• Drucken

Autor Thema: [IC] Fanatiker in der Kirche  (Gelesen 11246 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« am: 14.07.2006, 16:56:23 »
Montag, 19. Juni 2006; 17:34 Uhr; David Ward's Wohnung

Dana war gerade dabei, die Sachen für das Abendessen herzurichten, als der Anruf kam.
Der Revierchef. Schlechte Neuigkeiten.
"Ward, kommen sie zur St. Timothy Church LaPlace. So schnell wie möglich. Sie treffen mich dort. Und: beeilen sie sich diesmal noch mehr."
Die Arbeit ruft, so scheint es.

Schnell machst du Dana klar, dass du weg musst, vertröstest sie auf später. Wie spät, das kannst du nicht sagen, doch dass ist sie bereits gewohnt.


Montag, 19. Juni, 17:45 Uhr; St. Timothy Church LaPlace

Diese gothische Kathedrale gehört zu einer der ältesten LA's denkst du noch bei dir, als du bereits mit Blaulicht und quietschenden Reifen unter der glühenden Sonne LA's vor der Absperrung der Polizei deinen Wagen stoppst.
Schnell wirst du durchgewunken, als dein Chef bereits auf dich zu kommt.
"David, danke dass sie so schnell kommen konnten. Ein Verrückter ist in der Kirche. Hat vier Geiseln genommen. Er ist bewaffnet. Scheint alles verloren zu haben, was man verlieren kann. Frau, Kinder, Wohnung, Job. Er scheint jedoch sehr religiös zu sein, will vor seinem Tod noch die Salbung durch den Priester.
Und da liegt unser Problem.
"
Dein Chef, ein etwas stämmiger Schwarzer LA'ler ist trotz des heißen Sommers ständig im Anzug zu sehen, im Gegensatz zu anderen Kollegen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass er kurz durchatmen muss, bevor er weiterspricht:
"Der Bischof der Kirche ist auf irgendeiner dummen Tagung in Europa. Halten sie ihn hin, bis wir jemanden auftreiben können, der ihn zur Vernunft bringt oder wir ihn unblutig überwältigen können."

Er nimmt dich mit zum Wagen der Einsatzzentrale.
Dort wirst du mit dem nötigen Equipment wie Sprechfunk, Schussweste und dergleichen ausgestattet. Dann legt man dir einen Lageplan der Kathedrale vor und fragt dich nach deiner Meinung. Der einzige Kontakt mit der Person wird wohl zu Stande gekommen sein, indem dieser durch eine der seitlichen Türen gebrüllt hat, was er verlangt.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #1 am: 24.07.2006, 18:15:49 »
Schnell überprüft David die ihm gereichte Ausrüstung und legt sie sich anschließend an.
Dann widmet er sich dem Lageplan und beginnt damit, seinen Chef in atemberaubenden Tempo mit Fragen zu löchern.

"Sir, ich hätte da noch einige Fragen, die zu klären wären, bevor wir weiter vorgehen.
Haben wir mehr Informationen über die Geiseln? Alter, Geschlecht, waren sie zufällig in der Kirche oder hat er sie hier her gebracht?
Kennen wir den Namen des Täters? Wie hat er seine Familie verloren? Will er sich selbst umbringen oder auf was zielt diese Geiselnahme ab? Was genau fordert er und inwieweit sind diese Forderungen erfüllbar? Können wir uns darauf verlassen, dass er alleine ist?
Wer hat das Kommando über die Einsatztruppe?
Am besten schauen wir uns mal die Karte an."


Ohne Luft zu holen rattert David die Fragen herunter und lässt seinem Vorgesetzten keine Möglichkeit, auch nur mit einer einzigen Silbe zu antworten. Jetzt blickt er aber erwartungsvoll von der Karte auf und schaut zu ihm.

"Und, was sagen Sie zu der Lage?"

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #2 am: 24.07.2006, 19:23:40 »
"Wie ich sehe, sind sie voll dabei, David. Sehr schön" meint der Revierleiter hochachtungsvoll.

Dann beginnt er, über den Plan der Kriche gebeugt, Antworten auf Davids Fragen zu geben.

"Wir haben leider keine Infos über die Geiseln. Es scheinen entweder Messdiener oder gläubige Leute zu sein, die hier waren um zu beten. Die Kirche ist den ganzen Tag über geöffnet für Leute, die scheinbar Rat suchen...

