Autor Thema: Falkental  (Gelesen 3669 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kobold King

  • Moderator
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Falkental
« am: 07.07.2007, 19:17:16 »



Das heruntergekommene Städtchen Falkental liegt gefährlich nahe dem berüchtigten Dunkelmondtal. Zerklüftete Berge werfen ihre dunklen Schatten auf die verzweifelten Seelen, die diesen Ort ihr zu Hause nennen. Viele sind gekommen um ein Vermögen damit zu machen, tiefe Schneisen in die saftig grünen Wälder des Tals schlagen und die begehrten Dunkelholzbäume in bare Münze zu verwandeln. Andere wiederum versuchen hier einen Neuanfang, versuchen die Bruchstücke ihres alten Lebens an der Grenze zu unberührter Wildnis, fernab von jeglicher Zivilisation neu zu ordnen. Verfolgte Fanatiker und Ausgestoßene kommen in Scharen nach Falkental. Hier können diese Leute ihre seltsamen und devianten Riten frei von den Moralvorstellungen der Gesellschaft praktizieren. Und wieder andere lockt das Versprechen auf große Abenteuer nach Falkental. Gefahren aber auch  Ruhm warten in den verfluchten Hallen alter Zwergenkönige, deren glorreiche Kultur längst zerschlagen und zu Staub verfallen ist.
In diesem kleinen Städtchen am Rande der Zivilisation war man schon immer auf sich selbst angewiesen um seine Probleme zu lösen. Gefühllose Holzbarone quetschen die letzten Kupferstücke aus der Bevölkerung, taub für ihre Bitten und Anliegen. Doch jetzt hört man das heisere Husten der Kranken in den Straßen. Eine Seuche ist nach Falkental gekommen und die Stadtväter wollen sich mit solchen Lappalien nicht weiter beschäftigen.

Kobold King

  • Moderator
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Falkental
« Antwort #1 am: 07.07.2007, 19:23:01 »
Örtlichkeiten

Recht und Billig (16): Der örtliche Gemischtwarenladen in Falkental wird von dem einzigen Gnom des Städtchens geführt. Brickasnurd Hildrinsock verkauft in seinem Laden so ziemlich alles, von den üblichen Gütern wie Getreide, Lampenöl und Bergbauzubehör bis hin zu solchen seltenen Kuriositäten wie Alchemistenfeuer, Antitoxine, einen dicken, versteinerten Pseudodrachen und ausgestopfte Pixies (der letzte Schrei der Saison).

Das Gericht ( 8 ): Hier stellt der zierliche Halbling Vamros Harg Handelslizenzen aus, verteilt Bergbau- und Nutzholzansprüche und verhandelt Straf- und Zivilprozesse. Es ist weithin bekannt, dass Harg von Gavel Thuldrin Kreed gekauft ist, jedoch würde das niemand äußern, dem sein Leben lieb ist.

Die Lahme Ente (9): Vielen Einwohnern ist die Lage der Ente zu nahe an der Palisade, um sich hier wohlzufühlen, dennoch ist sie der hiesige Anlaufpunkt für Abenteurer, Forscher und andere Tunichtgute auf der Suche nach Abenteuern. Die Taverne schenkt ein starkes örtliches Bier aus fermentierten Finsterholzblättern aus, das auch einen Oger nach ein paar Krügen auf die Bretter schickt. Raue Spiele wie „Messerei“ oder „Krug-Um-Zug“, zwei gefährliche hiesige Vergnügungen mit einer hohen Verletzungsrate, laufen oft bis spät in die Nacht. Viele Abenteurer erzählen hier Geschichten über das Finstermondtal, und Informationen über Droskars Klippe und andere Orte in der Umgebung können hier für den Preis eines Krugs Bier gesammelt werden.

Jaks Herberge (7): Dieses schiefe, baufällige Gasthaus steht neben den Ställen und bietet Unterkunft, sowie Essen für die zahlreichen Reisenden, die durch Falkental kommen. Der Besitzer, Jak Krimmy, ist ein rundlicher Mann mit rotem Gesicht und einem einzelnen roten Haarbüschel auf dem ansonst kahlen Kopf. Ein unbekümmertes Lächeln umspielt stets die Lippen des Barden im Ruhestand. Jaks Pfannkuchen mit Zimtkruste sind in der ganzen Stadt berühmt, genauso wie seine Fähigkeit mit Bratpfannen zu jonglieren und seine erstaunliche Treffsicherheit mit der Armbrust.

