• Drucken

Autor Thema: [IC] Der erste Auftrag  (Gelesen 18169 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« am: 12.07.2006, 12:59:53 »
Als ihr nacheinander in etwa vier minütigen Abständen in den Konferenzraum tretet, wenden sich einige Köpfe um, blicken euch an.

Miriam Durth und Sarah Mildley, zwei Frauen, stehen am Kopf des Raumes. Vor ihnen auf dem Tisch liegen drei Akten, aufgeschlagen.

In dem Raum sitzen noch vier weitere Personen, die den Anschein von Laborpersonal machen.
Außerdem ist ein Mann vom Sicherheitspersonal anwesend, der die selbe, schlicht graue Uniform, wie sie die beiden Wachmänner am Eingang tragen, an hat.

Ein weiterer Mann steht neben Miriam Durth und Sarah Mildley undunterhält sich mit den beiden, stockt, als ihr nacheinander eintretet.

Semjon

  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #1 am: 08.10.2006, 15:16:15 »
Kurz zögert Semjon, niemand hatte ihm klare Anweisungen gegeben wie man in England militärisch grüßt!
"Tja, dann..."
Der stämmige Russe verlegt sich daher einfach auf die bei OMON erlernten 'Umgangsformen".
Mit zackigem Schritt, Augen geradeaus gerichtet, marschiert er geradewegs in den Raum hinein, bleibt dann, die Hacken zusammenschlagend, stehen, dreht sich um exakt 90 Grad und macht noch zwei Schritte in Richtung Kopfseite des Raumes um dann mit einem erneuten Hackenschlag stehen zu bleiben.
Das vierschrötige Gesicht versteinert steht Semjon stramm und legt die Hand, in Ermangelung einer guten, russichern Offiziersmütze, an den dunkelblonden Haaransatz.
In dieser Position verharrt er regungslos, die grün-blauen Augen in die Ferne hinter den beiden Frauen gerichtet, bis er eine Erlaubnis zum Rühren hört...

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #2 am: 08.10.2006, 19:31:00 »
Nachdem zuerst der russische Unteroffizier die Aufmerksamkeit auf sich zieht, blickt Miriam Durth auf.

"Unteroffizier Volodnikov. Machen sie es sich bequem. Sie brauchen hier niemanden militärisch zu grüßen." meint sie mit einem freundlichen Lächeln.
Sie kommt auf dich zu, reicht dir die Hand.
"Miriam Durth. Ich werde ihre neue Chefin sein. Sie sind wohl Semjon Volodnikov, der uns von unserer Russischen Abteilung überstellt wurde für das neue Team. Schön sie zu sehen."

Semjon

  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #3 am: 08.10.2006, 23:16:26 »
Etwas irritiert nickt Semjon.
"Dahnke. Es wirrd mir eine Ähre sein." erwiedert er nach kurzem Rekapitulieren seiner Englischkenntnisse mit starkem Mittelrussischen Akzent.
In ihm keimen erste Zweifel an der Seriösität der Abteilung. Eine Frau als Chefin ist zwar ungewöhnlich, aber kein Problem an sich. Der Mangel an Disziplin jedoch...
Der Russe nimmt eine halb-militärische und etwas verkrampft wirkende 'Bequeme'-Position ein nachdem er seiner neuen Vorgesetzten die Hand gegeben hat.
"Welche Truhppenstärrke wird die noje Einheit dehn chaben?"

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #4 am: 10.10.2006, 14:50:36 »
"Sie werden in einem Ermittlerteam bestehend aus drei Agenten arbeiten... Eventuell werden sie von Sarah Midley unterstützt, sollte es von Nöten sein. Die anderen drei Agents sind wie sie neu bei Team Bravo und sollten in den nächsten Minuten ebenfalls hier eintreffen." erwiedert dir Miriam Durth freundlich, während sie dir einen Platz anbietet, um sich dann wieder an Sarah zu wenden und sich mit ihr zu unterhalten.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #5 am: 13.10.2006, 09:31:41 »
Jeweils zwei Minuten nacheinander treffen noch zwei weitere Personen im Konferenzsaal ein:
Ein dunkelhäutiger Amerikaner ist der erste von beiden.
In zivilisierter Kleidung betritt er den Raum.
Auch er scheint noch keinen der Anwesenden zu kennen. So wird er, wie Semjon zuvor, ebenfalls von Miriam Durth begrüßt. Nachdem David Ward, dessen Namen Semjon aufschnappt, sich gesetzt hat, kommt der letzte des neuen Teams in den Raum.
Er trägt eine Lederjacke sowie Sonnenbrille. Letztere setzt er schließlich ab und geht zielstrebig auf Miriam zu, während er Sarah mit einem freundlichen Lächeln begrüßt hat.

