• Drucken

Autor Thema: Pars Prima: Urbs Sigena  (Gelesen 20187 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tex

  • Administrator
  • Beiträge: 7055
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« am: 22.07.2007, 12:30:02 »
Als Gloriel und die beiden Monachen aus der Halle heraus waren, legte sich eine bedrückende Stille über die Trainingshalle. Erst nach ein paar Minuten durchbrach die Stimme des Priors das Schweigen. Alle Glattheit war von ihr abgefallen und die gewohnte Strenge und Kälte war wieder zurückgekehrt, der Prior wirkte vollkommen unbeeindruckt vom gerade Geschehenen.

"Damit wäre euer Training abgeschlossen. Ich werde euch nun euren nächsten Auftrag verkünden: Ihr werdet Roma Æterna verlassen und unverzüglich und ohne viel Zeit zu verlieren nach Urbs Sigena aufbrechen. Die Stadt liegt in Gabrielsland, am östlichen Ufer des Rheinmeeres. Die Reise sollte etwa zwei Tage dauern, euer Urielit wird euch gewiss sicher leiten. In Sigena angekommen, meldet ihr euch bei Ab Decius, dem Ab des dort ansässigen Ramieliten-Klosters. Er erwartet eure Ankunft und ihr werdet ihm bis auf Weiteres unterstellt sein und selbstverständlich jeder seiner Anweisungen Folge leisten."

Der Prior schaute euch noch einmal kurz an, drehte sich dann abrupt um und verließ dann mit seiner Leibwache die Halle, euch alleine dort zurücklassend.
And the rain tossed about us, in the garden of the world,
But a flame arrives to guide us, cast in gold between the anvils of the stars.
- Caliban's Dream

Artael

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #1 am: 22.07.2007, 19:05:42 »
Artael fühlte ein wenig Trauer in ihr aufkommen, als ihr klar wurde, dass sie nun von Gloriel Abschied nehmen mussten. Doch sie wusste auch, dass es sich auch für sie und ihre Schar um einen bedeutungsschweren Augenblick handelte. Sie hatten ihr Training beendet und standen nun vor ihrem ersten Auftrag. Einerseits freute sich Artael darauf und sie konnte es kaum erwarten zu erfahren, um was es sich handelte. Andererseits wusste die Michaelitin, dass sie sich ab nun keine Fehler mehr erlauben durften. Nach Außen hin war Artael bemüht, sich keines ihrer Gefühle anmerken zu lassen, sondern stark zu wirken, dennoch konnte sie nicht gänzlich verheimlichen, dass sie ein wenig traurig war, dass ihr engagierter Mentor nun "sterben" würde.
*Danke für alles.*, antwortete Artael, als Gloriel sich verabschiedete. Als er nur zu ihr sprach, fühlte Artael sich ein wenig geehrt. *Ich werde mich bemühen.* Zum Abschied sprach Artael noch *Dann bis später.* und lächelte aufmunternd.

Dann wurde ihnen der Auftrag verkündet. Artael hörte dem Prior schweigend zu. Als er fertig gesprochen hatte, nickte sie nur um zu zeigen, dass sie alles verstanden hatte. Sie sagte die ganze Zeit über nichts, da sie das Gefühl hatte, dass es besser wäre einfach zu gehorchen.

Als dann der Prior den Raum verlassen hatte, wandte sie sich an ihre Schar. *Dann lasst uns unsere Sachen packen*, sagt sie motiviert und gut aufgelegt. Sie wollte unter ihren Gefährtinnen und Gefährten eine Aufbruchsstimmung vermitteln, freute sich aber auch selbst über den Auftrag.

