• Drucken

Autor Thema: Gasthaus zum alten Schädel  (Gelesen 131987 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schreckensjul

  • Moderator
  • Beiträge: 4284
    • Profil anzeigen
    • Forgotten Realms - Maztica
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2775 am: 21.10.2009, 01:40:05 »
Moah ... hätte ich geahnt was für ein Theater am Ende des AB noch durch Kyalis Tod ensteht ...

hätte ich die gute Frau wohl einfach am Leben gelassen  :skull:
- Spielleiter in Forgotten Realms - Maztica
- Lynn Viljan in Die Schatten von Serenno
- Takumi Takanara im Teahouse of Terror

Dan Che Zia

  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2776 am: 21.10.2009, 01:59:31 »
Mach dir da keine Vorwürfe. Das Theater ist nicht dadurch entstanden, dass sie gestorben ist, sondern dadurch, dass manche ihrer Gefährten sie tot sehen wollen, andere aber nicht.

Du kannst da also nix für.
« Letzte Änderung: 21.10.2009, 01:59:55 von Dan Che Zia »
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.

Selvan

  • Beiträge: 2744
    • Profil anzeigen
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2777 am: 21.10.2009, 02:42:53 »
Denn sie wird alles daran setzen Kyali wiederbeleben zu lassen…
Fragt sich nur, von wem.

Rosbro Meneldur

  • Beiträge: 1108
    • Profil anzeigen
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2778 am: 21.10.2009, 13:47:17 »
Also, ich habe ja zuvor schonmal dargelegt warum Kyali nicht wiederbelebt werden sollte.

"Hal'Kyali Dryearghymn gehörte dem Volk der Fey'ri an. Ein Volk, welches für großes Leid steht und Verderbnis steht. Doch sie hat ihren Schatten hinter sich gelassen, Seite an Seite hat sie mit uns für das Gute gekämpft. Sie hat dabei das grostmögliche Opfer erbracht. Sie hat ihr Leben für eine gute Sache getauscht. Ich werde ihren Körper an einem geheimen Ort begraben, auf das sie in frieden ruhen mag. In unseren Köpfen und Herzen soll sie als die Freundin weiter leben, die sie war. In den Liedern der Barden und den Geschichten der Ammen soll sie als Kämpferin des Guten in Erinnerung bleiben. Als leuchtendes Beispiel dafür, dass die Korruption des Bösen nie vollkommen sein kann und selbst dort, wo niemand es erwartet die Saat des Vertrauens und der Liebe fruchtbar sein kann. Wir müssen ihr Opfer annehmen und es würdigen. Möge sie in Arvandor willkommen sein."[1]

 1. siehe OOC, falls das unangebracht sein sollte

Da war Siobhan noch tot. Deshalb werde ich das beim Grab in einer Rede nochmal schön einpacken.

Siobhan hat ihr versprechen gegeben, welches Rosbro geglaubt hat (sonst wären wir nicht an der Wächterkuppe). Natürlich kann sie sich trotzdem zum Ziel setzen Kyali später daraus zu holen. Rosbro ist in jedem Fall mistrauisch und wird seine Aufgabe, das Grab zu bewachen ernst nehmen. Von daher kommt es evtl. an späterer Stelle wieder zu einem Konflikt, in unserem Abenteuer hier aber bestimmt nicht mehr. Von daher, sollte uns das nicht weiter stören.

Gegebenenfalls kann Siobhan ja ins Grab schieben, ihre Position nochmal verdeutlichen, ich antworte mit Rosbro noch einmal und dann wars das - in unseren Abschlußpostings können wir die Zukunftspläne und Befürchtungen aufnhemen... aber wirklich klären lässt sich das jetzt sofort eh nicht mehr.


Ich fände es übrigens noch schön, wenn von Oscar nochmal was käme *push*  :dafuer: - der Zwerg ist ja sonst nicht so still ;)
« Letzte Änderung: 21.10.2009, 13:49:36 von Rosbro Meneldur »

Dan Che Zia

  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2779 am: 21.10.2009, 14:55:39 »
Denn sie wird alles daran setzen Kyali wiederbeleben zu lassen…
Fragt sich nur, von wem.
Siobhan hat von dieser Gruppe gelernt, dass man manchmal eben mit dem Teufel paktieren muss. Es findet sich immer jemand, der gegen Bezahlung oder sogar umsonst bereit ist, entsprechende Zauber zu wirken.