Nachdem auch er kurz begrüßt wurde und sich gesetzt hat, stellt sich Miriam Durth wieder hinter das Pult.

"Das neue Team ist eingetroffen." verkündet sie schließlich, um die Besprechung zu eröffnen.
"Wie manche hier wissen, wurde vor einem Jahr mit der Planung eines neuen Team Bravo für den europäischen und nordafrikanischen Raum begonnen.
Wir haben vorläufig vier Ermittler, da bisher hier alles sehr ruhig war, was mysteriöse Fälle betrifft.
Zum einen haben wir hier
" sie deutet auf den Russen, "Semjon Volodnikov, welcher uns von der russischen OMON Einheit überstellt wurde.
Zum anderen,
" sie deutet auf den Mann, der zuletzt kam, "John McClaine. Seines Zeichens US Marshal aus New York.
Des weiteren steht ihnen David Ward vom San Francisco Police Department zur Verfügung. Er war dort als polizeilicher Vermittler im Einsatz.
" Ihr Hand deutet dabei auf den Mann aus S.F.
"Zu Letzt, um das Team zu komplettitieren, werden die drei Männer von einer Ermittlerin aus unseren Reihen ergänzt. Sarah Midley, ausgebildet bei den US Marines, wird ihr Draht zu mir sein oder sie begleiten, wenn es notwendig erscheint."

Miriam Durth macht eine kurze Pause.
Sie wirkt sehr souverän, scheinbar ist sie es gewohnt, vor mehreren Leuten zu sprechen.
"Ich selbst bin Miriam Durth ihre Abteilungsleitung für Team Bravo.
Ich komme aus England, war früher allerdings im Bereich New York tätig, als ich dort mehrere Ermittlerteams zu leiten hatte.

Unser Team wurde ins Leben gerufen, um die Einheiten aus Moskau und den USA zu entlasten, da diese beiden Länder bisher gemeinsam Fälle hier gelöst haben.

Während der Großteil des neuen Teams bereits eingewiesen wurde, werde ich die Ermittler heute Nachmittag nochmals unterrichten.

Doch zuerst will ich ihnen das weitere Team vorstellen:
Wir haben hier 5 Spezialisten, welche ihnen die Laborarbeit abnehmen:
Ashley Silvers und Christian Wulf sind im Bereich Fingerabdrücke zuständig.
Kelly Duquaine wird ihnen bei Projektilanalysen und Schusswaffenanalysten zur Seite stehen.
Kim Delany ist für den technischen Support und ihr Equipment zuständig, während Simon Hickers sich um die Genalayse kümmert.
Diesen fünf unterstehen weitere Labormitarbeiter, welche sie im Laufe der Zeit kennenlernen werden. Sie wenden sich jedoch direkt diesen Personen zu.
"
Während der Vorstellung der einzelnen Personen hat Miriam Durth auf die jeweiligen Personen gezeigt.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #6 am: 13.10.2006, 15:52:00 »
David schaut sich die ganzen neuen Gesichter an und versucht sich in der kurzen Zeit die vielen Namen zu merken. Sichtlich überfordert damit, beschließt er, dass die Namen seiner Teammitglieder für's Erste reichen müssen.

Dann redet er schon auf die beiden ein:

"Semjon und John... ich darf euch doch gleich duzen, wir werden uns ja sicher noch sehr gut kennen lernen." Er reicht beiden überschwenglich die Hand zur Begrüßung. Schnell redet er weiter.

"Schön euch kennen zu lernen, ich freue mich schon auf unsere Zusammenarbeit. Das wird sicher eine ziemlich abgefahrene Sache hier! Aber, hey Semjon, entspann dich, wir sind hier nicht mehr beim Militär. Solltest dir auch so ne schicke Lederjacke wie John hier besorgen, macht einen gleich viel lockerer!"

John McClaine

  • Beiträge: 221
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #7 am: 15.10.2006, 21:17:14 »
"Danke David." und ein smartes Lächeln huscht John über die Lippen. "So sind wir also das Team Bravo?! Ihr scheint mir fähiger als der Haufen, wo ich zuvor war..."

