Autor Thema: Golarion  (Gelesen 2964 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kobold King

  • Moderator
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Golarion
« am: 22.06.2007, 19:27:35 »
Hier werd ich immer mal wieder Informationen über Golarion posten.

Bisher bekannte Welt



Falkental befindet sich im Reich Andoran

Kobold King

  • Moderator
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Golarion
« Antwort #1 am: 19.12.2007, 10:33:58 »
Das Pantheon

Name Gesinnung Herrschaftsgebiet Domänen Bevorzugte Waffe
Erastil RG Gott der Landwirtschaft, Jagd, Handel, Familie Gemeinschaft*, Gutes, Ordnung, Pflanzen, Tiere Langbogen
Iomedae RG Göttin der Tapferkeit, Herrschaft, Gerechtigkeit, Ehre Ehre*, Gutes, Krieg, Ordnung, SonneLangschwert
Torag RG Gott der Schmiedekunst, Schutzes Strategie Erde, Gutes, Ordnung, Kunstfertigkeit*, Schutz Streithammer
Sarenrae NG Göttin der Sonne, Vergebung, Feuers, Ehrlichkeit, Heilung Ehre*, Feuer, Gutes, Heilung, SonneKrummsäbel
ShelynNG Göttin der Schönheit, Kunst, Liebe Musik Bezauberung*, Glück, Gutes, Luft, SchutzGlefe
Desna CG Göttin der Träume, Sterne, Reisenden, Glück Befreiung*, Chaos, Glück, Gutes, Reisen Sternenmesser
Cayden CaileanCG Gott der Freiheit, Weines, Heldenmutes Bezauberung*, Chaos, Gutes Stärke, Reisen Rapier
Abadar RN Gott der Städte, Wohlstands, Händler, Gesetzes Adel*, Erde, Ordnung, Reisen, Schutz Armbrust
Irori RN Gott der Geschichtsschreibung, Wissens, SelbstperfektionHeilung, Ordnung, Stärke, Runen*, Wissen Waffenloser Kampf
Gozreh N Gott der Natur, Wetters, See Luft, Pflanzen, Tiere, Wasser, Wetter*Dreizack
Pharasma N Göttin des Schicksals, Todes, Prophezeiung, Geburt Heilung, Tod, Wasser, Wissen, Ruhe* Dolch
Nethys N Gott der Magie, Magie, Runen*, Schutz, Wissen, Zerstörung Kampfstabg
Gorum CN Gott der Stärke, Schlacht, Waffen Chaos, Ehre, Krieg, Stärke, Zerstörung Zweihänder
Calistria CN Göttin der List, der Lust, der RacheBezauberung*, Chaos, Glück, Tricks, Wissen Peitsche
Asmodeus RB Gott der Tyrannei, Sklaverei, Stolzes, Verträge Böses, Feuer, Magie, Ordnung, Tricks Streitkolben
Zon-KuthonRB Gott des Neids, Schmerzen, Dunkelheit, Verlusts Böses, Dunkelheit*, Ordnung, Tod, Zerstörung Stachelkette
Urgathoa NB Göttin der Völlerei, Krankheit, Untod Böses, Magie, Krieg, Stärke, Wissen Sense
Norgorber NB Gott der Gier, Geheimnisse, Gift, Mord Kurzschwert
Lamashtu CB Göttin des Wahnsinns, Monster, Alpträume Böses, Chaos, Stärke, Tricks, Wahnsinn* Krummschwert
Rovagug CB Gott des Zorns, Katastrophen, Zerstörung Böses, Chaos, Krieg, Wetter*, Zerstörung Zweihändige Axt

Kobold King

  • Moderator
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Golarion
« Antwort #2 am: 24.02.2008, 18:35:36 »
Andoran

Die stolze Nation Andoran, an der nördlichen Küste der Inneren See zwischen dem infernalischen Cheliax im Westen und dem alten, dem Untergang geweihten Reich Taldor, im Osten, hat lange unter den Launen seiner Nachbarn gelitten. Vor 3000 Jahren als westliche Grenze Taldors gegründet, wurde es schließlich mit der Annektierung von Cheliax zur Zwischenstation auf dem Weg zum Juwel taldoriansicher Expansion. Jahrhunderte vergingen und Taldor wurde immer dekadenter, wie schwächer und so spaltete sich eine Kolonie nach der anderen vom Reich ab oder fiel einfach in Vergessenheit. Einstige Vasallenreiche wie Andoran, Cheliax und Ghalt waren nun auf sich allein gestellt.

Die drei und andere Nationen begannen ihre eigenen Wege zu gehen. Cheliax jedoch, voll von religiösen und politischen Flüchtlingen des stolzen Taldors, hegte ähnliche Gefühle des Besitzanspruchs und der Erfüllung eines gewaltigen Schicksals, beschloss das zerbrochene Imperium durch ein anderes zu ersetzen. Es folgte ein Jahrhundert der Auseinandersetzungen, das man heute als den Immerkrieg kennt, in dem fast alle Ländereien Taldors – einschließlich Andoran – unter cheliaxianische Herrschaft fiel. Trotz der Kriege, die die Expansion des aufsteigenden Reiches begleiteten, fügten sich die neuen Kolonien schnell und verhältnismäßig reibungslos unter. Sie genossen über Jahrhunderte eine Zeit des Friedens, wenn auch unter eiserner Hand.

Dann, vor hundert Jahren, erschütterte ein gewaltiger Donner den Himmel und schwere Stürme überschwemmten ganz Golarion. Als sich das Wetter besserte, hatte die Kirche Arodens, Cheliax’ Schutzgott und davor Taldors, jeglichen Kontakt zu ihrem mächtigen Herren verloren. Irgendwie wussten die Menschen tief in ihren Herzen, dass Aroden tot war. Mit dem Gott war auch das Ende des chelaxianischen Imperiums als Ort der Sicherheit und des Wohlstandes gekommen. Das Kernland des Reiches versank in belanglosen Streitereien zwischen opportunistischen Aristokraten und Glaubensgemeinschaften. Blut tränkte die Felder Cheliax’ und seine Grenzregionen waren bald vom alten Machtzentrum abgeschnitten.

Als die Teufelsanbeter von Haus Thrune die streitenden Fraktionen mit infernaler Macht unterworfen hatten und den Thron Cheliax bestiegen, hörten Andoran und Galt auf ihre radikalsten Philosophen. Die beiden Reiche schafften die Aristokratie im Namen des Volkes und in der Hoffnung auf mehr Gleichheit ab.