• Drucken

Autor Thema: Prolog  (Gelesen 27393 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferros

  • Moderator
  • Beiträge: 3831
    • Profil anzeigen
Prolog
« am: 09.07.2007, 21:18:42 »
Also hier wird das Gesammte Abenteuer erzählt...
Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.
- Erich Kästner

Kommentar vom SL: Stimmt! Muhahahahahahaha!

Ferros

  • Moderator
  • Beiträge: 3831
    • Profil anzeigen
Prolog, vor B1
« Antwort #1 am: 10.07.2007, 19:42:15 »
Rumpelnd kommt eine große Kutsche neben euch zum Stehen. Der Kutscher springt herab, streckt euch die behandschuhte Hand entgegen und sagt: „Gott zum Gruß! Ihr müsst Borkus sein! Steigt ein. Eure neuen Gefährten warten schon in der Kutsche auf euch.“

Als Ihr einsteigt, lasst ihr den Blick über den Innenraum schweifen und stellt fest, dass diese Kutsche eines Königs würdig ist. Keine stelle ist nicht gepolstert und die Bar die unter einem Tisch angebracht ist, ist groß und gut gefüllt. Erst jetzt seht ihr 3 Gestalten die bereits darin sitzen.

Euer Blick kommt auf einem Menschen zum stehen der ein Bastardschwert auf den Knien liegen hat. Anschließend betrachtet ihr den Mann mit den spitzen Ohren. Zu guter letzt  sitzt ein weiterer Mensch auf einer der bequemen Sitzplätze. Alle Augen ruhen auf euch als die 3 euch mustern.
Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.
- Erich Kästner

Kommentar vom SL: Stimmt! Muhahahahahahaha!

Xaloon

  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
Prolog
« Antwort #2 am: 10.07.2007, 21:29:47 »
Interessiert schaut der Mann mit den spitz zulaufenden Ohren den Neuankömmling an. Er ist der Letzte. Ich bin gespannt, was auf uns zukommt.
Er nippt an seinem Weinglas und lehnt sich entspannt zurück. Während er darauf wartet, dass der Neue sich vorstellt, spielt er gedankenverloren mit einem goldenen Ring, den er sonst am rechten Mittelfinger trägt.

Azul

  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Prolog
« Antwort #3 am: 11.07.2007, 10:50:44 »
Mmhhh.... jetzt sind wir wohl komplett...
Azul mustert den Neuankömmling von oben bis unten und während er sein Bastardschwert mit einem Tuch poliert spricht er den "Neuen" an:
"Seid gegrüßt! Mein Name ist Azul. Ich bin erfreut euch kennen zu lernen. Wie ich den Kutscher schon sagen hörte ist euer Name Borkus?"
Azul setzt sich nun etwas aufrechter hin, trinkt einen Schluck von dem Wein, den er sichtlich genießt und sagt:
"Setzt euch zu uns und erzählt uns etwas über euch. Ich weis lieber über meine Gefährten bescheid."
Azul streicht sich eine seiner schwarzen Haarstränen, die ihm etwa bis zur Schulter langen aus dem Gesicht und blickt Borkus erwartungsvoll an.

Erseon

  • Beiträge: 222
    • Profil anzeigen
Prolog
« Antwort #4 am: 11.07.2007, 13:31:49 »
Erseon fokussiert den Neuankömling mit seinen stechenden Augen:
Ah, ein weiterer Streiter, der uns auf unserer Reise Gesellschaft leisten möchte. Ich sehe, dass ihr wohl gerüstet seid um euch uns anzuschließen. Wir werden sicherlich erfolgreich sein, aber dennoch sagt mein Geist mir, dass wir einige harte Proben zu erwarten haben.  Ich weiß nicht, wie es mit euch aussieht aber ich bin begierig darauf meine Kraft mit anderen zu messen. Also wer von euch kann mir sagen, warum genau wir hier sind? Ich schätze irgendwer wird jawohl wissen was wir hier tun, da ich bedauerlicherweises zugeben muss, dass mir in diesem Fall unser genaues Ziel nicht bekannt ist.

