• Drucken

Autor Thema: Seltsame Vorkommnisse  (Gelesen 34302 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sayara

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #255 am: 22.06.2007, 19:35:31 »
"Sayara Ashar, werter Herr"
Sayara hält ihr warmes Lächeln und schaut dem Krieger in die Augen.
"Ich bin sicher, wir werden noch viel Erfolg zusammen haben."

Nachdem der Magistrat zu Ende gesprochen hat und Rufus geantwortet hat, hat sich ihr Lächeln verändert, denn wo es vorher Wärme ausdrückte ist es nun kalt: "Wie ihr wollt Magistrat. Doch ich kann euch versprechen, wenn wir 3 nicht in der Lage sind das Portal zu schließen, wird Essembra keinen guten Platz in der Geschichte Faerûns erhalten, denn dann werdet ihr uns eure Mitstädter als die Narren bekannt werden, die das über Faerûn gekommene übel hätten stoppen können, bevor es eine große Gefahr wurde, doch zu feige und zu selbstverliebt waren um das Portal zu schließen, als noch keine Armeen hindurch marschierten."
Dann dreht sie sich um und verlässt ohne ein weiteres Wort hoch erhobenen Kopfes den Raum.

Dann geht in die Taverne und beginnt ihr Zauberbuch zu studieren. [Zauber vorbereiten: Charm Person]

Khoras Thildor

  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #256 am: 23.06.2007, 18:55:40 »
Khoras wendet sich nochmals zu Pater Rufus: "Nun, Pater, was habt Ihr beiden denn bisher schon herausgefunden über dieses Phänomen in dem Waldstück und was war der Grund dafür, warum Ihr noch einmal hier her zurückkamt? Primär wegen Eures Reisegefährten, der vermutlich mutig und heldenhaft im Kampfe gestorben ist, oder habt Ihr auch noch versucht hier etwas über das Phänom weiter herauszufinden?"

Morgensonne

  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #257 am: 24.06.2007, 10:55:47 »
Pater Rufus verabschiedet sich mit einer Verbeugung von dem Magistrat "Bis morgen dann."

Beim Hinausgehen wendet sich Pater Rufus an Khoras, der ihm folgt. "Nun, da ihr Euch für arkane Theorien interessiert werden Euch meine Ausführung sicherlich langweilig und unpräzise vorkommen. Fragt besser Frau Sayara nach den genauen Einzelheiten.

Wir kamen in der Tat hierher zurück da Thoben heldenhaft gegen einen Fleischberg,  der unser Nachtlager angegriffen hat, gefallen ist. Desweiteren sollten die Informationen, die wir bisher gesammelt hatten nicht mit uns verloren gehen wenn wir durch das Portal gehen. Auch hat Frau Sayara die Zeit genutzt um in der Bibliothek über dieses Phänomen zu recherchieren. Was wir bisher unternommen haben kann ich Euch berichten."


Rufus gibt Khoras auf dem Weg zur Gaststätte einen kurzen Bericht über die Erlebnisse der Gruppe.

"Ich denke genaueres berichtet Euch Frau Sayara beim Abendessen. Ich hoffe bis dahin hat sie sich wieder beruhigt."

Als sie das Gasthaus betreten reserviert sich Rufus das Hinterzimmer für das Abendessen.

Morgensonne

  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #258 am: 26.06.2007, 01:11:12 »
Kurz bevor er auf sein Zimmer geht klopft Rufus noch bei Sayara an und teilt ihr mit das um 20 Uhr ein Abendessen im Nebenzimmer hergerichtet wird, wo auch Herrn Thildor dabei sein wird. Zum Kennenlernen und aufgrund ihrer arkanen Kenntnisse hält er ihre Anwesenheit für notwendig. Nach ihrer Zustimmung
Spoiler (Anzeigen)
geht er auf sein Zimmer.

Sayara

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #259 am: 26.06.2007, 13:41:30 »
Sayara arbeitet sich noch weiter durch die aus der Bibliothek genommenen Bücher, eventuell auch durch Querverweise oder erfolgversprechende ähnliche Werke und geht dann um 20 Uhr zum Essen.

Morgensonne

  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #260 am: 28.06.2007, 14:11:01 »
Den ganzen nachmittag macht sich Rufus noch Gedanken und Notizen zur morgigen Beerdigung. Gegen spätnachmittag versucht er sich zu entspannen für den Abendstermin.
Fragen geisterten ihm durch den Kopf.
Was sollte er von dem neuen halten? Schwert und Magie miteinander verbinden? Behinderte sich das nicht gegenseitig? Er trug auch nur eine leichte Rüstung. Zugegeben aus Mithril... aber ein richtiger Krieger wie Thorben wäre ihm lieber. Warum war er so von Sayara angetan? In Ordnung, sie war eine Elfe aber...  na und? Er wirkte richtig gierig. Konnte man so einem Vertrauen. Sayara schien sich darüber keine Gedanken zu machen...deshalb musste wohl er überlegen was für sie gut war. Das würde ihr gar nicht passen!