"Ich möchte euch nicht erschrecken, doch eins sollte euch gleich klar sein, lässige Sprüche zur falschen Zeit, heroische Taten und Cassanovamania sind meine Spezialresorts. Folglich musst ihr für den Rest da sein..." nach diesem Spruch erschallt der Raum in Johns Gelächter.

"Nun mal ganz im erst, freut mich euch kennenzulernen. Team Bravo steht wohl auch für Integration..." und John klopft den beiden gleichzeitig auf die Schulter.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #8 am: 15.10.2006, 23:07:16 »
Miriam scheint erst einmal zu warten, während sich die drei neuen Ermittler kennenlernen.

Es scheint nicht so, als wolle sie das Treiben der Neuen unterbinden und so blickt sie in die Runde.
Ein paar der Laboranten stehen auf und gehen - wohl mit ihrer Arbeit beginnend - aus dem Raum. Auch Sarah verlässt mit ihnen den Raum.

Dann kommt Miriam auf die drei eigentlich recht unterschiedlichen Menschen zu, gesellt sich zu ihnen.
"Wie bereits von den Sicherheitsbeamten erwähnt, werden wir uns in 10 Minuten in meinem Büro sehen.
Wenn sie den Gang entlanggehen, sehen sie ihre Büros, von wo aus sie die Berichte und dergleichen erledigen werden und am Ende des Ganges finden sie es.
Kommen sie einfach dann rein, wenn die zehn Minuten um sind.
"

Mit diesen Worten nickt sie einmal freundlich und dreht sich um, um ebenfalls den Raum zu verlassen. Die drei Ermittler sind nun vorerst allein gelassen worden, um sie selbst ein wenig besser kennen zu lernen.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #9 am: 17.10.2006, 22:27:54 »
Als die vorgegebene Zeit verstrichen ist, treten die drei Teammitglieder in das Büro von Miriam Durth.

Die Chefin der Einheit wartet bereits hinter ihrem Schreibtisch sitzend.
Vor ihr liegen drei Ablagekörbe mit diversen Inhalten.
Soweit jeder sehen kann, sind in jedem davon ein Ausweis, eine Marke und ein paar Unterlagen.

Als ihr drei hereinkommt, erhebt sich Mrs Durth.
"Sie werden, bis wir den ersten Fall von einer Behörde zugewiesen bekommen, hier verweilen und in die Gepflogenheiten der Einheit eingewiesen werden.
Wir haben auch zwei Schießstände. Zum einen im Erdgeschoss dieses Gebäudes für unsere Balistiker, zum anderen auf dem Gelände. Sie können sich hier frei bewegen, können das Gelände allerdings nur mit einem Ausweis wieder betreten.
Ebenso erfordert der Zugang zu jeglichen Gebäudebereichen diesen Ausweis.
"
Die Frau hält eine Chipkarte hoch, welche beim Betreten des Gebäudes für euch gemacht wurde.
"Ihre Familienmitglieder, sofern vorhanden, erhalten eine ähnliche Karte, mit der sie allerdings keinen Zutritt zu den Gebäuden haben.
In der Öffentlichkeit sind wir lediglich eine Ermittlungsbehörde, welche der Polizei oder jeglichen staatlichen Institutionen die Arbeit abnimmt. Niemand wird zwingend mit uns konfrontiert.
Im Moment befinden sich die Einzelwohnhäuser noch im Bau, doch sobald wir damit fertig sind, werden sie umziehen.
Sollte sich ihre Arbeit als gut herausstellen, werden weitere Ermittlerteams hier aufgestellt.
Im Moment ist unser Bereich, wie bereits erwähnt, Nordafrika und Europa. Des weiteren wird sich der Osten Europas stellenweise mit Russland geteilt, wenn es die Situation erfordert.
Aus diesem Grund haben wir auch Semjon Volodnikov in unseren Reihen, welcher der Zusammenarbeit sicherlich gut tun wird, sollte es von Nöten sein.

Sie werden mit Sicherheit bei ihrer Arbeit mit Wesen und Dingen konfrontiert werden, die sie bisher nicht kannten.
Sie haben das Recht, sich mit der Schusswaffe zu verteidigen. Mehr nicht. Dies ist keine Lizenz zum Töten, wir handeln immer noch als etwas größere Bundespolizei.

