Autor Thema: Moonsea Region  (Gelesen 4424 mal)

Beschreibung: Karten und allgemeine Informationen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
Moonsea Region
« am: 20.05.2004, 23:24:25 »
« Letzte Änderung: 25.05.2009, 12:39:00 von Thanee »

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
Moonsea Region
« Antwort #1 am: 23.05.2004, 18:13:24 »
 Ashen-Shugar war so nett, einige Infos aus dem alten AD&D http://www.abiwolnzach02.com/ruins/infos/Moonsea_Players_Guide.pdf' target='_blank'>The Moonsea Quellenbuch unterzubringen, dabei gilt aber zu bedenken, dass diese Informationen die Zukunft der Region beschreiben und daher zum Teil nicht ganz für diese Kampagne stimmen. Außerdem gibt's noch eine kleine http://www.abiwolnzach02.com/ruins/infos/FR_Regions.pdf' target='_blank'>Übersichtskarte der Vergessenen Reiche, wo die verschiedenen Regionen verzeichnet sind, sowie eine genauere http://www.abiwolnzach02.com/ruins/infos/Dalelands.jpg' target='_blank'>Übersichtskarte der Dalelands und das Gebiet um den Moonsea herum. Vielen Dank! :)

Hier findet ihr außerdem noch http://www.abiwolnzach02.com/ruins/infos/Phlan.png' target='_blank'>Barans Karte von Phlan und eine http://www.abiwolnzach02.com/ruins/infos/Areamap.png' target='_blank'>Karte der Umgebung von Phlan.

Bye
Thanee
 

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
Moonsea Region
« Antwort #2 am: 30.05.2004, 15:54:14 »
 Die Moonsea Region ist ein Grenzland, welches als Pufferzone zwischen den inzwischen größtenteils verlassenen Ländern der Elfen im Süden (Cormanthor) und den wilden, unzivilisierten Gegenden im Norden Faerûns, wo es nicht ungewöhnlich ist, auf Oger, Riesen oder sogar Drachen zu treffen.

Die Städte um den gewaltigen Moonsea, auf welchen auch der Name der Region begründet ist, werden üblicherweise mit eiserner Hand regiert. Einige der Stadtstaaten am Moonsea sind für ihre Aggressivität in ganz Faerûn berüchtigt, darunter vor allem Hillsfar, Mulmaster und Zhentil Keep.

Nur die Stärksten können in diesem hart umkämpften Grenzland überleben, und es sind die skrupellosesten Herrscher, welche hier die mächtigsten Städte kontrollieren. Die Bewohner dieser Städte haben gelernt mit diesem Übel umzugehen, da die Alternativen noch schlimmer sind. Zumindest wissen sie so, woran sie sind.

Etwas weniger brutal geht es in den unabhängigen Städten, vor allem Elventree und Thentia, zu, welche ihre Freiheit weniger durch militärische Macht, sondern vielmehr durch die Anwesenheit einiger mächtiger Individuen begründet sehen. In Thentia haben sich beispielsweise einige der mächtigeren Magier Faerûns zurückgezogen, unter deren Schutz, die Metropole relativ friedlich ist, und Elventree, welches eher ein Dorf als eine Stadt ist, gilt als Treffpunkt der Harper und steht als solcher unter anderem auch unter dem Schutz des Klerus von Mielikki und Mystra.

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
Moonsea Region
« Antwort #3 am: 30.05.2004, 15:55:16 »
 Die Stadt Phlan, welche einst auch zu den unabhängigen Städten gezählt werden konnte, liegt am nördlichen Ufer des Moonsea und ist von Krieg und Übergriffen teilweise zerstört worden. Ein halbes Jahrhundert ist es mittlerweile her, daß Phlan als großer Handelsposten zwischen dem Westen und dem Nordosten Faerûns fungierte. Der Krieg, der zu dieser Zeit zwischen Mulmaster und den anderen Städten am Moonsea herrschte, führte dazu, daß Phlan schutzlos einem Angriff aus dem Norden gegenüberstand und unterging. Seitdem hausen bösartige Humanoide und andere Kreaturen in den Ruinen der Stadt.

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
Moonsea Region
« Antwort #4 am: 26.06.2004, 17:18:07 »
 Vor tausend Jahren war Northkeep die erste Stadt, welche am Ufer des Moonsea errichtet worden war. Offenbar war diese Stadt aber einigen Mächten ein Dorn im Auge, und so wurde sie etwa ein halbes Jahrhundert nach ihrem Bau von einer dunklen Armee überrollt und vernichtet. Den mächtige Kriegsherren auf schwarzen Drachen und ihrer riesigen Flotte von schwarzen Schiffen war die Stadt nicht gewachsen. Vierzigtausend überlebende Priester, Magier und Schamanen versammelten sich am Ufer des Moonsea und sendeten Gebete zu den Göttern. Sie mußten wohl erhört worden sein, denn an diesem Tag versank Northkeep in den purpurnen Tiefen des Moonsea, aber auch die Leben dieser Vierzigtausend wurden ausgelöscht, weil sie es gewagt hatten, die Götter zu erwecken. Noch heute kann man an der Stelle, wo Northkeep versunken ist, manchmal die Glocken aus der Tiefe schlagen hören.

