• Drucken

Autor Thema: [002] Auf zu den Drow!?  (Gelesen 11688 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sarin

  • Moderator
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« am: 21.09.2007, 22:25:25 »
Nachdem der erste Tag auf dem Weg 'gen Norden ohne Probleme und besondere Vorherkomnisse vorüber gezogen ist, scheint ein ebenso eintöniger Tag zu folgen. Auf ihrem Weg kommt die Gruppe duch einige kleinere Weiher, die sich wohl im Abstand von einigen Stunden an der Straße aufreihen, wie Perlen an einer Kette. Das Land ist hier oben fruchtbar, und immer wenn es der Fluss zulässt, finden sich Felder am Wegesrand. Auch scheinen in den angrenzenden Hügeln Minen aller Art zu sein, wenn man den Handelswaren glauben schenken mag.
Am Nachmittag des zweiten Tages begibt es sich nun, dass sich unsere Gruppe von der großen Hauptstraße, die das Land durchschneidet und von allerlei fahrenden Händlern genutzt wird, verabschieden muss, um ihr Ziel zu erreichen. Eine etwas kleinere Straße führt nun weiter Richtung Buchenmühl. Anscheinend hat sie nur noch regionale Bedeutung, da eindeutig der Warendurchfluss abnimmt.
Nahe dem Sonnenuntergang, ihr wollt gerade nach einem guten Platz zum Rasten ausschau halten, findet ihr ein Gebäude neben der rauhen Straße. Völlig alleine liegt es da. Auf den ersten Blick sieht es gewartet aber unbewohnt aus.
Liebe und Hass sind der Kitt der Welt.

Cetharin Seron

  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #1 am: 23.09.2007, 02:50:00 »
Cetharin Seron aß in aller Ruhe ein kleines Stück Brot und tranke noch einen Schluck Wasser, während er in der Hütte saß. Er macht sich so langsam bereit ein bißchen zu meditieren und dann möglicherweise später auch zu schlafen.

Torgar

  • Beiträge: 168
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #2 am: 23.09.2007, 11:42:16 »
"Ein Haus mitten in der Prärie?!?! Sieht verlassen aus also würde es bestimmt nichts ausmachen wenn wir dort nächtigen oder?" sagt Torgar zu den anderen
786. No I cannot keep the drow priestess we just found as a pet.

Jennaia Lavrial

  • Beiträge: 193
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #3 am: 23.09.2007, 12:10:46 »
"Sieht ja nicht sehr heimelig aus...

Nun gut, was solls. Wir werden wohl nichts besseres finden, und das hier ist wenigstens ein Dach über dem Kopf und ein Schutz gegen den Wind. Wer weiß, vielleicht finden wir sogar eine Kochstelle... Mal wieder etwas warmes essen wäre nicht übel"


Jennaia schlendert auf das Haus zu und späht auf die Tür, versucht sie vorsichtig aufzudrücken und hinein zu spähen.

Sarin

  • Moderator
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #4 am: 23.09.2007, 15:21:18 »
Durch die Türen der Hütte zu spähen ist nicht gerade hilfreich, da sie blickdicht gefertigt sind. Auch findet sich kein Schlüsselloch und nur je ein einfacher Holzrigel macht, dass die Türen zu bleiben.
(OOC: Ich weiß nicht genau, welche Tür Jennaia aufmachen will. Bitte aufgrund des Bildes spezifizieren)
Über der zur Straße hin liegenden Tür häng aber ein Schild, auf dem in Common steht:
'Des Reisenden Rast - Alle Sind Willkommen'.

Zur besseren Veranschaulichung füge ich einen kleinen Grundriss bei.
Liebe und Hass sind der Kitt der Welt.

