• Drucken

Autor Thema: 3. Kapitel - Das Große Tal  (Gelesen 31682 mal)

Beschreibung:

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mychesh

  • Beiträge: 468
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #15 am: 08.10.2007, 21:22:04 »
Zuerst ist Mychesh über Venustas Verwandlung sehr erschrocken, aber als er ihre Stimme wiedererkennt grinst er. "So verzaubert geht das wirklich prima. Meinen Segen einen Überblick zu verschaffen habt ihr."

Während Venustas Abwesenheit antwortet der Halbhobgoblin auf Armarins Hinweis im Süden zu suchen: "Wir sind im Süden und es macht Sinn hier mit der Suche zu beginnen, aber euer Hinweis was zuerst kommt kann ich nicht so recht glauben. Warum soll es so einfach sein? Dort wo die meisten Fremden in dieses Tal strömen sollen wir zuerst suchen? Irgendwie bezweifle ich daß dieses Rätsel so gelöst wird. Dieser Logik folgend müßte das Grab im Osten sein, weil der König nach seinem Tod dort zur Legende wird."

Mychesh

  • Beiträge: 468
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #16 am: 08.10.2007, 21:25:39 »
Auf Venustas Beschreibung erhellt sich Mycheshs Miene: "]Wenn das Tal wirklich so groß ist und der Magier von diesem See berichtet muß er weiter in das Tal vorgedrungen sein - zumindest bis zu diesem See. Von dort aus sollten wir das enge Tal suchen wo das Grab verborgen sein soll."[/b]

Armarin Ketharis

  • Beiträge: 207
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #17 am: 09.10.2007, 00:59:51 »
"Ich merke schon, dass mich entweder vorhin meine Ohren im Stich gelassen haben müssen oder ich mich einfach nicht so gut wie Ihr auskenne in dieser Gegend Mychesh. Ich werde euch einfach folgen und still sein. Still sein und die Gegend beobachten."

Zeminah

  • Beiträge: 636
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #18 am: 09.10.2007, 09:51:27 »
" Vielleicht ist es gut, wenn wir etwas weiter im Tal nach einem Unterschlupf für uns suchen. Mit Venustas Hilfe können wir frühzeitig erkennen, ob sich uns jemand nähert. Also los!"
Sie blickt aufmunternd in die Runde und stellt etwas verblüfft fest, dass Kaspar noch neben ihr steht. Bisher war er derjenige, der ohne viel Planung einfach losging.

Mychesh

  • Beiträge: 468
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #19 am: 09.10.2007, 10:13:17 »
"Ich war hier auch noch nie. Wir haben nur sehr Sorgfältig die Beschreibungen des Magiers studiert. Deswegen braucht ihr doch nicht still zu sein nur weil ich anderer Meinung bin." Mychesh ist etwas konsterniert von dem schnellen Aufgeben Armarins.

"Wegen mir suchen wir uns einen Unterschlupf und schauen uns erst hier ein wenig um. Wir sind nicht unter Zeitdruck."

TKarn

  • Moderator
  • Beiträge: 3973
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #20 am: 09.10.2007, 12:14:31 »
Ihr geht ein Stück ins Tal hinein. Nach gut einer Stunde seht ihr in der rechten Felswand eine Höhle, zu der auch ein Weg führt.

Mychesh

  • Beiträge: 468
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #21 am: 09.10.2007, 14:49:07 »
"Ich denke Kaspar und ich sollten vorausgehen und nachsehen ob  die Höhle einen Bewohner hat. Sie scheint sehr gut gelegen zu sein." Mychesh wartet ob Kaspar anstalten macht mitzukommen, um dann mit ihm aufzubrechen.

Zeminah

  • Beiträge: 636
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #22 am: 09.10.2007, 15:40:35 »
"Gut, wir anderen halten die Gegend im Auge." Zeminah beobachtet die Gegend, während die beiden zur Höhle gehen. Sie möchte hier ungern überrascht werden.

Kaspar

  • Beiträge: 812
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #23 am: 09.10.2007, 18:46:11 »
"Wie gut könnt ihr im Dunkeln sehen?" Fragt Kaspar, der lange Zeit still war, weil er einfach nichts zu sagen hatte - Theorien in den Raum stellen war nicht seine Art. "Ich für meinen Teil brauche auf jeden Fall Licht. Wenn ihr auch Licht benötigt, können wir zusammen die Höhle erkunden. Ansonsten sollte ich euch mit etwas Abstand folgen."
Kaspar holt zur Sicherheit schon einmal seine Laterne, Öl, sowie Feuerstein und Stahl hervor und macht sich daran, seine Laterne zu entzünden.

Mychesh

  • Beiträge: 468
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #24 am: 09.10.2007, 20:55:24 »
"Ich komme ohne Licht aus. Es ist eine gute Idee mir den Rücken zu decken." Mychesh schleicht los und betritt mit gezogenem Falchion die Höhle nachdem Kaspar seine Bereitschaft signalisiert. Schon vor der Höhle versucht er sich verborgen zu halten.

TKarn

  • Moderator
  • Beiträge: 3973
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #25 am: 10.10.2007, 07:25:25 »
Mychesh kann sich gerade noc verstecken, als ein Troll aus der Höhle kommt.

Zeminah

  • Beiträge: 636
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #26 am: 10.10.2007, 08:22:33 »
Zeminahs Reaktion auf Erscheinen des Trolls, hängt von der Entfernung der Gruppe zum Troll ab. Wenn der Troll weniger als 50 Fuß entfernt ist, als wir ihn sehen:
Zeminah macht einige komplizierte magische Gesten und deutet auf den Troll, dessen Schritte daraufhin nicht mehr zu hören sind.
Falls der Troll weiter weg ist:
Zeminah läuft geduckt etwas näher an den Troll heran (auf eine Entfernung von 50 Fuß) und macht dann einige komplizierte magische Gesten und deutet auf den Troll, dessen Schritte daraufhin nicht mehr zu hören sind.

Mychesh

  • Beiträge: 468
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #27 am: 10.10.2007, 09:41:13 »
Mychesh wartet einen kleinen Moment ab. Angespannt wartet er auf die Reaktion des Trolls auf sein Team und den Waldläufer.

TKarn

  • Moderator
  • Beiträge: 3973
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #28 am: 10.10.2007, 11:00:14 »
Der Troll schaut verdutzt, als er am Fuße des Weges eine Gruppe Abenteurer sieht. Er macht sich auf den Weg nach unten. Ein zweiter Troll verlässt die Höhle und folgt dem ersten.

Mychesh

  • Beiträge: 468
    • Profil anzeigen
3. Kapitel - Das Große Tal
« Antwort #29 am: 10.10.2007, 11:23:55 »
Mychesh ist nach dem Auftauchen des zweiten Trolls etwas verunsichert. Er scheint noch zu zögern ob ein dritter Troll folgt. Er läßt den ersten passieren und schaut auf die Reaktion des zweiten Trolls. Mychesh verfolgt aus den Augenwinkeln den ersten Troll, um zu verhindern daß dieser seine Gruppe unvorbereitet überrascht.

  • Drucken