Endlich ist es soweit. Es ist Abendessenszeit. Rufus das Hinterzimmer des Gasthaus. Sayara ist schon da. Nur Khoras fehlt noch. Na prima. Pater Rufus schließt die Tür.

Nach kurzer Begrüßung setzt sich Pater Rufus an den Tisch und schenkt sich ein wenig Wein und Wasser ein.

"Was haltet ihr von Herrn Thildor, Frau Sayara?" fragt er die Elfe.

Sayara

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #261 am: 29.06.2007, 20:09:49 »
"Zumindest bringt er den Mut auf uns zu unterstützen, was man von Essembra nicht gerade sagen kann.
Ich bin gespannt wie er sich schlägt, dann werden wir weitersehen können.

Wenn wir ihm noch beibringen können, pünktlich zu sein, sehe ich unserem gemeinsamen Abenteuer gespannt entgegen."

Morgensonne

  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #262 am: 01.07.2007, 10:35:23 »
"Gut. Auch ich freue mich das es noch Mutige hier gibt, die uns unterstützen.
Das Anstarren sollten wir ihm vielleicht auch noch abgewöhnen.

Wo bleibt er den nur?"


Ungeduldig trommelt Pater Rufus kurz auf den Tisch.

Khoras Thildor

  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #263 am: 01.07.2007, 16:11:59 »
Nach einigem Frischmachen und nach dem anziehen neuer Kleidung, machte sich Khoras nun auf den Weg nach unten zu den anderen. Er schien sich wohl diesmal etwas mehr Zeit gelassen zu haben. Zumindest hatte er ein solches Gefühl. "Na ja so schlimm wird das nun auch wieder nicht für die anderen sein!", dachte er sich.

Nach einigem Umschauen fand Khoras auch den Ort, wo die beiden saßen. "Guten Abend!", deute er eine leichte Verbeugung an. Dann setzte er sich zu den beiden. "Da ich nicht gar so pünktlich bin, fangen wir mal an über eure Nachforschungen zu reden.", sprach er.

Er schaute daraufhin gleich Sayara an: "Nun Rufus sagte mir, dass Ihr Sayara das "Phänomen" schon näher untersucht hättet und mehr darüber herausgefunden hättet. Ich bin schon ganz gespannt, was Ihr alles bisher darüber herausgefunden habt.", schaute er Sayara interessiert an.

Sayara

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #264 am: 02.07.2007, 22:00:09 »
Sayara setzt ihre Erzählung an und nippt zwischendurch nur ab und an an ihrem Wasser.
"Als wir aufbrachen um die Anomalie zu überrüfen, von der örtliche Jäger dem Rat der Stadt erzählt hatten, waren wir noch mehr, aber zwei unserer Gefährten haben sich wohl abgestzt, als sie sahen, das sie es nicht nur mit einer Wildsau zu tun haben.
Viel ist eigentlich nicht passiert.
Wir haben uns auf den Weg gemacht und wurden am zweiten Tag von zwei Drow, von dennen sich einer mit einer Illusion verändert hatte angegriffen.
Fragt mich nicht was die Drow hier wollten, aber es ist ungewöhnlich das es nur zwei waren.
Am nächsten Tag fanden wir die besagte Anomalie, eine Art glühender Ball.
Wir experementierten ein wenig mit den uns gegebenen Möglichkeiten, wurden dabei aber von einem Fleischberg angegriffen, dem Torben zum Opfer fiel.
Wir fanden vor Ort heraus das dieses Portal Lebensenergie absog und wohl eine Art Portal sein musste. Ich ging dann hindurch.
Zuerst sah ich eine weite, desolate und verschneite Ebene. Nur wenige Bäume waren  überhaupt zu sehen, und diese waren stark verkrüppelt. Dafür sah ich mehrere Menschen in zwei Gruppen. Eine Gruppe war äusserst spärlich bekleidet - sie trugen nur Schulterpanzer, manche aus Leder, andere aus Metall, Lendenschurze und schwere Stiefel, doch alle trugen schwere, zweihändige Waffen, hauptsächlich Schwerter und Äxte und waren sehr muskulös. In der anderen Gruppe war jeder in schwere Vollplattenrüstungen gehüllt. Sie trugen schwere Schilde und Schwerter. Die Mitglieder beider Gruppen offenbar direkt zu mir, sahen mich aber nicht, bis mir bewusst wurde, daß direkt hinter mir ein weiteres Portal war, das genau so aussah wie das, durch das ich gekommen war. Und ich sah, wie ein Fleischberg das Portal betratt, geführt von einem weiteren recht leicht bekleideten Menschen. Der Mensch vermied es, das Portal zu betreten, doch der Fleischberg verschwandt darin und schien auch nicht wieder aufzutauchen.