Tatsache ist, dass Rosbro ihre Freundin tot sehen will und nicht nur das, er ignoriert auch noch völlig die Tatsache, dass sie nicht nach Arvandor sondern zur Plane of Doom and Despair kommt. So Sprüche wie: "Sie darf zu ihrem eigenen besten nicht wiederbelebt werden." können sie dann höchstens noch zusätzlich auf die Palme bringen, da sie nicht nur von Ignoranz zeugen sondern auch noch von einer kaum zu übertreffenden Hybris.

Ein entsprechender Post kommt heute abend noch.
What was sundered and undone, shall be whole. The Two made One.

Parkbank

  • Beiträge: 2352
    • Profil anzeigen
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2780 am: 21.10.2009, 15:09:59 »
Zitat
Arvandor sondern zur Plane of Doom and Despair kommt.

Dazu habe ich ja was geschrieben bei dem Post... Ich weiß nicht, welche Gott sie am Ende angebetet hat oder welcher sich ihrer von selbst annimmt. Es gibt aber sehr wohl im Elfen Panteon Götter, die in Frage kämen. Bspw. Fenmarel Mestarine

Btw. will Rosbro sie nicht tot sehen. Sie ist nicht durch ihn noch durch einen anderen der Gruppe gestorben. Er will sie nur nicht wiederbeleben. Wiederbeleben ist auch in den FR keine Kleinigkeit die jedem zu gute kommt, sondern etwas relativ seltenes was nur manchen zuteil wird....

Arathis

  • Beiträge: 712
    • Profil anzeigen
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2781 am: 21.10.2009, 15:20:32 »
Tatsache ist, dass Rosbro ihre Freundin tot sehen will und nicht nur das, er ignoriert auch noch völlig die Tatsache, dass sie nicht nach Arvandor sondern zur Plane of Doom and Despair kommt. So Sprüche wie: "Sie darf zu ihrem eigenen besten nicht wiederbelebt werden." können sie dann höchstens noch zusätzlich auf die Palme bringen, da sie nicht nur von Ignoranz zeugen sondern auch noch von einer kaum zu übertreffenden Hybris.

Du verwechselst hier Spielerwissen mit Charakterwissen, Dan.

Woher will Siobhan denn wissen, dass sich nicht ein guter Gott Kyali annimmt wegen ihrer selbstlosen Tat. Woher will Siobhan so genau wissen, was mit Kyali im Leben nach dem Tod genau passiert. Woher will Siobhan wissen, dass Kyali nicht insgeheim zu einer ganz anderen Gottheit in letzter Zeit gebetet hat als zur Gottheit Loviatar?

Das ist wirklich pures Metagame und damit kombinierst du das Ausspielen von Siobhan Ingame...
Wahrer Name: "Der, welchen die Toten verschlingen werden."

Schreckensjul

  • Moderator
  • Beiträge: 4284
    • Profil anzeigen
    • Forgotten Realms - Maztica
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2782 am: 21.10.2009, 15:28:20 »
@Rosbro: Also faktisch hat Kyali bis zum Schluss Loviatar angebtet und würde somit in die Barrens of Doom and Despair eingehen, ein nicht ganz so annehmliches Jenseits. Dennoch halte ich es wie du schon sagst, durchaus für möglich, dass sich vielleicht einer der Seldarine ob ihrer besonderen Leistungen Kyali annimmt.

Ich denke allerdings auch dass Kyali nach ihrer Wiederbelebung wohl mit einigen Problemen zu kämpfen hatte. Bspw. haben sehr viele mit angesehen, dass sie eine Fey'ri ist. Und dass dürfte sich evtl. bald rumsprechen, auch in Myth Drannor. Somit hätte Kyali nach ihrer Wiederbelebung womöglich ständig mit Anfeindungen und Vorurteilen zu rechnen.