Kobold King

  • Moderator
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Falkental
« Antwort #2 am: 07.07.2007, 19:24:21 »
Machtgruppen

Kirche Iomedaes: Mit all den Unterdrückten, denen man etwas vorpredigen kann, haben es die Missionare Iomedaes, der Göttin der Tapferkeit und Gerechtigkeit, geschafft in Falkental festen Fuß zu fassen. Viele andere religiöse Sekten, die vor der Kirche des Lichts nach Falkental geflohen sind, ärgern sich über Iomedaes Anhänger und es gibt deutliche Spannungen zwischen den Gemeinden, die des Öfteren in nicht ganz so heiligen Raufereien in der schlammigen Glaubensgasse enden.

Holzfällerkonsortium: Diese mächtige Vereinigung von Magnaten des Holzhandels kontrolliert die meisten der Holzfällerlager in der Region um das Tal. Waldarbeiter die verweigern sich dem Konsortium anzuschließen werden oft mit Gewalt aus dem Geschäft gedrängt und verschwinden manchmal sogar spurlos. Das Konsortium beschäftigt an die 300 Arbeiter und fast halb so viele Söldner und Schläger um die Schlaggründe vor Monstern zu schützen und Konkurrenten einzuschüchtern.

Kobold King

  • Moderator
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Falkental
« Antwort #3 am: 07.07.2007, 19:25:51 »
Persönlichkeiten

Konstabler Deldrin Balson: Früher war Deldrin ein armer Holzfäller, der sich unter Gavel Thuldrin Kreeds harter Hand in den Wäldern um Falkental abmühte. Eines Tages lehnte er es ab eine Axtsteuer für eine Holzfälleraxt, die er sogar schon bezahlt hatte, zu zahlen. Boss Tedum versuchte Deldrin das Beil abzunehmen, worauf dieser dem Vormann die Axt direkt ins Gesicht schlug. Als einer der Wenigen, die den Mumm hatten sich gegen Tedum und Kreed zu stellen wurde er in der darauf folgenden Woche zum Sheriff gewählt. Heute trägt er jene Axt ständig mit sich herum um Kreed und Tedum daran zu erinnern, dass er vor ihnen keine Angst hat. Für einen Halbelf ist Deldrin recht groß, er überragt sogar die meisten Menschen und seine muskulöse, imposante Gestalt wird von seinen stechenden, gold gefleckten Augen noch unterstrichen.

Kabran Blutauge:
Kabran ist ein kleiner Halbork mit blutroten Augen. Er verlor seine Nase als Bestrafung für die zahlreichen Verbrechen, die er in einer weit entfernten Stadt begangen hat. Er trägt eine bronzene Nasenprothese über dem hässlichen Krater, der mitten in seinem Gesicht klafft. Aus der Prothese tropft unablässig Blut und Schleim, und wenn Kabran ertönt beunruhigendes Pfeifen.

Magistrat Vamros Harg: Harg steckt tief in Gavel Kreeds Goldbeute, doch der Halbling wünschte, er wäre es nicht. Der kleine Friedensrichter war ein zweitklassiger Advokat in einer großen Stadt, bevor er nach Falkental kam. Kreed gab ihm sofort zu verstehen, dass er ihn in der Luft zerreißen würde wenn er ihm nicht gehorche. Vamros wagt es nicht Kreed die Stirn zu bieten, aber er nutzt jede Gelegenheit irgendwelche Fälle an Kreeds gierigem Blick vorbeizuschmuggeln und den Leuten gerechte Verhandlungen zu bieten. Er schämt sich für seine Feigheit, aber wenn sich ein paar mutige Abenteurer finden würden, die ihn unterstützen, würde er sich Thuldrin Kreed entgegenstellen. Harg ist ein junger, attraktiver Halbling, der Schmuck und Tand liebt und dessen romantische Interessen zu seinem eigenen Geschlecht neigen.

Boss Payden “Zahltag” Tedum: Payden, der Mops-gesichtige Schläger mit der verbeulten Nase, ist Kreeds rechte Hand und Speichellecker. Er hat mit Konstabler Deldrin noch ein Hühnchen zu rupfen und der einzige Grund warum er inoch nicht versucht hat das Genick des Halbelf zu brechen ist, dass Kreed befürchtet Deldrin könnte zum Märtyrer werden und die anderen Bewohner Falkentals gegen ihn aufbringen. „Zahltag“ hat seinen Spitznamen dadurch bekommen, dass er „Gebühren“ von allen eintreibt, die Kreeds Befehle nicht schnell genug befolgen.

Kobold King

  • Moderator
  • Beiträge: 1786
    • Profil anzeigen
Falkental
« Antwort #4 am: 12.07.2007, 12:20:08 »


A - Holzfällerlager des Konsortiums
C - Ältester Baum
D - Ulizmilas Hütte