• Drucken

Autor Thema: Der Malachitbazaar  (Gelesen 47945 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bernand Richtspruch

  • Beiträge: 807
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #375 am: 26.07.2007, 14:22:04 »
Genüsslich verzehrt Bernand sein Brot am Tisch mit seinen Freunden. "Ich werde Euch gerne begleiten, Irlen. Die schwachen Heiltränke im Tempel kosten jeweils 50 Goldmünzen und ich denke wir sollten 4-6 davon erwerben. Bleiben bestenfalls 500 Goldmünzen übrig. Ich habe nicht dagegen diese in weitere Tränke und Schriftrollen zu investieren. Schließlich habe ich einmal gehört das schon einfach magische Waffen weitaus mehr kosten."

Jebeddo

  • Moderator
  • Beiträge: 1586
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #376 am: 26.07.2007, 18:18:10 »
26. Eleint im Jahr der Unbändigen Magie (1372), Vormittags (11:29)
Aktive Zauber - keine

Koldur hat keine Schwierigkeiten, die Abenteurer in der zu dieser frühen Tageszeit noch fast leeren Taverne auszumachen. An einem Tisch in einer Ecke beraten sich gerade ein schwer gepanzerter Mensch und ein ebenso in schwere Rüstung gekleideter Elf. Ihnen gegenüber sitzt ein kräftig und kampferfahrener Halb-Ork, der gerade in das ihm kurz zuvor gelieferte Fleisch und Brot vertieft ist. Hin und wieder nimmt er einen kräftigen Schluck aus einem großen Humpen, der wohl trotz der frühen Uhrzeit mit Bier gefüllt zu sein scheint. Beinahe übersehen hätte Koldur noch eine kleine Gnomenfrau, auf dessen Schulter ein ebenso kleines Wiesel umhertänzelt. Sie alle scheinen sehr vertieft in Planungen zu sein, sodass sie den Zwerg bisher nicht bemerkt zu haben scheinen.

Koldur

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #377 am: 26.07.2007, 19:48:08 »
"Sie kosten allerdings mehr" ertönt es hinter den beiden schwer gepanzerten.

Koldur tritt hinter ihren Rücken hervor und verbeugt sich.

"Ihr seit anscheinend die "Ermittler", die Jenya erwähnt hat. Ja wie ermittler sehr ihr ja nicht aus... eher wie Abenteurer mitten in einem Abenteuer"

Koldur schnappt sich einen Stuhl und setzt sich ungefragt mit an den Tisch
"Ich wurde angeheuert um euch zu helfen. Also werde ich euch helfen"
ob ihr wollt oder nicht

"Aber am besten fangt ihr von vorne an und erzählt erstmal von eurem bisherigen vorgehen"

Thorgan Blutfaust

  • Beiträge: 594
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #378 am: 26.07.2007, 21:55:09 »
Thorgan bleibt kurz vor Überraschung der Mund offen stehen, wodurch man einen sehr eindrucksvollen Blick auf seine Eckhauer erhält, wo an einem noch ein Stück Fleisch hängt.
Als er sich wieder gefangen hat, beugt er sich mit bedrohlichem Blick zu dem Zwerg hinüber und schiebt sein massiges Gesicht direkt vor das des Zwerges:
"Und du sehen aus, wie kleiner Zwerg, der gleich den Stuhl unter seinem Arsch auf Kopf hat!
Wer du bist, dass dich mit solchen Worten an meinen Tisch sitzt?"

Bei dieser Rede schlägt Koldur eine ziemlich strenge Fahne des starken Bräus entgegen, das in Cauldron hergestellt wird.

Norna

  • Beiträge: 505
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #379 am: 26.07.2007, 23:29:19 »
"Ruhig Blut, Thorgan" meldet sich Norna mit sanfter Stimme zu Wort.
"Die Priesterin hat doch gesagt, dass sie jemanden für uns suchen würde. Jemanden, der sich mit Fallen und Schlössern auskennt, um genau zu sein." Dabei warf sie einen prüfenden Blick auf den Neuankömmling.

