• Drucken

Autor Thema: [IC] Where Madness Dwells  (Gelesen 51914 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Narkithkhad

  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #210 am: 25.08.2007, 16:00:50 »
Mürrisch beobachtet Nar das Treiben der anderen und behält dabei auch den Eingang im Auge. Sollen sich die anderen doch mit diesem Verrückten herumschlagen. Wenn das der einfachste Weg in ein verdammtes Krankenhaus sein soll, dann muss es schon fast einer Festung gleichen. Und selbst in eine Festung wäre er problemlos hereingekommen. Auf Sthas Hinweis nickt der Kalashtar nur kurz und schließt sich dann in gehörigen Abstand dem Irren an, die Sonnenrute weiterhin hoch erhoben. Wie zufällig tritt er neben seine Gefährtin und flüstert ihr auf Quori ins Ohr: "Vath kash she vathalathad, valath kash thakha Shar nhidal arath alathen teshath."
Spoiler (Anzeigen)

Kenshi Zhann

  • Beiträge: 940
    • Profil anzeigen
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #211 am: 26.08.2007, 21:50:01 »
Sigilstar Kenshi Zhann versucht, sobald alle aufgebrochen sind, nun endgültig das Schlusslicht zu bilden, um etwas Ruhe zu haben und die Dunkelheit zu genießen, denn der Valenar spielt ersthaft mit dem Gedanken diese Gruppe wieder zu verlassen, sobald das Wynarn Sanatorium erreicht ist, denn der Valenar fühlt sich nicht wohl in der Gegenwart der restlichen Abenteurer.
Mit leisen und vorsichtigen Schritten folgt der elfische Assassine nachdenklich, wobei er versucht nicht zu weit vom leuchtenden Sonnenzepter des Kalashtar vor ihm sich zu entfernen.
Wahnsinn? Das! Ist! Valenar!!!

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #212 am: 27.08.2007, 14:10:05 »
Die Helden folgen dem voraushumpelnden Moorhead über den düsteren Friedhof und lassen die Krypten hinter sich. Dieses Mal, entgegen aller Ängste, schweigen die Gräber und speien keine blutgierige Tote aus. Nur der kühle Nordwind wispert leise und verstohlen sein hinterhältiges Geflüster.
Als die eigentümliche Prozession das verroste Friedhofstor wieder erreicht hat, hat sich Kraaven Moorhead allem Anschein nach von seiner geistigen Benebelung befreit, was sich an rascheren Schritten und gelegentlichem, verstohlenen Umherblicken und Murmeln zeigt. "Hier entlang, ich zeige euch den Weg. Aber ihr werdet ihn nicht mögen..." kichert der Stadtstreicher.
Das verwinkelte Labyrinth von engen und verdreckten Gassen durch die Moorhead die Gruppe führt sind totenstill, die ganze Unterstadt scheint sich verkrochen zu haben und die Luft anzuhalten, furchtsam den großen Schlag erwartend...niemand zeigt sich auf der Straße und die Fensterlöcher sind leer und tot. Sich misstrauisch umsehend tritt Moorhead schließlich in eine Sackgasse hinein und bedeutet den anderen, ihm rasch zu folgen.
"Hier ist es." Der verkommene Mann deutet auf ein rostiges Eisengitter im Pflaster, am Ende der Gasse. Unter dem schweren Gitter lässt sich ein düsterer Schacht samt Leiter erkennen, und dem wiederwärtigen Gestank von Unrat und Exkrementen zu schließen, der beißend und faulig aus der Tiefe empordringt, handelt es sich um einen Einstieg in Niarvas Kanalisation. "Da müsst ihr rein. Folgt einfach dem Gang bis ans Ende, da könnt ihr nach oben." instruiert Moorhead die Abenteurer. "Ich sagte doch, ihr werdet es nicht mögen." fügt er, erneut kichernd, hinzu.
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Morik Sarduk

  • Beiträge: 185
    • Profil anzeigen
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #213 am: 28.08.2007, 03:24:47 »
Also wenn die anderen glauben, dass ich da vorgehen würde, dann haben sie sich gewaltig geschnitten. Ich bin doch kein Narr. Wenn dort unten etwas gefährliches ist, sollen die anderen mal vorgehen und wenn sie an der Gefahr sterben sollten, bin ich schon in etwa vorgewarnt, wo genau die Gefahr auf jemanden lauert und wie die betreffenden Personen gestorben sind. Das muss dann fürs erste mal reichen, um mich auf die potentiellen Gegner vorzubereiten.
Soll doch Fuddok unser Anführer mal vorgehen. Der Halbork schien ja sowieso einiges auszuhalten. Er scheint ja wenigstens nicht so schwächlich wie manch anderer aus dieser Gruppe zu sein.
Am besten sollte aber dieser seltsame Priester vorgehen. Die "Gehirnwäsche ", welche er Moorhead verpasst hatte war wirklich ein Frevel von ihm. Glücklicherweise ließ ihre Wirkung bald nach. Wenn der Priester solch einen Zauber mal auf mich wirken sollte, bekommt er einen Sengenden Feuerstrahl ins Gesicht gefeuert. Am liebsten noch könnte wohl dieser Priester noch gleich dort unten sterben.
Aber warten wir einmal ab, wer tatsächlich als erstes dort nach unten gehen wird.


