Autor Thema: [IC] Fanatiker in der Kirche  (Gelesen 11248 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #15 am: 27.07.2006, 15:46:17 »
"Natürlich." meint der Mann sauer.
"Und sobald diese Leute hier raus sind, werde ich in Ruhe gelassen? Das glaube ich nicht.
Die Leute können gehen. Wenn ein Priester da ist.
Verärgern sie mich nicht. Ich weiß ganz genau, dass dann kein Priester mehr kommen würde.
"

Der Mann wedelt ein wenig mit der Pistole, murmelt etwas vor sich hin,
dann herrscht Stille zwischen euch beiden... auf dieser Welt.
Du hörst plötzlich weiterhin die Worte des Mannes, siehst jedoch, dass sich sein Mund nicht bewegt...

"Ich denke, ich kann ihnen vertrauen... Oder? Ich will diesen Menschen nichts tun. Helfen sie mir. Bitte." Das letzte Wort mehr ein Flehen, denn eine Aussage.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #16 am: 28.07.2006, 03:09:29 »
David ist für einen Augenblick lang etwas irritiert... Er versucht es sich nicht anmerken zu lassen, aber er kann sich ein kurzes Zucken mit der Augenbraue nicht verkneifen.

Was war das denn? Oder habe ich mir das nur eingebildet?

David fängt sich wieder einigermaßen, ist jetzt äußerlich auch wieder vollkommen ruhig -er hatte gelernt, Gefühlsregungen möglichst auszuschalten- , auch wenn in seinem Inneren immer noch ein gewisses Zweifeln an der eigenen Wahrnehmung besteht.

"Gut, seien sie bitte nicht verärgert, ich habe ja gesagt, dass ich mich um alle Anwesenden sorge. Ich werde kurz Anweisung geben, den Priester hereinzuschicken. Dann lassen wir die Geiseln hinaus und ich sage meinen Kollegen, dass sie für heute Feierabend machen können."

Eigentlich will David es bei dieser Aussage belassen, doch irgendwie verspürt er den Drang, auf die vermeintlich eingebildeten Worte zu antworten. Möglichst einfühlsam fügt er deshalb hinzu:

"Und keine Angst, Sie können mir vertrauen, ich will Ihnen helfen. Sagen Sie nur, was ich sonst noch für Sie tun kann."

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #17 am: 28.07.2006, 15:41:33 »
Während die Geiseln augenscheinlich nichts davon gehört haben, blicken sie nur kurz auf, als du - für sie scheinbar - sofort weitersprichst. Sie scheinen noch immer Angst zu haben...
Einen kurzen Seitenblick kannst du dann in den Augen des Mannes erkennen, wobei er sofort den Blick von den Geiseln nimmt und dich wieder anblickt.

"Wenn du es nicht willst, können sie dich nicht hören." hörst du abermals eine Stimme in deinem Kopf. Du bist dir zu hundert Prozent sicher, dass es der Geiselnehmer ist. Und du merkst... er scheint die Wahrheit zu sprechen...

"Darum bitte ich dich. Das Gespräch soll nur in unseren Köpfen stattfinden. Es geht die niederen Menschen nichts an."
Niedere Menschen? denkst du dir gerade noch, als er weiterspricht:
"Ich will dir etwas erklären. Das würde allerdings Zeit brauchen. Und ich muss den Priester dieser Kirche sprechen, nicht irgendeinen Priester. Ich muss Pater Gefferson sprechen. Unbedingt."
Obwohl dein Gegenüber keinen Ton von sich gegeben hat, sieht er dich flehend an.

Dann hörst du plötzlich noch eine Stimme in deinem Ohr - eine bekanntere: Dein Polizeidirektor.
"David, wie siehts aus?" hörst du ihn flüstern.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #18 am: 28.07.2006, 16:00:27 »
""Äh... ah, Chef..."

David betätigt sein HeadSet.

"Chef, hier ist alles klar. Ich melde mich, sobald wir uns hier drinnen einig sind."

Dann wendet er sich zu Mr Crims.

"Sie sehen, die da draußen werden langsam ungeduldig... aber lassen Sie sich nicht davon aus der Ruhe bringen, wir haben hier alle Zeit der Welt."