"Setzt Euch", sagte sie überflüssigerweise. "Habt ihr auch einen Namen?"

Koldur

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #380 am: 26.07.2007, 23:36:50 »
"Ich bin Koldur Thibbeldorf! Selbsternannter Sicherheitsüberprüfer und Schlosstester!" sagt Koldur mit stolzgeschwellter Brust.

Norna

  • Beiträge: 505
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #381 am: 26.07.2007, 23:50:35 »
"Hoffentlich sind eure selbstverliehenen Titel nicht bloß leere Worthülsen. Ich könnte mich auch Erzmagierin schimpfen und wäre es deswegen noch lange nicht.
Aber wenn ihr wirklich beherrscht, was ihr zu können vorgebt, könntet ihr uns durchaus von Nutzen sein."
Norna lehnt sich nun etwas entspannter in ihrem Stuhl zurück.

"Mein Name ist Norna Sunari. Und das" - sie zeigt auf ihr Wiesel - "ist Nox. Wir sind erst vor kurzem zu diesen Herrschaften hier hinzugestoßen." Norna deutet in die Runde.

"Sie werden euch eure Fragen - die ihr sicher habt - daher besser beantworten können als ich es vermag." Dann nimmt die Gnomin einen kräftigen Schluck aus ihrem Becher, der mit Wasser gefüllt ist.

Koldur

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #382 am: 27.07.2007, 10:48:52 »
"Ok. Also ich weis das es um entführte Kinder geht und das man eine belohnung bekommt, wenn man sie lebend zurückbringt. Habt ihr schon einen Anhaltspunkt, in welche richtung wir suchen müssen? Habt ihr schon einige der Kinder Retten können?" sprudelt es aus Koldur hervor wärend er sich immer weiter vorbeugt und fasst vom stuhl fällt.

Irlen Dawnarrow

  • Beiträge: 628
    • Profil anzeigen
    • http://games.dnd-gate.de/viewtopic.php?t=1227
Der Malachitbazaar
« Antwort #383 am: 27.07.2007, 11:00:15 »
Als der Wirt nur mit einem Grunzen auf seine Frage antwortet schlendert der Elf zurück zum Tisch und nickt Bernand erfreut zu:
"Eine gute Idee. Ich denke ich werde meine Goldmünzen auch noch investieren, dann sind wir gut gerüstet. Meinetwegen können wir gleich los, ich möchte nur noch kurz etwas essen."
Schmunzelnd fügt er zu Thorgan gewandt zu: "Nein Thorgan, die Waffe wird sich nicht in eine Schlange verwandeln, sie wird nur stärker und tödlicher sein. Es wird Euch gefallen."

Dann betrachtet er stirnrunzelnd den Zwerg.
"Willkommen Koldur. Mein Name ist Irlen Dawnarrow von Mystra. Leider war es uns bis jetzt nicht möglich die Kinder zu retten. Wir sind hinabgestiegen in eine unterirdische Festung und dort auf heftigen Widerstand gestoßen. Es scheint, dass die Kinder als Sklaven gehalten werden. Zeit ist ein wichtiger Faktor und wir wollen bald zurück. Den Einstiegspunkt dort runter kennen wir - haltet Euch morgen früh bereit."

Dann setzt der Elf sich, trinkt einen Schluck Wein, nimmt etwas Essen zu sich und wartet darauf, dass Bernand ebenfalls fertig wird.
Ernst betrachtet Irlen Norna als er hinzufügt: "Wollt Ihr vielleicht auch gleich mitkommen? Dann könnt Ihr euch die Schriftrollen aussuchen die Ihr benötigt."

Auf einmal hellt sich das Gesicht des Elfen etwas auf und fast fröhlich erklärt er:
"Wir können statt Heiltränken einen Stab der leichte Wunden heilt kaufen. Das ist insgesamt um einiges günstiger. Ich würde auch mein erspartes Geld dazutun, so dass Norna sich noch einige andere Schriftrollen leisten kann. Die Heiltränke verteilen wir dann auf denjenigen, die den Stab nicht benutzen können."

