• Drucken

Autor Thema: Murder in Oakbridge  (Gelesen 66482 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Icharos Blaine

  • Beiträge: 197
    • Profil anzeigen
Murder in Oakbridge
« Antwort #480 am: 01.08.2007, 00:00:21 »
"Nun, gegen mich kann sie nichts haben...ich habe sie ja nichtmal angerührt!" entgegnet Icharos bitter-ironisch beim Gedanken an seine helden- und stümperhaften Fechtversuchte. Ein wenig enttäuscht nimmt er zur Kenntniss, dass die Stadtwache wohl zum ersten Mal in der Geschichte Sharns ordentliche Arbeit geleistet haben soll. "Alles mitgenommen? Schade! Ihre Trophäensammlung hätte ich zu gerne gefunden!" bedauert der junge Detektiv, ehe er seinen runden Hut aufsetzt, und sich die duftende (manche sagen "stinkende") Zigarre in den Mundwinkel klemmt und sich nickend vom Wirt verabschiedet.
Auch von Nhaelin verabschiedet er sich kurz, aber kamaradschaftlich.  
Mit beschwingtem Schritt tritt die schmale, in einen leichten schwarzen Gehrock gekleidete Gestalt Icharos' zurück auf die Straßen von Oakbridge, um sich erneut nach Arbeit umzusehen. "Warum geht man bei so einer Welt eigentlich überhaupt noch in den Zirkus? Wilde Tiere gibt es doch auch so mehr als genug?" wundert er sich im Stillen, blickt in den Himmel, seinen Rauchzeichen hinterher und nimmt sich fest vor, keine einzige Zigarre mehr zu rauchen, bis er nicht einen Verbrecher zur Strecke gabracht hat!
Oder zumindest von einem hört, verbessert er sich rasch in Gedanken. Von einem Verbrechen zu hören reicht fürs Erste auch...!
"Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist."

Ghost

  • Moderator
  • Beiträge: 1597
    • Profil anzeigen
Murder in Oakbridge
« Antwort #481 am: 01.08.2007, 00:12:57 »
Auch Nhaelin verlässt nun schulterzuckend und verträumt die Schänke, nachdem der Halbling den letzten schluck Bier zu sich genommen hat.
Kurz darauf verlässt auch er mit seinen kurzen Beinen marschierend Oakbridge, doch eine Sache ist sicher:
Die Erinnerung würde allen Abenteurern bleiben an dieses spannende Abenteuer, auch wenn Sharn mal wieder bewiesen hat, dass es in der Stadt der Türme keinen oder nur selten Platz für ein Happy End gibt.
Außerdem konnten sich die Privatermittler und Helden sich einer Sache sicher sein:

Ziki würde zurückkehren und nach ihnen suchen!
Look in these eyes and see the dark!

  • Drucken