seite dass dem Söldner die Luft weg bleibt. Doch sein Kettenhemd scheint gehalten zu haben...
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Gwann

  • Beiträge: 37
    • Profil anzeigen
    • http://zyon.shadowness.com
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #11 am: 13.02.2006, 17:56:43 »
 Gwann braucht nicht lange um die Lage zu erkennen. Und sofort ist er bereit hohes zu riskieren um den Feind in die Flucht zu schlagen.
Sein Schwert in Kampfstellung stürmt er auf ihn zu.

Brandon

  • Beiträge: 450
    • Profil anzeigen
    • http://people.freenet.de/nirudan/Nirudan.pdf
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #12 am: 13.02.2006, 18:07:50 »
 Brandon weicht vor dem anstürmenden Dresken zurück und schießt mit fliegenden Bewegungen zwei weitere Pfeile ab. ALARM! FEUER! WIR WERDEN ANGEGRIFFEN!
Die Götter helfen dem, der sich selbst zu helfen weiß.

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #13 am: 13.02.2006, 18:16:20 »
 Beide Pfeile prallen gegen die Brustplatte des Dresken, welcher aufgrunzt, aber anscheinend nich weiter verwundet wurde. Mit 2 schnellen Schritten ist er wieder vor Brandon und schwingt sein Schwert gegen die linke Schulter des Schützens. "Ich stopf dir dein Maul du Ratte!" Der Schmerz fährt bis in den Knochen, aber der Söldner spürt zu seiner Erleichterung kein Blut über den Arm rinnen.
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Borthar

  • Beiträge: 200
    • Profil anzeigen
    • http://www.way-of-honor.de.vu
[IC] Nächtliche Straßen
« Antwort #14 am: 13.02.2006, 18:16:53 »
 Unter dessen hastet Borthar die Treppe herunterals er große Flammen aus dem Gasthaus züngeln sieht. Er braucht kurze Zeit die Lage zu erkennen, doch als er Brandon schreien hört, zieht er sein Schwert und macht sich auf dem schnellsten Wege zur Tür.

  • Drucken