Navarìel

  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #2 am: 22.07.2007, 22:19:01 »
Langsam glitt Navarìel zu Boden, als der Prior das letzte Training beendete.
Ihre Augen fokussierten den Prior, bevor dieser zu Sprechen begann. Erst dann löste sich Navarìels Blick und sie lauschte seinen Worten aufmerksam.
Als der Abt Gloriels Leistungen hervorhob, nickte Navarìel leicht mit dem Kopf, lediglich Camael konnte die Bewegung aus den Augenwinkeln wahrnehmen.
Gloriel konnte Stolz auf sich sein, dachte der Engel, er hatte sie zu einer Schar geschmiedet.

Als der Abt ihren Auftrag bekanntgab, freute sich Navarìel innerlich, ihre ersten Aufgaben im Dienste eines Ramilieten-Abtes zu erfüllen. Sie würde sich besonders anstrengen, schwor sie sich.

Lange brauchste Artael keine Aufbruchsstimmung bei Navarìel verbreiten, denn diese freute sich bereits auf die Reise und die Ankunft. Neue Bücher konnte sie vielleicht in der Kirchte der Ramieliten vorfinden...
Zusammen mit den anderen verließ sie mit diesem Gedanken den Trainingsraum, um ihre wenigen Habseligkeiten für den Flug zu packen.

Elysehel

  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #3 am: 23.07.2007, 17:05:14 »
Elysehel erfreute das Lob des Priors. Er war froh und stolz an diesem Training teilnehmen zu dürfen, was seinen konzentrierten ernsten Blick zu einem leichten lächeln werden ließ. Zum Abschied nickte er Gloriel stumm zu, und ging mit den anderen.

Camael

  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #4 am: 26.07.2007, 10:45:11 »
Camael jubelte innerlich bei den Worten des Priors. Endlich konnte sich er und seine Schar beweisen.
Als er Gloriels Stimme hörte, verflog die Freude für einen Moment und Trauer stieg in ihm auf. Gloriel war ein guter Trainer gewesen und er war Camael ans Herz gewachsen.
'Was wird nun mit ihm geschehen?', dachte er, als er sah, wie er hinaus geführt wurde.

Wisst ihr, was nun mit Gloriel geschehen wird?, fragte er die anderen.

Sanguiel

  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #5 am: 29.07.2007, 19:41:08 »
In Sanguiel waren wieder einmal die Selbstzweifel erwacht, und sie konnte nur hoffen, das sie gut genug für die Schar sein würde.
Dann ging sie mit den anderen in ihre Cellae und packtre ihre wenigen Sachen, und war bald zur Abreise bereit.
Ihr Atem ging stoßweise vor Nervosität, als sie Camael ansprach:
"Werden wir sonst noch etwas brauchen?"

Navarìel

  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #6 am: 30.07.2007, 10:01:35 »
Mach dir keine Sorgen, Camael. Gloriel hat seinen Dienst für Gott geleistet. Er hat bis zum Ende sein Bestes gegeben und wird jetzt das Beste widerfahren, was einem Engel wiederfahren kann., versuchte Navarìel den Urieliten aufzubauen.
Auch sie hatte mittlerweile alles eingepackt und für die Reise verstaut, von dem sie dachte, dass sie es benötige.
Abreisefertig blickte sie zuerst Camael an, dann die Michaelitin und Scharführerin Artael.

Artael

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #7 am: 30.07.2007, 18:58:14 »
Artael nickte bei Navariels Worten zustimmend. Dann begann auch sie ihre Sachen zu packen. *Habt ihr irgendwelche Ideen, um was es sich bei dem Auftrag handeln könnte?*, fragte sie derweil die anderen.

Als dann alle mit dem Packen fertig waren, ließ Artael ihren Blick noch einmal durch die Runde streifen. *Seid ihr bereit zum Aufbruch?*, erkundigte sie sich dann noch, *Camael, ich würde vorschlagen, dass du derweil die Führung übernimmst, da du wahrscheinlich der einzige von uns bist, der den Weg kennt.*

Sanguiel

  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #8 am: 01.08.2007, 18:31:08 »
*Bereit.
Vielleicht sollen wir, nachdem wir viel für den Kampf geübt haben, Ketzer aufspüren und jagen?