Erseon blickt in die Runde und mustert jeden einzelnen Anwesenden genau:Immerhin wird keiner von ihnen beginnen irgendwelche Formeln zu murmeln und nebenbei noch wild mit den Händen rum fuchteln. Diese Unternehmung dürfte wohl interessant werden.

Xaloon

  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
Prolog
« Antwort #5 am: 11.07.2007, 14:18:33 »
Xaloon blickt etwas nachdenklich drein.
"Nun, mir hat man nicht gesagt, worum es geht. Aber da ich im Moment nichts besseres zu tun habe,  habe ich zugesagt."

Azul

  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Prolog
« Antwort #6 am: 11.07.2007, 16:01:27 »
Mmmhhh... die wissen also auch von nichts...
Azul nippt nochmal von seinem Wein, betrachtet nochmal jeden seiner neuen "Gefährten".
Ich bin immer offen für ein neues Abenteuer. Ich habe keine Angst  vor dem Tod, aber ich möchte das dieser ehrevoll für mich eintritt.Also lieber opfere ich mich auf dem Schlachtfeld als hinterrücks erschlagen zu werden oder an einer Krankheit zugrunde zu gehen.
Wieder nippt Azul von seinem Wein und merkt wie dieser ihm schon in den Kopf steigt. Er beschließt für den Rest der fahrt nur noch Wasser zu trinken, denn er will wenn sie ankommen fit sein und sich sofort auf den Weg zum Abenteuer machen.

Ferros

  • Moderator
  • Beiträge: 3831
    • Profil anzeigen
Prolog vor B1
« Antwort #7 am: 11.07.2007, 16:15:14 »
"Wie? Hat man euch keinen Brief zugeschickt, wo die sachlage erklärt worden war?" sagt der Kutscher an Borkus vorbeischauend, der immernoch in der Tür steht. "Hmm... das erklärt auch wieso ich euch immer solange suchen musste... Auser euch Borkus! Nun ihr könnt ja euren neuen Gefährten den Inhalt des Briefes wiedergeben." Der Kutscher schiebt Borkus in die Kutsche, schließt die Tür und geht richtung Pferde davon.
Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.
- Erich Kästner

Kommentar vom SL: Stimmt! Muhahahahahahaha!

Ferros

  • Moderator
  • Beiträge: 3831
    • Profil anzeigen
Prolog vor B1
« Antwort #8 am: 11.07.2007, 16:22:27 »
Borkus setzt sich neben Erseon Alassandor. Er mustert noch einmal jeden der anderen und beginnt dann zu sprechen:" Mich ereichte ein Brief von dem Herrscher Testariuses. Darin schrieb er, das eine Bande Ungeheuer sein Reich unsicher machen und ich einer der 4 Auserwählten sei, der bei der Vertreibung helfen soll. Mehr weis ich allerdings auch nicht... Aber ein ähnlicher Brief hat auch den Obersten meiner Kirche erreicht und dieser hat wiederum erlassen, das ich bis auf weiteres von meinen Pflichten befreit bin und ich nach Testarius verlegt werde." "Anscheinend hat dieser Herrscher viele Mächtige Freunde" schließt Borkus.
Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.
- Erich Kästner

Kommentar vom SL: Stimmt! Muhahahahahahaha!

Erseon

  • Beiträge: 222
    • Profil anzeigen
Prolog
« Antwort #9 am: 11.07.2007, 17:33:04 »
Ob mächtige Freunde oder nicht ist mir relativ egal, lasst uns diesen Herrscher aufsuchen. Er scheint ja unsere Hilfe zu benötigen und Ich, Erseon Alassador, werde mir zumindest sein Angebot anhören. Wenn keiner von euch anderer Meinung ist sollten wir den Kutscher bitten uns zu einem Palast oder zu welchem Ort auch immer zu bringen, an dem wir diesen hilfsbedürftigen Mann mit mächtigen Freunden, die ja gar nicht zu mächtig sein können, wenn er unsere Hilfe braucht, treffen können. Er scheitn ja im Gegensatz zu uns bestens informiert zu sein.
Erseon blickt einmal fragend in die Runde und wirft dann einen auffordenden Blick in Richtung des Kutschers.

