• Drucken

Autor Thema: Red Hand of Doom - der Auftakt  (Gelesen 20351 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Daeron d´Vadalis

  • Beiträge: 269
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #15 am: 10.01.2007, 22:38:16 »
"Dessen bin ich mir sicher... Nur ein Mensch der aus Hoher Kaste stammt kann so etwas vollbringen und es nicht einmal merken..." Daeron schüttelt den Kopf und schämt sich dafür diesem volk anzugehören.
"Aber ich bin euch im Vorteil, verzeit, ich kenne euren Namen hr jedoch nicht den meinen.
Ich heiße Daeron d´Vadalis. "
Daeron steigt von seinem Pferd ab und begibt sich auf das Pferd des Mädchens zu.
Miit beruhigenden Worten redet er auf dieses ein um ihm die Nervosität und Angst zu nehmen.
Nach einigen Minuten des sanften aber eindringlichen Einredens hört die Stute des Mädchens auf wild umsich zutreten und bleibt still neben ihrer... Besitzerin stehen.
"Wolverin, so nannten ihr euch doch, sagt wäret ihr gewillt mir zu helfen dieses junge ding in eine der nahegelegenen Städte zu bringen? Soweit ich weis liegt Brindol ganz in der Nähe und ich habe keine Lust mit ihr alleine unterwegs zu sein! Und wenn sie länger hier bleibt dann brennt sie mir nachher noch bei einem Versuch ein Lagerfeuer zu machen den ganzen Wald ab..."
The Road goes ever on and on, out from the Door where it began!

Wolverine

  • Beiträge: 866
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #16 am: 10.01.2007, 23:15:06 »
"Stadt? Frau mit Waffe?", antwortet Wolverine mit verzogener Miene.
"Was ich davon haben?"
Der Wandler steckt seine Waffe wieder weg.
Wer braucht schon einen wütenden Mob, wenn man einen Wandler in seiner Gruppe hat?

Ich will Dir fressen!

Daeron d´Vadalis

  • Beiträge: 269
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #17 am: 10.01.2007, 23:19:03 »
"Dein Wald bleibt in dem Zustand wie du ihn jetzt vorfindest und wer weis... sie sieht mir nach einer wohlhabenden Familie angehörigen aus... solche Väter sind meist äußerst ängstlich und haben bestimmt etwas an Bezahlung für die sichere Heimreise ihrer Tochter übrig..."
The Road goes ever on and on, out from the Door where it began!

Wolverine

  • Beiträge: 866
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #18 am: 10.01.2007, 23:23:05 »
"Wieviel Wolverine dafür bekommen?", fragt der Wandler mit Leuchten in den Augen.
Wer braucht schon einen wütenden Mob, wenn man einen Wandler in seiner Gruppe hat?

Ich will Dir fressen!

Daeron d´Vadalis

  • Beiträge: 269
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #19 am: 10.01.2007, 23:27:10 »
"30 Galifar als anzahlung und weitere 70 Galifar bei der Ablieferung plus das was ihr Vater euch bezahlen wird!"
The Road goes ever on and on, out from the Door where it began!

Wolverine

  • Beiträge: 866
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #20 am: 11.01.2007, 00:02:44 »
"Abgemacht!" Wolverine öffnet seine Klaue demonstrativ.
Wer braucht schon einen wütenden Mob, wenn man einen Wandler in seiner Gruppe hat?

Ich will Dir fressen!

Daeron d´Vadalis

  • Beiträge: 269
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #21 am: 11.01.2007, 00:06:33 »
Daeron kramt einige Goldmünzen aus seinem Beutel und schmeist Wolverine dann den fast randvollen Beutel zu! "Hier die Anzahlung!"

An das Mädchen gerichtet flüstert er:"Die 70 Galifar zahlt ihr, egal wie ihr sie beschafft aber ich werde eure haut nicht nochmals so teuer retten!"

"Machen wir uns auf den Weg, je eher wir in Brindol sind desto eher bin ich euch beide wieder los..."
The Road goes ever on and on, out from the Door where it began!

Wolverine

  • Beiträge: 866
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #22 am: 11.01.2007, 00:15:25 »
Wolverine zählt langsam nach, nickt kurz und folgt dem Menschen.
Wer braucht schon einen wütenden Mob, wenn man einen Wandler in seiner Gruppe hat?

Ich will Dir fressen!

Eylis

  • Beiträge: 470
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #23 am: 11.01.2007, 04:45:36 »
"Nein!", ruft sie dem Bauernsohn zu und weicht von ihm, der sich anzüglich zu ihr gebeugt und etwas über siebzig Beuteltiere geflüstert hat. Sie kann ihn nicht verstehen, aber dass eine solche Tat von einem Ritter einen Kampf bis auf den Tod fordern würde, weiss sie, schon, da sie von einem Bauern begangen wurde. "Mein Vater war nicht ängstlich. Er war vom Mut eines Helden!"
Auch die Beleidigung wäre Grund genug für ein Duell, erkennt sie. Aber der Kodex gebietet auch, den Armen gegenüber gütig zu sein. Und sie kennt keinen Ritter, der einen Bauern erschlagen hätte. Außerdem weiß sie nicht, wie die andere Kreatur reagieren würde. Und sie fürchtet sich davor, zu sehen, auf welche Art ihr unsichtbares Feuer Wirkung gegen Lebendiges zeigt.
Dafür hat die andere Kreatur viel von ihrer Gefährlichkeit eingebüßt, als sie mit dem Bauern über Beuteltiere diskutiert und sich offenbar damit zufriedengegeben hat. Sie wirkt jetzt viel eher etwas drollig, was Eylis heimlich aufatmen lässt.
Sie steckt ihren Degen weg und ist froh, mit der Spitze nur drei Mal an der Scheide anzuecken und die Klinge dann schon ordentlich unterzubringen.
"Aber mutig bist du auch", sagt sie in die leere Luft, ohne den Bauern anzublicken. Sie denkt darüber nach, ob er vielleicht von der eigentlichen Natur der Kreatur gewusst hat und sich nur darum einen Auftritt als Helden getraut hat.
Ihr macht mir alle ganz großen Spaß!