Errence

  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #5 am: 24.09.2007, 01:09:35 »
"Ein bisschen schneller, wenn ich bitten darf, Madame.", Errence erhob schon die Flache Hand auf Hüfthöhe Jennaias und überlegte, ob er ihr nicht ein Zeichen gab, sprich einen schönen Klapps auf den Hintern, doch ein Ausbruch Jennaias, das hieß, ein Racheakt während der Nächtigungsphase, würde Errence nur stören. Deswegen hing er einfach ein paar weitere Worte ran.
"Schließlich wird nicht der erboste Bruder des liederlichen gründen Gewürmes dort auf euch warten und euch für eine Jungfrau halten, die es dann zu erretten gilt."
Errence hatte schon den Verdacht, dass Jennaias das faustdick hinter den Ohren hatte, weshalb er sich nun anzüglichen Gedanken hingab, während der wartete, dass Jennaia endlich das Haus betrat. Dann würde er folgen.
"Wenn Ehre profitabel wäre, jeder wäre ehrenhaft." - Thomas Morus

"Je rauschender die Musik, desto melancholischer werden die Menschen, desto gefährlicher wird das Land, desto tiefer sinkt der Fürst." - Lü Bu We

Jennaia Lavrial

  • Beiträge: 193
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #6 am: 24.09.2007, 03:55:41 »
Jennaia rüttelt einige Momente die Tür, dann scheint ihr wohl ein Einfall zu kommen. Schwungvoll pocht sie gegen die Tür neben der das Schild hängt, also die zur Strasse hin. Dann wendet sie sich herum und läutet eine neue Runde im verbalen Schlagabtausch ein, der so schon seit Wochen von sich geht.

"Oh, da mache ich mir keine Sorgen, Errence. Wenn überhaupt werdet ihr mit einer Jungfrau verwechseln, wenn man nach den spitzen Schreien geht die ihr vor Schreck auszustoßen pflegt."

Dabei blickt sie schmunzelnd auf die Hand auf Hüfthöhe hinab, offensichtlich mehr amüsiert als beleidigt und blickt dann ungeduldig auf die Tür, gegen die sie dann wieder schwungvoll pocht. Dann erst sieht sie den Riegel und schiebt ihn beiseite, um dann die Tür aufzustoßen oder auch zu ziehen, je nachdem was leichter geht.

"Na also, geht doch."

Sarin

  • Moderator
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #7 am: 24.09.2007, 10:19:45 »
Als Jennaia die Tür aufstößt, eröffnet sich vor ihr ein großer Raum, in dessen Mitte ein rechtgroßer Tisch mit sechs Stühlen steht. In der hinteren linken Ecke findet sich eine Feuerstelle und anscheinend geht es hinten rechts weiter zu einigen Doppelstockbetten.
In der rechten Wand ist eine Weitere Tür, die nach draußen in das kleine umzäunte Gebiet zu führen scheint. An der Decke hängen einige Dauernahrungsmittel und es gibt ein paar kleine Regale an der Feuerstelle.

Zu eurer Verwunderung sitz jemand am Tisch und scheint gerade Suppe zu essen.
Liebe und Hass sind der Kitt der Welt.

Torgar

  • Beiträge: 168
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #8 am: 24.09.2007, 11:28:16 »
"Nanu? wer ist denn das? Auch einer der auf Wanderschaft ist oder der der das hier pflegt?" meint Torgar der zwischen Jennaias Beinen durchguckt
786. No I cannot keep the drow priestess we just found as a pet.

Cetharin Seron

  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #9 am: 24.09.2007, 14:59:38 »
Und da war auch schon einen Moment später die Suppe von Cetharin fertig. Sie war noch etwas heiß. Als er einen Löffel zu sich nehmen wollte, pustete er etwas, damit er sich nicht den Mund verbrühte. Als er so aß, merkte wie drei Gestalten den Raum betraten.

Den drei Abenteurern präsentiert sich eine relativ unauffällige Gestalt in grauer Reisekleidung, die sie über ihrem Kettenhemd oben herum trug. Sie trug schwarzes Haar und hatte braune Augen. Ihr Körperbau war recht schlank und die Person war groß gewachsen.