@Dan: Eine Wiederbelebung ist aber ohnehin eine Sache die über das Ende dieses Abenteuers weit hinausgeht. Die beiden Priesterinnen des Tales haben ihre Resourcen verbraucht. Man müsste also erstmal die nötigen Materialkomponenten finden und dann in den Talländern einen hochstufigen Kleriker finden, der bereit ist eine Fey'ri wiederzubeleben. Ich finde dieses Ziel wäre eine schöne Möglichkeit um es im Epilog von Siobhan mit einzubauen.

PS: Ich hoffe Rosbro, ich habe das richtig verstanden wie du dir das mti dem Stoneshape vorstellst ...
« Letzte Änderung: 21.10.2009, 20:30:26 von Schreckensjul »
- Spielleiter in Forgotten Realms - Maztica
- Lynn Viljan in Die Schatten von Serenno
- Takumi Takanara im Teahouse of Terror

Schreckensjul

  • Moderator
  • Beiträge: 4284
    • Profil anzeigen
    • Forgotten Realms - Maztica
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2783 am: 22.10.2009, 14:13:18 »
Zitat von: Dan Che Zia
Ein entsprechender Post kommt heute abend noch.

Den mus ich irgendwie übersehen haben *quengel*
- Spielleiter in Forgotten Realms - Maztica
- Lynn Viljan in Die Schatten von Serenno
- Takumi Takanara im Teahouse of Terror

The Shadow

  • Beiträge: 2703
    • Profil anzeigen
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2784 am: 22.10.2009, 19:00:18 »
@ Jul

Vielleicht solltest du zum Schluss doch noch *die* "Drachen-Szene" mit Oscar dann ausgestalten und so... ;)
"Wo Licht ist, da ist auch Schatten."
In the darkness of the night, we hear the whisper of the void.

Siobhan

  • Beiträge: 480
    • Profil anzeigen
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2785 am: 22.10.2009, 19:41:15 »
Tut mir leid, aber gestern war ich erstmal damit beschäftigt, das hier zu verdauen:
Du verwechselst hier Spielerwissen mit Charakterwissen, Dan.

Woher will Siobhan denn wissen, dass sich nicht ein guter Gott Kyali annimmt wegen ihrer selbstlosen Tat. Woher will Siobhan so genau wissen, was mit Kyali im Leben nach dem Tod genau passiert. Woher will Siobhan wissen, dass Kyali nicht insgeheim zu einer ganz anderen Gottheit in letzter Zeit gebetet hat als zur Gottheit Loviatar?

Das ist wirklich pures Metagame und damit kombinierst du das Ausspielen von Siobhan Ingame...
Diesen Vorwurf muss ich mir von Dir nicht gefallen lassen, Selvenor.

Auf derlei Anschuldigungen reagiere ich ziemlich allergisch. Um das ganze schlimmer zu machen, muss ich jetzt auch noch meine Zeit darauf verschwenden, mich dagegen zu rechtfertigen.

Woher will Siobhan denn wissen, dass sich nicht ein guter Gott Kyali annimmt? Natürlich weiß sie das nicht, aber sie hat auch keinen Grund, das anzunehmen. Natürlich könnte es sein, dass einer das tut, aber es könnte auch sein, dass es morgen Suppe regnet. Sie wird trotzdem nicht aufhören, selbst für ihr Essen zu sorgen.

Woher will Siobhan so genau wissen, was mit Kyali im Leben nach dem Tod genau passiert? Soweit Siobhan informiert ist, ist Kyali eine Loviataranhängerin und zumindest als Barde weiß man, wo Loviataranhänger nach dem Tod hinkommen. Ob das sicher ist oder nicht, ist egal. Das Risiko will Siobhan einfach nicht eingehen.

Woher will Siobhan wissen, dass Kyali nicht insgeheim zu einer ganz anderen Gottheit in letzter Zeit gebetet hat als zur Gottheit Loviatar? Wiederum weiß Siobhan das nicht, aber sie hat auch keinen Grund, etwas anderes anzunehmen und wird entsprechend handeln.