Daeron d´Vadalis

  • Beiträge: 269
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #24 am: 11.01.2007, 12:42:18 »
"Wenn du ihm nicht die restlichen 70 Goldstücke zahlst dann bleibt die Rechnung an deinem Vater hengen! Mir ist es gleich woher er sein Geld erhält, es wird nur nicht das Meine sein!"
Daeron versetzt sein Pferd in einen gemühtlichen Lauf um den anderen das Nachkommen nicht allzuerschweren. In diesem Moment huscht ein großer schwarzgrauer Wolf aus dem Unterholz mit blutiger Schnauze auf Daeron un dessen Pferd zu.
Beide scheinen nicht die geringste Notiz von ihm zu nehmen und setzen ihren Weg fort als wäre dieser nicht da.
The Road goes ever on and on, out from the Door where it began!

Wolverine

  • Beiträge: 866
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #25 am: 11.01.2007, 13:08:11 »
Wolverine bemerkt den Wolf und beginnt kurz zu knurren.
Doch der Wandler ist schnell der Aufassung, dass der Wolf zum Menschen gehört.
"Du sein ein Schamane?" fragt er diesen sofort neugierig.
Wolverine kennt Druiden als Anführer aus seinem Stamm bzw. Rudel zur Genüge.
Wer braucht schon einen wütenden Mob, wenn man einen Wandler in seiner Gruppe hat?

Ich will Dir fressen!

Daeron d´Vadalis

  • Beiträge: 269
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #26 am: 11.01.2007, 15:01:29 »
"Ich muss euch enttäuschen, ich bin bloß ein einfacher Waldläufer. Aber ich habe des öffteren mit Schamanen und Druiden gearbeitet und ihre Werke zu schätzen gelernt! Aber wir sollten uns nun wirklich auf den Weg machen, ich vermisse die Ruhe des Waldes jetzt schon wenn ich an Brindol denke!"
The Road goes ever on and on, out from the Door where it began!

Wolverine

  • Beiträge: 866
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #27 am: 11.01.2007, 15:13:12 »
Wolverine rümpft ebenfalls die Nase.
"Ich hassen Städte! Auf geht's!"
Wer braucht schon einen wütenden Mob, wenn man einen Wandler in seiner Gruppe hat?

Ich will Dir fressen!

Eylis

  • Beiträge: 470
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #28 am: 11.01.2007, 17:02:13 »
Als die Sprache des Bauern auf das Gold und ihren Vater fällt, wird sie stumm. Ja, dass er vielen Leuten Geld schuldig geblieben ist, kann sie nicht leugnen. Und so würde es wohl auch dieses Mal sein. Wie gut, dass der Mann zumindest seine Forderung der Beuteltiere zurückgenommen hat.
Hingegen der Wandler scheint nicht die üble Bestie zu sein, für die sie ihn zuerst gehalten hat. Trotzdem zieht sie es vor, allein weiterzureisen. Die seltsame Begegnung hat ihr neben einem ungeheuren Schrecken auch etwas Mut geschenkt. Die beiden reden wie Wasserfälle, denkt sie, und sind so Hals über Kopf davon wie ein rasender Strom.
Sie lacht sogar wieder etwas, auch wenn dabei einige letzte Tränen mit herausfließen und ihr noch ein Stein im Hals sitzt. Vielleicht stehen noch mehr solcherlei Zusammentreffen aus, und dann ist sie besser vorbereitet auf die Sitten dieser Lande.
Noch immer an den Baum gelehnt, lässt sie sich am Stamm herabrutschen und winkt den beiden noch hinterher, bevor sie die Augen schließt und in einen traumreichen Schlummer fällt.
Rahel sieht den beiden als ob sehnsüchtig hinterher und stellt sich zu ihrer Herrin. Das muss einfach zuviel für sie gewesen sein.
Ihr macht mir alle ganz großen Spaß!

Wolverine

  • Beiträge: 866
    • Profil anzeigen
Red Hand of Doom - der Auftakt
« Antwort #29 am: 11.01.2007, 19:57:11 »
Wolverine dreht sich und schaut schaut grimmig.
"Wenn ihr nicht wollen, dass Wolverine Euch gewaltsam hinter sich her zieht, dann Du stehen besser auf und laufen so schnell Eure Füsse Euch tragen!", brüllt er einschüchternd entgegen.
Wer braucht schon einen wütenden Mob, wenn man einen Wandler in seiner Gruppe hat?

Ich will Dir fressen!

  • Drucken