Autor Thema: Tabul  (Gelesen 2565 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tabul

  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Tabul
« am: 30.05.2006, 17:46:28 »
Wo ist mein Bruder
oder ein Tag im Leben von Tabul

„Was für ein Tag “ denkt sich der Habling als er sein Bett verlässt und seinen ledernen Wams über den Körper streift.
Er konnte die Augen kaum zu machen ohne an seine Bruder Kayd zu denken, der vor 1 Jahr von einer wilden Horde Wandler verschleppt wurde. Tabul und Kayd befanden sich damals mit ihren Verwandten auf Wanderschaft in Khorvaire als sie nachts überrascht wurden. Kayd war der erste und einzige der in den Tiefen der Nacht verschwand. Als Tabul von seinem all abendlichen Erkundungsgang zurückkehrte, fand er das Lager verwüstet vor, seine Eltern lebten, der einzige, welcher fehlte, war Kayd. Nach tagelangem Marsch, auf den Spuren der mutmaßlichen Entführer, brachen sie die Suche ab und kehrten zurück, zur Talentaebene. Sie ließen jedoch Tabul zurück, welcher den Auftrag erhielt, den zukünftigen Stammesfürsten zu finden, denn keine andere Bestimmung hatte Kayd.

„Ein Jahr, ein Jahr in dieser gottverdammten Stadt voller Untoter, ein Jahr in dieser Stadt voller Abschaum, ein Jahr beschäftigt mit dem Überleben in den stinkenden Gassen von Korth. Ein Jahr voller Entbehrungen, weiter entfernt von der Heimat, als jemals zu vor und dennoch ohne eine Spur von Kayd."
Dann huscht der Halbling, heimlich aus seinem Zimmer, in einer der schäbigsten Stadtviertel Korths um das einzige zu tun, was ihn in dieser Stadt über Wasser hält: die Kopfjagd. Ein dunkles Lächeln ist im Gesicht Tabuls zu sehen, als der volle Mond sein Gesicht in gespenstisches Licht taucht.
Das kann ja (h)Eiter werden.

Tabul

  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Tabul Beschreibung
« Antwort #1 am: 30.05.2006, 17:49:24 »
Tabul der Halbling

Tabul ist ein stämmiger, großer Halbling, dessen Gesicht von zwei tiefen Narben zerfurcht ist, welche er sich bei seinem Broterwerb zugezogen hat. Sein Äußeres wirkt verdreckt und sein Lederwams ist mehr ein Fetzen, als ein Kleidungsstück. Dennoch vermag Tabul, durch seine geschickte, diplomatische Art, schnell sich mit Leuten anzufreunden, mit manchen auch nur, um sie ihres Lebens zu berauben. Von seiner verdreckten Kleidung einmal abgesehen, wirkt er relativ reinlich. Die Locken die sein akribisch gereinigtes Gesicht umspielen glänzen im Schein der Sonne, oder häufiger im Schein des Mondes.

Tabul
Spoiler (Anzeigen)

Spoiler (Anzeigen)

Spoiler (Anzeigen)

Spoiler (Anzeigen)

Spoiler (Anzeigen)

Spoiler (Anzeigen)

Spoiler (Anzeigen)
Das kann ja (h)Eiter werden.