Ferros

  • Moderator
  • Beiträge: 3831
    • Profil anzeigen
Prolog vor B1
« Antwort #10 am: 11.07.2007, 17:41:31 »
Das war anscheinend das stichwort für den Kutscher. Er schließt die Tür und steigt die Kutsche hinauf, um die Zügel zu erreichen. Kurz darauf ertönt ein Peitschenknall und die Pferde setzten sich in bewegung.
Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.
- Erich Kästner

Kommentar vom SL: Stimmt! Muhahahahahahaha!

Borkus

  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Prolog
« Antwort #11 am: 11.07.2007, 19:09:17 »
Borkus nickt seinen neuen Gefährten freundlich zu. Der Kleriker, dessen Gesicht deutlich älter aussieht, als er in Wirklichkeit ist, zeugt von einer offenen, aber gleichzeitig bestimmten Natur. Die schulterlangen Haare des Menschens und auch der mittelmäßig gepflegte Bart haben schon seit längerem eine gräuliche Farbe angenommen, doch die Augen glitzern noch immer lebendig. Borkus ist schwer gerüstet; eine glänzend polierte Ritterrüstung bedeckt seinen ganzen Körper.

"Nun, dann geht es jetzt wohl los."

Azul

  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Prolog
« Antwort #12 am: 11.07.2007, 19:26:29 »
Ui.... Ungeheuer... das wird ein Spaß werden....
Azul nickt Borkus als Antwort zu. Nun wendet er sich wieder seinem Bastardschwert zu, man könnte meinen er will es solang putzen, bis nichts mehr davon übrig ist.
Nach einem letzten Prüfenden Blick über das Schwert steckt er diesesWeg und widmet sich nun seinem Schild, welches eigentlich auch schon sehr sauber ist.

Erseon

  • Beiträge: 222
    • Profil anzeigen
Prolog
« Antwort #13 am: 12.07.2007, 10:24:10 »
Erseon schließt die Augen um seine Gedanken zu ordnen.
Was mag da wohl auf uns zukommen, ich kann diese Situation nicht einschätzen, aber ich sollte, wie gewohnt, stark genug sein die auftauchenden Widrigkeiten zu überwind. Außerdem scheinen die anderen ja auch recht fähig zu sein, wenn ihr Intellekt meinem wohl dennoch unterlegen sein dürfte.
Er wäre ein völliger unscheinbarer Mensch, wäre sein kahl rasierter Kopf nicht über und über mit Tätowierungen bedeckt. Unter seinem dunklen Gewand blitzen bei starken Bewegungen die Metallringe eines Kettenhemdes hervor.
Er berührt einmal gedankenverloren seinen kunstvollen, aus Bronze gefertigten Stab und versinkt anschließend völlig in seiner Meditation.

Xaloon

  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
Prolog
« Antwort #14 am: 12.07.2007, 11:42:54 »
Xaloon nippt erneut an seinem Wein.
"Also Ungeheuer jagen. Nun, meine eigentliche Berufung ist eigentlich -ähem- anderer Natur. Aber mir solls Recht sein. Hauptsache, die Bezahlung stimmt."
Der Halbelf grinst erwartungsvoll. Anschließend blickt er stirnrunzelnd zu Azul, der seinen Schild bearbeitet. Er streicht seine langen, rötlichen Haare zurück und kippt den ganzen Wein aus dem Glas hinter.
"Ein guter Tropfen, aber Wasser ist mir lieber! Ich habe beim Arbeiten gerne einen klaren
Kopf."
Er steht auf und quetscht sich an den anderen vorbei zur Bar.
Stirnrunzelnd untersucht er diese.

  • Drucken