Autor Thema: Karten und Beschreibungen  (Gelesen 1945 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

East-SL

  • Moderator
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Karten und Beschreibungen
« am: 08.08.2007, 18:44:10 »
The Great Dale



Das Great Dale ist ein wilder Landstrich zwischen dem Wald von Lethir, einem uralten Mischwald im Süden und dem Rawlinswood, einem borealem Nadelwald im Norden. Einige Bewohner des Tals erzählen, die beiden Wälder seinen eins ein großer Forst gewesen, bis ein riesiger Drache eine Schneise hineingebrannt hätte, andere sagen, dass Shaundakul und Silvanus in grauer Vorzeit einen Wettbewerb abhielten, um zu entscheiden, ob Wind oder Wald die Herrschaft über das Land innehaben sollten, doch Aurin die Frostmaid griff ein, und seitdem hat der Winter das Land im harten Griff.
Beide Wälder gehören, so wird in Uthmere gemunkelt, zum Herrschaftsbereich des Nentiarchen, eines mächtigen Wesens, über das nur mit Erfurcht geredet wird und von dem nur wenig bekannt ist, außer dass er sich um die Stadt im Westen des Tales nicht kümmert. Doch in den letzten Monaten scheint es fast, als würde der Rawlinswood im Norden sich irgendwie verändern...

Das Great Dale ist nur wenig erschlossen und wird hauptsächlich von einigen hartgesottenen Farmern besiedelt, die der Wildnis mit ihren Fährnissen und Monstern ihren Lebensunterhalt abtrotzen. Das Klima wird beherrscht von kalten Wintern und kühlen Sommern, und so genießen die Bewohner die wenigen warmen Sommermonate und nutzen sie, um sich Vorräte für den harten Winter anzulegen.
Die größte Stadt ist Uthmere am östlichen Ausläfer des Meeres der fallenden Sterne. Von Uthmere aus zieht eine Straße, die "Große Straße", Richtung Osten in das Great Dale. Die Große Straße ist der einzige bekannte Verkehrsweg im Great Dale, wie weit sie allerdings nach Osten reicht, ist schwer in Erfahrung zu bringen, denn nur wenige Reisende zieht es überhaupt nach Osten. Diejenigen, die sie mehr als ein paar Meilen über Uthmer hinaus bereist haben, berichten von wehrhaften Farmen und wenigen winzigen Siedlungen an ihrem Rand. Über Völker und Wesen in den Wäldern und weiter im Osten ist unter den Menschen in Uthmere so gut wie nichts bekannt.

East-SL

  • Moderator
  • Beiträge: 163
    • Profil anzeigen
Karten und Beschreibungen
« Antwort #1 am: 16.08.2007, 10:56:28 »
Uthmere



Legende:
1. Docks. Hier liegt ständig mindestens ein Schiff festgemacht
2. Wellenbrecher. Aus Felsen schützt der Wellenbrecher die Docks vor der immer mal wieder auftretenden schweren See bei starken Westwinden.
3. Storaunghplatz. Das große Gebäude nördlich dieses Platzes ist die Halle der leuchtenden Gerechtigkeit. Es handelt sich um einen Tempel des Tyr, der gleichzeitig als Rathaus, Gerichtsgebäude und Kerker dient.
4. Glockenturmplatz. Hier findet zweimal in der Woche ein großer Markt mit allen erdenklichen Waren statt. Von Lebensmitteln über Waffen bis hin zu Krämerwaren und Textilien gibt es dort eine große Auswahl. In der Mitte des Marktes steht ein beeindruckender über 30 Meter hoher Turm, der aus der ganzen Stadt gesehen werden kann. Eine Stundenglocke ertönt vom Turm aus und wenn auf der Spitze ein Feuer angezündet wird ist das für Uthmere und die umliegenden Gehöfte als Warnzeichen vor herannahenden Monsterhorden zu verstehen. Zum Glück kam das in den letzten Jahren nicht mehr vor.
5. Captain's Loft. Die beste (und auch teuerste) Herberge der Stadt. Wird hauptsächlich von Kaufleuten besucht.
6. Residenz von Fürst Uthlaine. Die private Residenz ist von einer eigenen Mauer umgeben. Einlass findet nur, wer geladen wurde. Audienzen hält Fürst Uthlaine alle zwei Wochen im Ratssaal in der Halle der leuchtenden Gerechtigkeit ab.
7. Taltor Markt. Hier findet einmal alle Zehntage ein Viehmarkt statt.
8. Südtor Markt. Ein weiterer Markt auf dem einmal pro Woche Lebensmittel im großen Masstab (also säckeweise Mehl z.B.) gehandelt werden.
9. Die Seekatze. Recht gutes Gasthaus.
10. Der Blutige Haken. Kaschemme am Hafen

Uthmere ist eine mittlere Stadt von vielleicht 3000 Einwohnern. Sie stellt das einzige wirtschaftliche Zentrum im Great Dale dar. Beherrscht wird Uthmere von einem Magistrat, der seine Autorität aus einem alten Codex ableitet. Derzeit steht Fürst Uthlaine dem Magistrat vor und kann somit als eine Art Bürgermeister Uthmeres bezeichnet werden.
Die Macht Uthlaines endet allerdings an den wehrhaften Stadtmauern. In einem schmalen Gürtel um die Stadt herum gibt es Bauernhöfe und bestellte Felder, dahinter kommt auch schon direkt die Wildnis, in der die Menschen Utmeres keinen Einfluss mehr besitzen. Uthmere unterhält eine kleine aber schlagkräftige Stadtwache, eine Garnision oder gar ein stehendes Heer, wie andere Herrscher sich eines bereithalten, gibt es nicht. Uthmere prägt auch eigene Münzen, doch haben die außerhalb der Stadt wenig Wert. Die Menschen in den kleinen Siedlungen des übrigen Tales tauschen lieber Waren direkt aus, denn, wie sie sagen, "Münzen verliert man zu leicht".

Uthmere ist trotz des rauen Klimas und der harten Winter - oder vielleicht gerade deswegen - eine bunte Stadt. Zwar trifft man fast nur Menschen auf den Straßen an, doch im Gegnsatz zu Erzählungen aus dem übrigen Tal, sind die Menschen Uthmeres Fremden gegnüber nicht grundsätzlich reserviert gegenüber eingestellt. Die Menschen Uthmeres bevorzugen weite Kleidung in kräftigen Farben.