Du siehst also, es handelt sich hier nicht um Metagame, sondern um das logische Ausspielen meines Charakters. Im übrigen wäre ich Dir dankbar, wenn Du nicht versuchen würdest, mir erzählen zu wollen, wie ich meinen Char zu spielen habe. Da triffst Du bei mir zur Zeit einen blank liegenden Nerv. Und wenn ausgerechnet Du dann auch noch behauptest, ich würde Spielerwissen nicht von Charwissen trennen, begibst Du dich auf dünnes Eis, Selvenor. Auf ganz ganz dünnes Eis!

Ich weiß nicht, welche Gott sie am Ende angebetet hat oder welcher sich ihrer von selbst annimmt.
Und es scheint Rosbro auch egal zu sein...
Btw. will Rosbro sie nicht tot sehen. Sie ist nicht durch ihn noch durch einen anderen der Gruppe gestorben. Er will sie nur nicht wiederbeleben. Wiederbeleben ist auch in den FR keine Kleinigkeit die jedem zu gute kommt, sondern etwas relativ seltenes was nur manchen zuteil wird....
Es ist nicht so, dass Rosbro sie nur nicht wiederbeleben will, er will ihre Wiederbelebung sogar aktiv verhindern. Das ist etwas, das Leuten sogar noch seltener zuteil wird. Das ist es, was Siobhan ihm übel nimmt.

@Dan: Eine Wiederbelebung ist aber ohnehin eine Sache die über das Ende dieses Abenteuers weit hinausgeht. Die beiden Priesterinnen des Tales haben ihre Resourcen verbraucht. Man müsste also erstmal die nötigen Materialkomponenten finden und dann in den Talländern einen hochstufigen Kleriker finden, der bereit ist eine Fey'ri wiederzubeleben. Ich finde dieses Ziel wäre eine schöne Möglichkeit um es im Epilog von Siobhan mit einzubauen.
Etwas anderes hatte ich ohnehin nicht angenommen.
« Letzte Änderung: 22.10.2009, 19:43:48 von Siobhan »
Nichts hat bestand.

Arathis

  • Beiträge: 712
    • Profil anzeigen
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2786 am: 22.10.2009, 19:55:38 »
Da triffst Du bei mir zur Zeit einen blank liegenden Nerv


Der Grund würde mich gerne per PN interessieren, falls du dies posten wollen würdest.

Zitat
Und wenn ausgerechnet Du dann auch noch behauptest, ich würde Spielerwissen nicht von Charwissen trennen, begibst Du dich auf dünnes Eis, Selvenor. Auf ganz ganz dünnes Eis!

Danke für die Blumen ;)

Edit:

Übrigens geht Siobhan auch das Risiko ein, dass Kyali in eine andere Art von Verdammnis kommt, wenn auch nicht die Loviatars nach ihrem nochmaligem Ableben. Denn wer weiß in welche Richtung sie sich entwickelt, wenn sie noch mal wiederbelebt worden ist.  Wer weiß, ob sich nicht eine gute Gottheit, ob Kyalis guter Taten nicht jetzt schon ihr angenmmen hat, weil für ihn Taten wichtiger sind/waren.
« Letzte Änderung: 22.10.2009, 19:59:57 von Arathis Selvenor »
Wahrer Name: "Der, welchen die Toten verschlingen werden."

Rosbro Meneldur

  • Beiträge: 1108
    • Profil anzeigen
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2787 am: 22.10.2009, 22:25:52 »
Ich denke, wir haben das ja nun IC ziemlich gut geklärt. Die Spannungen sind da und das ist doch auch gut so. Ein offenes Ende ist doch was schönes ;) Ein zukünftiger Konflikt zwischen Siobhan und Rosbro bleibt am Horizont. Jandars Posting fand ich übrigens auch sehr nett.

@Jul: Super umgesetzt mit dem Stoneshape Sarg, danke!

Ich komme erst am WE dazu, mit Rosbro nochmal ein Abschiedspost zu setzen. In keinem Fall wird er noch eine große Rede schwingen ;) Also falls bis dahin irgendwo geschoben wird, ist das kein Problem.