Angestrengt konzentriert sich David jetzt darauf, etwas zu sagen, ohne etwas zu sagen und fragt sich noch, ob er wohl noch bei Verstand ist.

"Telepathie? Oder was ist das für ein komischer Trick? Können Sie mich "hören"? Wenn ja, ich würde Ihnen ja gerne helfen, der Pater dieser Kirche ist nur leider in Europa und ich wüsste nicht, wie ich ihn in der kurzen Zeit hier her bringen könnte..."

David schaut den Mann fragend an.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #19 am: 28.07.2006, 17:28:50 »
Mit einem kurzen "Okay" gibt sich den Chef einverstanden, als du deine Aufmerksamkeit auch bereits wieder deinem Gegenüber widmest.

Augenscheinlich versteht dich der Mann. Sein Gesicht hellt sich ein wenig auf, als du ihm entgegenkommst und dich auf seine "Telepathie", wie du es nennst, einlässt.

"Nun, das ist einer der "Tricks", weswegen ich in diese ganze Sache verwickelt wurde.", meint der Geiselnehmer ein wenig ironisch grinsend.

Dann wird er wieder ernst.
"Kontaktieren sie den Priester, erklären sie ihm meine Situation, nennen sie meinen Namen. Sagen sie ihm, ich brauche seine Hilfe. Er weiß Bescheid. Ich warte hier auf sie. Bitte, machen sie schnell."
All dies geschieht, ohne dass niemand von euch ein Wort spricht und die zwei jüngsten Geiseln, so in etwa 39 Jahre alt, werden langsam unruhig, als sich augenscheinlich nichtsmehr zwischen euch tut. Auch William bekommt dies mit. Fragend blickt er zu dir.
"Wenn du dies tust, können die beiden gehen. Sie haben am meisten zu verlieren."

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #20 am: 28.07.2006, 17:36:44 »
David nickt. Er wendet sich den Geiseln zu.

"Haben Sie bitte keine Angst, ich werde alles in meiner Macht stehende tun, um Sie alle hier so schnell wie möglich herauszuholen. Halten Sie durch, verhalten Sie sich ruhig und .. vertrauen Sie mir."

Beim letzten Satzteil nickt David William zu.

"Ich werde jetzt rausgehen und Ihnen Ihren Priester beschaffen. Das kann allerdings dauern. Ich lasse Pizza und was zu Trinken herbeordern, die bringe ich dann herein. Sind Sie einverstanden?"

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #21 am: 28.07.2006, 21:05:29 »
Etwas erleichtert blicken die Geiseln zu David, als er ihnen Mut macht, nichtsahnend, welchen Pakt die beiden geschlossen haben.

Auch William nickt David zu, als der Polizist den Geiselnehmer anblickt.

"Ist in Ordnung. Die beiden," er deutet auf die angesprochenen "können auch gleich mitgehen, als Zeichen meines guten Willens. Dennoch, David, du weißt, zu was ich fähig bin... Sprich mit dem Priester."
Ein leichtes Flehen ist trotz der Härte der ersten Worte bei den Letzten zu erkennen.

William lässt David ziehen, die beiden jüngeren Geiseln stehen erleichtert auf, die anderen vier Geiseln scheinen das ganze enttäuscht hin zu nehmen.
Mit den beiden im Schlepptau kannst du schließlich durch die Seitentür die Kirche wieder verlassen.