Den Namen des Täters kennen wir leider auch nicht. Er hat nur verlauten lassen, was er alles verloren hat, weswegen er also hier ist.
Er scheint einfach nur einen Priester zu wollen, der ihm die letzte Ölung verpasst. Ich weiß allerdings nicht, inwiefern er bereit ist, andere zu opfern. Wir können kein Risiko eingehen, David, die Presse hat davon bereits mitbekommen.
"
Um den letzten Teil zu unterstreichen, deutet der Polizeichef auf einen Kamerawagen, der zwar einige hundert Meter vom Tatort entfernt steht, jedoch bereits zu berichten scheint.
Dann beugt sich der Kopf deines Chefs wieder nach unten.
"Ob wir den Priester der Kirche auftreiben können ist fraglich. Ich denke eher nicht. Wie bereits berichtet, ist er derzeit in Europa. Wir würden Stunden benötigen, ihn zu herzuschaffen. Er ist mit Sicherheit allein.
Jack Carter hat die Einsatzleitung, wie immer. Seine Männer sind bereits an allen Ausgängen postiert. Wir wollten, dass du erstmal mit ihm sprichst.
"


David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #3 am: 24.07.2006, 20:19:11 »
"OK, Chef, ich will mit ihm reden. Mal sehen, was ich machen kann. Für alle Fälle sollten wir uns schon mal einen Priester anschaffen, vielleicht ist er ja bereit für ein seelsorgerliches Gespräch und da bin ich nicht ganz der Richtige dafür. Machen wir doch auch das Wurftelefon bereit, vielleicht ist ihm das ja lieber, als direkt mit mir zu sprechen.
Carter soll seine Männer nicht zu offen postieren, ich denke der Mann da drinnen hat wirklich viel durchgemacht und ich will ihn nicht unnötig beunruhigen. Das ist nicht der gewöhnliche Verbrecher mit einem Plan, sondern eher ein Verzweifelter, der unberechenbar sein kann, wenn er sich bedroht fühlt, da sollten wir Vorsicht walten lassen.
So, jetzt will ich aber mal los."


David zurrt noch einmal die schusssichere Weste fest, atmet tief durch und geht mit langsamen Schritten auf den Nebeneingang zu, aus dem der Täter das letzte Mal herausgeschrieen hat.

Langsam die Waffe zwischen Daumen und Zeigefinger gegriffen so aus dem Halfter ziehen, dass sie mit dem Lauf nach unten hängt und dann vorsichtig und demonstrativ zu Boden legen. Dem Täter zeigen, dass man nicht die Absicht hat, ihm zu schaden.
Im Kopf geht David den Ablauf einer Annäherung durch, wie er es schon so oft getan hatte. Noch einmal sieht er sich genau um, lässt die Türe dabei aber nie länger als den Bruchteil einer Sekunde aus den Augen.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #4 am: 25.07.2006, 15:26:32 »
David registriert das übliche treiben an einem solchen Schauplatz, wie er es bereits aus sehr vielen Fällen kennt:
Einige Polizisten haben eine Absperrung aufgebaut. Für amerikanische Verhältnisse üblich, tummeln sich dahinter bestimmt an die hundert Schaulustiger - eine Kirche scheint ein interessanter Schauplatz für ein solches Polizeiaufgebot zu sein.
In erster Front stehen natürlich auch die Medien. Zwei, drei Kamerateams kann David zählen. Diese gehören ebenso zum Alltag seines Jobs wie alles andere.

"Mal sehen, was er will, wenn du mit ihm redest.", meint dein Chef noch, als du dich bereits der Kathedrale näherst.
Das riesige gothische Bauwerk steht länger als der restliche Stadtkern LA's, so ist die massive Bauweise nicht verwunderlich.
Nur zwei SWAT-Leute sind pro Eingang auszumachen, auf Scharfschützen wurde vorerst verzichtet, da man durch das Buntglas der Kirche nichts ausmachen kann. Dennoch hält Carter einen Trupp in Reserve.

"Du bekommst nen Priester, David" erinnerst du dich an die Worte des Revierleiters, während du langsam den mit Bodenplatten ausgelegten Weg entlanggehst.
Wie üblich, schauen dir die SWAT-Beamten nach, als du an ihnen vorbei gehst und auf die Einsatzkräfte in vorderster Front zumarschierst.