Dann schaut Morik gespannt in die Runde, wer sich nun letztendlich von den anderen als erstes nach oben wieder wagen würde und wartete erst einmal ab. Er selbst würde, entweder als vorletzter, oder letzter nach oben gehen. Denn ein Hinterhalt ist ja auch immer möglich und die Position des Vorletzten hat da auch durchaus ihre Vorzüge…
"Manchmal brennt die Flamme der Leidenschaft nicht nur in einem, sondern aus einem heraus."

Kenshi Zhann

  • Beiträge: 940
    • Profil anzeigen
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #214 am: 28.08.2007, 14:23:55 »
Der schwarz gekleidete Elf Sigilstar Kenshi Zhann trottet als Letzter lustlos der Gruppe hinterher, wobei der drachenmaladelige und verfemte Valenar, sobald sie er einige Minuten gelaufen ist, seine Waffe fest umklammert, denn der Ninja möchte nicht unvorbereitet einem weiteren untoten Bewohner begegnen.
Wahnsinn? Das! Ist! Valenar!!!

Sthalevatha Stharatha

  • Beiträge: 174
    • Profil anzeigen
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #215 am: 28.08.2007, 17:14:14 »
Stha schaut Fuddok fragend an.

"Soll ich als erste, um die Vorhut zu übernehmen? Wäre nicht mein erster Aufklärungsgang, und..." ein Blick nach hinten, "...unser neuer "Freund" scheint nicht die Absicht zu haben, voranzugehen."

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #216 am: 29.08.2007, 02:42:57 »
Kraaven Moorhead scheint das Zögern der Gruppe zu bemerken und nickt verbissen. "Seid gewarnt, da unten haust etwas, schlimmer als Ratten und Gestank!" krächzt er mit Grabesstimme. "Die Reste von alchemistischen und magischen Flüssigkeiten, die dorthin entsorgt wurden, haben etwas...bewirkt. Nehmt euch in Acht!" Der Stadtstreicher geht nicht näher darauf ein, sondern blickt ärgerlich zum wolkenverhangenen Himmel fuchtelt er mit den Armen. "Und jetzt beeilt euch, die Nacht wird nicht jünger!"
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Kenshi Zhann

  • Beiträge: 940
    • Profil anzeigen
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #217 am: 29.08.2007, 02:53:46 »
"Na, ganz toll. Ich bin hellauf begeistert.", denkt sich Sigilstar bei der Beschreibung der nächsten möglichen Gefahren und geht weiter, um hinabzusteigen.
Wahnsinn? Das! Ist! Valenar!!!

Fuddok

  • Beiträge: 291
    • Profil anzeigen
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #218 am: 29.08.2007, 20:43:16 »
"Was soll das heißen, wisst ihr, was da unten haust?", will der Halbork von dem verrückten Kontaktmann wissen. Ernst schaut er auf Moorhead hinab. Nun, da dieser sie zu dem geheimen Zugang geführt hat, gibt es keinen Grund mehr, zu zimperlich mit ihm umzugehen. Die Antwort Kravens erwartend wendet d'Torrn sich kurz Sthalevatha zu, um ihr zu antworten. "Ich werde zuerst da runter steigen." Er nickt ihr zu und weiß das Angebot durchaus zu schätzen, scheint Mut zu haben, die Dame. Ein Wunder, dass sie sich nicht ziert in diesen Dreck zu klettern.

Gallasal der Vorlaute

  • Beiträge: 262
    • Profil anzeigen
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #219 am: 30.08.2007, 16:11:24 »
Eindringlich schaut Gallasal Stha an: "Vielleicht solltet ihr und Narkithkhad zusammenbleiben, um euch gegenseitig zu schützen." Dabei driftet sein Blick reflexartig zu Morik und dem Elfen.

Mit einer galanten Handbewegung zeigt er auf den Eingang in die Kanalisation und bietet so Fuddok den Vortritt an: "Wie ihr wollt...nach euch."

Dann folgt er dem Halbork mit gezogenem Morgenstern in die Dunkelheit und versucht seine Augen so schnell wie möglich an diese zu gewöhnen.
Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen...

Kenshi Zhann

  • Beiträge: 940
    • Profil anzeigen
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #220 am: 30.08.2007, 21:51:49 »
Sigilstar Kenshi Zhann zuckt mit den Schultern als der Halbork und der Priester vor ihm hinunterklettern, befestigt seine Sense an seinem Rücken und klettert ebenfalls, jedoch als Letzter, hinab.
"Großer mächtiger Schattendrache - stehe mir bei!"
Wahnsinn? Das! Ist! Valenar!!!