Alles in allem: Es hat mir bisher sehr großen Spaß gemacht. Jul ist ein klasse DM und auch ein Guter Konfliktschlichter   :gimlilegolas:

Das wir viele Spannungen hatten IC hat der Runde meiner Meinung nach was besonderes gegeben. Ich finde auch, dass das im großen und ganzen auch OOC sehr gut geregelt wurde. Wir sollten das jetzt nicht ändern ;) Also auch ein dickes Lob an alle Spieler! Ich hab hier ne Menge gelernt was stimmungsvolles Posten und Charakterspiel angeht  :)

Schreckensjul

  • Moderator
  • Beiträge: 4284
    • Profil anzeigen
    • Forgotten Realms - Maztica
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2788 am: 23.10.2009, 00:15:15 »
Okay, hab gerade von Dan das Okay bekommen, dass ich hier zum Abschluss so langsam überleiten kann ...

Ich wollte kein ganz so offenes Ende machen, sondern werde noch ein Abschlussposting machen und so kann jeder dann noch etwas für seinen SC als Epilog posten wenn er es denn wünscht. Siobhan, Rilitar, Throndir und Selvan reisen ja erstmal nach Myth Drannor zurück um die Kriegsklinge heimzubringen, Rosbro bleibt im Tal zurück um sich dort als Händler niederzulassen und Oscar sowie Jandar brechen alsbald in die Wüstenschlundberge auf um dort den Vater des Zwergen zu suchen.

All dies sind Dinge die ich gerne noch in euren Epilogen sehen würde ;-)

Ich werde euch diesbezüglich allerdings noch PM's schicken. EP verteile ich demnächst auch noch.

Über ein Feedback im Notiz und Kritikthread würde ich mich zudem sehr freuen. Wie hat euch das Abenteuer gefallen und meien Arbeit als SL? Gibt es etwas zu verbessern? Habt ihr noch offene Fragen oder möchtet ihr etwas an die Mitspieler loswerden? Dann nur zu, haut in die Tasten. Ich werde dort auch noch Stellung nehmen zu jedem von euch und auch allgemein.

Ich schreibe jetzt erstmal ein Abschlussposting ...
- Spielleiter in Forgotten Realms - Maztica
- Lynn Viljan in Die Schatten von Serenno
- Takumi Takanara im Teahouse of Terror

Schreckensjul

  • Moderator
  • Beiträge: 4284
    • Profil anzeigen
    • Forgotten Realms - Maztica
Gasthaus zum alten Schädel
« Antwort #2789 am: 23.10.2009, 14:22:17 »
So liebe Leute, jetzt gibts nochmal die sauerverdienten EP! Habt wirklich tapfer gekämpft ...

Rosbro und Selvan die bis zum Ende durchgehend mitgemischt haben kommen zum Schluss beide auf 54.000 EP, reicht also ganz knapp nicht für Level 11 ist ja aber nun auch nicht so wichtig. Oscar bekommt etwas weniger, da er sich im verdrehten Turm und bei der Befreiung von Lord Mourngrym etc. trotz Anwesenheit nicht beteiligt hat, kommt er lediglich auf 52.000 EP. Auch Torinkas erhält aufgrund seines vorzeitigen Ausstiegs etwas weniger, sieh dass nicht als Strafe Idunivor, dass dient nur der Mechanik und der Fairness.

Siobhan und Jandar haben durch die Wiebderbelebung ja eine Stufe verloren, das gleicht sich allerdings mit den EP noch aus, welche sie für die Kämpfe bekommen. Beide kommen nach der Wiederbelebung letztlich auf 48.000 EP und bleiben somit auf Level 10. Auch Kyali werde ich 48.000 EP mal eintragen, wer weiß ob sie nicht doch nochmal irgendwann von Siobhan gerettet wird ^^
- Spielleiter in Forgotten Realms - Maztica
- Lynn Viljan in Die Schatten von Serenno
- Takumi Takanara im Teahouse of Terror

  • Drucken