Die seitliche Eingangstür, der du dich näherst, scheint auf den ersten Blick nur angelehnt. Die beiden Beamten, die vermummt daneben stehen geben dir ein bereits bekanntes Zeichen: Der Verrückte scheint nicht hinter der Türe zu sein.
Noch einmal atmest du durch, du merkst, wie langsam dein Adrenalin in deinem Körper ausströmt. Jedesmal der selbe Kick - jedesmal ist danach nichts passiert... denkst du dir noch, als du nur noch drei Meter vor der Türe entfernt stehst.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #5 am: 25.07.2006, 15:50:14 »
Los geht's

Vorsichtig zieht David die Waffe heraus, hält sie hoch und legt sie anschließend zu Boden. Dann nimmt er Kontakt auf. Langsam, laut und deutlich spricht er:

"Hallo? Mein Name ist David Ward, ich bin der Vermittler, ihre Ansprechperson. Ich will ihnen helfen, diese Situation möglichst ihren Wünschen entsprechend zu lösen, so dass niemand zu Schaden kommt."

David steht mit erhobenen Armen knappe drei Meter vor der Türe und beobachtet wartend die Kirche.

Jetzt bloß nicht zu schnell reden, gib ihm immer genug Zeit zu antworten...

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #6 am: 25.07.2006, 16:06:18 »
Es dauert wirklich einige Momente, bis plötzlich eine männliche Stimme antwortet.
"Ich sehe gerne die Leute, mit denen ich rede. Kommen sie rein. Aber langsam. Und natürlich unbewaffnet.", ruft die scheinbar bereits etwas ältere Stimme zurück.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #7 am: 25.07.2006, 16:12:37 »
"Ich komme jetzt rein. Ich bin unbewaffnet!"

David geht langsam zur Tür. Während dessen gibt er noch schnell und leise über Funk Anweisungen durch.

"Chef, Carter soll sein Einsatzteam bereit halten, es kann sein, dass ich die Gelegenheit erhalte, den Täter zu fixieren. Aber warten Sie damit auf alle Fälle auf mein Kommando!"

Nun steht er keine Armlänge mehr entfernt von der Türe. David öffnet sie, erst einen Spalt weit und dann langsam weiter, bis sie ganz offen steht, dann geht er hinein.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #8 am: 25.07.2006, 16:19:35 »
"Ist okay, David. Viel Glück"

Vor David baut sich langsam das beeindruckende Innere der St. Timothy LaPlace Kathedrale auf.

Aneinandergereiht in den Alkoven der Wände stehen hunderte von Statuen von Heiligen. Die beeindruckenden Malereien der bekanntesten Kirchenmaler sind hier vertreten. Dicke, aus Eichenholz gefertigte schlichte Kirchenbänke reihen sich beinahe zu hundert Sitzreihen aneinander.
Jetzt entdeckt David sein Ziel:
In einer der vorderen Reihen hat sich eine Reihe Personen niedergesetzt, vor ihnen steht ein Mann.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #9 am: 25.07.2006, 16:36:08 »
Während die augenscheinlich sechs Geiseln vor dem Fanatiker eng zusammengepfercht in der Bank sitzen, die Köpfe hängen lassend, steht dieser vor ihnen.
"Was wollen sie von mir, David? Ich darf sie doch David nennen, oder?"
Der Mann, der etwa 70 Meter vor dir in der vierten Bank von vorne steht, hat auch bereits bessere Tage gesehen.
Die Waffe, die er in der Hand hält scheint eine Pistole zu sein, dennoch ist sie nur lose auf die Geiseln gerichtet, nicht wirklich ernsthaft.

Dennoch macht der Mann einen gebildeten Eindruck.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #10 am: 25.07.2006, 16:42:16 »
"Aber bitte, bleiben wir bei 'David'. Vielleicht würden Sie mir auch ihren Namen nennen, Mr ..."