Dann befand ich mich ohne Vorwarnung plötzlich in einem Gewölbe mit gemauerten Wänden, Vielleicht einem Keller. Es war ziemlich dunkel, nur eine einzelne Fackel spendet Licht. Ein tieftöniger Singsang erfüllte den Raum. Sofort entdeckte ich die Herkunft dieses Singsangs: Etwa 20 Personen, gehüllt in dunkelbraune Roben mit Kapuzen, knieten am Rand des Raumes, während zwei weitere, in dunkle Roben gehüllte Personen, dabei waren, einen Kobold mit langen Dolchen zu zerschneiden. Der Kobold bäumte sich auf, war aber mit Händen und Füssen am Boden festgekettet und geknebelt, so daß er nicht schreien konnte. Etwas abseits war eine Pyramide aus abgetrennten, teilweise halbverwesten, Köpfen aufgeschichtet, die offenbar großteils von Kobolden, manche aber auch von Menschen zu stammen schienen. Ich hatte den Raum nur kurz geistig erfasst, als einer der Folterer hochschreckte und sich zu mir umdrehte. Dann stand ich wieder neben den anderen.

Als wir wieder zurück waren fand ich in der Bibliothekl noch ein paar Inforamtionen, so soll es sich zugetragen haben, daß jemand im fernen Osten ein Portal geöffnet hat, das zu einer anderen materiellen Ebene geführt hat. Von dort wurden viele Menschen als Sklaven geholt, um den Herrschern zu dienen. Das Portal soll damals durch finstere Magie angetrieben worden sein, und die Sage spricht sogar davon, daß Menschen geopfert wurden, um es aufrecht zu erhalten.

Und auf diesem Stand sind wir jetzt."

Morgensonne

  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #265 am: 07.07.2007, 12:09:23 »
Pater Rufus hört  Sayara aufmerksam zu. Als es zu der Stelle kommt an der Thoben starb verzieht sich sein Gesicht kurz.

Als Sayara endet wendet er sich Khoras zu und blickt ihn erwartungsvoll an.

Morgensonne

  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #266 am: 13.07.2007, 11:43:55 »
"Nun? Jetzt wisst ihr alles.  Was sagt ihr dazu? Nehmt Euch vom Wein und vom Wasser wenn Euch die Kehle zugetrocknet ist."

Rufus schiebt ihm einen Becher zu und deutet auf Wasser und Wein, die in der Tischmitte stehn.

Der schnellste Denker schient er ja nicht zu sein.

Khoras Thildor

  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #267 am: 17.07.2007, 17:11:07 »
Khoras hört sich die Geschichte gespannt an und sagt dann zu den beiden: "Nun ich kenne mich zwar mit arkanen Phänomenen aller Art recht passabel aus, aber Portale sind nicht so sehr mein Spezialgebiet. Allerdings frage ich mich, ob die Drow, auf die Ihr traft, nicht vielleicht mehr in die ganze Sache in dem Wald verstrickt sind, als man vielleicht im ersten Moment denken mag. Möglicherweise sind die Drow mitverantwortlich dafür, dass das Portal aufrecht erhalten bleibt. Habt Ihr mal eine größere Suche nach dem Drow-Lager gemacht? Es kann ja gut sein, dass man dort Informationen findet, warum dieses Portal gerade hier errichtet wurde und welchem konkreten Zweck die Beschwörung desselbigen diente."

Sayara

  • Beiträge: 173
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #268 am: 23.07.2007, 22:08:43 »
"Nein, dafür fehlten uns bisher leider die Möglichkeiten. Es ist natürlich durchaus Möglich, das die Dunkelelfen dahinterstecken, aber ich halte es für wenig wahrscheinlich, das sich Drow mit Fremdweltlern verbünden, noch dazu Menschen und Kobolden."

Morgensonne

  • Beiträge: 182
    • Profil anzeigen
Seltsame Vorkommnisse
« Antwort #269 am: 01.08.2007, 20:08:26 »
"Ich denke schon das die Dunkelelfen etwas damit zu tun haben. Wieso sollte der eine so eine komische Illusion annehmen mit diesem Schulterpanzer? Exakt wie die Wesen hinter dem Portal? Das finde ich schon ungewöhnlich. Vielleicht sollten wir nach den Dunkelelfen suchen?"

  • Drucken