"Nun auch wenn es wahrscheinlich anders wo nicht so sehr Sitte und Brauch ist, werde mich Euch trotzdem einmal zunächst vorstellen: Mein Name ist Cetharin Seron. Tja und um Eure Frage zu beantworten: Zwerg nun ich bin Reisender, wenn man so will. Ich hörte davon, dass Buchenmühl der Gefahr durch ein paar Dunkelelfen ausgesetzt war. Darum wollte ich zu Hilfe eilen und bin nun auf dem Weg dorthin. Nun, Zwerg, Ihr scheint mir ein recht starker Kämpfer zu sein, auch wenn ich Euch nicht vollständig erblicken kann, von meiner jetztigen Position aus. Das bin ich zwar nicht, also ein Krieger, aber ich bin jemand, der sich mit Magie wehren kann und auch heilen kann, wenn es darauf ankommt. Und bisher konnte ich mich meiner Haut damit immer recht zur Wehr setzen."

Er verschwieg, dass er aufgrund eines göttlichen Tests und einer Offenbarung- zuvor- dorthin ging. Denn er glaubte, dass Zwerge hauptsächlich an die Kraft ihrer Kriegsaxt oder ihres Streithammers glaubten, aber nicht so sehr an göttliche Visionen und dass sie es höchstwahrscheinlich für Humbug halten würden. Und alles brauchte er den Fremden auch nicht auf die Nase binden. Wenn er es nicht besser wüsste, würde Cetharin Seron jedoch meinen, dass er diese Personen hier schon mal in einer Eingebung sah. Aber vielleicht verwechselte er da auch etwas und täuschte sich. Noch war er sich nicht ganz sicher.

Immer noch auf dem Boden sitzend, in der einen Hand den Löffel haltend und in der anderen Hand die Suppe haltend sprach er nun auch Jennaia Lavrial an: "Gehört der Zwerg, der da zwischen Euren Beinen hervorschaut eigentlich "zu Euch", werte Dame? Mit wem habe ich denn das Vergnügen; wie heißt Ihr denn alle? Und woher kommt Ihr eigentlich? Seid Ihr Söldner, die auf dem Weg nach Buchenmühl sind, um des "schnellen Geldes" wegen? Viele Söldner streifen nämlich durch die Wildnis und gehen zu anderen Orten, wenn die Bezahlung entsprechend ist. Bevor ich es aber vergesse noch zu erwähnen: Ihr seid hier in einer Raststätte des Fharlanghn. Er ist der Gott der Reise und seine Anhänger haben hier diese Hütten in der Wildnis errichtet, die für jedermann offen stehen. Ihr müsst nur kleine Dienste verrichten wie zum Beispiel Holz hacken, für Euren Aufenthalt hier, zahlen müsst Ihr für Euren Aufenthalt hier nicht unbedingt etwas."

Torgar

  • Beiträge: 168
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #10 am: 24.09.2007, 16:49:15 »
Bevor Jennaia antworten kann hat Torgar auch schon eins ihrer langen Beine emporgohoben und sie fast ohne mühe mit. "Nun Catherim Soren, ich gehöre nicht zu dem Weib hier über mir, aber wir Reisen gerade gemeinsam. Und ja wir wollen hier in diesem Haus übernachten. Hmm... Holz hacken kann ich.... und Dunkelelfenköpfe einschlagen auch... Ich habe nicht gerne schulden... ich geh Holz hacken... bin gleich wieder da." sagt Torgar noch, bevor er sich wieder zu Jennaia umdreht, ihr erneut das Bein hebt und darunter wieder durch die Tür verschwindet. Kurze zeit später hört man erst einen kurzen kriegsschrei gefolgt von wilden verwünschungen an alle möglichen Baumarten.
786. No I cannot keep the drow priestess we just found as a pet.

