• Drucken

Autor Thema: Regennasse Strassen  (Gelesen 48781 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kaeradfrid

  • Beiträge: 200
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #345 am: 29.08.2008, 20:28:04 »
Kaeradfrid zieht nachdenklich die Augenbrauen hoch.

"Oh, da will der Mörder uns wohl in die Pfanne hauen. Ich bin dafür, nicht hinzugehen."

Aziz

  • Beiträge: 189
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #346 am: 30.08.2008, 12:18:09 »
Der Waldläufer nickt stumm und schüttelt dann nach einigem Nachdenken unmerklich den Kopf. "Vorbeischauen könnten wir. Heimlich. Wüsste zu gern, wer uns ans Bein pinkeln will."
Die Pausen zwischen den Sätzen machen deutlich, dass Gwym überlegt, während er spricht. Die Herausforderung seiner Fähigkeiten lässt ihn kalt, dennoch ist er beunruhigt darüber, dass jemand Wer?? sie offensichtlich beobachtet und verfolgt.

Amaara Firron

  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #347 am: 02.09.2008, 11:23:00 »
Amaara lässt den Wirt keine Sekunde aus den Augen, während er sich um Laras Wunden kümmert, sondern achtet die ganze Zeit über genau auf seine Hände. Auch weil sie sich einprägen möchte wie man solche Verletzungen am besten behandelt. Immer wieder stellt die Elfe Fragen zu den Salben und Tinkturen bevor der Mann sie aufträgt. Zwar verhält sie sich dabei gewohnt höflich, doch ist deutlich erkennbar dass nicht nur das Interesse sondern auch das Misstrauen und die Sorge um die Verletzte sie zu diesem Handeln verleitet. So wendet sie sich erst nachdem der Wirt ihr Zimmer verlassen hat an Gwym und Kaeradfrid:

"Was wird denn von uns verlangt? Und was wird uns dafür geboten?"

Aziz

  • Beiträge: 189
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #348 am: 02.09.2008, 11:46:58 »
Gwym blickt die Frau für einen Moment direkt an. "Wir sollen zu einer Gilde kommen, die es nicht gibt." Dann deutet er auf den Brief und wendet den Blick wieder ab, um den Raum unruhig unter halb geschlossenen Lidern zu beobachten.
 Sie, wer immer das ist, wissen ja wo wir sind. vielleicht schlagen sie ja auch selbst auf.
Die Hände des Kämpfers ruhen auf den Griffen seiner Krummdolche. Seine innere Anspannung bleibt etwaigen Beobachtern verborgen, doch Gwym ist kampfbereit.

Amaara Firron

  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #349 am: 02.09.2008, 17:19:25 »
"Eine Gilde, die es nicht gibt? Wer stellt uns eine so offensichtliche Falle? Wird auch irgendein Grund angegeben, weshalb wir so etwas tun sollten?"

Ein Blick auf den Brief beantwortet Amaaras Frage und sie entscheidet für den Rest der Gruppe: "Ich sehe nicht, weshalb wir dieser Aufforderung nachkommen sollten. Zumindest heute nicht mehr. Allerdings wissen wir nun, dass wir besonders wachsam sein müssen."

Die Elfe wirft noch einmal einen Blick auf Lara und schlägt dann vor: "Wir sollten Wachen einteilen, damit wir nicht überrascht werden. Ich bin gerne bereit, damit zu beginnen. Welchen der Herren darf ich denn nach meiner Wache wecken." Mit ihrer Mimik macht Amaara unmissverständlich klar, dass sie nicht erlaubt, dass Lara in ihrem Schlaf gestört werden könnte.

Kaeradfrid

  • Beiträge: 200
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #350 am: 05.09.2008, 12:49:08 »
"Du kannst mich wecken, Amaara - abernicht zu zeitig", fügt er mit einem gewinnenden Lächeln hinzu.

Amaara Firron

  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #351 am: 09.09.2008, 17:50:25 »
"Gut, dann werden wir uns morgen um diese ominöse Gilde kümmern. Ich wünsche allen Anwesenden eine angenehme Nachtruhe." Mit diesen Worten blickt Amaara den Wirt an, um ihm zu verdeutlichen, dass er sich nun entfernen darf und sie nichts weiter wünschen.

Sobald sie allein in dem Raum sind und die Tür geschlossen ist, lehnt sich die Elfe neben der Tür an die Wand, um dort abzuwarten, bis sie Kaeradfrid wecken muss.

Ferros

  • Moderator
  • Beiträge: 3831
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #352 am: 12.09.2008, 10:16:11 »
Amaraa sieht mit an, wie der Wirt mit guten und geübt Handgriffen Laras Wunde säubert und anschließend fachmännich verbindet. Als er damit fertig ist meint er leise zu Lara: ``Morgen werden sie sich wie neu geboren fühlen`` Dann packt er seine Medizintasche wieder zusammen und geht dann wieder in den Schankraum zurück.
Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.
- Erich Kästner

Kommentar vom SL: Stimmt! Muhahahahahahaha!