Damit stellt Sanguiel sich an die Seite der Michaelitin.

Navarìel

  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #9 am: 03.08.2007, 21:51:20 »
Wir werden es sehen. Macht euch nicht zu viele Gedanken. Man wird uns unterweisen. Dem bin ich sicher., mahnte Navarìel ihre Gefährten und blickt erwartungsvoll Camael an, auf dass dieser sie hinausführen würde.

Elysehel

  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #10 am: 03.08.2007, 22:14:02 »
Elysehel packte den Rest seiner Habseligkeiten in seine große weiße Umhängetasche.

Ich bin mir sicher, das es sich nicht um einen normalen Auftrag handeln wird. Warum sonst sollten sie uns diesem Speziellen Training unterzogen haben. Aber vielleicht hat das auch jeder junge Engel hinter sich, wir hätten Gloriel mal fragen sollen. Weiss einer von euch ob hier mehrere Trainingshallen dieser Art existieren?

Elysehel hatte seine Sachen gepackt, und nahm seine Tasche an die Seite, was von einem leichten Klirren begelitet wurde, und wartete auf die anderen, bereit zum Aufbruch.

Tex

  • Administrator
  • Beiträge: 7055
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #11 am: 05.08.2007, 19:02:34 »
Camael führte seine Schar sicher durch das mittlerweile vertraut gewordene Gewirr von Gängen, das den Himmel der Michaeliten ausmachte. Euer Auftrag führte euch quer über den Kontinent, in den Norden des Festlands. Würdet ihr Roma Æterna so schnell wieder sehen? Die Wege des Herrn waren unergründlich, niemand wusste, welche Aufgaben die Schar noch vor sich hatte. Doch mit dem erweiterten Training war euer Selbstbewusstsein gestiegen, so dass ihr euch sicher wart, alle Aufgaben, die euch in Zukunft auferlegt würden, sicher und zufriedenstellend zu lösen.

Niemand - außer vielleicht Camael - konnte sagen, wie lange ihr bereits unterwegs wart. Minuten? Stunden? Die immer gleichen Gänge wirkten endlos für euch. Doch eins konntet ihr mit Bestimmtheit sagen: Es ging immer weiter hinauf. Vorbei an unzähligen Sälen, Hallen, Räumen, durch die Stockwerke, in denen sich die Quartiere der dauerhaft im Michaeliten-Himmel stationierten Scharen, vorbei an versiegelten Portalen, auf denen groß das angelitische Schwingenkreuz prangte. Je höher ihr kamt, desto geringer wurde der Anteil an menschlichen Dienern Gottes, und desto mehr Engeln begegnetet ihr. Schließlich führte euch Camael in eine große Halle, an deren entgegengesetztem Ende sich ein großes Portal, flankiert von mehreren Michaelis-Templern, befand.

*Wir sind fast da, hinter diesem Tor befindet sich die Flugplattform des Himmels.*
teilte Camael den anderen telepathisch mit, und in seinen Worten schwang auch ein wenig Stolz mit, dass er den ersten Teil seiner Aufgabe, die Schar sicher an ihren Auftragsort zu führen, erfüllt hatte. Doch ein weitaus größerer Teil lag noch vor ihm und seinen Schargeschwistern.

Kaum hatte Camael euch dies mitgeteilt, eilte auch schon ein Monach herbei, der euch sogleich ehrerbietig begrüßte.

"Seid gegrüßt, Engel. Ich nehme an, dass ihr den Himmel verlassen wollt. Es ist unsere, uns vom Prior zugedachte Aufgabe, sämtliche Flugbewegungen aufzuzeichnen, wenn ihr mir also bitte folgen wollt..."

