• Drucken

Autor Thema: [IC] Kapitel XI  (Gelesen 28077 mal)

Beschreibung: Podol Plaza

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #210 am: 27.11.2007, 13:11:15 »
“Ich gehe heute noch hin und kündige unser morgiges Vorhaben an,” bietet Igan an. “Wobei der Bischof ja informiert ist, er hat uns ja selbst noch daran erinnert.”

Almalóce

  • Beiträge: 379
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #211 am: 27.11.2007, 23:13:13 »
Igans Ausführungen regen in dem Halblingsmädchen dich ein paar Züge, und sie zieht ihre Augenbrauen nach oben. Doch schnell sinken diese wieder ab. Die Unterlippe nach vorne schiebend zuck Almalóce mit den Schultern und nickt. "Gutgut, tun wir das. Ein Gebet hat noch keinem geschadet."

Sa'Ro'Dalaar

  • Beiträge: 1290
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #212 am: 02.12.2007, 13:09:17 »
Auch Dalaar nickt auf den Vorschlag Igans hin.

"Ich werde dann heute Nacht um die Zauber bitten, die wir morgen benötigen. Ich will nur vorher nochmals zu meinem Schrein." meint der Kleriker, als er fertig gegessen hat.

Als auch die anderen Gefährten ihr Essen beendet haben, steht der Kleriker auf, richtet das Kurzschwert an seiner Seite zu Recht und verabschiedet sich von den Freunden, um sich auf den Weg zu seinem Schrein zu Ehren Erevan Ileseres zu machen, wo er hofft, einen Freund wieder zu treffen.

Igan

  • Beiträge: 537
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #213 am: 05.01.2008, 12:46:00 »
Schließlich erhebt sich auch Igan. "Dann will ich mal dem Bischof meine Aufwartung machen. Erholt Euch heute Nacht gut - wir alle werden es brauchen."

Zügig schreitet der durch die hereinbrechende Nacht von Neu-Phlan, die rechte Hand auf dem Knauf des Schwertes, mit dem er am nächsten Tag die Untoten auf dem Friedhof zur letzen Ruhe betten will. Wie immer ist der stämmige Mann nur unzureichend rasiert und im Zwielicht könnte man ihn beinahe für einen der finstereren Gesellen Neu-Phlans halten, wäre da nicht der silberne Anhänger mit dem Symbol Tyrs, der auf seiner Brust deutlich sichtbar glänzt.

Im Tempel sucht er ohne Umschweife den Bischof auf . Bevor er spricht verneigt er sich knapp:

"Verzeiht die späte Störung, Bischof. Wir haben nun beschlossen, bereits in den frühen Morgenstunden zum Friedhof aufzubrechen. Die angebotene Hilfe des Tempels wäre für uns alle von großem Nutzen. Habt ihr darüber hinaus noch einen klugen Rat für uns?"

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #214 am: 06.01.2008, 22:32:28 »
Igan trifft den Bischof in seinem kleinen Schreibzimmer an, wie meist.

“Igan,” der Stimme des Bischofs ist eine Mischung aus Freude und Besorgnis zu entnehmen. “Komm doch rein!”

Nachdem die Formalitäten aus dem Weg sind und Igan ihn von dem Vorhaben der Gruppe unterrichtet hat, geht der Bischof, der zur Begrüßung aufgestanden war, ein paar Schritte hin und her, ehe er mit seiner Antwort beginnt.

“Es ist gut, dass ihr euch um diese Sache kümmern wollt. Irgendetwas Schreckliches braut sich dort zusammen und ich weiß nicht von welchem Ort die größere Gefahr für Phlan - für uns - ausgeht, vom Schloss oder vom Friedhof. Irgendetwas Altes hat sich dort eingenistet. Irgendetwas Mächtiges. Ich vermag nicht zu sagen, was genau euch dort erwartet, aber ich glaube ihr habt bislang erst an der Oberfläche gekratzt. Seid auf der Hut, wenn ihr euch erneut dorthin begebt.”

“Morgen früh wollt ihr also aufbrechen? Gut, dann werde ich zusehen, dass bis dahin alles für euch vorbereitet ist. Einige Tränke und Schriftrollen haben wir in den letzten Tagen hergestellt, die euch sicher von Nutzen sein werden, und euch hoffentlich gegen das Unheil beschützen können, das euch dort erwarten mag.”

Sa'Ro'Dalaar

  • Beiträge: 1290
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #215 am: 07.01.2008, 01:42:21 »
Während Igan den Tempel seiner Gottheit betritt, hat Dalaar noch einige Schritte zu gehen, bevor er an seinem Schrein ankommt.
Dort blickt er sich aufmerksam um, ganz so als suche er etwas - oder besser jemanden. In dem kleinen Garten kann er jedoch zu dieser späten Stunde nichtsmehr erkennen und so macht er sich auf, den kleinen Raum zu betreten, der am Schrein zum Beten errichtet wurde.

Als ihm auf den ersten Blick ebenso nichts auffällt, legt er die Waffen beiseite und nimmt die Last des Kettenhemdes von seinen Schultern, bevor er sich auf einen kleinen Schemel setzt, welcher in der Ecke steht.