Ferros

  • Moderator
  • Beiträge: 3831
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #353 am: 18.09.2008, 10:50:30 »
Viele Stunden vergehen. Die Nacht mit ihren Bewohnern verzieht sich. Schon bald kommt eine junge Frau hoch, ein Tablett in den Händen und auf dem Weg zu Laras Zimmer. Leise klopft sie an und kommt hinein. Sie stellt das Tablett ab und huscht wieder hinaus. Lara jedoch erwacht trotzdem.
Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.
- Erich Kästner

Kommentar vom SL: Stimmt! Muhahahahahahaha!

Ferros

  • Moderator
  • Beiträge: 3831
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #354 am: 23.09.2008, 13:16:34 »
Und tatsächlich geht es Lara wesentlich besser. Leise geht sie in den Schankraum herunter und sieht dort schon ihre neuen Begleiter sitzen. Erwartungsvoll sehen sie dich an, während du mit dem Tablett in der Hand dich an den Tisch setzt. Sofort kommt Roland zu euch und fragt: ``Wie geht es euch heute morgen? Wesentlich besser nicht wahr?``
Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.
- Erich Kästner

Kommentar vom SL: Stimmt! Muhahahahahahaha!

Amaara Firron

  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #355 am: 02.10.2008, 03:01:32 »
Nachdem sie Kaeradfrid geweckt hatte, war Amaara ebenfalls zu Bett gegangen und auch sofort in tiefe Meditation gefallen. Als sie wieder erwachte, blickte sie neben sich und musste feststellen dass Lara immer noch tief und fest schlief, also erhob sie sich leise und vorsichtig um sie nicht zu wecken. Sie war froh die Entscheidung getroffen zu haben, Lara die Nacht über nicht wachen zu lassen, denn offensichtlich hatte sie den Schlaf dringend nötig.

Nachdem sie wieder im Schankraum angekommen war bat sie das stumme Schankmädchen, ihrer Freundin das Frühstück ans Bett zu bringen, damit diese sich noch etwas länger erholen konnte. "Aber seid vorsichtig.", ermahnte sie das Mädchen mit einem Augenzwinkern, "Sie schläft noch, also versucht sie nicht zu wecken, ja?"

Als Lara letztlich doch zu ihnen stößt und schon wesentlich erholter wirkt, hat auch Amaara ihr Frühstück aus Brot, Obst und frischem Käse schon beendet und trinkt gerade eine zweite Tasse heißen Tees. "Guten Morgen Lara.", begrüßt sie die junge Frau, "Wie schön dass ihr nun auch zu uns stoßt. Wollen wir gemeinsam unseren Tag planen?"

Ferros

  • Moderator
  • Beiträge: 3831
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #356 am: 02.10.2008, 11:02:42 »
"Naja" stammelt die Frau plötzlich. "Gemeinsam..." bringt sie noch hinaus, dann wechselt plötzlich binnen Sekundenbruchteilen ihre Farbe im Gesicht, sie geht auf die Knie und sagt ihrem Frühstück welches sie schon teilweise gegessen hat, erneut guten Tag. Vor den Augen der anderen bricht sie entgültig zusammen und bleibt mit aufgerissenen Augen liegen. Sofort kommt der Wirt angelaufen und nimmt ihren Arm vom Bauch weg, wo gestern abend der Assasine eine üble Wunde verursacht hat. Er zieht den Verband ab und darunter ist eine Böse Wunde zu sehen. Die Ränder haben sich entzündet und weises getrocknetes Sekret ist in der Wunde zu sehen. Der Wirt sieht entsetzt die Wunde an und holt Lara auf den Arm. "Ich bringe sie nach oben." meint er leise und geht dann auch mit ihr auf ihr Zimmer.
Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.
- Erich Kästner

Kommentar vom SL: Stimmt! Muhahahahahahaha!

Aziz

  • Beiträge: 189
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #357 am: 02.10.2008, 18:06:16 »
Der Waldläufer atmet einmal laut aus, dann wendet er sich wieder seinem Frühstück zu. "Wir sollten diese Gilde aufsuchen" wendet er sich nach einigen Bissen schließlich trocken an Amaara und Kaeradfrid.

Amaara Firron

  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #358 am: 12.10.2008, 01:32:51 »
Doch Amaara hört Gwym schon gar nicht mehr. Binnen Sekundenbruchteilen ist sie von ihrem Platz und zu der zusammengebrochenen Lara geeilt. Auch als der Wirt sie wieder auf das Zimmer bringt, begleitet sie ihn.

Dort angekommen setzt sie sich zu der verwundeten Frau auf die Bettkante und spricht sanft zu ihr: "Es tut mir leid, wir hätten deine Wunden sofort behandeln sollen. Dann hätten sie sich vielleicht nicht entzündet." Da die weggetretene Lara sie aber nicht zu hören scheint, wendet sie sich an den Wirt: "Glaubt ihr, sie wird wieder gesund?"

Kaeradfrid

  • Beiträge: 200
    • Profil anzeigen
Regennasse Strassen
« Antwort #359 am: 20.10.2008, 08:17:55 »
"Ja, Gwym, wir sollten diese Gilde suchen. Es ist klar, daß das eine Falle ist, alos laßt uns nicht unvorbereitet in diese tappen."

  • Drucken