Diese Funktelefone funktionieren beinahe weltweit,
" meint Miriam, während sie auf die Handys deutet. "dies sind ihre Diensttelefone. Sind sind immer in Griffweite zu haben, sollte ein Einsatz sie benötigen."

Miriam verteilt die verschiedenen Unterlagen:
Während die Chiparte, das Handy und die Marke bereits leicht zu identifizieren kann, lässt sie etwas Zeit um weitere Unterlagen durchzublättern.
Während die meisten der Unterlagen Gehaltsfragen und derartige Modalitäten klären,sind auch weitere dabei, die beispielsweise einen Waffenschein über den Dienstzeitraum hinaus quittieren und andere Verbesserungen des Lebens bescheinigen.

"Sofern keine Fragen mehr sind, können sie sich hier von nun an frei bewegen.

Morgen, um 0900 wird auf dem Schießplatz ein Schießen stattfinden, damit wir sie besser kennenlernen.
Danach werden nacheinander diverse Unterrichte und Seminare über die bisherigen Erkenntnisse ihrer vermutlichen späteren Täter abgehalten.
"

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #10 am: 17.10.2006, 23:27:20 »
"Wo kann man hier was Trinken gehen? Wir drei könnten ein wenig Zeit in der Bar verbringen."

Fragend blickt David erst seine Chefin, dann seine neuen Teamkollegen an.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #11 am: 19.10.2006, 22:12:59 »
"Hier in Salisbury gibt es ein Pub, welches recht gut sein soll." meint Miriam nur kurz angebunden.

"Morgen fangen wir an. Sie werden sich in die Datenbanken von Team Bravo und dergleichen einarbeiten. Vielleicht gibt es auch schon bald einen Fall, das kann ich aber nicht sagen. Europa ist in letzter Zeit häufiger "attackiert" worden..."

Damit stellt es euch Mrs Durth frei, ihr Büro zu verlassen.

Semjon

  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #12 am: 19.10.2006, 22:24:49 »
Nachdem Semjon seine beiden Kollegen mit doch recht kritischem Blick gemustert hat hellt sich seine Miene deutlich auf als die Sprache aufs 'Trinken' kommt.
"Trinken scheint mir eine sähr guhte Idä su sein!" verkündet der Russe und erhebt sich. Das beinahe unterbewusste Salutieren vor seiner Vorgesetzten kann er sich nicht verkneifen, dann blickt er die anderen beiden erwartungsvoll an.
"Ja chatschú pit! Vohn mir auhs köhnen wir gleich loss. Bihn ja mal gespahnt was ihrr Amärikanerr so vertragt!"

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #13 am: 20.10.2006, 07:21:04 »
Nachdem sie einen Wagen aus dem Tam Bravo Fuhrpark gefunden haben, machen sich die Ermittler auf den Weg in Richtung Salisbury.
Die Stadt macht einen sehr ländlichen Eindruck, im Vergleich zu den Städten, die die drei gewohnt sind.
Eins der Dinge, die sofort ins Auge sticht, sind die verschiedenen, gothischen Kirchen, welche hier angesiedelt sind.
Die Straßen sind eingerahmt von Backsteinhäusern und viel Grün ist entlang der Straßen angepflanzt.

Recht schnell ist dann auch das Pub gefunden, wo man sich entschließt, den ersten Arbeitstag ausklingen zu lassen.
Die Menschen beachten die drei meist nur kurz und auch der Wirt begegnet ihnen freundlich.

Semjon

  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
[IC] Der erste Auftrag
« Antwort #14 am: 21.10.2006, 12:14:26 »
"Aihn sährr nähtes Stähdchen!" bemerkt Semjon anerkennend. Der Soldat ist während der Autofahrt zusehens entspannter geworden (gerade so locker wie man ohne coole Lederjacke sein kann) und scheint sich nun richtiggehend auf das anstehende Trinken zu freuen.
"Sähtzt ihrr Oich schonmal chin, die ärrste Ruhnde gäht auf mihch!" weißt er die beiden  Amerikaner an und begibt sich zielstrebig zum Thresen wo der stämmige Russe fröhlich die drei mittleren Finger seiner rechten Hand erhebt und die wenig überraschende Bestellung aufgibt.
"Drrei Vohdka, dawai!"

  • Drucken