Cetharin Seron

  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #11 am: 24.09.2007, 17:00:06 »
Zu gewandt Jennaia Lavrial: "Ähm, ist er immer so, Euer zwerigscher Freund? Ich sollte mir das nächste Mal wohl gut überlegen, was ich zu ihm sage. Sonst könnte dabei ein gar seltsames Resultat dabei herauskommen. Hoffen mir mal, dass der Klang seines Geschreies nicht schon bis zu den Dunkelelfen vorgedrungen ist und sie schon ob der Ankunft von Fremden vorgewarnt hat. Nun, ein paar Fragen sind immer noch offen geblieben..."

Jennaia Lavrial

  • Beiträge: 193
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #12 am: 24.09.2007, 23:24:36 »
Stirnrunzelnd betrachtet Jennaia den Mann, der sie mit seinem Fragenkatalog überrollt. Dann tritt sie ein und nimmt ihren Federhut vom Kopf ab.

"Wohlan denn, Herr ähm... dingens, Seron. Mein Name lautet Jennaia Lavrial, Meistermagierin und Söldnerin obendrein. Und die da hinter mir sind meine treuen Begleiter, die sich vermutlich selbst vorstellen können. Beachtet den Elfen nicht all zu sehr.

Und ja, wir wissen was eine Gaststätte Fahrlangns ist, ebenso auch das man sich vorzustellen pflegt. Was die anderen Fragen angeht... nun ich bin sicher ein Gespräch bei einem Abendessen vor dem Kamin ist weitaus angenehmer als dieses Verhör zwischen Tür und Angel, findet ihr nicht auch?"

<Loki>

  • Beiträge: 5070
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #13 am: 25.09.2007, 00:46:49 »
Errence pflichtete den letzten Worten Jennaias bei, nachdem er über die Türschwelle hinweg war.
"Genau, ihr Abergläubigen der Menschenart fürchtet doch das Unglück, welches geschieht, wenn man sich zwischen Tür und Angel zu lange aufhält."
Mit einer ausladenden Geste, das bedeutete, dass Errence die Spitze der Hellebarde vor das Gesicht dieses Suppenschlüfers brachte, fügte er noch an.
"Und die Hexe hat Recht, beachtet mich am besten gar nicht."
Errence blickte sich in der Hütte um, er suchte sich einen gemächlichen Platz, weshalb ihm eines der Betten auffiel, er legte sich direkt oben auf eines der Doppelbetten, wo er sich laut und wohlig stöhnend hineinsinken ließ.
"Bei dem Eifer des Stoppelbartes, werden wir hier eine Dekade liegen und speisen können, ohne einen Finger rühren zu müssen."
Meinte er vom Bett herab und starrte an die Decke. Die Hellebarde lag neben ihm. Sachte streichelte er über die Speerspitze und schloss dann kurz die Augen, um sich vorzustellen, wie er zuletzt vor zwanzig Jahren einen wilden Wanderjünger verfolgen musste und ihn dann an einem Schrein seiner Gottheit aufknüpfte.
"Die Menschen und ihre Götzen...", murmelte er geistesabwesend.

Edit-OOC: Sry, Kumpel von mir, war hier mit seinem Nick noch angemeldet an meinem Rechner, hab ich wohl verpeilt.
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom!!!

Torgar

  • Beiträge: 168
    • Profil anzeigen
[002] Auf zu den Drow!?
« Antwort #14 am: 25.09.2007, 10:59:24 »
Von drausen hört man laut und deutlich "E R R E N C E ! ! ! ! KOMM RAUS UND HILF MIR GEFÄLLIGST DU FAULES SPITZOHR ODER ICH KOMM REIN UND HOLE DICH ! ! ! ! !"

Anhand der Lautstärke im inneren des Hauses kann man annehmen, dass man Torgar bis nach Buchenmühl hören kann, wenn nicht sogar weiter.
786. No I cannot keep the drow priestess we just found as a pet.

  • Drucken