Als du die beiden schließlich ins Freie begleitest, stürmen sofort zwei Polizisten zu den beiden, bringen sie im geduckten Laufschritt in Sicherheit.
Plötzlich erkennst du deinen Chef, der auf dich zukommt.
"Gute Arbeit, David. Also. Was ist da drin los? Was können wir tun?"
Der Chef, der deiner Arbeit bisher blind vertraut hat, blickt dich an.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #22 am: 29.07.2006, 02:02:51 »
"Also... der Mann heißt William Crims, er hat tatsächlich alles verloren. Es bleibt auch bei der einen Forderung: er will mit dem Priester sprechen. Und wenn ich sage mit dem Priester, dann meine ich den guten, alten Pater Gefferson, der sich gerade - wie sagten Sie doch so schön - auf irgendeiner dummen Tagung in Europa befindet. Anscheinend kennen sich die beiden persönlich und nun soll ich mich mit dem Pater in Verbindung setzen. Meiner Ansicht nach könnte ein Gespräch mit Gefferson die Situation mit einem Schlag entschärfen, darum muss ich unbedingt so bald wie möglich mit ihm sprechen. Jemand soll sich also sofort hinter 'nen Hörer schwingen und mir den Priester ans Telefon bringen - und das schnell. Sie kennen da sicher genau die richtigen Leute.
Vertrauen Sie mir Chef, alles ist unter Kontrolle, der Mann ist ein wenig aufgebracht und will mit seinem Pfarrer reden, ist weiter aber, meiner Einschätzung nach, nicht gefährlich. Er hat sich nur eine ziemlich dumme Art "bitte könnte ich mal mit Pater Gefferson sprechen" zu sagen ausgewählt... ach ja, könnten wir für da drinnen vielleicht ein paar Pizzen holen?"

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #23 am: 29.07.2006, 12:26:47 »
"Ich hoffe, sie wissen, was sie tun." meint dein Chef überlegend, doch sofort stimmt er dir nickend zu.
"Lietenant, auf geht's. Sie haben eine Minute Zeit, mir einen Pater Gefferson, den Priester dieser Kirche, ans Telefon zu holen, der sich derzeit in Europa auf einer Tagung befindet. Bringen sie das Handy mit, mit dem sie ihn anrufen. Los.

Sie da. Los, sie besorgen 6 Pizzen, 6 Liter Cola und das zackig. Die Dinger sollen in ner halben Stunde hier sein. Spätestens.
"

Zwar war dein Vorgesetzter noch nie sonderlich mit deinen Vermittlungsmethoden einverstanden, jedoch scheint er ihnen immer vertraut zu haben. So macht sich kurz darauf bereits ein Mann auf den Weg in den Wagen der Einsatzzentrale, um den Pater zu erreichen, kommt auch recht zügig wieder, während sich ein weiterer um das Essen kümmert.

Der Lietenant kommt aufgeregt zu euch beiden hinzu, als du gerade dabei bist, das weitere Vorgehen mit deinem Chef zu besprechen.
"Hier. Pater Gefferson." übergibt er das Handy an dich.

Nachdem du deinen Namen genannt hast, meldet sich dein Gegenüber. Die für Priester typische, ruhig und tiefe Stimme meldet sich mit den Worten:
"Pater Gefferson hier. Was kann ich für sie tun, David?"

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #24 am: 29.07.2006, 14:13:58 »
David geht ein paar Schritte von seinem Chef weg und deutet mit einem Finger, dass er sofort nach dem Gespräch wieder bei ihm ist.

"Ah, Pater Gefferson, wie gut, dass das so schnell ging. Ich habe hier einen interessanten Fall. Vielleicht sagt Ihnen der Name 'William Crims' etwas. Er steht gerade in ihrer Kirche und hält noch vier Personen gefangen. Er sagt, er habe alles verloren, was ihm das Leben lebenswert gemacht hat und wollte von Ihnen die letzte Salbung erhalten. Er meinte, Sie wüssten bescheid und er brauche Ihre Hilfe. Pater, hier gehen außerdem seltsame Dinge vor, für die ich nur zu gerne eine Erklärung hätte..."

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #25 am: 29.07.2006, 18:42:36 »
Du hörst deutlich, dass Pater Gefferson schlucken muss, als du ihm Williams Situation beichtest.

"William...", hörst du den Pater flüstern, bevor er normal weiterspricht, an dich gewandt:
"Wie ich sehe, hat William sein Geheimnis geteilt. Ich bitte sie. Lassen sie ihn in Frieden ziehen. Er hat wirklich alle verloren. Nur weil er so ist, wie er ist und weil er für das Gute einstand in der Welt. Ich gebe ihnen eine Nummer. Da ich selbst derzeit nicht in L.A. bin, bitte ich sie um folgendes:
Wählen sie die Nummer, fragen sie nach einer Frau Himelton. Erklären sie ihr die Situation. Sie wird ihnen weiterhelfen. Halten sie ihren Chef so lange hin.
"
Der Pater gibt die eine Nummer, die wohl aus der Innenstadt LAs stammen muss. Nachdem du dir sie notiert hast, spricht er weiter.
"Frau Himelton und William werden dich aufklären, über diese Dinge die vor sich gehen. Allerdings darf niemand davon erfahren. Wirklich niemand."
Du merkst deutlich, dass die letzten Worte des alten Mannes ernst gemeint sind.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #26 am: 30.07.2006, 17:31:13 »
"Danke, Pater, ich hoffe die Frau kann helfen..."