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #221 am: 31.08.2007, 02:51:09 »
"Neinnein, ich weiß es nicht, aber ich habe es gesehen! Oh ja, mehrmals zugleich!" antwortet Moorhead mit irrem Nicken und es scheint, als sei sein gemarterter Geist erneut im Begriff zu entgleiten. Und tatsächlich ergießen sich aus dem eilig davonwankenden Stadtstreicher nur noch unzusammenhängende, kryptische Reime:

"Violett aus der Wunde, nicht versiegt,
schwarz ist das Loch in dem es liegt.
Dein goldnes Herz ward zersprengt,
im kranken Dir dick vermengt.
Grau ist der Raum wo mein Kopf verschwind',
leuchtend gelb der Totenwind.
Rot trocknet's Blut dort auf dem Strick,
doch grün wird dein letzter Augenblick!

Grün, färbe mich grün, grün, die Farbe meines Gottes!
Grün, grün, färbe mich grün..."

Mit den letzten schräg gesungenen Worten ist auch der geistig umnachtete Moorhead um die nächste Hausecke verschwunden und lässt die Helden mit ihrer großen Aufgabe allein. Fuddok rafft sich als erster auf und wuchtet tatkräftig das rostzerfressene Gitter über dem Eingang hoch, wobei sich ein schauderliches Kreischen wie von tausend gequälten Seelen den Scharnieren entringt.
Aus dem pechschwarzen Schacht, dessen Boden nicht zu erkennen ist, dringt der Gestank von Fäkalien und Fäulniss wie aus einem düsteren Höllenrachen, bereit jeden zu verschlingen der sich lebensmüde in ihn vorwagt, mit dem Ziel ihn nie wieder das Licht der Sonne sehen zu lassen! Wer weiß, was der arme Moorhead dort unten angetroffen hat - und ob es vielleicht sogar verantwortlich ist für seinen jetzigen Zustand...?

Mit einem ungeduldigen Grunzen verscheucht der Halbork das ungute Kribbeln in seiner Magengrube und macht sich, unmotiviert gefolgt von den anderen, mit stoischem Gesicht daran, die glitschige Eisenleiter hinab in die unratverkrusteten Eingeweide der Unterstadt Niarvas zu steigen...
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Kenshi Zhann

  • Beiträge: 940
    • Profil anzeigen
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #222 am: 31.08.2007, 19:59:57 »
"Da sieht man es mal wieder: Dieser Priester der Silbernen Flamme hat dem Irren nicht geholfen, sondern hat ihm scheinbar Dreihornmist in den Kopf gezaubert.
Dieser Hund taugt nicht zu Jagd..."
, denkt sich Sigilstar und klettert vorsichtig hinunter.
Wahnsinn? Das! Ist! Valenar!!!

Der Tod

  • Moderator
  • Beiträge: 4116
    • Profil anzeigen
    • Cthulhus Ruf
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #223 am: 09.09.2007, 23:12:29 »
Unter dem gesprungenen Pflaster Niarvas warten düstere, unheimliche Tunnel auf die einsamen Helden und nur hin und Narkithkads Zepter ist die einzige Lichtquelle in diesen vom Sonnenlicht abgekehrten Gängen. Der unausprechliche Unrat, mit dem die Kanalisation gefüllt ist, steht sicher einige Fuß hoch in dem Gemäuer aus verdreckten Ziegelsteinen und nur ein schmaler Steig auf der linken Seite des Ganges erlaubt ein halbwegs sicheres Vorantasten.
Der Gestank, welcher den Helden entgegenschläft ist unbeschreiblich: Hunderte von sich gegenseitig in Wiederwärtigkeit übertreffende Gerüche lasten, angereichert über Jahrzehnte, schwer und ekelerregend in der Luft und nur ein Blick in den abartigen Schleim von Schmutz und Fäkalien der faulig zu den Füßen der Abenteurer liegt reicht, um bei diesen Brechreiz zu verursachen.
Fuddok, welcher als erster die glitschige Leiter hinabgestiegen ist, erkennt mit seinen Orkaugen in der Dunkelheit, dass sich hinter einem rostigen Eisengitter zur rechten ein weiterer Gang abzweigt, und der, in dem sie sich gerade befinden, sich nach einigen Metern nach links wendet. Was aber ist dort, rechts hinten, mit der Mauer geschehen...?
Der Drachenmalträger kann seinen Gedanken nicht zu Ende führen, denn in diesem Augenblick verliert Sthalevatha mit einem überraschten Aufschrei den Halt auf den schleimigen Leitersprossen und stürzt ungebremst und mit ekelerregendem Aufplatschen direkt hinein in den schmierigen, halb flüssigen Unrat der Unterstadt, wobei sie die Nebenstehenden ebenfalls mit bräunlichem Schmutz bespritzt!
Mosaic - The Flowers of Montezuma: culture clash in colonial Mexico

Narkithkhad

  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
[IC] Where Madness Dwells
« Antwort #224 am: 10.09.2007, 17:00:32 »
Ohne auch nur einen Moment zu zögern, springt Nar seiner Gefährtin hinterher und greift nach ihr, um sie wieder an die Wasseroberfläche zu ziehen.

  • Drucken