Koldur

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #384 am: 27.07.2007, 14:35:00 »
"Dem was ihr gesagt habt, entnehme ich, dass dort unten in der Feste recht viele gegner warten. Wenn jemand gut mit der schweren Armbrust umgehen kann, kann er meine beiden benutzen" Koldur zeigt auf seine beiden schultern "um damit anhaltenden Beschuss zu liefern, ich kann dann immer wieder nachladen...Ich kann zwar damit recht gut umgehen, aber ich bin kein Meisterschütze"

"Zudem habe ich verschiedene Bolzen. Einer meiner Bekannten ist ein Magier aus Longsaddel, ein Harpel, der einmal, als er wiedermal vom Thema abgekommen ist, erzählt hat, das Feenwesen recht allergisch auf Kaltgeschmiedetes Eisen reagieren. Desweiteren habe ich auch Bolzen aus Alchemistensilber. Ihre Effektivität gegen alle arten von Lycantropen soll erschreckend sein. Zu guterletzt habe ich 5 weiter Bolzen" - Koldur beugt sich vor und winkt die anderen zusammen. Er zieht einen versteckten bolzen hervor - "Das ist ein Bolzen, dessen Spitze aus Adamantit gefertigt wurde. Ich bezeichne sie als Universal-Schlüssel. Einmal in ein Schloss abgefeuert zerstört er die Mechanik und man kann das schloss leichter knacken oder die Tür schwingt gar direkt auf....Alternativ kann man damit auch Rüstungen und Befestigungsanlagen durschlagen...."

Bernand Richtspruch

  • Beiträge: 807
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #385 am: 27.07.2007, 14:57:46 »
"Weder Euer selbsternannter Titel noch Eure lockere Zunge gefallen mir. Aber vor allem missfällt es mir wie ihr das Wort `Belohnung` betont habt. Dennoch brauchen wir dort unten dringend weitere Hilfe und wenn Euch Jenya geschickt hat dann zählt Euch zu dieser Gruppe.

Ich bin Bernand Richtspruch. Paladin Torms und Wächter dieser Stadt."
Die Skepsis spricht Bände aus Bernands Augen. Bis er zu Ende gegessen hat lauscht er noch ein wenig dem gesprächsfreudigen Zwerg und fügt das eine oder andere Detail an. Er berichtet von den Gegebenheiten der Malachitfeste, dessen Besetzern: den Hobgoblins und Maschienenwesen und den Gefangenen und verskalaven Stadtbewonern die sie schon retten konnten.

"Na dann, los." meint er zu Irlen als er satt ist. "Treffpunkt für alle ist morgen bei Sonnenaufgang beim Haus des Schlossmeisters Ghelve."

Thorgan Blutfaust

  • Beiträge: 594
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #386 am: 27.07.2007, 15:07:12 »
"Vielleicht er kann die Blechdinger totquatschen!" lässt Thorgan missmutig verlauten.
"Wenn du nicht kämpfen kannst wie reden, dann du jetzt schon tot!"
Danach widmet sich der Barbar wieder wichtigeren Dingen: Bier und Essen und überlässt den anderen das Gespräch.

Koldur

  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #387 am: 27.07.2007, 20:36:57 »
Sichtlich unbehaglich weicht er den blicken des Paladins aus. "Nun" - beginnt er - "Totquatschen kann ich keinen... jedenfalls habe ich es bisher noch nicht versucht... und genausogut kämpfen wie reden? Nein damit kann ich auch nicht dienen...Aber vielleicht kann ich eine Schwachstelle an diesen Maschienen finden wenn mir eine begegnet..." Koldur sieht Bernand direkt an "Ich habe belohnung ganz normal gesagt und nicht betont. Naja vielleicht ein bisschen, aber ich will genau wie ihr die kinder retten"

Er schaut in die runde und fügt dann an "Ehrlich!"