David fragt sich, wohin das Ganze hier führen wird.

Kreuz und quer herumtelefonieren... das ändert nichts an der Situation. Das Problem ist, dass William sechs Geiseln genommen hat und diese in einer Kirche festgehalten hat. Ich wüsste nicht, wie ich die Sache ohne eine Verhaftung und Anklage regeln sollte... man könnte höchstens noch mit mildernden Umständen argumentieren. Mal sehen, was diese Frau Himelton zu sagen hat.

Bevor David die Frau anruft, vergewissert er sich noch schnell durch kurzes Umblicken, dass ihn keiner belauscht. Dann wählt er die eben erhaltene Nummer. Er fragt sich, warum er diesen Mann da drinnen nicht einfach auf normalem Wege verhaften lassen sollte, doch hatte ihn die Neugier schon gepackt und die letzte Ziffer von Frau Himeltons Nummer war gewählt...

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #27 am: 30.07.2006, 22:03:57 »
Zwar erkennst du den fragenden Blick deines Chefs, als du eine weitere Nummer wählst, dennoch lässt er ich passieren.

Dann hörst du das anklingelnde Tuten der Leitung.
"Miss Hamilton", meldet sich eine weibliche Stimme, die du so auf circa 40 Jahre schätzen würdest. Augenscheinlich hat dir der Pater die Wahrheit gesagt.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #28 am: 30.07.2006, 22:48:29 »
"Hallo Miss Hamilton, hier ist David Ward, Vermittler beim LAPD. Ich muss mit Ihnen über William Crims sprechen. Ihre Nummer habe ich im übrigen von Pater Gefferson bekommen.
William befindet sich im Augenblick in der St. Timothy Church LaPlace, wo er vier Personen als Geiseln hält, bis Pater Gefferson kommt, um mit ihm zu reden. Der Grund dafür ist anscheinend, dass er alles auf dieser Welt verloren hat.
Als ich persönlich mit William sprach, kam es zu etwas seltsamen Vorkommnissen... Williams 'Geheimnis', wie es der Pater nannte. Ich begreife das Ganze zwar immer noch nicht, aber ich will, dass die Situation hier ohne weitere Ausschreitungen gelöst wird. Da Pater Gefferson zur Zeit auf einer Tagung in Europa ist, sagte er mir, ich solle Sie anrufen, da Sie mir weiterhelfen könnten. Nun? Können Sie das?"

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #29 am: 31.07.2006, 17:53:40 »
"Ja. Und ob ich das kann.", antwortet dir die Frau.
"Ich werde in circa 10 Minuten dann bei der Kathedrale sein.
Sagen sie William, dass ich kommen werde, er weiß Bescheid und weiß, dass ihm geholfen sein wird.
Allerdings wird er solange die Personen noch festhalten müssen. Und ich bitte sie, ihn dabei zu helfen oder ihm zumindest nicht in die Quere zu kommen.
Sollte ihr Chef etwas dagegen haben, geben sie ihm meine Numme, er solle mit mir sprechen. Allerdings kann ich ihnen im Moment nur das sagen: Machen sie sich keine Sorgen, ob ich durch die Polizeiabsperrung komme. Ich arbeite selbst bei den Behörden. Bis gleich.
"
Du erkennst, dass die Dame augenscheinlich die Wahrheit spricht.
Nach den letzten Worten hat sie bereits aufgelegt und du meintest Geräusche gehört zu haben, als wäre sie aus dem Büro aufgebrochen und laufend irgendwo hingegangen. Augenscheinlich kann sie helfen.

Als du nun den zweiten Anruf beendest, blickt dein Chef dich nun fragend an.
"Und, David?"