Igan

  • Beiträge: 537
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #216 am: 07.01.2008, 15:49:30 »
Igan verneigt sich zum Abschied erneut kurz, seine Miene ernst aufgrund der Worte des Bischofs. "Habt Dank. Wir besuchen den Tempel dann im Morgengrauen."

Er verlässt das Schreibzimmer und begibt sich sodann ins Heiligtum des Tempels. Dort zieht er sein Schwert und legt es zu Füßen der Statue des Heiligen, dann kniet er nieder und spricht ein Gebet:

" Gerechter,
eine gefährliche Aufgabe liegt vor meinen Kameraden und mir.
Ich bitte dich:

Verleih mir die nötige Entschlossenheit ,
die Einsicht, jederzeit die rechten Entscheidungen zu treffen
und die Stärke, das Übel aus dieser Welt zu vertreiben.

Schütze mich und meine Gefährten auf unseren Wegen,
auf dass eines Tages Recht und Ordnung wieder zurückkehren nach Neu-Phlan
und die Unschuldigen in Sicherheit und Frieden leben können."


Er harrt noch einige Minuten in Stille aus, in der das Leuchten seiner Waffe die Konturen der Statue und das harte, doch ungewöhnlich friedlich wirkende Gesicht Igans in einen fahlen Schein taucht. Dann erhebt er sich, schiebt das Schwert zurück in die Scheide und macht sich auf den Rückweg zur Zerbrochenen Krone, wo er in tiefen Schlaf fällt.

Almalóce

  • Beiträge: 379
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #217 am: 08.01.2008, 00:56:58 »
"Was die beiden wohl noch treiben?"  wirft Almalóce spontan auf, während sie nagend einem Knochen die letzten Gramm Fleisch entlockt. Dann zuckt sie mit den Schultern, baumelt mit den Füßen und nagt weiter.
"Sag mal Andrigi,..." fällt ihr plötzlich ein "...was war denn da so los auf dem Friedhof? Fliehen musstet Ihr?" grinsend stupst sie Tsuur mit dem Ellenbogen an "Diesmal nicht, was?"

Andrigi

  • Beiträge: 796
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #218 am: 12.01.2008, 23:51:28 »
Andrigi läuft ein unwillkürlicher Schauer über den Rücken, als er Almalocé von ihren letzen Erfahrungen auf dem Friedhof berichtet. Vor allem die Begegnung mit der leuchtenden Gestalt im Mausoleum beschreibt er äußerst ausführlich.

"Ich denke, das war ein  Geist.", schließt er seine Erzählung ab. "Darauf sollten wir in unserer Vorbereitung besondere Rücksicht nehmen. Schließlich kann nur wenige Magie Geister direkt beeinflussen."

Almalóce

  • Beiträge: 379
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #219 am: 13.01.2008, 01:06:44 »
Etwas eingeschüchtert lauscht Almalóce Andrigis Erklärungen. Ihre Füßen baumeln etwas langsamer und sie nagt beinahe autistisch an ihrer Keule. Offenbar ist sie tief in Gedanken und stellt sich diese Wesen vor, doch dann merkt sie auf, in einem Versuch Ihr Selbstbewusstsein wieder aufzubauen : "Hah - arkanes Feuer wird ihnen schon zusetzen. Wisst Ihr was, ich leg mich bald mal aufs Ohr, wenn das Morgen so anstrengend wird."

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #220 am: 15.01.2008, 11:02:08 »
Dalaar muss wohl kurz eingenickt sein, jedenfalls schreckt er auf, als er die Stimme neben sich hört. Schnell erkennt er ihren Klang aber wieder und beruhigt sich.

“Hey, da bist Du ja wieder! Achso, ja, ich auch. Hab mich nochmal nach dem Tümpel umgeschaut, aber keinen gefunden, also außer den ganz großen da draußen, den mit dem hübschen violetten Wasser. Hast Du Dir mal den Fluss angeschaut? Das Wasser ist ja ganz schlimm... hoffentlich wird der große Tümpel nicht auch mal so. Eigentlich mag ich grün ja, aber das ist nicht schön.”

Sa'Ro'Dalaar

  • Beiträge: 1290
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #221 am: 18.01.2008, 13:37:56 »
"Ja, du hast Recht, mit dem Fluß stimmt etwas nicht. Doch das rauszufinden, heben wir uns für später auf. Meine Freunde und ich wollen morgen zuerst zu dem nahen Friedhof. Die Stadträte haben uns darum gebeten. Wir waren bereits dort und konnten allerdings das Böse dort nicht vertreiben. Hoffentlich sind wir diesmal stark genug. Wenn du willst, kannst du uns begleiten. Oder du wachst über den Schrein und versuchst mehr über den Tümpel und die Umgebung herauszufinden."

Kurz überlegt der Kleriker, blickt dann in die Richtung, aus der er die Stimme vernimmt:
"Wir waren heute in den alten Stadtvierteln, irgendjemand hat dort einen magischen Gegenstand ersteigert. Wenn du etwas darüber hörst, lass es mich wissen." meint der Kleriker mit einem freundlichen Lächeln, während er sich im Schrein umblickt.

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #222 am: 20.01.2008, 20:10:13 »
“Iiiich bleib dann lieber hier, glaub ich, und sehe mich noch etwas um. Viel Glück!”

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
[IC] Kapitel XI
« Antwort #223 am: 20.01.2008, 20:16:46 »

  • Drucken