Während er auf Antwort wartet, lässt David die Augen über die Geiseln schweifen, um mögliche Verletzte auszumachen. David nimmt die Arme herunter, die er bis jetzt noch oben hielt.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #11 am: 25.07.2006, 17:42:51 »
"Mr Crims. William Crims." Als David sich umblickt, erkennt er, dass keine der Geiseln Verletzungen haben, alle scheinen schonend behandelt worden zu sein, als sie die Waffe gesehen haben.
"Also, was wolen sie?", frägt William unruhig.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #12 am: 25.07.2006, 18:12:39 »
Jetzt gilt es, das Vertrauen seines Gegenübers zu erlangen. Bloß keine Fehler machen, auch wenn der Mann nicht besonders gefährlich wirkt, so hat er doch eine Waffe mit der er sechs Leute in seine Gewalt gebracht hat... mit ruhiger Stimme setzt er ein:

"Nun Mr Crims - William - alles was ich will ist, dass alle beteiligten Personen hier unverletzt heraus kommen. Dazu ist es nötig, dass ich mehr über die Lage hier in Erfahrung bringe. Alles was ich bis jetzt weiß, habe ich aus zweiter Hand erhalten, vielleicht könnten Sie mir deshalb erklären, was geschehen ist, dass es notwendig ist, diese Personen hier festzuhalten. Vielleicht kann ich ihnen etwas besorgen, ich hörte z.B., dass Sie mit einem Priester sprechen wollen. Ich habe bereits in die Wege geleitet, dass einer hierher kommt. Ich bin hier, um ihnen zu helfen."

David achtet genau auf Wortwahl und Tonfall, doch trotzdem bleibt - wie bei jedem neuen Täter - das beklämmende Gefühl und die Frage, ob man richtig vorgegangen ist. Doch als Profi lässt sich David nichts von alledem anmerken.

Sheijtan

  • Moderator
  • Beiträge: 2095
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #13 am: 25.07.2006, 21:53:39 »
"Sie wollen mir helfen?", die Worte des Arbeiters klingen nicht überrascht. Dennoch erwecken sie nicht den Eindruck, als dass er dir bereits aus der HAnd fressen würde.
"Aber gut, ich will dir meine Geschichte erzählen." Keine Langeweile ist in seiner Stimme zu erkennen, lediglich Enttäuschung kann man vernehmen.
"Vor circa drei Jahren hat alles angefangen. Da habe ich wegen gesundheitlichen Problemen meinen Job verloren. Kurze Zeit später ist mir dann meine Frau davongelaufen... hat lediglich ihre ganzen Rechnungen liegen lassen. Sonst keinen Cent. Somit musste ich privaten Bankrott anmelden." Man merkt langsam, dass sich der Mann beim Berichten seiner Lebensgeschichte ziemlich wieder darin hineinsteigert. Dennoch erzählt er es dir, ohne etwas auszulassen.

"Ich sehe aber keinen Sinn mehr darin, weiterzuleben. Alles, was mir blieb, habe ich verloren. Meine Frau, meinen Job, meine Wohnung. Meine Kinder sind vor einem Jahr gestorben. Ich habe nichts mehr. Deshalb will ich den Priester dieser Gemeinde, damit er mir die letzte Salbung gibt, bevor ich mein Leben beenden kann. Es kommt auch niemand zu Schaden, sollte der Priester hier auftauchen."
Verzweiflung spricht aus dem Mann. Das kann man nun klar erkennen.

David Ward

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
[IC] Fanatiker in der Kirche
« Antwort #14 am: 26.07.2006, 19:27:27 »
David hört sich geduldig alles genau an.

Junge, ist ja sehr interessant, aber ich kann dich nicht einfach Selbstmord begehen lassen...

"Ich verstehe. Tut mir leid zu hören, dass es Ihnen so ergangen ist. Bitte seien Sie sich meines Mitgefühls für Ihre Lage sicher, aber verstehen Sie bitte auch, dass mir das Wohl aller Beteiligter am Herzen liegt. Darum bitte ich sie, diese Leute hier gehen zu lassen. Ich sehe nämlich keinen Grund, warum sie noch länger hier gefangen gehalten werden müssten.
Sie haben nichts von meiner Seite aus zu befürchten. Sie bekommen ihren Priester und ich versichere Ihnen, dass die Polizisten draußen abrücken werden, sobald die Geiseln frei sind. Brauchen Sie sonst noch etwas?"


Der Vermittler konnte den Mann nicht ganz verstehen.

Selbstmord ist doch bei Christen verboten... da hilft doch auch keine letzte Salbung mehr. Naja, soll sich der Priester die Sorgen des Mannes anhören, wenn die Geiseln erst mal frei sind. Vielleicht kann er ja Mr Crims überzeugen, dass er sich nicht umzubringen braucht. Hm... vielleicht kann ich ja da auch was in Sachen Sozialamt in die Wege leiten...

  • Drucken