Irlen Dawnarrow

  • Beiträge: 628
    • Profil anzeigen
    • http://games.dnd-gate.de/viewtopic.php?t=1227
Der Malachitbazaar
« Antwort #388 am: 29.07.2007, 11:58:07 »
Beschwichtigend legt Irlen eine Hand auf Bernands Schulter und wendet sich an Koldur:
"Entschuldigt meine Kameraden werter Zwerg; der Einsatz dort unten geht wirklich an die Substanz. Ich freue mich, dass Ihr uns beisteht und bin mir sicher, dass Ihr Eure Fähigkeiten in der Gruppe mit maximalem Nutzen einsetzen werdet. Wie mein Freund Bernand Euch schon mitteilte: morgen früh geht es los. Dann wird es wichtig sein, dass wir uns aufeinander verlassen können - denn wir werden dem Tod ins Auge blicken." Vielsagend blickt der blonde Elf in die Runde bevor er realisiert, was er da gerade gesagt hat. Mit einem leicht erzwungenen Grinsen fügt er hinzu: "Aber Mystra wird uns sicher leiten. Wir werden die Kinder retten."

Einige Momente später, nach einem nahrhaften Essen verabschieden sich Norna, Bernand und Irlen von den beiden anderen und wenden sich wieder den verregneten Straßen des Hexenkessels zu.
Ohne Hast verkaufen sie erst die Bestände in der Gruppenkasse - vor allem die Rüstungen und Waffen, die keiner der Gruppe gebrauchen kann und wenden sich dann dem Tempel zu. In diesem erstehen sie noch ein paar Tränke und einen wertvollen Heilzauber-Stab bevor sie gemeinsam mit Norna die Blaukrater-Akadmie aufsuchen in der sich die Gnomin mit einigen Schriftrollen eindecken kann.
Vor allem Irlen ist während dieser Zeit sehr schweigsam, er führt zwar jede Transaktion effizient und korrekt durch, dennoch merken die anderen, dass seine Gedanken anderen Dingen zugewandt sind.

Schließlich erreichen die drei wieder den "Betrunkenen Morkoth". Der Sonnenelf verteilt dort noch kurz die Heiltränke an seine Kameraden bevor er sich mit den Worten "Es war ein anstrengender Tag - ich werde mich nun zurückziehen. Bis morgen." seinem Zimmer zuwendet.
Den verbleibenen Nachmittag über widmet sich der Elf einigen Gebeten zu seiner Schutzpatronin, bevor er dann ein Bad nimmt, noch eine Kleinigkeit isst und sich schließlich zur Ruhe bettet.

In der Früh am nächsten Morgen, erwacht er und betet erneut seine geliebte Göttin an.
Mystra, Herrin der Magie - gewähre mir und meinen Freunden die Kraft, die Kämpfe die auf uns warten durchzustehen, den Segen, das Licht weiterhin aufrecht zu halten, und einen klaren Verstand, dass wir die richtigen Entscheidungen treffen.

Im Schankraum, bei einem leichten Frühstück, wartet der Elf auf seine Kameraden.

Thorgan Blutfaust

  • Beiträge: 594
    • Profil anzeigen
Der Malachitbazaar
« Antwort #389 am: 29.07.2007, 13:27:28 »
Den Rest des Tages verbringt Thorgan mit Müßiggang und kuriert seine Verletzungen aus.
Am nächsten Morgen begibt er sich bereits früh in den Schankraum, in dem bereits Irlen sitzt. Thorgan bestellt sich ebenfalls ein nahrhaftes Frühstück, um den Tag und seinen Gefahren gestärkt ins Auge blicken zu können.
"Wir sollten schnell gehen. Ich will Blechdinger endlich tot sehen. Und dies Zwerg kann zeigen, was kann."
Ungeduldig wartet Thorgan auf seine restlichen Kameraden, um enlich aufbrechen zu können.

  • Drucken