Mit diesen Worten drehte er sich um und bedeutete den Engeln mit einer knappen Geste, ihm zu folgen.
And the rain tossed about us, in the garden of the world,
But a flame arrives to guide us, cast in gold between the anvils of the stars.
- Caliban's Dream

Artael

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #12 am: 06.08.2007, 19:49:55 »
Artael folgte Camael immerzu. Anfangs versuchte sie noch, die Übersicht darüber zu behalten, wohin sie flogen, doch schon bald musste sie dies wieder aufgeben. Solange Camael bei ihnen war, musste Artael sich ohnehin nicht um Wege und ähnliches kümmern. Der Engel schien tatsächlich einen hervorragenden Orientierungssinn zu besitzen.

*Danke!*, sagte Artael zu Camael, als sie das Tor erreichten, und spendete dem Engel ein anerkennendes Lächeln. Bevor sie mehr sagen konnte, eilte auch schon der Monach herbei. Artael wandte sich ihm zu, antwortete aber nur mit einem knappen "Selbstverständlich." Schade. Artael hatte sich schon darauf gefreut, den Himmel zu verlassen und endlich die Welt zu entdecken. Naja, vielleicht würde diese - bestimmt notwendige - Verzögerung gar nicht allzu lange dauern.
Dann begann Artael dem Monachen zu folgen, bemüht, sich ihre Ungeduld nicht anmerken zu lassen.

Tex

  • Administrator
  • Beiträge: 7055
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #13 am: 06.08.2007, 21:54:58 »
Obwohl Artael sich bemühte, ihre Ungeduld zu verbergen, blieb sie dennoch dem Monachen nicht verborgen. Anscheinend hatte er dies schon tausende Male durchgemacht.

"Seid unbesorgt, es wird kaum eine Verzögerung für euch darstellen."

Mit diesen Worten führte der Monach die Schar zu einem großen Schreibtisch, hinter dem ein weiterer Monach saß. Augenscheinlich war dies jedoch kein Michaelit, sondern ein Diener Ramiels, der euch mit einem fast schon bürokratisch zu nennenden, bebrillten Blick musterte. Auf dem Schreibtisch vor ihm lag ein dickes aufgeschlagenes Buch, dessen Seiten über und über mit einer kleinen, klaren Handschrift beschrieben waren, die ihr aber - mit der Ausnahme Navariels - nicht lesen konntet. Es reichte vollkommen, wenn sich der Orden Ramiels mit den sündigen Fertigkeiten des Lesens und Schreibens befassten. Mit einer flinken Bewegung nahm der Ramielit seine Schreibfeder zur Hand, tunkte sie kurz in das bereitstehende Tintenfass ein und sah Artael erwartungsvoll an.

"Wenn ihr bitte Fra Jiri hier euren Namen nennen würdet, Engel Michaels, sowie euer Ziel und eure Mission," Er lächelte kurz. "sofern diese nicht geheimzuhalten ist. Sodann steht es euch frei, den Himmel zu verlassen. Der Herr sei mit euch."

Kaum hatte der Michaelis-Monach den Satz beendet, war er auch schon entschwunden.
And the rain tossed about us, in the garden of the world,
But a flame arrives to guide us, cast in gold between the anvils of the stars.
- Caliban's Dream

Artael

  • Beiträge: 155
    • Profil anzeigen
Pars Prima: Urbs Sigena
« Antwort #14 am: 07.08.2007, 09:17:02 »
Artael nickte, als der Michaelis-Monach erklärte was zu tun sei. Dann wandte sie sich dem Fra Jiri zu, lächelte kurz und sprach: "Mein Name ist Artael", sie machte eine kurze Pause, "Was unsere Mission betrifft...nun, wir wurden damit beauftragt nach Urbs Sigena zu reisen und uns dort bei Ab Decius, dem Ab des dort ansässigen Ramieliten-Klosters, zu melden. Mehr kann ich Euch im Moment leider auch nicht sagen. Da müsstet Ihr Euch schon an Prior Gianfranco di Spetia wenden, von welchem wir diesen Auftrag bekommen haben."
Erwartungsvoll blickte Artael den Monachen dann an. Sie hoffte, der Name des Priors hätte vielleicht ein wenig Eindruck gemacht.

  • Drucken