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
Moonsea Region
« Antwort #5 am: 26.06.2004, 17:36:18 »
 Zhentil Keep ist die älteste, noch stehende Stadt am Moonsea und gleichzeitig ist sie mit fast sechzigtausend Einwohnern auch die größte. Eine gigantische Stadt aus dunklem Stein errichtet. Die mehrstöckigen Häuser stehen dicht beisammen und werfen dunkle Schatten auf die Straßen und Gassen zwischen ihnen. So dunkel wie die Steine aus denen die Stadt erbaut wurde, sind auch die Herzen ihrer Bewohner. Den Zhentarim, welche mit eiserner Faust über die Stadt herrschen, sagt man die übelsten Dinge nach. Sicher ist, daß sie die finsteren Götter anbeten, allen voran Bane, die schwarze Hand, den Herren der Finsternis und Lord der Tyrannei. Ebenfalls ist es eine Tatsache, daß man in den Straßen von Zhentil Keep niemals sicher ist, da brutale Schlägertrupps dort unaufmerksame Zivilisten in den Dienst der Zhentilar, den militärischen Arm von Zhentil Keep, zwingen. Es ist sicher keine Freude in dieser Stadt zu leben, doch haben sich ihre Bewohner, die Zhents, offenbar mit ihrem Schicksal abgefunden. Als größter Rivale konkurriert Hillsfar mit Zhentil Keep und die beiden mächtigen Städte befinden sich ständig in einem kräftezehrenden Machtkampf, der die Ausweitung ihres Einflußbereiches einschränkt.

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
Moonsea Region
« Antwort #6 am: 26.06.2004, 17:56:16 »
 Da die Region um den Moonsea schon immer vom Handel geprägt war, nimmt Yûlash auch eine besondere Stellung dort ein. Die strategische Lage auf dem Kreuzungspunkt zwischen den Dalelands und dem Nord- und Südufer des Moonsea reisen die meisten Handelskarawanen durch Yûlash. Die befestigte Stadt thront auf einem großen, kargen Plateau, von wo aus man meilenweit sehen kann, ein weiterer strategischer Vorteil. Über Jahrhunderte hinweg wurde die Stadt von Zhentil Keep kontrolliert, bis sie im Jahr 1275 DR von den Zhentarim überraschend ihre Unabhängigkeit erhielt. Welchen Plan sie damit verfolgten war allerdings unklar. Natürlich blieb Zhentil Keep weiterhin in Kontrolle der Stadt, zu wertvoll war ihre strategische Lage für die Zhentarim. Nach einigen Jahren fingen die Adelsfamilien an, untereinander um die Herrschaftspositionen in der Stadt zu ringen, wobei einige durch die Zhentarim gestützt wurden, aber auch Mächte aus Hillsfar fingen an, sich in den Konflikt einzumischen. Ein Rat wurde schließlich im Jahr 1337 DR einberufen, welcher aber nur wenig wirkliche Macht besaß, noch immer waren die wahren Herrscher von Yûlash die Zhentarim, doch die ständigen internen Streitigkeiten ließen ihren Einfluß bereits schwinden und die Sicherheit der Stadt litt ebenfalls darunter.
 

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
Moonsea Region
« Antwort #7 am: 26.06.2004, 18:12:11 »
 Von kräftigen, runden Mauern beschützt, liegt die Stadt Hillsfar am Südwestufer des Moonsea. Nur ein einziges gewaltiges Tor führt in die große Stadt hinein. Mit etwa vierzigtausend Einwohnern gehört Hillsfar auch zu den größeren Städten am Moonsea. Alleine zehntausend davon gehören zu den Red Plumes, einer ehemaligen Söldnertruppe, welche nun für die Sicherheit der Stadt verantwortlich ist und dieser Aufgabe mit furchteinflößender Gewalt nachkommt. Nichtmenschen sind in Hillsfar nicht willkommen, ihnen ist sogar das Betreten der Stadt untersagt. Wenn doch mal ein Angehöriger dieser Völker in Hillsfar entdeckt wird, so wird er in die berüchtigte Arena geworfen, um dort zur Belustigung der Bevölkerung in tödlichen Spielen ein Ende zu finden. Wer sich in diese unfreundliche Stadt begibt, muß am Tor genaueste Angaben über den Grund des Aufenthaltes machen und darf nicht länger als einen Mondzyklus innerhalb der Stadtmauern verweilen, wenn er sich nicht auch in der Arena wiederfinden will.

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
Moonsea Region
« Antwort #8 am: 26.06.2004, 18:20:32 »
 Im krassen Gegensatz zu den gewaltigen Städten ist das kleine Dorf Elventree am Nordrand des Cormanthor gelegen. Die wenigen Wohnstätten befinden sich in kleinen Kavernen oder ausgehöhlten Baumstämmen und der elfische Einfluß ist hier deutlich spürbar. Über Jahrhunderte hinweg diente Elventree als Treffpunkt von Menschen und Elfen, und auch einige Mitglieder der Harper sollen hier und da in dem Dorf anzutreffen sein.

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
Moonsea Region
« Antwort #9 am: 26.06.2004, 18:31:45 »
 Elmwood besteht schon seit Ewigkeiten am Südufer des Moonsea. Das Dorf hatte nie mit anstürmenden Drachen oder plündernden Horden zu kämpfen. Vielleicht ist die Nähe zum ehemaligen Hof der Elfen in Cormanthor ein Grund dafür, oder aber die Abwesenheit wertvoller Bodenschätze in der Umgebung. Auf jeden Fall ist es der ruhigste und besinnlichste Ort, welchen man an den Ufern des Moonsea finden kann. Die Bewohner von Elmwood sind Farmer und Fischer, außerdem gibt es eine Fährstation am Fluß Lis, welche von den Einwohnern unterhalten wird.
 

Thanee

  • Moderator
  • Beiträge: 3087
    • Profil anzeigen
Moonsea Region
« Antwort #10 am: 26.06.2004, 19:26:27 »
 So, jetzt hab ich erstmal genug geschrieben. ;) Kommt aber noch etwas zu den restlichen Städten und anderen nennenswerten Gebieten bei Gelegenheit.

Bye
Thanee